Gartenblumen, Pflanzen und Sträucher

Erdbeersorte Victoria: Pflanz- und Pflegemerkmale, Düngemittelauftragsmethoden, Beerengeschmack

Pin
Send
Share
Send
Send


Victoria ist eine der luxuriösesten Sorten von Gartenerdbeeren, die sich durch ein einzigartiges Aroma und einen süßen Geschmack auszeichnen. Im Frühjahr beginnt ein intensives aktives Wachstum der Pflanze. Der Frühling ist die Zeit, in der der Grundstein für eine gute Ernte nahrhafter Beeren gelegt wird.

Vorarbeiten

Vor dem Füttern rund um die Pflanze werden der Boden und die Büsche verarbeitet, sobald der Schnee schmilzt und der Boden gut austrocknet. Die Antennen werden vorsichtig abgeschnittenund gelbe Blätter werden von Hand gepflückt. Falls erforderlich, schneiden Sie die beschädigten Bereiche der Buchse ab. Dann um ihn herum den Platz mit einem Rechen räumen.

Nach der Reinigung der Büsche im Frühjahr (Mai) werden zahlreiche Krankheiten behandelt. Zu diesem Zweck wird Kaliumpermanganat in einen Eimer mit kaltem Wasser geworfen, so dass die Farbe satt rosa ist. Es werden auch 5 g Borsäure und 8 g Jod ausgeschickt. Gut mischen und die Büsche mit dieser Lösung gießen (je 2 Tassen). Eine Woche später können Sie anfangen, Victoria zu füttern.

Wie man Erdbeeren nach dem Winter düngt

Wenn der Frühling kommtDie erste Fütterung erfolgt vor der Knospenbildung. Zuerst müssen Sie nur darauf achten, Laub und trockene Triebe zu scheuern. Das erste Mal sollte gut gesättigte Königskerze aus frischem Mist gedüngt werden:

  • für Dünger in einem Eimer Wasser 1 Liter fermentierte Königskerze verdünnen,
  • Wenn Sie Königskerze nicht verwenden, kann die erste Fütterung auf der Basis von Harnstoff (Harnstoff) erfolgen. In einem Eimer Wasser werden 2 Löffel des Produkts verdünnt, und jeder Busch wird in 0,5 Liter gegossen.
  • top dressing wird nach regnerischer Beanspruchung durchgeführt, wenn die Erde feucht ist. Dadurch wird eine gute Aufnahme der Königskerze gewährleistet, da sie sich nur auf trockenem Boden ausbreitet.

Zu den Vorteilen der Königskerze gehört die Sättigung mit Phosphor und Stickstoff. Letzteres fördert das Wachstum der Obstpflanze und Phosphor hilft bei der Bildung der Eierstöcke.

Regeln für die Frühlingsernährung von Beeren

  1. Die erste Fütterung erfolgt mit dem Medikament "Chorus" in einer Menge von 12 g pro Eimer Wasser, sobald der Frühling kommt. Nach einem halben Monat müssen Sie die Behandlung von Krankheiten reproduzieren.
  2. Schalten Sie die Krankheit ab und Spotting Beeren können Droge "Topaz" - auf einen Eimer Wasser 6 ml.
  3. Es ist erlaubt, die Blattapplikation Plantafol in einer Menge von 20 g pro 10 Liter Wasser anzuwenden. Analoga gelten als Mittel: "Wachstumskonzentrat", "Breksil-Mix", "Megafol".
  4. Für eine bessere Ausbildung des Eierstocks können Sie 10-15 ml "Boroplus" hinzufügen.

Während der Blütezeit können Erdbeeren Victoria wie folgt gefüttert werden:

  • Ein Glas Holzasche wurde in einen Eimer gegossen und das Produkt mit zwei Litern kochendem Wasser übergossen. Nach gutem Rühren wird die Mischung zur Infusion belassen und dann mit 3 g Borsäure und Kaliumpermanganat versetzt. Ein Löffel Jod wird zu der Lösung gegeben. Diese Mischung sollte Erdbeeren gewässert werden, die Wassermenge auf 10 Liter bringen,
  • die Mischung wird bis zur Gleichförmigkeit gerührt,
  • Für die Verdünnung muss Regenwasser verwendet oder getrennt werden.

Sprühen Sie diese Lösung kann Blätter, Eierstöcke und Blüten sein. Unter jeden Strauch wird ein Glas der Mischung gegossen, um eine gute Ernte zu gewährleisten.

Um junge Triebe im Frühjahr zu verarbeiten, lohnt es sich, ein Mittel aus zwei starken Bestandteilen vorzubereiten:

Die Lösung mit der Verwendung dieser Komponenten beseitigt Schädlinge und Splitt, Flecken und Graufäule. Darüber hinaus sättigt die Mischung mit Jod die Beere mit Mikroelementen.

Sie können eine Lösung aus einem Eimer Wasser zubereiten., ein Esslöffel Jod und mehrere Körnchen Kaliumpermanganat. Es ist ratsam, diese Lösung mit vorgestreutem Dünger und Asche zu gießen.

Borsäure

Bevor Sie die Erdbeeren Victoria richtig fütternLösen Sie zuerst den Boden mit Gartengabeln von ca. 10 cm. Streuen Sie Stroh zwischen die Reihen, um die Wirkung zu verbessern und die Pflanze zu schützen. Danach gossen Erdbeeren Kräutertees ein. Es ist eine braune Flüssigkeit, leicht zuzubereiten:

  • 1/3 der Kapazität ist mit Brennnesseln verstopft, mit Wasser gefüllt und an einem warmen Ort 2-3 Tage lang aufgegossen
  • ohne Verdünnung werden die Beeren vorsichtig mit einer Lösung und dann mit Borsäure (10 g pro 3 Eimer Wasser) gewässert,
  • wieder ist die Pflanze bewässert.

Borsäure hilft beim Formen des Eierstocks. Vor der Blüte müssen die Erdbeeren gedüngt werden. Nach dem Füttern erfolgt die Verarbeitung aus Rüsselkäfern und Milben.

Befruchten von Erdbeeren Victoria Hefegärtner sind relativ neu geworden. Die Ergebnisse der Anlage sind jedoch beeindruckend. Hefe-Heilmittel wird während der Saison 2-3 Mal angewendet. Im Frühjahr, um die vegetative Entwicklung zu steigern (irgendwann im Mai), im Sommer - während der aktiven Fruchtbildung und nach der Fruchtbildung in der Erholungsphase. In der Regel reichen 5 Liter Lösung für 10 Beerensträucher.

Kochen Sie es einfach. Darf frische und trockene Hefe verwenden. In einer herkömmlichen Plastikflasche wird die Lösung verdünnt und mit Qualität geschüttelt. Das Rezept lautet wie folgt:

  1. Wenn Sie Trockenhefe verwenden: Nehmen Sie 100 g, verdünnt in zwei Liter warmem Wasser, und fügen Sie 3 Esslöffel Zucker hinzu.
  2. Wenn Sie frische Hefe verwenden, beträgt das vernünftigste Verhältnis 1 kg Hefe pro 5 Liter Wasser.
  3. Die Mischung wird dann in einen Eimer Wasser gegossen und vor dem Befüllen mit Flüssigkeiten versetzt. Die Mischung wird 4 Stunden an einem warmen Ort belassen. Am Ende der Zeit wird der Eimer mit der Lösung in ein 200-Liter-Fass gegossen.
  4. Wasser sollte der Strauch an der Wurzel sein (mindestens 0,5 Liter).

Dieses Mittel ist beliebt für seine Kaliumsättigung.. Zusätzlich sind Kalzium, Phosphor und Magnesium in der Asche enthalten. Die schnelle Löslichkeit des Mittels ermöglicht es, es in trockener Form oder als Teil von Lösungen im Frühjahr zu verwenden.

Das beste Mittel, um Victoria-Erdbeeren zu füttern, ist Eschenholz.

  1. In zehn Litern Wasser 1 kg Asche (etwa 2-Liter-Gläser) verdünnen.
  2. Die Infusion wird für einen Tag unter periodischem Rühren stehengelassen.
  3. Bei der Bewässerungslösung wird 1 Liter Extrakt in einem Eimer Wasser verdünnt.
  4. Wenn Sie die Asche trocken verwenden, streuen Sie reichlich Erde unter die Büsche. Mit dem anschließenden Gießen wird es in den Boden aufgenommen.

Blattfeder Dressing

Jeder Gärtner weiß, dass Erdbeeren ein Produkt sind, das reich an Eisen, Zink und Mangan ist. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Blattfütterung, bestehend aus drei Schritten, ordnungsgemäß durchzuführen:

  1. Junge Blätter besprühen.
  2. Zur Zeit der Blütenpflanzen gehalten.
  3. Verarbeitung von grünen Beeren.

Der entscheidende Vorteil der Blattfütterung ist, dass alle notwendigen Mikro- und Makronährstoffe in der gewünschten Form und Menge in die Pflanze gelangen. Alle diese Bestandteile dringen sofort in das Laub ein, was in der Zeit der Nachfrage nach nützlichen Substanzen akzeptabel ist.

Die beste Zeit ist wolkenloses und sonniges Wetter. Gute Ergebnisse lassen sich durch Spülen mit einer Borsäurelösung sowie mit Produkten mit einem ausreichenden Stickstoffvolumen erzielen.

Rechtzeitige und hochwertige Pflege für Erdbeeren Victoria bringt Ihnen eine reiche Ernte an gesunden Beeren. Erdbeere hilft, die Arbeitsfähigkeit zu steigern, verbessert die Immunität, trägt zur Blutbildung bei und ist bei Diabetes unverzichtbar.

Geschichte der Sorte

Tatsächlich bleibt die Schöpfungsgeschichte ein großes Rätsel. Bringe 2 Haupttheorien vor. Eine Erdbeere hat wirklich ihren Namen zu Ehren der Königin von England Victoria bekommen. Nach dem zweiten brachte Peter der Große sie aus Holland nach Russland. Jedenfalls wurde die Sorte nicht in das Staatsregister aufgenommen. Heute nennt man es einige Sorten von Erdbeeren und Erdbeeren. Die Informationen über Victoria sind in verschiedenen Quellen unterschiedlich: Einige sagen, dass es sich um eine bestimmte Erdbeersorte handelt, während andere glauben, dass es sich um eine Erdbeersorte handelt.

Sortenbeschreibung

Erdbeer-Erdbeer-Victoria - das Ergebnis der Kreuzung von 2 Arten von Erdbeeren: wild und Garten. Die Früchte sind ziemlich groß und süß, so dass viele Gärtner längst damit begonnen haben, sie anzubauen. Bis heute ist die ursprüngliche Sorte solcher Victoria-Erdbeeren in den Sammlungen nur weniger Züchter enthalten.

Diese Art liebt die Hitze, daher sollten die Büsche an sonnigen Orten gepflanzt werden. In den nördlichen Regionen ist dies nur in speziellen Gewächshäusern möglich. In allen anderen Eigenschaften ist die Pflanze nicht zu skurril. In der Beschreibung finden Sie Informationen, dass die Früchte solcher Erdbeeren nur einmal im Jahr tragen können, das heißt, es ist nicht remontant.

Erdbeersträucher sind ziemlich hoch. Sie haben elastische Blätter von hellgrüner Farbe. Die Beeren sind in der Regel satt rot. Aber die Früchte haben einen hohen Zuckergehalt, deshalb sollten sie nicht von Menschen mit hohem Blutzucker weggetragen werden. Die Beeren sind sehr duftend, groß und schön und werden daher von professionellen Gärtnern geschätzt.

Viele Sorten reifen früh. Sie vertragen schneereiche Winter gut, halten aber der sommerlichen Dürre nicht stand. Damit es gut Früchte trägt, müssen Sie die Büsche systematisch gießen. Plötzliche Temperaturabfälle sind für diese Erdbeersorte ebenfalls nicht schlimm. Es ist besser, es auf leichten sandigen Böden anzubauen. Die Erdbeerkönigin Victoria wächst nicht auf Lehmböden und sumpfigen Böden.

Es ist wichtig! Für Erdbeeren besser kleine Beete. Ihre Wände können im Winter frieren, weil der Busch stirbt.

Die Beeren sind saftig, so dass es fast unmöglich ist, sie zu transportieren. Samen sind klein. Jede Beere kann bis zu 14 g schwer sein. In einer guten Jahreszeit werden ungefähr 1 kg Beeren von einem Busch geerntet.

Diese Art von Erdbeeren ist gegen fast alle Krankheiten resistent. Aber manchmal sind die Büsche von weißen Flecken betroffen. Und von Insekten ist nur Erdbeermilbe gefährlich für sie.

Agrartechnische Regeln

Damit Erdbeeren gut wachsen können, müssen besondere Bedingungen geschaffen werden. Es ist notwendig, die sonnigen Plätze zu wählen, die am besten vor dem Wind geschützt sind. Es ist ratsam, auf beiden Seiten des Geländes Zäune anzubringen, damit die Büsche nicht durchgebrannt werden.

Es ist wichtig! Es wird empfohlen, Erdbeeren von Kartoffeln, Paprika und Tomaten fernzuhalten. Mögliches dichtes Pflanzen mit Hülsenfrüchten, Sonnenblumen und Mais. Es ist besser, Victoria nicht in der Nähe der fruchtbaren Bäume zu pflanzen, da sich der Schatten der Pflanze schlecht entwickeln kann.

Im Freiland zu pflanzen ist besser, entweder im Frühjahr oder schon vor dem Winter. Für die Frühjahrspflanzung wird der Boden im Herbst vorbereitet. Wenn im Herbst Erdbeeren gepflanzt werden, ist das Land für ein paar Monate vorbereitet. Der Boden muss gegraben, alle Unkräuter entfernt und die richtige Menge Dünger hergestellt werden. Dies kann Kompost, Humus sein. Manchmal werden Mineraldünger zugesetzt. Für wen ist es bequem.

Einige Gärtner glauben, dass solche Erdbeeren besser im Kamm gepflanzt werden. Andere sagen, dass man sich nicht die Mühe machen sollte, sondern nur die Büsche in das Loch stecken sollte.

Grundlegende Landeregeln:

  • In jede Vertiefung etwas Holzharz und 1 kg Dünger geben. All dies muss mit dem Boden und dem Wasser gemischt werden, und erst dann müssen die Sämlinge wie erwartet gepflanzt werden.
  • Zwischen den Reihen sollte der Abstand mindestens 60 cm und zwischen den Sämlingen jeweils 35 cm betragen.
  • Es ist besser, junge Büsche so auszugraben, dass um sie herum die Stirn herausragt. Somit läuft das Wasser während der Bewässerung nicht aus, sondern verbleibt in der Nähe der Pflanze.
  • Nach dem nächsten Gießen wird der Boden mit Stroh oder gemähtem Gras gemulcht. Gleichzeitig bleibt die Bodenfeuchtigkeit besser erhalten.

Es gibt auch eine Methode, um Erdbeeren auf dem "Film" zu züchten. Der Boden um die Pflanze ist mit einem Mulchfilm oder einer Agrofaser bedeckt. Gleichzeitig bleiben die Beeren völlig sauber, sie werden nicht von Schädlingen geschädigt. Mulch baut kein Unkraut an. Daher ist die Landung nicht zu kompliziert.

Erdbeeren mit großen Früchten gießen

Im Frühjahr bereitet sich die Pflanze auf die Frucht vor. Victoria Strawberry muss mindestens zweimal pro Woche gut gegossen werden. In diesem Fall sollte das Wasser warm sein. Für diese Art von Erdbeeren ist die Tropfbewässerung besser geeignet.

Es gibt eine einfachere Bewässerungsmethode:

  • Machen Sie ein Loch in das große Fass.
  • Dort legen sie den Schlauch ab und fixieren ihn mit Hilfe eines Adapters.
  • Um Undichtigkeiten zu vermeiden, ist es wichtig, den Schlauch fest mit den Wänden des Lochs zu verschrauben.
  • Am Ende des Schlauches einen speziellen Sprinkler aufsetzen.
  • Das Design wird an der Stelle erstellt, an der gegossen werden muss.

Wenn Sie diese einfache Anleitung befolgen, sind keine speziellen Geräte zum Gießen erforderlich.

Pflanzenernährung

Wenn die Büsche wachsen, wird der Boden erheblich erschöpft. Damit die Pflanze alle notwendigen Nährstoffe erhält, muss sie ständig gefüttert und mindestens dreimal pro Saison produziert werden. Die erste Fütterung erfolgt, wenn die ersten 2 Blätter der Erdbeeren erscheinen. Tun Sie dies mit einer grünen Lösung oder Königskerze. Mist muss mit normalem Wasser 1:10 verdünnt werden. Diese Mischung wird unter jeden Busch gegossen.

Es ist wichtig! Um den Boden mit Mineralien zu düngen, verdünnen Sie 2 EL. Löffel Nitrophosphat, 1 EL. Löffel Kalium und 10 Liter warmes Wasser. Aber während der Blütezeit müssen Erdbeeren mindestens einmal pro Woche mit einer grünen Lösung verschiedener Unkräuter gefüttert werden.

Hefe ist ein sehr guter Dünger, aber nicht trocken. Bei 1 EL. Löffel in der Regel 0,5 Liter warmes Wasser hinzufügen. Diese Lösung muss etwa eine halbe Stunde lang infundiert werden. Danach wird es erneut in 10 Liter warmem Wasser verdünnt. Unter jeden Busch wurden 200 ml Lösung gegossen.

Weitere Pflege

Der Boden um die Büsche muss gelockert werden. Dadurch wird eine ausreichende Sauerstoffversorgung der Pflanzenwurzeln sichergestellt. Lösen Sie vorsichtig sein müssen, da die Wurzeln der Erdbeeren auf der Oberfläche sind.

Lösen Sie das Bedürfnis vorsichtig

Sie müssen auch oft die schlechten Blätter und Ranken abschneiden. In diesem Fall trägt die Pflanze besser Früchte. Alte Büsche, die keine Früchte tragen, werden entfernt.

Vorbeugung und Behandlung möglicher Krankheiten

Gartenerdbeeren sind praktisch nicht krank, insbesondere Pilzkrankheiten. Es kann nur viralen weißen Fleck bedrohen. Sie entwickelt sich im Frühjahr während der Vegetationsperiode. Auf den Blättern erscheinen rote Flecken. Ferner bilden sich in der Mitte solcher Stellen bestimmte weißliche Punkte, an deren Stelle dann Löcher auftreten. Um die Krankheit loszuwerden, werden die Pflanzen mit einer Lösung von Bordeaux-Flüssigkeit behandelt.

Verarbeitungslösung Bordeaux-Flüssigkeit.

Zur Prophylaxe werden alle Büsche mit blauem Vitriol oder anderen kupferhaltigen Lösungen besprüht. Die Verarbeitung der Pflanzen erfolgt vor Beginn ihrer Blüte.

Insektenschädlinge

Am gefährlichsten ist in diesem Fall die Erdbeermilbe, da sie Erdbeerkrankheiten hervorruft. Die Blätter schrumpfen, trocknen und färben sich gelb. Auf der Innenseite erscheint eine weißliche Plakette. Die Früchte können sich nicht normal entwickeln und trocknen einfach aus.

Schädlingsbekämpfung

Sie bekämpfen Erdbeer-Milben mit Insekten-Akariziden wie Omaite, einem sauberen Garten sowie Zolon und Fitoverm. Alle diese Werkzeuge sind sehr giftig, deshalb sollten Sie mit Handschuhen arbeiten. Das Werkzeug wird unmittelbar vor Gebrauch verdünnt. Es ist mit warmem Wasser gefüllt, wie in der Anleitung angegeben. Die Lösung wird über das gesamte Bett gesprüht. Nach einigen Tagen werden die Pflanzen am besten unter die Folie gelegt. Insekten werden durch die Entstehung des Treibhauseffekts schneller zerstört.

Vorbereitung auf den Winter

Victoria-Erdbeeren sind ziemlich kälteresistent. Bei einem schneereichen Winter friert die Pflanze bei starkem Frost nicht aus. Liegt kein Schnee vor, kann bereits eine Temperatur von -8 ° C zur Zerstörung der Büsche führen. Erdbeeren gelten als immergrün. Sie überwintert mit Blättern. Herbst Haarschnitt muss auch nicht produzieren.

Die Pflanzenernährung wird im August eingestellt. Entfernen Sie gleichzeitig die zusätzlichen Antennen und graben Sie zwischen den Reihen. Bei Bedarf können die Sträucher für den Winter mit Stroh, Humus oder den üblichen Fichtenzweigen bedeckt werden.

Vor- und Nachteile der Sorte

Wie jede andere Sorte von Erdbeeren und Erdbeeren hat auch Victoria ihre Vor- und Nachteile.

Die Hauptvorteile von Erdbeeren:

  • der Grad ist nicht zu wunderlich für Frost und andere Wetterbedingungen,
  • hat einen wunderbaren Geruch und Geschmack
  • resistent gegen verschiedene Krankheiten und Schädlinge.

  • Eine solche Erdbeere ist für den Transport praktisch ungeeignet.
  • erfordert ständiges und reichliches Gießen,
  • Blumen können während der Frühlingsfröste beschädigt werden.

Im Allgemeinen besticht die Erdbeer-Erdbeer-Sorte Victoria durch die Einfachheit des Anbaus und der Pflege von Büschen. Die Beeren sind wunderschön, groß. Sie sind saftig, haben einen guten Geschmack und einen guten Geruch. Daher wird diese Art von Erdbeere von professionellen Gärtnern sehr geschätzt.

Victoria Sortengeheimnisse

Die Informationen zur Sorte Victoria sind eher inkonsistent. Die Herkunft des Namens der Sorte wird in verschiedenen Quellen auf unterschiedliche Weise erklärt. Es erzählt entweder von der englischen Königin Victoria oder dass die Zucht dieser Sorte und ihre Verbreitung zu einer Art Sieg geworden ist - Victoria. Das Heimatland dieser Sorte ist ebenfalls nicht zuverlässig bekannt: Sowohl Holland als auch Frankreich und England treten auf. Im Pflanzenregister dieser Sorte und überhaupt nicht, aber gleichzeitig wird es von Gärtnern aktiv angebaut und vertrieben.

Achtung! Die Sorte Victoria wird fälschlicherweise Erdbeeren zugeschrieben, dies ist jedoch eine Sorte Gartenerdbeeren. Aus diesem Grund gibt es eine ähnliche Verwechslung mit Sorten dieser beiden Arten von Beeren.

Erdbeeren und Erdbeeren: unterscheiden lernen.

Diese Pflanzen können nach folgenden Kriterien voneinander unterschieden werden:

  • der erdbeerbusch ist größer und kräftiger, die blütenstände ragen über die blätter,
  • Erdbeerfrüchte haben ein ausgeprägteres Aroma und einen reichhaltigen Geschmack,
  • Obsterdbeeren werden von selbst bestäubt, Erdbeeren nicht. Мужские кусты необходимо чередовать с женскими при посадке рядами, иначе клубника не даст урожая,
  • в тени земляника продолжает плодоносить, но дает более мелкие ягоды, клубника же не плодоносит совсем.
  • Früchte von Gartenerdbeeren sind im Gegensatz zu Früchten von Erdbeeren in Größe und Form nicht einheitlich.

Erdbeeren und Gartenerdbeeren sind verschiedene Pflanzen, obwohl sie sich in vielerlei Hinsicht so ähnlich sind, dass sie vom Menschen nicht mehr unterschieden werden.

Victoria Pflanzregeln und Besonderheiten der Pflege

Fruchtige Walderdbeersorten Victoria müssen auf einem gut beleuchteten, nicht vom Wind verwehten Grundstück gepflanzt werden. Versuchen Sie, einen Ort zu wählen, an dem bei Tageslicht der Schatten von Gebäuden, ein Zaun oder große Bäume nicht darauf fallen.

Der Boden muss im Voraus vorbereitet werden, idealerweise anderthalb Monate vor dem Pflanzen. Die erste Phase der Vorbereitung: Befruchtung. Folgende organische Düngemitteltypen sind für Erdbeeren geeignet:

  1. Humus,
  2. Kaliumsalz
  3. Superphosphat
  4. Kompost,
  5. Ammoniumnitrat (zur Ausschiffung im Frühjahr).

Die zweite Phase der Bodenvorbereitung: Graben und Lösen.

Council Pflanzen Sie keine Sträucher unmittelbar nach dem Lösen - der Boden muss sich "setzen".

Einige Gärtner beginnen Ende März mit dem Anbau von Erdbeeren. Diese Daten sind jedoch eher für den südlichen Streifen geeignet. Für die mittlere Fahrspur ist der Startzeitpunkt der Ausschiffung der Mai, für die meisten Gärtner jedoch der Juli und der August.

Sie können Büsche auf verschiedene Arten pflanzen:

  • einzelne Büsche im Abstand voneinander,
  • einzelner "Teppich"
  • Brutlandung: der Zentralstrauch ist von mehreren Setzlingen umgeben,
  • in Reihen (der gebräuchlichste Weg).

Es reicht aus, die Pflanze alle 3-4 Tage zu gießen, aber es lohnt sich, den Zustand des Bodens und die Lufttemperatur zu überwachen: Bei heißem Wetter sollte häufiger gegossen werden. Nach der Ernte benötigen Gartenerdbeeren zusätzliches Gießen, um die zukünftige Ernte zu steigern.

Pflegehinweise für Erdbeeren

Eine der Arten der zusätzlichen Pflege für die Sorte Victoria ist das Mulchen. Das erste Mal ist es notwendig, am Ende der Blüte zu produzieren, das zweite Mal - im Herbst, um die Sträucher für die Überwinterung vorzubereiten. Als Mulch können Sägemehl, Moos oder Stroh verwendet werden.

Auch die Sorte Victoria muss regelmäßig gefüttert werden. Im Frühling, wenn der Schnee schmilzt, können Sie Mist, Asche oder Vogelkot aus natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln verwenden. Chemische Düngemittel - Ammoniumnitrat.

Wenn die Erdbeeren erblüht sind, ist es besser, natürliche Düngemittel als Futtermittel zu verwenden: Unkraut, das während der Woche mit Wasser versetzt wurde, oder eine Königskerzenlösung.

Nach der Ernte aus natürlichen Düngemitteln werden Biohumus und Asche sowie aus chemischen Düngemitteln Kaliumsulfat und Kaliumnitrat verwendet.

Wie Sie sehen, bedarf die Erdbeersorte Victoria keiner aufwendigen Pflege. Es ist nicht ganz skurril, braucht keine Bestäubung, vermehrt sich einfach und ergibt einen hohen Ertrag. Wenn wir über Feedback sprechen, dann wird von den Minuspunkten nur eine geringe Größe der Beeren bemerkt, aber gleichzeitig sind sie sehr süß und duftend. All diese Eigenschaften werden von vielen Gärtnern geschätzt, weshalb Obsterdbeeren so weit verbreitet und gleichbleibend gefragt sind.

Merkmale des Wachstums und der Pflege

Alle drei Jahre sollten die Pflanzen an einen neuen Ort verpflanzt werden. Für ein besseres Wachstum und eine reichliche Ernte sind die Büsche mit einem Spanbond oder einem anderen Material bedeckt, das in seinen Eigenschaften ähnlich ist. Die Blätter werden vor dem Winter geschnitten, nur ein Wachstumspunkt bleibt übrig. Alles ist mit Laub gefüllt. Im Frühjahr werden die Blätter entfernt und der Bereich mit Erdbeeren mit einer Schicht Asche aus Humus und Sägemehl bedeckt.

Der April eignet sich am besten zum Anpflanzen von Setzlingen. Wenn in diesem Monat gepflanzt wird, kann die erste Ernte im Juni entfernt werden. Sämlinge sollten ein großes entwickeltes Wurzelsystem haben. Damit die Pflanzen besser Wurzeln schlagen können, werden sie vor dem Pflanzen in eine Lösung aus Ton und Königskerze getaucht. Nehmen Sie dazu einen Eimer Ton, einen halben Eimer Königskerze, alles wird gemischt und mit Wasser gefüllt. Es sollte eine glatte cremige Mischung sein. Die Wurzeln dieser Behandlung erhalten zusätzliches Nährmedium.

Bei großen Beeren aus dem Gebüsch werden alle Schnurrbärte entfernt. Wenn eine Mutterpflanze wächst, bleiben 2 stärkste Whisker übrig, die später gepflanzt werden. Aus dem Schnurrbart wächst neues Pflanzgut. Blumenstiele werden entfernt.

Pflanzenernährung erfolgt zweimal pro Saison, im Frühjahr und während der Fruchtbildung.

Rechtzeitiges Jäten, Ankleiden, Gießen und Verarbeiten von Krankheiten und Schädlingen schützt die Pflanze vor dem Tod und erhöht den Ertrag.

Gärtner Bewertungen:

In fast jedem Garten gibt es Victoria-Erdbeeren. Die Beeren dieser Sorte werden ziemlich groß, das Aroma erinnert an wilde Beeren. Erdbeeren sollten alle drei Jahre umgepflanzt werden, sonst werden die Früchte klein, der Geschmack ist unaussprechlich. Beeren dieser Sorte lassen Sie die Tiefe des Geschmacks dieser Kultur spüren.

Strawberry Victoria Beschreibung

Für die Sorte Victoria ist eine großfruchtige, frostresistente, anspruchslose und resistente Immunität gegen Krankheiten und Schädlinge charakteristisch. Die negativen Seiten sind schlechte Transportierbarkeit.

Botanische Beschreibung der Sorte:

  • Der Busch ist stark und kompakt.
  • Der Wurzelteil ist stark und entwickelt.
  • Stiele aufrecht.
  • Die Blätter sind mittelgroß und smaragdgrün.
  • Stiel gerade. Weiße Blütenblätter, überdurchschnittlich große Blütenstände.
  • Früchte - konische Beeren mit einer dichten Schale von leuchtend roter Farbe. Der Geschmack von reifen Beeren ist süß mit einem angenehmen Aroma von Walderdbeeren. Der Zuckergehalt erreicht 9,2%. Das Fleisch ist zart, rosa. Das Gewicht einer Beere beträgt 12 g. Die Ernte reift im Sommer von Juni bis August. Für eine Jahreszeit befruchtet 1 Mal. Der Ertrag eines Busches beträgt bis zu 1 kg pro Saison.
  • Die Samen sind winzig.

Aufgrund des Geschmacks von Beeren wird die Sorte Victoria frisch verzehrt und auch zum Kochen von Marmelade und beliebten Dessertgerichten wie Erdbeeren mit Sahne verwendet.

Kennzeichnet Sorgfalt für Erdbeeren Victoria

Die Hauptbedingung für den Anbau von Erdbeeren ist die Wahl eines geeigneten Standortes: An einem sonnigen, windunzugänglichen, nicht versengten Ort erhöhen sich die Chancen auf eine großzügige Ernte. Das Fehlen von Bäumen in der Nähe sowie Beete mit Tomaten, Kartoffeln und Paprika, die die Entwicklung von Beerensträuchern beeinträchtigen, wirken sich positiv aus.

Erdbeersämlinge werden frühestens im April in den Boden gepflanzt und im Juni geerntet. Tauchen Sie die Wurzel der Pflanzen vor dem Einpflanzen der Setzlinge in eine wässrige Lösung aus Ton und Königskerze: Mischen Sie 10 kg Ton und 5 kg Königskerze und füllen Sie sie mit Wasser bis zur Konsistenz von Sauerrahm. Um große Beeren zu bekommen, entfernen Sie den Schnurrbart aus den Büschen.

3 mal pro Saison Erdbeeren füttern:

  • im Frühjahr 14–21 Tage nach dem Pflanzen,
  • zu Beginn der Blüte und zum Zeitpunkt des Fruchtansatzes
  • in der fruchtzeit.

Verwenden Sie dazu organische Dünger, lösen Sie beispielsweise die Königskerze im Verhältnis 1:10 in Wasser auf.

Alle 3 Jahre Büsche umpflanzen, sonst verschlechtert sich die Qualität der Ernte - die Beeren werden seicht und der Geschmack verliert an Ausdruckskraft.

Mit der richtigen landwirtschaftlichen Praxis und Sorgfalt wird auch ein unerfahrener Gärtner Victoria-Erdbeersträucher anbauen, die reich mit saftigen Beeren bedeckt sind.

Victoria-Sorte: Erdbeeren oder Erdbeeren?

Es wird angenommen, dass Erdbeeren auf den Feldern und im Garten angebaut werden und Erdbeeren - wilde Beeren aus dem Wald. Ist es wirklich so Tatsächlich sind nicht wenige Erdbeerbeeren im Garten Gartenerdbeeren, einschließlich der Sorte Victoria. Was ist der unterschied

Erdbeere hat kleine spitze Beeren mit reichem aromatischem Fruchtfleisch. Sträucher sind in männliche (Blüten enthalten nur Staubblätter - sie geben keine Früchte) und weibliche (mit Stempelblumen) unterteilt. Für den Eierstock von Beeren sollten weibliche Pflanzen aus männlichen Büschen bestäubt werden, weshalb Erdbeeren geringe Erträge haben und nicht alle Gärtner sie anpflanzen.

Die Früchte von Gartenerdbeeren sind größer, saftig, zart und haben einen leicht sauren Geschmack. Erdbeerblüten enthalten Stempel und Staubblätter, erfordern keine zusätzliche Bestäubung, produzieren daher immer eine Ernte. An einer Stelle tragen die Sträucher im Durchschnitt 3-5 Jahre lang aktiv Früchte, und dann wird empfohlen, die Pflanzungen zu aktualisieren.

Erdbeere links, Erdbeere rechts

Woher kommt diese Beere?

Die erste Gartenerdbeere wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts in Frankreich durch Kreuzung von unberührter Erdbeere (Fragaria virginiana) und chilenischer Erdbeere (Fragaria chiloensis) gezüchtet. Die nach der englischen Königin Victoria benannte Sorte Victoria wurde Ende des 18. Jahrhunderts nach Russland gebracht. Im Laufe der Zeit hat sich die Beere verbreitet.

Das ist interessant. Das Wort "Erdbeere" in der russischen Sprache kommt vom Wort "Erde", da die Beeren ziemlich bodennah sind. In Russland erschien die erste Erdbeere im 17. Jahrhundert während der Regierungszeit von Aleksei Mikhailovich, der sehr gärtnerisch war und einen Garten im Dorf Izmailovo mit zu dieser Zeit für Russland ungewöhnlichen Pflanzen brach.

Vor- und Nachteile (Tabelle)

Aufgrund seiner positiven Eigenschaften ist Victoria bei Gärtnern und Bauern in ganz Russland sehr beliebt, und die Früchte werden häufig zum Kochen verwendet.

Das ist interessant. Gartenerdbeeren sind in der traditionellen Medizin sehr beliebt. Es wird empfohlen, es in seiner reinen Form bei Gefäßsklerose, Bluthochdruck, Magengeschwüren, Nierenerkrankungen und Nierensteinen, Gelenkschmerzen sowie bei Stress und Schlaflosigkeit zu essen. Der Saft aus den Beeren ist nützlich bei Gallensteinerkrankungen. Gartenerdbeermasken sind ein ideales Mittel gegen Hautaufhellung und zur Behandlung von Akne, während Fruchtpackungen zur Behandlung von Ekzemen, Hautausschlägen und kleinen Wunden verwendet werden.

Einen Ort auswählen

Das Pflanzen von Erdbeeren erfolgt an einem sonnigen, windstillen Ort, an dem sich im Winter ausreichend Schnee ansammelt. Tatsache ist, dass sich die Wurzeln der Erdbeeren in den obersten Schichten des Bodens befinden und bei Temperaturen unter -8 ° C ohne Schnee einfach absterben. Und für bloße Wurzelhaare, durch die die Pflanze alle Nährstoffe erhält, ist jede Temperatur unter 0 ° C eine große Bedrohung.

Ein Platz für Erdbeeren sollte sonnig sein, es ist wünschenswert, dass sich in der Nähe eine Art Unterschlupf befindet - Schutz vor dem Wind

Die Nähe des Wurzelsystems der Erdbeeren von Victoria zur Erdoberfläche stellt erhöhte Anforderungen an die Qualität und Zusammensetzung des Bodens. Am besten geeignet, um flache, trockene Flächen mit Sand zu bepflanzen. Rohe und sumpfige oder Grundwasserstände, die weniger als einen Meter über dem Boden liegen, sowie Böden mit einem hohen Salz- oder Sandgehalt sind für die Bepflanzung ungeeignet. Es wird auch nicht empfohlen, in Hochbeeten zu landen: Die Luftzirkulation ist schlecht und im Winter sammelt sich wenig Schnee an.

Bodenvorbereitung und Bepflanzung

Es wird nicht empfohlen, Erdbeeren in einem frisch gegrabenen Beet anzupflanzen. Beim Absetzen wird der Boden die Wurzeln und Rosetten tief anziehen, was unerwünscht ist. Das Pflanzbeet sollte im Voraus vorbereitet werden - idealerweise in einem halben Jahr, indem dem Boden Nährstoffe hinzugefügt werden. Das Beste ist Humus. Dosierung - 6 kg pro 1 Quadratmeter. m Boden. Falls gewünscht, können dem Humus Ammoniumnitrat, Kaliumsalz und Superphosphat zugesetzt werden - jeweils 20 g.

Eine Woche vor dem Pflanzen muss der Boden mit dem Spatenbajonett gegraben und bis zu einer Tiefe von 10 cm gedüngt werden, da sich die Wurzeln der Pflanze in Bodennähe befinden. Erfahrene Gärtner empfehlen, vorgefertigte Nährstoffmischungen für Erdbeeren und Erdbeeren hinzuzufügen, die in Fachgeschäften weit verbreitet sind. Dies vereinfacht die Arbeit am Bett und hilft, Dosierungsfehler zu vermeiden. Bei bewölktem Wetter besser pflanzen und die Pflanzen dann schattieren, bis sie an Stärke gewinnen. Experten empfehlen die Bepflanzung im Mai, wenn die Sträucher an Stärke gewinnen und sich auf die Blüte vorbereiten, oder im August - besser geeignet für junge Setzlinge.

Pflanzung von Erdbeersämlingen

Landemuster

Da sich die Sorte durch üppige und kräftige Büsche auszeichnet, pflanzen Sie sie am besten in Reihen in einem Abstand von 30 cm zwischen den Büschen und 60 cm zwischen den Reihen.

Erdbeeren pflanzen

Allgemeine Empfehlungen

Vernachlässigen Sie nicht die übliche Pflege - regelmäßiges Jäten und Entfernen von Unkraut. Es ist darauf zu achten, dass der Boden in der Wurzelzone nicht von Wasser abgewaschen wird. Wenn Sie den Boden im Garten lockern, kann sich keine Landkruste bilden, und die Wurzeln werden freigelegt.

Beim Anbau empfehlen Victoria-Experten das Mulchen. Zu diesem Zweck Sägemehl, Stroh, Moos oder Folie. Das erste Mulchen sollte unmittelbar nach dem Ende der Blüte erfolgen: Die reife Ernte bleibt erhalten. Das zweite Mulchen wird im Herbst empfohlen - Torf oder Stroh - um das Wurzelsystem für den Winter abzudecken. Beim Mulchen mit Stroh ist darauf zu achten, dass es nicht verrottet und verrottet, da es sonst Schädlinge enthält. Diese Option ist für diejenigen Gärtner geeignet, die die Möglichkeit haben, den Zustand der Betten zu überwachen.

Das Mulchen schützt den Boden und die Pflanzenwurzeln und beugt dem Entstehen von Unkräutern vor.

Es wird empfohlen, verfaulte Beeren zu entfernen und beschädigte Blätter zu trocknen, um Krankheiten und die Ausbreitung von Schädlingen zu verhindern.

Eine Möglichkeit, sich um Victoria zu kümmern, besteht darin, die Büsche regelmäßig zu wechseln und zu aktualisieren. Im Durchschnitt sollten Erdbeeren alle 3 Jahre an einen neuen Standort umgepflanzt werden. Große starke Büsche werden ausgewählt. Sie können den Landeplatz im Frühjahr oder Spätsommer wechseln. Nach dem Umpflanzen sollten die Pflanzen im Schatten der Sonne stehen und regelmäßig gegossen werden, bis sie kräftiger werden.

Geschichtssorten Victoria

Der Ursprung dieser Sorte ist immer noch ein Rätsel. Es gibt zwei Versionen des Aussehens von Erdbeeren. Einer von ihnen zufolge erhielt die Beere ihren Namen zu Ehren der englischen Königin Victoria, während deren Regierungszeit der Garten mit Erdbeeren angelegt wurde. Nach einer anderen Version wurde die Sorte in Holland gezüchtet, von wo aus sie von Peter dem Großen gebracht wurde. Souverän verliebte sich als Kind in die Beere, und der Monarch brachte eine holländische Neuheit von einer Reise nach Europa.

Die Sorte hat es nicht ins Register geschafft, da dieser Name nach Jahren für viele Sorten von Erdbeeren und Gartenerdbeeren fest etabliert war. Die mit dieser Pflanze verbundenen Geheimnisse sind jedoch in unserem elektronischen Zeitalter nicht weniger geworden. Informationen im Internetraum finden sich auch absolut widersprüchlich: Man spricht von Victoria als einer Rebsorte, man nennt so absolut alle Arten von Erdbeeren. Es ist ziemlich schwierig, verlässliche Informationen in den Foren zu finden, da Gärtner, Verkäufer von Gartengeschäften und sogar einige Biologen in den Kommentaren Verwirrung stiften und unterschiedliche Merkmale, Beschreibungen und Wachstumstipps angeben.

Einer Version zufolge wurde die Erdbeersorte zu Ehren der britischen Königin Victoria benannt.

Beschreibung von Erdbeer-Victoria

Victoria wurde ursprünglich durch Kreuzung von Garten- und Walderdbeeren gezüchtet. Es wurde im 18. Jahrhundert nach Russland gebracht. Ab der Mitte des 19. Jahrhunderts gewann die Popularität nicht nur bei den Vertretern der Aristokratie, sondern auch bei anderen Bevölkerungsgruppen. Seitdem bauen Gärtner und Gärtner überall großfruchtige Gartenerdbeeren verschiedener Sorten an, benannt nach der einst gezüchteten Victoria. Angesichts aller verfügbaren Fakten lohnt es sich, die Merkmale und Tipps für den Anbau von großfruchtigen Erdbeeren zu berücksichtigen. Derzeit ist die Sorte Victoria in ihrer ursprünglichen Form nur in den Sammlungen einiger Züchter zu finden.

Victoria ist eigentlich eine Gartenerdbeere. Es ist eine einhäusige Pflanze. Erdbeeren werden von Nerds als zweihäusig eingestuft.

Erdbeeren sind sehr thermophil, bevorzugen sonnige Plätze. Daher wird in den nördlichen Regionen Russlands im Gewächshaus oder zu Hause Bedingungen angebaut. Der Rest der Kultur ist unprätentiös. Erdbeeren tragen höchstens einmal pro Saison Früchte. Nicht reparierbar. Erdbeersträucher sind hoch, die Blätter sind elastisch, kräftig, sattgrün. Die Farbe der Beeren ist rot. Die Früchte haben einen hohen Zuckergehalt (9,2%). Große duftende Beeren werden von Gärtnern sehr geschätzt.

Sorten von großfruchtigen Erdbeeren sind gegen viele Krankheiten resistent, werden jedoch häufig von weißen Flecken befallen. Von den Schädlingen ist für sie nur die Erdbeermilbe die Gefahr.

Merkmale von großfruchtigen Erdbeeren

Die meisten Sorten reifen früh. In schneereichen Wintern sind sie frostverträglich, können aber bei einer Temperatur von -8 Grad ausfrieren, wenn der Schnee nicht gefallen ist. Dürre Erdbeere verträgt nicht. Sie braucht eine systematische Bewässerung. Starke Temperaturabfälle sind nicht schrecklich. Sorten namens Victorianicht in Zonen eingeteilt. Erdbeeren bevorzugen leicht sandigen Boden. Es wächst nicht in lehmigen oder sumpfigen Böden. Beim Einpflanzen in einen solchen Boden beginnt das Wurzelsystem einer Pflanze zu leiden. Bauen Sie keine hohen Beete für Erdbeeren. Die Wände der Beete sind im Winter stark gefroren, was zum Absterben von Pflanzen führt.

Die Beeren von großfruchtigen Gartenerdbeeren sind sehr saftig, was den Transport der Früchte unmöglich macht. Die Farbe der Beeren ist satt rot, das Fruchtfleisch ist jedoch rosa. Samen sind klein. Das Durchschnittsgewicht der Früchte beträgt 8-14 g. Diese Sorten zeichnen sich durch hohe Erträge aus. Während der Saison können Sie bis zu 1 kg Beeren aus dem Busch sammeln.

Die Früchte der Gartenerdbeeren sind sehr saftig und groß. Das Gewicht einer Beere kann 14 g erreichen

Erdbeeren pflanzen

Erdbeeren bevorzugen sandige, nicht saure Böden. Der Säuregehalt sollte 5,6 pH nicht überschreiten. Ort für die Landung müssen Sie eine sonnige und windstille wählen. Im Frühjahr nach dem Frost gepflanzt. Erdbeeren werden auf drei Arten vermehrt: durch Samen, durch Schnurrhaare und durch Teilen der Büsche. Sie können Pflanzen selbst anbauen oder großfruchtige Gartenerdbeersämlinge in Gartenbauzentren oder auf dem Markt kaufen. Приобретение готового саженца упрощает пересадку растения в открытый грунт. Такие растения не болеют после посадки, так как корневая система полностью закрыта. Как же высадить рассаду земляники на дачном участке, чтобы растение быстро укоренилось и хорошо росло?

    Горшочки с рассадой ставятся в ёмкость с водой, чтобы земля пропиталась влагой.

Erdbeeren können mit Wasser in eine Pfanne gegeben werden

"HB 101" bezieht sich auf natürliche Düngemittel

Der Abstand zwischen den Löchern sollte 30 cm betragen

"Herz", wenn das Pflanzen nicht tiefer wird, sollte es auf Bodenniveau sein

Beim Pflanzen von Scheren werden Schnurrbärte und überschüssige Blätter entfernt.

Nach dem Anpflanzen von Erdbeeren muss der Boden gemulcht werden, um die Anzahl der Unkräuter in Zukunft zu verringern.

So pflegen Sie Gartenerdbeeren

Großfruchtige Erdbeeren brauchen ständige Pflege. Nur das Gießen und Ankleiden ist nicht beschränkt auf:

  • Nach dem Gießen muss der Boden gelockert werden, um die Pflanzen mit der erforderlichen Menge Sauerstoff zu versorgen. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass sich das Wurzelsystem dieser Kultur in den oberen Schichten des Bodens befindet, daher wird das Lösen mit Vorsicht durchgeführt.
  • Während der Saison werden Erdbeeren mit alten Blättern und Schnurrhaaren beschnitten. Schnurrbartschnitt wird zuerst durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Pflanze bessere Früchte hat. Zweitens verbreiten sich Erdbeeren wie Erdbeeren nicht im Garten. Immerhin gibt es Steckdosen an den Schnurrhaaren, die sich schnell an einem neuen Ort festsetzen.
  • Kranke und alte Pflanzen aus den Beeten werden jedes Jahr entfernt. Sie werden keine Früchte mehr tragen, fürchten Sie sich also nicht vor dieser Prozedur.

Prävention und Behandlung von Krankheiten

Im Gegensatz zu Erdbeeren sind großfruchtige Erdbeeren nicht anfällig für viele Krankheiten, einschließlich Pilzbefall. Weißflecken sind jedoch eine echte Bedrohung. Viruserkrankungen befallen Pflanzen im Frühjahr während der Vegetationsperiode. Das Auftreten von rötlichen Flecken auf dem Laub weist auf das Auftreten der Krankheit hin. Dann wird die Mitte der Flecken weißlich. Später an ihrer Stelle gibt es kleine Löcher. Das Virus befällt nicht nur die Blätter, sondern auch die Schnurrhaare und Blütenstiele. Um weiße Flecken zu entfernen, werden die Pflanzen mit einer Lösung von Bordeaux-Mischung (1%) besprüht.

Weiße Flecken treten aufgrund übermäßiger Feuchtigkeit auf. Um dies zu verhindern, muss die Häufigkeit des Gießens kontrolliert und das Pflanzmuster der Erdbeeren befolgt werden.

Zur Vorbeugung von Krankheiten wird das Versprühen mit kupferhaltigen Lösungen, z. B. Kupfersulfat (3%), empfohlen. Verarbeitungsanlagen vor der Blüte durchgeführt.

Weiße Flecken wirken sich hauptsächlich auf das Laub aus.

Erdbeeren für den Winter vorbereiten

Gartenerdbeeren sind kälteresistent. Es friert nicht bei -20-25 Grad ein. Voraussetzung ist jedoch, dass der Winter verschneit ist. Ohne Schnee können Erdbeeren bereits bei einer Temperatur von -8 Grad ausfrieren. Erdbeeren sind laut Botanikern eine immergrüne Pflanze. Und im Winter sollte es anders als bei Erdbeeren mit Blättern sein. Aus diesem Grund ist der Haarschnitt im Herbst nicht haltbar. Die Vorbereitung für die Winterperiode sieht wie folgt aus:

  1. Bereits im August werden die Pflanzen nicht mehr gefüttert.
  2. Extra Schnurrbart von Erdbeeren entfernt.
  3. Reihen graben auf, um die Wurzeln mit Sauerstoff zu versorgen.
  4. Erdbeeren mit großen Früchten werden für den Winter mit Humus, Stroh und Fichtenzweigen bedeckt.

Gärtnern wird empfohlen, Bio-Produkte als Schutz zu verwenden. Die Verwendung von synthetischen Abdeckmaterialien kann zu Fäulnis führen.

Pin
Send
Share
Send
Send