Gemüse

Die Wichtigkeit des richtigen Timings: Wann ist es besser, Rüben zu pflanzen?

Pin
Send
Share
Send
Send


Rote Beete ist eine zweijährige Kultur. Nach dem Pflanzen wachsen große Blätter sowie die Wurzel. Im zweiten Jahr gibt es Blumen mit Samen. Wurzelfrüchte haben eine andere Größe, Form und Gewicht. Die Größe der Wurzel hängt von der Sorte sowie den Haftbedingungen ab. Die Wurzelernte hat eine abgerundete und konische Form. Mit einem Quadratmeter können Sie 3-4 Kilogramm der Ernte sammeln. Profis sammeln 4-6 Pfund Ernte.

Der Anbau von Kulturpflanzen setzt die Einhaltung bestimmter Regeln voraus. Rüben sollten nicht in der Nähe von Mais gepflanzt werden. Mais kann sehr viel Feuchtigkeit aus dem Boden ziehen. Unter solchen Bedingungen verspüren die Rüben Hunger.

Die Ernte wird erhöht, wenn eine Pflanze neben solchen Kulturen gepflanzt wird:

Samen beginnen bei einer Temperatur von 5-6 Grad zu keimen. Sprossen beginnen in 1 Woche zu sprießen. Die Triebe sind widerstandsfähig gegen ein kühles Klima. Halten Sie Sprossen bis zu -2 Grad stand. Ausgewachsene Pflanzen vertragen Temperaturen von bis zu -4 Grad. Für Rüben beträgt die optimale Temperatur 18-20 Grad. Wenn eine Zuckerrübe eine Wurzelpflanze bildet, steigt der Wärmebedarf. Während dieser Zeit sollte die Lufttemperatur zwischen 20 und 25 Grad liegen.

Auswahl des Landes

Es ist am besten, die Kultur auf einer lockeren und feuchten Erde anzupflanzen. Die richtige Option wäre ein Land mit einem geringen Gehalt an Laugen und Säuren. Auf alkalischen Böden gibt die Pflanze nicht nach. Auf den beleuchteten Grundstücken muss eine Pflanze gepflanzt werden. Kultur beginnt sich zu dehnen, wenn ihr das Sonnenlicht fehlt. Unter solchen Bedingungen besteht die Gefahr von Ernteausfällen.

Der Dünger wird ein Jahr vor dem Pflanzen ausgebracht. Als Dünger werden organische Dünger eingesetzt. Wenn der Dünger im letzten Jahr nicht erfolgreich ausgebracht wurde, fügen Sie vor dem Pflanzen Humus hinzu. Humus wird mit einer Berechnung von 4 kg auf 1-2 m Land in den Boden eingebracht. Wenn die Erde einen hohen Säuregehalt aufweist, wird Kalk hinzugefügt. Kalk wird dem Boden hinzugefügt, wobei 300-700 Gramm pro 1 Meter berechnet werden.

Wie man Samen pflanzt

Sie können dann Samen pflanzen beginnen, wenn die Frühlingstemperatur 5-6 Grad erreicht. Vor dem Pflanzen werden die Samen in Wasser eingeweicht, damit die Sämlinge schnell aufsteigen. Getrocknete Samen bei einer Temperatur von 18-20 Grad. Während des Trocknens erscheinen einzelne Sprossen. Es ist notwendig, trockene Samen zu säen.

Samen können so ausgesät werden, dass sie nicht ausdünnen. Um dies zu tun, müssen Sie die Proportionen beim Pflanzen beachten und die Samen richtig handhaben. In diesem Fall sollte der Abstand zwischen den Löchern 10 cm betragen. Samen müssen mit Top-Dressing behandelt werden. Besonders nützlich sind sauerstoffhaltige Fütterungen. Die Samen sind in diesem Fall stark und die Triebe sind stark. Diese Triebe erscheinen schnell und müssen nicht ausdünnen.

Es ist notwendig, in drei Reihen zu säen.. Samen werden bis zu einer Tiefe von 4 bis 5 Zentimetern in den Boden eingegraben. Schwere Erde kann das Wachstum von Rüben verlangsamen. Bei schwerem Untergrund muss bis zu einer Tiefe von 3 Zentimetern gesät werden. Die Produktivität hängt von den Wetterbedingungen ab. Rote Beete kann einfrieren, wenn die Temperatur unter 5 Grad fällt. Wenn Sie Rüben in zwei Begriffen anpflanzen, erhalten Sie eine garantierte Ernte. Die erste Landung erfolgt Anfang Mai und die zweite am Ende.

Rote Beete Pflege

Kultur muss gefüttert werden, so dass Probleme mit der Ernte nicht auftraten. Für 1 Saison werden 3 Fütterungen durchgeführt.

  1. Die erste Fütterung erfolgt nach dem Ausdünnen. Das erste Mal können Sie einen beliebigen Dünger in Form einer Lösung herstellen.
  2. Nach der zweiten Verdünnung wird Ammoniumnitrat aufgetragen.
  3. Nachdem Sie Salpeter hergestellt haben, müssen Sie 15-20 Tage warten. Nach 3 Wochen können Sie einen dritten Verband machen. Dünger sollte Kaliumchlorid und Superphosphat enthalten.

Sie können die Rüben bei Bedarf zweimal verdünnen. Erste Ausdünnung tritt auf, wenn die Pflanze 2 Blätter hat. Die Blätter erscheinen 10 Tage nach der Keimung der Sämlinge. Zwischen den Trieben sollte ein Abstand von 3-4 Zentimetern sein.

Zweite Ausdünnung tritt auf, wenn 3-4 Flugblätter erscheinen. Der Abstand zwischen Pflanzen sollte 8-10 Zentimeter betragen. Die Verdünnung erfolgt am besten nach Regen oder Bewässerung. Die Pflanze lässt sich leicht aus dem feuchten Boden ziehen. Aber die Rüben ganz nach Belieben zu ziehen. Um die Ausdünnung durchzuführen, reicht es aus, die Grüns zu klemmen. Diese Methode eliminiert die Möglichkeit einer Beschädigung der Wurzel der verbleibenden Pflanzen. Tauchen Sie keine Sorten mit einer verlängerten Wurzel. Beim Umpflanzen solcher Sorten wird die Unversehrtheit der Wurzeln verletzt. Infolgedessen wächst die Wurzelpflanze fehlerhaft.

Es ist zu beachten, dass runde Wurzeln während der Transplantation nicht verletzt werden. Sorten mit einem solchen System sind nach dem Pflücken nicht verletzungsanfällig. Um die Rüben süß zu machen, füttern sie sie mit Düngemitteln, die Magnesium und Bor enthalten. Stickstoff wird eingeführt, wenn die Blätter schlecht wachsen.

Bewässerung und Bodenbearbeitung

Sollte auf die Pflege des Bodens achten. Boden benötigt regelmäßig lockern. Durch Lösen können Sie das Auftreten von trockenen Krusten auf dem Boden beseitigen. Zunächst wird die Erde bis zu einer Tiefe von 5 Zentimetern gelockert. Allmählich nimmt die Tiefe auf 10 zu. Es ist notwendig, das Wurzelgemüse auszuspießen, wenn es aus dem Boden herausragt. Rote Beete liebt Feuchtigkeit. Die Wurzelernte beginnt zu trocknen, wenn sie aus dem Boden schaut. Kulturbetten müssen bewässert werden. Die Beete werden vor dem Pflanzen sowie nach der Aussaat angefeuchtet.

Während der ganzen Saison ist es notwendig regelmäßig gießen. Am besten mit einer Gießkanne gießen. Für die Rübenbewässerung eignen sich gut Spezialsprüher. Solche Sprays bewässern automatisch. Sprühgeräte verteilen die Feuchtigkeit gleichmäßig auf der Baustelle. Somit wird die gesamte Fläche gleichmäßig mit Wasser befeuchtet. Bewässerungspausen bei aktiv gebildeter Wurzelernte sind nicht zulässig. Die Bewässerung stoppt einen Monat vor der Ernte.

Die Wichtigkeit des richtigen Zeitpunkts des Wachstums

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Rüben zu säen. Zwei Pflanzoptionen sind Samen und Setzlinge. Die passende Zeit kann Frühling oder Herbst sein, die Hauptsache ist, die richtigen Daten zu beachten. Die Frühjahrspflanzung von Samen im Freiland erfolgt im Zeitraum von 1-2 Jahrzehnten im Mai, wenn sich der Boden vollständig erwärmt hat.

Die Herbstperiode kann auch für die Aussaat von Rübensamen gewählt werden, normalerweise Ende Oktober oder November, je nach Region. Die Landung erfolgt bei einsetzender Lufttemperatur von -4 Grad. Die Aussaat sollte nicht zu früh erfolgen, da die von der Hitze erwachten Samen absterben können.

Oft werden die Rüben in einer Sämlingsart gepflanzt. Gleichzeitig werden Samen zu Hause gepflanzt. Auch wird im Gewächshaus oder Gewächshaus gepflanzt.

Sämlinge werden an den ersten Tagen im April ausgesät und nach einem Monat im Freiland platziert. Die Pflanzmethode für Rüben sorgt für eine frühzeitige Ernte und Sameneinsparung, da die nach dem Ausdünnen verbleibenden Sprossen zum Pflanzen geeignet sind.

Wovon hängt es ab?

Die Aussaatzeit der Rüben richtet sich nach den klimatischen Bedingungen der Region, in der Sie leben. Der optimale Zeitpunkt für das Pflanzen eines Gemüses ist, wenn der letzte Frost vorbei ist. Die Aussaatzeit beeinflusst auch, ob Sie die Ernte mit einer Folie bedecken.

Die Aussaatzeit bestimmt auch die Rübensorte. Im Allgemeinen, frühe Sorten müssen früher ausgesät werden, spätere sollten später gepflanzt werden. Beim Anpflanzen später Sorten tritt eine gröbere Wurzelernte zu früh auf.

Aussaatbedingungen für Setzlinge und Pflanzung im Freiland im Frühjahr - was ist der Unterschied?

Im Frühjahr, im März, hört man oft den Rat, Rüben zu pflanzen. Es ist jedoch sehr schlecht verträglich Frost, sollte beachtet werden. Im Ural, in den sibirischen Gebieten, wird es Mitte Mai notwendig sein, Rüben auf freiem Feld anzupflanzen. Wenn die Setzlinge zu Hause lange gezüchtet werden, wird sie herausgezogen und der zukünftige Ertrag nimmt ab. Dies bedeutet, dass für das Pflanzen von Setzlingen im Garten diese im April, in der ersten oder in der Mitte korrekter ausgesät werden.

Das Auftreten von 2-3 echten Blättern bedeutet die Bereitschaft der Sämlinge zum Freiland. Es ist wichtig, übermäßiges Wachstum von Sämlingen zu verhindern. Wenn die Wurzeln am Boden des Kastens abgestützt sind, kann sich die Form der Wurzeln als falsch herausstellen.

Besser als alles

Zuckerrüben sind wärmeliebende Gemüsesorten. Sie werden in den Boden gepflanzt und auf + 5-10 Grad erhitzt. Die Pflanzbedingungen für Rüben variieren je nach Klima. In den südlichen Regionen (Krasnodar, Kuban) werden beispielsweise im März und April Rüben gepflanzt. Gleichzeitig wird in Gebieten der Region Moskau Anfang bis Mitte Mai gepflanzt, und in den Gebieten Sibirien und Ural ist dies die Zeit der zweiten Maihälfte.

Kurz über den Gemüseanbau

  • Für den Anbau von Rüben werden am besten beleuchtete, nicht schattierte, bröckelige Parzellen verwendet. Gleichzeitig ist zu berücksichtigen, welche Kulturen früher auf dem Gelände gewachsen sind.
  • An manchen Orten werden Rüben seit mehreren Jahren nicht mehr gepflanzt.
  • Auch sollte es nicht in den Boden gelegt werden, nachdem Karotten dort gewachsen sind.
  • Gleichzeitig sind Gurken und Karotten gute Vorgänger.
  • Zuckerrüben gelten als eine Pflanze, die Feuchtigkeit gut leitet und keinen Wasserüberschuss verträgt. Sie bevorzugen gleichmäßige Feuchtigkeit. Es erfordert eine regelmäßige Bewässerung.
  • Zuckerrüben haben besondere Anforderungen an die Feuchtigkeit, wenn sie zu wachsen beginnen und die Wurzelmasse aktiv erhöhen. In diesem Moment, wenn zwei oder drei Wochen vor der Reinigung verbleiben, wird die Bewässerung reduziert.

Wir bieten an, ein Video über den Anbau von Rüben anzusehen:

Die Zeit, in der die Rüben gepflanzt werden, ist der wichtigste Faktor für ihre Pflege. Im Freiland werden im Frühjahr und Herbst Rübensamen gepflanzt. Sämlinge werden gepflanzt, wenn noch eineinhalb Monate vergangen sind, bevor sie unter Freilandbedingungen umgepflanzt werden.

Bei einer Temperatur von +5 Grad beginnen die Samen zu keimen und halten einer kurzfristigen Abkühlung auf -2 Grad stand. Ein Einfrieren sollte jedoch vermieden werden, da es zu Blütenpflanzen kommt.

Rübensorten für den Anbau im Freiland

Sorten unterscheiden sich in Bezug auf Reifung der Ernte, Lagerdauer der geernteten Wurzelfrüchte, Farbe, Form, Verwendungszweck. Im letzteren Fall kann das Gemüse Zucker, Futter oder Tafelgemüse sein.

Zu den beliebten Rübensorten für den Anbau gehören:

  • Detroit Rote Beete ist ertragreich und schmeckt ausgezeichnet. Es dauert 100 Tage von der Aussaat bis zur Ernte. Die Sorte ist frost- und krankheitsresistent, die Triebe erscheinen gleichmäßig und während des Anbaus unprätentiös. Die Form der Wurzel ist rund, das Fleisch ist kastanienbraun ohne Ringe und Venen. Durchschnittliches Wurzelgewicht 200 g.
  • Zwischensaison-Tafelsorte Cylinder gehört zu den ertragreichen Zwischensaison-Sorten. Die Ernte beginnt 120 Tage später. Die Form der zylindrischen Wurzel, das Fruchtfleisch ist dunkelrot. Das Durchschnittsgewicht der Rüben beträgt 30 g. Die Ernte wird gut für mehr als 4 Monate aufbewahrt.

  • Ertrag, Zwischensaison-Sorte Darkie beginnt nach 105 Tagen zu reifen. Die Pflanze verträgt Kälte, zeigt Resistenz gegen Kälte und Krankheiten. Die Wurzelfrüchte haben eine flach gerundete Form, ihr Gewicht beträgt 300 g. Saftiges Fruchtfleisch ist leuchtend rot.
  • Zu den Tafelsorten gehören Bordeauxrüben. Die Wurzelform ist rund, leicht abgeflacht. Das Gewicht eines Gemüses beträgt 350 g. Das Fruchtfleisch ist saftig, burgundisch gesättigt. Die Produktivität hängt vom Wetter ab. Das Gemüse entwickelt sich in einem kalten und regnerischen Sommer schlecht.

Andere beliebte Rübenarten sind: Merchant, Red Ball, Boyar, Red Ruby, Böhmen, Red Ice, Pablo.

Landezeit

Die Aussaat im Frühjahr im Freiland wird Anfang Mai geübt, wenn sich der Boden auf +10 Grad erwärmt. Die letzten Daten für die Rübenanpflanzung sind Zahlen, die nicht später als am 10. Mai vorliegen.

Im Herbst werden die letzten Oktobertage oder die ersten Novembertage für die Aussaat im Freiland ausgewählt. Es ist besser zu warten, bis die Lufttemperatur unter -4 Grad fällt. Bei wärmerem Wetter lohnt sich dies nicht, da die Samen herausragen und absterben.

Während des Pflanzens der Samen im Herbst werden die Beete um 25 cm erhöht, damit sie nicht vom Schmelzwasser weggespült werden. Die Tiefe der Furchen beträgt 4 cm, sie müssen vor dem Pflanzen nicht bewässert werden. Um die Samen vor Frost zu schützen, wird empfohlen, die Beete bis zum Frühjahr mit Stroh zu bedecken.

Wenn Sie Rüben durch Setzlinge pflanzen möchten, bereiten Sie spezielle Kisten vor. Samen für Setzlinge beginnen Anfang April, einen Monat vor dem Umpflanzen an einen festen Platz, zu pflanzen. Mit dieser Pflanzmethode können Sie frühzeitig ernten. Außerdem können Sprossen, die beim Ausdünnen zurückbleiben, in den freien Raum verpflanzt werden.

Die Samen müssen in einem Abstand von 4 cm gepflanzt werden, der Abstand zwischen den Reihen sollte 6 cm betragen.Nachdem sich zwei Blättchen auf den Sprossen entfaltet haben, wird verdünnt. Hinterlassen Sie nur kräftige und gesunde Triebe. Sobald 4 Blätter erscheinen, können die Sprossen an einen festen Platz umgepflanzt werden.

Einen Platz im Garten wählen

Wählen Sie am besten Bereiche für den Anbau von Rüben, die windgeschützt sind und in die das Sonnenlicht ungehindert einfällt. Der Boden sollte gut entwässert sein, das Gemüse verträgt keine Tonzusammensetzung und Staunässe. Es ist ratsam, den Landeplatz alle 3-4 Jahre zu wechseln.

Es gibt eine Liste von Feldfrüchten, nach denen Rüben gepflanzt werden dürfen. Die besten Vorgänger für Rüben im Garten sind Gurken, Zwiebeln, Tomaten, Kartoffeln. Das Gemüse fühlt sich im Garten, in dem früher Kohl, Blattrüben oder Karotten gewachsen sind, schlecht an. Nachbarschaft mit Sellerie und Knoblauch sollte vermieden werden.

Rote Beete gehört zu den lichtliebenden Gemüsepflanzen. Es entwickelt sich gut an langen, sonnigen Tagen. Wenn die Länge des Tages beim Anbau eines Gemüses 14 bis 16 Stunden beträgt, können Sie die reichlichste Ernte sammeln. Bei einer kürzeren Tageslänge von 3 Stunden oder mehr verlangsamt sich die Wurzelbildung.

Um die Rüben im Frühjahr auf freiem Boden anzupflanzen, müssen Sie gut beleuchtete Gebiete wählen, die nicht von Zäunen und Bäumen umgeben sind, damit sie nicht im Schatten liegen. Pflanzen Sie das Gemüse nicht zu dick.

Gemüsebauern können manchmal in Schwierigkeiten geraten, wenn die Rüben nicht sprießen.

Bevor Sie festlegen, was zu tun ist, müssen Sie den Grund herausfinden, warum es nicht angestiegen ist. Es kann mehrere geben:

  • armer oder saurer Boden
  • wenig Licht
  • minderwertige Samen,
  • unsachgemäße Bewässerung
  • Nichteinhaltung der Pflanztermine.

Um eine gute Keimung der Rüben zu gewährleisten, müssen Sie Dünger herstellen und zusätzliche Beleuchtungslampen verwenden. Wird das Gemüse von Setzlingen angepflanzt, so leuchten Sie bei Bedarf bis zu 13 Stunden mit Leuchtstofflampen, die in einer Höhe von 15 cm über den Setzlingen aufgehängt sind.

Eine gute Ernte kann nur unter wichtigen Bedingungen erzielt werden. Es ist notwendig, die Beete rechtzeitig zu füttern, Unkraut zu entfernen, der Beleuchtung und Bewässerung zu folgen. Es ist wichtig, eine vorbeugende Behandlung für Schädlinge und Krankheiten durchzuführen.

Welchen Boden mögen Rüben?

Um eine gute Ernte von Wurzelgemüse zu erzielen, ist es wichtig zu wissen, welche Art von Boden Rüben mehr liebt. Rote Beete liebt fruchtbares, helles Land. Gut geeignete Torf- und Lehmzusammensetzung. Bei zu geringer oder zu hoher Säure beginnt das Gemüse unter Pilzkrankheiten zu leiden, die Lagerfähigkeit für längere Zeit geht verloren.

Da das Gemüse leichten, durchlässigen Boden liebt, ist es am besten, ihn mit Sand oder Sägemehl zu mischen. Wird der Säuregehalt im Boden erhöht, erfolgt eine Kalkung. Kultur liebt neutrale oder leicht alkalische Böden.

Aussaat von Hackfrüchten im Freiland

Die Aussaat von Rüben kann trocken oder gekeimt erfolgen. Gekeimte Samen werden in feuchten Boden gesät. Auf einer ebenen Fläche der vorbereiteten Fläche die Rillen im Abstand von 20 cm anbringen.

Wenn der Boden schwer ist, wird bis zu einer Tiefe von 2 cm gesät, wenn es leicht ist, bis zu einer Tiefe von 4 cm. Der Abstand in der Reihe zwischen den Samen beträgt 2,5 cm. Später sollte der Abstand während des Ausdünnens auf 7 cm erhöht werden.

Wenn der Sommer kurz ist, pflanzen Sie Rüben mit Setzlingen im Freiland. Sie können Setzlinge zu Hause oder im Gewächshaus anbauen. Sie können eine Pflanze umpflanzen, die nicht höher als 8 cm ist. Je höher der Spross, desto schlechter die Qualität der Wurzelfrüchte. Die Sämlinge nicht zu stark vertiefen. Der Abstand zwischen den Trieben beträgt 13 cm, zwischen den Reihen - 30 cm.

Bodenvorbereitung

Damit die Rüben schnell klettern können, müssen Sie das Land richtig vorbereiten. Der Boden für die Aussaat muss im Herbst vorbereitet werden. Entfernen Sie von der Stelle, an der Rüben angebaut werden sollen, alle Pflanzenreste der letzten Ernte (Spitzen, Blätter, Wurzeln, Unkraut). Die Erde wird bis zu einer Tiefe von 25–30 cm ausgehoben und gleichzeitig komplexer Mineraldünger und Humus eingebracht.

Im Frühjahr, bevor Samen oder Setzlinge gepflanzt werden, wird das Land bis zu einer Tiefe von 10 cm gelockert und mit einem Rechen planiert.

Empfohlen, um mineralische Zutaten zu machen. Für die gesamte Vegetationsperiode benötigt die Kultur Stickstoff und Kali-Phosphor-Dünger. Zuckerrüben reagieren gut auf die Bearbeitung des Bodens mit Holzasche und vertragen überhaupt keinen frischen Dünger.

Saatgutvorbereitung

Während der Vorbereitung der Rübensamen für die Aussaat werden sie sortiert und in Lösungen getränkt, die das Pflanzenwachstum stimulieren. Sie können die Samen in eine Lösung auf der Basis von Holzasche geben. Asche ermöglicht es Ihnen, den Samen mit allen notwendigen mineralischen Bestandteilen zu sättigen.

Es wird auch empfohlen, eine Dekontamination durchzuführen.

Простой способ, как быстро прорастить семена свеклы:

  • семена замачивают в воде комнатной температуры (всплывшие семена следует выбросить),
  • воду сливают и помещают в раствор Эпина или Циркона на 4 часа,
  • после этого семена помещают в теплое место на сутки.

Эти действия помогут семенам набухнуть и проклюнутся. После этого можно приступить к посадке семян.

Процесс посадки

Zwei Rübenpflanzmuster - einzeilig und zweizeilig. Landung und Dreilinienweg erlaubt. Dies erleichtert die Pflege der Pflanze. Die Betten sind bequemer zu wässern, zu lockern und zu jäten.

Bei der Einlinienpflanzung werden Furchen gebildet, in die im Abstand von 10 cm Samen gelegt werden, wobei der Abstand zwischen den Furchen 45 cm beträgt.

Bei der zweizeiligen Variante des Pflanzens von Gemüse werden zwei Furchen in einem Abstand von 25 cm angebracht und lassen dann einen Freiraum von 50 cm. Ein solches Muster wird mehrmals abgewechselt.

Zuckerrübensämlinge im Freiland werden in Abständen von 11 bis 14 cm gepflanzt. Der Abstand zwischen den Reihen beträgt 25 cm. Auf diese Weise können Sie große Wurzeln sammeln und gleichzeitig die Vorteile und die Saftigkeit des Fruchtfleisches bewahren.

Pflege Regeln

Rüben beginnen zu keimen, wenn die Bodentemperatur +9 Grad und die Umgebungsluft +7 Grad beträgt. Eine aktive Entwicklung wird jedoch bei einer Lufttemperatur von +20 Grad beobachtet. Wie viele Tage keimen die Rüben nach der Aussaat? Die ersten Triebe erscheinen am 6. und 8. Tag.

Für die Pflege von Rüben gelten folgende Regeln:

  • Beete sollten regelmäßig gejätet werden, um das Wachstum von Unkräutern zu verhindern.
  • regelmäßige Bodenlockerungen durchführen, um den freien Zugang von Sauerstoff und Nährstoffen zu gewährleisten,
  • Dünger empfohlen,
  • Es ist wichtig, den richtigen Bewässerungsmodus einzustellen.

Die erste Lockerung erfolgt 5 Tage nach Auftreten der ersten Triebe. Anfänglich beträgt die Lockerungstiefe 3 cm. Wenn die Pflanze wächst, kann sie schrittweise auf 7 cm erhöht werden.

Die Fütterung erfolgt mindestens zweimal während der gesamten Vegetationsperiode des Rübenanbaus. Düngemittel tragen zur Erhöhung der Pflanzenresistenz gegen Krankheiten und Schädlinge bei.

Für die normale Kulturentwicklung helfen folgende Lösungen. Beim Einpflanzen von Setzlingen in den Boden wird empfohlen, einen Esslöffel Holzasche in 1 Loch zu machen.

Während der ersten Fütterung können Sie ein Nitroammofosku oder eine Mischung aus Natriumnitrat, Superphosphat und Kaliumchlorid herstellen. Bei Nährstoffmangel im Boden können Sie eine Lösung aus Königskerzen- oder Vogelkot herstellen. Der Lösung kann Harnstoff zugesetzt werden. Die Fütterung mit organischen Lösungen erfolgt erst in einem frühen Stadium der Pflanzenentwicklung.

Die zweite Befruchtung erfolgt in zwei Wochen ab der vorherigen Fütterung. Verwenden Sie Superphosphat oder Kaliumchlorid. Mineralische Bestandteile können durch Holzasche ersetzt werden.

Es ist nützlich zu leiten und Blattverband. Im Stadium der Bildung von 4-5 Blättchen kann mit einer Lösung von Borsäure oder Infusion von Holzasche behandelt werden. Bei einem Mangel an Phosphor können Sie zusätzliches Sprühsuperphosphat (einen Teelöffel Superphosphat pro Liter Wasser) ausgeben.

Richtige Bewässerung

Während des Anbaus von Kulturpflanzen muss die richtige Art der Bewässerung beachtet werden. Zuckerrüben sollten regelmäßig gewässert werden, aber Sie sollten vermeiden, den Boden zu stark zu benetzen. Ein Überschuss an Feuchtigkeit verursacht verschiedene Krankheiten und verkürzt die Haltbarkeit des Ernteguts. Bei Feuchtigkeitsmangel verliert das Fruchtfleisch der Wurzelfrucht an Saftigkeit und wird grob.

Bei der Pflege von Rote Beete während des Massensprießens wird bis zu einmal pro Woche gewässert. Während der Bildung von Wurzelfrüchten kann die Häufigkeit der Bewässerung erhöht werden. 3-4 Wochen vor der Ernte wird die Bewässerung gestoppt.

Ausdünnung

Wenn die Setzlinge in einen gemeinsamen Behälter gepflanzt wurden und zwei echte Blätter erscheinen, pflücken sie die Rüben in getrennten Behältern, kürzen aber die Wurzeln des Setzlings nicht.

Wenn ein Gemüse mit Samen gepflanzt wird, wird, sobald die ersten Triebe auf der Erdoberfläche erscheinen, verdünnt:

  • Die erste Ausdünnung erfolgt in der Phase der Entfaltung der ersten beiden echten Blätter. Der Abstand zwischen den Sprossen beträgt 4 cm. Die herausgezogenen Sprossen können in einen neuen, freien Raum gepflanzt werden.
  • Nach 2,5 Wochen wird wiederholt verdünnt, wobei ein Abstand von 7 cm zwischen den Sprossen verbleibt. Zu diesem Zeitpunkt bilden sich kleine Wurzelfrüchte, die zum Kochen verwendet werden können.

Wenn Sie die Regeln für das Schlürfen von Rüben im Garten kennen, erhalten Sie saftige, gesunde Wurzeln. Darüber hinaus ist es wichtig, das Rübenanpflanzungsschema in seiner Region einzuhalten.

Ernte

Wenn die Rüben im Frühjahr gepflanzt wurden, sollte das Erntegut vor dem Einsetzen des Frosts entfernt werden. Um Ende September oder Anfang Oktober mit der Reinigung zu beginnen. Zu diesem Zeitpunkt färben sich die meisten Blätter gelb und verblassen. Wenn die Wurzeln eingefroren sind, werden sie nicht lange gelagert und verlieren ihren Geschmack.

Nach der Ernte werden die Wurzeln sortiert, die Spitzen geschnitten und Hanf bis zu 1–2 cm zurückgelassen. Gesunde Wurzeln werden getrocknet und bei einer Temperatur von +3 Grad gelagert. Die Rübenernte kann in Kisten mit Sand, Torf, Sägemehl gelagert werden.

Die richtige Zeit für das Pflanzen von Rüben im Freiland

Rüben werden auf verschiedene Arten gepflanzt. Es kann mit Samen oder Setzlingen gepflanzt werden. Tun Sie es im Frühjahr oder Herbst, ist es wichtig, die richtigen Daten einzuhalten. Die Aussaat der Samen erfolgt im Frühjahr im Freiland in 1-2 Dekaden von Mainach vollständiger Erwärmung des Bodens.

Sie können im Herbst Rübensamen pflanzen, Ende Oktober oder NovemberDas hängt von Ihrer Region ab. Die Landung erfolgt, wenn die Lufttemperatur auf -4 Grad absinkt. Eile nicht zum Pflanzen, wenn die gepflanzten Samen unter dem Einfluss von Hitze aufwachen, werden sie sterben.

Bei der Aussaat von Sämlingen werden die Kisten zu Hause oder im Gewächshaus aufbewahrt.

Manchmal werden Rüben mit Setzlingen gepflanzt. Bei dieser Methode werden die Samen zu Hause in speziellen Kisten gepflanzt. Sie können Samen in der Hütte in einem Gewächshaus oder Gewächshaus pflanzen.

Samen für Setzlinge müssen gesät werden Anfang April, einen Monat bevor sie im Freiland aufgestellt werden können. Durch das Pflanzen von Rübensämlingen können Sie frühzeitig ernten und Samen sparen, da Sie auf den Beeten und Sprossen pflanzen können, die nach dem Ausdünnen zurückgeblieben sind.

Die beliebtesten Sorten für den Anbau auf dem Land oder im Garten

Rüben können sein Zucker, Futter oder Essen. Zucker- und Futtersorten werden in der Regel in industriellem Maßstab angebaut und nicht in Sommerhäusern ausgesät. Auf Gartenbeeten sieht man eher rote Beete.

Es gibt viele beliebte Sorten, die sich in Wachstumsrate und Lagerzeit unterscheiden. Alle Tafelsorten zeichnen sich durch hohen Geschmack und Farbbrillanz aus. Hier sind einige:

  1. Detroit. Frühe Sorte, Exemplare sind nicht sehr groß mit exzellentem Geschmack. Wurzelfrüchte von leuchtender weinroter Farbe ohne Ringe auf einem Schnitt mit einem Gewicht von etwa 200 g. Die Sorte bietet hohe Erträge.
  2. Zylinder. Fruchtbare Wurzelernte in der Zwischensaison. Rechtfertigt seinen Namen vollständig. Rote Beete, zylindrische Form bis 16 cm Länge. Krankheitsresistent, lange gelagert.
  3. Liebling. Zwischensaison-Sorte mit ausgezeichnetem Ertrag. Lecker, verliert beim Kochen keine Farbe. Gewicht 300-350 g. Es hat eine gute Haltbarkeit.

Einige Sorten eignen sich hervorragend für das Mittelband, andere für den Ural und Sibirien. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl des Saatguts die Wetterbedingungen in Ihrer Region.

Sorten in Sibirien und im Ural zu pflanzen

In Leningrad und anderen kalten Gegenden besonders beliebt Händler, Kältebeständig 19, Gewöhnliches Wunder. Diese Sorten zeichnen sich durch hervorragende Krankheitsresistenz und Erkältung aus, hohe Erträge. Der Zylinder ist auch in diesen Regionen gut gewöhnt.

Kältebeständig 19

In den Vororten zu pflanzen

In den Vororten und westlichen Regionen wachsen viele Sorten. Einige Gärtner bevorzugen saftige Frühsorten, die erst im Frühjahr liegen können, aber sehr schmackhaft sind und im Herbst und Winter Vitamine liefern. Andere werden später Sorten gepflanzt, weniger saftig, aber sehr lange gelagert.

Frühe Sorten umfassen Rote Kugel, Detroit, Mulatte. Alle ergeben hohe Ausbeuten, zeichnen sich durch Farbintensität und guten Geschmack aus.

Bordeaux, Zylinder und Monamochten auch die Moskauer. Dies sind spätere Sorten mit hohen Erträgen und bemerkenswertem Geschmack, die fast ein Jahr gelagert werden.

Samen im Frühjahr pflanzen

Die Samen werden sortiert und müssen 24 Stunden in Lösung aufbewahrt werden. Wachstumsförderer oder Holzasche. Für die Zubereitung von 2 EL. Ich schüttete einen Liter warmes Wasser aus, mische gut.

Nach 2 Tagen ist die Lösung abgetropft, nicht nur Rüben, sondern auch das Saatgut anderer Gemüsesorten können darin eingeweicht werden. Asche versorgt Samen mit einem Komplex essentieller Mineralien. Nach einem Tag werden sie gewaschen und vor dem Einpflanzen in ein feuchtes Tuch gelegt.

Auf dem Bett verbringen Sie glatte Rillen mit einer Tiefe von 2-3 cm. Einige Gärtner bevorzugen warmes Wasser. Wenn Wasser absorbiert wird, werden große Rübensamen einzeln in einem Abstand von 10 cm voneinander platziert und mit Erde bestreut.

Rübensamen sind mehrwüchsig, ein Rübensamen ergibt 2 bis 6 Triebe. Aufgestiegene Samen, verdünnt nach dem Auftreten von 2 Blättern. Das zweite Mal wird der Vorgang ausgeführt, wenn 4 Blätter erscheinen.

Herbst Pflanzen

Oft werden Rübensamen im Herbst im Freiland ausgesät, wenn die Lufttemperatur sinkt. bis -4 Grad. In diesem Fall wird der Boden auf die gleiche Weise vorbereitet, aber das Bett ist 20-25 cm hoch, damit es nicht von Schmelzwasser abgewaschen wird. Die Rillen im Herbst tiefer pflanzen 4 cm.

Das Saatgut muss im Herbst nicht eingeweicht werden und das Beet wird nicht bewässert.

Vorteile der Herbstbepflanzung:

  • Saatgut perfekt temperiert über den Winter
  • frühe freundschaftliche Triebe werden zur Verfügung gestellt,
  • Zeit ist für andere Gartenangelegenheiten freigegeben,
  • die Ernte ist viel früher gereift.

Diese Methode hat nur einen Nachteil, muss aber berücksichtigt werden. Ernten Sie die Rüben, die vor Winter gepflanzt werden nicht lange gelagert.

Um die Samen vor Frost zu schützen, ist das Bett mit Stroh bedeckt, man kann es mit Schnee werfen. Im Frühjahr, wenn sich die Luft auf + 7-10 Grad erwärmt, wird das Stroh entfernt. Diese Methode ermöglicht es Ihnen, eine frühe Ernte zu erzielen, auch wenn die Frühlingshitze nachlässt.

Pflanzen für Setzlinge zu Hause

Samen werden in speziellen Kisten oder unter der Folie im Land gepflanzt, einen Monat vor der Landung auf offenem Boden. Der Abstand zwischen Reihen von 5-8 cm, zwischen Samen 3-5 cm. Wenn 2 Blätter erscheinen, werden die Sämlinge verdünnt und hinterlassen die stärksten Sprossen. Nach dem Erscheinen von 4 Blättern wird es sorgfältig und reichlich mit einer Erdscholle bewässert, die in die offenen Beete überführt wird.

Vor dem Einpflanzen in den Boden beginnen die Sämlinge zu härten, entfernen den Film täglich und lüften die Triebe zu Hause. An Sprossen sind sie gewöhnt müssen 7-10 tage.

Einen Spross gepflanzt, nach 10 cm. In jungen Jahren verwurzeln Sprossen perfekt an einem neuen Ort. Auf diese Weise erzielen Sie eine hohe, frühe Ernte und sparen Samen, da alle Sprossen gepflanzt werden können.

Sämlinge von Rüben werden nach 10 cm mit einem Spross in den Boden gepflanzt

In welcher Entfernung und nach welchem ​​Schema im Boden zu landen

Auf schmalen und langen Beeten wird das Gemüse oft mit dem Abstand zwischen den Samen ausgesät 10 cmund zwischen den Zeilen 20-25. Diese Methode erleichtert die Pflege von Kulturpflanzen. Dies ist eine einzeilige Methode.

Bei der Zweilinienlandemethode werden zwei gerade Rillen in einem Abstand hergestellt 25 cm Lassen Sie dann ein freies Klebeband mit einer Breite von 50 cm frei. Also abwechselnd landen. Sie verwenden auch ein Diagramm mit drei Linien, wenn das Gemüse in 3 Reihen durch gepflanzt wird 20-25 cm. Dies geschieht, um das Gießen, Jäten und Auflockern des Bodens zu erleichtern.

Unprätentiöses Rübengemüse, das hervorragende Erträge liefert, wenn Sie die beschriebenen Tipps und Geheimnisse befolgen. Gärtner bauen es in den südlichen Regionen, in Weißrussland, in der Region Tscheljabinsk, im Mittelgürtel und in den nördlichen Regionen an. Es ist gut, in den uns vertrauten ersten Gerichten verschiedene Salate zuzubereiten, aus denen sich Rohlinge für den Winter ergeben.

Es ist wunderbar gelagert und versorgt uns vor der neuen Ernte mit den notwendigen Mineralien und Vitaminen. Es ist in der Lage, das Blut zu reinigen und die Verdauung zu normalisieren. All diese Eigenschaften haben die Rote Beete bei verschiedenen Nationen beliebt gemacht, und die Geschichte ihres Anbaus wurde über viele Jahrhunderte berechnet.

Pin
Send
Share
Send
Send