Schädlinge und Pflanzenkrankheiten

Das beste Mittel gegen den Kartoffelkäfer

Pin
Send
Share
Send
Send


Der Schädling kann in kürzester Zeit die gesamte gesunde Plantage vernichten. Der Käfer frisst schnell nicht nur die Spitzen von Kartoffeln, ohne die sich die Kultur nicht normal entwickeln kann, sondern er kann auch auf Paprika, Tomaten, Auberginen auftreten und Pflanzen an der Wurzel zerstören. Dies ist auf die Notwendigkeit zurückzuführen, das Gift rechtzeitig zu verbrauchen.

Schädlingsbekämpfung

Mit dem Auftreten von gestreiften Insekten auf Kartoffeln ist es notwendig, sofort Methoden zur Schädlingsbekämpfung zu planen. Für diesen Gärtner ist es wichtig, sich mit dem modernen Sortiment vertraut zu machen und ein Produkt zu wählen, das das beste Ergebnis liefert. Alle Mittel zum Umgang mit dem Kartoffelkäfer sind nach Verarbeitungsmethode und toxischen Substanzen in ihrer Zusammensetzung in Kategorien unterteilt:

  • Knollendesinfektionsmittel vor dem Pflanzen (sie schädigen weder Fische noch Bienen, sondern zerstören Schädlinge im Boden und auf seiner Oberfläche),
  • Insektizidsprühgeräte für junge Triebe (sie töten schnell alle Schädlinge ab, sind jedoch gefährlich für Fische und nützliche Insekten),
  • Kombinationspräparate, die mehrere Wirkstoffe enthalten (fungizide und insektizide Wirkung besitzen, aber auch als Sprüh- und Desinfektionsmittel wirken und keine Krankheitsgefahr hinterlassen),
  • biologische Produkte (sie schädigen Boden, Pflanzen, Tiere und Fische nicht, werden jedoch erfolgreich zur Zerstörung der Kartoffelkäfer eingesetzt und erfordern dennoch eine große Anzahl von Behandlungen),
  • Volksheilmittel (minimal wirksam im Vergleich zu anderen Gruppen von Geldern, aber erschwinglich und sicher für die Ernte).

Vorbereitungen gegen den Kartoffelkäfer

Es gibt keine Alternative zu chemischen Präparaten für die Behandlung großer Flächen, auf denen Solanaceae gepflanzt werden, oder für die Behandlung einer großen Anzahl von Käfern auf Pflanzen. Jedes Insektizid kommt mit Horden von Insekten in 1-3 Behandlungen zurecht, und sowohl Erwachsene als auch Larven, Eier, werden getötet.

Trotz der Unterschiede in der Klasse solcher Substanzen haben Pestizide ein ähnliches Wirkprinzip, indem sie den Kartoffelkäfer durch die Kontakt-Darm-Methode zerstören. Der Mechanismus des Eindringens von Gift in den Körper des Schädlings und des Kontakts damit unterscheidet sich jedoch von der Art und Weise, wie er Pflanzen behandelt, und daher haben die Mittel unterschiedliche Verwendungszwecke.

Verhinderung der Entstehung des Kartoffelkäfers

Das beste Mittel für den Kartoffelkäfer ist zunächst die Vorbeugung: Der junge Kartoffelkäfer ist viel gefährlicher als erwachsene Menschen. Sie sind in der Lage, eine große Fläche von Pflanzen an nur einem Tag zu zerstören. Daher ist es wichtig, ihr Auftreten so weit wie möglich zu verhindern.

Gute Angstschädlinge frische oder verfaulte Walnussblätter. Im Herbst müssen sie auf dem gesamten Gelände verteilt werden und dann den Garten ausgraben. Wenn Sie das Land am Vorabend der Abkühlung pflügen, können Sie einen Großteil der Insekten vernichten, die nicht genügend Zeit hatten, um sich auf die Überwinterung vorzubereiten. Das Beet muss über den Winter gleichmäßig mit Holzasche bestreut sein, was sich nachteilig auf Blattkäfer auswirkt und den Boden mit nützlichen Vitaminen (Phosphor, Kalium) anreichert.

Im Frühjahr, vor dem Auflaufen der Triebe, müssen Sie in Gläsern (0,5 - 1 l) ein paar Stücke rohe Kartoffeln oder deren Schale legen. Gefäße müssen bündig mit der Bodenoberfläche vergraben und gleichmäßig im Bett verteilt werden. In regelmäßigen Abständen müssen solche Fallen überprüft und die darin gefangenen Schädlinge vernichtet werden. Mit dieser Methode können nach der Ernte Insekten angelockt und gesammelt werden.

Während der Vegetationsperiode ist es notwendig, die Oberseiten regelmäßig zu inspizieren und die Schädlinge rechtzeitig manuell zu montieren und zu vernichten. Neben den Schädlingen selbst müssen auch die Larven entfernt werden. Und wenn die Käfer auf den Kartoffeln gut sichtbar sind, ist es manchmal nicht einfach, Eier zu erkennen. Insekten debuggen sie normalerweise auf der Innenseite der Blätter.

Die Kartoffelkäfer sind gut entwickelte Schnupftabakrezeptoren und leben daher nicht gern in Gebieten, in denen starke Gerüche vorherrschen. Um solche Bedingungen in ihrem Garten zu schaffen, wechseln einige Erzeuger Kartoffelreihen mit dem Anbau anderer Kulturen ab. Zu den "ungeliebtesten" Schädlingen zählen Zwiebeln, Knoblauch, Bohnen und Bohnen.

Einige Pflanzen entwickeln nur während der Blüte ein scharfes Aroma. Sie beschlossen, Kartoffelplantagen um den Umfang zu stören. Calendula, Koriander, Veilchen und Hanf haben gute abschreckende Eigenschaften. Zwar ist der Anbau letzterer gesetzlich verboten.

Manuelle Zerstörung des Kartoffelkäfers

Ein wirksames Mittel gegen den Kartoffelkäfer ist seine manuelle Zerstörung. Freude macht diese Aktion nicht, aber das Ergebnis bringt.

Käfer werden mechanisch zerstört, wenn nur wenige vorhanden sind: Sobald Setzlinge erscheinen oder Wurzeln schlagen, müssen nicht nur die Pflanzen, sondern auch der Boden sorgfältig untersucht werden, um Schädlinge rechtzeitig zu erkennen und in einem Glas mit gesättigter Salzlösung oder Kerosin zu sammeln (oder herauszunehmen) plotten und brennen).

Diese tägliche harte Arbeit, die die sicherste ist, kombiniert mit anderen Methoden des Umgangs mit dem Kartoffelkäfer, kann aber ein gutes Ergebnis liefern.

Agrotechnische Umgangsweisen mit dem Kartoffelkäfer

Eine wichtige Methode für den Umgang mit dem Kartoffelkäfer ist die ordnungsgemäße Verwaltung der Gartenwirtschaft. Kartoffeln und andere Gemüsepflanzen (für einen Schädling erwünscht) sollten frühestens nach 4-5 Jahren an ihren ursprünglichen Platz zurückkehren.

Folglich ist eine Fruchtfolge (Fruchtfolge) erforderlich, die den korrekten Wechsel der Gemüsekulturen optimal reguliert und zur rechtzeitigen Verarbeitung und Vorbereitung des Bodens für das Anpflanzen oder Säen der nächsten Frucht beiträgt.

Während der Vegetationsperiode ist es notwendig, die Kartoffelfelder oder Beete sauber vom Unkraut zu halten und dieses nach dem Lösen als Mulch zu verwenden.

Biologischer Umgang mit dem Kartoffelkäfer

Der sicherste Weg, gegen den Kartoffelkäfer zu kämpfen, ist der sicherste und vielversprechendste für Ihren Garten. Es basiert auf dem Einsatz seiner natürlichen Feinde zum Nachteil eines Insekts - Vögel, Mikroorganismen, räuberische und parasitäre Insekten.

Das beste Mittel für den Kartoffelkäfer - dafür müssen Sie im Gartengrundstück die größtmögliche Vielfalt an Feldfrüchten lokalisieren, die natürliche Feinde des Kartoffelkäfers (Vögel, Marienkäfer, Laufkäfer und andere) in den Garten locken.

Chemische Methoden im Umgang mit dem Kartoffelkäfer

Die chemische Methode beinhaltet die Behandlung von Pflanzen mit Insektiziden im zweiten Lebensalter der Larven und mit dem Massenauftritt junger Käfer.

Aber der Kartoffelkäfer hat eine hohe Resistenz gegen Pestizide und passt sich schnell an diese an. Moderne systemische Insektizide machen nicht abhängig und zeigen eine hohe Wirksamkeit bei der Schädlingsbekämpfung.

Sie können über die besten Chemikalien gegen den Kartoffelkäfer lesen. HIER.

Kampf gegen die Kartoffelkäfer Volksheilmittel

Es gibt viele Chemikalien gegen den Kartoffelkäfer, aber durch die Verarbeitung von Solanaceen fallen früher oder später Gifte in unseren Magen.

Wie gehe ich mit dem Kartoffelkäfer um und gefährde meine Gesundheit nicht? Das beste Heilmittel für den Kartoffelkäfer - ein wirksames und sicheres Werkzeug ist das mechanische Sammeln von Käfern, aber für Besitzer ausgedehnter Pflanzungen ist es unrealistisch, mit Schädlingen umzugehen.

In solchen Fällen greift man auf eine nicht so radikale, aber für den Menschen ungiftige Behandlung von Stellen mit Volksheilmitteln zurück. Lesen Sie mehr über die Volkszerstörungsmethoden des Kartoffelkäfers in der Dies Artikel und wählen Sie das beste Mittel für den Kartoffelkäfer auf Kartoffeln und anderen Pflanzen.

Der Wissenschafts- und Produktionsverband „Gärten Russlands“ befasst sich seit 30 Jahren mit der Einführung der neuesten Errungenschaften der Gemüse-, Obst-, Beeren- und Zierpflanzenzüchtung in die weit verbreitete Praxis des Hobbygartens. Die Vereinigung verwendet die modernste Technologie und hat ein einzigartiges Labor für die mikroklonale Vermehrung von Pflanzen geschaffen.

Die Hauptaufgabe der NGO „Gardens of Russia“ ist es, Gärtnern qualitativ hochwertiges Pflanzmaterial beliebter Sorten verschiedener Gartenpflanzen und neue Produkte der Weltselektion zur Verfügung zu stellen. Die Lieferung von Pflanzgut (Samen, Zwiebeln, Setzlinge) erfolgt durch die russische Post.

Wir warten auf Sie zum Einkaufen in den "Gärten Russlands".

Gefällt dir dieser Artikel? Mit Freunden in sozialen Netzwerken teilen:

Insektenbeschreibung

Der Kartoffelkäfer gehört zur Gruppe der Insektenblattkäfer mit einem ovalen, konvexen, glänzenden, gelb-orangefarbenen Körper, der 8–12 Millimeter lang und 7 Millimeter breit ist. Es gibt schwarze Streifen auf dem Elytra und schwarze Flecken auf der Predspinka. Schwimmende Blätter sind gut entwickelt.So kann der Käfer im Flug große Distanzen überwinden.

Die 15–16 Millimeter lange Larve des Kartoffelkäfers hat einen schwarzen Kopf und zwei Reihen schwarzer Flecken an den Seiten. In der Anfangsphase der Entwicklung ist die Larve dunkelbraun gefärbt. Mit zunehmendem Wachstum wird die Farbe jedoch hellgelb oder rosa. Wenn kleine Individuen Blätter essen, bekommen sie eine Karottenfarbe, was mit der Unfähigkeit verbunden ist, alle Carotinpigmente zu verdauen.

Die Überwinterung eines solch gefährlichen Lebewesens für Solanaceen erfolgt im Boden in einer Tiefe von 20–50 Zentimetern. Sobald der Frühling kommt und die Lufttemperatur schnell ansteigt, tauchen Insekten an der Oberfläche auf und fressen Sprossen. Die Paarung und Eiablage erfolgt an der Unterseite der Blattplatten. An einem Tag das Weibchen legt 5 bis 80 Eier, und für die Saison - von 300 bis 1000. Die jüngsten Larven verbrauchen das Fruchtfleisch der Blätter von der Unterseite, während ältere Larven mit Ausnahme der mittleren Venen den gesamten Teller fressen können.

Spätere Larven breiten sich schnell aus und wandern selbständig zu anderen Pflanzen. Nach 2-3 Wochen können sie sich bis zu einer Tiefe von 10 Zentimetern in den Boden bohren und verpuppen. Nach 10–20 Tagen bilden sich aus ihnen erwachsene Käfer, die entweder die Oberfläche erreichen oder bis zum Frühjahr in die Diapause fallen.

Insekt lebt für ein Jahr, obwohl manche Menschen zwei oder sogar drei Jahre alt werden. Wenn der Schädling Gefahr spürt, fliegt er nicht davon, sondern fällt zu Boden und gibt vor, tot zu sein.

Effektiver Kampf

Gegenwärtig gibt es viele wirksame Werkzeuge für den Parasiten. Um das Problem erfolgreich zu lösen, müssen Sie einige Techniken anwenden, darunter:

  • agrotechnisch,
  • mechanisch,
  • chemische,
  • biologisch,

Wenn die Pflanzen mit der richtigen Pflege versorgt werden, die ein produktiveres Wachstum und eine produktivere Entwicklung stimuliert, entwickelt die Pflanze eine starke Immunität. Dadurch werden die Vertreter des Nachtschattens widerstandsfähiger gegen Beschädigungen, wodurch sich die Bedingungen für die Entwicklung des Schädlings verschlechtern. Es ist kein Geheimnis, dass die hohen Risiken des Auftretens von Käferkolonien mit vielen Fehlern von Gärtnern verbunden sind. Um sie zu verhindern Es ist wichtig, solche Empfehlungen zu berücksichtigen:

  • Wenn Sie die richtige Sorte wählen, wählen Sie schlecht gegessene Trauben,
  • Zum Anpflanzen sollten nur hochwertige und gesunde Kartoffelknollen verwendet werden,
  • Die Pflanzenpflege sollte zeitnah und kompetent erfolgen.

In diesen Fällen ist es möglich, den Angriff mechanisch zu zerstören, wenn die Anzahl der Personen gering ist. Sobald die ersten Triebe unter der Erde erscheinen oder die Sämlinge Wurzeln schlagen, sollte eine vollständige Inspektion der Pflanzen und des Bodens durchgeführt werden. Wenn Sie die Schädlinge bemerken konnten, Sammle sie in einem Gefäß mit gesättigtem Kerosin oder Kochsalzlösung.

Achten Sie bei der Suche nach der effektivsten und sichersten Methode für den Garten auf die biologische. Er ist in der Lage, Insekten mit seinen natürlichen Feinden zu vernichten, einschließlich Vögeln, Mikroorganismen, räuberischen und parasitären Insekten.

Wenn wir von chemischer Verarbeitung sprechen, besteht sie in der Verwendung hochwirksamer Insektizide im Stadium der Entwicklung der Larven des zweiten Lebensalters sowie in der Massenerscheinung junger Menschen. Sie sollten das jedoch verstehen Käfer hat eine hohe Resistenz gegen Pestizideund im Laufe der Zeit fängt es an, sich an Toxine anzupassen. Tatsache ist jedoch, dass diese Medikamente süchtig machen. Aber wenn wir über systemische Insektizide sprechen, haben sie eine hervorragende Wirksamkeit und machen nicht abhängig.

Chemikalien und Präparate

Die wirksamsten Mittel zur Bekämpfung eines solchen weit verbreiteten Schädlings sind die folgenden Medikamente:

  • Actellic. Bezieht sich auf ein breites Spektrum von Insektiziden. Es kann nicht mehr als zweimal pro Saison verwendet werden, bei einer Dosierung von 15 Gramm pro 10 Liter Wasser. Für zehn Quadratmeter können Sie 1 Liter Lösung verwenden,
  • Arrivo. Es ist ein 25-prozentiges Emulsionskonzentrat und ein hochwirksames insektizides Mittel mit Kontaktwirkung. Das Medikament zeichnet sich durch eine hohe Effizienz bei minimalem Verbrauch des Wirkstoffs aus,
  • Decis. Eine sehr beliebte Lösung für die Verarbeitung von Solanaceous Crops. Es hat keine Angst vor Regen, löst sich nicht im Boden auf, reichert sich nicht an und interagiert ungehindert mit anderen Drogen.
  • Itra-vir. Eine Tablette des Arzneimittels sollte in 10 Litern Wasser gelöst und dann in einem Verhältnis von 1 Liter Lösung pro 10 Quadratmeter der Fläche mit Solanace-Kulturen serviert werden. Die zulässige Anzahl von Prozeduren - 1-2 pro Saison
  • Karate. Es ist ein 5% iges Emulsionskonzentrat, das von englischen Gärtnern hergestellt wird. Ein hochwirksames Werkzeug herzustellen ist nicht sehr schwierig. Es reicht aus, 10 Liter Wasser zu sich zu nehmen und 1 Gramm Karate oder 2 Gramm Kinmiks hinzuzugeben. Insektizide werden in der Vegetationsperiode höchstens zweimal verwendet.
  • Sonett. Behandelt Kontaktpräparate der amerikanischen Produktion. Mit ihrer Hilfe wird eine einmalige Verarbeitung von Kulturen in der Phase der raschen Entwicklung von Larven durchgeführt.
  • Sumicidin. Es wird von einer japanischen Firma hergestellt und ist sehr beliebt. Sie können es höchstens zweimal während der Vegetationsperiode in Form einer Lösung verwenden. Gärtner verdünnen 3 Gramm einer Substanz in 10 Liter Wasser,

Volksheilmittel

Neben zahlreichen Chemikalien und Drogen bevorzugen viele einheimische Gärtner Volksheilmittel. Dies ist auf das hohe Risiko von giftigen Substanzen in unserem Magen bei der Verwendung von Chemikalien zurückzuführen. Glücklicherweise haben die Menschen gelernt, mit dem Problem loyaler und sicherer umzugehen. Unter ihnen - mechanische SchädlingsbekämpfungWenn es sich jedoch um extensives Anpflanzen handelt, gibt es keine solche Lösung. Es bleibt etwas so ungiftig wie möglich zu finden, aber sehr effektiv. Markieren Sie die beliebtesten Rezepte für wirksame Formulierungen von Schädlingen:

  • Ein Kilogramm frische Blätter und grüne Walnussfrüchte mit 10 Litern kochendem Wasser gießen und 7 Tage unter dem Deckel stehen lassen. Dann filtern,
  • 300 Gramm getrocknete Blätter und Walnussschalen werden in einen zehn Liter fassenden Eimer mit kochendem Wasser gegeben und eine Woche lang unter dem Deckel stehen gelassen.
  • 1 Kilogramm zerkleinerter weißer Akazienbräu besteht drei Tage lang aus 10 Litern Wasser.
  • Ein halber Eimer Pappelblätter wird mit Wasser gefüllt und 15 Minuten gekocht, bis ein Volumen von 10 Litern entsteht. Nach einer dreitägigen Infusion wird die Lösung filtriert,
  • 100 Gramm Birkenteer und verdünnt in einem Eimer Wasser. Mit der vorbereiteten Lösung verarbeiten wir die Kultur für eine Woche und wiederholen den Vorgang dreimal.
  • Bestehen Sie darauf, drei Tage lang ein halbes Kilogramm Sonnenblumen in einem Eimer Wasser zu lagern und dann zu filtern.
  • 1,5 kg Schöllkraut mit heißem Wasser füllen. Dann bestehen wir etwa drei Stunden unter dem Deckel, filtern und gießen eineinhalbprozentige Lösung von Calciumchlorid in die Lösung.
  • 300 Gramm Zwiebelschale mit heißem Wasser von 70 - 80 Grad Celsius gefüllt. Nach der täglichen Infusion unter der Last muss die Lösung abgelassen werden.

Wege zu kämpfen

Erfahrene Gärtner sind es gewohnt, den Käfer mit radikalen Methoden zu bekämpfen. In einem frühen Stadium der Larvenentwicklung ist es notwendig, Kartoffeln, die zuvor in Chloroformlösung aufbewahrt wurden, an der Stelle zu verteilen, an der sie geschnitten wurden. Käfer fressen das versprühte Produkt und sterben massenhaft ab. So können Sie das ausgewählte Gebiet von den sich schnell entwickelnden Kolonien des Kartoffelkäfers befreien, sodass das Territorium zum Zeitpunkt der Landung sicher ist. Der Vorgang wird eine Woche vor dem Auftreten der Triebe und im Herbst nach der Ernte wiederholt.

Es ist bekannt, dass der Schädling große Angst vor dem Geruch von verrottenden Zwiebelschalen hat. Daher wird er beim Anlegen zusammen mit der Asche in jede Vertiefung gegeben. Gewachsene Büsche sind bis zum Ende der Blütezeit nicht anfällig für Insektenbefall, und tatsächlich kann der Käfer danach der Kartoffel keinen großen Schaden zufügen.

Schützen Sie die Kartoffel vor dem Käfer, indem Sie zwischen den Reihen mulchen. Dazu legen sie den Strohhalm aus, der das Unkraut perfekt unterdrückt und es dem Boden ermöglicht, lange Zeit die normale Feuchtigkeit aufrechtzuerhalten. Dies schützt die Knollen vor der Sonne und schafft günstige Bedingungen für die Reproduktion der biologischen Feinde des Käfers, einschließlich Laufkäfer, Marienkäfer und Gottesanbeterinnen.

Ein sehr wirksamer Weg, um einen Käfer zu bekämpfen, besteht darin, einige Pflanzen anzubauen, die sich nachteilig auf ihn auswirken. Среди таких зеленых насаждений:

И тогда насекомое даже не будет заглядывать на участок. Правда, на этапе созревания семян растения лучше удалить, иначе они массово распространятся по участку.

При химических методах обработки следует остановить свой выбор на тех препаратах, которые были перечислены выше. Übrigens unterstreichen viele moderne Gärtner die besondere Wirksamkeit der französischen Mittel “Kartoffelkäfer NEIN”. Es zeichnet sich durch eine hohe Effizienz und die Abwesenheit gefährlicher Auswirkungen auf den menschlichen Körper aus. Um die Anzahl der Schädlinge deutlich zu reduzieren, genügen drei Behandlungen pro Saison.

Auberginenschädlinge

Wenn Sie den Käfer auf Auberginen überwinden wollen, ist es in diesem Fall sinnvoll, alle Arten von Fallen und Spezialvorrichtungen zu verwenden, die Sie im Frühjahr um die Beete legen, nachdem sich der Boden erwärmt hat. Wie bereits erwähnt, ist die Methode, mit der entsprechenden Substanz behandelte Kartoffelstücke zu streuen, nicht schlecht. Sie können auch eine Menge Abfall einschütten und auf das Auftreten von Schädlingen warten. Dann muss es mit Benzin übergossen und in Brand gesetzt werden.

Wenn die Sämlinge mit den ersten Eierstöcken bedeckt wurden, ist die Verwendung giftiger Chemikalien strengstens untersagt. Der einzige Ausweg ist, die Setzlinge vor dem Schädling zu verstecken, indem man sie mit Plastikflaschen bedeckt, denen die Kehlen und der Boden abgeschnitten sind. Vorfrühlingskäfer sind sehr faulDeshalb fliegen oder reisen sie nicht über weite Strecken. Nahe an den Stiel heranzukommen, der zuverlässig durch Plastik geschützt ist, ist fast unmöglich.

Nicht schlecht manifestiert sich eine andere Methode. Dabei wird ein Zaun aus einer 50 Zentimeter hohen Polyethylenfolie verwendet. Es ist bekannt, dass die Weibchen des Kartoffelkäfers sehr selten fliegen und die Männchen nicht an Orte fliegen, an denen es keine Weibchen gibt. Daher schützen solche Maßnahmen das Bett für kurze Zeit vor dem Schädling.

Mit Moskitonetzen ist es möglich, Auberginen vor einem derart gefährlichen Schädling zu retten. Dazu muss es auf jeden Strauch gepflanzt werden, wodurch die Pflanze die optimale Menge an Licht, Luft und Feuchtigkeit erhält, aber vor Insekten geschützt wird. Die Unterkante der Kappe ist mit Erde bedeckt.

Sie können die Kultur vor dem Auftreten von Käferkolonien schützen, indem Sie gemähtes Gras auf die Höhe der Büsche streuen. Gefährlicher Geruch kann Käfer von Auberginen abschrecken. Um den Umfang der Beete herum die Pflanzen gepflanzt, die den Käfer mit seinem Geruch erschrecken.

Die effektivste Methode, mit dem Käfer umzugehen, ist eine mechanische Sammlung mit anschließender Zerstörung. Es ist unmöglich, nur Chemikalien zu verwenden, da diese hochgiftig sind. Darüber hinaus erzeugt das Insekt im Laufe der Zeit eine starke Immunität gegen die Wirkstoffe einzelner Medikamente, so dass die Chemikalien ihre Wirksamkeit verlieren.

Schädlingsbekämpfung des Kartoffelkäfers

Der Kartoffelkäfer ist fast jedem bekannt. Er ist recht klein (ca. 1 cm) und zeichnet sich durch eine gestreifte Farbe und einen abgerundeten Körper aus. Ein Insekt kann nicht nur im Winter, sondern auch mehrmals im Sommer in den Boden eindringen. Die Tatsache dieser sogenannten Rotation des Insekts wird verifiziert, so dass ein oder zwei Gurken nicht ausreichen, um es vollständig zu zerstören. Es ist erwähnenswert, dass das Weibchen des Kartoffelkäfers in einem Gefäß 500-600 Eier produzieren kann, die, um sich in einen vollwertigen Schädling zu verwandeln, einen Monat dauern. Das heißt, von Frühling bis Mitte Sommer kann sich die Anzahl der Käfer um das 150-200-fache erhöhen. Der Anblick ist erstaunlich, wenn die Unterseite der Blätter mit leuchtend orangefarbenen Eiern übersät ist. Schließlich werden diese Eier nach einer kurzen Zeitspanne zu gefräßigen Larven, die im Nu Kartoffelbüsche fressen.

Nach einem Monat aktiver Fütterung sinken die Larven in den Boden, verpuppen sich dort und werden zu jungen Käfern. Sie werden weiterhin die Ernte zerstören und die Überreste der Spitzen nach den Larven essen. Wenn keine Maßnahmen gegen den Käfer ergriffen werden oder die angewendeten Maßnahmen nicht funktionieren, wartet er ruhig auf Frost, geht tiefer in den Boden, wo möglicherweise mehr als ein Jahr auf neue Kartoffelplantagen gewartet wird.

Schummelkäfer

Was ist das wirksamste Mittel gegen den Kartoffelkäfer? Wie kann man den gestreiften Schädling loswerden und die Ernte retten? Wirksames Mittel gegen den Kartoffelkäfer beim Anpflanzen von Kartoffeln hat warnenden Charakter und zielt auf die Täuschung von Insekten ab. Im Gang empfiehlt es sich, die Kartoffelreste im Frühjahr als Sprossen oder Pflanzenknollen zu legen. Warten Sie auf die gestreiften Gäste, kriechen Sie, um "Snack" zu essen, Sie können sie sicher sammeln und zerstören.

Es wird empfohlen, die aufgetauchten Triebe auszuspießen, wodurch junge Kartoffeln 5-10 Tage lang vor einem Käfer geschützt werden, und auch die Spitzen der Larven zu retten, die Tausende von Eiern auf die Blätter legen könnten.

Ein wirksames Heilmittel für den Kartoffelkäfer ist seine manuelle Zerstörung. Es bringt keine Freude, aber das Ergebnis bringt. Aus der grünen Masse der Kartoffel sollten Erwachsene gesammelt, Eier und Larven gelegt, außerhalb des Geländes getragen und vernichtet werden. Diese sicherste tägliche Arbeit kann in Kombination mit anderen Kampfmethoden zu einem guten Ergebnis führen.

Biologische Präparate gegen den Kartoffelkäfer

Ein wirksames Heilmittel für den Kartoffelkäfer ist die Verwendung von biologischen Arbeitsstoffen, die für den Schädling gefährlich und sicher für Mensch, Umwelt und Tier sind. Gut etablierte "Fitoverm", "Agravertin", "Bitosibaktsillin", "Bicol." Es ist genug für die Saison, um 2-3 Sprays mit einer Pause von einer Woche zu verbringen. Nach der Verarbeitung werden die Käferlarven inaktiv und hören auf zu fressen. Dies erklärt sich aus dem Eindringen von Bakterienschädlingen in Organismen, die durch ihre Entwicklung die Entwicklung des Käfers selbst behindern. "Fitoverm" immobilisiert den Schädling, der nach 3-6 Tagen nach der Behandlung stirbt. Diese Präparate sind für die Eiablage machtlos, daher wird empfohlen, sie während der Erscheinungszeit der Larven zu verwenden und dann zu wiederholen.

Gifte im Kampf gegen den Kartoffelkäfer

Das wirksamste Mittel gegen den Kartoffelkäfer, dessen Bewertungen sehr widersprüchlich sind, ist ein Gift chemischen Ursprungs. Gärtner verwenden es als extreme Option, wenn der Rest, der für die Pflanzenmethoden harmloser ist, machtlos wäre. Die Behandlung sollte bei massivem Auftreten des Käfers durchgeführt werden. Solche Drogen wie Aktara, Marschall, Inta-Vir, Tsimbush, Arrivo, Karate, Regent, Zolon, Rovikurt, Iskra und andere. Unter Verwendung von Chemikalien sollte verstanden werden, dass sich ihre Wirkung auf andere Pflanzen und in einem negativen Kontext ausbreiten kann. Verwenden Sie unbedingt eine Schutzausrüstung und befolgen Sie die Anweisungen, da sich bei Überschreitung der Dosierung schädliche Chemikalien im Boden und in den Knollen der Pflanze ansammeln. Die Verarbeitung sollte bei ruhigem Wetter erfolgen, vorzugsweise morgens oder abends (um schädliche Dämpfe während der Hitze zu vermeiden), unter Verwendung spezieller Gartensprühgeräte. Besen, Gießkannen und andere verfügbare Materialien können nicht als Ersatz verwendet werden. Nach dem Besprühen im Garten sollte eine zwei-, dreitägige Pause eingelegt werden. Wurde eine Unkrautbekämpfung durchgeführt, sollte das Unkraut in keiner Weise an Geflügel verfüttert, sondern vernichtet werden. Das Gift gegen den Kartoffelkäfer sollte aufgrund der leichten Sucht des Insekts ständig gewechselt werden.

Folk-Methoden

Als der Kartoffelkäfer die heimischen Gebiete eroberte, überlegten die Gärtner sorgfältig, wie sie ohne den Einsatz von Chemikalien damit umgehen sollten. Einige von ihnen haben sich als unwirksam erwiesen, andere haben sich gut bewährt und werden erfolgreich in privaten Siedlungen eingesetzt.

Birkenharz ist ein ziemlich wirksames Mittel für den Kartoffelkäfer. Die Bewertungen der Gärtner sind überwiegend positiv. Es wird empfohlen, erwachsene Kartoffelsträucher mit Birkenasche pro 10 kg pro Hundert zu besprühen. Das ist ziemlich viel, aber zumindest ist es nicht schädlich für die Pflanze. Sowohl Erwachsene als auch Larven sterben an einem so beliebten Präparat. Asche kann auch unter den Büschen einer Pflanze auf den Boden gestreut werden. In diesem Fall besteht nur eine geringe Chance, den Käfern zu entkommen, die sich im Boden verstecken.

Waschseife - ein wirksames Mittel gegen den Kartoffelkäfer

Kartoffelsträucher können mit einer Seifenlösung besprüht werden. Dazu sollte man den zerkleinerten Seifenriegel in einem Eimer Wasser auflösen, man kann dort auch 2 Liter Holzasche nachfüllen. Die resultierende Zusammensetzung besteht aus 15 Minuten und wird dann sofort verwendet.

Mit dem Kartoffelkäfer können Sie mit Hilfe von gewöhnlichen Ringelblumen, die aus irgendeinem Grund Angst vor dem Kartoffelkäfer haben, erfolgreich kämpfen. Es wird empfohlen, diese duftende Blume um den Umfang des Kartoffelanbaus sowie in den Beeten selbst zu pflanzen.

Ein wirksames Heilmittel für den Kartoffelkäfer ist Wermut. Es ist erforderlich, einige Büsche einer Pflanze zu schneiden, sie zu schneiden und in einem Standardeimer einzuschlafen, wobei ein Drittel der Büsche gefüllt werden muss. Grüne Mischung in kochendes Wasser gießen, mischen, abdecken und einige Tage ruhen lassen. Ferner muss die Zusammensetzung filtriert und zum Sprühen verwendet werden.

Im Kampf gegen den Kartoffelkäfer zeigten Abkochungen aus Zwiebelschalen und solchen Pflanzen wie Paprika, Tabak, Knoblauch, Klette ihre Wirksamkeit. Das Sprühen sollte in den frühen Morgenstunden oder abends erfolgen. Dies ist erforderlich, um ein schnelles Verdunsten des Arzneimittels von den Kartoffeloberteilen zu verhindern. Solche Behandlungen sollten wöchentlich erfolgen und 20 Tage vor der Ernte beendet werden.

Nützliche Tipps zum Kartoffelsparen

Um den Schutz der Kartoffelplantagen vor Schädlingen zu maximieren, sollten eine Reihe von Regeln befolgt werden:

  • Fruchtfolge beobachten,
  • Anbauflächen für Kartoffeln in einiger Entfernung von Solanaceen und Kürbiskulturen aufstellen,
  • im Herbst, um tief in die Kartoffelbeete zu graben, und während der Vegetationsperiode - regelmäßiges Jäten zwischen den Reihen,
  • Spud die Betten, sollten Sie die unteren Blätter höher füllen - dies trägt zur Zerstörung der Eiablage auf sie,
  • Mulchen Sie den Boden mit Nadeln oder Stroh, um nicht nur eine wirksame Unkrautbekämpfung, einen Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung und die Erhaltung der Bodenfeuchtigkeit zu gewährleisten, sondern auch günstige Bedingungen für Insekten zu schaffen - potenzielle Feinde des Kartoffelkäfers (Marienkäfer, Gottesanbeterin, Laufkäfer).
  • Nach der Ernte sollte das Grundstück absolut sauber bleiben und alle Pflanzenreste auf die Felder bringen.

Insektizide des Kartoffelkäfers

Moderne giftige Chemikalien haben eine komplexe Wirkung und zerstören Dutzende von Schädlingsarten in einer Anwendung. Diese Präparate sind für Raupen, Würmer, Larven, Zecken und erwachsene Insekten tödlich. Synthetische organische Verbindungen werden verwendet, um die Kartoffelkäfer zu zerstören: Imidacloprid, Cypermethrin, Thiamethoxam, Malathion, Permethrin, Deltamethrin, Chlorpyrifos und eine Reihe anderer Substanzen.

Imidacloprid - eine wirksame Substanz, die in folgenden Arzneimitteln enthalten ist:

  • Vertraulichkeit,
  • Confidor
  • Imidacloprid
  • Copfidor,
  • Bewundern,
  • Kommandant,
  • Goldener Funke,
  • Tanrek.

Thiamethoxam - der Wirkstoff giftiger Chemikalien:

Cypermethrin - Wirkstoff der folgenden Mittel:

Acetamiprid - der Wirkstoff giftiger Chemikalien:

Malathion - die Basis der folgenden Medikamente:

Deltamethrin - Wirkstoff von Zubereitungen wie:

Darm-, Kontakt- und Darmkontaktinsektizide zerstören den Kartoffelkäfer in Gärten, Gärten und Blumengärten vollständig. Systemische Pestizide, die in Pflanzen eindringen, und Begasungsmittel sind bei der Bekämpfung dieses Schädlings unwirksam.

Vertraulichkeit

Konfidelin - toxische chemische Kontaktwirkung. Mit diesem Werkzeug kann der Kartoffelkäfer jederzeit während der Vegetationsperiode vom Land befreit werden. Die Chemikalie wird auch gegen Thrips Milben, Blattläuse, Schaufeln eingesetzt.

Der Wirkstoff Confidelina - Imidacloprid. Das Produkt ist in 1 ml Ampullen und 10 ml Polyethylenflaschen erhältlich. Die Konzentration von Iminacloprid in 1 ml Suspension beträgt 0,3 g. Der Arbeitsstoff der Chemikalie verbrennt nicht die Blätter und Früchte von Pflanzen.

Der Inhalt der Ampulle wird mit 5 Litern Wasser gemischt. Dies reicht aus, um 200 Quadratmeter Gemüsegarten zu besprühen. Confideline hält die Blätter von Gemüse gut und schützt die Pflanzen zwei Wochen lang vor neuen Schädlingsgenerationen.

Confideline bewirkt eine Perforation der Magenwände von Insekten und Käfern, die Larven und Raupen fressen nicht mehr, können sich nicht mehr bewegen und fallen innerhalb von 1-3 Tagen auf den Boden. Imidacloprid stört auch die nervöse Aktivität von Insekten.

Aktara zerstört nicht nur die Larven des Kartoffelkäfers. Das Medikament wird gegen Drahtwürmer, Raupen, Thripse, Flohkäfer und Kohlmotten eingesetzt. Der Wirkstoff von Aktara ist die giftige Chemikalie Thiametaxan.

Aktar wird in Form einer Suspension hergestellt, die Flüssigkeit wird in Flaschen (9 und 250 ml) verkauft. Es gibt auch eine granulierte Zubereitung (in Plastiktüten). Jede Packung enthält 4 Gramm Granulat. Zur Verarbeitung aus der Kartoffelkäferzucht:

  • 1,2 g granuliertes Aktara pro 10-Liter-Eimer Wasser,
  • 0,6 ml Suspension in gleichem Volumen Wasser.

Fünf Liter Arbeitsflüssigkeit reichen für ein Stück Gemüsegarten. Das Medikament schützt Pflanzen für 2-4 Wochen (je weniger Regen, desto besser bleibt die Schutzschicht erhalten).

Diese Chemikalie wird in Gewächshäusern, Gewächshäusern und auf offenen Feldern verwendet, um den Kartoffelkäfer zu vergiften. Der Mörder hat eine lähmende Wirkung auf die Larven von drei Dutzend Insekten, darunter die Weiße Fliege, Schaufel, Motte, Blattlaus.

Die Suspension des Arzneimittels Killer wird in Ampullen (1,3 ml) und in Kunststoffflaschen (10 ml) verkauft. Die Wirkstoffe der Chemikalie Killer - Chlorpyrifos und Cypermethrin.

Cypermethrin hat eine Kontaktwirkung auf erwachsene Käfer und zerstört deren Nervensystem. Schädlinge werden inaktiv, können nicht fliegen, sich vermehren und neue Gelege herstellen. Das Insektizid ist bis zu 30 Tage gültig, die größte Wirkung wird am ersten oder zweiten Tag nach dem Sprühen beobachtet.

Chlorpyrifos führt zu Insektenlähmungen und die Larve wird in wenigen Stunden bewegungsunfähig und fällt zu Boden. Schädlinge sterben nicht sofort ab, es passiert nach dem Verzehr von mit Pestiziden bedeckten Blättern. Die Larven verschwinden 2 Tage nach der Behandlung von der Oberseite.

Der Mörder wäscht den oberflächlichen Teil der Pflanze bis zu 70 Tage lang nicht ab. Die Standarddosis des Arzneimittels ist auf der Packung angegeben:

  • Zur Behandlung des gemahlenen Pflanzenteils wird eine Ampulle (1,3 ml) zu Wasser (8 Liter) gegeben. Dieses Lösungsvolumen reicht für die Bewässerung eines 0,1 ha großen Gemüsegartens.
  • Für die Behandlung von Pflanzknollen (25 kg) in einem Liter Wasser 10 ml Killer verdünnen. Die Chemikalie wird mit einem Spray aufgetragen.

Nach der Bewässerung des Gartens mit giftigen Chemikalien kann die Killer-Ernte nicht innerhalb von 45 Tagen geerntet werden.

Doppelter Funkeneffekt

Die Wirkstoffe des Pestizids sind die Insektizide Cypermethrin und Permethrin. In der Tasche befindet sich eine Tablette. Die Erfahrung hat gezeigt, dass der Funken-Doppeleffekt bei Larven jeden Alters und bei erwachsenen Kartoffelkäfern gut wirkt. Diese Chemikalie wird gegen 60 Insektenarten und deren Larven eingesetzt.

Die Packung enthält eine Tablette mit einem Gewicht von 10 Gramm. Es wird in einer kleinen Menge Wasser verdünnt, die Lösung wird filtriert und in einen Eimer gegossen. Das Volumen der Flüssigkeit wird unter Rühren auf 10 Liter eingestellt. Verwenden Sie für die Verarbeitung von 10 Quadratmetern eines Gemüsegartens 1 Liter eines Insektizids.

Die Chemikalie wird mit einem Sprühgerät oder Handsprühgerät gesprüht. Die Larven hören innerhalb einer Stunde nach der Behandlung auf zu fressen und bewegen sich nicht mehr, da Cypermethrin ihren Magen zerstört. Nach dem Sprühen können Spark Kartoffeln in drei Wochen gegessen werden.

Die kaliumhaltige Substanz, die Bestandteil der Tabletten ist, hat eine heilende Wirkung und ermöglicht es den Pflanzen, sich nach der Anwendung eines Insektizids schnell zu erholen.

Der Wirkstoff von Mospilan ist Acetaprimid. Das Medikament wird in Pulverform hergestellt. Es gibt 1, 50 und 1000 Gramm Mospilan zum Verkauf. Die Insektizidkonzentration beträgt 200 Gramm pro Kilogramm Pulver.

Zur Bewässerung von Kartoffeln in 5 Liter Wasser 5 bis 8 Gramm Mospilan auflösen. Diese Menge des Arzneimittels reicht aus, um 2 Morgen Plantage zu verarbeiten.

Die Larven hören innerhalb einer Stunde auf zu fressen und wandern durch die Blätter. Sie sterben innerhalb eines Tages. Neue Gelege und Erwachsene des Kartoffelkäfers erscheinen 3 Wochen lang nicht auf den behandelten Flächen.

Kartoffeln können eine Woche nach der Behandlung mit Mospilan gegraben und gegessen werden.

Der Wirkstoff ist das Organophosphat-Insektizid Malathion. Karbofos zur Zerstörung von Gartenschädlingen in Form einer wässrigen Emulsion. Die Konzentration des Wirkstoffs in der Suspension beträgt 45%.

Das Medikament ist in 5 ml Ampullen verpackt. Zur Herstellung der Arbeitslösung wird der Inhalt der Ampulle in einem Eimer Wasser verdünnt. Karbofos wird auf Pflanzen mit einem Garten- oder Handspray aufgetragen.

Malathion ist ein Kontaktgift, es dringt in den Schädlingskörper ein und stört die Nervenaktivität. Infolgedessen sterben Käferlarven ab. Pflanzungen können alle zehn Tage einmal mit Karbofos behandelt werden, die letzte Bewässerung erfolgt 20 Tage vor der Ernte.

Dieses Werkzeug gehört zur Gruppe der Pyrethroide, sein Wirkstoff ist das Insektizid Deltamethrin. Die Chemikalie wird in Form von Tabletten mit einem Gewicht von 2,5 Gramm hergestellt. Die Konzentration des Wirkstoffs beträgt 2,5%. In Eine Packung enthält drei Tabletten.

Deltamethrin stört die Prozesse mit Kalium und Natrium, das Nervensystem der Insekten wird überstimuliert und der Atmungsprozess stoppt. Die Chemikalie infiziert die Larven, wenn sie in den Magen und auf die Haut abgegeben werden.

Zur Herstellung einer Arbeitslösung von 5 Gramm (2 Tabletten) werden Mittel in 10 Litern kaltem Wasser gelöst. Этого количества жидкости достаточно для обработки 0,2 гектара огорода. После применения ФАС сохраняет защитные свойства в течение 2 недель.

Правила применения инсектицидов

При применении любого инсектицидного препарата следует придерживаться общих правил. Это поможет получить максимальный эффект от ядохимиката.

  • Der Garten wird am frühen Morgen oder nach Sonnenuntergang bei trockenem und ruhigem Wetter besprüht.
  • Arbeitslösungen werden nicht gespeichert, sie sollten am selben Tag ausgegeben werden. Reste von Flüssigkeiten entsorgt.
  • Die Behandlung wird nicht in der Schutzzone von Gewässern (näher als 100 Meter an der Küste) durchgeführt.
  • Nach dem Besprühen bleiben die Larven 1-2 Tage auf den Blättern und es scheint dem Gärtner, dass die giftige Chemikalie nicht funktioniert. Daher erlauben viele Gärtner eine Überdosis des Arzneimittels. Dies kann nicht getan werden, auf den Packungen angegeben der maximale Verbrauch der Lösung pro hundert oder Quadratmeter.
  • Wenn die Verpackung keine klaren Anweisungen zur Wechselwirkung eines Insektizids mit einem anderen enthält, werden die Zubereitungen nicht gemischt, um unerwünschte chemische Reaktionen zu vermeiden.
  • Die Behandlung wird bei einer Temperatur von 12-24 Grad Celsius durchgeführt.
  • Wenn das Medikament auf die Haut, die Schleimhäute, den Magen oder die Augen gelangt, kann das Gift des Kartoffelkäfers die Gesundheit schädigen. Um dies zu verhindern, müssen Gärtner die folgenden Regeln befolgen.
  • Bei der Arbeit nicht essen, trinken oder rauchen.
  • Das Sprühen erfolgt in Schutzkleidung, Gummihandschuhen, geschlossenen Schuhen und einem Atemschutzgerät.
  • Im Garten sollten während der Verarbeitung keine Kinder und Haustiere sein.
  • Im Falle einer Pestizidvergiftung sollten Sie sich an die Klinik wenden oder einen Krankenwagen rufen.

Insektizide, die den Kartoffelkäfer effektiv zerstören, sind für Mensch und Tier ungefährlich (Gefahrenklassen 3 und 4). Sie können jedoch nicht verwendet werden, wenn auf dem Gelände und in der Umgebung Obstbäume, Sträucher und Kräuter von Honigpflanzen blühen. Jeder Kontakt mit insektiziden Mitteln führt zum Massensterben der Bienen.

Allgemeine Fragen des Kampfes mit dem Kartoffelkäfer

Der einzig akzeptable Weg, um dieses Insekt zu bekämpfen, ist es, es mit Hilfe spezialisierter Insektizide auszurotten.. Bei der Bekämpfung dieses Schädlings müssen die Besonderheiten des Lebenszyklus der Käfer berücksichtigt werden. Auf diese Weise wird mit allen Mitteln, die für den Einsatz vorgesehen sind, eine maximale Effizienz erzielt.

Betrachten Sie den Lebenszyklus und die Merkmale der Entwicklung des Käfers genauer:

Die Käfer überwintern in Tiefen von 30 bis 50 cm. Diejenigen von ihnen, die im Winter nicht gefroren sind, kommen an die Oberfläche, beginnen sich von jungen Trieben (nicht unbedingt von Solanaceen) zu ernähren und paaren sich. Wenn sich der weibliche Käfer im Frühjahr im Herbst paart und den Winterschlaf verlässt, legt er außerdem sofort seine Eier ab.

Käfer verlassen ihre Winterverstecke, wenn kein Frost mehr zu erwarten ist. Normalerweise geschieht dies, wenn sich die Lufttemperatur um + 12-15 ° C stabilisiert und kein ernsthafter Niederschlag zu erwarten ist. Der Höhepunkt eines solchen Ergebnisses fällt auf das letzte Jahrzehnt im April - das erste Jahrzehnt im Mai.

Kartoffelkäfereier

An einem Tag kann die Käferin mehrere Dutzend Eier legen.Während des gesamten Lebens des Weibchens kann die Anzahl der Eier etwa tausend betragen (nach einigen Informationen - siebenhundert).

So kann das Vieh von nur einem Weibchen zum Verteilzentrum für Käfer von regionaler Größe werden. In den nördlichen Regionen überleben Käfer selten eine Generation, in den südlichen Regionen (Kuban, Rostov und Astrachan, Kasachstan, Ukraine, Moldawien) kann es je nach Temperatur und Dauer der warmen Jahreszeit zwei oder drei Generationen von Kartoffelkäfern geben. Dies bedeutet, dass bereits in diesem Stadium vorbeugende Maßnahmen zur Bekämpfung des Käfers eingeleitet werden sollten.

Die Larven kommen bereits am 5. Tag unter ungünstigen Witterungsbedingungen aus den Eiern - am 15.. Um Schädlinge in diesem Stadium erfolgreich zu bekämpfen, müssen Sie das Auftreten einer großen Anzahl von Larven verhindern und die maximale Anzahl von Insekten zerstören, bevor sie Eier legen.

Der Fall, als die ergriffenen Maßnahmen nutzlos oder unzeitgemäß waren

Die Larven werden etwa drei Wochen lang massenhaft, dann graben sie sich in den Boden und verwandeln sich in Puppen. Die Puppen haben entweder Zeit, sich in erwachsene Insekten zu verwandeln und am Ende des Sommers auszuziehen, oder sie verbringen den Winter bis zum nächsten Jahr und werden dann im nächsten Frühling zu erwachsenen Individuen. Erwachsene Käfer, die auf der Suche nach neuen Fütterungsplätzen oder nach einer Metaüberwinterung sind, können bis zu 10 km pro Tag fliegen.

Sie können auch fliegen!

Der Lebenszyklus des Kartoffelkäfers beträgt mehrere Monate. Diese Insekten haben jedoch die einzigartige Fähigkeit, in den Zustand der Diapause zu gelangen - einen mehrmonatigen Winterschlaf, der 3-4 Jahre erreichen kann.. Dies ist der Grund, warum Käfer in der Lage sind, unmittelbar in der Mitte des Frühlings Nachkommen zu zeugen (von erwachsenen, befruchteten, überwinternden Weibchen), und dies ist der Grund für die Unmöglichkeit, sie vollständig zu eliminieren. Na jedenfalls geht das noch nicht ...

Moderne Mittel gegen Käfer, die von der chemischen Industrie entwickelt wurden, sind recht effektiv und der Stand der Dinge ist heute viel besser als vor 20 bis 30 Jahren. Es ist möglich, dass es bald eine universelle Methode zur vollständigen Ausrottung des Kartoffelkäfers geben wird.

Mittel Klassifizierung

Spezialisierte Insektizide gegen diese Insektenspezies können nach mehreren Parametern klassifiziert werden. Mittel aus dem Kartoffelkäfer werden in der Regel in folgende Klassen eingeteilt:

  1. Mittel der engen Spezialisierung. Ihre Verwendung ist auf nur eine Insektenart beschränkt. Einige Werkzeuge helfen nur gegen die Larven, andere - nur gegen erwachsene, gebildete Käfer.
  2. Mehrzweck oder universell. Solche Werkzeuge sind in der Lage, Schädlinge zu infizieren, die jede Phase des Lebenszyklus durchlaufen.

Letztere, universelle Heilmittel, sind chemisch aktiver und wirken sich stärker sowohl auf Käfer als auch auf Pflanzen aus (und wenn Menschen die Sicherheitsstandards nicht einhalten, wirken sie sich auch auf Menschen aus). Natürlich sind nicht alle, aber viele Werkzeuge in dieser Gruppe phytotoxisch, dh sie wirken sich negativ auf das Kartoffelwachstum und die Reifung ihrer Knollen aus.

Kartoffeln vor dem Pflanzen

Wenn es so eine unangenehme Gelegenheit gibt, Es wird empfohlen, Kartoffeln, die für das nächste Jahr bestimmt sind, nicht mit solchen Mitteln zu behandeln. Bestenfalls gibt es nach einer solchen Behandlung sehr schwache Triebe und Nachkommen, schlimmstenfalls steigt es überhaupt nicht auf.

Durch Expositionsmethoden

Die Mittel gegen den Kartoffelkäfer werden wiederum je nach Verwendungsmethode in folgende Gruppen eingeteilt:

  • Gurkengeschaffen für das "Dressing" von Knollen (unter diesem Begriff versteht man eine spezielle Vorbehandlung von Knollen),
  • Spray ProdukteMit Sprühgeräten auf Blätter oder Stängel auftragen.

Die derzeit verwendete Hauptklassifikation unterteilt diese Mittel nach ihrer Expositionsmethode gegenüber Schädlingen.

Sie sind:

  1. Kontakt bedeutet. Die Niederlage von Schädlingskäfern tritt ein, wenn Insekten mit den von ihnen befallenen Stielen, Blättern oder Blüten des Busches in Berührung kommen. Solche Mittel haben einen großen Nachteil: Bei Regen, Bewässerung oder sonstigen Kontakten mit Wasser auf der Pflanze werden sie weggespült. Letzteres impliziert das Versprühen solcher Produkte bei trockenem Wetter, wenn kein Regen erwartet wird und keine Bewässerung geplant ist.
  2. Darm bedeutet. Diese Stoffe gelangen über die Nahrung in den Körper von Käfern.
  3. Systemwerkzeuge. Diese Kategorie von Geldern gelangt in die Anlage und füllt sie fast vollständig aus. Infolge dieser Exposition werden die Blätter und Stängel der Pflanzen für Käfer giftig.

Mit Wirkstoff

Pest Jagd

Die Hauptwirkstoffe gegen Kartoffelkäfer sind:

  • Avermectine. Sie sind das Produkt der lebenswichtigen Aktivität von Streptomycetampilzen. Kann auch auf industriellem Wege erhalten werden. Der häufigste Teil des Insektizids gegen den Käfer ist eine Modifikation wie Avertin-H oder Aversectin-C. Die erste Methode eignet sich gut für Larven und Erwachsene, die zweite für alle Käferarten, einschließlich Eier und Puppen. Es ist jedoch zu beachten, dass sowohl Darm- als auch Kontaktpräparate auf der Basis von Avermectinen für den Menschen nicht sehr gefährlich sind, jedoch für andere Insekten, beispielsweise Bienen, giftig sein können. Daher wird die Verwendung solcher Medikamente in der Nähe von Bienenhäusern mit Vorsicht empfohlen.
  • Pyrethrine. Dies sind Substanzen, die in den Zellen der Pflanzen der Familie Aster enthalten sind. Kann auch künstlich synthetisiert werden. Auf ihnen basierende Gelder blockieren das Nervensystem der Käfer und verursachen ihren Tod. Ebenso wie die vorherige Gruppe sind sie für den Menschen von geringer Toxizität, jedoch giftig für Fische und Bienen. Bei hohen Temperaturen (über + 25 ° C) nimmt ihre Wirkung außerdem erheblich ab, bis sie vollständig abwesend ist.
  • Phosphorverbindungen. Mittel gegen Insekten der dritten Gefahrenklasse. Bei Käfern kann bei länger anhaltenden niedrigen Konzentrationen im Allgemeinen eine Immunität für Präparate dieser Gruppe entwickelt werden.
  • Neonicotinoide. Diese Substanzen werden verwendet, um systemische Wirkstoffe gegen die Kartoffelkäfer zu erzeugen.

Wie benutzt man Insektizide?

Die geringe Toxizität eines Insektenschutzmittels bedeutet nicht, dass es ohne Angst um Ihre Gesundheit verwendet werden kann. Dies bedeutet, dass der Kauf und die Verwendung solcher Medikamente die Einhaltung bestimmter Vorsichtsmaßnahmen erfordert.

Betrachten Sie sie:

  • Sie müssen nur zertifizierte Produkte kaufen, die den Standards entsprechen
  • Es ist verboten, Insektenschutzmittel mit abgelaufener Haltbarkeit zu verwenden.
  • Unzugänglichkeit während der Lagerung für Kinder oder Haustiere
  • die lagerbedingungen der zubereitungen müssen den anweisungen entsprechen, in der regel ist dies ein trockener, dunkler und kühler ort
  • Das Gift wird in Wasser (oder anderen Lösungsmitteln) genau nach den Anweisungen gelöst und in den dort angegebenen Dosen kann eine Überdosierung des Arzneimittels sowohl für Menschen als auch für die Umwelt sehr gefährlich sein
  • Jedes Medikament ist mit anderen Medikamenten kompatibel (oder inkompatibel). Diese Information muss in der Gebrauchsanweisung angegeben werden. Die Verwendung von inkompatiblen Medikamenten zur gleichen Zeit am gleichen Ort ist verboten
  • Sprühlösungen sollten ausschließlich vor Gebrauch zubereitet werden (frühestens zwei Stunden vor dem Sprühen)
  • Am besten streuen Sie die Kartoffeln morgens oder abends bei trockenem Wetter
  • Das Spritzgerät sollte eine spezielle Kleidung tragen - ein Anzug, der die Haut vor dem Eindringen der Zubereitung schützt, und die Verwendung von Schutzausrüstung wie Schutzbrille, Atemschutzmaske und Handschuhen ist obligatorisch
  • Es ist verboten, während des Sprühens zu essen, zu trinken, zu rauchen oder zu sprechen
  • Wenn das Insektizid mit der Haut in Berührung gekommen ist, wird empfohlen, es mit reichlich fließendem Wasser abzuwaschen.
  • Die Reste der Lösung können nicht in den Abwasserkanal abgelassen werden, sie müssen in ein gegrabenes Loch im Boden irgendwo auf dem Müllboden gegossen werden, dann muss dieses Loch vergraben werden
  • am ende des sprühens ist es notwendig, das sprühgerät zu waschen, die arbeitskleidung gründlich zu waschen und den arbeiter selbst nach dem waschen mit seife zu duschen
  • Jedes Insektizid ist für eine bestimmte Zeit gültig, eine erneute Verarbeitung vor Ablauf dieser Zeit ist nicht zulässig, die in der Gebrauchsanweisung angegebene Zeit.

Zubereitungen zum Anziehen

Mittel dieser Art können junge Kartoffeln nur für eine bestimmte Zeit schützen. Nach Ablauf dieser Zeit tritt die chemische Zersetzung des Insektizids auf. Damit Käfer am Ende dieses Zeitraums die Pflanzen nicht schädigen können, ist es erforderlich, die Baustelle erneut zu bearbeiten, jedoch auf andere Weise.

Es ist eine Droge des Systemprinzips der Arbeit. Hersteller - deutscher Chemiekonzern "Bayer". Die Zubereitung enthält folgende Wirkstoffe:

  • Imidiacloprid, ein Insektenschutzmittel, das vor über zehn Jahren entwickelt wurde und ein hervorragendes Merkmal aufweist: Der Schutz der damit behandelten Knollen behält seine Wirksamkeit eineinhalb Monate lang. Zusätzlich zum Kartoffelkäfer werden die Knollen vor Zikaden, Blattläusen, Zecken und Bodenparasiten geschützt ( Drahtwürmer und Schaufeln) umgehen die Handlung,
  • Penzicuron, ein Heilmittel gegen Pilzinfektionen, die Schutzzeit von Kartoffeln vor verschiedenen Pilzarten beträgt etwa 40 Tage, in erster Linie gehören zu diesen Krankheiten Seuche und Rhizoctorose,

Das Werkzeug gehört zur dritten Gefahrenklasse. Die Arbeitskonzentration zum Auftragen dieses Mittels beträgt 1 bis 20. Die Verbrauchsraten sind wie folgt: 1 kg Kartoffel verzehrte 1 ml des Arzneimittels. Es wird vorgepflanzt: Die Knollen werden in einer Schicht auf eine Plane oder Erde gestapelt und mit einer zuvor hergestellten Lösung besprüht. Die Lösung hat eine rosa Farbe, sodass der Strass erkennen kann, wie gut die Knollen damit bedeckt sind. Wenn die Lösung trocknet, bildet sich eine dünne Filmschicht auf den Knollen.

Nachdem der Mörtel getrocknet ist, sollten die Knollen umgedreht werden, um ihren unteren Teil zu besprühen. Dann sollten sie wieder getrocknet werden und dann mit dem Pflanzen fortfahren. Dies ist erforderlich: Pflanzen, um beide Seiten der Kartoffel zu trocknen, da sonst die Wirksamkeit des Mittels merklich abnimmt. Es wird auch empfohlen, die Kartoffeln in der Nähe des Landeplatzes zu verarbeiten, damit sie während des Transports nicht den Insektizidfilm vom Knollenkörper abreißen.

Da das Mittel in den Stamm und die Blätter der Pflanze gelangt, sterben die Käfer, die sich von ihnen ernähren, sofort, ohne überhaupt Zeit zu haben, Eier zu legen. In die Knollen, die sich wieder am Strauch bilden und die dann als Ernte entnommen werden, dringt das Werkzeug nicht ein. Eine zusätzliche Funktion des Arzneimittels ist die Stimulierung des Wachstums von Kartoffelstrauch und Anti-Stress-Effekt, da die von ihm behandelten Proben einen Temperaturabfall und Wassermangel viel leichter ertragen. Nach dem Ablauf wird das Werkzeug vollständig in ungefährliche Komponenten zerlegt.

Auch ein systemisches Mittel gegen Insekten, das auf dem gleichen Wirkstoff basiert, ist Imidiacloprid. Ähnlich wie bei der vorherigen Zubereitung ergibt sich ein komplexer Pflanzenschutz nicht nur gegen den Kartoffelkäfer, sondern auch gegen Drahtwürmer und gegen andere Parasiten. Tabu kann zusammen mit Fungiziden angewendet werden.

Die Lösung wird wie folgt gemacht: in einem liter wasser müssen 8 ml mittel aufgelöst werden. Dies reicht aus, um etwa einen Zentner Kartoffelknollen zu putzen. Die Zusammensetzung dieses Arzneimittels umfasst klebrige Tenside, die auf ihrer Oberfläche einen dünnen und dauerhaften Film bilden können, der das Insektizid um die Knolle hält. Die Folie ist stark genug, damit die Knollen weit entfernt vom Ausschiffungsort eingelegt werden können und der Schutz vor den Knollen während des Transports nicht bröckelt.

Für eine bessere Sichtbarkeit der eingelegten Schicht hat sie eine rosa Farbe. Da das Keimen von Sprossen beim Wenden der Keimkartoffeln möglich ist, können die Knollen mit Tabu direkt in den Pflanzlöchern verarbeitet werden. Beim Sprühen von 100 Quadratmetern. m Quadrat muss in 10 Liter Wasser 4 ml des Arzneimittels verdünnt werden. Gleichzeitig muss die Lösung homogen gemacht werden, was wie folgt erreicht werden kann: Zu Beginn wird das Werkzeug in einem Glas warmem Wasser gelöst und anschließend das resultierende Glas hochkonzentrierten Produkts in einen 10-Liter-Behälter gegossen.

Die Knollen werden in die Löcher gelegt und anschließend mit einem Durchschnittsverbrauch von ca. 30 ml Mittel für eine Knolle besprüht. Gift durchdringt die Triebe und Blätter der Pflanze, fällt aber nicht in die Knollen. Die Gültigkeitsdauer des Arzneimittels beträgt 1,5 Monate, was angesichts des Lebenszyklus des Kartoffelkäfers keine Zeit für die Eiablage lässt.

Büsche sprühen

Das Produkt ist in 1- und 5-ml-Ampullen oder in 10-ml-Durchstechflaschen verpackt. Verbrauch pro 100 qm. m ist 1 ml pro 10 Liter Wasser. Die Laufzeit der Mittel - ca. 30 Tage. Dieses Insektizid darf Kartoffeln nur einmal pro Saison verarbeiten.

Denkmal für den Käfer. Von den "dankbaren" Bauern Ungarns zu Ehren von 50 Jahren seines Auftretens im Land

Kartoffel. WARUM ERNEUT DAS KOLORADISCHE BUGET?

TOP-5-Fonds vom Kartoffelkäfer. Beschreibung der Schädlingsaktivität, Einstufung der Mittel dagegen (Foto & Video) + Bewertungen

Der Schutz der Kartoffelkulturen vor Schädlingen in Form des Kartoffelkäfers und seiner Larven wird das ganze Jahr über durchgeführt. Wenn das Gelände klein ist, können sogar sehr einfache Methoden geeignet sein, die aus dem banalen manuellen Sammeln von Insekten bestehen. Größere Räume, in denen sogar ein halbindustrieller Kartoffelanbau durchgeführt wird, erfordern jedoch den Einsatz von Spezialwerkzeugen. Daher ist es immer notwendig, den gesamten Komplex der notwendigen Vorbereitungen und technischen Mittel zur Verfügung zu haben, um auf den Feind vorbereitet zu sein.

Chemikalien

Dieses Tool - ein effektiver Weg, um mit dem Kartoffelkäfer fertig zu werden. Das Medikament wird in Ampullen zu einem Milliliter verkauft: Es gibt genug Volumen für einen Eimer Wasser. Die so hergestellte Lösung reicht aus, um 100 m2 Felder zu besprühen. Beachten Sie, dass das Medikament eine systemische Wirkung hat, tief in das Pflanzengewebe eindringt und Insekten befällt, indem es in ihre Verdauungsorgane eindringt.

Das Medikament wird nicht durch Regen abgewaschen, was die Expositionsdauer verlängert. Der maximale Zeitraum, in dem das Werkzeug Insekten tötet - 4 Wochen. Neben erwachsenen Individuen befällt Konfidor auch die Larven des Kartoffelkäfers.

Insektizidsystem-Kontakteffekte. Основное поражающее вещество — фипронил. Воздействует препарат путем поражения нервной системы насекомых, приводя их тем самым к гибели.

Форма выпуска — ампулы по 1 мл: этого объема достаточно для 10-литрового ведра воды. Перейдя по ссылке можно больше узнать про препарат Регент от колорадского жука.

Auch ein systemisches Insektizid, dessen Wirkung in diesem Fall auf die Zusammensetzung von Imadacloprid zurückzuführen ist. Das Werkzeug ist russischen Ursprungs und auch bei unseren Gärtnern sehr beliebt. Verpackung - 1 ml und 10 ml. Zusätzlich zum Kartoffelkäfer wirkt der Commander gegen Fliegen, Blattläuse, Drahtwürmer und Schmetterlinge.

Das Werkzeug dringt in das Laub ein und gelangt dann in die Wurzeln: So kommt das Gift in allen Geweben der Pflanze vor. Der Schädling stirbt sehr schnell nach dem Verzehr des vergifteten Blattes. Ist die Konzentration der Lösung in diesem Bereich hoch, stirbt der Kartoffelkäfer bereits im Kontakt mit der Substanz. Wir stellen die hohe Zerstörungskraft von Commander fest: Er tötet sowohl erwachsene Käfer als auch deren Larven. Wenn Sie auf den Link klicken, erfahren Sie mehr über das Tool des Kartoffelkäfers Commander.

Das Gift des Kartoffelkäfers Der Killer ist ein wirksames Kombinationspräparat, das nicht nur den Kartoffelkäfer, sondern auch andere Schädlingsarten bekämpft. Das Medikament ist in 1,3 ml Ampullen erhältlich. Die Wirkung des Arzneimittels beruht auf der Unterdrückung des Nervensystems der Schädlinge, wodurch diese zugrunde gehen.

Für die vollständige Zerstörung des Kartoffelkäfers reicht in diesem Fall schon ein Tag. Und innerhalb von 16 bis 21 Tagen nach der Behandlung behält der Killer seine schädliche Wirkung.

Gift aus dem Kartoffelkäfer Der Henker ist ein kombiniertes Insektizid einer neuen Generation, das den Kartoffelkäfer effektiv befällt. Das Produkt ist in 2-ml-Ampullen erhältlich: Eine Packung enthält fünf solcher Ampullen. Das Tool ist in allen Stadien der Schädlingsentwicklung wirksam: vom Ei bis zum Erwachsenen. Der Henker schädigt das Nervensystem des Insekts und blockiert auch dessen Atemwege.

Der Hersteller garantiert eine 30-tägige kontinuierliche Schutzdauer gegen den Schädling nach dem Versprühen dieses Arzneimittels. Wir stellen die hohe Toxizität dieses Wirkstoffs für Bienen fest.

Dies ist ein kostengünstiges Hausmittel gegen den Kartoffelkäfer sowie andere Schädlinge von Feldern und Gärten. Mittel wird in Form einer Suspension mit einem Volumen von 3 ml ausgegeben. Im Rahmen der Mittel Stoffe, die das Nervensystem von Insekten beeinflussen. Der Tod von Schädlingen wird am zweiten oder dritten Tag nach der Behandlung mit dem Napole festgelegt.

Wir stellen die Wirksamkeit des Arzneimittels fest: Es zerstört sowohl erwachsene Käfer als auch Individuen im Larvenstadium gleichermaßen erfolgreich. Nach der Behandlung behält das Werkzeug drei bis vier Wochen lang seine schädliche Wirkung, und die Witterungsbedingungen beeinträchtigen es nicht.

Das Gift des Kartoffelkäfers Sonnet Dieses Mittel enthält Hexaflumuron im Gift, wodurch es seine tödliche Wirkung auf Schädlinge ausübt. Der Verbrauch ist äußerst sparsam: Eine Ampulle in 2 ml pro Eimer Wasser reicht aus, um 100 m2 Kartoffelfeld zu besprühen.

Beachten Sie, dass das Medikament im üblichen Sinne von Insekten nicht vergiftet, sondern nur die Entwicklung von Chitin-Belag in den Larven blockiert, wodurch sich letztere nicht in adulte Insekten verwandeln können. Wie Sie verstehen, funktioniert das Sonett bei Personen, die bereits einen Erwachsenenstatus erreicht haben, nicht.

Erwachsene Weibchen fressen jedoch auch die mit Sonett behandelten Blätter, wonach ihre Nachkommen unrentabel werden. Ohne die Käfer direkt zu zerstören, führt Sonett immer noch zum Tod der Kolonie.

Das Medikament hat keine Angst vor Regen und Bewässerung und behält seine Wirkung für vierzig Tage. Außerdem gewöhnen sich laut Hersteller Insekten nicht an die Droge, das heißt, das Sonett kann kontinuierlich eingesetzt werden.

Mit diesem Werkzeug können nicht nur die Kartoffelkäfer getroffen werden, sondern praktisch auch die übrigen Schädlinge. Die Zubereitung wird in Form einer wässrigen Emulsion sowie in Form eines Pulvers hergestellt. Um eine Arbeitslösung mit einem Volumen von 5 Litern herzustellen, müssen 5 ml Karbofos gelöst werden.

Beachten Sie, dass das Werkzeug kein System ist und daher im Regen abgewaschen wird. Aus diesem Grund sollte die Behandlung mit Karbofos nur bei trockenem Wetter durchgeführt werden, und es muss im Voraus sichergestellt werden, dass in den nächsten Tagen kein Regen zu erwarten ist. Und hier ist, wie die Verarbeitung von Erdbeeren Karbofosom Frühling helfen, diese Informationen zu verstehen.

Wenn weniger als 20 Tage vor der Ernte verbleiben, sollte das Medikament nicht verwendet werden. Beachten Sie die hohe Schädigungsfähigkeit von Karbofos gegen Bienen.

Jede neue Generation von Insektiziden wird sicherer, wirksamer und wirkt zunehmend tödlich. Das heißt, die Qualität der Gelder nimmt ständig zu. Daher haben die derzeitigen Agrarier eine gute Auswahl an Mitteln, um den Kartoffelkäfer zu bekämpfen.

Nicht weniger beliebt ist das Insektizid Aktar aus dem Kartoffelkäfer. Vor dem Gebrauch ist es jedoch erforderlich, sich mit der Gebrauchsanweisung von Aktar vertraut zu machen.

Biologische Zubereitungen

Die Wissenschaft steht nicht still und Insektizide einer neuen Generation ersetzen giftige Chemikalien - die sogenannten biologischen Präparate. Der große Vorteil dieser Produkte ist, dass sie für Pflanzen, Insekten, Vögel und Tiere ungefährlich sind. Darüber hinaus reichern sich in den Früchten von Nutzpflanzen keine Substanzen an.

Die Auswirkungen sind auf spezielle Bakterien zurückzuführen, aus denen in der Tat Biologika und bestehen. Diese Bakterien einer bestimmten Art infizieren die Larven und Erwachsenen des Kartoffelkäfers und führen zum Tod der Kolonie. Beachten Sie, dass die Wirksamkeit dieser Medikamente im Durchschnitt etwas geringer ist als die der chemischen und der Prozess des Absterbens von Insekten mit der Zeit verlängert wird. Die Sicherheit von Bioinsektiziden für jemanden kann jedoch alle möglichen Nachteile abdecken. Machen wir uns mit den effektivsten Mitteln dieser Kategorie vertraut.

Bitoxibacillin

Dieses Werkzeug wird in ihrer Arbeit häufig von Landwirten eingesetzt, die sich an Technologien für den biologischen Kartoffelanbau halten. Das Werkzeug sammelt sich nicht in den Wurzeln an und kann daher nicht nur vor der Blüte, sondern während der gesamten Vegetationsperiode verarbeitet werden.

Der Aufprall erfolgt wie folgt: Nach dem Versprühen dringt das Medikament in die Blätter ein, dann werden diese Blätter von Käfern und Larven gefressen. Nachdem das Insekt das vergiftete Blatt gefressen hat, entwickelt es eine Toxizität und nach 3-4 Tagen tritt der Tod ein. In durchschnittlich fünf Tagen ist der Tod der gesamten Kolonie bereits verzeichnet.

Durch die Nachteile Bitoxibacillin kann auf seine geringe Effizienz bei Temperaturen unter +18 Grad zurückgeführt werden. Darüber hinaus ist die Wirkung der Mittel kurz - nur 6-7 Tage nach dem Eingriff.

Zusätzlich zu Bitoxibacillin gelten die folgenden Medikamente auch als wirksam gegen den Kartoffelkäfer:

Vor der Landung

Um Kartoffeln zunächst vor dem Kartoffelkäfer zu schützen, empfehlen Gärtner, Knollen und Beete mit speziellen Saatgutbeizen zu behandeln. Auf einem so bebauten Feld werden die Insekten nicht einmal die Larven darauf legen - so viel Gelände wird ihnen unangenehm sein.

Minus Vorbehandlung - es dauert nur bis die Pflanzen anfangen zu blühen. Dies ist jedoch bereits gut, da die Sprossen zu diesem Zeitpunkt immer kräftiger werden und aufgrund der Vergröberung für den Käfer weniger schmackhaft sind.

Folgende Präparate werden als Desinfektionsmittel empfohlen:

  • Tabu Wenn Sie dem Link folgen, erfahren Sie mehr über den Umgang mit Tabus von Kartoffelkäfern und Drahtwürmern.

Es ist ganz einfach, solche Mittel anzuwenden: Sie müssen die Lösung nur gemäß den Anweisungen vorbereiten und sie dann mit Knollen besprühen, bevor Sie sie in die Vertiefungen pflanzen. Manchmal wird es auch direkt in die Brunnen gesprüht.

Einige nützliche Empfehlungen für den Einsatz von Insektiziden gegen den Kartoffelkäfer.

Warten Sie am besten nicht, bis der Kartoffelkäfer Ihr Kartoffelfeld erfasst, sondern besprühen Sie die Fläche vorbeugend und vorbeugend, bevor Sie pflanzen. Verwenden Sie zu diesem Zweck spezielle Präparate, die auf Schädlinge und ihre Larven über den Boden oder direkt (jedoch nicht über den Verdauungstrakt) einwirken.

Verarbeiten Sie auch Kartoffelknollen vor dem Pflanzen. Diese Maßnahme verhindert das Auftreten der Larven des Kartoffelkäfers.

Sobald Kartoffelsprossen auftauchen, wird empfohlen, diese sofort mit einem Insektizid in geringer Konzentration zu behandeln. Der Kartoffelkäfer hat eine Schwäche speziell für junge Triebe, so dass vorbeugendes Sprühen die Ausbreitung des Schädlings stoppen kann. Es wird auch nützlich sein, um zu lernen, wie Kohl von Blattläusen gesprüht wird.

Die Verarbeitung von Kartoffeln aus dem Kartoffelkäfer kann erfolgen, wenn die Spitzen wachsen, bevor eine Blüte erfolgt. Wenn Sie die Pflanzen während und nach ihrer Blüte mit Chemikalien vergiften, kann dies die zukünftige Ernte beeinträchtigen.

Auf dem Video - Zubereitungen vom Kartoffelkäfer auf Kartoffeln:

Insektizide sollten nicht in der Nähe von Gewässern gesprüht werden, da sich die meisten dieser Medikamente nachteilig auf Fische auswirken. Neben dem Bienenhaus ist es auch unerwünscht, sie zu verwenden: Beim aktiven Besprühen können die Bienen sterben, und dann sind weder Honig noch eine gute Ernte von Pflanzen zu sehen, die von Insekten bestäubt werden müssen. Und hier ist, wie der Kampf mit Holzläusen im Garten stattfindet, und welche Chemikalien verwendet werden sollten, ist hier angegeben.

Wie Sie sehen, gibt es heute genug Geld gegen den Kartoffelkäfer. Wählen Sie ein Medikament nach Ihren Bedürfnissen und berücksichtigen Sie dabei alle Arten von Umweltschutzmaßnahmen. Befolgen Sie unbedingt die Anweisungen, wenn Sie die Arbeitslösung vorbereiten, und vergessen Sie nicht, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, um den Einsatz von Chemie im Garten zu minimieren.

Pin
Send
Share
Send
Send