Gemüse

Was ist ein nützlicher japanischer Rettich Daikon und wie kocht man ihn richtig?

Pin
Send
Share
Send
Send


Dass solch ein Daikon eine Frage ist, haben sich viele gefragt, obwohl die meisten von ihnen dieses Wurzelgemüse wahrscheinlich auf dem Markt gesehen haben. Das ist also eine Kreuzblütlerpflanze mit einer großen weißen Wurzel, die bis zu 5 kg wiegt. Dies ist der engste Verwandte von Rettich und Rettich, unterscheidet sich jedoch von saftigerem und zarterem Fleisch. Japanischer Rettich, wie man ihn auch Daikon nennt, ist angenehm und duftend - er weist keine Bitterkeit auf, die für die nahen Verwandten typisch ist.

Daikon - eine Art Rettich, der in der Antike aus dem Lappen (asiatischer Rettich) abgeleitet wurde.

Ein solches Gemüse ist lange haltbar und hat einen hervorragenden Ertrag. Es wird in roher, gekochter oder eingelegter Form verwendet. Einige Arten von Daikon haben essbare Blätter. All diese Eigenschaften haben zu einer hohen Beliebtheit von Gemüse in ihren Heimatländern und zu einem stetig wachsenden Verbrauch in unserer Region geführt.

Aus dem Japanischen bedeutet der Name des Gemüses "große Wurzel". In der russischen Literatur wird die Wurzelernte als "weißer Rettich" oder "süßer Rettich" bezeichnet. Es gibt viele Sorten dieses Gemüses:

  1. Der Fangzahn des Elefanten ist eine im Kuban gezüchtete Hybride.
  2. Minovashi - eine zylindrische Wurzelfrucht mit einem Gewicht von bis zu 1,5 kg.
  3. Aokubi - sieht aus wie eine riesige weiße Karotte von bis zu 35 cm Länge.
  4. Sakurajima - sieht aus wie eine große Rübe mit hellrosa Fruchtfleisch.
  5. Japanische weiße lange und andere.

Nützliche Eigenschaften von Daikon Rettich

Pflanzlicher Daikon enthält in großen Mengen nützliche Substanzen:

  • Phytoncides
  • Poroborsäure.
  • Lysozym
  • Vitamine: C, B9, H.
  • Makro- und Spurenelemente: K, Cu, P.

Regelmäßige Verwendung von japanischem Rettich stärkt die Immunität des Körpers und hilft ihm bei der Bekämpfung von Infektionskrankheiten. Gemüse hat ausgeprägt antiseptische Eigenschaften und hemmt die Vermehrung von Bakterien. Er hat sich in der Behandlung von Diabetes und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems etabliert.

Wie andere Kreuzblütler, Daikon hat einen hohen Kalziumspiegel. Dieses Element ist für das normale Wachstum von Knochen, Zähnen, Haaren und Nägeln notwendig. Regelmäßiger Verzehr von Speisen aus dieser Wurzel reduziert die Wahrscheinlichkeit von Osteoporose, Arthrose und Gelenkerkrankungen.

Das Produkt hat sich bestens bewährt bei der Unterdrückung pathogener Zellen im Körper. Dies ist möglich durch Antioxidantien und Nitrosamine, die im Rettich enthalten sind. Diese Substanzen reduzieren die Wirkung von Karzinogenen und Radionukliden. Japanischer Rettich ist für Krebspatienten indiziert, die sich einer Strahlentherapie unterzogen haben.

Als externes Mittel wird die Wurzelernte in Gesichtsmasken verwendet, um Altersflecken und Akne, Haarwäsche und Wundheilung zu entfernen. Gemüsesaft ist ein ausgeprägtes Antioxidans - er bindet freie Radikale und verlangsamt den Alterungsprozess.

Der Energiewert der Wurzel - nur 21 kcal pro 100 Gramm Produkt, so er Geeignet für diejenigen, die auf ihre Ernährung achten. Eine große Menge an Ballaststoffen in Daikon-Rettich stillt schnell den Hunger und entfernt Cholesterin, Giftstoffe aus dem Körper. Es ist schön harntreibendDas reinigt die Nieren und entfernt überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper.

Gegenanzeigen Rettich Daikon

  • Wurzel enthält viel Ballaststoffe, daher ist die Verdauung sehr schwierig. Diesbezüglich ist es für Personen über 50 Jahre kontraindiziert.
  • Gemüse wird nicht für Personen empfohlen, die an Gicht, Leber- und Nierenerkrankungen, Geschwüren und Gastritis leiden.
  • Die Verwendung von Rettich in großen Mengen verursacht Sodbrennen und Blähungen.

Erwachsen werden

Bestimmen Sie vor dem Pflanzen einer Pflanze deren Sorte. Japanische Sorten verlangen nach Bodenarten. Russische Hybriden sind unprätentiös und reifen schneller. Wichtig ist, dass die Parzelle zur Aussaat ist gut beleuchtet, ausgegraben und gedüngt. Die ideale Zeit zum Anpflanzen von japanischem Rettich ist Juni-Juli.

Vor dem Pflanzen ist es wichtig, den Boden gut mit Dünger, Humus oder Mineraldüngern zu düngen. Wenn der Boden sauer ist, wird Kalk hinzugefügt. Die ersten Triebe erscheinen nach 7-10 Tagen nach dem Pflanzen. Bewässertes Gemüse 3-5 mal pro Woche, je nach Niederschlagsmenge. Nach 1-2 Monaten kann je nach Sorte Rettich gegraben werden.

Die Ernte wird bei nassem Wetter nicht empfohlen. - Zu diesem Zeitpunkt ist das Risiko, ein langes Wurzelgemüse zu brechen, hoch. Ausgegraben wird das Gemüse vom Boden gereinigt und in Holzkisten oder Säcken verpackt. Lagern Sie das Erntegut an einem dunklen und kühlen Ort - Kühlschrank, Keller oder Keller. Es ist wichtig, dass die Temperatur im Bereich von 0 bis 5 ° C gehalten wird.

Viele Gärtner klagen über die Schwierigkeit, Daikon-Rettich anzubauen. Es gibt wirklich Schwierigkeiten damit. Unter ungünstigen Bedingungen verbraucht die Pflanze Energie nicht für die Entwicklung der Wurzel und für den Abschuss der Pfeile. Ein solcher negativer Prozess kann mit einem langen hellen Tag, einer niedrigen Lufttemperatur und einer hohen Luftfeuchtigkeit verfolgt werden.

  1. Ausdünnung. Wenn die Triebe 2 echte Blätter haben, bleibt in jedem Nest eine Pflanze übrig. Es ist wichtig, dass zwischen den Trieben 20-25 cm verbleiben. Die zweite Ausdünnung erfolgt in 20-30 Tagen.
  2. Bewässerung. Rettich liebt Wasser, aber gießt es nicht ein - das Wasser sollte nicht stehen. Nach dem Gießen wird die Oberfläche mit Torf gemulcht.
  3. Hängen und Lösen. Während der aktiven Wachstumsphase wird der Eingriff regelmäßig durchgeführt und dann reduziert, wenn die Wurzel aus dem Boden wächst.
  4. Top Dressing. Auf die Beete wird gemahlene Asche gestreut - sie dient als Dünger und Schutz vor Schädlingen. Nach der ersten Verdünnung werden Mineraldünger aufgetragen.
  5. Temperatur halten. Die optimale Temperatur für Rettich beträgt 15-20 ° C. Bei 10 ° C mit Folie oder anderem Material bedeckte Triebe. Eine erwachsene Pflanze verträgt einen kurzzeitigen Frost bis -4 ° C.

Der Hauptfeind der Pflanze ist Kreuzblütiger Floh. Insekten infizieren junge Triebe und ihre Larven ernähren sich von Wurzeln. Wenn nichts unternommen wird, zerstört der Schädling in 2-3 Tagen die empfindlichen Triebe der Pflanze. Halten Sie den Boden feucht, um Insekten vorzubeugen. Der Floh bevorzugt trockenen Boden. Infizierter Rettich wird mit einer Mischung aus Kalk und Asche oder Chemikalien bestreut.

Kochanwendung

Gemüse wird roh gegessen oder zu Salaten hinzugefügt, es wird als Beilage für Sashimi serviert. Geriebener Daikon wird mit gebratenem Fisch oder Eintopf serviert, der in Suppen verwendet wird. Dies ist ein beliebtes Wurzelgemüse in Japan - die größte Fläche wurde für seine Kulturpflanzen reserviert. Es wird auch häufig in Südostasien, China und den Vereinigten Staaten konsumiert.

In Japan entwickelte sich eine Kultur des Konsums von Daikon. Es wird zum Beispiel mit Tintenfischen und Tintenfischen sowie in traditionellen Gerichten gegessen. Japaner essen auch Blätter. Aufgrund der Tatsache, dass sie schnell gelb werden und sich verschlechtern, können sie jedoch nicht in Geschäften und Restaurants gefunden werden. Aber als Beilage für Sushi verwenden Sie oft junge Triebe einer Pflanze.

Das Wurzelgemüse gilt auch in Indien, Tibet, Vietnam und Korea als Nationalgericht. In Myanmar wird eingelegter Daikon einfach so oder in China als Salat mit Shitake-Pilzen gegessen. In diesem Land gilt Rettich als traditioneller Familiengenuss. In Korea werden Kimchi und Kimbal aus Gemüse hergestellt. Ebenfalls beliebt in diesen Gegenden ist der gesalzene Daikon, der als Tanmuji bezeichnet wird.

Daikon wird für den Winter gehackt und getrocknet - so bleiben Vitamine und Spurenelemente erhalten. Gekochter und geschmorter Rettich Daikon verändert den Geschmack nicht und behält die nützlichen Substanzen perfekt bei. Japanischer Rettich eignet sich zum Einmachen und Einlegen in Essig. In Russland wird das Gemüse als Salat in Pflanzenöl, Sahne oder Sauerrahm serviert.

Also, was ist Daikon? Dies ist ein Gemüse, ähnlich einer weißen Karotte, die aus dem Osten zu uns kam. Im Geschmack ähnelt es Rettich und Rettich, hat aber keine Bitterkeit. Aus diesem Grund hat er breite Anwendung in der Küche gefunden. Daikon ist immer noch eine große Menge an Vitaminen und Spurenelementen. Das weiße Wurzelgemüse ist für diejenigen geeignet, die auf ihre Ernährung achten und mit Übergewicht zu kämpfen haben. In unserem Land wächst die Popularität des Gemüses nur, und das zu Recht, weil es nützlich und einfach anzubauen ist.

Kurze botanische Referenz

Die Heimat des japanischen Rettichs ist Ostasien.

Die Japaner verliebten sich in diese Gemüseernte und begannen, sie aktiv anzubauen und brachten eine große Anzahl von Sorten heraus, die sich in Form und Größe unterschieden.

Die beliebteste Wurzelernte, Aokubi-Daikon, sieht aus wie eine längliche, nicht dicke Karotte, und die originellste, Sakurajima, ähnelt in ihrer Form einer großen Rübe: Sie hat einen Durchmesser von etwa 500 mm und ein Gewicht von bis zu 450 Gramm.

Heutzutage wird diese anspruchslose Gemüsepflanze in Ländern angebaut wie:

Eine interessante Tatsache ist, dass die Wurzelernte als Grundlage für das Schnitzen (die Kunst des Schnitzens auf Gemüse) verwendet wird. Aus dem Rettich können Sie einzigartige, handgemachte Blumen herausschneiden.

Was ist nützlicher Rettich Daikon?

Die vorteilhaften Eigenschaften von Daikon basieren auf den in der Zusammensetzung enthaltenen Ascorbinsäure- und B-Vitaminen sowie Pflanzenfasern, Pektin - Substanzen, die den Prozess der Nahrungsverdauung normalisieren, und Phytonciden, natürlichen Antibiotika.

Das Gemüse wirkt als Antiseptikum und hat antibakterielle Eigenschaften, was die Wurzelpflanze zu einem wirksamen Mittel zur Bekämpfung akuter Atemwegsinfektionen und Infektionen macht.

Rettich Daikon normalisiert den Zustand des Immunsystems und seine Phytoncide eliminieren pathogene Bakterien.

Zur Bekämpfung von Arteriosklerose und Rheuma.

Im Gegensatz dazu enthält kräftiger Meerrettich und bitterer Rettich - zarter japanischer Rettich eine kleine Menge Senföle und Glykoside, die sich günstig auf das Herz auswirken.

Gemüse trägt zur Entfernung der notwendigen Flüssigkeit aus dem Körper bei, reinigt die inneren Organe, löst die Funktion des Magen-Darm-Trakts aus und kann sogar die Auflösung von Gallensteinen beeinträchtigen.

Viele Wissenschaftler waren sich einig, dass ein unverarbeitetes Gemüse die Auswirkungen von Strahlung und Strahlung beseitigt.

Rettich Daikon beim Kochen - Geheimnisse kochen

Wurzelfrüchte haben im Vergleich zu Radieschen und Radieschen einen feineren Geschmack, was sie zu einer einzigartigen Gemüsepflanze macht.

Vielleicht essen frische junge Früchte als separates Gericht, gewürzt mit Sauerrahmsauce oder Sonnenblumenöl.

Das Produkt passt auch gut zu anderem Gemüse.

In asiatischen Ländern wird das Obst überall verwendet, und es steht täglich für hunderttausende Menschen auf der Speisekarte.

In der koreanischen Küche machen sie berühmte Kimchi, Chinesen kochen lieber Daikonkuchen.

Die Japaner konsumieren es frisch und als Bestandteil von Sushi, Fischprodukten und Tempura.

100 Gramm eines Nahrungsmittels enthalten nur 18 Kalorien.

Japanische Köche geben es auch in ein Miso-Gericht, kochen es und servieren es mit Dressings. Oft mit marinen Reptilien entwässert, in Essig eingelegt, getrocknet und für die Winterzeit geerntet.

Darüber hinaus kann die Wurzelernte in der nationalen Küche von Tibet, Vietnam und Indien gefunden werden.

Zusätzlich zum Wurzelteil des Gemüses werden Triebe und Laub des Gemüses als Nahrung konsumiert. Da es jedoch unmöglich ist, den oberen Teil des Daikons für längere Zeit aufzubewahren, ist es unrealistisch, ihn auch in großen Einkaufszentren zu kaufen.

Nur wer Daikon auf seinem Land anbaut, kann das üppige Grün schmecken und genießen.

Gemüse und sein grüner Teil kommen Menschen zugute, die abnehmen wollen. Salat aus Daikon zur Gewichtsreduktion wird in naher Zukunft helfen, ein paar Kilogramm loszuwerden.

Was aus Radieschen Daikon kochen?

Daikon wird am häufigsten in Salaten verwendet, deren Zubereitung recht einfach ist:

  • Daikon Salat mit Zwiebeln und Bohnen

Ein solcher Salat wird sowohl für vegetarische Kost als auch für den Verzehr während der Fastenzeit empfohlen.

Folgende Zutaten sollten zubereitet werden:

  1. Daikon - 0,6 kg.
  2. Rote Rübe - 1 Stck.
  3. Grüne Erbsen in Schoten - 0,1 kg.
  4. Sesamöl - 2 Löffel.
  5. Reisessig - 2 Löffel.
  6. Schwarzer Sesam - 2 Löffel.
  7. Honig - 2 Löffel.
  8. Sojasauce - optional.

  • Gemüse sollte geschält und auf einer großen Reibe abgewischt oder in Streifen geschnitten werden.
  • Süße Zwiebeln in halbe Ringe schneiden. Die Erbsen über die mittleren Stücke hacken.
  • Erbsen, vielleicht durch Bohnen in den Hülsen ersetzt.
  • Hülsenfrüchte müssen zuerst 90 Sekunden gekocht werden.
  • Die Produkte müssen gemischt werden und mit der Zubereitung von Dressings und Saucen fortfahren. Dazu müssen Sie in einem Mixer das Sesamöl mit Honig und Essig schlagen.
  • Als nächstes müssen Sie den Salat mit dieser Sauce würzen, alles gut mischen und an einen kalten Ort stellen, damit das Gemüse gesättigt ist, ca. 60 Minuten.
  • Das Gericht sollte zuerst mit schwarzem Sesam bestreut und mit Sojasauce gewürzt werden.
  • Sie müssen sofort nach dem Kochen frisch essen.

  • Apfelsalat mit Daikon für Vegetarier

Dieser einfache Salat wird diejenigen ansprechen, die kein Fleisch und keinen Fisch essen. Und auch dies ist ein wunderschöner Salat zum Abendessen, wenn Sie etwas Originelles wollen.

  1. Japanischer Rettich - 0,3 kg.
  2. Grüner Apfel - 2 Stk.
  3. Karotte - 2 Stk.
  4. Walnuss - 2 Löffel.
  5. Olivenöl - 3 Löffel.
  6. Weinessig - ein Löffel.
  7. Dill, Gewürze - wenn gewünscht.

Gemüse muss gereinigt und auf einer großen Reibe abgewischt werden. Nüsse brauchen einen kleinen Halt auf einer Pfanne ohne Öl, abkühlen und hacken.

Für die Dressing Sauce müssen Essig und Gewürze kombiniert werden. Salatsauce würzen und essen.

  • Fleischsalat mit japanischem Rettich

Sie müssen Daikon und gekochtes Rindfleisch nehmen. Fleisch sollte so dünn wie möglich gehackt werden. Zwiebel in Ringe schneiden, Radieschen einreiben, auf Wunsch alles mischen, evtl. salzen. Nach Belieben würzen.

Daikon - Gegenanzeigen

Daikon Gerichte sind sehr nützlich, aber es gibt auch Kontraindikationen.

Es wird nicht empfohlen, japanische Rübe zu essen, wenn diagnostiziert wird:

  1. Ein Magengeschwür.
  2. Zwölffingerdarmgeschwür.
  3. Pathologie der Niere.

Wenn Sie viel nahrhaftes Gemüse essen, kann Blähungen auftreten. Bei Lebererkrankungen, Problemen mit Stoffwechselprozessen, sollte das Produkt vorsichtig gegessen werden.

Achtung! Vor der Einbeziehung der Diät ist es richtig, Ihren Arzt zu konsultieren.

Zusammensetzung und Nährwert

Die vorteilhaften Eigenschaften von Rettich bestimmen den Nährwert, den Geschmack und die Zusammensetzung der Nährstoffe. Daikon wird von Ernährungswissenschaftlern nicht umsonst geschätzt: Rettich deckt die physiologischen Bedürfnisse des Körpers nach Proteinen und Kohlenhydraten vollständig, und Fette im Fruchtfleisch fehlen.

Auf dem Zettel. 100 g Daikon-Fruchtfleisch enthalten Proteine ​​- 1,2 g, Kohlenhydrate - 4,1 g und nur 21 Kcal. Bei der Aufspaltung von Eiweiß werden 5 Kcal freigesetzt, Kohlenhydrate - 16 Kcal.

In Prozent ausgedrückt kann der Radieschenenergiewert in Zahlen ausgedrückt werden: Kohlenhydrate 77,4%, Proteine ​​22,6%. Seine biochemische Zusammensetzung:

Ernährungswissenschaftler bei der Entwicklung von Diäten zur Gewichtsreduktion berücksichtigen den niedrigen Kaloriengehalt des Gemüses und den Komplex nützlicher Komponenten, die seine Zusammensetzung ausmachen.

Nützliche Eigenschaften von Daikon

Rettich ist gut für Menschen jeden Alters. Daikon hat wertvolle heilende Eigenschaften:

  • darin enthaltenes Kalium wirkt sich positiv auf das Herz aus, vermindert Schwellungen,
  • der Vitaminkomplex der Gruppe B normalisiert die Arbeit des Nerven- und Hormonsystems, reguliert die Insulinproduktion,
  • Eisen dient zur Vorbeugung von Anämie, ist an der Synthese von Hämoglobin beteiligt,
  • Vitamin C schützt vor Erkältungen, stärkt das Immunsystem,
  • die Wurzel enthält Jod, das für die Schilddrüse notwendig ist,
  • Phosphor ist für eine Person für die aktive Gehirnaktivität, die Bildung von Knochen, Zähnen notwendig, seine Menge pro 100 g Fleisch beträgt 28 mg,
  • Enzyme fördern die Verdauung mit Stärke,
  • in der Pulpe enthaltene Phytoncide wirken bakterizid,
  • Pektine senken den Cholesterin- und Glucosespiegel im Blut.

Das Essen des rohen Rettichs hilft, den Körper von den schädlichen Giftstoffen und vom Abfall zu reinigen. Dies wird durch die Reinigung des Darms mit Ballaststoffen erleichtert. Rettich entlastet den Organismus von Schadstoffen und entlastet die Leber. Wissenschaftler haben in der pflanzlichen Zusammensetzung ein einzigartiges Mittel gegen Krebs gefunden - Pororodinsäure. Daher dient die Verwendung einer Wurzelpflanze als vorbeugende Maßnahme gegen Krebs.

Allgemeine Vorteile

Die Analyse der Zusammensetzung hilft, die Nützlichkeit von Rettich für den Menschen zu verstehen. Seine Verwendung hat einen gemeinsamen Nutzen für alle Menschen:

  • stärkt das Immunsystem
  • reduziert Angstzustände, beruhigt das Nervensystem,
  • hilft beim Abnehmen,
  • reinigt den Körper (Nieren, Leber, Darm).

Ärzte empfehlen, ab 50 Jahren Wurzelgemüse zu sich zu nehmen. Mit zunehmendem Alter verschlechtert sich der Zustand der Gefäße, der Cholesterinspiegel steigt. Die im Rettich enthaltenen Antioxidantien erleichtern die Behandlung von Arteriosklerose.

Selen (Se) ist besonders nützlich für ältere Menschen, da sein Körpergehalt im Laufe der Jahre auf natürliche Weise abnimmt. Regelmäßiger Verzehr von Daikon reduziert das Krebsrisiko. Selen ist Krebsprävention:

  • Verdauungssystem
  • prostata
  • Doppelpunkt,
  • Gebärmutter.

Selen ist aktiv an der Knorpelbildung in Wirbelsäule und Gelenken beteiligt. Dieses Element ist bei der Behandlung von Osteochondrose erforderlich. Essen Mahlzeiten aus der Wurzel, füllen die Menschen den Mangel an Kalzium, verhindern die Entwicklung von Osteoporose. Die Verwendung von Gerichten mit japanischem Rettich trägt zur allgemeinen Verbesserung des Körpers bei, und Lysozymprotein beschleunigt den Erholungsprozess von Influenza, ARVI. Es ist erwiesen, dass ein Gemüse sowohl für Frauen als auch für Männer gleichermaßen vorteilhaft ist.

Was ist nützlich für Frauen

Die meisten Frauen kümmern sich nicht nur um die Gesundheit, sondern auch um ihr Aussehen. Daikon ist nützlich an Fastentagen und bei Diäten zur Gewichtsreduktion. При добавлении редьки в рацион на длительное время происходит снижение веса, а сок корнеплода очищает женский организм от шлаков и способствует лучшему расщеплению жира.

Во время беременности женщинам разрешено есть дайкон в сыром виде, он обладает мочегонными свойствами, помогает избавиться от отеков, облегчает симптомы токсикоза, восполняет недостаток кальция.

Чем полезен для мужчин

In östlichen Ländern gilt das Wurzelgemüse als Aphrodisiakum. Männer, die frischen, in Dosen eingelegten Rettich essen, klagen nicht über Potenz. Die medizinischen Eigenschaften von Daikon tragen zur Gesundheit der Männer bei, verbessern die Durchblutung des Genitalbereichs, verringern das Risiko von Erkrankungen des Urogenitalsystems und beschleunigen deren Behandlung.

Bei Männern, die einen gesunden Lebensstil führen, helfen Gerichte aus Daikon, fit zu bleiben, das Gewicht zu kontrollieren und Überessen zu vermeiden. Es ist nützlich, ein Wurzelgemüse für Männer zu essen, die anfällig für Fettleibigkeit sind, die wenig Bewegung haben, viel Zeit am Computer verbringen oder Auto fahren.

In der Volksmedizin

Kleine Hautschäden werden mit geriebenem Daikon behandelt: Schürfwunden, Risse. Die zerkleinerte Radieschenmasse wird auf die beschädigte Oberfläche gelegt und mit einem Verband fixiert. Angewandter geriebener Daikon, gemischt mit Honig und Wasser: 3 Teile Rettich, 2 Teile Honig, 1 Teil Wasser. Dieses Reiben hilft bei Radikulitis und Rheuma, lindert Schmerzen.

Im Alter wird das Leben vieler Menschen durch Arteriosklerose erschwert. Es reicht aus, Rettichsalat in das Menü aufzunehmen, um die Wahrscheinlichkeit seines Auftretens zu verringern. Tägliche Verbrauchsmenge von nicht mehr als 150 g.

Um den Blutzucker täglich zu senken, nehmen Sie Daikonsaft. Tagesrate - 6 EL. l in drei Dosen nach den Mahlzeiten. Gepresster Rettichsaft kann bis zu einem Tag in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden. Um die Arbeit des Darms anzupassen, genügt es, nachts Saft zu trinken, es wirkt als mildes Abführmittel. Das Problem der Verstopfung wird ohne die Verwendung von Pillen gelöst.

In der Kosmetik

Darmprobleme beeinflussen den Zustand der Gesichtshaut. Hautausschlag, schlechte Farbe, erhöhte Trockenheit oder Fettigkeit sind Anzeichen für eine schlechte Darmleistung. Für die Behandlung der Haut wird japanischer Rettichsaft zubereitet, sie wischen das Gesicht damit ab. Mögliche Ergebnisse bei der Verwendung von Daikonsaft:

  • das Verschwinden von Altersflecken,
  • Porenreinigung
  • Entfernung von Entzündungen
  • Reduzierung der Anzahl feiner Falten,
  • Verbesserung des Teints.

Die äußere Anwendung von Radieschensaft wirkt nicht weniger effektiv als die Einnahme im Inneren. Daikon Gesichtsmasken verbessern die Heilwirkung des Fötus auf der Haut. Zur Zubereitung wird die Wurzel auf einer feinen Reibe (50 g) eingerieben, die mit Olivenöl (1 TL) vermischt ist. Die Masse wird auf die gereinigte Haut aufgetragen und nach 20 Minuten abgewaschen. Zur Hautverjüngung eine Maske aus Daikon mit Honig auftragen. Für die Zubereitung wird das Fruchtfleisch der durchschnittlichen Wurzel mit 1 Teelöffel Honig gemischt.

Beim Kochen

Daikon erfreut sich bei Köchen auf der ganzen Welt wachsender Beliebtheit. Je erfahrener der Koch ist, desto geschickter wird das Wurzelgemüse verwendet. Die Bitterkeit ist ungleichmäßig im Fruchtfleisch verteilt: Die Spitzen sind größer, der mittlere Teil ist süßer. Dies wird beim Kochen von asiatischen Gerichten berücksichtigt.

Es ist wichtig! Frischer Salat ist nützlich, die meisten seiner heilenden Eigenschaften gehen 30 Minuten nach der Zubereitung verloren.

Viele Menschen brauchen ein reichhaltiges Rezept für Daikonsalat mit gekochtem Hähnchen. Für 200 g Rettich benötigen Sie:

  • 150 g Geflügelfleisch,
  • 2 Stück Tomaten,
  • 2 Stück Gurken,
  • Grüns (Basilikum, Koriander, Minze).

Sie müssen den ungesüßten Joghurt füllen, es dauert 4 EL. l Gemüse (Rettich Daikon, Gurke) wird in Streifen geschnitten, das Fleisch wird mit den Händen in Fasern geteilt, Tomaten werden in dünne Scheiben geschnitten, das Grün wird zerkleinert. Alle Zutaten werden mit ungesüßtem Joghurt gemischt und gewürzt.

Leicht zuzubereitende Frühlingsvitaminsalate bestehen aus mehreren Gemüsesorten, und die Kombinationen mit Daikon können sehr unterschiedlich sein. Viele mögen den Geschmack von Rettich mit Sesamgeschmack. Die Zusammensetzung des Gerichts umfasst Produkte:

  • Daikon - 300 g,
  • weißer Sesam - 2 EL. lt
  • Dill
  • grüne zwiebeln,
  • Petersilie
  • Gurken - 2 Stk. (nicht groß).

Zum Auftanken benötigen Sie Olivenöl (3 Teile) und Sojasauce (1 Teil).

Der Garvorgang dauert nicht lange. Daikon kann fein in Teller geschnitten oder mit einer groben Reibe gerieben werden. Gurken werden geschnitten, Dill und Zwiebel gehackt. Alles in eine Salatschüssel geben, mit Sesam bestreuen und mit einer Mischung aus Sauce und Butter würzen.

In nur 15 Minuten können Sie Daikon garnieren. Für einen Dieter ist er ein hervorragender Ersatz für Bratkartoffeln. Das Gericht ist lecker und kalorienarm.

Auf dem Zettel. Während der Wärmebehandlung verschwindet die Bitterkeit des Rettichbreis.

Verbrauch von Produkten für 1 Portion Garnitur:

  • Daikon Rettich - 350 g,
  • Speck - 7 g,
  • Pflanzenöl - 1 EL. lt
  • Gewürze nach Geschmack (Pfeffer, Salz),
  • Grüns (Petersilie).

Daikon wird in mittelgroße Riegel geschnitten und in Butter bei mittlerer Hitze 10 Minuten durchsichtig gebraten. Am Ende des Garvorgangs wird eine Rettichbeilage mit Speckwürfeln und gehackter Petersilie bestreut. Gericht heiß verzehrt.

In der Diät

Übergewichtige Menschen müssen kalorienreiche Lebensmittel aus ihrer Ernährung streichen und durch Gemüse, gesunde und kalorienarme Lebensmittel ersetzen. Ernährungswissenschaftler begrüßen die Verwendung von Wurzelgemüse mit Ballaststoffen.

Um den Körper von Giftstoffen zu reinigen, trinken Sie Radieschensaft. Nach dem Abendessen wird empfohlen, eine halbe Tasse frisch zubereitetes Getränk zu trinken und dabei positive Ergebnisse zu erzielen:

  • Entfernung von überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper,
  • Gewichtsverlust
  • Darmreinigung
  • Senkung des schlechten Cholesterins

Eigentlich einen Smoothie aus frischen Gurken, Radieschensaft, Petersilie trinken.

Daikon-Schaden

Mäßiger Gebrauch von Rettich Daikon schadet nicht. Bei übermäßigem Essen sind unangenehme Empfindungen in Form von Bauchschmerzen möglich. Es gibt Kontraindikationen für Menschen mit solchen Krankheiten:

  • Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür,
  • chronische Magen-Darm-Erkrankungen,
  • individuelle Unverträglichkeit,
  • Funktionsstörung der Schilddrüse,
  • Steine ​​in den Gallenwegen.

Das Maß für Patienten mit Gicht und die festgestellte Diagnose der Urolithiasis müssen eingehalten werden. Anzeichen von übermäßigem Verzehr von Daikon: Flatulenz, Reizung der Magen-Darm-Schleimhaut.

Wie man japanischen Rettich wählt

Bei der Auswahl eines Rettichs müssen Sie den Status der Spitzen analysieren. Frische, grüne Spitzen - ein Zeichen für hochwertige Wurzel. Daikon - Schalen sollten glatt, ohne Beulen und Beulen, fleischdicht, elastisch und schwer sein.

Sammlung und Lagerung

Rettich sollte bei einer Temperatur von nicht mehr als 5 ° C gelagert werden. Hierzu geeignetes Keller- oder Gemüsefach des Kühlschranks. Einhaltung der empfohlenen Temperaturbedingungen - eine Garantie für den Schutz der Früchte vor Weißfäule und die Verlängerung der Haltbarkeit. Die Ernte beginnt 1,5 bis 2 Monate nach dem Pflanzen. Die genauen Bezeichnungen hängen von der angepflanzten Rettichsorte ab. Arbeiten bei trockenem Wetter. Nur gesunde Rettichfrüchte ohne Anzeichen von Fäulnis und mechanischer Beschädigung werden in den Keller gesenkt.

Rettich Daikon

Weißer Rettich erfordert aufgrund seines milden Geschmacks fast keine Verarbeitung. Sie können es einfach raspeln, saure Sahne einschenken, salzen und genießen. Eigenschaften, als nützlicher Rettich Daikon, erscheinen in jeder Form des Kochens. Traditionell wird das Gemüse in nationalen Gerichten Japans und Koreas als Bestandteil von Brötchen, Sushi, Fischgerichten, Salaten und Kimchi verwendet. Daikon wird auch zu Misosuppen hinzugefügt, die mit Meeresfrüchten gedünstet und eingelegt sind.

Weißer Rettich kann sogar für den Winter geerntet werden - Salz oder Essig und in Gläsern aufrollen. Das Originalgericht von Rettich Daikon ist ein geröstetes Wurzelgemüse. Es schmeckt ein bisschen wie Kartoffeln. Sie können nicht Radieschen braten und seine Scheiben in die Pfanne werfen, salzen, saure Sahne und Zwiebeln hinzufügen. Eintopfprodukte sollten nicht länger als 10 Minuten sein, und das köstlichste Gericht ist fertig!

Noch ungewöhnlicheres, aber nicht weniger leckeres Essen - Daikon-Rettich im Teig. Das Gemüse in dünne Scheiben schneiden, den Teig aus Mehl, Wasser und Eiern zubereiten, die Scheiben in die Mischung tauchen und etwas anbraten. Servieren Sie dieses Gericht mit saurer Sahne, gewürzt mit Pfeffer und Salz. Daikon wird auch im Ofen gebacken, in einem Slow Cooker gedünstet und natürlich mit ihm leckere Salate zubereitet.

Daikon Rettichsalate - Rezepte

Salate mit Radieschen sind gut für die Gesundheit. Salatrezepte mit Rettich-Daikon passen auch unter Einhaltung einer strengen Diät - Hauptsache, man füllt sie mit Pflanzenöl und liefert keine kalorienreichen Zutaten. Wenn die Diät nicht eingehalten werden muss, können den Gemüsedressings Sauerrahm, Mayonnaise und Joghurt zugesetzt werden. Weißer Rettich passt am besten zu Zwiebeln, Karotten, Gemüse, Äpfeln, Fleisch und Eiern.

Salat mit Äpfeln und Nüssen

  • Daikon Rettich - 300 g
  • Pflanzenöl - 3 Löffel
  • Grüne Äpfel - 3 Stück
  • Walnüsse - 50 g
  • Karotten - 1 Stück
  • Gewürzsalz
  • Weinessig - 2 Löffel

Walnüsse in der Mikrowelle trocknen, mit einem Messer oder den Händen hacken. Rettich schälen, auch Karotten. Äpfel waschen, schneiden, Kern schneiden. Reiben Sie alle drei Komponenten auf einer Grobreibe. Nüsse hinzufügen. Machen Sie ein Dressing aus Öl, Salz, Essig, Gewürzen. Über den Salat gießen, servieren.

Salat mit Fleisch

  • Beliebiges Fleisch - 300 g (Huhn, Rindfleisch usw.)
  • Daikon - 400 g
  • Zwiebeln - 2 Stück
  • Saure Sahne, Pflanzenöl - 2 Löffel
  • Mayonnaise - 50 g
  • Apfelessig - 2 Löffel
  • Salz

Das Fleisch weich kochen. Sie können daikon auch Räucherschinken oder Schinken für eine solche Salatdressing mit Radieschen nehmen, dann müssen Sie sie nur noch in Streifen schneiden, ohne zu kochen. Zwiebel in halbe Ringe schneiden, über kochendes Wasser gießen. Daikon-Rost auf einer koreanischen Reibe. Mischen Sie alle Zutaten. Machen Sie ein Dressing aus Mayonnaise, Sauerrahm, Essig, Salz und Pflanzenöl. Über den Salat gießen.

Wie lerne ich daikon?

Daikonwurzel sieht aus wie ein großer Rettich oder eine Karotte. Ihre durchschnittliche Länge beträgt 30 cm und ihr Durchmesser etwa 8 cm. Unter günstigen Bedingungen kann dieses Gemüse eine Länge von bis zu 60 cm erreichen und ein Gewicht von 500 g haben.

Wie auf dem Foto oben zu sehen, ist der Daikon weiß gestrichen. Im Geschmack ist es dem gleichen Rettich ähnlich, aber aufgrund des Fehlens von Senfölen in seiner Zusammensetzung hat es ein angenehmeres Aroma und einen milderen Geschmack.

Dieses Gemüse ist eine der Hauptzutaten der japanischen Küche. Es wird als Beilage zu Salaten gereicht. Der Geschmack von Daikon-Rettich passt gut zu Fleisch- und Fischgerichten, er wird oft in Miso-Suppe eingelegt und mit Sashimi ergänzt.

Was kochen?

Es ist ziemlich schwierig festzustellen, wie Daikon - Radieschen oder Radieschen in ihrem Geschmack besser aussehen, aber im Gegensatz zu ihnen hat diese Wurzelpflanze überhaupt keinen bitteren Geschmack. Diese Tatsache ermöglicht es Ihnen, es roh zu verwenden und in Vitaminsalaten einzuschließen. Und das Wichtigste ist, dass in diesem Fall alle seine einzigartigen Eigenschaften erhalten bleiben.

Mariniertes Daikon Oriental

  1. In einen Behälter 50 ml Wasser geben, 50 g Zucker, 30 ml Apfelessig und eine Prise Kurkuma hinzufügen.
  2. Das Feuer anzünden, den Inhalt zum Kochen bringen und nach vollständiger Auflösung des Zuckers vom Herd nehmen.
  3. 100 g Daikonschale, in dünne Scheiben schneiden und salzen.
  4. Das vorbereitete Gemüse in ein Sieb geben und eine Stunde ruhen lassen. Es ist wichtig! Dies ist notwendig, um überschüssige Flüssigkeit zu hinterlassen.
  5. Spülen Sie den Daikon nach der angegebenen Zeit mit Wasser und trocknen Sie die Scheiben mit einem Papiertuch.
  6. Das Wurzelgemüse in einen Behälter aus Plastik oder Glas falten, die Marinade einfüllen.
  7. Verschließen Sie den Behälter fest und schütteln Sie ihn mehrmals.
  8. Über Nacht einlegen lassen.

Forellenröllchen mit Daikon

  1. 4 Forellenfilets von Knochen und Haut befreien, auf ein Brett legen.
  2. 3 Knoblauchscheiben, 1 kleines Stück frischer Ingwer und 2 mit einem Messer fein gehackte Schalotten.
  3. In einen Behälter geben, Saft und Limettenschale, 60 ml Sojasauce, 20 ml flüssigen Honig, 130 ml Olivenöl hinzufügen und mischen.
  4. Die Marinade in zwei Teile teilen, einen davon mit Salz und weißem Pfeffer würzen.
  5. Gießen Sie das mit Marinade gewürzte Filet, drehen Sie jede Schicht mit einer Rolle, wickeln Sie zwei Streifen geräucherten Speckes ein und legen Sie es 25 Minuten lang in den Kühlschrank.
  6. Ein mittlerer Daikon sollte geschält und mit einem Spezialmesser in dünne Scheiben geschnitten werden.
  7. 2 in Federn geschnittene Frühlingszwiebelstiele in den Daikon geben, den zweiten Teil der Marinade, Salz und Pfeffer dazugeben.
  8. Holen Sie sich das marinierte Filet und wickeln Sie jeweils eine kleine Menge Daikonsalat ein.
  9. Im Backofen bei 170 ° 20 Minuten backen.

Tipp! Diese Brötchen können auf jede für Sie akzeptable Weise gekocht werden: im Wasserbad kochen, auf dem Grill braten oder in Folie einwickeln und in einem Topf kochen.

Japanischer Salat

  1. 1 kleine Daikonwurzel und 1 frische Gurke in dünne Scheiben schneiden, salzen.
  2. Legen Sie das Gemüse in ein Sieb und lassen Sie es 15 Minuten abtropfen.
  3. Kombinieren Sie in einem separaten Behälter 2,5 Esslöffel Sake, 5 Esslöffel Reisessig und eine kleine Menge Wasser.
  4. Gemüse in eine Schüssel geben, das gekochte Dressing einfüllen, salzen, einen Esslöffel Zucker hinzufügen, mischen.

Fügen Sie Daikon zu verschiedenen Gerichten hinzu, kreieren Sie Ihre eigenen Rezepte und bleiben Sie gesund.

Was ist daikon

Daikonwurzeln sind saftig und sehr zart, ihre Länge kann 30 cm erreichen und noch mehr, Durchmesser 10 cm, sie haben einen ungewöhnlich süßen Geschmack. Im Vergleich zu Radieschen und Radieschen sind sie saftiger, zarter und weisen praktisch keinen bestimmten seltenen bitter-scharfen Geschmack auf. Die Masse der Wurzelfrüchte kann je nach Sorte zwischen 100 g und 4 kg oder mehr liegen. In der Regel sind sie zu einem halben oder sogar einem Drittel im Boden versunken.

Daikon ist eine ungewöhnlich produktive Kultur, von einem Quadratmeter können Sie bis zu 5-7 kg schmackhafte und gesunde Wurzelfrüchte erhalten.

Über die Zeit der Aussaat

Die meisten Daikonsorten sind in der ersten Sommerhälfte nicht für den Anbau geeignet, weil an einem langen tag blühen die pflanzen schnell und haben keine normale wurzel. Bei Pflanzen, die in der zweiten Sommerhälfte gepflanzt werden, verzögert sich der Übergang zur Blüte und die Wurzeln nehmen rasch an Masse zu. So wird zum Beispiel unter den Bedingungen des Urals vom 5. bis 20. Juli Daikon gesät (später haben die Wurzeln in der Regel keine Zeit, sich zu füllen, weil sich die Entwicklung der Pflanzen bei kaltem Wetter dramatisch verlangsamt, aber in der zweiten Augusthälfte ist es tatsächlich kein Sommer mehr ). Obwohl in bestimmten Gebieten warme Grate, mit der Verwendung von Abdeckmaterial und guten landwirtschaftlichen Techniken, eine gute Ernte mit späteren Pflanzungen erreicht werden kann.

Daikon wächst nur auf gedüngten, humosen, leichten und sandigen Böden gut - auf solchen Böden sind die Wurzeln ebener und geglätteter. Daikon mag offensichtlich keine Lehmböden: Wurzelfrüchte sind verbogen, flach und der Geschmack ist überhaupt nicht gleich. Einige Gemüseanbauer empfehlen auf solchen Böden, eine gewöhnliche manuelle Gartenbohrung mit einer Tiefe von bis zu einem Meter vorzunehmen, in die dann leicht fruchtbarer Boden gegossen und Daikonsamen gesät werden. Ich habe diese Option nicht aktiviert, weil Mein Boden ist leicht und sandig.

Organische Düngemittel in Form von Mist und Vogelkot können nur unter der vorherigen Ernte ausgebracht werden, aber Humus schädigt Daikon niemals.

Grundsätzlich ist es natürlich nicht akzeptabel, auf sauren Böden zu pflanzen, da das Risiko einer Beschädigung des Kiels besteht. Dies gilt jedoch für alle Kreuzblütler, und jeder weiß, dass erkrankte Kielpflanzen grobe, krumme, kleine und vollständig ungenießbare Wurzeln bilden. Daher sollte der Boden mit einem Vorreißverschluss versehen werden und bei der Aussaat von Daikon sollte die Asche nicht bedauert werden. Durch die Einführung einer großen Menge Asche werden die Geschmackseigenschaften von Wurzelfrüchten deutlich verbessert. Vor der Aussaat ist es nicht schlecht, die Kämme mit Humus zu düngen, einen komplexen Dünger zu streuen und Asche hinzuzufügen.

Über Beleuchtungsanforderungen

Wie alle anderen Kreuzblütler ist Daikon leider keine Ausnahme und weigert sich, im Schatten zu wachsen. Versuchen Sie es lieber nicht. Mit einem Mangel an Licht für den Salat, bekommen Sie natürlich, aber die Wurzeln, leider nein.

Es muss daran erinnert werden, dass Daikon extrem hohe Anforderungen an die Einhaltung des optimalen Ernährungsbereichs stellt. Und warum sollte man sich wundern: Große Wurzelfrüchte benötigen natürlich eine große Fläche. Daher sollte der Abstand für Daikon zwischen 65 und 70 cm liegen und der Abstand zwischen den Samen sollte bis zu 20 cm betragen Verdickte Pflanzen versorgen Sie nicht mit der Ernte, die bunte Säcke versprechen. Wurzeln anstatt Kilogramm ähneln eher Radieschen. Deshalb solltest du nicht an seinem Wohnraum sparen. Für Daikon ist dies völlig inakzeptabel.

Und um den Platz nicht umsonst zu verschwenden, weil nicht jeder Samen aufsteigen kann, ist es besser, 2-3 Samen in eine Vertiefung zu säen (dann die zusätzlichen Samen vom Salat entfernen). Die Pflanzen sollten sofort mit Sägemehl, Laub oder zerkleinerter Rinde von 1,5 bis 2 cm gemulcht werden, um die Feuchtigkeit zu bewahren und optimale Bedingungen für die Entwicklung der Pflanzen zu schaffen.

Üben Sie normalerweise zweiliniges Getreide. In diesem Fall ist die maximale Ausleuchtung der Pflanzen gewährleistet. Es gibt Empfehlungen, Daikon entlang der Kanten der Grate in einer Linie zu platzieren. Und ich glaube, dass es eine sehr vernünftige Option wäre, wenn es nicht für Schädlinge wäre, mit denen man mit improvisierten Mitteln kämpfen könnte. Das ist fast nutzlos (zu viel Zeit und Aufwand und das Ergebnis ist zu gering). Deshalb nehme ich für diese Ernte speziell schmale Grate weg, die nur ein oder zwei Pflanzenreihen aufnehmen können, die aber das Abdecken mit einem Abdeckmaterial ermöglichen. Natürlich schneide ich solche Grate nicht auf dem Hauptgartengrundstück (zu unrentabel), sondern verwende natürlich geformte kleine Flecken Erde.

Später, nach dem Aufkommen der Sämlinge in der Phase von 2-3 echten Blättern, werden die Pflanzen verdünnt, wodurch eine der stärksten und gesündesten im Nest zurückbleibt.

Tieflandgebiete, die nach Regen unter Daikon schlecht trocken sind, können nicht umgeleitet werden. Alle Pflanzen werden mit Sicherheit an Schleimhautbakteriose erkranken. An die Ernte ist in diesem Fall natürlich nicht mehr zu denken.

Pflege während der Vegetationsperiode

Уход за всходами (прополка и рыхление) ничем не отличается от ухода за привычной нам редькой. Поэтому я не буду останавливаться на этом вопросе.

При появлении первых 3-4 настоящих листьев неплохо еще раз внести под растения золу, рассыпая ее прямо по листьям. Wenn der Boden auf der Baustelle nicht fruchtbar genug ist, können Sie gleichzeitig etwas komplexen Dünger und Humus in den Gang streuen. Das Top-Dressing nach dem gleichen Schema kann in der Zeit der Wurzelpflanzenbildung wiederholt werden (alles hängt vom Grad der Bodenfruchtbarkeit ab).

Über Daikonschädlinge

Daikon hat die gleichen Schädlinge wie alle anderen Kreuzblütler: den Kreuzblütlerfloh (der die Blätter, insbesondere im Keimungsstadium, schädigt) und die Kohlfliege (deren Larven in die Wurzeln eindringen, den Infektionsweg öffnen und die Wurzelfrucht absolut ungenießbar machen). Diese Schädlinge können Ihre Ernte vollständig zerstören. Deshalb ist ein aktiver Kampf mit ihnen einfach notwendig.

Die Strategie, sie zu bekämpfen, ist Standard: Sie bestäubt eine Mischung aus Tabakstaub, Asche und gemahlenem rotem Pfeffer. Ich habe diese Technologie jedoch lange als wenig erfolgversprechend aufgegeben. Die aus meiner Sicht effektivste Art der Bekämpfung besteht darin, diese Kultur nur unter dem Deckmaterial anzubauen, zumal sie ab Anfang Juli (auch ab Ende Juni) auf den Beeten der meisten Kulturen freigesetzt wird.

Svetlana Shlyakhtina, Jekaterinburg

Indikationen und Vorteile

Die vorteilhaften Eigenschaften von Daikon ermöglichen die Verwendung von Gemüse zur Behandlung und Vorbeugung von Pathologien aller Systeme menschlicher Aktivität. Wurzelernte stärkt das Immunsystem, indem sie den Körper von Schadstoffen befreit:

  • Stoffwechselprodukte,
  • pharmakologische Medikamente
  • alkoholische Getränke
  • giftige Verbindungen pflanzlichen und tierischen Ursprungs.

Dieser Effekt ist aufgrund der milden abführenden und harntreibenden Wirkung von Rettich möglich. Die Spurenelemente Kalium und Kalzium tragen zur Beseitigung von Ödemen unterschiedlicher Herkunft bei, da überschüssige Flüssigkeit aus den Gewebezellen entfernt wird. Die abführenden Eigenschaften von Daikon ermöglichen es einer Person, die normale Darmmotilität wiederherzustellen und chronische Verstopfung loszuwerden. Ernährungswissenschaftler empfehlen, Wurzelgemüse in die Ernährung aufzunehmen, um Vitamine und Mineralien im Körper wieder aufzufüllen.

Daikon in der Zusammensetzung der flüchtigen Produktion enthalten ist, wird es zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungen eingesetzt. Rettich erleichtert das Atmen, beseitigt Husten und entfernt angesammelten Schleim aus den oberen und unteren Atemwegen.

Im Gegensatz zu schwarzem Rettich ist der Geschmack von Daikon nicht so scharf und scharf. Dies ist auf das Fehlen bestimmter Öle in der pflanzlichen Zusammensetzung zurückzuführen, die eine reizende Wirkung auf die Magenschleimhaut haben.

Die reinigenden Eigenschaften der Wurzel können bei der Behandlung von Erkrankungen des Harnsystems verwendet werden:

  • bei der Bildung von Infektionsherden in einer der Abteilungen,
  • mit Glomerulonephritis, Pyelonephritis,
  • mit hämorrhagischer Blasenentzündung,
  • mit Störungen beim Wasserlassen.

Wenn Sie täglich ein halbes Glas frisch gepressten Daikonsaft trinken, verbessert sich die Arbeit von Bauchspeicheldrüse und Leber. Hepatozyten produzieren vermehrt Enzyme, der Stoffwechsel wird beschleunigt - Proteine, Fette und Kohlenhydrate.

Der Einsatz von Daikon wirkt sich auch positiv auf das Zentralnervensystem aus. Nach der Einbeziehung von Rettich in die Ernährung verringert eine Person die nervöse Reizbarkeit und Angst, verbessert das Gedächtnis und die Konzentrationsfähigkeit. Besonders erwähnenswert ist die positive Wirkung von Gemüse auf den Schlaf. Die Schlafphase normalisiert sich, am Morgen fühlt sich eine Person wach und schläfrig. Essen Sie keinen Rettich, bevor Sie einschlafen - es kann zu Sodbrennen kommen.

Gegenanzeigen und Schaden

Weißer Rettich enthält in seiner Zusammensetzung viele grobe Fasern, die eine Art "Schneebesen" für alle Organe des Verdauungssystems sind. Sie reizen aber auch die Magenschleimhaut. Solches Futter ist zu lange verdaut, es braucht viel Salzsäure und Pepsin, um abgebaut zu werden. Daher empfehlen Gastroenterologen, Daikon von der Ernährung von Patienten mit folgenden Erkrankungen auszuschließen:

  • Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür,
  • Duodenitis
  • erosive oder chronische Gastritis,
  • Cholezystitis,
  • Reizdarmsyndrom.

Die Abwesenheit von Senföl in der Wurzelpflanze ermöglicht die Verwendung auch für Menschen mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts. Aber es ist besser, Daikon in gebackener Form oder als Zutat für dicke Suppen, Suppenbrei, zu verwenden.

Patienten mit Harnwegserkrankungen sollten vor der Anwendung von Daikon einen Arzt konsultieren. Die positive Eigenschaft des japanischen Rettichs, den Stoffwechsel zu beschleunigen, hat eine negative Seite. Der schnelle Metabolismus anorganischer Substanzen führt zu einer verstärkten Kristallisation von Mineralstoffen sowie von Nierensteinen und Blase.

Daikon - eine der nützlichsten und nahrhaftesten Wurzelkulturen für alle Familienmitglieder. Es kann nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder verwendet werden. Der Körper eines Kindes benötigt viele Mineralien und Vitamine für das richtige Wachstum und die Entwicklung, die im japanischen Rettich reichlich enthalten sind. Gemüse behält auch bei längerer Hitzebehandlung seine wohltuenden Eigenschaften.

Daikon. In letzter Zeit ist dieses Gemüse auf den Märkten Russlands populär geworden. Daher ist es an der Zeit herauszufinden, welche Vorteile und welche Schäden das Daikon hat.

Auf den Seiten von "MEDIMARI" haben wir bereits über die heilenden Eigenschaften von bitterem Rettich gesprochen (schließlich ist Daikon ein Rettich), aber Daikon und unser Rettich haben viele Unterschiede. Schwarzer Rettich hat einen hellen, bitteren Geschmack, und Daikon ist sehr angenehm und enthält kein Senföl.

Die Leute nannten Daikon weißen Rettich. Aber Sie können die folgenden Namen hören: japanischer oder chinesischer süßer Rettich, Baylobo, Maultier. Aus dem Japanischen übersetzt bedeutet das Wort "Daikon" "große Wurzel". Und tatsächlich kann eine Wurzel bis zu einem Kilogramm und mehr und eine lange bis zu 60 cm schwer werden.

Daikon. Nutzen und Schaden

In Japan sind sie sich der vorteilhaften Eigenschaften von Daikon bewusst: Kalorienarm, große Mengen an Mineralien, antibakterielle und andere Eigenschaften. Daher wird diese Wurzel im industriellen Maßstab angebaut und mehrmals im Jahr geerntet.

Grundsätzlich wird Daikon in Lebensmitteln verwendet. In den östlichen Ländern ist Daikon im Tagesmenü enthalten, da wir Kartoffeln oder Karotten haben. Es wird gebraten, gekocht, zu Suppen gegeben, als Beilage für Fischgerichte gekocht. Tortenfüllung wird daraus hergestellt, zu Sushi gegeben, eingelegt, getrocknet. Meistens wird es jedoch roh gegessen und zu Salaten und medizinischen Säften verarbeitet.

Nutzen Sie die wohltuenden Eigenschaften von Daikon und in der Kosmetik zur Behandlung von Hautfehlern, Haar- und Nagelerkrankungen.

  • Bleaching-Eigenschaft wird verwendet, um Sommersprossen und Altersflecken zu entfernen
  • antibakterielle und antimikrobielle Eigenschaften - zur Behandlung der Haut in Form einer Maske aus weißem Rettichpulpe gegen Akne, Akne und Rötungen

Wenn jemand mit der Kunst des Schnitzens vertraut ist (schöne Figuren aus Gemüse und Früchten schneiden), wird das dichte Fruchtfleisch von Daikon verwendet, um weiße Blumen zu schneiden.

Aber trotz des offensichtlichen Nutzens von Daikon hat er, wie jedes Produkt, Kontraindikationen. Lassen Sie uns sowohl über die Vorteile dieses Produkts als auch über seinen Schaden sprechen.

Die Vorteile von Daikon

Die wohltuenden Eigenschaften von Daikon werden von Ärzten des Ostens seit langem genutzt. Dies und seine mineralische Zusammensetzung, kalorienarme, grobe Ballaststoffe und pflanzliches Eiweiß. Daikon kann sicher als nützliches Produkt für verschiedene Krankheiten sowie für deren Vorbeugung bezeichnet werden. Weil die Zusammensetzung von Daikon beinhaltet:

Diese Vitamine und Mineralien wirken sich in Kombination positiv auf die Arbeit des Nervensystems aus und stärken die Abwehrkräfte des Körpers.

  • Lysozym - Proteinverbindung - Gutes Antiseptikum
  • Phytoncides - stärken die Abwehrkräfte des Körpers gegen verschiedene Infektionen (Viren, Bakterien und Pilze)
  • Isoiordansäure - ist ein Mittel zur Prävention von Krebs
  • Enzyme und Pektine - Verbessern die Verdauung
  • Protein - ist am Aufbau der Zellen beteiligt
  • Cellulose - Hilft bei der Darmreinigung
  • Enzyme - spalten Kohlenhydrate, insbesondere Stärke

Der Nährwert von Daikon

bezogen auf eine einmalige Produktaufnahme in Höhe von 50gr:

Daikonwurzel ist Bestandteil der Ernährung von Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Arteriosklerose, Rheuma, Diabetes, Fettleibigkeit, Appetitstörungen, Erkrankungen der Gallenwege, Leber und Nieren.

Wenn Sie Daikon-Rettich in Ihre tägliche Ernährung aufnehmen, bringt dies in den meisten Fällen unschätzbare Vorteile bei der Vorbeugung verschiedener Krankheiten. Gleichzeitig sollte man jedoch nicht den Schaden vergessen, den der unbegrenzte Verzehr dieses Produkts verursachen kann. Schließlich hat jedes Produkt Kontraindikationen.

Was kann aus Daikon gekocht werden

Wie bereits erwähnt, wäre diese Frage in östlichen Ländern wie China und Japan überraschend. Schließlich sind Daikon-Gerichte in fast jedem Haushalt Bestandteil der täglichen Ernährung. Besonders wie eingelegte große Wurzel. In Russland wird hauptsächlich frisch gekochtes Daikon zubereitet, aus dem Salate hergestellt werden, und die Verwendung von Daikonpulpe wird auch in der medizinischen Ernährung verwendet.

Da der Salat keine Bitterkeit aufweist, verderbt er nicht verschiedene Vitaminsalate in Kombination mit anderem Gemüse, sondern schmückt im Gegenteil die Geschmackspalette.

  1. Reiben Sie den geschälten Daikon auf einer groben Reibe und würzen Sie ihn mit einer Sauce, Pflanzenöl, Sauerrahm oder Sahne, manchmal mit Mayonnaise. Salz in diesem Salat - ein Amateur.
  2. Daikon-Möhren-Salat, gewürzt mit Sesamöl, Sojasauce und Reisessigsauce. Vor dem Servieren müssen Sie es etwas im Kühlschrank aufbewahren, um darauf zu bestehen.
  3. Frisches junges Daikon, in Streifen geschnitten, in Pflanzenöl gebraten und als Zusatz zu jedem Fleischsalat, Ei und Zwiebelsalat.
  4. Sie können geschmortes Daikon mit Fleisch oder Pilzen zubereiten, mit Meeresfrüchten, zum Beispiel Tintenfisch
  5. Marinierter Daikon-Rettich: Mit Gewürzen reiben und marinieren. Dies ist eine Ergänzung zu Salaten oder einem separaten Gericht - eine Beilage für Fisch oder Fleisch.
  6. Misosuppe: Fischbrühe mit Algen, Shiatsupilzen, Tofu und geriebenem Daikon unterrühren.
  7. Getrockneter Rettich, als Knüppel für den Winter. Reiben oder fein hacken und trocknen.

In der klinischen Ernährung ist es natürlich sinnvoller, Gerichte aus Daikon zu essen, ohne sie thermisch zu behandeln, nicht zu salzen, insbesondere nicht zu marinieren. Das Richtigste ist, Salate aus frischem Daikon zu essen. So bleiben alle nützlichen Eigenschaften erhalten.

Es ist Winter und wir alle haben keine Vitamine. Rettich ist nur ein Lagerhaus für alles, was Sie für Ihren Körper brauchen. Verzieren Sie Ihre Ernährung also mit Salaten aus frischem, bitterem Rettich oder süßem Daikon. Wenn Sie seine Bitterkeit nicht mögen, dann korrigiert es Daikon mit seinem angenehmen, leicht säuerlichen Geschmack, aber es wird unserer bitteren Rettichgesundheit nicht nachgeben.

Vergessen Sie nicht, daikon, obwohl es die Gesundheit der Wurzel bewahrt, aber mit Übermaß kann es den Körper schädigen (wie jedes andere Produkt).

Weitere interessante und nützliche finden Sie auf der Website. MEDIMARI in Artikeln:

  • Nützliche Eigenschaften von unverdient vergessenem Senf
  • Nutzen und Schaden von Kürbiskernen
  • Gesundes Essen. Sauerkraut
  • Rettich - ein nützliches Gemüse
  • Sind Obst und Gemüse immer hilfreich?

Daikon - ein Wurzelgemüse, das einmal in China gezüchtet wurde und in seiner Erscheinung einem Rettich oder einer großen Karotte ähnelt. Aus diesen Gründen wird es auch "chinesischer Rettich" genannt. Dieses Gemüse hat viele Fans in verschiedenen Ländern der Welt gefunden und die Menschen in Russland sind keine Ausnahme.

Daikon enthält eine Rekordmenge an Vitaminen und Spurenelementen

Er wird aber nicht nur wegen seines hohen Geschmacks geschätzt. Eine Vielzahl von für den menschlichen Körper wichtigen Substanzen, aus denen sich seine Zusammensetzung zusammensetzt, macht diese Wurzelfrucht unglaublich nützlich. In diesem Artikel erfahren Sie, welche nützlichen Eigenschaften und Kontraindikationen Daikon bietet und können sich verschiedene Rezepte für die Zubereitung dieses erstaunlichen Gemüses aussuchen.

Gehören Sie zu den Millionen Frauen, die mit Übergewicht zu kämpfen haben?

Und alle Ihre Versuche, Gewicht zu verlieren, schlugen fehl? Und haben Sie schon über radikale Maßnahmen nachgedacht? Es ist verständlich, denn eine schlanke Figur ist ein Indikator für Gesundheit und ein Grund für Stolz. Darüber hinaus ist es zumindest die menschliche Langlebigkeit. Und die Tatsache, dass eine Person, die „Extrapfunde“ verliert, jünger aussieht, ist ein Axiom, das keinen Beweis erfordert. Wir empfehlen daher, die Geschichte einer Frau zu lesen, die es geschafft hat, schnell, effizient und ohne teure Eingriffe abzunehmen… Artikel lesen >>

Daikon ist ein Wurzelgemüse, das erstmals im alten Japan erwähnt wurde. Äußerlich ähnlich wie Karotten oder Rettich. Japanischer Rettich gilt aufgrund der seltenen Bestandteile der Komposition als wertvolles Produkt. Wurzelernte wird in der Volksmedizin, Ernährung, Kochen verwendet.

Daikon - was ist das?

Dies ist eine erstaunliche Pflanze, die schmeckt wie Radieschen oder Rettich. Gemüse wiegt ca. 2–5 kg. Im Gegensatz zu anderen Wurzelgemüsen hat es einen seltenen Geschmack. Das Fruchtfleisch ist saftig und zart, Bitterkeit ist Wurzelgemüse nicht eigen. Die Farbe des japanischen Rettichs ist fast weiß. Verwenden Sie zum Kochen die Wurzel und die jungen Blätter.

Daikon beschloss nicht nur zu braten und zu kochen, sondern auch zu salzen und einzulegen. Im Winter wird es im Keller gelagert, ohne seine Eigenschaften zu verlieren. Der Ertrag des Gemüses ist auch hoch. All dies macht das Wurzelgemüse jeden Tag beliebter.

Gegenanzeigen zur Verwendung

Leider gibt es Hinweise, bei denen Daikon gesundheitsschädlich ist. Es ist für ältere Menschen unerwünscht, das Produkt zu verwenden, da die enthaltenen Ballaststoffe die Verdauungsorgane überlasten können. Das kann zu Verschlimmerung führen Krankheiten und schaden dem Körper.

Krankheiten, bei denen Japanischer Rettich zu essen ist unmöglich:

  • Magengeschwür,
  • gastritis,
  • Nieren- und Lebererkrankungen,
  • Gicht
  • signifikante Stoffwechselstörungen.

Wenn Sie diese Krankheiten vermuten, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Die unkontrollierte Anwendung von Daikon kann zu einer Verschlimmerung von Beschwerden führen. Während der Schwangerschaft und Fütterung ist es wünschenswert aus der Diät streichen.

Übermäßiger Verzehr und die Verabreichung von Daikon in der Diät bei Krankheiten können den Körper schädigen. Und führen zu den folgenden Konsequenzen:

  • Verschlimmerung chronischer Krankheiten
  • Schmerzen und Schweregefühl im Magen
  • Sodbrennen, Blähungen,
  • Verletzung der Säure im Magen.

Daikon: Kalorien

Der Kaloriengehalt des Gemüses ist gering, so dass auf 100 Gramm 21 kcal kommen. Die Zusammensetzung des japanischen Rettichs beinhaltet:

  • 1,2 g - Proteine,
  • 0,0 gr - Fette,
  • 4,1 gr - Kohlenhydrate.

Daher kann Daikon als nützliches Diätprodukt bezeichnet werden. Gemüsesalate mit Daikon sind ideal für die richtige Ernährung.

Nur 200 Gramm Salat mit einer Wurzelpflanze versorgen den Körper mit einer täglichen Dosis Vitamin C, die dazu beiträgt richtige Verdauung. Ballaststoffe führen zu einer raschen Sättigung und Entfernung toxischer Verbindungen aus dem Körper. Ernährungswissenschaftler empfehlen den perfekten Schlankheitssalat, der aus Daikon, Petersilie und Olivenöl besteht. Ein großer Vorteil kann durch die Zugabe von Oliven oder Oliven erreicht werden. Für einen helleren Geschmack mit Pfeffer und einer Prise Salz bestreuen.

Viele Frauen machen japanische Smoothie Rettich. Cocktail aus Daikon, Petersilie, Gurke - ein tolles ausgewogenes Frühstück. Vor körperlicher Anstrengung wird ein Manne-Daikon-Cocktail empfohlen. Es fördert die Fettverbrennung. Die Vorteile von Daikon für Männer und Frauen beim Abnehmen sind großartig.

Daikon beim Kochen

Daikon ist auch in der Küche auf der ganzen Welt beliebt. Es wird mariniert, gesalzen, zu Salaten gegeben, mit Gemüse, Fleisch, Müsli, Obst und Käse kombiniert. Der Geschmack des Gemüses ist so verteilt, dass die Bitterkeit näher an den Blättern liegt, der feinste Geschmack im oberen Teil und in der Mitte der süßeste Geschmack. Aus diesem Grund verwenden erfahrene Köche verschiedene Teile des japanischen Rettichs dazu bestimmte Gerichte kochen.

Der Geschmack der Pflanze ist zart und saftig, mit duftender Bitterkeit. Frischer japanischer Rettich ist das köstlichste und das gesund. Da der Geschmack und die nützlichen Eigenschaften von Daikon jedoch innerhalb von 30 bis 40 Minuten nach dem Schneiden nachlassen können, ist es wichtig, einen Salat mit Wurzelgemüse so früh wie möglich zu essen.

Perfekter Frühlingssalat mit Sesam und Daikon

Für die Zubereitung von Salat benötigt:

  • Daikon - 250–300 g,
  • weißer Sesam - 2 EL. Löffel
  • Dill und Schnittlauch
  • gehackte petersilie,
  • Gurke - 2 Stk.,
  • Pfeffer und Salz abschmecken
  • Olivenöl und Sojasauce im Verhältnis 3: 1.

Daikon Zunder auf einer Reibe oder in dünne Stücke schneiden. Dill gerissen, gehackte Zwiebeln, Gurken in Scheiben geschnitten. Alle Zutaten werden mit japanischem Rettich gemischt. In einer Salatschüssel verteilen, mit Sesam bestreuen und über Sauce, Butter, Pfeffer und Salz gießen.

Daikon und Hühnersalat

Sie benötigen folgende Zutaten:

  • Daikon - 200 Gramm,
  • gekochtes Huhn - 150 gr,
  • gurke und tomate,
  • Basilikum, Minze, Koriander,
  • Tanken - 4 EL. Löffel ungesüßten Joghurt.

Hähnchenfilet in Fasern unterteilt. Alle Gemüsesorten werden zu einem schönen, gleichmäßig strohigen, fein gehackten Gemüse geschnitten. Alle Zutaten In einer Salatschüssel mischen und Dressing gießen.

Kalorienarmer Salat mit Daikon und Karotten

Zum Kochen benötigen Sie:

  • Daikon - 200 Gramm,
  • Karotten - 200 gr,
  • saure Sahne - 2 EL. Löffel
  • Salz

Gemüse Zunder auf einer großen Reibe, Salz, mit saurer Sahne würzen. Den Salat vorzugsweise 30 Minuten ziehen lassen.

Die Verwendung von Daikon in der traditionellen Medizin

Der Umfang des Gemüses ist vielfältig. Wurzeleigenschaften werden in der Kosmetik zur Behandlung und Vorbeugung vieler Krankheiten aktiv genutzt. Frische Wurzeln wirken stark heilend. Die Hauptverwendungen der Wurzel:

  1. Лечение различных ран, трещин, ссадин, повреждений кожи. Овощ трут на тёрке и прикладывают к проблемным местам, фиксируя повязкой.
  2. Корнеплод отличное средство для лечения простуды. Для отхождения мокроты принимают сок овоща (50 гр), смешанного с мёдом.
  3. Для лечения аритмии растение трут на тёрке и засыпают сахаром. Der entstehende Saft sollte vor den Mahlzeiten konsumiert werden, 1 EL. Löffel dreimal am Tag.
  4. Um mit Anämie fertig zu werden, muss Daikon eingemacht werden. Reiben Sie dazu den Rettich, die Karotten und die Rüben auf einer Reibe. Rühren und in den Ofen geben und 3 Stunden köcheln lassen. Diese Zubereitung wird in 1 EL verzehrt. dreimal täglich vor den Mahlzeiten löffeln.
  5. Eine Mischung aus geriebenem Daikon mit Honig und Wasser (3: 2: 1) eignet sich hervorragend für Menschen mit Radikulitis und Rheuma. Hilft Schmerzen zu lindern.

Pin
Send
Share
Send
Send