Obstbäume

Eine detaillierte Beschreibung der Sorte Kharitonovskaya Kirsche: Eigenschaften, Fotos, Bewertungen

Pin
Send
Share
Send
Send


Kirsche jeglicher Art ist eine sehr nützliche Beere.

Bis heute gibt es eine sehr große Anzahl von Arten eines solchen Baumes wie einer Kirsche. Hier sprechen wir über die Sorte Kirsche Kharitonovskaya.

Schöne und nützliche Kharitonovskaya-Kirsche - eine Beschreibung der Sorte, ein Foto der Frucht und die Regeln für das Pflanzen und die Pflege sind im Artikel weiter.

Brutgeschichte und Brutgebiet

Diese Sorte ist das Ergebnis einer Kreuzung Diamant- und Zhukovskaya-Kirschen.

Die Vorteile dieser Sorte sind: hochwertige Früchte mit universellem Verwendungszweck, mäßiges Wachstum, stabiler Ertrag, erhöhte Resistenz gegen Kokomykose.

Universal sind auch Vyanok, Novella und Volochaevka.

1998 wurde diese Kirschsorte zum Anbau in das Staatsregister eingetragen Zentrale Region der Schwarzen Erde.

Aussehen der Kirsche Kharitonovskaya

Betrachten Sie das Aussehen von Baum und Frucht getrennt.

Bäume können bis zu 2,5 m groß werden. Die Krone der Kirsche wächst mehr in der Breite als in der Höhe, der Baum breitet sich aus. Wenn Sie also den ganzen Garten bepflanzen, machen Sie einen großen Abstand zwischen den Bäumen.

Die Blätter von Kharitonovskaya haben die Standardform eines Kirschblatts, sie sind zur Basis leicht gerundet und sind näher an den Rand gerichtet. Die Ränder der Blätter sind gerippt, haben eine satte grüne Farbe.

Kharitonovskaya hat eine kleine scharfe braune Niere. Die Blattstiele sind von mittlerer Dicke, sie sind nicht sehr lang. Diese Kirschblüte mit großen weißen Blüten.

Die Nieren erscheinen in den Schritten des letzten Jahres. Die Frucht beginnt im dritten oder vierten Wachstumsjahr.

Kharitonovskaya Beeren - großIhre Form ist nahezu rund. Nahe der Wurzel der Kirschen befinden sich kleine Trichter.

Leuchtturm, Jugend und Zarewna-Filz zeichnen sich auch durch große Früchte aus.

In der Höhe kann eine Beere Reichweite 20 mm über - mehr als 16 mm.

In Bezug auf das Gewicht der Kirschen dieser Sorte kann eine Kirsche Wiegen Sie bis zu 5 Gramm. In reifen Beeren weich-beige Knochen, leicht vom Fruchtfleisch zu trennen.

Kirschbeeren müssen beim Reifen eine satte rote Farbe annehmen. Wenn Sie genau hinsehen, sehen Sie subkutane Punkte auf den Kirschen.

Der zweifelsfreie Vorteil dieser Beeren ist, dass sie haben ziemlich dünne Hautso dass sie oft sind für Marmelade verwendet „Quick Cooking“, wenn Kirschen nur ein paar Minuten mit Zucker gekocht werden.

Essen sie frisch ist auch sehr lecker und nützlich, die Hauptsache ist es nicht zu übertreiben, wegen der großen Menge an Säure auf den Zähnen, das Knochenmark wird erscheinen, und Sie können auch Allergien loswerden.

Der Stiel dieser Kirsche hat eine durchschnittliche Länge, nicht sehr dick, es ist leicht, ihn vom Ast zu pflücken, aber es ist schwieriger, ihn vom Stein zu trennen, ohne die Beere zu beschädigen.

Saft, der aus Kharitonovskaya gewonnen wird, hat eine angenehme hellrote Farbe.

Kirschsorten wie Chernokorka, Zhivitsa und Fairy können sich eines besonderen Geschmacks rühmen.





Charakteristische Sorte

Cheryonovskaya Cherry gehört zu den selbsttragenden Sorten und benötigt daher keine zusätzlichen Bestäuber. Das gleiche Zeichen wird von Tamaris, Ashinskaya Stepnaya und in Erinnerung an Yenikeev demonstriert.

Mit dem gleichen Zweck oft verwendeten Sorten Shubinka, Volochaevka und Spielzeug.

Was die Mängel dieser Art von Kirsche angeht, glauben viele, dass dies so ist großer Knochen.

Tatsächlich decken die Vorteile solcher Beeren ein einziges Minus ab.

Plus diese Kirschen ist die Vielseitigkeit ihrer Verwendung.

Aus diesen Beeren können Sie Marmeladen, Marmeladen, Kompotte, Kuchen und Torten mit Kirschfüllung herstellen, frisch essen und für den Winter einfrieren.

Kirschbäume unprätentiös, sie brauchen keine besondere Pflege oder viel AufmerksamkeitBei ausreichender Bewässerung und Schutz vor Kälte und Nagetieren wird Kharitonovskaya mit reichlich Getreide erfreuen.

Den gleichen Ertrag liefern die Sorten Zhivitsa, Black Large, Chocolate und Podbelskaya.

Es ist wichtig, den Boden für das Pflanzen vorzubereiten. Gepflanzter junger Baum sollte im Frühherbst, bevor der Frost einsetzt.

Als erstes müssen Sie sich für den Landeplatz entscheiden. Suchen Sie nach Orten in Höhenlagen mit guter Beleuchtung und einigen Bäumen.

Wenn Sie einen solchen Baum in Ihrem Garten pflanzen möchten und es dort keine Erhebungen gibt, können Sie Kharitonovskaya anbringen auf der südseite des gartenswo sie empfangen wird maximales Sonnenlicht.

Im Idealfall pflanzen Sie diese Kirsche dort, wo das Grundwasser in einer Tiefe von etwa 2 Metern fließt. Das Wasser sollte nicht zu nahe am Oberboden fließen.

Grundwasser ist weniger als 1,5 m tief. Also musst du künstlich machen Sie eine Höhe von ca. 1 m.

Bevor Sie einen Sämling in den Boden senden, bereiten Sie ihn auf eine bestimmte Weise vor.

Sandige Böden mit neutralem Säuregehalt reichen aus, aber es ist unwahrscheinlich, dass Sie die Zusammensetzung des Bodens in Ihrem Garten aufgrund des Kirschbaums ändern.

Wenn Der Säuregehalt des Bodens wird stark überschätzt, er kann mit Hilfe von Kalk abgebaut werdenDies ist die beliebteste Methode zur Verringerung des Säuregehalts im Boden. Achten Sie darauf, die Qualität des Landes zu verbessern - lockere es.

Die Wahl der Sämlinge auf dem Markt ist nicht einfach. Überall, wo Sie einen Bäumchen kaufen, sehen Sie viele kleine Bäume, die stolz mit der Inschrift "Kharitonovskaya cherry" zur Schau gestellt werden.

Kaufen Sie Sämlinge, die schon 1-2 Jahremüssen sie mit einem Griff gepfropft werden. Untersuchen Sie das Wurzelsystem. Wenn zu viele Triebe beschädigt sind oder die Hauptwurzel im Allgemeinen beschädigt ist, sollten Sie einen solchen Sämling dort lassen, wo Sie ihn gesehen haben.

Fahren wir also direkt mit der Landung fort.

Übrigens, wenn Sie es direkt vor der Landung bemerkt haben beschädigte Wurzeln entfernen und das restliche Wurzelsystem leicht trocknen lassen.

Dann Tauchen Sie die Wurzeln für ein paar Stunden in Wasserbevor du sie zu Boden schickst.

In Gruben, in die die Setzlinge kommen, müssen Sie 10-12 Tage vor dem Pflanzen mit dem Graben beginnen. Rillen sollten in der Nähe sein 60-80 cm im Durchmesser, die Tiefe der Gruben - 50-60 cm.

Um das Land zu düngen, muss die entstandene Rille gefüllt werden. zwei oder drei Eimer Humuswird auch toll sein, wenn du da hinzufügst Superphosphat, Kaliumsulfat und Holzkohle.

Nun wird der Prozess des Pflanzens von Kirschen stattfinden. Sie steckten einen Baum in ein Loch und glätteten seine Wurzeln. Dann schlafen sie alle mit Erde ein und treten richtig nieder.

Um einen gepflanzten Baum zu bewässern, müssen Sie mehrere Löcher oder einen kleinen Graben umgraben, wo Wasser einfüllen müssen.

Wenn der Wurzelhals nach dem Gießen auf Bodenniveau geblieben ist, bedeutet dies, dass Sie den Baum richtig gepflanzt und gut gestampft haben.

Kirsche gehört nicht zu launischen Bäumen, braucht aber trotzdem etwas Pflege. Dieses Konzept beinhaltet regelmäßige Bewässerung, Schutz vor schlechten Wetterbedingungen, Schutz vor Nagetieren und regelmäßige Fütterung der Bäume.

Nachdem Sie Kharitonovskaya gepflanzt haben, das land muss ständig ein wenig ausgraben, lockern.

Sie müssen den Baum gießen, da der Boden trocken ist, diese Kirsche kein großer Fan von Feuchtigkeit.

Wenn Sie die Bildung von unerwünschten Trieben bemerken, insbesondere von Trieben, die im rechten Winkel zum Ast wachsen, müssen Sie diese ebenfalls entfernen.

Zu den unprätentiösen Sorten gehören die Moskauer Griot, Vyanok und Morozovka.

Der folgende ebenso wichtige Punkt - Schädlingsschutz.

Was auch immer man sagen mag, manchmal werden Kirschen auch von der unterschiedlichen Natur der Krankheit befallen, für deren Vorbeugung es notwendig ist, den Baum mit speziellen Mitteln zu verarbeiten.

Pflanzen Sie Nadelbäume nicht in der Nähe von KirschenAuch wenn es sich um eine kleine Thuja handelt, sind Apfelbäume wie andere Obstbäume für Kharitonovskaya weit entfernt von den besten Nachbarn.

Im Herbst müssen Kirschen für den Winter vorbereitet werden. Bedecken Sie den Boden um das Wurzelsystem des Baumes mit Sägemehl oder z. B. Stroh. Es ist großartig, wenn Sie den Boden düngen Kalidünger.

Um den Kirschstamm vor Schädlingen zu schützen, müssen Sie ein Spezial verwenden die Lösung, die aus Ton, Königskerze und Eisensulfat besteht. Dies bedeutet im Herbst besprühte Bäume.

Krankheiten und Schädlinge

Egal wie bemerkenswert die Kirschsorte ist, sie ist immer noch verschiedenen Krankheiten ausgesetzt.

Kharitonovskaya hat zugenommen Resistenz gegen Kokomykose.

Gegen diese Krankheit sind auch Kirschsorten wie The Felt Princess, Minx und Fairy resistent.

Diese Wunde betrifft oft andere Kirschsorten, aber bei einem solchen Baum sollte man keine Angst davor haben.

Die restlichen Pilzkrankheiten können durchaus auftreten, daher ist es notwendig Behandeln Sie den Baumstamm mit speziellen Substanzen und vergessen Sie nicht, ihn mit Kalk zu bedecken.

Wachsen Kharitonovskaya ist nicht so schwierig. Mit einem Minimum an Sorgfalt wird der Baum Sie mit saftigen und leckeren Früchten in großen Mengen begeistern. Dies ist ein Baum, von dem aus Sie anfangen können, Gartenarbeit zu lernen.

Wenn Sie sich für den Verkauf von Beeren entscheiden, ist Kharitonovskaya auch eine hervorragende Wahl. Der Frühherbst ist eine ideale Zeit zum Anpflanzen von Kirschen, aber egal zu welcher Jahreszeit, sollte Kharitonovskaya früher oder später immer noch in Ihrem Garten erscheinen.

Beschreibung der Sorte und ihrer Merkmale

Die Kharitonovskaya-Kirschsorte ist die Idee russischer Züchter, die Ende des letzten Jahrhunderts am russischen Forschungsinstitut für Genetik Michurin entstanden ist. Der Autor dieses Meisterwerks ist E. Kharitonov und O. Zhukov.

Sie kreuzten zwei Sorten von Kultur - Almaz Kirsche und Zhukovskaya, wodurch Kharitonovskaya sich herausstellte - Elite Kirsche von hoher Qualität.

Baumbeschreibung

Der Baum dieser Sorte zeichnet sich vor allem während der Blüte durch eine unglaubliche Schönheit aus:

  • es wird nicht groß, was beim Ernten sehr praktisch ist - die maximale Baumhöhe beträgt 2,5 Meter,
  • seine Krone, breit und ausladend, ähnelt einer Kugel in Form,
  • Die Zweige sind lang, leicht hängend und mit brauner Rinde bedeckt.
  • bootähnliche Blätter - mittelgroß, satte dunkelgrüne Farbe,
  • zahlreiche weiße Blüten, sehr groß, bilden Blütenstände,
  • Die Blüte beginnt Mitte Mai und dauert etwa 10 Tage.
  • Der Hauptvorteil der Sorte besteht darin, dass die Bäume selbsttragend sind, das heißt, sie haben sowohl weibliche als auch männliche Blüten, weshalb sie keiner zusätzlichen Bestäubung bedürfen.
  • bäume tragen früh früchte - 3-4 jahre kann man ernten.

Obst Beschreibung

Kharitonovskaya Beeren sind auch nicht weniger schön:

  • Sie sind groß und wiegen jeweils bis zu 6,5 g. Sie haben die richtige abgerundete oder leicht verlängerte Form mit einem kleinen Trichter am Stiel.
  • Fruchtfarbe - reiche Kirsche mit zahlreichen kleinen Flecken,
  • zartes saftiges und aromatisches Fruchtfleisch mit zarter dünner Haut überzogen,
  • die Farbe des Fruchtfleisches ist blutrot,
  • In den Beeren befinden sich große Knochen, die frei vom Fruchtfleisch getrennt sind.
  • Fruchtgeschmack - harmonisch, süß, mit einer angenehm erfrischenden Säure.

100 g Fruchtfleisch enthalten:

  • Zucker - etwa 7%,
  • Säure - 1,5%,
  • Vitamin C - 11 mg,
  • trockene Zutaten - 15%.

Darüber hinaus enthalten die Früchte dieser Sorte fast alle in der Natur vorkommenden Vitamine sowie zahlreiche Mikro- und Makroelemente, die gut für die Gesundheit sind - K, Mg, Na, Ca, F, Fe, Zn usw.

Auf einer Fünf-Punkte-Skala wird der Geschmack mit 4,8 Punkten als sehr hoch eingestuft.

Verwendung von

Die Beeren dieser Sorte sind unglaublich lecker. Sie essen gerne frisch. Sie machen duftenden Sirup, Saft, Marmelade und Marmelade. Die Früchte werden eingefroren, Gebäck und Obstsalat hinzugefügt. Diese Kirschsorte produziert hervorragende alkoholische Getränke - Fruchtweine, Liköre und Liköre.

Bedingungen für die Reifung und Ernte

Die ersten Beeren reifen gegen Mitte Juli. Die Reifung ist nicht freundlich, daher wird die Ernte nach Bedarf geerntet. Wenn die Früchte nicht rechtzeitig eingesammelt werden, verbringen sie einige Zeit auf den Zweigen, ohne herunterzufallen und ohne den Geschmack und die Präsentation zu verlieren.

Vor- und Nachteile Sorten

Die Kirschsorte Kharitonovskaya hat viele Vorteile:

  • konstant hohe Erträge
  • hervorragende Qualität der Früchte (Größe, Geschmack und Präsentation),
  • Resistenz gegen eine Reihe von Krankheiten, sowie der Fall von Beeren,
  • dekorative Bäume
  • Schlichtheit in Anbau und Pflege.

Der Nachteil ist die mangelnde Winterhärte der Bäume dieser Sorte.

Damit die Kirsche schnell und fruchtbar wächst, müssen beim Pflanzen die folgenden Regeln beachtet werden:

  • Kharitonovskaya Kirsche bevorzugt einen hellen, trockenen und geräumigen Ort mit fruchtbarem Boden (sandiger Lehm),
  • Grundwasser sollte nicht näher als 2 Meter zum Boden sein,
  • Der Bereich für die Kirsche muss im Voraus vorbereitet werden - den Boden ausgraben, Unkraut und Wurzeln entfernen, organische und mineralische Dünger hinzufügen,
  • Wenn der Baum im Frühjahr gepflanzt wird, wird das Loch im Herbst vorbereitet. Wenn geplant ist, die Kirsche im Herbst zu pflanzen, wird das Loch für den Sämling im Frühsommer hergestellt.
  • die Tiefe des Lochs sollte 80 cm nicht überschreiten, und die Breite - 1 Meter,
  • In die Hälfte des Lochs wurde eine Mischung aus Nährboden von oben mit Humus, Holzasche, Superphosphat und Kaliumsalz gegossen. Diese Mischung wird mit einer Lösung von Kalkhydrat (0,5 kg Kalk werden für 10 Liter Wasser genommen) gegossen, mit Folie bedeckt und sitzen gelassen.
  • Vor dem Pflanzen wird ein Hügel auf diese Mischung gelegt, ein Schössling darauf gelegt, die Wurzeln werden gut begradigt, mit Erde bedeckt, gestampft und reichlich gewässert.
  • Der Boden um den Baum herum ist mit Mulch bedeckt - Humus, Torf oder verrottetem Mist.

Die Pflege von Kharitonovskaya ist einfach:

  • Kirsche erfordert eine hochwertige Bewässerung, die einmal in 14 Tagen durchgeführt werden muss. 30 Liter Wasser reichen für einen Baum
  • Kultur reagiert gut auf die Befruchtung, 3-mal pro Saison durchgeführt. Zum ersten Mal werden die Bäume im Frühjahr gefüttert. Verwenden Sie dazu vor der Blüte Carbamid (Harnstoff) und nach der Blüte eine Mischung aus Kaliumsalz, Superphosphat und Ammoniumnitrat. Im Juni werden Kirschbäume mit einer Lösung aus Kali- und Phosphatdüngern besprüht. Ende September werden organische Materialien als Düngemittel verwendet - Stallmist, Hühnermist, Holzasche und Humus,
  • Der Boden um die Bäume muss von Unkräutern und organischen Rückständen gereinigt werden, die Pilzsporen, Schädlingslarven und Krankheitserreger enthalten können.
  • der Boden unter der Kirsche muss gelockert werden, damit der Sauerstoff ungehindert zu den Wurzeln gelangt,
  • Beschneiden von Bäumen ist auch notwendig, sowohl für die Hygiene als auch für die Ausdünnung und Kronenbildung,
  • junge Bäume sind auf den Winter vorbereitet - sie wickeln den Stamm mit Sackleinen oder Papier ein, der Abstand um die Wurzeln ist mit Sägemehl oder Humus bedeckt, bedeckt mit Heu.

Fazit

Die Beschreibung der Kirschsorte Kharitonovskaya und die Bewertungen darüber lassen folgende Schlussfolgerungen zu:

  • Diese Sorte wurde von Gärtnern wegen der hervorragenden Qualität der Beeren (Geschmack, Größe und Präsentation) geliebt.
  • Diese Art der Ernte hat fast den höchsten Ertrag,
  • Kharitonovskaya Kirsche gilt als eine der Elite-Sorten.

Cheryonovskaya Cherry - ein komplexer Hybrid mit genetischer Resistenz gegen Krankheiten

Kharitonovskaya Vishnya wurde Ende des 20. Jahrhunderts von den Züchtern des Allrussischen Wissenschaftlichen Forschungsinstituts für Geologische Forschung und Entwicklung gezüchtet Michurin in der Stadt Michurinsk in der Region Tambow durch Kreuzung der beliebten Sorte Zhukovskaya mit dem Cerapadus Almaz. Sie erbte große Früchte und guten Geschmack von Zhukovskaya und erhöhte Resistenz gegen Pilzkrankheiten von Almaz. Die Sorte Kharitonovskaya ist seit 1998 für die Region Central Black Earth ausgewiesen.

Cerapadusi - das Ergebnis einer Remote-Hybridisierung von Kirsche gewöhnlichen mit japanischen Vogelkirsche Maak. Sie zeichnen sich durch eine genetisch bedingte Immunität gegen Kokomykose aus und übertragen diese Eigenschaft auf ihre Nachkommen, die von Züchtern häufig für die Herstellung moderner krankheitsresistenter Kirschen verwendet wird.

Cheryonovskaya Cherry ist resistent gegen Kokomykose

Kharitonovskaya ist ein mittelwüchsiger Baum mit einer Höhe von 2 bis 3 m und einer kugelförmigen Krone von mäßiger Dicke. Die Früchte haben eine durchschnittliche Reifezeit, groß, bis zu 5 g schwer, glatt und rund, mit dunkelroter Schale und hellrotem Saft. Der Geschmack ist sehr gut, süß und sauer. Die Sorte ist relativ winterhart und anspruchslos.

Kharitonovskaya - mittlerer Wachstumsbaum

Stärken und Schwächen

Die zweifellos Vorteile dieser Klasse sind:

  • genetisch bedingte hohe Resistenz gegen Kokomykose,
  • teilweise Selbstfruchtbarkeit
  • relative Winterhärte und Bescheidenheit,
  • stabil hohe Erträge
  • große und leckere Frucht hervorragende Präsentation.

Ein Minus kann als zu große Samengröße in der Frucht angesehen werden.

Richtige Passform

Begraben Sie beim Anpflanzen von Kirschen nicht den Wurzelhals des Sämlings

Pflanzen Sie Kirschen im September - Oktober (im Süden) oder im April (in nördlichen Gebieten). Pflanzgruben von 1 m Breite und Tiefe müssen mindestens einen Monat vor dem Pflanzen vorbereitet werden. Die breite kugelförmige Krone von Kharitonovskaya benötigt Platz, lassen Sie mindestens 3-4 m zwischen den Bäumen.

Schritt für Schritt

  1. Stellen Sie die Anzahl der Gruben ein, um später einen Sämling zu fesseln.
  2. Gießen Sie eine Mischung aus extrahiertem Boden und gut aufbereitetem organischem Material (Kompost, Humus) auf den Boden der Grube, um einen Hügel zu bilden.
  3. Legen Sie den Sämling so auf einen Hügel, dass der Wurzelhals nach dem Pflanzen 2–3 cm über dem Boden liegt.
  4. Die Wurzeln vorsichtig glätten.
  5. Bedecke die Grube mit dem Rest der Erde, der mit organischer Substanz vermischt ist.
  6. Den Boden in der Grube sorgfältig verdichten, damit sich in der Nähe der Wurzeln keine Hohlräume bilden.
  7. Обильно полейте (2–3 ведра воды на 1 саженец).
  8. Замульчируйте торфом или перегноем.
  9. Подвяжите саженец к колу.

Уход за растением

Харитоновская — некапризный сорт, но определённым уходом всё же не стоит пренебрегать.

Das Hauptformteil Schnittkirsche verbringen im März und April (bevor die Knospen anschwellen). Der Rest der Zeit erlaubt nur sanitäre (Schneiden trockener Zweige).

Bei Kirschen besteht das Hauptziel des Beschneidens darin, eine Verdickung der Krone zu vermeiden.. Entfernen Sie jedes Jahr im Frühjahr (ab dem ersten Frühjahr nach dem Pflanzen) überschüssige Triebe am Stamm eines jungen Baumes, wobei die 3-4 stärksten übrig bleiben. Ein Kürzen der Äste ist nicht erforderlich, um keine Verdickung zu provozieren. Die kugelförmige Krone einer erwachsenen Kharitonovskaya-Kirsche muss rechtzeitig von herabhängenden Zweigen mit abwärts gerichtetem Wachstum befreit werden. Die verkümmerten schwachen Äste schnitten auch die inneren Teile der Krone aus. Scheiben mit Gartenpech bestreichen. Die gesamte Krone sollte gleichmäßig von der Sonne beleuchtet und zum Sammeln von Früchten zugänglich sein.

Schneiden Sie beim Beschneiden beschnittene und verdickte Kronenzweige

Kharitonovskaya muss nur im trockenen Sommer, nach der Blüte und nach der Ernte von Früchten gegossen werden. Wasser in einem Kreis mit einer Geschwindigkeit von 2–3 Eimern Wasser pro 1 m 2. Nach dem Anfeuchten Humus mit Humus. Wenn der Herbst heiß und trocken ist, geben Sie im September und Oktober die gleiche Menge Wasser aus.

Kirsche verlangt nach Bodenfruchtbarkeit. Geben Sie jedes Jahr beim Frühlingsgraben (nicht tiefer als 10–15 cm, um die Wurzeln nicht zu beschädigen) 1 Eimer Humus auf jeden Quadratmeter und im Herbst 10–15 g Kaliumsalz und 30–40 g Superphosphat (können Sie ersetzen) wird die Dosierung gemäß den Anweisungen auf der Packung berechnet).

Vorbereitung auf den Winter

Cheryonovskaya Cherry ist relativ winterhart und muss nicht gewickelt werden.

In Regionen mit möglichem Wintertauwetter schadet der Schutz mehr als nützt.

Wenn Sie Angst vor Überwinterung haben, kaufen und pflanzen Sie im Frühjahr eine Kirsche. Verwenden Sie zum Schutz vor Hasen und Mäusen ein spezielles Netz.

Verwenden Sie ein spezielles Gitter, um die Kirschen vor Hasen zu schützen.

Cheryonovskaya Cherry: Beschreibung

Cherry ist ein Baum mit einer kugelförmigen Krone und mittelgroßen Blättern von dunkelgrüner Farbe. Der Baum blüht üppig mit großen weißen Blüten in Regenschirmen. Blütenkirsche beginnt Ende April oder Anfang Mai. In dieser Zeit sieht ein mit duftenden Blumen bedeckter Baum sehr schön aus.

Kirschblätter sind glatt, dicht, groß, mit Kerben. Rotbraune Knospen an den Trieben, spitz. Früchte erscheinen auf den Wucherungen des letzten Jahres.

Die Höhe des Baumes ist durchschnittlich, er erreicht 2,5 bis 3,5 Meter.

Dunkelrote Früchte sind groß, rund (bis zu 1,8 cm Durchmesser) und wiegen 5 Gramm. Experten schätzen das schmackhafte dichte Fruchtfleisch mit 4,3 Punkten von möglichen 5 Punkten ab. Der Stein dieser Sorte ist ziemlich groß und nimmt bis zu 10% des Fruchtvolumens ein.

Ein Baum kann bis zu 25 Kilogramm Obst geben. In der Regel reifen die Beeren zusammen und zerfallen nicht lange. Sie werden frisch verwendet und auch aus ihnen Marmeladen, Konfitüren, Liköre und Säfte geerntet.

Ein Merkmal der Sorte ist, dass die Kirsche keine anständige Ernte geben kann, wenn andere Bäume nicht in der Nähe wachsen. Teilweise selbstgebacken ist die Kirsche Kharitonovskaya. Bestäuber sind gut für sie - Sorten von Kirschen Lyubskaya und Vladimirskaya. In ihrer Abwesenheit kann die Ernte schlecht sein und mit kleinen Früchten.

Oben auf den Kirschbeeren sind abgerundet, mit einem flachen Trichter und einem Mittelloch, unten befindet sich eine kleine Vertiefung. Der Stein löst sich leicht vom Fruchtfleisch.

Die Farbe der Beeren ist dunkelrot mit unauffälligen Unterhautflecken. Saftige Orangenpulpe hat einen ausgeprägten süß-sauren Geschmack.

Die Früchte der Kirsche werden gut transportiert, die Qualität von Geschmack und Präsentation bleibt auch bei längerem Transport perfekt erhalten.

Von anderen Kirschsorten unterscheidet sich Kharitonovskaya durch die dünne Fruchtschale. Der aus den Beeren gewonnene Saft hat eine hellrote Farbe. Ihre Zusammensetzung umfasst Säuren (einschließlich Ascorbinsäure), Zucker.

Eigenschaften grade

Die Sorte ist resistent gegen verschiedene Pilzkrankheiten.

Was ist eine weitere Besonderheit der Kirschsorte? Es zeichnet sich durch eine durchschnittliche Dicke und Länge des Stiels aus, der sich leicht vom Ast trennen lässt, aber zuverlässig und fest am Knochen selbst befestigt ist. Bei alledem löst sich der Knochen ziemlich leicht vom Fruchtfleisch. Diese Kirsche ist teilweise selbstfruchtbar. Wie bereits erwähnt, wird die Bestäubung stark von benachbarten Bäumen beeinflusst - Kirschen der Sorten Vladimirsky und Zhukovsky.

Die wichtigsten attraktiven Eigenschaften sind stabiler Ertrag, mäßiges Wachstum, Resistenz gegen verschiedene Krankheiten und Schädlinge (einschließlich Kokomykose). Vor allem positive Eigenschaften hat Kharitonovskaya Kirsche.

Über den Anbau dieser Sorte gibt es unterschiedliche Meinungen.

Bewertungen der eifrigsten Gärtner zeigen, dass der Kirschbaum beim Anbau von Schöllkraut an der Basis des Stammes selten von Kokomykose betroffen ist. Dank dieses Faktors können Sie erwarten, eine bessere, reichlichere Ernte zu erhalten.

Ein kleiner Nachteil ist die geringe Frostbeständigkeit, da in einigen Gebieten der Baum dieser Sorte gefriert. Zweifeln Sie besonders an der Winterbeständigkeit der Blütenknospen. Der Hauptnachteil ist jedoch, dass die Früchte dieser Kirsche große Knochen haben.

Kirschsämlinge sind nicht die launischsten. Die Einhaltung nicht sehr komplizierter Pflanzregeln und richtig ausgewählter Böden wird dem Gärtner eine wunderbare Ernte bescheren.

Über das Wachsen

Cheryonovskaya Kirsche wächst gut in Bereichen, die von der Sonne beleuchtet werden. Der Boden ist dafür sandig mit neutraler Säure geeignet.

Es ist nicht geeignet für Böden mit sehr geringem Grundwasservorkommen und im Flachland, wo das Wasser lange anhält. Pflanzen Sie auch keine jungen Kirschen an der gleichen Stelle, an der ein Baum der gleichen Art gewachsen ist. Dies erfordert eine Pause von mindestens 3 Jahren.

Die Pflanz- und Vermehrungszeit der Kirschen hängt von den klimatischen Bedingungen der Regionen ab. Zum Beispiel ist es in den südlichen Landesteilen besser, dies im Herbst und in den Regionen der zentralen Zone - Anfang April - zu tun. Zuvor muss sichergestellt werden, dass die Knospen keine Zeit zum Quellen des Sämlings haben, da dies das Überleben der Pflanzen erheblich erschwert.

Über Setzlinge

Wann und wie die Kirschen gepflanzt werden müssen, erfahren Sie im Artikel. Zunächst ein wenig über die Auswahl der Sämlinge, die für den weiteren Anbau dieser Pflanze wichtig sind.

Gärtner bevorzugen den ersten Baum, wenn sie zwischen gepfropften und eigengewurzelten Bäumen wählen. Dies liegt an der Tatsache, dass sie produktiver sind und bessere Fröste vertragen.

Die Wahl der Sämlinge ist keine sehr einfache Angelegenheit. Kharitonovskaya Kirsche wird überall verkauft. Es ist wichtig zu bedenken, dass es besser ist, Setzlinge im Alter von 1 bis 2 Jahren zu kaufen, die vorzugsweise mit einem Griff gepfropft sind. Es sollte das gesamte Wurzelsystem gut inspiziert werden. Es ist wichtiger für das Wachsen als der Stamm. Die Wurzeln müssen lebendig und mindestens 20 cm lang sein. Sie können die Wirbelsäule abschneiden und dies sehen (es sollte hell sein). Bei beschädigten Trieben und insbesondere bei Schäden an der Hauptwurzel ist es besser, keinen Bäumchen zu kaufen.

Kirschsämlinge mit einem geschlossenen Wurzelsystem wurzeln leichter. Sie müssen sie nur von vertrauenswürdigen Anbietern kaufen. Dies können spezialisierte Baumschulen, Läden oder Gärtner sein, die seit vielen Jahren erfolgreich auf dem Markt für Obstbäume tätig sind.

Normalerweise wird die Kirsche im Herbst gepflanzt, bevor der Frost einsetzt (die optimale Zeit ist Mitte Oktober). Wenn sie es aus irgendeinem Grund nicht schaffen, ist es wichtig, im Frühjahr Zeit zu haben, bevor der Saftfluss einsetzt (Erwachen). Sie können Setzlinge von Herbst bis Frühling retten, indem Sie sie in einem bis zu 40 Zentimeter tiefen Graben öffnen, wobei die Kronen auf der Südseite verlegt werden sollten. Dann rammen Sie die Wurzeln und gießen.

Auswahl des Landeplatzes

Jede Bepflanzung beginnt mit der Auswahl des geeigneten Platzes für den Sämling. Gut für diese Art von Platz auf einem Hügel (sanfte Hänge). Sie können am Zaun oder in der Nähe von Nebengebäuden pflanzen (wo sich im Winter mehr Schnee ansammelt). Die Hauptbedingung ist die Südseite.

Ungünstig für die Kharitonovskaya-Kirsche ist das Vorhandensein enger Grundwasserspiegel. Die Verlegung sollte in einer Tiefe von mindestens 1,5 Metern erfolgen. Wenn es keinen solchen Ort gibt, können Sie beim Pflanzen eines Bäumchens einen Hügel von mindestens einem Meter Höhe errichten.

Bodenvorbereitung

Es ist sehr wichtig, den Boden für das Pflanzen vorzubereiten.

Geeignet für kirschsandige Böden mit neutraler Säure. Wenn der Index zu hoch ist, kann dem Boden Kalk zugesetzt werden (die beliebteste und bekannteste Methode). Um die Qualität des Bodens zu verbessern, muss dieser gelockert werden.

Wenn man den Boden ausgräbt, sollte man auch Phosphat- und Kalidünger hinzufügen, um die Entwicklung der Pflanze zu beschleunigen und eine gute Ernährung zu gewährleisten. Helfen Sie diesen Düngemitteln, die Kälte und Kälte zu überleben, wenn Sie im Herbst einen Baum pflanzen.

Wann und wie pflanzt man eine Kirsche? Wenn beschädigte Wurzeln kurz vor dem Einpflanzen bemerkt wurden, sollten sie entfernt und ein wenig trocken bleiben. Tauchen Sie die Wurzeln dann einige Stunden in das Wasser, bevor Sie sie in den Boden fallen lassen.

10-12 Tage vor der Aussaat sollten die Sämlinge 50-60 cm tief und 60-80 cm im Durchmesser ausgegraben werden.Zwei oder drei Eimer Humus gemischt mit Superphosphat, Kaliumsulfat und Holzkohle sollten in die Vertiefung gegossen werden. In der Grube wird ein Sämling installiert und seine Wurzeln ausgelegt. Dann wird alles mit Erde gefüllt und niedergetrampelt.

Um einen Baum um ihn herum zu gießen, müssen Sie ein paar Löcher graben oder einen kleinen Graben machen, in den das Wasser fließt. Befindet sich der Wurzelhals nach dem Gießen genau auf Bodenniveau, wird der Baum gepflanzt und richtig gestampft.

Hauptvorteile der Sorte und Nachteile

Die Kharitonovskaya-Kirsche, deren Beschreibung oben gegeben wurde, wird als eine Sorte angesehen, die reich an Früchten ist und eine stabile Ernte erbringt.

Ihre Beeren sind gut transportiert. Auch nach einer langen Beförderung behalten sie ihren Geschmack und ihre Präsentation perfekt bei.

Alle Gärtner sind für ihre Resistenz gegen Pilzkrankheiten bei Sorten wie Kharitonovskaya-Kirsche bekannt. Zeugnisse von denselben erfahrenen Gärtnern zeigen, dass Schöllkraut, wenn es an der Basis eines Baumes wächst, mit viel geringerer Wahrscheinlichkeit von Kokomykose betroffen ist. Und dieser wichtige Faktor ermöglicht es uns, auf eine konstant gute Ernte zu zählen.

Die Frostbeständigkeit zeigte diese Kirschsorte leider nicht. Obwohl Kharitonovskaya positive Bewertungen hat, erwähnen diejenigen, die es zu Hause gepflanzt haben, dass der Baum in einigen Regionen immer noch gefriert. Besonders hinterfragt ist die Winterhärte der Blütenknospen.

Der Hauptnachteil (und größtenteils der einzige) ist die ziemlich große Größe des Steins im Fötus.

Kirsche ist nicht der skurrilste Baum, aber richtig ausgewählter Boden und die Befolgung einfacher Pflanzregeln bieten jedem Gartenbesitzer eine hervorragende Ernte.

Chery Kharitonovskaya (oder besser gesagt seine Sämlinge) werden im Herbst vor dem Einsetzen des Frosts gepflanzt. Die optimale Arbeitszeit ist Mitte Oktober. Wenn Sie das Pflanzen im Frühjahr verschieben, ist es sehr wichtig, Zeit zu haben, bevor die Bäume erwachen und der Saftfluss beginnt.

Wenn die Setzlinge im Spätherbst gekauft wurden, ist es besser, die Aussaat auf das Frühjahr zu verschieben. Sie können sie speichern, prikopav in einem 30-40 Zentimeter tiefen Graben. In diesem Fall sollten die Kronen auf der Südseite verlegt werden. Wurzeln in einem Graben sollten fest gestampft und bewässert werden.

Am besten wurzeln zweijährige Setzlinge, die mit einem Griff gepfropft sind.

Landung: die Wahl des Ortes

Das Anpflanzen von Kirschen (Kharitonovskaya bedeutet) beginnt mit der Auswahl eines Ortes. Sanfte Pisten, besonders auf einem Hügel, funktionieren gut. Geeignet für die Landung und einen Platz in der Nähe des Zauns oder anderer Nebengebäude. Hauptsache, es soll die Südseite sein, zumal sich dort im Winter mehr Schnee ansammelt.

Der nahe Grundwasserspiegel ist für die Landung von Kharitonovskaya nicht sehr günstig. Die Mindesttiefe ihres Auftretens muss mindestens eineinhalb Meter betragen. Befindet sich das Wasser sehr nahe an der Bodenoberfläche, können Sie beim Pflanzen einen Hügel machen, dessen Höhe mindestens einen Meter beträgt.

Fordert diese Art von Kirsche Licht? Kharitonovskaya liebt sonnige Plätze. In dieser Hinsicht ist es anspruchsvoller als beispielsweise eine Birne oder ein Apfelbaum. Es lohnt sich also nicht, sich auf dem Gelände unter dem Vordach großer Bäume zu verstecken. An solchen Orten wird die Kirsche hochgezogen, aber die Früchte werden schlecht.

Geeignetes Substrat

Cheryonovskaya Cherry (Foto unten) bevorzugt lockeren sandigen, gut durchlässigen Boden mit einer neutralen Reaktion. Solches Substrat erwärmt sich gut, ist wasserintensiv und atmungsaktiv. Der Boden sollte mit Nährstoffen angereichert sein. Beim Graben müssen organische Düngemittel, Kali- und Phosphatdünger hergestellt werden. Wenn der Boden sauer und kalkhaltig ist, muss gekalkt werden. Andernfalls kann sich der Sämling nicht niederlassen.

Vor dem Pflanzen sollte der Sämling seine Wurzeln auf Beschädigungen untersuchen. Alles ungesunde Schicksal musste beseitigt werden. Trockene Wurzeln sollten drei bis vier Stunden lang in Wasser getaucht werden.

Kirschkern

Graben Sie die Grube aus und bereiten Sie sie für den Setzling vor, einige Wochen vor der geplanten Landung. Die Grube sollte mindestens 60 mal 60 Zentimeter groß sein. Beim Graben wird die obere fruchtbare Bodenschicht in die eine und die untere in die andere Richtung abgelagert. In der Mitte der Landegrube befindet sich ein Zapfen mit einer Länge von 1-1,5 Metern.

Vor dem Einpflanzen düngen soll nicht nur der Boden, sondern auch die vorbereitete Grube. In den Boden möchten Sie ein paar Eimer Humus (es kann Mist oder Kompost sein), granuliertes Superphosphat, Calciumsulfat und sicherlich Holzasche hinzufügen. In keinem Fall sollte in der Pflanzgrube kein Mineraldünger, Kalk sein.

In der Grube, in der ein halber Meter hoher Hügel aus dem Dünger hervorging, platzieren wir einen Sämling. Verbreitung des Wurzelsystems. Zuerst füllen wir die Grube mit gedüngtem Mutterboden, stopfen sie gut ein und bestreuen sie dann mit dem Rest der Erde. Am Umfang des Sämlings befindet sich ein Loch, es wird bewässert. Auf einem Baum werden mindestens drei Eimer Wasser benötigt.

Wurzelhals stark begraben lohnt sich nicht. Nach dem Gießen sollte es auf Bodenniveau bleiben.

Abfahrt nach der Landung

Die Kharitonovskaya-Kirsche (Beschreibung der Sorte, die im obigen Artikel besprochen wird) erfordert eine gute Pflege nach dem Pflanzen, die darin besteht, den Boden zu lockern, die Triebe zu gießen, sie zu beschneiden, vor Schädlingen zu schützen und Unkraut zu entfernen.

Vorteilhafterweise sind Kirschpflanzen von Pflanzen in der Nähe betroffen. Erdbeeren, Jasmin, Rose, Himbeere, Gladiolen, Trauben werden für sie gute "Freunde" sein. Ein Apfelbaum, Narzissenblüten, Stiefmütterchen, Schwertlilien, Lilie und Karotten haben einen schlechten Effekt auf einen jungen Kirschbaum.

Pflege eines Baumes im Herbst

Im Herbst muss das Land auf dem Grundstück und unter dem Baum ausgegraben, gedüngt und die Pflanze für die Überwinterung vorbereitet werden. Vorbereitung besteht in der Bildung eines umfassenden Schutzes des Wurzelsystems und des Rumpfes vor Nagetieren und Frost.

Im Herbst werden Phosphat- und Kalidünger in den Boden eingebracht. Als organische Substanzen geeignet sind Sägemehl, Kompost, Vogelkot, Gülle. Nach der Düngung des Untergrundes muss dieser bis zu einer Tiefe von 20-25 Zentimetern gegraben werden.

Zum Schutz vor Frost sollte der Baum mit Schnee bedeckt und mit Mulch (Sägemehl, Stroh) übergossen werden.

Eine Mischung aus Ton, Königskerze und Eisensulfat schützt die Kirsche vor Nagetieren.

Der Frühling kümmert sich

Die Pflege eines Baumes im Frühjahr beginnt mit dem Beschneiden, was aus hygienischen und ästhetischen Gründen erfolgt. Zunächst werden getrocknete oder beschädigte Zweige entfernt, wodurch die Pflanzenstärke geschont wird. Zweitens ist es eine Gelegenheit, die richtige schöne Krone zu formen. Der Prozess stoppt, wenn der Baum eine Höhe von 2 bis 2,5 Metern erreicht.

Drittens verjüngt die Beschneidung die Pflanze, was sich günstig auf die Menge der Ernte auswirkt.

Der Eingriff wird im zeitigen Frühjahr durchgeführt. Es lohnt sich, mit einjährigen Sämlingen zu beginnen, die durchschnittlich 60-70 Zentimeter beschnitten sind.

Der nächste Schritt in der Pflege des Baumes wird seine Tünche sein. Vorgeschnittene Zweige müssen mit Kupfersulfat behandelt und anschließend lackiert werden. Whitewash kann den Stamm des Baumes vor verschiedenen Schädlingen schützen. Ja, und aus ästhetischer Sicht sieht der Garten gleichzeitig ordentlicher aus. Für die Behandlung von Obstbäumen wird gelöschter Kalk verwendet.

Darüber hinaus erfordert Kharitonovskaya-Kirsche, wie jede andere, das Entfernen von trockenem Gras und Blättern vom Boden. Dies sollte sorgfältig durchgeführt werden, um das Wurzelsystem in der Nähe der Bodenoberfläche nicht zu beschädigen. Das Graben verbessert den Zustand der oberen Bodenschicht, lockert sie und erhöht den Sauerstoffzugang.

Für eine gute Ernte braucht Kharitonovskaya Kirsche Dünger. Dies stärkt den Baum und lässt ihn wachsen. Die Fütterung sollte mehrmals pro Saison erfolgen. Nachdem der Baum verblasst ist, können Sie Mist mit Asche mischen und in sechs Eimern Wasser verdünnen. Nach einigen Wochen wird empfohlen, den Vorgang zu wiederholen. Gleichzeitig können Stickstoffdünger ausgebracht werden.

Schädlinge auf Kirschen können durch Besprühen beseitigt werden. Der erste Vorgang wird vor dem Aufwachen des Baumes durchgeführt. Dadurch werden die Schädlinge vernichtet, die sich für den Winter in der Pflanze niedergelassen haben. Sie können eine Lösung aus Harnstoff und Wasser verwenden. Wenn Sie den Vorgang jedoch verzögern, kann die Lösung die Blätter verbrennen.

Gegen vom Wind getragene, zottige Spuren sind kupferhaltige Präparate hilfreich. Пробу можно сделать на одной ветке, посмотреть, не будет ли ожога, а затем обработать всю крону.

Больше всего вишня подвержена таким грибковым заболеваниям, как коккомикоз и монилиоз. Для борьбы с ними используются бордосская смесь и «Азофос». Главное – успеть сделать это до появления первых цветов.

Поливать вишню следует несколько раз в году. Первые поливы осуществляются в середине июля месяца. Sie können den Vorgang in 30 Tagen wiederholen. Die Wintervorbereitungen werden mit einer dritten Bewässerung des Obstbaums für die Saison abgeschlossen.

Anwendung von Kirsche

Diese einzigartige Beere wird sowohl frisch als auch getrocknet und in Dosenform verwendet. Aus den Früchten werden Kompotte, Sirupe, Marmeladen, Marmeladen, Extrakte, Liköre und Liköre hergestellt.

Cheryonovskaya Cherry (Beschreibung, Rezensionen und Pflege siehe oben) ist ein wunderbarer Vertreter von Obstbäumen. Die Einfachheit und Einfachheit dieser Sorte machen sie zu einem begehrenswerten Bewohner in jedem Garten.

Sehen Sie sich das Video an: Samsung Galaxy S10 Plus im Test. CHIP (August 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send