Gartenblumen, Pflanzen und Sträucher

Angemessene Bepflanzung und Pflege von Narzissen auf freiem Feld

Pin
Send
Share
Send
Send


Narzissen sind beliebte Gartenblumen, während jeder Sommerbewohner, der sie kultiviert, früher oder später mit der Notwendigkeit konfrontiert ist, ihre Transplantation an einem neuen Standort durchzuführen. Dieser Vorgang bereitet normalerweise keine großen Schwierigkeiten, wenn Sie die Hauptfunktionen kennen. Alle mit diesem Problem verbundenen Nuancen werden im vorgeschlagenen Artikel ausführlich analysiert.

Wann Narzissen umpflanzen?

Im Folgenden werden die verschiedenen Zeiträume aufgeführt, die für das Umpflanzen von Narzissen am günstigsten sind:

  1. Die Sommerperiode ist eine gute Option für die Durchführung dieses Verfahrens, sie kann jedoch nur im August durchgeführt werden. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass zu diesem Zeitpunkt Wurzeln gelegt werden, während nicht einmal gewartet werden muss, bis die Blüte abgeschlossen ist, da die Pflanze den Bedingungen unprätentiös ist und keine komplizierte Pflege erfordert. Dies ist der Hauptunterschied und der Hauptvorteil gegenüber dem Hauptkonkurrenten der Narzissen in Bezug auf die Beliebtheit - Tulpen.
  2. Manchmal haben Sie aus irgendeinem Grund im Sommer möglicherweise keine Zeit für eine Transplantation, dann können Sie diesen Vorgang im Herbst durchführen, aber Sie müssen in der ersten Septemberhälfte Zeit dafür haben. Es ist notwendig, auf das Vergilben der Blätter zu warten, wonach es nicht erforderlich ist, den Vorgang zu verzögern, da die Übertragung auf einen späteren Zeitraum in der aktuellen Saison nicht akzeptabel ist. Bei dringendem Bedarf können Sie die eingegrabenen Glühbirnen aufbewahren und auf die günstigste Zeit für die Landung an einem neuen Ort warten. Beachten Sie jedoch, dass die Aufbewahrung nicht immer einfach ist. Dies ist auf die Tendenz der Knollen zurückzuführen, auszutrocknen, was zum Absterben von Pflanzgut führt. Wurzelbildung tritt normalerweise auf, wenn sich die Erde auf mindestens + 5-7 ° C erwärmt. Als zusätzliche Maßnahme wird empfohlen, das Pflanzgut einige Wochen in den Kühlschrank zu stellen und dann an einem neuen Ort zu pflanzen. Dies härtet die Zwiebeln aus, beschleunigt ihre Anpassung auf freiem Feld und wirkt sich positiv auf das Überleben aus. Sie dürfen jedoch nicht im Gefrierschrank aufbewahrt werden, da eine so niedrige Temperatur zum Absterben von Pflanzgut führen kann.
  3. Eine Frühjahrstransplantation ist in der Regel eine Ausnahmemaßnahme, wenn dieses Verfahren nicht vor dem Winter durchgeführt werden konnte. Das wichtigste Merkmal und die Komplexität besteht darin, die richtige Wahl für einen bestimmten Zeitraum zu treffen: Die Zwiebeln sollten unmittelbar nach dem Schmelzen des Schnees verpflanzt werden und bei diesem Vorgang nicht verzögert werden, da die Bildung und Entwicklung des Wurzelsystems normalerweise etwa einen Monat dauert. Auch für das Umpflanzen im Frühjahr sind zusätzliche Düngemittel und Düngemittelmischungen im Boden an einem neuen Standort erforderlich, und es wird empfohlen, diesen Vorbereitungsprozess im Herbst zu starten. Gleichzeitig besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Narzissen in der aktuellen und nächsten Saison keine Blütezeit haben.

Wann nicht Narzissen verpflanzen

Es gibt auch bestimmte Zeiträume, in denen die Durchführung dieses Verfahrens völlig kontraindiziert ist. Sie werden alle nachstehend aufgeführt und erörtert:

  1. Frühlingstransplantation zu Beginn der Blütezeit. In der Regel ist es sehr schlecht für den Zustand der Pflanze und kann zum Absterben der Zwiebeln führen. Blühende Pflanzen können an einen neuen Ort versetzt werden, dies sollte jedoch erst im August erfolgen.
  2. Transplantation im Juni oder Juli. Die August-Transplantation wird wegen der Übereinstimmung mit der Wurzellegeperiode verlangt, aber die Verletzung dieser Periode führt dazu, dass der Beginn des Winters von Narzissen in einem unangemessenen Entwicklungsstadium gefunden wird, was zu ihrem Tod führen kann.
  3. Transplantation Ende September oder später im Herbst. Einige Gärtner praktizieren ein ähnliches Verfahren, indem sie die Glühbirnen im Kühlschrank aufbewahren, aber die meisten Profis stehen dieser Technik immer noch negativ gegenüber. Tatsächlich werden Narzissen keine Zeit haben, an einem neuen Ort Fuß zu fassen und sich daran zu gewöhnen, weshalb sie den Winter möglicherweise nicht überleben, besonders wenn er frostig und lang ist.
  4. Eine Transplantation findet aus offensichtlichen Gründen ebenfalls nicht statt. und während der Winterperiode.

Transplantationsziele

Die meisten Narzissensorten erfordern alle 4 Jahre eine prophylaktische Transplantation. Es gibt jedoch einige Sorten, die sich durch ein zu aktives und schnelles Vermehrungsverfahren sowie unprätentiöse Pflege auszeichnen. Es wird empfohlen, sie nach 1-2 Jahren an einem neuen Ort zu pflanzen.

Die Durchführung dieses Verfahrens hat unabhängig von Zeitpunkt und Periodizität in der Regel folgende Ziele:

  1. Sitz an verschiedenen Orten von Pflanzen, die in den letzten Jahren gewachsen sind, wegen dem, was sie an einer Stelle beengt fühlten.
  2. Zu dickes Dickicht ausdünnennach langjähriger Kultur an einem Ort gebildet.
  3. Der Kampf gegen übermäßiges Wachstum, wodurch Pflanzen die Grenzen von Blumenbeeten verletzen oder besetzen Sie einen Bereich, der den ursprünglich zugewiesenen Bereich überschreitet.
  4. Anregung der Blütevor allem, wenn es instabil oder zu knapp wird.
  5. Nachbau vorhandener Büsche.
  6. Vorbeugende Maßnahmen, da ein langfristiger Anbau in einem Gebiet häufig zu Blumenkrankheiten führen kann.und im Boden gibt es verschiedene Parasiten und Schädlinge, die Knollen zerstören.

Schritt für Schritt Transplantationsanleitung

Beim Umpflanzen gibt es nichts Kompliziertes, selbst Anfänger können dieses Verfahren durchführen. Der Aktionsalgorithmus wird nachfolgend detailliert beschrieben:

  1. Zunächst ist es notwendig, das Datum zu finalisieren.Wählen Sie den für Sie optimalen Zeitraum.
  2. Die Glühbirnen werden sorgfältig ausgegraben. Narzissen haben keine Angst, Wurzeltriebe zu verlieren, und dies beeinträchtigt nicht ihre Lebensfähigkeit. Sie sollten jedoch versuchen, die Knollen selbst nicht zu beschädigen, da dies zu Krankheiten, Verrottung und anderen Prozessen führen kann, die zum Tod führen. Um die Sicherheit zu erhöhen, muss die Glühbirne um den Umfang herum gegraben und dann zusammen mit einem Erdballen entfernt werden. Verwenden Sie für diese Zwecke am besten keine Schaufel, sondern eine Gartengabel.
  3. Ausgehobene Zwiebeln sollten manuell von anhaftendem Boden gereinigt und sorgfältig untersucht werden. Wenn Spuren von Krankheiten, Verletzungen sowie die Aktivität von Nagetieren oder Insekten festgestellt werden, sollten diese Exemplare vernichtet werden. Es wird empfohlen, sie sofort zu verbrennen.
  4. Ausgewählte Zwiebeln werden mit warmem und sauberem Wasser gewaschen.30 Minuten in einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat eingeweicht.
  5. Verarbeitetes Pflanzgut muss in Behälter gefaltet und an einem ziemlich dunklen Ort mit guter Belüftung platziert werden.Der optimalste Temperaturindex für die Alterung beträgt + 17 ° C.
  6. Nachdem Sie die Knollen in Kürze getrocknet haben, können Sie sie an einem neuen Ort aussteigen. Es wird empfohlen, asymmetrische Gruppen zu pflanzen. Wenn jedoch geplant ist, die Blütenpflanzen in Zukunft zu schneiden, ist es eine rationellere Lösung, in geraden Reihen zu pflanzen.
  7. Der Penetrationsgrad hängt in der Regel von den Abmessungen des Pflanzgutes ab und beträgt in der Regel ca. 12 cm.Beim Umpflanzen auf leichten Boden kann die Tiefe jedoch auf 17 cm erhöht werden. Beim Einpflanzen von Kindern sollte die Tiefe unabhängig von anderen Faktoren 10 cm betragen.
  8. Die Löcher zum Einsetzen der Glühbirnen werden im Voraus gemacht. Zwischen den Löchern muss ein Abstand von mindestens 10-12 cm eingehalten werden. Die Einhaltung dieses Indikators ermöglicht eine ausreichend dichte Bepflanzung, was sich positiv auf die Entwicklung der Knollen und die natürliche Vergrößerung ihres Durchmessers auswirkt. Wenn Sie jedoch eine große Anzahl von Babys benötigen, muss der Abstand zwischen den Boxen auf 15-20 cm erhöht werden.
  9. In der richtigen Position platzierte Zwiebeln schlafen auf Gartenerde ein. Wenn das Wetter trocken ist, ist die erste Bewässerung an einem neuen Ort erforderlich.

Auswahl eines Standorts zum Umpflanzen und Vorbereiten des Bodens

Bevor die Narzissen an einen neuen Ort verbracht werden, müssen sie nach einer Reihe von Kriterien bewertet werden, da sie die folgenden Anforderungen erfüllen müssen:

  1. Narzissen stellen hohe Anforderungen an die Beleuchtung, daher müssen Sie Freiflächen wählen, in deren Nähe es keine großen Gebäude, Gebäude, Bäume, hohen Sträucher und andere Gegenstände gibt, die den Zugang von Sonnenlicht einschränken können. Wenn es unmöglich ist, solche Bedingungen zu schaffen, ist es möglich, in Halbschatten zu verpflanzen, einige Sorten beziehen sich vorteilhaft auf solche Stellen und sie haben einen Anstieg des Helligkeitsgrades der Blütenstände und eine Verlängerung der Blütezeit.
  2. Der Landeplatz muss entleert werden. und vorjustiert.
  3. Narzissen wachsen lieber an Orten mit nasser Erde und mögen häufiges Gießen, aber Sie müssen vorsichtig sein, wenn Sie sie in die Erde setzendie eine Tonstruktur hat, da dies zur Ansammlung von überschüssiger Feuchtigkeit und zur Verrottung des Wurzelsystems führen kann. Es wird auch nicht empfohlen, Orte mit flachem Grundwasser zu wählen.
  4. Die chemische Zusammensetzung, der Säuregehalt und der Bodentyp dieser Pflanzen sind anspruchslos. Sie wachsen jedoch etwas schlechter, wenn an der gewählten Stelle leichter Boden mit sandiger Struktur vorherrscht, da dieser im Winter eigentlich keine Wärme speichert.
  5. Wenn an Orten mit überwiegend schwerem Lehmboden gepflanzt wird, empfiehlt es sich, die Zusammensetzung zu verbessern. und Struktur durch Zugabe von Humus pflanzlichen Ursprungs, Torf oder grobem Sand.
  6. Das Wachsen in Torfböden kann nur mit einem neutralen Säurewert erfolgreich sein. Wenn der pH-Wert 6 oder niedriger ist, ist eine Vorkalkung erforderlich. Für diese Zwecke wird Carbonat verwendet, das 350-400 Gramm in den Boden einbringt. in der Lage, die Rate um eins auf jedem Quadratmeter zu ändern.
  7. Vor dem Pflanzen muss der gewählte Platz gelockert und bis zu einer Tiefe von ca. 35-40 cm ausgebaggert werdenAuf den Boden können bis zu 15–20 kg pflanzlicher Humus pro Quadratmeter aufgebracht werden.
  8. 2 bis 2,5 Wochen vor dem Anpflanzen an einem neuen Ort kann dem Boden Superphosphat oder Kaliumsalz zugesetzt werden.Das empfohlene Volumen beträgt 50 Gramm. und 30 Gramm. pro Quadratmeter.

Nachsorge nach der Transplantation

Die nachfolgende Pflege muss besonders beachtet werden, da Narzissen mehrjährige Pflanzen sind. Daher wird die Qualität dieses Prozesses die Blüteeigenschaften in den folgenden Jahren beeinträchtigen.

Alle Pflegeschritte sind nachfolgend aufgeführt:

  1. Zu Beginn des Frühlings müssen Sie Narzissen rechtzeitig aus einem temporären Winterheim entfernendenn zu hohe temperaturen können auch negative auswirkungen haben.
  2. Alle geeigneten Ködermischungen werden in den Boden gegeben, aber kein Dünger ist erlaubt. Für diese Zwecke eignet sich Ammoniumnitrat im Frühjahr am besten, etwas später können Gemische mit einem hohen Gehalt an Phosphor und Kalium verwendet werden. Es ist in regelmäßigen Abständen gestattet, Mineraldünger zu verwenden, es müssen jedoch die in der beigefügten Anleitung angegebenen Dosierungen und sonstigen Vorschriften eingehalten werden.
  3. Das Wasser sollte regelmäßig sein, das Land sollte niemals trocken sein. Für jeden Quadratmeter sollten mindestens 2-3 Eimer Wasser vorhanden sein. Dieses Volumen reicht aus, um den Durst der Wurzelprozesse auf ihrer gesamten Länge zu stillen.
  4. Nach jeder Bewässerung oder Fällung erfordert eine gute Bodenlockerung in der Nähe der Pflanzen.
  5. Nachdem die Blüte aufgehört hat, können Sie die Häufigkeit und das Volumen der Bewässerung erhöhen., da sich weitere 1,5-2 Monate lang Nährstoffe im grünen Laub ansammeln.
  6. Ende Juni oder Anfang Juli kann die Bewässerung ganz eingestellt werden.Während die Narzissen zu verblassen beginnen, geben sie alle angesammelten Nährstoffe an die Knollen ab.
  7. Unkraut muss während der gesamten Saison rechtzeitig entfernt werden.Dabei nicht nur von der Erdoberfläche: Auch ihre Wurzelprozesse müssen ausgegraben und beseitigt werden.

Vorbereitung auf den Winter

Einige Sorten von Narzissen benötigen für ihre vorübergehende Unterbringung im Winter eine obligatorische Organisation, wobei es sich vor allem um die folgenden Pflanzen handelt:

  1. Alle Narzissen, die aus anderen Orten und Regionen transportiert wurdengekennzeichnet durch mildere klimatische Bedingungen.
  2. Alle Tast- und Frottiersorten.
  3. Einzelne Sorten mit geringerer Frostbeständigkeit.

Der Prozess besteht aus den folgenden Schritten:

  1. Umgepflanzte Narzissen sind mit trockenem Gras oder Laub bedeckt, die Schicht kann 5 bis 10 cm betragen abhängig von den zu erwartenden Bedingungen im Winter.
  2. Oben gedehnte PlastikfolieDies fixiert die Position der Isolierschichten und wird auch vor der Ansammlung von überschüssiger Feuchtigkeit geschützt.
  3. Im Frühjahr ist es sehr wichtig, das Tierheim rechtzeitig abzubauen., weil perederzhivaniya Narzissen unter dem Film bei warmen Wetterbedingungen zu ihrer vollen Vyplevaniya führen können.

Hauptfehler

Folgendes sind die häufigsten Fehler, die beim Umpflanzen oder Wachsen dieser Blumen häufig gemacht werden:

  1. Die Verwendung von frischem Dünger zur Düngung des Bodens. Narzissen vertragen es nicht so wie alle anderen Zwiebelpflanzenarten. Ein direkter Kontakt der Zwiebeln mit einem solchen Dünger kann zum Tod führen.
  2. Zu frühes Anbringen der Isolationsabdeckung nach dem Umpflanzen. Dies kann zum Tod oder zur Beschädigung von Narzissen führen, wenn ein längerer Zeitraum des Auftauens eintritt. Eine wichtige Aufgabe ist daher die korrekte Bestimmung des Zeitraums, in dem die aufgetretenen Fröste das erste Anzeichen für den bevorstehenden Winter sind.
  3. Mangel an periodischen Sitzplätzen. Pflanzen, die nicht mindestens alle 3-4 Jahre an einen neuen Ort verpflanzt werden, sind einem Rückgang der Blütenstände und einer Verringerung der Größe der Knollen ausgesetzt.
  4. Übermäßiges Umpflanzen. Zunächst handelt es sich um junge Narzissen, die in den ersten 3 Jahren nach dem Aussteigen an einem neuen Ort nicht gestört werden sollten, bis sich ihre ersten Kinder bilden.

Tipps für Blumenzüchter

Zusammenfassend können wir die folgenden Empfehlungen geben, die für alle Blumenzüchter nützlich sind, die Narzissen anbauen:

  1. Nach dem Vergilben und Trocknen der Narzissen ist es besser, sie in dieser Form nicht zu übertreiben.und rechtzeitige Transplantation, da Verzögerungen in diesem Stadium die Qualität der Zwiebeln beeinträchtigen.
  2. Selbst bei geringfügigen Verletzungen oder Schäden durch Krankheiten ist es am besten, beschädigtes Pflanzgut zu entfernen.Denn später kann es zur Entstehung und Ausbreitung einer ganzen Epidemie kommen und alle gesunden Pflanzen vernichten.
  3. Das Vorhandensein von Rasengras ist kein Hindernis für die Blüte, das Wachstum und die natürliche Entwicklung von Narzissen. Darüber hinaus wird nicht empfohlen, es zusammen mit Pflanzenresten zu mähen, da es für sie schwieriger sein wird, Sonnenenergie und Nährstoffe anzusammeln.

Landeplatz auswählen

Ein guter Ort für einen zukünftigen Garten ist sonnig und windstill. Diese Blumen haben Angst vor Zugluft.

Der Boden sollte säureneutral sein. Wenn Sie in Ihrem Garten saure Böden haben, können Sie den Säuregehalt senken, indem Sie dem Boden Kalk, Kreide oder Asche hinzufügen.

Der Boden kann lehmig sein. Um sich zu lockern, kann dem Boden Torf zugesetzt werden. Im Idealfall gab es auf einem zukünftigen Blumenbeet für Narzissen früher Getreide oder Hülsenfrüchte.

Es ist unmöglich, Narzissen nach Tulpen oder Lilien zu pflanzen. Diese Pflanzen extrahieren die gleichen Nährstoffe aus dem Boden.

Wie man eine gute Narzissenbirne auswählt

Viele Gärtner kaufen Zwiebeln zum Pflanzen im Winter oder Frühling, aber das ist nicht ganz richtig. Die besten Zwiebeln können im Herbst, drei Monate nach der Narzissenblüte, ausgewählt werden. Solche Lampen werden stark sein. Von der Wahl des Pflanzenmaterials und seiner Qualität hängt die weitere Entwicklung der Pflanze ab, ihre Blüte und ihr Wachstum.

  • Die Glühbirne sollte einstückig und frei von mechanischen Beschädigungen sowie von Insekten und Krankheiten sein.
  • Auf der Zwiebel sollten keine Verrottungsstellen sein - solches Material ist zum Pflanzen ungeeignet.
  • Die Birne sollte nicht klein sein. Sein Durchmesser sollte bei 5 Zentimetern beginnen. Andernfalls muss es weiter angebaut werden, was den Keimprozess auf unbestimmte Zeit verzögert.
  • Die Birne sollte nicht weich sein. Ihre Härte ist ein Zeichen für die Qualität des Pflanzgutes.

Zeit zum Anpflanzen von Narzissen

Narzissen werden in der Regel im Frühherbst gepflanzt, aber Sie können diese Blumen im Frühjahr pflanzen.

Das Wichtigste ist, dass der Boden über mehrere Wochen eine Temperatur von etwa 10 Grad hat. Seine Temperatur sollte während der Landezeit nicht stark abfallen oder ansteigen.

Если Вы решили садить нарциссы весной, то их предварительно стоит продержать в холодильнике около пары месяцев. В этот период луковицы получают закалку, после весенней посадки они пустят корни и расцветут в открытом грунте.

Поэтапный процесс высадки луковиц в открытый грунт

  1. В грунте делаются лунки глубиной 15 – 20 сантиметров.
  2. На дно лунки насыпается около 2-х сантиметров песка, чтобы луковица не соприкасалась с грунтом.
  3. Die Glühbirne wird in das Loch im Sand gesteckt und leicht mit Sand bestreut.
  4. Der Boden wird darauf gegossen. Gepflanzte Zwiebeln mit warmem Wasser gießen.
  5. Der Boden über der Zwiebel wird mit Stroh oder Sägemehl gemulcht, die Dicke der Mulchschicht kann 5 Zentimeter erreichen.

Narzissensamen im Freiland pflanzen

Narzissen können nicht nur im Freiland gepflanzt werden, sondern auch im Saatgut. Diese Methode wird seltener angewendet, da sie viel Zeit benötigt.

  1. Samen werden entweder mitten im Sommer oder am Ende der Herbstsaison in den Boden gesät.
  2. Samen werden bis zu einer Tiefe von 1 - 2 Zentimetern in den Boden gesät.
  3. In den ersten Jahren sollten die Samen nicht gestört werden, in diesem Moment erscheinen Zwiebeln, die immun werden.
  4. Nach ein paar Jahren werden die Zwiebeln an ihren dauerhaften Wachstumsort umgepflanzt.

Pflege von Blumen auf dem offenen Feld

Seit Mai benötigen Narzissen in der Trockenzeit regelmäßig Bodenfeuchtigkeit. Bewässerung trägt zu einer besseren Ansammlung von Nährstoffen in der Glühbirne bei.

Bei Narzissen ist das Mulchen wünschenswert, da Sie sonst regelmäßig den Boden lockern und Unkraut entfernen müssen. Durch das Mulchen können Sie außerdem eine stabile Bodentemperatur aufrechterhalten.

In der Zeit der Knospung sollten Narzissen mit einem Komplex von Mineraldüngern gefüttert werden. Ideal für die Fütterung von Superphosphat, Harnstoff und Kaliumsulfat.

Es wird gesprüht, um Fusarien vorzubeugen und Narzissen vor schädlichen Insekten zu schützen. In der Regel wird es nach der Blüte durchgeführt, die Pflanze wird mit Kupfersulfat verarbeitet.

Wenn der Gärtner feststellt, dass seine Narzissen kleiner geworden sind, ihre Entwicklung aufgehört haben, bedeutet dies, dass die Blüten verpflanzt werden müssen, indem die Zwiebel geteilt wird.

Daten der Narzissentransplantation

Die durchschnittliche Reproduktionsrate von Narzissen beträgt 1: 4. Dies bedeutet, dass eine Zwiebel pro Jahr 4 oder mehr Blütenstiele ergeben kann. Da Narzissen extrem fruchtbar sind, schnell und stark wachsen, ist es besser, sie so oft wie möglich zu verpflanzen, zum Beispiel in ein oder zwei Jahren. Aus welchen Gründen können Sie feststellen, dass eine Transplantation erforderlich ist? Wenn die Pflanzen dichtes Dickicht bildeten und sich auf benachbarte Gebiete auszubreiten begannen, die Blüte der Narzissen weniger häufig und lang wurde und die Blüten nicht so groß waren, dann ist es Zeit, die Zwiebeln der Narzissen zu teilen und sie an einen anderen Ort zu verpflanzen.

Viele Experten argumentieren, dass die beste Zeit für das Verfahren der Zeitraum von Anfang August bis zum zweiten Jahrzehnt des Septembers ist, da zu diesem Zeitpunkt die Wurzeln an den Zwiebeln gelegt werden. Nennen wir diesen Transplantationsherbst. Aber wenn Sie aus irgendeinem Grund im Spätsommer keine Zeit hatten, die Zwiebeln der Narzissen zu verpflanzen, können Sie dies im Frühjahr tun. Die Schwierigkeit beim Frühlingspflanzen besteht darin, die Zeit unmittelbar nach dem Abschmelzen des Schnees einzufangen: Die Narzissen brauchen ungefähr einen Monat, um das Wurzelsystem zu bilden, und wenn Sie sich mit dem Pflanzen verspäten, blühen die Narzissen in diesem Jahr nicht mehr.

Narzissentransplantation im Herbst

Graben Sie die Zwiebeln der Narzissen Ende Juni oder Anfang Juli, unmittelbar nachdem die Blätter fast vollständig gelb geworden sind, aber Sie müssen nicht warten, bis die Blätter abfallen. Zu diesem Zeitpunkt haben die Zwiebeln Zeit, sich nach der Blüte zu erholen. Das der Erde entnommene Pflanzgut wird getrocknet, die kranken und beschädigten Exemplare entnommen, von den Nestern der Kinder getrennt und nach Zwiebelgröße und Sorten sortiert. Geeignet zum Einpflanzen von Material, das 30 Minuten in einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat desinfiziert wurde. Wenn Sie die Zwiebeln nicht sofort einpflanzen möchten, lagern Sie sie in einer Papiertüte in einem dunklen, kühlen (ca. 17 ° C) und gut belüfteten Raum.

Finden Sie ein Grundstück für Narzissen, wo sie mindestens drei Stunden Sonne pro Tag erhalten und wo das Wasser nicht stagniert. Graben Sie einen Monat vor dem Pflanzen die Erde bis in die Tiefe eines Spatenbajonetts mit Kompost oder verrottetem Mist und Mineraldünger aus und geben Sie Sand in den Lehmboden, um die Drainage zu verbessern. Pro m² Grundstück sollten 20 kg organische Substanz, 30 g Kaliumsalz und 50 g Superphosphat enthalten sein. In den Boden mit hohem Säuregehalt werden 300-400 g Kalk zur Neutralisation in die gleiche Flächeneinheit gegeben. Wählen Sie am Ende des Sommers oder im Frühherbst einen schönen trockenen Tag und pflanzen Sie Narzissen an.

Die Narzissenknolle wird bis zu einer Tiefe in den Boden getaucht, die ihren drei Durchmessern entspricht: Wenn die Knolle einen Durchmesser von 3 cm hat, sollte die Tiefe des Lochs mindestens 9 cm betragen. Der Abstand zwischen den Blumenzwiebeln in der Reihe hängt von Ihrem Ziel ab: Wenn Sie so viele Babys wie möglich haben möchten, pflanzen Sie die Blumenzwiebeln in einem Abstand von 15 bis 20 cm zueinander. Wenn Sie jedoch große Blumenzwiebeln mit Elite-Sorten anbauen müssen, pflanzen Sie Narzissen mit Abstand von nicht mehr als 12 cm. Nach dem Verschließen der Vertiefungen wird die Fläche bewässert.

Frühling-Narzissen-Transplantation

Narzissen brauchen mindestens 25 Tage, um das Wurzelsystem zu formen, sodass das Einpflanzen der Zwiebeln im Frühjahr so ​​früh wie möglich erfolgt und Sie den Standort im Herbst vorbereiten müssen. Wie man den Boden mit dem Geschmack der Blumenkultur in Einklang bringt, haben wir im vorherigen Abschnitt beschrieben. Der Rest der Frühjahrspflanzung unterscheidet sich nicht vom Herbst.

Umpflanzen von blühenden Narzissen

Wir werden oft gefragt, ob es möglich ist, Narzissen während der Blüte wieder einzupflanzen. Wenn Sie die Zwiebel mit einer großen Erdscholle entfernen und sie sofort an einen neuen Standort verpflanzen, ist das Schlimmste, das Sie erwartet, vorzeitiges Welken, Vergilben und Ablagern des Bodenteils der Pflanze. In der nächsten Saison oder als letzter Ausweg nach einem Jahr unterscheidet sich das während der Blüte transplantierte Exemplar jedoch nicht von anderen Narzissen.

Wie man Narzissenzwiebeln teilt und umpflanzt

Das notwendige Werkzeug ist eine große Schaufel. Der Busch sollte herumgegraben und dann vorsichtig vom Boden entfernt werden. Es ist wichtig, die Zwiebeln nicht zu beschädigen, da dies zu Schäden an Pflanzgut, Fäulnis und Schimmel führen kann. Die aus dem Boden entnommene Familie kann leicht geschüttelt und mit einer weichen Bürste von Erdresten gereinigt werden.

Es ist notwendig, die Lampen zu trennen, die sich leicht von Verwandten trennen lassen. Babys, die fest mit der Glühbirne der Mutter verbunden sind, müssen auf natürliche Weise reifen und sich trennen, ohne dass sie voneinander getrennt werden müssen. Wenn Sie mit dieser Anlage arbeiten, müssen Sie alle schmerzhaften oder schädlichen Manipulationen aufgeben.

Solange die Blätter grün und elastisch bleiben, ist es besser, die Pflanze nicht zu berühren, sie Sonnenenergie aufnehmen und speichern zu lassen. Abgestorbene Blätter werden nach dem Graben der Zwiebeln mit einer Schere geschnitten. Geteiltes Pflanzgut kann sofort in den Boden gepflanzt oder bis zum Herbst aufbewahrt werden.

Narzissen-Transplantationstipps

  1. Arbeiten mit Zwiebelpflanzen sollten im Voraus geplant werden. Wenn die Blüte des verdickten Busches aufhört zu gefallen, müssen Sie sich für die Transplantation entscheiden. Die Aufbereitung erfordert einen Lagerplatz für Bodenmaterial. Es ist notwendig, den Boden für die Herbstbepflanzung vorzubereiten.
  2. Folgen Sie dem Kalender. Nach der Blüte brauchen die Pflanzen im kommenden Jahr sechs Wochen, um Energie für das Wachstum zu sammeln. Zu dieser Zeit gibt es eine Lesezeichenknospe, die im kommenden Jahr blühen wird. Selbst der dickste Busch selbst muss diese sechs Wochen gegeben werden.
  3. Wenn die Narzissen genug Energie angesammelt haben, um in der nächsten Saison zu wachsen und umgepflanzt zu werden, färben sich ihre Blätter gelb und verblassen. Manchmal behalten sie eine hellgrüne Farbe bei, der Kalender hilft, den Moment zu bestimmen, an dem die Arbeit beginnt.
  4. Wenn Sie sich mit dem Umpflanzen beschäftigen, müssen Sie die Wurzeln der Pflanze sorgfältig aufteilen. Im verdickten Busch sind die Wurzeln miteinander verflochten, sie sind schwer zu trennen, ohne Schaden zu nehmen. Mit einer solchen Wurzel ist es schwierig, die Narzisse zu überleben, da die Zwiebel nicht mehr in der Lage ist, eine ausreichende Menge an Feuchtigkeit und Nährstoffen aufzunehmen.

Transplantationswert

In einer überfüllten Familie konkurrieren die Zwiebeln um Feuchtigkeit und Nährstoffe im Boden. Die Blätter überlappen sich und lassen nicht die gesamte Oberfläche dem wohltuenden Sonnenlicht ausgesetzt werden. Dies verhindert, dass die Pflanze genug Energie für die nächste Saison ansammelt.

Überlappende Blätter sind leicht zu erkennen und die Konkurrenz an den Wurzeln tritt unbemerkt auf. Ein Zeichen für die Notwendigkeit einer Transplantation ist eine Verringerung der Blattgröße.

Narzissen pflanzen im Herbst

Hervorragendes Ergebnis - reichlich, lange Blüte - Gärtner, die das Einpflanzen der Zwiebeln nicht vor dem Einsetzen des kalten Wetters verzögern. Am besten Anfang September.

Die Regeln zum Anpflanzen von Narzissen:

  • Die Landung kann in Form von geraden Reihen, symmetrischen oder asymmetrischen Gruppen erfolgen.
  • in lockerer, leichter Erde wird für jede Zwiebel eine 17 cm tiefe Grube vorbereitet, bei schwerem Boden wird das Pflanzgut nicht mehr als 12 cm eingegraben,
  • nach dem Einpflanzen der Zwiebeln wird die Fläche mit Torf, Tannennadeln, Blättern bedeckt, im Frühjahr wird der Unterschlupf entfernt.

Warum Narzissen verpflanzen?

Diese Blumen werden durch die vegetative Methode vermehrt - die Übertragung von Zwiebeln und Kindern an einen neuen Ort. Wenn der Vorgang korrekt durchgeführt wird, erscheinen alle 12 Monate 4 Delenki von jedem transplantierten Busch.

Narzissentransplantation wird in folgenden Fällen durchgeführt:

  • wenn die Blütezeit deutlich verkürzt wird,
  • Auf der Website ist kein Platz mehr für die Landung neuer Exemplare.
  • die narzissen haben schlechte knospen,
  • es gibt zu viele Pflanzen, und dies führt zum Auftreten von dichtem Dickicht,
  • Blumen versuchen, den ihnen zugewiesenen Raum einzunehmen.

Es ist wichtig! Die Lampen müssen nicht jedes Jahr umgetauscht werden. Abhängig von der Narzissenvielfalt findet diese Veranstaltung 1 Mal in 2 oder 5 Jahren statt.

Wann können Narzissen an einen anderen Ort verpflanzt werden

Experten empfehlen, Blumen zu einem Zeitpunkt in ein anderes Bett zu transferieren, zu dem sie anfangen, erste Wurzeln zu bilden. Narzissenknollen erfordern keine besondere Pflege, daher tolerieren einige Gärtner Blumen, wenn Knospen auftauchen. Und die Zeit, in der Sie Narzissen von einem Ort zum anderen verpflanzen können, beginnt Mitte August.

Beachten Sie! Damit die Blumen den Vorgang normal vertragen, wird empfohlen, die Bodenfeuchtigkeit am Pflanzort der Blumenzwiebeln sorgfältig zu überwachen.

Es ist jedoch nicht immer möglich, die Veranstaltung innerhalb des angegebenen Zeitraums durchzuführen. Wenn der Florist die Sommerperiode verpasst hat, kann die Transplantation von Kindern und Zwiebeln auf den Herbst übertragen werden und kann nicht später als am 10. September durchgeführt werden. In diesem Fall hängt der Erfolg des Ereignisses von der Einhaltung der Reihenfolge der Manipulationen ab.

Bei einer normalen Transplantation wird empfohlen, die Zwiebel in dem Moment zu graben, in dem die Blätter anfingen, sich gelb zu färben und abzufallen. Aus dem Boden entfernte Knollen werden in einer Lösung von Kaliumpermanganat gespült und dann an einen neuen Ort verpflanzt.

An einen geeigneteren Ort umpflanzen

Anfänger sind daran interessiert, wann Narzissen gepflanzt werden sollen, ob dies zu Beginn des Jahres möglich ist. Züchter empfehlen, während dieser Zeit keine blühenden Exemplare zu transferieren, da sie möglicherweise absterben. Wenn die Quelle zum Umpflanzen ausgewählt wird, müssen Sie berücksichtigen, dass die Pflanzen erst in einem Jahr zu blühen beginnen.

Narzissentransplantation im Sommer

Die Knollen sollten in gut ausgegrabenen Böden gepflanzt werden, die mit mineralischen und organischen Gemischen angereichert sind. Machen Sie dazu Gruben mit einer Tiefe von 12-17 cm. Wie verpflanzt man im Sommer Narzissen, wenn Kinder anstelle von Zwiebeln verwendet werden? In diesem Fall sollte die Tiefe des Lochs nicht mehr als 10 cm betragen und ein Abstand von 30-50 cm zwischen den einzelnen Löchern auf dem Bett eingehalten werden.

Narzissentransplantation im Sommer ist wie folgt:

  1. Sie wählen Exemplare aus, die bereits heruntergefallen und gelb geworden sind, da sie qualitativ hochwertige Zwiebeln haben. Die Pflanze hat ihre Blüte beendet, sodass sich die richtige Menge an Mineralbestandteilen in der Knolle angesammelt hat.
  2. Die Zwiebeln werden schnell aus dem Boden gegraben, gereinigt und in einer Lösung aus Kaliumpermanganat desinfiziert.
  3. Im Sommer wird das Pflanzgut direkt auf die vorbereiteten Beete gepflanzt. Experten empfehlen, Blumen zu gruppieren oder asymmetrisch anzuordnen. Wenn der Boden schwer ist, sollte die Tiefe der Grube 9-10 cm nicht überschreiten.
  4. Gepflanzte Zwiebeln sollten mit warmem, verteidigtem Wasser in der Sonne gewässert werden. Diese Operation wird nur an einem trockenen Sommertag durchgeführt. Bei Regenwetter ist keine Bewässerung erforderlich.

Es ist wichtig! Verschiedene Narzissensorten verwurzeln am besten am Ende des Sommers an einem neuen Ort. Bei der Verlegung in andere Beete im Herbst oder Frühjahr sind Verluste von bis zu 20% der Gesamtzahl der umgepflanzten Blüten möglich.

Weitere Pflege

Für die normale Entwicklung von Pflanzen benötigen sie Bewässerung, Fütterung, Behandlung von Krankheiten und Insekten.

Dünger geben Blumen 4 mal pro Saison:

  • Das erste Mal tun sie dies, wenn Triebe erscheinen. Pro 1 m² Anbaufläche 100 g Nitrophoska zugeben.
  • Das zweite und dritte Mal füttern Narzissen mit dem Aussehen von Knospen und Blüten. Dann werden für 1 m² Betten 50-70 g Nitrophoska verwendet.
  • Die letzte Düngergabe erfolgt am Ende der Saison. Pflanzen geben 60 g Nitrophoska pro 1 m² Grundstück.

Beachten Sie! All diese Vorgänge sind mit Lockerung und Spülung verbunden. Dann mulchen die Böden unter den Pflanzen.

Landungen dürfen nur bei trockenem Wetter bewässert werden. Pro 1 m² Betten werden bis zu 20 Liter warmes Wasser benötigt, das sich im Sonnenlicht ablagert. Es wird empfohlen, Narzissen zweimal pro Woche zu gießen.

Durch das Auflockern des Bodens werden Unkräuter beseitigt und einige Gartenschädlinge vernichtet. Geschieht dies nicht, können die Blüten mit Pilzen oder unterirdischen Bakterien infiziert sein. Manipulationen werden 1 Mal in 15 Tagen durchgeführt.

Damit die Pflanzen nicht krank werden, werden sie mit speziellen Präparaten behandelt, die die Möglichkeit von Verletzungen ausschließen. Das Sprühen erfolgt 3 mal pro Saison. Dies geschieht zunächst mit dem Auftreten von Knospen, dann mit der Blüte und zum letzten Mal nach dem Fall der Blätter. Bordeauxflüssigkeit, Seifenlösung, Kupfersulfat sind hierfür gut geeignet.

Wenn die Blumen von Insekten befallen werden, werden die Pflanzen mit Medikamenten behandelt, die Schädlinge zerstören. Wenn Sie Narzissen verpflanzen möchten, entscheidet der Gärtner anhand ihrer Fähigkeiten, wann es besser ist, diese Operation durchzuführen. Durch die genaue Befolgung der Empfehlungen der oben beschriebenen Experten kann jeder Sommerbewohner frei wachsen und dann Blumen an einem anderen Ort pflanzen.

Pflanzeninformationen

Die Blume hat einen stechenden Geruch, der auch als berauschend bezeichnet wird. Der Name der Blume aus dem Griechischen wird als "blöd" übersetzt. Trotz des hellen Geruchs ist die Blume sehr schön und raffiniert. Sein gelbes Herz ist von zarten weißen Blütenblättern umrahmt. Narzisse ist eine mehrjährige Pflanze, die auch krautig ist. Die Blätter ähneln langen Bändern: Sie sind linear und basal.

Die Blüte der Pflanze steht auf einem runden Stiel, der 40–50 cm hoch ist. Die weißen Blütenblätter der Narzissen ähneln Verpackungen, und die gelben Blütenblätter ähneln einem Deckel. Der gelbe Teil ist ein bisschen wie eine Glocke. Blumen sind groß, schön, zart, haben einen kleinen Neigungswinkel. Narzissen neigen dazu, sich zum Boden zu neigen. Blütenblätter Samtpflanzen oder Frottee, angenehm im Griff. Weiße Blütenblätter sind sehr dünn und zart.

Pflanze ziemlich launisch und erfordert ständige Pflege. Die Fortpflanzung erfolgt durch Glühbirnen oder Kinder. Wenn Sie feststellen, dass die Anzahl der blühenden Triebe abgenommen hat, sollten Sie die Narzisse umpflanzen. Wenn das Laub der Pflanze zu trocknen begann, muss es entfernt und die Zwiebeln gegraben werden. Samen müssen im Schatten verarbeitet und gereinigt werden, damit sie austrocknen und „ruhen“. Solche Lampen müssen an einem dunklen Ort gelagert werden. Es sollte nicht zu spät sein, die Glühbirnen auszugraben, da dies die Qualität beeinträchtigen kann.

Wie pflanze ich

Von August bis Anfang September ist es am besten, Blumen zu pflanzen. Die Pflanztiefe beträgt ca. 10-20 cm. Der Abstand zwischen den Löchern sollte 10-15 cm betragen. Einige Narzissensorten sind frostbeständig und vertragen Kälte leicht. Die beste Lösung wäre jedoch, die Pflanze im Herbst abzudecken. Bevor der erste Schnee fällt, müssen Sie die Pflanzen mit Torf mulchen und bedecken. Nachdem der Schnee geschmolzen ist, können Sie den Unterstand entfernen.

Um richtig zu pflanzen, benötigen Sie:

  1. Bereiten Sie den richtigen Boden vor. Die beste Option ist ein leichter und lockerer Boden. Es ist wichtig zu bedenken, dass Narzissen feuchten Boden lieben, deshalb sollten Sie die Wahl auf lehmigem Boden einstellen. Sandiger Boden ist nicht für eine Zwiebelpflanze geeignet, insbesondere für Narzissen. Der Boden sollte sehr fruchtbar und mit Nährstoffen angereichert sein. Wenn der Boden viel Sand enthält, lohnt es sich, Humus hinzuzufügen. Wenn der Boden zu schwer ist, lockern Sie ihn und fügen Sie etwas Flusssand hinzu. Sand sollte sorgfältig mit Nährstoffen auf der Oberfläche verteilt werden.
  2. Befruchten Sie den Boden beim Pflanzen und füllen Sie jede Vertiefung mit einer Nährdüngerzwiebel. Dem Boden kann Holzasche zugesetzt werden, was sich positiv auf das Pflanzenwachstum auswirkt.
  3. Sobald die Löcher gegraben sind, müssen Sie sie eine Birne sorgfältig bilden. Es ist wichtig, sowohl die Tiefe des Brunnens als auch den Abstand zwischen den Lampen zu beachten.
  4. Nach dem Pflanzen können Sie den Boden um die Zwiebeln lockern.

Narzissenpflege

Wenn der Regen die Zwiebeln nicht befeuchtet, müssen Sie die Pflanzen während der Blüte gießen. In der Zeit von 4-5 Wochen nach der Blüte ist auch eine Bewässerung erforderlich. Eine sehr wichtige Bedingung ist die Entfernung von getrockneten und erkrankten Blättern.

Die Qualität der Zwiebeln kann durch Jäten und Abschneiden von welken Blumen verbessert werden. Sie können keine Angst haben, die gelben Blätter und verdorrten Pflanzenteile zu entfernen, weil es ihm hilft, zu blühen und Sie mit schönen großen Blüten zu erfreuen. In den ersten Jahren nach dem Einpflanzen der Zwiebeln muss die Pflanze gründlich ernährt werden, Nährdünger und Substanzen werden von den Zwiebeln benötigt.

Первая подкормка должна быть произведена в весеннее время. Важно не переборщить с удобрением, так как избыток азотосодержащей подкормки может вызвать ряд болезней. Первый признак серьёзного заболевания нарцисса – это рост слишком высоких, жёлтых и жухлых листьев. Die zweite Düngung sollte mit Stickstoff- und Kaliumdüngern erfolgen. Die dritte Fütterung ist die Düngung mit einem hohen Gehalt an Stickstoff, Kalium und Phosphor. Viertens - Anreicherung der Pflanze mit Kalium und Phosphor. Dieses Dressing wird während der Blüte der Narzisse durchgeführt. Die richtige Pflege sorgt für die Schönheit und Gesundheit der Pflanze.

Die Blume zieht die Narzissenfliege an. Dieses Insekt ist der häufigste Narzissenschädling. Die Narzissenfliege zieht eine große Menge frischen Düngers an, der den Boden düngt. Deshalb ist die Anreicherung des Bodens mit frischem Dünger strengstens untersagt! Unter den Krankheiten der Narzisse sind auch Fusarium, Mosaikkrankheit und Sklerotinien bekannt.

Sorten von Narzissen

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Sorten., von denen jeder seine eigenen Eigenschaften hat. In der folgenden Liste sind einige davon aufgeführt.

  1. Jetfire (Jetfire) - eine Art Kultur Narcissus Cyclamenoid. Diese Sorte erreicht eine Höhe von 25 cm und die Blüte einen Durchmesser von 8-10 cm. Die Blüten dieser Pflanze sind sehr groß und schön. Die Blütenblätter sind abgerundet, der Stiel ist leicht geneigt. Die Blüten haben eine leuchtend gelbe Farbe, und die Kappe hat einen orangefarbenen Wellenrand. Diese Sorte gilt als frostbeständig. Die Blüte beginnt im Mai.
  2. Baby Dole (Baby Dole) - Dies ist eine weitere Sorte, die zur Kultur der Narzissen-Alpenveilchen gehört. Es hat kleine Blüten, Stiel bis zu 20 cm. Farbe - leuchtend gelb, Blütenblätter - abgerundet und gebogen. Der Rand der Innenkappe ist gewellt.
  3. Terry Narzisse ist eine sehr schöne Sorte. Blumen haben eine weiße oder gelbe Farbe. Weniger häufig - zweifarbig. Blumen sind ziemlich groß. Die Sorte ist frostbeständig. Diese Sorte wird so genannt, weil die Blütenblätter der Narzisse eine angenehme samtige Textur haben.
  4. Tatssetnye oder vielblütig - die früheste Sorte. Es unterscheidet sich von anderen dadurch, dass auf einem Blütenstiel eine ganze Familie von Blüten wachsen kann. Die Anzahl der Blüten auf einem Stiel kann 20 Stück erreichen. Mittelgroße Blüten umrahmen einen langen, 45 cm hohen Stiel. Die Blütenfarben können gelb oder weiß sein, die Krone oder Kappe kann orange oder weiß sein.

Wie man Narzissen umpflanzt

Wann Narzissen nachpflanzen? Ein wichtiger Prozess, der in Gegenwart von Krankheiten oder Schädlingen durchgeführt werden muss, ist eine Narzissentransplantation. Im Herbst oder Spätsommer können Sie eine Transplantation durchführen. Die Pflanze benötigt eine Transplantation, und die ersten Anzeichen einer gewünschten Transplantation sind das Auftreten von gelben Blättern, getrockneten Blüten und Blüten. Wenn Sie die ersten Anzeichen einer Krankheit bemerken, müssen Sie sofort Maßnahmen ergreifen. Narzissen können schwer krank werden, und Sie müssen die betroffenen Stellen sofort entfernen und die Zwiebeln ausgraben, bis sie beschädigt sind. Wenn die Krankheit die Zwiebeln noch durch den Boden befallen hat, ist es notwendig, sie zu verarbeiten oder wegzuwerfen (abhängig vom Grad der Schädigung).

  1. Muss ich nach der Blüte Narzissen graben? Wenn die Blüte vorbei ist, müssen Sie die Pflanze auf Krankheiten untersuchen. Wenn die Blume schlecht zu wachsen begann und abgestorbene Blätter darauf erschienen, sollte die Pflanze verpflanzt werden. Um dies zu tun, graben Sie so schnell wie möglich die Glühbirnen aus.
  2. Die Lampen müssen gereinigt und sortiert werden. Beschädigte Samen müssen weggeworfen und verbrannt werden, und gesunde müssen zurückgelassen werden. Sie können auch eine Lösung aus Kaliumpermanganat verwenden, indem Sie die Zwiebeln eine halbe Stunde lang hineinlegen, um die Läsion zu entfernen.
  3. Lampen in Kisten und dann in den Schatten gestellt. Samen brauchen Luft, damit Sie die Kisten nicht auf engstem Raum verschließen können. Versuchen Sie, die Temperatur um 17 Grad zu halten.
  4. Wann kann ich Narzissen verpflanzen? Das Ende des Sommers und der Beginn des Herbstes sind die beste Zeit zum Umpflanzen von Narzissen nach der Blüte. Kontrollieren Sie die Pflanztiefe und richten Sie sich dabei nach der Größe der Zwiebel. Die Tiefe sollte ca. 15-20 cm betragen.Wenn die Zwiebeln klein sind, müssen Sie ein 10-12 cm tiefes Loch graben.Sie sollten vorsichtig verpflanzen, um die Zwiebeln nicht zu beschädigen.
  5. Wir dürfen die richtige Pflege nicht vergessen, insbesondere die reichliche Bewässerung der Pflanze. Im Herbst müssen Sie die Blüten mit Torf bedecken und bei Frost dicht mit Blättern bedecken.

Narzisse ist eine unglaublich schöne Pflanze.was dem Auge gefällt. Mit einer großen Auswahl an Narzissensorten können Sie die Terrasse, den Innenhof und das Blumenbeet dekorieren. Diese Blume wird im Landschaftsdesign verwendet. Die richtige Pflege der Narzissen sorgt für die Gesundheit der Blumen und die Schönheit der Blüte.

Wann kann ich eine Transplantation beginnen?

Im Durchschnitt werden Narzissen alle 5 Jahre transplantiert, in einigen Fällen jedoch auch häufiger.

Wie ist zu verstehen, dass die Pflanze eine Transplantation benötigt? Dafür sprechen folgende Anzeichen:

  • Narzissen "kriechen" allmählich aus dem ihnen zugewiesenen Grundstück und besetzen die meisten Blumenbeete.
  • ordentliche Büsche werden dicht und überwachsen
  • die Blühdauer wird verkürzt,
  • Auf Büschen bilden sich weniger Stiele.

Die Transplantation von Narzissen nach der Blüte kann erfolgen, wenn die langen Blätter gelb werden und ihre Elastizität verlieren, dh sich auf den Boden legen (ungefähr im Juni). Warten Sie, bis sie vollständig trocken sind, brauchen Sie nicht.

Wie pflanze ich Blumen um?

Nachdem die Zwiebeln gegraben wurden, müssen sie vom Boden gereinigt und im Schatten etwas trocknen gelassen werden. Anschließend mit einer Lösung aus rosa Kaliumpermanganat (zur Vorbeugung von Krankheiten) abspülen und sofort an einer neuen Stelle einpflanzen.

Wenn aus irgendeinem Grund das Pflanzen unmittelbar nach dem Ausgraben der Zwiebeln nicht funktioniert hat, können sie im Frühherbst gepflanzt werden. Bis zu diesem Zeitpunkt sollten die Glühbirnen an einem kühlen, trockenen Ort gelagert werden.

Wie die Zwiebeln gepflanzt werden, hängt nur vom Wunsch des Züchters ab. Es kann sich sowohl um fortlaufende Reihen als auch um Gruppenlandungen handeln. Unabhängig von der Art der Platzierung des Pflanzgutes im Garten sollte auf solche Momente geachtet werden:

  1. Landetiefe. Für eine erwachsene Knolle sind es im Durchschnitt bis zu 15 cm, für ein Kind bis zu 10 cm. Wenn der Boden sehr schwer ist, müssen Sie die Narzissen näher an die Bodenoberfläche pflanzen.
  2. Der Abstand zwischen den Büschen. Die Zwiebeln sollten alle 10 cm platziert werden. Sie können einen größeren Spalt lassen, aber nicht dicker, da sonst die Pflanzungen schnell wachsen und sich verdichten, was zu einem Mangel an Blüte und Degeneration der Narzissen führt.

Gepflanzte Zwiebeln müssen reichlich gewässert werden. In Zukunft kann nur noch bei trockenem Wetter gewässert werden. Wenn der Herbst kommt, bedecken Sie die Beete mit Mulch, zum Beispiel Laub oder Torf.

Sehen Sie sich das Video an: Die Unkräuter in meinem Garten (August 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send