Gemüse

Dann vor dem Pflanzen Kartoffeln aus Kartoffelkäfer und Drahtwurm verarbeiten

Pin
Send
Share
Send
Send


Das größte Problem beim Kartoffelanbau ist der Kampf gegen den Kartoffelkäfer. Es ist notwendig, Sprossen zu bilden, und bereits die Horden dieser unersättlichen Schädlinge besetzen die Anlandungen und fressen junge zarte Blätter. Wie die Praxis zeigt, bringt das Besprühen der Büsche nicht immer den gewünschten Effekt. Daher verarbeiten immer mehr Gärtner die Knollen lieber vor dem Pflanzen. Wie es geht, welche Medikamente sind anzuwenden und wie sicher ist diese Behandlung?

Kartoffeln vor dem Einpflanzen aus dem Kartoffelkäfer verarbeiten

Inhalt Schritt für Schritt Anleitung:

Vorteile der Vorbehandlung

Um zu entscheiden, ob Knollen vor dem Pflanzen verarbeitet werden sollen oder nicht, sollten Sie sich zunächst mit allen Vorteilen dieser Behandlung vertraut machen. Zum einen schützen moderne Zubereitungen zum Beizen von Knollen die Kartoffeln nicht nur vor dem Kartoffelkäfer, sondern auch vor vielen anderen Schädlingen. Dies spart dem Gärtner erheblich Zeit und Kraft, da er keine gesonderten Maßnahmen mehr gegen den Drahtwurm oder den Bärenfisch treffen muss, die die Knollen im Boden beschädigen. Darüber hinaus wirken einige Medikamente zusätzlich antimykotisch und stimulieren die Sprossenentwicklung.

Schädlinge auf Kartoffeln

Durch die Vorbehandlung kann die Anzahl der Sprays während der Vegetationsperiode verringert werden. Eingelegte Knollen ziehen den Käfer lange nicht an, und die Büsche haben Zeit, gut zu wachsen und ein starkes Wurzelsystem zu bilden. Wenn der Schädling dennoch Kartoffeln befällt, genügt in der Regel ein Sprühen der Erntespitzen vor der Ernte. Dies erleichtert nicht nur die Pflege von Kartoffeln, sondern verringert auch die Konzentration von Chemikalien im Boden und in den Wurzelfrüchten.

Pflanzenmaterial ist häufig mit verschiedenen Infektionen infiziert, die beim Anbau von Kartoffeln auf junge Knollen übertragen werden. Wenn Fungizide zusammen mit Insektiziden zur Behandlung von Knollen der Mutter eingesetzt werden, kann die Ausbreitung von Infektionen vermieden werden. Außerdem bleibt der Boden sauber, was für den späteren Anbau von Gartenfrüchten von großer Bedeutung ist.

Verbände

Vor nicht allzu langer Zeit wurden nur Einkomponentenpräparate zur Behandlung von Wurzelfrüchten verwendet - Insektizide, Fungizide, Wachstumsstimulanzien. Aus diesem Grund dauerte die Verarbeitung der Kartoffeln vor dem Pflanzen länger, da nicht alle Zubereitungen gemischt werden können. Jetzt gibt es neue Produkte, die sowohl Insektizide als auch Fungizide enthalten.

Auswahl der Mittel zum Ankleiden der Knollen

Ihre Vorteile offensichtlich:

  • Langzeitwirkung des Antrags - die Gültigkeitsdauer beträgt 1-2 Monate,
  • eine breite Palette von Effekten - Pflanzen werden nicht von Pilzen oder Insekten befallen,
  • Einfache Anwendung - es ist nicht erforderlich, die Medikamente zu mischen, die Anteile zu berechnen oder die Behandlung zweimal durchzuführen.
  • Angemessener Preis - wenn Sie Geld separat kaufen, zahlen Sie mehr.

Einfache Insektizide haben eine selektive Wirkung, dh sie können nur einen bestimmten Schädlingstyp unterdrücken oder zerstören. Mehrkomponenten-Insektizide hingegen befallen dank des gesamten Wirkstoffkomplexes mehrere Schädlingsarten auf einmal. Sie unterscheiden sich in der Zusammensetzung, haben unterschiedliche Aktivität und Wirkdauer.

Verschiedene Zubereitungen für die Kartoffelverarbeitung

Je nach Art des Eindringens des Wirkstoffs in den Schädlingsorganismus werden Insektizide in folgende Arten unterteilt:

  • In intestinal gelangen Sie mit der Nahrung in den Darm von Insekten und verursachen eine Vergiftung. Entwickelt für nagende Schädlinge,
  • Kontakt - von der Oberfläche einer Pflanze oder Knolle auf den Schädlingskörper gelangen und eine Vergiftung verursachen. Entwickelt für Raupen und Insekten vom Typ Saugkäfer sowie die Larven des Kartoffelkäfers. Schützen Sie nur die Pflanzenteile, auf die sie aufgetragen werden und die leicht mit Sedimenten abgewaschen werden können.
  • systemisch - dringen in die Pflanze ein und verteilen sich auf Blätter, Triebe und Wurzelsystem. Schädlinge ernähren sich von vergifteten Fasern und sterben ab. Bei der Anwendung werden diese Medikamente schnell von den Pflanzen absorbiert, so dass Ausfällungen ihre Wirksamkeit praktisch nicht beeinträchtigen.
  • Begasungsmittel - gelangen in die Atemwege von Insekten und führen zum Tod. Wirksam gegen alle Schädlinge, die durch Begasung in gasförmiger Form ausgebracht werden.

Samenauswahl

Für die Behandlung von Knollen sind systemische Wirkstoffe mit doppelter und dreifacher Wirkung am zuverlässigsten.

Aktionsdrogen

Wie man Kartoffeln vor dem Pflanzen von Kartoffelkäfern verarbeitet, wundern sich viele Gärtner, Sommerbewohner und Bauern. Der Markt für insektizide Produkte wird einfach mit verschiedenen Mitteln überfüllt. Bevor Sie jedoch das Beste auswählen, müssen Sie ein wenig über die Wirkung des Giftes wissen.

Die Behandlung der Kartoffelsamen der Kartoffelkäfer erfolgt mit Präparaten auf Basis eines modernen Insektizids mit einem breiten Wirkspektrum - Imidacloprid. Der Stoff gehört zur dritten Gefahrenklasse, schadet bei bestimmungsgemäßer Verwendung der Umwelt nicht. Imidacloprid wirkt gegen kriechende, fliegende Insekten, die für Regenwürmer harmlos sind. Tödlich für Bienen, Amphibien, Fische.

Der Vorteil gegenüber Bodenspritzen ist die geringere Gefährdung von nützlichen oder harmlosen Insekten. Die Biene bestäubt die Blüten während der aktiven Blüte ruhig, riskiert nicht zu sterben und sorgt so für gute Erträge am Ende des Sommers.

Mittel zur Verarbeitung von Kartoffeln vor dem Pflanzen werden schließlich für 2 Stunden vom Gemüse absorbiert. Während der Vegetationsperiode befindet sich in den grünen Teilen der Kartoffel in der oberen Bodenschicht Pflanzgut. Die Schutzeigenschaften bleiben erhalten, wenn das Saatgut vor dem Pflanzen 50 Tage lang behandelt wird, während es beim Sprühen auf den Boden etwa 30 Tage dauert.

Darüber hinaus enthält die Zusammensetzung der insektiziden Konzentrate der Kartoffelkäfer von Colorado Komponenten, die die Keimung beschleunigen und zur Knollenbildung beitragen. Schützen Sie die Kultur vor Krankheiten, Pilzen, Blattläusen und anderen Schädlingen. Erhöhen Sie deutlich die Immunität der Pflanze, was zu erhöhten Erträgen führt.

Chemikalienregeln

Es gibt Standardregeln, die befolgt werden sollten, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen:

  1. Die Verarbeitung der Kartoffelknollen aus den Kartoffelkäfern erfolgt mindestens 2 Stunden vor dem Einbringen in die Vertiefungen. Während des Transports wird das behandelte Saatgut mit einer Folie abgedeckt. Um mit dem Medikament arbeiten zu können, muss in Gummihandschuhen eine Atemschutzmaske getragen werden.
  2. Jedes Konzentrat vor dem Gebrauch muss mit kaltem Wasser verdünnt werden. Die angegebene Menge des Konzentrats wird über 1 Liter Wasser gegossen und 10 Minuten gründlich gerührt, bis es vollständig gelöst ist. Fügen Sie je nach Anleitung 4-9 Liter Wasser hinzu. Die fertige Lösung wird in eine Haushaltssprühflasche, eine Sprühflasche, gegossen.
  3. Es wird empfohlen, das Konzentrat aus den Kartoffelkäfern unmittelbar vor dem Versprühen zu verdünnen. In diesem Fall werden die Eigenschaften der toxischen Zubereitung maximiert. Die Hersteller gestatten jedoch die Verwendung einer gebrauchsfertigen Lösung für 3 Tage unter den Bedingungen einer Lagerung an einem dunklen Ort.
  4. Pflanzenmaterial wird in einer kleinen Schicht auf die Folie gestreut. Von allen Seiten gleichmäßig aufsprühen. Entweder abwechselnd einige Sekunden in einen Giftbehälter getaucht. Nach dem vollständigen Trocknen in das Loch stecken.

Das Präparat zur Behandlung von Kartoffelknollen aus dem Kartoffelkäfer ist 50 Tage gültig, danach entfällt es. Das Sprühen von Kartoffeln vor dem Pflanzen ist geeignet, wenn die Ernte Ende August geplant ist. Von Juni bis Juli können Sie keine neuen Kartoffeln essen, da die Knollen giftige Bestandteile enthalten.

Wirksame Mittel

Die Behandlung von Kartoffelsamen ist kein neues Verfahren mit nachgewiesener Wirksamkeit. Auf dem insektiziden Markt gibt es viele Mittel, um einen zuverlässigen Schutz gegen den Kartoffelkäfer und andere Schädlinge zu gewährleisten. Bei der Auswahl der richtigen Marke sollten Sie auf folgende Marken achten.

Der Wirkstoff ist Imidacloprid. Zusätzlich ist Penziruron in dem Präparat enthalten, das die Keimung fördert und auch die Zellen von Pilzen und Bakterien beeinflusst, wodurch Krankheiten verhindert werden. Zur Herstellung der Lösung wird das Konzentrat im Verhältnis 1:10 in kaltem Wasser verdünnt. Knollen gleichmäßig einsprühen. 10 Liter reichen für die Verarbeitung von 10 kg Kartoffeln. Konzentrat in Flaschen mit unterschiedlichem Fassungsvermögen verpackt. Preis 1 L Prestige aus Kartoffelkäfern 1700 reiben.

Als dieses Werkzeug in den Handel kam, wurde es von vielen mit Argwohn und Vorsicht behandelt. Im Laufe der Zeit hat sich die Situation jedoch geändert. Jetzt werden hier in aller Ruhe Kartoffeln aus Kartoffelkäfern verarbeitet. Wir machen das jetzt seit 5 Jahren. Um nicht zu sagen, dass es überhaupt keine Kartoffelkäfer gibt, aber sie sind nicht so sehr ertragsmindernd. Während der Vegetationsperiode vergiften wir nicht und entfernen regelmäßig die Hände.

Modernes Heilmittel für den Kartoffelkäfer auf der Basis von Imidacloprid. Es wird in Form einer konzentrierten Emulsion hergestellt. Geeignet für die Saatgutbehandlung von Kartoffeln, Pflanzen während der Vegetationsperiode. Es wird wirtschaftlich ausgegeben, behält Eigenschaften für ungefähr 50 Tage bei. Um die Lösung herzustellen, müssen Sie 1 ml des Konzentrats in 1 Liter Wasser verdünnen und nach gründlichem Mischen weitere 4-9 Liter Wasser hinzufügen. Das fertige Produkt wird in ein Haushaltsspray gegossen. Pflanzkartoffeln sollten in einer halben Stunde, spätestens in 2 Stunden sein. Verpackt in Gebinden von 1 ml bis 10 Liter. Eine Ampulle mit 1 ml Konzentrat kostet 15 Rubel. Eine Flasche von 10 ml für 95 Rubel verkauft.

Letztes Jahr haben wir beschlossen, Kartoffeln vor dem Pflanzen zu verarbeiten. Gekauft günstig bedeutet Commodore. Arbeitete in Handschuhen, Atemschutzmaske, wie es sollte. Es sind keine Nebenwirkungen aufgetreten. Gepflanzt innerhalb von zwei Stunden nach dem Sprühen. Im Juni existierten die Kartoffelkäfer nicht, die Kartoffeln verblassten erfolgreich. Ende Juli stellte sie Schädlinge fest, deren Anzahl jedoch unerheblich war. Mein Fazit ist, dass es sicherer ist, die Samen während der Wachstumsphase zu verarbeiten als die Pflanze.

Die Verarbeitung der Kartoffelknollen erfolgt durch Besprühen. Das Tool arbeitet auf der Basis von Imidacloprid. Das Feedback zur Wirksamkeit ist überwiegend positiv. Schützt die Kultur zusätzlich vor Krankheiten, Blattläusenbefall, Motten und dem Abriss des Bären. Confidor sparsam verbraucht, behält Eigenschaften bis zu 50 Tagen. Zur Herstellung der Lösung ist es erforderlich, 1 ml Konzentrat in 10 l Wasser aufzulösen, eine höhere Konzentration wird bei Verdünnung in 5 l Flüssigkeit zugelassen. Sie können das Medikament in einem Fachgeschäft, den Wirtschaftsabteilungen des Supermarktes, kaufen und über das Internet bestellen. Konfidor produziert die berühmte Firma Bayer. Für 0,5 Liter des ursprünglichen Insektizids müssen 6300 Rubel bezahlt werden. Ein Beutel mit 1 g Geld kostet 27 Rubel.

Wir verarbeiten Kartoffeln bereits seit 3 ​​Jahren vor dem Pflanzen und nicht nach dem Keimen. Verwenden Sie immer Confidor. Der Garten ist sauber. Wir sammeln eine wunderbare Ernte. Es gibt keine Motten, keine Käfer, keine Blattläuse, keine Larven. Kartoffelkäfer kommen aus benachbarten Gärten, sodass ein Köder nicht vermieden werden kann. Es ist jedoch besser, dies vor dem Pflanzen zu tun als während der Vegetationsperiode. In diesem Fall ist der Anbau von Kartoffelsorten viel praktischer. Ernte Ende August. Wir haben Kartoffeln für den Verzehr im Juni separat angepflanzt, um Schädlinge mit Phytopräparaten zu bekämpfen.

Welches Medikament zur Bekämpfung von Kartoffelschädlingen gewählt wird, ist eine individuelle Entscheidung. Erfordert aber immer die Beachtung der Verarbeitungsregeln, der eigenen Sicherheit und der Umwelt.

Was ist die Vorbehandlung von Kartoffeln?

Die Verarbeitung von Kartoffelknollen vor dem Pflanzen mit Insektiziden schützt die Ernte während der gesamten Vegetationsperiode vor Blattkäfern. Die neuesten Chemikalien für die Beizung von Saatgut sind auf mehreren Ebenen geschützt: vor Schädlingen und Pflanzenpilzkrankheiten. Die Verarbeitung der Kartoffeln vor dem Keimen schützt die Kultur vor den für sie im Entwicklungsprozess charakteristischen Krankheiten. Wissenschaftler haben Schutzmedikamente entwickelt, die zum Zeitpunkt der Ernte vollständig aus dem Pflanzenkörper entfernt werden.

Tuber Verarbeitungsregeln

Insektizide sind Chemikalien, daher erfordert ihre Verwendung zum Schutz der zukünftigen Ernte von Gemüse vor Schädlingen bestimmte Sicherheitsmaßnahmen. Anleitung zur Verarbeitung der Knollen vor dem Pflanzen:

  1. Persönliche Schutzausrüstung tragen: Gummihandschuhe, Atemschutz.
  2. Legen Sie das Saatgut in einer Schicht auf die Oberfläche (verwenden Sie dazu besser eine Plane, die nach dem Abrichten der Knollen gründlich mit fließendem Wasser gewaschen werden sollte).
  3. Bereiten Sie die Arzneimittellösung streng nach den Anweisungen vor. Es ist ratsam, es sofort anzuwenden (spätestens 5 Stunden nach der Zubereitung, sonst ist das Medikament inaktiviert).
  4. Sprühen Sie die Chemikalie mit einem Spray oder einem Besen auf die Knollen.
  5. Die Lösung trocknen lassen.
  6. Drehen Sie die Knollen auf die andere Seite. Wenn sie Sprossen haben, tun Sie dies vorsichtig, um die Triebe nicht zu beschädigen.
  7. Tragen Sie das Produkt auf und lassen Sie es trocknen. Fahren Sie danach sofort mit der Landung fort.
  8. Die Knollen in Handschuhe einpflanzen, um zu vermeiden, dass giftige Substanzen auf die Haut gelangen.
  9. Nach der Aussaat Hände und Gesicht mit Wasser und Seife waschen.

Vorteile der Vorbehandlung

In letzter Zeit hilft die Kartoffelverarbeitung vor dem Pflanzen, den gestreiften Käfer für eine lange Zeit loszuwerden. Eingelegte Knollen Schrecken Sie den Käfer für eine lange Zeit. Während dieser Zeit hat der Kartoffelstrauch Zeit, stärker zu werden und das Wurzelsystem zu bilden. Und wenn der Schädling immer noch angreift, reicht es aus, die Spitzen einmal mit einer neuen Ernte zu bestreuen. Diese Methode erleichtert die Arbeit der Gärtner.

Pflanzenmaterial muss oft gekauft werden. Es kann jedoch mit verschiedenen Infektionen infiziert sein, die während der Kultivierungszeit leicht auf junge Knollen übertragen werden können. Um dies zu vermeiden, müssen Kartoffeln mit Insektiziden und anschließend mit Fungiziden behandelt werden. Nur so kann eine Ansteckung der Kartoffelfrüchte verhindert werden.

Es ist jedoch notwendig, viel Zeit mit der Behandlung von Knollen zu verbringen, zuerst mit einem und dann mit anderen Präparaten. In den Läden gab es Fonds, die gleichzeitig Insektizide und Fungizide enthielten.

Drogennutzen:

  • Wirkt auf den Schädling von ein bis zwei Monaten.
  • Die Exposition ist groß: keine Pilzinfektion.
  • Einfach zu bedienen Keine Notwendigkeit, entsprechend Anteilen zu mischen.
  • Angemessener Preis.

Sie können Kartoffeln mit verschiedenen Zubereitungen verarbeiten.. Insektizide werden in verschiedene Arten unterteilt:

  • Darm. Entwickelt für Nagetiere. Holen Sie sich mit Nahrung in den Darm von Insekten. Vergiftung verursachen.
  • Kontakt. Holen Sie sich auf den Körper des Schädlings aus der Pflanze. Dies verursacht eine Vergiftung. Sie eignen sich eher für Raupen und Larven des Kartoffelkäfers. Mit Wasser leicht abwaschbar, Niederschlag.
  • System. Holen Sie sich in die Pflanze und verteilen sich über die Blätter, Wurzeln. Schädlinge ernähren sich von der vergifteten Pflanze und sterben ab.
  • Begasungsmittel. Sie müssen in die Atemwege gelangen, um Insekten zu verletzen. Sie begasten.

Sorten von Insektiziden

Pflanzkartoffeln werden vor dem Pflanzen sortiert. Samen mit Anzeichen einer Krankheit müssen entfernt werden. Ausgewählte Früchte werden in der Sonne bei einer Temperatur von 18-20 Grad erhitzt. Nach der Verarbeitung können Sie die Knollen einlegen.

Derzeit viele verschiedene Medikamentedas kann die Samen verarbeiten. Prestige gilt als das beliebteste. Das Medikament ist seit langem auf dem Markt bekannt. Prestige hat viele Vorteile:

  • Die Verarbeitung sollte unmittelbar vor dem Einsteigen erfolgen.
  • Die Lösung ist sehr einfach herzustellen. Sie müssen den Anweisungen folgen.
  • Verwenden Sie Prestige mehrmals muss nicht. Das spart Geld.
  • Das Werkzeug ist nicht nur beim Kartoffelkäfer, sondern auch bei vielen Bodenschädlingen wirksam.
  • Behandelte Knollen vertragen Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit gut.
  • Knollen bleiben für die menschliche Gesundheit unbedenklich. Prestige hat die Eigenschaft der vollständigen Zersetzung.
  • Das Medikament hat eine geringe Toxizität. Pflanzen, die in der Nähe wachsen, sind chemisch nicht beeinflussbar.

Da Prestige Auswirkungen auf verschiedene Krankheiten haben kann, auch die dauer solcher effekte ist unterschiedlich.

  • Der Schutz vor dem Kartoffelkäfer beträgt 37 Tage.
  • Von Schorf und Drahtwurm bleibt während des Wachstums.
  • Vor Blattläusen können mehr als neununddreißig Tage von dem Moment an schützen, an dem die Triebe erscheinen.

Es gibt noch andere Drogen. Am häufigsten sind Kruiser, Celeste Top, Taboo und Matador Grand. Bevor Sie eines der Produkte verwenden, sollten Sie die Anwendungsempfehlungen sorgfältig lesen.

Verarbeitungsregeln

Bei der Verwendung von Desinfektionsmitteln sind einige wichtige Regeln zu beachten:

  1. Einhaltung der Sicherheitsvorschriften. Insektizide gelten als giftig, da Sie besondere Kleidung tragen müssen. Die Behandlungsstelle muss außerhalb der Reichweite von Tieren liegen.
  2. Befolgen Sie die angegebenen Dosierungen. Andernfalls können Sie einen schlechten Effekt erzielen.
  3. Es ist notwendig, die Früchte der Kartoffeln für die Verarbeitung richtig vorzubereiten.
  4. Es wird empfohlen, die Sorten spät und in der Zwischensaison zu ätzen. Dies liegt an der Tatsache, dass der Zeitraum der Zersetzung von Insektiziden lang ist.

Ätzschritte

Незадолго до посадки огородники начинают протравливать семена картошки. Стоит обратить внимание на некоторые правила.

  • Выбрать ровный участок. Желательно защищённое от ветра место. Расстелить полиэтиленовую плёнку, придавив хорошо края чем-нибудь тяжёлым. Размер плёнки нужно подобрать так, чтобы удобно было опрыскивать картофель, не наступая на него.
  • Прогретый заранее картофель уже имеет ростки. Его следует рассыпать в один слой на плёнку.
  • Das ausgewählte Medikament muss in Wasser verdünnt werden. Es ist notwendig, ein Desinfektionsmittel in der erforderlichen Menge einzupflanzen. Er muss nicht bleiben, er muss sofort ausgeben.
  • Die resultierende Lösung wird in das Spritzgerät gegossen. Sie können die Samen nicht vollständig gießen, sondern nur auf 2/3 der Oberfläche der Knolle. Kartoffeln wenden ist nicht nötig. Wenn Sie jedoch das gesamte Pflanzgut verarbeiten möchten, müssen Sie die Knollen vorsichtig und mit Handschuhen wenden, um die Triebe nicht zu beschädigen.

Es kommt jedoch vor, dass das Spritzgerät nicht in Betrieb ist. In diesem Fall sollten Sie auf die Methode zurückgreifen, bei der die Knollen in der Lösung abgesenkt werden. Kartoffeln müssen in kleinen Dosen bestreut werden. Ungefähr 10 Kilogramm pro Gitter. Dann sollten Sie das induzierte Medikament in den Behälter gießen. Die Knollen langsam absenken. Dann müssen sie eine dünne Schicht streuenaustrocknen. Jetzt können Sie sicher Kartoffeln auf der Baustelle anpflanzen.

Möglichkeiten, den Käfer zu bekämpfen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit dem Käfer umzugehen. Am zeitaufwendigsten ist die manuelle Verarbeitungsmethode. Es ist aber für kleine Flächen geeignet. Sie müssen jeden Busch sorgfältig untersuchen. Entfernen Sie die Käfer, die Larven erscheinen. Blätter mit gelegten Eiern entfernen. Alle gesammelten "Ernten" sollten in einen Eimer mit Kerosin gesenkt und angezündet werden. Kann auf eine harte Oberfläche gegossen und zerkleinert werden.

Vom gefräßigen Käfer können Volksheilmittel helfen. Alle Kartoffelsträucher müssen mit Holzasche bestreut werden. Es tötet sowohl erwachsene Käfer als auch ihre Larven. Aber Asche kann mit einer kleinen Menge Schädling helfen.. Bedürftig früh morgens bestreuen entweder nach dem regen. Der Eingriff muss alle zwei Wochen vor der Blüte durchgeführt werden. Sie können den Vorgang nach der Blüte einmal wiederholen.

Sie können den Käfer zerstören und besprühen. Dies erfordert Infusionen:

  • Zwiebelschalen, Birkenrinde, Pappelblätter bestehen zehn bis zwölf Tage ohne zu kochen.
  • Die Tinktur aus Senf mit Essig eignet sich gut zur Bekämpfung von Streifenschädlingen. Nehmen Sie dazu zehn Liter Wasser und geben Sie 100 Gramm Essig und 250 Gramm Senfpulver hinzu. Bei trockenem Wetter sollte abends gesprüht werden.
  • Vorbeugende Methode zur Verarbeitung von Kartoffeln. Es umfasst Pflanzen zwischen den Büschen von Kartoffeln. Gepflanzte Vegetation sollte einen eigenartigen Geruch haben, den Käfer nicht mögen. Dies ist Rainfarn, violette Nacht, Ringelblume, Zwiebeln, Knoblauch.

Es kommt vor, dass die Larven auf den Büschen von Kartoffeln erschienen. Du musst sie so schnell wie möglich loswerden, sonst fressen sie die jungen Büsche. Es gibt eine breite Palette von Medikamenten gegen den schädlichen Käfer. Zum Beispiel Sonett. Sie werden einmal behandelt und das ist genug. Dies wird als wirtschaftlich angesehen, da eine Ampulle für einen Eimer Wasser ausreicht. Die resultierende Lösung reicht für einhundert.

Verwenden Sie nur ein Medikament. Ständig werden Gärtner nicht empfohlen. Käfer passt sich an Drogen an. Achten Sie daher bei der Auswahl eines Tools darauf, die Zusammensetzung des Arzneimittels zu überprüfen. Dies trägt zu einer guten Ernte bei.

Kartoffelschädlingsbekämpfung vor dem Pflanzen

Der Wunsch des Gärtners - gleichbleibend hohe Kartoffelerträge zu erzielen. Der erste Schritt auf diesem Weg ist das Vorpflanzen von Kartoffelknollen. Ihre Vorteile:

  • erhöht den Ertrag und die Qualität von Kartoffeln
  • bietet langfristigen Pflanzenschutz gegen Schädlinge und Pilzkrankheiten,
  • reduziert die Notwendigkeit für häufiges Sprühen
  • fördert eine bessere Lagerung des Ernteguts.

Um das Auftreten der Kartoffelkäfer zu vermeiden, ist es notwendig, die grundlegenden Techniken zum Vorpflanzen von Knollen zu beherrschen.

Sprühen

Dazu wird eine Plane oder eine Cellophanfolie auf den Boden gelegt, die Kartoffeln werden in einer Reihe ausgebreitet und mit einer Lösung eines Insektizidpräparats gleichmäßig aus dem Sprühgerät gesprüht. Dann die Knollen wenden und erneut besprühen. Sie können einen Besen oder eine Bürste verwenden. Beim Wenden der Kartoffeln ist Vorsicht geboten, um die Integrität der auftretenden Prozesse zu erhalten.

Nachdem die Knollen getrocknet sind, werden sie in den Boden gepflanzt.

Einweichen

Das Pflanzgut wird vorsichtig in das Netz gelegt und einige Stunden in die vorbereitete Lösung getaucht. Die Verarbeitungszeit ist in der Formulierung des verwendeten Mittels angegeben. Anschließend werden die Wurzeln aus der Lösung entfernt, getrocknet und in den Boden gepflanzt.

Ein solches "Baden" ermöglicht es Ihnen, die Pflanze vor den Kartoffelkäfern und anderen Schädlingen zu schützen. Zusätzliches Knollenfutter sorgt für eine bessere Keimung.

Pollination Bulk Agent

Kartoffeln in einer Reihe mit trockenem Pulver bestreuen. Wurzelfrüchte sollten vollständig mit Bestäubungssubstanz bedeckt sein. Für diese Zwecke wird gesiebte Holzasche verwendet, beispielsweise Birke.

Die Bestäubung erfolgt unmittelbar vor dem Pflanzen. Stellen Sie sicher, dass das Pulver nicht zerbröckelt. Pulverasche kann nach dem Einweichen durchgeführt werden oder Asche in die Vertiefungen geben.

Schutz vor dem Kartoffelkäfer

Der Kartoffelkäfer ist einer der gefährlichsten Kartoffelschädlinge. Er kann der zukünftigen Ernte großen Schaden zufügen. Der effektivste Weg zur Bekämpfung - der Einsatz von chemischen und biochemischen Arzneimitteln.

Zur Vorbehandlung von Knollen aus dem Kartoffelkäfer wird ein Desinfektionsmittel gegen Insekten- und Fungizide verwendet. Prestige.

Zum Versprühen von Pflanzenmaterial wird eine Lösung mit einer Menge von 10 ml der Zubereitung pro 100–200 ml Wasser hergestellt (die erforderliche Konzentration ist immer in der beigefügten Anleitung angegeben). Diese Menge wird mit 10 kg Knollen behandelt. Das in Prestige enthaltene Imidacloprid wird allmählich von den Wurzeln aufgenommen, während die Spitzen wachsen. Es wandert entlang der Stängel in die Blätter und schützt die Pflanze vor überwinternden Käfern. Schädlinge, die auf einem Busch sitzen, sterben sofort und haben keine Zeit, Eier zu legen und die Blätter zu beschädigen. Der neue Knollengiftstoff fällt nicht ab. Und nach 1,5 bis 2 Monaten zerfällt es vollständig in einfache, völlig harmlose Partikel und verliert an Toxizität. Experten empfehlen die Verwendung von Prestige für Zwischensaison- und Spätsorten.Kartoffel Und für die Behandlung von Sorten der Frühreife eignen sich Präparate Cruiser und Tabu.

Die giftige Substanz im Prestige zersetzt sich und gelangt nicht in die neuen Knollen

Ein wirksames Mittel zum Schutz der Kartoffeln vor den Kartoffelkäfern - Prestige Chameleon. Dieses komplexe Medikament wird auch zum Versprühen von Knollen vor dem Pflanzen verwendet. Dazu werden 10 g des Arzneimittels in 600–800 ml Wasser gelöst und 25–30 kg Kartoffeln versprüht.

Drahtschutz

Beim Graben der Parzelle stoßen Gärtner auf wurmartige Larven von gelb oder braun. Aussehen ähneln sie einem Stück Draht. Daher der Name - der Draht. Dies ist der Nachwuchs eines Schnellkäfers. Fast alle Gartenfrüchte werden durch diesen Schädling geschädigt. Sie graben sich in Stängel, Wurzeln und Wurzeln von Pflanzen ein, was zu einer signifikanten Ertragssenkung führt. Der Drahtwurm bewegt sich leicht im Boden, wodurch die Kartoffelknollen beschädigt werden und Passagen entstehen.

Der Drahtwurm ist nicht nur für Kartoffeln, sondern auch für anderes Gemüse im Garten gefährlich

Knollenbehandlungsmethoden für die Drahtwurmbekämpfung ähneln den oben beschriebenen Methoden. Verwenden Sie zum Besprühen oder Einweichen des Pflanzenmaterials fungizide Insektendesinfektionsmittel. Es ist zulässig, direkt in die Vertiefungen zu sprühen. Zusätzlich zur Prestige-Zubereitung werden Knollen mit dem Cruiser behandelt. Für die Verarbeitung von 100 kg Kartoffeln reicht 1 Liter Lösung aus 20 ml der Zubereitung pro 1 l Wasser. Die folgenden Medikamente werden ebenfalls empfohlen: Tabu, Picus, Commander, Imidor.

Es ist erlaubt, das Medikament für die Langzeitbelichtung zu verwenden - Basudin. Es wird beim Anpflanzen von Kartoffeln in die Vertiefungen eingeführt. Pro 20 m 2 Landefläche ist eine Packung (30 g) des Arzneimittels ausreichend.

Schutz vor dem Bären

Medvedka ist ein braunes Insekt, das am häufigsten an gut gedüngten Orten vorkommt. Wenn Sie nicht dagegen ankämpfen, breitet sich dies auf der gesamten Website aus. Tagsüber kann das Insekt bis zu 15 Kartoffelbüsche vernichten.

Medwedka ist ein äußerst gefährlicher Schädling.

Um den Kartoffelgarten vor dem Bären zu schützen, verwenden Sie zum Einweichen die folgenden Vorbereitungen: Prestige, Cruiser, Gaucho. Die Bearbeitungszeit beträgt bis zu zwei Stunden.

Um mit Medvedka zu kämpfen, bereiten sie einen speziellen Köder vor und stecken ihn in die Löcher neben den Knollen. Es reicht aus, gedämpfte Körner von Weizen, Mais oder Sonnenblumenkernen zu nehmen, Pflanzenöl (20–30 Gramm pro 1 kg Körner) hinzuzufügen und mit giftigen Chemikalien zu mischen. Für diesen Zweck geeignetes Bankol. Medvedka stirbt innerhalb von ein bis drei Tagen. Und das Medikament selbst ist wenig giftig und reichert sich nicht im Boden und in den Pflanzen an.

Es gibt vorgefertigte Köder der Branche: Medvetoks, Thunder, Grizzly, Fenaksin plus.

Übersicht des Anlagevermögens zur Vorbehandlung von Kartoffeln gegen Schädlinge

Für diese Zwecke wird am häufigsten Prestige verwendet. Er wurde wegen seiner Wirksamkeit beim Schutz von Pflanzen vor Schädlingen, Schorf und Pilzkrankheiten bekannt. Es wird nicht empfohlen, es zu verwenden, wenn Kartoffelsorten mit früher Reifung gepflanzt werden.

Gute Ergebnisse werden mit Hilfe von Tabourer erzielt. Zum Versprühen von 100 kg Kartoffeln müssen 8 ml des Arzneimittels in einem Liter Wasser gelöst werden. Sie können mit in Löchern angeordneten Knollen umgehen. Die Verbrauchsmenge beträgt in diesem Fall 4 ml pro 10 Liter Wasser. Diese Menge reicht aus, um 1 Webart zu verarbeiten. Es schützt den Kartoffelkäfer für einen Zeitraum von bis zu 1 Monat ab dem Zeitpunkt des Auflaufens der Triebe und vor Drahtwürmern - für den gesamten Zeitraum

Das systemische Fungizid Matador Grand schützt Knollen vor Kartoffelkäfer, Drahtwurm, Weiße Fliege, Blattläusen und dem Auftreten verschiedener Krankheiten.

Terradoks ein Mittel, um Bodenschädlinge loszuwerden: Bären, Rüsselkäfer, Bodenfliegen, falscher Drahtwurm und andere. Es zeichnet sich durch eine Ungiftigkeit für Pflanzen, einen lang anhaltenden Schutz und eine schnelle Schlagzahl aus

Zusätzlich zu den genannten Mitteln sollten folgende Medikamente genannt werden:

  • Das Insektizid Force hilft, Drahtwürmer zu zerstören, bevor sie Kartoffelknollen beschädigen.
  • das Zweikomponenten-Medikament Volia Fleksi schützt die Kartoffel vor Kartoffelkäfer und Drahtwurm,
  • Imidor, Agrovital, Imidalite, Nuprid 600 zeigten gute Ergebnisse bei der Bekämpfung von Kartoffelschädlingen.

Die Behandlung mit biologischen Produkten garantiert den Schutz der Pflanzen vor Schädlingen und schadet dem Menschen nicht.

Vorbehandlung - eine Barriere gegen Schädlinge

Im Frühjahr, wenn der Boden auftaut, erwachen die darin überwinternden Schädlinge. Sie suchen aktiv nach einer Stromquelle. Im Boden lebende Insekten begnügen sich mit den harten Wurzeln mehrjähriger Gräser - Brennnessel, Klette, Löwenzahn, Weizengras. Immerhin noch leckerere Jungpflanzen. Doch mit der Ankunft der Gärtner auf den Grundstücken beginnt das eigentliche Fest. Wir bringen selbst Nahrung zu den Schädlingen: Wir säen Wurzelfrüchte, Pflanzensämlinge. Der erste Treffer war die Kartoffel, denn zum Zeitpunkt der Bepflanzung waren die Pflanzen aus den Samen noch nicht gewachsen, und es war zu früh, um die Sämlinge einzupflanzen.

Der Wireman schleicht sich an den Ort der Macht

Sobald sich die Knollen im Boden befinden, werden Bodenschädlinge auf sie übertragen. Sie ernähren sich von saftigen Trieben und süßen jungen Wurzeln, beißen in die Kartoffeln. Glücklicherweise hat jede Pflanzkartoffel mehrere Triebe. Von 5 bis 6 bleiben 2 bis 3 intakt, sie keimen und geben uns eine Ernte. In der Zwischenzeit bleiben Insekten auf dem Feld und fressen weiterhin Stolonen und junge Knötchen. Der Busch verliert an Festigkeit, ergibt nicht den erwarteten Ertrag. Wir hätten viel mehr bekommen, wenn wir nicht mit den Schädlingen geteilt hätten. Durch die Vorbereitung der Bepflanzung werden die Kartoffeln für Drahtwürmer, Bärenjungen und Kartoffelkäfer, die für den Winter ausgehungert sind, unattraktiv, geschmacklos und sogar giftig.

Was Kartoffeln vor dem Pflanzen aus dem Drahtwurm zu verarbeiten

Drahtwürmer sind die Larven eines großen schwarzen oder braunen Käfers. Die Länge des Körpers kann 6 cm erreichen. Obwohl sie schreiben, dass dieser Schädling eine geheime Lebensweise führt, ist es im infizierten Gebiet nicht ungewöhnlich, ihn zu treffen. Man muss nur anfangen, mit dem Land zu arbeiten: sich zu lösen, Löcher zu bohren, da dieses Insekt mit Sicherheit aus seinem zerstörten Nerz herausspringt und effizient rennt, um ein neues zu bauen. Der Käfer bewegt sich geschickt und schnell und ist auf dem Rücken, rollt und dreht sich um und stößt ein Klicken aus. Für diese Fähigkeit klicke und bekomme den Namen.

Eine Art Käferkäfer. Insgesamt gibt es mehr als 10.000.

Ende April überwintern die Weibchen und legen Eier unter die Erdklumpen. Aus den Eiern erscheinen gelbe kleine Larven, die im Boden leben und (je nach Art) 2–5 Jahre alt werden. Sie ernähren sich von den Wurzeln von Wildkräutern, Knollen und Hackfrüchten. In der Kartoffel machen Larven zahlreiche Züge. Solche Knollen sind leichter zu werfen als zu reinigen. Erwachsene Drahtwürmer mit einer Länge von bis zu 4,5 cm und einem starren Körper sind bereit, sich in Käfer zu verwandeln. Am Ende des Sommers klettern sie bis zu einer Tiefe von 15 cm, machen ein Kinderbett und verpuppen sich.

Den Drahtwurm mit harmlosen Mitteln verhindern:

  • Zwiebelschale - in jeder Vertiefung eine Handvoll beim Einpflanzen,
  • trockener Senf - pudern Sie den Boden damit in das Loch, Sie können scharfen Pfeffer hinzufügen,
  • siderats - Senf- oder Lupinensamen zwischen den Reihen, am Rande des Feldes oder zwischen den Löchern säen, während der Blütezeit mähen und als Mulch legen,
  • Asche, Dolomitmehl, Kalkflocken - das alles ist Alkali, und die Drahtwürmer lieben sauren Boden. Streumittel vor dem Graben oder in einen Esslöffel geben und mit dem Boden mischen.
  • Kaliumpermanganat - 5 g pro 10 l Wasser, 0,5 l Lösung in jede Vertiefung gießen,
  • Birkenteer - 1 EL verdünnt. l Tauchen Sie jede Knolle in 1 Liter Wasser, bevor Sie sie pflanzen, und werfen Sie Löcher, aber mit weniger konzentrierter Lösung - 1 EL. l auf der gießkanne.

Tabelle: Chemikalien

Verwenden Sie nicht zwei oder mehr Medikamente gleichzeitig. Verschiedene Substanzen können reagieren, feste oder gasförmige Verbindungen bilden und sich gegenseitig neutralisieren. Wählen Sie aus den vorgeschlagenen Mitteln eines aus, das für Sie und Ihre Kartoffelsorte akzeptabel ist. Es ist wichtig zu wissen, dass chemische Präparate nicht für die Behandlung früher Sorten geeignet sind, da sie durchschnittlich 1,5 bis 2 Monate im Boden und in den Pflanzen gelagert werden. Die Anweisungen für jedes Insektizid geben die Wartezeit an, vergleichen Sie sie mit der Reife ihrer Kartoffeln.

Video: Andere Medikamente und die Notwendigkeit der Weiterverarbeitung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Kartoffelsamen zu behandeln:

  • Die Knollen in einer Schicht auf einer Plane oder Folie verteilen, besprühen, mit der anderen Seite umdrehen und erneut besprühen,
  • Geben Sie die Samen in einer Schicht in einen Eimer oder Bunker, sprühen Sie, geben Sie die nächste Schicht auf, sprühen Sie und so weiter, bis sie vollständig gefüllt sind.
  • Verteilen Sie die Pflanzkartoffeln in den Brunnen oder in den Furchen und verarbeiten Sie die Knollen und den Boden um sie herum.

Erfolgt die Verarbeitung nicht auf dem Feld, sondern zu Hause oder in der Garage, sollten Sie die Samen in Plastiktüten zum Landeplatz transportieren.

Beschreibung des Bären- und Vorpflanzenschutzes

Ein großes grabendes Insekt von bis zu 8 cm Länge mit dunkelbraunem Rücken und olivgrünem Bauch lebt im Boden, kann aber nachts schwimmen, springen, fliegen und schreien und tweeten. Die Grille oder Heuschrecke singt mehr als laut. Der Schädling hat kräftige Kiefer und Vorderpfoten, mit denen Tunnel und ovale Kammern (Nester) unter der Erde gebaut werden können. Am Hals befindet sich eine Muschel, in der der Kopf teilweise verborgen ist, der Bauch endet mit zwei fadenförmigen Fortsätzen. Auf dem Kopf sind gut unterscheidbare Augen, es gibt Antennenschnurrhaare.

Amateur-Naturforscher fangen die Bärenköpfe ein und halten sie mit den Larven im Insektarium zusammen, um ihre Entwicklung zu beobachten. Für einige ist die Zucht von Bären ein Geschäft, weil man glaubt, dass diese Insekten bei der Heilung von Tuberkulose und Krebs helfen.

Medvedka lebt unter der Erde, kann aber in einer Höhe von bis zu 5 Metern fliegen

Im Sommer legt das Weibchen Eier, aus denen kleine Bärchen hervorgehen. Auf den ersten Blick sehen sie aus wie Heuschrecken. In den südlichen Regionen werden junge Nachkommen im selben Jahr geschlechtsreif, und in der Region Leningrad beispielsweise dauert der gesamte Entwicklungszyklus 2 bis 2,5 Jahre. Schädlinge sind Allesfresser und ernähren sich von allem, was ihnen beim Bau von Löchern in den Weg kommt: Käfer, Würmer, Pflanzenwurzeln, sie lieben es, Wurzelfrüchte und junge Kartoffeln zu fressen.

Natürliche Mittel zur Vorbeugung beim Pflanzen:

  • Jod - 15 Tropfen in einen Eimer Wasser, die Brunnen vor dem Pflanzen verschütten,
  • Fisch - wirf ein Stück Fisch zusammen mit einer Knolle in das Loch, es wird sich bald zersetzen und den Bären verscheuchen.
  • Nadeln - Handvoll pro Well,
  • Asche - ein halbes Glas im Loch.

Video: Grundstück, bewohnt von Medvedka, mechanische Schädlingsbekämpfung

Methoden zum Vorkämpfen mit Medvedka-Chemikalien:

  1. Prozessknollen sowie gegen den Drahtwurm mit Prestige- oder Cruiser-Lösungen.
  2. 1-2 Stunden in Lösungen von Mospalin SK oder Gaucho SK einweichen (1 Teelöffel pro 1 Liter Wasser).
  3. Bereiten Sie giftige Köder vor und verteilen Sie diese in den Rillen oder Löchern. Haferbrei aus zwei Gläsern Müsli (Buchweizen, Gerste oder Hirse) kochen. 2 EL zugeben. l raffiniertes Sonnenblumenöl. Fügen Sie ein Insektizid ohne einen starken Geruch der Art hinzu: Aktara, Mospilan, Regent, Konfidor. Die Dosierung des Giftes ist die gleiche wie in der Gebrauchsanweisung für 10 Liter Wasser. Haferbrei von zwei Gläsern Müsli sollte für 2 Weben ausreichen.

Nach Angaben von Gärtnern sind fertige Granulate und Pulver aus dem Laden für einen Bären nicht sehr attraktiv und daher nicht wirksam.

Чем обработать картофель перед посадкой от колорадского жука

Родина этого листоеда — Мексика, а современное название он получил в 1859 году, когда опустошил картофельные поля в штате Колорадо (США). С грузами на пароходах вредитель пересёк Атлантический океан, распространился по Европе. Восточные ветры в летний период помогли полчищу жуков к 1940-м годам добраться до границ СССР. Heute kämpfen Bewohner aller Regionen der Russischen Föderation, einschließlich Sibiriens und des Primorsky-Territoriums, mit dem Schädling.

Kartoffelkäfer - ein Gast aus dem heißen Mexiko, angepasst an das raue Klima Russlands

Der Kartoffelkäfer ähnelt in Größe und Form einem Marienkäfer, und die Larven dieser Insekten sind ähnlich, der Unterschied ist nur in der Farbe. Auf dem Käferrücken befinden sich 10 Bänder: 5 schwarz und 5 gelb oder orange. Die Larven haben einen schwarzen Kopf und eine Reihe schwarzer Punkte an den Seiten. Schädlinge überwintern im Boden in einer Tiefe von 20 cm, treten im Frühjahr aus, ernähren sich von jungen Trieben und vermehren sich. Im Laufe der Saison können je nach Region ein bis drei Generationen wachsen. Gerade geborene Menschen ernähren sich von dem Fruchtfleisch auf der Rückseite der Blätter, und Erwachsene essen alle Spitzen, wobei nur die Venen übrig bleiben.

Birkenteer (1 Esslöffel pro 1 Liter Wasser) sowie Tabu- und Prestige-Präparate eignen sich aus den bereits genannten Mitteln zur Vorbehandlung von Knollen gegen den Kartoffelkäfer.

  • Actofit (4 ml pro 1 l Wasser) - Befeuchten Sie die Knollen vor dem Einpflanzen. Das Medikament gehört zur Klasse der biologischen.
  • Aktara (4 g pro 30 Liter Wasser) - Brunnen gießen, Verbrauch von 5-7 Hektar.
  • „Kartoffelkäfer NO“ (1:40 mit Wasser verdünnt) - Brunnen verarbeiten. Dies ist ein biologisches Produkt aus Frankreich, das Pheromone enthält. Erwachsene Weibchen hören auf zu brüten und die Larven entwickeln sich. 10 ml des Mittels oder 400 ml der Arbeitslösung reichen für einhundert Teile.

Der Kartoffelkäfer ist ein Blattkäfer, aber auch eine Behandlung vor dem Pflanzen ist dagegen wirksam. Im Frühjahr ernähren sich die Schädlinge mangels grüner Blätter von Pflanzkartoffeln. Außerdem werden die Wirkstoffe von den Knollen auf die Triebe und Blätter übertragen und verbleiben dort mehrere Wochen. Auf dem Feld mit behandelten Pflanzkartoffeln können daher tote Käfer gefunden werden, die versucht haben, jungen Trieben Schaden zuzufügen.

Pin
Send
Share
Send
Send