Schädlinge und Pflanzenkrankheiten

Site über den Garten, Ferienhaus und Zimmerpflanzen

Die Highlander Pflanze gehört zur Familie der Buchweizen. Eine vielfältige Artenzusammensetzung, einfache Wachstums- und Zuchtbedingungen ermöglichten es ihm, einen würdigen Platz in Gärten, Parks und Blumenbeeten einzunehmen. Viele Arten dieser Pflanzen benötigen keine Pflege, wachsen in freier Wildbahn und kommen häufig als Unkraut vor.

Arten von Highlander

Die Anzahl der Hochland-Arten ist ziemlich hoch - ungefähr 300 Vertreter, von denen 20 kulturelle Arten sind. Einige Pflanzen sind einander sehr ähnlich, aber es gibt Arten, die sich signifikant voneinander unterscheiden.

Zum Beispiel sind der Sakhalin-Bergsteiger und der Japaner in ihrer Form den Blättern und Blütenständen sehr ähnlich, und der Serpentin ähnelt nur vage einer Beziehung mit ihnen. Baljuanischer Hochländer, der Ähnlichkeit mit Liane hat, wird aktiv als dekorative Form benutzt.

Die Bergsteigerpflanze, deren Artenvielfalt so groß ist, zieht nicht nur äußere Raffinessen an, sondern auch andere Tugenden. Arten von Pochachuyny, Rastopyrenny, Verwandtschaft, viviparous, alpine wurden unter traditionellen Heilern, Imkern, Züchtern üblich.

Der Hauptteil des Hochlandes sind grasbewachsene Pflanzen, aber es gibt Sträucher und Lianen. Es gibt Vertreter von mehrjährigen und einjährigen Pflanzen. Außerdem lässt sich der Bergsteiger leicht auf den Wiesen, im Wald, an den Straßenrändern, in der Nähe von Gewässern usw. nieder.

Orte des Wachstums

Der Hochländer von Sachalin war einst nur in Gebieten des Fernen Ostens verbreitet. Dank der Fähigkeit, sich leicht an die heutigen Lebensbedingungen anzupassen, ist diese Pflanze in verschiedenen Teilen der Welt zu sehen. In den Regionen Russlands war der Hochländer am weitesten verbreitet.

Manchmal gibt es Gebüsch von Bergsteigern, die nach einigen Arbeiten erschienen, die nicht mit der Landwirtschaft zu tun hatten. Es stellte sich heraus, dass es hierfür ausreichte, einen Teil des Rhizoms der Pflanze versehentlich mit dem Boden oder den Arbeitsgeräten an einen neuen Ort zu bringen.

Eine gewisse Rolle bei der Ausweitung der Anbauflächen des Hochlandes spielte die Tatsache, dass er Gärtner sehr liebte und begann, sich von ihnen als Zierpflanze auszubreiten. Der Hochländer von Sachalin, dessen Foto die Seiten von Zeitschriften, Websites und Zeitungen schmückt, konnte nicht unbemerkt bleiben. Die ersten kultivierten Plantagen dieser Pflanze erschienen 1863.

Wachstumsbedingungen

Nach einer Entscheidung über die „Ansiedlung“ eines Hochländers in einem Blumengarten ist es notwendig, sich mit dessen Eigenschaften vertraut zu machen. Zunächst muss man wissen, dass der Bergsteiger von Sachalin trotz seiner beeindruckenden Größe kein Busch, kein Baum, sondern nur eine grasbewachsene Pflanze ist. Im Herbst stirbt der oberirdische Teil davon ab, und mit dem Eintreffen des Frühlings aus dem Rhizom beginnt das Wachstum neuer Triebe.

Wenn die Stängel der Pflanze mit dem Eintreffen des Spätherbstes nicht entfernt, sondern für den Winter belassen werden, dann sind sie im Winter eine gute Dekoration des Blumengartens.

Der Hochländer von Sachalin, dessen Anbau nicht sehr aufwendig ist, kann bis zu zehn Jahre am Landeplatz gehalten werden. Darüber hinaus wächst es im Sommer aktiv und bildet dichte Dickichte. Aus diesen Gründen wird in der Nähe der wertvollen Pflanzenarten, die einer sorgfältigen Pflege bedürfen, nicht empfohlen, Sachalin-Hochländer zu pflanzen.

Wie wird man den "Angreifer" los? Diese Frage wird häufig von Personen gestellt, die noch keine Zeit hatten, alle Funktionen der Anlage vollständig zu erforschen. Erfahrene Züchter empfehlen dem Hochländer, den Pflanzungen zu folgen und neue Triebe zusammen mit dem Rhizom zu entfernen. Außerdem müssen Sie um den Hauptwuchsort einen Begrenzer bis zu einer Tiefe von 30 cm ausheben.

Wirtschaftliche Nutzung

Der Anwendungsbereich der verschiedenen Arten von Hochländern ist groß genug. Der Sachalin-Hochländer ist keine Ausnahme. Anbau von Pflanzen für die Bedürfnisse der Landwirtschaft in vielen Bereichen ist eine bekannte Tatsache geworden. Der Bergsteiger wächst schnell und gibt eine große Menge an grüner Masse ab. Aus diesem Grund wird die Pflanze als Silage verwendet und ihre jungen Triebe werden zu einem guten Futter für Rinder und Pferde.

Die Pflanze ist eine sehr gute Honigpflanze, so dass die Imker sie nicht mit ihrer Aufmerksamkeit umgehen.

Die meisten Menschen lernten diese wunderbare Pflanze auf den Straßen der Städte, in Parks, Plätzen und Gärten kennen und bewunderten ihre erstaunlich schönen Blumen und Blätter.

Medizinische Anwendungen

Das Vorhandensein spezieller Substanzen im Rhizom des Bergsteigers ermöglichte die Einstufung als Heilpflanze.

Separate Arten werden sowohl in der traditionellen als auch in der traditionellen Medizin zur Herstellung von Arzneimitteln verwendet. Vom Bergsteiger stammende Mittel sind von geringer Toxizität und haben eine gute therapeutische Wirkung.

Rezepte Abkochungen, Extrakte, Pulver und Tinkturen sind seit der Antike bekannt. Heutzutage werden Medikamente zur Behandlung von Erkrankungen der Blase, inneren Blutungen, chronischen Darmerkrankungen, des Fortpflanzungssystems und vielen anderen Krankheiten eingesetzt.

Als Besitzer von Pflanzen der Gattung Bergsteiger erhält der Mensch nicht nur ästhetisches Vergnügen, sondern auch große praktische Vorteile.

PLANT A MESH VARIABLE - BIOLOGISCHE BESCHREIBUNG

Botaniker streiten sich immer noch darüber, zu welcher der drei verwandten Gattungen diese Pflanze gehört: Polygonum, Aconogonum oder Persicaria. Der häufigste lateinische Name ist Polygonum polymorphum. Es gibt keine Unterschiede in der russischen Sprache - Highlander austauschbar.

Dieser Riese ist ungefähr so ​​breit wie die Höhe - 1,5 - 2 m und noch mehr in voller Blüte.

Dank der gigantischen Größe, des sehr schnellen Wachstums und der langen Blüte, die von Juni bis Herbst dauert, ist der Bergsteiger wechselhaft - der Akzent im Blumengarten ist die ganze Saison.

Der Strauch benötigt kein Strumpfband: Bambusähnliche hohle Stängel mit einem Durchmesser von bis zu 3 cm an der Basis sind sehr stark und überwältigen die Nachbarpflanzen nicht. Im oberen Teil verzweigen sie sich stark, und diese blühenden Zweige zweiter Ordnung können vor starkem Regen und Wind brechen. Highlander wechselhaft nicht aggressiv: im Gegensatz zu invasiven

Sakhalins Bergsteiger wächst mit einem Busch, ohne sich mit Rhizomen zu den Seiten auszubreiten, und es gibt auch keine Selbstaussaat. Vasenförmiger Strauch, von oben nach unten aufgereiht. Erscheint die Pflanze nach Frost vom Boden, nimmt sie schnell an Höhe zu und ist bis Ende Mai mit dicht gefalteten "Knospen" künftiger Blütenstände geschmückt. Im Juni erscheinen verzweigte, flauschige Rispen mit kleinen cremeweißen Blüten.

Im Laufe der Zeit färben sie sich rosa, und am Ende der Blüte färben sie sich im Herbst braun. Blütenstände können zum Schneiden verwendet werden.

Die Blüten des Bergsteigers haben ein starkes Aroma, viele Bienen drehen sich immer um sie herum. Die meisten Leute riechen nach Honig mit einem Hauch von Vanille, aber einige finden es zu hart und unangenehm. Mit der Herbstkühlung können die Blätter des wandelbaren Bergsteigers rot-violette Töne annehmen, aber ein solches Wunder geschieht nicht jedes Jahr.

OPTIMALE BEDINGUNGEN

Der wandelbare Bergsteiger wächst auf jedem Boden unter verschiedenen Bedingungen gut - in den Gärten findet man ihn sowohl an den Stauseen als auch in der Nähe von Birken. Die feuchtigkeitsaufnehmenden Böden mit guter Drainage sind optimal, ein etablierter Strauch verträgt jedoch sowohl Trockenheit als auch übermäßige Feuchtigkeit. Bei zu trockener Witterung oder wenn das Wasser stagniert, ist der Busch niedriger. Highlander changeable bevorzugt sonnige Standorte, kann aber im Halbschatten wachsen, wobei der Busch höher ist.

BERG - PFLEGE FÜR DIE SAISON

Es ist Zeit, neue Pflanzen anzupflanzen und, falls nötig, alte zu transplantieren. Pflanzdichte - 1 Busch pro 1 -1,5 m 2. Im Mai kann man den Bergsteiger wechselnde Basalstecklinge vermehren oder den Busch teilen. Pflanzen reagieren gut auf das Mulchen mit organischem Material. Neuanpflanzungen ohne Regen sollten regelmäßig bewässert werden.

Nachdem die Blumen braun geworden sind, können Sie sie nach Belieben schneiden oder stehen lassen. Der Busch sieht in beiden Fällen dekorativ aus.

Bei trockenem, heißem Wetter müssen die Pflanzen möglicherweise gegossen werden.

Anfang September ist es Zeit zu züchten, zu pflanzen und, falls nötig, den Bergsteiger austauschbar zu verpflanzen. Getrocknete Stängel können nach Belieben vor dem Winter oder vor dem Frühjahr abgeschnitten werden.

PROBLEME UND LÖSUNGEN

Dünne Triebe an der Spitze des Busches sind gebrochen - dies kann bei sehr starkem Wind oder Regen passieren. Squally Wind kann das Aussehen unseres Riesen ziemlich verderben. Stimmen Sie zu, die Pflanze mit herabhängenden Blütenständen sieht nicht sehr ordentlich aus. In diesem Fall besteht das Rezept darin, die gebrochenen Stiele auf die Höhe der Pause zuzuschneiden. Haben Sie keine Angst! Highlander changeable reagiert gut auf diesen "Haarschnitt". Selbst wenn Sie den gesamten Strauch auf dem Höhepunkt der Blüte auf einer Meterhöhe abschneiden, wird er in drei Wochen wieder blühen.

Das Bergsteiger-Wechselrad ist nicht anfällig für Krankheiten und Schädlinge.

Beschreibung und Eigenschaften

Der Hochländer von Sachalin ist eine mehrjährige Pflanze, die bis zu 5 Meter hoch werden kann. Der Stängel ist aufrecht, innen leer, glatt, oben verzweigt, mit dicken Internodien. Rhizom kraftvoll, gut entwickelt, kriechend, tief sitzend. Die Blätter sind groß, herzförmig, mit gewellten Rändern, von unten leicht kurz weichhaarig, bis zu 30 cm lang und bis zu 25 cm breit. Im Sommer sind sie grün mit roten Flecken, im Herbst und Winter ändert sich die Farbe in rotbraun, so dass der Bergsteiger Bambus ähnelt, weshalb er auf Sachalin Sibirischer Bambus genannt wird.

Im Sommer sind sie grün mit rötlichen Flecken, im Winter werden sie braun und ähneln dicht stehenden Bambusdickichten.

Die Stämme und Blätter des Bergsteigers sind reich an Nährstoffen und enthalten: Ascorbinsäure, Mineralphosphatsalze, Carotin, Proteine, Rutin, Calcium, Ballaststoffe, Tannine sowie Resveratrol, das krebserregende, antibakterielle, tanninhaltige und entzündungshemmende Eigenschaften besitzt.

Aufgrund der chemischen Zusammensetzung des Bergsteigers wird es als Heilpflanze verwendet, die Einwohner von Sachalin essen es und machen daraus Salate und Suppen. Die Pflanze frisst leicht landwirtschaftliche und wilde Tiere - Hirsche, Elche, Ziegen, Kaninchen und Hasen, Kühe und Pferde. Seine Blüten ziehen Bienen an - der Bergsteiger ist eine hervorragende Honigpflanze.

Der Bergsteiger wird auch als Zierpflanze verwendet, die bis zu 3-4 Meter lang wird, das Gelände dekoriert und unschöne Gebäude oder Hecken verschließt, wodurch ein Schatten entsteht. Gleichzeitig wächst der Bergsteiger sehr schnell um das Gelände und verwandelt sich in Unkraut, das schwer zu bekämpfen ist.

Agrotechnik

Das Aufwachsen eines Bergsteigers ist kein schwieriger Prozess, es wird schwieriger sein, ihn zu bekämpfen, nachdem sein mächtiges, kriechendes Rhizom stärker geworden ist und zahlreiche Nachkommen hervorgebracht hat, die die Handlung in undurchdringliches Dickicht verwandeln. Kein Wunder, dass Gärtner Bergsteiger aggressive und dekorative Unkräuter nennen.

Um einen luxuriösen Busch genug zu bekommen, um einen Teil seiner Wurzel im Boden zu vergraben. Auch ohne Sorgfalt wird er gut anfangen, Triebe abgeben, sich schließlich in einen üppigen und hohen Busch verwandeln und dann anfangen, die Umgebung zu besetzen. Aus diesem Grund sollte der Bergsteiger nicht in der Nähe von untergroßen Früchten oder Ziersträuchern gepflanzt werden, da diese alle Nährstoffe und Feuchtigkeit aufnehmen.

Eine weitere Zuchtoption des Sakhalin-Hochlandes ist das Pflanzen eines kleinen Sprosses von den Wurzeln aus. Im ersten Jahr werden alle Kräfte der Pflanze verwurzelt, ab dem zweiten Jahr nach dem Pflanzen wird der Bergsteiger seine volle Kapazität erreichen, die von der Natur ausgelöst wird.

Zur Vermehrung durch Samen werden diese zunächst geschichtet - 1-2 Monate an einem kalten Ort ausgehärtet. Sie dürfen im Winter säen, keimen aber nur bei einer Temperatur von 20-25 Grad.

Der Bergsteiger kann an jedem Ort gepflanzt werden - er wächst gut im Schatten hoher Bäume und in der hellen Sonne. Er ist nicht wählerisch in Bezug auf die Zusammensetzung und die Säure des Bodens, er mag keinen Düngerüberschuss, wir brauchen keine Unkräuter in seinen Pflanzungen zu jäten - sie wachsen nicht dort. Die einzige Voraussetzung für die Pflege ist reichlich vorhandenes und häufiges Gießen, der Bergsteiger Sachalin liebt gute Feuchtigkeit.

Laut Berichten von Gärtnern und Gärtnern, die einst eine Leidenschaft für diese Pflanze hatten, ist der Highlander viel einfacher zu züchten als sich zurückzuziehen. Schon ein kleines Wurzelstück, das beim Entwurzeln und Graben im Boden verbleibt, lässt Sprossen entstehen. Die Wurzeln breiten sich bis zu einer Tiefe von mehr als 50 cm aus, so dass die Parzelle ausgegraben werden muss, um den Bergsteiger sehr vorsichtig loszuwerden. Daher lohnt es sich möglicherweise nicht, sie vollständig zu entfernen, sondern ihr das Recht auf Leben einzuräumen und sie zum Wohle ihrer selbst und anderer zu nutzen.

Die Pflanze ist resistent gegen Schädlinge und Krankheiten - all diese Fakten zeigen, dass der Bergsteiger einzigartige Heilkräfte besitzt und bereit ist, sie mit Menschen und Tieren zu teilen.

Fürsorge für Sachalin-Hochländer

Obwohl der Bergsteiger aus Süd-Sachalin und von den japanischen Inseln zu uns gekommen ist, mag er keine starke Hitze. Es wächst hauptsächlich in der Nähe des Bachbettes. und wo es nasse Schluchten gibt. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Wahl eines Pflanzorts für Sachalin-Buchweizen nicht vergessen, dass dieser die hohe Luft- und Bodenfeuchtigkeit liebt. Im Garten für dieses Gras ist ein geeigneter Ort das Ufer des Stausees oder die Nachbarschaft, in der es einen Bach gibt, jedes feuchte Tiefland ist ebenfalls geeignet.

Das Beleuchten mit Sachalin-Buchweizen ist völlig anspruchslos: Es kann in der Sonne oder im Halbschatten wachsen und entwickelt sich auch an der Nordseite des Gebäudes gut. Aber wenn sie nicht genug Licht hat, werden die Blätter kleiner und die Blütenstände nicht üppig und es wird nicht seine normale Größe erreichen.

Der Buchweizen von Sachalin stellt hohe Anforderungen an die Bodenfruchtbarkeit. Wo es in der Natur wächst, ist der Boden mit Humuspflanzen und verschiedenen Nährstoffen sehr gesättigt. In seiner Zusammensetzung kommt dieser Boden dem Laubwaldboden sehr nahe. Damit der Bergsteiger voll und ganz wachsen und an Kraft gewinnen kann, muss er mit Fäulnismist, Graskompost und gleichzeitig viel Wasser gefüttert werden. Sachalin-Hochländer, in der Nähe des Komposthaufens gepflanzt, fühlt sich oft sehr gut an.

Früh wachsende grüne Triebe können bei niedrigen Temperaturen leicht einfrieren. Aber keine Sorge, der Bergsteiger wird sich erholen, wenn es draußen warm ist.

Pflanzen und Vermehrung von Pflanzen

Samen von Sachalin-Buchweizen sind ungeschältem Buchweizen sehr ähnlich. Und das ist nicht verwunderlich, da sie verwandt sind. Die Samen dieser Pflanze werden im März oder Anfang April ausgesät, der Boden für die Aussaat sollte locker und fruchtbar sein. Nach der Aussaat sollten nach ca. 14 Tagen die ersten Triebe erscheinen. Die Triebe des Sakhalin-Bergsteigers benötigen keinen Tauchgang, deshalb sollten große Samen der Pflanze im Abstand von 10 cm oder in spezielle Torfgefäße von 1-2 Stück gesät werden.

Während die Sämlinge wachsen, muss sie dreimal mit komplexem Dünger gefüttert werden, der gemäß den Anweisungen in Wasser verdünnt werden muss. Sie können Sämlinge direkt pflanzen Nachdem die Gefahr einer Frostwiederkehr vorüber ist, ist dies ungefähr Anfang Juni. Nach dem Pflanzen besteht die Pflege des Bergsteigers in einer regelmäßigen und rechtzeitigen Bewässerung und Düngung, die mindestens zweimal pro Saison durchgeführt werden sollte, wobei komplexe oder organische Düngemittel geeignet sind.

Da Buchweizen sehr spät zu blühen beginnt, haben seine Samen keine Zeit, vollständig zu reifen. Daher wird hauptsächlich die Vermehrung dieser Pflanze durch die vegetative Methode erzeugt. Delenki verwurzelt sich sehr schnell, aber dies geschieht unter der Voraussetzung, dass ausreichend Feuchtigkeit vorhanden ist. Nach der Bewurzelung im ersten Jahr gibt die Pflanze eine große Menge an Grün.

Wenn auf dem Grundstück ein Bergsteiger wächst, vergessen Sie nicht, dass dies ein sehr aggressives Unkraut ist, das in der Lage ist, seine Wurzeln auf zwei Meter herunterzulassen. Daher sollte die mögliche Wachstumstiefe eines Bergsteigers auf einen eingegrabenen Stopp eingestellt werden. Hierfür eignen sich Schiefer, Kunststoff oder andere korrosionsbeständige Materialien.

Beseitigen Sie die Wurzeln des sibirischen Bambus Es ist sehr schwierig, und diese Pflanze wächst wieder an einem ausgegrabenen Platz.

Anwendungsgebiet

Außerdem ist der Hochländer eine schöne Zierpflanze, die auch als sehr wertvolle Gemüsepflanze gilt. Die Menschen verwenden seine Blätter und jungen Triebe für Lebensmittel. Die Blätter haben einen sauren und angenehmen Geschmack, außerdem sind sie sehr saftig. Sie können als zusätzliche Komponente zu verschiedenen Salaten hinzugefügt werden, kochen köstliche Suppen und machen auch Füllung für Torten. Der Sachalin-Hochländer wird durch die Tatsache geschätzt, dass junge Grüns sehr früh darin wachsen. Sein Gehalt und Geschmack sowie das Vorhandensein von Vitaminen sind Sauerampfer und Rhabarber sehr ähnlich, der Bergsteiger kann sie leicht ersetzen, während dies bei diesen Pflanzen nicht der Fall ist.

Verschiedene Vögel, Kaninchen und Nutztiere fressen eifrig die Blätter des Sachalin-Hochlandes. Es wird jedoch nicht empfohlen, sie zu missbrauchen. Dieses Futter ist mit vielen Vitaminen gesättigt, enthält aber gleichzeitig viel Oxalsäure, was die Gesundheit der Tiere schädigen kann.

Sie können es auch so verwenden:

  • Zur Herstellung von Kompost, der auch nützlich sein kann. Kompost wird auf die übliche Weise hergestellt, aber wenn Sie einen solchen Dünger verwenden, müssen Sie Kreide oder Kalk hinzufügen, um den Säuregehalt zu verringern.
  • Aus den reifen Stielen des letzten Jahres können Sie Erbsen oder andere Pflanzen gut stützen.
  • Es ist möglich, die Grundlagen für ein warmes Bett von hohlen Stielen zu machen.

Sakhalin BuchweizenWas mit seiner Kraft beeindruckt, ist eine Staude. Es kann sein:

  • wertvolle Ergänzung zur menschlichen und tierischen Ernährung,
  • прекрасным декоративным растением, которое украсит любую территорию,
  • очень агрессивным сорняком.

Чем это растение станет на вашем земельном участке, зависит только от вас.

Особенности культуры

Мощный многолетник достигает в высоту до 5 метров. Der Stiel des Hochländers erinnert an Bambus oder Schilf, für den er im Volksmund der sibirische Bambus genannt wird. Es hat eine glatte Textur mit verdickten Internodien. Die hohlen vertikalen Stängel der Triebe des letzten Jahres brechen leicht im zeitigen Frühjahr und werden von den Sommerbewohnern zum Anzünden von Kaminen und Öfen verwendet.

Einige Arten von Reynutria haben immergrüne Blätter, aber in unserer Region fallen sie am häufigsten herunter. Die breiten Blattteller sind herzförmig und erreichen eine Länge von bis zu 30 cm. Sie haben leicht gewellte Kanten, eine glatte Textur auf der Oberseite und einen zotteligen Boden. Der Bergsteiger blüht im Spätsommer und Mittherbst.

An Orten, an denen der Bergsteiger wächst, gibt es praktisch kein Unkraut und der Boden ist immer feucht und locker. Das mächtige Wurzelsystem der Kultur lässt andere Pflanzen einfach nicht entstehen.

Axilläre Rispen von Blütenständen mit weißlichen kleinen Blüten sehen vor dem Hintergrund sattgrüner Blätter und aufrecht stehender Stängel wunderschön aus. Ende September reifen die Samen in warmem Gelände auf Blütenständen - dunkelbraune dreieckige Nüsse mit spitzer Form, die zur vegetativen Vermehrung einer Kulturpflanze verwendet werden können. Während der Blütezeit sammeln die Bienen daher aktiv Nektar aus den Blüten Rainutria bezieht sich auf produktive Honigpflanzen.

Rainutria zur Entgiftung

Laut zahlreichen Studien japanischer Wissenschaftler von Weltrang verfügt Reynutria über die einzigartige Fähigkeit, Schwermetalle und andere giftige Substanzen aus dem Boden zu ziehen und sie während der Vegetationsperiode zu neutralisieren.

Es ist diese Qualität der Pflanze, die aktiv ist. wird in Japan zur Rückgewinnung von durch Industrieabfälle kontaminiertem Land verwendet. Dort pflanzte der Bergsteiger besonders die Stellen an, an denen sich früher Müllkippen befanden, sowie Bereiche, die mit giftigen Substanzen gesättigt waren.

In unserer Gegend ist es ratsam, diese Eigenschaft von sibirischem Bambus auf Gartengrundstücken zu verwenden, die an Orten beschädigt sind, an denen der Verdacht besteht, dass schädliche Substanzen im Boden vorhanden sind, z. B. auf Brachland oder in der Nähe von Straßen, Industrieanlagen und Chemieanlagen.

Das Foto zeigt junge Triebe von reynutriya Anfang Mai. Sehr lecker!

Der Wert des Sachalin-Bergsteigers in der Landwirtschaft und in der Küche

Kultur wird oft in der Landschaftsgestaltung eingesetzt. als dekoratives Element für die Dekoration von Stauseen, Rasenrändern und Grünflächen, die Schaffung von Hecken und schattigen Ecken des Gartens.

Die Bevölkerung des Fernen Ostens und Japans verwendet aktiv frische und gekochte mehrjährige Blätter für kulinarische zweckeindem man sie Salaten, Getränken, Gebäck und Suppen hinzufügt. Sogar aus dem Hochland von Sachalin machen sie Marmelade und bereiten gesunde Desserts zu. Junge Triebe haben einen angenehmen sauren Geschmack, der an Sauerampfer erinnert, aber zarter ist.

Die Pflanze zeichnet sich durch eine aktive saisonale Zunahme der grünen Masse aus, so dass viele Landwirte das junge Wachstum vor der Knospungsphase nutzen. als Siliergutund ernten es für Nahrung und geben frisches Geflügel und Nutztiere - Pferde, Kaninchen und Kühe.

Die biologisch aktiven Komponenten, die den Luftteil des Bergsteigers ausmachen, bieten starke bakterizide und antimikrobielle Eigenschaften, aufgrund derer die Pflanze verwendet wird in der traditionellen Medizin Rezepte zur Behandlung bestimmter Krankheiten.

Anbau, Bepflanzung, Pflege, Zucht

Zur Kontrolle des Wachstums und der Entwicklung von Pflanzen kann Beleuchtung eingesetzt werden. So wächst der an sonnigen Standorten gepflanzte Bergsteiger maximal, die Blätter sind riesig und die Blütenstände üppig. Aber in Gegenden mit Halbschatten ist Bambus nicht so groß und breitet sich aus. Reynutria, an der Nordseite gepflanzt, wächst nicht höher als einen Meter, hat kleine Blätter und blüht nicht immer.

Im ersten Jahr nach dem Pflanzen der Prozesse des Bergsteigers wächst die Pflanze zu einer Höhe von ungefähr 1 Meter. Da sich Riesen-Reynutria durch die einzigartige Eigenschaft auszeichnet, den oberirdischen Teil in Rekordzeit aufzubauen, verwandelt sich seine Plantage im zweiten oder dritten Jahr nach dem Pflanzen in echte undurchdringliche Dickichte von bis zu 3-4 Metern Höhe.

In der Mitte Band Der Bergsteiger vermehrt sich durch Rhizome, die von einer erwachsenen Pflanze getrennt sind, oder durch Teilen eines erwachsenen Busches. Schichten verwurzeln sich auf jedem Boden, auch nicht kultiviert und mineralarm. Das Gießen von Sämlingen ist nur zu Beginn erforderlich. Zukünftig wächst die Kultur von selbst und toleriert sowohl das Defizit als auch die überschüssige Feuchtigkeit perfekt. Es wird jedoch immer noch nicht empfohlen, Bambus in überfluteten Gebieten und Tiefebenen anzupflanzen.

Da die Reifung der Samen im nördlichen Klima ein seltenes Phänomen ist, pflanzen sie praktisch nicht. Wenn es Ihnen gelungen ist, Samen von Sachalin-Buchweizen zu erhalten, werden diese im Freiland gesät oder durch Setzlinge gezüchtet. Der Abstand zwischen den Pflanzen bei der Aussaat in der Umgebung beträgt ca. 10 cm Sämlinge werden in Abständen von 12 bis 15 cm gesetzt Triebe erscheinen nach 5-7 Tagen, insbesondere bei täglicher Bewässerung. In Zukunft werden kleine Sämlinge alle 3-4 Tage gegossen. Unkraut und Lockerung der Landung nicht erforderlich.

Junge Triebe des Sakhalin Highlander, essbar Anfang Mai

Hochländergebrauch für den Aufstellungsort und möglicher Schaden

Zu vorteile Anbau von reynutriya auf seiner eigenen Website gehören:

  • zweifellos einfache Pflege und anspruchslose Bodenfruchtbarkeit,
  • Keine Bodenbearbeitung (Graben, Düngen, Jäten) vor dem Pflanzen,
  • schnellstmöglich hohe dekorative Eigenschaften und Gärtnerei der Umgebung,
  • erstaunliche Wachstumsrate und einzigartige Überlebensrate an einem neuen Ort,
  • Verwendung als wertvolle und nützliche Futterpflanze für Kaninchen, Ziegen, Hühner, Truthähne, Enten und Rinder,
  • Trockenfrostbeständigkeit
  • Mangel an Schädlingen und Krankheiten
  • die Möglichkeit, Blattstreu von Sachalin-Buchweizen in Kompost zu legen, und deren rasche Zersetzung,
  • qualitative Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit und Bodenstrukturierung auf dem Gelände durch Einführung kompostierter Blätter und Triebe von Rainutria,
  • Gewinnung von Pflanzenasche nach Verbrennung des oberirdischen Teils, der reich an Kalium, Phosphor und seltenen Spurenelementen ist,
  • Bienen mit hochwertiger Nahrung versorgen,
  • die Fähigkeit, landwirtschaftliche Gebäude zu schließen und den Raum mit einem undurchdringlichen Bildschirm aufzuteilen.

Der Hauptnachteil des Hochländers ist seine Vitalität.. Hier werden alle aufgeführten Vorteile leicht zu einem unlösbaren Problem. Wenn Sie sich auf einem Grundstück befinden und keine Zeit für ständiges Jäten haben, beeilen Sie sich nicht, einen neuen Bewohner des Gartens zu finden. Außerdem müssen Sie im Frühjahr die hohlen Stängel der letzten Saison ziemlich fein hacken, da sie sonst, wenn sie vollständig brennen, brennende Kohlen in alle Richtungen abschießen.

Schauen Sie sich das Foto an, wie schnell der Busch von Reynutria wächst. Alle gedreht in St. Petersburg, fast in der Innenstadt.

Rainutria-Busch Mitte Mai

Rainutria beginnt im Juni zu blühen

Rainutria blüht Anfang Juli

Wie kann man kämpfen, wenn der Bergsteiger stark gewachsen und außer Kontrolle geraten ist?

Raynuria wird nicht umsonst als schädliches und tief verwurzeltes Unkraut bezeichnet. Kraftvolles, tief sitzendes Wurzelsystem (bis zu 4 Meter) während der Vegetationsperiode liefert zahlreiche Triebe, die so schnell wie möglich in alle Richtungen wachsen. Außer Kontrolle geraten, verdrängt Sachalin-Buchweizen alle anderen kultivierten und unkrautigen Pflanzen.

Das Pflanzen einer Pflanze als Hecke an der Grenze zu einem angrenzenden Gebiet muss mit den Nachbarn abgestimmt werden, da sonst die Gefahr besteht, dass die Beziehungen zu ihnen lange ruiniert werden, da fast täglich Rhizome ausgespuckt werden müssen.

Wenn in Ihrer Region beispielsweise in warmen Regionen Samen im Herbst reifen, keimen sie außerdem über das gesamte Territorium, woraufhin sich die Pflanzen in den ungeeignetsten Ecken des Gartens aktiv entwickeln.

Es ist ratsam, sibirischen Bambus von der Straße oder außerhalb des Zauns mit Blick auf die Straße zu pflanzen. Unter solchen Bedingungen dringt die Pflanze nicht in die Anbaufläche ein, sofern der Zaun tief genug gegraben ist.

Wenn Sie ein großes Gebiet haben, in dem Sie verschiedene Zonen erstellen können, ist es einfach, einen geeigneten Ort für sibirischen Bambus zu wählen. Sie können es beispielsweise verwenden, um einen ursprünglichen Zaun aus dem Dickicht eines beeindruckenden Riesen entlang eines künstlichen Baches oder eines dekorativen Teichs zu erstellen.

Aber wenn jedes Stück Land auf dem Konto ist und Sie aktiv Obst-, Gemüse-, Beeren- und Blumenkulturen anbauen, empfehlen Experten, keinen Bambus anzupflanzen, da dieser Eindringling auch durch mehrfaches Graben bis zu einer Tiefe von 1 Meter nicht beseitigt werden kann.

Damit der Sakhalin-Bergsteiger nicht zu einem bösartigen Unkraut wird, das sich unkontrolliert über den gesamten Standort verbreitet, muss sein Wachstum begrenzt werden, indem die Wurzelprozesse entfernt werden.

Sibirischer Bambus loszuwerden ist viel schwieriger als es auf einem Grundstück zu bepflanzen.. Viele Sommerbewohner greifen auf starke Herbizide zurück, um die Kultur aus dem Territorium zu entfernen. Für den Fall, dass Sie sich aus einem solchen Viertel befreien möchten, verwenden Sie Agrokiller - ein Herbizid mit kontinuierlicher Wirkung.

Starke Pflanzen können durch Behandeln von Unkräutern mit einer Stielhöhe von mindestens 10 cm mit einer Lösung von 50 ml Chemikalie pro 3 Liter Wasser zerstört werden. Manchmal ist eine bis zu viermalige Wiederholung der Manipulation erforderlich. Es sollte bedacht werden, dass die Verbindungen des Arzneimittels nur in die vegetative Masse (Stengel und Blätter) eindringen, aber keinen Einfluss auf die Samen haben, aber in unserer Region ist es irrelevant.

Nützliche Eigenschaften und Anwendung

Junge Triebe und Blätter des Sakhalin-Bergsteigers enthalten viele biologisch aktive Substanzen, darunter:

  • Proteinverbindungen (bis zu 20% der Gesamtmasse)
  • Vitamine (Rutin, Ascorbinsäure, Carotinoide),
  • Makro- und Mikroelemente (Kalzium, Phosphor, Eisen, Natrium, Magnesium),
  • Ballaststoffe
  • Tannine
  • organische Säuren, einschließlich Oxalsäure,
  • Bioflavonoide,
  • Polyphenole,
  • Antioxidantien (Resveratrol und seine Glykoside).

Junge Triebe von Raynutria, essbar

Die Verwendung von Sachalin Rainutria in der Medizin

Dank seiner antibakteriellen, fiebersenkenden, harntreibenden und schleimlösenden Eigenschaften wird die Pflanze in der Schulmedizin eingesetzt zur Behandlung von Husten, starker Menstruationsfluss, Pathologien des Nervensystems, als fiebersenkendes und harntreibendes Mittel. Wasserextrakte aus Rainutria helfen mit schmerzhaftem Wasserlassencharakteristisch für Blasenentzündung und Urethritis sowie Gonorrhö.

Ein Abkochen der Wurzeln der Sachalin-Wurzel bei Erkältung und Husten. Die zerdrückten Wurzeln der Pflanze (2 Esslöffel) werden in einer Emaille-Schüssel ½ Liter heißes Wasser gedämpft und in einem Wasserbad etwa eine halbe Stunde lang gekocht. Bestehen Sie als nächstes darauf, dass Sie sich unter der Abdeckung abkühlen, filtern und 4-mal täglich eine halbe Tasse erhitzen.

Sibirischer Hochländer im Handlungsentwurf: Gestaltungsideen

Rainutria wird aktiv bei der Gartenarbeit auf dem Landgut eingesetzt. Sein dichtes Dickicht kann einen hervorragenden Schutz vor Staub und Schmutz bieten, insbesondere wenn sich der Standort in der Nähe der Straße befindet. Die natürliche grüne Hecke hilft den Sommerbewohnern, sich vor neugierigen Blicken zu verstecken, ohne sich mit der Notwendigkeit zu belasten, einen tauben, teuren Zaun zu installieren.

Der Hochländer von Sachalin wird als Hecke entlang eines Zauns gepflanzt. In einem Monat wird er gleich hoch wie der Zaun sein.

Mit Hilfe von Bambuslandungen verschleiern viele Sommerbewohner einen bescheidenen und unprätentiösen Blick auf Haushalt und Wohngebäude: unschöne Wände, Sommertoilette und -dusche, Senkgruben, Lagerschuppen, Komposthaufen, Wassersammeltanks usw.

Im Garten, der in natürlichem Stil, ländlich, modern, japanisch oder als Öko-Garten gestaltet wurde, lassen sich durch die kompetente Lage des riesigen Rasenflächenraums szenische Szenen, große Vorhänge, dekorative Kompositionen und Gruppen erstellen.

Mit Hilfe einer exotischen Wand aus geknoteten Stielen können Sie einen hervorragenden Hintergrund für helle Blumenbeete, untergroße Ziersträucher und Blumengärten schaffen. Highlander-Hecken im Hintergrund unterstreichen die Schönheit von kleinen Rutschen, Rosengärten und Steingärten.

Die bunten Kugeln aus blühenden Phloxen in verschiedenen Schattierungen, üppigen zweifarbigen Büschen des Wirts, ausgedehnten Pfingstrosendicken, niedrig wachsenden Nadelbäumen, mehrjährigen Knollenblumen (Tulpen, Hyazinthen, Dahlien, Gladiolen, Lilien, Bücher, Begonien) sehen vor dem Bambusdickicht am vorteilhaftesten aus.

Kultur füttern

Reynutria als Futterpflanze ist ein ideales Futter für Pflanzenfresser. Junge Triebe und saftige Blätter enthalten eine große Menge an Phytonährstoffen, die sich positiv auf die Gesundheit Ihrer Stationen auswirken. Stimmen Sie zu, dass in den ersten Frühlingsmonaten kein Gras, keine Siderate und keine Kulturpflanzen bis zu 3 Meter hoch werden können.

Wenn Sie also einen Bergsteiger vor Ort haben, können Sie Probleme mit dem Kauf von Futter für Vögel, Kaninchen, Ziegen und Kühe lösen. Vor allem, wenn Sie kein leidenschaftlicher Fan von Gemüseanbau und anderem Anbau sind und das Land auf dem Gelände aufgrund mangelnder Verarbeitung und Anpflanzung leer steht.

Der Gebrauch des sibirischen Bergsteigers beim Kochen und in den Rezepten

Junges Rezept für kulinarische Zwecke

Für Vitaminsalat frische junge Blätter und Triebe der Pflanze verwenden. Von besonderer Bedeutung sind solche Snacks im Frühjahr, wenn praktisch jeder Einwohner unseres Landes unter einem Mangel an Vitaminen, Tanninen und Mikroelementen leidet.

Erfahrene Hausfrauen verfeinern Suppen mit dem Grün von Reynutria, ähnlich wie wir es von Sauerampfer, Spinat-Brennnessel und Glätte kennen. Die Triebe des Highlanders haben sich als Füllungen für Snackbars und Sweet Pies bewährt. Der Geschmack solcher Produkte ähnelt mit Rhabarber gefülltem Gebäck.

Saure Suppe mit Reynutria

Kochen Sie die Brühe (Huhn oder Fleisch), geben Sie geschnittenes Wurzelgemüse (Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln, Selleriewurzel) hinzu, geben Sie nach 15 Minuten zwei Handvoll fein gehackte Sakhalin-Hochländerblätter hinein und lassen Sie sie 5 Minuten bei schwacher Hitze stehen. Die Suppe mit saurer Sahne servieren, einen Esslöffel gehackte frische Kräuter (Koriander, Petersilie, Knoblauch- oder Zwiebelfedern, Dill, Basilikum, Rucola) auf jeden Teller geben.

  • Schritt-für-Schritt-Rezept mit Foto-Kochsuppe, die Sie können siehe hier.

Kaviar aus dem Sakhalin Highlander Early Spring

Zutaten:

  • junge Triebe reynutrii - 0,8 kg,
  • junge saisonale Grüns (Brennnessel, Snyt, Kupyr, Bärlauch) - 0,8 kg,
  • Wasser - 100 ml
  • Zwiebelrüben - 3 mittelgroße Wurzeln oder 0,2 kg Frühlingszwiebelfedern,
  • hausgemachtes Maisöl - 100 ml,
  • Zweige Sellerie oder Liebstöckel - 50 gr,
  • frischer Knoblauch - 2 Scheiben oder 4 grüne Stiele,
  • Salz, gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • Frisch gemahlene Koriandersamen - 1 TL.

Kochen:

    1. Zwiebel oder Frühlingszwiebel in Pflanzenöl (Mais) 5 Minuten braten.
    1. Fügen Sie zu den Zwiebeln junges Grün der Saison, ½ Tasse Wasser hinzu und kochen Sie, bis weich.
    1. Fügen Sie dem Kaviar geschälte und fein gehackte Sprosse von Sachalin Buchweizen, Sellerie oder Liebstöckel und Korianderpulver hinzu.
    1. Setzen Sie den Löschvorgang für 7 Minuten fort.
    1. Bevor Sie das Gericht vom Herd nehmen, geben Sie zerdrückten Knoblauch, Salz und Pfeffer nach Belieben hinzu und lassen Sie es mindestens 10 Minuten unter dem Deckel stehen.
  1. Kaviar als scharfe Beilage zu Fleisch- und Fischgerichten servieren. Gekühlter Kaviar wird als kalter Snack oder als Pasta für die Herstellung von Sandwiches verwendet.

Vitamin Drink Kislinka

Gewaschene Jungtriebe des Highlander (1/2 kg) in einem Liter Wasser weich kochen. Vor dem Ende des Garvorgangs der Flüssigkeit 2 Esslöffel getrocknetes Oreganogras hinzufügen. Lassen Sie das Getränk 15 Minuten unter dem Deckel stehen. In den gefilterten Aufguss gießen Sie ½ Liter Fruchtsaft aus nicht sauren Früchten (Pfirsich, Pflaume, Aprikose, Apfel, Traube) und lösen Sie ½ Tasse Kristallzucker oder natürlichen Honig auf. Wenn der Geschmack des Getränks sauer ist, sollten Sie etwas mehr Zucker hinzufügen. Servieren Sie ein Vitamin-Getränk mit Eis in Cocktailgläsern.

Grüne Futtermasse von Reynutria, Mitte Mai, Leningrader Gebiet

Bewertungen von Sommerbewohnern über wachsende Sachalin-Bergsteiger

Bei mir überflutete der wilde Buchweizen von Sachalin ein ganzes Geflecht. Als ich müde wurde, es zu mähen und die Stiele jedes Frühjahr auszubrechen, habe ich dem Bergsteiger eine Lösung zum Aufrunden gesprüht. Konzentration doppelt so groß wie die Anweisungen. Um die chemische Arbeit so produktiv wie möglich zu gestalten, bewässerte ich das junge und üppige Grün, als es im Frühjahr 20 cm wuchs und die ersten entfalteten Blätter erschienen. An dieser Stelle in 2 Jahren Knoblauch und Karotten gepflanzt. Ich wartete darauf, dass sich die Wurzeln im Boden zersetzten, und der größte Teil der giftigen Chemie würde verschwinden.

Und ich behalte Krols. Sie sind so unruhig, dass sie nicht genug Kraft haben, um auf der nahen Wiese ständig zu mähen. Und auf der Baustelle habe ich nur 2 kleine Blumenbeete und einen Rasen (die Krabbler lehnen das gemähte Gras übrigens rundweg ab). Sie empfahlen, dass der Bergsteiger gepflanzt werden sollte, gaben ein paar Wurzeln, begruben sie im zeitigen Frühjahr und im Juni ernährten sich meine Krabbeltiere von saftigen Blättern. Ein Jahr später hat sich die Plantage verdreifacht. Dickes Dickicht ließ sich nicht ausdünnen, da ich das Ziel habe, möglichst viel Tierfutter zu sammeln.

Pflanzen Sie dieses Zeug auf keinen Fall auf Ihrer Website. Die Vitalität der Pflanze ist so, dass sie nach einem Vulkanausbruch zunächst die Flächen füllt. Bedeutet das etwas für dich? Dann teile die Erfahrung. Моей знакомой досталась по наследству дача, на которой весь заброшенный участок был заселен этим трехметровым бамбуком. Перекопка ничего не дала, жуткий монстр вырос на земле, как ни в чем не бывало. Тогда перешли к тяжелой артиллерии – обработке жуткой химией. Результат минимальный, заросли стали не такими густыми, но о посадке любых растений не может быть и речи.

Landung von Reynutria in der Stadt

Jeder Sommerbewohner entscheidet für sich, dass es einen sibirischen Hochländer gibt - sei es der böswillige Angreifer und der unermüdliche Eindringling, ein wertvolles Element der Landschaftsgestaltung, der Ernährer von Pflanzenfressern oder die Quelle für schmackhafte Fluchten für die Zubereitung köstlicher und gesunder Gerichte. Lesen Sie die Informationen zu allen Merkmalen der Kultur sorgfältig durch, bevor Sie eine exotische Pflanze erwerben und riskieren, sie in Ihrem Landhaus anzubauen.

Wenn Sie Erfahrung mit dem Bergsteiger beim Kochen haben, teilen Sie Ihre Lieblingsrezepte in den Kommentaren mit, und wenn Sie ein Gegner von Bambus sind, dann teilen Sie uns mit, wie Sie es geschafft haben, Ihre Plantagen von dem bösartigen Unkraut zu befreien.