Gemüse

Tomaten im Gewächshaus: Merkmale des Pflanzens und der Pflege

Pin
Send
Share
Send
Send


Die Eigenschaft von Tomaten ist als thermophil bekannt, daher ist es nicht immer möglich, die Früchte von Tomaten an der frischen Luft zur vollen Reife zu bringen. Die Verwendung von Gewächshäusern für den Anbau von Gemüse ist eine ideale Option für Menschen, die in gemäßigten Regionen leben. Es gibt jedoch Besonderheiten des Tomatenanbaus unter Gewächshausbedingungen. Wenn Sie sie kennen, erzielen Sie einen hohen Ertrag an köstlichen Tomaten.

Richtiges Einpflanzen der Samen in den Boden

Trotz der Tatsache, dass die Temperatur im Gewächshaus tagsüber aufgrund der hellen Märzsonne steigt, ist es nachts kalt. Zum Einpflanzen braucht man sie Temperament im Voraus. Dazu wird das eingeweichte Material in den Kühlschrank und anschließend in warmes Wasser gestellt. Jetzt können die Sonnenblumenkerne wachsen.

Um dies zu vermeiden, hilft eine spezielle Innenraumheizung. Es passiert:

  • biologisch mit frischem Dünger,
  • Herd,
  • elektrisch.
Es ist möglich, Samen im Februar zu säen, nachdem das Gewächshaus mit heißem Mist gefüllt wurde

Nachdem Sie das Gewächshaus Ende Februar mit einer Schaufel mit heißem Dünger gefüllt haben, können Sie die Samen säen. Bis Mitte Mai genug erhitzen. Erhitzen Sie den Mist, gießen Sie ihn mit heißem Wasser und bestreuen Sie ihn mit Branntkalk.

Gute Hitze hält den Schutz der Wände der Matten in zwei Schichten. Drei Tage später wird der Mist eingeebnet und mit Erde übergossen. Es können Tomatensamen gepflanzt werden. Durch das beschleunigte Wachstum der gehärteten Setzlinge können sie Früchte tragen eineinhalb Monate früherals Gartenbetten.

Wie man Tomatensämlinge pflanzt

Rassadny Weg, um Tomaten leichter wachsen. Es sind einige Nuancen des Pflanzens von Samen und Sprossen aufgetreten. Im Frühjahr Tomaten für Setzlinge in Gewächshäusern säen frühestens am 20. März. Sobald sie 60 Tage alt ist, können Sie sich an einen festen Platz im Raum setzen oder setzen, zum Beispiel auf eine Fensterbank.

Für Setzlinge Lufttemperatur ist wichtig - Es sollte tagsüber achtzehn Grad erreichen, nachts sechzehn. Sämlinge im ersten Monat dreimal gießen. Das verwendete Wasser ist warm und gut abgeglichen. Wenn die ersten Triebe erscheinen, wird bis zu einmal pro Woche gewässert.

Hechtsämlinge, die an Ort und Stelle gepflanzt wurden, bereiteten eine Erdschicht von 17 Zentimetern vor und gossen sie dann auf 20 Zentimeter ein. Der Boden sollte zu gleichen Teilen aus Humus, Grasland und etwas Flusssand bestehen.

Vor dem Einpflanzen der Setzlinge in das Loch Holzasche hinzufügen

Vor dem Einpflanzen von 50 g Holzasche in jeden vorbereiteten Brunnen oder jede Furche vorsichtig mit dem Boden mischen. Pflanzen Sie Tomatensprossen so ein, dass sie tief sind und den Boden der Racks erreichen.

Gestreckte Sämlinge - Anlandemerkmale

Aufgrund des dünnen Stiels brechen Tomatensämlinge häufig. Wenn Sie also verpflanzen, müssen Sie eine Reihe von Regeln befolgen:

  1. Zum Anpflanzen von Keimlingen geeignet bewölkter Tag oder Morgen niedrige Temperatur von Luft.
  2. Der lange Stiel passt in den Ring der Landefossa. Sie können den Kusutik horizontal verlegen, indem Sie einen Stiel auf der Oberfläche lassen, der nicht länger als vierzig Zentimeter ist, oder im Gegenteil, den größten Teil davon unter der Erde lassen.
  3. Schneiden Sie die unteren Blätter und Stiefkinder am Stiel ab.
  4. Gießen Sie vorsichtig Erde in das Loch und versuchen Sie dabei, die Triebe nicht zu beschädigen.
  5. Fahren Sie mit einem Stift daneben Anbindesämlinge.
  6. Am Ende des Vorgangs werden die Büsche bewässert.

Wenn zu Beginn des Wachstums die Keimlinge in der Entwicklung ihrer Gegenstücke zurückbleiben, werden die Tomaten nach der Bildung neuer Wurzeln stärker.

Was ist die quadratisch verschachtelte Art der Ausschiffung?

Beim Einpflanzen von Samen oder Setzlingen von Tomaten in den Boden mit einer Quadrat-Cluster-Methode, die die Pflege von Tomaten erleichtert. Und für Pflanzen ist es besser zu bestehen Nährstoffaufnahme. Bei einer solchen Bepflanzung reicht jedem Busch Licht.

Der Plan für das Anpflanzen einer Tomate in einer quadratisch verschachtelten Weise lautet wie folgt:

  1. In einem Nest 70x70 Zentimeter es werden zwei oder drei Pflanzen von Standard- und Determinantenarten gesetzt.
  2. Frühe Tomate genug zwei für ein Nest.
  3. Mit durchschnittlicher und später Reifezeit - an einer Pflanze. Wenn Sie das Nest um zwanzig Zentimeter vergrößern, können Sie zwei Tomaten landen, wodurch sich die Pflanzdichte geringfügig verringert.

Nach der Landung ist notwendig öfter lüftendas vermeidet die Ausbreitung von Pilzkrankheiten in Innenräumen.

Um das Auftreten von Pilzen zu verhindern, muss das Gewächshaus gründlich gelüftet werden.

Die beste Zeit, um eine Tomate zu pflanzen

Der Frühling, der pünktlich und bei stabilem Wetter eintrat, ist die Hauptbedingung für den Anbau von anderem Gemüse als der richtigen Umwerbung und Bewässerung. Für eine Sämlingszuchtmethode wird sie im ersten Jahrzehnt des Monats Mai in einem ungeheizten Gewächshaus gepflanzt. Gleichzeitig müssen die Wände des geschlossenen Raumes zusätzlich erwärmt und mit Matten abgedeckt werden.

In Regionen mit warmem Klima werden beheizte Gewächshäuser für Tomaten vorbereitet. im Märzund mit gemäßigten, einschließlich Westsibirien, Nowosibirsk, Krasnojarsk - Ende April. Die Frühlingssonne wird es Ihnen ermöglichen, genügend Tomaten für das Wachstum von Wärme und Licht zu bekommen.

Platzierung von Tomaten im Gewächshaus

Entsprechend der Auswahl der Tomatensorten produzieren und pflanzen Gewächshaus-Designs junge Sträucher:

  1. Für unbestimmte Tomaten wählen Sie die Schachanordnung der Büsche. Sie müssen in Reihen mit dem Abstand zwischen ihnen platziert werden. nicht mehr als achtzig Zentimeter. Der Abstand zwischen den Pflanzen beträgt einen halben Meter bei der Bildung eines Stängels und zwei bis siebzig Zentimeter.
  2. Bestimmte Arten benötigen einen Zeilenabstand in einen halben meter. Der Abstand der Büsche voneinander beträgt dreißig Zentimeter zu denen, die zwei oder drei Stängel wachsen. Es wird auf die Norm von fünfundzwanzig Einheiten reduziert, wenn ein Stamm gebildet wird.
Beim Einpflanzen in einen Stängel kann der Abstand zwischen den Büschen auf 25 cm reduziert werden

Die Einhaltung der Regeln für das Aufstellen einer Tomate ist wichtig, da diese sonst nicht genügend Nährstoffe, Feuchtigkeit, Licht und Luft enthält.

Optimale Bettbreite

Gerätebetten hängen von der Fläche des Gewächshauses ab. Mit einer Standardfläche von 3x6 Betten wird der Ort passen entlang der Mauer. Hochwertige Beleuchtungsbetten werden nach Westen ausgerichtet sein.

Die Höhe des Bodens im Verhältnis zum Gleis wird in gemacht 40 cm. Die Breite der Betten kann in sein 60 oder 90 cm. Für die vollständige Pflege benötigen Sie einen Pfad, der etwas weniger als einen halben Meter breit ist.

Es muss auf den Standort der erforderlichen Ausrüstung und die ausreichende Breite der Gleise geachtet werden. Dies ermöglicht eine ordnungsgemäße Pflege der Tomatenbeete.

Es ist notwendig, im Voraus eine ausreichende Breite der Gleise im Gewächshaus zu berücksichtigen.

Merkmale der Position von verkümmerten und hohen Sorten

Für die richtige Platzierung von Tomatenbüschen können Sie die folgenden Empfehlungen verwenden:

  1. Hohe Sorten passen in zwei Reihen, da sie im Nest von zwei Stielen verbleiben. Und der Abstand zwischen den Reihen beträgt achtzig Zentimeter.
  2. Die Landung wäre perfekt in der Mitte Räumlichkeiten großer Sorten, an den Seiten - Untergröße. Wenn Sie zu verschiedenen Zeiten reifen, können Sie die Tomate ständig ernten.
  3. Mit einer bescheidenen Größe eines hohen Gewächshauses ordnen sie ein Bett in einer Reihe an den Seiten und in zwei Reihen in der Mitte des Raumes untermaßig an.

Berücksichtigen Sie den Standort der verschiedenen Pflanzensorten und wählen Sie im Voraus, welche Pflanzmethode erforderlich ist.

Agrotechnik von Tomaten in einem Gewächshaus aus Polycarbonat: Pflanzdaten, Abstände zwischen Büschen

In den ersten Tagen des Mai Sie können mit dem Einpflanzen der Setzlinge in einem Gewächshaus aus Polycarbonat beginnen. Zu diesem Zeitpunkt haben die Sämlinge bereits ein starkes Wurzelsystem, einen dicken Stiel, ein oder zwei Blütenpinsel.

Nach dem Erhärten der Sämlinge an der frischen Luft für zwei Wochen wird sie mit einer Borsäurelösung besprüht. Dies verhindert das Herabfallen der Knospen. Vor dem Einpflanzen werden die beiden unteren Blätter der Sprossen entfernt. Der Pflanzenaufbau ist der gleiche wie in normalen Gewächshäusern.

Landung Schritt für Schritt

Vor dem Einpflanzen einer Tomate in ein Gewächshaus müssen die vorbereiteten Beete mit Humus-, Torf-, Phosphat- und Kalidünger versetzt werden. Für Bodendesinfektion es muss verarbeitet werden - besprüht mit Kaliumpermanganat-Lösung oder Behandlung mit Zaslon.

Zur Desinfektion des Bodens wird das Präparat Barrier verarbeitet

Die vorbereiteten Vertiefungen werden in quadratisch oder bandförmig verschachtelten Verfahren mit Sämlingen bestückt. Die Tiefe der Löcher beträgt nicht mehr als zwanzig Zentimeter. Zur besseren Aufnahme von Phosphor, der für die Entwicklung von Tomaten erforderlich ist, wird Holzasche in die Vertiefungen gegeben.

Je nach Bodenfeuchtigkeit und Luft im Gewächshaus werden die Sämlinge bewässert zwei bis drei Liter pro Strauch. Gut gepflanzte Tomaten am Abend bei bewölktem Wetter gepflanzt.

Anforderungen an die Pflanzenpflege

Für das aktive Wachstum von Tomaten in einem Gewächshaus aus Polycarbonat müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Lufttemperatur in 22 grad, aber nicht über 25, Böden - über fünfzehn.
  • Lüften für frische luft im zimmer
  • Der Feuchtigkeitsgehalt bleibt bei 70 Prozent.
  • übergießen als Trocknung oberste Bodenschicht
  • wöchentliches Düngen unter Zusatz von Monokaliumphosphat und Kaliumnitrat mit Bewässerung,
  • Durchführung der Bestäubung unter Schütteln der Sträucher während der Blüte.

Die Einhaltung aller Regeln für die Pflege von Tomaten in einem Polycarbonat-Gewächshaus führt zu ununterbrochenen Fruchtsträuchern.

Wachsende Geheimnisse

Es ist kein Geheimnis, dass Sie in einem frühen Stadium hohe Erträge an Tomaten erzielen können, wenn Sie sie in einem Gewächshaus anbauen. Neben dieser Pflanze im geschützten Boden weniger von Schädlingen befallenLeiden Sie nicht an Krankheiten.

Gewächshäuser gewährleisten den ordnungsgemäßen Betrieb des Belüftungskanals auf folgende Weise: Sie wischen die Wände der Struktur sorgfältig und regelmäßig ab. Wenn der richtige Ort für die Installation des Gewächshauses gewählt wird - gut beleuchtet, ohne Schatten von Bäumen oder Gebäuden zu spenden, dringt das Licht leicht in das Gewächshaus ein.

Bevor mit der Herstellung von Tomatensämlingen für das Gewächshaus begonnen wird, müssen solche Pflanzensorten ausgewählt werden, die unter Gewächshausbedingungen gut wachsen können.

Vorbereitung und Desinfektion des Bodens für zukünftige Beete erforderlichhängt von der Gesundheit der Pflanzen ab.

Erhöht die Widerstandsfähigkeit von Tomaten gegen das Versprühen von Kupfersulfat und kochendem Wasser.

Besonderheiten der Balz nach dem Pflanzen von Sämlingen

Für junge Setzlinge ist es wichtig, durchzuführen rechtzeitiges gießen, Einführung optimaler Dosen von Düngemitteln. Eine Woche nach dem Pflanzen beginnen sie, die Pflanzen zu gießen. Vor der Blüte wird mit einer Pause von fünf Tagen gewässert. Ein Quadratmeter - ein Eimer warmes Wasser. Wasser unter der Wurzel, damit keine Feuchtigkeitstropfen auf die Blätter fallen. Geeignet und Tropfbewässerungsmethode.

Zwei Wochen nach der Landung trainieren Büsche mit Königskerze düngenverdünnt in Wasser auf fünfhundert Milligramm - zehn Liter, fügen Sie zehn Gramm Ammoniumnitrat, fünfzig - Superphosphat, fünfzehn - Kaliumchlorid. Das nächste Mal nach dem Erscheinen der Blüten muss die Frucht mit Düngemitteln gedüngt werden, wodurch sich die Menge der Mineralien verdoppelt, wenn sie in einem Eimer Wasser aufgelöst werden.

Was ist der Unterschied der Pflege in Gewächshäusern und Gewächshäusern

Gewächshäuser werden für Sämlinge eines glatten Übergangs benutzt von zu Hause aus auf freiem Feld. Daher sind der Zeitpunkt und die Regeln für das Pflanzen einer Tomate für Gewächshäuser und Gewächshäuser gleich.

Es darf nicht mehr als zweieinhalb Meter von der Bodenoberfläche entfernt sein. Damit der Boden nicht von den Wänden des Gewächshauses gestreut wird, sind sie mit Brettern ummantelt. Installieren Sie Gewächshäuser an den Südhängen des Geländes, um Überschwemmungen zu vermeiden.

Das Gewächshaus muss an der Südseite des Grundstücks installiert werden.

Fütterungsmethoden

Tomatenbüsche füttern müssen während der Knospung und Fruchtbildung. Jeden Monat wird Dünger oder Kompost zwischen den Reihen hinzugefügt. Erwerben Sie Düngemittel in Fachgeschäften unter Berücksichtigung der Bedeutung einer großen Menge Stickstoff.

Geeignet für die Fütterung von Königskerzen, Vogelkot und Mineralien. Alle Düngersorten werden in einem Eimer Wasser verdünnt und nach dem Gießen der Büsche ausgebracht. Pro Quadratmeter reicht Eimerlösung.

Wann lüften?

Damit Pflanzen mehr Luft und Licht erhalten, müssen die Türen des Gewächshauses zur Belüftung geöffnet werden. Das Verfahren wird helfen Fieber und Feuchtigkeit reduzieren. Hohe Parameter der Luftfeuchtigkeit, die Hitze lässt die Früchte nicht binden, die Bestäubung verlangsamt sich.

Das Lüften ist in den Phytophthora-Präventionsmaßnahmen enthalten. Bei gutem trockenem Wetter können Sie das Gewächshaus für die Nacht offen lassen.

Wie man pflanzt, um eine gute Ernte zu ernten

Eine große Ernte an saftigen Früchten ist der Traum eines jeden Gärtners. Dafür ist das wichtig Beachten Sie die Landebedingungen Gemüse, wenn die Temperatur im Gewächshaus nachts auf dem Niveau von 25 Grad Hitze gehalten wird.

Tomaten wachsen in Gewächshäusern aus Polycarbonat besser. Aber während des heißen Sommers reicht es aus, die Büsche zum ersten Mal unter dem Film zu halten. Obwohl im Gewächshaus früher und häufiger geerntet wird.

Sortenauswahl Tomate ist wichtig. Es gibt Tomaten, die im Gewächshaus reiche Gebühren erheben und im Freiland nicht schlecht säen. Es ist am besten, Hybriden zu wählen, die keine Bestäubung benötigen, und sie sind ausgezeichnete Früchte. Die Resistenz von Hybridarten gegen Krankheiten, die eine Ertragssteigerung verhindern, wird ebenfalls festgestellt.

Strumpfband Eigenschaften

Für die meisten Tomatensorten ist ein Strumpfband erforderlich. Strumpfband Pflanzen ausgeben vorbehaltlich der Note. Für frühe und untergroße Klassen ist es optional.

Niedrig wachsende Tomatensorten brauchen kein Strumpfband

Wie man ein Gewächshaus bindet

Das Material ist nie Draht, langlebige Angelschnur, harter Faden, dünne Schnur. Solche Materialien schneiden leicht den Stiel. Zwei bis drei Zentimeter breite Stoffstreifen sind die beste Wahl. Vor dem Eingriff müssen sie durch Verbrühen mit kochendem Wasser oder Strecken mit Waschmittel desinfiziert werden.

In der Nähe der Tomate in langen Stiften fahren 30 cm über den Stielen und binde den Stiel locker an sie.
Eine andere Methode des Strumpfbandes - Gerätegitter. Die Pfähle werden entlang der Betten eingetrieben und ziehen in mehreren Reihen einen harten Draht dazwischen. Während des Wachstums von Tomaten werden sie für Draht berechnet oder Bürsten werden an Haken gehängt.

Hängen Sie sich an das Gitter oder binden Sie es fest - welcher Weg ist besser?

Beide Optionen eignen sich für das Tomatenwachstum. Bürstet hohe Tomaten, die oben auf dem Gitter oder angebunden sind süchtigbefindet sich oben. In beiden Fällen wächst die Frucht erfolgreich weiter, egal wie sie hängt.

Hohe Tomaten hängen an Haken

Was kann als Pflock verwendet werden

Es ist praktisch, einzelne Stifte oder Stifte zum Binden von Tomatenbüschen vorzubereiten. Sie werden mehrere Jahre dienen.

Sie können sie ersetzen:

  • Beschlagteile und Metallbeschläge,
  • Metallstangen
  • dünne Kunststoffrohre
  • Holzlatten.

Erste Bewässerungsfrequenz

Nach der Landung muss eine Pause in der Bodenbefeuchtung eingelegt werden Wurzelsystem härten junge Pflanzen. Drei Tage später gießen Sie unter jeden Busch bis zu zwei Liter Wasser. Dann steigt die Anzahl der Eingriffe.

Nach dem Stärken der Wurzeln werden bis zu 2 Liter Wasser unter jeden Strauch gegossen.

Die beste Zeit zum Gießen ist der Morgen. Und dann das Gewächshaus zum Lüften öffnen. Bewässerung ist genug ein- oder zweimal pro Woche.

Besonderheiten der Bewässerung in einem Gewächshaus aus Polycarbonat

Im Gewächshaus verdoppelt das Gießen von Tomaten in der Blütephase häufig die Wassermenge. Die beste Option wäre eine Unterbrechung der Befeuchtung. in zwei Tagen. Nach der Bildung der Eierstöcke beginnen, die Häufigkeit des Gießens zu reduzieren. Berücksichtigen Sie dabei die Wetterbedingungen. Bei einem extrem feuchten Sommer ist es ausreichend, die Pflanzen alle zwei Wochen einmal zu gießen.

Wie man die Tomaten gießt

Hohe Ausbeuten im Gewächshaus werden erzielt, wenn mit Wasser bei einer Temperatur von 1 ° C gewässert wird 20-25 grad. Viele Leute geben einen Esslöffel Kochsalz und ein Glas Holzasche in einen Wassereimer. Wenn Sie einen halben Liter Lösung unter jeden Strauch gießen, können Sie eine gute Ernte von süßen, fleischigen Tomaten ernten.

Tomaten werden übergeschüttet und etwas Gras ins Wasser gegeben.

Organisation von Tropfbewässerungsanlagen

Zum Befeuchten ist es wichtig, hausgemachte Tropfer zum Spülen von Tomaten zu verwenden. Wurzelbereich Pflanzen. Wasser wird in diesem Fall in kleinen Portionen serviert.

Für die Vorrichtung dieser Bewässerungsmethode benötigen Schläuche mit einem Durchmesser von 1,5 cm. Wird am Tropfer oder Tropfband befestigt. Der Schlauch wird am Wasserhahn befestigt oder in einen Wasserbehälter getaucht. Legen Sie das System entlang der Landungen, leicht mit Erde bestreut. Durch das Klebeband oder den Tropfer fließt Wasser direkt zum Wurzelsystem der Gemüsepflanze.

Wie man Sämlingsmaterial wässert

Da die zukünftige Ernte vom Zustand der Sämlinge abhängt, muss man wissen, wie man sie richtig gießt. Aufgrund von Feuchtigkeitsmangel können junge Triebe schnell absterben. Bei der Aussaat von Samen die Häufigkeit des Gießens verringern zwei Tage Pause.

Sobald die ersten Blätter erscheinen, beobachten sie das Austrocknen der oberen Bodenschicht. Erst dann Bewässerung oder Besprühen erzeugen. Zwei oder drei Tage vor der Ernte wird der Boden durch Bewässerung und die erste Aufbereitung aufgeweicht. Sprossen lassen sich dann leichter vom Boden entfernen.

Vier Tage nach der Transplantation beginnen die Sämlinge zu gießen und bringen es auf bis zu einmal pro Woche. Увеличить можно количество увлажнений, если возрастает интенсивность солнечных лучей, которая ведет к иссушению почвы.

Для посадки помидор, чтобы их вырастить, существуют свои особенности. Знать все нюансы как ухаживать за ними в обыкновенных теплицах и теплицах из поликарбоната важно, чтобы получить высокие урожаи томатов.

Как подготовить теплицу и рассаду

Um eine hohe Ernte an Tomaten in einem Gewächshaus oder Gewächshaus zu erzielen, müssen Sie die Pflanzen vor Krankheiten schützen. Zu diesem Zweck müssen zu jeder Jahreszeit der Boden und die inneren Oberflächen des Gewächshauses mit Desinfektionsmitteln kultiviert und der Boden darin alle 3 bis 5 Jahre vollständig ersetzt werden. Verwenden Sie dazu verschiedene Mittel:

  • Begasung mit Schwefelrauch,
  • Sprühen einer Lösung von Bleichmittel oder Kupfersulfat.

Die erste Option ist nicht für Gebäude mit einem Rahmen aus Metallprofil geeignet. Schwefeldämpfe interagieren mit dem Metall und führen zu dessen schneller Korrosion. Es ist jedoch wünschenswert, Holz- oder Kunststoffkonstruktionen nur auf diese Weise zu verarbeiten. Giftige Dämpfe dringen in jede Ecke ein und zerstören die Pilze, Schimmelpilze und Bakterien, Larven und erwachsenen überwinternden Insekten.

Die Geheimnisse der Gärtner, wie die Reifung von Tomaten beschleunigt werden kann, lassen sich sogar auf die Methode des Anbaus von Gewächshaussetzlingen zurückführen. Gleichzeitig können Pflanzen, die das Alter von 50 Tagen erreicht haben und bereits die ersten Blütenpinsel gelegt haben, an einen festen Platz gebracht werden. Die Frucht beginnt in diesem Fall 2-3 Wochen nach dem Pflanzen.

Die Aussaat von Tomaten, die speziell für Gewächshäuser entwickelt wurden, sollte nach folgendem Schema erfolgen:

  • späte Sorten (120 Tage oder länger von der Aussaat bis zur Ernte) - sollten im Februar gepflanzt werden,
  • Samen mittelreifer Sorten - Anfang März
  • Die frühesten Hybriden (ca. 90 Tage) sollten Ende März ausgesät werden, damit sie keine Zeit zum Strecken haben.

Boden für die Aussaat zum Garen aus Rasen, Humus und Torf zu gleichen Teilen. Für jeden Eimer (10 l) der Mischung Sand von 1 Liter und 1 Esslöffel hinzufügen. l Holzasche und Superphosphat. Die Komponenten gründlich mischen, die fertige Erde in die Saatkästen gießen und anfeuchten. Sie müssen Samen in flache Rillen säen und diese mit einer Schicht Erde von nicht mehr als 0,5 cm füllen.Um die Feuchtigkeit vor dem Keimen der Samen zu bewahren, den Behälter mit Folie oder Glas abdecken. Schutz sofort nach den ersten Trieben zu entfernen. Die optimale Temperatur für die Samenkeimung beträgt 22-25 ° C.

Wenn die Setzlinge 2 echte Blätter haben, sollten sie in getrennten Töpfen oder Setzlingskästen in einem Abstand von 5 bis 7 cm voneinander ausgepackt werden. Weitere Pflege ist rechtzeitiges Gießen. Signal dazu kann als starke Austrocknung der oberen Bodenschicht dienen. Bewässerung sollte reichlich warmes Wasser (25 ° C) sein, aber auf keinen Fall überfüllen, da Tomaten es nicht mögen.

Junge Tomaten benötigen eine Hintergrundbeleuchtung mit einer Leuchtstofflampe, um zu verhindern, dass frühkeimende Pflanzen durch Lichtmangel im Frühjahr erschöpft werden.

Die Tageslichtdauer sollte auf ca. 10 Stunden pro Tag erhöht werden. Nur in diesem Fall sind junge Pflanzen stark, niedrig und haben gut entwickelte Blätter. Eine Düngung der Setzlinge mit einem mit organischen Stoffen und Mineralien gut gefüllten Boden ist nicht erforderlich.

Vor dem Pflanzen müssen junge Pflanzen 7-10 Tage auf einem Balkon oder in einem kühlen Raum gehärtet werden. Sie sollten in einem Gewächshaus gepflanzt werden, wenn sich der Boden auf den Graten auf 15-20 ° C erwärmt.

Sämlinge pflanzen

Um die tagsüber von der Sonne abgegebene Wärme zu bewahren, werden hausgemachte Folientreibhäuser am besten in 2 Schichten abgedeckt. Der Abstand zwischen ihnen sollte mindestens 2 cm betragen, wodurch ein Luftpolster zwischen den Polyethylenmembranen entsteht, das als guter Wärmeisolator dient.

Das moderne Gewächshaus "Signor Tomato" mit einer Beschichtung aus Polycarbonat und PVC-Profilrahmen kann ohne zusätzliche Maßnahmen Wärme speichern. Der Hersteller von Polycarbonatplatten hat sich im Vorfeld darum gekümmert: Das Material besteht aus Zellen, in denen sich bereits ein Luftpolster befindet. Hohe Tomatenausbeute im praxiserprobten Gewächshaus. Die ersten Exemplare solcher Strukturen wurden 2009 in den Handel gebracht.

Bereits Anfang Mai können Sämlinge in beheizte und vorbereitete Gewächshäuser überführt werden. Die Höhe der Büsche sollte zu diesem Zeitpunkt 30 cm erreichen.Wenn die Tomaten sehr gestreckt sind, sollten sie schräg in den Boden gepflanzt werden, wobei die Wurzeln nicht zu stark eingegraben werden sollten. In der Regel ist der Boden in der Tiefe noch ziemlich kalt, wodurch verhindert wird, dass Tomaten schnell überhand nehmen und anfangen zu wachsen.

Der Boden zum Anpflanzen von Tomaten muss gleichmäßig mit Kalium, Phosphor und Stickstoff angereichert sein. Dies ist ein weiteres Geheimnis, wie man eine gute Ernte von Tomaten in einem Gewächshaus oder Gewächshaus bekommt. Mit einem Überschuss an organischem Stickstoff im Boden (Gülle, Hühnermist, Humus) wachsen die Spitzen bemerkenswert, aber die Blüten- und Fruchtablage ist minimal. Verwenden Sie am besten einen komplexen Dünger für Tomaten oder zum Einpflanzen in den Boden, der mit organischen Düngemitteln, Kali- und Phosphatdüngern gefüllt ist. Ihre Dosis sollte in diesem Fall die vom Hersteller angegebene Dosis nicht überschreiten.

Nachdem Sie im Gewächshaus ein Loch zum Anpflanzen von Tomaten gegraben haben, müssen Sie etwa 2 Liter warmes Wasser hineingießen. Nachdem Sie die Wurzeln und einen Teil des Stängels, von dem die unteren Blätter entfernt wurden, in die Grube gelegt haben, bedecken Sie sie mit Erde bis zur Höhe der Erde. Auf diese Weise gepflanzte Tomaten müssen in den ersten 1-2 Wochen nicht gewässert werden.

Regeln für die Platzierung von Gewächshaus-Tomaten

Grate innerhalb eines Gewächshauses sollten in Längsrichtung platziert werden. Die Breite des Standardmodells (das Gewächshaus "Signor Tomato" und andere, die es mögen) beträgt 3 m. Dadurch können Sie 3 etwa 60 cm breite Grate brechen, wobei die gleichen Gänge zwischen ihnen verbleiben.

Das Pflanzschema für Setzlinge für verschiedene Sorten sollte unterschiedlich sein:

  • frühe niedrigwachsende Sorten, die in 2-3 Stielen gebildet werden, können in 2 Reihen gepflanzt werden, wobei ein Abstand von 50 cm zwischen ihnen und 35-40 cm zwischen den Pflanzen in einer Reihe verbleibt.
  • Standard-Gewächshaus-Tomaten können leicht eingedickt (45x25 cm) in 1 Stiel gelegt werden.
  • Hohe Sorten, die kräftige Büsche bilden, formen sich zu einem Stängel. Sie haben ein Linienmuster mit einem Abstand zwischen den Reihen von etwa 80 cm und zwischen den Tomaten in einer Reihe - 60-70 cm.

Tomatenpflege im Gewächshaus

Vor der Blüte die Tomaten in Abständen von 4 bis 5 Tagen gießen, bis der Mutterboden getrocknet ist. Wenn sie anfangen, den ersten Eierstock zu formen, müssen Sie die Wassermenge, die unter jede Pflanze gegossen wird, verdoppeln. Die süßesten Tomaten erhalten Sie, wenn Sie die Büsche selten, aber reichlich gießen (bis zu 10 Liter pro 1 m 2). Um Feuchtigkeitskondensation und Tropfen auf den Blättern zu vermeiden, sollte morgens gewässert werden.

Beim Blühen von Tomaten ist es wichtig, die Temperatur im Bereich von 22-26 ° C zu halten. Zu niedrige Werte können zu einer Erkrankung der Knollenfäule führen. Bei einer Hitze von mehr als 30 ° C werden Tomatenpollen steril und es kommt nicht zur Bildung von Eierstöcken. Der Tomatenertrag nimmt sehr stark ab.

Strumpfbandpflanzen zur Unterstützung beginnen kurz nach der Ausschiffung. Damit dicht gepflanzte Büsche sich nicht gegenseitig stören, müssen Sie sie jeweils an das Gittergarn binden. Wenn der Stängel wächst, werden alle Stiefkinder entfernt, und die Pflanze wird gebunden, bis sie die Spitze des Spaliers erreicht. Danach können Sie die Spitze kneifen. Dies kann sowohl die Reifung der Tomate beschleunigen als auch ihr Wachstum bis zum Ende der Saison ermöglichen. Selbst in unreifer Form können sie in einer Schachtel reifen, obwohl sie nicht mehr so ​​süß sind wie diejenigen, die Zeit hatten, in der heißen Sonne zu reifen.

Ein weiterer Trick, um die Reifung von Tomaten im Gewächshaus zu beschleunigen, besteht darin, das Gießen zu beenden, die Büsche mit Jodlösung (30-40 Tropfen pro 1 Eimer Wasser) zu besprühen oder die Blütenpinsel im oberen Teil des Busches zu entfernen. Bei niedrigwachsenden Sorten können nur 5 bis 7 Bürsten mit Eierstöcken und bei hohen Sorten 10 bis 12 Stück übrig bleiben. Reduzieren Sie die Geschwindigkeit des Ladens und Reifens von Obst und Stiefkindern. Sie müssen gelöscht werden. Besonders schnelle Seitentriebe bilden gelbe Tomaten, oft wird dadurch auch ihr Geschmack gemindert.

Zentralrussland und Sibirien zeichnen sich durch kurze Sommer mit vielen kühlen und regnerischen Tagen aus. Dies führt dazu, dass die Tomaten nicht gereift (braun) und meistens sogar grün sind, gefolgt von der Reifung. Bei einer erfolglosen Sommersaison geht ein Teil der Ernte unter solchen Bedingungen aufgrund von Verspätung oder verschiedener Fäulnis verloren. Wie kann man die Reifung von Tomaten beschleunigen und gute Erträge erzielen, unabhängig von den Wetterbedingungen? Für einen modernen Gärtner gibt es nur einen Ausweg: Tomaten ein sicheres Dach über dem Kopf zu geben. Wenn Sie im Gewächshaus Tomaten anbauen, können Sie nicht nur Probleme vermeiden, sondern auch 2 Wochen früher als bei den frühesten Sorten im Freiland voll ausgereifte Früchte erhalten.

Temperatur

Lehmig oder lehmig. Daher benötigen die Beete Torf, Sägemehl und Humus. Sie machen den Boden leichter und lockerer und verleihen ihm Atmungsaktivität.

. Der Raum kann auf verschiedene Arten belüftet werden: Öffnen Sie alle Belüftungsöffnungen, drehen Sie einen Teil der Folie oder öffnen Sie die Enden. Nach dem Gießen sollte das Gewächshaus nach etwa zwei Stunden belüftet werden, insbesondere im Hinblick auf die Blütezeit der Pflanze.

Verpflanzte Tomaten im Gewächshaus gegen Anfang Mai. Vergessen Sie nicht, sie mit einer Folie abzudecken, um die Tomaten nicht durch Temperaturschwankungen zu verletzen. Öffnen Sie im Gewächshaus die Entlüftungsöffnungen, entfernen Sie etwa 10 cm des Bodens, der vom letzten Jahr übrig geblieben ist, und was bleibt, ist

In Furchen von 1,5 cm unterteilt

Vor dem Pflanzen ist es ratsam, die Sämlinge 2-3 Tage lang nicht zu gießen. Es wird nicht spröde und erhält zusätzliche Aushärtung.

Die Pflege der Tomaten im Gewächshaus beginnt mit dem Pflanzen vorbereiteter Sämlinge an den Ort des ständigen Wachstums.

Der Boden zum Einpflanzen der Setzlinge sollte erhitzt werden. Es ist unmöglich, Tomaten in einem kalten Boden zu pflanzen, da in diesem Fall die Wurzeln nicht wachsen, sondern faulen, die Pflanze ist schlechter Optimal. Bodentemperatur wird auf 12-15 ° C eingestellt Um dies zu erreichen, muss der Boden vorher mit einer schwarzen Kunststofffolie abgedeckt werden. In extremen Fällen können Sie viel heißes Wasser erhitzen und in die Öffnung vor dem Gerät gießen.

Wenn Sie im Winter Tomaten in einem Gewächshaus anbauen, müssen Sie für zusätzliche Beleuchtung sorgen. Ohne sie werden Tomaten nicht blühen und umso mehr werden sie nicht nachgeben.

Die zweite Fütterung erfolgt in 10 Tagen und die dritte in 12 Tagen nach der zweiten

Die Temperatur des Bodens für Setzlinge sollte zwischen 12 und 15 Grad liegen

Torf. Um es schwer zu machen, fügen sie Sodaland, Sägemehl und Humus hinzu,

Der Anbau von Tomaten im Gewächshaus umfasst auch die folgenden Artikel:

Tomaten im Gewächshaus anbauen: Videos und Tipps

Die Kupfersulfatlösung verarbeiten

Gießen Sie eine Lösung von Natriumhumat und säen Sie dann die Sämlinge. Dann den Boden fertig stellen und an einen warmen und hellen Ort stellen, einige Tage später werden die Sämlinge mit Folie bedeckt.

Tomaten im Gewächshaus anbauen: Videos und Tipps

Unmittelbar nach dem Einpflanzen der Tomaten muss reichlich gegossen werden. Dies ist eine der wichtigsten Regeln für die Pflege von Tomaten im Gewächshaus. Es ist notwendig, einen Kontakt der Wurzeln mit dem Boden herzustellen. Geschieht dies nicht, können sich die Pflanzen festsetzen und dann lange krank sein, was sich letztendlich negativ auf den Ertrag auswirkt.Die weitere erfolgreiche Entwicklung erwachsener Pflanzen und der Ertrag von Tomatenfrüchten hängen von der Qualität der im Boden durchgeführten Pflanzung ab.Pflanzen Sie die Setzlinge zu tief ein, und der mit Erde bestreute Stängel gibt schließlich neue Wurzeln, und das Wachstum der Tomaten hört auf. Für jemanden, der dies zum ersten Mal tut, können Sie beide auf Video sehen, wie Tomaten in einem Gewächshaus gepflanzt werden.

Die Aufrechterhaltung optimaler Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen ist die Hauptbedingung für eine großzügige Ernte. Tomaten haben keine Angst vor Zugluft, daher müssen Sie in keiner Weise lüften: Öffnen Sie die seitlichen und oberen Belüftungsöffnungen, drehen Sie die Folie nach unten und öffnen Sie die Enden. Achten Sie darauf, das Gewächshaus 2 Stunden nach dem Gießen zu lüften. Dies ist besonders wichtig während der Blüte, da feuchter Pollen nicht in den Stempel gelangen kann und somit keine Bestäubung auftritt. Die Temperatur im Gewächshaus sollte an einem bewölkten Tag 18-20 ° C betragen, an einem sonnigen Tag 24-26 ° C und in der Nacht 15-16 ° C.

Wie man Tomatensämlinge auf Sämlinge sät

Die Gartenbeete werden 10 Tage vor dem Pflanzen der Tomatensämlinge im Gewächshaus vorbereitet. Der Boden muss sich lockern, Unkraut entfernen, Humus herstellen. Wenn der Boden im Gewächshaus schlecht ist, benötigen Sie ein Glas Holzkohle und 6-8 kg Humus pro Quadratmeter. Wenn der Boden fruchtbar ist, reichen 2-3 kg Humus aus. Denken Sie daran, dass Tomaten in einem Gewächshaus am besten lehmigen oder sandigen, atmungsaktiven Boden sind.​.​​.​Chernozem. Es ist notwendig, Sand und Humus hinzuzufügen.Tomatenstrumpfband - sie werden einige Tage nach dem Pflanzen zusammengebunden, damit hohe Pflanzen nicht vom Gewicht abbrechen und nicht verrotten. Das Bindematerial sollte die Stängel nicht brechen oder verletzen. Binden Sie die Tomaten am besten mit einem geraden oder gerahmten Spalier.

Mit einem Esslöffel pro 10 Liter Wasser.

  1. Einzelheiten darüber, wie Setzlinge auf Tomaten gesät werden, können Sie dem Schulungsvideo entnehmen. Beachten Sie jedoch in dieser Phase der Arbeit Folgendes:
  2. Die weitere Bewässerung erfolgt mit dem Trocknen der obersten Bodenschicht. Die Luftfeuchtigkeit wird bei 85% der vollen Kapazität gehalten. Die einfachste Methode zur Bestimmung besteht darin, den Boden aus einer Schicht unter 10 cm zu einer Faust zusammenzudrücken. Wenn sich nach dem Öffnen der Handfläche ein nicht auflösender Klumpen bildet und dieser nicht auf den Händen verschmiert ist, ist die Luftfeuchtigkeit optimal.
  3. Beim Umpflanzen muss die Tomate die folgenden Parameter haben:
  4. Übertreiben Sie es nicht mit Stickstoff. Viele Menschen füllen die Pflanzlöcher mit frischem Hühnerkot oder Harnstoff. Solche Bemühungen können dazu führen, dass schöne statt saftige Früchte schonend üppig werden.
  5. Strumpfband Pflanzen
  6. Wenn Sie Tomatensämlinge in ein Gewächshaus pflanzen, müssen Sie einige einfache, aber wichtige Regeln beachten.
  7. Wenn die Sämlinge stark sind, ist der Boden sauber, Krankheiten und Schädlinge sollten Tomaten umgehen. Aber manchmal passiert so ein Ärgernis. Medwedka, Weiße Fliege und Drahtwürmer gelten als häufige Schädlinge, und die Spätfäule, verschiedene Arten von Fäulnis und Risse in Früchten sind häufige Krankheiten.
  8. Die Brunnen vor dem Pflanzen mit reichlich Wasser bewässert. Sie sollten 25 Zentimeter tief sein. Sämlinge sollten senkrecht gepflanzt werden. Schlaf es so, dass die Erde die ersten Blätter erreicht, aber nicht höher. Wenn überwachsene Setzlinge gepflanzt werden, machen sie dafür ein doppelt so großes Loch wie sonst, setzen dort eine Pflanze ein und bedecken die Wurzeln mit Erde. Nun, schlafe nicht bis zum Ende ein. Wenn der Busch Wurzeln schlägt, ist das Land gefüllt.
  9. Außerdem ist der Boden mit Düngemitteln gesättigt. Fügen Sie 1 Teelöffel Salpeter und 3 Esslöffel Superphosphat pro Quadratmeter Erde hinzu, graben und lockern Sie diese vorsichtig und formen Sie dann die Beete.

Stiefsohn - so nennt man das Herausziehen von Stiefsöhnen, so werden Seitentriebe auf Tomaten genannt. Die Maskierung sollte am Morgen durchgeführt werden, um die Wunde zu trocknen,Das Anpflanzen von Tomaten zu zwei Jahreszeiten hintereinander im selben Gewächshaus kann nicht verhindern, dass alte Infektionen die Neuanpflanzung beeinträchtigen. Achten Sie im Winter beim Pflanzen auf eine Beleuchtung, die das Sonnenlicht simuliert.Vergessen Sie nicht, den Boden vor dem Pflanzen zu erwärmen

  1. An heißen Tagen im Sommer ist manchmal oder sogar zweimal täglich eine tägliche Bewässerung erforderlich.
  2. Pflanzenhöhe 25-35 cm
  3. Untersuchen Sie die Pflanzenoberteile, entfernen Sie die erkrankten und gelben Blätter und entfernen Sie beim Einpflanzen die Keimblätter, die sich auf Bodenniveau befinden oder Pflanzen.
  4. Das Obligatorische ist das Tomatenstrumpfband im Gewächshaus, das 3-4 Tage nach dem Pflanzen produziert wird. Es ist notwendig, dass hohe Pflanzen nicht unter dem Gewicht ihres Gewichts brechen, die Früchte nicht verrotten. Die Hauptbedingung - das Material für das Strumpfband sollte den Stiel einer Tomate nicht verletzen. In einem Gewächshaus werden lineare oder gerahmte Wandteppiche für Strumpfbänder verwendet.

Algorithmus für Gewächshauszubereitung und Tomatenpflanzung

Der Boden zum Einpflanzen der Setzlinge sollte erhitzt werden. Es ist unmöglich, Tomaten in einem kalten Boden zu pflanzen, weil in diesem Fall die Wurzeln nicht wachsen, sondern faulen, die Pflanze Wurzeln schlechter. Die optimale Bodentemperatur beträgt 12-15 ° C. Um dies zu erreichen, müssen Sie den Boden mit einer schwarzen Plastikfolie vorbedecken. In extremen Fällen können Sie vor dem Pflanzen viel heißes Wasser erhitzen und in den Brunnen gießen.Früchte knacken nicht wegen Krankheiten, sondern wegen zu hoher Bodenfeuchtigkeit. Daher können Setzlinge nicht gegossen werden.Das erste Mal gießen sie es erst nach 12 Tagen.

Für Setzlinge sind nur Qualitätssamen geeignet. Sie dürfen nicht leer, beschädigt oder krank sein.

Top-Dressing - Das Top-Dressing nach dem Pflanzen von Tomaten wird zum ersten Mal seit etwa zwei Wochen hergestellt. Dazu benötigen Sie einen Esslöffel Nitrophoska, 0,5 Liter Königskerze und 10 Liter Wasser. Jede Pflanze muss mit einem Liter Mischung behandelt werden. Der zweite Verband wird 10 Tage später hergestellt. Für die Zubereitung benötigen Sie einen Teelöffel Kaliumsulfat, einen Esslöffel Dünger für die Fruchtbarkeit pro 10 Liter Wasser. Insgesamt sollte das Dressing bis zu 4 Mal pro Saison durchgeführt werden.10 Tage vor dem Einpflanzen der Tomaten die Beete vorbereiten

Pflanzen Sie keine Tomaten auf kaltem Boden, da sonst die Wurzeln verrotten.

Übermäßiges Überlaufen des Bodens beeinträchtigt die Wurzeln. Wenn das Wetter kühl ist, sollte die Bewässerung nicht mehr als einmal alle 3-4 Tage durchgeführt werden.Das Vorhandensein der ersten Knospe (möglicherweise das Öffnen der ersten Blume),Unterhalb der Tomaten wird im Gewächshaus abends oder an einem wolkigen Tag in der angefeuchteten Dose produziert. Den Boden, der am Vortag desinfiziert werden soll, mit einer heißen Kaliumpermanganatlösung löchern.

So binden sie Tomaten im Gewächshaus mit einem Spalier zusammen​Нельзя сажать рассаду слишком глубоко, ведь тогда стебель, присыпанный землей, дает новые корни, а рост помидора приостанавливается. Для тех, кто делает это впервые, можно посмотреть, как высаживать томаты в теплице на видео.​​Чтобы помидоры росли правильно, необходимо:​

Как правильно ухаживать за помидорами в теплице

​.​

​Чтобы вырастить хорошую рассаду, начинают с высеивания семян:​

​Если вы будете следовать вышеуказанным советам по выращиванию помидоров в теплице, то ваш урожай будет богатым и качественным. Sie können Ihre Verwandten und Freunde immer mit köstlichen Tomaten verwöhnen.: Lösen Sie es und entfernen Sie Unkraut.Beachten Sie das Temperaturregime von ca. 15 Grad, bedeckt den Boden mit einer Folie aus Polyethylen,

Wenn Sie Setzlinge am Boden des Lochs pflanzen, müssen Sie den Startdünger einfüllen. Verwenden Sie dazu 20 g Nitroammofoski-Inhalt N16P16K16. Die Wurzeln sollten wegen der Verbrennungsgefahr nicht mit den Pellets in Berührung kommen, damit sie sich mit dem Boden vermischen.Dunkelgrüne Farbe der Triebe und BlätterWenn Sie daran interessiert sind, wie Tomaten in einem Gewächshaus angebaut werden, müssen Sie deren Besonderheiten kennen. Pflanzbeete brechen entlang, ihre Breite sollte 60-90 cm betragen. Die Anzahl wird von der Breite des Gewächshauses selbst abhängen. Zwischen den Beeten ist ein Abstand von 60-70 cm einzuhalten. Das Pflanzschema der Tomaten im Gewächshaus wird von der Sorte und der Art der Pflanzenbildung bestimmt.

  1. Übertreiben Sie es nicht mit Stickstoff. Viele füllen die Pflanzlöcher mit frischem Mist, Hühnerkot oder Harnstoff. Solche Bemühungen können dazu führen, dass anstelle von schönen saftigen Früchten üppige Spitzen entstehen.
  2. Genug, um sie mit Nährstoffen zu sättigen
  3. Der Abstand zwischen den Büschen sollte 60 Zentimeter betragen.

Bei Gewächshäusern aus Polycarbonat werden die Samen in den letzten Tagen von Februar bis Anfang März ausgesät.

Merkmale des Pflanzen einer Tomate in einem Gewächshaus

Tomaten sind gut für den menschlichen Körper. Aber um zu pflanzen, zu wachsen und zu ernten, muss man viel Energie investieren. Dies bedeutet nicht, dass die Tomate - im Gegenteil eine kapriziöse Pflanze. Der Kartoffelkäfer umgeht ihn nicht, und unter günstigen Witterungsbedingungen kann die Ernte von Tomaten den Phytophthora-Pilz vollständig zerstören. Daher ziehen es Gärtner vor, Tomaten im Gewächshaus anzubauen. Es schützt sie zuverlässiger vor verschiedenen Krankheiten und Schädlingen und auchMit Humus verarbeiten. Wenn der Boden zu blass ist, sollte dem Humus Holzkohle zugesetzt werden. Für den Anbau von Tomaten ist es am besten, wenn der Boden lehmig und atmungsaktiv ist.Pflanzen Sie keine Tomatensämlinge tief ein, damit sich das Wachstum der Tomaten verlangsamt.

Bodenvorbereitung

Nicht überhitzen oder mit Wasser füllen

Und zwischen den Reihen - 80 ZentimeterFür Filmgewächshäuser - Ende des ersten März-Jahrzehnts.Die Ernte unter solchen Bedingungen wird 2-mal größer sein

Beete brechen vor dem Pflanzen

Verwenden Sie keinen Stickstoffdünger oder übertreiben Sie es nicht.

  • Die Pflege von Tomaten während einer massiven Knospenöffnung umfasst Operationen, die die Bildung von Eierstöcken verbessern. Tomaten haben selbstbestäubende Blüten. Um Pollen auszuscheiden und den Stempel so weit zu drücken, dass die Tomatenpflanze leicht geschüttelt wird. Diese Operation wird morgens an einem sonnigen Tag durchgeführt.
  • Vorhandensein von mindestens 7 gut entwickelten wahren Blättern,
  • Determinante und Standardtomaten mit 1 Stiel werden gepflanzt. Zwischen den Reihen können 45-50 cm sein, und zwischen den Pflanzen - 25-30. Bei einem solchen Anlandeschema ist es sehr wichtig, eine Verdickung zu verhindern.

Tomaten müssen immer die Seitentriebe entfernen - Stiefkinder

Wie man Setzlinge züchtet

Das Pflanzen von Tomaten im Gewächshaus erfolgt abends oder an einem wolkigen Tag in der vorbefeuchteten Erde. Es ist möglich, die Löcher am Vortag mit einer starken heißen Kaliumpermanganatlösung zu desinfizieren.

  • . Mehr Abstand trägt zum Wachstum des Busches und zu geringeren Erträgen bei, und weniger - das Entstehen von Krämpfen.
  • Boden sollte wie im Gewächshaus verwendet werden, damit sich die umgepflanzten Pflanzen schnell anpassen. Damit sich die Sämlinge nicht ausstrecken und kräftig werden, werden sie vor dem Leuchten verwendet, denn Tomaten mögen einen langen Tag des Lichts.

Und Tomaten reifen 2-3 Wochen früher als im Freiland.Entlang der Breite in der Größenordnung von 90 cmBrunnen können mit natürlichem organischem Dünger gefüllt werden,

Wie bereite ich mich auf das Pflanzen von Setzlingen im Gewächshaus vor?

Während des Lüftens fliegen Insekten in das Gewächshaus und helfen den Blumen bei der Bestäubung. Hummeln machen das sehr gut. Sie können einen Hummelstock in das Gewächshaus stellen, um die Fruchtfestigkeit zu erhöhen.

Das Wurzelsystem verwickelt den Substratklumpen vollständig und hat nur weiße lebende Wurzeln.Große Sorten pflanzten auch Tomaten in einem Schachbrettmuster. Der Abstand zwischen den Reihen sollte 75-80 cm und zwischen den Pflanzen 60-70 cm betragen.Top Dressing

Wenn Sie alle einfachen Voraussetzungen für das Pflanzen und die Pflege erfüllen, erhalten Sie eine reiche Ernte

Verwenden Sie die richtige Beleuchtung.Niedrig wachsende Sorten sind gestaffelt. Hohe Sorten werden in zwei Reihen gepflanzt.Sämlinge sollten 25-30 Zentimeter lang sein

Sämlinge pflanzen

Bei der Vorbereitung eines Gewächshauses aus Polycarbonat ist es ausreichend, die Wände abzuwischen und zu überprüfen, ob die Belüftung funktioniert.

Der Durchgang zwischen den Beeten beträgt ca. 70 cm. Die Eigenschaften des Pflanzens von Tomaten hängen von ihrer Sorte ab. Unter- und frühreife Sorten müssen also schachweise in zwei Reihen gepflanzt werden. Aber Standardtomaten sollten mit dickeren Beeten gepflanzt werden. Sehen Sie, wie es persönlich aussieht, können Sie auf Video.Vergessen Sie nicht, die gelben und kranken Blätter der Pflanze zu entfernen. Entfernen Sie sofort die Keimblätter.Wenn Sie alle beschriebenen Regeln für die Pflege von Tomaten im Gewächshaus einhalten, können Sie eine reiche Ernte köstlicher Tomaten erzielen.

Es ist notwendig, in einem bestimmten Muster zu pflanzen, das von den Eigenschaften der kultivierten Sorte abhängt. Wenn gepflanzte Pflanzen sich gegenseitig beschatten, dehnen sie sich, was zu einer Anfälligkeit für die Entwicklung von Krankheiten und geringeren Erträgen führt. Wenn die Sämlinge sehr spärlich sind, wird die Gewächshausfläche nicht genutzt, was zu einer Verknappung der gesamten Ernte führt.Besondere Aufmerksamkeit sollte überwucherten Sämlingen gewidmet werden. Es sollte wie folgt gepflanzt werden: Machen Sie ein Loch in die Erde in 12 cm und noch ein Loch tiefer, wie in einer Höhe zu einem Zeitpunkt ein Topf mit Setzlingen. Zuerst muss ein Topf mit einer Pflanze in den zweiten (tiefen) Brunnen gepflanzt und mit Erde bestreut werden. Aber nach zwei Wochen, wenn die Setzlinge Wurzeln schlagen, schlafen sie so mit dem Boden ein. Nun, die Methode ist viel effizienter als das übliche Tiefpflanzen, denn sobald die Pflanze mit Erde bestreut wird, erscheinen zusätzliche Wurzeln auf dem langen Stiel der Tomate. Infolgedessen hört das Wachstum auf, Blumen fallen.Nach 10-15 Tagen ab dem Pflanzdatum im Gewächshaus müssen Sie die erste Fütterung vornehmen. Dazu nehmen 10 Liter Wasser den 1. Platz ein. Löffel Nitrophoska und einen halben Liter flüssige Königskerze. Unter jede Pflanze muss 1 l dieser Mischung gegossen werden. Die zweite Fütterung der Tomaten im Gewächshaus erfolgt nach 10 Tagen. Dazu in 10 Liter Wasser 1 TL Kaliumsulfat und 1ST auflösen. Löffel Dünger "Fertility". Für die Saison werden 3-4 Dressings benötigt.

Wenn Sie Tomaten in einem Gewächshaus anbauen möchten, müssen Sie die Merkmale ihrer Anpflanzung kennen. In der Regel sind die Betten entlang gebrochen, ihre Breite sollte 60-90 cm betragen. Die Anzahl hängt von der Breite des Gewächshauses selbst ab. Zwischen den Beeten ist ein Abstand von 60-70 cm einzuhalten. Das Schema für das Pflanzen von Tomaten im Gewächshaus wird durch die Art und Weise der Pflanzenbildung bestimmt.Um eine vollständige Ernte zu erzielen, müssen Sie wissen, wie man Tomaten im Gewächshaus pflanzt. Das Pflanzen von Tomaten im Gewächshaus beginnt mit Setzlingen. Sein Anbau ist das wichtigste Stadium im Prozess des Tomatenanbaus. Für eine gute Ernte müssen die Sämlinge gesund und gut entwickelt sein.Sämlinge werden eine Woche nach dem Pflanzen gewässert, da im Boden genügend Feuchtigkeit vorhanden ist. Dann kann man die Pflanzen nicht überfüllen, sie können verrotten.

Wenn der Gewächshausfilm, dann müssen die Sämlinge durch Pflanzen gut vorbereitet werden. Dies ist notwendig, da im Mai Tomaten wachsen und die Schwankungen der Tag- und Nachttemperaturen sehr groß sind. Um eine optimale Temperatur im Gewächshaus zu gewährleisten, ist es mit zwei Schichten Polyethylenfolie überzogen. Mit diesem

Tomatenpflege-Regeln

Im Gewächshaus gepflanzte Tomaten sollten sein

  • Pflanzen Tomaten im Gewächshaus brauchen am Abend oder bei bewölktem Wetter,
  • Wenn der Frühling kommt, weiß jeder erfahrene Gärtner genau, dass es an der Zeit ist, sich mit dem Anbau von Gemüse und Obst zu befassen. Heute werden wir lernen, wie Tomaten in einem Gewächshaus wachsen. Ein Video dieses Prozesses wird auch im Artikel verfügbar sein.
  • Daher ist es notwendig, das optimale Landemuster zu wählen und es wird empfohlen, die folgenden Parameter zu verwenden:
  • Es kommt oft vor, dass Gemüseanbauer in ihrem kleinen Gewächshaus versuchen, möglichst viele Tomatensorten anzupflanzen. Dies zu tun, lohnt sich in diesem Fall doch nicht, ob es kaum möglich ist, einen hohen Ertrag zu erzielen. Aber sich über genau die Pflanzen lustig zu machen, wird sich herausstellen: beengte Verhältnisse, mangelnde Verbreitung, leichte Krankheiten, schwierige Belüftung. Besser ist besser und weniger.
  • Pflanzenernährung erfolgt 3-4 mal pro Saison.
  • Niedrigwachsende Frühreife-Sorten, bei denen 2-3 Stiele gebildet werden, werden in 2 Reihen in einem Schachbrettmuster gepflanzt. Zwischen den Reihen 55-60 cm und dem Abstand zwischen den Tomaten im Gewächshaus - 35-40 cm.
  • Das richtige Anpflanzen von Tomaten sorgt somit für eine gute Ernte. Wir müssen verantwortungsbewusst vorgehen, denn jeder Fehler führt zu einem Ertragsrückgang.

Die Pflege der Tomaten im Gewächshaus sieht wie folgt aus:

Fütterung und Krankheiten Tomate

Damit Tomaten in einem Gewächshaus gut wachsen können, müssen sie ständig in der Sonne stehen. Schatten können die Ausbeute beeinträchtigen.Zwischen den Schichten muss ein kurzer Abstand seinIn einem Abstand von 35 cm voneinander

Zum Desinfizieren der Vertiefungen für die Aussaat können Sie eine heiße Lösung von Kaliumpermanganat verwenden.

Die großzügige Ernte von Tomaten beginnt mit dem Gewächshaus, lange bevor alle Arten von Feldarbeiten durchgeführt werden. Um es zu bekommen, müssen Sie Samen vorbereiten, Gartenbeete anlegen, das Gewächshaus desinfizieren, Setzlinge züchten, es richtig gießen und vieles mehr.

Frühreife Determinantensorten mit 2-3 Stielen werden nach dem 60x40 cm-Schema gepflanzt.

  • Die richtige Pflege der Pflanzen ist die Basis für die zukünftige Ernte. Sie muss unmittelbar nach dem Pflanzen des Gewächshauses in Setzlinge beginnen. Hier sind die grundlegenden Schritte zur Pflege des Gewächshauses in Tomaten.
  • Wenn Sie sich strikt an die Ratschläge halten, können Sie in Ihrem Gewächshaus eine gute Ernte Tomaten anbauen und im Sommer jeden frisch nach Hause bringen, und im Winter ein Glas mit eingelegten Tomaten.
  • Determinante und Standardtomaten mit einem Stiel werden dicker gepflanzt. Zwischen den Reihen können 45-50 cm sein, und zwischen den Pflanzen - 25-30. Bei einem solchen Landemuster ist es sehr wichtig, eine Verdickung zu verhindern.
  • Zuerst müssen Sie den Samen vorbereiten. Wenn die Samen beschichtet (hell gefärbt) sind, müssen sie nicht verarbeitet werden. Unbehandelte Samen sollten 20 Minuten lang in eine Lösung von Fitosporin-M (gemäß den Anweisungen zubereitet) gelegt werden. Spülen Sie sie nach der Behandlung nicht notwendig. Nachdem sie in einer Lösung von Wachstumsstimulans gehalten und in die vorbereitete Erde ausgesät werden können.

Pünktlich gießen

Tomatenbeete erstrecken sich über die gesamte Länge des Gewächshauses.

Tomatensamen vor der Aussaat verarbeiten

Die Pflege der Tomaten im Gewächshaus beginnt mit der Saatgutbehandlung, damit die Ernte viralen Erkrankungen standhalten kann. Wenden Sie dazu die Behandlung mit Kaliumpermanganat an, die vor der Keimung durchgeführt wird und die folgenden Schritte umfasst:

  • Vorbereitung einer speziellen Lösung - 1 g Geld wird für ein Glas Wasser genommen,
  • ein Mullbeutel wird entnommen, Samen werden hineingelegt, in eine Lösung getaucht,
  • Nach 20 Minuten werden die Samen mit sauberem fließendem Wasser gewaschen.

Diese Behandlung hilft beim gleichzeitigen schnellen Auflaufen der Samen, starkes Wachstum der Sträucher. Nach der Behandlung mit Kaliumpermanganat ist es sinnvoll, die Samen mit nützlichen Substanzen zu säen, was nach folgender Technologie erfolgt:

  • Bereiten Sie eine Lösung von 1 Liter warmem Wasser mit 1 Esslöffel Dünger (Asche, Nitrophoska, Natriumhumat) vor.
  • ein Behälter wird entnommen, ein Beutel mit Samen wird dort 12 Stunden lang bei einer Temperatur von nicht weniger als 25 Grad abgelegt,
  • Nach dem Herausnehmen des Geschirrs mit klarem Wasser wird der Beutel für einen Tag hineingelegt.

Eine solche Pflege ist für kurzwachsende Sorten zusammen mit dem Tempern nützlich, wenn der Beutel 2 Tage lang bei einer Temperatur von nicht weniger als 1 Grad auf das Regal des Kühlschranks gestellt wird. Während der Zeit, die es dauert, müssen die Samen ständig mit Wasser besprüht werden, damit der Beutel nicht austrocknet, sondern sollte sofort nach dem Aushärten gepflanzt werden. Einweichen und Erhärten ist bei Hybridsamen und Sorten mit hohen Stielen nicht erforderlich.

Einhaltung der Temperatur

Die Pflege von Tomaten im Gewächshaus erfordert eine sorgfältige Überwachung der Temperatur in allen Phasen:

  • Nach der Aussaat werden die Samen mit warmer (bis zu 40 Grad) Natriumhumatlösung bewässert.
  • Beim Keimen der Samen muss die Umgebungsluft auf 23 Grad erwärmt werden.
  • Der Raum für das Altern der Sämlinge vor dem Pflanzen sollte eine Tagestemperatur von bis zu 17 Grad und eine Nachttemperatur von bis zu 14 Grad haben.
  • Wenn es tagsüber eine Straßentemperatur von 12 Grad erreicht, werden die Setzlinge auf der Veranda zum Aushärten gebracht.

Bewässerungstomaten im Gewächshaus

  • In allen Phasen der Pflege von Tomaten, mit Ausnahme des Pflanzens von Samen, müssen sie gegossen werden:
  • Sämlinge werden während der gesamten Wachstumsphase dreimal gegossen - nach dem Auflaufen, nach 2 Wochen und ein paar Stunden vor dem Umpflanzen.
  • 10 Tage nach Ausschiffung der Sämlinge wird gegossen,
  • Die Bewässerung sollte nach der Bestäubung durch Pollen und vor Beginn der aktiven Blüte mit der Berechnung von 5 Litern pro Quadratmeter erfolgen.
  • Wenn sich Blumen bilden, nimmt die Bewässerung und die Wassermenge um 300% zu.
  • Morgens wird ein Gewächshaus aus Polycarbonat gekonnt bewässert, um die Entstehung von übermäßiger Feuchtigkeit zu verhindern. Das Wasser selbst fließt unter die Wurzel, damit die Blätter nicht nass werden.

Bildung von Tomaten im Gewächshaus

Aufgrund der Tatsache, dass der Sommer kurz ist, haben alle Eierstöcke der Tomaten keine Zeit, die Früchte zu formen. Sie müssen sie daher begrenzen. Dazu pasynkovanie und kratzen. Das erste Verfahren umfasst das Entfernen von Sekundärtrieben zwischen den Nasennebenhöhlen und das zweite Einklemmen der Spitzen, um das Wachstum und Hindernisse für die Erzeugung neuer Triebe zu stoppen. Jeder Pflegeprozess hat seine eigenen Nuancen.

Wie man Tomaten im Gewächshaus pflegt

Um zu wissen, wie Tomaten im Gewächshaus zu pflegen sind, müssen Sie den Rat erfahrener Gärtner einholen. Sie empfehlen die Pflege von Setzlingen und Sträuchern:

  • Die Samen werden ohne Wasser in einer Glas- oder Plastikdose ausgesät und der Standort wird warm und gut beleuchtet gewählt.
  • Sämlinge sollten an Stärke zunehmen und nicht hoch wachsen, daher wird das Temperaturregime für sie eingehalten.
  • Sämlingsstacheln und Futtermittel,
  • Der Abstand zwischen den Büschen reicht aus, um ein problemloses Wachstum zu gewährleisten.
  • Sträucher nach dem Ausschiffen im Gewächshaus unter Strumpfband, Futter und Wasser.

Wie oft sollten die Tomaten im Gewächshaus gegossen werden?

Bei der Pflege von Tomaten fragen sich viele Menschen, wie und wie oft sie die Tomaten im Gewächshaus gießen sollen. Gärtner empfehlen, die Sträucher nach dem Pflanzen und Blühen alle 6 Tage mit einer mäßigen Menge Feuchtigkeit zu gießen. Wasser kann nicht kalt sein, es sollte vorsichtig unter die Wurzel geschüttet werden, damit der Boden nicht erodiert und die Blätter mit Früchten nicht verderben. Um den Treibhauseffekt zu vermeiden, sollte das Treibhaus optimal belüftet werden. Mit der aktiven Reifung der Früchte werden die Büsche zwei- oder dreimal pro Woche gewässert.

Wie man Tomaten im Gewächshaus füttert

Das Ausbringen von nützlichen Düngemitteln wird auch als Top-Dressing bezeichnet und erfolgt so, dass die Pflanzen stark wachsen, resistent gegen Krankheiten sind und die Früchte rechtzeitig und in der richtigen Menge reifen. Es ist besser, Top Dressing mit Gießen zu kombinieren und dreimal durchzuführen - 3 Wochen nach dem Ausschiffen der Büsche, dann noch einmal nach der gleichen Zeit und beim letzten Mal - nach 2 Wochen. Für die Pflege verwenden sie organische Düngemittel oder deren mineralische Typen.

Abdecken von Tomaten im Gewächshaus

Tomatenpflege im Gewächshaus bezieht sich auf pasynkovanie - Entfernung von Sekundärtrieben aus den Nebenhöhlen, die notwendig ist, um die Bildung neuer Eierstöcke und die Bildung von Früchten aus bestehenden zu verhindern. Sein richtiges Verhalten beinhaltet die Entfernung von Stiefsöhnen, die alles andere als der Hauptstamm sind. Das erste Mal pasynkovanie hielt in 2 Wochen ab dem Moment des Keimens Sämlinge, dann - alle 10 Tage. Um der neuen gebrochenen Halmstelle keinen neuen wachsen zu lassen, muss man ein paar Zentimeter alt lassen. Der richtig verarbeitete Stiel hat nicht mehr als 4 Blütenpinsel.

Wie man Tomaten taucht

Das Umpflanzen jedes Tomatenstrauchs aus einem 100-ml-Behälter in einen separaten Topf mit einem Volumen von einem halben Liter wird als Pick bezeichnet. Es wird 10 Tage nach Beginn der Triebe durchgeführt, um die kleine Wurzel nicht zu beschädigen. Bei einer Literaten-Transplantation muss man 2 Stunden lang gießen, die Triebe herausnehmen und einen großen Topf aufheben und erneut gießen. Die zweite Erntemethode ist der Umschlag, wenn der Busch einige Tage vor dem Umpflanzen nicht mehr bewässert wird, wodurch die Erde austrocknet und frei aus dem Topf kommt. Nach dem Umladen sollte die Pflanze mäßig gewässert werden, damit sie besser haftet.

Aussaat von Tomatensamen für Sämlinge ↑

Auch auf dem Video sieht man die Tomatensämlinge

Im Video erfahren Sie ausführlich, wie Sie Tomaten im Gewächshaus anbauen. Und der Prozess beginnt mit der Vorbereitung des Samens. Wenn du genommen hast

Determinante Tomaten mit 1 Hauptstiel werden näher gepflanzt - 50x30 cm.

Saatgutvorbereitung

Die Auswahl, Sortierung und Aufbereitung von Tomatensamen zur Aussaat in Setzlingen ist die erste Phase des Wachstums von Gewächshaus-Tomaten. Wenn die Samen ohne Schale verkauft wurden, sollten sie vorbereitet werden, indem die Samen in der Lösung von Fitosporin eingeweicht werden, die gemäß den beigefügten Anweisungen verdünnt wurde.

Nach der Behandlung mit Phytosporin ist ein Waschen der Samen nicht erforderlich. Если есть возможность, можно замочить семена в одном из стимуляторов роста, которые имеются в широкой продаже. После обработки семян стимулятором роста, семена высевают в питательную смесь.

Питательную смесь начинают готовить с начала февраля до конца марта. Оптимальный период посадки семян томатов на рассаду именно февраль-март. Поздние сорта помидоров высевают пораньше, в феврале, сорта среднеспелые — в начале марта, раннеспелые сорта помидоров — в конце марта.

Посев семян на рассаду и уход за сеянцами томатов

Nachdem Sie sich mit den Tomatensorten befasst haben, sortieren Sie sie nach der Alterungsrate und beginnen Sie mit der Aussaat von Samen für Setzlinge. Tomaten beginnen ihre Reise in Behältern oder Kisten für Setzlinge mit einer Höhe von 5-10 cm.

Es ist besser, die Nährstoffmischung fertig zu kaufen, da die Hersteller sorgfältig ausgewählte Formulierungen speziell für Tomaten, Paprika und Auberginen anbieten. Wenn entschieden wird, die Nährstoffmischung selbständig zuzubereiten, wird die Zusammensetzung des Bodens wie folgt empfohlen: Torf, Humus und Sodaland zu gleichen Teilen (1: 1: 1).

Die zubereitete Nährstoffmischung wird angefeuchtet, wobei Flusssand in einer Menge von 1 Liter Flusssand auf 10 Liter fertige Nährstoffmischung gegeben wird. Superphosphat und Holzasche werden zu der Mischung gegeben - ein Esslöffel und gründlich gemischt.

Die Tiefe der Aussaat von Tomatensamen beträgt 1-1,5 cm. Vor der Aussaat können Sie den Boden der Rillen mit einer warmen Natriumhumatlösung gießen, um die Sämlinge zu beschleunigen. Nach der Aussaat wird der Boden leicht verdichtet und gut mit warmem Wasser bewässert.

Die Saatbox wird an einen warmen, hellen Ort gebracht. Umgebungstemperatur innerhalb von + 22-25 ° C Behälter mit Tomatensamen werden mit einer Folie überzogen, um die Wichtigkeit und die Geschwindigkeit des Auflaufens der Sämlinge zu erhöhen und die Gewächshausbedingungen zu verbessern.

Eine Auswahl von Tomatensämlingen wird gemacht, wenn Tomaten zwei echte Blätter haben (nicht zu verwechseln mit Keimblattblättern). Normalerweise wachsen zwei echte Blätter am 10. Tag nach der Keimung.

Der Sämling ist bereit für das Pflanzen im Gewächshaus. Foto: Universität von Vermont

Die Essenz des Pflückens ist das Umpflanzen von Setzlingen in geräumige Tassen. Normalerweise erhält jeder Tomatensetzling eine „separate Wohnung“ in einem neuen Torfgefäß oder Würfel. Versuchen Sie beim Umpflanzen, die an den Wurzeln des Sämlings gebildete Erdscholle nicht zu beschädigen.

Dauer der Sämlingszucht zu Hause 40-50 Tage. Während dieser Zeit haben Tomatensämlinge Zeit, bis zu 30 cm hoch zu werden. Tomatensämlinge werden herausgezogen, wenn die Temperatur niedrig und die Beleuchtung schlecht ist. Durch die Aufrechterhaltung einer ausreichenden Beleuchtung und das tägliche Wenden der Sämlinge von der anderen Seite zum Fenster können Sie sich keine Sorgen über zu große Länge machen.

Beginnen Sie 10 Tage vor dem Umpflanzen mit dem Erhärten, bevor Sie die Setzlinge in das Gewächshaus setzen. Zum Aushärten werden die Setzlinge auf einen Balkon oder eine Veranda gebracht und ein Fenster oder ein Fenster offen gelassen.

Gewächshaus kochen

Bis zum Umpflanzen der Setzlinge muss das Gewächshaus vollständig vorbereitet sein: Der Boden wurde erneuert, die Wände und Decken des Gewächshauses wurden mit Kupfersulfat desinfiziert, die Folie oder das Glas wurden repariert und die Stirnwände sind mit Belüftungsöffnungen zur Belüftung versehen.

Anfang Mai werden im Gewächshaus Tomatensämlinge gepflanzt - zu diesem Zeitpunkt ist Nachtfrost möglich, was bedeutet, dass die zweite Filmschicht im oberen Teil des Gewächshauses nicht beschädigt wird. Dies erhöht die Temperatur im Inneren und verlängert die Lebensdauer der inneren Schicht.

Tomaten brauchen im Gegensatz zu Gurken eine gute Belüftung, sodass Ihre Sämlinge ohne Fensteröffnungen vor Feuchtigkeit verrottet sind. Tomaten brauchen eine gute Belüftung, weshalb es unmöglich ist, Tomaten und Gurken im selben Gewächshaus anzubauen.

Die alte Bodenschicht wird mit einer Schaufel auf eine Tiefe von 10-15 cm geschnitten und die darunter liegenden Schichten werden mit Fungiziden desinfiziert. Es ist unmöglich, zwei- oder mehrmals hintereinander Tomaten im selben Boden anzupflanzen - im Boden unter den Tomaten häufen sich Krankheiten und Schädlinge an, die gerne zu frischen Tomaten gebracht werden.

Bereiten Sie vor dem Pflanzen der Setzlinge im Gewächshaus Grate vor, entfernen Sie Unkraut und führen Sie Humus ein. Der arme Boden wird mit 8-10 kg Humus und einem Glas Holzasche pro 1 m 2 gedüngt. Für einen reichen Boden werden 2-3 kg Humus benötigt. Der beste Boden für das Gewächshaus ist sandig oder lehmig, leicht und durchlässig.

Wenn das ganze Jahr über, einschließlich des Winters, Tomaten im Gewächshaus wachsen, installieren Sie zusätzliche Beleuchtung mit Bariumlampen und heizen. Ohne zusätzliche Beleuchtung mit Pflanzenlampen ist es aufgrund der kurzen Tageslichtstunden sehr schwierig, eine Ernte zu erzielen. Ohne Heizung kann man auch nicht von roten Tomaten träumen.

Regeln für das Pflanzen von Tomatensämlingen im Gewächshaus

Wenn Sie die einfachen Regeln für das Pflanzen von Tomatensämlingen in einem Gewächshaus befolgen, können Sie Pflanzen vor Krankheit und Tod schützen:

  • Warmer Boden. Der Boden für Tomatensämlinge sollte warm und erhitzt sein. Tomatensämlinge sollten nicht in kalte Erde gepflanzt werden. Wenn Sie Sämlinge in kalten Böden pflanzen, wachsen die Wurzeln nicht und verrotten, die Pflanzen werden keine Wurzeln schlagen. Der Boden für Tomaten sollte warm sein - die optimale Temperatur beträgt + 15-18 ° C. Es ist möglich, den Boden mit Hilfe einer schwarzen Folie zu erwärmen, bevor das Bett damit bedeckt wird. Wenn Sie nicht warten können, können Sie den Boden mit heißem Wasser gießen.
  • Fein pflanzen. Tomatensämlinge sollten nicht eingegraben werden, der mit Erde bestreute Stängel beginnt zu wurzeln und das Wachstum des Sämlings wird gehemmt. Optimale Pflanztiefe auf dem alten Wurzelhalsniveau.
  • Seien Sie vorsichtig mit Düngemitteln. Stickstoffdünger vor dem Pflanzen von Tomaten können nicht angewendet werden. Frischer Dünger, Vogelkot und Harnstoff lassen Laub wachsen, aber keine Früchte.
  • Kümmere dich um die Pflanzen. Kontrollieren Sie regelmäßig die im Gewächshaus wachsenden Tomaten und entfernen Sie kranke Blätter und Zweige. Es wird empfohlen, die Blätter des Saatbeets beim Pflanzen zu entfernen, um Fäulnis vorzubeugen.
  • Am Abend keimen lassen. Die Abendzeit ist die beste Zeit, um Sämlinge in das Gewächshaus zu verpflanzen. Wenn es nicht möglich ist, am Abend zu landen, landen Sie an einem bewölkten Tag.

Die Anordnung der Tomaten im Gewächshaus

Gewächshausbetten sollten eine Breite von 60-90 cm mit einer Längsanordnung haben. Die Anzahl der Grate hängt von der Breite Ihres Gewächshauses ab. Der Durchgang zwischen den Beeten sollte 50-70 cm breit sein. Je größer und verbreiteter die Tomatensorte, desto breiter sollten die Wege sein.

Die folgenden Tomatenpflanzschemata werden empfohlen:

  • Untermaßige Sorten in 2 Reihen gestaffelt. Der Abstand zwischen den Reihen beträgt 50-60 cm, der Abstand benachbarter Pflanzen 30-40 cm.
  • Determinanten- und Standardnoten Tomaten werden dicker gepflanzt: Die Breite zwischen den Pflanzen beträgt 20-30 cm und zwischen den Reihen - 40-50 cm.
  • Große Sorten Tomaten werden mit Schach bepflanzt, wobei zwischen benachbarten Büschen ein Abstand von 60–70 cm und zwischen den Reihen ein Abstand von 70–80 cm verbleibt.

Überwachsene Tomatensämlinge werden in besonderer Weise in einem Gewächshaus gepflanzt. Im Boden machen sie Löcher von 10-15 cm Tiefe, und in diesem Loch ist ein weiteres Loch tiefer. Überwuchterungen werden in ein tiefes Loch gepflanzt und mit Erde bestreut, wobei der erste Brunnen nicht bedeckt bleibt. Nachdem die Sämlinge Wurzeln geschlagen haben, wird das erste Loch mit Erde bedeckt. Diese Methode ist sehr effektiv.

Versuchen Sie nicht, im selben Gewächshaus zu viele Tomaten verschiedener Sorten anzubauen. Verdickung ist die Ursache von Krankheiten und schlechtem Tomatenwachstum. Anstelle einer großen Ernte bekommt man kranke Pflanzen.

Tomatenpflege im Gewächshaus

Die Pflege von Tomaten im Gewächshaus erfolgt durch regelmäßiges Gießen von Pflanzen, Lüften, Pasynkovane, langen Strumpfhaltern und Füttern.

  • Wie man die Tomaten im Gewächshaus gießt. In den ersten Tagen nach dem Umpflanzen der Sämlinge werden die Tomaten nicht gegossen. Nach 10 Tagen, wenn die Tomaten mit warmem Wasser zu gießen beginnen, liegt die Wassertemperatur nicht unter +20 ° C. Die optimale Wassertemperatur beträgt + 22-25 ° C. Vor der Blüte werden die Tomaten alle 4-5 Tage gegossen, der Wasserverbrauch beträgt 5 Liter pro 1 m 2. Während der Blütezeit in einer Menge von 10-13 Liter pro 1 m 2 gewässert. Morgens an der Wurzel gewässert.
  • Lüften - Vorbeugung von Krankheiten. Entwurf - ein Freund von Tomaten, sie verrotten nicht und werden nicht krank. Um das Gewächshaus zu lüften, müssen die Belüftungsöffnungen geöffnet, die Folie gedreht oder die Enden des Gewächshauses geöffnet werden. Es wird empfohlen, das Gewächshaus 2 Stunden nach dem Gießen zu lüften. Während der Blüte ist das Lüften von entscheidender Bedeutung - feuchter Pollen fällt nicht in den Stößel, sodass die Pflanze nicht bestäubt wird. Die optimale Temperatur in einem Tomatengewächshaus an einem wolkigen Tag beträgt + 18-20 ° C, an einem sonnigen Tag - + 24-26 ° C und in der Nacht - + 15-16 ° C.
  • Strumpfband lange Stiele. Tomatenstängel werden so zusammengebunden, dass hohe Pflanzen nicht unter ihrem Gewicht brechen und keine Tomaten faulen. Im Gewächshaus empfiehlt es sich, Tomaten auf das Spalier zu binden.
  • Tomaten kneifen und in Scheiben schneiden. Die Metzger führen zu einer Verzweigung des Strauchs - sie verdunkeln den Strauch, verbreiten Krankheiten und verlängern die Reifezeit der Tomaten. Die Leitern brechen morgens von Hand aus.
  • Top Dressing mit Dünger. Die erste Fütterung der Tomaten im Gewächshaus erfolgt zwei Wochen nach dem Umpflanzen der Sämlinge. Das Rezept für die erste Fütterung: Für 10 Liter Wasser nehmen Sie 1 EL. l Nitrophosphat und einen halben Liter flüssige Königskerze. Unter jeden Strauch 1 Liter der Mischung geben. Die zweite Fütterung wird 10 Tage nach der ersten durchgeführt - 10 Liter Wasser werden 1 TL aufgelöst. Kaliumsulfat und 1 EL. l komplexer Dünger. Führen Sie für die Saison drei oder vier Fütterungen durch.

Ich möchte eine große Ernte von Gewächshaus-Tomaten anbauen!

Gewächshäuser für Tomaten.

Neben der Tatsache, dass Sie frühes Gemüse auf dem Tisch haben, hat der Anbau von Tomaten im Gewächshaus auch den Vorteil einer reicheren Ernte als im Freiland, da die Pflanzen vor Frost und Regen geschützt sind. Um optimale Bedingungen für das Wachstum und die Entwicklung von Tomaten zu schaffen, ist es jedoch erforderlich, das Gewächshaus ordnungsgemäß auszurüsten und den Boden vorzubereiten.

Das Gewächshaus für Tomaten kann aus Folie, Glas oder Polycarbonat bestehen. Jedes dieser Materialien hat seine Vor- und Nachteile. Dennoch ist aus unserer Sicht ein Gewächshaus aus Polycarbonat einem Glas oder einer Folie vorzuziehen. Der Rahmen des Gewächshauses besteht am besten aus Aluminium, da es leicht ist und nicht rostet.

Tomaten brauchen viel Licht, und wenn Sie sich für einen Platz unter dem Gewächshaus entscheiden, müssen Sie dies berücksichtigen. Wenn die Beleuchtung schwach ist, müssen Sie Büsche in beträchtlichem Abstand voneinander pflanzen, um Schatten zu vermeiden. Dies bedeutet, dass Sie weniger Tomaten haben oder ein großes Gewächshaus bauen müssen .

Gemüsebauern, die das ganze Jahr über Tomaten anbauen möchten, sollten mit einer Heizung ausgestattet sein - elektrisch, gasförmig, luftförmig oder dampfförmig. Die Ofenheizung kostet am wenigsten - ein Kessel, der mit Holz beheizt wird. Bei der Gasheizung wird das Gewächshaus ständig belüftet, während der Strom mehr kostet als jede andere Heizung.

Für das Gießen von Tomaten ist es am besten, ein Tropfsystem zu installieren, bei dem zu jeder Pflanze Klebeband oder eine führende Tropffläche verwendet wird. Spezielle Regler können die Bewässerung automatisch einstellen.

Es ist sehr wichtig, ein Gewächshaus mit einer guten Belüftung auszustatten. Es ist daher ratsam, mehrere große Fenster zu öffnen, durch die Sie die Pflanzen vor Verstopfung bewahren und zu ihrer erfolgreichen Bestäubung beitragen können. In der Regel befinden sich die Lüftungsöffnungen oben und unten im Gewächshaus.

Wenn Sie bereits ein Gewächshaus haben und sie noch kein Jahr alt ist, sollten Sie das Zimmer desinfizieren, bevor Sie Tomaten anpflanzen. Holzrahmengewächshäuser begasen mit Schwefel. Zu diesem Zweck schließen sie alle Risse und Löcher im Gewächshaus, legen Bleche auf den Boden, setzen Schwefel und Kerosin darauf und zünden sie an. In einem dicht verschlossenen Gewächshaus sollte Schwefel 5 Tage lang schwelen und schädliche Insekten, Pilze, Bakterien, Schimmel und andere Infektionen zerstören. In Gewächshäusern mit Metallrahmen kann Schwefel nicht verbrannt werden, da er Metallkorrosion verursacht. Daher erfolgt die Desinfektion durch Behandlung mit einer Bleichmittellösung: 400 g Bleichmittel werden in 10 Litern Wasser gelöst, 4-5 Stunden lang infundiert, mit einer Chlorzusammensetzung im Gewächshaus besprüht und dann dicht verschlossen Zimmer für 2-3 Tage.

Nach der Verarbeitung wird das Gewächshaus gut belüftet und gründlich mit Bürsten gereinigt. Die Metallteile werden überkocht und die Holzteile mit einer Kupfersulfatlösung eingerieben.

Tomatensamen für Sämlinge säen.

Tomaten werden auf rassadny Weise angebaut. Sie können Tomatensamen für das Gewächshaus für Setzlinge zu Hause säen und Sie können sofort Setzlinge im Gewächshaus züchten. Die optimale Aussaatzeit für Sämlinge ist von Anfang Februar bis Ende März: Späte Sorten säen im Februar, Mitte März und frühe Ende März. Vor der Aussaat müssen Samen von Tomaten verarbeitet werden. Die überzogenen Samen (hell gefärbt) müssen nicht behandelt werden - sie sind bereits zur Aussaat bereit. Ungeschnittene Samen werden 20 Minuten lang in eine Lösung von Fitosporin-M getaucht, die gemäß den Anweisungen des Herstellers hergestellt wurde. Anschließend werden sie in einen Stoffbeutel gelegt und 20 Minuten lang in eine Wachstumsstimulatorlösung getaucht (ein Viertel eines Teelöffels Natriumhumatpulver wird in 1 l Wasser verdünnt). Anschließend werden die Samen in eine leichte, lockere Erde gesät - fertig gemachte Mischung aus dem Laden von "Living Earth" oder "Tomato and Pepper". Geeignet für den Anbau von Tomatensämlingen auch Humus- oder Sodaland.

Im Boden machen sie Rillen mit einer Tiefe von 1-1,5 cm in einem Abstand von 5-7 cm voneinander, verschütten sie mit warmem Wasser, verteilen die Samen in Abständen von 1,5-2 cm, verschließen sie, bedecken sie mit Folie oder Glas und setzen sie ins Licht platzieren Die Dose muss auf einem Ständer aufgestellt werden, damit die Luft von unten in das Wurzelsystem der Sämlinge eindringen kann. Die Raumtemperatur sollte zu diesem Zeitpunkt 22-24 ºC betragen.

Wachsende Tomatensämlinge im Gewächshaus.

Unter optimalen Bedingungen keimen die Tomatensamen innerhalb einer Woche, und mit dem Aufkommen der Sämlinge kann die Ernte entfernt werden. In den ersten drei Wochen wachsen die Keimlinge sehr langsam, in den nächsten 15 bis 20 Tagen ist das Wachstum der Keimlingsblätter deutlich beschleunigt, und nach 35 bis 40 Tagen ab dem Zeitpunkt des Auflaufens erreichen die Keimlinge eine anständige Höhe und eine signifikante Blattgröße. Die Hauptaufgabe besteht nun darin, zu verhindern, dass sich die Sämlinge zu sehr dehnen, und dafür ist es notwendig, die maximale Beleuchtung dafür zu organisieren. Außerdem sollten die Kulturen täglich um 180 ° gedreht werden - die Sämlinge sollten gleichmäßig beleuchtet sein.

Die Temperatur des Inhalts wird in der ersten Woche nach dem Auflaufen der Triebe tagsüber bei 16 bis 18 ° C und nachts bei 13 bis 15 ° C gehalten und nachts auf 18 bis 20 ° C und nachts bei 15 bis 16 ° C erhöht. Diese Temperatur wird gehalten, bis die Sämlinge 2-3 echte Blätter entwickeln.

Während dieser Zeit werden die Setzlinge nur zwei- oder dreimal gegossen - bei wenig natürlichem Licht im März können sich die Setzlinge durch mäßiges Gießen nicht zu stark dehnen. Die erste Bewässerung wird durchgeführt, sobald die Sämlinge erscheinen, ein zweites Mal in ein oder zwei Wochen und die dritte - drei Stunden vor der Ernte. Befeuchten Sie die Sämlinge unter der Wurzel mit Wasser bei einer Temperatur von 20 ºC.

Vor dem Pflanzen im Gewächshaus werden die Sämlinge nicht gefüttert. Wenn die Keimlinge 2-3 echte Blättchen wachsen, tauchen sie in 8 x 8 cm große Töpfe, die mit der gleichen Bodenmischung wie für die Aussaat der Samen gefüllt sind, und werden dann mit Kaliumpermanganatlösung gewässert, wobei 0,5 g des Arzneimittels in 10 Litern Wasser gelöst werden. Während der Ernte werden kranke und schwache Sämlinge abgewiesen. Wenn die Setzlinge Zeit hatten, sich zu sehr zu dehnen, können Sie ihren Stamm ein wenig vertiefen, aber nicht bis zu den Blättern der Keimblätter. Die ersten Tage nach der Transplantation werden die Sämlinge tagsüber bei einer Temperatur von 20 bis 22 ° C und nachts von 16 bis 18 ° C gehalten. Bei Wurzelbildung kann die Tagestemperatur auf 18 bis 20 ° C und die Nachttemperatur auf 15 bis 16 ° C gesenkt werden. Die Bewässerung erfolgt einmal pro Woche.

Zwei Wochen nach der Ernte erfolgt die erste Fütterung der Sämlinge - ein Esslöffel Nitrophos wird in 10 Litern Wasser gelöst. Düngemittelverbrauch - ein Glas Lösung für zwei Pflanzen.

Wenn die Neigung besteht, die Sämlinge zu dehnen oder zu überwachsen, verpflanzen Sie sie nach 3 bis 3,5 Wochen in Töpfe von 12 x 12 oder 15 x 15 cm, wobei Sie versuchen, sie während der Transplantation nicht zu begraben. Bewässern Sie die Setzlinge sofort mit Wasser bei einer Temperatur von 22 ºC und gießen Sie es dann nicht mehr als einmal pro Woche. Die Transplantation hemmt das Wachstum von Sämlingen und trägt zur Entwicklung eines starken Wurzelsystems bei Sämlingen bei. Füttern Sie die Sämlinge nach zwei Wochen mit einer Lösung von 1 Esslöffel Superphosphat und der gleichen Menge Dünger Signor Tomato in 10 Litern Wasser in einer Menge von einer Tasse Lösung pro Sämling. Und nach weiteren zwei Wochen mit einer Lösung eines Esslöffels Nitrophoska in 10 Litern Wasser in einer Menge von 1 Tasse pro Pflanze düngen. Top Dressing mit gießenden Sämlingen kombinieren. Wenn der Boden in den Töpfen nachgelassen hat, geben Sie etwas Erde zu den Sämlingen.

Von April bis Mai beginnen die Sämlinge zu härten und öffnen für eine Weile das Fenster im Raum. Mit jedem Tag verlängert sich die Dauer der Aushärtung, in keinem Fall ist jedoch die Bildung von Luftzügen im Raum zulässig. An warmen Tagen können die Setzlinge für einige Stunden auf dem Balkon entnommen werden. Gehärtete Sämlinge bekommen einen bläulich-violetten Farbton. Stellen Sie sicher, dass der Boden während des Temperns feucht ist, da sonst die Sämlinge welken.

Wann pflanze ich Tomaten im Gewächshaus?

Bis die Sämlinge in das Gewächshaus verpflanzt werden, sollten sie eine Höhe von 25-35 cm erreichen, 8 bis 12 entwickelte Blätter und ein oder zwei gebildete Blütenstände haben. Die besten Sämlinge sind diejenigen, die 50 Tage alt sind. 2-3 Tage vor dem Pflanzen werden 2-3 untere Blätter von den Sämlingen entfernt, wobei 1,5 bis 2 cm lange Stümpfe zurückbleiben.Diese Maßnahme verringert die Wahrscheinlichkeit, Krankheiten zu entwickeln, und trägt auch zu einer guten Luftzirkulation bei und ermöglicht den Sämlingen eine gleichmäßige Beleuchtung.

In glasbeheizten Gewächshäusern werden die Setzlinge Ende April oder Anfang Mai in Gewächshäusern ohne Heizung gepflanzt, jedoch mit einem zusätzlichen Filmüberzug - im ersten Maijahrzehnt, in kalten Gewächshäusern ohne zusätzlichen Schutz - im zweiten Maijahrzehnt und unter dem Filmüberzug im Freiland - Ende Mai oder Anfang Juni. Die Hauptbedingung, die erfüllt sein muss: Die Bodentemperatur in den Betten in einer Tiefe von 20 cm sollte nicht unter 13 ° C liegen, und die Lufttemperatur sollte im Bereich von 20 bis 25 ° C liegen.

Boden für Gewächshaus-Tomaten.

Es ist ratsam, den Boden im Gewächshaus alle fünf Jahre zu wechseln - während dieser Zeit ist der Boden trotz des ausgebrachten Düngers stark erschöpft. Gleichzeitig sollte der Boden in jeder Nebensaison mit einer einprozentigen Lösung aus Bordeaux-Gemisch, Kupfersulfat oder Dolomitmehl in einer Menge von 50 g pro m² desinfiziert werden.

Im Herbst werden Beete für frühe Tomaten vorbereitet. Можно проложить под грунт дополнительное утепление – настелить слой хвои, опилок или соломы толщиной 10 см, сверху поместить десятисантиметровый слой компоста, а только потом уложить грунт. Оптимальная высота грядки 30-40 см.Für den Anbau von Tomaten ist Humus- oder Rasenboden geeignet, in den 3 Esslöffel doppelt granuliertes Superphosphat, 1 Esslöffel Kaliummagnesia und Kaliumsulfat, ein Teelöffel Natriumnitrat oder Harnstoff und eineinhalb Tassen Holzasche zu einer 1 m² großen Aushubfläche gegeben werden. In lehmigen oder lehmigen Böden empfiehlt es sich, zusätzlich zu diesen Düngemitteln einen m² Eimer mit Sägemehl, Humus und Torf abzulegen. Zur Verbesserung des Torfbodens wird neben Dünger pro m² ein Eimer mit Sodaland, Humus, feinen Spänen oder Sägemehl und ein halber Eimer mit grobem Sand hinzugefügt.

Wie man Tomaten im Gewächshaus pflanzt.

Niedrig wachsende, frühreifende Tomatensorten, die aus 2-3 Stielen bestehen, werden in einem Schachbrettmuster gepflanzt, wobei der Abstand zwischen den Büschen zwischen 35 und 40 cm mit einem Reihenabstand von 50 und 55 cm eingehalten wird.

Determinanten- und Standardtypen werden in einem Abstand von 20 cm zwischen Büschen mit Reihenabständen von 45 bis 50 cm gepflanzt. Ein solches Pflanzschema ermöglicht die Platzierung von bis zu 10 Büschen auf einem m².

Es ist auch besser, Riesensorten zu pflanzen, die in einem Schachbrettmuster in zwei Stielen geformt werden sollen, wobei ein Abstand von 55 bis 60 cm zwischen den Büschen und zwischen den Reihen von 75 bis 80 cm eingehalten wird.

Es gibt ein universelles Schema, mit dem Sie verschiedene Tomatensorten im selben Gewächshaus anbauen können. Gepflanzte Tomaten in zwei Reihen:

  • - Der Platz der ersten Reihe ist näher am Glas oder an der Folie. In der ersten Reihe mit einem Abstand von 35-40 cm werden determinierende frühreifende Sorten, die zu einem Stamm geformt sind, gepflanzt.
  • - In der zweiten Reihe, die näher am Gang liegt, werden im Abstand von 60 cm große Sorten gepflanzt, die zu einem Stamm geformt sind. In der gleichen Reihe werden in einem Stamm gebildete überbestimmte Stengelformen in der Nähe der Riesen in einem Abstand von 25 cm voneinander platziert. Wenn ein zweiter Spross auf diesen Tomaten erscheint, muss er eingeklemmt werden, sodass nur 2-3 Blätter übrig bleiben. Solange die Riesensorten reifen, beginnt der Standard Früchte zu tragen.

Mit einem solchen Schema können Sie in einem Gewächshaus bis zu 50 frühe Triebe, 40 determinante Büsche und 20 Riesen wachsen lassen.

Wählen Sie einen warmen, aber nicht heißen Tag, lassen Sie die Vertiefungen etwa 15 cm tief werden und verschütten Sie sie mit einer Lösung von Kaliumpermanganat mit einer Temperatur von 50-60 ºC (1 g Kaliumpermanganat in 10 Litern Wasser auflösen), wobei Sie 1 bis 1,5 Liter pro Vertiefung verbrauchen. Anstelle von Kaliumpermanganat ist es möglich, 0,25 l Drug Barrier in 10 l Wasser aufzulösen und einen halben Liter dieser Lösung pro Well zu verbrauchen. Pflanzen Sie die Sämlinge zusammen mit der erdigen Scholle direkt in den flüssigen Schmutz. Wenn sie in Torfbechern gereift sind, pflanzen Sie die Sämlinge in die Löcher direkt hinein. Wenn die Setzlinge herausgewachsen sind, müssen sie nicht schief gelegt werden - dies ist ein häufiger Fehler. Es ist besser, ein weiteres Loch in die Tiefe des Lochs in der Höhe des Topfes oder des gemahlenen Komas des Sämlings zu graben. Setzen Sie den Sämling in den Boden gut und versiegeln Sie es. In ein paar Wochen, wenn sich die Sämlinge bereits im unteren Loch festgesetzt haben, wird es möglich sein, den oberen Boden mit Erde zu bedecken.

Sämlinge werden so gepflanzt, dass die Blütenstände der Sämlinge in den Gang übergehen. Wenn sie reif sind, werden die Früchte nicht von Blättern beschattet. Graben Sie nach dem Pflanzen kleine Löcher zwischen den Setzlingen aus, in denen Sie bequem in Form von Lösungen füttern können, verdichten Sie den Boden um die Setzlinge und murren Sie über die Oberfläche der Beete.

Tomaten im Gewächshaus anbauen.

Es ist besser, die Setzlinge von Tomaten einige Tage lang nicht zu stören. Nach 5-6 Tagen sollten Sie den Boden vorsichtig lockern, um den Zugang der Luft zu den Wurzeln der Setzlinge zu gewährleisten. Gleichzeitig mit dem Einpflanzen der Setzlinge ist es wünschenswert, auf dem Gartenbeet Stützen aufzustellen, an die Sie die wachsenden Büsche binden. Zum Binden von Tomaten können Sie Heringe und Spalier verwenden.

Als Heringe eignen sich Metallstangen, Beschlagteile, Kunststoffrohre mit geringem Durchmesser oder Holzlatten. Die Länge der Heringe sollte 25-30 cm über dem Busch liegen - in dieser Tiefe werden die Pflöcke in den Boden getrieben. Stellen Sie die Pfähle neben den Stiel. Strumpfband beginnen mit dem Wachstum des Busches.

Für Strumpfbänder mit riesigen Sorten ist es besser, Gitter zu verwenden, wodurch Sie viel Platz sparen können - dank des Gitters können 3-4 Büsche auf jedem m² angeordnet werden. Schlagen Sie 180-18 cm hohe Stangen entlang der Reihe und spannen Sie alle 35-40 cm Stahldraht oder starke Schnüre horizontal auf und füllen Sie die wachsenden Stängel der Tomaten wie ein Geflecht zwischen diesen horizontalen Führungen. Wenn Sie Tomaten auf dem Spalier anbauen, können Sie sich für die Entwicklung und Seitentriebe verlassen, sodass der Ertrag an Büschen steigt.

Die ersten pasynkovan verbringen vor dem Einpflanzen von Sämlingen in den Boden oder unmittelbar danach - die Nebenprozesse brechen ab, wobei ein Hanf von 2-3 cm Höhe am Strauch verbleibt, aber in keinem Fall geschnitten wird, um eine Infektion von Pflanzen mit Viren oder Pilzen zu verhindern. Sie essen morgens Tomaten, wenn die Triebe leichter abbrechen. Wenn es Ihnen leid tut, die Stiefkinder wegzuwerfen, legen Sie sie mit abgebrochenem Ende in das Wasser, und in wenigen Tagen werden Sie Setzlinge mit Wurzeln haben, die auf dem Gartenbeet gepflanzt werden können. Im Allgemeinen sollten pasynkovanie Tomaten im Gewächshaus einmal pro Woche durchgeführt werden. Entfernen Sie nach dem Eingießen der Früchte alle unteren Blätter aus den Büschen, damit die Stängel frei bleiben. Dies dient der besseren Belüftung und der Verringerung der Luftfeuchtigkeit, was zur Entwicklung von Fäulnisprozessen führt.

Die optimale Lufttemperatur für Tomaten im Gewächshaus beträgt tagsüber 20-25 ºC und nachts 16-18 ºC. Wenn die Früchte zu gießen beginnen, sollte die Temperatur zwischen 24-26 Tagen und in der Nacht - 17-18 ºC liegen. Die Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus sollte zwischen 60 und 65% liegen. Zu den obligatorischen Maßnahmen für die Pflege von Tomaten im Gewächshaus gehört die regelmäßige Belüftung. Dieser Vorgang ist besonders wichtig während der Blütezeit - in dieser Phase der Tomatenentwicklung sollte sich keine Kondensation auf dem Film bilden. Durch Staunässe im Boden werden die Früchte wässrig und sauer und ihre Fleischigkeit nimmt ab.

Damit Eierstöcke im Gewächshaus von Tomaten erscheinen, müssen sie künstlich bestäubt werden, da Bienen nicht im Gewächshaus leben. An einem sonnigen Tag werden die Bürsten leicht geschüttelt, und unmittelbar danach müssen Sie die Blumen und die Erde mit einem feinen Wasserspender mit Wasser besprühen, um die Luftfeuchtigkeit zu senken. Anschließend müssen Sie das Fenster im Gewächshaus öffnen.

Bewässerungstomaten im Gewächshaus.

Nach dem Pflanzen werden die Tomaten eineinhalb Wochen lang nicht gegossen, damit sie Wurzeln schlagen und sich nicht in die Länge ziehen. Die Frage, wie oft die Tomaten im Gewächshaus gewässert werden müssen, ist beim Anbau dieser Kultur jedoch am wichtigsten. Tatsache ist, dass die Häufigkeit der Bewässerung und die Menge des pro Flächeneinheit verbrauchten Wassers in den verschiedenen Perioden der Tomatenanbauzeit unterschiedlich sind. Zum Beispiel werden Setzlinge sparsam, aber häufig gewässert und Tomaten angebaut - reichlich, aber seltener. Bestimmen Sie, dass es Zeit ist, die Tomaten zu gießen, Sie können wie die oberen Blätter der Pflanzen: Wenn sie verdreht sind, dann ist dringend Gießen notwendig. Aber wenn Tomaten reif knacken, deutet dies darauf hin, dass Sie es mit Gießen übertreiben. Übrigens, hier ist die Antwort auf die Frage, die viele Leser der Website gestellt haben: Warum platzen Tomaten in einem Gewächshaus?

Vor Beginn der Fruchtbildung sollte daher häufig (einmal in 5-6 Tagen) und reichlich gegossen werden - 4 bis 5 Liter Wasser pro Strauch, und der Boden sollte bis zu einer Tiefe von 15 bis 20 cm angefeuchtet werden -3 mal pro Woche reduziert sich der Wasserverbrauch jedoch auf 3-4 Liter pro Busch. Nach dem Befeuchten des Bodens ist es ratsam, das Gewächshaus zu lüften, da bei erhöhter Luftfeuchtigkeit die Möglichkeit der Ausbreitung von Seuchen und anderen gefährlichen Infektionen besteht.

Wenn Sie ein kleines Gewächshaus haben, können Sie die Bewässerung von Hand durchführen - aus einem Schlauch oder einer Gießkanne. Wasser für die Bewässerung sollte nicht kalt sein, daher ist es ratsam, ein 200-Liter-Fass an dem Ort aufzubewahren, an dem sich das Wasser absetzt und in der Sonne erwärmt. Versuchen Sie, die Tomaten so zu gießen, dass das Wasser nur um den Stiel herum auf den Boden fließt, da selbst ein kleiner Tropfen, der unter Sonnenlicht auf ein Blatt oder eine Frucht gefallen ist, wie eine Linse wirkt und Verbrennungen hinterlässt.

In einem großen Gewächshaus ist es bequemer und schneller, das Tropfbewässerungssystem zu verwenden. Die Installation ist nicht sehr teuer, während die Bedienung den Bewässerungsprozess erheblich vereinfacht und Ihnen viel Zeit spart. Die Tropfbewässerung von Tomaten hat folgende Vorteile:

  • - Wasser wird direkt an das Wurzelsystem der Pflanzen abgegeben,
  • - Der Wasserverbrauch ist erheblich geringer als bei manueller Bewässerung.
  • - fast den doppelten Ertrag an Pflanzen,
  • - Der Boden wird nicht ausgelaugt und versalzt.
  • - Die Bewässerung kann zu jeder Tageszeit durchgeführt werden, ohne dass ein Aufwand erforderlich ist.

In sehr großen Gewächshäusern werden automatische Bewässerungssysteme für den industriellen Einsatz installiert.

Die Bewässerung kann am frühen Morgen erfolgen, solange die Sonne noch nicht so aktiv ist. Sie müssen jedoch berücksichtigen, dass das Wasser zu dieser Tageszeit möglicherweise zu kalt ist und die gleiche Temperatur wie der Boden aufweisen sollte. Um eine Überkühlung zu vermeiden, ist das Gewächshaus nachts geschlossen und in einem geschlossenen Raum mit erhöhter Luftfeuchtigkeit nach der Bewässerung besteht die Gefahr, dass sich faulige Erscheinungen und andere Infektionen ausbreiten. Wenn Sie die Tomaten tagsüber gießen, können Wassertropfen, die auf Blätter, Stängel und Früchte fallen, Sonnenbrand verursachen. Untersuchen Sie alle diese Risiken und entwickeln Sie mit ihrem Konto ein Bewässerungssystem für Tomaten im Gewächshaus.

Top Dressing von Tomaten im Gewächshaus.

Beim Anbau von Tomaten in einem Gewächshaus werden drei oder vier Ergänzungsmittel pro Saison in den Boden gegeben. Bei der ersten Fütterung, die drei Wochen nach dem Pflanzen der Sämlinge auf den Beeten erfolgt, werden ein Esslöffel Nitrophoska und ein halber Liter flüssige Königskerze in 10 Litern Wasser aufgelöst, wobei für jeden Busch 1 Liter Lösung ausgegeben wird. Eineinhalb Wochen nach dem ersten Top-Dressing wird eine Lösung aus einem Esslöffel Volldünger und einem Teelöffel Kaliumsulfat in 10 Litern Wasser mit einer Geschwindigkeit von 5 Litern pro m² in den Boden eingebracht. Zwei Wochen nach der zweiten Fütterung einen Esslöffel Superphosphat und 2 Esslöffel Holzasche in einem Eimer Wasser auflösen und die Beete mit einer Geschwindigkeit von 6-8 Litern pro m² gießen.

Wenn die Tomaten im Gewächshaus gereift sind, geben Sie eine Lösung aus einem Esslöffel flüssigem Natriumhumat und 2 Esslöffeln Superphosphat in einen Eimer Wasser, um das Ausgießen der Früchte zu beschleunigen. Lösungsverbrauch - 5 Liter pro m².

Tomaten im Herbst in einem Gewächshaus.

Um Tomaten im Herbst bis zum Frost zu bekommen, müssen sie mitten im Sommer in einem Gewächshaus gepflanzt werden. Um Tomaten bis zum Winter anzubauen, müssen drei Regeln beachtet werden:

  • - die richtigen Tomatensorten für Gewächshäuser auswählen - früh reif, mit mittelgroßen Früchten,
  • - starke Setzlinge in Gewächshäusern pflanzen,
  • - Berechnen Sie die Pflanzzeit der Setzlinge im Gewächshaus.

Wie Sie die richtige Tomatensorte für den Anbau im Gewächshaus auswählen, erfahren Sie etwas später. Bei der Vorbereitung von Setzlingen müssen Sie vor dem Einpflanzen von Setzlingen in den Boden im Hochsommer sicherstellen, dass sie über ein ausreichend entwickeltes Wurzelsystem verfügen. Und um den Zeitpunkt für das Pflanzen von Tomaten zu bestimmen, müssen Sie vom Beginn des Frosts an zählen, den die Wettervorhersagen in umgekehrter Reihenfolge von 60 bis 85 Tagen vorhergesagt haben. Wenn zum Beispiel der Frost Ende Oktober oder Anfang November kommt, ist es richtig, Tomaten im August irgendwann in der Mitte des Monats in einem Gewächshaus zu pflanzen.

Da Tomaten in der Hitze in einem Gewächshaus gepflanzt werden müssen, müssen sie mindestens in den ersten zwei Wochen regelmäßig und reichlich gegossen werden. Danach können sie den üblichen Zeitplan für die Benetzung des Bodens einhalten. Aufgrund der Tatsache, dass junge Sträucher in der intensiven Sonne stehen, müssen von der Süd- und Westseite Bildschirme mit einem Schattengitter oder einer Streifenbeschichtung angebracht werden. Sie können eine kostengünstigere Methode anwenden, indem Sie die Sämlinge mit alten Laken oder Handtüchern, die über Stifte gespannt sind, vor der Sonne schützen.

Mit einer anderen Methode werden frische Tomaten bis zum Spätherbst hergestellt: Sommer-Tomaten werden beschnitten, um ihr neues Wachstum zu stimulieren. In diesem Fall müssen die geschnittenen Büsche sorgfältig bewässert und ausgewogene Düngemittel auf den Boden aufgetragen werden.

Wenn Sie im Winter Tomaten im Gewächshaus anbauen, wenn die Sonne tief steht, müssen Sie zusätzliche Beleuchtung im Gewächshaus anbringen, was die Produktionskosten erheblich erhöht. Deshalb ist es im Winter im Gewächshaus besser, Gurken anzubauen. Wir werden oft gefragt, ob es möglich ist, Tomaten und Gurken in einem Gewächshaus anzubauen, weil Gurken eine erhöhte Luftfeuchtigkeit benötigen, außerdem Angst vor Zugluft haben und Tomaten trockene Luft bevorzugen. Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, dieses Gemüse in verschiedenen Gewächshäusern anzubauen, können Sie es unter bestimmten Bedingungen in einem Gewächshaus anbauen. In diesem Thema wird jedoch ein gesonderter Artikel behandelt.

Raupen auf Tomaten im Gewächshaus.

Unter den Schädlingen, die Tomaten im Gewächshaus unterdrücken, sind die Raupen einer anderen Farbschaufel von 30 bis 40 mm Länge besonders gefährlich. Sie schädigen verschiedene Pflanzen, aber die Tomaten von ihnen werden stärker als anderes Gemüse. Die Raupen machen nachts ihre Sache - sie nagen an den Blattstielen und Blättern von Tomaten im Gewächshaus. Schmetterlinge, Schaufel locken, an den Gewächshausgläsern mit durchstreifendem Kwas hängen - 1: 3 mit Wasser verdünnt trinken und etwas Hefe dazugeben. Wie geht man mit Raupen auf Tomaten im Gewächshaus um? Raupen können von Hand geerntet werden und Pflanzen können mit Extrakten aus Wermut- oder Kartoffeloberteilen oder biologischen Präparaten Agravertine und Fitoverm besprüht werden, obwohl es unerwünscht ist, chemische Präparate zur Zerstörung von nagenden Raupen zu verwenden.

Weiße Fliege auf Tomaten in einem Gewächshaus.

Manchmal ist von der weißen Fliege Ärger zu erwarten - etwa eineinhalb Zentimeter lange Schmetterlinge mit gelblichem Körper und mehlig-weißen Flügeln. Weiße Fliegenlarven, flach, oval, hellgrün gefärbt, ernähren sich von Zellsäften, die an den Blättern saugen. An Stellen, an denen Blätter durch Weiße Fliegen-Larven beschädigt werden, bildet sich eine schwarze Ablagerung eines schwarzen Pilzes, und die Blätter trocknen ab und sterben ab. Weiße Fliege kann durch Behandeln der Pflanzen mit einer Lösung von 10 ml Phobicid-Präparat in 10 Litern Wasser zerstört werden. Das Sprühen erfolgt früh morgens oder nach Sonnenuntergang in zwei Schritten im Abstand von zwei bis drei Wochen. Vor der Blüte werden Tomaten mit flüssigem Rauch Sochva behandelt.

Medwedka auf Tomaten im Gewächshaus.

Ein arnivorer Bär, der eine Länge von 5 cm oder mehr erreicht, kann zusammen mit dem Boden in das Gewächshaus gelangen. Er nistet in 10-15 cm Tiefe im Boden und legt Hunderte von Eiern hinein. Die Larven, die innerhalb von drei Wochen aus ihnen hervorkamen, können den Tomaten schweren Schaden zufügen. Verwenden Sie im Kampf mit Medvedka den Aufguss von Peperoni (150 g pro Eimer Wasser) oder Essigwasser und geben Sie 2-3 Tassen Essig in den Eimer Wasser. Diese Verbindungen in der Menge von einem halben Liter werden in die gefundenen Nerze gegossen. Von den chemischen Präparaten sind Thunder, Medvetoks und Grizzly wirksam.

Drahtwurm auf Tomaten in einem Gewächshaus.

Drahtwürmer oder Schnellkäfer-Larven - gelblich dichte Raupen, die das Wurzelsystem von Tomaten beschädigen und in den Stängel eindringen. Um alle Drahtwürmer aus dem Boden zu selektieren, müssen Fallen aufgestellt werden: 3-4 Tage vor dem Pflanzen Löcher von 12-15 cm Tiefe in die Beete bohren und darin die Stücke von rohem Gemüse - Kartoffeln, Rüben oder Karotten - vergraben, die auf 15 cm langen Stöcken aufgereiht sind. Lassen Sie die Spitze des Stabes aus dem Boden herausragen - so wird es für Sie in 2-3 Tagen einfacher, eine Falle zu finden, um die im Loch angesammelten Drahtwürmer zu entfernen und sie zu verbrennen. Sie selektieren die Larven und zerstören sie auch beim Graben des Bodens. Reduzieren Sie die Anzahl der Drahtwürmer im Treibhausboden und im Mineraldünger. Aus Insektiziden wirksames Pulver Basudin, das mit Sägemehl oder Sand versetzt und dem Boden in der Nähe der Pflanzen zugetropft wird.

Warum knacken Tomaten?

Bei der anhaltenden Hitze auf den Tomaten im Gewächshaus bilden sich Risse, die Gärtner beunruhigen, aber dieses Phänomen hat eine physiologische Ursache, die nicht mit Infektionskrankheiten zusammenhängt. Risse infolge plötzlicher Änderung der Bodenfeuchtigkeit, wenn Tomatensträucher bei Trockenheit zu stark gewässert werden: Eine große Menge Wasser fließt schnell in die Frucht, die Wände der Epidermis halten Druck nicht aus und platzen. Anschließend trocknen die Wunden aus und die Tomaten färben sich schnell rot, ohne an Größe zuzunehmen. Um Risse an den Früchten von Tomaten zu vermeiden, ist es besser, sie weniger reichlich, aber etwas häufiger zu gießen und die Oberfläche des Bodens mit einem Abdeckmaterial zu bedecken, damit der Boden bei Hitze nicht zu schnell austrocknet. Glasgewächshäuser sollten bei starker Hitze außen mit Kalkmilch bestreut werden.

Phytophthora auf Tomaten im Gewächshaus.

Die späte Fäule von Tomaten ist eine Pilzkrankheit, die häufig Pflanzen auf offenem Feld befällt, obwohl es Probleme mit der Fäule und in Gewächshäusern gibt. Unsere Website hat bereits einen Artikel zum Umgang mit Seuchen in offenem und geschütztem Gelände veröffentlicht, daher werden wir dieses Thema nicht im Detail beschreiben.

Tomaten im Gewächshaus erröten nicht.

Manchmal sieht man, dass die Unterseite der Frucht rot wird und die Oberseite des Kopfes bestenfalls grün oder gelb bleibt. Warum erröten Tomaten im Gewächshaus nicht? Der Hauptgrund für dieses Phänomen ist der Mangel an Beleuchtung aufgrund der Verdickung der Landung. In dichten Tomatendickichten kann das Licht nicht alle Blätter und Früchte durchdringen, daher müssen Sie den Pflanzen einige Blätter, insbesondere die unteren, entziehen. И разберитесь с боковыми побегами – возможно, необходимо провести повторное пасынкование томатов. Во второй половине июля прекратите вносить подкормки, поскольку растения будут лишь наращивать зеленую массу, а скорость созревания плодов упадет. В стебле на высоте 15 см от почвы сделайте сквозной продольный разрез стебля длиной 5-6 см и вставьте в него щепку, чтобы части стебля раздвинулись – после этой манипуляции растения начинают потреблять меньше влаги и питания, и плоды быстрее созревают.

Чернеют помидоры в теплице.

Es gibt mehrere Gründe, warum Tomaten im Gewächshaus schwarz werden. Dies kann beispielsweise auf die Niederlage von Tomaten mit apikaler (oder grauer) Fäule zurückzuführen sein, deren Entwicklung hauptsächlich durch einen Mangel an Kalzium, eine unregelmäßige Bewässerung und Temperaturänderungen hervorgerufen wird. Oder weil im Gewächshaus Phytophthora auftrat. Die Gründe für das Schwärzen der Früchte können eine erhöhte Säuregehalt des Bodens oder ein Überschuss an Stickstoff darin sein.

Was zu tun ist, wenn die Ursache eine späte Krankheit ist, können Sie dem Artikel zu diesem Thema entnehmen, der sich bereits auf unserer Website befindet. Von der Gipfelfäule werden Tomaten mit einer Lösung eines Esslöffels Kalziumnitrat in 10 Liter Wasser besprüht, die betroffenen Früchte müssen entfernt und vernichtet werden, und natürlich ist es notwendig, Fehler bei der Pflege der Pflanzen zu korrigieren.

Flecken auf Tomaten im Gewächshaus.

Warum erscheinen Flecken auf Tomatenblättern in einem Gewächshaus? Aufgrund unzureichender Feuchtigkeit, Cladosporia oder brauner Tomatenflecken (wir haben einen Artikel dieser Krankheit gewidmet und auf der Website veröffentlicht), Chlorose, die am häufigsten bei Setzlingen auftritt, und Fusarium, eine Pilzkrankheit, bei der die Wurzelnahrung gestört ist Unterkühlung oder Beschädigung.

Wenn der Boden im Gewächshaus nicht ausreichend angefeuchtet ist, fangen die oberen Blätter der Tomaten an, sich gelb zu färben und zu kräuseln, und aus einem Mangel an Stickstoff im Boden in der ersten Hälfte der Vegetationsperiode entsteht Chlorose, aus der sich die Tomaten im Gewächshaus gelb färben.

Fusarium ist eine gefährliche, aber leider recht häufige Erkrankung von Tomaten, deren Symptom das Auftreten von Gelbfärbung auf den Blättern ist, häufig mit einem bläulichen Schimmer. Dann verlieren die Blätter Turgor und verblassen. Wenn Sie das Wurzelsystem der betroffenen Pflanzen freilegen, sehen Sie einen verdrehten Wurzelballen.

Die Gelbfärbung nur der unteren Blätter weist auf eine mechanische Schädigung der Wurzeln durch Bodenlockerung oder Verpflanzung hin. Aber in diesem Fall sollten Sie sich keine Sorgen machen: Bald hat die Pflanze neue zufällige Wurzeln und die Blätter verfärben sich nicht mehr gelb.

Große braune Flecken mit konzentrischen Kreisen erscheinen als Folge von Makrosporose auf den Blättern von Tomaten. Stark befallene Blätter sterben ab. An Früchten treten Flecken im Bereich des Stängels auf. Die Makrosporose muss auf die gleiche Weise bekämpft werden wie die Spätfäule.

Die gefährlichste Krankheit der Tomaten ist jedoch ein Mosaik - eine unheilbare Viruskrankheit, die sich in Form von hellen und dunklen Flecken abwechselt, die sich in den filigranen Verzierungen auf den Blättern der Pflanzen abwechseln. Die betroffenen Sträucher sehen deprimiert aus, die Ernte wird stark reduziert, wodurch die Tomaten absterben. Kranke Pflanzen sollten sofort aus dem Gewächshaus entfernt und verbrannt werden. Um eine Mosaikverunreinigung zu vermeiden, sollten die Samen vor dem Einpflanzen der Setzlinge für eine halbe Stunde in eine einprozentige Lösung von Kaliumpermanganat geätzt und die ausgewachsenen Setzlinge mit einer Lösung von 1 g Kaliumpermanganat in 10 Litern Wasser 2-3 Mal gewässert werden dreiwöchige Pausen zwischen den Sitzungen.

Warum verrotten Tomaten im Gewächshaus?

Die Ursache für die Fäulnis der Früchte ist die gleiche graue oder apikale Fäule. Es erscheint im unteren Teil des grünen Fötus mit einem wässrigen Fleck, der mit der Entwicklung der Krankheit trocken wird und einen graubraunen Farbton annimmt. Dann bildet sich an Ort und Stelle eine dichte rissige Kruste. Sehr schnell entwickelt sich beim Fötus Topfäule, die sich durch Schimmel bemerkbar macht. Aber manchmal verrotten die Früchte nicht, sondern trocknen aus, und es kommt vor, dass die Krankheit ohne ausgeprägte Symptome fortschreitet und der Strauch die Fäulnis satt hat. Das erfährt man erst, wenn die verfaulten Tomaten von innen auf den Boden fallen. Wenn die Zeit die Krankheit nicht erkennt, können Sie die gesamte Ernte verlieren. Die Ursache der Erkrankung ist ein Mangel an Kalzium und ein Ungleichgewicht, wenn in den Zellen der Frucht zu wenig Feuchtigkeit in der äußeren hohen Lufttemperatur vorhanden ist. Daher müssen Sie das Bewässerungsregime überprüfen und die Tomaten mit einer Calciumnitratlösung verarbeiten, bei der 40-50 g der Substanz in 5 Litern Wasser verdünnt werden. Vergessen Sie auch nicht, das Top Dressing zu verwenden: Wenn die Früchte braune Flecken aufweisen, tragen Sie eine Lösung aus Mineraldünger mit Kalium und Phosphor auf den Boden auf. Unter der Wurzel kann eine Lösung von Asche, die Schwefel, Eisen, Kalzium, Kalium, Phosphor und Zink enthält, hinzugefügt werden, wobei 250 g Asche in 10 Litern Wasser gelöst werden.

Die Früchte von Tomaten verrotten vor Phomose oder Braunfäule, die sich ausschließlich an den Früchten entwickelt und sich als brauner Fleck am Stängel manifestiert. Und obwohl der Fleck nicht sehr groß ist, nur 3-4 cm, verfault der gesamte innere Teil der Frucht. Die Krankheit befällt sowohl grüne als auch rote Tomaten. Um Tomaten vor Fomoz zu schützen, desinfizieren Sie den Boden vor dem Pflanzen der Sämlinge, verwenden Sie keinen frischen Dünger als Dünger, missbrauchen Sie keine Stickstoffdüngung, sammeln und zerstören Sie kranke Früchte und behandeln Sie Sträucher mit Barrier oder Fundazol.

Eine andere Ursache für faulende Früchte ist die späte Fäule, aber Sie werden es in einem Artikel lesen, der bereits auf unserer Website veröffentlicht wurde.

Tomaten sammeln und lagern

Tomaten haben vier Reifegrade - grün, milchig, braun oder rosa und voll. Rote Früchte können aus dem Busch entfernt werden, dh es können voll ausgereifte oder nur leicht gerötete, vergilbte oder bräunliche Früchte erhalten werden. Wenn Sie sie der Sonne aussetzen, überleben sie 10-15 Tage und schmecken nicht so, wie sie gereift sind auf einem Busch. Sie können in der Sonne reifen und Früchte grün schießen, aber sie werden nicht so lecker sein. Wenn Sie nur reife Tomaten schießen, werden die nächsten reifen Früchte kleiner und verlieren an Füllung. Daher ist es besser, braune oder rosa Tomaten zu schießen. Tomaten werden alle 2-3 Tage geerntet, und im Sommer und Herbst sollte die Sammlung täglich erfolgen.

Der Zeitpunkt, zu dem Sie Tomaten schießen können, hängt von der Sorte, der Pflanzzeit, dem Wetter und den Wachstumsbedingungen ab. Nehmen Sie die reifen Früchte zuerst mit den Stielen ab und legen Sie sie in die Kisten. Die Ernte wird fortgesetzt, bis die Nachttemperatur auf 8 ° C gesunken ist, da die bei einer niedrigeren Temperatur entnommenen Früchte leicht verrotten und die Früchte, die Sie sammeln, wenn die Nachttemperatur auf 4 ° C abfällt, nicht gespart werden. Tomaten, die aus dem Busch genommen wurden und eine annehmbare Nachttemperatur haben, können verfaulen, wenn sie zur Ernte gereift sind. Versuchen Sie also, alles rechtzeitig zu tun.

Braune Tomaten und Früchte mit milchigem Reifegrad werden in einem hellen Raum gereift, in dem eine Temperatur von 20-25 ° C und eine Luftfeuchtigkeit von mindestens 80% herrschen. Die Tomaten werden in einer Schicht ausgelegt und 10-15 Tage lang im Lager belüftet. Während dieser Zeit müssen die Tomaten ihre volle Reife erreichen. Frische Tomaten sind 2-3 Monate haltbar. Wenn Sie reife Tomaten vor dem Einlegen in eine Schachtel geben, lassen Sie sie 2 Minuten lang in einen auf 60 ºC erhitzten Wassereimer fallen und wischen Sie dann jede Frucht trocken. Nach einer solchen Erwärmung werden die Tomaten in einer Schicht in Schachteln gelegt und jede Frucht in eine Serviette oder ein Papier gewickelt oder Tomaten mit Sägemehl oder trockenem Torf bestreut.

Es sollte erwähnt werden, dass frühe und mittelreife Tomaten, die normalerweise in Gewächshäusern angebaut werden, nicht lange frisch gelagert werden. Sie können jedoch eingefroren und im Gefrierschrank aufbewahrt werden. Vor dem Verzehr können sie zum Auftauen in kaltem Wasser aufbewahrt werden. Sie können gefrorene Tomaten in einer Kiste unter dem Schnee im Hof ​​aufbewahren.

Arten und Sorten von Tomaten im Gewächshaus

Die Qualität der Früchte und die Fülle der Ernte hängen von den Tomatensorten ab, die Sie im Gewächshaus anbauen. Wir empfehlen Ihnen, die Vielfalt der Tomatensorten und -hybriden zu verstehen und sich für ihre Wahl zu entscheiden.

Gute Sorten von Tomaten für Gewächshäuser werden für solche Qualitäten ausgewählt:

  • - Ertrag, der niedrig, hoch und sehr hoch sein kann. Es muss gesagt werden, dass die produktivsten Tomaten für Gewächshäuser hybride sind, da sie viel resistenter gegen Krankheiten und gegen Veränderungen in der Umwelt sind.
  • - Größe und Art der Büsche: Die Sorten können determinant sein, dh bis zu einer bestimmten Größe wachsen und erfordern kein Kneifen, Kneifen und Binden, keine Halbdeterminanten oder Halbgeschmäcker, die durch frühe Reifung, kurze Internodien, hohe Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und eine Höhe des Busches von etwa 2 m gekennzeichnet sind unbestimmt - erfordern Kneifen, Kneifen und Binden, sonst wachsen sie ständig und in der Höhe und in der Breite. Die besten unbestimmten Tomatensorten sind Honey Spas, Midas, Scarlet Mustang, Pink King, Southern Tan, Mushroom Bast Basket, Halbgeschwister - Anyuta, Japanese Crab, Simona und Determinantal - Ballerina, Riddle, Asteroid, Gull, Eleonora, Pink Honey Dame
  • - Reifegeschwindigkeit: Tomatensorten können früh reif sein (Dina-Sorte, Druzhok, Taifun, Verlioka, Ilyich, Search, Semko 98, Semko-Sinbad-Hybriden), frühe Reifung - Rennet, Uragan und Samara sowie ultra-reif,
  • - schmecken - zum Beispiel süß und fleischig oder dünnhäutig, aber saftig,
  • - Fruchtgröße - Nach diesem Merkmal werden die Sorten in großfruchtige (Traum, Monomach, Mikado, Adlerherz, Orangenwunder, Kardinal, Marktkönigin, Bijsker Rose, Kanadischer Riese, Londoner König, Abchasier, Schwarzes Meer und Russische Seele), kleinfruchtige ( Sorten Italien, Sanka, Herringbone, Caspar, Yellow Drop, Robot, Kubyshka, Countryman, Zuckerpflaume, Ventura, Kirsche, Legende, Shuttle und Streikposten), Sorten mit mittelgroßen Früchten, darunter Peter I, Lightbulb, Slavic Masterpiece und Diamond. und Sorten vom Typ "Kirsche" - Bonsai, Minibel, Kirschgelb, Rote Kirsche und Zelenushka-Hybriden, Kirschtomate und goldene Perle,
  • - Resistenz gegen Krankheiten, Schädlinge und widrige Umstände sowie Frostbeständigkeit. In dieser Kategorie sind die besten Sorten und Hybriden Blagovest, Intuition, Roma, Budenovka, Chio-chio-san, Erema, Kostroma, Yevpator,
  • - Die Haltbarkeit ist eine wichtige Eigenschaft, wenn die Ernte zur Lagerung bestimmt ist. Die beste Haltbarkeit bieten die Sorten Salahaddin, Akatui, Ivanovets, Krasnobay und Volgogradets.

Die besten Tomatensorten für Gewächshäuser.

Wie Sie sehen können, gibt es im Gewächshaus viele Sorten und Hybriden von Tomaten, so dass wir Ihnen die bekanntesten und am häufigsten kultivierten Sorten anbieten als andere:

  • Gondel - ertragreiche Indeterminantny-Hybride der italienischen Zwischensaison mit dichten leuchtend roten Früchten von ausgezeichneter Haltbarkeit. Das Durchschnittsgewicht der Früchte beträgt 160 g, aber nicht selten gibt es solche, deren Gewicht ein halbes Kilogramm überschreitet. Die Früchte dieser Sorte eignen sich gut für Lebensmittel sowie für die Verarbeitung zu Säften und Saucen, zum Einlegen und zum Einlegen.
  • Hurrikan - produktive frühe Hybride, deren Ernte bereits 85 Tage nach dem Auftreten der Triebe erzielt werden kann. Die Masse der Früchte für Lebensmittel und Konserven geeignet, 80-90 g,
  • Major - unbestimmte produktive Sorte, resistent gegen Krankheiten und Wetterveränderungen, mit sehr süßen und duftenden rosafarbenen Früchten mit dichtem Fruchtfleisch;
  • Schattenbild - mittelfrüh produktive Hybride, widerstandsfähig gegen widrige Bedingungen mit leicht abgeflachten runden Früchten von ausgezeichneter Qualität,
  • Rosa König - fruchtbare Determinantensorte in der Zwischensaison mit hellrosa, flachrunden Früchten,
  • Langer Hüter - mittelproduktive spätreifende Pflanze mit großen runden Früchten, die eine Masse von 300 g erreichen und bereits in der Reifung reifen,
  • Lyolya - eine neue, frühe, relativ fruchtbare Hybride mit roten Tomaten mit einem Gewicht von über 100 g und sauer-süßem Fruchtfleisch;
  • Kohava - überproduktive, gegen Virus- und Pilzkrankheiten resistente, sehr frühe, unbestimmte Hybride mit flach gerundeten rosa Früchten mit einem Gewicht von bis zu 180 g. Die Früchte reifen 90 Tage nach der Keimung.
  • Bersola - niedrig wachsende, deterministische, ultraschnelle und fruchtbare Hybride, immun gegen Krankheiten und widrige Umstände, mit dichten, elastischen Früchten, die einem langfristigen Transport standhalten,
  • Wunder der Erde - eine Tomate, die bei den Sommerbewohnern beliebt ist, da sie fast keine Nachteile hat: eine ertragreiche, hohe und frühreife Sorte, die trocken- und temperaturbeständig ist und süße, herzförmige Früchte mit einer Masse von 900 g enthält;
  • Titanic - eine fruchtbare und krankheitsresistente Hybride mit rosaroten Früchten, die sich durch einen hohen Zuckergehalt und einen ausgezeichneten Geschmack auszeichnet;
  • Dinah - mittelfrüh mittelgroße (bis zu 120 cm) dürre- und krankheitsresistente Sorte mit mittelgroßen, leuchtend orangefarbenen, runden und süßen Früchten mit einem Gewicht von 120 bis 150 g und einem hohen Carotingehalt;
  • Geldverdiener - die frühe reife universelle fruchtbare Sorte, die immun gegen Krankheiten ist und hellrote, saftige und geschmeidige Früchte mit einem Gewicht von etwa 100 g liefert, die auch bei den Sommerbewohnern beliebt sind;
  • Honig fallen - pflegeleichte Sorte mittlerer Qualität mit honigfarbenen, eiförmigen Früchten mit einem Gewicht von bis zu 30 g,
  • Bull Herz - Klassiker für Sommerbewohner, ertragreiche Sorte mit fleischigen, saftigen Früchten bis zu 300 g. Die Sorte hat verschiedene Formen, deren Früchte sich in der Farbe unterscheiden - rot, gelb und fast schwarz.
  • Samara - eine Sorte mit unbegrenztem Triebwachstum und großen, runden, süßen Früchten mit einem Gewicht von bis zu 90 g, die sowohl für Salate als auch für Konserven geeignet sind.

Selbstbestäubte Tomatensorten für Gewächshäuser.

Tomaten sind selbstbestäubende Pflanzen, bei denen keine Insekten eingreifen müssen, um Eierstöcke zu bilden. Um jedoch mehr Eierstöcke zu bilden, ist es besser, den Tomaten zu helfen. Die folgenden Methoden verbessern den Bestäubungsprozess unter Gewächshausbedingungen:

  • - manuelle Bestäubung - Sie müssen eine Bürste oder Zahnbürste nehmen und abwechselnd mit Tomatenblüten berühren,
  • - Verwendung eines Ventilators, der auf Pflanzen zur Bestäubung gerichtet ist. - Der Luftstrom überträgt Pollen von Staubblättern auf den Stempel und von einer Blume zur nächsten.
  • - die Pflanzen schütteln,
  • - Anziehung von Bienen und anderen bestäubenden Insekten im Gewächshaus durch den Anbau von Honigpflanzen in der Nähe von Tomaten;
  • - regelmäßige Belüftung des Gewächshauses, da der Wind auch Pollen trägt.

Da der Blütenstaub nachts reift, ist es besser, die Bestäubung am Morgen durchzuführen. Die bestäubte Blüte unterscheidet sich von den nicht bestäubten herausgebogenen Blütenblättern.

Arten von Gewächshäusern

Sogar eine Person, die weit vom Garten entfernt ist, weiß, was ein Gewächshaus ist und warum es benötigt wird. Aber wenn es darum geht, ein Gewächshaus zu kaufen oder zu bauen, stellen sich viele Fragen.

Derzeit bieten Hersteller Gewächshäuser in verschiedenen Formen und aus verschiedenen Materialien an. Zunächst sollte der Käufer die Konstruktion des Gebäudes auswählen. Es gibt verschiedene Modelle von Gewächshäusern:

  • einzelne Pisten
  • Giebel,
  • gewölbt
  • polygonal
  • gerundet
  • mit senkrechten oder schrägen Wänden.

Jeder Gärtner kann aus dem großen Sortiment genau das Modell auswählen, das in jeder Hinsicht zu ihm passt. Moderne Hersteller bieten die Verbindung verschiedener Funktionen (Heizung, Bewässerung, Lüftung) an, um die Arbeitskosten für den Anbau von Kulturpflanzen zu minimieren.

Es gibt verschiedene Arten Abdeckmaterial:

  • Glas,
  • Polycarbonat,
  • Polyethylenfolie.

Jedes dieser Materialien erfüllt seine Hauptfunktion - den Schutz der Pflanzen vor den schädlichen Auswirkungen der äußeren Umwelt.

Vorbereitung des Gewächshauses zur Aussaat

Ein richtig ausgestattetes Gewächshaus und optimale Bedingungen für das Pflanzen und Wachsen von Tomaten im Gewächshaus ermöglichen dem Gärtner immer eine frühe und reiche Ernte.

Bei der Auswahl eines Platzes unter dem Gewächshaus sollte der Bedarf an Tomaten im Sonnenlicht berücksichtigt werden. Bei schlechten Lichtverhältnissen müssen die Setzlinge in größerem Abstand gepflanzt werden, um ein Abschatten der Pflanzen zu vermeiden, was den Ertrag verringert.

Für diejenigen, die das ganze Jahr über frisches Gemüse auf dem Tisch haben möchten, benötigen Sie ein beheiztes Gewächshaus. Die Heizung kann elektrisch, gasförmig, luftförmig, dampfförmig oder durch einen Herd erfolgen. Wenn eine Gasheizung erforderlich ist, um das Gewächshaus ständig zu lüften.

Beim Anbau von Tomaten im Gewächshaus spielt eine gute Belüftung eine wichtige Rolle. Dazu sollten Sie das Gewächshaus mit Entlüftungsöffnungen ausstatten, die zur Bestäubung von Pflanzen und deren Schutz vor Verstopfung beitragen können.

Das Gießen von Tomaten im Gewächshaus ist bei der Tropfmethode besser. Sie können zu jedem Busch eine Pipette bringen oder Klebeband verwenden.

In diesem Fall ist eine Desinfektion erforderlich, wenn das Gewächshaus bereits verfügbar ist, bevor Sie Tomaten im Gewächshaus anbauen. Gewächshaus mit Metallrahmen muss mit einer Bleichmittellösung (400 g Bleichmittel, verdünnt in 10 l Wasser und einige Stunden) behandelt werden. Nach dem Eingriff müssen Sie das Gewächshaus schließen. Nach 3-4 Tagen wird der Raum gelüftet und die Metallteile mit kochendem Wasser übergossen und gut gebürstet.

Wenn HolzrahmenDann sollten alle Lücken repariert und die Bleche auf den Boden gelegt werden. Verteilen Sie Schwefel gemischt mit Kerosin auf den Blättern und zünden Sie sie an. Gewächshaus zum Zeitpunkt der Behandlung (5 Tage) dicht verschlossen. Wenn die Mischung glüht, werden alle Insekten, Pilze und Schimmelpilze im Gewächshaus zerstört. Nach der Desinfektion wird der Raum gut belüftet und mit Bürsten gereinigt. Anschließend wird die gesamte Struktur mit Kupfersulfatlösung behandelt.

Sortenauswahl

Die Auswahl der Sorten muss ernst genommen werden. Achten Sie beim Kauf auf die Samen zum Einpflanzen in geschlossenem Boden. Die Eigenschaften von Gemüse, das zum Verkauf, in Dosen oder Salaten angebaut wird, sind unterschiedlich. Daher sollten Sie sofort den Zweck der zukünftigen Ernte bestimmen. Sorten werden in zwei Gruppen eingeteilt:

  1. Determinante (niedrig). Diese Tomatensorten wachsen nach der Bildung von sechs Pinseln aus und beginnen früh Früchte zu tragen. Sie werden bequem in niedrigen Gewächshäusern angebaut. Unter diesen Sorten gibt es Standardtypen.
  2. Unbestimmt (groß). Помидоры этого сорта могут достигать двух метров в высоту, поэтому верхушку куста обычно прищипывают, чтобы успели поспеть завязавшиеся плоды. Рост у этого сорта довольно длительный и зависит от погодных условий. Чаще всего такие сорта сажают в южных регионах, но и для средней полосы они подойдут.Unbestimmte Sorten sind weniger anfällig für Krankheiten, tragen länger Früchte und es können mehr Pflanzen von ihnen geerntet werden als von Determinanten.

Anbau und Pflege von Setzlingen

Bei Einhaltung der notwendigen Bedingungen schlüpfen die jungen Triebe in einer Woche. In diesem Fall kann das Abdeckmaterial entfernt werden. Ab diesem Zeitpunkt sollte die Raumtemperatur tagsüber bei etwa 18 Grad und nachts bei nicht mehr als 15 Grad gehalten werden. Nach einer Woche kann die Temperatur um 2 Grad erhöht werden. Dieses Temperaturregime muss beibehalten werden, bis 3 junge Pflanzen auf jungen Pflanzen erscheinen. volles Blatt. Jetzt tauchen Sprossen in getrennte Töpfe. Während dieses Vorgangs werden schwache Pflanzen abgestoßen.

Sämlinge werden während der gesamten Wachstumsphase nicht öfter als dreimal gewässert, sodass die Sämlinge nicht schnell wachsen können. Nach dem Erscheinen der Triebe wird die erste, ein bis zwei Wochen, einige Stunden vor der Ernte, die dritte Bewässerung durchgeführt. Die richtige Bewässerung erfolgt unter der Wurzel von warmem Wasser.

Die ersten 3 Wochen wachsen die Sämlinge langsam, aber dann beschleunigt sich ihr Wachstum. Sämlinge spürbar gedehnt, die Blätter wachsen schneller. Ab diesem Zeitpunkt sollten die Pflanzen in regelmäßigen Abständen zur Lichtquelle gedreht werden, damit alle Pflanzenteile gleichmäßig beleuchtet werden.

Tomaten im Gewächshaus: Pflanzen und Pflege

Im Gewächshaus müssen 30 cm hohe Setzlinge gepflanzt werden. Sie müssen mindestens 10 entwickelte Blätter und ein Paar gebildeter Blütenstände haben. Drei Tage vor dem Einpflanzen werden 2 untere Blätter von den Pflanzen entfernt, sodass 1,5 cm Hanf übrig bleiben, um die Wahrscheinlichkeit von Pflanzenkrankheiten zu verringern.

Ab den ersten Tagen im Mai können Sämlinge in beheizten Gewächshäusern gepflanzt werden. Wenn das Gewächshaus kalt ist, lohnt es sich, mit der Landung bis Ende Mai zu warten. Der Hauptfaktor für den Beginn der Aussaat von Sämlingen sollte die Bodentemperatur sein (nicht unter 13 Grad).

Boden für Tomaten im Gewächshaus

Vor Anfängern wirft der Gärtner oft die Frage auf, wie man Tomaten im Gewächshaus anbaut. Spielt dabei eine sehr große Rolle richtig vorbereiteten Boden.

Für das Anpflanzen von frühen Tomaten im Gewächshaus ist es im Herbst erforderlich, die Beete in einer Höhe von ca. 35 cm vorzubereiten.Für den Anbau von Tomaten im Gewächshaus ist Rasen- oder Humusboden am besten geeignet. Unter der Erde können Stroh-, Sägemehl- oder Kiefernnadeln verlegt werden, diese Schicht dient als zusätzliche Isolierung. Dann können Sie den Kompost über den Boden stellen. Beim Graben des Bodens können Sie sofort Düngemittel anwenden: Kaliumsulfat, Natriumnitrat, Holzasche, doppelt granuliertes Superphosphat. Es ist zu beachten, dass Lehm- und Lehmböden ziemlich schwer und arm sind, daher sollten Sägemehl, Sand, Torf und Humus hinzugefügt werden.

Da sich in Innenräumen Krankheitserreger, Schimmel und Schadinsekten schnell genug entwickeln, muss sie zu jeder Jahreszeit desinfiziert werden. Zu diesem Zweck können Sie Kupfersulfat, eine Lösung von Bordeaux-Mischung oder Dolomitmehl nehmen. Trotz des ausgebrachten Düngers wird der Boden daher allmählich erschöpft alle 5 Jahre muss es gewechselt werden.

Pflanzen zum Pflanzen von Tomaten in einem Gewächshaus

Um Tomatensämlinge im Gewächshaus anzupflanzen, müssen Sie einen warmen Tag wählen. Nachdem die Löcher unter den 15 cm tiefen Setzlingen gemacht wurden, sollten sie mit einer heißen Lösung von Kaliumpermanganat gegossen werden. Sämlinge müssen direkt mit einer Erdkugel in den entstehenden Schmutz verpflanzt werden. Wenn die Setzlinge in Torfbechern gewachsen sind, können die Löcher direkt mit Töpfen bepflanzt werden. Damit die Früchte in Zukunft nicht beschattet werden, werden Setzlinge gepflanzt, die die Blütenstände in die entgegengesetzte Richtung zu den Wänden lenken. Der Boden um die Sämlinge muss mit Füßen treten und murmeln. Zwischen den gepflanzten Büschen können Sie kleine Löcher graben, in die Sie bequem Dünger auftragen können. Sie können sofort die Stützen installieren, an die die Buchsen in Zukunft gebunden werden.

Sämlinge pflanzen Tomaten in einem Gewächshaus sollten nicht chaotisch hergestellt werden. Es gibt spezielle Pflanzschemata, mit denen auf kleinerer Fläche mehr Ertrag erzielt werden soll:

  • Hohe Tomaten im Gewächshaus sollten in einem Schachbrettmuster gepflanzt werden, wobei der Abstand zwischen den Büschen mindestens 60 cm, zwischen den Reihen 75 cm beträgt.
  • Standard niedrige Sorten können mit einem Abstand von 30 cm und einem Reihenabstand von 45 cm näher gepflanzt werden,
  • Gut verzweigte untergroße Tomaten sind in 2 Reihen gestaffelt. Der Abstand zwischen den Reihen beträgt 50 cm und zwischen den Büschen 40 cm.

Auf Wunsch können mehrere Sorten in ein Gewächshaus gepflanzt werden. Dazu werden in der Nähe der Gewächshauswand im Abstand von 40 cm untermaßige Reifungssorten gepflanzt. In der nächsten Reihe, näher am Gang, im Abstand von 60 cm, müssen unbestimmte Sorten gepflanzt werden. In einer Reihe mit hohen Tomaten können Sie kurze Stumpfarten mit einem Abstand von 25 cm pflanzen. Wenn ein zweiter Spross auf ihnen erscheint, sollten Sie ihn kneifen. Diese Methode des Anpflanzens von Tomaten ermöglicht eine lange Ernte und spart Platz.

Kennzeichnet Sorgfalt für Tomaten im Gewächshaus

Um Setzlinge besser absetzen zu können, sollte sie einige Tage nach dem Pflanzen nicht berührt werden. Nach einer Woche können Sie den Boden lockern, um die Wurzeln mit Luft zu versorgen. Ab diesem Zeitpunkt sollte die Pasyncovye wöchentlich durchgeführt werden (Abbruch der lateralen Fortsätze, wobei Hanf nicht mehr als 3 cm übrig bleibt). Nach dem Binden und Eingießen der Früchte sollten alle unteren Blätter an den Büschen abgebrochen werden. Dieses Verfahren wird durchgeführt, um die Feuchtigkeit zu reduzieren, die bei Tomaten Fäulnis verursachen kann.

Gewächshaustemperatur Besser innerhalb von 24 Grad zu halten und die Luftfeuchtigkeit bei 60% zu halten. Das Gewächshaus muss belüftet werden, um Kondensatbildung zu vermeiden.

Damit der Eierstock im Gewächshaus erscheint, bedarf es einer künstlichen Bestäubung. Schütteln Sie dazu den Pinsel und gießen Sie die Blumen und die Erde aus dem Spray. Nach zwei Stunden sollte der Raum belüftet werden.

Das Gießen einer jungen Pflanze sollte häufig und mäßig sein. Erwachsene Sträucher werden reichlich, aber selten bewässert. Eine Überbenetzung sollte nicht zugelassen werden, da dies den Geschmack und die Qualität der Früchte beeinträchtigt.

Unter Beachtung aller Bedingungen kann auch ein Anfänger Gärtner züchte eine gute Ernte Tomaten in einem Gewächshaus.

Tomatensämlinge tauchen ↑

Zuerst müssen Sie den Samen vorbereiten. Wenn die Samen hell gefärbt (temperiert) sind, müssen sie nicht verarbeitet werden. Unbehandelte Samen sollten 20 Minuten lang in eine Lösung von Fitosporin-M gelegt werden (vorbereitete Anweisungen). Spülen Sie sie nach der Behandlung nicht notwendig. Sie können sie dann in einer Lösung von Wachstumsstimulans halten und bereit, den Boden zu säen.

Große Tomatensorten werden ebenfalls in einem Schachbrettmuster gepflanzt. Der Abstand zwischen den Reihen sollte 75-80 cm und zwischen den Pflanzen 60-70 cm betragen.

Gewächshausvorbereitung ↑

Zweitens muss der Boden für die Aussaat vorbereitet werden, damit die Tomaten im Gewächshaus gute Triebe abgeben. Von Februar bis Ende März - die optimale Zeit, um Samen auf Setzlinge zu setzen. Es hängt alles davon ab, welche Art von Tomaten im Gewächshaus gepflanzt werden sollen. Wenn Sie sich für den Anbau später Sorten entscheiden, müssen Sie im Februar säen, wenn die Reifung Mitte März erfolgt und die frühen Tomaten für Setzlinge Ende März.

Die Breite der Betten kann zwischen 60 und 90 Zentimeter und die Höhe zwischen 35 und 40 Zentimeter betragen

Merkmale der Umpflanzung ↑

Die Tomate muss regelmäßig gelüftet werden, daher müssen sich Belüftungsöffnungen im Gewächshaus befinden. Sie werden hauptsächlich an den Seiten hergestellt, können aber auch auf dem Dach ausgeführt werden. Pflanzen erhalten mehr Frischluft, was sich positiv auf den Ertrag auswirkt.

  1. Die Menge und Qualität der zukünftigen Ernte hängt davon ab, wie gut Sie die Tomaten vom Beginn der Pflanzung im Gewächshaus an pflegen.
  2. Muss tauchen
  3. Bunte Tomatensamen
  4. Bei unbestimmten hohen Tomaten ist das Pflanzmuster spärlich - 80x70 cm.
  5. Erfahrene Gemüseanbauer sind die ersten, die die Tage nach dem Pflanzen der Pflanzen in einem Nicht-Gewächshaus bewässert beraten. Es ist notwendig, 10 Tage zu warten, bis die Pflanzen Wurzeln schlagen, und dann zu gießen. Es ist wichtig, die optimale Wassertemperatur von 20-22 ° C einzuhalten. Denken Sie daran, dass Sie vor der Blütephase der Tomaten, die nach 4 bis 5 Tagen gegossen wurden, bei 1 m2 4 bis 5 Liter Wasser benötigen. Während des Gießens muss die Blüte verstärkt werden - 10-13 Liter pro 1m2. Es ist am besten, das Gewächshaus morgens an der Wurzel zu gießen und nicht, wenn sich abends Kondenswasser bildet und die Tomaten nicht auf die Wassertropfen fallen.

Zweitens muss der Boden für die Aussaat vorbereitet werden, damit die Tomaten im Gewächshaus gute Sämlinge abgeben können. Von Februar bis zum Ende der optimalen Märzperiode für die Aussaat der All. Sämlinge hängen davon ab, welche Gewächshaus-Tomaten sie anpflanzen. Wenn Sie sich für eine spätere Aussaat entscheiden, werden die Sorten im Februar benötigt, wenn die mittlere Reife im Frühstadium sein soll und die Tomaten für Setzlinge im März Ende März.

Das Schema des Pflanzen von Tomaten im Gewächshaus ↑

Der Abstand zwischen den Tomaten im Gewächshaus muss mindestens 35 cm betragen

  • Tomatensamen werden in Kartons oder Kartons mit einer Höhe von 5 bis 7 cm ausgesät. Die Bodenmischung für Setzlinge sollte aus 1 Teil Torf, 1 Teil Humus und 1 Teil Rasen bestehen. Befeuchten Sie die Mischung, geben Sie Flusssand (1 Liter Glas), Holzasche (1. Löffel) und Superphosphat (1 Esslöffel) in einen Eimer Erde. Sie können auch Fertigböden verwenden, denen kein Dünger mehr zugesetzt wird.
  • Jäten
  • In Je breiter das Gewächshaus, desto mehr Betten bekommt man. Zwischen ihnen müssen kleine Passagen sein.

Damit die Pflanzen nicht wehtun, ist es unerwünscht, mehrere Jahre lang Sämlinge im gleichen Boden zu pflanzen. Daher ist es am besten, es regelmäßig zu aktualisieren.

Zuallererst sollten Sie daran denken, dass die Hauptkomponente der Pflege das richtige Gießen ist.

Das heißt, von einer kleineren Kapazität in eine größere umpflanzen. Dies sollte ungefähr eine Woche nach der Keimung geschehen, wenn die Pflanze zwei Blätter wachsen lässt. So wird ein Tauchgang gemacht:

Dann brauchen sie keine besondere Behandlung. Andere Arten von Samen sollten in einer speziellen Lösung behandelt werden. Tauchen Sie sie dann ohne Waschen in die Stimulatorlösung und pflanzen Sie sie in geernteten Boden.

  • In die Vertiefungen werden Tassen mit hochwertigen Sämlingen gepflanzt, die 3-5 cm tief sind.Wenn die Pflanzen überwachsen sind, kann der Stiel einer Tomate in einer Tiefe von mindestens 10 cm in den Boden gelegt werden, während ein Graben gegraben wird. Am Stängel bilden sich leicht zusätzliche Wurzeln, die die adulte Pflanze intensiver ernähren können.

Tomatensamen in Säschachteln oder Schachteln mit einer Höhe von 5 bis 7 cm Der Boden für die Sämlingsmischung sollte aus 1 Teil, 1 Humustorf und 1 Teil Sodaland bestehen. Befeuchten Sie die Mischung, geben Sie einen Liter Fluss (1 Sandglas), Holzasche (1. Superphosphat) und einen Löffel (1 EL) in einen Eimer Erde. Sie können auch vorgefertigte verwenden, da den Bodenmischungen keine Düngemittel mehr zugesetzt werden.

  • Besondere Aufmerksamkeit sollte überwucherten Sämlingen gewidmet werden. Es sollte wie folgt gepflanzt werden: Bohren Sie ein Loch in den Boden (12 cm) und ein weiteres Loch in die Tiefe, bis auf die Höhe des Topfes mit Setzlingen. Zuerst muss ein Topf mit einer Pflanze in das zweite (tiefe) Loch gepflanzt und mit Erde bestreut werden. Aber nach zwei Wochen, wenn die Sämlinge Wurzeln schlagen, bedecken Sie das erste Loch mit Erde. Diese Methode ist viel effektiver als das übliche Tiefpflanzen, denn sobald die Pflanze mit Erde bestreut wird, erscheinen zusätzliche Wurzeln auf dem langen Stiel der Tomate. Dadurch hört das Wachstum auf, die Blüten fallen.

Im Februar und März werden Tomatensamen in getrennten Kisten ausgesät.

Vor dem Einpflanzen der Sämlinge sollte der Boden mit einer Lösung aus Kaliumpermanganat desinfiziert werden. Es wird durch Zugabe von 1 g Kaliumpermanganat in einen Eimer Wasser erhalten.

Die Vorbereitung des Bodens beginnt mit dem Entfernen der Deckschicht mit einer Dicke von 10 cm. Hier sammeln sich Sporen gefährlicher Pilze und schädlicher Mikroorganismen an. Mit einer Kupfersulfatlösung wird der Boden desinfiziert. Um es zu kochen, nimm eins

  • Wenn Sie im Gewächshaus Tomaten gepflanzt haben, diese aber einige Tage nicht gießen müssen, müssen Sie dies in etwa zehn Tagen tun, wenn Sie überzeugt sind, dass sie an einem neuen Ort Wurzeln geschlagen haben.

Die Pflanze wird mit einem Zahnstocher zusammen mit einer Erdscholle aus der alten Schachtel genommen und in eine größere Schachtel gepflanzt.

Und um gute Aufnahmen zu machen, müssen Sie den Boden selbst vorbereiten. Je nach Sorte pflanzen Sie am besten von Anfang Februar bis Ende März Tomaten auf Setzlingen.

  • Viele Faktoren beeinflussen die Überlebensrate von Sämlingen und das weitere Wachstum einer Tomatenpflanze. Berücksichtigen Sie im Detail die wichtigen Punkte bei der Pflege von Tomaten.

Die Aufrechterhaltung der optimalen Temperatur und Luftfeuchtigkeit ist die Hauptbedingung für die Gewinnung von großzügigen Tomaten. Das Erntegut hat keine Angst vor Zugluft, daher müssen Sie in keiner Weise lüften: Öffnen Sie die Seite und die Oberseite, um die Fenster festzuziehen. Belüftung Erforderliches Gewächshaus 2 Stunden nach. Das Gießen ist während der Blüte wichtig, da feuchter Pollen nicht in den Stößel gelangen kann, es kommt daher nicht zur Bestäubung. Die Temperatur in einem Gewächshaus sollte an einem bewölkten Tag 18–20 ° C, an einem sonnigen Tag 24–26 ° C und in der Nacht 15–16 ° C betragen.

In den Kisten befindet sich ein Keimling, der nicht länger als 50 Tage alt ist, seine Höhe beträgt bereits ca. 30 cm. Um die Pflanzen zu meiden, strecken sie sich aus, um die Lufttemperatur zu überwachen, drehen das Licht - die Bedingungen jeden Tag von der anderen Seite bis zu den Tagen. Und das Fenster für 10 vor dem erwarteten Einpflanzen der Setzlinge in die Gewächshauspflanzen muss gehärtet werden: Um den Balkon zu gestalten, lassen Sie die Lüftungsöffnungen für die Nacht offen.

Es kommt oft vor, dass Gemüseanbauer versuchen, möglichst viele Tomatensorten in ihrem kleinen Gewächshaus anzupflanzen. Dies lohnt sich nicht, da in diesem Fall reichliche Ernten wahrscheinlich kein Glück bringen. Aber sich über die Pflanzen lustig zu machen, wird sich sicherlich herausstellen: beengte Verhältnisse, Lichtmangel, Ausbreitung von Krankheiten, schwierige Belüftung. Besser weniger, ja besser.

Wie züchte ich Tomaten in Gewächshäusern?

Gießen Sie die Erde in vorbereitete Kisten, verdichten Sie sie, machen Sie Rillen mit einer Tiefe von 1 bis 1,5 cm, gießen Sie sie mit einer warmen Natriumhumatlösung und säen Sie dann die Samen. Mit Erdmischung bestreuen und an einen hellen Ort mit einer Temperatur von + 22 ° C stellen. Damit die Setzlinge schneller wachsen, werden die Schachteln in 5 Tagen mit Folienkappen abgedeckt.

Merkmale des Pflanzens von Sämlingen?

Während der Anpassungszeit der Sämlinge unter neuen Gewächshausbedingungen muss die Lufttemperatur in optimalen Grenzen von +22 bis +25 Grad gehalten werden, während sich der Boden bereits über +15 Grad erwärmen sollte. Unter solchen Bedingungen bekommen Pflanzen schnell neue Wurzeln und beginnen intensiv zu wachsen.

  1. Strumpfband
  2. Um das Gewächshaus in den Tomaten nicht zu verletzen und eine großzügige Ernte zu geben, ist es richtig wichtig, das Gewächshaus für die Saison vorzubereiten. Da die Tomaten Anfang Mai im Gewächshaus gepflanzt werden und die Nächte ziemlich kalt sind, müssen Sie sie mit einer Schicht Doppelfolie bedecken. Es ist besser, einen kleinen Airbag zwischen den Schichten aus Polyethylen zu lassen, was nicht nur die Temperatur im Gewächshaus erhöht, sondern auch die Lebensdauer der inneren Schicht erhöht. Es ist wichtig, alles von den Seitenfenstern aus zu tun, um eine gute Belüftung zu gewährleisten. Die letzten 10–12 cm müssen entfernt und der Rest mit Kupferlitern desinfiziert werden (für 10 Vitriol Wasser ein Löffel). Denken Sie daran, dass es nicht möglich ist, zwei Jahre hintereinander Tomaten in einem Gewächshaus zu pflanzen, da die meisten Infektionen im Boden bestehen bleiben und neue Pflanzen befallen.
  3. Die richtige Pflege der Pflanzen ist die Basis für die zukünftige Ernte. Es sollte sofort nach dem Pflanzen der Sämlinge im Gewächshaus begonnen werden. Hier sind die Hauptpflegestufen für Tomaten im Gewächshaus.
  4. Wenn die Pflanzen 7-10 Tage nach der Keimung 2 echte Blätter haben, müssen Sie einen Tauchgang machen. Dies ist ein Verfahren zum Umpflanzen einer Pflanze von einem Behälter in einen größeren, da ein gestärktes Wurzelsystem mehr Platz benötigt. Jede Pflanze wird mit einem Zahnstocher und einer Erdscholle aus der Schachtel genommen und in Töpfe mit größerem Fassungsvermögen gepflanzt.
  5. Top Dressing

Schema der Tomatenpflanzung im Gewächshaus?

An jeder Pflanze werden 2-3 untere Blätter entfernt

  • . Dann ist die Lösung Wasserbetten.
  • . Bevor die Tomaten zu blühen beginnen, sollten sie alle fünf Tage mit 5 Litern pro Quadratmeter gegossen werden. Mit der Blüte erhöht sich die Wassermenge auf 10-13. Unter der Wurzel die Tomaten morgens besser gießen.
  • Täglich drehen Sie die Pflanzen in verschiedene Richtungen ans Licht,

Höhe ca. 5-7 cm

Bei der Pflege von Tomaten in einem Polycarbonat-Gewächshaus muss die Temperatur ständig überwacht werden. Polycarbonat hat hohe Wärmedämmeigenschaften und eine gute Lichtdurchlässigkeit. Daher kann bei sonnigem Wetter die Lufttemperatur tagsüber dramatisch ansteigen und für Pflanzen kritisch werden (über +35 Grad). Öffnen Sie die Türen und den Spiegel, um die Temperatur zu senken.

Pflanzen ist ein Strumpfband von Tomaten im Gewächshaus, die 3-4 Tage nach dem Pflanzen produzieren. Es ist dafür notwendig, dass hohe Pflanzen nicht unter dem Gewicht ihres Fäulnisses brechen, nicht verrotten. Fruchtzustand - Strumpfbandmaterial sollte den Stiel einer Tomate nicht verletzen. Verwenden Sie im Gewächshaus Strumpfbänder für lineare oder Rahmenteppiche.

  • Wenn Sie im Winter Tomaten in einem Gewächshaus anbauen, müssen Sie für zusätzliche Beleuchtung sorgen. Ohne sie werden Tomaten nicht blühen und umso mehr keine Ernte einbringen.

  • Tauchkeimlinge müssen 7-10 Tage nach der Keimung produzieren

Schutz vor Schädlingen und Krankheiten.

  • Kontakt mit dem Boden vermeiden. Diese Methode verringert die Wahrscheinlichkeit von Keimlingskrankheiten beim Umpflanzen und verbessert die Luftbewegung zwischen Pflanzen. Dies wirkt sich am günstigsten auf die Verlegung und Entwicklung des ersten Blütenpinsels aus. Листья удаляют, отступая от стебля на 2 сантиметра.​

​Чтобы нормально расти, цвести и плодоносить, помидорам нужны микроэлементы в большом количестве. Если грунт будет достаточно плодороден, рассада будет активно сопротивляться болезням.​

Pin
Send
Share
Send
Send