Gartenblumen, Pflanzen und Sträucher

Anbau von Alstroemeria zu Hause: Pflanzen, Vermehrung, Gießen

Pin
Send
Share
Send
Send


Alstroemeria ist ein bisschen wie eine Lilie. Ich baue es seit mehr als drei Jahren an. Die dekorative Kultur stellt keine hohen Anforderungen an den Boden, dies ist ihr Vorteil.

Alstroemeria - eine echte Gartendekoration! Ich habe diese Blume getrennt von anderen platziert. In diesem Artikel möchte ich die Geheimnisse der wachsenden Alstroemerie teilen. Die ganze Schönheit der Pflanze ist auf dem Foto zu sehen.

Wachsende Sämlinge

Um schnell wunderschöne Blumen zu bekommen, müssen Sie Setzlinge züchten. Wenn Sie Samen im Freiland säen, keimen sie 2 Jahre. Zu Hause keimen die Samen in 20 Tagen. Sämlinge wachsen ist einfach. Thema Saatgutschichtung. Stellen Sie sie nach dem Kauf auf das Regal des Kühlschranks, entfernen Sie sie nach 3 Tagen und säen Sie sie in Töpfe.

Bereiten Sie eine fruchtbare Bodenmischung vor, begraben Sie die Samen um 1,5 cm. Um die Sämlinge schneller zu bekommen, bedecken Sie die Töpfe mit Dosen. Samen keimen gut bei einer Temperatur von + 18 Grad.

Für diejenigen, die nicht mit einer Transplantation herumspielen möchten, empfehle ich die Aussaat von Alstromeria in kompakten Töpfen (Torf-Tabletten sind sehr beliebt).

Bei günstigem Pflanzgut erscheinen die Triebe nach 3 Wochen. Ich rate Ihnen, sie mäßig zu gießen.

Düngen Sie die Sämlinge vor dem Pflanzen im Freiland mit einer 20-prozentigen Königskerzenlösung. Fügen Sie das Werkzeug hinzu, wenn die Pflanzen eine verstärkte Packungsbeilage bilden.

Die zweite Fütterung erfolgt nach 30 Tagen. Nehmen Sie 5 g Superphosphat, 2 g Nitrat und 2 g Kaliumsulfat und gelöst in 1 Liter Wasser. Sämlinge in der gemeinsamen Box erfordern Picks.

Vor dem Einpflanzen in den Boden empfehle ich, sie auszuhärten. Dank dieses Verfahrens wird die Immunität zukünftiger Pflanzen gestärkt. Nehmen Sie im Frühjahr, wenn das Wetter im Hof ​​warm ist, Sämlinge in den Garten.

Verbringen Sie den dritten Verband nach 20 Tagen (verwenden Sie die gleiche Zusammensetzung). Das Züchten von Sämlingen ist eine sehr effektive Art zu züchten. Pflanzen Sie Alstromeria, wenn das Wetter warm ist. Denken Sie daran, dass Fröste für junge Pflanzen zerstörerisch sind. Na ja, wenn sich der Boden auf + 20 Grad erwärmt.

Anforderungen an Boden, Lockerung, Ausbringung anderer Düngemittel

Die Blüte wurzelt im offenen, sonnigen Bereich. Entfernen Sie vor dem Pflanzen das Unkraut und bereichern Sie gegebenenfalls die Bodenzusammensetzung. Alstroemeria fühlt sich in lockeren, neutralen, fruchtbaren Böden gut an. Sie können eine Pflanze in einen sandigen, tonigen Boden pflanzen.

Achten Sie darauf, den Boden zu lockern, damit die Wurzeln mehr Luft bekommen. Am Tag vor dem Pflanzen Kompost herstellen. Ich rate Ihnen, die Setzlinge in einem Abstand von 40 cm zu platzieren. Die Größe der Löcher sollte 30 cm betragen. Stellen Sie sicher, dass das Wurzelsystem nicht verkrampft ist.

Wenn eine große Sorte zum Pflanzen ausgewählt wird, erhöhen Sie die Größe der Vertiefungen und den Abstand zwischen den Exemplaren. Damit die Pflanze länger Feuchtigkeit bekommt, legen Sie die Drainage am Boden der Gruben ab. Ich empfehle gebrochenen Schutt zu verwenden, aber wenn es keinen gibt, lege Claydite.

Lege den Kompost auf eine Schicht von 7 cm und pflanze die Sämlinge mit einer erdigen Scholle. Entfernen Sie keine jungen Pflanzen, wenn Torfböden verwendet werden. Füllen Sie das Loch mit Erde, drücken Sie es vorsichtig zusammen und geben Sie dann Wasser hinzu.

Gießen, Gartenpflege

Ich rate Ihnen, den Busch regelmäßig, aber mäßig zu gießen. Alstroemeria blüht gut, wenn Sie den Boden regelmäßig lockern und füttern. Entfernen Sie das Unkraut rechtzeitig, da es das Wachstum von Zierpflanzen stört. Wenn Sie feststellen, dass Alstroemeria von Schädlingen befallen wird, verwenden Sie Insektizide.

Mulchen Sie den Boden, wenn die Lufttemperatur + 23 Grad erreicht. Die Pflanze kann intensiv Wurzeln schlagen, bildet aber nur wenige Blüten - das ist ihr Nachteil.

Wenn Sie möchten, dass Alstroemeria lange blüht, müssen Sie unbedingt mit Sägemehl, Torf oder Rinde murren. Dank Mulch bekommt die Pflanze länger Feuchtigkeit. Lockern Sie den Boden vorsichtig und berühren Sie nicht die zerbrechlichen Wurzeln.

Wenn die Pflanze zu blühen beginnt, entfernen Sie die welken Blüten. Erfahrene Gärtner raten zum Ausdünnen der Büsche: Schneiden Sie geschwächte und nach innen wachsende Äste ab.

Bei mäßiger Luftfeuchtigkeit eine Blume 1 Mal in 7 Tagen gießen. Bei Trockenheit 2 mal pro Woche Wasser hinzufügen.

Der Boden sollte immer leicht hydratisiert sein, aber schlecht, wenn die Wurzeln unter übermäßiger Feuchtigkeit leiden. Wenn die Pflanze zu oft gewässert wird, beginnt das Wurzelsystem zu faulen und der Strauch stirbt ab. Die Pflanze, der Feuchtigkeit fehlt, wird stumpf und verliert ihre dekorative Wirkung. Nachdem Sie Wasser hinzugefügt haben, lösen Sie den Bereich und entfernen Sie jedes Unkraut.

Der Strauch braucht Dünger. Ich rate Ihnen, zwischen organischen und mineralischen Verbindungen zu wechseln. Wenn Sie Alstroemeria rechtzeitig füttern, wird es für eine lange Zeit blühen. Wenn die Pflanze die grüne Masse aktiv erhöht, müssen Sie Stickstoffzusätze herstellen und während der Knospenbildung - Präparate mit Phosphor. Alstroemeria nimmt Holzasche positiv wahr.

Wie man eine Zierpflanze vermehrt

Sie können nicht nur Samen und Setzlinge, sondern auch Rhizome verwenden. Nach der Blüte den Strauch schrubben und die Wurzeln in mehrere Teile teilen. Wählen Sie das größte Delenki und bereiten Sie die Gruben mit einer Tiefe von 7 cm vor.

Vor dem Pflanzen werden die Schnitte mit zerkleinerter Kohle bearbeitet. Miniaturpflanzen werden am besten auf der Fensterbank gehalten. Ich stelle fest, dass die Teilung des Rhizoms eine wirksame Art der Reproduktion darstellt. Dank ihm bewahrt Alstroemeria die Sortenqualität.

Vorbereitung auf den Winter

Strauch blüht etwa zwei Monate. Wenn die Blumen welken, müssen Sie sie an der Basis sorgfältig schneiden. Anfang November die Zweige auf 25 cm kürzen.

Führen Sie das Mulchen durch mit:

Laubdecke schützt Sträucher vor dem Einfrieren. Die Vorteile von Alstroemeria sind, dass es resistent gegen Krankheiten ist, aber wenn es nicht richtig gepflegt wird, zeigt es Anzeichen von Graufäule.

Die Pflanze ist mit einer leichten serösen Blüte bedeckt. Suchen Sie nach Graufäule, entfernen Sie die betroffenen Stellen und wenden Sie dann Fungizide an (Vorbereitungen sollten im Boden getroffen werden).

Wenn einzelne Exemplare stark betroffen sind, müssen sie entfernt werden, da sich die Krankheit sonst auf andere Kulturen ausbreitet. Manchmal wird Alstroemeria von Zecken befallen. Akarizide sind bei der Bekämpfung solcher Schädlinge wirksam. Wenn der Strauch von Raupen befallen wird, sollten Insektizide eingesetzt werden. Sie können das Universalpräparat Actellic verwenden.

Die Pflege einer Gartenfrucht ist ganz einfach. Die Hauptsache ist, Schädlinge zu bekämpfen und mäßig Wasser zu bringen. Das Wurzelsystem sollte nicht verrotten dürfen. Pflanzen Sie Alstromeria bei warmem Wetter im Freiland!

Wachsende Alstroemeria zu Hause

Die Familie, zu der diese Pflanze gehört, besteht aus mehr als 200 Arten. Alstroemeria ist eine krautige Pflanze. Es unterscheidet sich im aufrechten flexiblen Stamm- und Knollenwurzelsystem.

Alstroemeria Blumen sind sehr schön. Sie erreichen einen Durchmesser von ca. 6 cm. Sie können eine andere Farbe haben, die von blassgelb über rosa bis hin zu lila und rot reicht. Auf jedem Blütenblatt sind dünne dunkle Streifen zu sehen.

Südamerika ist eine ziemlich warme Region, aus der diese Pflanze stammt, daher benötigen Blumen angemessene Bedingungen.

Die Beleuchtung ist ein wichtiger Bestandteil der Pflege. Es ist logisch anzunehmen, dass Alstroemeria Licht und Wärme bevorzugt. Ein Topf mit Samen ist besser auf der Südseite zu stellen.

Um Alstroemeria keine Verbrennungen zu bekommen, sollte es im Sommer in den Schatten gestellt werden.

Leuchtstofflampen können Ihnen dabei helfen, das richtige Licht für das Wachstum von Blumen zu schaffen. Wenn Sie möchten, dass Alstroemeria lange blüht, sollte der helle Tag dafür ungefähr 14 Stunden dauern. Vergessen Sie auch nicht, dass Heizungen, Konvektoren und Öfen die Anlage beeinträchtigen können.

allgemeine Informationen

Alstroemeria ist rhizomatöses mehrjähriges Kraut. Sie können es in einem Fachgeschäft kaufen. In der Natur wächst es in Chile, Peru.

Alstroemeria ist seit langem bekannt. Die Inkas nannten sie die Pflanze der Götter und sprachen von ihren magischen Eigenschaften. Jetzt heißt diese Blume die Pflanze der Freundschaft, des Glücks, des Reichtums und des Wohlstands. Äußerlich ähnelt es einer Lilie, Taglilie.

Die Hauptmerkmale der Blume sind wie folgt:

  1. Dies ist eine mehrjährige Pflanze, deren Stängel flexibel und aufrecht sind.
  2. Die Wurzel der Form ähnelt der Spindel. Es ist stark verzweigt.
  3. In der Höhe kann die Pflanze von 80 bis 150 cm erreichen.
  4. Die Blätter der Blüte sind ungewöhnlich, mit einer hellgrünen Tönung.
  5. Die Blüten sind klein und haben einen Durchmesser von bis zu 5 cm. Sie werden in großen Regenschirmen gesammelt, von denen jeder 10 bis 30 Blütenstände haben kann.
  6. Der Beginn der Blüte erfolgt am Ende des Frühlings, dem Beginn des Sommers.
  7. Die wichtigsten Farbtöne: gelb, pink oder rot. Einige Blumensorten können mit Streifen oder Punkten verziert werden.
  8. Die Frucht der Blume ist eine Schachtel mit Samen.
  9. Es gibt viele Sorten dieser Pflanze. Sie unterscheiden sich untereinander in Wuchs, Blütenhöhe und Farbe der Blütenstände.

Wie bereite ich mich auf die Landung vor?

Die richtige Vorbereitung ist hier wichtig. Es ist notwendig, gesunde Sämlinge für das Pflanzen zu wählen, den Platz auf dem Aufstellungsort festzustellen oder den gewünschten Innentopf zu wählen. Von großer Bedeutung ist die richtige Vorbereitung des Bodens.

Empfehlungen zur Auswahl von Setzlingen und Sorten:

  1. Alstroemeria ist eine wärmeliebende Blume. Er braucht einen milden Winter und ein warmes Klima. Aber die Züchter brachten Sorten mit, die bei etwas Kälte im Verborgenen bestehen können.
  2. Es gibt Sorten, die speziell für den Warmstreifen gezüchtet wurden.
  3. Erwerben Sie die Pflanze sollte in einem Fachgeschäft oder landwirtschaftlichen Betrieb sein.
  4. Wählen Sie Sorten, die an das Klima der Region angepasst sind, in der die Blume gepflanzt wird. Der Berater kann herausfinden, wie die ausgewählte Sorte angebaut werden kann.
  5. Sie können entweder Setzlinge oder Setzlinge kaufen.
  6. Bevor Sie einen Spross kaufen, sollten Sie ihn sorgfältig auf sichtbare Schäden, Anzeichen von Schädlingen und Krankheiten untersuchen.

Empfehlungen zur Sitzplatzwahl:

  1. In Gewächshäusern, Gewächshäusern, zu Hause ist es möglich, Alstroemeria zu züchten. Frostbeständige Arten können im Freiland gepflanzt werden.
  2. Niedrige Sorten, die für den Anbau in Containern geeignet sind, die auf der Baustelle aufgestellt werden. In der kalten Jahreszeit sollte die Blume in Wärme gebracht werden.
  3. Für Blumenbeete und Blumenbeete sollten Sie große Arten wählen.
  4. Der Platz zum Pflanzen sollte warm und sonnig sein, aber es ist wünschenswert, einen Halbschatten zu wählen.
  5. In dem ausgewählten Gebiet sollten keine Zugluft, starke Winde sein.

Empfehlungen für die Auswahl und Vorbereitung des Bodens:

  1. Der Boden sollte neutral oder leicht sauer sein (sandig, tonig), der Boden ist nahrhaft und leicht.
  2. Bereiten Sie vor dem Pflanzen einer Pflanze einen Platz vor: Abtropfen lassen, trocknen.
  3. Vor dem Tag vor dem Pflanzen von Alstromeria muss der Platz richtig vorbereitet werden: Graben, lockern, Kompost gießen.

Wie man eine Pflanze im Freiland pflanzt

Dies sollte im letzten Frühlingsmonat geschehen.wenn die Lufttemperatur mindestens 20 Grad beträgt. Für die Landung muss ein Abstand von mindestens einem halben Meter eingehalten werden. Die Tiefe der Löcher sollte nicht weniger als 35 cm betragen, aber nicht mehr als 40, Durchmesser ca. 60 cm.

Am Grund des Lochs sollte eine Drainageschicht angebracht werden: kleiner Kies oder Steine. Danach müssen alle Gruben verfaulten Kompost hinzufügen. Wenn Sie eine Blume in das Loch pflanzen, müssen Sie sie vorsichtig mit Erde bestreuen. Nach dem Pflanzen wird reichliches Gießen empfohlen.

Bewässerungsfunktionen

Alstroemeria mag keine Staunässe und Trockenheit. Es ist notwendig, die Blumen mäßig zu gießen, aber eine Regelmäßigkeit einzuhalten. Die Hauptsache ist, die Pflanze nicht zu überfluten, um das Wurzelsystem nicht zu verrotten.

Es reicht aus, einmal pro Woche zu gießen.Bei trockenem Wetter sollte ihre Anzahl innerhalb von 7 Tagen auf zwei erhöht werden. Der Boden um die Blüte sollte immer ein paar Zentimeter tief leicht feucht sein.

Ein paar Worte zum Füttern

Die erste Fütterung - Kompost wird während des Pflanzens angewendet. Als nächstes müssen Sie die Pflanzen regelmäßig dreimal im Monat füttern. Verwenden Sie dazu organische oder mineralische Düngemittel. Während der Vegetationsperiode sollte mit Gemischen gedüngt werden, die viel Stickstoff enthalten. Während der Blüte sollte Dünger mit Phosphor angewendet werden. In regelmäßigen Abständen können Sie Holzasche füttern und verwerten.

Wie man die Pflanze beschneidet und bedeckt

In der Blütezeit sollten Sie verblasste Knospen entfernen.. Auf diese Weise kann mehr Blüte und Wachstum neuer Knospen erreicht werden.

Vor der Erkältung wird der obere Teil der Blüte beschnitten und das Wurzelsystem abgedeckt. Für letztere gelten Lapnik, Torf, Laub. Oben können Sie mehr Abdeckmaterial anbringen. Im Frühjahr muss dies alles entfernt werden.

Umgang mit Schädlingen, Krankheiten

Alstroemeria-Blüten sind relativ resistent gegen Schädlinge und Krankheiten. Wenn Sie die Empfehlungen zum Gießen nicht befolgen, ist eine Infektion der Pflanze mit Graufäule möglich. Mit einer Lösung von Fungizid oder Foundationol zu kämpfen.

Mögliche Niederlage Blume Raupen, Schnecken. Diese Schädlinge müssen manuell gesammelt werden. Wenn Thrips, Spinnmilben auf der Pflanze erschienen, ist es notwendig, Actellic zu verwenden.

Wie man Alstroemeria unter Gewächshausbedingungen züchtet

Vor dem Pflanzen muss der Boden sorgfältig vorbereitet und ausgegraben werden. Es ist wichtig: Torf, Humus, Sand, Laubboden sollten im Boden sein. Vor dem Pflanzen von Pflanzen können Sie den Boden desinfizieren, indem Sie ihn mit einem speziellen Mittel behandeln.

Wenn Sie pflanzen, ist es zweckmäßig, das Gitter zu verwenden, es muss auf dem Boden platziert werden. Das Gitter wird dazu beitragen, bereits gewachsene Pflanzen zu unterstützen.

Es ist wichtig, der Temperatur standzuhalten. Wenn das Laub tagsüber wächst, sollte es nachts 15 Grad haben - 13. Während der Blütezeit liegt die optimale Temperatur zwischen 18 und 20 Grad. Wenn Pflanzen das ganze Jahr über angebaut werden, sollte in einer kalten Zeit im Gewächshaus die Temperatur nicht unter 10 Grad fallen.

Bewässerung im Gewächshaus produzieren Tropfmethode. Im Winter sollte die Bewässerung reduziert werden. Über Pflanzen muss sich der Boden regelmäßig lockern. Eine Düngung mit Stickstoff-Kalium-Düngemitteln ist ebenfalls notwendig, sie machen es zweimal im Monat. Im Winter benötigt die Anlage zusätzliche Beleuchtung.

Wie Alstromeria in der Wohnung wachsen

Das ist nur gut möglich Folgende Empfehlungen sollten befolgt werden:

  1. Wählen Sie für Pflanzen einen geräumigen Topf mit einer Tiefe von mehr als 25 cm.
  2. Am Boden des Topfes sollte ein Loch sein.
  3. Sie sollten den richtigen Ort für eine Blume wählen, an dem der halbe Tag einen kleinen Schatten und der halbe Tag die Sonnenstrahlen fallen.
  4. Bewässerung sollte alle 3 Tage erfolgen.
  5. Befruchten ist nicht erforderlich.

Wenn Alstroemeria wächst, sollte die Blume Sorgfalt und Aufmerksamkeit geschenkt werden. Wenn während des Anbaus von Alstroemeria die oben beschriebenen Regeln und Empfehlungen eingehalten und gepflegt werden, wird diese exotische Pflanze Ihr Aussehen mit ihrer schönen Blüte erfreuen.

Ort und Beleuchtung

Alstroemeria, wenn Sie es aus Samen anbauen, besser auf der südseite der wohnung, weil alstroemeria licht und wärme sehr liebt.

Alstroemeria sollte am besten nicht in der Nähe von Konvektoren oder anderen Heizgeräten aufgestellt werden. Wir werden weiter diskutieren, wie man die Luftfeuchtigkeit, die für eine Blume notwendig ist, aufrechterhält und wie man Alstromeria richtig wässert.

Temperaturmodus: Winter-Sommer

Alstroemeria ist eine Blume, die sehr empfindlich auf Temperaturen und insbesondere auf ihre Unterschiede reagiert. Ein wichtiger Faktor für den Gehalt an Alstromeria ist die Aufrechterhaltung der richtigen Temperatur in Abhängigkeit von der Jahreszeit.

Im Winter sollte die Temperatur bei 13-15 ° C gehalten werden, im Extremfall hält die Blüte der Temperatur bei 8 ° C stand. Bei höheren Temperaturen öffnen sich die Blütenknospen nicht und im Frühjahr wird Ihnen die Alstroemeria mit ihrer Farbe nicht gefallen.

Im Sommer reicht die Blüte bei Raumtemperatur nicht über 28 ° C aus. Wenn die Temperatur höher ist, fallen die Blätter und Blüten ab und die Blüte hört auf zu wachsen.

Beachten Sie, dass das Temperaturregime recht einfach ist. Das Wichtigste ist, es nicht zu übertreiben, um Alstroemeria mit Wärme zu versorgen.

Die richtige Pflege ist der Schlüssel zu einer reichhaltigen Alstroemeria-Blüte.

Um eine blühfreudige Alstroemeria zu erhalten, müssen Sie sie gemäß den Regeln für Bewässerung und Luftfeuchtigkeit richtig pflegen und die Pflanze rechtzeitig füttern. Dies ist absolut nicht schwierig und Sie werden die Ergebnisse Ihrer Pflege bereits in den ersten Wochen bemerken.

Bewässerung und Feuchtigkeit

Beim Gießen hat Alstroemeria seine eigenen Feinheiten, und diese hängen sowohl von der Temperatur als auch von der Jahreszeit ab.

Beispielsweise muss die Pflanze im Sommer und während der Vegetationsperiode so bewässert werden, dass die Erde austrocknen kann. Bewässerung ist besser mit weichem Wasser, in dem es kein Chlor gibt.

Da sich die Alstromerie im Winter nicht so aktiv entwickelt wie in der warmen Jahreszeit, sollte sie im Winter etwas weniger wässern, aber so, dass die Blüte nicht austrocknet.

Wenn Sie es übertreiben, wird das Wasser in den Wurzeln stagnieren und das Rhizom wird anfangen zu faulen, und das Ergebnis wird ein Mangel an Farbe für die nächste Saison sein.

Wenn Sie die Alstroemeria auf der richtigen Temperatur halten, muss sie nur bei extremer Hitze oder Trockenheit gesprüht werden. Befindet sich die Pflanze jedoch auf der Fensterbank neben dem Konvektor, müssen Sie die Alstroemeria mindestens alle drei Tage mit weichem, verteidigtem Wasser besprühen.

Um die Pflanze nicht sehr oft zu füttern, genügen in der Regel zwei oder drei Fütterungen pro Jahr.

А во время наиболее активного цветения можно обрабатывать растение раствором золы: 1 столовую ложку растворить в 3 л воды.

Все о пересадке

Альстромерия разрастается довольно быстро, и со временем ей становится тесно в горшке. Die Alstroemeria-Transplantation zu Hause ist ein einfacher Vorgang, aber alles muss konsequent durchgeführt werden.

Am häufigsten wird die Alstroemeria im Frühjahr in einen tiefen Topf umgepflanzt, dessen Durchmesser 4-5 cm größer ist als das Wurzelsystem. Damit sich die Pflanze wohlfühlt, sollte etwa ein Viertel des Volumens auf dem Boden des Topfes abgelassen werden.

  1. Nehmen Sie die Alstroemeria vorsichtig aus dem alten Topf.
  2. Reinigen Sie das Wurzelsystem vom Boden und untersuchen Sie das Rhizom (bei beschädigten Wurzeln - schneiden Sie sie).
  3. Tauchen Sie das Rhizom zur Desinfektion in Kaliumpermanganat.
  4. In den vorbereiteten Ablauftopf den Untergrund einfüllen.
  5. Pflanze eine Pflanze.
  6. Die Pflanze mit etwas Erde bestreuen und gießen.

Füttern Sie die transplantierte Pflanze 2 Wochen nach der Transplantation, wenn die Wurzeln bereits Wurzeln geschlagen haben.

Alstroemeria Reproduktion zu Hause

Die Popularität von Alstroemeria nimmt von Tag zu Tag zu, und immer häufiger pflanzen Züchter Alstroemeria zu Hause heran. Die Reproduktion kann auf zwei Arten erfolgen: vegetative und Samenmethode.

Alstroemeria-Samen werden Ende Februar - Anfang März gepflanzt. Beim Anbau von Alstroemeria aus Samen blüht die Pflanze frühestens im dritten Jahr.

Bevor sie Samen in einen Topf pflanzen, müssen sie schichten. Der Schichtungsprozess ist ziemlich lang und dauert bis zu 2 Monate. Zur Schichtung werden die Samen auf einer Temperatur von +2 bis +4 ° C gehalten und dann allmählich die Temperatur erhöht.

Nach der Schichtung können die Samen in Wasser eingeweicht und 5-6 Stunden stehen gelassen werden. Danach werden sie bis zu einer Tiefe von ca. 3 cm in den Boden gepflanzt, mit Erde bestreut und leicht angefeuchtet.

Von oben wird der Behälter mit den eingepflanzten Samen mit einer Folie abgedeckt. Die Samen müssen einmal täglich einige Minuten lang belüftet und entfernt werden. Wenn alles richtig gemacht ist, werden Sie nach 10 Tagen die ersten Triebe bemerken und nach zwei Wochen erscheinen mehrere Blätter an der Pflanze.

Teilung der Rhizome

Die Methode der Teilung von Rhizomen ist bei der Reproduktion von Alstroemeria populärer. Auf diese Weise pflanzen Sie die Pflanze im Frühjahr. Um Alstroemeria auf diese Weise zu vermehren, sollten Sie die Pflanze so vorsichtig wie möglich aus dem Topf ziehen, um die zerbrechlichen Wurzeln der Pflanze nicht mit einem Erdballen zu beschädigen.

Erst wenn Sie die Pflanze vollständig erreicht haben, müssen die Wurzeln vom Boden geschüttelt und mit Wasser abgespült werden. Das Rhizom wird geteilt und vertikal mit einer dünnen scharfen Klinge geschnitten. Nach der Trennung müssen alle Schneidstellen mit Kohle behandelt werden.

In den vorbereiteten Topf gießen Sie die Erde und pflanzten das Rhizom so, dass es sich frei im Topf befindet. Top Delenku mit einer Handvoll Sand und Erde bestreut. Alstroemeria muss so gepflanzt werden, dass der Wurzelhals nicht tiefer als 7 cm in den Boden reicht.

Alstroemeria kann auf diese Weise am Ende des Sommers gepflanzt werden: Die Wurzeln haben Zeit, bis zum kalten Wetter Wurzeln zu schlagen.

Umgang mit möglichen Schädlingen und Krankheiten

Alstromerkrankungen sind besser, nicht zu heilen, sondern alle zur Vorbeugung notwendigen Maßnahmen zu ergreifen. Auch wenn die Pflanze gesund aussieht, schadet sie die Behandlung mit Fundazol mehrmals im Jahr nicht.

"Fundazol" Geeignet zur Behandlung von Krankheiten wie Wurzelfäule, Phytophthora, Fusarium, die am häufigsten durch Überlaufen und übermäßige Feuchtigkeit im Wurzelsystem auftreten, sowie von Graufäule, die die Pflanze schädigt, die in einem Raum mit hoher Feuchtigkeit und in schlecht belüfteten Räumen lebt.

Alstroemeria kann von Thrips und Zecken befallen werden, die infolge einer Temperaturverletzung auftreten, wenn der Raum zu warm und die Luft trocken ist. Sie können sie mit Insektiziden bekämpfen wie "Aktara"oder"Confidor"den Boden gießen.

Wie Sie sehen, kann auch ein Anfänger Alstromeria anbauen. Diese Blume von außergewöhnlicher Schönheit erfordert einige Feinheiten in der Pflege, aber alle Anstrengungen, die zu ihrer Kultivierung unternommen werden, werden zu einem hundertfachen Ergebnis in Form einer wunderschönen Pflanze mit schöner Farbe führen.

Temperaturbedingungen und Dressing

Trotz der Liebe zur Hitze kann übermäßige Hitze eine Blume ruinieren. Die maximale Lufttemperatur im Sommer sollte 28 ° C betragen. Wenn sie höher ist, kann die Alstroemerie welken und die Blüten und Blätter fallen.

Vermeiden Sie Medikamente, bei denen viel Stickstoff vorhanden ist, da sich sonst nur Blätter entwickeln und Knospen nicht. Für Alstromeria ist es besser, Düngemittel mit einem hohen Phosphorgehalt zu wählen. Kalium ist auch vorteilhaft.

Versuchen Sie im Winter, die Temperatur um 15 ° C zu halten. Anzeigen, die unter 8-10 0 C liegen, beeinträchtigen die Blüte. Wenn Sie diesen Zustand ignorieren, löst sich die Kultur einfach nicht auf und kann Ihr Auge nicht befriedigen.

Sie sollten auch besonders auf die Düngung achten. Zu Beginn der Blüte kann die Pflanze mit Asche gedüngt werden. Dazu muss ein Esslöffel des Kapitals in 2-3 Liter Wasser verdünnt werden.

Der Rest der Zeit kann Alstroemeria zweimal im Jahr gefüttert werden.

Bewässerung und Umpflanzen

Beim Gießen des Alstroemeria-Raumes müssen einige Nuancen berücksichtigt werden. Erstens ist es im Sommer wichtig, die Pflanze zu bewässern, damit zwischen den Vorgängen die Erde ein wenig austrocknet. Es ist besser, chlorfreies Wasser zu nehmen, es ist gut zum Gießen geeignet.

Zweitens ist es im Winter notwendig, die Wassermenge zu begrenzen. In der kalten Jahreszeit wächst die Blume nicht so stark wie im Sommer. Dies bedeutet, dass überschüssiges Wasser Wurzelfäule hervorrufen kann. Es ist jedoch darauf zu achten, dass der Boden nicht austrocknet.

Im Winter ist auch das Temperaturregime zu berücksichtigen. Wenn das Thermometer niedrig ist, sollte die Bewässerung weniger häufig sein.

Alstroemeria im Topf braucht nicht viel gesprüht zu werden. Dies ist nur möglich, wenn die Lufttemperatur sehr hoch ist oder wenn sich die Anlage in der Nähe der Heizung befindet. Versuchen Sie in diesem Fall, mindestens alle drei Tage eine Blume zu besprühen.

Die Transplantation sollte korrekt und unter Einhaltung einiger Regeln durchgeführt werden. Alstroemeria wächst normalerweise ziemlich schnell. Für sie wäre die beste Option das Substrat, das verschiedene Spurenelemente enthält, die für das Wachstum und die Entwicklung der Pflanze notwendig sind.

Der Boden sollte bestehen aus:

  • grüner Boden (2 Teile),
  • Kiefernrinde (Teil 1),
  • Humus (1 Teil),
  • Torf (1 Teil),
  • Perlit (1 Teil).

Eine Transplantation ist im Frühjahr besser. Der Topf wird einige Zentimeter mehr als die Wurzel ausgewählt, und die Drainage erfolgt am Boden. Beim Umpflanzen ist darauf zu achten, dass das Wurzelsystem nicht beschädigt wird.

Samenvermehrung

Wenn Sie Alstroemeria mit Samen vermehren, muss das Getreide zuerst geschichtet werden. Dieses Verfahren impliziert eine Nachahmung der Wetterbedingungen im Winter. Eine Schichtung ist notwendig, damit die Samen besser keimen. Das Temperaturregime ist sehr wichtig: ungefähr 2-4 Grad. Die Schichtung dauert in der Regel zwei bis drei Monate.

Nach dieser Zeit werden die Samen ins Wasser gebracht. Halten Sie sie dort etwa 6 Stunden. Nach Ablauf dieser Zeit kann das Landematerial als zur Ausschiffung bereit betrachtet werden. Eine zu tiefe Aussaat lohnt sich nicht, ausreichend 2-3 cm Nach dem Einpflanzen wird die Erde gewässert.

Damit die Körner schneller sprießen, müssen Sie den Topf mit Folie abdecken. Es muss mehrmals täglich entfernt werden. Halten Sie den Behälter in offener Form 10-15 Minuten lang. Die ersten Triebe können in zwei Wochen beobachtet werden.

Wurzelteilung

Dies ist eine vegetative Züchtungsmethode, die weit verbreitet ist. Es lohnt sich, diese Prozedur im Frühjahr durchzuführen, obwohl dies manchmal am Ende des Sommers möglich ist. Hauptsache, die Wurzeln hatten Zeit, sich in einem Topf niederzulassen, bis die Kälte kommt.

Reihenfolge der Aktionen:

  1. Nehmen Sie die Pflanze zusammen mit dem Boden aus dem Topf. Dies sollte sorgfältig durchgeführt werden, um die Wurzeln nicht zu beschädigen.
  2. Spülen Sie die Wurzeln und entfernen Sie die Überreste der Erde.
  3. Schneiden Sie die Wurzel senkrecht mit einem dünnen scharfen Messer.
  4. Bestreuen Sie die Stelle geschnittene Kohle.
  5. Gießen Sie die Erde in einen Topf und legen Sie die Wurzel. Der Topf sollte so groß sein, dass die Pflanze leicht hineinpasst.
  6. Die Wurzel mit Erde bedecken. Gleichzeitig ist darauf zu achten, dass der Wurzelhals 7 cm im Boden liegt.

Im Allgemeinen ist das Pflanzen und Pflegen von Alstroemerien zu Hause nicht so schwierig und erfordert keine besonderen Fähigkeiten. Obwohl für ein gutes Wachstum die Blume eine angemessene Bewässerung, Temperaturkontrolle und Verpflanzung erfordert. Aber solche Bemühungen sind völlig gerechtfertigt: Die Pflanze wird Sie mit schönen Blumen erfreuen und Ihr Haus für viele Jahre schmücken.

Alle Sorten sind in drei Gruppen von Hybriden unterteilt:

  • Holländisch - mit breiten Blütenblättern und kontrastierenden Flecken in der Blüte, die in Gewächshäusern zum Schneiden gezüchtet wurden,
  • Ligtu - Hybriden, die in Großbritannien zu Beginn des letzten Jahrhunderts kurz nach der Blüte erhalten wurden, sterben die Pflanzen ab.
  • Dr. Salter - Hybridsorten unterscheiden sich in Streifen oder Strichen an den inneren Blütenblättern, Blütenstände sind kompakt.

Es gibt Hybridsorten mit einer Vielzahl von Farben - leuchtendes Gelb, Weiß, Pfirsich, Orange, Burgunder, Pink, Rot, Blau. Schön kontrastierende farbige Blütenblätter. Die meisten thermophilen Arten haben ähnliche Pflegeanforderungen.

Vorbereitung zum Pflanzen von Blumen

Alstroemeria wird in ein Blumenbeet gepflanzt, wenn die Gefahr des Nachtfrosts vorbei ist.

Einige Sorten beginnen im April zu blühen. Sie werden für Setzlinge im Gewächshaus oder auf einer Fensterbank gezüchtet, und bereits geformte Setzlinge werden im Freiland gepflanzt.

Vor dem Pflanzen wird das Grundstück ausgegraben, Unkraut entfernt. Die Bröckeligkeit und Leichtigkeit des Bodens ist der Schlüssel zu einer guten Alstroemeria-Blüte. Die Pflanze bevorzugt einen sauren, fruchtbaren Boden. Zur Verbesserung der Bodenstruktur werden Hochmoor, Blatthumus und Sand zu gleichen Teilen zugesetzt. Wenn der Boden sandig ist, brauchen Sie keinen Sand hinzuzufügen.

Unter den Hunderten von Sorten sind die folgenden beliebt:

  • Schönheit - mit lila oder hellvioletten Blüten, Strauchhöhe bis 170 cm, blüht im Frühjahr und Herbst,
  • Harmonie - Bronze Blütenblätter mit schwarzen Strichen, wächst bis zu 160 cm, blüht im April und September,
  • König Kardinal - scharlachrote Blüten, wie Orchideen, die Höhe des Busches bis zu 150 cm, blühen vom Frühjahr bis zum Einsetzen des kalten Wetters,
  • Virginia - blüht von Juni bis November mit weißen großen Blüten, Strauchhöhe bis 70 cm,
  • Regina - rosa schöne Blüten, Pflanzenhöhe bis 2 m, blüht von April bis Juni und wieder im September.

Die Wahl der Sorte hängt vom Anbauort und der gewünschten Farbe der Alstroemeria ab.

Standortvorbereitung und Boden

Alstroemeria liebt die Sonne, aber Sie können sie im Halbschatten pflanzen. Pflanzen vertragen keine Temperaturen über 30 ° C - sie können krank werden und sich weigern zu blühen.

Der Boden sollte gut drainiert, leicht und fruchtbar sein. Vor dem Pflanzen können Sie Torf, Blatthumus und Sand auf dem Bett machen.

Pflanzen von Alstroemeria im Freiland

Die Alstroemeria-Landezeit ist der Frühling. Wann wird die Winterruhe, die Pflanzen werden in Blumenbeeten im Garten gepflanzt. Die Landezeit hängt von der Region und dem Wetter ab.
Alle Arten von Alstroemerien haben geringe negative Temperaturen, so dass die Knollen im Freiland bereits im April gepflanzt werden können. Sie werden noch früher in Setzlinge gepflanzt - Anfang oder Mitte März.

Blumen im Garten pflegen

Alstroemeria zu züchten ist eine leichte Aufgabe. In ein Blumenbeet gepflanzt, bewässert, gefüttert, vor Schädlingen und Unkraut geschützt.

In kalten Regionen werden Gartenalstroemerien wie Dahlien ausgegraben und lagern Rhizome bis zum Frühjahr.

Wenn im Winter die Lufttemperatur nicht unter -10 ° C sinkt, können die Blüten durch einfaches Mulchen und Abdecken mit Fichtenblättern im Boden belassen werden.

Bewässerungsplan

Die Bewässerung sollte regelmäßig sein, aber Sie können die Pflanzen nicht überfluten. Wenn die Feuchtigkeit stagniert, beginnen die Rhizome zu faulen. Alstroemeria wird einmal pro Woche gegossen, aber im heißen Sommer können Sie es alle 3 Tage tun, wenn die oberste Bodenschicht austrocknet.

Nach jedem Gießen wird das Land gelockert.

Kurz vor dem Herbst wird die Bewässerung reduziert und die Pflanze für die Überwinterung vorbereitet. Nach einiger Zeit wird es ganz gestoppt, sie schneiden den gesamten grünen oberen Teil ab, graben das Rhizom aus und tragen es zur Aufbewahrung weg.

Top Dressing und Dünger

Top Dressing Alstroemeria Liebe. Düngemittel werden für Blütenpflanzen verwendet, zum Beispiel Fertika Lux. Füttern Sie die Blumen einmal pro Woche oder 10 Tage. Der Boden wird vor dem Auftragen des Dressings gewässert.

Sie können als Dünger Kompost oder Blatt Humus während des Frühlings Pflanzen von Blumen auf einem Blumenbeet machen.

Wie man die Blüte von Alstroemeria verlängert

Dank der Spitzenbehandlung und der regelmäßigen Bewässerung kann die Blüte von Alstroemeria während der warmen Jahreszeit fortgesetzt werden. Um diesen Zeitraum zu verlängern, müssen Sie den Strauch abschneiden, überschüssige Triebe und verblasste Blütenstiele entfernen. Danach beginnen neue Blumenpfeile zu wachsen.

Die ideale Lufttemperatur für Alstroemeria-Blüten beträgt 12–17 ° C. Im Gewächshaus öffnen sich die Knospen auch im Winter.

Technik schneiden und abdecken

Nach dem Pflanzen schießt die Blume von Alstroemeria viele Triebe. Sie müssen monatlich geschnitten werden, damit die Pflanze blühstark bleibt. Durchschnittlich 1/3 des Busches abschneiden - dadurch können die verbleibenden Stängel länger und heller blühen.

Im Herbst wird der gesamte oberirdische Teil der Pflanze abgeschnitten, und es kommt die Winterruhe.

Alstroemeria ist für den Winter nur in den südlichen Regionen geschützt, wo es warme Winter gibt. Verwenden Sie für den Schutz Agrofaser, Laub, Lapnik, Sägemehl. In Zentralrussland ist es ratsam, diese Blüte für den Winter im Freien auszugraben und an einem kühlen, dunklen Ort aufzubewahren.

Umgang mit Schädlingen und Krankheiten

  • Die Pflanze kann durch Pilzkrankheiten mit übermäßiger Feuchtigkeit und Lichtmangel befallen werden. Auf den Blättern und Stielen erscheint eine weißgraue Blüte oder ein brauner, nasser Fleck. Als Alstromeria die ersten Anzeichen der Krankheit bemerkt, wird es mit systemischen Fungiziden behandelt. Beschädigte Blätter werden geschnitten und verbrannt.
  • An der Blüte können sich verschiedene Insektenschädlinge ansiedeln. Wenn der Sommer heiß und trocken ist, kann eine Spinnmilbe beginnen. Seine Anwesenheit ist leicht zu erkennen, indem Blätter und dünne Spinnweben verwelkt werden, die die Pflanze verwickeln. Mit Zeckenbekämpfung gegen Akarizide.
  • Auf einem Bett voller Blattläuse geflogen, werden Insekten, Thripse und andere Insekten durch Insektizide zerstört. Bei Bedarf wird die Behandlung wiederholt, bis die Pflanzen vollständig ausgehärtet sind.

Methoden zur Züchtung von Alstroemeria

Die Pflanze wird im zeitigen Frühjahr durch Samen- oder Wurzelteilung vermehrt. Die Samenvermehrungsmethode ist nicht für Hybriden geeignet, da die äußeren Merkmale der Blüte nicht erhalten bleiben. Die Früchte der Alstroemeria sind sehr zerbrechlich, bei der geringsten Berührung platzen die Schalen und die Samen streuen in alle Richtungen. Daher wird die Pflanze vor dem Sammeln der reifen Samen auf der Baustelle mit Gaze bedeckt.

  1. Vor dem Keimen wird das Saatgut geschichtet und 2 Monate in den Kühlschrank gestellt.
  2. Alstroemeria wird im März in Pflanzgefäßen ausgesät.
  3. Erwachsene Setzlinge werden Ende Mai in ein Blumenbeet umgepflanzt.

Bei dieser Anbaumethode erfolgt die Blüte 3 Jahre nach dem Pflanzen.

Bei der Reproduktion durch Rhizome behalten Tochterpflanzen alle Sortenmerkmale bei.

Nach Abschluss der Blüte ist es notwendig, im Herbst eine Wurzel zu teilen.

  1. Alstromeria fein säuberlich ausgegraben und dann fein säuberlich in 2 oder 3 Teile geteilt.
  2. Abschnitte werden mit Fungiziden behandelt, und neue Pflanzen werden in Behältern mit fruchtbarer, atmungsaktiver Erde gepflanzt und in den Raum eingegeben.

Wann zu graben und wie Rhizome von Blumen zu halten

Herbst Rhizom graben und in den Keller zur Aufbewahrung übertragen.

Dies geschieht, wenn die Nachtfrostzeit beginnt und das genaue Datum von der Region abhängt. In den nördlichen Regionen müssen die Wurzeln Anfang September gegraben werden, in Regionen mit wärmerem Klima kann dies im Oktober erfolgen.

Vor dem Graben wird der oberirdische Teil der Pflanze geschnitten, wobei die Stängel etwa 15 cm lang bleiben. Entfernen Sie die Rhizome mit Gabeln. Vorsichtig, um nicht zu beschädigen, den Boden abschütteln, etwas trocknen lassen. Im Keller in Sand oder Sägemehl lagern.

Die Verwendung von Alstroemeria in der Landschaftsgestaltung

Alstroemeria wird am häufigsten als Schnittkultur verwendet - in Sträußen. Es wird nicht nur in Blumenbeeten und Gewächshäusern, sondern auch in Kübeln angebaut, die beliebig umgestellt werden können. Kadadochnye Kultur im Sommer im Garten aufgestellt, und im Winter in einem Raum mit einer Temperatur von 9 - 10 ° C eingegeben werden

Alstroemeria sieht gut aus in Mixborders mit einjährigen Blumen und Nadelbäumen. Für helle, bunte Sorten wählen Sie einen festen Hintergrund - hellgrüne oder blaue Ziertanne. Gelb und Orange Alstromeria sehen vor ihrem Hintergrund wunderschön aus.

Alstroemeria in der Raumkultur

"Peruanische Lilien" können mit zwei Meter langen Stielen sehr hoch sein. Solche Sorten werden aktiv in Gewächshäusern und Gewächshäusern zum kommerziellen Schneiden gezüchtet. Die Zwergalstroemerie wächst in Räumen, die nicht über vierzig Zentimeter groß sind. Die häufigsten Indoor-Sorten.

Solche Alstroemerien auf zwei Arten zu züchten.

Alstroemeria Samen

Substrat

Für die Aussaat von Alstroemerien im Februar-März wird eine Bodenmischung aus zwei Teilen Blatt und einem Teil Sodaland hergestellt. Gewaschener Grobsand und faseriger Torf werden als Backpulver zugesetzt, wodurch der Boden zudem leicht angesäuert wird.

Das Substrat wird gut gemischt und dann eingefroren oder mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat gewaschen. Eine Schicht Blähton wird am Boden des Landebehälters mit einem obligatorischen Abflussloch gegossen, und eine vorbereitete Bodenmischung wird oben angehäuft. Der Boden ist angefeuchtet.

Säen

Die Samen werden auf die Oberfläche gelegt, leicht in das Substrat gedrückt und mit einer dünnen Schicht Erde bestreut. Der gesäte Behälter wird in eine Plastiktüte gepackt und zur Schichtung für einen Monat in den unteren Abschnitt des Kühlschranks „Gemüse“ geschickt.

Можно высеивать цветы в торфяные таблетки

При этом дважды в день приоткрывают полиэтиленовое покрытие, удаляют конденсат и при необходимости увлажняют грунт. По окончании стратификации пакет с контейнером размещают в очень светлом месте с температурой 20-25ºС.

Sämlinge mit Plastikfolie abdecken

Regelmäßig Luft säen und mäßig mit Feuchtigkeit versorgen. Bei einem kurzen Lichttag ist es sinnvoll, eine zusätzliche Beleuchtung von bis zu 12 Stunden pro Tag wie in der Heimat der Anden vorzusehen. Die Keimung muss zwischen zehn Tagen und einem Monat abgewartet werden. Nach dem Keimen wird die Polyethylenbeschichtung entfernt. In den Stadien 2 bis 4 dieser Blätter tauchen die Sämlinge in separate „Teenager“ -Tassen mit einer Drainageschicht und optimaler Erde ein. Wenn das entwickelte Wurzelsystem diesen Tank füllt, wird die junge Alstroemerie in einen größeren Behälter umgepflanzt. Diese Pflanze blüht im zweiten oder dritten Jahr.

Alstroemeriesämlinge in der Hand

Alstroemeria in einem Topf

Alstroemeria-Sämlinge aus Knollenteilen

Die adulte Pflanze hat eine entwickelte Knolle mit zahlreichen Wachstumspunkten. Während der Zeit der Halbsenkung wird nach der Blüte im Sommer oder Herbst eine solche Alstroemerie ausgegraben und eine große Knolle mit einer scharfen Klinge in Abschnitte mit mindestens fünf bis zehn Wachstumspunkten zerlegt. Abschnitte werden mit zerkleinerter Holzkohle gepulvert, getrennte Pflanzen werden gepflanzt. In der kommenden Sommersaison ist mit einer Blüte zu rechnen.

Alstroemeria (oder Alstroemeria) - eine Blume von großer Schönheit

Achtung! Es ist zu beachten, dass alle Teile der zarten exotischen "Lilien" giftigen Saft enthalten, der Haut- und Schleimhautreizungen verursachen kann. Sie werden nicht dort angebaut, wo kleine Kinder und Haustiere leben.

Weitere Pflege für Alstroemeria

  1. Beleuchtung. "Peruanische Lilie" erfordert helles, aber meist diffuses Licht. Am besten entwickelt es sich in den südwestlichen und südöstlichen Fenstern. Auf der Südseite ist eine obligatorische Beschattung erforderlich. Im Sommer von Alstroemeria Balkon "Urlaub" sind nützlich.

Alstromeria braucht viel Licht

Stehende Feuchtigkeit vermeiden

Schneiden Sie die Alstroemeria vorsichtig ab

Fundazol für Zimmerpflanzen

Alstroemeria auf freiem Feld

In der mittleren Gasse schmückt Alstroemeria häufig Sommergebiete mit einer jährlichen üppigen Blüte. Für den Freiland eignen sich große Sorten, für die eine große Vielfalt gezüchtet wurde: Purpur mit einer gelb gesprenkelten Phiole „Mozart“, goldenem „Eldorado“, rosafarbener „Primadonna“, weißem „Albatros“, dunkelviolettem „Indigo“ und Dutzenden anderer, die die meisten verkörpern wunderliche Kombinationen der vorzüglichen Farbtöne.

Alstroemeria inticancha Indigo

Um Alstroemeria-Setzlinge auf Ihrem Grundstück zu pflanzen, können sie auf die gleiche Weise aus Samen gewonnen werden, wie sie für Innensorten verwendet werden - Februaraussaat in lockeren, leicht sauren Böden, Schichtung während des Monats, Keimung bei gutem Licht, Temperatur 20-25 ° C und hoher Luftfeuchtigkeit, auf der Bühne 2-4 dieser Blätter pflücken. Im April auch sofort im Freiland aussäen. Solche Setzlinge blühen frühestens im dritten Jahr. Darüber hinaus kann von April bis Mai eine ausgewachsene Knolle oder ein Teil davon, die von der Mutterpflanze getrennt ist, auf dem Grundstück gepflanzt werden.

Der Ort, an dem Alstromeria wachsen wird, sollte gut beleuchtet sein, aber für die sengenden Strahlen der Mittagssonne unzugänglich.

Es ist wichtig! Vermeiden Sie stehende Feuchtigkeit und einen hohen Grundwasserstand.

Boden zum Anpflanzen "Peruanische Lilien" wird im Voraus vorbereitet. Es sollte sein:

  • Ernährungs. Kompost wird zu diesem Zweck hinzugefügt,
  • leicht sauer. Bereitgestellt durch Torfmoos oder Nadelbaumrinde,
  • bröckelig, mit guter Wasser- und Luftdurchlässigkeit. Gegebenenfalls wird Sägemehl oder gehacktes Stroh eingebracht.

Gute Ergebnisse werden erzielt, wenn Knollen in Meterleisten bis zu einer Höhe von 20 Zentimetern gepflanzt werden. Sie werden in Abständen von 40 bis 60 Zentimetern bis zu einer Tiefe von 15 cm gepflanzt und über dem Kamm mit einem horizontalen, großmaschigen Gitter versehen, das hohe Stängel mit schweren Blüten stützt.

Alstroemeria oder peruanische Lilie

Weitere Landungspflege umfasst:

  • wöchentlich mit weichem Wasser gießen
  • systematisches Jäten und Lösen.
  • komplexe Fütterung einmal pro Woche während der Blütezeit.
  • Versauerung des Bodens durch Torfmulchen. Diese Operation verhindert eine Überhitzung der Knolle, bei der die Alstroemerie aufhört zu wachsen und zu blühen.

Alstroemeria verträgt keine hohen Temperaturen, zum Beispiel wenn die Lufttemperatur +28 und höher ist, hört es auf zu wachsen und lässt schnell Blumen fallen.

Im Herbst werden die Stängel auf eine Höhe von 7-8 Zentimetern geschnitten und bedecken die Pflanze mit Fichtenzweigen, Rinde und trockenen Blättern. In der Mittelspur ist für resistente Sorten ein solcher Unterschlupf in der Regel ausreichend. Um Alstromeria vollständig vor dem Einfrieren zu schützen, werden die Knollen Mitte Oktober ausgegraben, getrocknet und bis zum Frühjahr unter den gleichen Bedingungen wie die Dahlie gelagert - im Keller oder Keller bei niedrigen Temperaturen, die über Null liegen.

Alstroemeria in Gewächshäusern

Alstroemeria in Gewächshäusern

Die Grundbedingungen für das Wachstum und die Blüte der Alstroemeria werden in der Gewächshauskultur sorgfältig beobachtet:

  • Lichttag ist nicht kürzer als 12 Stunden
  • Temperatur nicht niedriger als 16 und nicht höher als 20 ° C,
  • Der Boden ist fruchtbar, bröckelig und leicht sauer. Die Pflanzen werden bequem in getrennten Behältern mit einem Durchmesser von 25 cm gepflanzt.
  • Bewässerung mit weichem Wasser ist regelmäßig, aber mäßig,
  • hohe Luftfeuchtigkeit,
  • Stütznetz für hohe Stiele mit kräftigen Blüten.

Durch die Destillation nach einer kühlen Ruhephase erhalten Sie fast das ganze Jahr über blühende "Lilien".

Alstroemeria im Gewächshaus

Wachsende Alstroemerie als Geschäft

Nachdem Sie den Anbau von "Peruanischen Lilien" gemeistert haben, können Sie ein bestimmtes Einkommen aus diesem Prozess ziehen:

  • Samen verkaufen. Alstroemeria-Samen reifen sogar im offenen Boden des Mittelbandes und ihre Keimung dauert 3-4 Jahre. Verkaufen Sie selbst produziertes Saatgut hilft dem Internet.
  • Handel mit Setzlingen oder Knollen. Schwierigere Beschäftigung im Zusammenhang mit Verpackung, Vertrieb und nur durch die Frühjahrssaison begrenzt. Es wird jedoch mehr Gewinn als der Verkauf von Saatgut machen,
  • Alstroemeria zum Schneiden zu züchten. Die rentabelste Methode, die in der Anfangsphase erhebliche Investitionen erfordert. Diese Kosten machen sich jedoch in maximal zwei Jahren bezahlt und bringen in Zukunft einen konstanten greifbaren Gewinn.

Alstroemeria gehört trotz seiner exotischen Herkunft und ungewöhnlich geworden, nicht zu den anspruchsvollsten Kulturen. Ihr Anbau wird sowohl von Hobbyzüchtern als auch von Besitzern profitabler Gewächshäuser erfolgreich gemeistert.

Alstroemeria in Weiß und Lila

Der Inhalt

  • 1. Hören Sie den Artikel (bald)
  • 2. Beschreibung
  • 3. Landung
    • 3.1. Wann pflanzen?
    • 3.2. Wie pflanze ich
    • 3.3. Transplant
  • 4. Pflege
    • 4.1. Erwachsen werden
    • 4.2. Gießen und füttern
    • 4.3. Zucht
    • 4.4. Überwintern
  • 5. Schädlinge und Krankheiten
  • 6. Arten und Sorten

Pflanzen und Pflege von Alstroemeria (kurz)

  • Blüte: im Frühling und Sommer, im September, kann die Pflanze wieder blühen.
  • Landung: Aussaat im Boden - im April oder Mai. Aussaat der Sämlinge - Ende Februar oder Anfang März, Pflanzung der Sämlinge in einem Blumengarten - in der zweiten Maihälfte.
  • Beleuchtung: helles Licht am Morgen oder nach 16.00 Uhr, am Nachmittag - Halbschatten.
  • Boden: neutral oder leicht sauer, feuchtigkeitsdurchlässig, bröckelig und nahrhaft. Die besten Gründe für den Anbau von Alstroemeria - Ton oder Sand.
  • Bewässerung: regelmäßig und mäßig: einmal pro Woche bei normalem Sommerwetter und zweimal so oft bei Trockenheit.
  • Oberbekleidung: dreimal im Monat mit komplexen mineralischen oder organischen Düngemitteln: Im Frühjahr benötigt die Pflanze Stickstoff und ab dem Zeitpunkt der Knospenbildung Phosphor und Kalium.
  • Fortpflanzung: Samen- und Rhizomteilung.
  • Schädlinge: Spinnmilben und Raupen.
  • Krankheiten: graue Fäule

Alstroemeria-Blume - Beschreibung

Alstroemeria - Pflanzen mit saftigen spindelförmigen Wurzeln, aufrechte Stängel, in deren oberen Teil regelmäßig leicht gekrümmte dünne ganze lineare Blätter angeordnet sind. Ein charakteristisches Merkmal der Alstroemeria ist die Resupination: Die Blattstiele sind um 180 ° verdreht. Aus diesem Grund befindet sich die Oberseite der Blattplatte unten und die Unterseite oben. Rosa, gelbe, lila, orange oder rote Blüten, die meist fleckig sind, bestehen aus sechs lanzettlichen oder spachtelartigen Blütenblättern, die in zwei Kreisen angeordnet sind, wobei sich die Blütenblätter jedes Kreises normalerweise in Farbe und Form unterscheiden. Fast immer gibt es dunkle Längsstriche an den Blütenblättern, die näher an der Mitte der Blüte liegen und dünner und kürzer werden. An der Basis der Blütenblätter des inneren Kreises befinden sich Nektarien. Sechs Staubblätter mit langgestreckten Staubbeuteln sind ebenfalls in zwei Kreisen angeordnet. Die Alstroemeria blüht im Frühling und Sommer, und mit guter Pflege bei vielen Arten und Sorten beginnt nach der Pause im September die Wiederblüte. Die Pflanze wird von Insekten und Kolibris bestäubt. Die Frucht von Alstroemeria ist eine Schachtel mit vielen kugelförmigen Samen, die sich ohne Zwischenhändler ausbreiten können: Wenn sie reif sind, platzen die Früchte und die Samen fliegen weg.

In der mittleren Spur kann die Pflanze im Winter einfrieren, sodass die Alstroemeria in einem Gewächshaus, Gewächshaus oder einer Wohnung gezüchtet wird. Im Freiland kann die Peruanische Lilie nur in den südlichen Regionen kultiviert werden.

Wann pflanze ich Alstromeria?

Alstroemeria kann nach der Samenmethode vermehrt werden, und Sie können Pflanzen im Gartenpavillon und Pflanzenpflanzen auf Ihrem Standort kaufen, zumal Alstroemeria aus Samen nur ein oder zwei Jahre nach dem Pflanzen blüht und Sie in diesem Jahr die Blüte seiner Sämlinge sehen können. Diejenigen, die ihr eigenes gesammeltes Saatgut für die Fortpflanzung verwenden, sollten sich darüber im Klaren sein, dass die generative Methode die Sortenmerkmale der Mutterpflanzen nicht bewahrt und nur die Art Alstromeria Sinn macht, sich durch Saatgut zu vermehren. Es sei denn, Sie beschließen natürlich, eine neue Sorte peruanischer Lilien herauszubringen. Aus dem Vorstehenden folgt, dass es besser ist, Sämlinge zu pflanzen, die im Laden in Ihrem Garten gekauft wurden. Das Pflanzmaterial der Sorte, die Sie benötigen, wird jedoch möglicherweise nicht zum Verkauf angeboten, und der Kauf von Samen verschiedener Gartenformen und Hybriden der Alstroemeria ist kein Problem. Daher hat die Samenvermehrungsmethode für den anfänglichen Anbau dieser Kultur weiterhin einen Vorteil gegenüber der vegetativen.

Sie können die Samen im April oder Mai direkt in den Boden säen und nach drei Wochen Alstroemeria-Triebe bekommen, aber es ist besser, die Sämlinge zuerst zu Hause zu züchten und sie dann in einen Blumengarten zu verpflanzen. Alstroemeria-Samen werden Ende Februar oder Anfang März auf Sämlinge ausgesät.

Wie man Alstroemeria pflanzt.

Alstroemeria-Samen werden einen Monat lang in der Gemüsebox des Kühlschranks geschichtet, in ein feuchtes Tuch gewickelt und dann bis zu einer Tiefe von 1 cm in ein feuchtes, fruchtbares Substrat gesät. Den Behälter mit Glas oder Folie abdecken und bei 18 ° C ohne Bewässerung aufbewahren. Wenn Sie sich nicht mit dem Pflücken von Setzlingen beschäftigen möchten, säen Sie Alstroemeria in Einwegbechern und noch besser in Torfbechern, aus denen Sie die Setzlinge nicht einmal entfernen müssen, wenn Sie auf den Boden verpflanzen.

Die Triebe beginnen in 3-4 Wochen zu keimen. Pflegen Sie sie wie alle anderen Blumensetzlinge: Mäßig wässern und zwei oder drei Dressings machen, bevor Sie sie auf offenem Boden anpflanzen. Die erste Fütterung erfolgt mit einer schwachen Königskerzenlösung (1:20) im Entwicklungsstadium der ersten echten Packungsbeilage. Für die zweite Fütterung wird eine Lösung von 6 g Superphosphat, 3 g Nitrat und der gleichen Menge Kaliumsulfat in 2 Litern Wasser verwendet - dieses Volumen reicht aus, um 10 Sämlinge zu düngen. Wenn Sie Alstroemeria in einem gemeinsamen Behälter ausgesät haben, werden die Sämlinge von drei echten Blättern im Entwicklungsstadium in getrennten Bechern geschleudert, und fünf Tage nach der Ernte wird eine zweite Beizung vorgenommen.

Zwei Wochen vor dem Pflanzen in einem Blumengarten beginnen die Sämlinge an der frischen Luft auszuhärten. Täglich verlängern sich die „Spaziergänge“, bis die Sämlinge den ganzen Tag im Freien verbringen können. Gleichzeitig können Sie beim dritten Mal die Sämlinge mit der gleichen Lösung füttern, die beim zweiten Füttern durchgeführt wurde. Alstroemeria-Sämlinge überleben in der Mitte oder Ende Mai im Freiland, wenn warmes Wetter einsetzt, die Gefahr wiederkehrender Fröste vorbei ist und sich der Boden auf 20 ° C erwärmt.

Alstroemeria-Transplantation.

Das Pflanzen und Pflegen von Alstroemeria auf freiem Feld ist so einfach wie das Säen und Züchten von Sämlingen. Markieren Sie ein Werksgelände, das vor Wind und Zugluft geschützt ist und am frühen Morgen oder nach 16 Stunden durch Sonnenlicht beleuchtet wird. Vor der brennenden Mittagssonne kann Alstromeria leichten Halbschatten vor Büschen oder Bäumen schützen. Der Boden der Pflanze benötigt eine neutrale oder leicht saure, feuchtigkeitsdurchlässige, bröckelige und nahrhafte. Die besten Böden für den Anbau von Alstroemeria sind Lehm- oder Sandböden. Wenn der Boden in Ihrer Umgebung schwer ist, graben Sie ihn einen Tag vor dem Pflanzen mit Backpulver aus - Humus (Stallmist), Kompost (Blatthumus) oder Spitzentorf.

Alstroemeria-Setzlinge werden wie gewohnt gepflanzt: In einem Abstand von 30-50 cm werden Löcher mit einem Durchmesser von 35-50 und einer Tiefe von 25-35 cm passend zum Wurzelsystem der Pflanze ausgegraben. Je größer die Sorte, die Sie pflanzen, desto größer sollten die Löcher und der Abstand zwischen ihnen sein. Um die Drainage zu verbessern, wird eine Handvoll feiner Kies oder Blähton auf den Grund des Lochs geworfen, dann wird eine 7-8 cm dicke Schicht Kompost darauf gelegt und ein Sämling mit einer erdigen Scholle darüber gerollt (direkt in einen Torfbehälter, wenn Sie Sämlinge säen oder stoßen). Der verbleibende Raum des Lochs ist mit Nährboden gefüllt, die Fläche ist verdichtet und reichlich bewässert.

Wachsende Alstroemerie.

Die Alstroemeria-Pflege besteht aus regelmäßigem Gießen, Füttern, Auflockern des Bodens, Entfernen von Unkraut, Schützen der Pflanze vor Krankheiten und Schädlingen und Vorbereiten auf den Winter. In der Pflege von Alstroemeria gibt es noch einen weiteren obligatorischen Gegenstand: das Mulchen der Oberfläche des Geländes. Wenn sich der Boden auf 23 und mehr Grad erwärmt, beginnt die Alstroemerie auf freiem Feld, das Wurzelsystem auf Kosten der Blüte intensiv zu wachsen. Wenn Sie einen schönen blühenden Strauch erhalten möchten, bedecken Sie den Boden im Blumengarten mit mindestens einer Zentimeter dicken Schicht organischen Mulchs (Sägemehl, Torf, geschredderte Baumrinde), die den Boden vor Überhitzung schützt. Und um Unkräuter zu entfernen, die nach dem Mulchen viel kleiner werden, und um den Boden durch Mulchen zu lockern.

Vergessen Sie während der Blüte nicht, verblasste Blüten aus den Büschen zu entfernen. Von Zeit zu Zeit die Büsche ausdünnen, wenn sie zu dick werden: Schwache, dünne und wachsende Triebe in der Tiefe des Busches entfernen.

Alstroemeria gießen und füttern.

Die Alstromeria sollte regelmäßig und mäßig bewässert werden: einmal pro Woche bei normalem Sommerwetter und zweimal während der Dürre. Der Boden auf der Baustelle muss in einem leicht feuchten Zustand gehalten werden. Bei übermäßigem Gießen beginnen die Wurzeln der Pflanze zu faulen, und aufgrund mangelnder Feuchtigkeit verliert die Alstroemeria ihre dekorative Wirkung. Lösen Sie nach dem Befeuchten den Boden um jeden Strauch herum leicht, während Sie Unkraut entfernen.

Damit das Grün von Alstroemeria strahlend und blühfreudig ist, sollte die Pflanze dreimal im Monat mit organischen oder mineralischen Düngemitteln gedüngt werden. Während des aktiven Wachstums der grünen Masse sind Stickstoffzusätze vorzuziehen, und ab dem Beginn der Knospenbildung und Blütenöffnung benötigt die Pflanze mehr Phosphor. Von Zeit zu Zeit Holzasche unter die Büsche streuen.

Fortpflanzung Alstroemeria.

Alstroemeria vermehrt sich leicht. Über die Samenmethode haben wir Ihnen ausführlich berichtet. Diejenigen, die bereits Alstroemeria im Garten anbauen, können sie alle zwei Jahre vegetativ züchten, indem sie die Rhizome teilen. Sie tun es nach dem Ende der Blüte: Der Strauch wird ausgegraben und mit einem sterilen Messer in mehrere Delenok geschnitten, die neben einem Teil des Rhizoms mehrere starke Triebe aufweisen müssen. Große Teile werden sofort in vorbereiteten Vertiefungen platziert, vorbehandelte Abschnitte mit Kohlepulver, und kleine Teile werden in Töpfe gepflanzt und zum Wachsen in ein Gewächshaus oder auf ein Fensterbrett gestellt. Es ist im März oder April möglich, ohne einen Busch auszugraben, mehrere Delenok von ihm zu trennen und sie sofort in den Boden zu pflanzen, aber nur mächtige Büsche breiten sich auf diese Weise aus.

Alstroemeria im Winter.

Alstroemeria blüht ungefähr zwei Monate lang. Wenn die Blumen verblassen, werden die Pfeile so nah wie möglich an der Basis geschnitten. Mit dem Einsetzen des tiefen Herbstes werden die Alstroemeria-Triebe auf 20 cm gekürzt. Danach wird der Strauch mit einer dicken Schicht trockener Blätter oder Fichtenzweige bedeckt und darüber mit einer Folie, die mit Gartenerde und Humus bedeckt ist. Ein solcher Schutz schützt die Wurzeln der Pflanze vor dem Einfrieren.

Schädlinge und Krankheiten der Alstromeria

Beauty Alstroemeria ist resistent gegen Krankheiten und Schädlinge, aber wenn es übermäßig gewässert wird, kann es von Grauschimmel befallen werden. Bei den ersten Anzeichen dieser Pilzkrankheit (flauschige graue Plaque auf den Grundorganen) sollten die betroffenen Pflanzenteile entfernt und die Sträucher und der Boden um sie herum mit einer Fungizidlösung behandelt werden. Stark von Grauschimmel befallene Exemplare sollten entfernt werden, damit sie benachbarte Pflanzen nicht infizieren.

Wenn Alstromeria schlecht gepflegt wird, können Spinnmilben oder Raupen darauf treffen. Raupen werden durch Insektizide und Zecken durch Akarizide zerstört. Solche Medikamente wie Actellic, Aktar und Akarin werden mit jeder Art von schädlichen Insekten fertig.

Manchmal kann Alstroemeria Schnecken beschädigen, die ihre Blätter fressen. Um die Blumen vor Mollusken zu schützen, bellen Sie die Oberfläche mit der Rinde einer großen Fraktion oder schließen Sie den Bereich mit einer Rille mit Schutt ein, durch die sich die Schnecken nicht bewegen.

Pin
Send
Share
Send
Send