Gartenblumen, Pflanzen und Sträucher

Astilba: Pflanzung und Pflege im Freiland, Foto

Pin
Send
Share
Send
Send


Ich liebe Astilba! Eine solche Vielfalt an Arten, Farben und Arten von Blütenständen ist in Stauden selten anzutreffen. Es kann für eine lange Zeit an einem Ort wachsen. Lange Zeit bleiben attraktive Blütenstände auf seinen Büschen. Die Schlichtheit der Pflanze ermöglicht es ihr, auch den unerfahrensten Floristen zu züchten. Astilba eignet sich sowohl im ländlichen Beet als auch im zeremoniellen Blumengarten. Für diejenigen, die es nicht in ihrer Parzelle angebaut haben, werden wir es genauer beschreiben - wie die Pflanze aussieht, welche Arten und Sorten es gibt, wie man sie auswählt und pflanzt, wie man sie pflegt.

Blumenbeschreibung

Astilbe (Astilbe) - Staude aus Kräutern, die zur Gattung der Steinmühlen gehört. In der Welt gibt es bis zu 40 Arten. Ein solcher Name wurde der Pflanze vom schottischen Botaniker Hamilton gegeben - "A" bedeutet ohne, "Stilbe" - Glanz - Blätter ohne Glanz, stumpf, stumpf. Ostasien, Nordamerika und Japan gelten als Geburtsort von Astilbe. Die Staude wächst in feuchten Laubwäldern entlang von Bächen. Die Europäer wurden von Karl Thunberg und von Siebold in diese Anlage eingeführt. Diese Jäger für ungewöhnliche Pflanzen brachten Astilba im 18. - frühen 19. Jahrhundert nach Hause. Seit dieser Zeit wurde sie die Favoritin der schattigen Gärten.

Astilbe ist eine rhizomatische, krautige Staude. Die im Sommer gewachsene Grasfläche stirbt im Herbst ab. Aufrechte Triebe können - je nach Art und Sorte - von 8 cm bis 2 m wachsen. Gezackte einfache oder gefiederte Blätter sitzen auf langen Blattstielen. Die Farbe der Blattplatte ist von rötlich grün bis dunkelgrün. Das Woody Rhizom kann je nach Art locker oder dicht sein. Im oberen Teil des Frühlings wachsen neue Triebe und der untere Teil stirbt ab. Unter einer Schneeschicht verträgt die Pflanze Temperaturen bis -37 ° C.

Kleine weiße, rosa, lila, lila oder rote Blüten blühen auf durchbrochenen apikalen Rispen in verschiedenen Größen. Der Höhepunkt der Blüte tritt im Hochsommer auf und dauert etwa einen Monat. Kleine Samen reifen in der Samenkiste - 1 g enthält bis zu 20.000 Samen.

Astilbe-Blüten werden je nach Art in Blütenständen unterschiedlicher Form gesammelt. Sie können panisch, rhombisch, pyramidenförmig oder hängend sein.

Astilbe mit panikförmigen Blütenständen. Die zahlreichen Äste mit mehreren Ästen zweigen in einem spitzen Winkel von der Hauptachse ab und verkürzen sich nach oben.

Astilbe mit pyramidenförmigen Blütenständen - seitliche Äste weichen von der Hauptachse fast rechtwinklig ab und verkürzen sich gleichmäßig von der Basis bis zur Spitze, die Kontur des Blütenstandes ähnelt einer regelmäßigen Pyramide.

Astilbe mit rhombischen Knospen. Vom Hauptstamm in einem spitzen Winkel ausgehend bilden sie eine Raute. Solche Blütenstände sind charakteristisch für den japanischen Astilbe.

Astilbe mit hängenden Blütenständen in Form von Bögen, elegant an der Hauptachse hängend. Diese Blütenstände sind in Astilba Thunberg und Lemoine häufiger.

Dekorative Sorten hängen von der Dichte und Größe der Blüten ab. Besonders originell wirken Blütenstände mit mehreren Nuancen wie Pfirsich und Sahne, Montgomery, White Wings.

Astilba Leasing

Es enthält etwa 40 Sorten, die durch Kreuzung von Davids Astilbe mit anderen Arten gezüchtet wurden. Die meisten von ihnen sind hohe (bis zu 1 m) Pflanzen, die sich pyramidenförmig oder kugelförmig ausbreiten. Weiße, rosa, rote oder lila Blüten blühen über den dunkelgrünen Blättern. Die Blüte dauert mehr als einen Monat von Juli bis Mitte August.

Japanische Astilba

Sie wächst meist nicht über 80 cm. In kompakten Büschen gibt es leuchtende Blätter, Blütenstände von Rispe rosa oder weiß. Diese Art von Astilbe beginnt vor allen anderen zu blühen, getrocknete Blüten behalten ihre Attraktivität bis zum Ende der Saison. Neue Sorten sind unprätentiös gegenüber Anbaubedingungen und gegen niedrige Temperaturen beständig.

Kultursorten: Deutschland - weiße Rispen, rosafarbenes Rheinland, blasses Flieder und elegantes Europa, Montgomery mit leuchtend roten oder weinroten, flauschigen Rispen.

Chinesische Astilba

Es ist ein grasbewachsener Strauch, der etwa einen Meter hoch ist. Die Blätter unterschiedlicher Größe - wachsen von der Basis des Busches aus groß, an langen Blattstielen, wachsen am Stiel - kleiner, mit kurzen Blattstielen. Dichte Blütenstände können bis zu 30-35 cm groß werden, meist lila, seltener weiß oder rosa. Kann in sonnigen Blumenbeeten wachsen. Die bekanntesten Sorten: Purpurlanze von ungewöhnlicher lila Farbe, Pink, Vision in Pink, Vision in Red, Dark Purple.

Astilba Prostolistnaya

Pflanzen dieser Art und von ihnen abgeleitete Sorten reagieren sehr empfindlich auf erhöhte Temperaturen und niedrige Luftfeuchtigkeit. Herabhängende Blütenstände dieser niedrigen Pflanzen (bis zu 50 cm) verleihen den Pflanzungen eine besondere Leichtigkeit. Sorten mit weißen Blütenstandkerzen - Praecox Alba, pink - Bronze Elegans, Korallenstraußfeder.

Astilba Unic

In den 2000er Jahren. hat eine neue Sortengruppe Unic (Younique) geschaffen. Diese Gruppe umfasst Sorten mit schneeweißem, violettem Unic Lilac (Younique Lilac), rosa Unic Silvery Pink (Younique Silvery Pink) und fast roten eleganten Blütenständen Unic Carmine (Younique Carmine). Die Blütenstände dieser Sorten sind gleichzeitig durchbrochen und üppig, ohne langen Stiel, der aus der Masse der Blätter wächst.

Wann Astilba pflanzen?

Um die Astilba-Blüte jedes Jahr zu bewundern, muss sie rechtzeitig umgepflanzt und gepflanzt werden.

Das Ende des Sommers (August) - der Beginn des Herbstes gilt als am besten geeignet für diese Veranstaltung.

Die Blüte der Pflanze ist bereits abgeschlossen, und das kalte Wetter ist noch weit entfernt - die Pflanze hat Zeit, Wurzeln zu schlagen und sich auf die Überwinterung vorzubereiten.

Die Erfahrung vieler Gärtner empfiehlt, Astilba-Büsche in 4 Jahre zu setzen und zu teilen. Eine Besonderheit von Astilbe ist das allmähliche Ausquellen des Bodens - die Rhizome wachsen nach oben und sterben von unten ab. Nach einiger Zeit werden die Wurzeln kahl. Dieses Phänomen kann durch jährliche Zugabe von Erde oder Kompost zu einem bloßen Rhizom beseitigt werden. Ein solches Verfahren erlaubt es, die Pflanze nicht zu verpflanzen, sondern nur zu teilen und zu verbreiten.

Auswahl des Pflanzmaterials (wie man nach dem Kauf vor der Landung spart)

Viele Züchter kaufen Astilba-Setzlinge über das Internet oder in Gartencentern. Pflanzen in solchen Handelsfirmen werden in Säcken verpackt, die in den meisten Fällen an einem dunklen Ort gelagert werden. Rhizome keimen, aber die resultierenden Triebe werden aus Mangel an Licht gedehnt, was zu einer blassgrünen Farbe und Biegung führt. Im Freiland gepflanzt sind solche Setzlinge lange krank und wurzeln schlecht.

Council Kauf Pflanzgut ist so schnell wie möglich, sobald die Sämlinge zum Verkauf stehen. Vor dem Einpflanzen im Kühlschrank lagern und den Zustand regelmäßig überprüfen.

Die Lagerung der Sämlinge an einem kühlen Ort schützt die Knospen vor dem Keimen.
Wählen Sie aus dem gesamten Satz Beutel mit Rhizomen diejenigen aus, die zeigen, dass die Sämlinge am Leben sind, die Triebe klein, frisch und grün. Setzlinge mit langen, blassen und dünnen Trieben werden ebenfalls Wurzeln schlagen, wenn das Rhizom nicht trocken und verfault ist. Im ersten Lebensjahr in einem Blumenbeet wird sich eine solche Pflanze lange an neue Bedingungen anpassen, einen schwachen Zuwachs bewirken und nicht blühen.

Die größte Auswahl an Astilba-Pflanzgut in Filialgeschäften kann zu einer Zeit beobachtet werden, in der die Pflanzen noch lange nicht im Boden gepflanzt haben - von Februar bis März. Wie bewahren Sie die erworbenen Rhizome auf, bis sie im Freiland gepflanzt werden können?

Vor dem Einpflanzen in den Blumengarten kann Astilbe die Pflege des Hauses problemlos übertragen. Eine der Aufbewahrungsmöglichkeiten ist ein Haushaltskühlschrank oder -keller. Müssen nahe Null positive Temperatur. Kunststoffbehälter mit Belüftungsöffnungen sind mit einem angefeuchteten Untergrund gefüllt - Sägemehl, Kokosfaser, leichte Erde oder Moos. Rhizome werden auf die Oberfläche gelegt und leicht mit demselben Substrat bedeckt. In einem solchen Zustand wird Astilba bis zum Frühjahr ohne Verlust überleben.

Rhizome, die Knospen und Keimlinge geweckt haben, können in einen Blumentopf gepflanzt und auf die Fensterbank gelegt werden. Wasser nach Bedarf, Staunässe nicht zulassen. Nach dem Ende des Frosts ist es notwendig, in einem Blumengarten Setzlinge mit nachgewachsenen Blättern zu pflanzen. Zunächst müssen solche Pflanzen vor übermäßiger Sonneneinstrahlung geschützt werden.

Das Pflanzen einer Pflanze beginnt mit der Wahl des Standortes. Astilba erfordert eine leichte Schattierung, Halbschatten. In der offenen Sonnenlichtung fühlt sich Astilba unwohl. Stauden blühen an solchen Stellen häufiger, enden jedoch schnell und die Triebe haben eine hellere Farbe.

Die Auswahl des Pflanzortes wird auch von der Blütezeit des Sämlings beeinflusst. Sorten mit früher und später Blüte blühen gleichermaßen in der Sonne und im Schatten. Schattenbereiche, in denen Astilbe vor der heißen Mittagssonne geschützt ist, eignen sich eher für mittelblühende Sorten.

Lehmboden, Säuregehalt pH 5,5-6,5 und Umgebungsluft müssen feucht sein. Besonders geschätzt wird Staude für die Nähe des Grundwassers. Nur Astilba-Chinesen vertragen ein leichtes Austrocknen des Bodens. Bei anderen Arten ist der getrocknete Boden des Todes ähnlich. Eine Staude am Ufer eines dekorativen Teiches fühlt sich sehr gut an.

Die beste Pflanzperiode im Frühling ist Mai-Juni.

Sie bereiten den Standort für die Bepflanzung vor, graben ihn aus, entfernen die Wurzeln mehrjähriger Unkräuter und stellen 2 Eimer mit organischer Substanz pro 1 m2 her

Landeplatz kochen. Seine Größe sollte so sein, dass die Rhizome des Keimlings darin frei lokalisiert werden können. Der Boden der Fossa ist locker, wir gießen organische Substanzen ein, die mit flüssigem Biohumus oder einem anderen Dünger, der gemäß den Anweisungen verdünnt wurde, verschüttet werden können. In Gebieten, in denen es im Sommer beim Einpflanzen in den Boden zu einem Feuchtigkeitsmangel kommen kann, können Sie Hydrogelgranulat hinzufügen.

Rhizome werden auf die vorbereitete Erde gelegt. Die Pflanztiefe sollte so sein, dass sich 4-5 cm Boden über der Basis der Sprossen befinden. Es ist notwendig, den Schössling mit dem Substrat zu bestreuen, wobei zu berücksichtigen ist, dass sich der bewässerte Boden absetzt und sich die Wurzeln möglicherweise auf der Oberfläche befinden. Das Loch um den Sämling lässt kein Wasser über die Oberfläche streuen, sondern leitet es zu den Wurzeln.

Mulch im Pflanzloch speichert die Feuchtigkeit und erleichtert die Anpassung der Pflanze an einen neuen Ort. Wenn Sie eine Schutzschicht von 3-4 cm um die Sprossen gießen, bleibt viel Platz frei von Mulch. Als solche Schicht können Sie Humus, Sägemehl, Tannennadeln oder geschredderte Rinde verwenden.

Bei trockenem Wetter muss der Astilba jeden zweiten Tag vor dem Auftreten junger Blätter gegossen werden.
Lassen Sie beim Pflanzen von Stauden in Gruppen zwischen benachbarten Pflanzen 40 bis 50 cm Freiraum.

Astilba Landung: Video

Auf gedüngten Böden gepflanzt, wächst Astilba bis zu sieben Jahre an einem Ort. Bei sorgfältiger Pflege und rechtzeitiger Fütterung und Bewässerung kann sich dieser Zeitraum auf 20 verlängern.

Im Frühjahr nach dem Auftauen Schneepflanzen düngen. Top-Dressings in flüssiger Form gelangen schneller in die Wurzelschicht. Es ist möglich, die Triebe mit organischem Material zu mulchen. Während der Vegetationsperiode ist es notwendig, die Bodenfeuchtigkeit auf dem richtigen Niveau zu halten.

Wenn die Astilba-Blüte endet und die Blütenstiele austrocknen, lassen Sie sie besser an der Pflanze - auch in getrockneter Form sehen sie spektakulär aus. Bei der Vorbereitung der Landungen für den Winter wird der oberirdische Teil der Staude in Bodennähe abgeschnitten und durch Bepflanzung abgedeckt. Zum zusätzlichen Schutz des Busches vor Frost können Sie Nadelholz-Fichtenzweige oder Gemüsespitzen verwenden.

Ab dem Zeitpunkt des Entstehens der Triebe im Frühjahr und bis zur Mitte des Sommers ist es sehr wichtig, Unkrautvegetation in Pflanzungen zu entfernen. Gegen Ende des Sommers dehnen sich die Astilba-Rhizome so stark aus, dass sie das Unkraut selbstständig ersticken können.

Krankheiten und Schädlinge

Astilbe hat als Fremder aus einer anderen Klimazone in unseren Breiten keine große Anzahl von Feinden unter Insekten und Mikroorganismen hervorgebracht. Der größte Schaden für diese Staude entsteht durch das Lätzchen und zwei Arten von Nematoden - Gallic und Strawberry.

Pennitsa in den Achseln der Blätter bildet schaumartige Nester für ihre Larven. Unter dem Einfluss des Schädlings verblasst Astilba. Zur Zerstörung des Schädlings kann jedes Insektizid eingesetzt werden.

Durch Erdbeernematoden geschädigt, sind die Pflanzen mit nekrotischen Flecken bedeckt, sie haben Knospen, Blätter und Blüten deformiert.

Der Gallennematode parasitiert die Wurzeln, in denen sich Gallenwucherungen bilden, in denen die Nematoden leben. Den Parasiten an den Wurzeln zu bemerken kann erst im zweiten Lebensjahr sein. Pflanzen mit Nematoden an den Wurzeln sind in der Entwicklung zurückgeblieben, blühen schlecht und können absterben. Mit Nematoden infizierte Stauden sollten unverzüglich aus dem Blumenbeet entfernt werden.

Astilba Vorbereitung für den Winter

Bereiten Sie den neu gepflanzten Astilba-Strauch für die Überwinterung vor - im Sommer. Bei Pflanzen des ersten Lebensjahres wird eine neue Blütenstelle entfernt, sobald sie sich trennt. Während der Saison den Boden um den Strauch jäten und Unkraut entfernen. Das Lösen der Kruste auf der Bodenoberfläche sollte sorgfältig durchgeführt werden, um junge Wurzeln intakt zu halten.

Nach den ersten Herbstfrösten werden geschwärzte Blätter in Bodennähe geschnitten und auf wachsenden Büschen abgelegt. Dann entsteht über dem Busch ein ca. 4 cm hoher Erdhügel, und dann schläft der Astilbe mit trockenen Blättern oder Torf ein. Geeignet auch geschredderte Rinde oder Humus.

An den Sträuchern des zweiten und der folgenden Lebensjahre bleiben die Blütenstiele zurück und werden für den Winter ebenfalls mit Torf oder abgefallenen Blättern erwärmt. Jedes Jahr steigen die Astilbe-Rhizome höher und tauchen bald aus dem Boden auf, sodass sie angesichts der winterlichen Kälte schutzlos werden. Gefrorenes Winterastilbe wird weniger dekorativ.

Vier bis fünfjährige Pflanzen von Astilba sind vor dem Einsetzen des Frostes vollständig bedeckt. Zu beginnen, das Laub und die Stiele zu schneiden. In der nächsten Phase wird ein Rahmen konstruiert, in den eine Heizung gelegt werden kann - trockene Blätter oder Oberseiten. Es ist möglich, die Blätter im Rahmen mit einem Spinnvlies oder Lutrasil-Vlies zu fixieren. Schützen Sie die Landung vor Nässe mit Plastikfolie, die entlang der Kanten gedrückt wird.

Eine starke, gesunde Pflanze erträgt Winterkälte und wiederkehrende Fröste leichter.

Durch die Anwendung von Kali- und Phosphatdüngern im Herbst kann die Immunität von Astilbe erhöht werden. Unter jedem Busch werden 50 g einer Düngemittelmischung im Verhältnis 1: 1 verteilt. Gute Ergebnisse werden mit gut verrottetem organischem Material erzielt - Gülle oder Kompost. Langsam zerfallende organische Stoffe wärmen den Busch im Winter und sorgen im Sommer für leicht zugängliche Nahrung.

Samenvermehrung

Astilba-Samen sind so klein, dass man sie nur durch eine Lupe sehen kann. Um 1 g Samen zu sammeln, müssen Sie 20.000 Stück sammeln. Aus den Samenkapseln gießen schnell reife Samen. Zum Sammeln der Samen werden die Blütenstände im September abgeschnitten und an einem warmen, trockenen Ort auf Papier gelegt und zwischen zwei Wochen und einem Monat aufbewahrt. Die eingegossenen Samen werden gesammelt und in einer Papiertüte aufbewahrt.

Mit der Samenvermehrung beginnen sie im März mit der Aussaat. Das Fassungsvermögen ist breit gewählt, ca. 15 cm tief. Als Boden wird eine Mischung aus Torf und Sand im Verhältnis 1: 1 verwendet. Der Schnee wird mit einer Schicht von 1 cm auf den Boden geschüttet und der Naturschnee kann durch Kunstschnee ersetzt werden - aus der Tiefkühltruhe. Verteilen Sie die Samen gleichmäßig auf der Schneeoberfläche, indem Sie sie mit einer Flüssigkeit mischen. Die Samen werden in eine Lösung von Wachstumsstimulanzien gegossen und auf die Oberfläche des Schnees pipettiert. Auf einem weißen Hintergrund sind die Samen gut sichtbar und können gleichmäßiger verteilt werden. Der aufgetaute Schnee wird den Boden befeuchten, die Samen auf die gewünschte Tiefe ziehen.

Nachdem der Schnee geschmolzen ist, wird der Behälter mit den Samen in einem durchsichtigen Beutel und noch besser in Frischhaltefolie eingewickelt für drei Wochen in einen Kühlschrank gestellt. Während dieser Zeit erscheinen Triebe im Tank. Der grüne Behälter wird an einen warmen, hellen Ort gebracht. Besonders vorsichtig müssen Sie die Sprossen gießen - Sie können mit einem Sprinkler und einem feinen Wasserstrahl oder mit einer Spritze ohne Nadel gießen. Sämlinge mit 2-3 echten Blättern werden in getrennten Töpfen abgezogen und anschließend in den Boden gepflanzt.

Fortpflanzung der Nierenerneuerung

  • Mit Beginn des Wachstums von Trieben oder Knospen der Erneuerung werden sie mit einem Rhizomsegment abgeschnitten.
  • Wunden werden mit Kohlen- oder Zimtpulver desinfiziert.
  • Segmente mit Knospen werden in einer Mischung aus Kies und Torf im Verhältnis 1: 3 gepflanzt und mit Polyethylen bedeckt (Folie oder abgeschnittene Flasche).
  • Im Herbst des laufenden Jahres oder im Frühjahr des nächsten Jahres werden die Setzlinge an einen festen Platz verpflanzt.

Fortpflanzung durch Teilen des Busches

Der einfachste und zuverlässigste Weg, Astilbu zu vermehren, ist vegetativ - durch Teilen des Busches. Die besten Ergebnisse erzielen Sträucher im Alter von 3-4 Jahren. Das Rhizom einer aus dem Boden gegrabenen Staude wird mit einer Gartenschere oder Schaufel in Stücke geteilt. Pro Delenka sollten mindestens 10 Knospen verbleiben. Die unteren Teile des Rhizoms werden entfernt. Die resultierenden Pflanzenteile werden an neuen Orten gepflanzt oder in ein feuchtes Tuch gewickelt und in einer Plastiktüte aufbewahrt, um ein Austrocknen der Wurzeln zu verhindern.

Es ist besser, die Astilba im zeitigen Frühjahr zu teilen und zu setzen, bevor die Blüte beginnt. Es ist notwendig, die Fortpflanzung des mehrjährigen Herbstes so zu produzieren, dass die Pflanze vor dem Einsetzen des Frostes genügend Zeit zum Durchwurzeln hat, d. H. im August und Anfang September. Pflanzen tolerieren den Teilungsprozess, schlagen schnell Wurzeln an einem neuen Ort und blühen im folgenden Jahr.

Astilba in Landschaftsgestaltung

Landschaftsarchitekten schätzen Astilba für eine lange dekorative Beständigkeit gegen hohe Grundwasserspiegel und die Fähigkeit, im Schatten hoher Pflanzen zu wachsen. Ажурные листья, сидящие на красноватых черенках, привлекают внимание весь садовый сезон.

Привлекательно выглядят в цветнике молодые пурпурные листочки, которые постепенно зеленеют и приобретают необычную форму. Ein zusätzlicher Bonus für die geschnitzten Blätter ist die lange, mehr als einen Monat dauernde Blüte. Eine Vielzahl von Blütenformen und -tönen schmücken den Blumengarten von Hochsommer bis Herbst.

Astilba kann bei der Erstellung von Blumenkompositionen sowohl einzeln als auch in Gruppen verwendet werden, indem Farben und Größen verschiedener Sorten kombiniert werden.

Pflanzen in Gruppen

Astilba ist ein Wagen, der in jeder Version der Landschaftsgestaltung wünschenswert sein wird. Niedrig wachsende Sträucher können im Vordergrund der Komposition verwendet werden, mittleres Wachstum ziert die mittleren und Hintergrundpflanzen. Große schmücken, was sie verstecken wollen, verkleiden Wirtschaftsgebäude oder hässliche Zäune. Niedrig wachsende Sorten eignen sich für eine alpine Rutsche oder Geröllhalde. Sie können auch die Gartenwege umrahmen.

Landung auf Blumenbeeten

Niedrig wachsende Sorten von Astilbe können als Beet- und Rasenbeete verwendet werden. Ein Buschastilba in einem Blumentopf schmückt eine Veranda im Freien oder eine Gartenlaube.
Diese Staude sieht vor dem Hintergrund von Nadelbäumen wie Thuja oder Wacholder spektakulär aus. Die gelungene Kombination von Astilb mit Wirten und Farnen.

Geschnitzte Blätter ausdauernder Pflanzen sehen in gemeinsamen Pflanzungen mit Nieswurz, Bergenia, Podofillumom, Rogersii oder Manschette noch zarter aus. Eine sehr interessante Kombination von Astilbe mit Taglilien, Aquilegia, Lilien, Geranien, Phloxen oder Farnen. Astilba wird zusammen mit dem Wirt gepflanzt und betont die Schönheit seiner Blätter. Die Blätter behalten die Bodenfeuchtigkeit für Astilba.

Die gemeinsame Bepflanzung von Astilbe und Bodendecker (Steinsägen, Hartnäckigkeit und Klarheit) erreicht zwei Ziele: Im Frühjahr, wenn Astile noch nicht sichtbar sind, bilden Bodendecker einen attraktiven Standort, dann fallen gewachsene und farbcodierte Astilben auf. In der heißen Jahreszeit schützen die Bodendecker den Astilba-Standort vor Überhitzung.

Im Frühlingsgarten wird Astilbe gepflanzt, kombiniert mit Primeln, Krokussen, Lilien, Rhododendren, Tulpen.

Astilba ist in Gesellschaft von hohen Blumen gepflanzt und maskiert die nackten Stängel seiner Nachbarn. Es gehört zu den seltenen Zierpflanzen, die bei fehlender Sonne und übermäßiger Feuchtigkeit wunderschön wachsen und blühen. Wenn nötig, kann Astilbe unter die Bäume gepflanzt werden, dies sollte jedoch durch einen Rückschritt vom Stamm des Baumes für mindestens 1,5 Meter erfolgen. Bei einer solchen Bepflanzung werden die Wurzeln des Baumes nicht beschädigt und der Astilbe wird nicht unterdrückt.

Destillation von Astilbe

Im Winter können Sie die Astilba-Blüte genießen. Hierzu reicht es aus, eine Destillation durchzuführen.

Am liebsten blühen zu Hause zwei- bis dreijährige Sträucher. Ende September werden geeignete Büsche ausgegraben und in zwei - drei Teile aufgeteilt in Blumentöpfe mit einem Durchmesser von mindestens 13 cm gepflanzt. Der Untergrund muss locker und nahrhaft sein - Grasland, Blatterde, Kompost und Sand (2: 2: 2: 1). Gepflanzte Pflanze gewässert und in ein Gewächshaus gestellt. Im Winter wird der Astilba isoliert gepflanzt.

Der Topf wird Ende Dezember erhitzt und an einem kühlen Ort bei einer Temperatur von nicht mehr als +12 Grad aufbewahrt. Es ist notwendig, mäßig zu gießen. In etwa zwanzig Tagen erscheinen Triebe. Die Pflanze wird in einen wärmeren Raum gebracht, in dem ca. +20, Bewässerung zunimmt. Eineinhalb Monate Astilba können blühen. An einem Strauch können bis zu sieben volle Blütenstände wachsen.

Wenn die auf 8-9 cm gewachsenen Triebe Wachstumsstimulanzien aufsprühen, beschleunigt sich der Beginn der Blüte. Gibbersib ermöglicht es Ihnen, Blumen für 17-21 Tage zu bekommen, um die Anzahl der Blütenstände und die Länge des Stiels zu erhöhen. Blumen astilbe werden vorzüglich elegant.
Anschließend kann der Strauch an die frische Luft gebracht und in Innenräumen angebaut werden.

Das Pflanzen und Pflegen von Astilba ist einfach. Wachsen Sie diese strahlende Staude und erfreuen Sie sich mit Astilba-Blüten.

Merkmale des Aussehens und der Wachstumsbedingungen astilby

Astilba - Es ist eine rhizomatische Pflanze aus der Familie der Steinabsätze, die ziemlich lange leben kann. Im Sommer sehen lockige Sträucher mit schönen Knospen ziemlich ungewöhnlich und dekorativ aus, und im Winter stirbt der grasige Teil der Pflanze vollständig ab.

  1. Verschiedene Sorten und Arten von Pflanzen besitzen eine Höhe von 8 Zentimetern bis 2 Metern. Die Blätter der Kultur sind federartig, schwer zu schneiden, bohren oder haben den gleichen grünen Farbton. Es gibt Sorten mit weißen, lila oder rosa Blüten.
  2. Astilbes Blüte findet zu Beginn der Sommersaison statt und dauert den ganzen Monat. Zu diesem Zeitpunkt hat die Pflanze das dekorativste Aussehen. Astilbe mit lockigen Knospen - Rispen - sind eine gute Dekoration für Parks, Plätze, Gärten und Grünflächen und werden auch häufig von Landschaftsgestaltern verwendet, um ungewöhnliche Bereiche zu schaffen und Freiräume zu dekorieren. Astilbe im Landschaftsdesignfoto.
  3. Kultur ist frostbeständig: Das Wurzelsystem dieser Pflanze kann den Winter überstehen. Die Temperaturen erreichen -37 Grad Celsius ohne die besondere Gefahr des Einfrierens.

Es sollte beachtet werden, dass, wenn es nach der offenen Methode kultiviert wird, astilbe brauchen nassen und mit einer großen Anzahl von Spurenelementen gesättigten BodenAußerdem muss die Pflanze regelmäßig gegossen werden. Wenn der Inhalt der Anlage den besonderen Anweisungen folgt, treten keine Schwierigkeiten bei der Pflege auf.

Wo ist Astilba?

In freier Wildbahn kommt die Pflanze in Amerika, Ostasien und Japan vor. In Russland ist das Hauptverbreitungsgebiet der Pflanze der Ferne Osten, wo es bis zu zwei verschiedene Arten von Astilbe gibt.

Jetzt gehören alle kultivierten Sorten von Blumenastilbe dazu Arendsa. Diese Sorte zeichnet sich durch eine mittelgroße sowie hohe Form aus, sie blüht mit hellen Blütenständen mit einem rosa-weißen Farbton, der eine Vielzahl von Farbübergängen aufweist.

Landschaftsarchitekten verwenden oft Sorten von Hybridastilba im Design. Während der Blüte bilden Sträucher etwas in Form eines Vorhangs von luftpinker oder violetter Farbe. Die Pflanze zeichnet sich durch eine üppige Blüte sowie eine eher kleine und kompakte Größe aus.

Astilba-Hybride einpflanzen Gruppenweise zusammen mit anderen Pflanzensorten durchgeführt, wodurch es möglich ist, die meisten Rasen- und Nadelbaumsorten während des Blüteprozesses perfekt zu beschatten. Die Kombination verschiedener Schattierungen und Farben dieser Kultur macht die Parkpflanzungen lebendiger und blumiger.

Von besonderem Interesse ist Astilbe Tunnbergdas hat einen unverwechselbaren Look. Diese Sorte hat hängende Pinsel von rosa oder gelber Farbe.

Frühblühende Astilien enthalten eine große Anzahl von Farben und Farbkombinationen. Also beziehen sich die Farben Weiß und Pink auf Typ astilbe japanisch. Diese Art von Astilba zeichnet sich durch einen besonderen dekorativen Indikator aus.

Pflanzkultur und Pflege

Beim Pflanzen von Pflanzensämlingen ist besondere Aufmerksamkeit geboten Bodenqualität und seine Gemische. Damit sich die Pflanze akklimatisiert, muss ermittelt werden, welche Anforderungen das Wurzelsystem des Strauchs erfüllt.

Es ist erwähnenswert, dass Strauch Rhizome in keinem fall dürfen sie verfault oder mit toten teilen sein. Lagern Sie Sämlinge nicht an zu trockenen oder zu feuchten Orten. Junge Triebe sollten keine zerknitterte, längliche oder gebogene Form haben.

Gleichzeitig kann sich Pflanzgut mit Keimlingen auch ruhig beruhigen, in diesem Fall kann es aber lange krank sein und all seine Vorzüge und seine optische Anziehungskraft verlieren.

Wie wählt man einen Standort zum Pflanzen von Pflanzen?

Daran muss man sich erinnern Astilba bevorzugt Orte mit HalbschattenDie strahlenden Sonnenstrahlen sind für sie nur ein negativer Effekt. Sie sollten keinen Strauch in offenen Bereichen pflanzen, die nicht vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt sind.

Darüber hinaus sind die Blüten in Gebieten mit hohem Grundwasseranteil und langem stehendem Wasser sehr schlecht. Dies kann dazu führen, dass das Pflanzenwurzelsystem heilt und einweicht. Der Anbau von Pflanzen in einem solchen Gebiet ist ohne die Vorbereitung einer speziellen Drainage nicht möglich. Wenn keine Entwässerung möglich ist, müssen Sie einen höheren Standort für das Wachstum der Kultur auswählen.

Wie Astilba im Freiland pflanzen?

Die Tiefe der Pflanzgrube sollte sich nach den individuellen Merkmalen jeder Pflanze richten Sie müssen die Größe des Root-Systems berücksichtigen. Astilbes Rhizome sollten sich weiträumig in der Pflanzgrube befinden und der Strauch sollte nicht begraben oder mit einer wachsenden Pflanze bedeckt sein.

Am Boden der vorbereiteten Grube können Sie ein zusätzliches Hydrogel hinzufügen, um die Feuchtigkeit im Boden zu halten. Sie können auch Knochenmehl, Asche und Mineraldünger auf den Boden geben - nur eine Streichholzschachtel reicht aus.

Die Erdoberfläche kann auch weiter vervielfacht werden. Torf oder Rinde, die dazu beitragen, die Oberfläche des Bodens gleichmäßig trocken zu halten, und in Zukunft das Wurzelsystem der Kultur vor Dürre schützen.

Kultur der Prozesspflege

Innerhalb eines Jahres können Astilba-Sträucher eine Höhe von 3-5 Zentimetern erreichen. Die wichtigsten Parameter für die Pflege der Kultur sind Bodeneinstreu für wurzelfreie Systeme. Gleichzeitig sollte fruchtbarer Boden mit einer Schicht von 2 bis 3 Zentimetern hinzugefügt werden.

Zur Pflege der Pflanze gehört auch die Pflege der Bodenfeuchteindikatoren. Fügen Sie dazu eine Mulchschicht (aus Blähton, Torf, Rinde sowie Landschaftsschutt) über den Pflanzboden auf den Boden. Astilbe-Vorbereitung für den Winter: Im Winter muss die Bodenoberfläche gemulcht werden, um das Wurzelsystem der Pflanze vor dem Einfrieren zu schützen.

Die Kombination aus regelmäßiger Bewässerung und Bodenschonung in feuchtem Zustand - Dies sind die Hauptfaktoren, die der Pflanze helfen, großartig auszusehen und mit einer besonderen Geschwindigkeit zu blühen.

Um das Zierniveau der Pflanze zu erhalten, ist es möglich, die Pflanzenkrone regelmäßig zu kürzen sowie abgestorbene oder fehlerhafte Stängel zu entfernen. Dabei sollte ziemlich oft aus der Kultur alter Blütenstände entfernt werden, ist es besonders notwendig, es in der Landschaftsgestaltung zu gestalten, bei der Gestaltung des Rasens und des Freiraums.

Wie kann man die Kultur düngen und füttern?

Die Düngemittelkultur in der Frühlingssaison und während des Pflanzens wurde oben erwähnt.

Damit die Pflanze wachsen und sich voll entwickeln kann, muss sie regelmäßig mit Düngemitteln gedüngt werden, einschließlich einer großen Anzahl von Vitaminen und Mineralstoffen. Während Astilbe in einem Gebiet frei wächst, ohne das Wurzelsystem fünf Jahre lang zu verpflanzen und zu teilen, ist es notwendig, die Kultur bereits im Frühjahr mit einer fruchtbaren Mischung zu füttern. Dies trägt zum raschen Wachstum neuer Blätter bei Pflanzen bei, die bereits überwintern.

Vergessen Sie nicht, dass diese Ernte mit speziellen Mineraldüngern gedüngt werden muss.

Während der Blüte benötigt die Pflanze Phosphordünger und am Ende der Blüte Kalium. Es hilft, die Blütezeit sowie die Pracht der Blumen zu erhöhen. Düngemittel können die Samenbildung verbessern. Die Pflege der Astilba im Herbst erfolgt auf die gleiche Weise.

Astilba: Zucht

Um die sortentypischen Eigenschaften der Kultur und ihre dekorativen Eigenschaften zu erhalten, muss sie nicht durch mehrjährige Samen vermehrt werden. Pflanzen, die von Samen erzeugt werden, entsprechen meist nicht der Beschreibung und den offiziellen Merkmalen:

  1. haben unterschiedliche Farbe und Farbe,
  2. spärliche blumenquasten,
  3. haben eine niedrige dekorative Rate
  4. kurze Blütezeit.

Für die Vermehrung durch Samen ist es wichtig, nur zu verwenden Samen mit bewährter und hochwertiger Sortenselektion.

Kultursamen werden in der Regel im Boden ausgesät, vorher gut angefeuchtet. Damit sie so schnell wie möglich keimen, müssen Sie einen konstanten Feuchtigkeitsindikator beibehalten (Sie können die Triebe mit Glas bedecken oder sie in einem speziellen Gewächshaus anbauen). Auch beim Anbau von Kulturpflanzen Regelmäßiges Gießen ist sehr wichtig. In dieser Zeit ist es sehr gefährlich, junge Sprossen zu stark zu trocknen. Es ist notwendig, sie vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen und ihnen gleichzeitig einen relativ hellen Ort zu bieten.

Es treten gute Keimraten auf bei Verwendung von Schichtung geernteter Samen. Bei dieser agrartechnischen Methode wird das Saatgut drei Wochen lang an einem ziemlich kalten Ort gelagert. Die gewonnenen Samen müssen in einem Gewächshaus mit einer Temperatur von + 20 Grad Celsius ausgesät werden. Junge Sprossen eignen sich bereits nach 2-3 Monaten nach der Aussaat zum Umpflanzen auf eine Dauergrünfläche im Freiland. Die aus geschichteten Samen gewonnenen Sämlinge zeichnen sich durch eine besondere Wachstums- und Überlebensrate aus.

Wie wächst Kultur durch Strauchteilung?

Die Aufteilung von Astilbe nach der vegetativen Methode gilt für Floristen als die gebräuchlichste und zuverlässigste Methode.

Die Mutterpflanze wird mit äußerster Sorgfalt ausgegraben und versucht, die Struktur des Wurzelsystems der Pflanze nicht zu stören. Ein scharfes Messer sollte das Wurzelsystem der Kultur mit 2-3 Knospen in mehrere Teile teilen. Stellen Scheiben sollten mit Kohle bedeckt werden.

In das vorgefertigte Loch sollte sich das entstandene Pflanzgut ausdehnen, und dann - den Boden anfeuchten. Besonders gute Ergebnisse beim Pflanzen eines Sommerstrauchs lassen sich durch die Verwendung von Stimulanzien mit verstärkter Wurzelbildung erzielen. Zur Pflege der Kultur gehört das häufige Auflockern und Gießen des Bodens.

Die Landung der Astilby-Division war für das Frühjahr ab März geplant. Mit dieser Fortpflanzungsmethode entsteht bereits im Frühherbst die erste Blüte der Kultur.

Nierenteilung

Multiple Astilba kann auch eine andere Methode sein, die einfachste und schnellste - die Aufteilung der Nieren. Mit Beginn der Vegetationsperiode im Frühjahr mit einem scharfen Messer die Blumenzüchter separate Nierenerneuerung. Die Stecklinge müssen in einem Gewächshaus mit feuchter Erde in einer Mischung aus grobem Sand und Kies gepflanzt werden. Pulverförmige Stellen müssen mit Asche geschnitten werden. Mit dieser Reproduktionsmethode können Sie hohe Raten junger Triebe erzielen. Ein Nachteil dieser Methode ist, dass Sie erst nach einem Jahr einen vollwertigen Strauch bekommen können.

Kopfschädlinge und Infektionen

  1. Astilba ist in der Lage, Gärtner nicht nur mit seinem dekorativen und angenehmen Aussehen anzulocken, sondern auch mit der Tatsache, dass es ist nicht vollständig durch Krankheiten und Parasiten geschädigt. Das Wurzelsystem einiger Kulturen kann durch den Gallennematoden beeinträchtigt werden. In diesem Fall reagiert das Insekt nicht auf den Konsum von Medikamenten. Um Fadenwürmer loszuwerden, müssen die erkrankten Sträucher vollständig vernichtet werden. In diesem Bereich ist es besser, in den nächsten drei Jahren keine Pflanzen anzubauen.
  2. Ein weiterer Parasit, der einer Pflanze, die auf offenem Boden wächst, leicht Schaden zufügen kann, wird als Sabber angesehen. Geschlagener Busch fühlt sich extrem unangenehm an, verlangsamt die Entwicklung des ganzen Laubs. Die Hauptmethode beim Umgang mit sabbernden Gefangenen ist das manuelle Sammeln des Schädlings von der Oberfläche der Blätter.
  3. Achten Sie darauf, den Gesundheitszustand dieser Zierpflanze sorgfältig zu überwachen. Wenn es der Gefahr von Schädlingen oder Infektionen ausgesetzt ist, ist es unerlässlich, einen aktiven und sofortigen Kampf zu beginnen.

Die Pflanze wird sowohl für Einzel- als auch für Gruppenbepflanzungen verwendet und schafft spezielle Landschaften für schattige und halbschattige Bereiche.

Beschreibung von astilba

Dies ist eine mehrjährige Rhizompflanze mit dekorativen Blütenständen von weißer, rosa und lila Farbe. Je nach Sorte solche Pflanzen können eine Höhe von 10 Zentimetern bis 2 Metern haben.

Die Astilbe-Blüte beginnt je nach Art im Mai oder Frühsommer und dauert einen Monat. Während der Blütezeit ist eine solche Pflanze äußerst dekorativ und kann daher zur Dekoration von Gärten, Parkanlagen, Plätzen und Gehöften verwendet werden. Sie können verschiedene Arten von Astilbe aufnehmen, die sich in ihrem Blütezeitpunkt unterscheiden. Bei der richtigen Auswahl solcher Sorten blühen und riechen die Pflanzen im Garten ständig.

Diese Kultur hat eine ausgezeichnete Frostbeständigkeit.. Im Herbst stirbt der Luftteil vollständig ab und die Rhizome halten Wintern mit Temperaturen von bis zu -40 ° C stand. Dementsprechend müssen Gärtner Pflanzungen nicht zusätzlich mit wärmeisolierenden Materialien mulchen oder bedecken.

Beliebte Arten

Japan, Ostasien und Nordamerika gelten als Heimat dieser Pflanze. In Russland kommt wilder Astilbe in der Natur im Fernen Osten vor. Alle im Landschaftsbau weit verbreiteten Anbausorten gehören zur Art astilba lerens. Je nach Sorte können Sie mittlere und hohe Formen dieser Pflanze wählen. Sie blühen normalerweise weiße und rosafarbene Knospen mit zahlreichen Farbübergängen.

Astilbe Hybrid wird häufig in der Landschaftsgestaltung eingesetzt, die sich durch die Farben Lila und Pink auszeichnet. Diese Sorten haben kompakte Abmessungen und gekennzeichnet durch reichliche und lange Blüte.

Wir können Ihnen auch empfehlen, auf die Sorte Tunberg zu achten, die sich durch herabhängende Blütenstände mit für diese Art ungewöhnlichen rosafarbenen und gelben Blüten unterscheidet. Этот сорт относится к поздним, поэтому его цветение обычно приходится на конец июня и начало июля. А вот из раннецветущих можем порекомендовать вам астильбу японскую, которая отличается великолепной декоративностью.

Посадка и уход в открытом грунте

Bei der Bepflanzung dieser Zierpflanzen sollte auf die Auswahl des hochwertigen Pflanzmaterials geachtet werden. Es ist auf den Zustand des Rhizoms zu achten, der keine offensichtlichen Beschädigungen aufweisen darf. In diesem Fall kann eine hundertprozentige Überlebensrate garantiert werden. Pflanzen an einem neuen Ort. Ein Gärtner muss nur entscheiden, wann er eine Blumenkultur pflanzen möchte. Pflanze im Freiland junge Rhizome können am Ende des Frühlings sein.

Es ist wichtig. Junge Triebe von Astilbe sollten nicht gekrümmt, geknittert oder gedehnt werden. Übermäßige Feuchtigkeit und Übertrocknung des Pflanzenmaterials während der Lagerung ist nicht zulässig.

Zunächst müssen Sie festlegen, wann gepflanzt werden kann, und den richtigen Pflanzort auswählen. Diese Pflanze liebt Halbschatten, daher ist helles Sonnenlicht für ihn katastrophal. Es ist auch unerwünscht, diese Blume ungeschützt in sonnenoffenen Räumen zu pflanzen.

Bemerkte, dass Astilba schlecht ist wächst in Gebieten mit hohem Grundwassergehalt. Es wird auch nicht empfohlen, diese Blumenkultur auf Böden mit stehendem Wasser zu pflanzen, was zu einer Befeuchtung und Befeuchtung der Rhizome führt. Befindet sich Ihr Standort in einem Tal, muss eine qualitativ hochwertige Entwässerung durchgeführt werden, um bestimmte Schwierigkeiten beim Anbau von Astilbe zu vermeiden.

Pflanzenastilba im Freiland im Frühjahr können in vorgefertigten Löchern hergestellt werden, deren Größe von der Größe der Rhizome abhängt. Denken Sie daran, dass das Wurzelsystem der Pflanze frei in eine gegrabene Pflanzgrube gelegt werden sollte. Es wird empfohlen, Drainage und Hydrogel auf den Boden der Grube zu legen. Anschließend behält das Vorhandensein eines solchen Hydrogels die Bodenfeuchtigkeit bei, was die Wachstumsraten von Astilbe verbessert. Die folgenden Düngemittel sollten ebenfalls hinzugefügt werden:

  • Holzasche.
  • Knochenmehl.
  • Stickstoffdünger.
  • Harnstoff
  • Kaliumhaltige Düngemittel.

Unmittelbar nach dem Pflanzen kann der Boden mit Torfspänen oder zerkleinerter Rinde gemulcht werden. Dies hält den Boden gleichmäßig feucht und schützt die Wurzeln vor dem Austrocknen.

Pflanzen richtig pflegen

Die Pflege der Pflanzen ist nicht besonders schwierig. DDer Besitzer und Gärtner muss nur Folgendes tun:

  • Die Pflanzen regelmäßig gießen.
  • Unkraut entfernen.
  • Sämlinge füttern.
  • Lösen Sie den Boden und streuen Sie blanke Rhizome.

Es ist die richtige Bewässerung von Astilbe, die gebührende Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte. Es wird empfohlen, diese Prozedur wöchentlich durchzuführen, wobei der Boden gleichmäßig angefeuchtet wird und gleichzeitig eine Stauchung des Bodens vermieden wird.

Achten Sie auf die Wurzel der Pflanzen. Sehr oft werden die Wurzeln mit dem Wachstum von Astilbe freigelegt, was das Wachstum dieser Blumenkultur beeinträchtigt. Es ist notwendig, alle paar Monate Rhizompulver zu verwenden und eine fruchtbare Erde mit einer Schicht von ungefähr 2-3 Zentimetern hinzuzufügen.

Reife Pflanzen haben eine ausgezeichnete Frostbeständigkeit. Daher ist keine zusätzliche Erwärmung in der Wintersaison erforderlich. Da die Rhizome der Jungpflanzen noch leicht gefrieren können, ist es in den ersten Jahren ratsam, die Landungen zu mulchen und im Spätherbst, kurz bevor der Schnee fällt, die Fläche mit Isoliermaterial zu bedecken.

Gärtner muss durchführen tote Stiele beschneiden. Wenn Sie den Schnitt richtig und schnell ausführen, können Sie eine beliebige Pflanzenkrone formen, die das Eindicken von Pflanzungen verhindert und die größtmögliche dekorative Wirkung erzielt. Bei der Verwendung von Astilba zur Registrierung des lokalen Gebiets müssen regelmäßig abgestorbene Blütenstände entfernt werden, um ein schnelles Wachstum und eine qualitativ hochwertige Blüte zu gewährleisten.

Richtige Befruchtung

Astilba ist eine unprätentiöse Zierpflanze, die auch ohne zusätzliche Fütterung kultiviert werden kann. Regelmäßiges Füttern einer Blumenkultur kann jedoch nicht nur ein schnelles Wachstum, sondern auch eine reichhaltige Blüte garantieren. Für die volle Entwicklung dieser Pflanze werden regelmäßig düngende Mineralkomplexdünger benötigt.

Im Frühjahr empfiehlt es sich zu machen Stickstoffdünger, der es überwinternden Büschen ermöglicht, die notwendige Nahrung zu erhalten und die grüne Masse schnell zu erhöhen.

Während der Blüte wird empfohlen, phosphorhaltige Mineralkomplexe zu verwenden, die es ermöglichen, die Blüte zu verlängern, während die Pflanze selbst nicht erschöpft ist und ihr aktives Wachstum fortsetzt.

Am Ende der Blüte wird empfohlen, Kalidünger zuzusetzen, der die Pflanzen mit Nährstoffen versorgt und die Bildung zahlreicher ausgewachsener Samen anregt.

Astilba-Zucht

Mit Samenvermehrung Astilba Gärtner können einige Schwierigkeiten haben. Tatsache ist, dass Zierblumen aus Samen oft nicht den Eigenschaften und dem Aussehen der Mutterpflanzen entsprechen. So unterscheidet sich beispielsweise Astilba aus Hybridsorten von Samen:

  • Kurze Blütezeit.
  • Mittelmäßig dekorativ.
  • Es hat spärliche Blumenquasten.
  • Die Farbe der Blütenstände kann sich erheblich vom Elternteil unterscheiden.

Aus diesem Grund sollten für eine solche Vermehrung Samen verwendet werden, die von Pflanzen der Sortenselektion stammen.

Solche Samen sollten gepflanzt werden über die gesamte Oberfläche des angefeuchteten Bodens, ohne dass die Samen eingebettet werden müssen. Um die Keimung zu beschleunigen, sollte man eine hohe Bodenfeuchtigkeit aufrechterhalten, für die die Erde täglich und reichlich gewässert wird. Zukünftig müssen Sie nur noch regelmäßig die entsprungenen Setzlinge gießen und vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.

Beliebte vegetative Fortpflanzungsmethode durch Aufteilen des Busches, die es Ihnen ermöglicht, die Tochterpflanzen zu erhalten, die in ihrem Aussehen und ihren Eigenschaften den Mutterbüschen voll entsprechen. Beim Ausgraben des Mutterstrauchs ist Vorsicht geboten, da das zarte Rhizom beschädigt werden kann. Große Mutter Rhizome sollten mit einem scharfen Messer in mehrere Teile mit zwei oder drei Knospen geteilt werden. Die hergestellten Scheiben müssen mit zerkleinerter Kohle bestäubt werden.

Getrennte Rhizome sollten in vorbereitete Furchen gepflanzt und der Boden reichlich bewässert werden. Bei einer solchen Reproduktion durch Teilen des Rhizoms ist es auch möglich, die Pflanzungen mit Wasser unter Zugabe von Wurzelstimulanzien zu gießen. Gepflanzte Büsche pflegen besteht nur aus regelmäßigem Gießen und Auflockern des Bodens.

Es ist wichtig. Die Fortpflanzung nach Rhizomteilung kann im zeitigen Frühjahr oder Herbst erfolgen.

Häufige Krankheiten und Schädlinge

Beim Anbau dieser Zierpflanze können Gärtner auf verschiedene Krankheiten und Insektenschädlinge stoßen. Der Erfolg der Bekämpfung solcher Schädlinge und Krankheiten hängt weitgehend davon ab, wie schnell mit der Behandlung begonnen wird. Aus diesem Grund müssen die Blütenpflanzen regelmäßig auf verschiedene Insekten oder Krankheitszeichen untersucht werden.

Rhizome können betroffen sein Verschiedene Fadenwürmer, die sich schnell vermehren können und alle Pflanzungen in der Knospe zerstören. Es sollte gesagt werden, dass der Fadenwurm extrem resistent gegen die Einführung verschiedener Medikamente ist, so dass der Kampf gegen diesen Schädling die Zerstörung von erkrankten Sträuchern ist.

Von den Schädlingen ist auch ein solches Insekt wie ein schlabbernder Pennitsa zu bemerken. Dieser Schädling ist an den charakteristischen speichelartigen Formationen auf den Blättern zu erkennen. Betroffene Pflanzen verlangsamen ihr Wachstum und sehen depressiv aus. Der Kampf gegen diese Insekten ist die manuelle Sammlung von Schädlingen aus den Blättern.

Von den häufigsten Krankheiten stellen wir nur Pilzbefall fest, der bei übermäßigem Gießen von Pflanzen auftreten kann. Deshalb ist eine Bewässerung notwendig. Pflanzen Sie vorsichtig und beobachten Sie den Zustand der Pflanzen.

Fazit

Astilba ist eine dekorative Blumenkultur, die dank ihrer einfachen Kultivierung von Sommerbewohnern und Eigentümern von Privathäusern geliebt wird, die die Möglichkeit hatten, die Umgebung wirkungsvoll zu dekorieren. Heutzutage gibt es verschiedene Arten von Astilbe, die sich durch einen Farbton der Blüten, ihre Größe und ihren Blütezeitpunkt auszeichnen. Das Pflanzen und anschließende Pflegen von Astilba ist nicht schwierig, daher kann jeder im Sommer ansässige Gärtner diese Arbeit erledigen.

Garten Schönheit Astilba

Astilbe ist eine krautige Zierstaude, von der verschiedene Arten aus Asien und Nordamerika stammen. Abhängig von der kultivierten Sorte kann die Höhe der Pflanze zwischen 20 cm und 2 Metern variieren, die Schattierungen der in panikartigen Blütenständen gesammelten winzigen Blüten sind unglaublich unterschiedlich. Ausgewählte Pflanzen bedecken den Garten mit einer Wolke aus weißen, rosa, roten, lila und lila Tönen. Die Blätter sind wie Blütenstände dekorativ. Nicht nur, dass sie eine raffinierte, falsch zerlegte Form haben, die Farbe der Blattteller variiert von üblichem Grün über Burgund bis hin zu Purpurgrau.

Wenn Sie sich ein wenig um die Pflege und Pflege bemühen, wird Astilba, wie auf dem Foto, von Juni bis August mit einer freundlichen und langen Blüte überraschen.

Astilba im Freiland - eine sehr dankbare Pflanze, die gut auf Aufmerksamkeit, die richtige Auswahl eines Pflanzortes und die müde Pflege reagiert. Dies ist eine der wenigen Kulturen, die nicht nur tolerieren, sondern auch Halbschatten bevorzugen. Astilba hat sehr wenige Feinde im Garten, und die Blume wird selten von Krankheiten befallen.

Wann Astilba im Freiland pflanzen: im Frühjahr oder Herbst

Nach dem Winterschlaf erwacht die Pflanze etwas später als die anderen Stauden. Damit astilbe eine stabile Vegetationsperiode startet, sollte die durchschnittliche tägliche Lufttemperatur +10 ° C nicht unterschreiten. In warmen Gegenden erscheinen die jungen Blätter von Astilbe Ende April oder Anfang Mai beim Pflanzen und Pflegen im Freiland.

Im Norden, wo sich der Frühling verzögert, verzögert sich die Entwicklung der Pflanze bis Ende Mai oder Anfang Juni.

Wenn der Florist seine Sammlung luxuriöser Pflanzen auffüllen möchte, ist es wichtig, sich nicht zu beeilen, damit die Blumenkultur nach dem Umpflanzen nicht einfriert und nicht verzögert. Andernfalls ist Astilbe bei heißem Wetter schwieriger zu akklimatisieren.

Der Beginn der Vegetationsperiode ist die Zeit, in der es besser ist, Astilba im Frühjahr im Freiland zu pflanzen.

Einige Sommerbewohner üben das Pflanzen einer Blume im Herbst, aber in diesem Fall sollte der Pflanze Zeit gegeben werden, um zu wurzeln und sich an einen neuen Ort anzupassen.

Platz zum Anpflanzen von Astilba im Freiland

Wenn Sie einen Ort für Astilbe wählen, müssen Sie beachten, dass die Pflanze:

  • bevorzugt diffuses Licht
  • kann im Schatten von Bäumen und Gebäuden wachsen und blühen,
  • unprätentiös bei der Auswahl eines Bodens, der die Feuchtigkeit gut halten und nicht übermäßig schwer sein darf,
  • Es verträgt jedoch keine stehende Feuchtigkeit, die die Wurzeln zu verrotten droht, und erhöht im Frühling das Risiko von Prela.

Damit die blühende Staude nicht unter zu trockener Luft leidet, ist es sinnvoll, Gebiete in der Nähe von Gewässern zu wählen, in denen die Luftfeuchtigkeit etwas höher ist, um Astilbe im Freiland zu pflanzen und die Pflege zu erleichtern.

Eigenschaften, die im Frühjahr Astilba-Blume im Boden pflanzen

Auf dem Blumenbeet wird der Platz für Astilbe so berechnet, dass sich zwischen den Büschen etwa 30–40 cm befinden. Fügen Sie zu den zuvor vorbereiteten Landelöchern mit einer Tiefe und Breite von 30 cm Folgendes hinzu:

  • 30 Gramm komplexer Dünger für Zierpflanzen,
  • über ein Glas Knochenmehl,
  • Humus.

Die Bepflanzung erfolgt in einem angefeuchteten Boden bis zu einer Tiefe von ca. 20 cm. Gleichzeitig sollte die Bodenschicht über den zukünftigen Wachstumspunkten nicht mehr als 3-5 cm betragen.

Gepflanzte adulte Pflanzen und Delenks bei der vegetativen Vermehrung von Astilbe werden darüber dicht gemulcht, damit der Boden die Feuchtigkeit besser zurückhält und die Pflanzen vor Unkrautvegetation geschützt sind.

Als Mulch passen eine Vielzahl von Materialien, darunter:

  • gehacktes Stroh,
  • große Späne oder Rindenstücke,
  • Kiesel oder Blähton,
  • Tieflandtorf.

Bei Bedarf wird die Mulchschicht im Sommer erneuert, und wenn im Herbst Astilba im Freiland gepflanzt wird, kann die mehrjährige Kultur problemlos überwintern.

Wann ist es sinnvoll, Astilba im Herbst im Freiland zu pflanzen?

Die Besonderheit des Astilbe ist das obere Wachstum des Wurzelsystems, das in wenigen Jahren zur Entstehung einer dichten Insel unter dem Busch führt, die sich über das allgemeine Niveau des Bodens erhebt. Ohne regelmäßige Transplantation alle 4–5 Jahre:

  • Astilbes Wurzeln schwächen sich
  • verringert die Anzahl der jährlich erzeugten Nierenerneuerungen,
  • Die Blüte einer solchen Pflanze ist kürzer und ärmer, die Blätter sind kleiner.

Nach der Blüte der adulten Astilbe ist es sinnvoll, eine Herbsttransplantation durchzuführen, bei der das Verfahren mit der Aufteilung des Busches in mehrere junge Exemplare kombiniert wird.

Wenn Sie Astilba im Ural, in Sibirien, der nichtschwarzen Erde, pflanzen und pflegen möchten, müssen Sie den Zeitpunkt der Transplantation berechnen, damit die Pflanze Zeit hat, sich zu akklimatisieren. Eine gute Hilfe ist das Herbstmulchen, das die Wirkung der Blumendecke für den Winter teilweise ersetzt oder verstärkt.

Vegetative Vermehrung und Anpflanzung von Astilbe-Samen

Unter den Bedingungen eines Amateurgartens oder eines Vorortgebiets vermehrt sich Astilbe vegetativ, dh durch Teilen eines erwachsenen Strauchs oder durch Verwendung einzelner Erneuerungsknospen. Anpflanzung von Astilba-Samen - eine Rarität, die zur Erzeugung neuer Sorten oder Hybriden sowie bei Vorhandensein von Sortensamen verwendet wird.

Der einfachste Weg, den erwachsenen Busch zu teilen. Dies geschieht im Frühjahr oder Herbst, damit jeder Teil mehrere vielversprechende Wachstumspunkte und genügend Wurzeln für die Nahrung hat.

Legen Sie die Scheiben auf das Wurzelsystem und behandeln Sie sie mit zerkleinerter Holzkohle. Das Pflanzen auf offenem Boden und die Pflege von Astilba weisen in diesem Fall keine Besonderheiten auf, mit der Ausnahme, dass jeden Tag junge Exemplare gegossen werden. Wenn Sie mit einer Transplantation nicht zu spät kommen, wird Ihnen in der zweiten Hälfte des Sommers Astilba mit den ersten Farben gefallen.

Die Trennung von vielversprechenden Knospen, die im nächsten Jahr zu einem unabhängigen Ausreißer werden, wird auch dazu beitragen, einen jungen Astilba zu bekommen. Und hier lohnt es sich darauf zu achten, dass die Erneuerungsniere eine gesunde Wurzel hat.

Der zukünftige Busch wird auf einem separaten rassadnuyu Bett in einem losen feuchtigkeitsabsorbierenden Substrat gepflanzt. Verwenden Sie häufig Filmabdeckung. Sie tragen dazu bei, eine angenehme Temperatur und eine hohe Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten, und helfen der Pflanze, schneller Wurzeln zu schlagen. Im Herbst oder in der nächsten Ader sind diese Setzlinge bereit, an einem festen Platz gepflanzt zu werden.

Pflege von Astilba nach dem Pflanzen im Freiland

Die Pflege eines schönen Astilba wird den vielbeschäftigten Sommergästen nicht erschweren. Wenn der Pflanzort im Frühling, Sommer und Herbst, während der Vegetation, richtig gewählt wurde, benötigt die Blume:

  • Bewässerung, die Pflanze mit seinem Lieblingswasser zu versorgen,
  • Top-Dressing mit überwiegend Kalium und Phosphor,
  • Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Sauberkeit und Lockerung des Bodens, z. B. Aufrechterhaltung einer Mulchschicht.

Wir können nicht zulassen, dass der Boden unter dem Astilba mit einer trockenen Kruste bedeckt ist. Die Pflanze reagiert sofort darauf mit Lustlosigkeit der Blätter, Blütenschuppen und "Tränen" in üppigen Blütenständen.

Astilba hat keine Angst vor Kälte, daher ist es in den meisten Regionen nicht besonders bedeckt, aber es lohnt sich, die Mulchschicht im Herbst zu überprüfen. Wenn der Frühling kommt, wird wieder gemulcht. Es schützt die Triebe vor Frost und vereinfacht die Pflege der Astilba nach dem Einpflanzen einer Blume in den Boden.

Erfahrene Blumenzüchter, die schon seit langem Pflanzen anbauen, empfehlen, verblassende Knospen zusammen mit Blütenstielen zu entfernen. Durch diese Maßnahme werden Astilbe-Kräfte eingespart und das Erscheinungsbild des gesamten Blumenbeets verbessert. Vor dem Einsetzen der Kälte wird der oberirdische Teil der Pflanzen sorgfältig geschnitten, wobei Blattstiele 5–10 cm über dem Boden verbleiben.

Sehen Sie sich das Video an: Astilba Astilbe (Juli 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send