Topfblumen und Pflanzen

Anbau, vor allem Pflege für Kamelien zu Hause

Pin
Send
Share
Send
Send


In der Natur ist die Heimat der Kamelie die östlichen Länder von Japan, Vietnam, China. Dieser immergrüne Strauch aus der Familie der Tees ist während der Blüte besonders reizvoll. Blumen, ähnlich wie Rosen, vor dem Hintergrund von dunkelgrün glänzendem Laub sehen faszinierend aus. In Gegenden mit milden Klimabedingungen fühlt sich das im Freien gut an. Aber auch mit der richtigen Pflege überlebt es bemerkenswert und blüht unter den Bedingungen einer gewöhnlichen Wohnung. Raumkamelie, es ist eine dekorative Kamelie, braucht einige Besonderheiten des Anbaus, die genauer besprochen werden sollten.

Die Besonderheiten des Mikroklimas für das erfolgreiche Wachstum von Zierkamelien

Es gibt viele Sorten und Sorten dieser erstaunlichen und schönen Pflanze. Der Hauptkonkurrent im Prunk und Aussehen von Blumen kann vielleicht nur eine Rose sein. Die Artenvielfalt wird die anspruchsvollsten Blumenzüchter beeindrucken: Es kann sich um doppelte und gewöhnliche, klassisch weiße (zum Beispiel weiße Kamelien), rosa, rote und hellblaue Blüten handeln. Die Farbvielfalt ist wirklich grenzenlos. Drei Sorten werden vorwiegend im eigenen Land angebaut: Netz-, Japaner- und Gebirgskamelien. Schon von ihnen wurden zur Freude der Blumenzüchter viele Hybriden gezüchtet, mehr an die häuslichen Bedingungen angepasst. Der erfolgreiche Anbau dieser Blume hängt jedoch von der Erfüllung bestimmter Kriterien ab:

  • Behalten Sie gemäßigte Sommertemperaturen und Frische im Winter bei.
  • Es ist nützlich, im Mikroklima für hohe Luftfeuchtigkeit zu sorgen.
  • Pflanzen Sie die Pflanze in ein sehr nahrhaftes torfhaltiges Substrat.

Vor direkter Einwirkung von UV-Strahlen und Zugluft schützen

In Bezug auf die dekorative Art der Kamelie reduziert sich die häusliche Pflege und Kultivierung auf die Schaffung eines Mikroklimas, das dem natürlichen Wachstum dieser zweifellos schönen Pflanze nahe kommt. Wenn alle Empfehlungen korrekt ausgeführt werden konnten, ist die Blume angenehm und wird mit Sicherheit einige Monate lang mit bunten Blüten erfreuen.

Wenn Sie die Blume anschauen Kamelie: Frostbeständigkeit bis minus 5 Grad, Blüte bei +10 Grad, atemberaubend dekorativ, praktisch dauerhaft, es kann angenommen werden, dass die Pflanze unprätentiös ist und keine besondere Pflege erfordert. Dies ist jedoch bei weitem nicht der Fall. Das Problem liegt in einer schwierigen Aufgabe, die notwendigen Bedingungen in einem normalen Raum zu schaffen. Es ist wichtig zu bedenken, dass das Öffnen der Knospen im Winter stattfindet, das Wachstum der Blätter im Frühling, und dafür brauchen Sie einen gut beleuchteten Raum. Es stellt sich die vernünftige Frage, wie Kamelien zu Hause gepflegt werden sollen.

Richtige Pflege der Kamelienpflanze

Kamelie braucht Licht mindestens zwölf Stunden am Tag, nimmt aber die direkte Sonneneinstrahlung negativ wahr. Bei Fenstern, die im Sommer nach Süden ausgerichtet sind, ist daher eine leicht abgedunkelte Beleuchtung erforderlich. Auf der Nordseite zu sein, wird völlig ungünstig sein und sich in sehr langgestreckten Ästen, verblasstem und kleinem Laub manifestieren. Westler sind optimalsowie östliche Fensteröffnungen für den Lichteinfall. In den Jahreszeiten, in denen der helle Tag abnimmt, ist eine zusätzliche Spezialbeleuchtung erforderlich.

Kamelie ist auch für Temperaturbedingungen anspruchsvoll, im Frühjahr und Sommer reicht Raumtemperatur, im Herbst und Winter ist es besser, sie auf eine Loggia oder einen Balkon mit Thermometerisolierung zu stellen, sollte +12 - +15 ° C betragen. Erstaunliche Tatsache - dann beginnt die Kamelie im Winter zu blühen, trotz der kleinen negativen Werte des Thermometers von minus 10 Grad.

Richtiges Gießen und Düngen

Wie bereits erwähnt, sollte die erfolgreiche Kultivierung der Kamelienblüte zur häuslichen Pflege auf die Fortpflanzung reduziert werden, die den natürlichen Bedingungen in ihrem Lebensraum nahe kommt. Es wächst in einer feuchten Klimazone und verlangt natürlich nach Bewässerung.

In den warmen Monaten ist eine mehrfache, großzügige Bewässerung erforderlich, die für eine sich dynamisch entwickelnde Pflanze von entscheidender Bedeutung ist. Und auch bei warmem Wetter nimmt die Verdunstung zu und schafft das notwendige Mikroklima. Aber es ist notwendig, mit Bedacht ohne Fanatismus zu gießen und übermäßige Feuchtigkeit zu vermeiden, was zum Auftreten von Wurzelfäule, Schädlingen und schädlichen Bakterien führt.

In der kalten Jahreszeit sollten trotz der Blüte die Häufigkeit und das Volumen des Gießens reduziert werden. Die Erde braucht beim Trocknen nur wenig Feuchtigkeit..

Wasser zur Bewässerung muss abgetrennt, gekocht oder aufgetaut werden. Manchmal kann es mit Essigsäure oder Zitronensäure in Wasser gelöst werden. Dieser Strauch liebt saure Böden und verträgt keinen hohen Gehalt an Laugen und Calciumsalzen.

Vergessen Sie nicht, dass im Lebensraum der Blume eine hohe Luftfeuchtigkeit erzeugt werden muss. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  • Verwenden Sie nach Möglichkeit einen Luftbefeuchter.
  • Besprühen Sie das Laub des Raumwunders vom Spritzgerät mit warmem Wasser, um zu verhindern, dass Feuchtigkeit in den Boden eindringt.

Und jetzt wollen wir herausfinden, wie und zu welcher Zeit Sie die Pflanze richtig füttern müssen. Befruchten Sie die Blüte sollte im Frühjahr sein, dies ist auf den Beginn des aktiven Wachstums der Sträucher zurückzuführen. Dieser Vorgang wird in der Regel zwei- bis dreimal im Monat bis Ende Juli durchgeführt. Es ist zu beachten, dass die Düngung sowohl mit organischen als auch mit mineralischen Düngemitteln erfolgt. Schließen Sie den Fütterungsvorgang ab Strauch in der zweiten Augusthälfte, es war zu dieser Zeit, dass die Kamelie beginnt, Blütenknospen zu bilden, dann die Knospen.

Die Auswirkung der Transplantation auf den erfolgreichen Anbau von Kamelien

Gartenkamelien, ziemlich große Pflanzen, die in Innenräumen wachsen, sind eine schwierige und problematische Aufgabe. Damit die Pflanze Sie mit ihren Blüten verwöhnt, sollten sie während des Wachstums regelmäßig umgepflanzt werden. Dazu muss der Strauch in einen größeren Topf gestellt und frische Erde hinzugefügt werden. Junge Kamelien können jedes Jahr umgetopft werden, größere Blüten höchstens alle drei Jahre. Es ist erwähnenswert, dass sie keine Angst haben, im Herbst und sogar im Winter zu neuen Bedingungen überzugehen. In der Zeit der üppigen Blütenpflanze Sie können das Verfahren der Transplantation sicher aussetzen.

Eine blühende Pflanze ist nicht nur für die Lufttemperatur, sondern auch für die Luftfeuchtigkeit ziemlich kapriziös. Um die Pflege der Blüte zu erleichtern, wird der am besten geeignete leichte Boden ausgewählt, damit die Pflanze genügend Nährstoffe aus dem Boden erhält. Es ist zu beachten, dass der Säuregehalt des Substrats den pH-Wert von 5,5 nicht überschreiten darf. Der benötigte Boden kann sowohl unabhängig hergestellt werden als auch Sie können fertiges Land für Azaleen kaufen. Am Boden des Topfes Entwässerung wird gelegt, dann wird eine kleine Menge Substrat gegossen, auf die ein Strauch mit geraden Wurzeln gelegt wird. Es ist unerwünscht, dass der Boden bis zum Wurzelhals einschlafen kann.

Abtönen und Zuschneiden

Kolovka ist eine wichtige Voraussetzung für ein gutes Wachstum und eine reichhaltige Blüte für Kamelien, die in Innenräumen wachsen. Dazu ist es notwendig, nicht nur zeitkranke, erkrankte Äste zu entfernen, sondern möglicherweise auch gleichzeitig eine Krone zu bilden. Nach einer solchen Pflege wird die Buchse kompakter und passt gut in den Innenraum. Die Krone des Strauchs bildet sich, während die Pflanze bereits verblasst und es keine neuen Knospen gibt. Den Busch beschneiden, der gemacht werden sollbasierend auf pflanzensorte. Manchmal ist es notwendig, Triebe bis zur Hälfte ihrer Höhe zu entfernen. Fans dieser Pflanzen, die die Krone beschneiden und formen, bekommen von diesen Sträuchern wunderschöne Bäume.

Das Eliminieren unnötiger Triebe und das Kneifen tragen zur Bestockung bei, daher: Nach der obigen Pflege blüht die Kamelie heller und üppiger als das Auge erfreut. Sie müssen jedoch die Stärke der Pflanze im Stadium der Konzeption der Knospen bewerten und die Anzahl der zukünftigen Blüten an den Trieben ändern. Der Busch kann eine große Anzahl offener Felgen nicht halten.

Rechtzeitiges und korrektes Maßnahmenpaket zur Pflege einer wunderschönen Pflanze, ein Pfand für eine schnelle Blüte. Kappe rot, blau, weiß und andere leuchtende Farben wird das Auge in den kalten Monaten des Jahres erfreuen. - Es sieht exotisch und elegant aus.

Beschreibung des Aussehens, der Herkunft, der beliebtesten Sorten

Diese Blume gelangte dank des Jesuitenmönchs George Kamel, nach dem er benannt wurde, nach Europa. Damen des 19. Jahrhunderts schmückten ihre Haare und Hüte mit Kamelienblüten. Die weltberühmte Pflanze lieferte Alexander Dumas in seinem Roman "The Lady of Camellias". Marie Duplessi liebte Kamelien wegen ihres kaum wahrnehmbaren Aromas und ihrer Raffinesse. In freier Wildbahn kommen Sträucher und Kamelien in Japan, auf den Philippinen, in China und in Vietnam vor.

Die Blätter der Kamelie sind sattgrün mit einem glänzenden Schimmer, der Stiel ist aufrecht und verzweigt (in Strauchform), die Blüten sind frottee, leuchtend, ähneln Rosen. Für den Anbau von Kamelien sind Bedingungen erforderlich, die einem tropischen Klima ähneln: Hitze und Feuchtigkeit. Eine Blume in unserem Klima wachsen zu lassen, am liebsten zu Hause.

Züchter züchteten viele Sorten. Das Foto zeigt die beliebtesten.

    Japanische Kamelien im wilden tropischen Klima können eine Höhe von 15 m erreichen. Die Farbe der Blütenblätter ist rosa, rot und bunt. Die Blüte beginnt im Dezember und endet im April. Zu Hause bevorzugt Halbschatten und Temperaturen von 18 bis 20 ° C.

Pflanzen, Züchten, Nutzen der Saatgutzüchtung

Tropische Schönheit kann sich durch Samen und Stecklinge vermehren. Samenvermehrung ist ebenso verbreitet wie Pfropfen. Eine aus Samen gewonnene Pflanze blüht nur 5-6 Jahre.

Es ist besser, frische Samen zu säen, da bei längerer Lagerung die Keimung geringer ist. Die Zusammensetzung der Samen umfasst Ölsaaten, die verdunsten können und die Samen trocknen. Bereiten Sie zur Aussaat eine Bodenmischung aus Sand und Torf im Verhältnis 1: 1 vor. Die optimale Temperatur für die Samenkeimung liegt bei + 20-22 ° C. Die ersten Triebe sollten nach 3 Wochen erscheinen. Als nächstes tauchen wir Sämlinge, die in getrennte Blumentöpfe mit der gleichen Erde gepflanzt wurden. Camellia mag feuchte Erde, aber um Wurzelfäule zu verhindern, sorgen Sie für eine gute Drainage. Samenvermehrung hat seine Vorteile:

  • Pflanzen passen sich schnell an das Mikroklima an
  • an widrige bedingungen gut anpassen
  • weniger anfällig für Krankheiten.

Für die Vermehrung durch Stecklinge müssen nur ausgewachsene Triebe ausgewählt werden. Wählen Sie am Ende des Sommers einen Zweig mit 4-5 Blättern, schneiden Sie ihn, tauchen Sie ihn in ein Phytohormon und pflanzen Sie ihn sofort in den Boden (Sand + Torf). Der Boden sollte ständig feucht und warm sein (ggf. erwärmen). Der Stiel muss angefeuchtet sein, um ein schnelles Verdunsten zu verhindern. Das Rooting sollte in zwei Monaten beendet sein. Sie können auf erwachsene Pflanzen pfropfen.

Merkmale Pflege, die Schaffung von Bedingungen für die Blüte der Kamelie

Kamelie ist launisch und anspruchsvoll für das Mikroklima. Zum Wachsen benötigt man eine konstante Temperatur von ca. + 20-25 ° C. Daher ist es besser, Kamelien von der Süd- oder Ostseite einzudämmen. "Capricious Lady" liebt die Sonne und Feuchtigkeit. In Innenräumen können Sie ein Gefäß mit Wasser installieren, um eine hohe Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten. Sie können die Pflanze besprühen oder einen Luftbefeuchter kaufen.

Achtung! Achten Sie beim Sprühen darauf, dass das Wasser nicht auf die Blüten und Knospen fällt, da sie sonst absterben. Für das volle Wachstum der Blüte ist auch Boden mit guter Drainage notwendig. Der Boden kann selbst vorbereitet werden.

Verbinden Sie das gleiche Verhältnis:

  • Blattboden,
  • Nadelboden
  • Sand,
  • torf
  • Perlit,
  • Rinde von Nadelbäumen.

Oder kaufen Sie Azaleenerde, die zu Ihrer Blume passt. Kamelien lieben saure Böden.

Die Jungpflanze wird jedes Jahr im Herbst in einen größeren Topf umgepflanzt. Kamelien können im Winter während der Blüte verpflanzt werden. Einmal in 3 Jahren ist es wünschenswert, den Boden zu wechseln. Für eine üppige Blüte müssen alle Bedingungen erfüllt sein.

Council Bei großen Blüten werden Triebe mit Blütenstielen geschnitten, wobei 3-4 Blüten pro Zweig verbleiben.

Bewässerung, Fütterung, Düngerarten, Krankheiten und Schädlinge

Die erste Düngung mit Stickstoff oder komplexen Düngersämlingen erfolgt im Frühjahr, um die Grünmasse der Pflanze zu erhöhen. Erwachsene Pflanze wird 1 Mal in 3 Wochen gefüttert. Zum Düngen komplexe Düngemittel oder speziell für Orchideen und Azaleen verwenden, die in einem Blumenladen gekauft werden können.

Zum Zurichten von Kamelien wird die Konzentration solcher Düngemittel um die Hälfte reduziert. Komplex machen mit einer Geschwindigkeit von 1 g pro 1 Liter. Führen Sie während der Ruhezeit kein Ankleiden durch. Kamelie liebt Feuchtigkeit. Sie müssen häufig und nach und nach gießen. Es ist darauf zu achten, dass der Boden nicht austrocknet. Die Bewässerung erfolgt mit abgesetztem oder gefiltertem Wasser. Reduzieren Sie im Winter das Gießen.

Unsachgemäße Pflege führt zu Pflanzenkrankheiten:

  • das Auftreten von Fäule,
  • gurkenmosaik,
  • phyllossticosis,
  • Oidium

  1. Wurzelfäule entsteht, wenn der Boden benetzt wird. Auf den Blättern erscheinen braune Flecken. Die Pflanze sollte sofort auf einen anderen Boden umgepflanzt werden und für die Drainage des Bodens sorgen.
  2. Bei der Infiltration von Phyllostiktose hilft die Behandlung von Blättern und Trieben mit Kupfersulfat und reduziert die Luftfeuchtigkeit. Betroffene Blätter werden abgeschnitten.
  3. Bei der Niederlage von Oidium, die an der grauen Blüte der Blätter zu erkennen ist, helfen Aufbereitungspflanzen mit Seifenwasser. Gegen das Gurkenmosaik helfen Drogen "Aktelikt", "Aktara".

Überwinde Kamelien und Schädlinge. Der Skosar-Einzelgänger kann das Pferdesystem des Pferdes zerstören. Wenn es erscheint, werden Triebe und Erde mit Insektiziden behandelt. Das Abwischen mit warmem Wasser hilft gegen Blattläuse und Schildinsekten. Wenn die meisten Pflanzen betroffen sind, werden Pestizide eingesetzt.

Frühlingsstimmung im Winter kann Ihnen diese edle Blume schenken. Die übliche Blütezeit für Kamelien ist Dezember. Aber damit sich Kamelien über die Helligkeit ihrer Farben freuen können, ist es notwendig, geduldig zu sein. Pflanzen und Pflege erfordern Geschick und ständige Aufmerksamkeit. Mit Hilfe von Zierschnitt können Sie jede Form erhalten: einen kugelförmigen Strauch, einen kleinen Baum.

Sorten von Zimmerkamelien

Dekorative Typen sind wirklich sehr gut. Dies sind hohe Pflanzen, die im Herbst-Winter mit vielen großen Blüten in verschiedenen Farben bedeckt sind. Oft wird es wegen der Ähnlichkeit der Farben in Aussehen und Geruch die chinesische Rose genannt. Das Kamelienblatt ist dicht, mit einer glänzenden Oberfläche, so dass die dekorativen Eigenschaften der Pflanze nicht nur während der Blüte hoch sind.

In einer gut gepflegten Wohnung wird sie bis zu 4 Meter hoch. Es gibt viele Sorten, aber nicht alle sind für eine Wohnung geeignet. Die besten Sorten für den Eigenanbau sind die folgenden:

  • Japanisch In der Natur ist es in Japan, China und Korea weit verbreitet. Die höchste Sorte ist ein bis zu 15 Meter hoher, ausgewachsener Baum. Die japanische Kamelie ist interessant mit spitzen, glänzenden Blättern, die so glatt sind, dass sie in der Sonne strahlen. Ziersorten der japanischen Kamelie bilden einen eher kompakten Strauch oder Baum.
  • Berg. Nicht weniger schöne Sträucher mit aufrecht stehenden oder hängenden Trieben. Eiförmige Blätter mit leichten Schamhaaren an der Unterseite. Sie blüht vom Frühherbst bis zur Wintermitte, die Blüten verströmen einen zarten Duft.
  • Mesh. Das Kamelienblumennetz hat einen Durchmesser von 20 cm. Bei einigen Blumensorten sind die Striche mehrfarbig und spielen. Sie werden Chimären genannt.
  • Chinesisch Auf eine andere Weise nennen sie Teebusch. Ellipsenförmige Blätter mit Wellenschliff. Es sind viele Blumen - auf 2-3 Stücken in einem Busen.

Besondere Aufmerksamkeit verdienen Williams-Hybriden, die durch die Kreuzung von zwei Typen gezüchtet wurden - net und japanisch. Ihr Unterscheidungsmerkmal ist die Beständigkeit gegen negative Faktoren.

Merkmale und Regeln des Anbaus

Die Kamelien-Zimmerpflanze ist trotz ihrer Schönheit nicht sehr verbreitet. Dies ist auf die Schwierigkeiten beim Anbau zu Hause zurückzuführen. Unerfahrene Züchter stehen oft vor dem Tod einer blühenden und scheinbar gesunden Pflanze einige Zeit nach dem Kauf. Damit die Pflanze richtig wächst, müssen Sie die entsprechenden Bedingungen dafür schaffen:

  1. Beleuchtung und Standort. Es ist eine lichtliebende Pflanze, die jedoch vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden muss. Es wächst gut auf Fensterbänken nach Westen, Osten oder auf dem Boden neben ihnen. Der Rahmen oder Topf mit Kamelie wird in regelmäßigen Abständen gedreht, um die Krone gleichmäßig zu formen.
  2. Temperatur Die Hauptschwierigkeiten beim Wachsen ergeben sich aus der Notwendigkeit, eine optimale Temperatur aufrechtzuerhalten. Ohne dies wird es einfach verschwinden. Für jede Jahreszeit empfehlen die Erzeuger, sich an eine bestimmte Temperatur zu halten. Im Sommer liegt die optimale Temperatur zwischen +20 und +25 ° C, im Frühjahr zwischen 13 und +17 ° C, im Winter zwischen +5 und +8 ° C, im Herbst zwischen +15 und +16 ° C. Solche Bedingungen zu schaffen ist nur bei Vorhandensein eines verglasten Balkons in der Wohnung möglich.
  3. Boden Boden für Kamelien ist besser, mit pH-Werten von 4,5-5 sauer zu wählen. Die empfohlene Zusammensetzung besteht aus einem Teil Humus und Torf und der Hälfte der Größe von feinem Sand. Sie können vorgefertigte Böden für Rhododendren oder direkt Kamelien verwenden, die aus Torf, Perlit, zerkleinerter Rinde und feinem Sand bestehen.
  4. Bewässerung. Empfohlenes regelmäßiges, aber mäßiges Gießen. Übermäßige Feuchtigkeit ist nicht erlaubt. Es ist besser, weiches Wasser zu nehmen - Schnee, Regen oder sich 1-3 Tage niederzulassen. Летом в период закладывания бутонов частоту и интенсивность поливов ограничивают.
  5. Влажность. Цветок благодарно отзывается на увлажнение воздуха. Его рекомендуют систематически опрыскивать из пульверизатора, используя для этого мягкую воду. Есть и другой способ — горшок помещается на поддон, наполненный керамзитом, декоративной галькой и небольшим количеством воды. Цветущие растения опрыскивают аккуратно, избегая попадания воды на цветы. Der Kauf eines Luftbefeuchters vereinfacht die Aufrechterhaltung einer hohen Luftfeuchtigkeit.
  6. Fütterung. Füttern Sie die Pflanze während des aktiven Wachstums mit mineralischen und organischen Düngemitteln. Kamelie reagiert gut auf das Gießen einer sehr geringen Konzentration von Hühnermist. Während der Knospenbildung hört das Top-Dressing ganz auf.
  7. Beschneiden und Kronenbildung. Wenn Sie sich formen, können Sie durch Ausdünnen der Krone schönere und schönere Büsche erhalten oder das Wachstum der Nieren in den Nasennebenhöhlen stimulieren. Am Ende der Blüte wird ein Beschneiden empfohlen.

Kamelientransplantation

Aufgrund des fortgeschrittenen Wurzelsystems muss die Kamelie alle 2-3 Jahre in einen größeren Behälter umgepflanzt werden. Der Pflanzboden sollte leicht und sauer sein. Die Verwendung von schwerem Boden führt zu Atembeschwerden des Wurzelsystems, dessen Verrottung durch hohe Luftfeuchtigkeit verursacht wird. Kalkhaltige und alkalische Böden sind für den Anbau von Kamelien ungeeignet - die Pflanze stirbt darin schnell ab.

Um die Wurzeln nicht zu beschädigen, wird die Pflanze zusammen mit einem Stück Erde in einen größeren Topf gewälzt und frische Erdmischung in den freien Raum gefüllt. Die ersten Tage nach dem Umpflanzen der Kamelie müssen täglich gesprüht werden und die Bodenfeuchtigkeit überwacht werden. Wenn Sie dem Boden eine kleine Menge Hydrogel hinzufügen, bleibt die Feuchtigkeit optimal, und die Wurzeln verrotten nicht.

In Bezug auf die Umpflanzungsbedingungen gehen die Meinungen bei Floristen auseinander. Einige glauben, dass die optimale Zeit das Ende der Blüte ist. Andere bevorzugen es, Kamelien während der Blüte neu zu pflanzen. Die zweite Option hat einen Nachteil - Blumen werden unweigerlich leiden. Verbotene Verpflanzung von Kamelien in der Phase des aktiven Wachstums, die im April beginnt und im Herbst endet.

Zuchtmethoden

Kamelien werden normalerweise durch Schneiden vermehrt. Dies ist der einfachste, aber effektivste Weg, um eine Pflanze mit konstanten Anzeichen von Vielfalt zu erhalten. Zusätzlich zum Pfropfen werden manchmal Samenpflanzen und Pfropfen verwendet.

  1. Fortpflanzung durch Samen. Kamelien können nur aus Samen gezüchtet werden, die in Fachgeschäften verkauft werden. Wenn sich Kamelie mit Samen vermehrt, die unabhängig von der Pflanze gesammelt wurden, verliert sie die ursprünglichen Eigenschaften der Sorte. Samen in Kisten aussäen und auf die Oberfläche einer leichten, feuchten Erde legen. Oben auf den Samen muss die Bodenmischung leicht bestreut werden. Um die Keimung zu beschleunigen, werden die Kisten mit Kunststoff oder Glas abgedeckt und in Wärme versetzt. Sämlinge tauchen in getrennte Töpfe mit dem Aussehen dieser Blätter ein.
  2. Stecklinge. Die apikalsteifen Stecklinge werden im Juli oder Januar von ausgewachsenen Pflanzen entnommen. Das Optimum ist die Schnittlänge von 6-8 cm mit 3-5 Blättern. Die Stecklinge werden kurz in einer Heteroauxinlösung eingeweicht und dann in eine angefeuchtete Mischung aus Sand und Torf gepflanzt. Zum schnellen Durchwurzeln ist eine Temperatur von ca. 20-23 ° C erforderlich. Etwa 2 Monate später werden die einzelnen Töpfe gepflanzt.

Krankheiten und Schädlinge

Kamelie ist eine kapriziöse Pflanze, die bei unsachgemäßer Pflege unter Schädlingen leidet und leidet.

  • Das Auftreten von bräunlichen Flecken auf Blüten und von Schwarz und Grau auf den Blättern weist auf eine Pilzkrankheit hin. Zur Bekämpfung werden Fungizide eingesetzt.
  • Chervets und Blattläuse können die jungen Triebe der Pflanze vollständig zerstören. Um sie loszuwerden, müssen Sie Insektizide verarbeiten.
  • Das Auftreten brauner Flecken auf den Blättern im Sommer spricht für Sonnenbrand.
  • Ein Laubfall deutet auf einen Mangel oder einen Überfluss an Feuchtigkeit im Boden hin.

Kamelien brauchen ständige Pflege, aber die Zeitkosten werden durch eine sehr schöne und langblühende Pflanze voll bezahlt.

Die häufigsten Sorten von Kamelien

Kamelie (Kamelie) ist seit der Zeit der japanischen Samurai bekannt. Das Interesse an einer leuchtenden Blume verblasst bis jetzt nicht. Der richtige Anbau von Kamelien im Haushalt sorgt für eine üppige Blüte im Winter. Es gibt solche Arten von Blumen:

  • Camellia oleifera ist ein ölhaltiger, immergrüner Baum mit einer Höhe von bis zu 10 m, der günstig am Flussufer und in der waldreichen Gegend Chinas in einer Höhe von etwa 500 bis 1400 m über dem Meeresspiegel gelegen ist. des Meeres. Oft werden sie speziell gezüchtet, um nützliches Öl aus den Samen zu extrahieren. Die Blüte erfolgt von September bis zur zweiten Oktoberhälfte mit luxuriösen weißen Blüten. Danach erscheinen Samenkästen, in denen Sie Samen sammeln können.

  • Camellia sinensi- Chinesischer Baum mit bis zu 10 m hohen, duftenden Knospen, der im August zu blühen beginnt und im Oktober trikuspide, leicht abgeflachte Kästchen anstelle von Blüten erscheinen. Aufgrund der Tatsache, dass sein Laub wie Tee gebraut wird, erhielt die Pflanze den zweiten Namen, die Teepflanze.

  • Camellia japonica - diese Schönheit wird bis zu 15 Meter groß. Lebt in Korea, Japan und China. Die reichhaltige Blüte dauert von Dezember bis April. Die Blüten sind doppelt, einfach und halbgefüllt und erreichen einen Durchmesser von 4 cm.

  • Camellia sasanqua - Gebirgskamelie von den Inseln. Sträucher ca. 5 m hoch mit dünnen Ästen und leicht roten Trieben. Die duftenden Blüten in Weiß, Rosa und Rot erscheinen von November bis Ende Januar.

Die in den mittleren Breiten Europas verbreitete Gartenkamelie und die bei unseren Landsleuten verbreiteten einheimischen Sorten wurden auf der Grundlage der japanischen Sorte gezüchtet.

So pflegen Sie selbstgemachte Kamelien

Für den Anbau von Zimmerkamelien sollte man sich eingehend mit den Bedingungen befassen, die eine ungezogene Blume bevorzugen. Schon eine geringe Abweichung von der Norm kann dazu führen, dass Blätter und Blüten abfallen.

Es ist wichtig! Diese Blume ist nicht für die Faulen, also seien Sie darauf vorbereitet, die Pflege der Raumschönheit gebührend zu beachten.

Richtige Beleuchtung

Innenblume erfordert etwas Beleuchtung:

  • Der optimale Ort für die mehrjährige Zucht ist ein gut beleuchteter Wintergarten. Die Blume bevorzugt niedrigere Temperaturen in den kalten Monaten.
  • Die optimale Beleuchtungshelligkeit beträgt mindestens 3000 lx und die gewünschte Tageslichtlänge beträgt mindestens 12-14 Stunden. Deshalb müssen im Winter Blumen dosvechivat sein. Für diese Zwecke verwenden Gärtner Fitolampen, über die Sie hier mehr lesen können. Ohne das notwendige Licht blüht die Pflanze nicht.
  • Bei Kamelien während der Knospenbildung ist es strengstens verboten, sie relativ zur Lichtquelle zu drehen. Wenn Sie diese Anforderung nicht beachten, faltet sie einfach die Knospen.
  • Kamelien im Freiland sind ebenfalls weit verbreitet, aber auch ein Blumentopf mit einer Hausblume kann im Sommer gefahrlos auf einen Balkon oder in einen Garten gestellt werden, und auch um den Ort seiner Versetzung zu verändern. Gleichzeitig reagieren die Grüns nicht auf eine Änderung des Anbauortes.

Es ist wichtig! Gesättigtes grünes Laub muss an besonders heißen Tagen vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Daher ist es besser, den Topf an einem leicht schattierten Ort abzustellen.

Kompetente Temperaturbedingungen

Die Kamelienblüte blüht im Winter, daher ist die Temperatur ihrer Kultivierung wie bei vielen anderen Blumen in der Herbst-Winter-Periode sehr unterschiedlich.

  • März-September - die Temperatur reicht von +20 bis +25 Grad. Sobald die Zeit der Blütenknospenbildung gekommen ist, reduzieren Sie die Temperatur auf ein Optimum von +18 +20 Grad.
  • Dezember-Februar - die Temperatur beträgt nicht mehr als +8 +12 Grad.

Wenn es zu einer Temperaturverletzung kommt, werden Sie möglicherweise von solchen Problemen geschlagen: Der Eierstock fällt ab oder die Blüte erfolgt viel früher, aber die Knospen sind klein und unauffällig.

Pflege Kamelie beinhaltet das völlige Fehlen von Zugluft und die Anwesenheit von frischer Luft.

Wie man die Pflanze gießt

Kamelie liebt Feuchtigkeit, aber dieser Prozess unterliegt auch klaren Regeln.

  • Bewässerung kann man nicht durchgehend als reichlich oder mäßig bezeichnen. Während des ganzen Jahres ändert sich der Feuchtigkeitsbedarf mehrmals. Im Sommer reichlich gießen und im Winter mäßig.
  • Der Boden im Sommer kann nicht zu trocken sein, da die Kamelie absterben kann. Im Winter vorsichtig und vorsichtig gießen, da bei niedrigen Temperaturen die Feuchtigkeit sehr langsam verdunstet. Bei übermäßiger Feuchtigkeit kann die Blume sauer werden und absterben.
  • Die Bewässerung erfolgt nur mit abgetrenntem Wasser. Die Flüssigkeit kann leicht angesäuert werden, indem ein paar Tropfen Essig hineingetropft werden.

Es ist wichtig! Die Blume gießt am liebsten mit klarem Wasser von durchschnittlicher Temperatur. Kalkreiches Wasser kann einen Spross töten.

  • Machen Sie einen Bewässerungsplan. Dies hilft bei der Überwachung der Häufigkeit der Flüssigkeitszufuhr. Landmark - der Trocknungsgrad der Erde. Wenn die Bewässerungszeit gemäß dem Zeitplan abgelaufen ist und die oberste Bodenschicht noch feucht ist, stellen Sie die Feuchtigkeit für mehrere Tage beiseite.

Optimale Raumfeuchtigkeit

Die Blume verträgt keine trockene Luft in dem Raum, in dem sie wächst. Sie können auf folgende Weise eine optimale Luftfeuchtigkeit sicherstellen:

  • Stellen Sie neben den Topf eine Untertasse mit Wasser. Die Flüssigkeit verdunstet allmählich und bietet der Pflanze angenehme Bedingungen. Wie Sie die Raumluft auf andere Weise befeuchten können, lesen Sie hier.
  • Installieren Sie einen Luftbefeuchter im Raum, um die gewünschte Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten.
  • Besprühen Sie die Blätter regelmäßig, besonders im Sommer. Seien Sie während der Knospungsphase äußerst vorsichtig. Feuchtigkeit sollte nicht auf die Blüten fallen.

Wie man Dünger aufträgt

Im Sommer benötigt die Pflanze keine aktive Fütterung, aber für eine harmonische Entwicklung sollte sie dennoch durchgeführt werden. Kaufen Sie zu diesem Zweck einen speziellen Mineraldünger und, falls nicht vorhanden, ein geeignetes Substrat für Rosen oder einen Flüssigdünger für Azaleen. Düngemittel machen die Anweisungen nicht mehr als 1 Mal pro Monat. Erhöhen Sie in der Blütezeit des Eierstocks den Spitzenverband auf das 2-3-fache pro Monat. Achten Sie vor dem Düngen auf die Haltbarkeit. Verzögerung kann nur dem Haustier schaden.

Japanische Schönheitstransplantation

Staude erfordert systematische Transplantationen. Die Häufigkeit des Topfwechsels hängt vom Alter der Pflanze ab.

  • Ersetzen Sie junge Blumen jeden Frühling. Nehmen Sie jedes Mal einen Behälter mit großem Durchmesser. Beim Umpflanzen verändert sich der Boden vollständig und der Hals der Blume sollte nicht mit Erde bedeckt sein. Es ist gefährlich für die Pflanze und kann zum Tod führen.

  • Reife Pflanzen wechseln alle 3 Jahre den Topf. Hier ändert sich jedes Jahr nur die oberste Schicht.

  • Wenn die Staude in einer Wanne wächst, wird sie nicht umgepflanzt, da dies sehr schwierig ist. Zusätzlich zu den Unannehmlichkeiten können Sie der Anlage irreparable Schäden zufügen. Es reicht also aus, nur die oberste Schicht des Bodens zu wechseln. Dies verringert das Krankheitsrisiko und stimuliert die Entwicklung von Knospen.

Fortpflanzungsraum Kamelie

Die Pflanzenvermehrung erfolgt auf verschiedene Arten:

  • Samen. Gärtner mögen diese Methode nicht wirklich, da sie die Qualität der Sorte nicht bewahrt. Einige Menschen haben Kisten mit Samen. Diese Samen werden in einen Behälter mit einem Nährstoffsubstrat umgepflanzt und gezüchtet, bis die ersten Blätter erscheinen, dann erfolgt ein Eintauchen der Sämlinge in verschiedene Töpfe.

  • Stecklinge Der beliebteste Weg, um die Qualität von Sorten zu erhalten. Es ist besser, die Spitzen der reifen Triebe abzuschneiden. Ihre Länge variiert zwischen 3 und 8 cm. Die Stecklinge werden in ein verdünntes Heteroauxin gegeben. Danach werden die Stecklinge in eine mit Torf und Sand gefüllte Kiste gegeben. Die Landung wird bei einer Temperatur von +20 +23 Grad bis zur Wurzelbildung belassen.

  • Pfropfen. Diese Methode wird als sehr zeitaufwendig angesehen und ist zu Hause äußerst selten.

Welche Probleme haben Gärtner?

Wie man Kamelien pflegt, hängt von ihrer Blüte ab. Fehler in der Pflege sind die Hauptursache für Krankheiten und den Tod der Pflanze.

  • Wenn das Laub fällt, machen Sie Fehler beim Gießen.
  • Verblasste Blätter - der Pflanze fehlen Nährstoffe.
  • Wenn sich wie auf dem Foto bräunliche Flecken auf den Blättern gebildet haben, entfernen Sie den Topf so bald wie möglich vom Fensterbrett. Dies sind Anzeichen von Sonnenbrand.

  • Eine schlechte Blüte ist ein Zeichen für eine Versauerung des Bodens.
  • Bei einem Befall mit einer Sense, Milbe oder Blattlaus ist es erforderlich, das Laub mit speziellen Präparaten oder einer gewöhnlichen Seifenlösung zu behandeln.

Das Video unten zeigt deutlich, wie man eine Kamelie züchtet und sie zur Königin des Wintergartens macht. Haben Sie Erfahrung in der Kamelienzucht? Schreiben Sie den Lesern über das Ihrer Meinung nach Wichtigste in diesem Prozess.

Kamelie - häusliche Pflege

Kamelie ist eine erstaunliche Zimmerpflanze mit besonderen Wachstumsbedingungen. Wenn Sie es schaffen, dieser Blume die richtige Pflege zu geben, werden Sie von üppigen, duftenden Knospen begeistert sein. In der Tat gilt Kamelie als eine unprätentiöse Kultur, aber zu Hause muss eine Umgebung geschaffen werden, die der natürlichen möglichst nahe kommt.

Dieser Artikel befasst sich mit der Kultivierung von Kamelien zu Hause aus Samen oder Stecklingen sowie der Pflege dieser ungewöhnlichen Pflanze.

Pflege Kamelie zu Hause

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Kultur zu verbreiten. Zu Hause kultivieren sie am häufigsten Stecklinge und wachsen aus Samen, aber in speziellen Baumschulen werden auch seltene Garten- und Raumsorten durch Pfropfen vermehrt.

Lassen Sie uns die einfachen Methoden der Vermehrung aus Samen und Stecklingen genauer betrachten, da diese Methoden am besten für den Heimgebrauch geeignet sind.

Stecklinge

Das Schneiden gilt als die günstigste Art, eine Kultur zu vermehren. Verwenden Sie dazu apikale Triebe mit einer Länge von 6-8 cm, die im Juli und Januar geschnitten werden (Abbildung 1).

Hinweis: Stecklinge sollten nicht verholzt werden, da sie sonst keine Wurzeln schlagen.

Fertige Stecklinge sollten 3-5 gut entwickelte Blätter haben. Die Zweige werden in eine Kiste mit leichtem, atmungsaktivem Boden gepflanzt und in einen warmen Raum mit einer Temperatur von + 20 + 23 Grad überführt.

Abbildung 1. Vorbereitung der Stecklinge zum Anpflanzen

Das Bewurzeln der Stecklinge dauert in der Regel etwa zwei Monate. Wurde der Eingriff jedoch im Winter durchgeführt, verlängert sich die Dauer der Bildung des Wurzelsystems. Um die Durchwurzelung zu beschleunigen, können die Stecklinge mit einer Lösung des wurzelbildenden Arzneimittels behandelt werden. Nach dem Einpflanzen in die Töpfe sollten die Sämlinge bei Raumtemperatur regelmäßig mit Wasser bewässert und besprüht werden.

Merkmale der Pflanzenvermehrung durch Stecklinge werden im Video ausführlich beschrieben.

Die Saatgutvermehrung ist komplizierter, vor allem, weil eine vollblühende Blütenpflanze erst nach 5-6 Jahren erhalten werden kann. Bei der Züchtung seltener Sorten sollte jedoch diese Methode angewendet werden.

Nach dem Sammeln der Samen werden sie sofort in kleine Töpfe gesät, und nur ein Samen sollte in einem Behälter sein. Nach der Bildung von zwei echten Blättern tauchen die Sämlinge in größere Töpfe ein (Abbildung 2).

Es ist anzumerken, dass in einigen Fällen, wenn sich Samen vermehren, die charakteristischen Merkmale der Sorte verloren gehen. Daher ist es für besonders wertvolle Zierarten immer noch besser, die Schneidemethode zu verwenden.

Wachsender Kameliensamen

Um eine Pflanze erfolgreich aus Samen zu züchten, müssen Sie die Details dieses Prozesses kennen. Zunächst müssen Sie die richtigen Samen auswählen. Aus Haushaltspflanzen gesammeltes Pflanzgut weist keine hohe Keimrate auf. Für den Anbau einer vollwertigen Pflanze ist es daher besser, verarbeitetes Saatgut in Fachgeschäften zu kaufen.

Hinweis: Um die Keimfähigkeit der Samen zu erhalten, werden diese bis zur Aussaat versiegelt im Kühlschrank aufbewahrt. Vor dem Pflanzen werden sie über Nacht in Wasser eingeweicht und kurz vor der Aussaat vorsichtig in die Schale eingestochen, damit die Samen schneller keimen.

Die Samen werden in kleine Töpfe mit einem Durchmesser von nicht mehr als 9 cm gepflanzt, die mit leichtem Boden gefüllt sind. Sie brauchen die Samen nicht in den Boden zu schieben: gerade genug, um sie leicht zu vertiefen und mit einer kleinen Schicht Erde zu bestreuen. Jeder Behälter wird mit Glas oder Folie abgedeckt und in einen warmen Raum gebracht.

Abbildung 2. Samen zu Hause aussäen

In Zukunft müssen Sie sicherstellen, dass der Boden in den Töpfen immer feucht war, jedoch ohne stehendes Wasser. Sämlinge lüften regelmäßig und erheben Schutz. Film oder Glas wird erst nach vollständigem Auflaufen entfernt. Wenn die Sämlinge 4 echte Blätter bilden und die Höhe der Pflanzen 7 cm erreicht, werden sie in größere Töpfe umgepflanzt. Eine weitere Verpflanzung, auch im Freiland, erfolgt erst nach vollständiger Reife der Sämlinge.

Im Video werden alle Stadien der Vorbereitung und Aussaat von Saatgut vorgestellt.

Wachsende Kamelie aus Stecklingen

Das beste Material für den Anbau sind halb-holzige Triebe, die im laufenden Jahr entstanden sind. Sie mögen halb verholzt sein, aber keineswegs ganz hart, da solche Sämlinge nicht an einem neuen Ort Wurzeln schlagen.

Beim Schneiden von Stecklingen sollten kräftige gesunde Zweige mit mehreren Internodien ausgewählt werden. Die Länge der fertigen Sämlinge sollte 3 bis 12 cm betragen.

Die Aufbereitung der Stecklinge für die Bewurzelung erfolgt wie folgt. (Abbildung 3):

  • Alle vorbereiteten Zweige inspizieren und schneiden alle Blätter im unteren Teil ab,
  • Die Stecklinge werden mit einem wurzelbildenden Medikament behandelt, da Kamelien zu Kulturen mit langer Wurzelbildungszeit (ca. 3 Monate) gehören.
  • Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, die Stecklinge unmittelbar nach dem Schneiden in den Boden zu pflanzen, können Sie sie ins Wasser legen, aber Sie sollten den Zeitpunkt des Pflanzens nicht verschieben.
  • Töpfe und Kästen zum Bewurzeln von Stecklingen müssen ein Drainageloch haben, da die Kultur keine stehende Feuchtigkeit verträgt.
  • In den Tank wird ein leichtes Substrat gegossen, das zu gleichen Teilen aus Sand und Torf besteht.
Abbildung 3. Ausrottung von Kulturabschnitten

Die Stecklinge dringen in einer Tiefe von anderthalb bis zwei Zentimetern in einem leichten Winkel in den Boden ein. Als nächstes werden die Sämlinge gegossen, mit Glas bedeckt und in einen Raum mit einer Temperatur von nicht weniger als +20 Grad überführt. Стоит отметить, что, как и в случае с размножением семенами, саженцы приживаются достаточно долго – около трех месяцев.

Особенности выращивания камелии в домашних условиях

Камелия принадлежит к теплолюбивым культурам, а в дикой природе она встречается в теплых и влажных лесах Азии. Именно поэтому для выращивания этого необычного цветка дома, необходимо обеспечить условия, максимально приближенные к естественным.

Zuallererst hängen die Besonderheiten von wachsenden Pflanzen mit den Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen zusammen, aber es gibt andere Empfehlungen, die für Anfänger und erfahrene Gärtner in Betracht gezogen werden sollten.

Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit

Dies ist eine Pflanze mit kurzem Tageslicht. Mit anderen Worten, eine 12-stündige Beleuchtung reicht aus, um eine vollständige Blütenknospung und -blüte zu erzielen (Abbildung 4).

Die entscheidende Rolle spielen jedoch Temperatur und Luftfeuchtigkeit:

  • Halten Sie in dem Raum, in dem sich die Blume befindet, eine konstante Temperatur von 18 bis 20 Grad. Wenn diese Zahl niedriger ist, tritt keine Blüte auf.
  • Durch die Reduzierung der Tageslichtstunden (weniger als 12 Stunden) wird auch die Temperatur auf ein Niveau von 8-10 Grad gesenkt, um den Prozess der Bildung von Blütenknospen zu aktivieren.
  • Die Blütezeit dauert von Dezember bis Februar. In dieser Zeit ist es besser, es in einen kühlen Raum mit einer Temperatur von nicht mehr als +10 Grad zu bringen.

Bei der Pflege der Pflanze sollte ein starker Temperaturanstieg nicht zugelassen werden. Dies kann dazu führen, dass die Blüte vorzeitig beendet wird oder die Knospen vorzeitig abfallen.

Abbildung 4. Optimale Temperatur und Luftfeuchtigkeit sicherstellen

Es sollte auch bedacht werden, dass die Kultur für hohe Luftfeuchtigkeit von entscheidender Bedeutung ist. Sprühen Sie dazu regelmäßig abgekühltes Wasser bei Raumtemperatur ein. Während der Blütezeit wird sehr sorgfältig vorgegangen, damit keine Wassertropfen versehentlich auf die Knospen fallen.

Wenn Sie zu Hause viele Pflanzen haben und das Sprühen zu anstrengend ist, können Sie einen speziellen Luftbefeuchter kaufen oder die Töpfe in feuchtem Torf in die Pfanne stellen.

Kamelien sind nicht nur empfindlich gegenüber Temperatur und Luftfeuchtigkeit, sondern auch sehr lichtintensiv. Es wird empfohlen, sie an einem gut beleuchteten Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung aufzustellen. Ideal wären westliche oder östliche Fenster (Abbildung 5).

Hinweis: Wenn Sie die Kultur auf das Nordfenster oder in die Tiefe des Raums stellen, blüht sie aufgrund von Lichtmangel nicht.

Es ist unerwünscht, die Blüte am Südfenster zu platzieren, da durch direktes Sonnenlicht Blätter und Knospen Sonnenbrand bekommen können.

Neben der richtigen Position ist es ratsam, die Töpfe regelmäßig zu drehen, damit alle Seiten der Pflanze gleichmäßig von der Sonne beleuchtet werden und der Strauch gerade steht. Es ist jedoch strengstens untersagt, diesen Vorgang während des Knospens und der Blüte durchzuführen, da eine Änderung der Position der Pflanze dazu führt, dass die Knospen zurückgesetzt werden.

Abbildung 5. Optimale Beleuchtung für Kamelien

In der warmen Jahreszeit können Töpfe auf den offenen Balkon gestellt werden, aber mit dem ersten kalten Knall werden die Blumen sicher in den Raum gebracht.

Bewässerung und Dünger

Obwohl Kamelien feuchtigkeitsliebende Pflanzen sind, vertragen sie keinen Wasserüberschuss im Boden. Daher sollte die Bewässerung regelmäßig, aber nicht übermäßig sein. Um festzustellen, ob eine Pflanze Feuchtigkeit benötigt, ist es durch ein Erdkoma möglich: Es sollte leicht nass sein, aber nicht trocken oder nass.

Da Kamelien eine exotische Pflanze für unser Klima sind, benötigen sie spezielle Nährstoffe für ein normales Wachstum und eine normale Blüte. Zu diesem Zweck wird es das ganze Jahr über alle drei Wochen mit speziellen Mineraldüngern in einer Menge von 1 Gramm pro Liter Wasser gefüttert.

Verpflanzung und Boden für Kamelien

Jedes Jahr werden junge Sträucher umgepflanzt. Pflanzen müssen alle Nährstoffe für das Wachstum erhalten. Erwachsene Sträucher mit regelmäßiger Blüte werden nur alle zwei Jahre oder nach Bedarf umgepflanzt, wenn der Topf für die Pflanze zu eng geworden ist (Abbildung 6).

Abbildung 6. Kamelientransplantationsschritte

Während der Transplantation wird ein Kneifen der apikalen Sprosse durchgeführt. Dadurch entsteht ein üppigerer Strauch.

Die beste Zeit zum Umpflanzen ist der Frühling, und zum Anpflanzen benötigen Sie saure Erde, die aus zwei Teilen Laubboden, zwei Teilen Torf und einem Teil feuchter Erde und Flusssand besteht.

Kamelienbalsam: Samen, der mit Foto wächst

Kamelienbalsam ist eine relativ neue Art von Gartenpflanze, die für große und üppige Frottierblütenstände geschätzt wird. Obwohl es sich bei der Pflanze im Wesentlichen um eine Balsamico-Pflanze handelt, sehen die Blüten wie Kamelien aus, weshalb die Kultur ihren Namen erhielt (Abbildung 7).

Abbildung 7. Merkmale des wachsenden Kamelienbalsams

Diese Sorte wird im Garten von Sämlingen aus Samen angebaut. Dafür muss Pflanzgut in einem Fachgeschäft gekauft werden. Die Samen werden ca. 3-3,5 Monate vor der geplanten Aussaat im Freiland in kleinen Behältern ausgesät. Hierzu ist es wünschenswert, eine leichte Erde zu verwenden, und die Samen werden nicht in den Boden eingetaucht, sondern einfach über die Oberfläche gestreut und mit einer dünnen Schicht Sand oder Torf bestreut.

Hinweis: Die Aussaat der Kultursamen gilt als traditionell: Nachdem das Pflanzgut in den Boden gelegt wurde, wird der Boden gewässert und mit Folie oder Glas bedeckt.

Wenn die Setzlinge mehrere echte Blätter freigeben, tauchen sie ab und nachdem jeder Setzling bis zu 4 Blätter hat, beginnen sie allmählich, die Setzlinge zu härten und öffnen die Schutzräume täglich. Wenn die Sämlinge vollständig gefestigt sind, wird sie an einem festen Platz im Freiland gepflanzt.

Beauty Kamelie

Die Kamelie stammt aus Ländern mit subtropischem Klima: Sie wächst in Japan, Vietnam, China und im Süden der USA. In unserem Land kann Kamelie in Sotschi gefunden werden. Zu Hause ist es ein immergrüner Strauch oder Baum mit dunkelgrün glänzenden Blättern, wie lackiert. Im Winter blühen luxuriöse weiße, rosa, rote Blüten auf jungen Zweigen. Kamelienfrottier-Sorten ähneln Rosen, die oft als "Rosen ohne Dornen" bezeichnet werden. Kamelienblüten sind in der Regel geruchlos.

Kamelie - ein immergrüner Strauch mit dunkelgrün glänzenden Blättern und Blüten wie Rosen

Kamelien können in kühlen Gewächshäusern wachsen und blühen, und in Regionen mit warmem Klima fühlen sie sich in den Gärten wohl. Kamelie ist keine Zimmerpflanze, daher ist es für den Anbau in einer Wohnung wünschenswert, einen verglasten, belüfteten Balkon zu haben (Temperatur von +5 ° C bis +10 ° C, nicht unter -10 ° C).

Die Höhe einer Kamelie in der Natur reicht von 3 bis 12 Metern. Blätter sind oval, glänzend. Die großen Blüten mit einem Durchmesser von 4 bis 15 cm blühen im Winter und welken nicht innerhalb eines Monats.

Artenvielfalt und Sorten

Es sind mehr als 200 Kamelienarten bekannt, die alle aus vier Hauptarten stammen: Kamelien, Japanische (C. japonica), Gebirgskamelie (C. sasanqua), Netzkamelie (C. reticulata) und Saluena (C. saluenensis).

Die beliebtesten Arten von Kamelien sind:

Mountain Camellia ist ein immergrüner Blütenstrauch, der bis zu 3-4 Meter hoch wird. Die Zweige der Gebirgskamelie sind dünn, die Triebe rot, kurz weichhaarig. Die Blüten sind einfach, weiß, rot oder pink. Die Blüte beginnt Ende Herbst und dauert bis Februar.

Mountain Camellia - ein immergrüner blühender Strauch mit einfachen Blüten in Weiß, Rosa oder Rot

Kamelien Chinesen oder Teepflanze ist eine hohe Pflanze, bis zu 10-15 Meter, Blüten sind häufiger weiß. Die Sorte ist insofern interessant, als aus jungen Blättern und Spitzen der Triebe Tee hergestellt wird, der Tianin und Koffein enthält.

Aus jungen Trieben chinesischer Kamelien wird Tee hergestellt

Japanische Kamelie - Sträucher oder Bäume 10-12 Meter hoch. Die Blüte beginnt im frühen Winter und dauert bis April. Die Blüten dieser Art sind unterschiedlich im Frotteegrad, haben eine reiche Farbpalette: rosa, rot, weiß, bunt.

Japanische Kamelie ist die beliebteste Art von Kamelie.

Die seltenste Kameliensorte ist Middlebury Pink. Die am häufigsten vorkommende Kamelienart ist die japanische, die als Grundlage für viele Sorten diente, darunter: Adolf Adyusson, Alba Simplex, Betty Sheffield, Pink Perfekshion und Tammiya.

Tabelle: Haftbedingungen

Wie aus der Tabelle hervorgeht, ist es für die Kamelie wichtig, das Temperaturregime in Abhängigkeit von der Länge der Tageslichtstunden einzuhalten, und die Luftfeuchtigkeit zu jeder Jahreszeit ist erforderlich, um eine erhöhte Temperatur aufrechtzuerhalten. Kamelie liebt es, die Blätter mit Wasser bei Raumtemperatur zu besprühen, Wasser muss zuerst verteidigt werden. Kamelienblüten können nicht besprüht werden.

Im Winter braucht die Kamelie eine niedrige Temperatur, eine hohe Luftfeuchtigkeit und eine gute Beleuchtung, und im Sommer ist sie im Halbschatten angenehm.

Es scheint, dass das Mikroklima von Florarium für eine Kamelie optimal ist, aber es wird nicht empfohlen, Pflanzen über 20 cm zu züchten, und Kamelie ist eine hohe Pflanze.

Wie man Kamelien umpflanzt

Junge Kamelien müssen jährlich transplantiert werden, und ein Erwachsener muss ein Jahr später transplantiert werden. Die beste Zeit für eine Transplantation ist, bevor das Wachstum im Winter beginnt - von November bis Februar. Die Kamelie wird nach einer Knospenreihe oder während der Blütezeit verpflanzt, diesmal fällt sie mit der Ruhezeit zusammen.

Für die Transplantation ist es besser, das gekaufte Land für Pflanzen mit saurem Boden (Azaleen, Kamelien, Rhododendren) zu nutzen. Entwässerung ist erforderlich.

Gießen und füttern

Wasser sollte die Pflanze reichlich sein, aber erst nachdem der Mutterboden getrocknet ist. Wenn die Kamelienblätter zu fallen beginnen, reicht das Gießen nicht aus. Es wird nicht empfohlen, es mit Kalkwasser zu gießen. Zur Bewässerung können Sie abgekochtes Wasser verwenden.

Kamelie - eine Pflanze, die keine Ansprüche an die Fütterung stellt. Befruchten sollte im Frühjahr, wenn schnelles Wachstum einsetzt, komplexer Mineraldünger. Den Züchtern wird geraten, die Düngermenge zweimal wie in der Gebrauchsanweisung angegeben zu reduzieren.

Wenn Knospen vorhanden sind, wird die Kamelie nicht gefüttert.

Kamelie wird mit ihrer Blüte im Winter gefallen, wenn es um eine Ruhephase geht. Zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig, die Pflanze optimal vor Temperaturschwankungen zu schützen - 8–10 ° C. Die Pflanze unterscheidet sich in der langen Blüte: von einem bis drei Monaten. Die blühenden Knospen müssen entfernt werden.

Trimmen und kneifen

Kamelienschnitt ist optional, aber möglich, wenn Sie einen üppigen Busch haben möchten. Ein Drittel der Kamelie kann während der Transplantation abgeschnitten werden, dies ist sogar nützlich, da die während der Transplantation beschädigten Wurzeln möglicherweise nicht mit der Ernährung der Kronen fertig werden und die Zweige austrocknen. Gegebenenfalls getrocknete, schwache und ausgefranste Zweige schneiden. Eine junge Pflanze kann die Spitze kneifen, um es im Oktober-November besser zu machen.

Pflegefehler

Floristen haben Probleme: Blätter schwärzen, Knospen fallen lassen und manchmal Blätter. Dies geschieht in der Regel aufgrund von Pflanzenpflegefehlern:

  • Pflanzen mit der Vertiefung des Halses der Pflanze. Schon eine kleine Vertiefung der Spitze zwischen Wurzel und Stamm kann zum Absterben der Pflanze führen.
  • Die Umpflanzung erfolgt zu einer Zeit, in der die Kamelie aktiv zu wachsen beginnt. Meistens fällt diese Zeit mit dem April zusammen. Solche Aktionen können das Pflanzenwachstum stoppen.
  • Die Verwendung von schweren luftdichten Böden. Wenn Sie also eine Kamelie in den Gartenboden pflanzen, verrotten die Wurzeln und sterben ab.
  • Übermäßiges Gießen. Längeres Staunen, insbesondere mit warmem Wasser, kann ebenfalls Wurzelfäule hervorrufen.
  • Inhalt in einem Raum mit hoher Lufttemperatur. Die Kamelie braucht vor allem im Winter während der Blüte etwas Kühle.

Samen aussäen

Die Aussaat der Samen erfolgt in Brutgebieten, wobei ein Abstand von 5 bis 7 cm zwischen den Samen eingehalten wird. Die Rassatnye-Behälter sollten mit Glas bedeckt und an einem warmen, hellen Ort aufbewahrt werden. Picks machen nach dem Erscheinen zwei echte Blätter. Samen sollten frisch sein, da sie schnell ihre Keimung verlieren.

Da japanische Kamelienfrottier-Sorten keine Samen bilden, ist diese Methode für sie nicht geeignet.

Diese Methode wird am häufigsten verwendet. Für die Fortpflanzung ist es notwendig, nach der Blüte apikale Stecklinge mit 3-5 Blättern abzuschneiden. Der untere Teil der Stecklinge sollte, um ein Austrocknen zu verhindern, 15 bis 18 Stunden lang zu einem Drittel in einen Wachstumsstimulator für das Wurzelsystem gegeben werden, z. B. Heteroauxin (0,1 Gramm pro 10 Liter Wasser).

Die Anlandung erfolgt in Kisten mit einer Mischung aus Torf und Sand zu gleichen Anteilen. Wurzelschnitt bei einer Temperatur von 20–23 ° C. Die Stecklinge sollten regelmäßig besprüht und gewässert werden und können nach zwei Monaten in Töpfe mit einem Durchmesser von ca. 7 cm umgepflanzt werden.

Fortpflanzung Kamelienstecklinge

Die Vermehrung durch Pfropfen ist für erfahrene Gärtner geeignet. Diese Methode wird in Fällen angewendet, in denen sich die Kameliensorte durch Pfropfen nur schwer vermehren lässt. Die oberen Teile des Sprosses werden für die Impfung ausgewählt, die Fortpflanzung durch Impfung sollte im Januar erfolgen.

Nützliche Berichte über Blumenzüchter beim Anbau von Kamelien

Kamelie ist eine berühmte launische, aber sehr gut! Die spektakuläre Krone aus dunkelgrünem, lederartigem, wie lackiertem Kamelienblatt mit wunderschönen Blüten in einer reichen Farbpalette passt in jedes Interieur, der durchbrochene Baum ist wunderschön und ohne Blüten. Floristen freuen sich besonders, dass die reichlich lange Blüte der Kamelie in den dunkelsten und kältesten Monaten des Jahres - von November bis April - liegt. Elegante große Blüten mit dichten "Wachs" -Blättern sind geruchsneutral.

Buch

http://forum-flower.ru/showthread.php?t=408

Nur für die Verlegung der Blütenknospen der Kamelie benötigen Sie eine hohe Temperatur (20–25 Grad), für die Knospenreifung - nicht mehr als 15 Grad, und eine optimale Temperatur von 8–10 (nicht mehr als 12) Grad während der Blütezeit. Beim Gießen und Versprühen von Kamelie kann kein Kalkwasser verwendet werden, es wird nur weiches Wasser verwendet. Die Erde im Topf mit Kamelie sollte gleichmäßig feucht sein, Sie sollten keine Übertrocknung oder Überbenetzung des Untergrundes zulassen.

Yuri Panchul

http://forum-flower.ru/showthread.php?t=408

Nach dem Ende der Blüte wachsen Kamelien (im April). Zu diesem Zeitpunkt ist es zu spät zum Umtopfen. Im Juli kommt es zu einer zweiten Wachstumswelle, bei der es auch besser ist, nicht zu transplantieren. Kamelie im Winter verpflanzt. Wenn die Kamelie zu einem anderen Zeitpunkt verpflanzt wird, ist es wahrscheinlich, dass sie überlebt. Aber mitten im Frühling verpflanzte Kamelien können aufhören und einen schlechten Zustand erreichen.

Yuri Panchul

http://forum-flower.ru/showthread.php?t=408

Ich habe auch solche Informationen getroffen, dass es besser ist, Kamelien während der Blüte neu zu pflanzen. Eine genaue Handhabung in jedem Stadium der Anlage sollte jedoch nicht schaden. Kamelie verträgt keine häuslichen Bedingungen, daher trocknen die Blätter. Suchen Sie nach ihrem Platz auf dem Balkon, der im Winter nicht durchfriert.

Natalia Semenova

https://www.greeninfo.ru/indoor_plants/camellia_japonica.html/Forum/-/tID/32870

Kamelie ist wirklich ziemlich launisch. Aber bei Beachtung der kühlen Winter (bis zu +18) zu Hause wird blühen. Kamelie wächst besser im Freien, wenn die absoluten Mindesttemperaturen nicht unter 15 Grad unter Null liegen.

Aleksey

https://forum.bestflowers.ru/t/kamelija-iz-semjan.6226/

Mit Kamelien- und Blumenpflege für zu Hause

Erstaunlich schön sind die Zier- und Kameliensorten, von denen es auf der Welt mehrere Tausend gibt. Sie können nicht mit anderen Kulturen verwechselt werden. Und in ihrer Pracht und Form konkurriert die Kamelienblume nur mit einer Gartenrose. Glatte ledrige Blätter von satter grüner Farbe haben eine spitz-elliptische Form und sind mit kurzen, dichten Blattstielen an den Trieben befestigt. Blüten können je nach Art einfach oder doppelt, weiß, hellrosa, hochrot oder sogar bunt sein.

Am häufigsten in Hauskollektionen finden Sie drei Arten dieser Pflanze:

  • kamelie japanisch oder kamelie japonica,
  • kamelie oder kamelie reticulata,
  • Kamelienberg oder Kamelie sasanqua.

Sie gaben der Welt die größte Anzahl von Sorten und Hybriden, die von Blumenzüchtern verwendet wurden.

Wenn man dieses Wunder nur einmal sieht, ist es schwierig, die Versuchung aufzugeben. Damit die erworbene Blume jedoch nicht stirbt, muss eine spezielle Pflege für Kamelien arrangiert werden, wenn diese zu Hause angebaut werden.

Dies bedeutet, dass wohnliche Schönheit wie ein natürliches Klima erzeugt wird, das Folgendes bietet:

Wenn alle Bedingungen erfüllt sind, wird die Pflege und Wartung der Blume angepasst. Die Kamelie reagiert wie auf dem Foto mit einer freundlichen Blüte von 2 bis 4 Monaten.

Bedingungen für den Anbau von Kamelien und häusliche Pflege

Wenn Sie die Merkmale der Kamelienblüte beschreiben, die darauf hinweisen, dass die Pflanze Temperaturen von bis zu –5 ° C standhält, bei +10 ° C blüht, fast keine Ruhezeit hat und fast das ganze Jahr über unglaublich dekorativ ist, könnte man meinen, dass es keine bessere Kultur für die Heimkollektion gibt. Aber das ist nicht so. Die Schwierigkeit, eine Kamelie zu halten, besteht darin, dass es äußerst schwierig ist, solche Bedingungen in einer Wohnung zu schaffen.

Ohne einen hellen geschlossenen Balkon, eine Loggia, eine Terrasse oder einen Wintergarten ist es unwahrscheinlich, dass Sie die Blüte der Kamelie genießen können, da das Öffnen der Knospen der Pflanze im Winter erfolgt und das Wachstum des Grüns mit der Ankunft des Frühlings beginnt.

Wie pflege ich meine Kamelie zu Hause? Das ganze Jahr über benötigt die Kamelie einen langen, hellen Tag mit bis zu 12 bis 14 Stunden, reagiert jedoch nicht gut auf direktes Sonnenlicht. Daher sorgen im Süden Fenster im Sommer Sträucher für Beschattung. Aber auf der Nordseite der Pflanze wird es völlig unangenehm sein, da es die gedehnten Triebe, das blasse und geschredderte Laub signalisiert. Mit einem Rückgang des natürlichen Lichts im Herbst erhalten Kamelien künstliches Licht.

Wenn die Kamelien im Frühjahr und Sommer bei Raumtemperatur gehalten werden, ist es mit Beginn des Herbstes schädlich, sich in einem warmen Raum für die Pflanze aufzuhalten. Es wird in eine verglaste Loggia oder auf einen beheizten Balkon, auf eine Terrasse oder an einen anderen Ort gebracht, an dem die Temperatur zwischen 12 und 15 ° C liegt.

Bei richtiger Pflege und Wartung bildet die Kamelienblüte wie auf dem Foto viele Knospen, und die Blüte beginnt im Winter und setzt sich auch bei niedrigen Minustemperaturen bis zu –10 ° C fort.

Raum-Kamelien-Transplantation bei Home Care

Kamelien sind in der Natur große Sträucher. Unter häuslichen Bedingungen wächst die Blume auch stark und erfordert daher:

  • regelmäßige Transplantationen in einen größeren Topf,
  • добавления свежего субстрата.

Перевалку молодых растений проводят каждый год, а взрослые экземпляры – не чаще одного раза в 2–3 года по мере заполнения корневой системой всего объема горшка.

В отличие от других видов, которые переносят в новый грунт весной, комнатные камелии пересаживают в конце осени или зимой. Пышное цветение – не помеха этой процедуре. Бутоны и уже раскрывшиеся венчики не опадут.

Die Launen der Kamelie betreffen nicht nur die Temperatur der Luft zum Zeitpunkt der Blüte und ihre hohe Luftfeuchtigkeit, sondern auch die Zusammensetzung des Substrats. Um die Pflege der Kamelienblüte zu vereinfachen, wird wie auf dem Foto zu Hause der am besten strukturierte leichte Boden ausgewählt, der der Pflanze eine gute Ernährung verleiht und den Durchgang von Wasser und Luft nicht stört.

Gleichzeitig ist ein erhöhter Säuregehalt des Bodens bei einem pH-Wert von 4,0 bis 5,5 äußerst wichtig. Wenn es nicht möglich ist, das erforderliche Substrat aus gleichen Teilen Blatt- und Nadelboden, Perlit, Spitzentorf und einer kleinen Menge gehackter Nadelbaumrinde und Sand herzustellen, um die Mischung locker zu machen, können Sie vorgefertigten Boden für Azaleen kaufen.

Am Boden des Topfes wird eine Drainage gemacht, über die ein wenig Erde gegossen wird, auf die ein Strauch mit einem geraden Wurzelsystem gelegt wird. Das Substrat schläft sanft ein und drückt sich leicht um die Azalee.

Der Boden darf den Wurzelhals nicht verdecken. Die gleichen Regeln für die Pflege von Kamelien gelten, wenn die Oberfläche des Bodens mit sauer werdendem Boden mit Spänen, Sägemehl oder zerkleinerter Rinde gemulcht wird.

Eine Kamelie bei der Pflege einer Blume beschneiden und kneifen

Das Zurückschneiden ist ein wesentlicher Bestandteil der Pflege einer Kamelienblume, die in einem Raum wächst. Neben der sanitären Entfernung von geschwächten, beschädigten und getrockneten Trieben ist es notwendig, die Krone zu formen, da sonst der Busch an Kompaktheit verliert, wächst und für die Wartung im Haus ungeeignet wird.

Die Bildung der Kamelienkrone erfolgt in der Zeit, in der die Masse der Blüten abnimmt und die Pflanze keine neuen Knospen bildet. Je nach Art der Zimmerblume schneidet die Kamelie bis zur Hälfte der Trieblänge. Orte mit großen Schnitten verarbeiten Gartenfelder.

Erfahrene Blumenzüchter aus dem Trimmen und Formen produzieren elegante Stammbäume oder Miniatur-Bonsai aus Kamelien. Beschneiden und Kneifen verstärken die Verzweigung, sodass Sie erwarten können, dass die Kamelie nach einem solchen Abschied viel heller und üppiger blüht.

Im Stadium der Blütenknospenbildung lohnt es sich jedoch, die Stärke der Pflanze zu bestimmen und die Anzahl der zukünftigen Blüten an den Trieben anzupassen. Wenn es zu viele Knospen gibt, werden sie die Kamelie schwächen, und der Strauch wird nicht in der Lage sein, die großen Blütenkrone für eine lange Zeit offen zu halten.

Pin
Send
Share
Send
Send