Gartenblumen, Pflanzen und Sträucher

Kamnelomka - Bodendeckerblume für offenen Boden

Pin
Send
Share
Send
Send


Die Natur ist weise und verleiht den Pflanzen oft erstaunliche Eigenschaften, die es ihnen ermöglichen, unter schwierigsten Bedingungen zu überleben. Ein gutes Beispiel ist Stoneframe - eine umfangreiche Gattung krautiger ein-, zwei- oder mehrjähriger Pflanzen der gleichnamigen Familie.Es vereint fast 400 Arten, die in den weiten Gebieten der gemäßigten Breiten des europäisch-asiatischen Kontinents, in Mittelamerika und in den Bergtropen Afrikas verbreitet sind. Der Name der Gattung spricht von der unglaublichen Vitalität und Fähigkeit der Pflanze, die knappsten natürlichen Ressourcen komfortabel zu nutzen. Sprechen wir über dieses erstaunliche Gras, seine Arten, Anbaumerkmale und seine kompetente Pflege.

Trotz des Artenreichtums handelt es sich bei allen Steinsägepflanzen um rhizomatische Kräuterpflanzen, deren Höhe je nach Anbaugebiet zwischen 5 und 70 cm variiert und Bodenpatronen unterschiedlicher Dichte bildet. Ihre in Form und Struktur unterschiedlichen Blätter werden in der Rosette gesammelt. Ein Merkmal der Gattung ist die Fähigkeit der Blätter vieler Arten, Kalk anzusammeln, wodurch ihre Farbe (normalerweise entlang des Randes) eine merkliche Graustufe annimmt. Die Blätter sind von kräftigen Blütenstielen umgeben, die mit fünfblättrigen Sternblumen enden, die einzeln oder in sich berührenden Rispen versammelt sind. Die Farbe der Farben ist hell, in der Farbpalette gibt es alle Schattierungen von Weiß, Gelb, Rosa oder Lila. Die Steinbrechblumen begeistern Gärtner von Mai bis August. Die Frucht ist eine Schachtel mit kleinen, gereiften Samen.

Arten von Steinbrech, Blüten sind extrem winterhart, vielfältig. Die Darstellung ihrer wissenschaftlichen Einteilung macht keinen Sinn, wir stellen nur die Tatsache fest, dass es Gartenpflanzen gibt, die das Innere der Datscha für die gesamte Saison schmücken, und Raumoptionen, die sich erfolgreich in eine warme häusliche Umgebung einfügen.

Merkmale der Anlage

Denn Kamnelomok zeichnet sich durch einen beschleunigten Rhythmus des Durchgangs aller Entwicklungsphasen aus - vom Auftreten der ersten jungen Blätter bis zur Samenreife. Die Steinbrechblüten werden von Insekten bestäubt, die von Nektar angezogen werden. Einige Arten sind selbstbestäubt. Leuchtendere und zahlreichere Blüten werden durch Pflanzen mehrerer Sorten von Bodendecker-Säbelhennen auf dem Standort erzielt, wodurch die Fremdbestäubung angeregt wird. Eine ähnliche Methode wird angewendet, wenn Steingärten angelegt werden oder wenn der Boden in pristvolnyh Kreisen von Obstbäumen aufgeweicht wird. Hohe Frostbeständigkeit ist eine weitere hervorragende Pflanzenqualität.

Kamnelomka Blume: Pflanzen und Pflege

Viele Vertreter der Familie Kamnelomkovy wurden in die Kultur eingeführt, von denen der Großteil Zierarten sind, die im Landschaftsgartenbau verwendet werden. In der Regel sind dies Bodendecker, die üppig und schön blühen. Kamnelomka ist unprätentiös, aber um die Verzierung einer Pflanze zu verbessern, lohnt es sich, einige Regeln der Landtechnik zu beachten, die für ihre qualitative Entwicklung notwendig sind.

Normalerweise bereitet der Anbau dieser Pflanzen keine Schwierigkeiten, anscheinend gibt es im Flachgras ein Clan-Gedächtnis, das es an alle Anbaubedingungen anpasst. Die Pflanze überlebt erfolgreich auf mittelfruchtbaren Böden, benötigt jedoch Kalkstein. Daher ist der Boden bei der Vorbereitung der Bepflanzung Kalk. Derartige Zusätze wie Kies, Torf, grober Flusssand und hochwertiger Humus schaffen Komfort für die Pflanze. Die Zusammensetzung des Bodens spielt keine Rolle, die Blüten von Steinbrech (Staude und Letniki) erscheinen unabhängig von der Bodenstruktur, von der sie leben. Ebenso erfolgreich wachsen sie auf Ton, Lehm und sandigem Lehm.

Es lohnt sich nicht, auf der Alpinrutsche Steinrahmen zu pflanzen, da eine solche Anordnung der Pflanze eine konstante Sonneneinstrahlung voraussetzt und dies zu einem raschen Dekorationsverlust führt. Produktiver ist die Entscheidung, eine Ernte am Hang anzupflanzen oder ein Felsenaquarium an schattigeren Orten zu bauen.

Gartenpflege

Anfänglich wächst eine Gebirgspflanze, Saberjack, erfolgreich in natürlichen oder künstlich geschaffenen Felsspalten. In den Alpenhügeln breiten sich die Konnelomok-Büsche steinig aus, was zur Erhaltung der Feuchtigkeit und zum Schutz der Wurzeln vor der sengenden Sonne beiträgt. Bei der Errichtung eines Steingartens ist auf die Notwendigkeit einer Entwässerung zu achten, da ein Wasserstau die Pflanze schädigt - es ist einfacher, eine kurzfristige Austrocknung zu verhindern als eine ständige Staunässe. In Trockenperioden ist jedoch eine zusätzliche Bewässerung für eine Kultur wie Säbelstein erforderlich. Eine Gartenblume mit regelmäßigem übermäßigem Gießen fängt die Bildung von Fäulnis ein, die fast unmöglich zu bekämpfen ist. In einer solchen Situation wird der Feuchtigkeitsgrad korrigiert, und die gesunden Teile des beschädigten Busches werden abgeschnitten und verwurzelt.

Die monatliche Anlage wird mit komplexen Mineraldüngern gefüttert. Das Steinbrech ist eine Blume, deren Pflege traditionell ist und darin besteht, den Boden zu lockern und gelegentlich Unkraut zu jäten. Am Ende der Blüte werden die oberirdischen Pflanzenteile abgeschnitten und nach einer Weile wieder mit jungen Blättern bedeckt.

Zucht

Bestäubte Blüten von Steinbrech geben viele kleine schwarze Samen, deren Keimung sehr hoch ist - 86%. In leichten Böden ausgesät keimen sie in 5-7 Tagen bei einer Lufttemperatur von 18-20 ° C. Mit dem Aufkommen von 2-3 Blättern tauchen die Sämlinge mitten im Sommer im Freiland auf, wobei die Abstände zwischen den Pflanzen zwischen 15 und 20 cm eingehalten werden.

Die vegetative Vermehrung verläuft ebenfalls erfolgreich - das Schneiden, Schichten oder Teilen der Rhizome. Im Juli in Scheiben geschnitten, in Kisten verwurzelt, für den Winter in einem kühlen Keller angeordnet und im Frühjahr an einem festen Ort gepflanzt. Die Vermehrung durch Verlegung erfolgt wie folgt: Nach der Blüte stechen lange Triebe in die vorbereiteten Rillen.Im Herbst mulchen bewurzelte Stecklinge mit Humus, und mit der Ankunft des Frühlings werden sie vom Mutterstrauch getrennt und gepflanzt. Die Aufteilung des Busches erfolgt nach der Blüte und trennt von der Mutterpflanze junge Rosetten mit einem Stück Rhizom. Sie wurzeln erfolgreich und überwintern ohne Obdach.

An einer Stelle im Garten wächst das Steinobst 5-6 Jahre lang produktiv, verliert dann an Kompaktheit und erfordert eine Aktualisierung der Pflanzungen.

Wachsendes Mauerwerk

Neben den Gartenformen des Steinbrechs gibt es viele Pflanzen, die sich perfekt für den heimischen Anbau eignen.

Die beliebtesten Arten für die Indoor-Zucht sind:

  • Das Steinbrechweben (schuppig), als Ampelkultur gewachsen. In einen Behälter gepflanzte Sockel setzen Stolons frei, an denen neue Sockel gebildet werden.
  • Tricolor.
  • Ernte Mond.
  • Cotiledon ähnelt einem Sukkulenten.
  • Arendsa (moosig).

Einstellungen

Die Blume ist Kamnelomka, Pflanzen und Pflege in einer Stadtwohnung ist einfach, bevorzugt neutrale Böden, nur Keimblatt entwickelt sich gut auf Böden mit einer sauren Reaktion. Die Pflanze benötigt einen schwach nährenden Humusboden, zum Beispiel eine Tonsodenzusammensetzung. Der Topf für Schindeln braucht wenig Platz, da das Wurzelsystem der Pflanze oberflächlich ist. Am Boden des Tanks liegt die Drainage, die als Blähton fungieren kann und sogar Schaumstücke absiebt.

Kamnelomk wird durch Samen, Rosetten aus dem Mutterstrauch oder Stecklinge vermehrt.

Pflege für heimische Arten

Das Steinbrech (Zimmerblume) ist ebenso wie seine Gartengegenstücke lichtbedürftig, aber die Beleuchtung muss diffus sein, direkte Sonneneinstrahlung verringert die Dekorativität der Kultur erheblich. Sie haben Container mit Pflanzen in der Nähe der Fenster der West- oder Ostseite. Die Pflanze wird das ganze Jahr über mäßig und regelmäßig gegossen. Sprühanlagen eignen sich besonders in der heißen Jahreszeit oder bei trockener Luft im Winter, wenn Zentralheizungsheizkörper arbeiten.

Die angenehme Lufttemperatur für Steinbrech zu Hause beträgt 20-25 ° C. Mit dem Einsetzen des Winters tritt die Kultur in eine Ruhephase ein. Die Temperatur im Raum sollte auf 12-15 ° C gesenkt werden, die Intensität der Bewässerung sollte leicht verringert werden.

Transplantationen und Fütterung

Frühlingstransplantationen sind für die Pflanze nur erforderlich, wenn der Topf merklich beengt ist und die Wurzeln vollständig über dem Erdraum verwoben sind. Jedes Mal, wenn die Steinfragmentblumen in einen Behälter verpflanzt werden, dessen Durchmesser 2-3 cm größer ist als der vorherige. Keramik gilt als das beste Material für einen Kulturbehälter.

Kamnelomku ernähren sich das ganze Jahr über, auch in der ruhigen Winterperiode, sonst verlängern sich die Stängel und verlieren an Schönheit und Dekor. Im Winter wird die Pflanze monatlich und vom Frühjahrsbeginn bis zum Spätherbst - alle 2 Wochen - mit Lösungen von Blumenbeeten gedüngt. Die Kultur hat Angst vor Überfütterung, daher lösen sie das Medikament in dem in der Anmerkung empfohlenen doppelten Wasserstand auf. Beachten Sie, dass Stickstoffdünger nicht verwendet werden, da sie das Wachstum von grüner Masse zu Lasten der Blüte stimulieren.

Bedingungen für den Anbau von Steinbrech

Trotz der hohen dekorativen Wirkung, die den Stein zum Sägen anlockt, bereitet das Pflanzen und Pflegen des Steins auch einem unerfahrenen Gärtner keine Schwierigkeiten. Die Pflanze wird auch auf Böden mittlerer Fruchtbarkeit Wurzeln schlagen. Da jedoch Kalkstein benötigt wird, ist es nützlich, dem Boden Kalksteintrümmer hinzuzufügen. Der optimale Boden für Steinbrech enthält Kies, groben Sand, Torf, Ton und Humus.

Nicht überflüssig wird die Einführung von Superphosphaten mit Verunreinigungen organischer Substanz sein. Um den Strauch herum kann ein Steingarten aus Steinen angelegt werden, der den Wurzeln Sonnenschutz bietet und auch zur Erhaltung der Feuchtigkeit beiträgt.

Der wichtigste Faktor für den effektiven Anbau dieser Bodendecker ist eine gute Drainage. In Anbetracht der Tatsache, dass ein Wasserstau der Kultur schaden kann, muss im Voraus überlegt werden, wo das Steingras wachsen wird. Pflanzen und Pflege sorgen für gute Ergebnisse in Felsspalten oder am Hang. Bei anhaltender Dürre ist es jedoch wichtig, sie zusätzlich zu gießen.

Es ist auch bemerkenswert, dass es trotz der Notwendigkeit einer guten Beleuchtung durch direkte Strahlen beschädigt wird. Es ist möglich, dieses Problem zu lösen, indem die Kultur nicht auf der Oberseite des Steingartens, sondern am Hang bestimmt wird. Außerdem kann jede auf der Südseite gepflanzte Pflanze vor der zerstörerischen Sonne geschützt werden.

Unter den Schwierigkeiten, die möglicherweise auf den Anbau von Steinbrech warten, befindet sich die gefährlichste Fäule, deren Bekämpfung äußerst schwierig und manchmal sogar unmöglich ist. Der beste Weg, eine Pflanze zu retten, besteht darin, die erkrankte Probe zu zerschneiden, indem Sie den gesunden Teil auswählen und pflanzen.

Verwenden Sie im Design

Wenn Sie eine Landschaftsgestaltung planen, können Sie sicher sein, dass ein Ehrenplatz in Steingärten, auf künstlichen Felsen und auf einem Hügel von Steinschredder besetzt werden kann. Pflanzen und Pflegen kann erfolgreich sein und unter spärlichen Baumkronen sowie in schattigen Nischen zwischen den Steinen, in denen die Kultur nach und nach den unattraktiven freien Raum effektiv ausfüllt. Nun, sie hat sich als treibend erwiesen.

Eine Vielzahl von Bodenbedeckungsstauden für den Garten

Bodendecker gehören niedrigwachsende Pflanzen nicht höher als 20 cmdiese wachsen sehr schnell und bilden ein üppiges "Kissen" aus Grün und Blumen. Unter ihnen gibt es aber auch relativ hohe, bis zu 40 cm hohe: Geykhery, Tiarelly, Hostien, Badan, Manschette.

Es gibt solche, die wachsen und Triebe auf dem Boden ausbreiten. Sie sind wie eine Lawine, die von den Bergen herabkommt und den Raum des Gartens ausfüllt. Dies ist eine Sprotte, Obrietta, Phylox Styloid.

Aber alle Arten von Bodendeckerpflanzen haben allgemeine Verdienste, für die sie lieben sollten:

  • langlebig und erfordern kein häufiges Umpflanzen,
  • resistent gegen Krankheiten und Schädlinge
  • Sie fordern nicht die Fruchtbarkeit des Bodens, das Gießen und das Jäten (sie wachsen schnell, sie verdrängen selbst das Unkraut).
  • trockenheits- und frostbeständig,
  • Sie wachsen schnell und füllen alle freien Flächen aus. Sie können den Boden mulchen und ihn vor der sengenden Sonne schützen. Die Feuchtigkeit wird unter ihnen gut zurückgehalten.
  • verlieren nicht ihre dekorative Wirkung vom frühen Frühling bis zum späten Herbst,

Für alle Bedingungen und Ecken des Blumengartens oder Gartens können Sie Ihre Bodendeckerpflanze abholen.

Einbeinstativ Swirler

Schlichtes Kriechen Die Pflanze fühlt sich unter dem Baumdach besser an als in der strahlenden Sonne. Es kann als Rasen benutzt werden, weil Es ist trampelfrei.

Einbeinstativ Swirler

Frostbeständig Fühlt sich gut an den Ufern von Teichen. Sie blüht von Juni bis September ununterbrochen mit gelben Blüten.

Kriechender Thymian

Trockenresistent schleichend würzig Eine Pflanze, die beim Wachsen dichte Kissen aus kleinen duftenden Blättern bildet. Es wächst und riecht süß nur in der Sonne.

Der Boden sollte sandig und trocken sein. Benötigt kein Gießen und Top Dressing.

Kriechender Thymian

Aloe Phlox

Während der Blüte wird es eine echte Dekoration des Gartens, da der Blütenreichtum der Blätter überhaupt nicht sichtbar ist. Es wächst in der Sonne, verträgt leichten Halbschatten.

Schlicht Eine Pflanze, die irischem Moos ähnelt und bis zu 10 cm hoch ist. Die Stiele sind sehr weich und nicht zerbrechlich, können als Rasen verwendet werden.

Zieht es vor, im Halbschatten zu wachsen. Die duftende Blüte dauert von Juli bis September.

Mshanka

Diese Bodenbedeckung bezieht sich auf Sträucher mit verholzten Trieben bis zu 30 cm.

Sträucher verzweigen sich gut in der Sonne, strecken sich im Schatten und Matten werden lockerer. Von Juli bis Frost blühen die Ähren.

Acena

Unprätentiös gegenüber Licht und Feuchtigkeit eine Pflanze. Blüten in kleinen blau-blauen Blüten, wächst gut.

Veronica

Steinbrech

SchlichtDie wachsenden Büsche sind ein dichter hellgrüner Teppich mit einer Höhe von 15-20 cm.

Bevorzugt Böden mit mittlerer Fruchtbarkeit, muss jedoch Schotter, Kies oder groben Sand enthalten. Bewässerung erfordert mäßig ohne stehendes Wasser.

Steinbrech

Immergrün bezieht sich auf immergrün Bodendecker mit einer Höhe von 10-15 cm. Sehr unprätentiös, schnell wachsend und bildet einen dichten Teppich von dunkelgrüner Farbe.

Immergrün

Ein gut wachsender Bodendecker mit einer sehr großen Vielfalt an Blattfarben. Schlicht und sehr gut mit den Nachbarn des Gartens kombiniert eine Pflanze. Es wächst auf leichten Böden ohne stehendes Wasser.

Immergrüner Creeping Creeperund kann sowohl vertikal als auch auf dem Boden verteilt wachsen. Die Hauptsache für Pflanzen ist eine ausreichende Bodenfeuchtigkeit. Es hat keine sehr hohe Frostbeständigkeit, daher ist es in den südlichen Regionen Russlands häufiger.

Efeu

Chistets wollig

Chistets bezieht sich auf hoch bis Bodendecker ab 30 cm Höhe Das graugrüne Laub ist mit silbernen Fasern bedeckt. Blütenstände Ährchen blühen lila-lila Blüten.

Chistets wollig

Nelkengras

Eine mehrjährige Pflanze, deren kriechende Triebe beim Wachsen dichte Matten bilden. Es wächst in voller Sonne mit fruchtbaren Böden. Es blüht im Frühsommer für 1,5 Monate duftende Blüten, Sternchen.

Schlichte mehrjährige Pflanze mit silbrigen, kurz weichhaarigen Blättern und weißen Blüten.

Erwachsen werden nur in sonnigen Gegenden, braucht keinen Schutz für den Winter.

Yaskolka

Kältebeständige Staude Höhe bis zu 15 cm, erfordert häufige Bewässerung, sonnige Bereiche und nahrhaften Boden. Wachsende Aussaat Samen an einem festen Ort, weil Sie toleriert keine Transplantationen. Es blüht von Mai bis Juli.

Die Geißel dieser mehrjährigen Bodendecker erreicht 50 cm. Keine Angst vor Dürre oder Frost. Smaragdgrünes Laub ist mit einer Fülle von Blütenständen in verschiedenen Farben dekoriert: Rosa, Weiß, Flieder, Creme. Und das Aroma während der Blüte ist unglaublich.

Arabis

Duftend absolut unprätentiös Bodendecker. Es gibt Sorten mit senkrechten und kriechenden Trieben. Es wächst auf jedem Boden, kann sowohl in der Sonne als auch im Schatten gepflanzt werden. Verblasste Blütenstände müssen geschnitten werden, um die Wiederblüte zu stimulieren.

Iberis

Blüht den ganzen Sommer

Pflanzen Sie bis zu 40 cm hoch mit stark verzweigten Trieben. Die Blüte ist lang, die Farbpalette ist vielfältig. Durch Entfernen der blühenden Blütenstände wird der Blüteprozess angeregt.

Alissum

Duchenei Inder

Bodendecker, Blätter und Blüten wie Erdbeeren. Die Beeren sind nicht essbar, obwohl sie attraktiv aussehen und wie Erdbeeren aussehen.

Kann als aggressiv eingestuft werdenAls ob er ihm freien Lauf lassen würde, würde er den ganzen Garten überfluten. Es ist einfacher anzufangen, als es loszuwerden.

Duchenei Inder

Armeria es blühende Staude Höhe bis 30cm, mit Blumenkugeln. Von Mai bis September bildet es einen durchgehenden Teppich. An sonnigen Orten ohne stehendes Wasser gewachsen.

Armeria

Alpine Antenne

Sehr spektakuläre Bodendecker mit kleinen Blättern. Pflanzenhöhe bis zu 15 cm mit Stielen, während die Höhe der Blätter nicht mehr als 5 cm beträgt und von Juni bis September in voller Sonne blüht.

Alpine Antenne

Pflanzen Sie bis zu 20 cm hoch und formen Sie einen dichten Blattenteppich. Цветет все лето яркими колосовидными соцветиями-хамелеонами (в начале цветения цветы розовые, затем красные, отцветая, становятся коричневыми).

Почвопокровники в ландшафтном дизайне

Цветущие почвопокровники используют для придания участку яркости и неповторимости. Ими освежают участки вдоль дорожек и бордюров, в цветниках их сажают на переднем плане, на их фоне основные растения смотрятся ярче.

Viele von ihnen wachsen auf armen steinigen Böden, daher unverzichtbar für alpine Hügel und Felshänge. Die Verwendung von trampelfreiem Rasen erleichtert die Pflege eines solchen Rasens - er muss nicht ständig schneiden.

Und was ungewöhnlich schönes saftig Bodendecker, ohne die man sich keine einzige alpine Rutsche vorstellen kann.

In jedem Garten gibt es einen Platz für Bodendecker, um das Gelände zu dekorieren oder eventuelle Mängel zu verbergen. Sie sind unprätentiös und nehmen sich nicht viel Zeit, sie sind so, dass man sie nach einer Weile vergessen kann.

Arten und Sorten von Steinbrech

Es gibt viele Arten und Sorten dieser Zierpflanze. Unter diesen sind die folgenden Typen am beliebtesten:

  • Muschelfuß Arends,
  • Saberweed Weben,
  • Das Steinbrech ist paniculata.

Seemann Arends - Es handelt sich um eine Art Steinbrech, die sich durch ihre Kleinwuchsform auszeichnet. Sie wird bis zu 20 cm hoch. Während des Wachstums dieses Typs wird eine dicke grüne Beschichtung gebildet. Blätter - hell, grün, voneinander getrennt. Beginnt diese Art im Mai zu blühen. Die Blüten dieser Art haben leuchtend rosa, leuchtend rot und weiß. Da diese Art von Steinbrech sehr frostbeständig ist, ist der Arender Säbeljack auch in nördlichen Breitengraden beliebt. Unter den Sorten dieser Art sind die folgenden beliebtesten Sorten:

  1. Flamingo
  2. Peter Pan,
  3. Schneeteppich
  4. Dornröschen.

Saberfish Purple Mantle

Sägewerk Weben - auch eine niedrig wachsende Pflanze. Ihre Höhe reicht von 20 bis 50 cm. Diese Art wächst an Berghängen in asiatischen Ländern. Es unterscheidet sich von anderen durch lange Filamentwimpern. Die Blätter sind fast rund. Blumen bilden einen komplexen Pinsel. Meistens weiß oder leicht rot. Normalerweise wird diese Art von Steinbrech zu Hause gepflanzt. Es blüht von Mai bis August. Von Sorten der Steinbrechweberei kann die Rede sein:

  1. Tricolor
  2. Kastanienbraune Schönheit,
  3. Ernte Mond.

Paniculata oder Bedourant - Das ist eine große Blume. Sie wird bis zu 60 cm hoch. Diese Art wird selten als Zierornament verwendet. Am häufigsten wird es zur Behandlung eingesetzt. Die Blütenstände der Paniculata sind doldenförmig, die Blüten sind klein und gewöhnlich weiß. Die Art blüht im Mai-Juni.

Boden und Ort

Zuerst müssen Sie einen Landeplatz für Steinbrech auswählen. Der Boden kann jeder sein. Es ist nicht notwendig, dass es sehr fruchtbar und gut gedüngt ist. Steinbrech liebt jedoch Kalkstein. Fügen Sie daher, wo die Blume wachsen wird, etwas Limette hinzu.

Es ist sehr wichtig, im Voraus über den Begrenzer nachzudenken. Seit dieser Bodendecker-Blüte nimmt sie die gesamte ihr zugewiesene Fläche ein. Sie müssen sicherstellen, dass es nicht mit ihren Nachbarn im Garten stört.

Das Steinbrech kann sowohl in der Sonne als auch an einem dunklen Ort gepflanzt werden. Damit die Pflanze lange und gut wächst, ist eine verbesserte Bodenentwässerung erforderlich. Wenn das Wasser an der Pflanzstelle stagniert, können die Wurzeln anfangen zu faulen.

Wie pflanze ich im Freiland?

Um eine Pflanze in den Boden zu pflanzen, sind eine Reihe von Maßnahmen erforderlich:

  1. Kleine Löcher in den Boden zu bilden,
  2. Legen Sie in das Loch Pflanzensämlinge,
  3. Prikopat über Grund
  4. Das Gartenbett reichlich gießen.

Es ist ratsam, dem Boden zum Anpflanzen die folgenden Düngemittel zuzusetzen:

Richtige Pflege

Die Behandlung von Steinbrech erfordert nicht viel Mühe. Die meisten Arten dieser steinbrechenden Pflanze vertragen leicht Hitze, Frost und Trockenheit.

Hauptgeheimnisse der Pflege:

  1. Bewässerung ist nur bei Bedarf erforderlich., auch wenn es heiß ist. Unmittelbar nach dem Pflanzen von Steinbrech muss der Feuchtigkeitsgehalt des Bodens überwacht werden. Wenn die Pflanze den Boden bedeckt, kann sie selbst Feuchtigkeit im Boden speichern. Deshalb haben Blütenwurzeln keine Angst vor Dürre.
  2. Unkraut ist nur in offenen Bereichen rund um Steinbrech erforderlich., da es in der Lage ist, Unkraut zu unterdrücken,
  3. Keine Notwendigkeit, die Blume im Winter zu bedecken, als Kamnelomka keine Angst vor Frost.

Sort Pablo Picasso (Saxifraga Pablo Picasso)

Wie wächst man aus Samen?

Das Wachsen aus den Samen der Steinkraut ist ebenfalls gut möglich und bereitet keine besonderen Schwierigkeiten. Der Steinbrech kann aus Samen gezogen werden und sofort auf offenem Boden oder auf Setzlingen gepflanzt werden. Dies kann von Ihnen selbst gemacht werden. Um eine Pflanze vom Samen zum Setzling zu pflanzen, müssen folgende Aktionen ausgeführt werden:

  • Füllen Sie den Landekasten mit einer dünnen Drainageschicht. Dann ist es von oben notwendig, vorher vorbereiteten Boden einzufüllen. Es sollte die folgenden Bestandteile enthalten: Rasenboden, Sand, Torf.
  • Pflanzen Sie im Frühjahr vorgetrocknete Samen in einer Schachtel. Samen müssen nicht tief in den Boden gepflanzt werden, sondern nur mit Sand bestreuen und ein wenig gießen.
  • Um einen Treibhauseffekt zu erzeugen, muss der Karton mit Folie abgedeckt werden. Sie können den Boden regelmäßig anfeuchten und mit Wasser bespritzen. Die ersten Triebe sind bereits am 15. Tag zu sehen.
  • Wenn die echten Blätter erscheinen, müssen die Pflanzen in separate Töpfe gepflanzt werden,
  • Wenn sich die Töpfe erwärmen, ist es ratsam, sie auf den Balkon zu stellen, um die Blume zu temperieren, bevor Sie sie in offenen Boden pflanzen.
  • Anfang Juni ist es Zeit, die Pflanzen in offenen Böden zu pflanzen.

Sägefischen "Paul Cézan" (Saxifraga ´Paul Cezanne´)

Wie pflanze ich und wie pflege ich mich zu Hause?

Kamnelomka Zimmer schmücken die Wohnung perfekt. Zum Pflanzen von Pflanzen unter Raumbedingungen müssen Sie ein Fenster wählen, das nicht zu stark vom Sonnenlicht beleuchtet wird. Bei warmem Wetter ist es ratsam, die Pflanze auf den Balkon zu stellen, da sie frische Luft liebt.

Die Lufttemperatur sollte von Frühling bis Herbst im Bereich von 20-25 Grad liegen. Im Winter ist es wünschenswert, die Temperatur auf 15 Grad zu senken.

Es werden keine reichlich vorhandenen Bewässerungspflanzen benötigt. Im Winter muss Steinbrech so wenig wie möglich gegossen werden. Während der Hitze ist es wünschenswert, die Blume mit Wasser zu besprühen. Wasser für die Bewässerung sollte warm und getrennt genommen werden.

Das Land, in dem Steinbrüche in Innenräumen wachsen, muss regelmäßig gedüngt werden. Im Frühjahr sollte es 1 Mal in 2 Wochen durchgeführt werden. Im Winter wird es einmal anderthalb Monate reichen.

Anwendung im Landschaftsbau

Das Steinbrech ist ein großer Erfolg bei Landschaftsgestaltern. Mit ihrer Hilfe gehen diese Meisterwerke weiter. Der beste Ort zum Anpflanzen von Steinbrech sind Rutschen und Steingärten.

Saberfoot kann gut fülle die leeren Plätze in den Gärten. Die Pflanze kann eine leere felsige Stelle sofort in einen schicken Blumenteppich verwandeln. Auch diese Pflanzen können dekorieren Bordsteine.

Die Blume ist perfekt mit anderen Pflanzen der gleichen Höhe kombiniert. Die besten Nachbarn für Stonefrips im Blumenbeet können sein Phlox, Iris oder Tiarella.

Eine Pflanze pflanzen

Wahnsinnig schönes Aussehen hat eine dekorative Steinbrech, Pflanzen und Pflege, für die keine komplizierten Manipulationen impliziert.

Die Blüte und Entwicklung dieser Stauden wird viel besser, wenn ein wenig Kalkstein, Kies, Sand und Torf zum Pflanzboden hinzugefügt werden. Sorgen Sie beim Anpflanzen von Steinfischen für eine gute Drainage, da eine große Menge Feuchtigkeit zum Absterben der Pflanzen führen kann.

Pflege für Steinbrech

Schenken Sie diesen erstaunlichen Stauden die nötige Aufmerksamkeit und Pflege, und sie werden Sie mit ihren fantastischen Blüten belohnen. Sie müssen regelmäßig in mäßigen Dosen gegossen und mit Düngemitteln gedüngt werden (1 Mal pro Monat). Der Boden um die Pflanzen sollte immer locker und unkrautfrei sein.

Steinfelsen-Alpenpflanzen legen sich oft um die Steinbüsche, die als eine Art Schutzbarriere für die Wurzeln vor der sengenden Sonne dienen und dabei helfen, Feuchtigkeit zu bewahren.

Wenn Steinbrech blüht, wird der oberirdische Teil der Pflanze geschnitten. Dieser Vorgang ist notwendig, um neue Blätter entstehen zu lassen. Diese mehrjährigen Pflanzen vertragen die Wintersaison perfekt. Bei starkem Frost ist es besser, das Steinbrech zu schützen.

Die ordnungsgemäße Kultivierung von Saxifrage umfasst mehrere wichtige Pflegepunkte:

  • Halten Sie die Hitze fern (erzeugen Sie einen relativen Schatten),
  • Durchlaufbewässerung (Drainage) vorsehen.

Dünger und Dressing

Wenden Sie alle 4 Wochen zusammen mit dem nächsten Gießen ein Top-Dressing an. Die einzige Ausnahme ist der Zeitraum von Oktober bis Februar, in dem dies nicht erfolgen sollte. Die Konzentration von Flüssigdünger sollte mindestens zweimal niedriger sein als auf der Packung angegeben.

Achtung! Vermeiden Sie eine Überfütterung der Pflanze. Eine übermäßige Düngung kann zu einer Lockerung der Ernte und ihrer Schutzlosigkeit gegen gefährliche Infektionen führen.

Krankheiten und Schädlinge

Das Steinbrech ist ausreichend resistent gegen Schädlinge und Krankheiten. Ungünstige Wachstumsbedingungen oder unsachgemäße Pflege können jedoch zu Infektionen oder Schädlingsschäden führen.

Trockenheit kann die Pflanze mit einer Spinnmilbe schädigen. Gleichzeitig wird auf Kamnelomke ein weißliches Spinnennetz sichtbar. Später infiziert die Milbe die Blätter, sie werden mit gelben Flecken bedeckt, trocknen aus und sterben allmählich ab. Übermäßige Feuchtigkeit führt zu Mehltau oder Schäden an den Blättern der Pflanze durch Rost, der durch eine Vielzahl von Pilzen erzeugt wird.

Die gefährlichsten Schädlinge für diese mehrjährigen Pflanzen sind Würmer und grüne Blattläuse.

Diese Blume ist bescheiden, aber sehr charmant

Die Pflanze wird Bodendecker genannt, denn wenn Sie sie freigeben, wird Ihr Garten für einige Zeit mit einem weichen blühenden Teppich weich.

Die Blume ist sehr unprätentiös. In der Wildnis überlebt er in den Felsen, in der Nähe der Berge, auf den Böschungen. Wenn sich die Blume an einen Riss im Stein klammert, wächst sie langsam - und erweitert wirklich ihren Schutz, wodurch die Struktur des Steins zerstört wird.

Der populäre Name der Blume: das Spaltgras.

Es blüht von Mai bis August. Die Blüten sind klein, regelmäßig geformt und haben sogar einen kaum wahrnehmbaren, aber angenehmen Geruch. Blütenblätter können rosa, rot, gelb, aber häufiger weiß sein. Wenn Sie genau hinsehen, sind sie in der Nähe:

Und so beziehen manche Leute Stein in ihre Landschaftsgestaltung ein:

Die beliebtesten Arten und Sorten mit Fotos

Je nach Art können diese Büsche bis zu 5 oder 70 cm groß werden.

Verzweigte Wurzeln entstehen nicht nur an der Basis der Pflanze, sie keimen an den kriechenden Stielen, wenn sie auf den Boden fallen - dies erklärt das "Weben" von Steinbrech auf der Erde.

Die Blätter können unterschiedliche Formen und Schattierungen haben. Interessanterweise werden sie mit der Zeit von weißlichem Kalk bedeckt, der die Pflanze ansammelt.

In der Gattung Kamnelomok gibt es etwa 450 Arten. Viele werden kultiviert, so dass es ihnen bereits gelungen ist, Sorten zu „erwerben“.

Paniculata

Die Pflanze selbst ist niedrig, die Büsche stehen selten über 8 cm hoch. Die Blätter sind rund, mit Nelken an den Rändern, die in einem dichten Auslauf gesammelt sind, der eine bläuliche oder graue Tönung hat.

Aber die Blüten blühen auf hohen Stielen. Sie werden in "Rispen" gesammelt. Kann weiß, gelb, seltener rot sein.

Superspot

Diese schleichende "Kreatur" färbt sich zuerst über dem Boden grün, kann aber mit der Zeit eine Höhe von 30 oder sogar 60 cm erreichen.

Es blüht im Juni und seine Blüten sind nicht nur groß, sondern auch Chamäleons: Zuerst haben sie eine rosa Farbe, aber mit der Zeit verdunkeln sie sich und verfärben sich lila.

Diese immergrüne "Kreatur" liebt den Schatten wirklich. Sie wird 20 cm groß.

Die Blätter von Kamnelomki rundeten sich mit Nelken. Von oben sind sie sattgrün, unten rötlich.

Kleine Blüten blühen an langen Stielen, nicht allein, sondern mit Rispen. Sie unterscheiden sich durch burgunderfarbene Mittelpunkte von panikartigen Steinmetzarbeiten.

Rundes Blatt

Eine andere Ansicht mit runden Blättern, die diesmal auf den Blattstielen wachsen. Er hat keine Angst, frostbeständig im Schatten zu wachsen.

Im ersten Sommermonat blüht Steinbrech. Blumen blühen mit Rispen, ihre Blütenblätter sind weiß, aber mit charakteristischen rosa Punkten.

Und dann gibt es einen gewebten Steinrahmen. Dies ist kein Garten, sondern eine Zimmerpflanze aus dem "Unkillable". Weitere Informationen zu ihr in diesem Video:

Wie man sich um Steinbrech kümmert und ob man es tut

Im Allgemeinen wird diese Pflanze einfach gepflanzt - und vergessen Sie es (solange es nicht beginnt, über die Blumenbeete hinauszugehen). Die Hauptsache ist, den richtigen Ort für die Landung von Steinbrech zu wählen.

Übrigens muss dies nicht unbedingt ein Blumenbeet sein. Das Steinbrech (jedes) mit nicht weniger Vergnügen wird in einem breiten Blumentopf oder auf Ihrem Balkon in einer Schublade grün sein.

Regeln für das Pflanzen dieser Pflanze

  • Grundstück wählen oder im Halbschatten oder im Licht.
  • Es ist besser, wenn der Boden leicht sauer, gut durchlässig und locker ist. Diese Blume ist jedoch nicht sehr wählerisch im Boden. Sie können Ihr Blumenbeet verbessern, indem Sie beim Graben etwas Torf, Sand, kleine Kieselsteine ​​und Kalkhydrat hinzufügen. Bewährter und kiesiger Mulch.
  • Die Blumen brauchen fast kein Unkraut - sie schalten das Unkraut selbst aus.
  • Pflanzen Sie die Pflanzen 20 cm voneinander entfernt (keine Sorge, das Blumenbeet ist nicht leer, da sich die Büsche sehr schnell miteinander verflechten). Löcher für Keime sind flach.
  • Wenn Sie Steinbrech in einen Topf pflanzen, kaufen Sie breite, flache Töpfe. In einer solchen Pflanze auf einmal auf 3 Büschen, für Pomp. Wenn sie den ganzen Topf mit Wurzeln füllen, verpflanzen Sie sie in ein größeres "Haus". Und denken Sie an die Entwässerung nach unten!
  • Im Haus braucht die Blüte im Sommer 20 bis 25 Grad, im Winter - etwa 12 (wenn die Blätter bunt sind, bunt, dann mindestens 15 Grad). Hast du kein kaltes Zimmer? Blumen können überwintern und warm sein, aber in einem Raum, in dem das Licht ständig an oder unter einer Lampe ist, können sie sich auf nicht dekorative Weise ausbreiten. Im Frühjahr die Hälfte der Zweige abschneiden. Entfernen Sie alle 5 Jahre alte Pflanzen und ersetzen Sie sie durch junge.
  • Sprühen Sie den Topf oft. Es kann gewässert werden, aber nach und nach, damit es nicht in einer Pfütze wächst (auf einem Bett kann man einen Regen ihres Schlauchs anordnen).
  • Sie können Kamnelomku, alternierende Mineralkomplexe und organische ernähren. Im Sommer einmal in 2 Wochen, im Winter (Zimmerblumen) einmal in 6-8 Wochen.
  • Auf dem Blumenbeet überwintert die Blume, ohne zu bedecken.

Anbau (Zucht) von Steinbrech

  • Sie leben wie die Blumen selbst - sie können bis zu 3 Jahre alt werden.
  • Samen müssen geschichtet werden (mit Sand mischen und bis zu 20 Tage im Kühlschrank aufbewahren, danach können Sie keimen).
  • Samen im März aussäen und auf den Boden eines hausgemachten Gewächshauses legen. Mit Spray bestreuen.
  • Samen keimen schnell - in 7-15 Tagen.
  • Wenn 3 Blätter erscheinen, tauchen die Sämlinge ab. Im Mai werden sie temperiert und auf die Straße getragen, und im Juni werden sie im Freiland gepflanzt.
  • Diese Pflanze wird ein Jahr später blühen.

  • Wenn der Steinbrechstiel den Boden berührt, wachsen Wurzeln aus den Blattachsen. Manchmal sind sie in der Luft (erscheinen auch ohne Kontakt mit dem Boden). Schneiden Sie einen solchen Stiel ab und bringen Sie ihn an einen neuen Ort - er wird dort Wurzeln schlagen.
  • Es kann etwas komplizierter sein: Im Sommer einige Triebe von 10 bis 15 cm abschneiden und in einem Glas Wasser oder einer Mischung aus feuchtem Torf und Sand wurzeln. Bis zum Herbst verwurzelt der Steinbrech. Es sollte in einen Topf gestellt und den ganzen Winter im Haus aufbewahrt werden, und im Juni in ein Blumenbeet umziehen.

Was kann man falsch machen und wie kann man das beheben?

  • Rost und Mehltau. Diese Krankheiten greifen in der Feuchtigkeit an (wenn Wasser im Boden stagniert, insbesondere Keramik). Kranke Äste müssen entfernt werden (nicht in den Kompost werfen, verbrennen) und der Rest der Pflanze mit einem Fungizid oder einem blauen Vitriol behandelt werden. An besonders regnerischen Tagen ist es besser, das Blumenbeet von oben mit Blumen zu bedecken.
  • Blattläuse, Bisse, Zangen. Sie können sowohl Innen- als auch Außenpflanzen befallen. Blumenbeet kann mit Insektizid (das gleiche "Aktara") besprüht werden. Hausblumen sind besser mit Seifenwasser zu behandeln - sie riechen nicht unangenehm und sind nicht gefährlich für Ihr Zuhause. Wenn das „Baden“ nicht hilft, müssen Sie den Topf auf einen offenen Balkon oder eine Veranda stellen und ihn trotzdem mit einem Insektizid behandeln.

Wie eine Blume? Möchten Sie mehr Pflanzen des gleichen Typs, gute Optionen für Steingärten und ähnliche Blumenbeete zeigen? Sie hier:

Herkunft, Bezeichnung und Art

Saberweed wird auch Rissgras genannt. Die Steinbrechblume ist größtenteils eine mehrjährige Pflanze, obwohl es einjährige und zweijährige Sorten gibt.

Unter natürlichen Bedingungen Steinbrech wächst in bergigen Gebieten. Und das ist nicht verwunderlich, denn der Name selbst wird aus dem Lateinischen übersetzt und bedeutet Rock and Breaking. Trotz der Tatsache, dass diese Pflanze empfindlich ist, hat sie ein starkes Wurzelsystem, und dies ermöglicht es dem Steinbrech, den Stein buchstäblich zu hacken. Die größte Verbreitung von Steinbrech in den Bergen des Kaukasus und Eurasiens erhalten. Es kann auch in Mittelamerika und einigen Teilen Afrikas gefunden werden.

Das Steinbrech gehört zur Familie der Steinhacken, die Sortenanzahl liegt bei 440.

Aus der starken Wurzel wachsen zarte Stängel, sie stehen aufrecht. Vom Hauptstamm extra anbauen. Triebe können bis zu 60 cm lang werden. Aus den Stielen bilden sich kleine Blätter. Die Form der Blätter ist oval oder schaufelförmig, aber verschiedene Pflanzensorten können unterschiedliche Blattformen haben. Einige Arten haben gezackte Kanten. verlässt. Die Farbe der Blätter kann sehr unterschiedlich sein, von hellgrün bis dunkelgrün, die Blätter können weiß oder rosa umrandet sein. Blätter können paarweise oder streunend wachsen. Die Blätter sind zu einer Rosette geformt, die eine Länge von 12 cm erreicht.Die Oberfläche der Blätter in verschiedenen Arten kann samtig, lederartig oder fleischig sein.

Lange Stiele weichen vom Stängel ab. Der Stiel besteht aus einem regenschirmförmigen, panikartigen oder racemosen Blütenstand. Die Blüten können zitronen-, weiß-, rosa- oder purpurrot gefärbt sein. Eine einzelne Blume hat fünf symmetrisch angeordnete Blütenblätter. Nach der Blüte auf der Pflanze werden Kästen mit Samen gebildet. Die Kisten selbst öffnen sich nach dem Reifen und die Samen fallen heraus. Bei guter Pflege erfolgt die Blüte von Mai bis August. Но даже без цветов растение имеет декоративный вид.

Камнеломку можно выращивать как домашнее растение в подвесных кашпо, а можно высаживать в открытый грунт.

Виды камнеломки

  • Метельчатая. Камнеломка метельчатая часто высаживается на альпинариях, горках, бордюрах. Es sollte in den humusreichen Boden gepflanzt werden. Kammelomka paniculata gießt häufig. Die Reproduktion erfolgt durch Rhizomteilung.
  • Weben. Diese Sorte unterscheidet sich von anderen dadurch, dass sie rote Stiele hat, wodurch sie dekorativer und ungewöhnlicher aussieht. Stängel können eine Länge von 1 m erreichen Der Steinsägestein kann in Innenräumen, auf Hügeln, in Gewächshäusern und Wintergärten angebaut werden. Die Reproduktion erfolgt mit Kinderausgängen.
  • Caesium Diese Art von Steinbrech erfordert besondere Pflegebedingungen und Bodenqualität, daher wird sie nur von erfahrenen Züchtern angebaut.
  • Tupolistnik. Dieses Steinfragment wird in sonnigen Gebieten in einem Boden gepflanzt, der keinen Kalkstein enthält. Sie können das Kind Rosetten und Samen vermehren.
  • Super Blatt und hartes Blatt. Diese Sorten werden nur auf Böden mit hohem Kalziumgehalt angebaut. Neben Blüten erhält die Pflanze Zierblätter mit ungewöhnlichen Blättern. Es ist möglich, solche Steinspitzen durch Stecklinge oder durch Teilen von Rhizomen zu vermehren.
  • Hawkbacks. Es wächst gut auf abfallenden Flächen. Die beste Fortpflanzungsmethode ist die Aussaat von Sämlingen.
  • Arends. Diese Art wächst gut in sonnigen Gebieten und im Schatten. Diese Eigenschaft der Art ermöglicht es Ihnen, die Pflanze auf beliebigen Standorten zu pflanzen. Die Aussicht ist schön Stecklinge zu züchten oder den Busch zu teilen.

Sämlinge pflanzen

Für die Bepflanzung müssen Sie eine Parzelle mit Nährsubstrat und vorhandener Drainage wählen. Damit überschüssige Feuchtigkeit nicht an den Wurzeln stagniert, wird die Pflanze an kleinen Hängen gepflanzt. Landeplatz kann zusätzlich erleichtert werden. Legen Sie dazu Sand auf die Oberfläche des Bodens und graben Sie ihn gut aus.

Jungpflanze vorsichtig aus dem Behälter nehmen, um die Wurzeln nicht zu beschädigen. Das Wurzelsystem wird zusammen mit einem Erdballen extrahiert. Damit der Boden vor Beginn der Transplantation nicht bröckelt, muss er gut abgeworfen werden.

Machen Sie auf der Baustelle Löcher und pflanzen Sie dort Pflanzen. Der Boden um die Pflanzen ist gut gestampft. Zwischen den Pflanzen ist ein Abstand von ca. 10 cm einzuhalten, der eine gleichmäßige Bedeckung des Bodens mit Grünflächen ohne leere Landstriche gewährleistet.

Nachdem Sie die Fläche mit Pflanzen bepflanzt haben, die mit warmem Wasser bewässert wurden.

Weitere Pflege ist in den einfachsten Fällen.

Pin
Send
Share
Send
Send