Topfblumen und Pflanzen

Mirabilis: Pflanzen und Pflegen im Garten, wachsen aus Samen

Pin
Send
Share
Send
Send


Die Blume mit dem schönen Namen Mirabilis gehört zur Gattung der Stauden der Familie Niktagin. Die Gattung umfasst etwa 50 Arten, die anfänglich nur in Nord- und Südamerika wachsen. Dank der Bemühungen des Menschen hat sich die Pflanze fast auf dem gesamten europäischen Kontinent und in asiatischen Ländern verbreitet. Schlichtheit in der Pflege, anspruchslose klimatische Bedingungen, Attraktivität und erstaunliches Aroma - all dies machte die Blume in der Gartenkultur beliebt.

WICHTIG ZU WISSEN! Schau dir an, wie ich im Ruhestand zu Hause Myzel ab 42 tr verdiene. im Monat! Nimm den 3-Liter. Weiterlesen "

Nachtschönheit hat die größte Liebe unter einheimischen Blumenzüchtern verdient - so heißt Mirabilis Yalapa, eine der Sorten zahlreicher Gattungen. Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet Mirabilis "erstaunlich", das die Blume am besten charakterisiert. Gegen Ende des Tages öffnet er seine trichterförmigen Blütenkrone und schließt sie mit der aufgehenden Sonne. Und an einem Busch können gleichzeitig Blütenblätter in verschiedenen Farben blühen, und an einzelnen Stellen können Sie Kombinationen mit bis zu 5 verschiedenen Farben beobachten. Während die Blütenblätter geöffnet sind, können Sie neben dem Busch immer ein angenehmes Aroma genießen. Diese Eigenschaft - um mit hellen Knospen und zartem Geruch nachts zu gefallen - bildete die Grundlage des zweiten Namens der Blume.

In dem gemäßigten Klima Russlands wird mehrjähriger Mirabilis oft als einjährige Ernte angebaut. Knollen, die Karotten ähneln, bilden sich an den dünnen Wurzeln der Stangen. Sie enthalten Feuchtigkeit und Nährstoffe, die helfen, die Dürre oder die kalte Jahreszeit zu überstehen. Aus den gleichen Knollen wächst die nächtliche Schönheit im Frühjahr wieder.

Aufrechte, dicht verzweigte Stängel von Mirabilis haben eine rötliche Färbung und bilden gepflegte, länglich gerundete Sträucher mit einer Höhe von 30-80 cm. Im unteren Teil des Busches werden die Triebe spröde und in der Mitte und im oberen Teil bleiben sie ziemlich zerbrechlich und können durch einen scharfen Windstoß brechen. Kleine Blätter mit festem Rand gegenüber der gesamten Länge der Stiele.

Besonders dekorative Pflanzen geben natürlich Blumen. Ihre Form erinnert an ein kleines Grammophon mit einem Durchmesser von bis zu 2,5 cm, und ihre Färbung kann den erfahrensten Züchter überraschen: zarte Blütenblätter können weiß, rosa, purpurrot, gelb, orange, rot, lila oder violett sein. Zwei- oder sogar dreifarbige Blütenblätter sehen sehr eindrucksvoll aus - dies können mehrfarbige Flecken und Striche sein, die vollständig ausgewachsene Lichthöfe bedecken. Die Blüte von Mirabilis beginnt im Mai und endet mit dem Einsetzen der herbstlichen Kälte, was die Pflanze zur Dekoration eines Stadtblumenbeets oder eines Sommerhauses unverzichtbar macht.

Der Inhalt

  • 1. Hören Sie den Artikel (bald)
  • 2. Beschreibung
  • 3. Wachsen aus Samen
    • 3.1. Sämlinge aussäen
    • 3.2. In einer Wohnung aufwachsen
  • 4. Im Boden säen
  • 5. Landung
    • 5.1. Wann pflanzen?
    • 5.2. Wie zu pflanzen
  • 6. Pflege
    • 6.1. Im Garten wachsen
    • 6.2. Schädlinge und Krankheiten
    • 6.3. Mirabilis nach der Blüte
  • 7. Arten und Sorten

Pflanzen und Pflegen von Mirabilis (in Kürze)

  • Blüte: von Juli bis Herbst Frost. Blumen öffnen am Abend und schließen am Morgen.
  • Landung: Aussaat der Sämlinge - Anfang oder Mitte April, Aussaat der Sämlinge im Freiland - in der zweiten Maihälfte. Samen direkt in den Boden säen - Anfang Mai.
  • Beleuchtung: helles Sonnenlicht.
  • Boden: fruchtbarer Ton oder lehmige Böden mit leicht alkalischer Reaktion.
  • Bewässerung: regelmäßig, aber reichlich vorhanden. Bei extremer Hitze und Trockenheit - ein- bis dreimal pro Woche, aber in einer Jahreszeit mit der üblichen Niederschlagsmenge, können Sie das Grundstück überhaupt nicht bewässern.
  • Top-Dressing: 2-3 mal pro Saison mit komplexen Mineraldüngern: vor Beginn der Knospenbildung, im Hochsommer und Ende August. Von organischen Düngemitteln werden Humus und Kompost verwendet, und mineralische Verbindungen, die im zweiten und dritten Teil angewendet werden, müssen die Mindestmenge an Stickstoff enthalten.
  • Fortpflanzung: Samen.
  • Schädlinge: nicht betroffen.
  • Krankheiten: Wurzelfäule, Rost, Flecken.

Mirabilis (Nachtschönheit) - Beschreibung

Mirabilis Jalapa kommt aus Mexiko. Dies ist eine mehrjährige Pflanze mit aufgeblähten Knollenwurzeln, die in einjährigen Kulturen angebaut werden. Die langgestreckten, gerundeten Sträucher werden 30 bis 80 cm hoch und an den Blattstielen stehen an aufrecht stehenden, rötlich dicht verzweigten Stielen, die im unteren Teil holzig sind, länglich-eiförmige, kahle, vollkantige grüne Blätter. Yalap-Blüten, trichterförmig, bis zu 25 mm Durchmesser, weiß, purpurrot, lila, orange, gelb, lila, leuchtend rot oder zweifarbig, nach 16 Stunden öffnend und in der Morgendämmerung schließend, werden in apikalen duftenden Blütenständen von Corymbose gesammelt. Bei bewölktem Wetter können die Blumen den ganzen Tag geöffnet sein. Die Nachtschönheitspflanze hat die Fähigkeit, an einem Busch verschiedenfarbige Blüten zu bilden. Zum Beispiel kann es auf einer Pflanze Blüten in allen Rosatönen von Lachs bis Himbeere geben, und manchmal sind die Blütenblätter einer Pflanze mit bunten Streifen verziert. Die Frucht von Mirabilis ist groß, einkernig, dunkelbraun gefärbt und scharfkantig. Night Beauty Samen bleiben bis zu 3 Jahre haltbar.

Aussaat von Mirabilis an Sämlingen.

Die nächtliche Schönheitsblume wird von Samen vermehrt, die vor der Aussaat zersägt werden müssen, dh ihre harte Schale mit einer Nadelfeile oder Sandpapier leicht beschädigen. Dann werden die Samen der Nachtschönheit für einen Tag in eine Thermoskanne mit warmem Wasser gelegt. Wann Mirabilis säen? Die Samen von Mirabilis werden Anfang oder Mitte April in Tassen gesät, die mit leicht neutraler oder leicht alkalischer Erde gefüllt sind. Sie können vorgefertigte Erde im Laden kaufen oder das Substrat selbst herstellen, indem Sie zwei Teile Rasen und Torf, einen Teil Humus oder Kompost, teilweise gewaschenen Sand und Erde mischen Für jeweils 5 Liter der resultierenden Bodenmischung ein halbes Glas Holzasche oder 2 Esslöffel Dolomitmehl zugeben. Die Becher werden auf ein Drittel ihres Volumens aufgefüllt, verdichtet und reichlich mit einer Fungizidlösung bewässert. In jede Tasse werden zwei Samen gegeben, mit einer Schicht loser Erde von 1 bis 1,5 cm Dicke bestreut und mit Wasser aus einem feinen Sprühgerät besprüht.

Die Pflanzen werden in einem Gewächshaus bei einer Temperatur von 18 bis 20 ° C gehalten.

Wachsende Mirabilis zu Hause.

Nach 5-6 Tagen beginnen die Triebe zu erscheinen. Entfernen Sie in diesem Fall die Beschichtung von Mirabilis und bringen Sie die Pflanzen so nah wie möglich an das Licht. Wenn die Sämlinge das erste echte Blatt entwickeln, schneiden Sie einen schwächeren Sämling in jeden Topf in Bodennähe, damit er die Entwicklung eines starken nicht beeinträchtigt. Etwa zur gleichen Zeit müssen Sie die erste Fütterung vornehmen, zum Beispiel Mörser, Fertika oder Festung.

Mirabilis zu Hause muss erst gewässert werden, nachdem die Erdscholle vollständig trocken ist, da es keine Überbenetzung verträgt. Wenn die Sämlinge eine Höhe von 10-15 cm erreichen, werden sie durch ihre Umschlagmethode in große Töpfe umgepflanzt und ein zweites Mal mit komplexem Mineraldünger gefüttert. Sobald sich die Mirabilis-Setzlinge von der Ernte erholt haben, gehen Sie zum Tempern über: Innerhalb von zwei Wochen müssen Sie die Pflanzen an die äußere Umgebung gewöhnen. Zu diesem Zweck werden die Setzlinge täglich auf dem Balkon oder im Innenhof ausgeführt, wobei die Zeit, in der sich die Setzlinge im Freien aufhalten, schrittweise verlängert wird, bis die Nachtschönheit den ganzen Tag dort bleiben kann.

Pflanzen von Mirabilis-Samen im Freiland

Das Einpflanzen von Mirabilis-Samen kann direkt im Freiland erfolgen. Die Samen werden in der von uns beschriebenen Weise zur Aussaat vorbereitet und Ende April oder Anfang Mai ausgesät. Versuchen Sie, die Samen mit einem Abstand von 7-8 cm in der Furche zu verteilen. Nachdem Sie die Samen bis zu einer Tiefe von 3 cm in den Boden eingebettet haben, gießen Sie die Fläche mit warmem Wasser aus und bedecken Sie sie bis zur Keimung mit einem Vlies oder einer Folie. Sobald die Frostgefahr vorbei ist, wird der Unterstand entfernt. Anschließend müssen die Sämlinge von Mirabilis verdünnt werden.

Wann pflanze ich Mirabilis in den Boden?

Die Mirabilis-Setzlinge werden im späten Frühjahr im Freiland gepflanzt, wenn sich der Boden erwärmt und die Chance auf Frost verpasst. Der Bereich unter Mirabilis sollte von der Sonne gut erwärmt und beleuchtet werden, da die Pflanze sehr thermophil ist. Entschuldigen Sie sich nicht für den Platz für Mirabilis, sonst wird es von anderen Pflanzen weggenommen: Mirabilis ist ziemlich aggressiv. Mirabilis wächst auf fruchtbaren tonigen und lehmigen Lehmböden und fügt sich in saure Böden ein, bevor sie gepflanzt werden. Mirabilis mag keine überschüssige Feuchtigkeit, pflanzen Sie sie daher nicht im Flachland oder auf feuchten Böden.

Wie man Mirabilis im Garten pflanzt.

Pflanzen Sie Mirabilis in einem Abstand von 40-50 cm hintereinander. Die Tiefe jedes Lochs muss so sein, dass das Wurzelsystem des Sämlings mit einer Erdscholle, dh der gesamte Inhalt des Topfes, hineinpasst. Ein oder zwei Stunden vor dem Einpflanzen werden die Sämlinge in den Töpfen gewässert, damit sie leichter entfernt und wieder in das Loch geladen werden können. Vergessen Sie nicht, den Bereich zu gießen, nachdem Sie Mirabilis gepflanzt und die Brunnen ausgebessert haben.

Wachsende Mirabilis im Garten.

Die Pflege für die Schönheit der Nacht ist denkbar einfach, da Mirabilis auf freiem Feld erstaunlich anspruchslos ist. Damit die Blüte rechtzeitig beginnt, muss Mirabilis von Zeit zu Zeit gegossen werden. In einem starken Sushi wird 1-3 mal pro Woche gegossen, aber wenn es im Sommer regnen wird, kann es gut sein, dass Sie die Schönheit der Nacht nicht gießen müssen. Lockern Sie nach dem Gießen oder Regnen den Boden um die Büsche und entfernen Sie das Unkraut.

Beim Anbau von Mirabilis wird der Boden im Sommer zwei- bis dreimal gedüngt. Die erste Fütterung erfolgt zu Beginn der Vegetationsperiode, bevor sich Knospen bilden, die zweite - mitten im Sommer und die dritte - am Ende. Es ist unerwünscht, frisches organisches Material als Dünger zu verwenden, nur Humus und Kompost. Mirabilis reagiert gut auf komplexe Mineraldünger, wobei der zweite und dritte Verband mindestens Stickstoff enthalten.

Schädlinge und Krankheiten von Mirabilis.

Die Nacht Schönheit ist sehr resistent gegen schädliche Insekten und Krankheiten, aber es kann Wurzelfäule durch regelmäßige Staunässe bekommen. Die betroffene Pflanze muss entfernt werden und der Boden, in dem sie wächst, muss mit einer Lösung eines Fungizids, z. B. Fundazol, abgewaschen werden. Passen Sie den Benetzungsmodus des Bereichs an, damit sich der Verlauf nicht wiederholt.

Manchmal kann die Mirabilis durch Rost oder eine Art Schimmelpilzkrankheit befallen sein, die mit einer Lösung von fungiziden Medikamenten behandelt werden kann, aber zuerst die betroffenen Blätter und Blüten an den Büschen abschneiden.

Mirabilis nach der Blüte.

Wenn es Ihnen schwer fällt, sich im Herbst von der Pflanze zu trennen, graben Sie die Knollen aus, die wie schwarze Möhren aussehen, schneiden Sie die Stängel in einer Höhe von 10 cm ab: Nach dem Trocknen verschwinden sie von selbst. Wickeln Sie die Knollen mit dickem Papier ein oder füllen Sie sie mit Sand und lagern Sie sie bei einer Temperatur von 3-7 ºC. Mit dem Einsetzen des Frühlings wird die Knolle in den erhitzten Boden gepflanzt oder in einem Topf auf der Fensterbank gekeimt und, wenn es warm ist, in den offenen Boden verpflanzt.

Wie Sie sehen, ist das Einpflanzen und Pflegen von Mirabilis einfach und nicht zeitaufwändig.

Arten und Sorten von Mirabilis

Wie wir bereits geschrieben haben, werden in der Kultur meist Mirabilis Jalapa, Mirabilis Abführmittel oder Nachtschönheiten angebaut. Wir haben diese Art am Anfang des Artikels beschrieben. Die bekanntesten Sorten von Mirabilis Yalap sind:

  • Iolanthe - ein bis zu 50 cm hoher runder Strauch mit dicken und stark geknoteten Stielen, die sich im oberen Teil stark verzweigen. Von Ende Juni bis zum Frost blühen mittelgroße, trichterförmige Blüten von heller Farbe mit streifenden Streifen am Rand.
  • Rote Süßigkeit - eine große Pflanze bis zu einer Höhe von 90 cm mit dicken und glatten hellgrünen Stielen, die oben verzweigt sind. Die Blätter der Pflanze sind länglich-oval, einfach, an den Rändern gewellt. Voronkovidny Blumen bis zu 6 cm Durchmesser in leuchtend roter Farbe gemalt,
  • Elvira - mittelgroßer dichter Strauch mit starken und glatten verzweigten Stielen, dunkelgrünen länglichen Blättern mit spitzer Spitze und leuchtenden Blüten mit einem Durchmesser von bis zu 35 mm;
  • T Zeit Rot - mittelgroße Sträucher mit glatten, knotigen, sehr verzweigten Stielen an der Spitze, ovalen, länglichen dunkelgrünen Blättern und mittelgroßen Blüten von kräftiger rosa Farbe,
  • Ty Time Fomula Myxhe - ein 70-90 cm hoher kugelförmiger Strauch mit einfachen länglichen Blättern mit spitzen Spitzen an verzweigten, glatten und bloßen Stielen im unteren Teil. Die Blüten in Pflanzen dieser Sorte sind trichterförmig, glatt, mit gewellten Rändern, bunten Farben und einem Durchmesser von 25 mm.

In Kultur auch mirabilis vielblütig kultiviert - krautige Staude von etwa 80 cm Höhe mit aufrechten bloßen Stielen, die mit länglichen, eiförmigen, glatten Blättern bedeckt sind. Im Mai bilden sich auf mehrfarbigen Mirabilis axilläre Blütenstände, die aus 2-6 Blüten von röhrenförmigen violetten Blüten mit einem Durchmesser von 4 bis 6 cm in einer glockenförmigen Hülle bestehen.

Bekannt für Gärtner und rundblättrige Mirabilis - eine kompakte Pflanze von bis zu 30 cm Höhe, bedeckt mit ovalen, klebrigen Blättern von 5 bis 7 cm Länge. In apikalen Blütenständen in einem gemeinsamen Schleier bilden sich bis zu drei purpurrosa Blüten mit einem Durchmesser von 1 cm. Wie alle Mirabilis bilden sich Blüten dieser Art Am späten Nachmittag geöffnet und mit den ersten Sonnenstrahlen geschlossen.

Charakteristisch

Strauchstaude mit dicken Wurzeln in Form von Knollen. In unserem Klima verträgt es die Winterkälte nicht, so dass die Schönheit der Nacht jährlich aus Samen gezogen wird. In der Natur gibt es etwa 60 Arten von Sträuchern, Mirabilis Jalapa und Mirabilis Himalayan - die häufigsten und von Gärtnern geliebt. Pflanzen bedürfen keiner besonderen Pflege und sind nicht anfällig für Schädlingsbefall.

Die Form des Strauches ist länglich und rund und erreicht eine Höhe von 30 bis 80 cm. Die Stiele sind aufrecht, dicht mit Zweigen bedeckt, im unteren Teil sind sie konzentriert. Der Schatten der Rinde ist rötlich, die Blätter stehen gegenüber, an den Blattstielen sind sie länglich, glatt, grün.

Blüten in Form eines Trichters mit einer großen Tasse (bis zu 2,5 cm Durchmesser) und einer langen Röhre (siehe Foto). Die Farbe kann zweifarbig oder einfarbig sein, immer hell - Purpur, Purpur, Orange, Weiß, Rot, Gelb. Die Schilddrüsenblütenstände sind oben gesammelt.

Eigenschaften

Mirabilis kommt aus Nordamerika. Die Blüten öffnen sich abends und verblassen nach einigen Stunden sehr schnell. Bestäubt von Falkenmotten - Schmetterlinge, die nachts fliegen. Die verblassten Blumen werden durch neue ersetzt, dies dauert die ganze Saison bis zum Herbst. Das Aroma ist reich, sehr angenehm, tropisch.

Die Früchte der Pflanze sind dichte Kisten mit einem Samen. Dunkelbraune, gerippte Früchte können unter Beibehaltung ihrer Keimfähigkeit bis zu 3-5 Jahre gelagert werden.

Bewerbung

Landschaftsarchitekten nutzen Mirabilis als niedrige dekorative Hecke, eingerahmt von Gehwegen und Alleen. Hohe Sorten eignen sich gut als Hintergrund-Platzhalter in Mixborders.

Die Pflanze wird zur Dekoration von Terrassen und Balkonen verwendet, die in tiefe große Töpfe gepflanzt sind. Die Büsche sehen in Einzel- und Gruppenpflanzungen neben Ringelblumen, Zinnien und Gänseblümchen gleich gut aus.

Gemeinsame Sorten

Die Blumenzüchter züchten bereitwillig Mirabilis multifloral - ihre Blütenstände werden von den Blattachseln gebildet, in jeder glockenförmigen Decke befinden sich 5-6 große lila Blüten. Die runde Ansicht der Night Beauty ist kompakt, nur bis zu 30 cm groß und in der ovalen Form der Blätter interessant. Die bekanntesten Pflanzenarten:

  • Roter Lutscher - verschiedene große (Durchmesser 6 cm) leuchtend rote Blüten, die Höhe des Busches ca. 1 m,
  • TI Time Red - Sträucher für Balkone mittlerer Höhe mit satten rosa Blüten,
  • Iolanta - verzweigte Büsche bis zu 0,5 m, Blüten von ungewöhnlicher Farbe - mit Strichen,
  • Tiom Fomula Mix - bunte Blütenstände sind sehr attraktiv, Sträucher ordentlich kugelförmig, 70-90 cm.

Beleuchtung und Standort

Wählen Sie für die Bepflanzung gut beleuchtete, aufgewärmte, warme, möglicherweise mit hellem Halbschatten. Tiefland passt nicht so gut wie ständig feuchte Gebiete mit schweren, armen Böden. Die Pflanze braucht viel Freiraum, weil das Wurzelsystem oberflächlich ist. Die nächtliche Schönheit holt die Erde zurück und entfernt sie von benachbarten Pflanzen, wenn die Pflanzung zu nahe ist.

Temperatur

Mirabilis liebt Hitze und wächst schlecht, wenn die Temperatur unter + 15 ° C fällt. Der optimale Modus ist +22, + 28 ° C. In den südlichen Regionen überwintert der Strauch gut, wenn der Mindestwert + 5 ° C nicht unterschreitet. In Gegenden mit rauem Klima werden die Knollen im Herbst gegraben und wie Dahlien bis zum Frühjahr gelagert.

An bewölkten Tagen blüht die Nachtschönheit rund um die Uhr, ohne Angst vor Regen und Zugluft. Geschlossene Räume müssen auf den Veranden und verglasten Balkonen belüftet werden, um Luftstau zu vermeiden. An heißen Tagen hilft das Besprühen der Blätter dem Busch, vollständig zu blühen.

Dichte Böden ohne Drainage sind nicht für das volle Wachstum und die Entwicklung von Mirabilis geeignet. Starke Säure wirkt sich auch negativ auf die Pflanze aus. Wählen Sie fruchtbare Gebiete mit tiefem, tonigem Kalkboden.

Strauch ist am einfachsten durch Samen zu vermehren. В суровом климате из перезимовавших клубней выращивают новые растения только опытные садоводы, а черенки требуют особых условий – подогрева снизу для укоренения.

Подготовка

Оболочку семян скарифицируют, то есть делают небольшое повреждение наждачной бумагой, пилочкой – это облегчит появление ростка. Samen sind vorgeweicht, obwohl sie bereits einen hohen Prozentsatz an Keimung aufweisen. Sie werden am Tag an einen warmen Ort gelegt und mit mehrschichtiger nasser Gaze umwickelt. Gute Sachen schlüpfen schon nach einem Tag.

Schrittweiser Landevorgang

Mirabilis wird Anfang April im Gewächshaus und im Mai im Freiland ausgesät. Die Hauptbedingung ist der auf + 15 ° C erwärmte Boden. Zu Hause erhalten die Setzlinge Samen von 2 Stück in eine Tasse, die mit einer Folie verschlossen wird. Die Temperatur wird bei +18, +20 ° C gehalten, damit die Triebe nicht herausgezogen werden.

  1. Die Samen sind 1,5-3 cm tief vergraben.
  2. Der Boden wird mit warmem Wasser bewässert und bedeckt.
  3. Bei Auftreten von Keimen (5-6 Tage) den Schutzfilm entfernen.
  4. Mit dem Aufkommen des ersten echten Blattes wird eine Verdünnung durchgeführt, wobei schwache Triebe entfernt werden.
  5. Im Freiland werden die Setzlinge umgedreht, sobald sich der Boden erwärmt und die Frostgefahr verschwindet.
  6. Gepflanzte Reihen bewässert.
  7. Der Abstand zwischen den Pflanzen beträgt mindestens 40 cm.

Die Tiefe der Setzlingsgruben ist so gewählt, dass der aus der Tasse entnommene erdige Klumpen vollständig passt. Vor dem Pflanzen werden die Setzlinge sorgfältig bewässert, damit der Umschlag ohne Beschädigung des Wurzelsystems verläuft.

Pflege- und Kultivierungsregeln im Garten

Die Nacht ist ein absolut unprätentiöser Strauch, auf einem Grundstück ist es pflegeleicht. Die Hauptsache - die Maßnahme beim Gießen einhalten und Austrocknen verhindern.

Die Pflanze verträgt keine Überfeuchtung des Bodens, kann auf schlecht entwässerten Böden absterben, schlecht blühen und die Entwicklung stoppen. Daher ist während der Regenzeit der Vegetation möglicherweise überhaupt keine Bewässerung erforderlich. Während der Ruhezeit - von November bis März - werden die Büsche in Töpfen alle 2 Monate gegossen.

Mirabilis wird eine kleine Dürre leicht überleben. Bei heißem Wetter wird die Bewässerung am nächsten Tag nach dem Trocknen des irdenen Komas 1-3 Mal pro Woche durchgeführt. Das Erblühen ist ein sicheres Zeichen für die Notwendigkeit, den Boden gut zu befeuchten. Wasser wird im Sommer in großen Tanks in der Sonne verteidigt.

Während des intensiven Wachstums der Nachtschönheit und der Blüte werden 2-3 Ergänzungen durchgeführt. Zu Beginn des Sommers, in der Mitte und am Ende der Saison wird Dünger auf die Wurzelzone aufgetragen. Sie vermeiden frische organische Substanzen, nur faulen Kompost und Mineraldünger wählen andere aus.

Im Frühjahr liegt der Schwerpunkt auf Stickstoffkomponenten, beispielsweise Ammoniumnitrat 10-20 g pro 1 km². Mitten in der Blüte mit Superphosphat 40 g pro 1 Quadratmeter. m, Harnstoff 10 g pro 1 Quadrat. M. Näher am Fall wird Salpeter auf 30 g Kalidünger aufgetragen - 10 g pro 1 Quadratmeter. m

Nach der Bewässerung werden die Gänge auf eine geringe Tiefe gelockert, da sich die Wurzeln der Büsche nahe an der Oberfläche befinden. Gleichzeitig das Unkraut entfernen. Pristvolnye Kreise können gemulcht werden, damit die Feuchtigkeit in der Hitze nicht verdunstet.

Kneifen

Schnittbuchsen sind nicht erforderlich. Die Krone des Mirabilis wird nach Belieben gebildet, indem im Frühjahr die Spitzen schwacher oder zu hoher Triebe abgekniffen werden. Danach bilden sich viele neue, mit Blüten bedeckte Seitenzweige.

In heißen Klimazonen lebt die Night Beauty etwa fünf Jahre, danach ist die Verjüngung des Busches erforderlich, es ist möglich, an einen neuen Ort zu verlegen. In kälteren europäischen Ländern verträgt der Strauch keine winterlichen Temperaturabfälle und wird einjährig kultiviert.

Empfehlungen

Mirabilis ist praktisch keinen Insektenbefall ausgesetzt. Die Bewässerung sollte überwacht werden, um einen dauerhaften Wasserstau im Boden zu verhindern. Staunässe verursacht Pilzinfektionen - Rost oder Fleckenbildung.

Es ist notwendig, diese Infektionen zu bekämpfen, indem die Bewässerung reguliert und die Stelle getrocknet wird. Gleichzeitig werden die betroffenen Blüten und Blätter gesammelt und der Boden mit einer Lösung von Fungiziden, beispielsweise Fundazol (10 g pro 10 l Wasser), behandelt.

Die Nacht ist ein attraktiver Zierstrauch mit einem ungewöhnlich wunderbar-tropischen Blütenduft. Die Pflanze kommt selten in Hausgärten vor, gewinnt aber aufgrund ihrer Schlichtheit und ihrer ungewöhnlichen dekorativen Erscheinung sicherlich an Beliebtheit.

Mirabilis: Sorten und Sorten von "Night Beauty"

Mirabilis ist ein seltener Besucher von Gartengrundstücken in Russland. In der Welt gibt es jedoch ungefähr 60 Arten dieser blühenden Pflanze. Und nur eine Art hat in den mittleren Breiten unseres Landes Wurzeln geschlagen - Mirabilis Jalapa.

Mirabilis Jalapa (er ist Mirabilis Abführmittel) - eine Pflanze, die ursprünglich aus Mexiko stammt und als mehrjährige Pflanze gilt, obwohl sie einjährig kultiviert wird. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Wurzeln der Pflanze unter rauen Bedingungen nicht überwintern können. Die Besonderheit von "Night Beauty" ist, dass manchmal Knospen in verschiedenen Farben auf einem Stiel blühen können. Sie wird 70–80 cm hoch, die Stiele sind gerade, die Blätter länglich und eiförmig. Die Samen der Pflanze haben eine gute Keimfähigkeit, sie behalten ihre Qualität für 3 Jahre.

Unter den Sorten von Mirabilis Jalapa werden besonders die Sorten „Tea Time Formula Mixture“ und „Tea Time Red“ unterschieden. Eine von ihnen hat Blüten in verschiedenen Schattierungen und die zweite ist rosarot.

Mirabilis: Pflanzung und Pflanzenpflege

Mirabilis ist eine leichte und wärmeliebende Pflanze. Daher sollte man bei der Auswahl eines Pflanzplatzes den leichtesten und wärmsten Teil des Gartens bevorzugen.

Council "Night Beauty" bevorzugt fruchtbaren Lehmboden, dies sollte beim Pflanzen berücksichtigt werden.

Die Pflanze sollte nach dem Austrocknen der Erde nicht mehr als alle drei Tage (vorzugsweise abends) mäßig gewässert werden. Aber die Dürre wird auch ausdauernd schlecht toleriert. Ohne Bewässerung hört die Blume auf zu wachsen.

In den südlichen Breiten Russlands wird Mirabilis bereits im April im Freiland gepflanzt.

Merkmale und Stadien der mehrjährigen Aussaat:

  • Pflanzen von Pflanzensamen in Torftöpfe zu Hause,
  • Wählen Sie tiefe Töpfe für die Aussaat, da das Wurzelsystem von Mirabilis tief in
  • Ein vorheriges Einweichen der Samen ist nicht erforderlich. Hauptsache, die Erde wird vorsichtig in den Topf geschüttet.
  • Nach 7–10 Tagen erscheinen die ersten Triebe, und bei guter Bewässerung verwandeln sie sich in Büsche.
  • Landung Mirabilis im offenen Boden.

In der Betreuung von "Beauty Night" unprätentiös. Das Vorhandensein von gutem Licht, fruchtbaren Böden und periodisch mäßigem Gießen - die Hauptbedingungen für die Kultivierung exotischer Stauden.

Zugpflanze hat keine Angst, auch starke Windböen können den dicken und langlebigen Stängel nicht beschädigen.

In Südamerika wächst Mirabilis wie eine Wildpflanze, es ist keine Pflanzung und Selbstpflege erforderlich.

Dünger und mehrjährige Fütterung

Vor dem Anpflanzen von Mirabilis im Freiland muss der Boden Kalk sein. Dies geschieht durch Zugabe von Holzasche und Mineraldünger.

Während des Sommers wird eine zusätzliche Staude etwa dreimal mit Mineraldünger gefüttert.
Das Ergebnis lässt nicht lange auf sich warten. Die Pflanze gibt mehr Knospen, wird prächtiger und dadurch schöner.

Fortpflanzung Mirabilis

Die Pflanzenvermehrung erfolgt auf zwei bekannte Arten.

  1. Mit Hilfe der Aussaat Samen. Samen von Mirabilis haben eine gute Keimfähigkeit. Daher ist die Aussaat die wichtigste Fortpflanzungsmethode dieser Pflanze.
  2. Pfropfen ist eine weniger beliebte Art der Reproduktion von Mirabilis. Trotzdem wird es manchmal auch benutzt. Diese Option erfordert mehr Aufwand und garantiert kein positives Ergebnis.

Anweisung Reproduktion von Mirabilis durch Pfropfen:

  • trockene Zweige von der Pflanze abschneiden,
  • der Ort, an dem der Schnitt getrocknet wurde,
  • Stecklinge in einem Wachstumsstimulator belassen,
  • Nach einigen Wochen pflanzen Sie die Stecklinge in den vorbereiteten Untergrund.

Wenn Sie die Anweisungen Schritt für Schritt befolgen, erfolgt das Rooten innerhalb von 2 Wochen.

Kompositionen mit anderen Pflanzen

Mirabilis sieht in Gruppenkompositionen großartig aus. In Kombination mit dieser exotischen Pflanze eignen sich Kamille, Ringelblume, Glocke und Anemone. Mirabilis lässt sich auch wunderbar mit duftendem Tabak, Lavendel und Lobularia kombinieren.

Je nach Grad eines Mirabilis wird es im Landschaftsbau eingesetzt. Hohe Stauden eignen sich als Hecken. Die unteren sitzen in Gruppen, sind mit Bordüren verziert, zeichnen Mixborders und Rasenflächen aus.
Mirabilis eignet sich auch zur Dekoration von Terrassen und Balkonen, und niedrigere Exemplare werden in Töpfe gepflanzt. Unglaublich schöne Staude in einer einzigen Landung. Es wächst und nimmt einen großen Raum ein.

Mirabilis - unprätentiöse Pflanze, mehrjährig. Einige seiner Sorten werden in Lebensmitteln verwendet oder aus ihnen Farbe hergestellt. Es wird in der Kosmetik und Parfümerie verwendet. Weit verbreitet in der Landschaftsgestaltung, eignet es sich hervorragend als Einzelpflanzung sowie in Kombination mit anderen Pflanzen. Die Einfachheit, sie zu züchten und zu pflegen, zieht viele Gärtner an. Ein fesselndes und berauschendes Aroma, das in der Nacht alles einhüllt, lässt niemanden gleichgültig.

allgemeine Informationen

Mirabilis ist ein krautiges Mitglied der Familie der Nytagine oder Nachtblüher. Die Heimat einer tropischen Blume ist Mexiko und das gesamte südamerikanische Festland. Es kann auch in Florida gefunden werden, wo es wie eine wilde Pflanze wächst.

Mirabilis liebt Sonnenschein und warmes Wetter, gilt aber nicht als kapriziöse Blume. Daher ist es eine hervorragende Option für angehende Gärtner oder diejenigen, die sich nicht gerne mit der Pflege von Zierpflanzen beschäftigen.

Der zweite Name der Pflanze ist Nachtschönheit, daher wurde sie wegen eines ungewöhnlichen Merkmals getauft. Tagsüber sieht Mirabilis wie ein kleiner grüner Busch aus, nachmittags jedoch ist er mit leuchtenden Blüten bedeckt, die das Auge den ganzen Abend und die Nacht über erfreuen. Am Morgen verblassen alle Blüten.

Am häufigsten wird die Nachtschönheit gewählt, um Gärten und Vororte in warmen Regionen und südlichen Ländern mit tropischem Klima zu schmücken. Die Witterungsbedingungen in der mittleren Zone ermöglichen es auch, Mirabilis zu züchten, aber in solchen Gebieten wird es einjährig verwendet: Das empfindliche Wurzelsystem der Blume kann den harten Winter nicht überstehen und friert einfach ein.

Trotz der Tatsache, dass die nächtliche Schönheit eine exotische Pflanze ist, bemerken Gärtner, dass es angenehm ist, sie auf den Parzellen zu halten: Die Blume ist nicht launisch und bedarf keiner besonderen Pflege.

Anlagenbeschreibung

Mirabilis ist ein kompakter, aber starker Grasstrauch mit einer Höhe von bis zu 80 Zentimetern. Manchmal kann man Pflanzungen sehen, die aus meterlangen Büschen bestehen. Die geraden Stängel sind dicht verzweigt und rötlich gefärbt. Während die Blume wächst, werden ihre unteren Triebe allmählich holzig.

Glatte grüne Blätter stehen an den sich gegenüberliegenden Stielen, sie sind mit kurzen Blattstielen an den Trieben befestigt und haben eine eiförmige, längliche Form. Das Wurzelsystem ist knollenartig, seine Form kann einer Rübe oder Karotte ähneln.

An den Spitzen befinden sich die Stängel Trichterblumen mit verschiedenen Farben. In freier Wildbahn kann es purpurrot, lila, weiß, lila, leuchtend orange, gelb und sogar fleckig oder gestreift sein. Einige Sorten können eine bunte Farbe aufweisen, dh in einer Buschblüte Blütenstände unterschiedlicher Schattierungen.

Die Blüten von Mirabilis strahlen ein angenehmes Aroma mit tropischen Noten aus. Damit zieht die Pflanze nachtaktive bestäubende Insekten an - Habichtmotten. Die Blütezeit der Nachtschönheit beginnt Mitte Mai und dauert bis zu den ersten starken Frösten. Danach wird der Platz der Knospen von dunkelbraun gestrichenen Obstkisten eingenommen. Jeder von ihnen enthält einen großen Samen, ähnlich einer ovalen Nuss. Samen von Mirabilis können drei Jahre lang lebensfähig bleiben.

Jalapa oder Abführmittel

Mirabilis Jalapa - das Pflanzen und Pflegen einer solchen Blume ist für einen Floristen in Russland keine besondere Belastung. In Ländern mit einem weniger warmen Klima wird es auch erfolgreich angebaut, jedoch nur als jährliche Ernte. Die Wurzeln der Pflanze sind nicht zum Überwintern in gefrorenem Boden geeignet.

Diese Art ist unter Blumenbauern auf der ganzen Welt weit verbreitet. Er verdiente seine Popularität durch Schlichtheit und bemerkenswerte dekorative Eigenschaften. Der verzweigte und weitläufige Busch wird bis zu 80-100 cm hoch und seine kleinen länglichen Blätter haben eine dunkelgrüne Farbe.

Die Blüten der Pflanze zeichnen sich durch eine leuchtende und saftige Farbe aus: gelb, lila, schneeweiß, pink. Es gibt auch Sorten mit bunten Blütenblättern, und Büsche mit Knospen verschiedener Farben können sogar den erfahrenen Züchter treffen.

Unter allen Sorten dieser Art ist zu liefern:

  • Tea Time Red - ein sanfter Busch mit Blütenständen in Rot- und Rosatönen.
  • Tea Time Formula Mixture - bedeckt mit Blüten in verschiedenen Farben.

Mirabilis Abführmittel zeichnet sich durch lange Blüte aus, es dauert fast die gesamte Sommersaison, bis der Herbst Frost. Samen haben eine ausgezeichnete Keimfähigkeit und können ca. 3-4 Jahre gelagert werden.

Langblütig (Mirabilis longiflora)

Langblütige Mirabilis - krautige mehrjährige Pflanze, deren Höhe in erster Linie von den Haftbedingungen abhängt und 50 bis 150 Zentimeter betragen kann.

An den dünnen, aufrechten Stielen sind Blattstiele von hellgrüner Farbe befestigt. Ihre Länge kann 12 Zentimeter erreichen, und die eiförmige Blattplatte hat eine scharfe Spitze und eine markante zentrale Ader eines hellen Schattens. Die Seitenvenen sind auf der Blattoberfläche nicht so hell.

An den Stielspitzen und in den Blattachseln bilden sich kompakte Knospen, aus denen röhrenförmige Blüten mit fünf Blütenblättern und einer blassen Blütenkrone blühen. Blumenböden schützen grüne Tassen. Staubblätter sehen aus wie lockige hellviolette Fäden, und ihre Länge übersteigt oft die Länge der Knospe.

Blumen öffnen sich in der Dämmerung und füllen den Garten mit einem zarten Duft. Sonnenaufgang provoziert das Falten von Blütenblättern, die meistens weiß gestrichen sind.

Die Heimat dieser Art ist der Südwesten der Vereinigten Staaten, daher gehört die Pflanze zu den wärmeliebenden Pflanzen. Viele erfahrene Züchter haben sich jedoch daran gewöhnt, solche Blumen in Klimazonen zu züchten, in denen die Temperatur häufig auf 29 Grad unter Null sinkt.

Blumen pflanzen

Das Einpflanzen von Mirabilis im Freiland ist nur dann erforderlich, wenn die Wahrscheinlichkeit für die Rückkehr von Nachtfrösten Null ist. In der mittleren Gasse und in den Vororten, in denen Setzlinge ausgesät werden sollen, beginnen sie im April, dann können die gewachsenen Sprossen bereits Mitte Mai in ein Blumenbeet gepflanzt werden. Gleichzeitig pflanzen sie Rhizomknollen.

Wachsen aus Samen

Mirabilis sollte aus Sämlingen gezogen werden, um seine Blüte so schnell wie möglich zu bewundern. Das Saatgut wird zuerst eingeweicht und gekeimt, damit die Blüten schneller wachsen:

  1. In den Behälter werden feuchte Schwämme, Watte, Servietten oder kosmetische Scheiben eingelegt.
  2. Das Saatgut auf dem Schwamm verteilen und mit einem feuchten Tuch abdecken.
  3. Der Behälter wird in eine Plastiktüte gelegt oder mit einem Stück Folie abgedeckt und dann an einen warmen Ort gebracht.
  4. In regelmäßigen Abständen werden die Samen belüftet, bis die Wurzeln geöffnet sind.

Gekeimte Samen werden in einzelne Töpfe oder Plastikbecher gepflanzt. Jeder Boden wird es tun, die Hauptsache ist, dass es leicht und locker sein sollte. Zum Einpflanzen wird empfohlen, die folgenden Anweisungen zu befolgen:

  1. Füllen Sie den Behälter zur Hälfte mit Erde.
  2. Die Samen 5 - 10 Millimeter in den Boden eintauchen.
  3. Reichlich bewässerte Landung.
  4. Stellen Sie die Behälter in Plastiktüten, Sie können sie auch mit einem Stück Glas oder Folie abdecken.
  5. Entfernen Sie den Behälter an einem warmen Ort, nachdem sich die ersten Triebe zu einem gut beleuchteten Fensterbrett verändert haben.

Nach dem Pflanzen können die Samen nicht mit klarem Wasser, sondern mit einer Lösung von Phytosporin gegossen werden. Es beschleunigt die Keimung und erhöht die Immunität.

Transplantation im Freiland

Vorgekeimte Samen keimen sehr schnell. Nach dem Auftreten kleiner Sprossen geht sofort das Wachstum über und entwickelt sich aktiv weiter. Wenn das Land trocknet, werden die Setzlinge regelmäßig gewässert.

Nachtschönheit wird auch auf Lehmböden und Lehmböden gut Fuß fassen - Hauptsache, sie sind nicht zu sauer.

Für die Verpflanzung ins Freiland ist ein sonniger Standort zu wählen, da sonst die Pflanzen nicht blühen und ihre Triebe sich zu dehnen beginnen. Dies wird das Aussehen von Mirabilis nachteilig beeinflussen und es seiner dekorativen Eigenschaften berauben.

Es ist auch zu bedenken, dass diese Blume ziemlich aggressiv ist. Er neigt zu schnellem Wachstum und ist in der Lage, die Nachbarn im Blumenbeet herauszudrücken und zu zerdrücken. Nachtschönheit ist besser, auf den Hügeln zu pflanzen, in denen es nicht in der Lage ist, das Wasser nach dem Regen zu überschwemmen.

Die Landung erfolgt nach dem Standardplan:

  1. Sämlinge wurden reichlich mit abgesetztem Wasser bewässert, damit die Pflanzen leichter aus alten Tanks entnommen werden können.
  2. Während sie eingeweicht sind, wird ein Blumenbeet vorbereitet. Dafür graben sie es aus und machen kleine Pflanzlöcher.
  3. Die Setzlinge werden zusammen mit der alten Erdscholle in die Gruben gelegt, mit Erde bestreut und leicht gestampft, um die Farben zu erhalten, und mit etwas Wasser bewässert.
  4. Wenn die Luft noch nicht ganz warm ist, können Sie die Setzlinge mit geschnittenen Plastikflaschen abdecken.

Es wird empfohlen, bei bewölktem Wetter zu landen. Erfahrene Züchter sagen, dass Pflanzen unter solchen Bedingungen viel schneller Wurzeln schlagen.

Vegetative Vermehrung

Neue Pflanzen können unter Verwendung vegetativer Vermehrungsmethoden gewonnen werden, aber ihre Züchter werden selten verwendet, da Mirabilis hervorragend aus Samen gezogen wird. Knollen zum Anpflanzen können bei Ihnen vor Ort ausgegraben oder in einem Geschäft für Gärtner gekauft werden.

Lagern Sie die Wurzeln in trockenem Sägemehl oder Flusssand in einem Raum mit einer Lufttemperatur von 5-7 Grad. Im Frühjahr dürfen die Knollen etwas keimen und werden in ein Blumenbeet gepflanzt. Стоит учитывать, что такой способ размножения не отличается надёжностью, так как за зиму посадочный материал может засохнуть и погибнуть.

Если семян и корней мирабилиса нет, но очень хочется получить новые растения, со старых с помощью острого ножа срезают полуодревесневшие стебли и используют для посадки. Die Stecklinge werden tagsüber getrocknet und anschließend in eine Lösung eines Wachstumsstimulators, beispielsweise Kornevin, gegeben.

Die Triebe werden in den Nährboden gepflanzt, wo sie in 14-20 Tagen Wurzeln schlagen. Wenn Sie alle Empfehlungen für ihren Inhalt befolgen:

  1. Der Boden sollte regelmäßig angefeuchtet werden.
  2. Halten Sie die Sämlinge bei einer Lufttemperatur von 20-24 Grad warm.
  3. Um das Wachstum des Wurzelsystems zu beschleunigen, können Sie ein dickes Handtuch auf die Batterie legen und einen Behälter mit Stecklingen darauf stellen.

Diese Methode ist effektiv, stimuliert das Wachstum und die Entwicklung der Wurzeln. Sie werden oft von erfahrenen Gärtnern verwendet.

Bei günstigen Witterungsbedingungen werden Wurzelstiele auf das Gartenbeet gepflanzt.

Pflege für erwachsene Mirabilis

Nachtschönheit - anspruchslose Pflanze, eine völlig eigenständige Blume. Es reicht aus, ihn regelmäßig zu gießen, anzuziehen und das Unkrautbeet rechtzeitig zu lösen.

Der Mangel an Feuchtigkeit führt dazu, dass die Blüte die Knospenbildung stoppt und sich weigert zu blühen. Damit der Busch anderen mit seinen hellen und luxuriösen Blütenständen gefallen kann, muss der Boden nach dem Trocknen der Deckschicht regelmäßig angefeuchtet werden.

Für die gesamte Sommersaison genügt es, die Nachtschönheit 3-4 mal zu düngen. Als Fütterung sollten fertige Mineralkomplexe für Blütenpflanzen verwendet werden. Organische Düngemittel passen nicht zu ihr, da sie den Boden erheblich versauern.

Diese Blume hat eine beneidenswerte Immunität gegen verschiedene Krankheiten und fast kein Interesse an Schädlingen. In seltenen Fällen kann es Rost "aufnehmen", der auf dem Laub in Form von roten und braunen Flecken erscheint. Wenn diese Krankheit entdeckt wird, sollten alle infizierten Blätter abgeschnitten und die Pflanzen mit Fungiziden behandelt werden.

Zu nasser Boden kann zur Verrottung des Wurzelsystems führen. Dann müssen die betroffenen Wurzeln entfernt und die Anzahl der Bewässerungen reduziert werden. Mit der richtigen Pflege wird Mirabilis Gärtner immer mit seiner ungewöhnlichen und schönen Blüte begeistern.

Mirabilis Blume - Beschreibung

Nachtschönheit ist eine mehrjährige Pflanzedie einjährig im Garten angebaut wird.

In der Höhe gerundete Büsche wachsen von dreißig bis achtzig Zentimeter. Sie haben knollenförmige, geschwollene Wurzeln, rötliche, dicht verzweigte, aufrechte Stängel und grüne, ganze, länglich-eiförmige, auf den Blattstielen befindliche.

Voronkovidnye Blüten lila, gelb, orange, lila, purpurrot, weiß oder leuchtend rot im Durchmesser erreichen 25 Millimeter. Aber die Blüten der Night Beauty können nicht nur eintönig sein, es gibt auch Sorten mit zwei oder mehr Blüten sogar dreifarbige Knospen. An einem Strauch können sich verschiedenfarbige Blüten bilden und blühen. Nach der Blüte auf Sträuchern reifen dunkelbraune große Einzelfrüchte mit scharfen Rippen. Wenn sie gesammelt und getrocknet werden, behalten die Samen drei Jahre lang ihre Keimfähigkeit.

Mirabilis Jalapa

Die Pflanze ist zwischen dreißig und achtzig Zentimeter groß und zeichnet sich durch stark verzweigte, aufrechte Triebe aus, die mit hellgrünen großen Blättern bedeckt sind. Zu Beginn des Sommers bilden sich an den Stielen schuppige Blütenstände, die aus trichterförmigen Blüten von roter, gelber, weißer oder rosa Farbe bestehen. Beliebte Sorten:

  1. T Zeit Rot - Sorte mit rosa Blüten, dunkelgrünen, ovalen Blättern und sehr verzweigten Stielen.
  2. Elvira - ein mittelgroßer Strauch mit hellen, ziemlich großen Blüten, länglichen, dunkelgrünen Blättern und verzweigten, glatten Stielen.
  3. Rote Süßigkeit - Die bis zu achtzig Zentimeter große Pflanze hat verzweigte hellgrüne Stängel, gewellte ovale Blätter und leuchtend rote trichterförmige Blüten an den Rändern.
  4. Iolanthe - kleiner Strauch von bis zu fünfzig Zentimetern Höhe ab Ende Juni bis zu den sehr frostigen Blüten mit leuchtenden Blüten, deren Rand mit Streifen verziert ist.

Wachsende Mirabilis aus Samen

Night Beauty kann keimlings- und kernlos angebaut werden, aber in jedem Fall müssen Sie zuerst das Pflanzgut vorbereiten.

Dazu die harte Schale der Samen mit Schmirgelpapier oder einer Nadelfeile abreiben und 24 Stunden in einer Thermoskanne mit warmem Wasser aufbewahren.

Pflanzen im Freiland

Ende April oder Anfang Mai werden die Samen in Beeten mit fruchtbaren oder lehmigen Böden ausgesät. Wenn der Boden sauer ist, ist die Pflanze vor dem Pflanzen Kalk. Mirabilis sollte nicht auf feuchten Böden und im Flachland angebaut werden, da es keine übermäßige Feuchtigkeit mag.

Vor der Aussaat auf einem ausgehobenen Beet werden im Abstand von sieben bis acht Zentimetern Rillen angebracht. Die Samen werden bis zu einer Tiefe von drei Zentimetern eingegraben, mit Erde bestreut und mit warmem Wasser aus einer Gießkanne mit Duschkopf bestreut. Von oben werden die Ernten mit einer Folie oder einem Vlies abgedeckt. Wenn die Sämlinge erscheinen und die Frostgefahr vorbei ist, wird der Unterstand entfernt und die Sämlinge werden verdünnt.

Wachsende Sämlinge

Für den Anbau von Mirabilis aus Samen zu Hause werden die Samen Anfang oder Mitte April ausgesät. Es ist notwendig, schwach alkalische oder neutrale leichte Erde vorzubereiten, und dies zu mischen:

  • Kompost oder Humus - 1 Teil,
  • Torf - 2 Teile,
  • Grasland - 2 Teile
  • gewaschener Sand - ½ Teile.

Zu jeweils fünf Litern der resultierenden Bodenmischung zwei Esslöffel Dolomitmehl oder ein halbes Glas Asche hinzufügen.

Vorbereitet für das Einpflanzen von Saatgut Tassen семян Volumen mit einem Substrat gefüllt, das mit einer Lösung eines fungiziden Arzneimittels gewässert werden muss. In eine feuchte Erde werden zwei Samen gelegt und mit einer Bodenmischung von eineinhalb Zentimetern bestreut. Landungen von oben werden mit warmem Wasser aus einer Sprühflasche besprüht und mit Folie oder Glas abgedeckt. Saatgutbehälter werden an einem warmen Ort mit einer Lufttemperatur von +18 bis +20 Grad aufgestellt.

Die Pflege der Pflanzen besteht darin, den Boden bei Bedarf zu befeuchten. Täglich müssen Sie einige Minuten lang das Glas anheben, um den Boden zu lüften.

In ungefähr fünf Tagen beginnen die Triebe aufzutauchen. Der Unterschlupf sollte sofort entfernt werden und die Setzlinge an einen hellen Ort gebracht werden, an dem kein direktes Sonnenlicht fällt.

Nach dem Auftauchen auf jungen Pflanzen des ersten echten Blattes müssen die Sämlinge ausgedünnt werden. Hierzu wird ein schwacher Sämling entfernt. Um jedoch das Wurzelsystem der verbleibenden Pflanze nicht zu beschädigen, wird der Sämling nicht abgezogen, sondern in Bodennähe abgequetscht oder abgeschnitten. Nach dem Ausdünnen werden die Sämlinge mit Dünger Fortress, Fertika, Mortar gefüttert. Sie können jeden anderen Dünger verwenden, der für Setzlinge bestimmt ist.

Die Pflege der Pflanze zu Hause soll künftig nur noch den Boden befeuchten. Da Mirabilis keine Überbenetzung toleriert, sollten die Büsche erst bewässert werden, wenn der Boden vollständig trocken ist.

Bis zu zehn bis fünfzehn Zentimeter große Pflanzen, die in große Töpfe gepflanzt wurden. Um die empfindlichen Wurzeln der Blüte nicht zu beschädigen, erfolgt die Transplantation im Umschlag. Um Pflanzen das Überleben von Stress zu erleichtern, werden sie sofort mit komplexen Mineraldüngern gefüttert.

Wenn sich die Sämlinge von der Verpflanzung erholen und wieder wachsen, beginnen sie zu härten und gewöhnen sich allmählich an die frische Luft. Um dies am Nachmittag bei warmem Wetter zu tun, müssen Sie die Pflanzen im Garten oder auf dem Balkon machen. Am ersten Tag in der Luft müssen Sie die Blumen etwa eine Stunde lang halten, und dann nimmt die Zeit, die Sie in der Luft verbringen, von Tag zu Tag zu. Für das Einpflanzen in Freilandpflanzen im Garten oder auf dem Balkon sollte bereits innerhalb eines Tages gesorgt werden.

Pflanzen von Sämlingen im Freiland

Wenn die Frostgefahr vorbei ist und der Boden erwärmt sich, die nächtliche Schönheit wird in Blumenbeeten im Garten gepflanzt. Die Pflanze ist thermophil, daher sollte sich der Boden gut erwärmen.

Da Mirabilis schnell wachsen, müssen sie genügend Platz für sie vorbereiten, andernfalls werden sie in der Nähe wachsende Kulturen „zerdrücken“. Zwischen den Pflanzenreihen sollten zwischen vierzig und fünfzig Zentimeter liegen.

Einige Stunden vor dem Pflanzen wird die Erde in den Töpfen gut bewässert. Die Brunnen für Mirabilis haben ein wenig mehr Volumen als die Wurzeln einer Pflanze zusammen mit einem erdigen Klumpen. Die Büsche werden zusammen mit dem Boden vorsichtig von den Erbsen entfernt und in vorbereitete Löcher gegeben. Wurzeln mit Erde bestreut und gewässert.

Fortpflanzung durch Stecklinge

Die Stecklinge werden im Juli oder August gezogen, wenn die etwa zehn Zentimeter langen Triebspitzen aus den Büschen geschnitten werden. Blütenstände werden von den Stängeln entfernt und Stecklinge werden gepflanzt, bevor Kornevine oder ein anderer Wurzelbildungsstimulator eingesetzt wird. Stecklinge in gefüllten Behältern einpflanzen eine Mischung aus Sand und Torf (1: 1). Bis zum Frühjahr müssen sie in einem hellen, kühlen Raum aufbewahrt werden, in dem die positive Temperatur aufrechterhalten wird. Ende Mai oder im Juni, wenn sich der Boden im Garten erwärmt, werden die bewurzelten Stecklinge auf dem Blumenbeet gepflanzt. Im Boden müssen sie bis zu den ersten beiden Blättern begraben werden.

Tuber Division

Diese Fortpflanzungsmethode wird selten angewendet, da Pflanzen, die aus Teilen einer Knolle wachsen, ihre dekorative Wirkung verlieren können. Knollen werden im April oder Mai geteilt. Verwenden Sie dazu ein steriles scharfes Messer. Jede Delenka sollte mindestens zwei bis drei Knospen haben. Stellen Sie vor dem Pflanzen sicher, dass Sie die Abschnitte mit einer Mischung aus Schwefel und zerkleinerter Kohle (1: 1) bestreuen.

Im vorbereiteten Beet werden die Knollen so gepflanzt, dass der Wurzelhals drei bis fünf Zentimeter tief im Boden liegt. Das Gießen sollte erst erfolgen, nachdem der Boden getrocknet ist, da sonst die Knollen in zu feuchtem Boden zu faulen beginnen.

Eine unprätentiöse Blume der Pflege Mirabilis oder Night Beauty ziert abends und nachts den Garten mit seinen leuchtend bunten, duftenden Blüten und tagsüber - hellgrüne Triebe, die für andere Blütenpflanzen ein hervorragender Hintergrund auf einem Beet sein können.

Sehen Sie sich das Video an: Blumensamen japanischen Garten-Mix (Juli 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send