Topfblumen und Pflanzen

Faszinierende Pflanze Amorphophallus: Regeln der Pflege

Pin
Send
Share
Send
Send


Die Heimat dieser formlosen Flucht (der Name der Pflanze wird aus dem Lateinischen übersetzt) ​​wird von Wissenschaftlern Indochina genannt. Lily Voodoo entwickelt sich aus einer Knolle von der Größe einer großen Orange, die sich unter der Erde verbirgt. Ein Teil des Amorphophallus hat eine Ruhephase. Zu den Sorten dieser Blume zählen aber auch die Serpentinenpalmen, die zu den immergrünen Pflanzen gehören.

Häufige Arten von ungewöhnlichen Blumen

Trotz der Vielfalt der blumigen Schlangenpalme gibt es in Gewächshäusern, Wintergärten und auf Fensterbänken meist nur drei Arten.

  1. Amorphophallus titanic (Amorphophallus titanum). Das „Wachstum“ dieses wahren Riesen kann bis zu fünf Meter betragen. Davon sind zwei Meter die Höhe des Blumenkolbens, der wie in einer Decke mit einem fleischigen Blütenblatt von tief burgunderfarbener Farbe umwickelt ist.
  2. Amorphophallus cognac (Amorphophallus konjac). Lilie Voodoo mit einem Stiel zu verdichten, dessen Höhe kaum mehr als einen halben Meter beträgt. In den östlichen Ländern dient der Anbau von Amorphophallus im Haushalt nicht der Schönheit, sondern der Nahrungsproduktion. Knollen dieser Art von teuflischer Sprache werden gekocht und gegessen. Darüber hinaus kann der unterirdische Teil der Pflanze getrocknet, zerkleinert und als Gewürz für viele Nationalgerichte verwendet werden.
  3. Amorphophallus bulbifer. Aus der Mitte der drei beschriebenen Arten in Blütengröße. Es erreicht eine Höhe von etwa eineinhalb Metern. Das „Wachstum“ des kegelförmigen Stiels entspricht normalerweise einem Fünftel der Höhe der Pflanze.

Botanische Eigenschaften

Alle Arten von Schlangenpalmen lieben milde Wärme und verachten direktes Sonnenlicht. Für aktives Wachstum und Fortpflanzung benötigt diese seltsame Pflanze während der Blütezeit eine Temperatur von 22 ° C und diffuses Licht. Wenn Sie bereit sind, nach den Regeln von Amorphophallus zu spielen, können Sie problemlos eine der domestizierten Arten dieser Blume anbauen, deren botanische Eigenschaften in der folgenden Tabelle beschrieben sind.

Tabelle - Die wichtigsten Merkmale der beliebten Arten von Amorphophallus

Pflege nach dem Kauf

Nach dem Kauf einer Blume kann sich lange an die häusliche Atmosphäre gewöhnen. Das Umsetzen von Pflanzen in ein anderes Klima ist mit einer stressigen Situation behaftet.

Nach dem Kauf der Anlage sollte eingesetzt werden gut beleuchteter Raum ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Zu Hause wächst Karphophallus gut im Halbschatten in der Nähe des Balkons oder der Fenster. Kann die Nordseite tolerieren.

Bewässerung sollte regelmäßig und reichlich sein. Die Pflanze verträgt keine übermäßigen Wasserfluten. Für solche Blumen wird ein spezielles Drainagesystem aus Kieselsteinen oder Komposit hergestellt. Permanente Überläufe führen zu Versauerung der Erde und Wurzelzerfall. Es wird empfohlen, eine Blume direkt in den Boden zu pflanzen.

Der Geruch Amorphophallus ist sehr stark. Einige Menschen können allergische Reaktionen haben. Daher ist es bei blühenden Pflanzen nicht zu empfehlen, sie im Haus zu halten.

Der Geruch einer Blume zieht verschiedene Insekten an, die fliegen, um sie zu bestäuben. Das Aroma von Amorphophallus ist sehr scharf, unangenehm. Bei einigen Arten kann es nach faulem Fisch, Fleisch oder Müll riechen.

Pflanzen und Umpflanzen

Die Kapazitäten müssen hell und breit sein. Blumenläden verkaufen fertige Töpfe, die Sie kaufen oder selbst herstellen können. Passgenau für Eisbecher. Plastikflaschen, die ohne Hals geschnitten werden können, können verwendet werden.

Unten Tassen müssen Schlitze für die Entwässerung tun. Am Boden des Tanks befindet sich eine Drainageschicht von 2 Zentimetern. Geeignet sind Vermiculit, Blähton oder Keramikscherben. Die Pflanzendrainage glättet das Übergießen der Pflanze und beugt dem Verrotten der Wurzeln vor.

Landung und Umpflanzen immer durchführen im Frühling. Junge Pflanzen können bis zu viermal im Jahr neu gepflanzt werden. Erwachsene Exemplare werden transplantiert, wenn der Tank mit dem Wurzelsystem gefüllt ist. Sie können die Pflanze für 3-5 Jahre nicht berühren.

Zucht

Vermehrter Amorphophallus Aufteilung der Knollen. Der Eingriff kann im Frühjahr oder Herbst durchgeführt werden. Sie werden mit Fungiziden behandelt. Einige Tage vor der Zucht werden die Knollen ausgegraben und die Stiele geschnitten.

Durch dieses Verfahren können die Nieren leichter identifiziert werden. Knollen sollten auf 15 Zentimeter gekürzt werden. Miniatur- oder Grobknollen dürfen sich nicht teilen.

Es ist wichtig die Nieren auf zwei Seiten zu halten. Dann werden die Scheiben geschnitten und gut getrocknet. Delenki wusch sich und inspizierte erneut. Knollen mit braunen Flecken sollten nicht verwendet werden. Danach werden sie mit Schwefel und Fungiziden behandelt.

Die Spitzen werden in das Werkzeug getaucht und 15 Minuten gehalten. Dann sind die Knollen gut getrocknet. Danach sind sie zur Zucht geeignet.

Temperatur

Im winter Die Temperatur sollte ohne Tropfen stabil sein. Aufgrund der instabilen Temperatur der Blüte können braune Flecken auftreten, die Blätter fallen ab. Die optimale Temperatur beträgt 12 ° C.

Im Sommer Zeit verträgt die Blume eine Temperatur von 15-25 ° C. Es wird empfohlen, es auf dem Balkon, im Gewächshaus oder im Garten durchzuführen.

Bei einem längeren Aufenthalt unter unangenehmen Bedingungen für den Busch kann die Pflanze absterben.

Düngemittel von der Mitte des Frühlings bis zum Ende des Sommers. Der Eingriff wird alle 3-4 Tage einmal durchgeführt.

Gekaufte Mineraldünger - Mikro, Salz, Stickstoff, Phosphat, Kali - sind am besten geeignet.

Das Haustier reagiert gut auf Nährstoffdünger und Düngemittel mit reichlicher Blüte.

Kann verwenden Flüssigdüngerdas sind mit wasser verdünnt. Sprühen Sie die Blume aus der Spritze mit dieser Mischung.

Pflanze bevorzugt helles Umgebungslicht. Liebt es, wenn Licht auf alle Seiten einer Blume trifft. Verträgt keine direkte Sonneneinstrahlung.

Bevorzugt helle Räume ohne direkte Sonneneinstrahlung. Bei Lichtmangel verlangsamt sich das Wachstum der Pflanze dramatisch, die Stängel dehnen sich stark, die Blätter verlieren ihre Farbe und beginnen zu bröckeln.

Video zur Amorphophallus-Pflege (Zimmerpflanze aus den Tropen).

Nutzen und Schaden

Amorphophallus ist ein natürlicher Luftreiniger. Es reinigt die Luft von schädlichen Giftstoffen, zerstört Viren, Staphylokokken und schädliche Bakterien.

Blume kann beseitigen Benzole, Phenole und Formaldehyd. Es wird leicht mit Abgasen fertig. Blätter saugen Kohlenmonoxid an.

Pflanze besitzt antibakterielle Eigenschaften. Es hat eine wunderbare Wirkung auf Menschen, die an Erkrankungen des Herzens, der Gallenwege, Darmkrämpfe leiden.

Krankheiten und Schädlinge

Amorphophallus kann Wurzel- und Graufäule bekommen.

Wurzelfäule wirkt sich auf die Wurzeln der Pflanze. Sie werden braun oder burgund. Die Krankheit kann nicht sofort gesehen werden. Daher ist es zulässig, die Stängel und Blätter zu schwärzen. Um die Pflanze vor dieser Krankheit zu bewahren, kann nur das infizierte Wurzelsystem entfernt werden. Um einer solchen Krankheit vorzubeugen, sollten Sie die Pflanze nicht überfluten und ein gutes Drainagesystem verwenden.

Graufäule manifestiert sich in Form von Schimmel. Der Pilz lässt leicht nach, wenn die Pflanze in die andere Richtung gedreht wird. Wenn die Krankheit beginnt, verdunkeln sich die Blätter und zerbröckeln. Die Ursache für diese Krankheit ist zu hohe Luftfeuchtigkeit und schlechte Belüftung des Raumes.

Schädlinge können auftreten Mehlwanze. Es äußert sich in Form von groben Windungen in den Blattnebenhöhlen. Normalerweise befindet sich das Nest eines solchen Schädlings am Boden der Blattplatte. Mealybug wird wegen seines flauschigen Spinnennetzes zottelige Blattläuse genannt. Pflanzenschädling bei großen Staub- und Schmutzansammlungen. Daher müssen die Blätter der Pflanze sauber gehalten werden.

Amorphophallus giftig oder nicht?

Die Pflanze ist immer noch unter dem Namen "Leichenblume" zu finden. Während der Blütezeit von 1-2 Tagen strömt der Geruch der Zersetzung einer Maus oder eines faulen Fisches aus der Pflanze. In einer natürlichen Umgebung benachrichtigt die Pflanze die Bestäuber über den Beginn der Blüte. Exotischere Namen sind Voodoolilie, Serpentinenpalme, teuflische Sprache.

Aber trotz der bedrohlichen Aura ist die Pflanze völlig harmlos: Ihre Knollen werden gegessen und exotische Gerichte gekocht.

Wie und wie viel blüht Amorphofallus?

Blühendes Foto der Amorphophallus-Blume zu Hause

Im Boden wächst und entwickelt sich eine große Knolle mit einem Gewicht von 5 kg, die nach äußeren Angaben einer Grapefruit ähnelt. Mit Beginn des aktiven Wachstums wird ein Stiel davon gezeigt - es ist dick, grün. Am Scheitel wächst eine dreigliedrige, doppelt gefiederte Blattplatte, deren Länge etwa einen halben Meter beträgt, deren Blattstiel hohl ist. Blatt „Sie wird leben“ für ungefähr 6 Monate: Erscheint Ende März und wird sich gelb färben und Mitte Oktober verblassen. Die Blätter sind grünlich-braun gefärbt, es sind weißliche Flecken vorhanden. Jedes nachfolgende Blatt wächst ein wenig höher als das vorherige und wird stärker präpariert. Es erzeugt den Anschein einer Palme.

Der Stiel erscheint nach einer Ruhephase, noch bevor die Blätter wachsen. Die Blüte dauert etwa 15-20 Tage. Danach gibt die Pflanze neue Wurzeln, die Knolle selbst wird deutlich kleiner, da die Phase des aktiven Wachstums und der Blüte viel Energie in Anspruch nimmt. Nach der Blüte schläft der Amorphophallus etwa einen Monat lang wieder ein. Danach wächst eine neue Blattplatte. Es kommt vor, dass die Pflanze nach der Blüte etwa ein Jahr ruht (bis zum nächsten Frühling).

Bei der Bestäubung bilden sich Stängel - fleischige Beeren, die mit Samen gefüllt sind. Nach der Fruchtung stirbt die Pflanze ab. Es ist gut, dass männliche Blüten meistens später blühen als weibliche, Selbstbestäubung tritt äußerst selten auf. Die Bestäubung ist möglich, wenn mindestens ein paar Pflanzen gleichzeitig blühen. Hier ist ein mysteriöser Amorphofallus.

Beleuchtung und Temperatur

Für eine normale Entwicklung der Pflanze ist akzeptabel helles, aber diffuses Licht, direkte Sonneneinstrahlung nicht zulassen. Geeigneter Ort - an Fenstern mit östlicher oder westlicher Ausrichtung.

Günstige Temperaturbedingungen: Während der aktiven Wachstumsphase ist die Raumtemperatur angenehm, während der Ruhephase halten Sie die Lufttemperatur innerhalb von 10-15 ° C.

Bewässerung und Feuchtigkeit

Bewässerung und Luftfeuchtigkeit hängen auch von der Lebensphase der Pflanze ab. Während der Vegetationsperiode reichlich gießen und die Luftfeuchtigkeit hoch halten. Vermeiden Sie beim Gießen, dass Wasser auf die Knollen gelangt.

Regelmäßiges Sprühen aus dem Pulverisierer trägt zur Aufrechterhaltung der Luftfeuchtigkeit bei. Wenn die Blätter trocken sind, reduzieren Sie das Gießen auf ein Minimum. Nehmen Sie zum Spülen und Sprühen gereinigtes Wasser (gefiltert oder mindestens einen Tag lang getrennt), Raumtemperatur oder etwas wärmer.

Top Dressing gegen Blumenzwiebelreduzierung

Sogar eine große Knolle ist schnell erschöpft, zusätzliches Füttern ist notwendig. Zum Zeitpunkt der Aussaat sollte die Bodenmischung sofort mit Humus versetzt werden. Die Pflanze braucht dringend Phosphor, Stickstoff und Kalium. Verwenden Sie komplexe Mineraldünger im Stoffverhältnis 4 * 1 * 1 oder 3 * 1 * 2.

Wenn die Knolle relativ schnell an Gewicht zugenommen hat, fangen Sie an zu fressen, sobald der Spross scheint. Alle 2 Wochen düngen. Bewässern Sie den Boden vor, um die Knolle vor Beschädigungen zu schützen.

Wann und wie zu verpflanzen

Ende März haben wir einen Transfer:

  • Kapazität etwas größer als die vorherige.
  • Entfernen Sie die Knolle vom Untergrund und untersuchen Sie sie sorgfältig.
  • Wenn verfaulte Stellen gefunden werden, sollten diese mit einem scharfen, desinfizierten Messer geschnitten werden. Den Schnitt mit Aktivkohlepulver oder Holzasche bearbeiten.
  • Lassen Sie die Knolle etwas austrocknen - pflanzen Sie sie nach ein paar Stunden in die Erde.
  • Sie können ein universelles Substrat oder eine Bodenmischung verwenden, die zu gleichen Anteilen aus Humus, Grasnarbe, Blattboden, Torf und Sand hergestellt wurde.

So lagern Sie Knollen ohne Untergrund

Die meisten Floristen empfehlen in der Ruhezeit, die Knollen außerhalb des Bodens zu lagern. Warten Sie, bis die Blattplatten vollständig trocken sind. Dann die Knolle ausgraben und sorgfältig untersuchen. Falls vorhanden, trennen Sie die Kinderknollen.

Sie sollten auch die toten Wurzeln entfernen und verfaulte Bereiche schneiden. Zur Desinfektion von Schnitten, Rissen und Beschädigungen, die mit einer starken Manganlösung behandelt wurden. Legen Sie die Knolle in eine Holz- oder Pappschachtel und lagern Sie sie an einem dunklen, trockenen und kühlen Ort. Bis Ende März landen wir im Untergrund.

Amorphophallus cognac Amorphophallus konjac

Amorphophallus Cognac Amorphophallus Konjac Foto

Es hat eine Knolle in Form einer abgeflachten Kugel mit einem Durchmesser von 20 cm. Der hohle Blattstiel ist 80 cm lang und hat einen dunklen Olivton mit vielen hellen und dunkleren Stellen. Rundgeschnittene Blattteller sind sattgrün.

Amorphophallus Cognac Amorphophallus Konjac Knollen Foto

Die Länge des Stiels variiert zwischen 50 und 70 cm. Der halbe Meter lange Pfeiler ist von einem Schleier umgeben, der eine Länge von 25 bis 30 cm erreicht. Die Farbe der Blüte ist rotviolett oder burgunderrot. Während der Blüte kann sich der Kolben auf 40 ° C erwärmen.

Wie man wässert

Während des intensiven Wachstums sollte reichlich gegossen werden. Lassen Sie das Wasser während des Bewässerungsprozesses nicht auf der Knolle liegen. Wenn die Blätter absterben, sollte das Gießen reduziert werden.

Wenn frische Triebe zu wachsen beginnen, ist es notwendig, 2-mal im Monat Top-Dressings mit mineralischem und organischem Dünger (abwechselnd) durchzuführen. Sie müssen auch bedenken, dass diese Pflanze nur eine große Menge Phosphor benötigt. Damit eine Knolle in relativ kurzer Zeit an Masse gewinnt, ist eine systematische Fütterung erforderlich, und der Dünger sollte aus Phosphor, Stickstoff und Kalium bestehen, die in einem Verhältnis von 3: 1: 2 oder sogar 4: 1: 1 eingenommen werden müssen. Wenn die Knolle ziemlich groß ist, wird empfohlen, Humus (Teil 1) zum gekauften Boden für Schilddrüsenpflanzen hinzuzufügen. Experten raten, den Boden vor dem Ausbringen des Düngers gut zu gießen.

Ruhezeit

Eine solche Pflanze braucht einfach eine Ruhephase. Während der Vorbereitung auf den Winter sterben alle Blätter ab. Für diesen Zeitraum wird empfohlen, den Topf mit einer Blume an einem ausreichend dunklen und kühlen Ort neu anzuordnen. Benötigt systematische Flüssigkeitszufuhr. In den letzten Märztagen müssen Knollen umgepflanzt werden, wobei neue Töpfe mit einer größeren Größe als die vorherigen verwendet werden müssen. Wenn Fäulnis auf der Knolle auftritt, sollte es aus dem Boden entfernt werden. Nehmen Sie ein sehr scharfes Messer und schneiden Sie das betroffene Teil vorsichtig ab. Anschließend müssen Sie die geschnittene Holzkohle verarbeiten und die Knolle 1 Tag an der frischen Luft trocknen lassen. Dann kann Amorphophallus in einer frischen Mischung gepflanzt werden. Vielen Blumenzüchtern wird geraten, die Knollen nicht im Substrat zu lagern. Nach dem vollständigen Absterben der Blätter müssen die Knollen vorsichtig aus dem Tank genommen, der Untergrund entfernt und sorgfältig untersucht werden. Dann müssen Sie die Kinderknötchen trennen. Wenn es tote Wurzeln und verfaulte Stellen gibt, sollten sie mit einem sehr scharfen Messer geschnitten werden. Legen Sie die Schnitte mit einer starken Lösung von Mangan-Kalium behandelt. Danach sollten die Knollen an einem dunklen, trockenen und warmen Ort gelagert werden.

Zuchtmethoden

Sie können die Samen und Kinder vermehren und die Knolle teilen.

Am häufigsten von Kindern reproduziert. Die Ruhezeit beginnt, nachdem das Laub der Pflanze verblasst ist. Zu diesem Zeitpunkt müssen die Knollen aus dem Tank gezogen, das gesamte Substrat von ihnen entfernt und die Tochterknollen getrennt werden. Zur Lagerung werden sie an einem eher dunklen, unbedingt trockenen und warmen Ort (von 10 bis 15 Grad) gelagert (für den gesamten Winter). Die Landung erfolgt im März oder April.

Es ist auch gut möglich, eine Knolle zu teilen, aber nur eine mit gekeimten Knospen ist für ein solches Verfahren geeignet. Es ist zu beachten, dass auf jeder Delenka mindestens 10 solcher Knospen vorhanden sein sollten. Das Schneiden sollte sehr vorsichtig sein, um die Nieren nicht zu verletzen. Als nächstes müssen Sie die Verarbeitung von Scheiben durchführen, und dafür wird zerkleinerte Holzkohle verwendet. Lassen Sie delenki 24 Stunden im Freien trocknen. Danach landen Sie in der Bodenmischung. Das erste Mal zu gießen sollte sehr vorsichtig sein.

Saatgutvermehrung wird sehr selten eingesetzt. Ein solcher Amorphophallus beginnt erst einige Jahre später zu blühen.

Schädlinge und Krankheiten

Diese Pflanze ist in der Regel gegen Schädlinge resistent, aber Blattläuse oder Spinnmilben können von einem jungen Blatt leben. Wenn das Wasser sehr reichlich ist, kann Fäule an den Knollen auftreten.

Beginnt das Blatt auszutrocknen, fehlt der Pflanze entweder das Licht oder sie gießt sehr schlecht. Wenn die Blattfarbe kontrastreicher wird, deutet dies auf einen Lichtmangel hin.

Landeregeln

Amorphophallus Knollen werden im Frühjahr alle 1-2 Jahre neu gepflanzt. Die Wurzeln beginnen in ihrem oberen Teil zu erscheinen, so dass die Landung tief genug ist. Der Topf sollte mindestens doppelt so groß wie die Knolle sein und widerstandsfähig. Am Boden des Tanks muss ein Loch gebohrt und eine dicke Schicht Drainagematerial (Ton, Scherben, Kieselsteine) eingegossen werden.

Land für die Landung sollte eine neutrale oder schwach alkalische Reaktion haben. So setzen Sie die Bodenmischung aus folgenden Bestandteilen zusammen:

  • grüner Humus
  • Grasland
  • Blatt Erde
  • torf
  • Sand

Es ist nützlich, etwas Holzkohle und Kiefernrindenstücke in den Boden zu geben. Если до пробуждения не отделить деток, они образуют яркую поросль под материнским растением. Это не навредит ему, но следует заранее позаботиться о свободном пространстве.

Род аморфофаллус включает в себя около 100 видов многолетних и однолетних клубневых трав. In der Natur ist die bekannteste Art der titanische (oder gigantische) Amorphophallus (A. Titan). Der Durchmesser der Knolle kann mehr als einen halben Meter betragen und bis zu 23 kg wiegen. Der Blütenstand ist viel höher als das menschliche Wachstum.

Amorphophallus Riviera unterscheidet sich auch beträchtliche Größe, aber nicht mehr Blütenstände. Das Blatt erreicht eine Höhe von 1,5 Metern und die Breite wächst um einen Meter.

Amorphophallus Cognac (A. konjac) - eine der häufigsten Arten in der Raumkultur. Der Kopf des Blütenstandes geht weit über die Grenzen seiner Bedeckung hinaus und erreicht 50 cm. Der Name der Art ergibt sich aus dem Namen des japanischen Nationalgerichts aus der Pflanze Knollen - Cognac.

Amorphophallus zwiebelig (A. Bulbifer) - kommt auch häufig zu Hause vor. Das Ohr geht nicht über die Abdeckung hinaus. Die Art zeichnet sich dadurch aus, dass an der Basis des Blattes in seinem Wachstum eine Knolle liegt, die beim Absterben des Blattes zur Erzeugung einer neuen Pflanze verwendet werden kann.

Amorphophalus cognac (Amorphophallus konjac)

Die Form der Knolle ähnelt einer abgeflachten Kugel, während ihr Durchmesser 20 Zentimeter beträgt. Blattstiel erreicht eine Länge von 80 Zentimetern, ist dunkelolivfarben bemalt und weist auf der Oberfläche helle sowie dunkle Flecken auf. Cirro-zerlegte Blätter in einer satten grünen Farbe. Die Länge des Stiels kann zwischen 50 und 70 cm variieren. Am Pfeiler befindet sich eine Decke, die in der Länge 25 bis 30 Zentimeter erreichen kann. Die Länge des Blumenkörpers erreicht einen halben Meter und kann sich während der Blüte auf bis zu 40 Grad erwärmen. Es hat eine rötlich-lila oder burgunder Farbe. Es hat einen sehr unangenehmen stechenden Geruch. Wenn diese Pflanze zu Hause angebaut wird, blüht sie in der Regel nur, und ihre Früchte bilden sich nicht.

Amorphophallus bulbifer

Die Knolle hat eine halbkugelförmige Form und einen Durchmesser von 7 bis 8 Zentimetern. Es gibt 1 gestieltes Blatt, das in der Länge 100 Zentimeter erreicht. Er hat eine dunkle olivgrüne Farbe und auf seiner Oberfläche befinden sich hellere Flecken. Die Blattplatte ist dreiteilig segmentiert, und in ihrer Basis befindet sich eine Zwiebel. Die Länge des Stiels überschreitet in der Regel 30 Zentimeter nicht. Und die Länge des Spatels beträgt 10–12 Zentimeter. Besitzt eine schmutzig grüne Farbe und auf der Oberfläche sind rosafarbene Flecken. Der Bezug ist etwas länger als der Kolben. In der Regel trägt die Pflanze im Innenbereich keine Früchte, sondern blüht nur.

Amorphophallus rivera (Amorphophallus rivieri)

Der Durchmesser der Knolle kann zwischen 7 und 25 Zentimetern variieren. Die Blattblattplatte ist 40 bis 80 Zentimeter lang. Auf seiner Oberfläche befindet sich ein Muster aus braunen und weißen Flecken. Ein solches dreifach präpariertes Blatt kann einen Durchmesser von 100 Zentimetern erreichen. Segmente, die in ein Blatt unterteilt sind, sind fiederspaltig. Die Segmente zweiter Ordnung sind elliptisch länglich und verjüngen sich oben. Es gibt konvexe grüne Adern. Die Höhe des Stiels kann 100 Zentimeter erreichen. Die Länge der Tagesdecke beträgt 30 Zentimeter. Die Bettdecke ist am Rand eiförmig glänzend, ihre Vorderseite ist hellgrün gestrichen. Spathe 2 mal kürzer als der Pfeiler. In der Regel blüht eine solche Pflanze unter Innenraumbedingungen nur, und es bilden sich keine Früchte.

Anlagenbeschreibung

Amorphophallus ist eine Gattung sehr ungewöhnlicher Pflanzen der Familie Aroid oder Aronik. Die meisten von ihnen sind endemisch, haben also einen klaren Lebensraum.

Amorphophallus genau unter den zehn ungewöhnlichsten Pflanzen der Welt

In der Natur bevorzugt die Pflanze flaches Gelände und ein tropisches oder subtropisches Klima. Es ist in Westafrika, Asien, Australien, auf den Inseln des Pazifiks und des Indischen Ozeans zu finden. Die meisten Arten leben in Indochina.

Der Name der Blume ist eine Kombination aus zwei griechischen Wörtern, die das Aussehen des Blütenstands beschreiben: Amorphos (amorph, formlos) - aufgrund des Fehlens klarer Konturen im Kolben, die einer Geisterkerze ähneln, und Phallos (Phallus) - aufgrund der unvermeidlichen Assoziationen mit einem bestimmten Teil des männlichen Körpers . Erstaunliches Aussehen und eigenartiger Geruch lieferten ein paar unangenehme Spitznamen für Amorphophallus. Zuhause nennt man es "Teufelsblume", "Sprache des Teufels", "Voodoo-Lilie", "Schlangenpalme".

Rod hat mehr als 150 Vertreter. Die Größen reichen von Miniatur bis riesig. Der größte Teil des oberirdischen Amorphophallus stirbt vor der Ruhezeit ab, es gibt aber auch immergrüne Sorten.

Das Wurzelsystem der Pflanze ist eine Knolle. Oben befindet sich ein Wachstumspunkt, aus dem ein Blatt (sehr selten - 2-3) mit einer Höhe von 1-3 m hervorgeht Am Ende der Vegetationsperiode stirbt es ab, am Ende der Ruhezeit erscheint ein neues, etwas höher als das vorherige und schneidet tiefer an den Rändern entlang.

Ein einzelner Blütenstand erscheint früher als das Blatt. Die Blütezeit ist kurz - 10-15 Tage. Knolle in dieser Zeit deutlich verkleinert, da eine Riesenblume eine ausreichende Ernährung benötigt.

Für die Bestäubung sind mindestens zwei Pflanzen erforderlich, die gleichzeitig blühen (oder mit einem Unterschied von maximal 2 bis 3 Tagen). Zu Hause ist es fast unmöglich, Samen zu bekommen.

Einige haben sich jedoch erfolgreich an nicht standardisierte Bedingungen angepasst:

  1. Amorphophallus bauchig oder bauchig. Die Knolle ist klein (7–8 cm), ähnlich einer in zwei Hälften geschnittenen Kugel. Die Länge eines einzelnen Blattes beträgt etwa 1,5 m. An beiden Enden des Stängels bilden sich kleine Knollen. Die Länge der Bettdecke beträgt ca. 20 cm, die Blütenstände 30 cm, außen ist das Blütenblatt an der Basis rötlich, von unten nach oben verwandelt sich dieser Farbton allmählich in ein grünliches Rosa. Die Innenseite ist kalkfarben. Das Ohr ist weiß-gelb und zeigt nach oben. Deutlich sichtbare Grenze zwischen männlichen und weiblichen Blüten.
  2. Amorphophallus cognac (Konjak). Die Knolle hat die Form einer fast regelmäßigen Kugel mit einem Durchmesser von ca. 20 cm. Die Blattlänge beträgt bis zu 1 m. Die Höhe des Stiels beträgt 70–80 cm. Die Blattstiele sind olivfarben mit helleren und dunkleren Flecken. Die Abdeckung bedeckt den Kolben nicht vollständig und ist etwa halb so lang (etwa 25 cm). Der Name der Pflanze ist dem japanischen Nationalgericht "Koniak" verpflichtet, das aus seinen Knollen zubereitet wird. Am häufigsten in der orientalischen Medizin verwendet.
  3. Amorphophallus glockenförmig (campanulatus). Die Blätter sind gerundet, in drei Lappen geschnitten und haben einen Durchmesser von 25–30 cm. Das Ohr ist kurz, die Decke ist kürzer als viermal kürzer. Blütenblatt schimmert in kräftigen Violett- und Tintentönen.
  4. Amorphophallus River (Rivieri). Sehr große (bis zu 30 cm Durchmesser und bis zu 5 kg Gewicht) Knollen. Die Länge des breiten Blattes, ähnlich dem Fächer - etwa 1 m. Es ist in drei Lappen unterteilt, wobei jedes Segment wiederum ebenfalls gefiedert ist. Die Landschaft ist mit hellgrünen oder dunkelbraunen Flecken bedeckt. Die Länge des Blütenstandes und der Bettdecke ist ungefähr gleich. Auf dem Kolben bilden sich klebrige Tröpfchen. Der Schatten des Blütenblattes wechselt von dunkelrot an der Basis zu fast schwarz mit einer violetten Tönung.
  5. Amorphophallus titanic (Titanum). Rechtfertigt den Namen vollständig. Knollendurchmesser - 45-50 cm, Gewicht - bis zu 50 kg. Das Blatt ist gerundet, in 3 Teile zerlegt, hat eine Höhe und Breite von ca. 3 m, eine Länge des Blattstiels, die mit weißlichen Querstrichen bedeckt ist (bis zu 5 m, Dicke 10 cm), eine hellgrüne Abdeckung (70–80 cm) und eine Schokolade mit rotvioletter Innenseite Ebbe. Die Länge des Ohres - mehr als 2 m, gleichzeitig blühen etwa 5.000 Blüten. Amorphophallus titanic ist seit über 120 Jahren das offizielle Symbol des indonesischen Botanischen Gartens. Derzeit kommt in der Natur fast nie vor. Jede Kopie in Gewächshäusern oder botanischen Gärten hat einen eigenen Namen und unterliegt der genauesten Beobachtung durch Wissenschaftler.
  6. Pionolic Amorphophallus (paeoniifolius). Der populäre Name ist "Elefanten-Yam". Knollengewicht - bis 15 kg, Durchmesser - 30-40 cm Der Bezug ist lila-grün, die Oberkante sieht aus wie eine Rüsche. Die Landschaft ist sehr kurz, daher sieht der Blütenstand wie ein Pilz aus. Wie der untere Teil des Blütenblattes ist es mit Flecken bedeckt. Blattdurchmesser - von 0,5 bis 3 m.
  7. Zwerg- oder Zwergamorph (Pygmaeus). Sehr beliebt bei Gärtnern wegen der Größe. Höhe - nicht mehr als 0,5 m Blütenstand schneeweiß, stark verlängert, gleichfarbiger Schleier. Der unangenehme Geruch hält nur die erste Nacht an, nachdem die Blume blüht. Die Blätter sind sehr dunkelgrün, von weitem sind sie leicht für Schwarz zu halten.

So schaffen Sie eine Pflanze mit dem richtigen Mikroklima

Das Klima in der Heimat von Amorphophallus unterscheidet sich stark von den Bedingungen moderner Wohnungen. Damit sich die Pflanze gut anfühlt und regelmäßig blüht, sollten Sie auf ihre „Wünsche“ hören und eine Atmosphäre schaffen, die zumindest nahezu optimal ist. Immerhin ist es recht unprätentiös - es toleriert Temperaturschwankungen, Zugluft und anspruchsloses Licht.

Einige Blumenzüchter stellen speziell einen Topf mit Amorphophallus in Halbschatten. Ein geringer Lichtmangel vertieft den Schatten der Blätter - es wird sehr satt, dunkelgrün. An den Rändern erscheint ein rötlicher Rand.

Wo das Klima es zulässt, wird Amorphophallus auf der Straße, in großen Kübeln oder im Freiland angebaut. Die Anlage ergänzt die Landschaftsgestaltung wirkungsvoll. In Russland kann es nur im Sommer an die frische Luft gebracht werden und bietet Schutz vor strahlender Sonne, kalter Zugluft und Regen.

Amorphophallus ist für Licht anspruchslos, manchmal wird er speziell in leichte Halbschatten gelegt

Blätter und Knollen

Eine kugelförmige Knolle, zylindrisch, ungleichmäßig, länglich, repiform oder kegelförmig.

An der Wurzelspitze nimmt ein einziges Blatt (sehr selten gibt es mehrere), es kann eine Breite von mehreren Metern erreichen. Das Blatt wächst nur eine Vegetationsperiode, in jedem folgenden Jahr wächst das Blatt noch höher und wird noch stärker präpariert als in der vorhergehenden Vegetationsperiode. Die erzeugten Blattstiele sind glatt, lang, manchmal rau, selten sehr dick, manchmal mit merklichen Flecken und Flecken.

Die Platte ist in drei Blätter unterteilt. Die ersten Segmente der Jungpflanze sind pinnosedisseziert, dichotom seziert, doppelt peristoserisiert, die zweite und dritte Stufe sind in pinniped und pinto-seziert unterteilt. Und die letzten Blättchen von länglich, oval bis linear, die spitz und absteigend sind. Die Seitenvenen der letzten, letzten Blätter sind gefiedert und gehen in eine gemeinsame Vene der Region über. In einer höheren Reihe befindliche Adern erzeugen ein besonderes Maschenmuster.

Blütenstände und Blüten

Der Blütenstand des Amorphophallus beginnt sich nach dem Ende der Ruheperiode zu entwickeln, bevor ein neues Blatt erscheint und immer ein einziger Blütenstand nicht zwei oder drei sein kann. Die Blüte dauert etwa zwei Wochen und hört auf, bevor neue Wurzeln entstehen. Während der Blüte wird die Menge an Knolle Amorphofallus stark reduziert, da viele Nährstoffe verbraucht werden, um Blütenstände zu erzeugen. Das Pedikel kann sehr kurz oder sehr lang sein.

Der Blütenstand besteht aus einer ovalen oder leicht verlängerten Knospe und einer „Bettdecke“. Der Schleier kann verschiedene Formen haben: fallend, kaum gefaltet, oval oder differenziert in eine Röhre oder Platte. Manchmal passiert es mit einer engen Schnur zwischen ihnen, die Röhre kann von einer zylindrischen Form zu einer säulenförmigen Form sein, in der sie in Längsrichtung gerafft oder glatt ist. An der Basis kann es mit Unregelmäßigkeiten bedeckt sein, die ein haarartiges Aussehen oder dichte schuppenartige Platten haben, sie wirken als bestimmte Fallen für verschiedene Käfer, oder es kann glänzend, glatt sein, die Platte ist von niederliegend nach vertikal verteilt, gewöhnlich glatt, gerippt oder unterschiedlich gewellt, unterschiedlich entlang des Randes Rüschen.

Der Kolben kann etwas kürzer oder länger als die Abdeckung sein. Dies sind einhäusige Pflanzen. Es gibt weibliche und männliche Zonen. Frau kürzer als Mann. Die männliche Zone ist ellipsoidisch, zylindrisch, schräg oder konisch, normalerweise in Kontakt mit dem Weibchen, manchmal geteilt durch die sogenannte sterile Zone, diese Zone kann vollständig glatt sein oder aus halbkugelförmigen, prismatischen oder sehr sterilen Blütenhaaren bestehen.

Am Ende ist die Knospe meistens ein steriler Vorgang, sie kann abwesend oder klein sein und einem Stumpf ähneln, horizontal, manchmal vertikal, selten hängend, von sehr unterschiedlicher Form, gewöhnlich mehr oder weniger zylindrisch oder konisch. Manchmal mehr oder weniger kugelförmig, in einigen Fällen an der Basis verengt, an der Basis häufiger glatt oder aus Stamino-Mikro-Strukturen aufgebaut, kann vollständig mit Staminoden bedeckt sein, selten faltig, manchmal kann die Schamhaare auch sehr abgeflacht sein.

Sobald das Ohr geöffnet ist, muss die Bestäubung am selben Tag erfolgen. Am häufigsten strahlt der Blütenstand einen unangenehmen Fleischgeruch aus, der sich zu zersetzen begonnen hat, es ist notwendig, Insekten anzuziehen, obwohl es verschiedene Arten von Amorphophallus gibt, mit recht angenehmem Geruch. Insekten, die in ausgeklügelte Fallen geraten, befinden sich in der Mitte des Pfeilers, um den von den Käfern auf die weiblichen Blüten übertragenen Pollen zu retten.

Weibliche Blüten sind nur einen Tag im geöffneten Zustand, obwohl männliche Blüten zu diesem Zeitpunkt geschlossen bleiben. Sie öffnen sich erst für morgen, wenn die weiblichen Blüten immun werden. Dies geschieht, um eine Selbstbestäubung zu vermeiden. Die männlichen Blüten sprühen Pollen auf Insektengeiseln, woraufhin die Insekten freigesetzt werden und andere Blüten bestäuben können. Amorphophalluses können Schmetterlingslarven (Motten und Schmetterlinge) als Nahrung verwenden.

Blumen, die in ihnen kugelförmigen Beeren bestäubt werden, werden geboren. Diese Beeren sind orange, rot, selten weiß, blau, mehrsaatig und einsaatig. Die Verbindung ist zylindrisch.

Die Samen sind ellipsoidisch, dünn, die Textur ist glatt, hat einen großen Keim, mit einem leicht grünen Aussehen, es gibt kein Endosperm.

In der Praxis anwenden

  • Amorphophallus-Wurzelfrüchte sind in der japanischen Küche weit verbreitet von ihnen bereiten Suppen zu und verwenden sie als Gewürz für Eintöpfe. Die Knolle wird für japanische Nudeln zu Mehl gemahlen und zu einer gallertartigen Substanz verarbeitet, aus der Tofu hergestellt wird.
  • Knollen werden in der Medizin eingesetzt. Amorphophallus als Rohstoff, aus dem Diabetikerprodukte hergestellt werden.

Amorphophallus onioniferous Amorphophallus bulbifer

Amorphophallus bulbiferous Amorphophallus bulbifer Foto

Knolle relativ klein: bis zu 8 cm Durchmesser, halbkugelförmig. Blattstiel einen Meter lang, dunkler Oliventon mit helleren Flecken. Die Blattplatte ist in 3 Segmente unterteilt, an ihrer Basis befindet sich eine kleine Zwiebel. Der Stiel erreicht eine Länge von nicht mehr als 30 cm. Das Ohr ist 10-12 cm lang, die Decke ist etwas länger. Die Farbe ist schmutzig grün, die Oberfläche des Covers ist mit rosa Flecken verziert.

Amorphophallus Rivera Amorphophallus rivieri

Die Knolle hat einen Durchmesser von 7-25 cm, der Blattstiel ist 40-80 cm lang und die Oberfläche ist mit weißen und braunen Flecken bedeckt. Die Blattplatte wird dreimal präpariert, die Segmente erster Ordnung sind stachlig eingeschnitten und die zweiten - sind oval (Ellipsen mit spitzen Spitzen). Die Oberfläche der Bleche ist mit konvexen Adern bedeckt. Stiel erreicht Meter Länge. Die Länge des Pfeilers beträgt 60 cm, die Länge der Bettdecke ist halb so lang. Die Oberfläche der Bettdecke ist glänzend, der Farbton ist hellgrün.

Amorphophallus titanic oder riesiger Amorphophallus titanum

Amorphophallus titanic oder riesiges Amorphophallus titanum Foto

Der Riese zählt nicht nur zu den Amorphophallus, sondern prinzipiell auch zur Flora. Eine Knolle mit einem Gewicht von etwa 23 kg erreicht einen Durchmesser von mehr als 50 cm und wurde vom Botaniker Odorado Becker erstmals vor etwas mehr als hundert Jahren auf Sumatra in einem tropischen Regenwald gefunden. Die Art wird in Gewächshäusern und botanischen Gärten in vielen Ländern der Welt angebaut.

Amorphophallus titanic im Gewächshausfoto

Der Blütenstand übersteigt bei weitem die Größe eines Mannes, was einen atemberaubenden Effekt hervorrief. Die Menschen eilten zur Menge, um das Wunder zu betrachten. Journalisten nannten es die größte Blume der Welt.

Amorphophallus-Riese im Naturfoto

Die Länge des Blütenstandes beträgt mehr als 2 m, der kräftige kegelförmige Kolben ist auf eine Länge von 1,5 m herausgezogen.

Merkmale der Pflege in der Wachstumsphase

Im Frühjahr mit Beginn der Wachstumsphase ist es für Amorphophallus erforderlich, eine Atmosphäre von hellem diffusem Licht mit einer Temperatur von + 18 ° C bis + 26 ° C zu erzeugen.

In den Sommermonaten braucht er obligatorischen Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung. Somit eignet es sich am besten für ihn Nordwest- oder Nordostfenster.

Wenn es eine solche Gelegenheit gibt, können Sie im Sommer Amorphophallus im Garten anpflanzen.

Die Pflanze sollte während der Wachstumsphase reichlich gegossen werden. Es ist wünschenswert, dass dabei dieses Wasser nicht auf die Knolle fällt. Zwischen der Bewässerung sollte die Oberfläche des Substrats nur leicht trocknen. Amorphophallus spricht sehr gut auf das Sprühen an, obwohl dies kein vorgeschriebenes Verfahren ist.

Füttern Sie die Pflanze so früh wie möglich. Zuvor ist das Wurzelsystem noch nicht ausreichend entwickelt, um Nährstoffe aufzunehmen. Die Zusammensetzung des Düngers ist wichtig, eher hoher Phosphorgehalt. Желательно если на упаковке с удобрением будет указано следующее процентное содержание основных минеральных веществ: азот-фосфор-калий (1:4:1). Хорошо также чередовать минеральную подкормку с органической.

Не следует забывать про неприятный запах, который испускает растение во время цветения. При желании полюбоваться необычным соцветием, придётся как-то пережить этот неприятный момент. Но вполне возможно просто предотвратить цветение. Wenn ein Spross erscheint, müssen Sie ihn nur ein wenig aufklappen, um sicherzustellen, dass das Innere kein grünes Blatt, sondern ein Ohr ist. Danach genügt es, den Blütenstand abzuschneiden und aus dem Raum zu bringen. Die weitere Entwicklung der Anlage bleibt davon unberührt.

Pflege der Pflanze während der Ruhezeit

Wenn das Blatt im Herbst zu welken beginnt, muss es geschnitten werden, und die Knolle muss sorgfältig ausgegraben, vom Untergrund gereinigt und sorgfältig untersucht werden. Gegebenenfalls alle toten und verfaulenden Stellen entfernen, Schnitte mit einer Lösung von Kaliumpermanganat desinfizieren und die Knollen an einem dunklen, kühlen Ort bei einer Temperatur von + 10 ° C bis + 15 ° C lagern.

Die Ruhezeit des Amorphophallus beträgt ca. 5-6 Monate. Die Möglichkeit, Knollen direkt in einem Topf mit Substrat zu lagern, ist natürlich nicht ausgeschlossen. Die Lagerbedingungen sind ungefähr gleich, es besteht jedoch eine hohe Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung verschiedener Wurzelfäule- und Pilzkrankheiten.

Im Frühjahr, sobald der Wachstumspunkt zu steigen beginnt, sollte die Knolle in ein frisches Substrat gepflanzt werden. Da kleine Knollen ohne feuchte Erde möglicherweise nicht zu wachsen beginnen, ist es wichtig, die Pflanze vor Anfang April in den Boden zu pflanzen.

Substrat nahrhaft und locker vorbereiten. Sie können Humus, Lehm, Blatt, Torf und Sand zu gleichen Teilen aufnehmen. Es ist besser, einen großen, tiefen und breiten Topf zu wählen. Die Drainage sollte ein Viertel der Pflanzkapazität ausmachen. Wenn Sie sofort eine ziemlich niedrige Knolle pflanzen, können Sie den Boden beim Wachsen einer neuen Knolle einfach auffüllen, ohne die Pflanze selbst zu berühren.

Wartung und Pflege von Indoor-Amorphophallus

Es ist sehr leicht, Amorphophallus-Raumkultur einzudämmen, da sich herausstellte, dass dies absolut nicht skurril ist. Es fühlt sich bei Raumtemperatur gut an, es verträgt das Absenken und Anheben um mehrere Grad gut. Amorphophallus wächst gut an einem gut beleuchteten Ort, ist aber vor den heißen, direkten Sonnenstrahlen geschützt. Im Sommer kann die Pflanze in einem Straßenblumenbeet in den Boden gepflanzt werden. Im Herbst, wenn die Temperatur merklich absinkt, wird die Knolle ausgegraben und bis zum Frühjahr in trockenem Sand oder Erde gelagert.

Mit dem Einsetzen der konstanten Frühlingshitze wächst aus der Wurzel ein dicker, gefleckter Stiel, gekrönt von einem großen zerlegten Blatt, das einer exotischen Palme sehr ähnelt (die Farbe des Stiels wird „Schlangenpalme“ genannt). Während des Sommers versorgt das Blatt die Wurzel mit Nahrung, und im Herbst verblasst es, wird gelb und stirbt, verschwindet. Es ist möglich, dass die Knolle wächst, um in eine große Kapazität verpflanzt zu werden, und die Blüte wird jedes Jahr höher und kräftiger, bis zu zwei Meter. Und die Knolle selbst wiegt fünf Pfund.

Eine Pflanze, die das Alter von fünf Jahren erreicht hat in der Lage, unter geeigneten Bedingungen zu blühen. Zu Beginn des Frühlings erscheint ein Stiel aus dem Boden mit einem Blütenstand, der mit einem fleckigen Muster gefärbt ist und einen unangenehmen Geruch ausstrahlt, der Bestäuber in freier Wildbahn zur Blume zieht.

Eine Knolle während der Blüte verbraucht aufgrund des hohen Verbrauchs an nützlichen Nährstoffen viel Energie. Daher benötigt die Pflanze eine regelmäßige Ruhephase von ungefähr vier Wochen, um die verbrauchten Kräfte für die Entwicklung des zukünftigen Flugblatts zu sammeln. Wenn sie nicht ausreichen, wird die Wurzelernte nach der Blüte bis zum nächsten Frühjahr überwintern.

Je nach Entwicklungsstadium muss Amorphophallus bewässert werden die Pflanzen. Wenn nur ein Schnitt aus dem Boden hervorgegangen ist, beginnen sie allmählich mit abgetrenntem, warmem Wasser zu gießen, wobei sich mit der Zeit die dem Wachstum des Blattes entsprechende Flüssigkeitsmenge erhöht, während sich auch das Wasserwachstum erhöht. Aber viel Wasser braucht die Pflanze nicht. Das Gießen ist notwendig, wenn die Erde nach dem letzten Gießen vollständig trocken ist. Amorphophallus verträgt normalerweise das Austrocknen des Bodens, da es eine große Menge Feuchtigkeit in der Knolle enthält. Nach einer reichhaltigen Bewässerung sammeln sich kleine Wassertropfen an den Blattspitzen.

Im Herbst färben sich die Blätter gelb und fallen im Laufe der Zeit ab. Danach sollte das Gießen vollständig eingestellt und der Behälter mit der Knolle für den Winter an einen kühlen, dunklen Ort gestellt werden, während die Temperatur etwa 9 bis 14 Grad betragen sollte. Im Frühjahr wird die Bewässerung wieder aufgenommen, wenn eine Schnittbohrung auftritt. Amorphophallus Reagiert positiv auf das AnziehenIn der warmen Sommersaison müssen sie zwei- oder dreimal im Monat verabreicht werden. Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass der Gesamtanteil an Phosphor das Vierfache der Dosis an Kalium und Stickstoff betragen sollte.

Zur Landung von Amorphophallus brauche eine Wanne schwer oder schwer nach Gewichtso dass ein ziemlich hohes Blatt einer Pflanze es nicht werfen kann. Am Boden des Tanks muss auf eine dünne Schicht Drainagesteine ​​gelegt werden, die Hälfte des Bodens wird auf die Drainage gegossen und die Knolle wird gelegt. Die Tiefe, in der die Knolle gepflanzt werden muss, sollte dem Durchmesser der Knolle selbst entsprechen, aber wenn sie tiefer geht, wird sie nicht schlechter. Von oben wird die zweite Hälfte des Bodens aufgefüllt. Die Bodenmischung kann unabhängig von Humus, Laub und Grasland zu gleichen Anteilen mit einer kleinen Zugabe von Sand und Torf hergestellt werden.

Die Fortpflanzung der Blume Amorphophallus erfolgt Knötchendas wuchs aus der Hauptknolle. Für die Fortpflanzung im Herbst mit beginnender Abkühlung, nach dem Absterben des Blattes oder im Frühjahr, bevor der Schnitt erfolgt, muss eine Wurzelpflanze aus dem Boden entfernt und kleine Knollen in andere kleine Töpfe gepflanzt werden.

Vielleicht ist es unmöglich, die Kinder mit einer großen Knolle aus einem Topf zu holen, dann bleiben sie im Topf, sie wachsen, aber sie sehen aus wie kleine „Palmochki“ unter dem großen Hauptblatt, wie ein Zimmerbaum. Sie kann auch vermehrt werden, indem die Hauptknolle geteilt und einer nach dem anderen zwei Knospen abgeschnitten werden. Scheiben müssen mit Wasser mit getränkter Kohle behandelt werden. und zwei bis drei Tage trocknen lassen, danach kann gelandet werden.

Hobby-Blumenzüchter züchten am häufigsten Amorphofallus bulbiferous (Amorphophallus bulbifer) und Amorphophallus Cognac (Amorphophallus konjac).

  • Amorphophallus zwiebelig Das Blatt ist 1,2 bis 1,7 Meter hoch und hat einen Durchmesser von etwa einem Meter. Der Trieb ist völlig nackt, sumpfgrün mit blassen Flecken. Die Platte ist dreiteilig, unterscheidet sich jedoch dadurch, dass sie kleine Zwiebeln an der Basis von zwei Trennsegmenten aufweist. Die Blüte ist 30–35 Zentimeter hoch, das Ohr ist klein, es ist kürzer als das Blatt, es ist oft 12 cm breit und 12–15 cm lang. Es blüht nur einen Tag.
  • Amorphophallus Cognac zu hause produziert er ein blatt von bis zu 90–110 cm höhe und einen stiel von der gleichen größe (ca. 80–90 zentimeter) mit einem spatel, der für alle aroidischen blütenstände mit einem spatel typisch ist und wie ein zwiebeliger tag blüht. Der Blattstiel ist ebenfalls kahl, grünbraun mit hellweißen Flecken. Das Blatt ist dreiteilig mit einer großen Anzahl kleiner Segmente.

Sehen Sie sich das Video an: Titanwurz - Ein stinkender Entfaltungsprozess (September 2020).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send