Gartenblumen, Pflanzen und Sträucher

Der Frühling kommt, wenn Maiglöckchen im Wald blühen

Pin
Send
Share
Send
Send


Wenn Sie sich fragen, welche Blumen im Frühling blühen, werden viele mit Sicherheit antworten: "Schneeglöckchen und Maiglöckchen!". Maiglöckchen - einzigartig, die sanfteste und anmutigste Frühlingsblume, die im Wald blüht.

Wenn Maiglöckchen blühen, duftet der Wald herb und schwindlig. Weiße Blüten von Maiglöckchen ragen wie kleine Perlen vor dem Hintergrund dichter, breiter, dunkelgrüner Blätter hervor, die die Zerbrechlichkeit der Blütenstände zu betonen scheinen.

Aus dem Lateinischen übersetzt, hat Maiglöckchen einen sehr romantischen Namen, der wie "Maiglöckchen, das im Mai blüht" klingt. Bereits im Namen der Blume lag die Antwort auf die Frage "Wann blühen Maiglöckchen?" In einem Zeitraum von Anfang bis Ende Mai, obwohl sich die Blüte manchmal bis Mitte Juni verzögert.

Maiglöckchen ist von vielen Legenden umgeben. Einer von ihnen zufolge ist diese Blume das Symbol von Ostara, der aufgehenden Sonne. Die Griechen behaupteten, die Blumen des Maiglöckchens seien Schweißtropfen der Göttin Diana, die sie bei der Rettung vor den Faunen fallen gelassen hatte. Im alten Russland war das Maiglöckchen ein Symbol für unerwiderte Liebe. Der Legende nach wächst es dort, wo die in Sadko verliebte Seeprinzessin Wolchow ihre Tränen vergossen hat.

Vergessen Sie diese Blume nicht in Märchen. Zum Beispiel sagen die Iren, wenn Maiglöckchen blühen, benutzen Feen ihre Blumen als Treppen. Sie klettern auf sie und weben eine Wiege langer Schilfblätter. Und jemand behauptet, dass die Perlen der Maiglöckchen - das ist die verstreute Halskette von Schneewittchen. Seine Glocken dienen als Laternen für Zwerge und als Unterschlupf für Elfen.

In England glaubt man, dass Nachtigallen im Wald zu singen beginnen und den Duft spüren, der den Wald erfüllt, wenn Maiglöckchen blühen.

In Frankreich gibt es eine Tradition, die aus dem 16. Jahrhundert stammt. Jedes Jahr am 1. Mai feiern die Franzosen das Aufblühen der Maiglöckchen als Nationalfeiertag. Sie geben sich gegenseitig Blumensträuße mit Wünschen der Liebe und Hoffnung.

Maiglöckchen - neben Bär, Schwan, Barsch, Birke und Granit ist es ein natürliches Symbol Finnlands.

Trotz der scheinbaren Zerbrechlichkeit ist das Maiglöckchen eine sehr robuste Blume und kann lange im Schnitt gehalten werden. Aus diesem Grund liebt er Floristen, die oft zum Dekorieren von Räumen und für die Herstellung von Blumensträußen verwendet werden. Das reiche Aroma einer Blume kann jedoch einen grausamen Witz spielen - es ist giftig und kann in kleinen, unbelüfteten Räumen Kopfschmerzen verursachen.

Maiglöckchen ist launisch - er mag die Nachbarschaft in einem Blumenbeet nicht mit anderen Blumen, also verdrängt er sie. Und andere Blumen, die mit ihm in eine Vase gelegt werden, verblassen schnell und können den Ausfluss und das Aroma der Blume nicht ertragen.

Das Aroma von Maiglöckchen ist in der Parfümerie weit verbreitet. Dies ist jedoch kein natürliches Aroma, sondern künstlich synthetisiert.

In der Medizin werden Maiglöckchenblätter verwendet, deren Tinktur ein ausgezeichnetes choleretisches Mittel ist.

Maiglöckchen, ein Symbol für Liebe, Loyalität und Reinheit, ist so beliebt, dass es das ganze Jahr über zusammen mit Hyazinthen, Narzissen und Tulpen „aufgetaucht“ ist. Und wenn es in der Natur nur im Frühling blüht, ist es kein Hindernis mehr, denn auch im Winter kann man ein duftendes schneeweißes Bouquet bekommen. Maiglöckchen wird in Gärten und Gewächshäusern angebaut, die in ihrer Schönheit viele unvorstellbare neue Sorten ableiten.

Und doch bleibt es für uns immer eine Blume, die uns mit ihrer Zärtlichkeit an der Wende von Frühling und Sommer wärmt.

Woher kommt der Name?

Der wissenschaftliche Name der Pflanze lautet Convallaria majalis L. Der Buchstabe L am Ende des Namens bedeutet, dass der botanische Name der Blume vom großen Botaniker Karl Linna gegeben wurde. Zwar nannte er es etwas anders - Lilium convallium, was auf lateinisch "Lilie, die im Tal wächst" bedeutet.

Das Wort "Maiglöckchen" ist in der russischen Sprache immer noch ein Rätsel. Es gibt eine Hypothese, dass es aus dem polnischen "lanuszka" stammt. So nennen die Polen die Damhirschkuh. Die Blätter der Pflanze ähneln den Ohren des Rehs. Andere Etymologen assoziieren den Ursprung des Namens mit der Phrase "Weihrauch atmen". Der Duft kann entfernt dem Geruch von Weihrauch ähneln. Nun, eine weitere Option: Die Blätter fühlen sich sehr glatt und strukturiert an. Daher ist der alte russische Name „glatt“ in einer verzerrten Version ein Fremdwort.

Für Nerds

Schauen wir uns einmal genauer an, wie eine Blume aussieht. Dies sind mehrjährige Pflanzen mit einem starken, faserigen Wurzelsystem mit langgestreckten Internodien. Horizontale Rhizome haben schuppige Blättchen, und erhöhte Blätter entwickeln sich aus verdickten vertikalen Rhizomen, normalerweise 2–3. Die Blätter sind groß, eiförmig-lanzettlich, ganz mit Lichtbogenlöchern, hellgrün. In den Blättern ist eine große Niere, die den Stiel wirft. Er kann bis zu 30 cm lang sein und ist ein Stiel mit praktisch nicht wahrnehmbaren, haarähnlichen Blättern.

Die Blätter der Pflanze erscheinen jedes Jahr aus dem vertikalen Rhizom. Die Farbe ist einmal alle 2-3 Jahre. Eine interessante Tatsache ist, dass die Pflanze nur 7 Jahre nach dem Wachstum aus Samen blüht. Es dauert weitere 4-5 Jahre und er stirbt. Sein vertikales Rhizom verrottet, liefert aber gleichzeitig eine Reihe von Trieben, die nach 2-3 Jahren blühen. Aufgrund dieser Eigenschaft enthalten große Vorhangblätter von Maiglöckchen nicht viele Blütenstiele. Um ein mehr oder weniger schönes Bouquet-Boutonniere zu sammeln, muss man hart arbeiten.

Arten der Gattung Convallaria blühen Anfang Mai. Am südlichen Streifen zu Beginn, in den zentralen und sibirischen Teilen näher an der Mitte Mai. Am Stiel erscheint ein Pinsel mit hängenden kleinen Blüten. Sie können zwischen 6 und 20 Jahre alt sein. Die Züchter haben Sorten gezüchtet, die gesäumte Blüten haben. Es gibt Sorten mit rosa Blütenschattierungen.

Die Glockenblume hat 6 Staubblätter und einen kurzen Stempel mit drei Lappen. Die Blume enthält keine Nektarien, die Insekten anziehen könnten. Maiglöckchen ziehen Bienen, Wespen und Hummeln mit berauschendem Geruch und Pollen an.

Wann blühen Maiglöckchen?

Diese schönen Pflanzen blühen in extrem kurzer Zeit - nur 2-3 Wochen. Die unteren Blüten blühen vor der Spitze. Der Beginn der Blüte hängt von der Umgebungstemperatur ab. Es beginnt Anfang Mai und endet Mitte Juni. In der Zeit ihrer Blüte werden Insekten, die die Pflanze bestäuben, sehr aktiv. Anfang Juni bilden sich die Fruchtknoten, wenn sie blühen. Die Frucht ist eine grüne Beere in den frühen Stadien, die dann anfängt, rot zu werden. Beere hat zwei Kammern, in denen der Samen reift. Früchte können lange auf der Spitze bleiben.

Manchmal kann es beobachtet werden, wenn leuchtend orangefarbene oder rötliche Früchte den gerade gefallenen Schnee kontrastieren. Wie Blutstropfen auf einer schneeweißen Tagesdecke Ende Dezember. Es sollte hinzugefügt werden, dass die Früchte für Menschen sehr giftig sind, obwohl sie von einigen Arten von Vögeln und Streifenhörnchen mit großem Vergnügen verzehrt werden.

Lebensraum

In ganz Russland wachsen Maiglöckchen. Wilde Maiglöckchen leben im Unterholz von Mischwäldern von Adler bis Wladiwostok. In der Welt ist die Pflanze von Portugal und Argentinien nach Österreich und Frankreich zu finden. Eine sehr verbreitete Pflanze in den Bergen von China und Japan. Wächst aktiv in den Wäldern Kanadas und in den USA.

Trotz dieser weit verbreiteten Verbreitung in der Welt ist die Lilie dennoch eine seltene Pflanze. Tatsache ist, dass beim Sammeln von Blumen im Wald die Pflanze mit Füßen getreten wird, was zu einem übermäßigen Herausreißen führt und die Rhizome beschädigt. Wenn Sie sich daran erinnern, dass eine Pflanze alle 2–3 Jahre blüht, 7 Jahre lang blüht und 10–12 Jahre lang stirbt, wird deutlich, dass der menschliche Einfluss auf die Gemeinschaften dieser schönen Pflanzen zu einem allmählichen Aussterben führt. In Russland gilt Convallaria majalis L. als seltene Art und ist im Roten Buch aufgeführt.

Arten von Maiglöckchen

Wenn wir von Maiglöckchen sprechen, meinen wir in erster Linie Maiglöckchen. In der Tat gibt es viele Arten von ihnen. Hier sind einige von ihnen:

  • L. Keyske - Dies ist eine fernöstliche Pflanze. Es ist im Fernen Osten, in Japan, bei den Kurilen zu finden. Sehr ähnlich der Maiglöckchen. Der Unterschied ist, dass die Blüten ziemlich groß sind (bis zu 1 cm). Der Stiel hat nicht mehr als 10 Blüten.
  • L. Gorny. Diese Art wächst in den Wäldern einiger US-Bundesstaaten (Tennessee, Caroline, Kentucky, Georgia, Virginia). Die Früchte dieser Art sind dreikammerig - dies ist der Hauptunterschied zu der Mai-Art, die normalerweise 2 Kameras hat. Viele halten die Berglilie für eine Unterart des Monats Mai.

Dies sind die Hauptarten, die in Wäldern und Unterholz vieler Länder verbreitet sind.

  • Züchter sind sehr gern Diese Pflanze und brachte viele ihrer Sorten mit den markantesten Merkmalen. Nennen wir einige der hellsten:
  • Albostriata - Die Blätter dieser Sorte haben weißliche Streifen. Dickicht sieht auch nach der Blüte noch schön aus,
  • Aurea - Dies ist auch eine Zierblattsorte mit gelblichen Blättern.
  • Grandiflora - Die Sorte hat schöne große Blüten mit ungewöhnlich starkem Aroma.
  • Prolificans - Der Stiel dieser Sorte hat viele schöne weiße Blüten. Sie können mehr als 20 sein. Der Geruch ist sehr stark,
  • Rosea - Eine sehr ungewöhnliche Sorte von Maiglöckchen mit rosa Glocken.

Dies ist nicht die ganze Liste zahlreicher Pflanzensorten. Es gibt gesäumte Maiglöckchen, Pflanzen mit bunten Blättern, wie Benjamins Ficus, es gibt sogar Sorten mit nur einer Blüte, was ebenfalls ungewöhnlich ist.

Blumen - Wenn Maiglöckchen blühen

Wenn Maiglöckchen blühen - Blumen

Die Gattung Maiglöckchen gilt als monotypisch und wird durch die Maiglöckchen-Art repräsentiert. Maiglöckchen hat ein kriechendes unterirdisches Rhizom mit zahlreichen kleinen Wurzeln. Die Blüten zeichnen sich durch eine abgerundete, glockenförmige Blütenhülle weißer (oder blassrosa) Farbe aus, sie haben 6 gefaltete Klingen, 6 Staubblätter an der Blütenhülle, einen abgerundeten Eierstock mit kurzem Stiel.

An einem blühenden Stängel fehlen die Blätter oder befinden sich knapp unter dem Blütenstand, sehr selten gibt es fadenförmige Blätter. Pflanzenhöhe beträgt ca. 20 Zentimeter. Blätter oben oder lanzettlich, Längsvene. Die Frucht ist eine orangerote kugelförmige Beere mit einem Durchmesser von bis zu 8 Millimetern. Sie enthält kugelförmige Samen. Diese Beeren sind lange Zeit an der Pflanze.

Viele interessieren sich für die Frage, wann die Maiglöckchen blühen? Immerhin ist dies eine sehr schöne und besondere Pflanze, die mit ihren schiefen Glöckchen anzieht. Maiglöckchen sind in Wäldern häufiger anzutreffen, ihre Beliebtheit wächst jedoch auf Gartengrundstücken.

Wann blühen Maiglöckchen? Maiglöckchen blühen im Mai oder Juni. In der Mittelspur können jedoch wegen klimatischer Veränderungen Ende April Maiglöckchen blühen. Ihre Blüte dauert zehn bis zwanzig Tage. Auf einem Ast können sich fünf bis zwanzig schneeweiße, duftende Glöckchen befinden.

Die Schönheit und das einzigartige Aroma der Maiglöckchen täuschen. Diese Pflanze ist in Bezug auf alle ihre Teile ziemlich giftig, insbesondere die roten Beeren, die nach der Blüte erscheinen. Gartenformen von Maiglöckchen können im Winter angebaut werden und bringen eine Blüte von Maiglöckchen für das neue Jahr.

Maiglöckchen

Dieses Treffen, das für mich am Anfang immer überraschend freudig und am Ende etwas bitter ist, findet aus irgendeinem Grund an den unpassendsten Orten statt. In der Straßenbahn, auf den hektischen U-Bahn-Gängen oder einfach auf einer eiligen Rolltreppe der U-Bahn. Plötzlich schwebt der erste Strauß dieses Vogels in Richtung dieses Frühlings - und Sie werden sicherlich zurückkehren und lächeln!

Und dann wirst du denken und podsoaduesh: wirklich wieder? Sicherlich werden Sie auch in diesem Jahr aufgrund dringender städtischer Angelegenheiten nicht sehen, wie weiße Sterne eines Kirschbaums langsam kreisend um das dunkle Wasser schweben? Sie können nicht die Morgendämmerung im Flussufer eines Birkenhains treffen und so tun, als würde das zitternde Lied der Nachtigall nicht erschrecken? Nicht glücklich spät grünen Flusen in der durchbrochenen Menge der alten Eiche? Wirklich.

Und ich habe mich entschieden - dieses Jahr werde ich definitiv dorthin gehen.

Nicht im unermesslichen Land unseres Mannes, der nicht sein eigenes Geheimnis haben würde, die liebste und geliebteste Ecke. Na ja, die "Reserve" oder so.

Zum einen ist dies das begehrte „Döbel“ -Stauwasser. Von zufälligen Rascheln vor dem Morgengrauen erschrocken, kamen Sie eines Tages, noch ein Junge, zu „Ihrem“ Platz. Er warf einen selbstgemachten Köder in das dampfende Morgenwasser und betrachtete den Schwimmer und das bewegungslose Spiegelbild des neuen Monats. Und plötzlich schwang der Döbel beim Spielen seinen Schwanz in eine dünne Sichel - und löste den Monat in tausend winzige Spiegel auf. Sie schwankten langsam im Wasser und versteckten sich für immer an den ruhigeren Ufern. Und seit jenem Tag gibt es nichts auf der Welt, was für Sie reservierter wäre.

Für einen anderen Verwandten Solarwiese. Eingegossen, in einen Korb gegossen duftende Erdbeere. Haben Sie keine Zeit, eine auszuwählen, schauen Sie - die andere, die dritte. Mach es einfach! Aber plötzlich wirst du beschleunigt - und der doppelte Bogen des Regenbogens steht funkelnd und schimmernd über der Lichtung!

Für die dritte ist eine unauffällige Waldrinne reserviert. Gully, dicht mit dem heißen Geruch von Himbeeren und Brennesseln durchsetzt. Nicht das fließt, sickert auf seinem Steinkastenbach. Aber hier ist eine winzige Mulde. Jemand legte es fleißig mit Kieselsteinen ab, damit das Wasser nicht trüb wurde. Du schneidest die lange Melodie von Engeln - und solange du nicht abkommst, bis du deine Zähne aus dem eisigen Wasser holst. Und du wirst nie vergessen, wie süß und rechtzeitig du dir das müde Heimatland geschenkt hast.

Ja, jede Person hat ihre eigene "Reserve". Daher lohnt es sich wohl nur, mir den ersten Strauß Vogelkirschen anzusehen, wie unerträglich sie dorthin ziehen - an den Ufern eines ruhigen und kleinen Flusses in der Nähe von Moskau, zu jenen Wäldern, die mir lieb und teuer sind und niemals werden.

Ich erinnere mich, wir kamen oft zu diesem Berg. Wir wussten nur vom Hörensagen, dass sein Name vor nicht allzu langer Zeit in den Berichten des sowjetischen Informationsbüros häufig erwähnt wurde. Wir jagten uns gegenseitig um die bröckelnden Gräben und freuten uns, wenn wir kupferrote Schalen fanden, die von Zeit zu Zeit noch nicht grün geworden waren. Wir waren kinder Und an diesem bis zur Erschöpfung müden Tag beschlossen mein Bruder und ich, direkt am Wald entlang nach Hause zu fahren.

Aus letzter Kraft rannte ich bergab und blieb plötzlich hypnotisiert stehen. Über dem zarten Grün des Grases kreisten schwankende, tanzende, blendend weiße Kelche. Und es schien, als ob dünne, unhörbare Musik über den Rand ihrer winzigen Porzellanglocken floss.

Mein Bruder sah mich überrascht an - denke, Maiglöckchen! Und wie könnte ich, ein kleiner Stadtbewohner, ihm dann erklären, ein indigener Dorfbewohner, mit dem ich für immer von dieser Maiglöckchen erstaunt war. Und es war notwendig, darüber zu erzählen.

Es ist nicht klar, wie auf wundersame Weise Haine in unserer alten Wohnung in Chistofeddone erhalten geblieben sind, was in Kriegszeiten völlig unnötig war. Zum Beispiel der Drehstuhl vom Becker Piano. Oder eine Zigeunerstatuette: ein anmutiger Torso über der Gipsglocke der Röcke, Ohrringe in den Ohren, und der Zigeuner selbst bläst zur Faust, verzaubert. Aber unter ihnen war ein Schnickschnack, der mir keine Ruhe ließ. Gusseisenhütte auf Hühnerbeinen. Alles überwachsen von magischen Liebeszauber und Blumen, was niemals passiert. Auf dem Dachrücken steht eine bedrohliche, augenlose Katze, deren gezackter Schwanz von einem türkischen Krummsäbel gebogen wird. Aber was ist in der Kabine? Lange habe ich mich mit dem naiven Geheimnis von Haken, Riegeln und versteckten Knöpfen auseinandergesetzt - und hier ist der Hinweis. Eine Reihe blauer Fäden, ein Haufen Apothekenrezepte, Rechnungen der Hausverwaltung. Und ganz unten - ein Schnappschuss in dickes Papier gewickelt. Das Bild ist mattbraun, das amateurhafteste. Aber ich wurde von einem jungen, lockigen Mann beobachtet, fast einem Jungen - einer ruhigen, glatten Stirn, einem kindlich gerundeten Kinn über einem Umlegekragen. Aber in den Augen dieses jungen Mannes war etwas sehr Kluges und Ruhiges, Bescheidenes und Liebevolles. Das schafft es selten, auch die Profis zu packen.

Erst viel später begriff ich, warum meine Großmutter damals nicht schrie und mich nach dem Untergang ihres Versteckes wiederfand. In jeder Familie gibt es einen Favoriten, wenn ich so sagen darf, einen legendären Mann, dem das Allerbeste zugeschrieben wird, dessen Name heilig ist. Solch eine Person war in unserer Familie Onkel Volodya. Eigentlich war er nur für mich Onkel Volodya, nur Volodya, jüngster Sohn, jüngerer Bruder.

Meiner Großmutter zufolge war Onkel Wolodja kein Familienname, sondern ruhig und gehorsam. Aber ich habe ihr diese kleine pädagogische List großzügig vergeben. Ich wusste von anderen, dass er nicht viel anders war als gewöhnliche Jungen - unruhig und wendig gegen Lepra.

"Du solltest sehen, wie Onkel Volodya gezeichnet hat", sagte die Großmutter, "es ist nur das dein Vater."

Als Kind war ich ein bisschen traurig für meinen Vater, einen echten Künstler, aber selbst hier machte es mir nichts aus. Lass!

- Und wie er die Poesie liebte. Beginnt zu lesen - du wirst hören!

Und die Großmutter, in einem ausdruckslosen Geplapper, das ihr wahrscheinlich sogar in der Dorfpfarrschule beigebracht wurde, rezitierte:

In einer goldenen Kappe gegossen
Alter russischer Riese
Wartete auf einen anderen
Aus fernen fremden Ländern.

Großmutter redete widerwillig davon, sich von ihrem Sohn zu trennen. Als er nach Hause kam und es nicht abnahm, nahm er seinen Hut nicht ab, bis die Großmutter vermutete - anscheinend wollte sie seinen Haarschnitt nicht zeigen - und weinte und begann, die Tasche einzusammeln. Also ging Onkel Wolodja zusammen mit einem Zug von MG-Schützen nach Westen. Und es war nicht mehr weit. Der Feind war ganz in der Nähe von Moskau.

Dann begannen die Brüder zurückzukehren.

Zuerst kam der Mittlere - Nikolay. Kam auf Krücken. Und dann traf ich mich mit dem Leben von Militärkrankenhäusern. Klassenzimmer, eng mit Betten, Bettweiß und Krücken ausgekleidet, Krücken an jedem Nachttisch. Auf einigen Stühlen hingen Tunikajacken mit stolzen Lamellen aus Zierbändern. Обладатели их были счастливцы — им разрешали вставать, даже выходить в город!

Потом пришёл мой отец. Смерть метит всегда в самое живое место. Дядя Коля был до войны шофёром, отец — художником. Отец вернулся с фронта с изувеченной правой рукой. Нелегко было ему возвращаться в мирный строй настоящих художников. Отец клал кисть в слабую правую руку и, поддерживая её левой, всё точней, всё уверенней клал на холст мазок за мазком. Und dann blies er lange in den Ärmel der verschmierten Steppjacke auf der gefrorenen, verwundeten Hand.

Der letzte, kalte Winter des Krieges ging endlos weiter.

Aber schon gab es einen glücklichen Frühling des Sieges. Wir wussten - unser Sieg! Und sie haben nur gewartet, wann, wann wird dieser Tag endlich kommen? Und so kam er. Er kam zusammen mit dem Vogelschwarm in den Moskauer Höfen und dem Grün des ersten Mai. An diesem warmen Abend gab es keinen Mann, der zu Hause sitzen würde. Es gab keinen Ort, an dem man mit dem Auto fahren konnte - die Straßen sind voller Menschen. Menschen, überhaupt Fremde, hielten sich gegenseitig an, umarmten sich und lachten, weinten und küssten sich. Sie waren durch ein gemeinsames Unglück verbunden. Sie waren durch die universelle Freude am Sieg vereint.

Die letzten Worte des Siegesbefehls waren über Moskau eingefroren - und plötzlich spaltete sich der Himmel im Mai vom Knall der Kanonen und vom mehrfarbigen Raketenwerfer. Vögel flogen über die Dächer - sie konnten sich nicht an das Nachtfeuerwerk gewöhnen, obwohl in letzter Zeit oft mehrmals pro Nacht Salute über die Stadt ratterten. Und lange Zeit hing eine grün-weiß-rote feurige Wolke über der Stadt, die sich langsam zerstreute, funkelte und flackerte. Moskau freute sich.

Es kommt vor, dass Ereignisse von großer Bedeutung schließlich aufgrund eines unbedeutenden, gewöhnlichsten Falls ins Bewusstsein geraten. So war es bei mir. Der Siegesgruß ist über dem Land verklungen, aber irgendwie glaubte man es nicht bis zum Ende, es passte nicht in Gedanken: Gibt es wirklich keinen Krieg, gibt es wirklich Frieden?

Und die Welt ist in das Leben der Menschen eingetreten. Einmal sah ich eine ältere Frau, die Maiglöckchen vom Bahnhof Kursk verkaufte. Feinbeinige Sträuße mit strengen Fäden gebunden. Über der spitzengrünen Blätterpalisade hängen geschnitzte, zarte, klingelnde Tassen wie ein Meister. Und dann habe ich verstanden: Ja, das ist die Welt! Dies ist die Welt, wenn die Menschen nicht nur an das Schicksal der Angehörigen denken, sondern auch an die Arbeit, an das Brot, sondern auch an Blumen!

Das hatte mein Bruder zu erzählen. Dann hätte er vielleicht verstanden, warum gewöhnliche Maiglöckchen mich so beeindruckten. Immerhin waren sie für mich ein Symbol des Sieges.

Jetzt erklimme ich wieder diesen "militärischen" Hügel, dessen Name in Berichten des Sovinformburo häufig vorkommt. Die Zeit hat die hässlichen Narben von Gräben und Gräben gnadenlos ausgelöscht. Erstaunlich friedliche Aussicht vom Hügel. Lange Rechtecke von Viehzuchtbetrieben, ein Flachsmühlenrohr, ein roter Zylinder eines Wasserturms eines Kollektivbetriebs. Und sie gehen durch die Felder jenseits des Horizonts und ruhen mit stählernen Beinen, den mächtigen Masten der Kraftübertragung, fest auf dem Boden.

Aber was ist mit meiner Maiglöckchen? Ich renne ungeduldig runter.

Nein, Zeit ist nur für alles unbarmherzig, was hässlich und leblos ist. Und mein Rand blüht! Über dem zarten grünen Gras, das sich dreht, wiegt, tanzt und einen weißen Kelch blendet. Und es scheint, als ob dünne, unhörbare Musik über den Rand ihrer winzigen Porzellanglocken strömt.

Schade nur, dass ich keinen Bruder bei mir habe. Jetzt ziehen er und sein Montageteam von einer sibirischen Baustelle auf eine andere. Und aus Gewohnheit senden mir alle Brüder sehr selten Postkarten - hastige Worte über neue Arbeiten, über Freunde, über die Schönheit der Taiga-Flüsse.

Schade, dass er nicht da ist, sonst könnte ich die Geschichte bis zum Schluss über die gusseiserne Hütte auf Hühnerbeinen, den achtzehnjährigen Maschinengewehrschützen Volodya und die zwei Riesen von Lermontov erzählen.

Wir sind kürzlich von unserer alten Moskauer Wohnung umgezogen. Es war fröhlich und ein bisschen traurig. Es ist traurig, weil ich an einen ruhigen grünen Innenhof gewöhnt bin, an Nachbarn, sogar an ein einfaches Muster aus Fliesenböden im Eingangsbereich. Es ist erfreulich, denn ein neues Leben steht bevor - Straßengeradheit, Breite und Lichtfülle aus neuen Moskauer Stadtvierteln.

Unten wartete auf das Auto. Zuletzt besucht unser Zimmer. Auf dem Fensterbrett stand eine gusseiserne Hütte auf Hühnerbeinen - nicht alles, was man mitnimmt, manche Dinge sind überholt. Ich drückte gewöhnlich den versteckten Knopf, drückte den Riegel. Drinnen sind noch unnötige Quittungen, Apothekenrezepte. Aber das Bild von Onkel Wolodja habe ich nicht gefunden: Meine Großmutter hat es anscheinend in einem Sarg versteckt, in dem die seltensten Erbstücke aufbewahrt werden.

Unter dem Sofa, das wir dem Hausmeister überließen, ragte eine Ecke einer großen Mappe hervor. Sperrholzabdeckungen sind mit Segeltuch bedeckt. Blatt für Blatt wenden. Studentenbleistiftskizze, Aquarell malte Apfelstillleben. Und das ist interessanter. Auf dem Tisch mit einem blauen Lappen die bemalte Teekanne, die Tassen und die Zitrone. Und was für eine Freiheit des Zeichnens! Auf der steilen Seite des Kessels ist ein mutiges, selbstbewusstes Aufflackern zu sehen - und der Kessel wurde sofort abgerundet, man glaubt, dass kochendes Wasser hineingegossen wird. Ist es wirklich die Arbeit von Onkel Wolodja? Es bedeutet, dass er wirklich ein Künstler wäre, wenn es nicht den Krieg gäbe.

Ein kleines Buch fiel aus der Mappe. Auf der Titelseite die Inschrift: "An die liebe Volodya am Tag des fünfzehnten". Ich öffne nach dem Zufallsprinzip - "Zwei Riesen" von Lermontov.

Und kam mit einem militärischen Gewitter
Dreiwöchige Abreise -
Und mit kühner Hand
Halte die feindliche Krone fest.
Aber ein verhängnisvolles Lächeln
Russischer Ritter antwortete:
Sah aus - schüttelte den Kopf.
Ahnul kühn - und fiel!

Und plötzlich konnte ich meinen Augen nicht trauen! Ganz hinten im Buch lag eine getrocknete Maiglöckchenblume. Von Zeit zu Zeit wurde es durchscheinend, zerfiel aber nicht zu Staub. Eine über der anderen, immer weniger Spielzeug, erhoben sich leichte, fast durchsichtige Lampenschirme entlang eines zerbrechlichen Stiels. Überraschenderweise schnupperte ich sogar an einer zarten Blume. Und glauben Sie es nicht, es schien mir, dass der Geruch von Maiglöckchen durch den Geruch des alten Buches drang.

Die Jahre vergehen in einem fließenden, rasanten Strom. Jetzt bin ich kein Junge mehr und jage sorglos Saloks. Und Onkel Wolodja würde es jetzt sein. Deshalb ist das heutige Treffen mit Maiglöckchen für mich doppelt so teuer. Es ist gleichzeitig eine Begegnung mit einem Mann, den ich noch nie gesehen habe, den ich liebe und auf den ich stolz bin. Ich reiße das Maiglöckchen vorsichtig ab und halte es an mein Gesicht, auf meinen Lippen befinden sich duftende Tautropfen. Die Person, deren Erinnerung ich verehrte, konnte das Leben noch genießen. Und er freute sich so sehr über sie, diese Dichterin, Künstlerin und Maschinengewehrschütze!

Mai Ein Monat der Arbeit, des Friedens und des Glücks! Ein Monat voller Blumen! In unserem Land gibt es keine anderen Blumen: Krokusse und Würste aus der Polarregion, Malven und feuriges sibirisches Braten. Und jeder Mensch hat seine Lieblingsblume, seine teuerste Reserve.

Pin
Send
Share
Send
Send