Gartenblumen, Pflanzen und Sträucher

Die Besonderheiten des Pflanzens und der Pflege von Gladiolen in einem Topf

Die Familie Iris hat viele Pflanzen von unvergleichlicher Schönheit. Ein beliebter Vertreter dieser Familie sind Gladiolen oder Spieße. Die mehrjährige Zwiebelpflanze ist seit langem bekannt und hat eine reiche Geschichte. Der Lebensraum ist tropisch und subtropisch in Europa, Asien und Afrika. Spieße unterscheiden sich in einer Vielzahl von Formen. Es gibt zehntausende Sorten von Gartengladiolen und mindestens zweihundert natürliche Arten.

Die anmutig lange Pflanze hat senkrechte Stiele. Ihre Höhe reicht von fünfzig Zentimetern bis eineinhalb Metern. Harte Blätter, deren Länge achtzig Zentimeter beträgt, rasen wie eine scharfe Schwertklinge nach oben. Voronkovidnye Blüten haben eine andere Farbe und Form. Der Blütenstand der Ähren kann ziemlich dicht oder locker sein.

Wie Gladiolen wachsen? Allgemeine Landeregeln

Um eine vollwertige Gladiole zu züchten, die mit reichlich und schön blühenden Blüten erfreut, müssen bestimmte Regeln der Agrartechnologie eingehalten werden. Spieße - feuchtigkeitsliebende und wärmeliebende Pflanzen. Für das Pflanzen von Zwiebeln ist die Wahl des Standortes ein wichtiger Punkt. Gladiolen sind an einem gut beleuchteten Ort kraftvoll und gesund, geschützt vor Wind und Zugluft. Bei schlechten Lichtverhältnissen sind die Pflanzen stark ausgezogen und blühen schlecht. Eine normale Blütenentwicklung wird durch die Bodenfruchtbarkeit sichergestellt. Die am besten geeignete Art ist schwarzer Boden oder leichter Lehmboden. Nützliche Düngemittel sind beim Pflanzen komplex. Sie werden unter jeder Pflanze in die Vertiefung gegeben.

Gladiolus - kräftige Blüten. Es stellt sich die Frage, wie Gladiolen gezüchtet werden sollen, damit der Stamm stabil ist und nicht bricht. Die richtige Pflanztiefe trägt zur stabilen Fixierung der Pflanze im Boden bei. Nach der Auswahl eines Standortes für ein Blumenbeet und der Vorbereitung des Bodens werden die zum Pflanzen bereiten Knollen nach Größe sortiert.

Große Kormen vertiefen sich um zehn Zentimeter, mittlere um fünf bis sieben. Kleine Zwiebeln - Kinder - landen in einer Tiefe von zwei bis drei Zentimetern. Der Abstand zwischen den Löchern beträgt fünf bis fünfzehn Zentimeter (je nach Größe des Pflanzgutes).

Wie wachsen Gladiolen zu Hause? Auswahl an Töpfen für den Anbau

Zwiebelblumen finden sich nicht nur in der Zusammensetzung von Gartenblumenbeeten. Skopzhniki lassen sich manchmal an den unerwartetsten Orten nieder. Der Anbau von Gladiolen auf freiem Feld ist nicht die einzige Möglichkeit, Knollenblumen zu pflanzen. Unter den Bedingungen von künstlichem Boden schmücken sie jedes Interieur. Bevor Sie jedoch eine Gladiole anbauen, müssen Sie eine Reihe von Problemen lösen. Zunächst müssen Sie die richtige Kapazität auswählen, in der die Blumen wachsen.Die gemachten Fehler erlauben Ihnen nicht, eine vollblühende blühende Pflanze zu erhalten. Um das Problem zu lösen, wie eine Gladiole mit einem normal entwickelten Wurzelsystem wachsen kann, muss das Ausmaß ihres Wachstums bekannt sein. Es verzweigt sich bis zu einer Tiefe von vierzig Zentimetern im Boden. Eine Vollblumennahrung kann eine mindestens fünfundvierzig Zentimeter dicke Bodenschicht bilden. Basierend auf diesem Parameter wird ein geeigneter Behälter zum Wachsen ausgewählt. Sie können große Blumentöpfe oder Kunststoffbehälter mit einem Fassungsvermögen von mindestens zwölf bis fünfzehn Litern verwenden.

Gladiolus auf der Fensterbank. Landeregeln

Ungewöhnliches Schauspiel - Gladiolen am Fenster der Wohnung. Wie züchte ich Gladiolen in einem Topf, damit sie gesund und voll entwickelt sind und blühen? Zu Hause eignen sich eher kleinblumige und miniaturisierte Spieße. Sie haben eine Stielhöhe von dreißig bis fünfzig Zentimetern. Das Wurzelsystem der Blüten dieser Sorten ist weniger stark. Die Wahl eines geeigneten Behälters wurde bereits erwähnt.Das Ablaufloch muss im Topf vorhanden sein. Blumen vertragen keine stehende Feuchtigkeit. Drainagematerial wird am Boden des Tanks eingefüllt, um einen normalen Wasserablauf zu gewährleisten. Ein gutes Drainagesystem sorgt für normale Wachstumsbedingungen. Der Topf ist mit Erde gefüllt, die sehr fruchtbar und gleichzeitig feuchtigkeitsaufnehmend sein sollte. Der Erfolg des Anbaus hochwertiger Pflanzen hängt von ihrer Zusammensetzung ab. Knollen in Töpfen vertiefen sich um acht bis zwölf Zentimeter, wobei ein Abstand von sechs bis sieben Zentimetern zwischen ihnen eingehalten wird.

Wie man Gladiole auf dem Balkon wächst. Auswahl eines Blumenbehälters

Eine dekorative Gestaltung von Balkonen und Loggien ist ohne Blumen nicht möglich. Zu diesem Zweck können Sie Zwiebelpflanzen verwenden. Bei der Sortenwahl werden Gladiolen mit geringer Stielhöhe bevorzugt. Um einen Miniaturblumengarten zu organisieren, wählen Sie die entsprechende Kapazität. In diesem Fall können Sie Behälter mit den erforderlichen Größen verwenden.

Floristen werden nach dem gleichen Prinzip ausgewählt, das bei der Auswahl der Töpfe für den Anbau von Gladiolen angewendet wird. Sie müssen ein Volumen von mindestens fünfzehn Litern haben. In der Regel werden auf Balkonen oder Loggien große Container verwendet, in denen mehr Pflanzen gepflanzt werden können als in Töpfen, die für die Indoor-Kultivierung verwendet werden.

Wie züchte ich Gladiolen aus Zwiebeln, um einen normalen Wasserhaushalt zu gewährleisten? Behälter müssen Öffnungen zum Abfließen von Wasser haben. Vor dem Einfüllen der Erdmischung wird das Drainagematerial auf den Boden gelegt. Der Boden sollte ziemlich fruchtbar sein. Zu Hause können Sie den Ankauf von universellen leichten Torfböden für den Anbau von Blumenkulturen nutzen.

Blumengarten zu Hause. Anbau

Bevor Sie eine Gladiole auf einem Fenster oder Balkon züchten, sollten Sie die Pflanzbedingungen und den Inhalt dieser Blumen untersuchen. Im Freien werden Gladiolen bei einer Bodentemperatur von mindestens zehn Grad Celsius gepflanzt. Bei geschlossenem Boden beginnen die Spieße ab Mitte April zu landen.

Bei der Auswahl eines Standorts für Töpfe und Behälter auf Fensterbänken, Balkonen oder Loggien ist zu berücksichtigen, dass Gladiolen wärmeliebende und lichtliebende Pflanzen sind. Behälter mit Blumen an gut beleuchteten Orten. Pflanzen vertragen keine Zugluft und niedrige Lufttemperatur. Wenn Sie auf einem Balkon wachsen, müssen Sie die Temperatur überwachen. Beim Abkühlen auf zehn Grad Celsius gelangten vorübergehend Behälter in den Raum.

Die ersten Triebe erscheinen zwei oder drei Wochen nach dem Pflanzen. Zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig, dass die Blumen richtig angefeuchtet werden. Der Mangel an Feuchtigkeit wirkt sich zwangsläufig auf das Wachstum der Pflanze aus. Es wird schwach sein und seine dekorative Form verlieren. Mäßig gießen, Staunässe nicht zulassen. Feuchtigkeitsretention kann durch Mulchen mit Torf erreicht werden. Gleichzeitig dient es als zusätzliche Fütterung der Pflanze. Beachten Sie auch den Luftaustausch. Der Boden im Tank wird ständig gelockert, wodurch Luft in das Wurzelsystem der Gladiolen gelangt.

Der nächste wichtige Punkt - Gladiolen füttern. Unter den Bedingungen des geschlossenen Bodens kann man nicht ohne sie auskommen. Wie kann man Blumen züchten, um eine angemessene Ernährung zu gewährleisten? Die normale Entwicklung und Blüte von Gladiolen erfordert drei bis vier Blattverbände mit Mineraldüngern, zu deren Herstellung die folgenden Substanzen in einem Liter Wasser gelöst werden:

  • Ammoniumnitrat - 0,5 g,
  • Superphosphat - 0,5 g,
  • Kaliumchlorid - 0,5 g

Bedingungen für die Fütterung der folgenden:

  • das erste ist das Erscheinen von drei Blättern,
  • das zweite ist das Erscheinen von sechs Blättern,
  • Der dritte ist der Beginn der Blüte.

Vorbeugende Maßnahmen

Der nächste Teil der agrartechnischen Maßnahmen zum Anbau von Gladiolen zu Hause sind vorbeugende Methoden. Unter Gewächshausbedingungen wachsen Pflanzen viel schwächer als Blumen in Gartenblumengärten.

Wie kann man Gladiolen aus Zwiebeln in Töpfen und Behältern züchten und gleichzeitig die Krankheit der Blumen verhindern? Zuallererst sollten Sie ein gesundes Pflanzmaterial verwenden, das vor dem Einpflanzen 30 Minuten lang in einer Lösung aus Kaliumpermanganat desinfiziert wird. 0,5 Gramm Kaliumpermanganat reichen aus, um es pro Liter Wasser herzustellen. Während der Wachstumsphase kontrollieren sie den Blumenzustand und treffen die notwendigen vorbeugenden Maßnahmen.

Pflanzenmaterial. Reinigung und Lagerung

Die Gladiolenreinigung im Freiland wird Ende September und Anfang Oktober durchgeführt. Corm reift in vier Wochen nach Beendigung der Blüte. Unter Gewächshausbedingungen dauert die Blütezeit etwas länger. Gleichzeitig verschobene Reinigungsbedingungen. Bei der Reinigung von Pflanzen vollständig aus dem Boden gegraben. Danach werden sie getrocknet und Stängel beschnitten.

Die Lampen werden gereinigt und mit Wasser gespült. Dann werden sie in einer Lösung von Kaliumpermanganat aufbewahrt und dann gut getrocknet. Entfernen Sie anschließend die alten Zwiebeln und das Wurzelsystem. Der letzte Schritt ist eine gründliche Trocknung, die bis zu vierzehn Tage dauert.

Gladiolen sollten an einem trockenen Ort bei einer Temperatur von drei bis acht Grad Celsius gelagert werden. Gladiolen können zu Hause in Papiertüten oder Pappkartons aufbewahrt und auf die untere Ablage des Kühlschranks gelegt werden.

Fortpflanzung von Gladiolen

Wenden Sie verschiedene Methoden der Fortpflanzung an - Samen und kleine Zwiebelkinder. Die letztere Methode ist üblicher. Wie kann man Gladiolen von Babys züchten?

Klubneochke - das perfekte Zuchtmaterial für das Schwert. Babys werden auf der Hauptbirne gebildet. Sie sind klein. Um die Blüte dieses Pflanzgutes zu beschleunigen, wird es im März in Containern ausgesät. Die Aussaattiefe beträgt zwei bis drei Zentimeter. Baby Gladiolus wächst im Behälter bis September. Die Pflege der Pflanzen ist die gleiche wie bei Blüten, die aus großen Blütenkörpern wachsen. Am Ende der Saison vergrößert sich das Baby auf drei Zentimeter. In der nächsten Saison werden diese Knollen ein hervorragendes Pflanzmaterial für hochwertige Blütenpflanzen sein.

Mit eingetopften Gladiolen

Gladiolus - eine der beliebtesten Blumen für den Anbau auf freiem Feld. Weit verbreitet in der Landschaftsgestaltung für Einzel- und Gruppenpflanzungen. Heute sind die Arten und Sorten von Pflanzen für den Anbau und zu Hause angepasst.

Sie unterscheiden sich von Gartengladiole durch die folgenden Eigenschaften:

  • Stielhöhe variiert von 30 bis 60 cm,
  • Die Farbpalette besteht aus mehr als 50 Farbtönen.
  • Blüte kürzer, aber reichlich,
  • anspruchsvoller in der Pflege, aber resistent gegen Krankheiten und Schädlinge.

Hausgemachte Gladiolen werden aus Zwiebeln gezüchtet. Pflanzenmaterial ist einfach in einem Fachgeschäft zu kaufen oder durch Trennen der Pflanzknollen selbst zu beschaffen.

Beliebte Sorten

Es wurde eine große Anzahl von Gladiolensorten entwickelt, die sich in Höhe, Farbe der Knospen und Blütezeit unterscheiden. Für den Anbau in der Wohnung müssen Sie nur kompakte oder kleinblumige Sorten von Gladiolen verwenden. Die schönsten von ihnen:

  • Columbine Die Primelsorte bildet kleine Blüten in einem rot-weißen Farbton. Um die Helligkeit und Sättigung der Farbe zu erhalten, ist eine gute Beleuchtung erforderlich.
  • Tinkerbell. Schmetterlingsarten von Gladiolen. Sie wird bis zu 75 cm groß und bildet einen volumenspitzen Blütenstand. Die Blüten sind orange mit einem gelben Hals,
  • Georgette Ideal für Gruppenpflanzungen in Behältern. Später blühen die halbgefüllten Blütenblätter rot und gelb.
  • Robinetta Der Stängel wird 60 cm hoch. Masseknospen sind dunkelviolett gefärbt,
  • Greenbird. Sehr dekorative Gladiolensorte. Die Blüten sind für die Kultur von grün-gelber Farbe ungewöhnlich. Während der Blüte ähnelt die Pflanze einem großen Salatbusch.

Beachten Sie beim Kauf von Sortenzwiebeln das Vorhandensein von Anmerkungen. Es wurden immer das Herkunftsland sowie die Anforderungen an den Anbau und die Hauptmerkmale der Pflanze angegeben.

Wählen Sie einen Ort zum Aufbewahren

Gladiolus oder Spike - Licht liebende Kultur, es ist wünschenswert, einen Behälter mit einer Pflanze auf der Ost- oder Südfensterbank der Wohnung zu platzieren, wo die längste Beleuchtung beobachtet wird.

Die Blüte verträgt bequem direkte Sonneneinstrahlung, es wird jedoch empfohlen, tagsüber abzudunkeln. Die optimale Temperatur für das Wachstum und die Entwicklung der Kultur beträgt 18-20ºC.

Topfgladiole verträgt keine Zugluft und starken Wind, es ist unerwünscht, einen Topf auf dem Balkon neben dem sich ständig öffnenden Fenster zu haben.

Für ein angenehmes Wachstum und die Entwicklung der Blüten ist eine konstante moderate Luftfeuchtigkeit im Bereich von 70 bis 85% erforderlich.

Auswahl des Pflanzenmaterials

Für den Anbau von Gladiolen zu Hause ist es wünschenswert, nur Zwerg- und kleinblumige Sorten zu bevorzugen, traditionelle Pflanzensorten funktionieren nicht, da sie bis zu 2 m hoch werden und ein starkes Wurzelsystem bilden. Die maximale Höhe einer erwachsenen Pflanze beträgt 60 cm.

Sie müssen Zwiebeln nur in einem speziellen Kindergarten oder Geschäft kaufen, um eine Sortenpflanze zu erhalten.

Zum Zeitpunkt des Kaufs sollte das Pflanzenmaterial sorgfältig inspiziert werden, es sollte keine Verformung, Faltenbildung und Beschädigungen aufweisen. Der Durchmesser der Birne sollte nicht mehr als 4 cm betragen.

Topfauswahl

Der Behälter zum Anpflanzen von Gladiolen zu Hause sollte eine Tiefe von bis zu 30 cm haben, damit die Zwiebel die erforderliche Menge an Substrat bereitstellen kann. Am Boden müssen Abflusslöcher vorhanden sein, damit überschüssiges Wasser während der Bewässerung abfließen kann. Es wird empfohlen, einen Ständer oder eine Untertasse zu haben.

Der Durchmesser des Topfes muss der Sorte Gladiolen entsprechen, die Mindestgröße beträgt 30 cm.

Das Herstellungsmaterial spielt keine Rolle, Keramik-, Kunststoff- oder Tonbehälter sind ausreichend.

Landung vorbereiten

Das Pflanzenmaterial muss sortiert und von überschüssigen Schuppen befreit werden. Um die Entwicklung gefährlicher Pilz- und Bakterieninfektionen zu vermeiden, sollten Glühbirnen vor dem Einpflanzen 30 Minuten in einer 1% igen Kaliumpermanganatlösung eingeweicht werden. Danach sollten sie gründlich getrocknet werden.

Der Boden für den Anbau von Topfgladiolen sollte leicht und fruchtbar sein und eine gute Belüftung aufweisen. Es ist wünschenswert, fertige Mischungen für Zierpflanzen zu verwenden, aber der Boden kann unabhängig hergestellt werden.

Dazu müssen Gartenerde, Torf, Sand und Humus im Verhältnis 2: 1: 1: 1 gemischt werden. Vor dem Einpflanzen der Zwiebeln müssen der Boden und der Topf mit Kaliumpermanganat desinfiziert werden.

Landetechnik

Das Verfahren zum Einbetten der Zwiebeln in den Boden unter geschlossenen Bedingungen wird in der zweiten Aprilhälfte oder Anfang Mai durchgeführt. Nachdem Sie den Behälter, die Erde und die Zwiebeln vorbereitet haben, können Sie mit dem Pflanzen beginnen. Schrittweiser Algorithmus:

  1. Den Boden des Tanks mit einer Drainageschicht von 5-7 cm auslegen, am besten mit Kieselsteinen, grobem Sand oder Blähton.
  2. Gießen Sie den Boden in fast das gesamte Volumen des Behälters in den Topf. Gießen Sie das Bodenwasser großzügig bei Raumtemperatur ein.
  3. Die Zwiebeln mindestens 10-12 cm tief in den Boden eintauchen.Wenn Sie für die Gruppenanbau einen geräumigen Behälter verwenden, müssen Sie den Abstand zwischen den Pflanzen von 6-8 cm einhalten.
  4. Stellen Sie den Topf mit Gladiolen an einen warmen und sonnigen Ort, der keinen Zugluft ausgesetzt ist.

Mit der Beachtung der Landwirtschaft wächst die Pflanzpflanze rasant und wächst. Die Destillation der ersten Blüten erfolgt 14-22 Tage nach dem Pflanzen. Um die Farbsättigung von Blütenblättern und Zierpflanzen zu erhalten, ist es äußerst wichtig, die Regeln der Pflege einzuhalten.

Besonderheiten der Pflege

Gladiolus ist, wenn er in einer Wohnung gezüchtet wird, eine ziemlich launische Pflanze. Die richtige Pflege ist nicht nur erforderlich, um eine reichhaltige Blüte zu erzielen, sondern auch, um die Gesundheit des Busches zu erhalten. Grundlegende Pflegeanforderungen:

  • es ist notwendig, ständig eine moderate Bodenfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten, auch ein leichtes Austrocknen des Untergrundes beeinträchtigt das Erscheinungsbild von Blättern und Blüten. Es ist notwendig, die Pflanze von den ersten Tagen nach dem Pflanzen zu gießen, die optimale Häufigkeit ist 2 Mal pro Woche, während der Trockenzeit wird die Wassereinleitung erhöht.
  • top dressings werden während der Vegetationsperiode dreimal angewendet - wenn sich 3 Blätter entwickeln, zu Beginn der Knospung und während der aktiven Blüte. Als Düngemittel ist es wünschenswert, komplexe Fertigkompositionen für Blütenpflanzen zu verwenden. Die Fütterung sollte nur auf dem Wurzelweg erfolgen.
  • Nach der Bildung mehrerer Knospen kann die Pflanze durch das Gewicht der Blüten deformiert werden. Es wird empfohlen, die Gladiole an den Träger zu binden,
  • Der Boden sollte gut belüftet und leicht sein. Zu diesem Zweck sollten nach jedem Gießen regelmäßige Dressings durchgeführt werden. Es wird empfohlen, mit einer Schicht von 3 bis 5 cm zu mulchen, damit die Feuchtigkeit auf der Oberfläche des Untergrunds erhalten bleibt.

Um die Blütezeit der Gladiolen in einem Topf zu verlängern, wird empfohlen, die Luft- und Bodentemperatur etwas auf 13-15 ° C zu senken. Dies verlangsamt den Stoffwechsel in der Pflanze, wodurch die Blüten 1-2 Monate länger gelagert werden können.

Was tun nach der Blüte?

Gladiolen haben eine kurze Lebensdauer. Уже через 4-5 лет снижается темп роста, обильность цветения и насыщенность окраса бутонов. Для возобновления растения можно заменить посадочный материал либо размножить луковицу путем деления ее на несколько частей, с помощью отсадки деток.

После окончания цветения необходимо обеспечить комфортную зимовку для растения. Для этой цели гладиолус обрезают ближе к осени, оставляя 5-7 см над поверхностью грунта.

Danach sollte der Topf an einen dunklen und kühlen Ort mit einer Temperatur von 5-7 ° C gebracht werden. Einige Blumenzüchter üben das jährliche Graben der Zwiebel mit dem anschließenden Pflanzen im Frühjahr.

Krankheiten und Schädlinge

Gladiolus ist eine stabile Kultur, die eine starke Immunität gegen Krankheiten aufweist, eine Infektion unter Bedingungen von geschlossenem Boden ist selten. Zu den Schädlingen zählen die Gefahr von Thripsen und Spinnmilben sowie von Schnecken, wenn sie in einem Blumentopf auf der Straße gezüchtet werden.

Zur Vorbeugung und Bekämpfung von Insekten im Frühstadium der Infektion können Sie traditionelle Methoden anwenden - Behandlung der Infusion von Holzasche, Seife oder Zwiebel. Wenn die Pflanze schwer betroffen ist, sollte sie mit einem chemischen Insektizid behandelt werden. Für diesen Zweck eignen sich Aktara, Intavir, Apollo oder Actellic.

Gladiolenblüten

Die erste Erwähnung von Gladiolen fand sich in einer antiken griechischen Legende, nach der der römische Kaiser zu Ehren des Sieges über Thrakien beschloss, Spiele zu veranstalten. In einer tödlichen Schlacht sollten zwei thrakische Brüder hervorkommen, die die Römer in die Sklaverei verwickelten. Als sie die Arena betraten, beschlossen die Brüder, nicht zu kämpfen, stießen ihre Schwerter in den Boden und umarmten sie fest. Römische Wachen töteten Brüder, weil sie dem römischen Recht nicht gehorchten. Das Blut der Thraker wurde in den Boden absorbiert und die stoßenden Schwerter keimten und wurzelten. Anstelle der Schwerter blühten zwei wunderschöne Blumen, die sie Gladiolen nannten.

Gladiolus (gladius) - übersetzt aus dem Lateinischen bedeutet "Schwert". In der Tat sieht die Form der Blume wie diese Waffe aus. Der Stiel kann eine Höhe von 1,5 Metern erreichen. Stängel einfach, verzweigt sich nicht. Die Blätter der Gladiolen sind linear, sitzend, haben eine parallele Venation, sie drehen sich um den Stiel und verleihen ihm zusätzliche Stärke. Die Blüten stehen einseitig oder beidseitig im Blütenstand. Das Wurzelsystem wird durch eine abgerundete Knolle dargestellt. Gladiolus - mehrjährige Blüten. Jedes Jahr stirbt die alte Glühbirne ab und überträgt alle Nährstoffe auf die neue.

Die Gattung der Gladiolen umfasst mehr als 280 Arten. In freier Wildbahn sind sie sehr verbreitet, insbesondere in Afrika, Südeuropa und Zentralasien. Die Pflege von Gladiolen und Blumengärten in kalten Klimazonen ist möglich, es gibt jedoch einige Nuancen. Pflanzen werden vollständig aus dem Boden ausgegraben und ihre Zwiebeln überwintern in einem warmen Raum. Gladiolen können sich in einer Vielzahl von Blütenstandsfarben, der Größe der Pflanze selbst und der Intensität der Blüte unterscheiden. Es gibt Arten, deren Blütenstände mehrere Blüten umfassen.

Die Bedingungen für den Anbau von Gladiolen sollten geeignet sein. Diese Blüten mögen keine leichten Böden, deren Säurereaktion neutral oder mäßig sein sollte. Gepflanzte Gladiolen brauchen an einem beleuchteten Ort, windgeschützt.

Freilandanbau

Um üppige, gesunde Gladiolenblüten im Garten zu erhalten, müssen die Pflanzregeln befolgt und sorgfältig gepflegt werden. Das erste, worauf Sie achten sollten, ist die Wahl der Abwechslung. Wählen Sie den am besten geeigneten Typ, der für den Anbau in Ihrer Klimazone geeignet ist. Achten Sie auf die Art des Bodens, er sollte nicht zu sauer oder alkalisch sein. Die Basis des Bodens sollte schwarzer Boden sein, erlaubt eine kleine Portion Sand und Ton. Kann Reflow-Kompost für intensive Blüte hinzufügen. Wenn der Boden Lehm ist, verarbeiten Sie ihn bis zu einer Tiefe von 15-20 cm, und er wird atmungsaktiver und nahrhafter. Es muss daran erinnert werden, dass das Wurzelsystem der Gladiolen tief in den Boden eingetaucht ist.

Anbau und Pflege von Gladiolen auf freiem Feld - ein Beruf für die verantwortungsvollsten Gärtner. Wählen Sie einen geeigneten Platz für ein Blumenbeet. Es ist besser, wenn es ein gut beleuchteter Hügel ist. In diesem Fall leiden die Pflanzen nicht unter übermäßiger Feuchtigkeit und geben eine üppige Blüte. Sie können die Blumen im Halbschatten anordnen, rechnen dann aber nicht mit reichlicher Blüte.

Es ist besser, die Zwiebeln in den Boden zu pflanzen, da sie sich leichter akklimatisieren können. Pflanzen Sie sie in einem Abstand von 15 cm voneinander, nicht weniger. Sie können ein längeres Intervall wählen, es hängt alles von der Gestaltung Ihres Blumengartens ab. Um die Blütezeit der Gladiolen zu verlängern, pflanzen Sie diese im Abstand von zwei Wochen in Gruppen ein.

Nach dem Pflanzen von Gladiolen wird empfohlen, den Boden zu mulchen. Dies geschieht, um die Wahrscheinlichkeit einer Unkrautkeimung sowie die Häufigkeit des Gießens zu verringern. Zum Mulchen können Sie Sägemehl, Baumrinde und Stroh verwenden. Dieses Material wird fest auf den Boden gelegt, um die gesamte Oberfläche des Bodens zu bedecken. Der Anbau von Gladiolen im Freiland wird für Sie zu einem faszinierenden Hobby. Sie können jedes Jahr neue Sorten hinzufügen und Ihre Sammlung mit interessanten Artikeln ergänzen.

So pflanzen Sie Gladiolen im Frühjahr

Das Pflanzen im zeitigen Frühjahr versorgt die Zwiebel mit großen Mengen an Feuchtigkeit und reduziert gleichzeitig das Risiko verschiedener Krankheiten erheblich. Die Blüte erfreut den Pomp und die Anzahl der Blüten im Blütenstand nimmt zu. Die Größe neuer Blumenzwiebeln ist 20-30% größer als im Mai oder Juni.

Die Vorbereitung für die Frühjahrspflanzung erfolgt im Herbst. Ein Platz zum Anpflanzen von Gladiolen wird ausgegraben, Sand, Humus und Kalk werden in den Boden eingebracht. Im Frühjahr mit Mineraldünger behandeln: Doppelsuperphosphat, Kaliumsulfid, Ammoniumnitrat. Die benötigte Düngermenge richtet sich nach den auf der Packung angegebenen Empfehlungen. Während des Wachstums und der Blüte der Pflanze werden insgesamt 4 bis 5 Dressings durchgeführt. Zwei Jahre später verlegen Sie den Blumengarten mit Gladiolen an einen anderen Ort. Dies geschieht, um das Auftreten von Krankheiten zu vermeiden, da die ständige Kultivierung von Gladiolen an einem Ort zur Anreicherung pathogener Mikroflora führt. Es wird nicht empfohlen, Gladiolen in der Nähe von Kreuzblütlern zu platzieren, da die Gefahr einer Infektion mit Schädlingen wie Thripsen besteht, die von einigen Gemüsepflanzen angezogen werden.

Gladiolenzwiebeln

Verwenden Sie zum Anpflanzen nur gesunde Zwiebeln, und kontrollieren Sie diese von allen Seiten. Ihre Oberfläche sollte glatt sein, ohne Geschwüre und Krankheiten. Donets Glühbirnen sollten sauber sein. Wenn es Wurzeln gibt, sollten sie leicht sein. Wenn die Glühbirne Graustufen aufweist, ist sie von der Krankheit betroffen. Der Schnitt des Stiels sollte die gleiche Farbe wie die Schuppen haben, aber keinesfalls schwarz sein. Die dunkle Farbe des Schnittpunktes bedeutet den Beginn des Verrottungsprozesses.

Reinigen Sie die Zwiebel vor dem Pflanzen von der Schale, überprüfen Sie sie visuell auf Defekte, tauchen Sie sie in eine schwache Kaliumpermanganatlösung oder in eine Lösung einer Spezialchemikalie. Machen Sie ein langes Loch mit einer Tiefe von 10-15 cm. Gießen Sie am Boden des Lochs Sand mit einer Schichtdicke von 1-2 cm ein, um die Wasser- und Luftdurchlässigkeit zu erhöhen. Lassen Sie sich beim Pflanzen von der Größe der Zwiebel leiten: Wenn sie groß ist, können Sie tief graben. Kleine Stelle in einem Abstand von 8-10 cm. Es ist wünschenswert, dass die Bodentemperatur über 8-9 Grad lag.

Der Anbau von Gladiolensämlingen ist eine bequemere Option. Zum Zeitpunkt des Einpflanzens in den Boden ist die Pflanze bereits stark und gibt mehrere Blätter ab. Wenn Sie die Blumenzwiebeln in den freien Boden stellen, bedecken Sie die Bodenoberfläche unbedingt mit einer Folie, damit die Pflanze früher erscheint. Am besten geeignet ist es, Gladiolen aus großen Zwiebeln zu ziehen. Je größer die Knolle, desto größer wird der Bodenteil der Blüte.

Wachsende Gladiolen aus Samen

Diese Anbaumethode wird in der Blumenzucht kaum angewendet, da diese Blumen die Qualität der Sorte nicht aufrechterhalten können.

Wählen Sie Ihre Lieblingsgladiolenblüte. Lassen Sie nur zwei Blumen darauf, entfernen Sie den Rest vorsichtig. Sammeln Sie bei der Bildung von Saatgutbehältern das Pflanzgut. Das Kästchen sollte gelb werden - dies ist ein Indikator dafür, dass die Samen reif sind. Die Samen sollten getrocknet und bis zum Frühjahr gelagert werden. Sie müssen die Kisten vor dem Pflanzen öffnen. Sie können bereits im Februar mit der Aussaat beginnen. Nur in diesem Fall muss für zusätzliche Beleuchtung gesorgt werden. Ist dies nicht möglich, beginnen Sie im Frühjahr mit der Aussaat. Vertiefen Sie die Samen nicht wesentlich, sie sind sehr klein in Gladiolen. Legen Sie sie fast auf den Boden und drücken Sie leicht mit dem Finger in den Boden. Mit Folie abdecken und warm stellen.

Wenn die Außenlufttemperatur für die Transplantation geeignet ist, können die Sämlinge im Freiland platziert werden. Die entstandenen kleinen Zwiebeln werden im Herbst ausgegraben und bis zum nächsten Frühjahr gelagert. Wenn Sie Gladiolen von Babys züchten, können Sie die erste Blüte bekommen.

Die Schwierigkeit, aus Samen zu wachsen, ist die Auswahl des erforderlichen Pflanzmaterials. Sie blühen erst im zweiten Jahr, und sie werden eine große Anzahl sein. Und bei der ersten Blüte ist es unmöglich, die wahre Farbe der Blume zu bestimmen. Im zweiten Jahr kann die Pflanze unauffällig sein, und im dritten kann sie bis zur Unkenntlichkeit transformiert werden. Als Anbau von Gladiolen für Anfänger ist diese Methode ideal. Es besteht die Möglichkeit, das zyklische Wachstum einer Blume aus einem Samen zu verfolgen.

Gladiolen düngen

Zur Bildung von üppigen Blüten benötigen Gladiolen eine große Menge an Nährstoffen, die die Pflanze aus dem Boden erhält. Im Laufe der Zeit wird es aufgebraucht und die Versorgung mit Mineralstoffen wird knapp. Die Pflanze wird träge, die Blüten sind klein und der Stängel dünn. Um eine solche Metamorphose zu vermeiden, muss der Boden durch Einbringen von Dressings mit Mineralien gesättigt werden.

Düngemittel müssen organisch und mineralisch sein. Folgende Substanzen sind für die Langzeitblüte und das aktive Wachstum von Gladiolen notwendig:

  1. Stickstoff Fehlt diese Substanz, verfärben sich die Blätter hellgrün, die Anzahl der Blüten verringert sich.
  2. Kalium. Ein Mangel kann das Aussehen der Blätter beeinträchtigen, sie werden träge, es kann sich eine Trockenheit an den Rändern bilden und in der Nähe der Blattbasis absterben. Die Anzahl der Blüten ist deutlich reduziert.
  3. Phosphor. Wenn eine gute Bodenbearbeitung vor der Aussaat durchgeführt wurde, benötigt die Pflanze im Frühjahr und Sommer keinen Phosphor. Sobald die Blätter dunkler wurden und burgunderfarbene Streifen auftraten, ist es an der Zeit, Phosphorsauce hinzuzufügen.
  4. Magnesium. Eine zu geringe Menge dieses Elements führt zu einer Verlangsamung der Blütenbildung, die Blattadern färben sich gelb.

Die planmäßige Düngung für das volle Wachstum der Gladiolen umfasst die folgenden Fütterungsphasen.

  1. Ammoniumnitrat. Es wird im Frühjahr eingeführt, wenn das erste Blatt erscheint. Das zweite Mal sollten Sie die Fütterung mit dem Auftreten des sechsten Blattes eingeben.
  2. Kaliumnitrat. Diese Fütterung ist notwendig, wenn die ersten Knospen erscheinen.
  3. Superphosphat. Es wird nach der Blüte in den Boden eingebracht. Sie können Superphosphat-Knochenmehl oder Holzasche ersetzen.

Bei richtiger Pflege und Einhaltung des Düngeplans erfreuen Gladiolen Sie mit einer reichhaltigen Blüte, und die Farben der Knospen und Blätter sind reich und leuchtend.

Zu Hause wachsen

Nicht alle Sorten eignen sich für den Anbau von Gladiolen zu Hause. Wählen Sie das Pflanzmaterial entsprechend dieser Bedingung. Für Gladiolen ist es notwendig, einen Topf oder eine Kanne der gewünschten Größe vorzubereiten. In der Tiefe sollte sie mindestens 30-35 cm betragen. Voraussetzung ist die Organisation des Entwässerungssystems. Gladiolen sind sehr empfindlich gegen Feuchtigkeitsüberschuss, ihre Wurzeln können bei Wasserstagnation anfangen zu faulen. Gießen Sie am Boden des Topfes Steine ​​mittlerer und kleiner Fraktion ein, und verwenden Sie jedes andere Drainagematerial. Legen Sie eine Schicht Erde darauf und lassen Sie 8-10 cm Abstand zur Oberfläche. Die Zwiebeln in eine schwache Kaliumpermanganatlösung einweichen. Füllen Sie den Topf mit Erde und gehen Sie 1 cm vom Rand zurück.

Der Pflanzboden sollte fruchtbar, locker und luftig sein. Für den Anbau von Gladiolen zu Hause müssen die für den Anbau typischen Regeln eingehalten werden. Es ist besser, Ende April oder Anfang Mai zu landen. In der warmen Jahreszeit können Töpfe mit Gladiolen auf den Balkon gestellt werden, in der Kälte - sie sollten nur in der Wohnung bei Raumtemperatur stehen. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Top-Dressing verwenden, um eine Erschöpfung des Bodens im Topf zu vermeiden. Andernfalls blüht die Pflanze nicht aktiv und erfreut Sie mit ihrem attraktiven Aussehen. Überwachen Sie beim Anbau von Gladiolen in Behältern den Zustand des Bodens. Die Erde sollte keine oberflächliche Kruste bilden, der Boden sollte luftig und homogen sein und sich regelmäßig lockern.

Wie man die Birnen gräbt und lagert

Damit die Glühbirne unter den harten Winterbedingungen nicht stirbt, muss sie aus dem Boden entfernt und unter warmen und stabilen Bedingungen überwintern gelassen werden. Die beste Zeit zum Sammeln der Zwiebeln ist die Mitte oder Ende September, 30-50 Tage nach der Blüte. Wenn das Wetter im Oktober sonnig und warm ist, können die Zwiebeln länger als gewöhnlich sitzen. Wenn braune Blätter auf den Blättern erscheinen, ist es notwendig, die Zwiebel sofort auszugraben, bis die Krankheit in ein ernsteres Stadium übergegangen ist.

Verwenden Sie eine Heugabel oder Schaufel, um die Zwiebeln zu graben. Seien Sie vorsichtig und aufmerksam, beschädigen Sie nicht ihre Oberfläche und verpassen Sie nicht die kleinen Glühbirnen. Untergraben Sie den Boden unter dem Busch und ziehen Sie die Pflanze aus dem Stiel. Entfernen Sie kleine Tochtersamen, sie pflanzen auch Material. Schütteln Sie die Wurzeln vom Boden und stellen Sie die Pflanze für einige Tage in einen warmen Raum. Während dieser Zeit wandern die Nährstoffe vom Stängel zur Wurzel. Erst danach kann der Stängel vom Zwiebel abgeschnitten werden. Wenn Sie eine Pflanze mit einem bereits ausgetrockneten oder befallenen Stängel genommen haben, sollte der Schnitt sofort erfolgen.

Zur Vorbereitung der Zwiebeln für die Lagerung kann eine Behandlung mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat oder Borsäure verwendet werden. Ordnen Sie danach die Zwiebeln in einer einzigen Schicht in einem für Sie geeigneten Behälter an, dessen Boden mit Servietten oder nicht synthetischem Stoff ausgekleidet sein sollte. Setzen Sie einen Behälter der Sonne aus, die ausgetrocknet ist. Wenn die Feuchtigkeit vollständig verdunstet ist, legen Sie die Zwiebeln in eine Holzkiste oder einen Plastikbehälter und legen Sie sie in einen trockenen und warmen Raum. Einmal im Monat müssen Sie die Zwiebeln mischen, um die Bildung von Feuchtigkeit in den unteren Schichten des Tanks zu vermeiden. Wachsende Gladiolen und Pflege für sie ist nicht der Fall für eine Saison. Entfernen Sie die Zwiebeln rechtzeitig aus dem Boden, da Sie sonst den Samen verlieren können.

Krankheiten der Gladiolen

Gladiolen sind wie andere Zwiebelpflanzen verschiedenen für diese Art charakteristischen Krankheiten ausgesetzt. Die beliebteste Art der Gladiolenkrankheit ist ein Pilz. Es kann Zwiebeln und Blätter infizieren.

Ein klares Zeichen für das Vorhandensein einer Krankheit in einer Pflanze ist eine Veränderung ihres Erscheinungsbilds. Die Blätter können braun gesprenkelt erscheinen, die Blätter werden gelb und trocken, die Blüten werden träge und blass. Auf den Blättern können Streifen und Streifen auftreten, die darauf hinweisen, dass die Pflanze mit einem Virus infiziert wurde. Es ist sehr wichtig, die erkrankte Blume im Primärstadium der Krankheit zu identifizieren. In diesem Fall ist es möglich, die Gladiolenzwiebel zu retten. Neben viralen, pilzlichen und bakteriellen Erkrankungen können Gladiolen auch physiologischen Erkrankungen unterliegen. Wir geben Beispiele für die häufigsten Gladiolenkrankheiten.

  1. Fusarium Der Erreger ist ein Pilz, der die Glühbirne infiziert. Die Krankheit verlangsamt das Wachstum des Bodenteils der Pflanze, die Blätter färben sich gelb und die Pflanze trocknet.
  2. Sclerotinia Die Blätter färben sich braun, beginnen intensiv zu trocknen. Die Zwiebeln verdorren und verdunkeln.
  3. Botrytiose. Dieses Phänomen tritt bei längerem nassen und kühlen Wetter auf. Der Pilz befällt die Glühbirne. Darauf bilden sich Wasserflecken, die zum Stängel gehen. Infolgedessen verrottet die Zwiebel und der oberirdische Teil der Pflanze.

Zusätzlich zu diesen Krankheiten können Gladiolen anfällig für Schädlingsbefall sein. Der feurigste Feind dieser Pflanzen sind Thripse. Erwachsene dieser Insekten überwintern unter den Schuppen der Zwiebeln und beginnen sich im Frühjahr aktiv zu vermehren. Während der aktiven Blüte beginnt die Massenreproduktion des Schädlings. Die Larven nehmen die gesamte organische Substanz aus den Blättern und Blüten auf und lassen die Pflanze welken.

Um die betroffenen Glühbirnen zu desinfizieren und die Thripse zu beseitigen, müssen einige Maßnahmen ergriffen werden. Legen Sie die Zwiebeln für eine Weile in heißes Wasser (ca. 50 Grad) (nicht länger als 6 Minuten). Sie können die Methode des Sprühens Birnen Lösung Karbofos anwenden. Danach werden die Zwiebeln getrocknet und zur Lagerung geschickt.

Merkmale des Anbaus von Gladiolen

Gladiolen Pflege ohne besondere Schwierigkeiten oder Probleme durchgeführt. Genug, um das grundlegende Handbuch sorgfältig zu studieren und eine Reihe von Regeln zu lernen, die es ermöglichen, im kommenden Fall einen hohen Erfolg zu erzielen.

  • Es ist bekannt, dass Gladiolen regelmäßige Transplantationen mögen, so dass sie nicht mehr als zwei Jahre an einem Ort wachsen können. Nach Ablauf von zwei Jahren die Ernte an einen neuen Ort umpflanzen und dabei die goldene Regel in Form einer Fruchtfolge beachten.
  • Wählen Sie beim Umpflanzen eine andere Art der Bodenzusammensetzung. Wenn sich die Gladiole zum Beispiel noch nicht im sandigen Boden befunden hat, ändern Sie den Aufenthaltsort auf leichtes Aluminiumoxid.
  • При выборе посадочного материала обращайте внимание на те экземпляры, которые отлично подходят для выращивания в наших климатических условиях, т. к. теплолюбивые сорта плохо приживаются в прохладных и дождливых местах. Если вы купили голландский сорт, не отчаивайтесь, если он будет цвести только один сезон, а затем погибнет. В любом случае, даже такое короткое зрелище доставит вам незабываемые ощущения,
  • Старайтесь не сажать рядом детки и крупные луковицы, т. к. крупные особи начнут угнетать мелкие. Высаживать культуру нужно по порядку: от маленьких до больших. Die größten Exemplare sollten separat angelandet werden.
  • Betrachten Sie die Tiefe der Gruben, in denen der Gladiolen-Schössling platziert wird. Beispielsweise sollte in einer leichten Bodenzusammensetzung die optimale Pflanztiefe vier Zwiebeldurchmesser betragen. In schweren - drei Durchmessern. Wenn es keine optimale Tiefe gibt, müssen Sie den Pfeil binden
  • Vor dem Einpflanzen sollte die Tochterknolle in ca. 3-5 Tagen von dichten Schuppen befreit werden, da sonst die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Keimung gering sein kann. Stellen Sie nach dem Pflanzen sicher, dass die Ernte gewässert ist,
  • Es ist bekannt, dass Gladiolen das Licht sehr lieben, so dass sie unter schattigen Bedingungen möglicherweise überhaupt nicht blühen, mit Ausnahme früher Sorten, die ruhig im Schatten oder Halbschatten nebeneinander existieren.
  • Es ist wichtig, dass das Gebiet, in dem der Anbau stattfindet, gut belüftet ist, da sonst die Gefahr besteht, dass Pilzkrankheiten auftreten.
  • Wenn Sie in sandigen Kuchen wachsen, verwenden Sie Blatt-Top-Dressings, die aus dem externen Besprühen von Blättern mit verschiedenen Top-Dressings bestehen.

So bereiten Sie die Zwiebeln für das Pflanzen vor

Bevor Sie Gladiolen pflanzen, müssen Sie die Pflanzenzwiebel sorgfältig abwägen. Das richtige Pflanzen von Gladiolen hängt oft davon ab, wie sorgfältig Sie diesen Vorgang 3 Wochen vor der Landung durchführen. Dazu müssen Sie die Glühbirne von der Rahmenschale reinigen.

Viele fragen sich, wann es möglich ist, Gladiolen zu schälen. Prüfen Sie die Glühlampen sorgfältig. Wenn Sie Flecken bemerken, bedeutet dies, dass es mit Bakterien infiziert ist und behandelt werden sollte. Es ist notwendig, die Stellen, die mit einem geschärften Messer getroffen werden, auszuschneiden, sie mit Grün zu bedecken und vor einer Kruste trocknen zu lassen. Es ist besser, die Glühbirne zu entsorgen, wenn sie irreparable Schäden aufweist oder vollständig verdorrt ist.

Man muss vorsichtig versuchen, den lederartigen Film vom Keim zu entfernen und die Pflanzen in einer Reihe auf den flachen Behältern anzuordnen. Vor dem Einpflanzen der Gladiolen bei Raumtemperatur 18 Tage ruhen lassen. Wenn die Pflanze zuvor an einem kühlen Ort gelagert wurde, kann sie bei dieser Temperatur schneller aufwachen.

Nach Ablauf der Frist können Sie sicher mit der Vorbehandlung der Pflanzen fortfahren. Dazu Kaliumpermanganat in Wasser verdünnen und die Zwiebeln 30 Minuten in dieser Lösung einweichen. Danach legen Sie eine Baumwollschicht in den flachen Behälter, der zuvor gut mit Wasser angefeuchtet war. Platzieren Sie die Zwiebeln dort für 3 Tage. Während das Wasser trocknet, muss die Watte regelmäßig erneut angefeuchtet werden. Wenn Sie während dieser Zeit das Auftreten der Wurzeln bemerkt haben, bedeutet dies, dass wundervolle Gladiolen bereit sind, im Boden zu landen.

Richtlinien für das Pflanzen der Gladiolenzwiebeln im offenen Boden

Es gibt bestimmte Regeln für das Pflanzen von Gladiolen im Freiland.

Einige Wochen vor dem Pflanzen müssen die Pflanzen nach Größe zerlegt werden, wobei faule und kranke Exemplare weggeworfen werden müssen. Wenn die Zwiebeln groß sind, ist es besser, sie getrennt zu pflanzen, da anschließend eine starke Blume aus ihnen wächst, die die kleineren „Verwandten“ beschattet und ihnen so alle Nährstoffe entzieht.

Entfernen Sie trockene Schuppen nach dem Perebereten so, dass der Körper der Zwiebel und der jungen Triebe nicht geschädigt wird.

Optimale Landezeit

Die Pflanzung erfolgt im Frühjahr von Ende April bis zum ersten Jahrzehnt des Monats Mai. In dieser Zeit erwärmt sich der Boden in einer Tiefe von 12 cm auf 10 ° C. Wenn sich die Erde noch nicht erwärmt hat, ist es besser, auf die optimale Temperatur zu warten. Es sei daran erinnert, dass es unmöglich ist, mit Frühlingsgladiolenknollen zu tun:

  • Wenn Sie die Pflanze früh pflanzen, kann dies zu einer Verzögerung der Blütenentwicklung führen.
  • Spätes Pflanzen wird ebenfalls nicht diskutiert, da es die Pflanze nachteilig beeinflussen kann.
  • Es ist auch notwendig, alle klimatischen Merkmale des Gebiets zu berücksichtigen, in dem die Landung stattfinden wird. Denken Sie daran, dass die Knolle abgetötet wird, wenn Sie Gladiolen in feuchte Erde pflanzen.

Standortwahl zum Anpflanzen

Wenn Sie im Vorfeld verantwortungsbewusst auf die Frage eingehen, wo im Land Gladiolen gepflanzt werden sollen, werden Sie mit Sicherheit Erfolg haben.

Versuchen Sie, ein Bett so zu machen, dass es von der Nordseite in Form von Bäumen, Sträuchern oder einem Zaun „geschützt“ ist. Gladiolen benötigen einen beleuchteten Bereich, der vor dem Wind geschützt ist, da er den hohen Stamm einer Pflanze brechen kann. Daher ist es am besten, den Landeplatz im Herbst vorzubereiten. Das Territorium sollte flach sein, dafür benötigen Sie einen Rechen. Das Blumenbeet sollte 2 Wochen ruhen, dann können Sie direkt mit dem Pflanzen fortfahren.

So bereiten Sie den Boden für die Bepflanzung vor

Der Boden sollte gut ausgegraben und durch Hinzufügen von Düngemitteln zum Anpflanzen vorbereitet werden. Vergessen Sie nicht, alle Unkräuter vom Land zu entfernen, bevor Sie eine Blume züchten. Wenn der von Ihnen gewählte Ort zu niedrig ist, müssen Sie ein Hochbett machen, da Gladiolenzwiebeln kein stehendes Wasser mögen und sterben können.

Die Pflanze ist ein Liebhaber von lockerem Boden. Wenn Ihre Gegend also lehmig ist, gießen Sie einfach Torf, Sand und Humus im Verhältnis eins zu drei.

Schema und Landetiefe

Wie tief die Gladiole gepflanzt werden muss, hängt von der Größe der Knollen ab. Wenn es groß ist, sollte die Pflanze bis zu einer Tiefe von 10 cm gepflanzt werden, wenn der Durchschnitt 7 cm beträgt, und die kleine Zwiebel sollte am besten bis zu einer Tiefe von 2-3 cm gepflanzt werden. Die Zusammensetzung des Bodens muss berücksichtigt werden, da der Ton zu einem langsamen Wachstum und Sand zu Landungsschwierigkeiten führen kann.

Bewässerung, Düngung und Auflockerung des Bodens

Zunächst brauchen Sie Zeit, um die Gladiole zu gießen. Im Frühling ist der Boden feucht, und die Bewässerung der Pflanze hängt davon ab, wie notwendig es ist. Die Gießmenge sollte unbedingt erhöht werden, wenn sich die Blütenstiele bilden (15 Liter pro 1 m²). In diesem Stadium können Sie leicht feststellen, wie viele Blätter bereits erschienen sind. Wenn es 3 oder 4 vollständige Packungsbeilagen gibt, können Sie die Gießdosis sicher erhöhen. Während der Blüte von Gladiolen wird viel Wasser benötigt. Nach dem Gießen müssen Sie versuchen, den Boden zu durchbrechen und die Blume selbst zu stapeln.

Die Düngung bleibt ein wichtiger Bestandteil des Blütenwachstums. Eine Portion Dünger sollte 4 und 8 Wochen nach dem Pflanzen ausgebracht werden. Top Dressing ist besser, um Stickstoff zu wählen. Auf 1 m² Boden benötigen Sie 30 g Dünger. Wenn der Standort selbst bereits reich an Stickstoff ist, sollte der Anteil um das Zweifache reduziert werden. Nach dem Auftreten der ersten Knospen sollte der Boden auch gedüngt werden.

Strumpfband und Hühnerpflanzen

Es ist notwendig, die Pflanzen zu binden, wenn sie anfangen zu wachsen. Sie benötigen Heringe. Sie können auf das Strumpfband verzichten, aber einfach die Pflanze um ca. 12 cm aufstapeln, um sie nachhaltig zu machen.

Wenn Sie sich fragen, ob Gladiolen geschnitten werden können, antworten erfahrene Gärtner, dass Sie nur versuchen können, die unteren Blätter nicht zu schneiden. Damit sich die Zwiebel normal entwickelt, lassen Sie einfach 5 Blätter.

Kampf gegen Krankheiten und Schädlinge

Es gibt nur wenige Schädlinge in Gladiolen, aber sie sind immer noch da. Schnecken wirken sich negativ auf das Erscheinungsbild der Pflanze aus, da sie die Hälfte der Blätter fressen können. Sie können auch Knollen nagen und eine Blume ruinieren.

Um dies zu vermeiden, müssen Sie das Unkraut aussortieren, damit es die Hälfte der Nährstoffe aufnimmt und die Vermehrung der Schnecken unterstützt. Präparate wie Thunderstorm und Meta tragen zu guten Ergebnissen bei der Schädlingsbekämpfung bei. Die Verarbeitung sollte nicht mehr als einmal alle 20 Tage erfolgen.

Salz und Senfpulver helfen Ihnen dabei, da sie die empfindliche Haut von Schnecken angreifen und sich als schwerwiegendes Hindernis für Schädlinge erweisen.

Dunkles Bier kann auch helfen. Die Flüssigkeit wird in flache Schalen gegossen und so in den Boden eingegraben, dass sich die Ränder auf Bodenniveau befinden. Schnecken sind vom Bier begeistert, deshalb finden sie, nachdem sie zum Geruch gekommen sind, ihre letzte Zuflucht.

Medwedka ist ein weiterer schwerer Gladiolenschädling, der nicht nur an den Wurzeln, sondern auch an den jungen Stielen nagt. Wasser kann in den Behälter gegossen werden. Wenn der Schädling durstig ist, fällt er in eine Wasserfalle.

Sie können auch 50 cm in das gemahlene Granulat "Medvetoksa" graben. Nach dem Verzehr des Köders stirbt der Schädling.

Es gibt etwa 15 Arten von Krankheiten, die durch mikroskopisch kleine Pilze, Viren und Bakterien verursacht werden. Es ist auch bekannt, dass keine Kampfmethode Ihnen dabei hilft, einen irreversiblen Prozess zu verhindern, wenn er bereits begonnen hat. Daher ist es am besten, zunächst den Zustand der Pflanzen zu überwachen und die Regeln der Landtechnik einzuhalten.

Wann man gräbt und wie man Gladiolen aufbewahrt

Im Spätherbst, wenn der Gladiolus ottsvetut, müssen Sie sie aus dem Boden graben und eine gründliche Reinigung von Wurzeln und Erde durchführen, dann die Zwiebeln von den Kindern trennen und gründlich trocknen. Babys und Knollen sollten getrennt gehalten werden.

Die Lagerung der Gladiolen erfolgt am besten an einem kalten, dunklen Ort. Sie sollten auch in Papiertüten von mehreren Stücken zerlegt werden. Regelmäßiges Lüften und Überprüfen beugt dem Verrotten vor.

Mitte Februar brauchen die Glühbirnen Kühle und gedämpftes Licht, da ihre Ruhephase zu Ende geht und sie Pfeile freisetzen. In dieser Form werden sie vor der Landung im Boden sein.

Wenn Sie Fragen dazu haben, was neben Gladiolen gepflanzt werden kann und was Gladiolen auf einem Blumenbeet kombiniert, wachsen diese Pflanzen am besten mit Tulpen oder Narzissen sowie mit Pfingstrosen und Hortensien.

Wie Sie sehen können, wird die Abreise und Ausschiffung von Gladiolen nicht viel Zeit in Anspruch nehmen. Und mit einem großen Wunsch können Sie diese wundervollen Blumen sicher pflanzen!

Wo kann man Gladiolen besser pflanzen?

Gladiolen mögen Licht und Wärme, deshalb sollten Sie zum Pflanzen von Zwiebeln einen gut beleuchteten Bereich wählen, der nicht beschattet und nicht durchgebrannt ist.

Wenn im Schatten gepflanzt wird, entwickeln sich die Pflanzen schlecht und die Blüte erfolgt entweder später oder sie fehlt ganz.

Es sollte auch berücksichtigt werden, dass die Blume die Nähe des Grundwassers nicht toleriert. Daher sollte das Bett auf einem flachen oder abfallenden Boden aufgestellt werden, damit das Wasser abfließen kann.

An einem Ort können Gladiolen nicht länger als zwei Jahre wachsen. Wenn Sie große Kormen pflanzen, pflanzen Sie sie besser getrennt von kleinen, damit sie sie nicht unterdrücken.

Wie man wässert

An heißen Sommertagen ist es während der Blüte notwendig, die Blüten zweimal pro Woche zu gießen, damit die Blütenstiele nicht welken und sich alle Knospen öffnen können. Der Rest der Zeit ist einmaliges Gießen ausreichend (einmal in 7 Tagen), aber reichlich vorhanden. Es ist wichtig, dass kein Wasser in die Blätter eindringt.

Lösen Sie alle 10 Tage vorsichtig die Erde um die Zwiebeln, da sonst die Wurzeln durch die entstehende Kruste nicht "atmen" können. Um den Boden nicht so schnell auszutrocknen, kann man die Pflanzen mit Humus mulchen.

Wann Gladiolen düngen?

Im Sommer müssen die Blumen mindestens dreimal gefüttert werden:

  1. Wenn 3 Blättchen aus den Zwiebeln sprießen, Stickstoffdünger auftragen (25 g Harnstoff pro 1 Quadratmeter Pflanzfläche).
  2. In der Phase des Auftretens von 6 Blättern Kaliumphosphatzubereitungen (15 g Superphosphat und 10 g Kaliumsulfat und Ammoniumsulfat) zugeben.
  3. Nach der Bildung des Stiels schließen Sie die Stickstoffkomponenten aus, indem Sie 15 g Kaliumchlorid und 30 g Superphosphat zugeben.

Um die Blüte zu beschleunigen, können Sie Gladiolen mit einer Kupfersulfatlösung (0,2 g des Arzneimittels pro Liter Wasser) auf ein Blatt sprühen.

Vorbereitung der Zwiebeln für die Überwinterung

Mitte September, wenn sich Deckschuppen auf den Zwiebeln bilden, müssen sie gegraben werden. Blätter, Stiele und Wurzeln werden mit einer Astschere geschnitten und die Zwiebeln selbst eine halbe Stunde lang in einer Fundazol-Lösung eingeweicht. Dann abspülen, in eine schwache Kaliumpermanganatlösung gießen und 2 Wochen trocknen lassen.

Lagern Sie Gladiolen im Winter in Kartons oder Taschentüchern an einem kühlen Ort (Keller).

Eigenschaften, die Gladiolen pflanzen

Gladiolenpflege ist eine einfache Aufgabe. Blumenzüchter Befolgen Sie einfach die Grundregelndie mit den biologischen oder sortentypischen Merkmalen der Pflanze verbunden sind. Wie oben erwähnt, bevorzugen die Blumen Bereiche mit guter Beleuchtung und einem ausreichend hohen Temperaturbereich, daher sollten solche Nuancen bei der Auswahl eines Pflanzstandorts berücksichtigt werden.

Bevorzugt sind helle, vor Zugluft geschützte Stellen mit einer guten Drainageschicht. Wenn Sie die Kultur auf der Nordseite anpflanzen, ist es wichtig, dass viel Licht vorhanden ist, da selbst ein kleiner Halbschatten zu Wachstumsstörungen führen kann. Vermeiden Sie auch Landungen an Orten mit hohem Grundwasserstand. Wachsen Gladiolen in den südlichen Regionen, können Sie in der Mittagspause eine Art Schattierung anwenden.

Der ausgewählte Bereich sollte horizontal oder in einem Winkel von 5 Grad nach Süden geneigt sein, damit überschüssige Feuchtigkeit ruhig nach unten fließt.

Ein wichtiges Merkmal der richtigen Pflege der Kultur ist angenehme Bodensäure. Geeignete Indikatoren liegen bei pH 6,5–6,8, da bei höherer Säure die Blattspitzen zu verdunkeln und zu welken beginnen und die Blüte ein Fusarium durchläuft. Das alkalische Milieu stört die normale Auflösung des für die normale Lebensdauer der Pflanze wertvollen Eisens, so dass die Bildung von Chlorophyll in den Blättern aufhört und sie anfangen, sich gelb zu färben. Die Neutralisation saurer Bodenformulierungen erfolgt mit Dolomitmehl, Eierschale oder Kreide.

Der am besten geeignete Ort zum Pflanzen von Gladiolen kann sein leichter Lehm oder sandiger Lehm. Um ein solches Substrat herzustellen, reicht es aus, eine kleine Menge leichten Sandes in eine schwere Lehmzusammensetzung einzubringen. Wenn wir über das Wachsen auf einer Lehmoberfläche sprechen, sollten dem Boden Humus oder verfaulter Kompost zugesetzt werden.

Bei guten Temperaturen Das Land muss vor der Landung gegraben werden. Wenn in trockenen Gebieten gepflanzt wird, um ein optimales Feuchtigkeitsniveau zu erhalten, werden die Hauptgrabarbeiten im Herbst durchgeführt. Unmittelbar vor der Landung sollte das Land gelockert werden. Nicht schlecht erwies sich die Methode des Pflanzens von Gladiolen an Orten, an denen zuvor Gemüse oder mehrjährige Gräser angebaut wurden.

Wenn Sie Gladiolen graben müssen

Für den erfolgreichen Anbau von Gladiolen zu Hause Sie müssen graben und in den Keller oder an einen besonderen Ort ziehen. Die Aktion ist erfolgreich, wenn sie Mitte September durchgeführt wird, d. H. 35 bis 45 Tage nach der Blüte. Ausgereifte Knollen zeichnen sich durch dichte Oberflächenschuppen aus, die übrigens auch die Kinder erfassen.

Das Graben erfolgt bei trockenem Wetter in der Reihenfolge: von frühen Sorten bis zu späteren.

Der letzte Schritt besteht darin, das Pflanzen von kleinen Zwiebeln und Kindern auszugraben. Unter Hinweis darauf, dass das Pflanzenmaterial von einer Krankheit wie einem schwarzen oder braunen Fleck befallen ist, grabe es so schnell wie möglich ausgesunde Menschen vor Schäden zu schützen.

Stiele können unmittelbar vor oder nach dem Graben mit einer scharfen Schere entfernt werden. Trimmmaßnahmen gelten für das Wurzelsystem. Nach dem Ergreifen der Knollen sollte der Boden vorsichtig geschüttelt und die Kinder getrennt werden. Anschließend muss das Pflanzgut in Spezialboxen mit feinmaschigem oder maschigem Boden abgelegt werden. Es ist wichtig, die verschiedenen Sorten voneinander zu trennen und gründlich mit Wasser zu spülen.

Die folgenden Aktivitäten sind bei gründlicher Desinfektion durch 20-30 minütiges Eintauchen der Büsche in eine einprozentige Lösung von Foundationol. Nach dieser Behandlung werden die Knollen mit Wasser gewaschen und können dann mit einer 3% igen Lösung von Kaliumpermanganat erneut verarbeitet werden.

Wenn Sie auf solche Ereignisse aufmerksam sind, wird die Pflanzung und Pflege von Gladiolen zu Hause besonders erfolgreich sein.