Gartenblumen, Pflanzen und Sträucher

Schmalblättriger Lavendel (Lavándula angustifólia) - Sortenbeschreibung, Foto

Pin
Send
Share
Send
Send


Felder mit duftendem und dekorativem Lavendel füllen die Landschaft Südeuropas, die zuvor wild gewachsen war. Heute wird in fast allen europäischen Ländern schmalblättriger Lavendel (Lavandula angustifolia) angebaut, eine der kultivierten Aromapflanzen. Eine leichte Berührung der Pflanze während des Spaziergangs verleiht ein intensives und atemberaubendes Aroma. Exquisit im Haus, als stilvolle Duftdekoration. Jeder kann auf seiner eigenen Fensterbank Besitzer der Pflanze werden - einfach die Lavendelsamen in einen Topf säen.

Die Lavendeldroge (schmalblättrig, echt) stammt wahrscheinlich aus Persien oder den Kanarischen Inseln, von wo sie in der Antike in die Zone des Mittelmeerbeckens gebracht wurde. Der Name kommt vom Wort Lavare - es bedeutet Baden, Waschen. Die alten Römer verwendeten die Pflanze, um ein Bad zu aromatisieren, daher der Begriff. Die Ägypter legten einen Lavendelzweig in einen Sarg und glaubten an die magische Kraft. In Griechenland geschätzt Lavendelhonig. In Russland tauchte im 16. Jahrhundert in Klostergärten und Gärten schmalblättriger Lavendel auf.

Der schmalblättrige Lavendel (echt, medizinisch), auch englisch oder stachelig genannt, aus der Familie Yasnotkie, ist in Südeuropa, Asien und Nordamerika in Form von Öl verbreitet. In freier Wildbahn wächst es in trockenen Gebirgsregionen der Mittelmeerzone auf unfruchtbarem Boden. Für den Anbau von Lavendel sind keine besonderen Fähigkeiten erforderlich, selbst Anfänger können Sträucher züchten. Der Strauch hat immergrüne (in der Tat silbergrüne) Blätter und kleine duftende Blüten, die in falschen Wirbeln gesammelt sind und Blütenstände und Ährchen bilden. Es blüht von Juni bis August in blau, lila oder lila.

In den Mittelmeerländern wachsen Sträucher von fünfzehn bis zwanzig Jahren, in unserem Klima ist es halb so viel. Duftende Blüten wie Schmetterlinge und Bienen. Als die britische Royal Horticultural Society die Ergebnisse einer Studie des laufenden Jahres des Projekts mit dem Titel Plants for Insects bekannt gab, stellte sich heraus, dass die Pflanzen der südlichen Hemisphäre, einschließlich Lavendel, die auch in der Aromatherapie verwendet werden, für die Bestäubung von Insekten in den Sommermonaten am besten geeignet sind. Die beliebtesten Sorten sind Ellagance, Hidcote, Munstead, Dwarf Blue, Alba und Rosea.

Erwachsen werden

Damit der Busch schön blüht, ist ein Beschneiden erforderlich. Lavendelschnitt im Frühjahr, bevor die Triebe jung erscheinen. Nach der Blüte und dem Herbst kann der Schnitt wiederholt werden. Empfindliche Sorten können im Winter mit Agrofasern überzogen werden. Sträucher wachsen am häufigsten in naturalistischen alpinen Hügeln, lieben trockene und durchlässige Böden, die reich an Kalzium sind, und können auch auf armen Böden angebaut werden. Sämlinge sollten nicht in feuchten Böden wachsen, bevorzugt sonnige Standorte. Bei starker Hitze wächst der Strauch schnell. Sämlinge sehen in der Sonne an den Wänden großartig aus.

Wenn die Pflanze verwurzelt ist, verträgt sie Dürre gut. Die Pflege junger Sträucher erfordert im Sommer eine regelmäßige Bewässerung. Sämlinge werden am besten im Frühjahr oder Sommer gepflanzt. Zum Anpflanzen wählen Sie junge Büsche, sie sind leichter zu schneiden. Darüber hinaus sind ihre Kosten viel niedriger als die von großen, überwachsenen Exemplaren. Am frostbeständigsten sind die englischen Sorten „Hidcote“ mit dunkelvioletten Blüten und weißer „Alba“.

Lavendelvermehrung findet auf verschiedene Arten statt. Sie können neue Setzlinge bekommen, indem Sie das Wurzelkoma im Frühjahr oder Herbst teilen, auch durch Stecklinge gut vermehrt, schnell wurzeln. Es kann auch aus Samen vermehrt werden. Samen werden im Frühjahr unter Glas oder im Herbst direkt in den Boden gesät - die Vermehrung von Samen ist nicht schwierig, wenn auch mühsam. Samen sind preiswert, Sie können mehrere Säcke auf einmal säen oder versuchen, sich mit den oben beschriebenen Methoden selbst zu vermehren.

Medizinische Eigenschaften

Die heilenden Eigenschaften von Lavendel seit der Antike bekannt. Besonders verbreitet war der Einsatz im Mittelalter. Der Anbau von Lavendel gewann dann therapeutischen Wert, die Sträucher wurden vor allem in der Zeit nach der Blüte in der natürlichen Umgebung in Zimmerpflanzen umgewandelt. Lavendel wurde früher als choleretisches, aseptisches, stimulierendes, hypnotisches, krampflösendes, beruhigendes, entzündungshemmendes, krampflösendes, analgetisches und wundheilendes Mittel eingesetzt. Während des Ersten Weltkriegs in Frankreich mangelte es an Verbandsmaterial, Lavendel wurde zur Wundversorgung verwendet.

In unserem Klima kann der Anbau von Lavendeldrogen im Süden des Landes besser sein. Für medizinische Zwecke im Juli oder August gesammelt, nicht vollständig offenbarte Blüten. Getrocknete Rohstoffe werden in dicht geschlossenen Verpackungen ohne Lichteinfall gelagert. Die Blüten enthalten Tannine, Triterpenverbindungen, Cumarine, Anthocyane, organische Säuren, Phytosterine, Mineralsalze und ätherische Öle. Sie wirken harntreibend und diaphoretisch. Stimulieren Sie die glatten Muskeln des Darms, der Harnwege und der Gallenwege und lindern Sie Bauchschmerzen und Darmkoliken. Stoffwechsel und Wasserlassen regulieren.

Aufguss von Lavendel mit nervöser aufregung benutzt. Der Blütenextrakt ist einer der Bestandteile von Beruhigungstropfen. Die Infusion kann unabhängig erfolgen. Ein Esslöffel Blumen gießt kochendes Wasser in einer Menge von eineinhalb Tassen. In einem Wasserbad unter einem Deckel 15 Minuten kochen, dann 10 Minuten ziehen lassen und abseihen. Die Infusion sollte morgens und abends dreimal täglich zwischen den Mahlzeiten ein halbes Glas als Karminativ oder ein halbes Glas nach dem Essen getrunken werden. Dann wirkt es entspannend und beruhigend. Die Infusion von Lavendel behandelt das Herz, Bluthochdruck, Magengeschwür, Migräne, Schlaflosigkeit. Für jeden von ihnen bereiten Sie andere Rezepte in der Behandlung vor.

Ätherisches Öl

Ätherisches Lavendelöl ist ein aromatischer Stoff mit einem breiten Anwendungsspektrum, der eine hohe Flüchtigkeit (Variabilität) in Bezug auf die chemische Zusammensetzung aufweist. Die Hauptkomponente des Öls ist Linalool und seine Ester mit Essigsäure, Buttersäure, Capronsäure und Isovaleriansäure. Bei der Destillation fällt ätherisches Öl an. Einer der wenigen Fälle stellt sich schnell heraus, so dass der Preis niedriger ist als der anderer natürlicher Pflanzenöle. Lavendel schnitt mechanisch fast bodennah. Dann zur Kondensation direkt auf dem Feld in einen Tank geben. Der Tank wird in eine Destillationsapparatur gestellt und das Öl entfernt. Zu Hause kann das Öl auf verschiedene Arten gewonnen werden, beispielsweise durch Füllen des Rohmaterials mit warmem Sonnenblumenöl oder Erhitzen des Lavendel-Öl-Gemisches in einem Wasserbad.

Das ätherische Lavendelöl wird direkt auf die Haut aufgetragen und wirkt antibakteriell, antimykotisch und desinfizierend. Es ist Bestandteil von Salben und Balsamen, die bei eitrigen Wunden, bei Entzündungen des Mastdarms und bei rheumatischen Erkrankungen eingesetzt werden. Ätherisches Öl lindert das Jucken bei Bissen, Verbrennungen und Akne, wird zum Schleifen und Massieren verwendet und bei Hautkrankheiten - Akne, Sonnenbrand, Entzündung. Äußerlich zum Spülen von Rachen, Zahnfleisch und Mund. Lavendelöl ist Teil der Flüssigkeit zum Einatmen. Um die Erkältung loszuwerden, müssen Sie ein paar Tropfen Lavendel auftragen und die Knochenbögen sanft über die Augenbrauen und auf jeder Seite der Nase einmassieren.

Oral eingenommenes Lavendelöl erhöht die Sekretion von Magensaft und die Produktion von Galle. Ein Teil der Medikamente intern verwendet, mit Verdauungsstörungen, Appetitlosigkeit, Darmverklebungen und neurotischen Erkrankungen. Einige Bestandteile, Linalool und Terpineol, wirken sich direkt auf das Nervensystem aus und verringern Verspannungen, Angstzustände und Einschlafstörungen. Lavendelöl zerstört pathogene Bakterien. Bei Verschlucken größerer Mengen kann es zu Entzündungen der Magen-Darm-Schleimhaut kommen, die Nieren und Lungenbläschen reizen, die subkutanen Blutgefäße erweitern und Hautrötungen verursachen.

Bewerbung

Lavendel sollte immer im Haus vorhanden sein, es ist nicht nur nützlich, sondern dekorativ und duftend. Der entspannende Duft kann in ein Glas gegeben, mit einem Stück Flachs bedeckt und mit einem Band zusammengebunden werden. Duftender Lavendelzucker, der zum Backen, für Desserts und Getränke verwendet wird. Zucker kann unabhängig hergestellt werden, indem abwechselnd getrocknete Blüten mit Zucker im Verhältnis 1: 1 bestreut werden. Eng anliegend, strahlt beim Öffnen Aroma aus. Geben Sie ein paar Tropfen Lavendel in die Glasur, um Kuchen und Kekse zu dekorieren.

Der schmalblättrige Lavendel war in der mittelalterlichen französischen Küche bekannt, die Pflanze wurde zu Salaten, Saucen, Eis, süßen Getränken und Gelees gegeben. Kandierte Blumen wurden zum Dekorieren von Kuchen und Torten verwendet. Heutzutage werden gegrilltes Lammfleisch, Eintöpfe, Fisch, Salate und Gemüse mit Lavendel gewürzt. Blätter werden als Ergänzung zu fetthaltigen Gerichten empfohlen. Ein Teil der mediterranen Gewürzmischung, einschließlich provenzalischer Kräuter. Fügen Sie nicht zu viele frische Blumen oder Blätter zu den Gerichten hinzu, da das Aroma von Lavendel das Gericht dominieren wird.

Wenn Sie im Haus von Lavendel träumen, bringen Sie ihn einfach mit und legen ihn in einen Korb, in eine Vase, auf ein Fensterbrett, auf einen Kamin, vor einen Spiegel. Die Samen des Lavendels säen - es wird immer frisches Gras geben. Getrocknete Blumen können für einen angenehmen Geruch und Schutz vor Motten in die Bettwäsche gelegt werden. Sie können ein paar Tropfen Lavendel mit Handtüchern in den Schrank geben. Aufgrund der heilenden Eigenschaften von Lavendel wirkt die Aromatherapie entspannend und beruhigend.

Externe Beschreibung der Sorte

Lavendeltriebe - ein kleiner Busch ohne Haupttrieb. Abhängig vom Alter des Strauchs und den Wachstumsbedingungen kann die Anzahl der Triebe 300-400 Stück betragen. Die Höhe der Triebe von Lavendel hängt von der Sorte ab - einige von ihnen werden nicht Meter hoch, andere haben Zwergwuchs - nur 35 cm hoch. Auf den Trieben befindet sich ein weicher Haufen, der ihnen eine graue Färbung verleiht.

Das Wurzelsystem besteht aus stark verzweigten Wurzeln in Bodennähe.

Die Blätter von Lavendel haben einen grünen Farbton, der Teller selbst ist schmal, etwas nach innen gebogen mit spitzen Kanten - aufgrund dieser Blattform erhielt die Pflanze ihren Namen - "schmalblättrig".

Kleine Blüten sind in Blütenständen in Form von Ohren gesammelt, haben lila, lila, lila Schattierungen. Sie blühen lange - von Mitte Juni bis Mitte Ende August - und verleihen den Lavendelbesitzern nicht nur eine schöne Aussicht, sondern auch ein charakteristisches, süß-würziges Aroma.

Auswahl eines Standortes für Lavendel

Am angenehmsten fühlt sich Lavendel an Orten an, an denen es keine starken Windböen gibt. Es wäre ideal, einen Ort auf dem Hügel für sie zu wählen, an dem sie vor dem Wind geschützt wäre, aber die Sonnenstrahlen würden ungehindert auf sie fallen, denn Lavendel ist eine wärmeliebende Pflanze. Die Höhe sollte auch deshalb gewählt werden, weil der Strauch bei Auftreten von flachem Grundwasser an zu viel Feuchtigkeit sterben kann.

Es wird nicht empfohlen, Lavendel auf schweren, lehmigen Böden anzupflanzen. Das Beste ist, dass es auf einer Mischung aus Sand, Humus und Laub wächst. Wenn der Boden stark oxidiert ist, können Sie ihm Kalk hinzufügen und ihn ausgraben, gefolgt von Lockerung und Mineraldünger.

Landung Lavendel schmalblättrig im Freiland

Lavendelbepflanzung kann wie mit Hilfe von im Laden gekauften Setzlingen für einen Garten- und Gemüsegarten erfolgen und kann mit Samen gesät werden. Das Einpflanzen von schmalblättrigem Lavendel erfolgt auf Wunsch des Gärtners - wenn Sie möchten, dass sich der Lavendel über einen dicken Teppich ausbreitet, benötigen Sie einen Graben, der nicht tiefer als 25 cm ist voluminös. Machen Sie in den Boden aus der Grube Kalk, Sand, Torf und Humus. Die resultierenden Sämlinge werden zugetropft, wonach der Boden verdichtet und mäßig gewässert wird.

Lavendelsämling aussäen

In unseren gemäßigten Breiten wird diese Methode nur selten angewendet. Lavendelsamen müssen vor dem Pflanzen geschichtet werden - dies sorgt für gute Pflanzentriebe. Dazu reicht es aus, Lavendelsamen in eine Tüte mit einer Mischung aus Sand und Torf zu legen und 5 bis 6 Wochen im Kühlschrank zu lassen.

Nach dieser Zeit ist es notwendig, die Samen zu keimen - der Boden erfordert gleichzeitig eine konstante Befeuchtung, die optimale Temperatur zum Keimen der Samen von schmalblättrigem Lavendel - + 15 ° ... + 18 ° C. Keimlinge können aufgenommen werden, wenn die ersten Blätter auf den Sprossen erscheinen. In warmen Regionen wird Lavendel Ende Mai auf freiem Boden platziert, in gemäßigten und kalten Regionen - später - im Juni.

Zur Pflege von Schmalblättrigem Lavendel gehören:

  • Es ist notwendig, Unkräuter an der Stelle des Lavendelwachstums zu entfernen,
  • Lavendel muss nur dann bewässert werden, wenn die Erde trocken ist - die Pflanze muss nicht überflutet werden, dies führt zu faulen Phänomenen an den Wurzeln und dem bevorstehenden Absterben der Pflanze sowie zur Entstehung von Graufäule.
  • Unmittelbar nach der Anlandung von Lavendel wird empfohlen, es zu mulchen - Kompost, Nadeln, Sägemehl, Stroh oder gemähtes Gras, Baumrinde,
  • Es wird empfohlen, Stickstoffdünger kurz nach dem Einpflanzen von Lavendel anzuwenden - dies beschleunigt sein Wachstum,
  • Sobald der Lavendel blüht - Sie können Mineraldünger machen,
  • Wie bei anderen Pflanzen muss Lavendel beschnitten werden. Dadurch werden sowohl die ausgefransten Teile des Triebs entfernt als auch der Strauch gebildet.
  • Lavendel wird vor dem Winter mit Fichtenpfoten und Eichenblättern bedeckt - es ist wünschenswert, eine dicke Schicht zu produzieren, um die Pflanze zuverlässig vor Frost zu schützen.
  • Es wird nicht empfohlen, Polyethylen zum Abdecken des Lavendels zu verwenden - dies führt zur Vypryvanie der Pflanze.

Die Reproduktion von schmalblättrigem Lavendel

Dies ist eine Methode, junge Triebe zu verpflanzen, die schnell Wurzeln im Boden schlagen. Es ist notwendig, mehrere Zweige zu schneiden, auf denen von 2 Knoten aus nachgezeichnet werden kann - dem Ort, an dem das Blatt in Zukunft zu wachsen beginnen wird. Die Triebe sind in Stecklinge von 12-13 cm unterteilt und wurzeln in Sphagnum oder Perlit. Nach einigen Wochen haben die Stecklinge Wurzeln und können nach einer Weile im Freiland gepflanzt werden.

Einen Ort auswählen

Das Pflanzen beginnt mit der Auswahl eines Anbaufeldes. Und obwohl der Anbau von Lavendel auf freiem Feld nicht schwierig ist, müssen Sie einige Regeln kennen.

Die Pflanze stammt aus dem Mittelmeerraum. Sonne und Hitze brauchen also viel. Wählen Sie offene Bereiche in Höhen.

Pflanzregeln für eine Graspflanze

Ort ausgewählt. Jetzt werden wir uns überlegen, wie wir pflanzen sollen. Betrachten wir die vorhandenen Optionen.

Das grüne Pfropfen ist bei kühlen Wetterbedingungen anwendbar. Im Frühjahr oder Sommer werden Stecklinge in einer Länge von ca. 10 cm geschnitten und in geschlossenen Böden oder in Töpfen gepflanzt.

Der Füllstoff in der ersten Wachstumsphase kann sein:

  • eine Mischung aus Land und Torf,
  • Sand mit Torf,
  • Rasenboden mit Holzspänen.

Das Gießen erfolgt durch Sprühen aus einer Sprühflasche. Auf den Blättern bildet sich Tau, der es ermöglicht, die Pflanzen zu nähren, das Substrat jedoch nicht zu befeuchten. Auf diese Weise kann ein Verrotten der Sämlinge vermieden werden. Winterschenkel besser im Gewächshaus. Wenn die Pflanze in Töpfen zu wachsen begann, sollte sie schnell im Boden landen. Wenn Sie bei einer Transplantation bleiben, kann die Pflanze einfrieren. Daher ist es notwendig, die Stecklinge so früh wie möglich zu führen. Nach dem Überwintern können im Frühjahr Pflanzen an einem dauerhaften Wachstumsort gepflanzt werden.

Fortpflanzung durch Schichtung vielleicht am einfachsten. Biegen Sie dazu einen Strauchzweig und legen Sie ihn waagerecht in eine vorbereitete, 3-5 cm tiefe Nut, bestreuen Sie ihn mit einer Erdschicht und drücken Sie ihn mit einer Last (Stein, Ziegel) an. Bis zum Bewurzeln ist es notwendig, die Bodenfeuchtigkeit in der Nähe der Stecklinge aufrechtzuerhalten. Wenn der Busch an einem sehr sonnigen Ort wächst, ist es notwendig, den Ort der Entnahme zu beschatten. Nach einigen Monaten unter solchen Bedingungen wird der Zweig Wurzeln schlagen, er kann vom Mutterstrauch getrennt und an einem neuen Ort angelandet werden.

Der schwierigste Weg, Lavendel zu züchten, ist die Vermehrung aus Samen. Dann erklären wir Ihnen, wie Sie eine Pflanze mit dieser Methode züchten. Die Samen müssen eine gewisse Schichtung aufweisen (Alterung bei niedrigen Temperaturen). Die Samen mit Sand mischen und 30 Tage im Kühlschrank stehen lassen. Vergessen Sie nicht, regelmäßig von einem Spray zu befeuchten. Jetzt ist alles bereit für die Aussaat in einer Kiste oder einem Bett. Bei Raumtemperatur erscheinen die Triebe innerhalb eines Monats. In der Phase von 2-3 Blättern kann die Pflanze tauchen.

Die richtige Pflege für schmalblättrigen Lavendel

Bei aller Einfachheit ist Lavendelpflege notwendig. Nachfolgend erzählen wir über die Regeln der Pflege.

Bewässerung ist wichtig für junge Pflanzen. Je älter der Busch wird, desto weniger Feuchtigkeit wird benötigt. Aber die Dürre nützt keiner Pflanze. Daher sollten erwachsene Exemplare beim Trocknen des Bodens bewässert werden. Staunässe führt zu Fäulnis.

Top Dressing ist auch für junge Sträucher notwendig. Sie können zu Beginn der Blüte Kali machen. Vorsichtig mit Gülle und Humaten umgehen.

Jäten und Bodenpflege

Vor dem Pflanzen muss der Boden sorgfältig vorbereitet werden. Unkraut entfernen, abtropfen lassen. In Zukunft besteht ein Bedarf für das Jäten zwischen den Reihen. Эти процедуры должны быть регулярными. Мульчирование способствует росту молодых побегов. Мульчу лучше делать весной и на зиму. Но возле основания куста мульчировать не следует — это предотвратит гниение растения.

Обрезка позволяет удлинить время жизни кустика. Кроме этого такой процедурой вы сформируете красивые кустики. Несмотря на то что лаванда растет медленно, обрезка позволяет удалять выбивающиеся из общего строя побеги. Проводят ее сразу после цветения и на зиму еще одну. Нельзя обрезать до одеревеневших стеблей. Обязательно оставляйте 4-5 молодых побега.

Укрытие на зиму

Junge Pflanzen und Sämlinge für den Winter decken den Film besser ab. Alte Büsche brauchen keinen besonderen Unterschlupf. Sie leiden gut unter Frost. Das Hauptproblem ist das Schwitzen unter dem Schnee oder die Verwitterung von Feuchtigkeit. Drainage ist erforderlich, um Fäulnis zu verhindern. Sie können die Pflanzen auch mit Zweigen zur Schneerückhaltung bedecken.

Zur Beendigung der Entwässerung - Beschneiden von grünen Blättern im Herbst. Wie Sie sehen können, kann Lavendel sicher in Ihrem Garten stattfinden, um das Auge und den Geruch zu erfreuen. Die Pflege einer Pflanze ist einfach und bereitet keine Schwierigkeiten.

Zwerglavendelsorten:

  • Hidcote Superior - 40-45 cm groß, die Blüten sind dunkelviolettblau.
  • Lady Lavender - 45 cm große, lavendelblaue Blüten.
  • Die kleine Lottie ist ca. 30 cm groß, die Blüten sind blassrosa.
  • Munstead ist ca. 30 cm groß, die Blüten sind bläulich-lila.
  • Rosea - 40 cm groß, die Blüten sind lila-pink.
  • Sarah - 15 bis 40 cm groß, die Blüten sind dunkelviolett.

Mittelgroße Lavendelsorten:

  • Alba - 50 cm große, weiße Blüten.
  • Buchenholzblau - 45-60 cm groß, mit üppig blühenden, violettblauen Blüten.
  • Buena Vista-50-60 cm groß, zweifarbig (dunkelblauer Kelch, blaue Blüten), gekennzeichnet durch eine üppige Wiederblüte.
  • Hidcote-45-55 cm groß, die Blüten sind dunkel lila-blau.
  • Folgate- 30-60 cm, früh blühende, blau-violette Blüten, perfekt zum Schneiden.
  • Mann Davis ist 50-60 cm groß, die Blüten sind blass rosa-lavendel.
  • Rosa Parfüm ist 45-60 cm groß, die Blüten sind rosa.

Große Sorten von Lavendel

  • Hidcote Giant ist 80-100 cm groß, die Blüten sind lavendelviolett und haben lange (bis zu 60 cm) Stiele.
  • Melissa Lilac ist 60-75 cm groß, die Blüten sind groß, lila.
  • Vera- 70-80 cm große, lavendelviolette Blüten.

Wenn schmalblättriger Lavendel Frösten um -25 ° C standhält, verträgt Laub- und Hybridelavendel Fröste nicht über -15 ° C. Morphologisch ist der breitblättrige oder französische Lavendel durch eine Wachstumsintensität (etwa 1 m hoch), breitere lanzettliche Blätter und verzweigte Blätter gekennzeichnet Stiel. Es hat ein scharfes Aroma und blüht vor dem schmalblättrigen Lavendel.

Das dekorativste, mit einem subtilen Duft von l. Hybride (l. intermedia, holländischer Lavendel, Lavendel). Es unterscheidet sich von den vorhergehenden Arten durch spätblühende, große und lange Blütenstände an langen, manchmal unter dem Gewicht von Blütenstielen gekrümmten Blütenständen.

Wenn wir im Garten Lavendel anbauen, bevorzugen wir offene Bereiche, die von hellem Sonnenlicht durchflutet und vor starkem Wind geschützt sind. Der Boden sollte leicht, gut durchlässig, arm und vor allem nicht sauer sein und einen pH-Wert von 6,5 oder höher aufweisen. Auf Lehmböden wachsen Pflanzen schlecht und sind kurzlebig, besonders leiden sie im Winter. Sie mögen kein längeres Staunen und Stagnieren des Wassers, sowohl beim Gießen als auch beim Auftauen. Nicht in der Nähe von Grundwasser tolerieren.

Bei der Pflege von Lavendelbüschen wird regelmäßig das Unkraut rechtzeitig gelockert und entfernt, wodurch die Durchlässigkeit des Bodens erheblich erhöht wird. Bewässerung von Pflanzen selten, nur in langen Trockenperioden, um ihre hohe dekorative Wirkung zu erhalten. Pflanzen nach der Transplantation müssen häufiger und regelmäßiger gegossen werden. Lavendel braucht keine Düngung, Asche, Kalk, Knochenmehl, gut verfaulter Kompost kann dem Boden zugesetzt werden. Wenn der Boden schwer ist, wird auch Sand oder Kies hinzugefügt. Bei Bedarf wird leichter Kies als Mulch verwendet, Hartholzmulch kann nicht verwendet werden, er trägt zur Feuchtigkeitsspeicherung bei.

Besondere Aufmerksamkeit sollte dem Beschneiden von Pflanzen gewidmet werden, da dies deren Haltbarkeit verlängert und Sie die Gewohnheit von Sträuchern bilden können. Der erste Haarschnitt wird nach dem Ende der Blüte durchgeführt, die Blütenstiele herausgeschnitten und die Triebe bei Bedarf gekürzt. Das nächste Mal - am Ende der Saison werden die Triebe auf 1/3 ihrer Länge gekürzt, ohne den holzigen Teil des Triebs mindestens 2 cm zu bearbeiten, da sonst die Triebe austrocknen. Je nach Überwinterung der Pflanzen mit Beginn des Blühens der Blätter wird ein Frühlingsschnitt durchgeführt. Gefrorene und alte Triebe werden geschnitten, die in der Regel nach 5-8 Jahren Vegetation austrocknen, die durchschnittliche Lebensdauer der Büsche selbst beträgt 20-25 Jahre. Bei starkem Gefrieren werden alle Triebe vollständig abgeschnitten, aus den Knospen am Wurzelhals wachsen Jungpflanzen, aus denen sich die Sträucher neu bilden.

Im Winter pflanzen l. Schmalblättrige können nicht nur ausfrieren, sondern auch abschmelzen. Manchmal sind sie ohne Unterkunft winterharter als ungeeignet geschützt. Gegebenenfalls sollte der Unterstand leicht sein und nicht zur Feuchtigkeitsspeicherung beitragen (Tannenzweige, Agrofaser, Schnee). Andere Lavendelarten halten unter unseren klimatischen Bedingungen meist keinen Winterschlaf. Sie können in Behältern angebaut werden, um im Winter wärmere Räume zu schaffen, in denen die Temperatur nicht unter -10 ° C fällt.

Lavendel Stecklinge

Meist wird Lavendel durch Schneiden vermehrt, es ist viel schneller, die Pflanzen blühen schon im nächsten Jahr. Junge Pflanzen wiederholen vollständig alle Merkmale des Individuums der Mutter.

Wenn Sie im Frühjahr pfropfen, nehmen Sie einen Teil des Triebs mit einem etwa 10 cm langen „Absatz“ und pflanzen Sie ihn in vorbereitete pritennye-Beete mit einem leichten Substrat, sorgen Sie für mäßiges Gießen. Die bewurzelten Stecklinge werden im Frühherbst an einem festen Platz gepflanzt. Im Sommer nach der Blüte werden junge, nicht verholzte Triebe als Stecklinge verwendet. Schneiden Sie sie ca. 10 cm lang ab, entfernen Sie die unteren Blätter und tauchen Sie den unteren Teil in Kornevin oder einen anderen Wurzelstimulator. Nach 3-5 Wochen Wurzelwachstum. Im Frühjahr werden Wurzelpflanzen an einem festen Platz gepflanzt. Halten Sie beim Pflanzen einen Abstand von mindestens 40-60 cm zwischen den Büschen ein.

In der Landschaftsgestaltung wird Lavendel verwendet, um Mixborders, Rabatok, Ränder, Aromagärten und Gärten in einem natürlichen Stil zu erstellen. Es ist auch ursprünglich in Soliterpflanzen, die Pflanzen verlieren nicht ihre Attraktivität vom frühen Frühling bis zum späten Herbst.

Schmalblättriger Lavendel (Lavandula angustifolia) - Nutzen und Schaden, Anwendung und Gegenanzeigen

Überwintern Sie nur unter einer dicken Schneedecke. In kühlen Regionen müssen Sie mit trockenen Blättern bedecken.

Bevorzugt fruchtbaren Boden, sollte der Standort erhöht und zuverlässig vor dem Nordwind geschützt werden.

Es ist notwendig, nur bei Trockenheit zu gießen.

Die einfachste Art der Fortpflanzung erfolgt durch Grünschnitt (mittlerer Teil der jährlichen Wachstumsraten) von Juni bis Juli.

Anwendung von Lavendel

Bei ansteckenden und entzündlichen Erkrankungen der Harnwege mischen Sie 2 Esslöffel. schmalblättrige Lavendelblüten, Königskerze, Heilkraut, Hypericum perforatum, Goldrute, 1 EL. Schachtelhalm Gras und 1 TL. schwarze Holunderfrucht. 0,5 EL. Sammlung Gießen Sie 1 EL. gekochtes Wasser in einer Emaille-Schüssel, 15 Minuten im Wasserbad kochen lassen, 45 Minuten ziehen lassen, abseihen und 200 ml gekochtes Wasser hinzufügen. Trinken Sie 2 mal täglich ein Drittel eines Glases vor den Mahlzeiten für 21 Tage. Wiederholen Sie den Kurs nach 10 Tagen Pause.

Ein Beruhigungsmittel, mit dem Sie ohne Schlaftabletten einschlafen und Ihre Gedanken vor dem Schlafengehen ordnen können - ein Wattepad mit Gras und Lavendelblüten. Leg es neben das Bett.

Für seine Füllung passt die folgende Sammlung: 2 EL. Lavendelblüten, Kamille, Rosenblätter, Minze oder Zitronenmelisse und Hopfenzapfen oder Kleegras.

Individuelle Unverträglichkeit, schwere Hypotonie.

© Oksana Perebochuk, Ph.D. NBS ihnen. N. N. Grishko NAS

Gepostet von admin | Rubrik: Blumen | 20-03-2013

| Rubrik: Blumen | 20-03-2013

Dieser mehrjährige Strauch gehört zur Familie Luminous. In der Gattung gibt es etwa 30 Arten. In der Natur wächst es im Mittelmeerraum, in Europa, in Nordamerika, an der Schwarzmeerküste des Kaukasus. In der Kultur werden hauptsächlich zwei Arten verwendet - schmalblättriger Lavendel und französischer oder breitblättriger Lavendel (L. stoechas). Der Name der Pflanze stammt vom lateinischen Wort "Lava", was "waschen" bedeutet, wie es die alten Römer beim Baden als Duftmittel verwendeten.

Halber Strauch schmalblättriger Lavendel hat eine holzig lange Wurzel, bis zu zwei Meter. Zahlreiche Stiele bis zu 60 cm hoch, unten holzig. Blätter sitzend, lanzettlich, whorbid, silbergrün gefärbt, kurz weichhaarig. Kleine Blüten in Quirlen sind in spitzen Blütenständen auf den Stieloberseiten gesammelt. Die Blütenfarbe reicht von lila-blau bis lila. Blüte im Juli - August. Sowohl die Blätter als auch die Blüten strahlen ein delikates exquisites Aroma aus.

Die bekanntesten Sorten: HidcoteBlau bildet einen kompakten Strauch mit silbernen Blättern und Blüten von dunkler, violettblauer Farbe, Munstead - untergroßer Strauch mit blauen Blüten, Alba - weiße Blumen, Rosea - rosa Blüten.

Diese Art wird auch englischer Lavendel genannt, da dort die meisten Sorten gezüchtet werden.

Lavendel Französisch blüht von Mai bis Juni mit sehr schönen blauen Blüten. Die Blütenstände stehen auf hohen, bis zu 90 cm hohen Stielen. Auch sehr duftend. Diese Art ist weniger kälteresistent als schmalblättriger Lavendel. In der mittleren Spur wächst nicht, geeignet für südlichere Gebiete.

Lavender liebt sonnige Orte, da ihre Heimat die Mittelmeerküste von Frankreich und Spanien ist. Der Boden muss durchlässig sein, da die Pflanze kein stehendes Wasser verträgt. Eine große Menge an Nährstoffen Lavendel ist ebenfalls nicht erforderlich. Brauchen einen schlechten kalkhaltigen Boden. Beim Pflanzen ist es nicht erforderlich, Kompost oder Torf in die Grube zu legen.

Im Frühjahr sollten tote Triebe beschnitten werden. Alles Übrige ist auch sinnvoll zu kürzen, aber nur die grünen Spitzen. Der verholzte Stängelboden darf nicht berührt werden. Im Juli, wenn die bereits freigelegten Blüten erscheinen, können sie zusammen mit den Blättern für die Verwendung in Duftmischungen abgeschnitten werden. Am Ende der Blüte können die meisten Blütenstände entfernt werden, dann blüht die Pflanze wieder. In der Mitte Band schmalblättriger Lavendel Für den Winter benötigt Lapnikom Obdach.

Bei nassem Wetter können sich Raupen von Tornados, die große Löcher in den Blättern fressen, auf den Blättern der Pflanze niederlassen. Sie müssen von Hand geerntet werden und der Boden um sie herum sollte sandig sein.

Lavendel kann durch Stecklinge, Samen und Schichtung vermehrt werden. Für die Vermehrung von Saatgut ist eine vorläufige Schichtung bei einer Temperatur von + 5 ° C für einen Monat erforderlich, die Anfang März für Sämlinge oder im Freiland ausgesät wird. Für Stecklinge können verholzte Jahressprosse verwendet werden. Sie müssen im Frühjahr oder Herbst geerntet, auf eine Länge von ca. 10 cm geschnitten und bewurzelt werden. Zu Beginn des Sommers können noch nicht blühende Triebspitzen von ca. 12 cm Länge abgeschnitten werden.Im unteren Teil die Blätter entfernen und die Stecklinge in einen Topf mit feuchtem Sand legen.

Für die Reproduktion durch Schichtung im Frühjahr müssen Sie ein paar Triebe biegen und sie in eine flache, 3-5 cm große Rille legen. Stecken und mit Erde bestreuen. Während der Saison sollten die Schichten regelmäßig gewässert werden, um die Bodenfeuchtigkeit zu erhalten. Bis zum nächsten Frühjahr wird er Wurzeln schlagen und es kann vom Elternstrauch getrennt werden.

Zum Einpflanzen von Setzlingen muss ein Loch gegraben werden, das etwas größer ist als ein Erdballen mit den Wurzeln einer Pflanze. Der Boden sollte mit zwei Handvoll Kies oder Sand bedeckt sein. Der Sämling sollte die gleiche Tiefe haben wie zuvor im Freiland oder im Topf. Es ist notwendig, einen Sandhaufen um den Keimling zu legen und ihn mit Kies zu zermahlen. Dies verhindert das Wachstum von Unkraut. Natürlich ist es notwendig zu gießen. Wenn Sie eine Gruppe von Pflanzen pflanzen, sollte der Abstand zwischen ihnen etwa 40 cm betragen.

Niedrig wachsende Sorten von Lavendel können im Steingarten verwendet werden, um Grenzen zu schaffen. Die Pflanze wird in Beeten zusammen mit Kornblumen, Nelken und weißer Schafgarbe gepflanzt. Kann mit Kräutern und würzigen Kräutern wie Rosmarin, Thymian, Salbei gepflanzt werden.

Die Rose ist traditionell ein guter Begleiter von Lavendel, je mehr der Geruch von Lavendel die Blattläuse aus den Büschen erschreckt.

Schmalblättriger Lavendel: Beschreibung und Eigenschaften

Lavendel ist immergrüner mehrjähriger Strauch, hat etwa 25 Arten und gehört zur Gruppe der Labiaceae. Die Kanarischen Inseln, Südeuropa, Indien und Arabien, Ost- und Nordafrika sind die Heimat dieser Pflanze. Dies ist der natürliche Lebensraum dieser Pflanze. Diese Blume wurde im antiken Griechenland und in Rom verwendet. Heutzutage begann der Anbau des gleichen Lavendels im 18. Jahrhundert in Frankreich. Und heute werden auf der ganzen Welt kulturelle Arten angebaut.

In unserem Territorium gilt der schmalblättrige Lavendel als die häufigste Art, da nur diese Art die erforderliche Frostbeständigkeit aufweist.

Beschreibung von schmalblättrigem Lavendel:

  • Es ist die anspruchsloseste und frostbeständigste Art, da sie in Russland weit verbreitet ist. Sie können es sogar in einem Topf oder einer Wanne anbauen und für den Winter auf Ihr Zimmer bringen. Dies ist eine sehr wertvolle Eigenschaft für Floristen, da sie im Frühjahr in den Garten gepflanzt werden kann und die Schönheit während der gesamten Saison bewundert werden kann.
  • Das - mehrjähriger immergrüner Strauch.
  • Bei ihm kein zentraler Stielbesteht aus mehreren Trieben, deren Anzahl 500 erreicht.
  • Diese Art hat mehrere Namen, sie werden oft auf bestimmte Unterarten verwiesen. Dies ist stacheliger Lavendel, echter Lavendel, englischer Lavendel (Lavandula angustifolia, Lavandula spicata, Lavandula officinalis).
  • Das Wurzelsystem der Blüte ist oberflächlich und grenzt eng an die Oberfläche an. Es ist sehr verzweigt, verholzt und dicht.
  • Der Strauch kann groß, mittelgroß und untergroß sein. Die Höhe kann zwischen 30-100 cm variieren.
  • Triebe sind etwas faul, weil direkt Die Pflanze scheint grau zu sein.
  • Die Blätter dieser Art sind schmal und länglich, hellgrün, ihre Ränder sind leicht gebogen. Daraus und dem Namen "schmalblättrig".
  • Lavendel blüht von Juni bis August.
  • Blütenstand in Form eines Ährchens, bestehend aus falschen Wirbeln. Die Blüten sind blau mit violetten und violetten Schattierungen.
  • Erstellt eine große Anzahl von Sorten mit der Fähigkeit, in unserem Land zu kultivieren. Es wird als Industrieblume für Herstellung von ätherischen Ölen.
  • Lebenserwartung in der natürlichen Umwelt von 25-30 Jahren. In der Natur ist in Russland nur im Kuban zu finden.

Beliebte Sorten

Dies ist die am besten geeignete Sorte für den Anbau in unserem Land. Weil die meisten Züchter versuchen, neue Arten zu schaffen, die verbesserte Eigenschaften hätten. Es gibt europäische Sorten und Sorten, die speziell für die mittleren Regionen Russlands gezüchtet wurden, um die Gestaltung des Standorts und den industriellen Anbau zu dekorieren.

Europäische Sorten:

  • "Hidcote". Es ist wahrscheinlich der beliebteste Typ und umfasst eine große Anzahl verschiedener Sorten. Diese Art wird in der Regel zur Erzeugung von heckenarmen lebenden Pflanzen verwendet, da die Pflanzen kompakt sind und eine kugelförmige Krone haben. Ein Typ dieser Untergruppe ist Lavendel „Hidcote Blue“, seine Blüten sind hellviolettblau gefärbt und die Höhe der Pflanze beträgt etwa einen halben Meter.
  • "Munstead" ("Munsted"). Diese Sorte zeichnet sich durch kompakte Größe aus, die Büsche können eine Höhe von bis zu 35 cm erreichen und eignen sich hervorragend zum Dekorieren von Blumenbeeten, Wegen oder Rabatten. Diese Pflanzen haben keine Angst vor dem Wind, da sie an offenen Standorten gepflanzt werden können.
  • "Alba" verschiedene weiße Blumen.
  • "Rosea". Diese Art hat lila-rosa Blütenstände und erreicht eine Höhe von 45 cm.
  • "Ellagance". Diese Sorte zeichnet sich durch eine einfache Kultur aus. Diese Gruppe umfasst mehrere Unterarten. "Ellagance Pink" ist ein ungewöhnlicher Look, seine Blüten haben einen rosa Farbton. "Ellagance Ice" hat Blüten von sattem Blau oder Weiß, wächst gut in Behältern und im Garten. Ellagance Sky eignet sich hervorragend für Blumenbeete und Rasenflächen, violett-lila Blüten, bevorzugt heißes Wetter.

Neben den oben genannten Sorten, die in Europa gezüchtet werden und bestimmten klimatischen Bedingungen entsprechen, gibt es auch Arten der einheimischen Selektion. Hierbei handelt es sich um Arten mit speziellen Zonen für den Anbau in bestimmten Regionen Russlands.

Sorten der russischen Zucht:

  • "Steppe". Zwischensaison-Sorte. Es ist ein industrieller Typ, der wegen seines hohen Gehalts an ätherischen Ölen beliebt ist.
  • "Aufnehmen". Ist eine Industriezonensorte, ertragreich und in der Zwischensaison. Auch wegen erhöhter Konzentration von Ölen gewachsen.
  • "Voznesenskaya 34". Zonierte Sorte, ideal für den Anbau in unserem Land.
  • "Grenze". Dekorative Sorte aus dem Botanischen Staatsgarten. Es zeichnet sich durch eine hohe Beständigkeit gegen klimatische Bedingungen vor Ort aus. Die Höhe erreicht 50 cm, was sich hervorragend zum Verzieren von Gleisen und Bordüren eignet.

Dies ist nur eine kleine Liste der beliebtesten Sorten.

Bodenvorbereitung

Die Pflanze wächst am besten auf frisch, locker, mäßig kalkhaltigen und nahrhaften Böden.. Keine Bepflanzung wertln diesem Strauch auf Lehm oder sauren Böden wächst hier kein Lavendel. Da es sich um Wasser handelt, das in tonhaltigen Böden gehalten wird, kann die Blume absterben.

Für die Landung müssen Sie speziell eine Mischung aus Sand, Humus und Blattboden vorbereiten, die mineralischen Köder hinzufügt.

Lavendel ist auf seine Weise schmalblättrig und erfordert vor dem Pflanzen eine Vorbereitung. Aber wenn alles nach den Regeln gemacht wird, erhalten Sie als Ergebnis eine wunderschöne Pflanze, die Ihren Garten wirklich schmückt.

Vor dem Einpflanzen müssen Sie den Grat mit einer Tiefe von 50 cm ausheben, nachdem sie kultiviert wurden. Das Anlandemuster hängt davon ab, wie Sie die Pflanze anpflanzen. Wenn du bekommen willst Heckedann zwischen den Sträuchern kann 2 mal weniger als der Abstand der Höhe der Pflanze selbst erfolgen. Wenn das Klima ziemlich kalt ist, pflanzen Sie am besten eine Blume in große Töpfe, um sie mit einsetzendem Frost ins Haus zu bringen.

Stecklinge pflanzen

Это самый простой способ выращивания. Наилучшее время посадки для такого вида — июнь-июль. На взрослом растении нужно отрезать молодые однолетние побеги и обрезать средние части. Затем их нужно нарезать на черенки размером по 12-15 см. После подготовленный материал для посадки нужно укоренить в парнике в плодородную землю, хорошенько полить и накрыть пленкой. Все время укоренения черенки необходимо проветривать и поливать.Wurzeln müssen in einem Monat gebildet werden, da die Pflanze zu Beginn des Herbstes an einem festen Platz gepflanzt werden kann. Dies setzt voraus, dass die Blüte vor dem Winterschlaf an Stärke gewinnt.

Samen pflanzen

Das Wachsen aus Samen ist wahrscheinlich der längste Prozess. Zuerst müssen Sie Samen vorbereiten. Sie sind in dieser Pflanze recht klein, erfordern aber keine Schichtung und alles sprießt perfekt. Die Aussaat kann zu Frühlingsbeginn erfolgen. Was ist notwendig, um Behälter mit nassem Sand oder Torf vorzubereiten. Nach der Aussaat die Samen und Behälter mit Polyethylen verschließen und installieren Sie sie an einem kühlen Ort mit einer Temperatur von nicht mehr als 5 Grad. Dies ist möglich Kühlschrank oder Keller. Die Dauer dieses Vorgangs beträgt ungefähr einen Monat. Zum Keimen der Samen wird die Kapazität an einen warmen Ort mit einer Temperatur von 14-17 Grad übertragen.

Wenn die Sämlinge 4-6 Blätter bilden, tauchen sie in getrennte Behälter. Im Freiland werden diese Setzlinge im Mai umgepflanzt.

Teilender Busch

Um dies zu tun, müssen Sie im Herbst die Pflanze schneiden, nur 9-12 cm lassen und sie abspritzen. Im Sommer müssen junge Triebe auf dem Busch wachsen und mit der Ankunft des Herbstes beginnen sie, den Busch zu teilen.

Die Pflanze wird ausgegraben und die Wurzeln 1,5 Stunden in Wasser eingeweicht. Sie können die Spitzen der Triebe schneiden. Achten Sie beim Durchführen einer Unterteilung darauf, das Root-System nicht zu beschädigen.

Pflege für schmalblättrigen Lavendel

Die Pflege ist ganz einfach und beinhaltet die wichtigsten Schritte. Dies ist Mulchen und Auflockern des Bodens, periodisches Gießen, Beschneiden und Abrichten.

Pflanze erfordert reichlich Wasser nur in trockener zeit und in anderen zeiten muss darauf geachtet werden, dass sich der busch nicht füllt. Die Pflanze verträgt keine stehende Feuchtigkeit, das Wurzelsystem kann anfangen zu faulen. Der beste Bewässerungsmodus - unter Berücksichtigung der Austrocknung der Erde.

Mulchen und Lösen

Die Pflanze mag keinen dichten Boden, sie braucht einen regelmäßigen Luftstrom. Denn ein wesentlicher Schritt bei der Pflege der Büsche ist es, Unkraut zu entfernen und die Erde zu lockern. Es ist notwendig, sich oft zu lockern, und dies muss sorgfältig durchgeführt werden. Das Wichtigste ist, das Wurzelsystem nicht zu beschädigen.

Vereinfachen Sie diesen Vorgang mit Mulch. Wofür? spezielle bunte Substrate oder verrottetes Laub.

Die Pflanze reagiert perfekt auf die Einführung von Ködern. Das Beste ist die Verwendung von mineralischen Komplexködern. Zu Beginn des Buschwachstums müssen Sie auf jeden Fall Stickstoffdünger hinzufügen, und wenn Sie Mineralkomplexdünger blühen.

Wenn Sie sich dazu entschließen, schöne Büsche für Ihren Garten zu schaffen, sollten Sie die Krone zuschneiden. Sie können also jede Form geben. Es hängt alles von der Höhe der Pflanze und der Sorte Lavendel ab. Diese Prozedur ist erforderlich, um die Triebe nach der ersten Blüte zu schneiden. Blütenstände müssen leicht gekürzt werden. Das Wichtigste ist, höher als ein Holzast zu sein.

Krankheiten und Schädlinge

Der schmalblättrige Lavendel ist kaum Krankheiten und Schädlingen ausgesetzt. In einigen Fällen kann der Busch Graufäule treffen, was zur Fäulnis verschiedener Teile von Lavendel führt. Diese Teile müssen geschnitten und verbrannt werden.

Von den Schädlingen muss hervorgehoben werden Pennits, die Larven auf Büschen legen. Um die Parasiten zu schützen, bedecken Sie sie mit Schaum in Form von Speichel. Lavendel wird nicht angegriffen und die Larven können mit klarem Wasser abgewaschen werden.

Lavendel ist ein exotischer und ungewöhnlicher Strauch, der in der Lage ist, jedes Haushaltsgrundstück zu dekorieren und große Vorteile bei der Bekämpfung verschiedener Schädlinge anderer Pflanzen zu bringen. Und die Möglichkeit, diesen Busch zu bekommen, besteht nur in geringem Aufwand für die Pflege und das Pflanzen.

Pin
Send
Share
Send
Send