Gartenblumen, Pflanzen und Sträucher

Pfingstrosen pflanzen und pflegen die Freilanddüngertransplantation

Pin
Send
Share
Send
Send


Eine der schönsten Gartenblumen gilt vielen Blumenzüchtern als - Pfingstrose. Die Schönheit blühender Pfingstrosen fasziniert die Aussicht so sehr, dass es manchmal sehr schwierig ist, die Vielfalt und den Reichtum der Farbskala des Blumenbeets zu bewundern, auf dem Pfingstrosen wachsen.

Jährliche Blüte und große grüne Blätter können selbst den anspruchsvollsten Gärtner nicht gleichgültig lassen.

Deshalb für diese schöne Blumen bemühen Sie sich, den besten Platz im Garten einzunehmen. Aber damit Pflanzen schön und gesund sind, müssen Sie bestimmte Dinge wissen und befolgen Zuchtregeln und Pflege.

Beschreibung der Pfingstrose

Als Gartenkultur begannen diese Blumen in der Ära der Han-Dynastie im alten China vor mehr als 2000 Jahren zu züchten. Die Blume wurde nach dem berühmten alten Heiler Pean benannt, nach alten Legenden, die nicht nur Menschen, sondern auch Göttern das Leben retteten. Derzeit werden hauptsächlich krautige Pfingstrosen kultiviert, von denen einige ihre medizinischen Eigenschaften bis heute bewahrt haben.

Sie werden in einer vielfältigen Farbpalette präsentiert, sodass ihre Verwendung bei der Lösung von Landschaftsgestaltungsproblemen in jedem Land und Vorort aktiv vertreten ist. Die Pflanze eignet sich hervorragend als große Einzelarrays sowie als hochwertige Ergänzung bei der Gestaltung von Blumenbeeten. Hoch- und mittelwüchsige Sorten werden oft an den Rändern des Rasens oder um Gartenbäume gepflanzt, und niedrigwüchsige Sorten werden oft zur Dekoration von Steingärten verwendet.

Sie unterscheiden sich nicht nur in einer Vielzahl von Farbknospen, sondern auch in ihrer Größe. Alle Sorten haben ein stark kegelförmiges Wurzelsystem. An den Stielen wachsen nicht gepaart hauptsächlich trifoliate, federleichte Blätter verschiedener Nuancen. Die Farbe der Blätter kann von klassischem Grün bis zu dunklem Purpur reichen. An fast jedem Stängel blüht eine Knospe mit einem Durchmesser von 15 bis 20 cm.

Pfingstrosen gelten als recht unprätentiöse Pflanzen, die sowohl von professionellen als auch von unerfahrenen Züchtern geschätzt werden, da sie auch nach dem Verfall noch bis Mitte Herbst das Auge erfreuen. Ja, und das lange Wachstum dieser Blüten an einem Ort wird auch als ihr Vorteil angesehen.

Baumpfingstrosen

Diese Sorten erreichen eine Höhe von eineinhalb, zwei Metern und werden hauptsächlich von chinesischen Sorten vertreten. Diese Pionen werden wiederum in drei Hauptgruppen eingeteilt:

  1. Europäer - Pfingstrosen mit gefüllten Blüten in verschiedenen Farben, angefangen von Fuchsia bis hin zu blassrosa Reflexen. Knospengröße ist groß. Am Stiel stehen große Blätter, dicht strukturiert und mit einem auffälligen Frottee.
  2. Japanisch - haben kleinere Knospen, aber auch eine gut ausgeprägte Frottee. Eine Besonderheit gilt als gute Frostbeständigkeit. Diese Eigenschaft hat dank einer besonderen Pfropfmethode, bei der Stecklinge auf die Wurzeln von grasbewachsenen Pfingstrosen gepfropft werden, eine Vielzahl von Eigenschaften erlangt. Für das raue Klima Russlands sind diese Pfingstrosen ideal geeignet, was ihr weit verbreitetes Vorkommen in dieser Region bestimmt.
  3. Hybrid - Halbstrauchstruktur haben. Wurden durch Überqueren des Pions von Delavery und Yellow erhalten. Sie haben eine sehr satte gelbe Farbe und helle violette Flecken an der Basis der Blütenblätter. Auf einem hohen Stängel können drei oder vier Knospen wachsen, die nach dem Erblühen Blüten mit einem Durchmesser von 4–10 cm aufweisen.

Alle Sorten von Pfingstrosen mögen zugfreie Gebiete mit gutem natürlichem Licht. Der Boden sollte gut entwässert und reich an Mineralien und organischen Stoffen sein. Frostbeständige japanische Pfingstrosen, für eine zusätzliche Versicherung wird empfohlen, für die Winterperiode Holzschilde und Fichtenzweige zu verwenden.

Grasartige Pfingstrosen

Diese Sorte von Pionen zeichnet sich durch eine gute Beständigkeit gegen widrige klimatische Bedingungen aus, die es den Züchtern ermöglichte, robuste Hybridsorten anzubauen. Wenn Sie Ihr Gartengrundstück dekorieren möchten, züchten Sie am besten mehrere Sorten mit einer anderen Blütezeit nebenan, da die meisten krautigen Pfingstrosen die Blütezeit mitten im Sommer abschließen.

Beliebte grasbewachsene Pfingstrosen:

  1. Abweichend - Diese Sorte hat vertikale dicke Stängel, die eine Höhe von 40 bis 100 cm erreichen können. Die Blume hat einen Durchmesser von ca. 13 cm und eine leuchtend rosa Farbe. Am Stängel wächst eine Blüte, die Ende Mai und bis Anfang Juni blüht. Pfingstrose ist auch als Maryin-Wurzel bekannt und hat nicht nur dekorative Eigenschaften, sondern auch medizinische Eigenschaften.
  2. Medicinal - Dies ist eine Pflanze mit einem langen Rhizom und einer Höhe von 40–90 cm, die von vielen Gärtnern zur Dekoration angebaut wird, manchmal sogar ohne Kenntnis ihrer medizinischen Eigenschaften. Es hat große dunkelrote Blüten ohne Geruch. Löst sich Anfang Juni auf.
  3. Schmalblättrig - Diese Pfingstrose wird häufig von Landschaftsarchitekten verwendet, um Blumenbeete an trockenen Hängen zu dekorieren. Die Pfingstrose hat kleine (6–8 cm), hellrote Blüten, die Ende Mai blühen.
  4. Pfingstrose Mlokosevich - erhielt seinen Namen zu Ehren des Züchterentdeckers. Es hat lange rosa Stängel, graugrünes Laub und Blüten von gelb gesättigter Farbe. Die Blüten sind bis zu 12 cm groß und blühen im späten Frühjahr oder Anfang Juni.

Weiße Pfingstrosen

Es ist eine Vielzahl von Pfingstrosensorten mit weißen Blüten bekannt. Diese Blumen sind bei Hobby-Blumenzüchtern sehr beliebt, da sie große Knospen haben und wunderschön blühen.

Pfingstrosensorten mit weißen Blüten:

  1. Einfach - Nicht-Terry-Pfingstrosen haben breite, gewellte Blütenblätter in einer oder zwei Reihen. In der Mitte der Blütenblätter wachsen zahlreiche Staubblätter und Stempel. Die Blüten sind sehr groß.
  2. Semi-Double - Je nach Farbe gibt es verschiedene Sorten einer solchen Pfingstrose: Weiß - „Miss America“, Koralle - „En Berry Cause“, Rosa - „Citeria“, Burgunder mit Schwarztönung - „Sable“ und Rot - „Laster“. Diese Sorte wird als die leichte Version des Frottee-Pions angesehen, der viele Staubblätter hat und sich in 3 bis 7 Reihen zwischen den Blütenblättern befindet.
  3. Japanisch Pfingstrosen - gilt als eine der beliebtesten Arten. Blütenblätter umrahmen den Kern der Knospe und befinden sich in einer, zwei Reihen. Die Staubblätter haben eine zweifarbige Färbung, im oberen Teil den gleichen Ton mit Blütenblättern, und der untere Teil ist etwas gelblicher und heller. Die Form des Staubblatts - schmal, lang.

Terry Pfingstrosen

Im Gegensatz zu japanischen Pfingstrosen zeichnen sich frotteeförmige Blüten durch die Form kugelförmiger Knospen mit vielen Blütenblättern aus.

Sie blühen wunderschön und unglaublich prächtig. Und die Blütenblätter bilden, wenn sie geblüht werden, mehrere Schichten, und die mittlere Schicht unterscheidet sich in der Farbe von der oberen und unteren Schicht, was der Blume optisch noch mehr Volumen und Schönheit verleiht.

Einige Arten von Frottierblumen:

  1. Hemisphärisch und sphärisch - Diese Pfingstrosen sind schmal, leicht an den Rändern der Blütenblätter geschnitten und horizontal breit. Zu Beginn sieht die Blume in ihrer Form aus wie eine Halbkugel, und nach der vollen Blüte ist es eine Kugel. Die besten Sorten sind: „Red Charm“ mit dunkelroten Knospen bis 22 cm, „Monsieur Jules Eli“ rosa-blau mit Knospen bis 20 cm, „Alexander Dumas“ lila-rosa Knospen bis 15 cm.
  2. Krone Pfingstrosen - Die Sorte hat eine dreistufige Blütenstruktur. Am beliebtesten ist die Sorte "Rasberi Sande" mit rosa Blüten und einer Knospe von 19 cm Größe. Es wird empfohlen, die Stiele an eine Unterlage zu binden, da sie häufig dem großen Gewicht der Knospe nicht standhalten.
  3. Rosenförmig - Die Knospen sind einer Rose sehr ähnlich und erhielten daher eine Vielzahl solcher Namen. Abgerundete breite Blütenblätter charakteristisch für diese Sorte. Die beliebtesten Sorten sind: blühende Solange mit cremig großen Knospen, die zusätzlich an der Stange befestigt werden müssen, früh blühende Henry Boxstore mit leuchtend roten Blüten, Mrs. Roosevelt mit rosa Blüten und bis zu 23 cm Größe.

Einen Ort auswählen

Natürlich ist es bei der Wahl eines Landeplatzes unerlässlich, bestimmte Bedingungen zu beachten, deren Beachtung Sie mit einer üppigen und wunderschönen Blüte schicker Pfingstrosen erfreuen wird. Es gibt einige nützliche Tipps von erfahrenen Blumenzüchtern:

  • Jede Pflanze mag Sonnenlicht, daher sollte das Grundstück gut beleuchtet sein.
  • Die Blüte hat große Angst vor Wind und Zugluft. Daher müssen Pfingstrosen neben Sträuchern oder Bäumen gepflanzt werden, wobei ausreichend Platz für die normale Entwicklung des Wurzelsystems der Pflanze vorhanden sein muss.
  • Das Pflanzen von Pionen in der Nähe des Hauses wird nicht empfohlen, da eine Überhitzung die Lebensfähigkeit beeinträchtigt und die Wände der Wohnung ständig heiß werden können. Die Landung sollte nicht weiter als zwei Meter vom Gebäude entfernt erfolgen.

Bodenauswahl

Die Zusammensetzung und der Nährwert des Bodens sind für die Pflege und den Anbau von Blumen von großer Bedeutung. Bei der Bewältigung des Problems der Bodenauswahl können einige professionelle Ratschläge hilfreich sein:

  • Für ein gutes Wachstum und eine gute Entwicklung bevorzugen Pfingstrosen lehmige Böden.
  • Wenn der Boden auf der Baustelle lehmig und schwer ist, kann die Qualität durch Hinzufügen von Torf, Humus oder Sand verbessert werden. In solch einem Land fühlen sich Pfingstrosen großartig.
  • Und wenn der Standort von sandigem Boden dominiert wird, müssen Sie Lehm und Humus hinzufügen.
  • Reiner Torfboden wird als zerstörerisch für das Anpflanzen von Pionen angesehen, daher werden Sand, Asche und organische Substanzen zu diesem Boden hinzugefügt.

Auswahl der Landezeit

Es wird angenommen, dass die beste Zeit zum Pflanzen dieser Pflanzen der Herbst ist. Das Freiland beginnt mit der Vorbereitung im August und der Umpflanzungsprozess wird in der zweiten Septemberhälfte durchgeführt.

Gründe für die Landung zu diesem Zeitpunkt:

  • Die Nieren schließen zu diesem Zeitpunkt ihre Bildung vollständig ab.
  • Der obere Teil des Busches geht in einen Schlafzustand über, so dass sein Wachstum endet.
  • Aber kleine Wurzeln wachsen weiter, was die Wiederherstellung des Pflanzenwurzelsystems erleichtert, nachdem sie beim Einpflanzen von Pionen leichte Verletzungen davongetragen haben.
  • Das Fehlen von heißem Wetter zu dieser Jahreszeit wirkt sich auch positiv auf das Pflanzen und Pflegen von Blumen aus.
  • Während der Regenzeit verläuft der Wurzelbildungsprozess der Pflanze schneller.

Pfingstrosen: Anpflanzen und Pflegen im Freiland

Wenn die Arbeit am Pflanzen von Pionen richtig ausgeführt wird, wird diese Beschäftigung Ihnen nicht viel Energie entziehen, im Gegenteil, es wird viel Freude und Inspiration bringen. Es ist besser, Pfingstrosen am Ende des Sommers oder im Frühherbst im Freiland zu pflanzen.

Pflanzen prozess:

  • Zuvor, einige Tage vor dem Pflanzen, müssen Gruben mit einer Tiefe und einem Durchmesser von etwa 60 cm hergestellt werden. Es ist wünschenswert, den Abstand zwischen den Gruben von etwa einem Meter einzuhalten.
  • Zur Entwässerung der Grübchen wird ein Kissen aus Blähton, grobem Flusssand oder Kies verwendet. Die Dicke des Drainagekissens sollte 10–20 cm betragen.
  • Gießen Sie den Top Dressing auf die Drainage, die aus Dolomitmehl - 100 Gramm, Asche - 300 Gramm, Superphosphat - 200 Gramm, Kaliumsulfat - 70 Gramm und Kompost besteht. Die Dicke der Bettwäsche beträgt 20-30 cm.
  • Freiraum ist mit Erde gefüllt.
  • Bis zum Zeitpunkt der Pflanzung wird der Boden in der Fossa verdichtet, sodass wir die Wurzelstöcke der Pflanze vorsichtig in sie absenken, sie mit frischer Erde bestreuen und mit ihr weitergeben. Sämlinge sollten genau stehen. Die Wurzeln können nicht sehr tief sein - die Pflanzen mögen es nicht.

Im Frühjahr werden keine Manipulationen mit dieser Pflanze empfohlen. Aber im Leben passiert alles, deshalb ist der Frühling in Ausnahmefällen zum Pflanzen geeignet.

Bewässerung des Bodens

Das Wässern der Farbe gilt als wichtige Blumenpflege. Insbesondere die Pflanze muss im Frühjahr während der Knospenbildung gegossen werden. Während dieser Zeit müssen Sie einmal im Jahrzehnt eine Bewässerung organisieren und dabei 20 Liter Wasser pro Quadratmeter einfüllen.

Während der Blütezeit und nach Beendigung der Blüte wird es weniger oft gegossen, zweimal im Monat, während sich die Norm verdoppelt.

Das Auflockern des Bodens sollte vorsichtig erfolgen, um das Wurzelsystem nicht zu beschädigen.

Pflanzliche Ernährung

Im ersten Jahr nach dem Pflanzen von Blumen ist keine Fütterung erforderlich, obwohl sich die Wurzeln aktiv entwickeln, können sie Mineraldünger nur schlecht aufnehmen.

Im Frühling, wenn die Blätter aktiv zu wachsen beginnen, wird der Boden um den Strauch herum mit Kompost oder Humus gedüngt. Stickstoffdünger werden zur Versorgung des Wurzelsystems eingesetzt.

Wenn sich Blüten zu bilden beginnen, muss dem Boden flüssiges organisches Material (Königskerze) zugesetzt werden. Und zusätzlich Knospen und Blätter mit Bud besprüht. Zur gleichen Zeit, im Frühjahr, pristypolnye Kreise mit zwei Gläsern Asche bestreut.

Nach Beendigung der Blüte müssen Sie die Pflanze mit einer Lösung aus Kaliumsulfat und Superphosphat gießen.

Beschneiden von Pflanzen

Das Schneiden der Blumen sollte zwei Wochen nach der Blüte beginnen. Wenn Sie nur ottsvetyshie Stämme abschneiden, haben Sie keine Zeit, Knospen für das nächste Jahr zu bilden.

Sobald die ersten Fröste auftreten, schneiden die krautigen Pflanzen alle Stängel ab. Baumpfingstrosen werden im zeitigen Frühjahr beschnitten.

Denken Sie daran, wenn Sie schöne, üppige, bunte Blumenbeete in Ihrem Garten haben möchten, dann ist das Wachsen von Pfingstrosen für diesen Zweck das Beste.

Sorten und Arten von Pfingstrosen

Heutzutage wurden viele Pfingstrosensorten gezüchtet, die durch ihre dekorativen Eigenschaften das Auge erfreuen.

Für die Art der Blume können Pfingstrosen in 7 Arten unterteilt werden:

  • Nicht gekrümmte Blüten haben große Blüten mit einer großen Anzahl von Staubblättern.

  • Halbgefüllte Pfingstrosen haben sehr große Blüten, die hauptsächlich aus 7 Blütenblättern bestehen.

  • Japanische Staubblätter in der Mitte der Blüten sehen aus wie Pampelmusen, und die Blütenblätter sind entweder in einer Linie oder in mehreren angeordnet.

  • Anemonenförmig ist etwas zwischen Japanischen und Frottee-Pfingstrosen. Die oberen Blütenblätter sind kürzer und die unteren größer und runder.

  • Terry Blume dieser Art ist wie eine Kugel.

  • Rosenartige Blüten ähneln der Struktur einer Rose.

  • Kronblätter auf Blüten sind in drei Ebenen angeordnet. Die obere Ebene ist im Vergleich zu den anderen schmaler. Normalerweise haben die äußeren Reihen dieselbe Farbe und die mittlere einen Farbunterschied.

Wie bereits erwähnt, unterscheidet sich die Farbe je nach Sorte.

Zum Beispiel die Art der dünnblättrigen Pfingstrose und Sorten von Carol und Red Charm - rote Farbe.

  • Pfingstrose Ausweichen und Neon - Flieder.

  • Pfingstrose Kansas hell scharlachrot.

  • Maxim Festival Grade ist weiß.

  • Solange ist weiß mit einem rosa Schimmer.

  • Pfingstrose Sarah Bernard blassrosa Farbe.

  • Schöne korallenrote Farbtonblumen der Pfingstrosen Coral Sunset und Coral Charm.

  • Bartzella ist eine gelbe Pfingstrose.

  • Die Sorte Sorbet ist zweifarbig rosa-gelb.

Zusätzlich zu den oben genannten gibt es viele andere Sorten von hoher Dekoration.

Pfingstrosen pflanzen und pflegen im Freiland

Das Pflanzen und Pflegen von Pfingstrosen auf freiem Feld ist nicht sehr mühsam. Der wichtigste Schritt ist die Auswahl eines Platzes für Blumen, da sie zehn Jahre oder länger darauf wachsen können. Bereits eine fünfjährige Pfingstrose hat eine Wurzeltiefe von ca. 80 cm, so dass es sehr schwierig ist, sie zu verpflanzen.

Der Standort für diese Pflanzen sollte gut beleuchtet sein, nicht im Entwurf. Sie müssen auch Blumen auf einem Hügel pflanzen, da die tiefen Wurzeln einer Pfingstrose verrotten können.

Der Boden für Pfingstrosen muss leicht sauer vorbereitet werden. Bei sehr lehmigen Böden müssen Sand, Humus und Torf hinzugefügt werden. Wenn sandig - Humus, Torf und Ton.

Pfingstrosen im Herbst pflanzen

Ausschiffung und Pfingstrosentransplantation werden im Herbst und nicht im Frühling oder Sommer durchgeführt, wie die Leute manchmal denken. Sieben Tage vor dem Pflanzen werden Gruben mit einer Größe von etwa 50 x 50 x 50 cm für Pflanzen gegraben, die etwas tiefer sind. Der Abstand zwischen den Gruben beträgt etwa einen Meter. Der Boden wird mit einer 20 cm dicken Drainageschicht bedeckt, und Dünger wird hinzugefügt (Humus, 100 g Kalk, 200 g Superphosphat, 100 g Kaliumsulfat, 300 g Holzasche), dessen Schicht ungefähr 25 cm beträgt.

Der verbleibende Raum ist mit Erde gefüllt, die mit Kompost vermischt ist. Sieben Tage später können Sie Pfingstrosenwurzeln pflanzen. Begraben Sie das Rhizom nicht unnötig, da es mit dem Fehlen von Blüten in Pfingstrosen droht.

Es ist erwähnenswert, dass ein Jahr nach diesem Eingriff keine Blüte erfolgt und die Büsche selbst träge aussehen.

Wenn das Pflanzgut, das Sie im Frühjahr erhalten haben und nicht die Möglichkeit haben, bis zum Herbst zu warten, können die Pfingstrosen in einer Kapazität von 3 Litern gepflanzt werden. Sie müssen es an einem feuchten, dunklen Ort ablegen und manchmal Eis auf den Boden legen, das den Untergrund befeuchtet, wenn es schmilzt.

Am Ende des Frühlings werden die Pflanzen zusammen mit dem Topf bis zum Herbst im Freiland beigesetzt, dann kann die Pfingstrose per Umschlag in eine spezielle Grube verbracht werden.

Wie bereits erwähnt, ist der Herbst die Zeit, um Pfingstrosen zu verpflanzen. Diese Prozedur wird nicht jährlich durchgeführt und wenn dies ein Jahr ist, in dem keine Transplantation erforderlich ist, müssen Sie nur die welken Stängel beschneiden und verbrennen. Die Stiele selbst sind mit Asche bedeckt. Bei dieser Abfahrt endet im Herbst.

Pfingstrosen gießen

Seit dem Frühling muss man manchmal den Boden gießen. Für jede erwachsene Pflanze müssen Sie ein paar Eimer Wasser ausschütten, da es notwendig ist, dass es bis zu den tiefsten Wurzeln reicht.

Im frühen Frühling, wenn die Pfingstrosen eine Wachstumsphase haben, müssen sie besonders bewässert werden. Sie müssen das Substrat auch während der Bildung von Knospen und Knospen gut befeuchten. Noch nasser Boden muss sich lockern und Unkraut jäten. Gießen Sie vorsichtig und lassen Sie kein Wasser auf die Blätter fallen.

Wie man Pfingstrosen düngt

Pfingstrosendünger sollte ab dem Frühjahr begonnen werden. Unmittelbar nach dem Abschmelzen des Schnees sollte der Boden mit Mangankalium gedüngt werden - ein paar Gramm pro 10 Liter Wasser (diese Dosis reicht für zwei Blütensträucher).

В период быстрого развития зеленой массы, пионы требуют удобрения аммиачной селитрой – 15 грамм на 10 литров воды.

С середины мая на листья выливают минеральные подкормки.

Чем подкормить пионы во время цветения

Когда пионы цветут, нужно проводить их подкормку смесью суперфосфата (10 г), аммиачной селитры (7,5 г), калийной соли (5 г) в воде (10 л).

Nach ein paar Wochen Blüte werden die Pfingstrosen mit der gleichen Lösung wie die Blütenpflanzen gefüttert, jedoch ohne Salpeter.

Im Sommer, wenn die Blüte vorbei ist, müssen Sie bewässern, düngen, den Boden lockern und Unkraut entfernen, die Pflanze pflegen.

Schneiden Sie die Pfingstrosen erst dann vollständig ab, wenn der erste Frost einsetzt.

Nach der Blüte ist es wünschenswert, die Blütenstiele zu schneiden, jedoch nicht zu tief, so dass ein kleiner Stiel mit Blättern übrig bleibt.

Pfingstrosentransplantation wenn besser

Die Transplantation sowie die Teilung des Pfingstrosenstrauchs wird alle vier bis fünf Jahre durchgeführt, da ältere Pflanzen zu große Wurzeln haben und dies zu Problemen bei der Transplantation führt. Dieser Vorgang kann jedoch alle 10 Jahre durchgeführt werden.

Um eine Pfingstrose zu verpflanzen, müssen Sie im Herbst mindestens 20 cm von den Rhizomen entfernt eine Pflanze ausgraben und diese dann vorsichtig mit einer Gabel aus dem Boden ziehen. Als nächstes wird der Boden von den Wurzeln entfernt und leicht gewaschen.

Die Stängel sind fast bis zur Wurzel geschnitten, und nachdem das Rhizom austrocknet und ein wenig kuschelt, schneiden zu lange Wurzeln auf 15 cm und beginnen mit der Teilung. Alte Wurzeln können Keil geteilt werden. Wenn sich in der Wurzel Fäulnis und Hohlräume befinden, werden diese herausgeschnitten und mit Kaliumpermanganat und anschließend mit Fungizid desinfiziert.

Teile sollten ungefähr gleich sein - nicht groß und nicht klein. Wie die Wurzeln gepflanzt werden, wurde bereits oben beschrieben.

Für den Winter ist das Pfingstrosenmulchland Torf. Im Frühjahr, mit dem Aufkommen von Sprossen, wird das Mulchen beseitigt. Alte Büsche können für den Winter nicht gedeckt werden.

Das erste Jahr müssen alle Knospen aus dem Busch entfernt werden. Beim nächsten Speichern, und wenn es voll ist, schneiden Sie es aus und stellen Sie sicher, dass es eine sortenreine Farbe ist. Wenn die Ähnlichkeit mit der Farbe nicht beobachtet wird oder minimal ist, müssen die Knospen für ein weiteres Jahr entfernt werden.

Es ist sogar möglich, dass Blumen, die zu Ihrer Sorte passen, erst im fünften Jahr erscheinen.

Wenn Sie eine Pfingstrose haben, müssen Sie diese im Frühjahr vor dem Aufwachen der Knospen beschneiden, um die Krone zu formen. Sie müssen auch tote, gefrorene, alte Zweige entfernen. In diesem Fall ist Vorsicht geboten, da diese Pfingstrose schlecht zum Beschneiden ist und daher das Maß eingehalten werden muss. Auch träge Blütenstände müssen entfernt werden.

Für den Winter müssen Baumpionen geschützt werden, da der Busch im schneefreien Winter oder bei starken Frösten trotz seiner Kältebeständigkeit leiden kann.

Eine Baumpfingstrose überträgt eine Transplantation noch schmerzhafter als eine grasbewachsene, und es ist notwendig, bei diesem Vorgang noch vorsichtiger zu sein.

Fortpflanzung von Pfingstrosenkernen

Die oben beschriebene Transplantationsmethode kann als Fortpflanzung bezeichnet werden, indem ein Busch geteilt wird.

Auch Pfingstrosen können durch Samen vermehrt werden, aber es ist wünschenswert, dies für Arten zu tun, jedoch nicht für sortenreine Pfingstrosen, da sortenreine Merkmale normalerweise bei dieser Vermehrungsmethode verschwinden und Pfingstrosen, die aus Samen gezogen werden, erst im fünften Jahr blühen.

Wenn Sie sich genau für die Verwendung von Samen entschieden haben, säen Sie diese am Ende des Sommers einfach in lockere Erde. Im nächsten Jahr, dem Frühling, sollten sie keimen.

Fortpflanzung von Pionen durch Wurzel- und Stammstecklinge

Im Gegensatz zur Samenvermehrung behält die Veredelung die Sortenmerkmale der Pionen bei. Ein Teil der Rhizome mit einer Knospe wird im Juli abgeschnitten und gepflanzt, und zu Beginn des Herbstes sollte es Wurzeln schlagen. Der Nachteil dieser Methode ist die langsame Entwicklung der Pflanzen. Die Blüte erfolgt erst nach vier bis fünf Jahren.

Zusätzlich zur Wurzel können Sie Stängel verwenden. Die Spitze des Stiels ist so geschnitten, dass sie 2 Internodien hatte. Sie können das Schneidmittel zur beschleunigten Wurzelbildung handhaben.

Solche Stecklinge werden in hausgemachten Gewächshäusern gepflanzt. Die Landung erfolgt unter einem Pflock, nicht tiefer als 4 Zentimeter. In einigen Wochen müssen Pfingstrosen dreimal täglich gesprüht werden. Die Temperatur der Stecklinge sollte 25 Grad nicht überschreiten. Direkte Sonneneinstrahlung auf die Sämlinge ist ebenfalls nicht wünschenswert.

Drei Wochen nach dem Pflanzen ist es manchmal notwendig, die Setzlinge zu lüften, aber so, dass sie nicht hindurchtreten. In ungefähr zwei Monaten erscheinen Wurzeln und eine vegetative Knospe wird sich bilden. Herbstpflanzen werden in den Boden gepflanzt. Ferner werden alle oben beschriebenen Operationen an ihnen ausgeführt.

Baumpfingstrosen vermehren sich auch, indem Sie den Busch und die Stecklinge teilen, aber Sie können auch die Methoden der Schichtung und Veredelung anwenden.

Ausbreitung von Pionen durch Schichtung und Pfropfen

Der Prozess der Reproduktion durch Schichten dauert zwei Jahre. Am Ende des Frühlings, bevor die Pfingstrosen blühen, werden die am weitesten entwickelten Triebe gekerbt, mit einem Wurzelstimulator behandelt und dann in den Boden gekippt und an einen Pflock gebunden. Die Bodenschicht, die die Stecklinge bedeckt, muss mindestens 8 cm betragen Der Boden mit den Zweigen wird während der Bewässerung angefeuchtet.

Zu Beginn des Herbstes sollten die Wurzeln erscheinen und der Zweig kann an einen anderen Ort verpflanzt werden.

Sie können eine Methode der Luftschichtung ausprobieren. Machen Sie dazu einfach einen Einschnitt und bedecken Sie ihn mit rohem Moos und Folie. Durch den Fall der Wurzeln kann erscheinen. Diese Methode schlägt jedoch häufig fehl.

Am häufigsten wird die Pfingstrose durch Pfropfen vermehrt. Der Wurzelstiel eines Pfingstrosenbaums wird in die Wurzel einer grasbewachsenen Pfingstrose eingesetzt. Die Kreuzung der Wurzeln mit Folie umwickelt. Pfingstrosen werden an einem dunklen Ort in einem Behälter mit rohem Sägemehl aufbewahrt.

Einen Monat später wird das Material in einen anderen Behälter gepflanzt, so dass das untere Guckloch 6 cm in den Boden fällt und Stecklinge im Gewächshaus enthält. Der Wachstumsprozess einer gepfropften Pflanze dauert bis zu zwei Jahre.

Weitere Informationen zur Pflege und zum Anbau von Pfingstrosen finden Sie hier.

Krankheiten und Schädlinge von Pfingstrosen

  • Die häufigste Krankheit der Pfingstrose ist graue Fäule. Es betrifft hauptsächlich den Stängel, kann aber auch auf den Blättern auftreten. Bestimmt von das Auftreten von Schimmel auf der Pflanze, wenn die Pfingstrose Knospen und Blätter schwärztDann ist diese graue Fäule höchstwahrscheinlich. Die erkrankten Teile werden abgeschnitten und von den Blüten weggebrannt, während die Pfingstrosen selbst mit einer Lösung aus Kupfersulfat oder Knoblauchwasser besprüht werden.
  • Braune Flecken auf den Blättern Septoria anzeigen. Mit ihm zu kämpfen, genauso wie mit Grauschimmel.
  • Auch Mehltau ist möglich. In diesem Fall sind die Pflanzen zu sehen weiße Blüte. Bei dieser Krankheit werden die Pfingstrosen mit einer Seifenlösung mit Kupfersulfat (200 g Seife, 20 g Vitriol pro 10 l Wasser) gewaschen.
  • Wenn Pfingstrosenblätter färben sich gelb und kräuseln sichDann nagen vielleicht Mäuse oder Kappen an der Wurzel. Ein saugender Insektenbefall tritt ebenfalls auf. Untersuche den Busch sorgfältig. Wenn es sich um die Niederlage der Wurzel handelt, muss die Pflanze an einen anderen Ort verpflanzt werden.
  • Der Mangel an Blumen in der Pfingstrose durch zu tiefes Einpflanzen oder Düngerüberschuss.

Pfingstrosentinktur Gebrauchsanweisung und Gegenanzeigen

Die Pfingstrosentinktur ist ein Beruhigungsmittel, das aus dem Ausweichen von Gras und Pfingstrosenwurzeln hergestellt wird. Wird hauptsächlich als Beruhigungsmittel und Hypnotikum verwendet, im Allgemeinen ist sein Anwendungsbereich jedoch breiter.

Die Pfingstrosentinktur hilft bei vegetativ-vaskulären Dystonien, Neurosen, Krämpfen, Stress, Angstzuständen, Wechseljahren, bei Erkrankungen im Zusammenhang mit niedrigem Säuregehalt des Magens, Nieren- und Blasenschmerzen und hat eine allgemein stärkende Wirkung.

Es ist unerwünscht, schwangere, stillende Kinder, Personen mit hohem Säuregehalt des Magens oder Personen mit einer Allergie gegen die Bestandteile einzunehmen.

Für Anweisungen wird empfohlen, 30-40 Tropfen vor einer Mahlzeit einzunehmen. Empfangsdauer - 1 Monat. Vor der Einnahme müssen Sie einen Arzt konsultieren. Eine unbefugte Erhöhung der Anzahl der eingenommenen Medikamente ist verboten. Wenn innerhalb von zwei Wochen keine positive Wirkung eintritt, sollte die Behandlung abgebrochen werden.

Pflanzen im Herbst

Der Herbst ist die optimalste Zeit, um Setzlinge im Freien zu pflanzen Boden. Die Arbeiten beginnen einen Monat vor dem Frost. Sämlinge vertragen den Winter. Nach einer natürlichen Schichtung entwickeln sich die Sträucher zu Beginn einer warmen Periode gut. Der Arbeitsbeginn richtet sich nach den klimatischen Gegebenheiten der Region.

Der Beginn des Herbstes ist die Zeit zum Pflanzen von Sträuchern. Der Mutterstrauch gewinnt nach der Blüte an Kraft, das Wurzelsystem wächst. Pflanzenmaterial wird stark und gut akklimatisiert erhalten und für den Winter vorbereitet.

Pfingstrose nach der Blüte

In verschiedenen Regionen endet die Blüte von Mai bis Juni. Während dieser Zeit ist es wichtig, beschädigte Stängel und verdorrte Blüten aus den Büschen zu entfernen. 2 Wochen nach dem Ende der Blüte müssen die Blüten mit einer Lösung aus Kaliphosphatdünger (40 g Ammophoshka unter jedem Strauch) gefüttert werden, um die Pflanze zu unterstützen.

Im August müssen die Blumen die Bewässerungsrate erhöhen - während dieser Zeit beginnen die Blumen, Knospenersatz zu legen.

Vorbereitung auf den Winter

Im Herbst, wenn Triebe und Laub vergilben, wird die Bewässerung reduziert und im Herbst wird der Niederschlag auf ein Minimum reduziert. Auf dem Boden beginnen die ersten Fröste - es ist an der Zeit, die Büsche im Herbst zu beschneiden. Die Stängel werden bodenbündig geschnitten und mit einer Torf- oder Sägemehlschicht von bis zu 70 mm Dicke bedeckt.

Es ist wichtig! Eine solche Verarbeitung ist für junge Sträucher obligatorisch, alte Pflanzen ertragen ruhig starke Fröste.

Im Frühjahr wird beim ersten Auftauen eine zusätzliche Schicht Mulch um den Gang verteilt, die Triebe werden vom Mulch befreit.

Pionen auf freiem Feld pflanzen (Foto)

Wie wählt man einen Platz im Garten für Pfingstrosen

Um zu bestimmen, wo diese Blumen in Ihrer Nähe richtig gepflanzt werden sollen, müssen Sie die folgenden Nuancen kennen:

1. Mehrjährige Pfingstrosen können über mehrere Jahre ohne Transplantation an einem festen Platz gezüchtet werden. Um eine üppige Blüte zu erzielen, müssen Sie jedoch trotz der Einfachheit einige Nuancen berücksichtigen, wenn Sie Pionen auf offenem Boden anpflanzen. Es ist unerwünscht, sie entlang der Zäune und Wände von Gebäuden zu pflanzen, da sie Platz und gute Beleuchtung benötigen.

Im Schatten strecken sich Pfingstrosen, Blütenstiele biegen sich unter dem Gewicht der Blüten und brechen. Meistens hört die Pflanze unter solchen Bedingungen überhaupt auf zu blühen.

Wenn Sie Pfingstrosen auf der Südseite des Grundstücks anpflanzen, verblassen die Blüten schnell in der Sonne. Daher wäre die beste Option für ihre Platzierung offene, leicht schattierte Bereiche, die vor Wind geschützt sind.

2. Leichte, schwach säurehaltige Lehme (pH 5,5-6,5) sind je nach Bodenbeschaffenheit optimal für Pionen. Schwere Lehmböden müssen vor dem Pflanzen „geadelt“ werden - mit grobem Sand, Dolomitmehl oder Kalk (1 kg / m2). Wenn sandiger Lehm auf der Baustelle vorherrscht, wird Lehm hinzugefügt. In beiden Fällen wird verrotteter Mist oder Kompost eingeführt, um die Fruchtbarkeit des Bodens zu erhöhen.

3. Grundwassertiefe: Bei einem hohen Wasserstand (1 m und mehr) muss das Gelände entwässert werden.

Bedingungen für die Landung von Pfingstrosen

Pfingstrosen werden meist gepflanzt im Herbst und in seltenen Fällen im Frühjahr. Die optimale Landezeit reicht von der zweiten Augusthälfte bis zur zweiten Septemberwoche. Vor dem Einsetzen des Frosts haben die Setzlinge Zeit, junge Saugwurzeln zu bilden und stärker zu werden.

Im Frühjahr werden Pfingstrosen gepflanzt, nachdem der Schnee geschmolzen ist, bevor sie anfangen, in Knospen zu wachsen. Wenn Sie bereits mit aufgeweckten Knospen pflanzen, wird eine solche Pflanze in der Entwicklung von im Herbst gepflanzten Sämlingen zurückbleiben.

Pfingstrosenpflanztechnik

Aufgrund der Tatsache, dass der Pfingstrosenstrauch mehrere Jahre an einem Ort wächst und wächst, sollten Sie für jede Pflanze 1-2 m2 Pflanzfläche einplanen. Die Pflanzgruben sind 50-60 cm tief und haben einen Durchmesser von 70-80 cm.

Am Grund des Lochs goss Abfluss von großem Ton, Schutt oder Ziegelbruch.

Gießen Sie dann einen Hügel einer Mischung aus Aushub, vermischt mit verrottetem Mist oder Kompost (5-6 kg), Holzasche (0,5 Liter Glas) und Kaliumphosphatdünger (z. B. 100 g Kaliumsulfat und Doppelsuperphosphat).

Der Sämling wird in die Grube gesenkt, die Wurzeln begradigt, nach unten gelenkt und mit der verbleibenden Erde eingeschlafen. Gleichzeitig wird der Wachstumspunkt um 3 bis 5 cm vertieft. Bei einer tieferen Bepflanzung ist die Pflanze schwach, anfällig für häufige Krankheiten, die Blüte ist selten oder fehlt vollständig.

Pfingstrosenanpflanzung: 1 - Entwässerung, 2 - mineralisch-organische Erdmischung, 3 - Gartenerde, 4 - Keimlingshalstiefe

Um nicht mit der Tiefe verwechselt zu werden, ist es zweckmäßig, ein Landungsbrett oder einen Stock zu verwenden. Es wird über das Loch gesteckt und der gewünschte Längenwert gemessen.

Verwenden Sie einen Stock, um die Pflanztiefe eines Pfingstrosensämlings zu bestimmen

Nach dem Pflanzen werden die Pflanzen mit je 10 l Wasser bewässert. Gleichzeitig setzt sich der Boden ab, sodass sich das Loch mit Erde füllt und mit Torf oder Stroh mulcht.

Wie man Pfingstrosen vermehrt

Für die Reproduktion von Pionen gibt es mehrere Möglichkeiten.

Samenmethode in der Zucht verwendet, um neue Sorten zu erhalten. Außerdem behalten aus Samen gezüchtete Pflanzen nicht die Sortenzeichen von "Eltern" und blühen 6-7 Jahre lang auf.

Schichtung Sie können erwachsene blühende Büsche multiplizieren. Zu diesem Zweck sprudelt der Busch, wenn die Triebe während der Saison wachsen, zwei- bis dreimal bis zu 30–4 cm hoch, wird gewässert und reichlich gefüttert.

Pfingstrosenbusch

Die Knospen an solchen Stielen werden entfernt. Solche Aktivitäten geben der Pflanze die Möglichkeit, Blüten und vegetative Knospen zu pflanzen und am unteren Teil der Stängel dünne Wurzeln zu bilden. Ende August wird das Land um die Triebe sorgfältig geharkt, von der Mutterpflanze getrennt und in eine Kiste oder ein Gewächshaus umgepflanzt. Im Winter sind sie mit Mulch (Stroh, Torf) bedeckt. Sie werden in einem Jahr auf Blumenbeeten gepflanzt.

Stecklinge seltene Sorten züchten. In diesem Fall können Sie mit einer Pflanze viel Pflanzenmaterial (15-35 Stecklinge) bekommen. Die Ernte erfolgt mit Sträuchern, die älter als 4 Jahre sind, für 10-15 Tage vor dem Beginn der Blüte. Die optimale Zeit für die Veredelung ist Ende Mai - Mitte Juni. Jeder Schnitt sollte 2 Internodien haben.

Schema Schneiden von Stecklingen von Pfingstrosenstielen

Zur besseren Durchwurzelung werden die Stecklinge 7 bis 8 Stunden in einer Lösung von Heteroauxin oder Wurzel aufbewahrt und dann in einer Tiefe von 3 bis 4 cm und in einem Abstand von 7 bis 10 cm schräg in ein Gewächshaus gepflanzt. Die ersten 10-15 Tage werden sie 3 mal am Tag gesprüht. Die Bewurzelung erfolgt in 1,5-2 Monaten. Vor dem Winterschlaf werden die Sämlinge mit Torf, Sägemehl, Spänen und geschnittenem Stroh gemulcht.

Teilender Busch - die einfachste und effektivste Methode, Pionen zu züchten. Die beste Zeit dafür ist vom 15. August bis zum 10. September. Teilen Sie die Büsche, die mehr als 8 Jahre an einem Ort wachsen. Dieses Verfahren verjüngt sie auch.

Die ausgewählte Pflanze gräbt von allen Seiten mit Gartengabeln (das Wurzeltrauma ist am geringsten als bei einer Schaufel) und zieht den Strauch vorsichtig aus dem Boden. Von den Rhizomen wird der Boden abgeschüttelt, und seine Reste werden mit Wasser aus einer Gießkanne oder einem Schlauch abgewaschen. Danach lässt man den gegrabenen Busch 3-5 Stunden an einem trockenen Ort trocknen. Vor dem Teilen der Spitzen auf 10-15 cm beschnitten.

Das Rhizom ist in Teile geteilt, so dass jeder von ihnen 2-3 Knospen am Wurzelhals und mindestens 15 cm lange Wurzeln hat. Die Einschnitte an den Wurzeln werden mit Aktivkohlepulver bestäubt und trocknen gelassen. Dann werden sie an einem vorbereiteten Ort gepflanzt.

Peony Bush Division

Pflege für Pfingstrosen im Freiland (Foto)

Auch ein Anfänger in der Blumenzucht kann sich um Pfingstrosen kümmern. In der Zeit des aktiven Wachstums im Frühjahr knospende und blühende Pfingstrosen brauchen ständig reichlich Wasser. Bei einem Busch 1-2 Eimer Wasser auf einmal ausgeben. Bis zum Ende des Sommers werden die Pfingstrosen alle 10 Tage gegossen. Nach dem Gießen des Bodens in pristvolnyh Kreisen gelöst.

Pfingstrosen lieben eine gute Ernährung, die sich je nach Alter der Pflanzen unterscheidet.

Junge Pfingstrosen (bis zu 3 Jahren), denen Nährstoffe in die Landegruben hinzugefügt wurden, benötigen beim Pflanzen keine zusätzliche Wurzelfütterung. Um die Blattmasse im Frühjahr während des Auflaufens von Trieben zu erhöhen, kann mit einer Lösung komplexer Dünger gesprüht werden. Nach 2 Wochen wiederholen.

Wurde gegen die Pflanztechnologie verstoßen, muss die Fütterung im ersten Jahr der Vegetationsperiode beginnen. Im April werden die Pflanzpionen mit einer Königskerzenlösung (1:10) unter Zusatz von 200 g Superphosphat und 300 g Holzasche bewässert. Anstelle dieses "Cocktails" können Sie auch Nitrophoska (100 g / m2) verwenden. Die zweite Fütterung erfolgt Mitte Mai. Zum dritten Mal (Mitte Juni) werden phosphor- und kaliumhaltige Präparate eingeführt.

Bei Erwachsenen ist der Ernährungsbedarf von blühenden Pfingstrosen unterschiedlich. Im Frühjahr brauchen sie Stickstoff und Kalium. Als solche Substanzen können Ammoniumnitrat und Kaliumsulfat (60 g / m²) in den Büschen verteilt werden. Das zweite Mal werden die Pflanzen in der Knospungsphase mit komplexen Düngemitteln (Kemira-Universal, Agricola usw.) gefüttert. Nach der Blüte werden die Pfingstrosen mit einer Lösung von Phosphor-Kalium-Düngemitteln bewässert.

Es ist wichtig!Alle zusätzlichen Fütterungen erfolgen nach dem Gießen der Pflanzen (mit Ausnahme der über den Schnee verstreuten).

Stielpfingstrosen haben mehrere Knospen. Um größere Blüten zu erhalten, werden die Seitenknospen ausgezupft. Aus diesem Grund ist die zentrale Blume groß. Oft halten die Stängel dem Gewicht der blühenden Blütenstände nicht stand und lehnen sich am Boden an. Daher ist es notwendig, eine kreisförmige Stütze um die Buchse herum anzubringen, um ein Zusammenfallen zu vermeiden.

Beispiel einer kreisförmigen Stütze für Pfingstrosensträucher

Entfernen Sie regelmäßig verblasste Blütenköpfe.

Nachdem die Pflanze vollständig verblasst ist und ihre dekorative Wirkung verliert, wäre es nicht wünschenswert, aber es ist nicht notwendig, die Spitzen zu schneiden. Während dieser Zeit beginnen die Pionen, neue Knospen zu legen, und das Vorhandensein von Blättern für die Photosynthese ist zu diesem Zeitpunkt sehr wichtig.

Erst im Herbst, wenn es zu einer massiven Gelbfärbung des Bodenteils des Busches kommt, wird dieser auf 10-15 cm über dem Boden geschnitten.

Danach werden junge Pflanzen mit Torf oder gehacktem Stroh gemulcht. Erwachsene Pflanzen brauchen keinen Schutz.

Anpflanzen und Pflegen von Pfingstrosen (in Kürze)

  • Landung: Ende August oder Anfang September.
  • Blüte: Mai
  • Beleuchtung: helles Sonnenlicht am Morgen, dann helles diffuses Licht oder leichter Halbschatten.
  • Boden: Lehmsäurereaktion.
  • Bewässerung: нечастый, но обильный: по 2-3 ведра воды на каждый взрослый куст.
  • Подкормки: первая подкормка проводится ранней весной, а со второй недели мая пионы каждый месяц обрабатывают по листьям раствором минерального или органического удобрения.
  • Размножение: корневыми черенками и семенами (редко).
  • Вредители: Bronzekäfer, Grasameisen, Gallennematoden.
  • Krankheiten: Graufäule, Rost, brauner Fleck, Septoria, Wurzelfäule, Virenmosaik.

Blumenpfingstrosen - Beschreibung

Pfingstrosen sind krautige, halbsträucherförmige (baumartige Pfingstrosen) oder strauchartige Pflanzen, die eine Höhe von 1 m erreichen. Das Rhizom ist groß, die Wurzeln sind kegelförmig und kräftig. Es gibt mehrere Stängel, auf denen abwechselnd die durch Trifolien oder durch Ritzel getrennten Blätter in allen Grüntönen, Graublauen oder Dunkelvioletten angeordnet sind. Pfingstrosenblüten sind einzeln, duftend und haben einen Durchmesser von 15 bis 20 cm. Sie eignen sich sowohl für den Strauch als auch für den Schnitt. Pfingstrose ist unprätentiös, ihre landwirtschaftliche Technologie ist nicht schwierig, und sie wurde von Gärtnern immer geschätzt: Auch wenn die Blüten welken, bleiben die Büsche von Pfingstrosen mit üppigem Laub bis zum Herbst attraktiv. Pfingstrosen - langlebig, an einem Ort können sie mehr als ein Dutzend Jahre wachsen. Auch die Züchter zeigten Interesse an dieser Gartenpflanze, und bis heute wurden über fünftausend Pfingstrosensorten registriert, die hauptsächlich von Arten wie der blühenden Pfingstrose und der medizinischen Pfingstrose abstammen. Die Sorten der Pfingstrosen unterscheiden sich in der Farbe der Blüten, ihrer Größe, dem Zeitpunkt der Blüte, den Umrissen und der Höhe des Busches.

  • Wie man Pfingstrosen pflanzt.

    Das Wachsen von Pionen erfordert nicht viel Zeit oder übermäßige Anstrengung. Das Wichtigste ist, den richtigen Standort für Pionen zu wählen, da diese jahrelang darauf wachsen werden. Das Wurzelsystem bei erwachsenen Pflanzen erreicht eine Tiefe von 70-90 cm, so dass die Transplantation eines Strauchs, der 4-5 Jahre alt ist, nicht einfach ist. Pfingstrosen ziehen es vor, in gut beleuchteten Gegenden zu wachsen, sehr wünschenswert, wenn sie morgens 5-6 Stunden bei Sonnenlicht stehen. Aber Pfingstrosen haben Angst vor Zugluft, daher wäre es schön, wenn sie unter dem Schutz von hohen Büschen oder Bäumen stehen würden. Pflanzen Sie keine Pfingstrosen im Tiefland: Rhizome können aus stehendem Wasser verfaulen.

    Für die Wahl des Bodens eignet sich am besten Pfingstrosenlehm mit einem Säuregehalt von 6-6,6 pH. In zu lehmigen Böden müssen Humus, Sand und Torf entstehen. Im Sand Torf, Ton und Humus. Torfböden werden mit Sand, Holzasche und organischen Stoffen versetzt.

    Landung Pfingstrosen im Frühjahr.

    Tatsächlich werden im Frühjahr keine Pfingstrosen gepflanzt. Aber es kommt vor, dass Sie im Frühjahr das Pflanzenmaterial bekommen haben, von dem Sie geträumt haben. und was zu tun Experten schlagen in diesem Fall vor, Pfingstrosen in einen 2-3-Liter-Topf zu pflanzen und diese vor dem Einpflanzen in den Boden in einem kühlen dunklen Raum - Keller oder Keller - feucht zu halten. Legen Sie dazu Schnee auf den Boden oder Eisstücke, die nach dem Schmelzen den Boden im Topf anfeuchten. Ende April oder Mai wird die Pfingstrose in den Garten getragen und direkt mit dem Topf im Boden vergraben, wo sie bis zur Herbsttransplantation in die vorbereitete Grube verbleibt, die nach dem Umschlagverfahren durchgeführt wird, dh zusammen mit dem erdigen Klumpen, in dem sich das Rhizom befand.

    Pflege für Pfingstrosen im Herbst.

    Wie bereits erwähnt, ist es im Herbst an der Zeit, Pfingstrosen zu pflanzen und zu verpflanzen. Pfingstrosen werden nicht jedes Jahr gepflanzt. Wenn Sie in diesem Jahr keine Zuchtpläne haben, müssen Sie im Herbst verblasste Stängel und Blätter beschneiden, die dann verbrannt werden müssen, um Viren, Bakterien und Schädlinge zu beseitigen in ihnen niedergelassen. Die Stängelreste auf den Büschen sollten mit 2-3 Handvoll Asche pro Busch bestreut werden. Das ist alles, was im Herbst getan werden sollte. Jetzt werden wir erklären, wie man Pfingstrosen im Frühjahr pflegt.

    Pflege für Frühlingspfingstrosen.

    Für das Gießen der Pfingstrosen sind seltene, aber reichliche 2-3 Eimer unter jedem erwachsenen Strauch erforderlich, damit der Boden bis in die Tiefe der Wurzeln nass wird. Pflanzen sind besonders im zeitigen Frühjahr, während der Wachstumsphase sowie während der Knospungs- und Blütezeit und von August bis September, wenn die Pionen neue Knospen haben, feuchtigkeitsbedürftig. Nach dem Gießen ist es unbedingt erforderlich, den Boden um die Büsche herum zu lockern und Unkraut, falls vorhanden, zu entfernen. Achten Sie darauf, dass das Wasser beim Gießen unter den Strauch und nicht auf die Blätter fällt.

    Pfingstrosen füttern.

    Sobald der Schnee schmilzt, wird die Erde um die Büsche mit einer Lösung von Kaliumpermanganat in einer Menge von 2-3 g pro 10 Liter Wasser für zwei Pfingstrosenbüsche bewässert. Wenn die Triebe zu wachsen beginnen, müssen Sie die Pflanzen mit Ammoniumnitrat in einer Menge von 15 g Nitrat pro 10 Liter Wasser füttern. Ab der zweiten Maiwoche werden Jungpflanzen einmal monatlich auf den Blättern einer Gießkanne mit einem Sieb mit einer Lösung aus Mineraldünger in der empfohlenen Konzentration gegossen. Fügen Sie der Lösung ein Reinigungsmittel in einer Menge von 1 Esslöffel pro 10 Liter Wasser hinzu. Dadurch kann die Lösung nicht einfach über die Blätter in den Boden abfließen. Top Dressing wird abends oder an einem bewölkten Tag gemacht. Während der Knospungs- und Blütezeit muss der Boden mit einer solchen Lösung mineralisiert werden: 10 g Superphosphat, 7,5 g Ammoniumnitrat, 5 g Kaliumsalz pro 10 Liter Wasser. Zwei Wochen nach dem Ende der Blüte müssen Sie die Pfingstrosen mit einer Lösung von 10 g Superphosphat und 5 g Kaliumsalz auf 10 Liter Wasser füttern. Sie können zwischen Mineraldünger und organischem Dünger wechseln und statt einer Lösung Trockendünger entlang der Rille um den Strauch streuen und anschließend befeuchten und in den Boden einbetten.

    Pfingstrosen pflegen im Sommerbesteht nach dem Erblühen der Pionen darin, rechtzeitig zu gießen, nach dem Erblühen zu fressen, zu jäten und die Parzelle zu lockern.

    Pfingstrosen schneiden.

    Wann die Pfingstrosen putzen? Im Spätherbst, wenn der Frost einsetzt, werden die Pfingstrosen vollständig beschnitten. Wenn dies jedoch früher notwendig wird, versuchen Sie, die Stängel nicht zu tief zu schneiden, und lassen Sie die Triebe mit drei oder vier Blättern über dem Boden zurück. Tatsache ist, dass Pfingstrosen am Ende des Sommers ihre Ersatzknospen ablegen und der Erfolg dieses Prozesses direkt vom Vorhandensein von Blättern im Busch abhängt. Deshalb muss beim Schneiden von Blumen übrigens folgende Regel beachtet werden: Den Stiel nicht sehr nahe an der Wurzel abschneiden, einen Teil des Stiels mit mehreren Blättern am Strauch belassen.

    Wann müssen Pfingstrosen verpflanzt werden?

    Wilde Pfingstrosen wachsen an einem Ort für bis zu fünfzig Jahre und noch mehr. Hybridsorten, die sich aus dem medizinischen Pion entwickelt haben, können nicht länger als zehn Jahre ohne Transplantation im selben Gebiet wachsen. Nach dieser Zeit muss der Busch geteilt und an einen anderen Ort verpflanzt werden. Darüber hinaus ist das Teilen und Sitzen des Busches die einfachste und zuverlässigste Methode, um Pionen zu züchten. Zu diesem Zweck werden aber 4-5 Jahre alte Sträucher verwendet, die bereits ein- oder zweimal vollständig erblüht sind. Tatsache ist, dass das Wurzelsystem von Pfingstrosen im Laufe der Jahre stark wächst. Daher ist es einfacher, mit einem jüngeren Rhizom umzugehen als mit einem alten. Damit die Qualität der Blüte Ihrer Pionen nicht abnimmt, ist es besser, die Sträucher alle drei bis vier Jahre einmal zu teilen und zu setzen . Pfingstrosen werden im September verpflanzt.

    Transplantation von Pfingstrosen im Herbst.

    Wie werden Pfingstrosen verpflanzt? Im Herbst wird der Strauch in einem Abstand von 25 cm vom Rhizom eingegraben, dann vorsichtig mit Gabeln gelöst und vom Boden entfernt. Das Rhizom wird vom Boden abgezogen und dann mit einem nicht sehr starken Wasserstrahl gewaschen, um die empfindlichen Augen der Pfingstrose nicht zu beschädigen. Der Bodenteil ist fast bis zur Wurzel geschnitten. Das gewaschene Rhizom wird in der frischen Luft belassen, um das Glaswasser zu bilden, und die Wurzeln werden etwas ausgetrocknet und werden elastischer. Dann werden die alten dicken Wurzeln in einem Winkel von 45º auf eine Länge von 10-15 cm geschnitten. Untersuchen Sie die Wurzel sorgfältig und gehen Sie erst dann zur Abteilung. Wenn der Strauch alt ist, ist es am bequemsten, einen Keil in die Mitte zu schlagen, der das Rhizom in mehrere Teile aufteilt. Oft gibt es in der Mitte der alten Rhizome Hohlräume und verrottete Bereiche, die gereinigt, mit einer starken Kaliumpermanganatlösung gereinigt und dann mit einem Fungizid in Pulverform geschnitten werden müssen. Delenki sollte aus einem Teil des Wurzelkragens mit gut entwickelten 3-4 Ocelli und mehreren Wurzeln bestehen. Es ist notwendig zu versuchen, das Rhizom in ungefähr gleiche Teile zu unterteilen, damit es weder zu große Delenok gibt, die nach der Transplantation für lange Zeit weh tun, noch zu kleine, die sterben können.

    Wie man Pfingstrosen umpflanzt.

    Pflanze delenki im Boden braucht in der Weise, wie es bereits beschrieben wurde. Das Gebiet mit den für den Winter verpflanzten Pflanzen ist notwendig, um sieben Zentimeter Torfschicht zu mulchen. Sie können den Mulch entfernen, wenn im Frühjahr die rötlichen Sprossen der Pfingstrosen durch es brechen. In den ersten zwei Jahren nach der Transplantation sollten Pfingstrosen das Wurzelsystem aufbauen. Seien Sie also geduldig und lassen Sie die jungen Pflanzen nicht blühen. Kneifen Sie im ersten Jahr alle entstehenden Knospen ab, die nächste - lassen Sie nur eine Knospe am Strauch und schneiden Sie sie beim Platzen so kurz wie möglich ab und überlegen Sie, wie die Blume zu ihrer Sorte passt. Wenn die Übereinstimmung nicht vollständig ist, müssen Sie die Knospen für ein weiteres Jahr kneifen, wobei nur eine übrig bleibt, bis die Blume ihrer Sorte vollständig entspricht. Dies kann im dritten und vielleicht im fünften Jahr geschehen.

    Fortpflanzung von Pionen durch Samen.

    Mit der vegetativen Vermehrung von Pfingstrosen durch Teilen des Busches sind Sie bereits vertraut. Pfingstrosen werden auf andere Weise wie Samen gezüchtet. Es ist jedoch zu beachten, dass die Samen von Pfingstrosen nicht immer sortenecht sind und daher in der Regel nur von Züchtern verwendet werden. Ja, und aus Samen gezüchtete Pflanzen blühen erst im vierten oder fünften Jahr. Wenn Sie aber versuchen wollen, eine neue Sorte zu bringen, dann säen Sie die frisch geernteten Samen im August direkt in lockere Erde und sie keimen im nächsten Frühling.

    Pfingstrosen blühten - was tun?

    Pfingstrosen blühen Ende Mai oder Anfang Juni. Entfernen Sie nach zwei Wochen alle welken Blüten, geben Sie die dritte Düngung mit Phosphat- und Kalidünger aus und gießen Sie die Pflanzen regelmäßig weiter. Im August sollte die Bewässerung häufiger werden, da die Zeit beginnt, in der die Ersatzknospen gelegt werden und die Pflanze Feuchtigkeit benötigt.

    Vorbereitung der Pfingstrosen für den Winter.

    Wenn die Blätter und Stängel von Pfingstrosen anfangen, sich gelb zu färben, sollte das Bewässern allmählich reduziert werden, und wenn Frost auftritt, sollte der gemahlene Teil des Busches fast bis auf die Höhe des Bodens geschnitten werden. Wenn Sie im Herbst alte oder neue Pfingstrosen gepflanzt haben, müssen Sie diese Fläche mit Torfmulch in einer Schicht von 5-7 cm bedecken, damit sich die schwachen Pfingstrosen nach der Transplantation im Winter wohl fühlen. Im Frühjahr, wenn Pfingstrosentriebe erscheinen, kann die Mulchschicht entfernt werden.

    Arten und Sorten von Pfingstrosen

    Je nach Blütenstruktur werden Pfingstrosen in 7 Gruppen eingeteilt:

    - nicht gebogendie eine oder zwei Reihen von Blütenblättern haben. Die Blüten sind groß, in der Mitte der Blüte befinden sich zahlreiche Staubblätter, die Blätter sind manchmal gewellt (zum Beispiel Golden Glow, Nadia-Sorten),

  • - Semi-Double - sehr große, helle Blüten, Staubblätter, die sich entweder in der Mitte der Blüte oder zwischen den Blütenblättern befinden. Die Blume besteht normalerweise aus sieben Reihen von Blütenblättern. Sorten: Miss America ist eine mittelfrühe Sorte, eine rosa Blume mit einem Durchmesser von 25 cm wird nach der Entdeckung weiß und die Staubblätter sind hellgelb. Anne Berry Causens - eine frühe Sorte von korallenrosa Farbe, Blume mit 17 cm Durchmesser, Strauch bis zu 65 cm hoch,

    - Japanisch - Geänderte Staubblätter in der Mitte der Blüte bilden einen Bommel, die Blütenblätter in den Blüten können ein- oder mehrreihig sein. Sorten: Carrara - mittelblühende weiße Sorte mit einem Durchmesser von 16 cm, einer Strauchhöhe von 80 cm. Hot Chocolet - mittelfrühe kastanienbraune Pfingstrose mit einem Durchmesser von 16 cm, einer Höhe von bis zu 80 cm.

    - Anemone - Übergangsform von japanischen Pionen zur Gruppe der Frottierpionen. Die unteren Blütenblätter sind breit, gerundet, in zwei Reihen angeordnet, die mittleren Blütenblätter kürzer, bilden eine Kugel. Sorten: Rhapsody - mittelfrühe Sorte, Randblüten rosa, zentral, ballförmig - gelb-creme, Blütendurchmesser - 16 cm, Buschhöhe - 70 cm, Snow Mountain - frühe cremefarbene Pfingstrose 17 cm Durchmesser, Höhe - 75 cm,

    - Frottee halbkugelförmig, bombenförmig, kugelförmig - Blütenblätter werden in einer Halbkugel gesammelt, in voller Offenbarung bilden sie eine Kugel. Sorten: Pink Cameo - mittelspäte Sorte von cremerosa Farbe, 16 cm Durchmesser, Strauch 80 cm hoch. Monsieur Jules Ely - frühe duftende Sorte von lila-rosa Farbe, Durchmesser - 20 cm, Höhe - 90 cm,

    - Rosenartig - Die Blütenblätter einer Blume, die in ihrer Struktur einer Rose sehr ähnlich sind, sind gleich groß, abgerundet, breit und groß. Sorten: Solange - späte cremeweiße Pfingstrose mit einem Durchmesser von 17 cm, die Höhe der stützungsbedürftigen schweren Stängel erreicht 70 cm Henry Boxstax - frühe Sorte von leuchtend roter Farbe mit einem Durchmesser von 16 cm, Strauch 90 cm hoch. In der Gruppe der rosa Pfingstrosen gibt es eine Untergruppe von halbähnlichen Pfingstrosen, die sich durch das Vorhandensein von Staubblättern in der Mitte der Blüte auszeichnen. Sorten: Goody - mittelfrüh, hellrot, 16 cm Durchmesser, Höhe - 70 cm Ballerina - eine frühe weiß-cremegrüne Sorte, Busch ist kräftig, Blütendurchmesser beträgt 18 cm,

    - Koronarhalbkugel und kugelförmig - Blütenblätter befinden sich in drei Ebenen: Die obere Ebene ist ein Ring aus Blütenblättern, die mittlere besteht aus schmaleren Blütenblättern als die oberen und unteren Ebenen. In der Regel haben die obere und untere Reihe die gleiche Farbe, die mittlere Reihe kann sich farblich unterscheiden. Sorten: Nancy - eine frühe Sorte von rosa und pfirsichfarben mit einem Durchmesser von 17 cm und einem Busch von bis zu 80 cm. Aritina Nosen Gloria - eine sehr frühe Sorte von rosa-lila Schatten, Buschhöhe - 70 cm, Blütendurchmesser - 20 cm.

    Beschreibung: Sorten und Sorten von Pfingstrosen

    Bekannt für all die luxuriösen Pfingstrosen mit großartigem Aroma, die im Frühling blühen. Normalerweise fällt die Blüte mit Abschlussfeiern in Schulen zusammen. Die letzten Schulstunden sind erfüllt von Traurigkeit und durchdringendem, berauschendem Aroma dieser wunderschönen Pflanzen.

    Berühmte Blumen sind grasartige Sorten, die der Reihe nach unterteilt sind:

    1. Abweichende Pfingstrosen - zu dieser Gruppe gehört die Marinwurzel.
    2. Medizinische Pfingstrosen: Die Sorten dieser Artengruppe sind Halbstrauchpflanzen und Leohans-Pfingstrosen, die zu den Baumpfingstrosen gehören.
    3. Belotsvetkovye (Frottier- und Nicht-Frottierformen, Japanisch, Anemone).
    4. Frottee (Krone, Rosenform, kugelförmig, halbkugelförmig usw.).

    Eine Pflanze pflanzen

    Das Anpflanzen von Pfingstrosen im Freiland ist im Frühherbst am günstigsten. Während der Vegetationsperiode sind die Pfingstrosen stärker geworden, die Pflanze hat viele neue Wurzeln gebildet, was die Überlebenschancen der Sträucher erhöht.

    Transplantation von Pfingstrosen im Herbst. Für Pfingstrosen geeigneter offener, sonniger Platz. Da sich die Pflanze seit vielen Jahren an einem Ort entwickelt, sollte ein ausreichender Abstand zwischen den Büschen vorhanden sein. Feuchtgebiete oder Gebiete mit hohem Grundwasserspiegel sind nicht für den Anbau von Kulturpflanzen geeignet.

    Pflanzanlage hergestellt in einer vorgekochten Grube. Für diesen Gartenboden ist eine Tiefe von 1-2 Bajonettspaten zu wählen. Die Grube muss mit fruchtbarer Landmischung gefüllt sein: Torf, Humus, Sodaland und Sand werden zu gleichen Teilen vermischt. In die Mischung zum Anpflanzen von Pionen wird 1 Tasse doppeltes Superphosphat, 0,5 Liter Asche und Eisensulfat (1 EL) gegeben.

    Für ein besseres Überleben von Pfingstrosensträuchern ist es erforderlich, die Wurzeln der Pflanzen mit einem speziellen Tonbrei zu behandeln, der aus natürlichem Ton, 2 Tabletten Heteroauxin und Kupfersulfat besteht. Es wird flüssiger Lehmteig geknetet, in den die Pion Delicions im Freiland eingetaucht werden. Diese Operation erhöht die Überlebensrate junger Pfingstrosen an einem neuen Ort.

    Junge Pflanzen werden nicht begraben - die oberen Knospen sind nur 3-5 cm mit Erde gefüllt. Das erste Gießen der bepflanzten Gebiete sollte reichlich sein. Die Oberseite der Landegrube wird mit Torfspänen oder Gartenerde gemulcht - es ist wichtig, die Bodenfeuchtigkeit für ein besseres Wurzelüberleben zu bewahren.

    Pfingstrosen im Frühjahr pflanzen - verursacht keine Probleme, wenn Sie die Regeln befolgen.
    Argumentiert, dass das Anpflanzen von Pfingstrosen im Frühjahr im Freiland mit Schwierigkeiten und Rückschlägen behaftet ist. Pflanzen, die länger krank zu werden beginnen, sterben häufig an transplantierten Pflanzen.

    Es ist wichtig! Eine Frühjahrstransplantationskultur sollte so früh wie möglich geplant werden. Die Pfingstrosentransplantation im Frühjahr sollte Anfang April durchgeführt werden, unmittelbar nachdem der Schnee geschmolzen ist.

    Vor dem Pflanzen werden Löcher gegraben, die mindestens 70 cm tief sind und einen Durchmesser von mehr als 0,5 m haben. Am Boden der Grube wird eine Drainage aus feinem Kies und grobem Sand angebracht. Die Grube ist mit einer fruchtbaren Nährstoffmischung unter Zusatz von Düngemitteln gefüllt. Die Pflanze wird mit einem Erdklumpen ausgegraben, der sich streng senkrecht in einer Grube befindet. Die oberen Knospen dürfen nicht länger als 10 cm im Boden einschlafen.

    Wenn die Regeln der Frühlingstransplantation eingehalten werden, beginnen die Pflanzen im Einklang zu wachsen, wachsen im Sommer gut und beginnen im nächsten Jahr zu blühen.

    Pflanzenpflege

    Die Pflege von Pfingstrosen wird auf regelmäßiges Gießen reduziert, wodurch der Boden unter den Büschen gelockert und rechtzeitig gefüttert wird.

    Pfingstrosen benötigen mindestens 5 Stunden Sonnenlicht pro Tag. Im Schatten blühen sie schlecht, bleiben im Wachstum zurück und sind krank. Daher ist es notwendig, das Wachstum von Pflanzen in der Nähe zu überwachen, deren Schatten die Vegetationsperiode von Pfingstrosen beeinträchtigen kann.

    Über 10 Jahre kann man keine Kultur an einem Ort anbauen. Pfingstrosen werden kleiner, die Blüte nimmt ab und die Entwicklung von Krankheiten wird beobachtet.

    Um die Dekorativität des Pfingstrosenstrauchs zu erhalten, müssen in regelmäßigen Abständen verblasste Blütenstiele und beschädigte Blätter entfernt werden.
    Um die Blütengröße zu erhöhen, ist es nützlich, eine zentrale Knospe am Stiel zu belassen und den Rest zu pflücken.

    Pfingstrosenzucht

    Die Vermehrung von Pfingstrosensträuchern darf vegetativ (durch Teilen des Strauchs, durch Stecklinge, Schichtung, Veredelung) und durch Samen erfolgen.

    Jede Methode hat ihre positiven und negativen Seiten. Daher ist die Vermehrung durch Pfropfen bei seltenen, teuren Sorten von Baumpfingstrosen gerechtfertigt.

    Наиболее простой способ получения новых растений — деление кустов пионов. При этом следует помнить, что хороший посадочный материал получается при делении здоровых, вызревших кустов, старше 5 лет.

    Размножение древовидного пиона отводками позволяет быстро получить молодые растения, соответствующие сорту. Auf den Schichten wird ein reifer und kräftiger Spross mit mehreren Knospen ausgewählt. Die Bewurzelung erfolgt in feuchtem Moos, Sand oder Erde, manchmal ist es sinnvoll, ein Gewächshaus zu verwenden.

    Die Saatgutvermehrung ist in der Züchtung und Züchtung neuer Sorten am verbreitetsten.

    Dünger- und Pfingstrosenfütterung

    Das Wachsen von üppigen Pfingstrosensträuchern, die das Auge mit einer jährlichen heftigen Blüte erfreuen, hängt direkt von der Art der von der Pflanze geleisteten Pflege ab. Eine der notwendigen Maßnahmen zur Erhaltung der Gesundheit und der vollen Blüte der Pflanze ist die Einführung von Nahrungsergänzungsmitteln, die in zwei Arten unterteilt sind: Blatt und Wurzel.

    Blattspitzen-Dressing von Pfingstrosen

    Die Düngung der Pflanzen mit Blattfutter erfolgt durch Aufsprühen der Nährlösung auf die grüne Masse der Pflanze. Die größte Wirkung dieses Verfahrens wird beim Besprühen von Pflanzen in den frühen Morgenstunden oder bei bewölktem Wetter beobachtet.

    Während der Sommerperiode werden drei Blätter mit verschiedenen Düngemitteln gefüttert:

    • Die erste Fütterung erfolgt durch Besprühen der Pflanzen mit einer Harnstofflösung.
    • Die zweite Aufbereitung erfolgt mit Harnstoff in Mischung mit Mineraldüngern.
    • Die dritte Fütterung der Pfingstrosen erfolgt mit einer Lösung von Mineraldüngern.

    Organische Düngemittel: Königskerze (1:10 Verdünnung) oder Vogeltod (1: 25 Verdünnung) werden für erwachsene Pflanzen während der Zeit der Knospenbildung verwendet.

    Grundbehandlung von Pfingstrosen

    Die Nährstoffzufuhr unter Pfingstrosen während der Vegetationsperiode erfolgt dreimal:

    1. Von März bis April wird der Pionierdünger mit Mineraldünger (über die oberste Erdschicht verteilt) ausgebracht. Schmelzendes Schneewasser löst nach und nach Düngergranulate auf, die langsam durch den Boden zu den Wurzeln dringen.
    2. Das sommerliche Top-Dressing der Büsche wird zweimal pro Saison durchgeführt, während der Trockendünger auf dem Boden unter den Büschen verteilt und reichlich bewässert wird.

    Pfingstrosen: Kombination mit anderen Pflanzen

    Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass eine Pfingstrose eine mehrjährige Pflanze ist, deren Wurzelsystem eher zart ist, sollte dies bei der Aussaat auf freiem Feld mit geeigneten Stauden berücksichtigt werden. Die Blüten der Begleiter sollten farblich mit den Pfingstrosen harmonieren. Lila Veronica, Salbei-Eichenholz, Katzenminze, Leutnant oder Manschette passen also zu weißen oder hellrosa Pfingstrosen. Die perfekte Kombination wird erreicht, wenn Pfingstrosen neben Miniaturkoniferen gepflanzt werden. Wachsende mehrjährige Pflanzen in der Nähe von Pfingstrosenbüschen sollten die Büsche nicht hemmen und die Bildung des Wurzelsystems beeinträchtigen.

    Die perfekte Kombination wird durch das Pflanzen von Pionen in der Nähe der Wirte erreicht. Denken Sie jedoch daran, dass der Wirt eine langfristige Sonneneinstrahlung nicht toleriert. Eine solche Nachbarschaft ist mit Lichtschattierung auf der Ostseite des Grundstücks möglich.

    Pfingstrosen in Landschaftsgestaltung

    Pfingstrosen sind so dekorativ, dass eine einzige Bepflanzung das Auge selbst entzückt. Die Landschaftsgestaltung von Pfingstrosensträuchern auf smaragdgrünem Rasen ist in der Landschaftsgestaltung angemessen. Pfingstrosen sehen neben mehrjährigen Sträuchern gut aus.

    Bei der Registrierung von Gebieten sollte die kurze Blütezeit von Pfingstrosen berücksichtigt werden, und es sollten helle, blühende Sommerfrüchte neben Büschen gepflanzt werden. Das Wachsen von Pfingstrosen ist auch für Anfänger eine aufregende und erschwingliche Beschäftigung.

    Pin
    Send
    Share
    Send
    Send