Gemüse

Warum kräuseln Tomaten Blätter und wie gehen sie richtig damit um?

Pin
Send
Share
Send
Send


Trotz der Tatsache, dass Tomaten ständige Pflege benötigen und den Gärtnern viel Ärger bereiten, sind viele Gärtner bereit, Zeit und Energie für ihren Anbau aufzuwenden. Eines der häufigsten Probleme dieser Kultur ist das Verdrehen der Spitzen. Gedrehte Blätter stören die vollwertige Photosynthese, und die Pflanze beginnt aufgrund eines Nährstoffmangels zu verdorren.

Unregelmäßiges Gießen und Wurzelschäden

Wenn Sie beim Einpflanzen von Tomatensämlingen feststellen, dass sich die Blätter darauf ändern, ist das Wurzelsystem höchstwahrscheinlich beschädigt und die Pflanze unterernährt. Der Grund kann sein, dass die Sämlinge herausgewachsen sind und ihre Wurzeln beschädigt gewachsen sind. Warten Sie einige Zeit, bis sich die Pflanze anpasst. Wenn es Wurzeln schlägt und den Schaden repariert, nehmen die Blätter wahrscheinlich eine normale Form an.

Eine der Ursachen für Blattkräuselungen ist zu viel oder zu wenig Feuchtigkeit. Die Pflanze, durstig, um nicht zu sterben, verdunstet weniger Feuchtigkeit, aber ihre Blätter kräuseln sich im Inneren. Um dies zu vermeiden, sollten Sie die Pflanze nach und nach aber oft gießen.

Übermäßiges Gießen kann auch dazu führen, dass sich die Blättchen kräuseln. Tomaten können durch häufige und starke natürliche Niederschläge leiden und ihre Blätter rollen ihre Ränder auf. Wenn die Ursache für dieses Phänomen der Feuchtigkeitsstau im Boden ist, ist es notwendig, den Boden zu nagen, damit das Wasser schneller sickert.

Hohe Lufttemperatur, Pinweizenfehler

Ein weiterer Grund für das Verdrehen der Blätter können unbefriedigende Temperaturbedingungen sein. Normalerweise ist die untere Bodenschicht viel kälter als die Oberfläche. Die Temperatur wird durch Lüften des Gewächshauses ausgeglichen..

Wenn sich die Blätter der Tomaten im Freien kräuseln, werden sie durch Hitzeeinwirkung beeinträchtigt. Dies geschieht normalerweise, wenn die Temperatur über 35 ° C steigt. Diese Wärme kann zur beschleunigten Zersetzung nützlicher Elemente beitragen. In diesem Fall kann die Pflanze sie nicht vollständig aufnehmen, kommt das sogenannte Fasten, die Oberseiten trocknen aus und falten sich, manchmal fliegt die Farbe. Um die Pflanze vor solchen Belastungen zu schützen, muss sie mit Harnstoff besprüht werden (eineinhalb Esslöffel auf 10 Liter Wasser). Nach vier Tagen sollte mit Kaliumpermanganat behandelt werden.

Eine falsche Lagerung kann auch dazu führen, dass sich die Blätter kräuseln. Dieser Vorgang sollte mindestens ein- bis zweimal pro Woche durchgeführt werden, ohne auf das Unterholz zu warten. Wenn dies öfter gemacht wird, kann die Pflanze aufgrund der großen Anzahl entfernter Triebe gestresst sein. Das Abdecken erfolgt am besten an einem sonnigen Tag, damit die Wunde schneller heilt. Wenn Sie bei bewölktem Wetter kneifen müssen, sollten die Schnitte mit Holzasche behandelt werden.

Unter der richtigen Spannung Es wird erwartet, dass gesunde Stufenkettensträucher entfernt werden, sodass schwache Stängel und solche, die verdächtig aussehen, zurückbleiben. Um den Stress während des Eingriffs zu bewältigen, helfen Tomaten Blattdünger Biostimulans.

Falscher Verband

Schmerzhafte Reaktionen bei Tomaten können durch unsachgemäße Fütterung, Mangel oder Überschuss eines Elements verursacht werden.

Übermäßige Zinkmenge kann sich in der Verdrehung der Kanten der Blechplatte und in der violetten Farbe ihres unteren Teils niederschlagen.

Wenn die Sämlinge nach unten gedreht werden, kann dies auf einen Mangel an Kupfer, Schwefel oder Bor hinweisen. Wenn sich die Ränder der Blätter kräuseln - fehlt ihnen Kalzium und Phosphor. Ein weiteres Zeichen dafür ist das Vorhandensein einer Grautönung. Um unangenehme Folgen zu vermeiden, ist es notwendig, ausgewogene komplexe Zusammensetzungen wie Kaliummonophosphat einzuführen.

Krankheiten und Gartenschädlinge

Es ist wichtig, die Pflanze regelmäßig auf das Vorhandensein von Schädlingen und Insekten zu überprüfen. Auf der Unterseite des Blatttellers befinden sich häufig Blattläuse, Weiße Fliege oder Rote Spinnmilbe. Diese Parasiten ernähren sich vom Saft der Pflanze und trinken daraus Vitalität. Die Pflanze ist mit Flecken bedeckt, sie trocknet, ihre Blätter kräuseln sich.

Nachdem die Schädlinge gefunden wurden, sollten die Pflanzen sofort mit Präparaten wie Alatar, Fufanon oder Biotlin besprüht werden. Sie können traditionelle Methoden anwenden im Kampf gegen Insekten: eine Infusion von Zwiebelbrei mit Hülsen, Infusion von Ringelblumen, etc.

Krankheiten, die zum Verdrehen der Blätter führen:

  • Bakteriose. Tomaten wachsen nicht gut, sie haben sehr kleine Blüten und kurze Triebe,
  • Dünnblattvirus. Die Krankheit ist sehr selten. Die Ursache für das Auftreten ist eine anhaltende Dürre auf freiem Feld, zu helles Licht im Gewächshaus,
  • bakterieller Krebs. Der Blattteller der Tomaten wird gewickelt, wird dann braun und trocknet. Es gibt Risse an den Stielen,
  • Tabak-Mosaik-Virus. Auf dem Blatt erscheinen Blasen und ein mosaikartiges Muster
  • Fusarium Erstens infiziert es die unteren Blättchen und wandert allmählich zur Krone. Die Pflanze fällt schließlich vollständig ab. Dann beginnen die oberen Sprühtriebe zu verdorren. Auf der Frucht erscheint eine rosafarbene, leichte Blüte.
  • vertikilläre Welke. Die Symptome sind die gleichen wie im Fusarium, aber diese Krankheit tötet die Pflanzen nicht ab.

Leider gibt es keine Möglichkeit, Tomaten gegen diese Krankheiten zu heilen. Daher werden die betroffenen Pflanzen aus dem Beet entfernt und verbrannt. Um dies zu verhindern, sind vorbeugende Maßnahmen erforderlich:

  • Graben und gründliche Reinigung der Baustelle nach der Ernte,
  • Bodenbearbeitung vor dem Pflanzen,
  • Auswahl der richtigen Vorläuferpflanze.

Das Laub von Tomaten nicht immer zu verdrehen, kann eine Behandlung erfordern. Vor dem Pflanzen ist es notwendig, sich mit den Eigenschaften der ausgewählten Sorte vertraut zu machen. Zum Beispiel wird in Cherry, Japanese Crab, Fatima und Honey Drop-Tomaten das Verdrehen von Blättern als normal angesehen.

Möglichkeiten zur Behandlung von Tomaten aus Curling-Blättern

Es ist notwendig, die Ursache für dieses Phänomen zu finden und zu versuchen, es zu beseitigen. Wenn die Schädlinge schuld sind, werden die Pflanzen mit speziellen Präparaten behandelt. Bevor Sie sie kaufen, müssen Sie die Anweisungen sorgfältig lesen. Einige Produkte können nicht verwendet werden, wenn sich bereits Früchte auf der Pflanze befinden, da sich in ihnen Toxine ansammeln.

Düngen Sie Tomaten nicht mit Mist oder Gülle, die keine Zeit hatten, sich vorzubereiten. Dies führt zu einem Überschuss an Ammoniak, es kann die Anlage beschädigen..

Eine übermäßige Menge Stickstoff führt dazu, dass die Pflanze einen dicken Stiel bildet, eine große Anzahl von Stufenteilen und die Blätter sich zu einem Strohhalm zusammenrollen. Um die Situation zu verbessern, ist es notwendig, Holzasche in den Boden zu bringen.

Um die Folgen einer unsachgemäßen Fütterung zu vermeiden, ist es besser, Düngemittel zu kaufen, die alle notwendigen Elemente enthalten, zum Beispiel: „Kelkat Bor“ oder „Kelkat Zink“.

Es ist möglich, Pflanzen vor übermäßiger Sonneneinstrahlung zu schützen, indem man Tomaten vorgibt. Sie können einen Spanbond oder Nurastil werfen. Es ist auch notwendig, den Boden zu mulchen, um die Büsche bei extremer Hitze abzukühlen. Dazu legen Sie einfach eine Grasschicht in 8-10 cm.

Die nächste Regel ist, die Pflanzen alle zwei oder drei Tage zu gießen. Wenn die Betten gemulcht sind, wird die Bewässerung auf einmal pro Woche reduziert. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass die Wurzeln von Tomaten sehr tief sind, daher wird viel Wasser benötigt: 8-10 Liter pro Fruchtbusch. Aber es ist notwendig, es zu gießen, damit es Zeit hat, aufgesogen zu werden.

Gleichzeitig soll eine Wasserüberladung vermieden werden. Wenn die Tomaten in Lehmboden gepflanzt werden, sammelt sich das Wasser bei starkem Regen an der Oberfläche und geht nicht lange ins Landesinnere. Die Wurzeln werden immer im Wasser sein. Um zu verhindern, dass die Krankheit zum Zeitpunkt des Pflanzens von Pflanzen in den Boden kommt, wird das Loch mit lockerer Erde gefüllt. Wenn diese Methode nicht hilft und das Wasser die Erdoberfläche überschwemmt, können Sie eine Rille graben, damit sie abfließt.

Wurzelschäden und unsachgemäße Bewässerung

Tomatenblattplatten können unmittelbar nach dem Pflanzen von Sämlingen auf einem Gartenbeet oder in einem Gewächshaus aufgerollt werden.

Dies liegt daran, dass das Wurzelsystem beim Umpflanzen von Tomatensämlingen beschädigt wurde.

In solchen Situationen ist es schwierig, den Sämlingen zu helfen. Wenn der Boden nahrhaft und normal feucht ist, muss die Pflanzenkultur in Ruhe gelassen werden. Nach etwa 5 Tagen sollten sich die Blätter wieder normalisieren.

Schlechte Wasserqualität ist der Grund, warum sich das Laub dreht.

Gärtner wissen wahrscheinlich, dass Tomatensetzlinge:

  • müssen reichlich wässern
  • Bewässerung sollte nicht von Zeit zu Zeit sein, mit Unterbrechungen,
  • Wasser regelmäßig benötigt.

Allein das Versagen des Bewässerungssystems, der Zeitpunkt des Einbringens der Flüssigkeit, ruft ein derart negatives Phänomen hervor wie das Verdrehen des Tomatenblatts.

So sind beispielsweise Tomaten unmittelbar nach dem Pflanzen von Büschen auf einem Grundstück oder in einem Gewächshaus besonders feuchtigkeitsintensiv. Zu diesem Zeitpunkt muss unter jeden Strauch ein halber Eimer Wasser gegossen werden. Dann muss eineinhalb Wochen nach der ersten Bewässerung gewässert werden, und für jede Kopie müssen 8 Liter Flüssigkeit eingefüllt werden.

Das anschließende Gießen der Tomatensämlinge muss systematisch in einem Gewächshaus durchgeführt werden - 1-2 mal in 7 Tagen, es kommt darauf an, ob es darin heiß ist oder nicht, und auf den Beeten im Garten - abhängig von den Wetterbedingungen, falls erforderlich.

Bei Regenmangel wöchentlich gießen und einen halben Eimer Wasser unter die Pflanze gießen. Bei Regen empfehlen Experten jedoch keine zusätzliche Bewässerung.

In der Zeit der Bildung der Eierstöcke und des Beginns der Reifung der Früchte sollte mehr gewässert werden, aber auch hier ist es notwendig, sich an den Wetterbedingungen zu orientieren. Bei einem Feuchtigkeitsdefizit kräuseln sich die Blättchen der Tomatensämlinge nach innen, sodass sich die Pflanzenkultur selbst schützt und die Menge an Feuchtigkeit, die verdunstet, minimiert.

Wenn ein solches Phänomen bemerkt wird, muss der Garten so schnell wie möglich bewässert werden, es ist jedoch nicht erforderlich, viel Flüssigkeit auf einmal einzuschenken.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Bewässerung morgens oder abends ordnungsgemäß durchgeführt wird. Es sollte nicht mitten am Tag gewässert werden, wenn es sonnig und heiß ist und es sehr heiß ist, da es die Tomatensämlinge schädigt.

Zum Gießen muss warmes Wasser verwendet werden.

Temperaturprobleme - zu heiß

Die Verletzung der Temperatur während des Wachstums von Tomatensämlingen im Gewächshausbau oder extreme Hitze während der Entwicklung auf dem Grundstück im Garten kann auch die Laubverdrehung dieser Pflanzenkultur provozieren.

Daher sollten in einem Gewächshaus für Tomaten Bedingungen mit einem Temperaturbereich von 21 bis 23 ° C während des Tages und plus 17 bis 19 ° C während der Nacht hergestellt werden.

Bei einer Temperaturerhöhung von mehr als + 30 ° C werden die Setzlinge einem stressigen Zustand ausgesetzt.

Gleichzeitig kann man nicht nur die Blätter von Tomatensämlingen falten, sondern auch Blumen und Eierstöcke fallen sehen.

In einer Gewächshauskonstruktion kann der Grad durch Öffnen von Türen und Lüftungsschlitzen verringert werden, es ist jedoch erforderlich, sorgfältig zu lüften, wobei teilweise die Bildung von Zugluft nicht zugelassen werden sollte.

Wenn das Design des Gewächshauses so gebaut ist, dass keine Lüftungsschlitze vorhanden sind, wird der Raum von innen weiß oder mit weißer Substanz bedeckt, um die Temperatur zu senken.

Auf der Website können Sie versuchen:

  1. Tomatensämlinge priten.
  2. Um das Gießen von Tomaten am Abend und am Morgen zu erhöhen.
  3. Fügen Sie zusätzlich etwa 20 Gramm Nitroammofoska pro Quadratmeter in der in Wasser verdünnten Form hinzu.

Darüber hinaus sollte zwischen den Reihen Mulch, Heu, Stroh oder eine Abdeckung mit nicht dunklem Agrarmaterial hergestellt werden.

Nach 3 Tagen können Sie eine weitere Blattfütterung durchführen, jetzt jedoch mit Kaliumsulfat.

Überangebot oder Mangel an Düngemitteln

Ohne Top-Dressing muss man nicht mit einem hohen Ertrag einer Tomate rechnen, das wissen professionelle Gärtner, aber einige Gemüsebauern fürchten sich davor, Pflanzenkulturen zu schädigen und nur sehr wenig Dünger zu verwenden, während andere versuchen, so viele reife Früchte wie möglich zu sammeln und zu viel düngen.

Beide rufen die Entwicklung eines Phänomens hervor, bei dem das Laub von Tomaten verdreht wird.

  1. Mit einem Überschuss an Zn im Boden werden die Ränder des Laubs der Tomate gewickelt. Dies kann mit ähnlichen Symptomen verwechselt werden, wenn es ein Defizit oder einen Feuchtigkeitsüberschuss gibt, aber wenn der Boden Zn einen Überschuss aufweist, wird der Boden der Pflanzenkultur für eine Tomate mit einer hellvioletten Farbe untypisch.
  2. Wenn sich im Boden ein Überschuss an Mg befindet, dreht sich das Laub der Tomate zuerst und runzelt dann die Stirn und wird hellgrün.
  3. Bei einem Überschuss an stickstoffhaltigen Substanzen im Boden verdreht sich das Laub in der Nähe der Pflanzenkultur normalerweise am oberen Ende des Stängelteils. Um die Wirkung stickstoffhaltiger Substanzen zu beseitigen, muss Kaliumsulfat (10 Gramm pro Quadratmeter) oder Holzasche (80 Gramm unter jedem Busch) in den zuvor gepflügten und bewässerten Boden eingebracht werden.
  4. Wenn Mikronährstoffmängel, zum Beispiel Ca-Blätter einer Tomate, sich in der Oberseite zu kräuseln beginnen, verschwindet dieses Phänomen häufig mit der Entwicklung von Topfäule auf Tomaten. .

Dazu müssen 10 Liter Wasser:

  1. Verdünnen Sie ca. 22 gr. Calciumnitrat.
  2. Gießen Sie in die 400 gr. Holzasche.
  3. Hinzufügen und 12 gr. Harnstoff.

Dies bedeutet genug für 4 Quadrate Erde unter den Tomatenbüschen.

Bei einem Mangel an P kräuselt sich auch das Laub der Sämlinge, gleichzeitig ist es jedoch grau gefärbt.

Um den Fluss des Elements in die Pflanzenkultur schneller zu neutralisieren, muss dem Boden eine Wasserlösung hinzugefügt werden, die 90 g löst. Superphosphat in 10 Litern Wasser, das ist die normale Menge pro 4 Quadratmeter Gemüsegarten, der von Tomatensämlingen bewohnt wird.

Keine Stichelei und Krankheit

Das Abdecken ist das Abbrechen von Trieben von der Seite einer Pflanze, andernfalls beginnen die Tomatensämlinge schnell zu wachsen.

Dies provoziert eine Fülle von verdickten Plantagen, die Pflanzenkultur bildet eine große Menge an Blättern, die sich kräuseln.

Oft ist es nicht einfach, mit dieser Situation umzugehen, insbesondere wenn sich die Sämlinge in einem sehr vernachlässigten Zustand befinden. Daher ist eine Stadierung in jungen Jahren erforderlich, wenn die Pflanzen ein solches Verfahren ohne schwerwiegende Konsequenzen tolerieren.

Achtung! Es ist wichtig, alles gemäß den Anweisungen zu tun:

  1. Pysynki hat recht auszubrechen, nicht zu trimmen.
  2. Dies sollte am Morgen erfolgen, wenn die Tomatenbüsche in Turgor sind.
  3. Die Länge der Triebe sollte nicht mehr als 50 mm betragen.

Oft verdrehen sich die Blätter von Tomatensämlingen aufgrund verschiedener Krankheiten. Verschiedene Krankheiten entwickeln sich in verdickten Pflanzungen, in Gemüsegärten, in denen keine hochwertige Pflanzpflege durchgeführt wird, aktiver.

Mit den Ratschlägen von Profis können Sie die Sämlinge leicht wiederherstellen und eine reiche Ernte reifer Tomaten sammeln.

Wir hoffen, dass Sie dieses Phänomen nicht zulassen und eine gute Ernte erzielen, wenn Sie wissen, warum sich die Blätter an der Tomate kräuseln!

Ursachen der Blattkräuselung

Der Hauptgrund ist ein Verstoß gegen die Landtechnik.

  1. Das Gewächshaus ist zu heiß.
  2. Tomaten haben nicht genug Feuchtigkeit.
  3. Mangel an Batterien.
  4. Düngerüberschuss.
  5. Wurzelschäden beim Einpflanzen von Setzlingen oder bei der anschließenden Pflege von Tomaten.
  6. Vorzeitige Entfernung von Stiefsöhnen. Lässt sich auch kräuseln, wenn zu viele Stiefkinder gleichzeitig entfernt werden.
  7. Schädlinge sind auch manchmal die Ursache für Blattkräuseln.
  8. Eigenschaften grade.

Je nach Grund werden die Blätter in Form eines Hühnerfußes in einem Boot nach oben oder unten gedreht.

Grund 1. Temperatur

In einem Gewächshaus ist die Temperatur immer mindestens 5-7 ° C höher als draußen, auch wenn die Türen und Lüftungsöffnungen geöffnet sind. Daher rollen sich die Blätter bei einer Temperatur im Gewächshaus von über 27-28 ° C und geringer Luftzirkulation zu einem Rohr zusammen, um ein übermäßiges Verdampfen von Feuchtigkeit zu vermeiden. Nachts, wenn die Hitze nachlässt, dehnen sie sich wieder aus.

Sehr oft kräuseln sich die Blätter wegen der hohen Temperatur.

Grund 2. Mangel an Feuchtigkeit

Bei unzureichender Bewässerung, insbesondere in der Hitze (und in Gewächshäusern sind diese Faktoren untrennbar miteinander verbunden), verringern Tomaten auch die Verdunstungsfläche aufgrund der Verwindung der Blätter.

Es wird normalerweise empfohlen, die Tomaten einmal pro Woche zu gießen. Aber Sie müssen sich auf die Situation konzentrieren: Wenn die Tomaten auf schweren Lehmböden wachsen, wird die Bewässerung noch seltener und auf sandigen Böden alle 3-4 Tage durchgeführt.

  • Es wird empfohlen, Tomaten alle 7-10 Tage in Gewächshäusern bei einer Temperatur von 16-20 ° C zu gießen.
  • Bei einer Temperatur von 20-25 ° C alle 5 Tage
  • Bei einer Temperatur von 25-30 ° C jeden zweiten Tag
  • Über 30 ° C - täglich, aber sehr mäßig.

Dies gilt nur für Gewächshauspflanzen, für offene Böden ist eine solche Art der Bewässerung nicht geeignet, da dort die Tomaten zusätzlich gewässert werden. Bei der Auswahl eines Bewässerungsmodus sollten Sie immer die Wachstumsbedingungen auf Ihrer Website berücksichtigen.

Wenn die Blätter in Tomaten gewickelt sind, müssen Sie zuerst das Gewächshaus lüften und die Ernte gießen.

Sofort reichlich gießen, die Pflanzen sollten nicht. Es ist besser, mehrere Tage in kleinen Mengen zu gießen. Besonders zur Einhaltung eines solchen Regimes ist während der Fruchtzeit notwendig.

Phosphormangel

Die Blätter kräuseln sich und färben sich von unten lila. Phosphor ist ein Makronährstoff, dessen Tomaten in großen Mengen verbraucht werden.

Для восполнения дефицита фосфора культуру поливают вытяжкой из суперфосфата. Для её приготовления 1 стакан удобрения заливают 1 литром кипятка (иначе оно не растворится) и настаивают 12-18 часов, регулярно перемешивая. Готовую вытяжку разводят водой до 10 л и поливают помидоры под корень. Норма внесения 0,5 л под куст.

Sie können Asche oder Superphosphat in trockener Form herstellen, aber dann muss der Effekt 7-10 Tage länger warten.

Tomaten müssen Phosphor füttern.

Kupfermangel

Das Fehlen eines Elements ist viel seltener (insbesondere bei der Verarbeitung von Tomaten mit kupferhaltigen Präparaten gegen Krankheiten), aber sein Mangel ist kein so seltenes Phänomen, wie angenommen werden kann. Mit einem Mangel an Kupfer kräuseln sich die Ränder der Blätter nach oben. Auf den Blättern erscheinen gelbe unscharfe Flecken, die bei starkem Mangel schwärzen.

Es gibt viele Flecken und sie befinden sich zufällig auf der gesamten Blattoberfläche. Das Blatt sieht gesund aus, aber gelb und verdreht. Um das Problem zu beseitigen, werden Tomaten mit kupferhaltigen Präparaten besprüht. Mit dieser Lösung können Sie die Büsche gießen.

Sowohl das Sprühen als auch das Gießen gleichen nicht nur den Mikronährstoffmangel aus, sondern schützen Tomaten auch gut vor vielen Krankheiten.

Eine Befruchtung mit Mikroelementen ist erforderlich.

Kaliummangel

Die Blätter rollen die Röhre auf und bilden einen braunen Rand um die Ränder. Tomaten verbrauchen etwas weniger Kalium als Phosphor, daher ist es ratsam, es mit jedem Top-Dressing zuzubereiten. Bei einem ausgeprägten Mangel an Büschen wird kein chlorfreier Kalidünger zugeführt.

Das Beste für Tomaten ist Kaliumnitrat, das auch eine kleine Menge Stickstoff enthält. 1 EL. l Düngemittel werden in 10 Liter Wasser verdünnt. Die Bewässerungsrate beträgt 0,5 Liter pro Strauch.

Ein ausgezeichneter Dünger wird ein Vtyazhka der Asche sein: 100 g Asche werden in kochendes Wasser gegossen und bestehen darauf, dass man sich regelmäßig rührt. Dann wird die Lösung filtriert und Tomaten unter die Wurzel gewässert. Verbrauch von 0,5 Liter pro Busch. Wird als Ascheaufguss gesprüht, so werden der Arbeitslösung 40 g Seife als Klebstoff zugesetzt.

Solche Büsche benötigen Kalipräparate.

Stickstoffmangel

In der Regel kommt es auf armen Böden und bei groben Verstößen in der Agrartechnik zum Anbau. Ohne Stickstoff werden die Blätter gelblich und flach. Wenn der Stickstoffmangel zunimmt, fangen die Blätter an, sich zusammenzurollen, werden gelb und trocken.

Eine dringende Deckendüngung mit stickstoffhaltigem Mineraldünger ist erforderlich. Wenn nicht, werden die Tomaten mit Gülle oder Kräuteraufguss gefüttert. 0,5 Liter Infusion werden in 10 Liter Wasser verdünnt und mit Pflanzen gefüttert. Aufwandmenge von 1 l pro Strauch.

Blasse Blätter von Tomaten wegen Stickstoffmangels.

Überschüssiger Stickstoff

Die Blätter an der Spitze des Busches kräuseln sich, der Rest ist sehr kräftig, von normalem Aussehen. Um überschüssigen Stickstoff zu neutralisieren, stoppen Sie alle organischen Fütterungen. Machen Sie unter den Büschen Extrakte aus Holzasche oder einem chlorfreien Kalidünger.

Überschüssiger Stickstoff kann ebenfalls schädlich sein.

Überschüssiges Zink

Es kommt nicht so oft vor, aber die Mehrheit der Sommerbewohner erkennt es nicht und verschlimmert die Situation nur. Dies geschieht unter Verletzung der Häufigkeit und Häufigkeit von Mikronährstoffdüngern. Die Blätter drehen sich und hängen wie eine Dürre.

Das Hauptzeichen eines Zinküberschusses ist das Auftreten eines violetten Farbtons im unteren Teil des Stiels (nicht höher als 20-30 cm). Um dem abzuhelfen, werden Tomaten mit organischem Material gefüttert und tragen mindestens 15-20 Tage lang keine Spurenelemente bei.

Einige Sorten haben einen genetisch bedingten violetten Farbton. Dann ist der Stiel aber gleichmäßig in dieser Farbe lackiert.

Überschüssiges Zink ist schwer zu erkennen.

Grund 5. Beschädigung des Root-Systems

Nach dem Pflanzen der Sämlinge, insbesondere im Gewächshaus, können sich die Blätter der Tomaten leicht verdrehen. Es ist in Ordnung. Das Wurzelsystem bei Setzlingen ist normalerweise weniger entwickelt als der oberirdische Teil, so dass die Blätter der Pflanzen einige Tage nach dem Pflanzen verdreht werden. Wenn sie nach 5-7 Tagen kein normales Aussehen erreicht haben, müssen die Tomaten mit Kornevin- oder Heteroauxin-Stimulanzien gegossen werden.

Versuchen Sie beim Einpflanzen von Setzlingen in den Boden, die Wurzeln der Pflanzen nicht zu beschädigen.

Oft werden die Wurzeln durch tiefes Lösen von Tomaten beschädigt. Die Blätter kräuseln sich gleichmäßig im Busch. Nachbarpflanzen sehen gesund aus. Um dem abzuhelfen, gießen Sie Tomaten mit Stimulanzien der Wurzelbildung (Kornerost, Kornevin) und Substanzen, die die Pflanzenimmunität unterstützen: Epin-Extra, Zirkon.

Grund 6. Falsche Speicherung

Das vorzeitige Entfernen von Stiefsöhnen führt zum Verdrehen von Blättern. Pasynki werden entfernt, wenn ihre Größe nicht mehr als 5-7 cm beträgt.Wenn sie bereits ausgewachsen sind, ist es für die Pflanze zu schmerzhaft. Entweder müssen Sie sie lassen oder sie über mehrere Tage hinweg allmählich entfernen.

Das Entfernen von überwachsenen Stiefkindern kann Auswirkungen auf Tomatenblätter haben.

Wenn die großen Stiefkinder und Tomaten entfernt wurden, reagierten sie darauf, indem sie die Blätter drehten. Dann können Sie die Tomaten nur noch mit Zirkon oder Epin-Extra besprühen.

Grund 7. Tomatenschädlinge

Die Weiße Fliege im Gewächshaus befällt sehr oft Tomaten in Gewächshäusern. Dies ist ein kleiner Schmetterling, der Eier auf die Unterseite der Blätter legt. Larven und Erwachsene (Schmetterlinge) ernähren sich von Pflanzensäften. Insekten scheiden ein süßes Pad aus, auf dem sich ein schwarzer Pilz ansiedelt. Das Insekt vermehrt sich sehr schnell. Sie setzt sich zuerst auf den jüngsten und zartesten Blättern der Pflanzen ab.

Vermeiden Sie große Konzentrationen von Schädlingen auf den Büschen von Tomaten.

Anzeichen einer Niederlage.

  1. Die Blätter sind deformiert und gewellt, werden dann gelb und fallen ab.
  2. Auf der unteren Seite können Insektenausscheidungen in Form von klebrigem Honigtau und kleinen weißen Schuppen - Resten von Kokons - nachgewiesen werden.
  3. Lagging Büsche in der Entwicklung.
  4. Das Auftreten von schwarzem Pilz an den Stielen und Blättern von schwarzen Flecken.

Was zu tun

Um ein Rollen der Blätter bei heißem Wetter zu verhindern, werden die Gewächshäuser über Nacht offen gelassen. Um die Temperatur zu senken, Gewächshaus pritenuyut. Im Inneren sollte eine konstante Luftzirkulation herrschen. Auch bei kaltem Wetter muss es gelüftet werden.

Grund 2. Mangel an Feuchtigkeit

Bei unzureichender Bewässerung, insbesondere in der Hitze (und in Gewächshäusern sind diese Faktoren untrennbar miteinander verbunden), verringern Tomaten auch die Verdunstungsfläche aufgrund der Verwindung der Blätter.

Es wird normalerweise empfohlen, die Tomaten einmal pro Woche zu gießen. Aber Sie müssen sich auf die Situation konzentrieren: Wenn die Tomaten auf schweren Lehmböden wachsen, wird die Bewässerung noch seltener und auf sandigen Böden alle 3-4 Tage durchgeführt.

  • Es wird empfohlen, Tomaten alle 7-10 Tage in Gewächshäusern bei einer Temperatur von 16-20 ° C zu gießen.
  • Bei einer Temperatur von 20-25 ° C alle 5 Tage
  • Bei einer Temperatur von 25-30 ° C jeden zweiten Tag
  • Über 30 ° C - täglich, aber sehr mäßig.

Dies gilt nur für Gewächshauspflanzen, für offene Böden ist eine solche Art der Bewässerung nicht geeignet, da dort die Tomaten zusätzlich gewässert werden. Bei der Auswahl eines Bewässerungsmodus sollten Sie immer die Wachstumsbedingungen auf Ihrer Website berücksichtigen.

Wenn die Blätter in Tomaten gewickelt sind, müssen Sie zuerst das Gewächshaus lüften und die Ernte gießen.

Sofort reichlich gießen, die Pflanzen sollten nicht. Es ist besser, mehrere Tage in kleinen Mengen zu gießen. Besonders zur Einhaltung eines solchen Regimes ist während der Fruchtzeit notwendig.

Grund 3. Batterieknappheit

Wenn weder Bewässerung noch Lüften geholfen haben und die Blätter verdreht geblieben sind, ist das Problem schwerwiegender als erwartet: Die Pflanzen haben nicht genügend Nährstoffe. Die Blätter kräuseln sich unterschiedlich, je nachdem welches Element knapp ist.

Phosphormangel

Die Blätter kräuseln sich und färben sich von unten lila. Phosphor ist ein Makronährstoff, dessen Tomaten in großen Mengen verbraucht werden.

Um das Phosphordefizit auszugleichen, wird die Kultur mit einem Extrakt aus Superphosphat gegossen. Für die Zubereitung wird 1 Tasse Dünger mit 1 Liter kochendem Wasser übergossen (andernfalls löst es sich nicht auf) und 12 bis 18 Stunden lang unter regelmäßigem Rühren gerührt. Die fertige Haube wird mit Wasser auf 10 Liter verdünnt und Tomaten unter die Wurzel gewässert. Die Ausbringmenge von 0,5 Liter unter die Buchse.

Sie können Asche oder Superphosphat in trockener Form herstellen, aber dann muss der Effekt 7-10 Tage länger warten.

Tomaten müssen Phosphor füttern.

Kupfermangel

Das Fehlen eines Elements ist viel seltener (insbesondere bei der Verarbeitung von Tomaten mit kupferhaltigen Präparaten gegen Krankheiten), aber sein Mangel ist kein so seltenes Phänomen, wie angenommen werden kann. Mit einem Mangel an Kupfer kräuseln sich die Ränder der Blätter nach oben. Auf den Blättern erscheinen gelbe unscharfe Flecken, die bei starkem Mangel schwärzen.

Es gibt viele Flecken und sie befinden sich zufällig auf der gesamten Blattoberfläche. Das Blatt sieht gesund aus, aber gelb und verdreht. Um das Problem zu beseitigen, werden Tomaten mit kupferhaltigen Präparaten besprüht. Mit dieser Lösung können Sie die Büsche gießen.

Sowohl das Sprühen als auch das Gießen gleichen nicht nur den Mikronährstoffmangel aus, sondern schützen Tomaten auch gut vor vielen Krankheiten.

Eine Befruchtung mit Mikroelementen ist erforderlich.

Kaliummangel

Die Blätter rollen die Röhre auf und bilden einen braunen Rand um die Ränder. Tomaten verbrauchen etwas weniger Kalium als Phosphor, daher ist es ratsam, es mit jedem Top-Dressing zuzubereiten. Bei einem ausgeprägten Mangel an Büschen wird kein chlorfreier Kalidünger zugeführt.

Das Beste für Tomaten ist Kaliumnitrat, das auch eine kleine Menge Stickstoff enthält. 1 EL. l Düngemittel werden in 10 Liter Wasser verdünnt. Die Bewässerungsrate beträgt 0,5 Liter pro Strauch.

Ein ausgezeichneter Dünger wird ein Vtyazhka der Asche sein: 100 g Asche werden in kochendes Wasser gegossen und bestehen darauf, dass man sich regelmäßig rührt. Dann wird die Lösung filtriert und Tomaten unter die Wurzel gewässert. Verbrauch von 0,5 Liter pro Busch. Wird als Ascheaufguss gesprüht, so werden der Arbeitslösung 40 g Seife als Klebstoff zugesetzt.

Solche Büsche benötigen Kalipräparate.

Stickstoffmangel

In der Regel kommt es auf armen Böden und bei groben Verstößen in der Agrartechnik zum Anbau. Ohne Stickstoff werden die Blätter gelblich und flach. Wenn der Stickstoffmangel zunimmt, fangen die Blätter an, sich zusammenzurollen, werden gelb und trocken.

Eine dringende Deckendüngung mit stickstoffhaltigem Mineraldünger ist erforderlich. Wenn nicht, werden die Tomaten mit Gülle oder Kräuteraufguss gefüttert. 0,5 Liter Infusion werden in 10 Liter Wasser verdünnt und mit Pflanzen gefüttert. Aufwandmenge von 1 l pro Strauch.

Blasse Blätter von Tomaten wegen Stickstoffmangels.

Calciummangel

Blätter drehen sich. Vertex Rot erscheint etwas früher an der Frucht. Füttern Sie Tomaten Calciumnitrat: 10 g / 10 l Wasser.

Und hier brauchen Sie eine Kalziumergänzung.

Grund 4. Düngerüberschuss

Einige Sommerbewohner, die versuchen, den maximalen Ertrag zu erzielen, produzieren so viel Dünger für Tomaten (insbesondere organische Substanzen), dass Pflanzen unter ihrem Überschuss leiden, was wiederum sehr schnell zu Krankheiten führt.

Überschüssiger Stickstoff

Die Blätter an der Spitze des Busches kräuseln sich, der Rest ist sehr kräftig, von normalem Aussehen. Um überschüssigen Stickstoff zu neutralisieren, stoppen Sie alle organischen Fütterungen. Machen Sie unter den Büschen Extrakte aus Holzasche oder einem chlorfreien Kalidünger.

Überschüssiger Stickstoff kann ebenfalls schädlich sein.

Überschüssiges Zink

Es kommt nicht so oft vor, aber die Mehrheit der Sommerbewohner erkennt es nicht und verschlimmert die Situation nur. Dies geschieht unter Verletzung der Häufigkeit und Häufigkeit von Mikronährstoffdüngern. Die Blätter drehen sich und hängen wie eine Dürre.

Das Hauptzeichen eines Zinküberschusses ist das Auftreten eines violetten Farbtons im unteren Teil des Stiels (nicht höher als 20-30 cm). Um dem abzuhelfen, werden Tomaten mit organischem Material gefüttert und tragen mindestens 15-20 Tage lang keine Spurenelemente bei.

Einige Sorten haben einen genetisch bedingten violetten Farbton. Dann ist der Stiel aber gleichmäßig in dieser Farbe gestrichen.

Überschüssiges Zink ist schwer zu erkennen.

Grund 5. Beschädigung des Root-Systems

Nach dem Einpflanzen der Sämlinge, insbesondere im Gewächshaus, können sich die Blätter der Tomaten leicht verdrehen. Es ist in Ordnung. Das Wurzelsystem bei Setzlingen ist normalerweise weniger entwickelt als der oberirdische Teil, so dass die Blätter der Pflanzen einige Tage nach dem Pflanzen verdreht werden. Wenn sie nach 5-7 Tagen kein normales Aussehen erreicht haben, müssen die Tomaten mit Kornevin- oder Heteroauxin-Stimulanzien gegossen werden.

Versuchen Sie beim Einpflanzen von Setzlingen in den Boden, die Wurzeln der Pflanzen nicht zu beschädigen.

Oft werden die Wurzeln durch tiefes Lösen von Tomaten beschädigt. Die Blätter kräuseln sich gleichmäßig im Busch. Nachbarpflanzen sehen gesund aus. Um dem abzuhelfen, gießen Sie Tomaten mit Stimulanzien der Wurzelbildung (Kornerost, Kornevin) und Substanzen, die die Pflanzenimmunität unterstützen: Epin-Extra, Zirkon.

Grund 6. Falsche Speicherung

Das vorzeitige Entfernen von Stiefsöhnen führt zum Verdrehen von Blättern. Pasynki werden entfernt, wenn ihre Größe nicht mehr als 5-7 cm beträgt.Wenn sie bereits ausgewachsen sind, ist es für die Pflanze zu schmerzhaft. Entweder müssen Sie sie lassen oder sie über mehrere Tage hinweg allmählich entfernen.

Das Entfernen von überwachsenen Stiefkindern kann Auswirkungen auf Tomatenblätter haben.

Wenn die großen Stiefkinder und Tomaten entfernt wurden, reagierten sie darauf, indem sie die Blätter drehten. Dann können Sie die Tomaten nur noch mit Zirkon oder Epin-Extra besprühen.

Grund 7. Tomatenschädlinge

Die Weiße Fliege im Gewächshaus befällt sehr oft Tomaten in Gewächshäusern. Dies ist ein kleiner Schmetterling, der Eier auf die Unterseite der Blätter legt. Larven und Erwachsene (Schmetterlinge) ernähren sich von Pflanzensäften. Insekten scheiden ein süßes Pad aus, auf dem sich ein schwarzer Pilz ansiedelt. Das Insekt vermehrt sich sehr schnell. Sie setzt sich zuerst auf den jüngsten und zartesten Blättern der Pflanzen ab.

Vermeiden Sie große Konzentrationen von Schädlingen auf den Büschen von Tomaten.

Anzeichen einer Niederlage.

  1. Die Blätter sind deformiert und gewellt, werden dann gelb und fallen ab.
  2. Auf der unteren Seite können Insektenausscheidungen in Form von klebrigem Honigtau und kleinen weißen Schuppen - Resten von Kokons - nachgewiesen werden.
  3. Lagging Büsche in der Entwicklung.
  4. Das Auftreten von schwarzem Pilz an den Stielen und Blättern von schwarzen Flecken.

Was zu tun

Wenn man die Weiße Fliege ausbreitet, ist es sehr schwierig, sie zu bekämpfen. Der Schädling vermehrt sich extrem schnell und die meisten Insektizide wirken sich nicht auf Eier und ältere Larven aus. Daher sollten bei der ersten Entdeckung eines Schädlings Sofortmaßnahmen ergriffen werden.

Beim Schütteln von mit Weiße Fliege infizierten Sträuchern entfernen sich Schmetterlinge und sind leicht zu erkennen.

  1. Verwenden Sie zum Fangen von Schmetterlingen Klebefallen, die oben auf den Büschen angebracht sind.
  2. Bei einer geringen Ausbreitung des Schädlings wird Useterm verwendet. Die Unterseite der Blätter wird besprüht. Dieses biologische Produkt und Tomaten können 2 Tage nach der Verarbeitung entfernt werden. Das Sprühen wird wiederholt mit einem Intervall von 3-5 Tagen durchgeführt, um die neu aufgetauchten Individuen zu zerstören, da das Präparat nicht auf die Eier einwirkt. Bei strikter Einhaltung der Behandlungsintervalle kann die Anzahl der Schädlinge deutlich reduziert werden.
  3. Gleichzeitig mit Fitoverm werden Tomaten mit Fitosporin oder Alirin-B besprüht, um schwarzen Pilzen vorzubeugen und sie zu beseitigen.
  4. Im Falle einer massiven Infektion von Tomaten mit einem Schädling entfernen sie alle Früchte in der Phase der technischen Reife und die Büsche werden mit Aktara behandelt. Die Behandlungen werden an der Unterseite der Blätter mindestens 3-4 Mal im Abstand von 4-7 Tagen durchgeführt. Nach dem Sprühen sollten die Tomaten 20 Tage lang nicht gegessen werden.

Die Gründe, warum sich die Blätter kräuseln und wie man kämpft

Schauen Sie sich die Tomatenbüsche genau an. Die Blätter sind ein- oder ausgeknickt. Darauf aufbauend müssen Sie nach den Ursachen des Problems suchen. Sie sind in ansteckende und nicht ansteckende unterteilt.

Erfahrungsgemäß sind die Blätter bei einigen Tomatensorten immer leicht gewellt. Wenn sie immer dünn waren, leicht nach unten gehängt und leicht nach unten gedreht, dann ist dies höchstwahrscheinlich ein Merkmal der Sorte. Ein markantes Beispiel dafür sind Kirschtomaten. In diesem Fall gibt es natürlich keinen Grund zur Aufregung.

Tomatenbakteriose-Infektion

Das erste Symptom einer Infektionskrankheit ist das Verdrehen aller Blätter der Pflanze nach oben. Ferner werden die Blätter an der Spitze des Busches flach und verlieren den Turgor, die Blüten werden auch klein und farblos und der Eierstock wird nicht aus ihnen gebildet.

Bei der Bakteriose in Tomaten kräuseln sich nicht nur die Blätter, sondern auch die Blüten

Die Krankheit kann mit infiziertem Saatgut übertragen werden. Auch seine Träger sind:

Entfernen Sie erkrankte Pflanzen, da eine Bakteriose-Behandlung nicht vorgesehen ist. Dekontaminieren Sie nach der Ernte den Boden im Garten: Verschütten Sie ihn mit Pharmaiodus gemäß den Anweisungen auf der Verpackung und säen Sie ihn mit Gründünger. Dies können sein:

Wintergrasgetreide, das in Ihrer Region zur Aussaat verwendet wird, weist gute Graswurzeleigenschaften auf.

Mangel an Feuchtigkeit

Lang anhaltende Dürre ist die häufigste nicht-bakterielle Ursache für Blattkräuselungen. Bei Mangel an Feuchtigkeit besteht die Aufgabe der Anlage darin, die Menge der verdampften Flüssigkeit zu reduzieren. Um die Verdunstungsfläche zu verringern, kräuseln sich die Büsche.

Um das Problem zu lösen, gießen Sie die Beete selten, aber reichlich mit Tomaten. Genug für 1 Eimer Wasser unter jedem Busch 1-2 mal in 7 Tagen.

Stellen Sie sicher, dass der Boden im Gartenbeet immer ausreichend angefeuchtet ist.

Übermäßige Feuchtigkeit

Übermäßige Bodenfeuchtigkeit führt auch dazu, dass sich die Blätter verdrehen, diesmal nicht.

Wenn sich Tomaten im Gewächshaus befinden, stellen Sie das Gießen vorübergehend ein. Installieren Sie auf offenem Boden ein Foliendach über dem Bett, damit bei Regen keine Feuchtigkeit in die Büsche eindringen kann.

Die beste Option wäre die Prävention. Lockern Sie regelmäßig den Boden um die Büsche, damit er nicht übersehen wird. Überschüssige Feuchtigkeit wird einfach aufgenommen und die Wurzeln atmen leichter.

Übermäßige Feuchtigkeit kann auch Blattprobleme verursachen.

Hohe Lufttemperatur

Bei heißem Wetter, sowohl im Gewächshaus als auch im Freien, erreicht die Temperatur 35 ° C. Von diesem werden Blätter entlang der Mittelader gefaltet. Nachts, wenn die Temperatur sinkt, entspannen sie sich.

Чтобы растения справлялись с жарой, устраивайте в теплице сквозняки для проветривания на 2–3 часа в середине дня. Открытым грядкам поможет толстый слой мульчи из органики и притенение укрывными материалами.

Большое количество азотных удобрений

Закручивание верхних листьев «в кольцо» свидетельствует о том, что в почве слишком много:

  • свежего навоза,
  • травяного настоя,
  • Infusion von Hühnermist
  • Harnstoff.

Gleichzeitig werden die Blätter spröde und der Stängel wird dicker.

Beseitigen Sie Fütterungen, die Stickstoff enthalten können. Zum Ausgleich der Nährstoffe können Sie die Büsche mit Kaliummonophosphat (1 TL pro 10 Liter Wasser) füttern. Diese Fütterung wird einmal durchgeführt und nur bei Bedarf nach 2 Wochen wiederholt.

Wichtige Spurenelemente und deren Mangel

Tomaten brauchen dringend Phosphor und Kalium, besonders während der Fruchtbildung.

  1. Bei einem Mangel an Phosphor im Boden werden die Blätter eingewickelt, entfernen sich in einem spitzen Winkel vom Stängel und werden dunkelgrün mit einem violetten Schimmer. Lila Blattfarbe - ein Zeichen für Phosphormangel
  2. Ein Mangel an Kalium führt dazu, dass sich die Blätter von den Rändern in die Mitte kräuseln, die jungen Blätter sich kräuseln und bei reifen Tomaten leichte Flecken auftreten können.

In diesem Fall hilft eine einmalige Anwendung von Asche im Boden (1 Tasse pro 1 m 2 Beet) unter Lockerung. Tomaten reagieren gut auf Mineraldünger - Kaliumnitrat und Superphosphat.

Falsche Inszenierung

Das Entfernen der Blätter stellt für die Pflanze oft eine große Belastung dar, insbesondere wenn Sie viele große Triebe gleichzeitig entfernen. Dadurch verdreht die Pflanze nicht nur das Laub, sondern auch die Blüten fallen ab.

Richtig und rechtzeitig pasynkovanie sparen Sie viele Probleme mit Tomaten

Um Stress für Tomaten zu vermeiden, hilft die Blattfütterung, bei der Biostimulanzien (Biolan, Stimpo, Regoplant) oder komplexe Düngemittel (Calciumnitrat, Magnesiumsulfat, Kaliummonophosphat, Kemira Lux, Lösung usw.) gemäß den Anweisungen auf der Packung verwendet werden können. Eine effektivere Methode ist jedoch die rechtzeitige und korrekt durchgeführte Pasynkovanie.

Schädlingsschaden

Weiße Fliegen, die auf der Innenseite des Blatttellers leben, saugen rote Spinnmilben oder Blattläuse aus der Pflanze, was zur Gelbfärbung der Blätter und schließlich zu Flecken auf ihnen und zum Austrocknen führt.

Das Auftreten von Insektenschädlingen auf den Blättern kann zum Absterben der Pflanze führen.

Verwenden Sie die folgenden Medikamente, um Schädlinge loszuwerden:

Es gibt noch einen anderen guten Weg. Behandeln Sie die Tomaten zunächst mit Topas in einer Menge von 2 ml pro 10 l Wasser. Tragen Sie nach einer Woche das kupferhaltige Zweikomponenten-Medikament Ordan auf, wobei Sie 25 g der Substanz pro 5 Liter Wasser einnehmen.

Übertretung der Temperatur

An heißen Tagen, wenn der trockene Wind lange weht, kräuseln sich die Blätter der Tomaten nach innen. Durch das Verdrehen reduziert die Pflanze den Bereich, aus dem Feuchtigkeit verdunstet. Abends nehmen die verdrehten Blätter die übliche Form an und während der Nacht wird die fehlende Feuchtigkeit aus dem Tau entfernt, was das Gleichgewicht erhöht. Was tun, wenn es lange Zeit heiß und trocken ist und sich die Blätter der Tomaten kräuseln? Der beste Weg ist, die Pflanze zu priten und dabei das Laub nicht zu verdrehen.

Sie können die folgenden Materialien während der heißen Stunden auf Tomaten werfen:

Es wird nicht empfohlen, die Pflanze in der Sonne zu gießen, da die Blätter durch Wassertropfen verbrannt werden können. Eine gute Möglichkeit, dem beschriebenen Grund für das Verdrehen entgegenzuwirken, ist das Mulchen des Bodens auf Tomatenbeeten. Was tun, wenn die Pflanze nicht bequem genug ist? Sie können die Wurzeln mit ein paar Zentimetern geschnittenem Gras kühlen.

Feuchtigkeitsstörung

Ein häufiger Grund, warum sich Tomatenblätter kräuseln, ist eine geringe Menge oder ein Überschuss an Feuchtigkeit. Einige Gärtner behandeln das Gießen nicht mit gebührender Aufmerksamkeit und hoffen, dass der Regen den Feuchtigkeitsmangel ausgleicht. Andere gießen nicht oft genug oder in kleinen Mengen. Mit etwas Wasser dringt die Feuchtigkeit nur wenige Zentimeter in den Boden ein und gelangt nicht bis unter die Wurzeln.

Das Gießen von Tomaten ist einmal in drei Tagen erforderlich, wenn die Beete nicht grasgeschützt sind, und einmal in 7 Tagen auf Mulchbeeten. Jeder Tomatenstrauch sollte einen Eimer Wasser haben. Es ist nicht notwendig, alles auf einmal zu gießen, sondern in Portionen, damit das gesamte Wasser zu seinem beabsichtigten Zweck - zum Rhizom - eindringt.

Der Grund dafür, dass sich das Blatt im Inneren kräuselt, ist ein Feuchtigkeitsüberschuss. Bei übermäßiger Feuchtigkeit werden die Blätter der Tomaten eingewickelt. Das Wurzelsystem von Pflanzen kann in der Zeit langer Regenfälle ersticken, insbesondere wenn die Tomaten in Lehmböden wachsen, in denen das Wasser nicht sehr schnell tief in den Boden eindringt. Wenn während der Landung von Pflanzen die Löcher mit loser Erde gefüllt werden, kann dieses Missgeschick vermieden werden. Zur Entfernung von Feuchtigkeit aus den Wurzeln können Rillen angebracht werden.

Insektenschädlinge

Die Ursachen der Blattkräuselung ergänzen die Schädigung der Blätter von Tomaten durch schädliche Insekten (Blattläuse, Weiße Fliege), die ihren Saft saugen, was dazu führt, dass sich die Blätter an der Tomate kräuseln. Tomaten Blätter begradigt, wenn die Zeit zur Rettung von Schädlingen beginnen. Wenn die Blätter gelb werden, Flecken und Beschädigungen auftreten, müssen Sie die Blätter mit vorgefertigten Zubereitungen besprühen oder den Aufguss aus Zwiebelschale, Schöllkraut und Holzasche verwenden.

Die Verwendung von Chemikalien beim Erscheinen von wachsenden Früchten ist unerwünscht, da Tomaten dazu neigen, giftige Substanzen anzusammeln.

Wenn sich die Blätter aufgrund von Schädlingen auf einer Tomate kräuseln, können Sie die folgenden Infusionen verwenden:

  1. Infusion von Holzasche. 2 EL. Gießen Sie die Asche in einen Eimer Wasser, mischen Sie sie mit 100 Gramm Waschmittel und lassen Sie sie 24 Stunden lang stehen. Dann sprühen Sie die Tomaten.
  2. Die Blätter werden Blattläuse vor dem Abkochen von Zwiebelschalen bewahren, von denen Sie 200 Gramm benötigen, um einen Eimer mit warmem Wasser zu gießen und 12-15 Stunden zu bestehen.
  3. Während der Blütezeit von Celandine müssen Sie 4 kg der Pflanze einnehmen und 2 Tage in einem Eimer Wasser bestehen. Ein solches Medikament kann Raupen, Larven und Blattläuse entfernen.

Kulturkrankheiten

Das Laub von Tomaten kann sich kräuseln, da es durch bakterielle Erkrankungen beeinträchtigt wird. Es gibt mehr als 20 Arten von Krankheitserregern der Bakteriose. Bakterienkrebs ist weit verbreitet, verursacht ein Verwelken der Triebe, vergilbt das Laub um den Rand und verdreht es. Früchte werden fleckig - zuerst weiß, dann gelblich. Die Pflanze stirbt durchschnittlich 2 Monate nach Infektion. In Zeiten anhaltenden Regens breitet sich Krebs extrem weit aus, da eine Luftfeuchtigkeit von über 80% seine Entwicklung begünstigt.

Die Blätter einer Tomate kräuseln sich auch aufgrund einer Krankheit, die junge Pflanzen befällt, wie z. B. durch Samen übertragene schwarze Flecken. Im Falle einer Fleckigkeit erscheinen dunkle Flecken auf der Frucht, später kann man sehen, dass sich viele Blätter verdreht und getrocknet haben.

Bakterienkrebs und schwarzer Fleck sind nicht die einzigen Krankheiten.Der Grund ist etwas seltener, aber destruktiv - Bakterienflecken (Mottling). Bei niedrigen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit im zeitigen Frühjahr ist das Pflanzen von Tomaten aufgrund der Wahrscheinlichkeit einer Infektion mit dieser bakteriellen Krankheit besonders gefährlich. Die Blätter verdrehen sich im Verlauf des Flusses, die Blüten trocknen aus und fallen nach unten.

Pflanzen durch folgende Maßnahmen schützen:

  • Verwendung bakterienresistenter Sorten,
  • rechtzeitige Unkrautbekämpfung, deren Samen eine Infektion tolerieren können,
  • systematische Entfernung von befallenen Früchten,
  • vor dem Einpflanzen von Pflanzgut vorsichtig von der Bodenoberfläche entfernen,
  • Desinfektion der Betten mit einer Lösung von Kaliumpermanganat, die die Bakterien zerstört, die Tomaten abtöten.

Die bakteriellen Ursachen für das Kräuseln von Blättern sind schwerwiegend. Es ist schwierig, die Früchte einer Tomate zu heilen. Wenn die Lösung von Kaliumpermanganat (Sie können es mit einer Lösung von Harnstoff mischen) kein positives Ergebnis liefert, müssen infizierte Pflanzen zerstört werden.

Mangel oder Düngerüberschuss

Warum rollen Tomaten Blätter auf, wenn alle Bedingungen für ein günstiges Wachstum erfüllt sind?

  • Tomaten können Nährstoffmangel haben.
  • Die grüne Farbe geht verloren, das Pflanzenwachstum ist verzögert, das Laub ist gefaltet - dies sind Anzeichen für einen Stickstoffmangel.
  • Wenn die Blätter grau, faltig, gelblich und spröde werden, fehlt Kalium.
  • Bei Kalziummangel werden die unteren Blätter blass, wenn nicht genug Bor vorhanden ist, verfärbt sich der Stängel schwarz.
  • Möglicher Mangel an Magnesium, Mangan, Kupfer, der die Tomaten deprimiert. Auf ihnen bilden sich keine Blüten, in den Blättern entwickelt sich eine Nekrose.

Nachdem die charakteristischen Merkmale aufgrund des Nährstoffmangels festgestellt wurden, ist es wichtig, den Tomaten Soforthilfe zu leisten und sie so schnell wie möglich zu füttern. Es ist vorzuziehen, die Blattfütterung durchzuführen, die aus dem Versprühen von Nährstofflösungen besteht. Es ist wichtig, die zulässige Konzentration der Lösung zu beachten. Salpeter, Borsäure, Mangan-, Zink-, Kupfersulfat- und Aschelösungen werden zur Deckbeizung verwendet.

Warum kräuseln sich Blätter auf Tomaten, wenn es genug Futter gibt? Ein Überangebot an Düngemitteln kann auch dazu führen, dass sich die Blätter kräuseln, um die Photosynthese zu verringern. Chemische Dämpfe können die Blätter und Stängel von Tomaten verbrennen. Um die Konzentration von Düngemitteln zu verringern, müssen Sie die Pflanzen reichlich gießen und die oberste Bodenschicht abwaschen. Sie müssen sicherstellen, dass das Wasser nicht am Boden der Büsche staut, da sonst die Tomaten unter zu viel Feuchtigkeit leiden.

Falsches Kneifen

Tomaten sind sehr anspruchsvolle Pflanzen und können ihr Wachstum verlangsamen und sich verschlechtern, auch wenn all diese Gründe fehlen.

Der Grund kann falsches Einklemmen oder Einklemmen sein.

Der Prozess besteht darin, einzelne Zweige zu beschneiden und Schritte zu entfernen. Vorsicht ist geboten, denn wenn Sie mehr als 2 Blätter pro Woche schneiden, kann sich der Rest kräuseln, da die Masse, die übermäßig viele Zweige und Blätter abschneidet, das Gleichgewicht zwischen dem Rhizom und dem äußeren Teil der Tomate stört. Zu früh kann auch weh tun, weniger als 3 Wochen nach dem Pflanzen, Kneifen und Kneifen von Pflanzen.

Sie können nur Stiefkinder entfernen, die 7-8 cm groß sind, ohne zu vergessen, dass an der Basis des Stiels ein etwa 1 cm langer Stumpf zurückbleibt. Dies ist eine Garantie dafür, dass an dieser Stelle die Flucht nicht mehr wächst. Wenn Sie systematisch alle Stiefkinder entfernen, erhalten Sie einen Busch von 1 Stiel.

Sie können die Kraft des Wurzelsystems einer Tomate steigern, indem Sie die einzelnen Triebe in die Rillen legen und dort vergraben, sodass nur die Oberseiten über der Oberfläche verbleiben.

Wurzelsystem Schaden

Bei der Verpflanzung von Tomatensämlingen aus Töpfen im Garten kommt es vor, dass durch Unachtsamkeit bestimmte Teile der Pflanzenwurzeln verdorben werden. Warum färben sich Tomaten dadurch gelb und verdrehen die Blätter? Während die Regeneration geschädigter Wurzelbereiche stattfindet, wird die Tomate nicht ausreichend ernährt, so dass die Folgen dieselben sind wie bei hungernden Pflanzen. Mit der Zeit wird das Rhizom wiederhergestellt, die Pflanze überlebt und das Verdrehen der Blätter hört auf.

Es ist wichtig zu wissen, dass einige Tomatensorten ein charakteristisches Merkmal aufweisen - ihre Blätter drehen sich nicht aufgrund von Krankheiten oder widrigen Bedingungen, sondern werden von der Natur umhüllt. Unter ihnen sind solche Sorten wie Honigtropfen, Fatima, Kirschtomaten.

Grund 8. Merkmale der Sorte

Bei einigen Tomatensorten ist die Blattlocke ein genetisches Merkmal. Grundsätzlich sind Kirschen und kleinfruchtige Tomatensorten dafür anfällig.

Es gibt auch solche Tomaten.

In der Regel wird in diesem Fall die Lamina zu einem „Hühnerfuß“ verdreht. Bei einigen Sorten können sich die Blätter jedoch nach oben kräuseln. In diesem Fall muss nichts unternommen werden. Weder das Anziehen von oben noch das Wässern oder Lüften helfen hier. Dies ist nur ein Merkmal der Marke.

Fazit

Wenn die Blätter der Tomaten im ganzen Gewächshaus massiv eingerollt sind, ist dies entweder ein Verstoß gegen das Temperaturregime oder ein Mangel an Feuchtigkeit.

Wenn sich die Blätter nur an einzelnen Büschen kräuseln, ist es höchstwahrscheinlich ein Mangel an Nährstoffen. In diesem Fall drehen sie sich allmählich, zuerst an einer Pflanze, dann an der zweiten, dritten usw.

Zuerst untersuchen sie diese Büsche sorgfältig und düngen sie dann an einem von ihnen mit den erforderlichen Düngemitteln. Wenn die angewandten Maßnahmen zu einem Ergebnis führten, werden die übrigen Pflanzen gefüttert. Wenn es kein Ergebnis gibt, fahren Sie mit der Auswahl des gewünschten Düngers fort, bis eine positive Antwort eingeht. Erst nach positiver Reaktion auf die Fütterung werden alle anderen Tomaten mit dem gleichen Dünger gefüttert.

Es wird nicht empfohlen, alle Büsche sofort mit verdrehten Blättern zu füttern, da Sie sonst viel Schaden anrichten können.

Wenn keine Maßnahmen geholfen haben, die Pflanzen gesund sind, keine Schädlinge vorhanden sind, sie blühen und Früchte tragen, ist es besser, sie in Ruhe zu lassen. Anscheinend ist dies ein Merkmal dieser Pflanze, nichts kann ihm helfen.

Bakteriose, Mosaik und Weichheit von Tomatenblättern - Behandlung und Vorbeugung

Bakteriose (lat. Bakteriose), Mosaik (lat. Mosaikvirus), gelockte Tomatenblätter (lat. Chino del Tomate-Virus): Erkrankungen der Tomaten, Verdrehen der Blätter, bei denen - eines der Hauptmerkmale für Pflanzenschäden.

Bakteriose ist eine Pilzkrankheit. Es provoziert, dass sich das Blatt nach außen kräuselt. An den oberen Zweigen der Pflanze nehmen Blätter und Stiele ab und verlieren ihre Farbe. Virusschäden können die gleiche Wirkung auf die Pflanze haben.

Krankheiten von Tomaten, Blattkräuseln - Mosaikfoto

Es stellt sich die Frage, wie man die Tomaten wässert, damit sich die Blätter der Nachbarpflanzen nicht kräuseln. Leider können die betroffenen Pflanzen nicht mehr gerettet werden, sie werden aus der Wurzel entfernt und verbrannt. Um die Ausbreitung von Infektionen zu verhindern, werden benachbarte Sträucher mit Avixil behandelt und der Boden mit Pharmaiodus desinfiziert. Senf wird als Gründüngung anstelle von erkrankten Pflanzen gepflanzt.

Um die Ausbreitung von Viruskrankheiten zu verhindern, sollten Tomaten regelmäßig mit Insektiziden gegen Schädlinge behandelt werden, die sie übertragen.

Temperatur und Belüftung

Die Blätter können sich bei starker Abnahme oder Zunahme der Temperatur (wenn der Unterschied zwischen Tag und Nacht mindestens 5 Grad beträgt) sowie bei erhöhter Luftfeuchtigkeit während der Nacht verdrehen.

Bei schlechter Belüftung können Tomaten im Gewächshaus der Krankheit betroffen sein: Das Verdrehen der Blätter ist eines der Anzeichen für ein falsch gewähltes Regime. Bei hohen Temperaturen lösen sich die Nährstoffe auf und werden schlecht aufgenommen. Daher ist es wichtig, dass das Gewächshaus regelmäßig belüftet wird.

Im Freiland bei Temperaturen über 30 Grad Celsius muss der Boden gemulcht und die Pflanzen durch ein Abdeckmaterial vor der Sonne geschützt werden. Nach Sonnenuntergang können die Blätter mit einer leicht rosa Lösung von Mangan oder Harnstoff (1,5 Esslöffel pro 10 Liter Wasser) besprüht werden.

Maskierung

Eine übermäßige Lagerung kann zur Entstehung einer Tomatenkrankheit führen: Das Verdrehen von Blättern und das Abfallen von Stielen sind die primären Anzeichen für Stress in einer Pflanze. Um die Auswirkungen auf den Strauch beim Kneifen zu verringern, werden ihm Biostimulanzien zugeführt: Epin, Heteroauxin, Radifarm oder komplexes granuliertes Düngemittel.

Füttern Sie die Tomaten nach dem Strohhalm, um ein Kräuseln der Blätter zu vermeiden.

Verstärkte Bewässerung und übermäßige Trockenheit können zur Verrottung des Wurzelsystems und zum Verdrehen der Blattplatte führen (das Blatt wird in Form eines Bootes entlang der Achse verdreht). Bei längerem Niederschlag über den Betten wird ein Foliendach hergestellt, und wenn es übermäßig bewässert wird, wird es vollständig gestoppt.

Es ist wichtig, die Bröckeligkeit und Durchlässigkeit des Bodens ständig zu überwachen, damit die Feuchtigkeit schneller austritt. Das Gießen von Gemüse sollte moderat sein - nicht mehr als einmal pro Woche.

Die Hauptschädlinge von Tomaten: Weiße Fliege, Blattlaus, rote Spinnmilbe - tragen nicht nur Virus- und Pilzkrankheiten, sondern saugen auch Säfte. Durch die Schwächung einer Pflanze können sich die Tomatenblätter kräuseln. In diesem Fall hilft die Behandlung nicht mehr. Daher wird empfohlen, die Pflanzen durch regelmäßige Behandlung mit Insektiziden zu schützen.

Phosphormangel

Wenn sich die Blätter schwarz verfärben und der Teller nach innen gedreht ist, ist ein Mangel an Phosphor zu vermuten. Eine Düngung ist erforderlich: 1 Tasse Superphosphat wird mit 5 Litern kochendem Wasser gegossen, 24 Stunden lang hineingegossen und mit warmem Wasser auf ein Volumen von 10 Litern verdünnt. Zum Gießen eines Busches mit 0,5 Liter Infusion.

Blätter von Tomaten mit einem Mangel an Phosphor kräuseln

Kaliummangel

Ein Mangel an Kalium im Boden kann die Blätter von Tomaten kräuseln und die Behandlung kann beginnen, wenn ein zusätzliches Symptom festgestellt wird - leichte Flecken auf reifen Tomaten. Es ist notwendig, Kaliumnitrat (1 Esslöffel für 10 l Eimer) zuzubereiten und mit einer Geschwindigkeit von 0,5 l pro 1 Pflanze zu gießen. Alternativ können Sie ein Glas Holzasche für 1 Busch verwenden - wird auf den angefeuchteten Boden aufgetragen.

Stickstoffüberladung

Wenn das Blech beim Verdrehen eine ringförmige Form annimmt, erhöht die Pflanze ihre grüne Masse und ihr Stängel wird dicker - dies deutet auf einen Überschuss an Stickstoff hin. Der Grund kann das Einbringen einer großen Anzahl von Vogelkot oder Frischmist in den Boden sein. Um die Folgen zu beseitigen, müssen Tomaten viel Wasser in einer Menge von bis zu 10 Litern pro Strauch oder Holzasche einfüllen.

Das Verdrehen der Blätter einiger Tomatensorten ist die Norm

Kirsche, japanische Krabbe, Fatima, Honigtropfen - für diese Sorten wird das normale Verdrehen der Blätter in Tomaten als nicht erforderlich angesehen. Eine Behandlung ist nicht erforderlich. Hierbei handelt es sich hauptsächlich um große Sorten mit dünnen Blattplatten mit gezackten Kanten, die nach außen gefaltet sind. Bei gleichem Verhalten der Blätter wird das Fehlen von Trockenheit, Sprödigkeit und Abszissionstorsion als Variante der normalen Entwicklung angesehen.

Verdrehen von Kirschtomaten

С появлением новых, устойчивых сортов: Харизма, Вологда, Урал, Аляска, Жар-Птица - все реже поражают томаты болезни, скручивание листьев в основном проявляется по причине переизбытка, или недостатка влаги и удобрений, загущенной посадки, и других нарушениях при выращивании.

Pin
Send
Share
Send
Send