Gartenblumen, Pflanzen und Sträucher

Wann pflanze ich Gladiolen im Frühjahr?

Pin
Send
Share
Send
Send


  • Wenn Gladiolen im Frühjahr im Freiland gepflanzt werden
  • Wie Gladiolen wachsen
  • Geheimnisse des Pflanzens von Gladiolen

In vielen Regionen hat die Pflanzsaison bereits begonnen, und jeder, auch ein kleiner Garten, möchte immer mit Blumen dekorieren. Viele Menschen ziehen es vor, Gladiolen auf ihrem eigenen Grundstück zu züchten, die voller Schönheit und Farbpalette sind. Aber nicht nur das zieht die Stadtbewohner an. Gladiolen gelten seit jeher als die Blume der Freundschaft, Treue und des Adels und stiften in allen Bereichen Bewunderung.

Gladiolen können gepflanzt werden vom Frühling bis zum späten Herbst. Während der Herbstsaat besteht jedoch ein hohes Risiko, dass die Pflanze keine Zeit hat, Wurzeln zu schlagen, und während der Blüte schwach und leblos ist. Genau deswegen lieber pflanzen Gladiolen im Frühjahr.

Kulturzwiebeln gepflanzt. Wenn die Zwiebeln gekauft wurden, können Sie sofort mit dem Pflanzen beginnen. Wenn Sie sie im Herbst ausgegraben und im Kühlschrank aufbewahrt haben, müssen Sie sie einen Monat vor dem Ausschiffen besorgen. Reinigen Sie dann die grobe Schale und suchen Sie nach Krankheiten. Achten Sie auch auf Triebe und Wurzeln.

Starten Sie die Landung im Freien folgt bei Bodentemperatur Auf 8 Grad erwärmt in einer Tiefe von etwa 10-12 Zentimetern. Die Bodentemperatur ist einfach selbst zu überprüfen: Es ist notwendig, das Außenthermometer einige Stunden lang auf die gewünschte Tiefe zu prikopieren und dann zu überprüfen. Kalter und feuchter Boden kann zu Fäulnis der Zwiebeln führen, daher ist die optimale Temperatur sehr wichtig.

Die beste Zeit um Gladiolen im Freiland zu pflanzen: Ende April ist Anfang Mai. Helle Frostfarben sind nicht schrecklich. In den südlichen Breiten Seit Anfang April wird gepflanzt, um die Versuchung des Bodens nicht zu verzögern und abzuwarten. Und hier im Ural und in Sibirien Die beste Zeit ist Ende Mai - Anfang Juni. Dann kann man sich nicht mehr vor der Rückkehr von kaltem Wetter und anhaltenden Regenfällen fürchten.

Ort, an dem Sie die Sonne wählen müssen und vor dem Wind geschützt sind. Es ist besser, wenn Sie die Gladiolen entlang des Zauns oder der Sonnenseite der Hauswand landen.

Wenn Sie die Zeit der Landung auf offenem Boden und an einem Ort richtig verteilen, wird der Standort sehr bald die üppigen und bunten Blüten der Gladiolen erleuchten, die nicht nur Ihnen, sondern auch denen in Ihrer Umgebung gefallen.

Wie wählt man eine Glühbirne beim Kauf

Zunächst müssen Sie das Pflanzmaterial auswählen. Gladiolen aus Zwiebeln gepflanzt. Sie kommen in verschiedenen Größen und Farben. Beim Kauf ist es sehr wichtig, gute Zwiebeln zu wählen, aus denen schöne, gesunde Blumen wachsen.

Es ist möglich, hochwertige Gladiolen nach vier Hauptkriterien auszuwählen.

Zuerst müssen Sie sich die Größe ansehen. Die Hauptsache hier ist, nicht zu große Zwiebeln zu kaufen. Sie werden kein gutes Ergebnis bringen.

Nehmen Sie auch keine konkaven Böden mit einem Durchmesser von 1 cm und mehr. Diese Eigenschaft deutet darauf hin, dass diese Pflanze verblasst ist, und vielleicht nicht einmal. Qualitätskinder aus solchen Glühbirnen sollten nicht erwartet werden. Sowie eine schöne üppige Blüte.

Am besten wählen Sie Zwiebeln, deren Boden einen Durchmesser von 3-7 mm nicht überschreitet. Die Knolle selbst sollte ca. 2-4 cm groß sein. Die Oberfläche der Zwiebeln sollte glänzend und glatt sein, auf keinen Fall schrumpfen.

Das zweite Kriterium sind Wurzeltuberkel. Auf ihr Aussehen kommt es an. Wenn Sie im April Gladiolen kaufen, sollten diese Hügel bereits ausreichend geformt sein. Achten Sie auch auf ihre Farbe. Es sollte nicht braun, sondern hell sein.

Das allgemeine Erscheinungsbild ist ein weiteres Merkmal, auf das Sie bei der Auswahl dieser Blume zum Pflanzen achten müssen.

Erstens sollten die Knollen keine äußeren Anzeichen einer Krankheit aufweisen. Sie sollten sauber und schön aussehen.

Bei Sprossen lohnt es sich, eine Zwiebel mit einem großen, kräftigen Spross zu wählen. Höchstwahrscheinlich sind solche Gladiolen noch nicht erblüht, das heißt, sie werden als jugendlich bezeichnet.

Aber die Zwiebeln, in denen es drei oder mehr Triebe gibt, sind immer noch nicht den Kauf wert. Ein solches Zeichen weist in der Regel darauf hin, dass die Pflanze grasbewachsen ist.

Diese Gladiolenkrankheit wird nicht behandelt. Die Symptome sind kleine, deformierte Blüten von grünlicher Farbe.

An einigen Knollen sieht man rote Flecken. Manchmal können sie tief genug mit lila Pulver auf der Oberfläche gegessen werden.

Ein solcher Schaden weist auf das Vorhandensein von Thripsen hin. Der beste Weg, um das Problem loszuwerden, besteht darin, solche Glühbirnen zu verbrennen. Aber wenn es sich um sehr wertvolle Sorten handelt, die schwer zu bekommen sind, können Sie versuchen, das Problem mit Hilfe von Insektiziden zu überwinden.

Bei Gladiolen hängt die Farbe der Zwiebel von der Sorte ab.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Sorten der Gladiolen von den Zwiebeln bestimmt werden. Wenn Sie zum Beispiel das richtige Pflanzmaterial auswählen, können Sie sich von Mitte Sommer bis Ende September über die Blüte dieser Pflanze freuen.

Die Blütezeit wird übrigens von der Größe der Zwiebeln bestimmt. Wenn beispielsweise der Durchmesser 2,5 bis 3 cm beträgt, blühen solche Gladiolen 2-3 Wochen früher als solche, die 1,5 bis 2 cm erreichen.

Vorbereitung der Zwiebeln zum Pflanzen

Aber die Wahl der richtigen Knolle ist nur der halbe Erfolg. Es ist auch sehr wichtig, sie für das Pflanzen richtig vorzubereiten.

Das erste, was Sie tun müssen, ist, das Pflanzenmaterial von den Schuppen zu entfernen. Dies sind trockene Formationen, die denen ähneln, die einen echten Bogen bedecken. Gladiolus sollte sehr sorgfältig gereinigt werden. Wenn Sie sich beeilen und scharfe Bewegungen ausführen, kann der Spross, der von der Mitte aus durchbricht, leicht beschädigt werden und ist sofort unmerklich.

Eine solche Verarbeitung wird in ungefähr 2-3 Wochen durchgeführt, bevor die Blumen gepflanzt werden müssen. Dieser Prozess ist sehr wichtig. Immerhin zeigen die gereinigten Zwiebeln gut alle Krankheiten und Mängel des Pflanzgutes. Darüber hinaus enthalten Schuppen schädliche Parasiten - Mikroorganismen, die zu Krankheiten führen, sowie Thripse.

Was die Kinder betrifft, müssen sie viel später gereinigt werden - am besten am Vorabend der Landung im Boden. Sonst verdorrt die junge Zwiebel einfach. Wenn sich herausstellt, dass das Baby krank ist, sind schwarze Punkte oder Flecken darauf, dann ist es am besten, sie überhaupt wegzuwerfen. Alle Abfälle, die nach solchen Ereignissen zurückbleiben, werden am besten verbrannt, sodass Sie Pflanzen vor der Ausbreitung von Krankheiten und Schädlingen schützen können.

Die Knollen müssen nach der Reinigung richtig platziert werden. Sie sind Sprossen gelegt. Diese Konservierungsmethode trägt dazu bei, die Blüte zu verbessern und die Immunität der Blüten in einem wichtigen Zeitraum - dem Beginn des Wachstums - zu verbessern.

Wird das Pflanzgut nicht selbständig gesammelt, sondern gekauft, so muss es auch gegen Krankheiten, das Vorhandensein von Schädlingen behandelt werden. Es ist übrigens nicht notwendig, dafür Chemikalien zu verwenden. Naturprodukte funktionieren sehr gut. Sie können also keine schädlichen Chemikalien in Ihre Website einführen.

Knollen stehen in der Infusion von Knoblauch.

Die Zubereitung ist einfach - pro 10 Liter Wasser werden ca. 250-300 g Knoblauch eingenommen. Es ist notwendig, etwa 2 Stunden zu bestehen, bevor in einem Fleischwolf gemahlen wird.

Auf einer solchen Infusion von Gladiolen können Knollen bestehen und nach dem Graben im Herbst. Wenn es keinen Knoblauch gibt, ist Kaliumpermanganat nützlich.

Seine Lösung hilft, Krankheiten loszuwerden. Und Karbofos-Lösung wird verwendet, um Schädlinge auf Pflanzgut zu bekämpfen. Die Aufbewahrung der Knollen in diesen Substanzen dauert ungefähr 30 Minuten.

Falls gewünscht, können auch andere Behandlungen angewendet werden. Vor dem Pflanzen werden die Knollen mit Wachstumsstimulanzien behandelt, Spurenelementen, die die Wurzelentwicklung stimulieren.

Was die Keimung von Gladiolen betrifft, hängt alles von Ihrem Wunsch ab. Dieser Vorgang ist optional. Aber er wird Gladiolen helfen, bald zu wachsen und zu blühen.

Im Freiland gepflanzt

Der Zeitpunkt der Ausschiffung der Gladiolen hängt von mehreren Faktoren ab. Es wird von der Klimazone, dem Wetter beeinflusst. Generell können wir jedoch sagen, dass ab Ende April bis etwa Mitte Mai auf dem Gelände Knollen gepflanzt werden.

Es ist wichtig, dass zu diesem Zeitpunkt der Boden in einer Tiefe von 10 cm bereits auf ca. 8-10 0 C erwärmt wurde.

Einen Ort auswählen

Die Schönheit von Blumen hängt auch von der Position des Blumenbeets und dem Boden darauf ab. Die Auswahl des Standorts für die Landung beeinflusst deren weiteren Zustand.

  • Gladiolen lieben es, in Gebieten zu wachsen, in denen viel Licht herrscht.
  • Der Boden sollte gut drainiert sein.
  • Es ist wichtig, dass an dieser Stelle keine starken Zugluft entsteht.
  • Es gibt eine Regel: Je mehr Norden es einen Ort gibt, an dem Gladiolen landen, desto mehr Licht sollte darauf fallen.
  • Der kleinste Stromausfall hemmt das Wachstum der Pflanze sowie ihre Blüte.
  • An Orten mit hohem Grundwasser wachsen keine Gladiolen.
  • Wenn Sie in den südlichen Regionen leben, sollten Gladiolen leicht vor der heißen Sonne geschützt werden. Um dies zu tun, werden sie zur Mittagszeit ein wenig beschattet.
  • Grundstücke, die an den Hängen liegen, sollten nicht für Gladiolen ausgewählt werden.

Glatte Oberflächen oder mit einer leichten Neigung sind am allermeisten - bis zu 5 0 nach Süden. Dies sorgt für eine Verschwendung von überschüssiger Feuchtigkeit.

Bodenvorbereitung zum Pflanzen

An der richtigen Stelle muss auch ein geeigneter Boden vorhanden sein. Eine der wichtigsten Eigenschaften für das Wachstum von Gladiolen ist der Säuregehalt. Das Optimum liegt bei pH 6,5-6,8.

Wenn der Boden eine höhere Säure hat, sehen die Pflanzen nicht sehr schön aus. Die Spitzen ihrer Blätter beginnen zu verdorren und zu verdunkeln, die Blüten öffnen sich nicht vollständig, es gibt Fusarium.

Saure Böden müssen neutralisiert werden. Dazu können Sie einfache Werkzeuge verwenden - Eierschalen oder Dolomitmehl. Diese Substanzen werden beim Graben von 150-200 g pro 1 m 2 eingebracht.

Es ist notwendig, auf die Struktur des Bodens zu achten. Schwarzer Boden ist ausgezeichnet, ebenso wie sandiger Lehm oder leichter Lehm. Hervorragende Komposition kann unabhängig erstellt werden.

  • Sand wird auf schweren Lehm aufgetragen.
  • Im Gegenteil, in den Sandflächen muss man etwas Lehm machen.
  • Auch beim Graben wird Humus beigemischt, Kompost.

Das Graben erfolgt am besten unmittelbar vor dem Ausschiffen. Dies gilt insbesondere für Standorte, die sehr gut erwärmt sind. In Trockengebieten wird jedoch erst im Herbst ein Grundstück ausgegraben, im Frühjahr wird es einfach gelockert.

Gladiolen wachsen gut an Orten, an denen zuvor mehrjährige Gräser, Gemüse oder Hülsenfrüchte gepflanzt wurden.

Aber nach den Wurzelfrüchten und Astern wollen die Gladiolen nicht mehr wachsen.

Wenn Sie sich im Herbst für einen Ort für Gladiolen entschieden haben, können Sie den Boden vor Beginn des Winters düngen. Beispielsweise Phosphorsäure (pro 1 m 2 100 g Superphosphat) und Kali (pro 1 m 2 ca. 30-40 g Kaliumchlorid). Aber Kalimagnezii oder Kaliumsulfat ist am besten schon vor dem Frühlingsgraben zu machen. Übrigens sollte es kleiner als im Herbst sein, etwa 10 cm.

Blumenzwiebeln und Babys pflanzen

Bereits unmittelbar vor dem Aussteigen werden auf der Baustelle Furchen gezogen. Jeder von ihnen muss mit Wasser vergossen werden, Phytosporin-Lösung kann auch verwendet werden. Flusssand wird auf den Boden der Furchen gegossen - jeweils ca. 2 cm. Anstelle von Sand können Sie auch Sphagnum nehmen.

Zunächst werden die Sorten gepflanzt, die schneller vermehrt werden müssen. Es ist am besten, in Reihen zu landen. Wie weit die Zwiebeln voneinander entfernt sind, hängt von der Art und Größe des Pflanzgutes ab.

Es versteht sich jedoch, dass je größer der Abstand zwischen den Gladiolen ist, desto besser für sie. Dadurch können Sie die Pflege vereinfachen, Pflanzen sind nicht so anfällig für gegenseitige Infektionen. Der Mindestabstand sollte in Reihen etwa 15 cm und zwischen ihnen etwa 20 cm betragen. Für Kinder ist es etwas kleiner - 5 bzw. 15 cm.

Die Pflanztiefe hängt von Faktoren wie der Zusammensetzung des Bodens und der Größe der Zwiebeln ab. Wenn sie also einen Durchmesser von 4 bis 5 cm haben, müssen etwa 10 bis 12 cm in den Boden gepflanzt werden. Solche Knollen ergeben die hochwertigsten Blütenstiele.

Chernozems, sandige Böden erfordern eine tiefere Ausschiffung - bis zu 15 cm, aber auf Lehm oder Feuchtgebieten ist es besser, sie auf 7-9 cm zu reduzieren, aber nicht kleiner. Zu kleine gepflanzte Gladiolen sind anfälliger für Krankheiten.

Es gibt eine einfache Formel zur Berechnung der Ausschiffungstiefe: Sie sollte den drei Durchmessern der ausgewählten Knolle entsprechen. Kleinkinder werden nicht tief eingepflanzt - um 3-5 cm.

Wachsen neue Blumen von Babys

Damit Gladiolen schön und gesund sind, können sie aus den gleichen Zwiebeln nicht länger als 3-4 Jahre gezogen werden. Danach altert das Pflanzgut, die Pflanzen degenerieren vollständig. Alte Knollen können einfach nicht einmal keimen. Deshalb sollten die Glühbirnen regelmäßig erneuert und durch junge ersetzt werden.

Dies ist einfach zu tun, indem neue Pflanzen von Babys gezogen werden. Sie sind widerstandsfähiger gegen Krankheiten und können sich leichter an ungewöhnliche Bedingungen anpassen.

Das Herauswachsen von Babys ist die Verjüngung des Pflanzenmaterials und seine Heilung.

In der Tat sind die Kinder der Gladiolen die Organe, mit denen die vegetative Reproduktion durchgeführt wird. Sie sind in großer Anzahl in der Nähe der Knollen gebildet - etwa 20-30 Stück. Für die Zubereitung und Pflanzung von Babys wurden die gleichen Aktivitäten wie für erwachsene Zwiebeln erzeugt. Vor dem Keimen können Beete mit gepflanzten Kindern mit Folie abgedeckt werden. Kleine Gladiolen keimen etwa 15-20 Tage lang.

Die Blüte dieser Pflanzen ist am besten nicht zuzulassen, auch wenn sie Blütenstiele produzieren. Solche Gladiolen werden mit ihrer Schönheit erst in einem Jahr zufrieden sein müssen.

Blumenpflege im Sommer

Gladiolen erfordern den ganzen Sommer über viel Aufmerksamkeit und sorgfältige Pflege. Nachdem die Pflanzen eine Höhe von 10 cm erreicht haben, ist es wünschenswert, den Boden unter ihnen mit Humus (5 cm dick) zu mulchen. Dadurch wird eine Überhitzung der Erde und deren Austrocknung vermieden.

Die Bewässerung erfolgt alle 7 Tage. Dies sollte am frühen Morgen oder am späten Abend erfolgen. Bei 1 m 2 beim Gießen müssen ca. 10-12 Liter Wasser ausgegeben werden. Feuchtigkeit sollte nicht auf die Blätter fallen.

Nach dem Gießen sollte der Boden gelockert werden, damit sich beim Trocknen der Feuchtigkeit keine Kruste bildet. Lösen Sie das Bett vorzugsweise alle 10 Tage. Nach dem Erscheinen der Knospen ist es ratsam, die Gladiolen zu binden, da sie sonst bei schlechtem Wetter brechen können.

Ein weiterer wichtiger Punkt der Pflege - die Beseitigung von Trockenblumen. Wenn sie an der Pflanze verbleiben, wird sie ihre Kraft für die Reifung von Samen aufwenden, die überhaupt nicht benötigt werden.

Jäten muss auch gemacht werden - je nach Bedarf. Im Allgemeinen wird es bis zu 4 Mal pro Sommer durchgeführt.

Und natürlich darf das Füttern nicht fehlen.

  1. Die erste erfolgt nach dem Erscheinen der ersten Blätter. Ammoniumsulfat in trockener Form, Harnstoff wird verwendet, Ammoniumnitrat ist ebenfalls geeignet (durchschnittlich 25 g pro 1 m 2).
  2. Die zweite Fütterung erfolgt, nachdem bis zu 5-6 Blätter an den Pflanzen erscheinen. Für 1 m 2 müssen 10-20 g Ammoniumsulfat, 15-20 g Superphosphat und 10-20 g Kaliumsulfat hergestellt werden.
  3. Bereits vor dem Knospen wird die letzte zusätzliche Fütterung durchgeführt - Kaliumchlorid (15-20 g) und Superphosphat (30-40 g) pro 1 m 2.

Organische Düngemittel eignen sich auch gut zum Top-Dressing. Zum Beispiel können Sie zu Beginn des Wachstums zwischen den Reihen eine wässrige Infusion von Vogelkot machen. Danach muss der Boden gelockert werden und die Pflanzen häufen sich. Pferdemist für Gladiolendünger kann jedoch nicht verwendet werden.

Das dekorative und schöne Aussehen von Blumen kann durch Besprühen mit Lösungen von Mineralstoffen erhöht werden: Borsäure (0,15 g), Kaliumpermanganat (0,15 g) oder Kupfersulfat (0,2 g) pro Liter Wasser.

Wie schneidet man eine Gladiolenblüte

Wenn Sie Ihr Haus mit einem Blumenstrauß aus Gladiolen dekorieren möchten, müssen diese richtig geschnitten werden. Die Stielreste sollten tief in den Blättern versteckt sein. Das letzte sollte mindestens 4 Stück sein. Dies wird die Entwicklung und das Wachstum von Knollen sicherstellen, was nützlich ist, wenn Sie für das nächste Jahr von Bord gehen.

Pflanzregeln für Zwiebeln

Um die Regeln des Pflanzens von Gladiolen zu verstehen, sollte man zuerst verstehen Merkmale dieser Farben. Diese Blumen wurden seit der Antike von den Menschen verehrt. Sie wurden im alten Rom gezüchtet, von den ägyptischen Pharaonen geliebt und galten auch als Talisman für Gladiatoren. Oft werden diese schönen Blüten als Stachel für die Form der Blätter bezeichnet und ähneln einer langen und scharfen Waffe.

Die Pflanze sollte an einem hohen und gut beleuchteten Ort stehen, da die Blume die Sonne sehr liebt. Es ist zwar notwendig, Gladiolen zu pflanzen, um sich vor dem Wind zu schützen. Starke Böen sind für die Pflanze katastrophal. Sie können seine langen Stiele brechen.

Land für das Schwert ist es, weich und locker aufzuheben. Es sollte jedoch keine Feuchtigkeit in sich behalten. Optimal, wenn es sich um sandigen Boden mit geringem Torfanteil handelt.

Lampenpflege

Der Dampfer gehört zu den Zwiebelpflanzendas multiplizieren sich durch die Bildung kleiner Zwiebelkinder. In Sibirien sollten die Zwiebeln bei einsetzender Kälte im Herbst ausgegraben werden. Dies geschieht, damit sie nicht einfrieren und sterben.

Gladiolen werden meistens bis Ende Oktober ausgegraben, wenn sie bereits erblüht sind und sich der Stängel leicht von der Zwiebel lösen lässt. Alle entnommenen Exemplare sollten sorgfältig auf Fäulnis, Trockenheit oder Lethargie untersucht werden. Alle defekten Glühbirnen sollten ausgeworfen werden. Sie können erst im Frühling leben und schöne und gesunde Blumen bringen.

Gesunde Zwiebeln sollten in den Sand gelegt werden, ohne die Schale zu entfernen, und an einem kühlen Ort aufbewahrt werden. Dort werden sie auf den Frühling warten.

So pflanzen Sie Gladiolen richtig

Um schöne und starke Pflanzen zu bekommen Sie müssen die Knollen richtig vorbereiten. Для этого их следует вынести из погреба и тщательно осмотреть на предмет гнили и повреждений. Все повреждённые луковицы снова отсеиваются. Твёрдые луковицы рекомендуется отчистить от шелухи и отделить от них « деток » .

Здоровые клубни должны быть ровными и блестящими, с зачатками почек и небольшими бугорками на месте корешков.

Wenn es an den Zwiebeln der Pflanze zu einer leichten Verdunkelung kommt, können Sie versuchen, sie selbst zu heilen. Dazu muss der betroffene Bereich mit einem scharfen Messer geschnitten und mit Grün bestrichen werden. Aber daran sollte man sich erinnern Bevor die Zwiebeln in den Boden gepflanzt werden, sollte der Schnitt überwachsen.

Meistens keimen die Zwiebeln vor dem Einpflanzen in den Boden. Auf diese Weise können Sie nicht nur das Wachstum und die Blüte von Gladiolen vor Ort beschleunigen, sondern auch die toten Zwiebeln, aus denen nichts wächst, voneinander trennen.

Es wird empfohlen, die Keimung in der folgenden Reihenfolge durchzuführen:

  • Erstens müssen alle Zwiebeln dekontaminiert werden, wofür sie in eine halbe Prozent Lösung von Kaliumpermanganat oder einem anderen Antiseptikum gegeben werden.
  • Bei größeren Blüten und starken Stämmen sollten einige Stunden vergehen, um die Wurzeln in Borsäure abzusenken,
  • Der Pflanzbehälter ist mit einer Rasenmischung aus Sand, Torf und Rasen gefüllt. Hier sollten Sie ein wenig Asche, Knochenmehl hinzufügen,
  • In den Boden werden kleine Vertiefungen gemacht und etwas Sand hineingegossen. Die Glühbirne wird in den Stacheln direkt auf den Sand gelegt und leicht gedrückt,
  • Es wird empfohlen, die Zwiebel mit Erde und Wasser zu bestreuen.
  • Es wird empfohlen, das Tablett mit den Gladiolen an einem kühlen Ort aufzubewahren, bis die ersten Triebe erscheinen.
  • Nachdem die Sprossen erschienen sind, stellen Sie das Tablett zum Licht und stellen Sie es auf ein Fensterbrett, in ein Gewächshaus oder Gewächshaus.
  • Mitte April, Anfang Mai können die Zwiebeln im Freiland gepflanzt werden.

Wasser sollte die Pflanze moderat sein. Es verträgt keine übermäßige Feuchtigkeit und daher können die Glühbirnen schnell anfangen zu faulen.

Man kann aber auch ohne sprießende Zwiebeln auskommen. Dazu werden sie aus dem Keller genommen und an einem trockenen und warmen Ort ausgelegt. Einige Erzeuger empfehlen, sie regelmäßig mit einer Sprühflasche zu besprühen. Tatsächlich lohnt sich das aber nicht. Sie können einfach anfangen zu faulen, oder Wurzeln wachsen auf den Zwiebeln, die abbrechen, wenn sie süß sind. Nach dem Auftreten von Tuberkeln und kleinen Sprossen können Zwiebeln im Freiland gepflanzt werden.

Gladiolen in den Boden pflanzen

Zuallererst sollte ein Gärtner lernen Vertiefe das Schwert richtig in den Boden. Es gibt eine kleine Regel: Die Größe des Lochs sollte etwa dreimal größer sein als die Größe der Wurzel. Nur in diesem Fall entwickelt sich die Pflanze richtig und beginnt früh zu blühen.

Verschiedene Sorten von Spießen unterscheiden sich nicht nur in der Farbe während der Blüte, sondern auch im Farbton der Knollen.

Im Frühjahr Gladiolen in den Ural pflanzen oder an einem anderen Ort beginnt mit dem Einfüllen von Sand in das vorbereitete Loch. Danach wird das Wurzelgemüse dort abgelegt. Von oben sollte es vorsichtig mit Erde und Wasser bedeckt werden.

Der Abstand zwischen den Büschen ist sehr wichtig. Gladiolen sind sehr große und große Pflanzen, daher sollten Licht, Nährstoffe und Wasser für jede Blume einzeln ausreichen. Deshalb sollte der Abstand zwischen den Löchern mindestens 70 cm betragen, da sich die Pflanzen sonst gegenseitig verschlucken.

Grundregeln der Pflege

Jetzt kennen Sie die Grundregeln für das Pflanzen von Gladiolen im Frühjahr. Damit muss man sich noch befassenwie man für sie sorgt. Erfahrene Gärtner sollten sich an einen bestimmten Algorithmus halten.

Wenn die Triebe acht Zentimeter über den Boden ragen, sollten sie ein wenig mit Humus bestreut sein. Dies sollte erfolgen, um das Verdunsten von Feuchtigkeit aus dem Boden und eine Überhitzung der Pflanze zu verhindern.

Ungefähr alle zwei Wochen wird empfohlen, den Boden zwischen den Reihen zu lockern. Dieser Vorgang sollte jedoch mit äußerster Vorsicht durchgeführt werden, da sonst die Zwiebeln und Wurzeln beschädigt werden können.

Bewässerung von Pflanzen muss durch eine spezielle Technologie durchgeführt werden. Dazu wird ein kleines Loch in den Gang gemacht und Wasser hineingegossen. Wenn Sie die Pflanze direkt unter der Wurzel gießen, besteht die Gefahr, dass zerbrechliche Blätter beschädigt werden.

Wenn man weiß, wie man Gladiolen pflanzt, sollte man auch wissen, wie man sie in der Form hält, in der sie wachsen. Die Stängel der Pflanzen sind sehr zerbrechlich. Nach dem Auftreten der ersten Blüten wird daher empfohlen, den Stängel an die Stütze zu binden. Damit es nicht vom Wind abbricht und bis zum Spätherbst stehen bleibt.

Wenn Gladiolen im Frühjahr im Freiland gepflanzt werden - mehr diese Frage wird Sie nicht stören. Genug, um den Rat erfahrener Blumenzüchter zu hören, und in Ihrem Garten wachsen die schönsten Blumen der Welt, und das Pflanzen wird nicht schwierig.

Pflanzbedingungen für Gladiolen

Gladiolen pflanzen im Freigelände wird von Ende April bis Mitte Mai durchgeführt. Die Pflanzzeit für Gladiolenzwiebeln hängt von verschiedenen Faktoren ab und variiert je nach Region. In den südlich gelegenen Regionen kommt es früher zu günstigen Pflanzbedingungen, in den nördlichen Regionen hingegen zu einem späteren Zeitpunkt. Das Hauptkriterium für das Pflanzen ist die Bodenreife. Das Pflanzen von Gladiolen sollte in einer trockenen und erhitzten Erde erfolgen. Die optimale Temperatur beträgt 10 Grad. Der Boden sollte auf eine Tiefe von 10-12 cm erwärmt werden.

Es ist besser, die Gladiolen zwei Wochen später zu pflanzen, als sie in den kalten Boden zu pflanzen. Solche Gladiolen (in warme Erde gepflanzt) holen schnell das Wachstum jener Blumen ein, die in den kalten Boden gepflanzt wurden. Und noch vor ihnen und blühen früher.

Gladiolenzwiebeln in mehreren Stufen einpflanzen

Um eine bestimmte Farbrotation zu erreichen, können Sie, wenn Sie es so nennen, oder besser gesagt, die Blütezeit dieser luxuriösen Blumen in Ihrer Region verlängern, Zwiebeln in mehreren Schritten pflanzen. Die im Juni gepflanzten Knollen blühen frühestens Mitte September.

Außerdem blühen kleinere Zwiebeln später als größere.

Außerdem kann man Gladiolen halten und sehr früh pflanzen. In diesem Fall ist jedoch zusätzliche Arbeit erforderlich.

Zu diesem Zweck wird im Herbst die zum Pflanzen vorbereitete Parzelle mit Torf oder Blatt bedeckt, und eine Folie oder Rahmen mit Glas werden darauf gelegt. Es wird Schutz geboten, um sicherzustellen, dass die Erde nicht gefriert. Anfang März wird der Unterstand entfernt und der Film oder das Bild verbleiben. Die Sonne beginnt sich zu erwärmen und unter dem Sonnenlicht erwärmt sich die Erde schnell. Dies ermöglicht es uns, Gladiolenzwiebeln früh zu pflanzen.

In Anbetracht der obigen Ausführungen können wir die folgenden Schlussfolgerungen ziehen.:

Das Pflanzen von Gladiolen ist nur in erhitzten Böden erforderlich. Die Landezeit kann jedoch je nach Region variieren. Sie können das Erblühen von Gladiolen verlängern, wenn Sie sie in mehreren Schritten einsetzen. Wenn Sie früh pflanzen, sollte die Bodenvorbereitung durchgeführt werden. Und dafür sollte im Herbst gesorgt sein.

Und im nächsten Artikel werden wir das Thema fortsetzen Gladiolen pflanzen und über die Wahl des Standorts, die Vorbereitung des Bodens, die Vorbereitung des Bodens und andere wichtige Punkte sprechen.

Abonnieren Sie Blog-Updates, um neue Artikel nicht zu verpassen. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche unten und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das sich öffnende Fenster ein.

Auswahl an Knollen

Trotz der Tatsache, dass Gladiolen auf drei Arten gepflanzt werden können: Samen, Knollen und Knollen, es ist die letztere Methode, die am bequemsten ist. Das erfolgreiche Pflanzen von Blumen hängt von der richtigen Auswahl der Knollen ab.

Zu Beginn muss jede Glühbirne sorgfältig untersucht und die beschädigten, kranken, verfaulten, mit Schimmel befallenen und verdächtigen Stellen ausgesondert werden. Achten Sie auf die Größe der Glühbirne und ihren Boden. Ist es zu klein, ist die Knolle noch nicht gereift.

Die Zwiebel muss mindestens 5–7 cm groß sein. Je größer sie ist, desto besser.

Die beste Zeit zum Pflanzen im Freiland

Die beste Zeit für das Pflanzen von Gladiolen im Frühling im Freiland ist die Zeit von Ende April bis Anfang Mai. Hauptsache, der Boden erwärmt sich bis zu einer Tiefe von 8–10 cm auf mindestens +8 ° C. Diese Empfehlung sollte beachtet werden, da das Einpflanzen der Zwiebeln bei einer niedrigeren Temperatur dazu führt, dass die Entwicklung des Wurzelsystems langsam vonstatten geht und der Bodenteil der Pflanze nicht normal ernährt werden kann.

Muss ich Zwiebeln keimen und wie es geht?

Das Keimen der Zwiebeln vor dem Einpflanzen ist wünschenswert, aber nicht obligatorisch. Gekeimte Knollen zeichnen sich durch schnelles Wachstum und bessere Blüte aus.

Die Zeit, in der die Knospen keimen, hängt vom Klima in der Zone ab, in der sie gepflanzt werden. Auf der Mittelspur ist das also ab Anfang März möglich.

Die Lampen werden an einem warmen Ort aufgestellt, an dem kein Sonnenlicht eindringt.

Zwei Tage vor dem Einpflanzen müssen die Knollen auf einer feuchten Serviette zum Keimen zersetzt werden. Dadurch können Zwiebeln in den Boden gelegt werden, die bereits kleine Wurzeln haben.

Wie lande ich Gladiolen?

An dieser Stelle möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie im Frühjahr Gladiolen pflanzen können, und Sie mit den Regeln, Empfehlungen und Tipps vertraut machen.

Neben der Vorbereitung der Zwiebeln und der Einhaltung der empfohlenen Pflanzzeit sind folgende wichtige Faktoren zu berücksichtigen, bevor Gladiolen gepflanzt werden:

  • die Wahl des Ortes in Übereinstimmung mit den Vorlieben der Anlage für die Beleuchtung,
  • Bodenvorbereitung zum Pflanzen.

Da Gladiolen aus dem heißen Afrika und dem warmen Mittelmeer stammen, sind sie Licht und Wärme liebend. Daher müssen Sie auf der Suche nach einem Ort zum Pflanzen einen gut beleuchteten Ort wählen, der nicht in den Schatten von Bäumen und anderen hohen Kulturen fällt.

Die Bodenblumen lieben fruchtbar. Sandiger oder lehmiger leichter Boden wäre ideal zum Pflanzen. Ist dies nicht der Fall, muss dies im Voraus vorbereitet werden. In schweren Böden mit einer großen Beimischung von Ton oder Torf wachsen die Blüten nicht. Sie werden sich auch weigern, in sauren Böden zu leben, da sie eine schwach saure Reaktion bevorzugen, die nahezu neutral ist (pH = 6,5–6,8). Um den Säuregehalt zu verringern, müssen Sie Kalk, Eierschalen oder Dolomitmehl unter den in den Boden gegrabenen Mehl hinzufügen. Es werden 150-200 g pro Quadratmeter ausreichen.

Wenn der Boden viel Lehm enthält, sollte er mit Sand verdünnt werden. Wenn Sie im Herbst graben, fügen Sie Kalk und Humus hinzu. Frischer Humus kann hergestellt werden, ist jedoch unerwünscht, da er übermäßiges Laubwachstum und schlechte Blüte hervorrufen kann. Dem sandigen Boden wird Ton mit Humus und verfaultem Kompost zugesetzt.

Im Frühjahr, bevor Blumen gepflanzt werden, sollte der Boden mit den notwendigen Elementen für ein normales Wachstum und eine normale Entwicklung der Pflanze versorgt werden: Phosphor, Stickstoff und Kalium. Es fügt hinzu:

  • Ammoniumnitrat (15 g / 1 m²),
  • Superphosphat (15 g / 1 m²),
  • Kaliumsulfat (30 g / 1 m²).
Es ist auch wünschenswert, den Boden vor dem Pflanzen mit Holzasche zu bepflanzen.

Es ist notwendig, Löcher in den Boden zu bohren. Ihre Größe hängt von der Größe der Birnen ab. Die Gruben sollten den vier Durchmessern des Pflanzgutes entsprechen. Die größten Zwiebeln müssen also um ca. 10–15 cm, die kleinen um ca. 8–10 cm vertieft werden.

Knollen müssen nicht zu sehr vertieft werden, da sie in diesem Fall später blühen und weniger Babys bekommen. Wenn Sie sie nicht zu tief einpflanzen, werden die Pfeile zu den Pflegeaktivitäten hinzugefügt. Auch flache Zwiebeln neigen eher zu Krankheiten.

Die Lücken zwischen den Löchern sind ebenfalls abhängig von der Größe der Knollen. Je größer sie sind, desto länger sollten die Lücken sein. In keinem Fall müssen die Vertiefungen näher als 10 cm voneinander entfernt sein. Der Reihenabstand sollte 20–25 cm betragen.

Gladiolus kann auf andere Weise gepflanzt werden - in einem festen Graben. Bei der Vertiefung werden die Zwiebeln auch in Abhängigkeit vom Durchmesser und in einem Abstand von 10–20 cm voneinander zersetzt.

Vor dem Einpflanzen von in das Loch gelegtem Material sollte der Boden gut bewässert werden. Es ist auch wünschenswert, das Medikament "Fitosporin" zu behandeln. Drainage unten verlegen: Flusssand oder Torfmoos, 2 cm Schicht.

Knollen müssen von Hautschuppen gereinigt werden. Wenn es leicht verfaulte Stellen gibt, sollten sie mit einem scharfen Messer geschnitten werden.

Die Zwiebeln können auch zwei Stunden lang in Knoblauchlösung eingelegt werden. Es werden fünf bis sechs Zähne hergestellt, die mit heißem Wasser gefüllt sind. Zur Desinfektion der Zwiebeln unmittelbar vor dem Einpflanzen mit einer Kaliumpermanganatlösung. Es wird aus 0,5 g Kaliumpermanganat, gelöst in einem Liter warmem Wasser, hergestellt. Die Lampen halten es 30 Minuten lang.

Diejenigen, die es vorziehen, mit chemischen Mitteln zu arbeiten, können Pflanzenmaterial vor dem Pflanzen in einer Lösung des Arzneimittels "Karbofos" verarbeiten.

Nachdem die Knollen in die Brunnen oder Gräben gelegt wurden, werden sie mit loser Erde bestreut. Sie müssen auch die Bepflanzung mit Torf mulchen. Durch das Mulchen wird die notwendige Feuchtigkeit im Boden gespart. Gladiolen sollten bis zum Auftreten der Triebe nicht gegossen werden. Sprossen sollten nach zwei oder drei Wochen erscheinen.

Pin
Send
Share
Send
Send