Gartenblumen, Pflanzen und Sträucher

Gartenschönheit Asiens - Kamelie: Beschreibung, Bepflanzung und Pflege

Pin
Send
Share
Send
Send


Kamelienblüten sind sehr schön, wie Rosen oder Pfingstrosen. Aber im Gegensatz zu ihnen haben sie keinen Geruch. Ein weiteres Merkmal sind die dichten, wie Wachs anmutenden Blütenblätter. Färbung der Blüten - von Scharlachrot bis Hellrosa und Creme.

Kamelien mit cremeweißer Farbe werden oft mit Gardenien verwechselt. Aber in der Blütenform sind sie etwas anders.

Die Blätter sind ledrig und glänzend, oval geformt. Die Kultur ist japanische Kamelie, Berg und Öl gewachsen. Pflanzen haben das Aussehen von Sträuchern oder kleinen Bäumen. Ideal für die Bildung von Hecken. Durch Scheren geformt werden. Es gibt geschweifte Formen, die bei der Gestaltung von Lauben oder Veranden verwendet werden können.

Die Blütezeit unter natürlichen Bedingungen fällt an einem kurzen hellen Tag, dh im Winter. In dieser Hinsicht haben die Züchter für die Bedingungen in Zentralrussland Sorten mitgebracht, bei denen die Knospung im Frühjahr stattfindet und die Blüte im Sommer fortgesetzt wird.

Herkunft

Die Pflanze gehört zur Familie Tee. Kamelien kommen aus bergigen asiatischen Regionen, daher vertragen niedrige Temperaturen gut. In der Wildform sind sie auf den Inseln Japan und Taiwan weit verbreitet. Gegenwärtig gibt es Sorten, die Gefriertemperaturen von bis zu -20 ertragen können, aber diese Tests sind nicht für südliche "Einwanderer" geeignet.

Wenn es kein Vertrauen in die Frostbeständigkeit der Sorte gibt, ist es besser, Pflanzen in Töpfen anzubauen und im Winter zur Veranda oder zum Balkon beizutragen. Befinden sich Heizgeräte direkt in den angegebenen Räumlichkeiten, sollten Kamelien nicht nebeneinander und vorzugsweise in maximalem Abstand von diesen aufgestellt werden.

Kultur bevorzugt feuchte Luft, daher muss die Luft während der Heizperiode in Wohnungen befeuchtet werden.

Sortenauswahl

Zum Anpflanzen müssen Sie eine kälte- und frostresistente Kameliensorte wählen. Es ist besser, Pflanzen mit bereits verholzten Stängeln zu nehmen, dh im dritten oder vierten Lebensjahr. Blüte ist kein Hindernis für das Pflanzen und Umpflanzen, da sie in einer Ruhephase auftritt.

  • Hagoromo - Kameliensorte mit weißen Blüten.
  • General Colletti hat scharlachrote Blüten mit weißen Einschlüssen.
  • Freiheitsglocke - dicht verzweigt, gut geeignet für die Bildung künstlicher Zäune.
  • Spende - Pflanzen mit großen Blüten, reichlich Blüten und langsamem Wachstum.
  • Debbie zeichnet sich durch die gleiche üppige Blüte aus, wie bei der vorherigen Sorte, etwas kleinere Blüten, ist aber resistent gegen die Launen des Wetters.

Zum Pflanzen müssen Sie den Boden vorbereiten. Für Kamelien geeignet ist eine Mischung aus gleichen Teilen Humus, Sand, Torf und Nadelerde. Für eine stärkere Versauerung (optimal für Pflanzen ist ein saurer Boden mit einem pH-Wert von 4,5) Fichte oder Kiefernrinde hinzufügen. In Gartengeschäften können Sie Fertignahrungsmittel für Kamelien kaufen.

Die Aussaat im Freiland erfolgt im Spätherbst oder Frühjahr. Der Pflanzort sollte so gewählt werden, dass er keinen Zugluft ausgesetzt war und sich die Pflanze im Halbschatten befand. Die direkten Sonnenstrahlen verbrennen die Blätter der Kamelien. Sie können sie neben großen Bäumen pflanzen, die Schatten spenden, oder in der Nähe von Mauern von Gebäuden oder Zäunen.

Die Landegrube, in der die Erdscholle mit den Sämlingswurzeln liegt, sollte doppelt so groß und mit einer Drainageschicht versehen sein. Die Wurzeln werden mit dem vorbereiteten Boden gefüllt, wobei der Hals des Stammes über dem Boden verbleibt. Reichlich gewässert. Kamelien lieben gut angefeuchtete Böden, vertragen aber kein stehendes Wasser. Nach dem Gießen wird der Boden unter der gepflanzten Pflanze mit Nadeln oder Sägemehl gemulcht, um die Feuchtigkeit besser zurückzuhalten.

Die Pflanze muss regelmäßig gegossen und gefüttert werden. Wasser vorzugsweise mit weichem Wasser mit niedrigem Salzgehalt. Leitungswasser ist oft sehr starr. Deshalb muss es zuerst zubereitet werden - kochen und abkühlen lassen.

Wenn der Wasserstrahl aus einem Schlauch besteht, muss während des Gießens sichergestellt werden, dass er nicht auf die Knospen fällt. Dies kann dazu führen, dass sie abfallen.

Die Fütterung erfolgt mit komplexen Düngemitteln mit Mikroelementen (Eisen, Mangan, Molybdän, Bor), sie sollten kein Magnesium und Kalzium enthalten. Die Dosierung der Düngung reduziert sich gegenüber den empfohlenen Düngemittelherstellern um die Hälfte. Füttern Sie die Pflanzen nicht im Herbst, da sie dann junge Triebe abgeben, die nicht ausdauernd genug sind, um dem kommenden kalten Wetter standzuhalten, und beim ersten Frost absterben.

Je nach Blütezeit wird der Strauch im Spätherbst oder Frühjahr beschnitten. Werden Kameliensorten im Freiland oder in einer Kübelform mit sommerlicher Blüte gezüchtet, so erfolgt die Operation im Herbst, um Schnittverletzungen und Schädigungen der Blütenknospen zu vermeiden.

Schädlinge und Krankheiten

Blattlaus und Spinnmilbe sind die Hauptfeinde der Kultur. Spinnmilben breiten sich besonders schnell und gefährlich aus, wenn sie in beheizten Räumen überwintern. In diesem Fall werden Kamelienblätter behandelt (mehrere Stunden mit Wasser und Seife bestrichen, die dann mit fließendem Wasser abgespült werden). In den meisten Fällen (da sich der Schädling schnell und in großen Mengen ausbreitet) müssen giftige Chemikalien - Insektizide - verwendet werden.

Virenschäden an Blättern, in denen sie entdeckt werden (weiß-grün), sind nicht gefährlich. Auch Pilzkrankheiten können diese Pflanzen befallen. Es erscheinen braune oder braune Flecken auf dem Laub.

Vorbereitung auf den Winter

Frostbeständige Sorten können für den Winter im Freien stehen gelassen werden, wobei darauf zu achten ist, dass der Boden gut mit einer Schicht aus trockenem Gras, Kiefernnadeln oder Sägemehl bedeckt ist. Kameliensorten, die nicht winterhart sind, müssen in das Haus gebracht werden, wo sie bis zum Frühjahr in großen Kübeln ohne Zentralheizungsbatterien aufbewahrt werden sollen.

Kameliengarten: Herkunft und Beschreibung

Es wurde angenommen, dass es ein Symbol für kalte Frauen ist, die die Herzen von Männern brechen, die sich unwiderruflich in sie verlieben.

Immergrüne, edle Kamelien der Tea-Familie wurden von vielen wegen ihrer leuchtenden und zarten Blüten geliebt, oft verglichen mit Rosen. Die Blüten der meisten Sorten sind geruchsneutral.. Sie können in verschiedenen Größen und Farben erhältlich sein: von Weiß, Gelb, Rosa und Rot bis hin zu verschiedenen Kombinationen in Hybriden. Nicht weniger prächtig sind die ledrigen, glänzenden, ovalen Blätter mit einer spitzen Spitze.

Abhängig von der Höhe der Pflanze ist ihre bedingt unterteilt in:

  • Buschkamelie bis zu 2 Meter hoch,
  • Kamelienbaumhöhe von 2 bis 10 Metern.

Baum Kamelie kann in seinem natürlichen Lebensraum gefunden werden: Japan, China und den Ländern Südostasiens. In russischen Gärten und Häusern wächst Kamelienbuschauffallend mit seiner Anmut und Verfeinerung.

Kameliengarten blüht in der kalten Jahreszeit bei einer Temperatur von nicht mehr als 12 ° C und kann mit den Farben seiner blühenden Blütenstände bis zum Beginn der ersten Frühlingstage erfreuen. Trotzdem fühlen sich Sträucher traditionell vor allem in den südlichen Regionen wohl, wo der Winter kurz und ziemlich warm ist. Die Wissenschaftler haben jedoch Kameliensorten entwickelt, die Temperaturen von bis zu -25 ° C standhalten und die sogar in den nördlichen Regionen Russlands angebaut werden können. Nach Ablauf der Blütezeit reifen im Strauch kleine, fünfteilige Früchte, die an mit Samen gefüllte Kapseln erinnern.

Die Züchter haben hervorragende Arbeit geleistet, was zur Entstehung vieler Sorten und Hybriden dieser eher launischen Pflanze führte, die sich durch eine höhere Frostbeständigkeit und längere Blütezeit sowie durch eine Vielzahl von Formen und Größen auszeichnet. Heute hat die Gattung Kamelie mehr als 200 Sorten, verbunden durch äußere Zeichen, die Blütezeit und Blütenfarbe bei 8 Arten.

Kameliengarten: eine Vielzahl von Arten und ihre Eigenschaften

Auf dem Territorium der Russischen Föderation haben die häufigsten Sorten von Gartenkamelien die meistenhohe Frostbeständigkeitkann mit Zuversicht angerufen werden:

Japanische Kamelie (Camellia japonica)

Es gehört zu den Buschkamellen und gilt als die am weitesten verbreitete Art, die die Grundlage für die Zucht neuer ursprünglicher Hybriden verschiedener Formen, Farben und Größen bildete

Es ist ein niedriger Strauch, dessen Höhe 1 Meter nicht überschreitet, mit großen Blüten, die im Winter wie bei anderen Sortenarten blühen.

Am wohlsten fühlt sich Kamelienjapaner an im Gewächshaus oder Wintergarten mit der Dauer der Tageslichtstunden bei 12-14 Stunden. Damit die Pflanze blühen kann, muss sie zusätzlich mit erhöhter Luftfeuchtigkeit versorgt werden. Zu diesem Zweck können Sie die Werkzeuge für Haushalts- und Haushaltsgeräte verwenden oder die Krone mit einer Spritzpistole mit Wasser spülen.

Im Stadium der Knospenbildung muss die Pflanze möglicherweise verstärkt gedüngt werden. Dazu müssen Sie es alle 2 Wochen mit komplexen Düngemitteln füttern.

Während der Blütezeit bedarf es nicht weniger sorgfältiger Pflege. Das Gießen sollte mit Vorsicht erfolgen.Um eine Stagnation von kaltem Wasser im Boden zu vermeiden, ist es manchmal nicht so einfach, den Feuchtigkeitsgrad der Wurzeln zu bestimmen. Andernfalls ist es praktisch schwierig, Schäden durch Fäulnis und andere Pilzinfektionen zu vermeiden.

Wenn die japanische Kamelie unter Raumbedingungen gezüchtet wird, muss der Boden regelmäßig auf einen pH-Wert von 3 bis 5 oxidiert werden. Zu diesem Zweck können Sie gleich viel mit Essig oder Zitronensaft verdünntes Wasser verwenden oder beim Pflanzen einen speziellen Boden für Azaleen auftragen. Um blühenden Blumen Glanz zu verleihen, wird empfohlen, dem Wasser zur Bewässerung etwas natürlichen Essig oder Zitronensaft zuzusetzen.

Bergkamelie ("Sazanka")

Es ist eine der frühesten Sorten.deren Blütezeit von November bis März dauert. Die "Sazanka" wuchs an den Berghängen der Inseln Okinawa und Kusyu und wurde von den Japanern als "Blume der Wintersonne" bezeichnet.

Im Gegensatz zum japanischen Verwandten ist der Kamelienberg ziemlich groß und kann eine Höhe von 3-4 m erreichen.Die länglichen Blätter mit kleinen Zähnen an den Rändern haben eine dunkelgrüne Farbe. Für Blüten dieser Art zeichnet sich ein leicht wahrnehmbarer Duft aus, und ihre Farbe unterscheidet sich praktisch nicht von den traditionellen Farben für Kamelien. Derzeit gibt es etwa 100 Sorten von Kamelienbergen, die in Gärten und kühlen Innenräumen blühen.

Kamelie (Camellia oleifera)

Es ist ein immergrüner Baum, der in ganz Asien bis zu 10 m hoch wächst und glänzende, ledrige, eiförmige Blätter und weiße Blüten aufweist, deren duftendes Aroma von September bis in den Frühling hinein genossen werden kann.

Auf dem Territorium Russlands überschreitet die Pflanzenhöhe 1 m nicht und fühlt sich an Orten mit hellem Sonnenschein und lockerem und saurem Boden am wohlsten.

Von besonderem Wert sind in einer großen Schachtel Früchte PflanzensamenReich an dickflüssigem, zähflüssigem Öl, das in Vietnam, China und Japan weit verbreitet ist und als Olivenöl aus dem Orient bezeichnet wird. Blattextrakt wurde in der Kosmetik als Antiseptikum verwendet.

Standortwahl, Freilandanpflanzung und Zucht

Um die Eigenschaften der Pflanze zu erhalten, ist ihre empfohlen, durch Schneiden zu vermehren. Zu diesem Zweck werden in der ersten Sommerhälfte kleine Stecklinge von 5 bis 7 cm Länge mit abgeschrägten Schnitten und entfernten unteren Blättern von den versteiften Trieben abgeschnitten.

Bevor Sie mit dem Pflanzen beginnen, müssen Sie die Wahl des Ortes für diese Zwecke sorgfältig abwägen.

Orte im Halbschatten sollten bevorzugt werden, windgeschützt und ausreichend beleuchtet, jedoch nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Es wird angenommen, dass Camellia Garden die Nachmittagssonne bevorzugt und sich daher in den westlichen Teilen der Gartengrundstücke am wohlsten fühlt. Das sengende Morgensonnenlicht kann sich negativ auf die Blüten der Pflanze auswirken, die eine bräunliche Färbung annehmen und schnell verblassen.

Trotz der Tatsache, dass Gartenkamelie hat Angst vor Windc, Sie müssen darauf achten, dass die Luft frisch ist und dürfen sie nicht allseitig mit größeren Pflanzen oder Strukturen umgeben.

Damit sich Blütenknospen bilden können, Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

  • Lichttag, der mindestens 13 Stunden dauert
  • Lufttemperatur innerhalb von 17-21 ° C,
  • saure, durchlässige und gut angefeuchtete Böden,
  • Vermeiden Sie Orte im Flachland, an denen sich Regenwasser ansammelt, dessen Stagnation zum Verfall führt.

Da der Höhepunkt des aktiven Wachstums des Kameliengartens von April bis August fällt, gilt der Spätherbst als beste Zeit für seine Transplantation.

Bevorzugt wird eine ausgewachsene Pflanze, die vier Jahre alt ist und einen steifen Stiel hat. Zur Transplantation Lieblingsexemplar müssen den Boden und die Grube vorbereiten.

Nehmen Sie dazu 0,5 Teile Sand und 1 Teil Torf-, Blatt- und Nadelboden. Die Pflanzgrube sollte 2-mal breiter und tiefer sein als das Wurzelsystem des Sämlings, und der Boden sollte mit einer kleinen Schicht Sand oder feinem Schotter bedeckt sein.

Nehmen Sie die Pflanze dann vorsichtig aus dem Topf und versuchen Sie, die zerbrechlichen Wurzeln nicht zu beschädigen. Ein Wurzelklumpen wird in den vorbereiteten Brunnen gelegt und mit dem Substrat bis zur Höhe des Halses bestreut, der, um den Tod der Blume zu vermeiden, nicht in den Boden eingegraben werden kann.

Der Bereich um den Stamm sollte mit Sägemehl, Torf, Kiefernnadeln oder trockenem Gras bedeckt sein - dies hilft, die Feuchtigkeit zu halten und den gewünschten Säuregrad des Bodens aufrechtzuerhalten. Zur Vorbereitung auf die Winterperiode wird empfohlen, die Deckschicht zu verdoppeln, um das Wurzelsystem der Pflanze zu schützen.

Gießen und füttern

Beim Gießen einer Gartenkamelie Moderation ist notwendig. Zum einen muss es regelmäßig befeuchtet werden, zum anderen kann durch intensives und seltenes Gießen das Wurzelsystem auf einzigartige Weise geschädigt werden. Wenn Sie den Boden austrocknen lassen oder sich im Moor festsetzen, können sich die Blätter und Blüten ablösen. Es wird empfohlen, die Pflanze nur bei einer positiven Umgebungstemperatur mit Leitungswasser zu gießen, das mehrere Tage lang ruht.

Kamelie gefüttert im Frühjahr und Sommer alle 2 Wochen vorbefeuchtete Erde. Es werden komplexe Düngemittel auf der Basis von Phosphat- und Stickstoffkomponenten mit einem Gehalt an Bor, Eisen, Kalium, Mangan, Kupfer, Schwefel und Zink verwendet. Calcium und Magnesium, die in der erforderlichen Menge im Leitungswasser enthalten sind, sollten vermieden werden, da deren Überschuss die Alkalisierung des Bodens fördert.

Am Ende des Sommers wird der Boden mit Hühnermistgranulat gedüngt. Im Herbst sollten Sie die Gartenkamelie nicht düngen, da dies den Beginn des Winterschlafes verzögern und zum späteren Tod führen kann. Beschneiden und Krankheitsprävention

Pflanzentriebe abschneiden ist eine der Voraussetzungen für die richtige Pflege. Dieser Prozess sollte nach dem Ende der Blüte begonnen werden, bevor das Wachstum neuer Triebe beginnt. Mit Hilfe des Zuschneidens alte Kopien aktualisieren oder junge formen.

Die Kamelie wird als Hecke oder zur Gestaltung verschiedener Formen und Höhen zur Dekoration von Gärten und Innenräumen verwendet.

Sie ist nicht anfällig für Krankheiten, kann aber bei unsachgemäßer Pflege unter Blattläusen oder Spinnmilben leiden, die mit Seife bzw. Emulsion auf Ölbasis entsorgt werden.

Virale Läsionen, die durch weiße Flecken auf Blättern, Zweigen und Blüten gekennzeichnet sind, gelten als sicher für die Pflanze. Und einige Gärtner wollen angesteckt werden, um ihm ein ungewöhnliches Aussehen zu verleihen.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass die Kamelie mit der richtigen Pflege den Gärtnern mit ihrem Luxus und der Zartheit der Blumen über viele Jahre hinweg eine angenehme Erinnerung an den Sommer bieten kann.

Einen Platz auf der Site auswählen

Eine geeignete Anordnung der Kamelie garantiert sein Wachstum und üppige Blüte. Helles Sonnenlicht ist für diese Pflanze unangenehm. Es sollte bis zur Blüte durch die Spitze der Zweige dringen, es ist gut zu beleuchten, aber nicht zu verbrennen.

Der östliche oder westliche Teil des Gartens wird angenehm sein. An der Südseite wird die Kamelie in hellem Schatten zwischen Bäumen und Büschen gepflanzt.

Die Gefahr ist ein starker Wind und Zugluft auf die Kamelienbüsche. Gegen solche Einwirkungen ist ein Schutz vorzusehen. Es ist inakzeptabel, eine Blume an Orten mit dichtem Einstreu und Wasserstau zu pflanzen.

Dadurch verrotten die Wurzeln und die Pflanze stirbt ab. Kamelie wird auf kleinen Erhebungen gepflanzt, damit die Wurzeln nicht durchnässt werden.

Es ist zweckmäßig, eine Pflanze entlang des Zauns des Grundstücks oder im Osten oder an der Westwand des Hauses zu pflanzen. Es ist angebracht, gekräuselte Kamelien zu pflanzen. Es schmückt elegant sogar einen unansehnlichen Zaun, verziert die Laube oder die Terrasse.

Bodenvorbereitung

Kamelie braucht sauren Boden. Wenn Sie einen Ort für die Landung vorbereiten, müssen Sie dies berücksichtigen. Zum Pflanzen von Blumen in Behältern, die den Boden nutzen und in Fachgeschäften gekauft werden.

Geeignet für Azaleen und Rhododendren.

Am besten ist die Zusammensetzung zu gleichen Teilen:

  • hoher torf,
  • Humus,
  • хвойная земля,
  • песок,
  • вермикулит или перлит.

При посадке в грунт нужно обеспечить такую же почву. Для дренажа на грядку добавляют керамзит, мелкий гравий. Следят за кислотностью почвы. Для подкисления куст мульчируют сосновой или еловой иглой или измельчённой корой этих деревьев.

Выбор растения

Vergessen Sie bei der Auswahl des Pflanzmaterials nicht, dass es sich um eine sehr wärmeliebende Pflanze handelt, die in einem Klima mit einem relativ milden Winter bis zu -10 Grad wächst. Wenn Sie in einem Klima mit kälteren Wintern leben und planen, es auf einem Gartengrundstück anzubauen, sollten Sie auf die frostsicheren Sorten dieser Art achten. Für das Wachsen einer Blume in einem Blumentopf passen fast alle Sorten, wobei die Temperatur während des Restes der Pflanze eingehalten werden muss.

Es ist ratsam, eine bereits blühende Pflanze oder bereits etablierte Blütenknospen zu kaufen, da die Kamelie nur für 4-5 Jahre blüht.

Kamelie hat ungefähr 200 Arten und die Fotos dieser Blumen sind wirklich faszinierend: Die Blumen unterscheiden sich in Form und Größe: doppelt, halbgefüllt, einfach, groß, klein. Und was für eine abwechslungsreiche Farbpalette: von schneeweiß bis feurig rot. Mit seiner Vielfalt an Farben und Formen ist es einfach die perfekte Blume für die Landschaftsgestaltung.

Kamelie ist baumartig, erreicht eine Höhe von bis zu 20 Metern und verursacht nur Bewunderung. Ein blühender Baum, der mit hellrosa großen Blüten bedeckt ist, kann durchaus mit der schönen Sakura mithalten.

Und als charmante Kamelie, die Gartenzäune und Pavillons bezaubernd anmutig dekoriert, taucht sie uns in eine romantische Atmosphäre ein und macht uns zu einer Figur in einer Liebesgeschichte.

Dies ist der seltene Fall, wenn eine Blume so reizvoll ist, dass eine Sorte einer anderen Blume nach ihr benannt wird. Balsam mit Frottierblüten wurde Kamelie genannt.

Pflanzen und pflegen

Kamelie eignet sich für den Anbau auf der Straße und in der Wohnung. Um eine Blume im Freiland zu züchten, sollte der Standortwahl besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Camelia verträgt keine Zugluft und sonnige Stellen. Der beste Platz, um mit einer entladenen Krone in den Schatten eines Baumes oder Strauchs zu passen. Japanische Schönheit bevorzugt einen schattigen Ort, aber nicht ohne Licht. Die Aussaat sollte bei begrenztem Saftfluss erfolgen, die Pflanze steht von Mitte Herbst bis Februar still. Diese Zeit fällt mit der Blüte zusammen. Die Periode des intensiven Wachstums ist im April und Juli-September. Während der Blüte ist es besser, keine Manipulationen an der Pflanze vorzunehmen, da dies zum „Stress“ des grünen Haustieres und zu einer langen Unterbrechung seines Wachstums führt.

Mail Auswahl

Gewöhnliche Garten- und Lehmböden für den Anbau von Kamelien sind nicht geeignet. Der Boden sollte sein:

  • mit saurem Medium.
  • mäßig locker und gut belüftet.
  • mit gutem Entwässerungssystem.

Geben Sie am Boden des Lochs oder Topfes 4 bis 5 cm Blähton oder Naturkiesel. Dies hilft der Feuchtigkeit, nicht im Boden zu verweilen und eine Überbenetzung des Bodens zu vermeiden. Das Substrat kann fertig gekauft oder unabhängig von einer Mischung aus Nadel-, Torf-, Sand- und Moossphagnum oder Sägemehl in gleichen Anteilen hergestellt werden.

Denken Sie daran, dass das Wurzelsystem der Kamelien sehr zerbrechlich ist. Um Verletzungen des Sämlings zu vermeiden, ist es daher erforderlich, zusammen mit einem Erdballen zu verpflanzen. Beim Umpflanzen ist es wichtig, dass sich der Wurzelhals (zwischen Stamm und Wurzeln) über dem Boden befindet, da die Blüte sonst aufhören kann zu blühen. Junge Pflanzen brauchen eine jährliche Transplantation, danach reicht es alle paar Jahre zu transplantieren.

Temperaturbedingungen

Alle Kamelienarten, ob baumartig, kletternd oder buschig, benötigen die gleiche Lufttemperatur. Während des Wachstums der Pflanze sollte die Umgebungstemperatur 18-22 ° C und während der Blütezeit 8-10 ° C betragen. Wenn Ihr grünes Haustier unter Raumbedingungen wächst, ist es sehr wichtig, ihm ein angemessenes Temperaturregime zur Verfügung zu stellen. Wachsen Sie im Winter an einem kühlen und nicht zugigen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung, im Sommer in einem gut belüfteten, schattigen Raum mit hoher Luftfeuchtigkeit.

Um eine schöne Gartenkamelie zu züchten, ist es wichtig, die Bodenfeuchtigkeit zu überwachen. Es sollte gut hydratisiert, aber nicht überflutet sein. Das Gießen erfolgt am besten, wenn die oberste Schicht getrocknet ist. Na wenn es aufgetaut ist und Wasser verteidigt. Es wird empfohlen, den Boden alle sechs Monate mit einer schwachen Essig- oder Zitronensaftlösung anzusäuern.

Wenn es sich um eine Zimmerpflanze handelt, ist es möglich, den Boden anzufeuchten, ein Tablett mit Wasser zu verwenden, in das ein Topf mit einer Blume gestellt wird. Auf diese Weise wird der Boden beim Gießen angefeuchtet, und die aus der Pfanne verdunstende Feuchtigkeit wird zu einem natürlichen Luftbefeuchter.

Diese immergrünen Sträucher wachsen in ihrem natürlichen Lebensraum in leichten Wäldern mit hoher Luftfeuchtigkeit. Damit die Kamelie Sie mit gepflegtem Laub und einer Fülle schöner Blumen mit gutem Boden verwöhnt und Sie nicht rechtzeitig gießen können, ist es wichtig, den Feuchtigkeitsgrad zu überwachen. Die Pflanze muss häufig besprüht werden, während der Blüte ist es wünschenswert, dass beim Besprühen kein Wasser auf die Blütenstände fällt.

Kamelien erfordern keine häufige Düngung des Bodens, wie viele Zimmerpflanzen. Eine günstige Zeit für die Düngung des Bodens ist die Zeit vor dem Knospenstock von August bis Oktober. Es ist wichtig, dass Düngemittel ausgeglichen sind. Abwechselnd organische und mineralische Dünger zum Boden.

Als organischer Dünger kann man Gemüse und Obst putzen, Tee brauen. Ein praktischer Weg, um organischen Dünger aufzutragen, besteht darin, eine kleine Vertiefung zu machen, eine Rille, die nach der Düngung mit Erde bedeckt ist.

Zucht

Die Reproduktion erfolgt auf zwei Arten:

Denken Sie daran, Kameliensamen neigen aufgrund ihres übermäßigen Ölgehalts dazu, sich schnell zu zersetzen. Sie müssen sie daher sofort aussäen. Tauchen Sie die Samen vor dem Pflanzen einige Stunden in eine keimfördernde Lösung. Die Aussaat sollte in einer feuchten Post mit einer Temperatur von nicht weniger als 18 ° C erfolgen. Der Untergrund sollte zu gleichen Teilen aus Sand und Humus bestehen. Achten Sie darauf, dass die Bodentemperatur nicht unter 18 ° C liegt, damit die Samen optimal keimen. Seien Sie geduldig, Samen keimen für mehrere Monate. Nach dem Auftreten der ersten Triebe das junge Wachstum vor Zugluft schützen und für mäßiges Gießen sorgen. Die Temperatur sollte nicht unter 21 ° C liegen. Die Pflanze sollte in Phase 2-3 der gebildeten Blätter aufgenommen und einzeln in Töpfe mit einem Durchmesser von 5 bis 7 cm gepflanzt werden. Verlust von Sorteneigenschaften.

Vegetative Vermehrung

Zur Vermehrung durch Stecklinge werden nicht steife Triebe einer Blüte mit drei Knospen verwendet. Schneiden Sie die jungen Spitzen in einem Winkel von 45 Grad, die Scheibe wird mit einer Lösung behandelt, die Wurzelbildung stimuliert und in einem kleinen Gewächshaus gepflanzt. Die Bewurzelung dauert drei bis sechs Monate. Es ist darauf zu achten, dass die Lufttemperatur 21 ° C nicht unterschreitet. Die Pflege von bewurzelten Stecklingen entspricht der einer erwachsenen Pflanze.

Beschreibung des Kameliengartens: Arten und Sorten, die von ihm abgeleitet sind

Kamelien kamen aus China, Korea und Japan nach Europa, wo diese Blume vergöttert wird, was auf ihre heilenden Eigenschaften zurückzuführen ist. In freier Wildbahn wächst es an den Waldrändern in der Nähe von Gewässern, daher ist es wählerisch beim Gießen und liebt gestreutes Licht.

Es gibt 3 bekannte Arten von Kameliengärten:

  • Ölsaaten mit Herbstblüte und einer Höhe von bis zu 10 m. Echter Baum!
  • Berg, der ein sich ausbreitender Busch mit Blüten einer einfachen Form ist. Höhe - bis zu 5 m,
  • Japanisch, gekennzeichnet durch große Blüten (es gibt Frottiervarianten), sattes dunkles Laub und Kompaktheit des Busches.

Aus der japanischen Kamelie sind viele Hybridsorten entstanden, die von Züchtern verwendet werden. Ihr Vorteil ist eine lange Blütezeit, Frostbeständigkeit und eine Vielzahl von Blüten (in Form von Knospen, Größe und Farbe). Aufmerksamkeit kann den Sorten geschenkt werden:

  • General Colletti - reiche scharlachrote Frottierblüten mit weißen Scheidungen,

  • Freedom Bell ist ein aufrecht stehender Strauch, der das Beschneiden toleriert. Merkmal - Korallenblüten,

  • Hagoromo - untergroßer Strauch (bis zu 1,5 m) mit milchigen Blüten. Zieht mit Raffinesse und Adel an.

Interessant Magst du wohlschmeckenden und duftenden Tee? Hierfür eignen sich nicht nur getrocknete Blätter, sondern auch Kamelienblüten. Fügen Sie ein wenig Minze, Linde hinzu - und erhalten Sie eine Art exotische Komposition!

Kamelien pflanzen: Eigenschaften

Du hast also die Pflanze. Es ist notwendig, ihm Leben zu geben, das heißt, auf freiem Boden zu landen. Und vergessen Sie dann nicht, zu gießen, anzuzünden und sich anzuziehen.

Um eine Schönheitskamelie zu landen, müssen Sie:

  • such dir einen Platz aus. Die beste Option ist ein gut beleuchteter Bereich (aber der Bereich, in dem der halbe Tag die Sonne und der halbe Schatten ist, ist gut geeignet), der vor den Winden geschützt ist, d. H. Der Bereich in der Nähe des Zauns oder des Außenbezirks.

  • achten Sie auf den Boden. Der Kameliengarten bevorzugt im Gegensatz zu vielen anderen Bewohnern des Ortes saure Böden. Dies kann durch die Anwendung spezieller organischer und mineralischer Düngemittel erreicht werden.
  • grabe ein Loch, das zweimal so groß ist wie ein Erdklumpen. Kamelienwurzeln sind zerbrechlich und zart, daher sollte die Landung sorgfältig durchgeführt werden. Bei richtiger Pflege wächst der Busch in 14-21 Tagen,
  • Die Pflanze nach dem Pflanzen gießen und mit Humus, Sägemehl oder Stroh mulchen. Das spendet den Wurzeln die nötige Feuchtigkeit und schützt den Boden vor Witterungseinflüssen.
  • Schatten vor direkter Sonneneinstrahlung in der ersten Wachstumswoche.

Es bleibt, um den Strauch richtig zu pflegen und eine gesunde Pflanze zu genießen!

Pflege Kamelie: TOP 5 Regeln

Pflege Kamelie - das ist Gießen, Düngen Dünger Schutz vor Schädlingen und Krankheiten. Aber jeder Gegenstand hat seine eigenen Eigenschaften. Hier finden Sie allgemeine Informationen und spezifische Punkte. Sie sind wie folgt:

  • Frische Luft, aber kein Wind. Es ist besser, den Busch zu retten und ihn zu schützen, indem man in der Nähe von mächtigen Bäumen pflanzt.
  • Helles Licht, aber es ist nicht direktes Sonnenlicht, sondern gestreut. Sie können ein spezielles Beschattungsnetz über junge Pflanzen ziehen.

  • Bewässerung Uniformiert und regelmäßig - das will eine Schönheit aus Übersee. Eine ausgezeichnete Lösung zur Erhaltung der Gesundheit der Kamelie ist das Besprühen der Blätter mit destilliertem warmem Wasser.
  • Trimmen und Schutz für den Winter. Das erste, das sowohl im Frühjahr als auch im Herbst durchgeführt werden kann, trägt zur Bildung eines kompakten und interessanten Strauchs bei, das zweite - zum Schutz der Pflanze vor dem Einfrieren bei fehlendem Schnee und Frost.
  • Mineralische und organische Düngemittel von höchster Qualität. Kamelien als Antwort erfreuen mit freundlicher und reichlicher Blüte während der Jahreszeit.

Vorbereitungen gegen Schädlinge / Krankheiten "plus" Top Dressing: Auf dem Weg zu einem gesunden Strauch

Es kann nicht gesagt werden, dass Kamelien zu anfällig für Krankheiten sind. Die einzigen sind Pilze, die auf den Blättern zu sehen sind: Sie werden gelb, braun, trocken und fallen ab. Es hilft jedem Fungizid für Blumen, die in einem Fachgeschäft gekauft wurden.

Schädlinge stören selten einen Strauch, aber in Trockenperioden kann man Spinnmilben und sogar Blattläuse beobachten. Im Kampf gegen sie helfen Drogen "Akarin", "Fitoverm" und dergleichen.

Das beste Mittel gegen Schädlinge und Krankheiten ist jedoch die Vorbeugung, zu der nicht nur die richtige Pflege der Pflanze, sondern auch die Düngung gehört. Die Blume wird Dünger schätzen, die den Boden säuern. Eine ausgezeichnete Lösung können Düngemittel wie Rhododendron sein.

Kombinationen mit anderen Pflanzen oder tadellose Landschaftsgestaltung

Die Kamelie passt hervorragend zu allen Blumen, Sträuchern und sogar Bäumen im Garten. Sie harmoniert mit einem satten grünen Laubton und zeigt die Schönheit großer Blumen, wenn die Blüte für viele nicht mehr typisch ist. Die einzige Bedingung ist der Säuregehalt des Bodens, der bei Massenpflanzungen nur schwer zu erreichen ist.

Die Lösung besteht darin, eine Kamelie in einer Wanne zu züchten, die sich nicht nur überall im Garten befindet, sondern beispielsweise auch bei Frost in den Raum gebracht wird. In diesem Fall lohnt es sich jedoch häufiger, die Pflanze zu füttern und den Zustand des Laubs zu überwachen.

Die Kamelie, die Ihr Territorium schmückt, wird jedem gefallen, sowohl Gast als auch Haushalt. Es ist nur notwendig, eine Schaukel in der Nähe zu installieren und die Schönheit und den Duft von Blumen zu genießen!

Was ist einzigartig Kameliengarten

Diese Pflanze gehört zu den immergrünen Ziersträuchern, die auf der ganzen Welt geliebt und bekannt sind. Sie können stundenlang über die aristokratische Schönheit dieser Farben sprechen. Romantische Schönheiten in der Antike befestigten eine Kamelienblume an ihrem Haar oder einem Kleid, und dies war die beste Dekoration für eine Frau.

  • Die Heimat der Pflanze gilt als China und Japan, wo Kamelien nicht nur wegen der erstaunlichen Blumen angebaut wurden, sondern auch dem Tee ihre Blütenblätter hinzufügten, was ihm einen außergewöhnlichen Geschmack und ein außergewöhnliches Aroma verleiht. Es ist den Geschmacksqualitäten zu verdanken, dass die Blume in der Antike große Popularität erlangt hat.
  • Die Philippinen, Korea und Südostasien kennen diesen wunderschönen Busch ebenfalls. Und es wurde zum ersten Mal nach Europa gebracht und im 18. Jahrhundert von einem Mönch Georg Joseph Camelius von den Philippinen aus beschrieben. Ihm zu Ehren, und das ist der Name dieser Pflanze, die später von Carl Linna gegeben wurde.
  • In Deutschland gibt es im Dresdner Park Kamelienbüsche, die älter als zwei Jahrhunderte sind. Und sie blühen weiter und erfreuen die Besucher.
  • Im Kameliengarten gibt es einen zweiten Vornamen - Cold (Heartless) Beauty. Und der Name geht auf eine ungewöhnliche Blüte zurück - von der zweiten Herbsthälfte bis zum Frühjahr.
  • Die Höhe des Busches überschreitet in der Regel nicht einige Meter und wird zunehmend von Gärtnern und Landschaftsgestaltern als Hecke genutzt.
  • Zuvor konnte diese Pflanze nur in den südlichen Regionen angebaut werden, da kalte Winter eine Härte für eine Blume darstellten (-10 ist die Grenze für Kamelien). Aber die Arbeit der Züchter hat Früchte getragen, und jetzt ist es möglich, diese erstaunliche Pflanze in nördlicheren Regionen zu züchten, da - 25 Grad für neue Sorten bereits eine annehmbare Temperatur sind.
  • Die Dekorativität des Busches drückt sich nicht nur in einer hervorragenden Blüte aus, sondern auch in smaragdgrünen, ledrigen und glänzenden Blättern, die recht groß sein können - bis zu 16 - 18 cm lang. Und die längliche Form verleiht Strauchspektakulärität.
  • Die Blüten des Strauchs sind in verschiedenen Farben erhältlich: Weiß, Rosa, Rot, Gelb und Frottee. Neue Sorten können mit bunten Blumen sein. Die Blütengröße variiert je nach Kameliensorte zwischen einem Zentimeter und 12 cm.
  • Die Kamelie blüht von Herbst bis Frühling und unterscheidet sich von allen Pflanzen.
  • Gartenschönheit vermehrt sich auf zwei Arten: durch Samen und Stecklinge.

Experten empfehlen, einen Busch in einer Wanne in den nördlichen Gebieten mit sehr kalten Wintern zu pflanzen und die Räumlichkeiten für den Winter zu reinigen.

Beliebte Sorten

Es gibt solche Arten von Kamelien wie Ölsaaten, Chinesen, Gebirgs. Die besten uns bekannten Sorten und Hybriden werden jedoch aus japanischen Kamelien gewonnen.

Frostbeständige Sorte. Dieser Strauch wächst ziemlich schnell und sieht gut aus. Vor dem Hintergrund dunkelgrün glänzender Blätter blühen hell wachsrote - rosa mehrlappige Blüten. Die Pflanze zeichnet sich durch reichliche und lange Blüte aus.

Es unterscheidet sich von der vorherigen Sorte durch größere Blüten und die Frotteestruktur einer Blüte. Im Vergleich zu anderen Arten und Sorten ist diese Kamelie recht unprätentiös, sie wächst etwas langsamer als die anderen. Empfohlen für angehende Gärtner.

Freiheitsglocke

Spitze, regelmäßig geformte Blütenblätter dieser Art von Kamelien scheinen vom Bildhauer geschnitzt zu sein, und die scharlachrote Farbe lässt solche Schönheit einfach nicht vorüber. Der Strauch selbst hat gerade Äste und dickes, glänzendes, großformatiges Laub von satter grüner Farbe.

Diese Kamelie wächst langsam, die Buschform ist üppig und dicht, und die Blüten hingegen sind anmutig und von reinem Weiß mit gelblichem Kern, die Blütenblätter scheinen aus Porzellan zu sein.

Allgemeine Colletti

Diese Sorte unterscheidet sich einfach durch außergewöhnliche Blüten - rot - weiße Blütenblätter setzen einen hellen Akzent und verschönern jede Ecke des Gartens oder Blumengartens.

Alle diese Sorten bleiben den ganzen Winter über grün, und die Blüte jeder Sorte bestätigt zweifellos einen anderen Namen der Kamelie, die Kaiserin, obwohl sie sich in Blütenblattstruktur und -schattierungen unterscheidet.

Landeplatz auswählen

Woher Sie diesen Strauch in Ihrem Garten oder Blumengarten pflanzen, hängt von seinem weiteren Wachstum und seiner Blüte ab.

  • Es ist am besten, eine Kamelie an der West- oder Ostseite des Standorts zu haben, wo nicht nur die Sonne, sondern auch diffuses Licht und manchmal auch Halbschatten zu sehen sind. Auf der Nordseite der Sonne ist nicht genug, um den Prozess des Knospens zu beginnen, und zu starke sengende Sonnenstrahlen können aggressiv sein.
  • Am vorgesehenen Standort dürfen keine kalten Winde und Zugluft auftreten.
  • Es ist angenehmer, auf einem kleinen Hügel oder Hügel zu straucheln, insbesondere wenn das Grundwasser in Ihrer Nähe nahe der Bodenoberfläche fließt. Und stehendes Wasser und Feuchtigkeit sind für Kamelien kontraindiziert und können zur Verrottung des Wurzelsystems führen.
  • Ein kleiner Halbschatten aus großen Gartenbäumen oder Büschen kommt nur der Kamelie zugute.

Bodenzusammensetzung

Der Strauch mag eine neutrale oder saure Bodenzusammensetzung. Mix zum Anpflanzen kann in einem speziellen Geschäft gekauft oder selbst hergestellt werden. Normalerweise wird Nadelboden hinzugefügt: Für die Drainageschicht wird grobkörniger Flusssand (manchmal wird Nadelbaumrinde zur Versauerung hinzugefügt), Torf, Perlit und Vermiculit.

Organisches Material und eine kleine Menge Kies, die der Drainageschicht zugesetzt wird, sorgen für eine bessere Belüftung des Wurzelsystems und eine gleichmäßige Versorgung mit Sauerstoff.

Kamelie im Freiland pflanzen

  1. Zuerst müssen Sie ein Loch graben, dessen Größe um ein Vielfaches größer ist als das Wurzelsystem des Sämlings, zusammen mit der Erdscholle.
  2. Am Grund des Lochs liegt die Drainageschicht.
  3. Oberhalb des Hügels stapelte sich vorbereiteter Untergrund.
  4. На него аккуратно выкладывается саженец, и расправляется корень.
  5. Сверху насыпается остальная почва, которая потом немного уплотняется.
  6. Куст хорошо поливается, а сверху ложится слой мульчи из сосновой хвои.

Первое время растение особенно уберегают от прямых солнечных лучей и сквозняков. Можно придумать какое — нибудь временное затенение, пока камелия не приживется.

Besonderheiten der Pflege

Pflege für Sträucher ist nicht schwierig, die Hauptsache - vergessen Sie nicht die wichtigsten Punkte. Werfen wir einen Blick auf die Reihenfolge, in der die Kamelie nach dem Pflanzen und der guten Entwicklung am meisten Anpassungsbedarf hat.

Zum Befeuchten ist es notwendig, mehrere Tage abgetrenntes Wasser vorzubereiten. Bewässerungsplan ist mäßig, die Pflanze nicht überfluten, aber auch keine Trockenheit zulassen.

Kamelien sollten Nährstoffe für Wachstum und Blüte erhalten.

Düngemittel und Düngung

Der Fütterungsvorgang erfolgt vom späten Frühjahr bis zum Hochsommer. Geeignet für diesen Spezialdünger gegen Kamelien oder die Hälfte der Nährstoffmischung für Rhododendren, reich an Eisen, Bor.

Kalium und Magnesium sollten nicht in das Top-Dressing einbezogen werden. Die Lösung wird an der Wurzel gegossen. Dann müssen Sie die Pflanze sorgfältig gießen.

Im Frühjahr schneiden sie sanitär - sie reinigen trockene, kranke oder abgebrochene Äste. Es wird auch ein formender benötigt, der darin besteht, die oberen Teile der Kameliensprosse zu schneiden und einzuklemmen.

Wie bereite ich mich auf den Winter vor?

Wenn die Winter sehr kalt sind, muss die asiatische Schönheit sicher eingewickelt und auf Frost vorbereitet werden. Dazu wird um den Busch herum ein Kreis aus dem Gitter um den Umfang des Stammes gezogen, und dann wird Laub zwischen Stamm und Kreis gestapelt.

Der Boden in der Nähe des Stammes wird mit Torf gemulcht. Auf dem Busch lag ein Vlies. In solch einem Schutz wird ein Kamelbusch sehr gut überwintern.

Auswahl und Vorbereitung von Pflanzgut

Beim Kauf von Pflanzgut sind folgende Bedingungen zu beachten:

  1. Zu Sämlinge in den fachkundigen Kindertagesstätten und in den Gartenmitten kaufen. Die Pflanzenzüchtung sollte von Experten durchgeführt werden.
  2. Das ausgewählte Material sollte im Alter von 4 Jahren sein und verholzte Triebe haben.
  3. Wählen Sie Sorten, die für Ihr Klima geeignet sind. Wählen Sie für die mittlere Zone winterfeste Sorten, wenn Sie nicht vorhaben, die Blüte für den Winter in Töpfen zu ersetzen und in den Raum zu übertragen.
  4. Führen Sie eine externe Inspektion des Sämlings durch. Es sollten keine Anzeichen für die Krankheit sein, die Blätter - sauber und grün. Achten Sie beim Kauf von Pflanzen in einem Topf darauf, dass das Wurzelsystem sein gesamtes Volumen flechtet.

Pflanztechnologie des Kameliengartens im offenen Boden

Die Blüte wird von April bis Mitte Juni im Freiland gepflanzt. Die Pflanze wird bei einsetzender Kälte an Kraft gewinnen und gut wurzeln.

Auf dem vorbereiteten Bett die Landegruben ausgraben. Ihr Volumen sollte das Doppelte des Volumens des erdigen Komas mit den Wurzeln der Pflanze betragen. Am Boden eine Entwässerungsschicht aus Blähton oder feinem Kies mit einer Dicke von 20 cm legen.

Gießen Sie anschließend einen Hügel mit der gewünschten Zusammensetzung ein. Wir legen einen Sämling darauf, glätten die Wurzeln vorsichtig und bestreuen sie mit einer Erdschicht. Der Wurzelhals des Sämlings sollte nicht mit Erde bedeckt sein.

Boden in der Nähe des Kofferraums verdichten und Wasser einfüllen. Wir mulchen mit Torf.

Pflege Garten Kamelie

Das Anpflanzen und Pflegen von Gartenkamellen sollte bestimmten Regeln unterliegen. Betrachten Sie sie genauer.

Bewässerungsregeln

Die Pflanze muss regelmäßig gegossen werden. Dies ist besonders wichtig im Sommer, bei trockenem und heißem Wetter. Der Boden muss nicht ständig feucht gehalten werden. Bei extremer Hitze Kamelien sprühen.

Dabei ist darauf zu achten, dass keine Wassertropfen auf die Blüten fallen.

Wasser, das zur Bewässerung verwendet wird, ist nicht hart und gut abgesetzt. Es ist nützlich, das Gießen mit Dressings zu kombinieren. Verwenden Sie dazu eine schwache Düngerlösung.

Wird die Pflanze zum Überwintern in einen Behälter umgepflanzt und an einem kühlen Ort gelagert, ist darauf zu achten, dass der Boden nicht austrocknet. Bewässerung wird nicht häufig benötigt, ist aber dennoch notwendig.

Lockern und mulchen

Das Lösen erfolgt nach dem Gießen, um die Bildung einer Erdkruste zu vermeiden. Um den Boden im Sommer nicht auszutrocknen, ist es sinnvoll, ihn mit gemähtem Gras, Humus, Rinde oder Sägemehl zu mulchen.

Diese Stoffe erhöhen den Säuregehalt des Bodens, was für die Pflanze sehr nützlich ist. In jedem Fall muss der Wurzelhals geöffnet werden, um dessen Verrottung zu verhindern.

Auswahl und Zeitpunkt des Düngerauftrags

Kamelie hat ein gutes Wurzelsystem, das Nährstoffe aus dem Boden effektiv aufnimmt. Diese Ernte erfordert eine Mindestmenge an Dünger.

Überfütterung schadet der Blüte mehr als sie nützt. Gießen Sie vor dem Füttern unbedingt Wasser über den Boden.

Die Düngung muss im April erfolgen, wenn die Pflanze schnell zu wachsen beginnt und neue Triebe entstehen. Verwenden Sie dazu eine komplexe Zusammensetzung aus Stickstoff, Phosphor, Kalium und Schwefel.

Darüber hinaus sollte die Lösung zweimal schwächer hergestellt werden als in der Anleitung für die Zusammensetzung angegeben. Ein gutes Futter ist ein Aufguss von Hühnerstreu. Verbindungen, die für Rhododendren und Azaleen geeignet sind, reichen aus.

Die Pflanze zweimal im Monat bis zum Ende des Sommers düngen. Herbstfütterung ist nicht erlaubt. Eine verbesserte Ernährung führt zu einem schnellen Wachstum der Triebe. Sie werden keine Zeit haben, vor dem Einsetzen des kalten Wetters zu waldeln und zu sterben. Eine junge Pflanze kann einfrieren.

Sie schneiden die Kamelie zu einer Krone, verzweigen sich besser und bekommen eine schöne Form. Dies geschieht im Frühjahr, kneifen Sie die Spitzen der Triebe.

Um das Wachstum der Achselknospen zu stimulieren, werden die Triebe im Herbst zurückgeschnitten. So können Sie einen schönen Zierstrauch bekommen.

Baumartige Kamelien werden auch zusammen mit Buschsorten verwendet. Ein wunderschöner Baum erreicht eine Höhe von 15 m und wird auf die gleiche Weise beschnitten.

Der Schnitt kann nach der Blüte erfolgen. Beschneiden Sie die Pflanze nicht zu fest. Dies wird ihn schwächen und mehr Sorgfalt erfordern.

"Besonderes Augenmerk sollte auf das Beschneiden von lockigen Kamelien gelegt werden."

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Pflege von Kamelien ist das Umpflanzen. Hausblume zum Umzug von Topf zu Topf brauchen alle zwei Jahre. Beim Wachsen im Garten ist diese Bedingung optional.

Die Pflanze sollte verpflanzt werden, wenn es ein schwaches Wachstum und eine schwache Blüte gibt, haben Sie möglicherweise den falschen Ort dafür gewählt. Die Transplantation erfolgt während der Ruhezeit der Pflanze. Die beste Zeit ist der Spätherbst vor dem Einsetzen des Frosts.

Krankheiten und Schädlinge

Krankheiten lassen sich leichter verhindern als heilen. Achten Sie also genau auf Ihre exotische Blume. Bei den ersten Manifestationen der Krankheit oder der schädlichen Insekten ist es notwendig, die beschädigten Pflanzenteile zu behandeln und zu entfernen.

Unter den Schädlingen fielen Kamelien aus:

Blattlaus Kleine Insekten kleben an Trieben und Blättern, die austrocknen. Bei einer großen Anzahl von Blattläusen kann die Pflanze vollständig absterben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Schädling zu entfernen.

Foto: © David Perez

Am einfachsten ist es, mit Seifenwasser zu spülen. Es sollte der Anlage unter Druck zugeführt werden. Sie können eine biologische Lösung Phytomerm verwenden.

Spinnmilbe Bedeckt die Pflanze mit einem Netz, das kleine Larven enthält. Sie beschädigen die Blätter und lassen sie trocknen. Die Zecke vermehrt sich schnell, und wenn Sie sie nicht rechtzeitig entfernen, stirbt die Pflanze ab.

Foto: © Gastautor

Zur Bekämpfung der Zecke werden vorzugsweise biologische Produkte Phytoverm, Bicol, Bitoxibacil verwendet, die auf der Basis von Bakterien und Mikroorganismen hergestellt wurden, die für den Menschen nicht schädlich sind.

Acarin kann verwendet werden. Es ist eine wenig toxische, schnell wirkende Chemikalie.

Ein unangenehmes Phänomen beim Anbau in einem Kameliengarten kann das Auftreten verschiedener Pilze auf den Blättern und Trieben sein. Bekämpfe sie hart. Um Krankheiten vorzubeugen, müssen Sie den Boden nicht überfeuchten und die Büsche belüften.

Mit dem Einsetzen des Winters wird Kamelie gut mit Kupfersulfat, Bordeaux-Mischung, der Droge "Saporol" behandelt.

Stecklinge

Anfang August werden halbholzige Triebe aus dem Busch geschnitten. Der Stiel sollte nicht länger als 8 cm sein und fünf Blätter haben. In Zukunft muss die Flucht verwurzelt sein.

Bereiten Sie dazu einen Untergrund vor, der zu gleichen Anteilen aus einer Mischung von Torf und Sand besteht. Das Wurzeln wird am besten in getrennten Töpfen gemacht.

Der Boden ist gut angefeuchtet. Die Spitze des Griffs ist nützlich, um in das Phytohormon einzutauchen. Die erforderliche Bodentemperatur beträgt 25 ° C. Decken Sie das Pflanzen transparent Kapazität, um einen Treibhauseffekt zu erzeugen und die Bildung von Wurzeln zu erleichtern.

Zwei Monate später wird der Unterstand vorsichtig entfernt und die Kamelie wird weiter gepflegt, als wäre es eine Zimmerpflanze.

Kameliensamen reifen Mitte Oktober. Sofort mit der Landung beginnen.

Das solltest du wissen! "Dass Kameliensamen eine große Menge ätherischer Öle enthalten, weshalb sie lange keimen."

Zur Aussaat von Saatgut in Holzkisten, die mit einer Mischung aus Torf und Sand gefüllt sind. Torf schafft die notwendige saure Umgebung und Sand sorgt für Bodenlockerheit und Drainage.

Für die aktive Keimung von Samen und deren weiteres Wachstum ist es notwendig, die Temperatur im Raum bei 20 ° C zu halten. Dieser Vorgang dauert ein Jahr. Erst nach dem Erscheinen von zwei Blättern werden die Sämlinge in getrennte Töpfe mit einem Durchmesser von 7 cm umgepflanzt.

Aus Samen gewonnene Kameliensämlinge sind viel stabiler und passen sich gut dem weiteren Wachstum an. Sie blühen im fünften Jahr, aber es gab Fälle von früherer Blüte - nach drei Jahren.

Kältebeständige Kameliensorten

Eine sehr schöne exotische Blume konnte nicht anders, als die Aufmerksamkeit der Züchter auf sich zu ziehen. Es wurden Sorten geschaffen, die der winterlichen Kälte bis -20 ° C standhalten, wenn sie Blumen im Freiland anbauen.

Betrachten Sie die besten kälteresistenten Kameliensorten. Sie beginnen im zeitigen Frühjahr zu blühen und behalten im Winterfrost grüne Blätter.

Spende ist ein Zierstrauch mit zarten Blüten von rosa lila. Die abgerundete Form der Blütenblätter erinnert an Orchideen.

Der Busch wächst langsam, kann aber kleine Schönheitsfehler aufweisen. Auch ein unerfahrener Gärtner wird sich um ihn kümmern können. Der Busch hat eine üppige dunkelgrüne Krone, die mit großen, leuchtenden Blüten bedeckt ist.

Die Kameliensorte Debbie trägt auf sich lila-rosa Blüten von sattem Ton. Der Strauch wächst schnell und blüht reichlich. Er hat abgerundete Blütenblätter, ähnlich den Blüten der Sorte Donation.

Die Pflanze dieser Sorte ist beständig gegen das umgebende Klima, ohne Angst vor Regen und Frost im späten Frühjahr. Geeignet für Menschen, die zum ersten Mal auf eine solche Pflanze gestoßen sind.

Eine Vielzahl japanischer Hagoromo-Züchter blüht mit perlrosa Blüten. Diese Blumen sind Chamäleons. Sie werden zunehmend weiß. Schöne und zarte Blume.

FreedomBell trägt Blüten von korallenrotem Farbton mit Überlauf, verziert mit hellen Staubblättern. Er hat große dekorative glänzende Blätter. Diese Sorte verträgt das Beschneiden, Triebe können beim Einfrieren stark verkürzt werden.

Jede Art von Gartenkamelie, sei es ein Busch, eine Baumsorte oder eine Kletterpflanze, schmückt den Hausgarten. Diese prächtige Pflanze ist ein gewinnender Akzent bei der Gestaltung jeder Landschaft.

Kamelie ist nicht umsonst die "Kaiserin der Gartenblumen". Sie können einen abgeschiedenen Pavillon mit Kletterkamelie bauen. Entlang des Zauns gepflanzte Büsche bilden eine natürliche Hecke.

Ein Busch oder ein prächtiger Baum setzen auf dem Rasen einen hellen Akzent. Im Winter sieht das helle Grün eines immergrünen Strauchs auf weißem Schnee fabelhaft und einzigartig aus.

Ihre Gartenkamelie wird mit Rose, Balsamico und sogar Ranunkeln verglichen. Ja, sie sind ähnlich, aber diese Pflanze ist ein Strauch, der die ganze Saison über blüht und keine Blätter für den Winter abwirft. Es sind diese Eigenschaften, die sich für Blumenzüchter interessieren, die an ihrem Standort eine Blume züchten. Willst du es versuchen? Es ist notwendig, die Merkmale des Anbaus und die Grundlagen der Pflege zu untersuchen, da sich die Agrotechnologie des Kamelienanbaus von der Agrotechnologie des Anbaus anderer Kulturen unterscheidet. Wählen Sie eine Note für das Foto und machen Sie den Vorgarten aus!

Beschreibung des Kameliengartens: Arten und Sorten, die von ihm abgeleitet sind

Kamelien kamen aus China, Korea und Japan nach Europa, wo diese Blume vergöttert wird, was auf ihre heilenden Eigenschaften zurückzuführen ist. In freier Wildbahn wächst es an den Waldrändern in der Nähe von Gewässern, daher ist es wählerisch beim Gießen und liebt gestreutes Licht.

Es gibt 3 bekannte Arten von Kameliengärten:

  • Ölsaaten mit Herbstblüte und einer Höhe von bis zu 10 m. Echter Baum!
  • Berg, der ein sich ausbreitender Busch mit Blüten einer einfachen Form ist. Höhe - bis zu 5 m,
  • Japanisch, gekennzeichnet durch große Blüten (es gibt Frottiervarianten), sattes dunkles Laub und Kompaktheit des Busches.

Aus der japanischen Kamelie sind viele Hybridsorten entstanden, die von Züchtern verwendet werden. Ihr Vorteil ist eine lange Blütezeit, Frostbeständigkeit und eine Vielzahl von Blüten (in Form von Knospen, Größe und Farbe). Aufmerksamkeit kann den Sorten geschenkt werden:

  • General Colletti - reiche scharlachrote Frottierblüten mit weißen Scheidungen,

  • Freedom Bell ist ein aufrecht stehender Strauch, der das Beschneiden toleriert. Merkmal - Korallenblüten,

  • Hagoromo - untergroßer Strauch (bis zu 1,5 m) mit milchigen Blüten. Zieht mit Raffinesse und Adel an.

Interessant Magst du wohlschmeckenden und duftenden Tee? Hierfür eignen sich nicht nur getrocknete Blätter, sondern auch Kamelienblüten. Fügen Sie ein wenig Minze, Linde hinzu - und erhalten Sie eine Art exotische Komposition!

Fortpflanzung und Pflanzung einer Kamelie oder gar nichts ist unmöglich

Wenn Sie Ihr eigenes Grundstück mit einem exotischen Strauch dekorieren möchten, müssen Sie einen Strauch in einem Behälter kaufen oder selbst anbauen. Dies ist eine Aufgabe, die auch ein angehender Züchter bewältigen kann.

Die Geschichte des Anbaus und der Pflege von Kamelien im Garten

In Europa erschienen die ersten Exemplare von Kamelien in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. In den letzten Jahren haben Gärtner gelernt, für die Ernte zu sorgen, es gibt zahlreiche Sorten und Hybriden:

  • die gegenüber Frost widerstandsfähiger geworden sind als wildlebende Arten,
  • mit einer längeren Blütezeit,
  • mit Blütenkrone einzigartig in Form, Größe und Farbvielfalt.

Die ältesten Exemplare von Kamelien, die einst aus Japan und China exportiert wurden, sind noch heute in den Gewächshäusern Großbritanniens, im Garten der alten königlichen Residenz in Dresden und in den Parks Spaniens zu sehen.

Und zur Verfügung der modernen Liebhaber von blühenden Sträuchern, Garten Kamelien, wie auf dem Foto, mit Blumen wie Pfingstrosen, Rosen verschiedener Art und sogar Anemonen. Unter Kamelien gibt es Bäume und Buschformen.

Pflanzen vertragen beträchtliche Kälte, es ist jedoch unwahrscheinlich, dass Kamelien bei Temperaturen unter –20 ° C überleben. Die winterhärtesten Sorten sind heute: Donation, Jury's Yellow, Debbie, Hagoromo. Die Blüte dieser Arten verzögert sich bis zum Frühjahr, aber im Winter behalten sie auch hellgrünes Laub.

Bedingungen für die Pflege und Pflege der Gartenkamelie

Solche kälteresistenten Pflanzen werden dem kalten Wetter in der mittleren Zone des Landes nicht standhalten können. Deshalb wachsen hier Kamelienpflanzen in großen Behältern und betreten für den Winter einen kühlen Raum, eine Terrasse oder ein Gewächshaus.

Kamelien in Töpfen fühlen sich bei einer Temperatur von 10–15 ° C gut an Wenn die Pflanze 12 bis 14 Stunden am Tag gut, aber diffus beleuchtet ist, ist es einfach, die Kamelie im Garten zu pflegen. Mit der Zeit nimmt der Strauch die Farbe auf und erfreut den Gärtner mit einer Fülle wundervoller Blumen.

In Regionen mit milderen Wintern, immergrünen Büschen und in der subtropischen Zone ist der Kameliengarten wie auf dem Foto von Februar bis Mitte Frühling mit vielen spektakulären Blumen mit einem Durchmesser von bis zu 10 cm bedeckt.

Kamelien, die im Garten blühen, leiden nicht nur unter Frost, sondern auch unter der hellen Wintersonne, die in den Morgenstunden aktiv ist.

Damit das Laub und die Blütenblätter nachts nicht schwarz werden oder absterben, ist es besser, die Pflanzen zu beschatten oder für die Nacht mit Vlies zu bedecken. Die gleiche Maßnahme trägt zum Schutz der Sträucher bei, wenn am Standort häufig kalte Winterwinde auftreten.

Da die Gartenkamellen auf dem Foto vom Halbschatten gut vertragen werden, können die Kronen der Gartenbäume sie vor den negativen Auswirkungen der Umwelt schützen. Bei der Auswahl der Nachbarn für die dekorative Kultur ist nur zu berücksichtigen, dass Kamelien sauren Boden lieben, den nicht alle Gartenbewohner mögen.

Kamelien wachsen gut unter dem Schutz von Zäunen, in der Nähe der Wände von Häusern und Nebengebäuden. Mit Hilfe von Stützen und Spalieren züchten Gärtner erfolgreich eine lockige Kamelie im Garten, die mit Hilfe einer sorgfältigen Formgebung eine flache vertikale Form ergibt.

Bewässerung und Düngung der Kamelie während der Pflege und Pflanzung im Garten

Von Frühjahr bis Ende Juli erfolgt die Top-Dressing von Gartenkamelien. Strauch nimmt die Einführung komplexer Zusatzstoffe gut wahr, die durch eine einmalige Fütterung mit granuliertem Vogelkot im Frühsommer ersetzt werden können.

Die Pflanze braucht, wie andere Bewohner des Gartens, Wasser. Die häufigste und häufigste Bewässerung - im Frühjahr und Sommer, aber im Herbst, zusammen mit einer Einschränkung bei Düngemitteln, verringern Sie die Bodenfeuchtigkeit. Dieses Maß an Sorgfalt beim Züchten von Kamelien im Garten stimuliert das Aussehen von Knospen.

Damit alle Anstrengungen zum Anpflanzen und Pflegen von Kamelien im Garten nicht umsonst sind, ist beim Kauf von Pflanzgut darauf zu achten, dass die ausgewählte Sorte auch im Winter auf freiem Feld überlebensfähig ist. Im Zweifelsfall ist es sinnvoller, einen geeigneten Behälter für den Keimling zu wählen und Kamelien als Topfpflanze anzubauen, die im Winter in einen kühlen Raum verbracht werden muss.

Kamelienblüte - Video

Die Kamelie, die in den südlichen Tropen von Japan bis zu den Philippinen verbreitet ist, regiert immergrüne Wälder in Südrussland. Wunderschön und raffiniert, kann sie nicht mögen. Ihre Blumen, die ein wenig an Rosen erinnern, beeindrucken durch ihre königliche Schönheit. Kamelie, eine sehr anspruchsvolle Kultur, um sie in der Datscha zu züchten, bedarf einiger Kenntnisse, aber als Reaktion auf Pflege und Fütterung wird die Prinzessin mit einem langen Feiertagsfeuerwerk aus Blumen belohnt. Der Kameliengarten, der luxuriöse Blumen schenkt, braucht Pflege und Fürsorge.

Immergrüne Kamelie: Beschreibung

Род камелия семейства чайные насчитывает до 80 разновидностей, представляющих собой вечнозеленые кустарники или деревья. Украшением кустарника являются листья – глянцевые, кожистые овальные, заостренные одиночные или сросшиеся у основания, а также цветы всех оттенков бело-розово-лиловой гаммы. Viele Arten sind aufgrund ihrer hohen dekorativen Eigenschaften weit verbreitet. Der Kamelienstrauchgarten im Winter, wenn das Thermometer 12 ° C nicht überschreitet Überraschend und die Dauer der Blütensträucher. Es reicht von 1 bis 3 Monaten. Jede Blume kann etwa einen Monat lang nicht verblassen. Auf diesem erstaunlichen Strauch erscheinen im Winter Blüten am Ende der Triebe. Ein blühender Kameliengarten, dessen Foto präsentiert wird, ist ein festliches und feierliches Schauspiel. Es kann jeden, auch den langweiligsten und vielversprechendsten Bereich radikal verändern. Deshalb steht die Kamelie der Landschaftsarchitekten auf einem hohen Podest. Diese herrlichen Sträucher sind für die Gestaltung von Innenräumen von unschätzbarem Wert und schaffen Park- und Gartenkompositionen. Das interessanteste Objekt bei der Schaffung von Landschafts-Meisterwerken ist der japanische Kameliengarten - ein immergrüner Baum oder Strauch, der eine Höhe von 10-15 m erreicht und in den subtropischen Wäldern Japans und Chinas verbreitet ist. Ein charakteristisches Merkmal der japanischen Kamelie ist das Vorhandensein großer roter Einzelblüten, die sich in den Nebenhöhlen und an den Spitzen der Zweige befinden. Blüte - spektakulär und langlebig. In einer Kultur von bis zu 1000 verschiedenen Gartenformen und -sorten mit einer Vielzahl von gefüllten und halbgefüllten Blüten mit einem Durchmesser von 4 bis 15 cm ist die japanische Kamelie lichtbedürftig, verträgt aber ein wenig Schattierung.

Kameliengarten: Bepflanzung und Pflege

Der einfachste Weg, Kameliensamen zu züchten. In der Regel werden frisch geerntete Samen ausgesät, deren Keimrate 80-90% beträgt. Sie werden nicht gelagert, da sie schnell ihre Keimfähigkeit verlieren. Der ideale Boden für die Aussaat ist eine Mischung aus Flusssand und Torf in gleichen Anteilen. Um die Keimung der Samen zu beschleunigen, wird die Luft in dem Raum, in dem die Sämlinge wachsen, auf + 22 ° C erwärmt. Sämlinge keimen und wurzeln das ganze Jahr über. Es ist zu beachten, dass die erhaltenen jungen Setzlinge sich durch eine geringe Resistenz gegen schädliche Einflüsse auszeichnen, sich aber bei hochwertiger Pflege intensiv entwickeln und die Winterhärte erhöhen, die für Gartenkamelien unterschiedlich ist. Pflege und Kultivierung enden mit einer Blüte, die normalerweise im fünften oder siebten Jahr, manchmal nach 2-3 Jahren, auftritt.

Kamelien pflegen

Kamelien wachsen gut in feuchten und gemäßigten Klimazonen. Sie sind ziemlich winterhart und vertragen Temperaturen von bis zu -20 ° C, bevorzugen Schatten und in Gebieten mit trockenem, heißem Sommer - ein schattiger Standort. Kamelien mögen es besonders, sich neben dem Zaun, der Mauer oder einer anderen höheren Kultur zu befinden, d. H. Sie unterstützen und schützen vor Wind und strahlender Sonne. Die Blütezeit der Pflanze ist ungewöhnlich: Herbst - Winter - Frühlingsanfang. Dies sind die biologischen Merkmale dieser Gattung: Für die Bildung hochwertiger Knospen und Blütensträucher ist ein kurzer Tag mit Licht und Kühle erforderlich. Die angenehme Lufttemperatur zum Legen der Blütenknospen beträgt 18-20 ° C, zum Blühen - 8-12 ° C. Kamelien lieben Umgebungslicht, aber nicht direktes Sonnenlicht. Blühende Vertreter der Teefamilie haben keine Angst vor Nachtfrösten, aber durch das schnelle Auftauen von Blumen in der Morgensonne verlieren sie ihr Aussehen und sterben. Daher werden Kamelien in der Regel nicht an den Osthängen gepflanzt.

Bilden Sie im Frühjahr die Kamelienkrone, indem Sie die Spitzen der Triebe zusammendrücken. Dies geschieht, um den Kamelienzweiggarten zu verbessern. Pflanzen und Pflegen der Büsche sind keine komplizierten Vorgänge. Im Spätherbst ist ein Beschneiden der Triebe erforderlich, um das Wachstum der Achselknospen zu gewährleisten. Wenn Sie diesen Vorgang jährlich wiederholen, erzielen Sie eine hervorragende Dekoration und einen blühenden Busch.

Pin
Send
Share
Send
Send