Obststräucher

Wie man Trauben auf dem offenen Feld des Mittelbandes anbaut und Tipps zum Pflanzen und zur Pflege für Anfänger

Pin
Send
Share
Send
Send


Eine der ältesten Kulturen, die Menschen anbauen, sind zweifellos Trauben., die auch die Beere des Lebens genannt wird, wegen der unglaublich großen Anzahl von Elementen, die für unseren Körper von Vorteil sind. Eine große Anzahl von Menschen hat eine falsche Meinung, angeblich kann eine Weinrebe, die Früchte trägt, ausschließlich in den südlichen Regionen angebaut werden.

Wie man Trauben in Zentralrussland anbaut

Derzeit gibt es eine relativ große Anzahl frostbeständiger Trauben. Aus diesem Grund besteht heutzutage die Möglichkeit, auch auf dem Territorium Zentralrusslands eine fruchtbare Rebe anzubauen.

DSelbst wenn man bedenkt, dass es in dem Gebiet, in dem Sie Trauben anbauen, ein kalter und langer Winter sein kann und manchmal auf dem Thermometer eine Temperatur von -20 Grad Celsius zu sehen ist, sollte dies Sie nicht daran hindern, Trauben anzupflanzen. Und wenn Sie die Tipps aus diesem Artikel befolgen, kann dies eine gute Hilfe beim Anbau Ihrer Trauben in Zentralrussland sein.

Welche Sorten wachsen

Jetzt baut fast jede Datscha irgendeine Art von Traube an. Wenn dieser Vorort nicht im Süden liegt, wird Isabella höchstwahrscheinlich dort wachsen. Dies ist eine eher unprätentiöse Rebsorte, deren Reben eine große Menge an Ernte produzieren, und die Reben selbst können als äußerst gute Dekoration für die Laube des Sommerhauses dienen.

Die Beeren dieser Sorte sind jedoch eher klein und darüber hinaus herb-sauer im Geschmack. In den letzten Jahrzehnten wurden mit Hilfe der Züchtungsarbeit viele verschiedene Sorten gezüchtet, die eine hohe Frostbeständigkeit sowie große und süße Früchte aufweisen. So gibt es eine riesige Auswahl an Rebsorten, die sich in Geschmack, Form und Farbe unterscheiden. Aus dieser Fülle der Auswahl können Sie selbst die am besten geeignete Sorte auswählen.

Sie haben das Recht, eine gute Ernte zu erwarten. Wenn Sie einen guten Sämling gekauft haben, finden Sie hier eine Liste geeigneter winterharter Sorten. Weiße bis rosafarbene Sorten:

  • Kristall
  • Laura
  • Aleshenkin
  • Tsikhmistrenko
  • Muscat Dessert
  • Muscat
  • Freude
  • Samara
  • Bernstein

Blaue und dunkle lila Töne:

  • Agat Donskoy
  • Bruder Freude
  • Cardinal
  • Kishmish einzigartig
  • Codrean
  • Lila früh

Alle diese großen Beerensorten haben ein besonders delikates Aroma.

Auswahl von Traubensämlingen und Pflanzplätzen

Traubensetzlinge sollten entweder von Amateuren oder von Züchtern gekauft werden. Die wünschenswerteste Option wäre, zu ihrem eigenen Grundstück zu kommen, um zu sehen, wie die Rebe in der von Ihnen gewünschten Sorte wächst, wie die Rebe Früchte trägt und welche Art von Pflege sie benötigt. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass Sie genau das genommen haben, was Sie benötigen. Spontane Märkte werden am besten vermieden. Beim Kauf von Traubensämlingen sind bestimmte Regeln zu beachten:

  1. Kauf lohnt sich im Frühjahr.
  2. Es ist besser, von jemandem zu kaufen, der die Trauben versteht und auch sein Wissen teilen und einige Empfehlungen in Bezug auf die Pflege geben kann.
  3. Der zweijährige Bäumchen hat ein kräftiges Wurzelsystem mit einer hellen Wurzelfarbe.
  4. Es ist notwendig, nur erworbene Sämlinge mit einer doppelten Dosis des Arzneimittels Kinmiks oder Bi 58 (die übliche Dosis) zu verarbeiten. All dies dient dem Schutz vor Traubenschädlingen. Dies geschieht folgendermaßen: Das Medikament selbst wird in reinem Wasser verdünnt, wobei zwei Milliliter des Medikaments pro zehn Liter Wasser berechnet werden. Dann befeuchten wir die Sämlinge in dieser Lösung, lassen sie eine halbe Stunde einwirken und waschen sie.
  5. Gekaufte Setzlinge müssen erst in der zweiten Dekade des Monats Juni auf der Straße gepflanzt werden. Und davor sollten sie in perforierten Papiertüten aufbewahrt werden.
  6. Ab Anfang Mai kann ein Bäumchen aus einer Packung in einen Eimer (5 Liter) umgepflanzt und bis Juni am Südfenster zum Wachsen gebracht werden.

Landeplatz Für einen Weinstock ist es notwendig, ihn so zu wählen, dass er vor den Winden des Nordens geschützt ist, z. B. eine Hauswand oder ein Schuppen oder ein Zaun. Der Platz sollte auch sonnig sein. Der Boden zum Anpflanzen sollte eine Drainage haben. Die Anordnung der Traubenreihen muss von Süden nach Norden gewählt werden. Wenn es in der Gegend auch nur den kleinsten Hang gibt, lohnt es sich, an den Hängen im Süden oder Südwesten Trauben anzupflanzen.

Wenn das Grundstück für sich allein flach ist, gibt es keinen Platz an der jungen Mauer, das heißt, es besteht die Möglichkeit, einen Zaun zu bauen, der jedoch nicht höher als ein paar Meter ist, und sich auch von Ost nach West zu orientieren. Hier werden Sie sofort über Geheimnisse informiert, die in den Weinbergen des Klosters verwendet werden und warum sie so fruchtbar sind. Anstatt einen Zaun aus Brettern zu verwenden, können Sie ein hohes Gewebe mit einer guten Dichte bauen.

So können Sie anstelle einer unprätentiösen Isabella oder Lydia, die recht unprätentiös ist, Weinreben mit einer guten Ernte in Ihrer Region anbauen, und zwar in Form von großen, duftenden und süßen Beeren, die einen eher ausdrucksstarken Geschmack haben. Solche Arten werden dank der Arbeit der Züchter in Zentralrussland wachsen.

Darüber hinaus wird die Ausdruckskraft des Geschmacks einer ähnlichen Traube, die an ihrem Standort angebaut wird, ausländischen Produkten nicht nachgeben.

Für Anfänger wird empfohlen, frühe Sorten in der mittleren Spur anzubauen. Die Reifung solcher Sorten erfolgt Mitte August.

Sehr beliebte Rebsorten für den Anbau in Zentralrussland sind auch: Muromets, Kesha, Kosmos und Arkadia. Alle diese Sorten haben große Früchte, ungefähr so ​​groß wie eine kleine Pflaume, und außerdem haben sie alle einen großartigen Geschmack, Süße, kombiniert mit einem zarten Aroma.

Weitere Tipps zum Kaufen

Sie sollten den Kauf eines Bäumchens nicht vorschnell abschließen. Das heißt, wenn Sie im Kinderzimmer einkaufen, sollten Sie nicht den ersten nehmen, der erwischt wurde. Es ist notwendig, alles sorgfältig zu bewerten und abzuwägen, den Preis zu prüfen und zu vergleichen. Es ist besser, wenn Sie sich die ausgewachsenen Exemplare ansehen, wenn sie Früchte tragen.

Probieren Sie die Möglichkeit aus, Stecklinge auf einer riesigen Farm für den Anbau von Trauben zu kaufen. Versuchen Sie, den Eigentümer zu einer kleinen Tour zu überreden. Wählen Sie eine Weintraube aus, die Ihnen gefällt, und probieren Sie sie aus. Anschließend können Sie nach den Stecklingen der von Ihnen bevorzugten Weintrauben fragen. Wenn Sie auf diese Weise eine Auswahl treffen, wählen Sie genau das aus, was Sie benötigen, und Sie können sich auch vom Verkäufer beraten lassen.

Material für den Herbst ist in der Regel viel langlebiger als der Frühling. Überträgt es also den Winter normal, so ist im Frühjahr bereits ein gutes Wachstum zu verzeichnen.

Für Anfänger ist es besser, schwierige Hybridenexemplare nicht sofort in Angriff zu nehmen, da sie in der Regel viel Aufmerksamkeit und außerdem viel Wissen zusammen mit Erfahrung erfordern.

Es ist besser, die gekauften Sämlinge nicht zu lagern, sondern in gereinigtes Wasser zu legen und nach einem Tag in die Erde zu verpflanzen.

Es ist nicht notwendig, auf dem normalen Markt angeblich Elite-Rebsorten von Verkäufern zu erwerben, die versuchen, Ihnen ihre Waren aufzuzwingen. So riskieren Sie nicht, etwas "Falsches" zu kaufen.

Mehr über den Ort und den Landevorgang

Wenn Sie nur einen Weinstock pflanzen möchten, sollten Sie dafür einen ausreichend sonnigen Platz wählen, der weit genug von Bäumen und verschiedenen Arten von Sträuchern entfernt ist. Diese Eigenschaften eignen sich bei der Auswahl eines Ortes für einen großen Weinberg:

  • Hang von Osten, Süden oder Südwesten
  • Der Platz sollte tagsüber gut beleuchtet sein.
  • Der Ort muss weit entfernt vom Grundwasser und den Sümpfen liegen.

Sie sollten keine Reben an der Nordseite oder unter einem Baum oder in der Nähe von Gewässern anpflanzen.

Wie pflanzen die Trauben mitten in Russland? Und das:

  1. Es ist notwendig, das gekaufte Material leicht zu schneiden, nachdem es tagsüber eingeweicht wurde. Die Wurzeln sind etwas kürzer, während der Trieb um drei Knospen kürzer ist. Seitenlayouts sollten ebenfalls entfernt werden, falls vorhanden.
  2. Der fertige Keimling sollte direkt mit den Wurzeln in die Tonlösung getaucht und dann in das fertige Loch oder in den ausgehobenen Graben geschickt werden.
  3. Viel besser als jeder allgemeine Ratschlag wären Empfehlungen von Experten für Ihren speziellen Fall der Fütterung der Trauben während des Landevorgangs sowie die Frage, in welcher Tiefe sich die Absätze der Würfel darauf positionieren lassen und wie Sie eine Drainage für Ihren Standort auswählen. Hier sind die Empfehlungen und holen Sie sich.
  4. Es sollte einen Hügel um den Keim selbst machen, wenn die Landung in der Winterperiode ist. Wenn die Kälte kommt, muss sie mit einer Plastikflasche abgedeckt und mit Torf oder Mulch bedeckt werden.
  5. Das Pflanzen im Frühjahr erfordert das Befeuchten des Grabens oder der Grube. Es ist notwendig, die Schattierung vorzunehmen, nachdem Sie die Chubuki gelandet und den Boden dicht gemacht haben. Dies geschieht, damit die Sonne im Frühjahr die Triebe nicht verbrennt.
  6. Eine Woche nach dem Pflanzen im Frühjahr müssen die Sämlinge gegossen werden. Nach dem Trocknen des Bodens muss die obere Schicht gelockert werden.

Frühjahrspflege von Trauben

Nach dem Beginn des Wachstums neuer Exemplare, zusammen mit einjährigen und zweijährigen Sämlingen, ist es notwendig, bestimmte Verfahren für deren Pflege durchzuführen. Hier sind sie:

  1. Es ist notwendig, unerwünschte Unkräuter unter der Rebe sowie um den Weinberg zu entfernen
  2. Lösen Sie anschließend die oberste Schicht des Bodens
  3. Es ist auch wichtig, jedes Jahr schwache Wurzeln zu schneiden, die sich in einer Tiefe von zwanzig Zentimetern unter der Erde befinden.
  4. Besprühen Sie den Busch mit einem flüssigen Bordeaux, bevor die Vegetation beginnt. Dies geschieht im Frühjahr als vorbeugende Maßnahme.

Um erwachsenen Setzlingen eine ausreichende Menge an Nahrung zu bieten, ist es sehr wichtig, im Frühjahr und Sommer die richtige Bewässerung zu gewährleisten. Reichlich, mehrmals. Für einen Busch müssen einmalig etwa fünfzehn Liter Wasser verwendet werden. Das Gießen sollte nicht im Wurzelsystem stagnieren, da es zu Pilzkrankheiten oder sogar zum Verrotten des Wurzelsystems führen kann. Eine ordnungsgemäß organisierte Entwässerung hilft, all diese Probleme zu vermeiden. Um die Häufigkeit des Gießens im Sommer zu verstehen, müssen Sie den Temperaturmodus in Ihrer Region in diesem Sommer kennen. Bei Regen oder Kälte sind Golfbüsche zweimal erlaubt. Wenn die Temperatur in Ihrer Region normal ist, können Sie viermal gießen.

Nach dem Regen müssen Sie Ihren Trauben besondere Aufmerksamkeit schenken und eine spezielle Behandlung durchführen. Eine solche Verarbeitung ist nach dem Regen einfach obligatorisch, da sich bei hoher Luftfeuchtigkeit im Keimling schnell schädliche Sporen ausbreiten. Die Büsche müssen mit Mehrzwecklösungen besprüht werden, die den Busch vor Oidium, Seuche und Mehltau schützen.

Die Traubenhalter in Zentralrussland schneiden zweimal im Jahr global und groß. Ein solcher Schnitt ist im Herbst erforderlich, bevor die Sämlinge für die Winterperiode abgedeckt werden. Der Frühjahrsschnitt erfolgt nach dem Öffnungsvorgang. Getrocknete und gefrorene Triebe werden zusätzlich während des Wachstums der Buschtriebe gekniffen und beschnitten, so dass sich die Rebe richtig geformt hat.

Damit ein Busch richtig geformt werden kann, muss er bereits im ersten Jahr beschnitten werden. Die Triebe, die das Grün abbrechen, um zu verhindern, dass sie in die Zweige kriechen. Bei jüngeren Setzlingen werden blühende Zweige entfernt, um die Entwicklung der Beeren zu verhindern. Dies geschieht, weil junge Setzlinge sich erschöpfen können, weil die Tatsache, dass der Haufen wächst, ihre ganze Stärke hat. Die verbleibenden Triebe geben die Richtung vor und machen ein Strumpfband.

Wenn du während der Regie willst, dass dein Busch mächtig wird, solltest du die Triebe aussenden, die du übrig hast. Die richtige Bildung eines Traubenstrauchs in Zentralrussland mit Hilfe des Schneidens trägt dazu bei, dass Ihr Busch so wird, wie Sie es möchten.

So können Sie nach diesen einfachsten Empfehlungen selbst die ideale Weinrebe finden, die süße, große und duftende Beeren hervorbringt..

Bestnoten

In den letzten Jahren brachten Züchter, die an der Erzeugung neuer Pflanzensorten beteiligt waren, viele Rebsorten mit. Viele von ihnen zeichnen sich nicht nur durch große Früchte aus, sondern auch durch Beständigkeit gegen niedrige Temperaturen. Sie sind die besten Sorten für Zentralrussland. Es wird empfohlen, sich mit den jeweiligen Besonderheiten vertraut zu machen, um in Zukunft die beste Note zu wählen.

Samara Amber

Die Züchter erhielten diese Sorte bereits 1949 durch die Kreuzung von Muscat- und Madeleine-Trauben. In einer Pflanze srednerosly Sträucher, deren Höhe zwei Meter erreicht. Im Frühjahr ist jeder bepflanzte Strauch mit großen Blättern bedeckt, an deren Spitzen gerade Zähne von dreieckiger Form sind.

Beeren von Samara Yantar groß und wachsen auf 20 mm. Das Gewicht von jedem von ihnen erreicht fünf Gramm. Die gereiften Früchte sind mit einer dünnen Schale von goldener Farbe bedeckt.

Solche technischen Rebsorten wie Delight eignen sich hervorragend für den Anbau auf dem Gebiet des Mittelstreifens. Zu den Vorteilen der Sorte zählen die großen und leckeren Trauben. Ihre Oberfläche ist mit knuspriger und dichter Haut bedeckt, unter der sich ein süßliches Fruchtfleisch befindet. Ihr Durchmesser erreicht 30 mm und das Gewicht - 7-8 Gramm.

Erfahrene Gärtner, die sich seit vielen Jahren mit dem Anbau von Delight beschäftigen, stellen die Frostbeständigkeit fest. Selbst bei Temperaturen unter 25 Grad unter Null verlieren die Büsche nicht ihre Fruchtbarkeit und wachsen normal.

Gärtner, die es vorziehen, sehr frühe Rebsorten anzubauen, sollten ihre Aufmerksamkeit auf Crystal lenken. Die Früchte haben eine Reifezeit von 100 Tagen, so dass Anfang August geerntet werden kann.

Reife ovale Traubenbeeren sind goldfarben mit einem leichten Farbton. Sie sind mit einer dünnen Schicht wachsartiger Plaque bedeckt, die sie vor gefährlichen Mikroorganismen schützt. Zu den Vorteilen von Crystal gehört der Geschmack. Die Trauben sind süß, und deshalb fügen einige Hausfrauen bei der Herstellung von Kompott und Marmelade nicht einmal Zucker hinzu.

In der mittleren Gasse bauen viele Laura-Trauben an, die mit den harten Winterfrösten gut zurechtkommen. Die Büsche der Pflanze sind groß und werden 2-3 Meter hoch. Im Frühjahr sind sie mit fünflappigen grünen Blättern bedeckt.

Mitten im Sommer bilden sich an den Büschen Fruchtbüschel, die zwischen 35 und 40 cm lang werden. Das Gewicht jedes Bündels erreicht ein Kilogramm. Wenn Sie im Gewächshaus wachsen, können Sie das Gewicht von Obstbürsten auf drei Kilogramm erhöhen.

Wann Pflanzgut kaufen?

Es wird empfohlen, sich mit den Besonderheiten des Kaufs von Pflanzgut vertraut zu machen, um die besten Sämlinge zu kaufen. Kaufen Sie am besten im Frühjahr, einige Tage bevor Sie im Garten Trauben pflanzen. Vorher sollten Sie sich jedoch mit den folgenden Empfehlungen vertraut machen:

  • Traubensetzlinge kann man nicht in einem Temperament kaufen. Bei der Auswahl einer Pflanze ist es nicht erforderlich, den ersten Sämling zu nehmen, da er sich als beschädigt herausstellen kann. Es ist besser, es sorgfältig zu untersuchen und mit anderen Sämlingen zu vergleichen, die im Laden verkauft werden.
  • Einkäufe werden nur in Geschäften getätigt, in denen Saatgut und Setzlinge verkauft werden. An solchen Orten ist immer eine gute Wahl, die es Ihnen ermöglicht, die besten Rebsorten für das Pflanzen in der mittleren Gasse auszuwählen.
  • Zum Anpflanzen sind Setzlinge, die im Herbst gepflanzt werden, besser geeignet. Sie sind härter als der Frühling, und deshalb wird Gärtnern geraten, sie zu kaufen. Wenn sie jedoch im Juli und nicht im Herbst mit Trauben beschäftigt sind, ist es besser, Setzlinge für die Frühjahrspflanzung zu kaufen.
  • Gekaufte Setzlinge werden nicht lange gelagert. Sie müssen am Tag nach dem Kauf im Garten gepflanzt werden.

Zeitpunkt und Standortwahl für die Bepflanzung

Bevor Sie Setzlinge pflanzen, sollten Sie den optimalen Zeitpunkt bestimmen und einen Platz für die Trauben auswählen.

Sie können im Frühjahr und im Herbst Traubensämlinge pflanzen. Erfahrene Gärtner raten zur Aussaat im Herbst, damit sich die Trauben schneller an die neuen klimatischen Bedingungen gewöhnen können. Darüber hinaus wird in den im Herbst gepflanzten Büschen die Immunität gegen Schädlinge und Krankheiten gestärkt.

Die beste Zeit für das Anpflanzen von Trauben in der mittleren Gasse im Herbst ist Ende September und die erste Oktoberhälfte.

Einen Ort auswählen

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Grundstücks für den Weinberg den Boden. Es kann nicht auf sumpfigen Böden und Gebieten gepflanzt werden, in denen das Grundwasser in der Nähe der oberen Bodenschichten liegt. Der Landeplatz sollte zuverlässig vor Windböen geschützt und von Sonnenlicht beleuchtet sein. Ohne genügend Licht wachsen die Büsche langsam und bringen schlechte Früchte hervor.

Wie pflanze ich Trauben in der mittleren Gasse?

Unerfahrene Gärtner haben möglicherweise Schwierigkeiten, in Zentralrussland Trauben anzupflanzen. Um alles richtig zu machen, müssen Sie im Voraus lernen, wie man seine eigenen Traubensämlinge pflanzt. Beachten Sie beim Aussteigen die folgenden Empfehlungen:

  • Erworbene Sämlinge werden vorher in kaltes Wasser getaucht und geschnitten. Beim Beschneiden beschnittenes Wurzelsystem und den Trieb für drei Knospen kürzen. Также садоводы советуют сразу избавиться от боковых побегов, которые могут в разы замедлить рост посаженных кустов.
  • Обрезанное растение на полчаса помещают в емкость с глиняным раствором, после чего его высаживают в открытом грунте. Для посадки на участке делается неглубокая ямка, в которую можно будет посадить сразу несколько кустиков.
  • Organische Substanzen oder Mineraldünger, die das Traubenwachstum fördern, werden zum Anpflanzen in das freigelegte Loch gegeben.
  • Beim Pflanzen werden die Setzlinge bis zu einer Tiefe von 7-10 cm in den Boden abgesenkt, so dass sich das Wurzelsystem im Boden befindet.
  • Wenn die Pflanzung der Trauben im Herbst mit Setzlingen beendet ist, wird zum Schutz vor Frost ein niedriger Hügel um die Trauben gelegt.

Pflege- und Wachstumstipps

Nicht jeder weiß, wie man Trauben in der mittleren Gasse richtig anbaut. Um damit umzugehen, sollten Sie sich mit den Besonderheiten der Pflege von Traubensämlingen vertraut machen.

Während der Pflege der Trauben in der mittleren Gasse erfolgt die Bewässerung. Die Bodenbefeuchtung wird in der Sommer- oder Frühjahrssaison praktiziert. Verbrauchen Sie zur gleichen Zeit für jeden gepflanzten Busch mindestens 10-15 Liter Flüssigkeit.

Wenn im Sommer regnerisches Wetter herrscht, werden die Trauben 1-2 Mal pro Saison gegossen. Bei trockenem Wetter wird die Bewässerungsmenge auf das 4-5-fache erhöht. Es ist nicht möglich, die Pflanze häufiger zu gießen, da bei hoher Luftfeuchtigkeit Schädlinge aktiviert werden und die Wahrscheinlichkeit einer Infektion mit Mehltau oder Krautfäule steigt.

Fortpflanzung von Trauben in Zentralrussland

Gärtner wollen Trauben nicht nur anbauen, sondern auch vermehren. Die häufigste Vermehrungsmethode einer solchen Pflanze ist das Besprühen einer Rebe mit Erde. Diese Methode wird am besten nur in der Mittelspur und in den südlichen Regionen angewendet. Erfahrene Gärtner sollten den Eingriff im Hochsommer oder Ende des Frühlings durchführen, wenn die Büsche bereits verholzt sind.

Während des Pulvers sorgen Reben dafür, dass sein oberer Teil auf der Oberfläche des Bodens verbleibt. Nach einigen Monaten beginnt ein Teil der Pflanze, der mit Erde bedeckt ist, zu keimen. Im Oktober werden alle gebildeten Sprossen sorgfältig abgetrennt und in den Raum übertragen. Wenn sich die Lufttemperatur im Frühjahr auf 15 bis 20 Grad erwärmt, können die Sämlinge im Garten gepflanzt werden.

Wann beschneiden?

Damit die Trauben besser wachsen und Früchte tragen können, müssen sie regelmäßig geschnitten werden. Um die Wartung durchführen zu können, muss der Schnitt im Herbst mindestens zweimal ausgeführt werden. In diesem Fall werden die zusätzlichen Triebe einige Tage vor dem Winterquartier der Pflanze entfernt. Zunächst müssen Sie nur große Stiele beschneiden, an denen sich keine Bürsten befanden. Alle geschnittenen Zweige werden sorgfältig nahe der Basis der Sämlinge gelegt.

Die Stängel der Trauben werden nicht nur im Herbst, sondern auch im Frühjahr beschnitten. Beim Frühlingsschnitt werden getrocknete Zweige entfernt, an denen sich keine Blätter befinden. Auch im Frühjahr werden die Stängel eingeklemmt, was zur ordnungsgemäßen Traubenbildung beiträgt.

Gärtner mit langjähriger Erfahrung im Anbau von Trauben sollten sofort nach dem Pflanzen anfassen. Auf diese Weise können Sie einen Busch richtig formen und die Erträge steigern.

Verfahren zum Schutz der Trauben für den Winter

Es ist notwendig, die Trauben für den Winter abzudecken, da sie ohne besonderen Schutz absterben können. Zu diesem Zweck gefroren im Herbst alle Büsche, die sanft auf die Wurzeln fielen, nicht. Manchmal werden Pflanzen nicht zugetropft, sondern mit getrockneten Blättern, Stroh oder Zweigen bedeckt. Abdeckmaterial von oben kann mit Erde bestreut oder mit Wachstuch bedeckt werden, damit der Boden nicht gefriert.

Der erstellte Schutz wird erst im Frühjahr entfernt, wenn der Nachtfrost endet und die Lufttemperatur immer über Null liegt.

Weintrauben im Garten pflanzen

Bevor Sie einen Sämling kaufen, müssen Sie die entsprechende Sorte auswählen. Ein Gärtner muss eine Reihe von Faktoren berücksichtigen: Frostbeständigkeit, anspruchsvolle Pflege, Reifungszeit der Beeren und vieles mehr. Folgende Sorten eignen sich für den Anbau im Norden des Landes:

  • Isabella ist eine ertragreiche Sorte, die Temperaturen bis zu -32 ° C standhält.
  • Riesling - Weinsorte, bedarf keiner besonderen Pflege, verträgt Fröste bis -26 ° C,
  • Alpha - eine krankheitsresistente Sorte, die Temperaturen bis -29 ° C standhält,
  • Nina ist eine unprätentiöse Sorte, die Beeren sind leicht sauer, vertragen Frost bis -25 ° C,
  • Amur-Trauben sind eine frühreife Rebsorte, die Temperaturen von bis zu -29 ° C standhält.

Vor dem Kauf sollte ein Sämling sorgfältig geprüft werden, er muss stark sein, ohne Anzeichen einer Krankheit.

Wenn Sie Trauben pflanzen, wählen Sie einen Platz auf dem Grundstück

Wann und wie werden Trauben zu Setzlingen gepflanzt, um schneller Wurzeln zu schlagen? Eine solche Frage wird oft angehenden Gärtnern gestellt. Es kommt alles auf das Pflanzgut an. Je nach Witterung werden vom 20. April bis Ende Mai verholzte Triebe gepflanzt. Zartere, grüne Setzlinge - frühestens in den ersten Junitagen. Profis empfehlen, vom 20. September bis zum 10. Oktober zu pflanzen. Es wird angenommen, dass sich Setzlinge im Herbst schneller an kaltes Wetter anpassen und den Winter leichter vertragen. In diesem Fall muss dem Schutz der Pflanzen besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Die Trauben bevorzugen sonnenbeschienene Gebiete, daher ist es am besten, sie entlang einer Mauer oder eines Zauns auf der Südseite zu pflanzen. Es ist unprätentiös für die Wahl des Bodens, aber in Gebieten, in denen die Erde zu dicht ist, ist es notwendig, während des Pflanzens eine Drainage hinzuzufügen. Wenn es sich im Gegenteil um ein Torfmoor handelt, sollte es mit Sand verdünnt werden. Trauben können auf fast jedem Gelände angebaut werden, nicht nur in Salzwiesen und in Gebieten, in denen das Grundwasser oberflächennah fließt.

Traubensetzlinge pflanzen

Bereiten Sie für die Bepflanzung eine Grube mit den Maßen 80x80x80 cm vor. Ein Pflock wird genau in die Mitte gesteckt, und eine Schicht Kies oder zerbrochener Ziegel (Drainage) wird auf den Boden gegossen. Eine Schicht von 10 Zentimetern reicht aus. Weiter wird Humus oder Kuhmist in die Grube gegeben (drei 10-Liter-Behälter), mit Kaliumsalz (100 g), Superphosphat (250 g) und Asche (etwas weniger als eine Schaufel) bestreut. Nicht mehr als ein Drittel der Grube ist mit Gartenerde gefüllt und reichlich bewässert.

Weiterhin stellt sich die Frage, wie die Trauben richtig gepflanzt werden sollen. Machen Sie um den Zapfen (Stütze) einen Hügel und glätten Sie auf der resultierenden Höhe die Wurzeln des Sämlings und binden Sie ihn mit einer weichen Tuchklappe an die Stütze. Der Sämling sollte in der gleichen Höhe gepflanzt werden, in der er im Versandbehälter gewachsen ist. Die Bodenreste verteilen sich sanft um die Pflanze und verdichten den Boden leicht. Der stielnahe Kreis wird zum Mulchen mit Humus, Kompost oder Torf empfohlen, eine Schichtstärke von 3 cm ist ausreichend.

Was als nächstes tun, wie man Trauben im Garten anbaut? Sie können sofort die Stützen vorbereiten, die aus einem Rahmen und einem dicken Draht bestehen. Die erste Strecke sollte in einer Höhe von 30 cm über dem Boden, die zweite in einer Höhe von 50 cm und die dritte in einer Höhe von 70 cm erfolgen.Wenn mehrere Exemplare gepflanzt werden, sollte zwischen den Jungpflanzen ein Abstand von mindestens eineinhalb Metern eingehalten werden. Beim Pflanzen der Rebe entlang der Mauern oder Zäune sollten sich 45 cm zurückziehen.

Mit Traubenpflege

Eine Pflanze wie Trauben auf der Parzelle anzubauen, zu pflanzen und im Anfangsstadium zu pflegen, mag für den Gärtner etwas schwierig erscheinen. Tatsächlich ist der Großteil der Arbeit bereits erledigt, und sobald der Schössling Wurzeln schlägt, müssen nur die Triebe regelmäßig beschnitten und gekniffen, gewässert und gedüngt werden.

Trauben gießen

Für ein gutes Wachstum und Früchte brauchen Pflanzen genügend Feuchtigkeit, aber übermäßige Feuchtigkeit sollte vermieden werden. Wenn der Sommer nicht zu trocken ist, reichen für die Saison 5 Behandlungen aus. Wasser für die Bewässerung mit warmem, im Fass vorgebettetem Wasser. Nach dem Gießen wird der Boden gelockert und bei Bedarf Unkraut entfernt.

Rebschnitt

Junge Setzlinge werden beschnitten, sobald die Länge der Seitenzweige 12 cm erreicht hat.Wenn der erste Schnitt ausgeführt wird, verbleiben 4 starke Triebe am mittleren Stiel und 2 am Stiel. Eine weitere Anpassung der Filialen erfolgt jährlich. Eine Woche vor der Blüte werden die Rebstöcke oben angeheftet, um mehr Seitentriebe zu erhalten. Damit die Trauben gut reifen, werden die sie beschattenden Blätter entfernt. Brechen Sie auch alle schwachen, trockenen und beschädigten Äste ab.

Die Rebe wächst sehr schnell, so dass die Zweige jeden Herbst dünner werden und junge grüne Triebe mit einer Gartenschere entfernt werden. Holzäste werden zu maximal 2/3 geschnitten, der Schnitt sollte im rechten Winkel erfolgen.

Vorbereitung eines Weinbergs für den Winter

Nachdem Sie die Trauben gepflanzt haben, pflegen Sie sie bis zur Kälte. Im Herbst, kurz vor Frostbeginn, wird der Boden um die Pflanzen gemulcht, die Schichtdicke sollte 6-8 cm betragen, als Material werden Sägemehl, Späne, Torf oder Humus verwendet. Die Rebe wird sanft zum Boden gebogen und mit Fichtenzweigen oder Spezialmaterial bedeckt. Wenn die Sorte frostbeständig ist und der Winter voraussichtlich schneereich, aber mild ist, ist kein zusätzlicher Unterschlupf erforderlich.

Tipps für den Anbau von Trauben in Zentralrussland

Da es sich bei der Traube um eine wärmeliebende Pflanze handelt, haben sich viele im Norden des Landes lebende Gärtner eine Reihe von Tricks ausgedacht, um ein günstiges Mikroklima für die Pflanzen zu schaffen.

Vor dem Einpflanzen der Setzlinge entlang des Bergrückens an der Nordseite wird ein Holzsieb in einer Höhe von etwa einem Meter angebracht. Von der Seite des Pflanzens ist es mit Eisenblechen umhüllt und in dunkelgrüner oder dunkelbrauner Farbe bemalt. Durch die Sonne erwärmtes Eisen sorgt für ein optimales Mikroklima im Weinberg, auch wenn das Wetter nicht heiß ist. Zusätzlich schützt der Schirm die Landung zuverlässig vor den kalten Nordwinden.

Wenn Sie Trauben anbauen, können Sie auf einen anderen Trick zurückgreifen. In 25 cm Abstand von den Sämlingen eine Furche ausheben und dort Glasflaschen unter Wein oder Bier von unten nach oben stellen. Flaschen werden nahe beieinander installiert und vergraben, wobei nur 4 bis 5 cm an der Oberfläche verbleiben. Eine solche „Solarbatterie“ kann bei warmem Wetter den Boden auf 30 cm erwärmen.

05.05.2018 admin Kommentare Keine Kommentare

Jeder Sommerbewohner träumt von saftigen, süßen und fleischigen Trauben in seinem Sommerhaus. Aber nicht immer erlauben Ihnen die klimatischen Bedingungen, Ihre Lieblingssorten anzubauen. Was zu tun Dank der Bemühungen der Züchter entstehen neue Traubensorten, die unter rauen Bedingungen überleben können. In diesem Artikel werden wir uns anschauen wachsende Trauben in der mittleren Gasse Erfahren Sie für Anfänger mehr über Sorten und die richtige Pflege.

Wachsende Trauben in der mittleren Spur für Anfänger

Trauben anbauen - wo soll ich anfangen?

Zunächst einmal stellen wir fest, dass das Pflanzen einer ausgewählten Traube in Ihrem Sommerhaus gute, schmackhafte Trauben bedeutet, die den üblichen Sorten in nichts nachstehen. Experten empfehlen, frühe Traubensorten in mittleren Breiten zu pflanzen, die ab Mitte August Früchte tragen. Aber bevor man Trauben pflanzt, muss man sie kaufen. Wie mache ich es richtig?

Um sich bei der Auswahl einer Rebe nicht zu irren, empfehlen wir Ihnen, einige Tipps zu verwenden:

  • Widerstehen Sie dem Druck der Verkäufer. Wenn Sie einen Traubensetzling im Kinderzimmer kaufen, nehmen Sie nicht den ersten und gehen Sie nicht weiter über die Verkäufer. Manchmal möchten sie schneller verkaufen, was bei Käufern am wenigsten beliebt ist. Bewerten Sie jede Sorte, finden Sie die Preise heraus. Wenn möglich, untersuchen Sie die ausgewachsene Pflanze während des Fruchtens.
  • Holen Sie sich Sämlinge in den Weinberg. In fast jeder Stadt gibt es solche Organisationen. Sprechen Sie mit dem Eigentümer des Unternehmens und informieren Sie sich über seine Empfehlungen zu Sorten für die mittlere Zone. So erhalten Sie nicht nur gutes Pflanzgut, sondern auch hervorragende Empfehlungen von einem qualifizierten Fachmann.
  • Nehmen Sie keine Hybridsorten aufeinige Erfahrung und Kenntnisse erfordern. Für einen Anfänger werden diese Prozesse zu kompliziert erscheinen, und eine unsachgemäße Pflege kann zum Tod der Pflanze führen.
  • Trauben sofort nach dem Kauf pflanzen.. Zögern Sie nicht mit dem Pflanzen und bewahren Sie den Sämling in Wasser oder Land auf. Es wird empfohlen, es sofort an der dafür vorgesehenen Stelle anzupflanzen.

Trauben sofort nach dem Kauf pflanzen.

Wachsende Trauben in der mittleren Gasse beginnen mit der Suche nach einem geeigneten Standort. Wie man es richtig wählt? Zunächst ist anzumerken, dass die Trauben ausnahmslos wie einzelne Plätze ohne eine Nachbarschaft mit dicht wachsenden Bäumen oder Sträuchern sind. Es ist wichtig, die folgenden Bedingungen zu beachten:

  1. Bevorzugen Sie die Süd- oder Ostseite.
  2. Stellen Sie sicher, dass die Pflanze den ganzen Tag über ultraviolettes Licht empfängt.
  3. Feuchtgebiete oder die Nähe zum Grundwasser ausschließen.

Pflanzung und Pflege der Trauben in der Mittelspur für Anfänger

Nachdem der Sämling in Ihren Händen ist, erfordert es ein wenig Einweichen und Schneiden. Das Wurzelsystem wird nur geringfügig abgeschnitten, in den Schlamm getaucht und zum Pflanzen in eine vorbereitete Grube oder einen Graben gelegt. Einige Experten raten zur Verwendung von Düngemitteln beim Anpflanzen: mineralische oder organische, aber dies ist eine persönliche Entscheidung eines jeden Sommerbewohners. Eine Woche nach dem Pflanzen muss der Sämling zum ersten Mal gegossen werden. Wenn der Prozess im Frühjahr stattfindet, wird viel mehr Feuchtigkeit benötigt.

Die Trauben sind zwar klein und nicht stark genug, erfordern aber sorgfältige Pflege: Unkraut entfernen, Schädlinge und Krankheiten besprühen, Boden lockern, Dünger, regelmäßiges Gießen usw. In der mittleren Zone werden die Trauben zweimal im Jahr geschnitten. Die erste dient dazu, eine Pflanze unter der Erde zu schützen, die zweite - nach dem Öffnen. Dabei werden alte, beschädigte oder gefrorene Zweige entfernt, die Triebe eingeklemmt und die Weinrebe gebildet. Im Winter ist es notwendig, die Trauben vor niedrigen Temperaturen zu schützen. Dazu die Büsche mit Stroh, trockenen Blättern oder Schilf bewachsen.

Der Anbau von Trauben auf der Mittelspur für Anfänger ist also ein einfacher Vorgang, der nur Sorgfalt erfordert und den richtigen Empfehlungen folgt. Wir hoffen, dass unser Rat Ihnen hilft, auf Ihrem Ferienhaus eine schöne, reiche Ernte von saftigen Trauben anzubauen.

Home »Bewässerung» Wachsende Trauben in der mittleren Zone von Russland Video

Wachsende Trauben in Zentralrussland-Video

  1. Im heißen Sommer muss gegossen werden, der Weinberg muss beschnitten werden.

Wachsende Trauben in der mittleren Gasse in den letzten Jahren immer mehr interessierte Gärtner und Gärtner. Es ist durchaus möglich, dass Sie nur die geeignete Sorte für die frühe Reifung auswählen müssen. Grundsätzlich ist die Pflege der Trauben in der Mittelgasse auf einen ordnungsgemäßen Schnitt, die Ausbringung von organischen und mineralischen Düngemitteln sowie die Entfernung aus dem Gitter und die Vorbereitung der Rebe auf den Winter eine Frage der Technik.

Bodenvorbereitung

Der erfolgreiche Anbau von Trauben in der Mittelgasse beginnt mit der Vorbereitung des Bodens. Diese Tätigkeiten sollten 15 bis 20 Tage vor dem Pflanzen junger Sämlinge durchgeführt werden.

Um den Säuregehalt des Bodens zu verringern, machen Sie Kalk mit einer Geschwindigkeit von 150-200 Gramm pro 1 Quadratmeter. m. Pflanzfläche Der Boden an der Stelle der Zukunft des Weinbergs muss tief gegraben werden. Armer Boden wird mit verrottetem Mist oder Kompost gewürzt. Stellen Sie dazu einen Eimer mit organischen Stoffen pro 1 Quadratmeter her. m. und achten Sie darauf, einen der komplexen Mineraldünger, zum Beispiel Superphosphat, hinzuzufügen.

Unterstützung für Trauben

Am Standort des zukünftigen Weinbergs müssen Sie eine Stütze für die Rebe bauen. In der Landungsreihe müssen nach 2,5 Metern Holzstangen mit einer Länge von 3 Metern eingefahren werden. Sie werden bis zu einer Tiefe von 60 cm in den Boden getrieben.

Metalldraht wird zwischen die Pfosten gezogen. Die erste befindet sich in einer Höhe von 40 cm, dann beträgt der Abstand zwischen den Drähten 30 cm. Die Weinrebe wird in Zukunft daran befestigt.

Schutz für den Winter

Im Spätherbst, vor dem ersten Frost, wird die Rebe vom Spalier entfernt, beschnitten, die Blätter werden entfernt, sorgfältig gebunden und auf den Boden gelegt. Die Basis des Busches muss hoch sein.

Im Falle einer Impfung muss die Erdung so erfolgen, dass sie vollständig vom Boden verdeckt wird und die Rebe vor dem Einsetzen des stetigen Frosts bedeckt ist. Am einfachsten ist es, einen Ellbogen zu verstecken.

Auf diese Weise bedeckte Sorten, die speziell für das Mittelband gezüchtet wurden, sind gut für den Winter geeignet. Eine andere Methode, die von Gärtnern häufig angewendet wird, ist die Verwendung von nicht gewebtem Abdeckmaterial, beispielsweise Sugril. Sie sind mit angebundenen und auf den Boden gelegten Traubenbüschen umwickelt und mit Dachmaterial bedeckt. Wenn der Schnee schmilzt, entfernen diese Schutzräume die Traubenbüsche und produzieren einen sanitären Schnitt. Schneiden Sie die extra schwachen Triebe, Erfrierungen und gebrochenen Reben aus.

Agronomie-Trauben: Anbau von Trauben in der mittleren Gasse

Die Trauben werden mittlerweile in nahezu jeder Region angebaut. Wir werden noch einmal alles über Trauben in Zentralrussland wiederholen. Die Agrotechnik des Weinanbaus in diesem Gebiet ist eine gute Wahl für die Trauben, die richtige Bepflanzung und die Pflege der Rebe.

Der Ort sollte als sonnigster Ort an dieser Stelle gewählt werden, außerdem sollten kalte Nordwinde dort nicht eindringen, dafür installieren sie einen Schirm oder pflanzen Trauben entlang der Südwand des Hauses oder Zauns. Beim Pflanzen von jungen Trauben sollte dies beachtet werden jahrelang fruchtbar sein, daher sollte verantwortungsbewusst gepflanzt werden. Eine gute Drainage und Nährboden sollte in der Landegrube gelegt werden.

Verwenden Sie als Drainage gebrochene Ziegel. Wenn der Boden schwer ist, müssen Sie Sand hinzufügen. Nährboden kann aus verrottetem Mist oder Humus bestehen, dem 200-250 g Superphosphat zugesetzt werden müssen, dieser Dünger ist für die spätere Ernte erforderlich.Wenn dies richtig gemacht wird, beginnen junge Traubenbüsche im 3. Jahr Früchte zu tragen.

Weitere Sorgfalt ist die richtige Bildung des Busches und Beschneiden. В жаркое лето виноград требует полива примерно 5 раз за сезон. Полив должен быть редким, но обильным.Во избежание вымерзания даже морозостойкие сорта винограда в районах с холодными зимами необходимо укрывать.

Как выращивать виноград в средней полосе России

Оказывается в средней полосе России можно выращивать виноград и получать неплохой урожай сладких ягод, лакомиться ими и даже готовить домашнее вино. Die Rebe liebt das Sonnenlicht, daher sollte sie im Südwesten oder Süden des Grundstücks gepflanzt werden.

Diese Orte sind besser vor kalten Winden geschützt und wärmen sich in der warmen Jahreszeit schneller auf. Wenn die Trauben im Tiefland gepflanzt werden, können sie unter Herbst- und Frühlingsfrösten leiden oder an einer so häufigen Krankheit wie Mehltau erkranken. Es ist möglich, Trauben in Zentralrussland auf jedem Boden anzubauen.

Wir müssen uns daran erinnern, dass die Rebe eine mehrjährige Pflanze ist, die seit mehr als 25-30 Jahren Früchte trägt. Daher sollte die Pflanze nicht näher als 1,5 Meter von den Hauswänden entfernt und von großen Bäumen entfernt sein, deren Wurzeln den Boden stark austrocknen lassen.

In der Nähe von Stachelbeer- oder Johannisbeersträuchern kann man jedoch auch kühn wachsen. Bereiten Sie den Boden vorher gründlich vor - wir graben Schaufeln auf einem vollen Bajonett aus und wählen Unkraut.

Hierfür können Sie Herbizide mit kontinuierlicher Wirkung wie "Tornado", "Grand Bio", "RoundAp" verwenden. Hier ist die Hauptsache - folgen Sie einfach der Gebrauchsanweisung des Arzneimittels. Der Boden für die Trauben muss gedüngt werden.

Auf einem Platz. In einem Meter bereiten wir eine solche Mischung vor: 200 g Superphosphat und ein Glas Holzasche werden in einem Eimer mit verrottetem Mist gemischt, besser ist es, Trauben in Baumschulen zu kaufen. Dort erhalten Sie bewährtes Pflanzmaterial, das eine bessere Überlebensrate und Krankheitsresistenz aufweist.Wenn Sie eine Rebe für den Anbau auswählen, bevorzugen Sie Sorten mit Zoneneinteilung, d. H. Die in Zentralrussland gut wachsen.

Sämlinge sollten keine Flecken, Anzeichen von Austrocknung und mechanische Beschädigungen aufweisen. Ein gesunder Strauch sollte mindestens drei Wurzeln und einen Trieb von mindestens einem halben Meter Länge haben.Pflanzen mit einem geschlossenen Wurzelsystem, dh in Behältern verkauft, werden am besten vertragen.

Wenn ein ganzer Weinberg bepflanzt ist, sollte der Abstand zwischen den Sämlingen 1,5 bis 2 Meter und zwischen den Reihen bis zu 2 Meter betragen.

In das 60-70 cm tiefe Pflanzloch geben wir Dünger und senken den Keimling so ab, dass seine Oberseite auf Bodenniveau bleibt.

Wir bestreuen die Wurzeln mit Erde, gießen einen Eimer Wasser aus und füllen dann das Loch vollständig aus.Wenn der Weinberg in mehreren Reihen gepflanzt werden soll, setzen wir die Sämlinge von Süden nach Norden. Wenn in einer Reihe gepflanzt - von West nach Ost. Wie werden in Zentralrussland Trauben angebaut?

Da es sich bei den Trauben um Lianen handelt, muss eine Stütze aufgebaut werden. Das einfachste Gitter sind 2,5 Meter hohe Holz- oder Metallstangen, zwischen denen in mehreren Reihen ein Draht gespannt ist. Der Boden im Weinberg muss in regelmäßigen Abständen gelockert und beseitigt werden.

Einmal in 2-3 Jahren sollte ein Top-Dressing durchgeführt werden, da die Rebe viele mineralische Substanzen aus dem Boden entfernt.Ein gutes Ergebnis beim Anbau von Trauben ist das Mulchen von Holzspänen oder gehacktem Stroh. Zwischen den Reihen kann Petersilie gesät werden. Es ist in der Lage, die gelbgrünen Blattläuse, die sich von den Wurzeln der Pflanze ernähren, abzuschrecken und sie so vor einer Reblausinfektion zu schützen. in Zentralrussland gewachsen, braucht Schutz im Winter.

Zum Überwintern müssen Büsche im Voraus vorbereitet werden. Entfernen Sie dazu die Weinrebe vom Gitter, stapeln Sie sie, stecken Sie die Triebe mit Heftklammern auf den Boden, sprühen Sie eine Eisensulfatlösung darauf, füllen Sie sie mit Stroh oder Sägemehl und bedecken Sie sie mit Abdeckmaterial. Bei Nagetieren, die die Rebe verderben können, müssen Sie Schreckmittel weglegen.Wenn alles richtig gemacht ist, können Ihre Trauben im ersten Jahr nach dem Pflanzen eine Ernte köstlicher Beeren liefern.

Rebsorten für Zentralrussland

Alle Videos ansehen: 70Preise: | Ansichten: Es stellt sich heraus, dass man in Zentralrussland Trauben anbauen und eine gute Ernte süßer Beeren erzielen kann, diese probieren und sogar hausgemachten Wein zubereiten kann. Die Rebe liebt das Sonnenlicht, daher sollte sie im Südwesten oder Süden des Grundstücks gepflanzt werden.

Diese Orte sind besser vor kalten Winden geschützt und wärmen sich in der warmen Jahreszeit schneller auf. Wenn die Trauben im Flachland gepflanzt werden, kann er unter Herbst- und Frühlingsfrösten leiden oder an einer für ihn so häufigen Krankheit wie Mehltau erkranken.

Der Anbau von Trauben in Zentralrussland kann auf jedem Boden erfolgen, die Rebe ist für sie recht unprätentiös, mit Ausnahme von stark salzhaltigen und sumpfigen. Wir müssen uns daran erinnern, dass die Rebe eine mehrjährige Pflanze ist, die seit mehr als 25-30 Jahren Früchte trägt.

Daher sollte die Pflanze nicht näher als 1,5 Meter von den Hauswänden entfernt und von großen Bäumen entfernt sein, deren Wurzeln den Boden stark austrocknen lassen. Aber neben den Büschen von Stachelbeeren oder Johannisbeeren können auch kühne Reben angebaut werden.

Platz zum Anpflanzen von Trauben

Ein Platz zum Pflanzen von Trauben sollte sonnig und windgeschützt sein, z. B. an der Südwand des Hauses, im Schuppen oder am Zaun nach Süden, mit gut durchlässigem Boden. Befindet sich auf dem Grundstück eine minimale Neigung, pflanzen Sie die Trauben an einer leichten Süd- oder Südwestneigung, wobei Sie die Reihe in Richtung "Süd-Nord" ausrichten.

Wenn das Grundstück flach ist und die südlichen Mauern besetzt sind, schaffen Sie einen Platz für Ihre Trauben, indem Sie an einer beliebigen Stelle des Grundstücks einen schönen, festen, 1,8 bis 2 m hohen Zaun entlang der Ost-West-Linie errichten. Und Sie werden das Geheimnis der klösterlichen Weinberge sofort verstehen! Sie können zu diesem Zweck auch dichte Hecken oder Siebe aus Schrott wie Wein oder Schilf verwenden.

Tipps für Anfänger

Die Art des Anpflanzens der Trauben hängt von der Art des Bodens ab. Variationen sind möglich, aber es wird empfohlen, Trauben in Gräben auf sandigen Böden und auf schlecht erhitzten Lehmen und Tonen zu pflanzen, und in Gebieten mit engem Grundwasserspeicher wird empfohlen, auf Graten zu pflanzen, die in früheren Zeiten als "bearbeitet" bezeichnet wurden.

Zum Bewässern und Düngen von Trauben stelle ich Plastikflaschen mit einem abgeschnittenen Boden zwischen die Setzlinge. Bei Tafelsorten ersetze ich die Büsche, wenn sie reifen, durch das Zuschneiden von Asbestzementrohren, und bei „Techies“ (Weinsorten) reinige ich sie nach drei Jahren vollständig. Eine erwachsene Weinrebe selbst muss Wasser aus dem Boden holen, und je tiefer die Wurzeln sind, desto besser ist der Wein aus den Beeren.

Beeilen Sie sich nicht, um Sämlinge "für einen dauerhaften Aufenthalt" zu pflanzen, insbesondere wenn diese Sorten getestet werden. Lassen Sie sie bis zu den ersten Signalpinseln in der Shkolka leben (wo es einfacher ist, sich zu verstecken). Einige Winzer-Nordländer pflanzen im ersten Jahr überhaupt keine Setzlinge im Freiland, sondern halten sie dort in mobilen Behältern (z. B. in Eimern), die zur Hälfte im Boden vergraben sind. Im Herbst werden Container mit Setzlingen in den Keller gebracht und im späten Frühjahr gepflanzt. Solche Sämlinge kommen früher zum Tragen.

Pflanzen Sie die Reben nicht spontan ein. Wenn Sie keine Weinsträucher in der „Punkt“ -Anpflanzung haben, ist die Planung einer Traubenparzelle erforderlich. Gruppieren Sie Sorten nach ihrem Verwendungszweck, da das Pflanzintervall unterschiedlich ist. Der Abstand zwischen den Büschen der Saft-Wein-Sorten beträgt 0,8 m, die Tafelsorten betragen mindestens 1,5 m, zwischen den Reihen 2 bis 2,5 m. Es ist ratsam, die Wachstumsstärke der ausgewählten Sorten anzugeben, um die richtige Stelle richtig zu berechnen. Die Sortengruppierung nach Reifegrad und Frostbeständigkeit erleichtert die Pflege der Trauben. Es ist nicht notwendig, alles maximal zu sprühen und abzudecken.

Pflanzen Sie gepfropfte Setzlinge (aus europäischen und südlichen Baumschulen) nicht senkrecht, sondern legen Sie sie praktisch im größtmöglichen Winkel auf den Boden, da es sonst zu Problemen mit der Alterung der Rebe kommt. Übertragen Sie sie nach und nach zu ihren eigenen Wurzeln.

Vergessen Sie nicht, dass Trauben die Eigenschaft der vertikalen Polarität haben. Binden Sie beim Öffnen den fruchtbaren Pfeil auf das Gitter oder stecken Sie ihn nur waagerecht - dann wachsen alle jährlichen grünen Triebe gleich. Bei einem vertikalen Strumpfband wachsen die Triebe nur stark von den oberen und von den unteren Ocellen, sie wachsen schwach oder nicht.

Begrenzen Sie das Gießen. Es ist nur eine Bewässerung der jungen Rebstöcke in den ersten 2 Jahren erforderlich, und im Herbst ist eine für alle Rebsorten gemeinsame Bewässerung mit Wasserfüllung erforderlich. 7-10 Tage vor der erwarteten Blüte des Wassers aufhören, da zu viel Feuchtigkeit zu Farbverlust und verzögerter Reifung des Ernteguts führt.

Streuen Sie nicht, da Sie sonst krank werden. Ordnen Sie die Entwässerungsrinnen an und platzieren Sie die Bewässerungsrohre an der Seite des Ganges, nicht näher als 30-50 cm an der Basis des Busches. Trauben mögen keine nassen Blätter und nassen Erdoberflächen. Wenn möglich, ein Visier über den Traubensträuchern anbringen.

Grüne Betriebe sind sparsam und pünktlich. Es ist nicht akzeptabel, alle Wachstumspunkte auf dem Trieb gleichzeitig zu entfernen: sowohl die Spitzen zu jagen als auch Stiefkinder zu kneifen. Schließlich besteht die Gefahr, dass die Winterschlafknospen des Busches zu wachsen beginnen und ihr Potenzial stark abnimmt. Pasynki nicht vollständig ausbrechen, lassen Sie 1-2 Blätter. Prägezeit im August, unmittelbar nach dem Richten der Krone.

Weintrauben müssen beschnitten werden, sonst werden die Beeren zerkleinert und der Busch wächst zu stark. Aber im Jahr des Pflanzens keine Beschneidung, abgesehen von der Entfernung der unverminderten grünen Teile der Triebe im Herbst. Schneiden Sie ab dem 3. Lebensjahr die Triebe gemäß den Empfehlungen ab (kurzes oder langes Beschneiden), befolgen Sie jedoch nicht die unbedacht empfohlene Gesamtlast, da Ihre Bedingungen - Entlastung, Boden, die Summe der aktiven Temperaturen (CAT) - dies korrigieren. Nehmen Sie auf, mit welchen Knospen speziell für Sie fruchtende Triebe wachsen.

Welchen Platz zum Anpflanzen der Rebe wählen

Trauben wie offen für die Sonne, windgeschützt, an trockenen Orten. Daher ist es bei der Auswahl eines Pflanzortes für eine Rebe erforderlich, diese Nuancen zu berücksichtigen. Der beste Platz auf dem Ferienhaus wird der Süd- oder Südwesthang sein. Es ist am besten vor den Nordwinden geschützt und für die Sonne geöffnet. Die Südhänge öffnen sich vor allem im Frühjahr schnee- und warm.

Es wird nicht empfohlen, die Rebe oben am Hang zu pflanzen, da sie vor dem Nordwind ungeschützt wird, und es wird nicht empfohlen, sie im Tiefland zu pflanzen - die Rebe ist Tieflandfrösten ausgesetzt, die manchmal sogar im Sommer auftreten.

Wie man Trauben in der mittleren Gasse pflegt

Wählen Sie optimalerweise die Mitte der Steigung oder etwas höher.

Der Boden der Trauben ist fast jedem treu - sandigem, lehmigem oder schwarzem Boden. Salzhaltige und sumpfige Böden sind kontraindiziert.

Trauben sind eine mehrjährige Pflanze, daher muss beim Pflanzen berücksichtigt werden, dass keine großen Bäume in der Nähe gepflanzt werden, die später die Rebe beschatten können. Weinfrüchte während 25-30 Jahren.

Wie wählt man Trauben

Traubensetzlinge zum Anpflanzen sind besser im Kindergarten zu kaufen - sie verkaufen bewährtes Material mit der besten Überlebensrate und Krankheitsresistenz. Achten Sie bei der Inspektion eines Sämlings auf Anzeichen von Austrocknung, Flecken und Beschädigungen. Der Strauch muss mindestens drei gesunde Wurzeln und einen Stamm von mindestens einem halben Meter Länge haben.

Wenn Setzlinge mit einem geschlossenen Wurzelsystem verfügbar sind, ist es besser, sie zu kaufen - sie wurzeln besser.

Weinpflege

Die Weinrebe erfordert keine besonderen Pflegeschwierigkeiten - genauso wie andere Bäume und Sträucher. Regelmäßige Lockerungen des Bodens und Unkräuter tragen zur guten Entwicklung der Rebe bei. Alle zwei bis drei Jahre ist eine Düngerdüngung erforderlich.

Hervorragende Ergebnisse werden durch Mulchen des Bodens um die Pflanze mit Spänen oder Stroh erzielt. Im Frühjahr und Herbst muss zurückgeschnitten werden - im Herbst werden zusätzliche Triebe entfernt, im Frühjahr diejenigen, die den Winter nicht überstanden haben.

Im Winter wird die Weinrebe vom Spalier entfernt, auf den Boden gelegt, auf den Boden geheftet, mit einer Lösung aus blauem Vitriol besprüht, mit Stroh und (oder) Sägemehl bedeckt und mit einem Abdeckmaterial bedeckt.

Wenn alles richtig gemacht ist, ist die Weinlese garantiert.

Welche Voraussetzungen sind für das Anpflanzen von Trauben im Frühjahr erforderlich?

Meistens werden die Trauben im Frühjahr von März bis Juni gepflanzt, manchmal im Herbst vor dem ersten Frost. Es ist schwierig, den am besten geeigneten Zeitpunkt für diese Arbeit zu bestimmen. Der Zeitpunkt hängt von den Wetterbedingungen in der Region ab. Meistens geschieht dies jedoch im April. In diesem Fall beginnt die Vorbereitung des Bodens für die Trauben im Herbst.

Wenn Sie Setzlinge mit geschlossenem Wurzelsystem oder Grünschnitt pflanzen möchten, ist es besser, dies am Ende des Frühlings zu tun. Pflanzen mit offenen Wurzeln können seit dem letzten Jahrzehnt im April gepflanzt werden, zu diesem Zeitpunkt ist der Boden bereits warm genug.

Für einen Keimling braucht man viel Licht und Sonne, deshalb wird der Pflanzplatz in einiger Entfernung von Gebäuden und hohen Pflanzen gewählt. Es ist wichtig, eine Rebsorte zu wählen, die für Ihr Klima geeignet ist. Viele südliche Sorten können in der mittleren Gasse nicht produzieren, und Sorten, die für die im Süden gepflanzte mittlere Gasse bestimmt sind, liefern eine kleine Ernte. Es ist wichtig, alle Merkmale der Sorte herauszufinden, um herauszufinden, welche Art von Boden für sie benötigt wird und ob sie sich in Ihrer Region erfolgreich entwickeln kann.

Achten Sie auf die Widerstandsfähigkeit der Pflanze gegenüber extremen Temperaturen und darauf, ob sie schweren Krankheiten standhält. Auf alkalischen Böden und in Feuchtgebieten entwickeln sich die Trauben schlecht und tun oft weh. Es braucht belüftete, ausreichende, aber nicht zu feuchte, stickstoff- und phosphorreiche Böden.

Sämling Vorbereitung

Das Einpflanzen von Trauben im Frühjahr sollte nur mit gesundem Pflanzgut erfolgen. In diesem Fall müssen Sie einige Nuancen berücksichtigen:

• Der Wurzelabschnitt des Sämlings sollte keine braunen Flecken aufweisen. Er sollte weiß sein.

• Der Spross eines Sämlings aus dem letzten Jahr muss voll ausgereift sein.

• Bei guten Trieben elastische Knospen, die gut halten und nicht durch leichtes Drücken abfallen,

• Wenn Stecklinge gepflanzt werden, müssen diese vorher eingeweicht werden.

• Der untere Teil des Schnitts wird so geschnitten, dass 1 cm Ausbruch in der Nähe der ersten Knospe und ca. 2 cm über der Oberseite nicht berührt werden.

Setzlinge 24 Stunden in einer Honiglösung von 1 EL aufbewahrt. Honig auf 3 Liter Wasser, um das Wachstum der Triebe zu stimulieren. Nach dem Einweichen werden die Stecklinge leicht getrocknet und mit Paraffin behandelt. Mischen Sie dazu 300 ml. Wasser und Paraffin und fügen Sie 15 Gramm. Teer und Wachs, alle unter ständigem Rühren erhitzt. Die Stecklinge werden ein- oder mehrteilig in die Mischung getaucht, zuerst in die erhitzte Mischung und dann in kaltes Wasser. Abdeckung mit Paraffin braucht nicht mehr als 6 cm Länge des Griffs.

Neben dem Beschneiden und Vorbereiten muss das Pflanzmaterial der Trauben vor dem Anpflanzen an einem festen Platz ausgehärtet werden. Ansonsten können sie in der Sonne stark leiden. Die Sämlinge werden 7 Tage unter einem Baldachin im Schatten gehalten. Danach ca. 1,5 Wochen unter der trüben Sonne. Pflanzen, die sich bei Lichtmangel entwickelt haben - verlängern die Akklimatisationszeit um das 1,5-fache. Äußerlich zeichnen sie sich durch hellgrüne Blätter und längliche Triebe aus.

Sämlinge, die an einem dauerhaften Ort ohne Abschrecken gepflanzt werden, unterbrechen die Entwicklung für eine lange Zeit, das Wachstum beginnt früh zu verhärten - die Pflanze leidet unter starkem Stress. Gegen Ende des zweiten Juni-Jahrzehnts werden sie wieder aktiv wachsen.

Trauben pflanzen im Frühjahr

Im April ist im Boden nur noch wenig Feuchtigkeit für die Pflanzen vorhanden. Aus diesem Grund müssen sie für eine tägliche Bewässerung sorgen und häufig Setzlinge füttern. Dies ist die einzige Minuspflanzung im Frühjahr.

Gleichzeitig gibt es Vorteile:

• Nach der Ernte im Garten bleibt genügend Zeit, um den Standort zu planen.

• Im Herbst können Sie den Boden mit hoher Qualität düngen,

• Durch das Einpflanzen von Trauben im Frühjahr müssen junge Pflanzen nicht mehr vor Frost und Nagetieren geschützt werden.

Grundstücksplanung

Die richtige Platzierung der Pflanzen auf dem Gelände ist ein wichtiger Schritt zur Schaffung eines produktiven Weinbergs. Erfahrene Winzer züchten Pflanzen oft auf einem vertikalen Gitter, wodurch sie die maximale Menge an Sonnenlicht erhalten. Der Boden an der Pflanzstelle des Setzlings wird vorher ausgegraben, eingeebnet und geeggt. Das Lösen hält die Feuchtigkeit im Boden zurück, während sie zum Zeitpunkt der Planung genau die Stellen markieren, an denen die Weinstöcke gepflanzt werden, so dass je nach Rebsorte gleichmäßige Reihen in 2-3,5 Metern Länge entstehen. Sträucher in einer Reihe werden in einem Abstand von 3-3,5 Metern gepflanzt, wenn sich Triebe in derselben Ebene bilden. Dies wird erwachsenen Pflanzen genügend Raum für Grünmasse und Entwicklung bieten.

Wachsende Trauben in Zentralrussland

Welchen Platz zum Anpflanzen der Rebe wählen

Trauben wie offen für die Sonne, windgeschützt, an trockenen Orten. Daher ist es bei der Auswahl eines Pflanzortes für eine Rebe erforderlich, diese Nuancen zu berücksichtigen. Der beste Platz auf dem Ferienhaus wird der Süd- oder Südwesthang sein. Es ist am besten vor den Nordwinden geschützt und für die Sonne geöffnet. Die Südhänge öffnen sich vor allem im Frühjahr schnee- und warm.

Es wird nicht empfohlen, die Rebe oben am Hang zu pflanzen, da sie vor dem Nordwind ungeschützt wird, und es wird nicht empfohlen, sie im Tiefland zu pflanzen - die Rebe ist Tieflandfrösten ausgesetzt, die manchmal sogar im Sommer auftreten.

Wie man Trauben in der mittleren Gasse pflegt

Wählen Sie optimalerweise die Mitte der Steigung oder etwas höher.

Der Boden der Trauben ist fast jedem treu - sandigem, lehmigem oder schwarzem Boden. Salzhaltige und sumpfige Böden sind kontraindiziert.

Trauben sind eine mehrjährige Pflanze, daher muss beim Pflanzen berücksichtigt werden, dass keine großen Bäume in der Nähe gepflanzt werden, die später die Rebe beschatten können. Weinfrüchte während 25-30 Jahren.

Как правильно посадить виноград

Самое лучшее время для высадки саженца виноградной лозы — сентябрь.

  • Выкапываем ямку глубиной до полуметра и примерно такого же диаметра,
  • Из выбранного грунта тщательно выбираем сорняки,
  • Часть грунта смешиваем с удобрениями — 200 г суперфосфата, стакан древесной золы и полведра хорошо перепревшего навоза смешиваем с таким же количеством грунта и высыпаем в ямку,
  • Auf diese Mischung können Sie trockene Zweige setzen, ein wenig zerkleinerten roten Backstein.
  • All dies leicht mit Erde bestreuen und gießen
  • Jetzt lassen wir einen Sämling in das Loch fallen, bestreuen das Wurzelsystem mit Erde und gießen es erneut
  • Erst danach begraben wir den Sämling vollständig.

Vergessen Sie bei der Landung nicht, einen Trick vorzusehen. Das Wurzelsystem der Rebe benötigt Wasser und ausreichend Luft. Um dieses Problem beim Einpflanzen eines Sämlings in ein Loch in einem Abstand von 15 bis 20 cm zu beseitigen, begraben Sie eine Plastikflasche mit abgeschnittenem Hals- oder Rohrboden.

Wenn Sie mehrere Setzlinge pflanzen möchten, müssen Sie einen Abstand von 1,5 bis 2,0 Metern zwischen ihnen einhalten. Damit sich die Rebe gut entwickeln und aufleuchten kann, muss sie ein Sockelgitter bauen. Am einfachsten ist es, aus Säulen zu bauen, zwischen denen drei oder vier Reihen Draht gespannt sind.

Wie wählt man Trauben

Traubensetzlinge zum Anpflanzen sind besser im Kindergarten zu kaufen - sie verkaufen bewährtes Material mit der besten Überlebensrate und Krankheitsresistenz. Achten Sie bei der Inspektion eines Sämlings auf Anzeichen von Austrocknung, Flecken und Beschädigungen. Der Strauch muss mindestens drei gesunde Wurzeln und einen Stamm von mindestens einem halben Meter Länge haben.

Wenn Setzlinge mit einem geschlossenen Wurzelsystem verfügbar sind, ist es besser, sie zu kaufen - sie wurzeln besser.

Weinpflege

Die Weinrebe erfordert keine besonderen Pflegeschwierigkeiten - genauso wie andere Bäume und Sträucher. Regelmäßige Lockerungen des Bodens und Unkräuter tragen zur guten Entwicklung der Rebe bei. Alle zwei bis drei Jahre ist eine Düngerdüngung erforderlich.

Hervorragende Ergebnisse werden durch Mulchen des Bodens um die Pflanze mit Spänen oder Stroh erzielt. Im Frühjahr und Herbst muss zurückgeschnitten werden - im Herbst werden zusätzliche Triebe entfernt, im Frühjahr diejenigen, die den Winter nicht überstanden haben.

Im Winter wird die Weinrebe vom Spalier entfernt, auf den Boden gelegt, auf den Boden geheftet, mit einer Lösung aus blauem Vitriol besprüht, mit Stroh und (oder) Sägemehl bedeckt und mit einem Abdeckmaterial bedeckt.

Wenn alles richtig gemacht ist, ist die Weinlese garantiert.

Partner-News

Traubenbeeren sind für ihre wohltuenden Eigenschaften bekannt. Für diese Ernte werden fruchtbare Böden, ein feuchtes und warmes Klima und viel Sonne benötigt, was die Gelegenheit bietet, eine reiche Ernte zu erzielen.

Welche Bedingungen sind für das Anpflanzen von Trauben im Frühjahr erforderlich?

Meistens werden die Trauben im Frühjahr von März bis Juni gepflanzt, manchmal im Herbst vor dem ersten Frost. Es ist schwierig, den am besten geeigneten Zeitpunkt für diese Arbeit zu bestimmen. Der Zeitpunkt hängt von den Wetterbedingungen in der Region ab. Meistens geschieht dies jedoch im April. In diesem Fall beginnt die Vorbereitung des Bodens für die Trauben im Herbst.

Wenn Sie Setzlinge mit geschlossenem Wurzelsystem oder Grünschnitt pflanzen möchten, ist es besser, dies am Ende des Frühlings zu tun. Pflanzen mit offenen Wurzeln können seit dem letzten Jahrzehnt im April gepflanzt werden, zu diesem Zeitpunkt ist der Boden bereits warm genug.

Für einen Keimling braucht man viel Licht und Sonne, deshalb wird der Pflanzplatz in einiger Entfernung von Gebäuden und hohen Pflanzen gewählt. Es ist wichtig, eine Rebsorte zu wählen, die für Ihr Klima geeignet ist. Viele südliche Sorten können in der mittleren Gasse nicht produzieren, und Sorten, die für die im Süden gepflanzte mittlere Gasse bestimmt sind, liefern eine kleine Ernte. Es ist wichtig, alle Merkmale der Sorte herauszufinden, um herauszufinden, welche Art von Boden für sie benötigt wird und ob sie sich in Ihrer Region erfolgreich entwickeln kann.

Achten Sie auf die Widerstandsfähigkeit der Pflanze gegenüber extremen Temperaturen und darauf, ob sie schweren Krankheiten standhält. Auf alkalischen Böden und in Feuchtgebieten entwickeln sich die Trauben schlecht und tun oft weh. Es braucht belüftete, ausreichende, aber nicht zu feuchte, stickstoff- und phosphorreiche Böden.

Sämling Vorbereitung

Das Einpflanzen von Trauben im Frühjahr sollte nur mit gesundem Pflanzgut erfolgen. In diesem Fall müssen Sie einige Nuancen berücksichtigen:

• Der Wurzelabschnitt des Sämlings sollte keine braunen Flecken aufweisen. Er sollte weiß sein.

• Der Spross eines Sämlings aus dem letzten Jahr muss voll ausgereift sein.

• Bei guten Trieben elastische Knospen, die gut halten und nicht durch leichtes Drücken abfallen,

• Wenn Stecklinge gepflanzt werden, müssen diese vorher eingeweicht werden.

• Der untere Teil des Schnitts wird so geschnitten, dass 1 cm Ausbruch in der Nähe der ersten Knospe und ca. 2 cm über der Oberseite nicht berührt werden.

Setzlinge 24 Stunden in einer Honiglösung von 1 EL aufbewahrt. Honig auf 3 Liter Wasser, um das Wachstum der Triebe zu stimulieren. Nach dem Einweichen werden die Stecklinge leicht getrocknet und mit Paraffin behandelt. Mischen Sie dazu 300 ml. Wasser und Paraffin und fügen Sie 15 Gramm. Teer und Wachs, alle unter ständigem Rühren erhitzt. Die Stecklinge werden ein- oder mehrteilig in die Mischung getaucht, zuerst in die erhitzte Mischung und dann in kaltes Wasser. Abdeckung mit Paraffin braucht nicht mehr als 6 cm Länge des Griffs.

Neben dem Beschneiden und Vorbereiten muss das Pflanzmaterial der Trauben vor dem Anpflanzen an einem festen Platz ausgehärtet werden. Ansonsten können sie in der Sonne stark leiden. Die Sämlinge werden 7 Tage unter einem Baldachin im Schatten gehalten. Danach ca. 1,5 Wochen unter der trüben Sonne. Pflanzen, die sich bei Lichtmangel entwickelt haben - verlängern die Akklimatisationszeit um das 1,5-fache. Äußerlich zeichnen sie sich durch hellgrüne Blätter und längliche Triebe aus.

Sämlinge, die an einem dauerhaften Ort ohne Abschrecken gepflanzt werden, unterbrechen die Entwicklung für eine lange Zeit, das Wachstum beginnt früh zu verhärten - die Pflanze leidet unter starkem Stress. Gegen Ende des zweiten Juni-Jahrzehnts werden sie wieder aktiv wachsen.

Trauben pflanzen im Frühjahr

Im April ist im Boden nur noch wenig Feuchtigkeit für die Pflanzen vorhanden. Aus diesem Grund müssen sie für eine tägliche Bewässerung sorgen und häufig Setzlinge füttern. Dies ist die einzige Minuspflanzung im Frühjahr.

Gleichzeitig gibt es Vorteile:

• Nach der Ernte im Garten bleibt genügend Zeit, um den Standort zu planen.

• Im Herbst können Sie den Boden mit hoher Qualität düngen,

• Durch das Einpflanzen von Trauben im Frühjahr müssen junge Pflanzen nicht mehr vor Frost und Nagetieren geschützt werden.

Grundstücksplanung

Die richtige Platzierung der Pflanzen auf dem Gelände ist ein wichtiger Schritt zur Schaffung eines produktiven Weinbergs. Erfahrene Winzer züchten Pflanzen oft auf einem vertikalen Gitter, wodurch sie die maximale Menge an Sonnenlicht erhalten. Der Boden an der Pflanzstelle des Setzlings wird vorher ausgegraben, eingeebnet und geeggt. Das Lösen hält die Feuchtigkeit im Boden zurück, während sie zum Zeitpunkt der Planung genau die Stellen markieren, an denen die Weinstöcke gepflanzt werden, so dass je nach Rebsorte gleichmäßige Reihen in 2-3,5 Metern Länge entstehen. Sträucher in einer Reihe werden in einem Abstand von 3-3,5 Metern gepflanzt, wenn sich Triebe in derselben Ebene bilden. Dies wird erwachsenen Pflanzen genügend Raum für Grünmasse und Entwicklung bieten.

Wie man Trauben pflanzt

Wenn Sie mehrere Rebsorten haben möchten, müssen Sie die Büsche einer Rebsorte in derselben Reihe platzieren.

Wachsende Trauben in Zentralrussland

Eine andere Sorte sollte in die nächste Reihe gestellt werden.

Vor dem Aussteigen muss Pflanzgut vorbereitet werden:

1. Die Wurzeln sind mit mindestens 10 cm Länge gekürzt.

2. Auf den Trieben sollten 4-5 Knospen sein,

3. Das Wurzelsystem wird in eine Mischung aus Königskerze und Ton getaucht und die Lösung mit einem Stimulator der Wurzelbildung versetzt.

Die am häufigsten verwendeten Verbindungen, die die Entwicklung von Wurzeln stimulieren, sind Bernsteinsäure, Heteroauxin, Fumar und verschiedene Formulierungen mit Huminsäuren.

Vorbereitete Sämlinge werden in die Landelöcher oder in einen Graben gepflanzt. Die optimale Pflanztiefe für 30-40 Zentimeter. In dieser Schicht befinden sich die Wurzeln ausgewachsener Pflanzen, und nahrhafterer Boden wird hier besser belüftet. Wenn der Schnitt oder der Schössling zu kurz ist, wird er immer noch bis zu dieser Tiefe gepflanzt, aber von oben wird an der Pflanzstelle eine Aussparung gemacht.

Pflanzung wachsender Sämlinge

Pflanzenmaterial mit wachsenden Trieben ist für das Wachstum unter günstigen Bedingungen des Gewächshauses geeignet. Sie müssen vor dem Umpflanzen in offenen Boden gehärtet werden. Grüne Setzlinge werden für einige Stunden auf die Straße gebracht und an einen Ort gebracht, an dem die Sonnenstrahlen schwach scheinen. Es ist strengstens verboten, sie direkter Sonneneinstrahlung auszusetzen, einem starken Strahl ultravioletter Strahlung, der auf ungenutzte Pflanzen trifft und sie zerstört. Nachts werden die Sämlinge wieder ins Zimmer gebracht.

Während der Transplantation wird der Topf oder die Tasse mit einem Sämling auf beiden Seiten vorsichtig geschnitten und entfernt. Auf den Boden des Pflanzlochs wird nahrhafte Erde gegossen, auf der ein Sämling installiert ist. Die Grube schläft halb, der Boden ist leicht getreten und bewässert. Wenn Feuchtigkeit absorbiert wird, schläft das Landeloch ein. Sie können mit dem Pflanzen grüner Sämlinge erst beginnen, wenn sich das warme Wetter vollständig eingestellt hat.

Stecklinge pflanzen

Nicht alle Trauben wurzeln, sie werden auf verschiedene Arten gepflanzt:

• Legen Sie den Schneidebogen.

Um einen Strauch mit einem starken Wurzelsystem zu erhalten, müssen Stecklinge mit einer Länge von 0,5-1 Metern gepflanzt werden. Der Boden einer langen und flexiblen Flucht sollte vorsichtig in einen Ring am Boden der Grube gelegt werden. Nach dem Pflanzen wird die Grube mit Erde bedeckt, eine Niere sollte über der Oberfläche bleiben, sie wird sorgfältig bedeckt, um sie mit einer kleinen Schicht Erde zu schützen. Die Wurzeln am Griff werden an jedem Knoten gebildet, wodurch die Pflanze viele starke Wurzeln bekommt.

In erschöpften, mit Krankheiten oder gefrorenem Boden kontaminierten (entwurzelten) Gartenpflanzen oder Weinstöcken entwickeln sich Stecklinge schlecht oder sterben einfach ab. Am besten schneiden Sie die Stecklinge von saftigen, flexiblen und harten Trieben mit einem Durchmesser von mindestens 8 mm. Schnittpflanzgut sollte im Herbst sein, bis die Frühjahrsstecklinge im Keller gelagert sind.

Wenn die Temperatur bei -18 Grad Celsius fünf oder mehr Tage im Freien bleibt, werden 70% der Traubenaugen getötet. Wenn die Temperatur auf -20 Grad Celsius sinkt, sterben alle Augen sowie einjährige Weinstöcke und sogar mehrjähriges Holz. Was können wir sagen, wenn das Rhizom der Trauben noch kälteempfindlicher ist? Einige seiner Elemente werden bereits bei einem leichten Kälteeinbruch auf -5 Grad Celsius beschädigt.

Im Falle einer Erfrierung der oberirdischen Teile des Busches ist eine vollständige Wiederherstellung möglich, aber das Einfrieren der Wurzeln tötet die Pflanze bzw. es wird empfohlen, die Trauben für den Winter zu erwärmen, um die Lebensfähigkeit der Büsche zu erhalten.

Die einzige Lösung, die die Trauben vor dem Zuckerguss schützen kann, ist der Schutz. Es ist wichtig, die Merkmale dieses Prozesses in Abhängigkeit von der territorialen Position der Landung zu verstehen.

Rebsorten, die in Zentralrussland gut verwurzelt sind

Zum Beispiel wird die Überdachung der Trauben für den Winter in der Mittelspur nicht benötigt, da an Orten, an denen die Lufttemperatur im Winter nicht unter -16 Grad Celsius sinkt, dies keinen Sinn ergibt. Wenn die Temperatur auf -20 Grad Celsius sinkt, sind alle frostbeständigen Sorten schutzbedürftig. Wenn jedoch die Möglichkeit besteht, die Temperatur unter -24 Grad Celsius zu senken, sollten alle Büsche abgedeckt werden.
Das Durchführen der Hafenweintrauben für den Winter kann unterschiedlich sein.

In jedem Fall muss der Strauch zunächst aus dem Gitter entfernt, nach allen unten beschriebenen Regeln geschnitten, die Vegetationsreste entfernt und mit Kupfersulfat behandelt werden. Wenn das Gelände durch Nagetieraktivität gekennzeichnet ist, wird dringend empfohlen, den Giftköder zusammen mit der Rebe zu setzen.

Die vorgestellten Möglichkeiten und Methoden zur Aufbewahrung von Trauben tragen dazu bei, die Büsche vor Beschädigung zu schützen und ihre Lebensfähigkeit vor Beginn des Zeitraums der Saftbewegung zu erhalten. Die Büsche müssen sich auf den Boden bücken und auf den Boden drücken. Lassen Sie sie nicht aufrecht stehen, auch nicht in Papier eingewickelt. Leider schützt dieses Material nicht vor Frost. Solches Abdeckmaterial für Trauben für den Winter schützt den Busch nur vor dem Austrocknen bei frostigen Winden.
Es wird empfohlen, die Reben in einem feuchten Boden zu begraben, der aus dem Reihenabstand stammt. Wenn Sie den Boden direkt unter den Büschen auswählen, verlässt er das Wurzelsystem ohne ausreichenden Frostschutz. Diese Art von Schutz während eines warmen Winters führt zum Ertrinken und zum Tod eines Teils der Augen, daher empfehlen erfahrene Gärtner die Verwendung der Lufttrockenschutzmethode. Auf den Rahmen oder direkt auf die Büsche stürzen sich schwarze Folien. Oft wird dafür Plastiksack verwendet. Dieses Material hat sich in der Praxis hervorragend bewährt, da es in der Lage ist, Feuchtigkeit und Luft ohne Kondensatbildung abzuleiten. Und erst nachdem Sie die Trauben mit dem ausgewählten Material umwickelt haben, können Sie die Büsche mit Erde begraben. Eine solche Vorbereitung der Trauben für den Winter eignet sich für Gebiete mit instabilen Temperaturbedingungen, da bei Bedarf die Triebe zum Trocknen und Abkühlen geöffnet werden können.

Eine andere Art der Aufbewahrung, die für die Lagerung von Trauben im Winter praktiziert wird, besteht darin, die Büsche mit organischem Trockenmaterial zu füllen, beispielsweise Laub oder Stroh, und die Folie ganz zu straffen und mit Erde zu bestreuen. Es ist sehr wichtig, den Schutz vor dem Beginn des ersten Frosts zu vervollständigen, da sonst die Rebe austrocknet und spröde wird, weshalb sie nicht ohne Schaden abgedeckt werden kann.

Wie man Trauben für den Winter beschneidet

Wenn Sie immer noch darüber nachdenken, ob Sie die Trauben für den Winter schneiden sollen, lautet die Antwort auf diese Frage „Ja“. Fakt ist, dass sich mit Hilfe des Schnittes nicht nur die Lebensdauer der Sträucher verlängern lässt, sondern auch der Ertrag erheblich gesteigert werden kann. Es ist wichtig, dass dieses Verfahren korrekt durchgeführt wird, damit es zum Wohle der Pflanze gelangt und keine Schäden verursacht.

Das Beschneiden von Trauben für den Winter erfolgt am besten im Herbst und aus mehreren Gründen. Einer von ihnen lauert in der Möglichkeit, die Menge der Früchte, die bereits oben erwähnt wurde, zu erhöhen, und ein ordnungsgemäß durchgeführtes Verfahren verleiht dem Busch ein langes Leben und dem Gärtner, der viel Zeit damit verbracht hat, sie zu züchten, Ruhe und Vertrauen in die Unversehrtheit der Pflanze.

Anfängliche Gärtner wissen oft nicht, wie man die Trauben für den Winter richtig schneidet, aber in der Tat ist dieser Prozess nicht mit Schwierigkeiten verbunden. Es ist wichtig zu verstehen, dass es in zwei Schritten durchgeführt wird und die vorgegebene Reihenfolge der Manipulationen nicht unterbrochen werden kann.
Es wird empfohlen, die erste Phase im September mit dem Entfernen von Jungtrieben zu beginnen, die sich in einer Höhe von mehr als 50 Zentimetern über dem Boden befinden. Es ist diese Höhe, die für die Kabelmontage optimal ist. Daher wird empfohlen, junge Triebe zu entfernen, die sich auf Metall noch abnutzen. Die Triebe, die unter der angegebenen Höhe wachsen, sind geschnittene Seitenfortsätze und Spitzen.

Die zweite Etappe findet Mitte Oktober statt, nachdem alle Blätter gefallen sind und bevor es zu strengen Frösten kommt - mehr als -3 Grad Celsius. Zu diesem Zeitpunkt wird die Frage, wie die Trauben für den Winter konserviert werden können, während das Volumen der zukünftigen Ernte erhöht wird, am relevantesten sein, weshalb das Beschneiden in der zweiten Phase wichtiger ist.

Die größten Triebe werden beschnitten, bei den Fruchttrieben sollten zehn Löcher und bei den unteren Trieben nur vier Löcher verbleiben. Danach müssen die Reben vom Spalier entfernt, in Wachstumsrichtung auf den Boden gelegt und mit einer Folie gesichert werden.

Um die Schnittverluste so gering wie möglich zu halten, wird empfohlen, diese Manipulation so durchzuführen, dass nur Schnitte an der Innenseite der Triebe verbleiben. So wachsen sie viel schneller und stellen den normalen Prozess des Saftflusses wieder her, wodurch die Aktivierung der Wachstums- und Entwicklungsprozesse der Pflanze sichergestellt wird.

In der mittleren Zone des Landes wird bis zum Einsetzen des ersten Frosts immer häufiger Wein durch Stecklinge gepflanzt. Aufgrund der agrotechnischen Eigenschaften des Bodens - um über den Sommer Sonnenwärme aufzunehmen, zu speichern und zu speichern - verläuft der Wurzelbildungsprozess und die Entwicklung der Setzlinge in der Herbstsaison ohne ausgeprägte Belastung für zukünftige Traubensträucher. Die im offenen Boden gespeicherte Wärme reicht aus, damit sich die jungen Wurzeln der Traubenkerne schnell anpassen und lange vor Beginn der Winterperiode fest im Boden verwurzeln können.

Die Überlebensrate von Stecklingen und Sämlingen im Freiland hängt hauptsächlich von der Entwicklung des Wurzelsystems ab, da die Wurzeln für die Entwicklung eines mächtigen oberirdischen Teils der Rebsorte verantwortlich sind. Es wird äußerst schwierig sein, ein starkes Wurzelsystem nur mit warmem Boden zu bilden, da die ordnungsgemäße Entwicklung des Wurzelsystems auch vom Zustand des Pflanzenmaterials und des Bodens, von der Pflege der Pflanzen während der ersten Vegetationsperiode sowie vom Vorhandensein / Fehlen von Belüftung und Nährstoffen im Boden abhängt.

Weinbau: Tipps für Anfänger

Wie man Trauben in der mittleren Gasse anbaut

Das extreme Klima der sonnigen Beere ist kein Hindernis. Und auch für Anfänger ist es ein erreichbares Ziel, im zweiten oder dritten Jahr nach dem Pflanzen eine gute Weinlese zu erzielen.

Also, wie man aufhört zu träumen und mit dem Anbau von Trauben beginnt ... Zunächst werden die beiden wichtigsten Aufgaben beim Anbau von Trauben festgelegt - Wählen Sie einen Ort, an dem Trauben und Sorten gepflanzt werden sollen. Im Prinzip wächst die Rebe fast überall (mit Ausnahme eines festen Schattens), und wenn Sie sich darum kümmern, irgendwie fruchtbar.

Durch kompetentes Pflanzen an der richtigen Stelle können Sie jedoch mit viel weniger Aufwand wirklich gute Erträge erzielen. Denken Sie daran, dass Sie Zeit, Energie und gute Laune brauchen, wenn Sie einen Weinberg mit Setzlingen minderwertiger Sorten anlegen. Sie können in den Trauben zu Unrecht enttäuscht sein, obwohl der Fehler ausschließlich bei Ihnen liegt.

Собранный урожай прекрасных спелых ягод так приятно отведать на свежем воздухе! Терраса в загородном доме создает атмосферу уюта и тепла. Если у вас есть открытая деревянная площадка — веранда или терраса — нет лучше места для приема гостей и дружной дегустации урожая.

Но чтобы сохранить эту красоту, древесине требуется специальная защита.

Как правильно выращивать виноград в средней полосе?

Узнайте подробнее, как правильно окрасить пол террасы специальным защитным маслом Pinotex.

Platz zum Anpflanzen von Trauben

Ein Platz zum Pflanzen von Trauben sollte sonnig und windgeschützt sein, z. B. an der Südwand des Hauses, im Schuppen oder am Zaun nach Süden, mit gut durchlässigem Boden. Befindet sich auf dem Grundstück eine minimale Neigung, pflanzen Sie die Trauben an einer leichten Süd- oder Südwestneigung, wobei Sie die Reihe in Richtung "Süd-Nord" ausrichten.

Wenn das Grundstück flach ist und die südlichen Mauern besetzt sind, schaffen Sie einen Platz für Ihre Trauben, indem Sie an einer beliebigen Stelle des Grundstücks einen schönen, festen, 1,8 bis 2 m hohen Zaun entlang der Ost-West-Linie errichten. Und Sie werden das Geheimnis der klösterlichen Weinberge sofort verstehen! Sie können zu diesem Zweck auch dichte Hecken oder Siebe aus Schrott wie Wein oder Schilf verwenden.

Tipps für Anfänger

Die Pflanzmethode der Trauben hängt von der Bodenart ab. Variationen sind möglich, aber es wird empfohlen, Trauben in Gräben auf sandigen Böden und auf schlecht erhitzten Lehmen und Tonen zu pflanzen, und in Gebieten mit engem Grundwasserspeicher wird empfohlen, auf Graten zu pflanzen, die in früheren Zeiten als "bearbeitet" bezeichnet wurden.

Zum Bewässern und Düngen von Trauben stelle ich Plastikflaschen mit einem abgeschnittenen Boden zwischen die Setzlinge. Bei Tafelsorten ersetze ich die Büsche, wenn sie reifen, durch das Zuschneiden von Asbestzementrohren, und bei „Techies“ (Weinsorten) reinige ich sie nach drei Jahren vollständig. Eine erwachsene Weinrebe selbst muss Wasser aus dem Boden holen, und je tiefer die Wurzeln sind, desto besser ist der Wein aus den Beeren.

Beeilen Sie sich nicht, um Sämlinge "für einen dauerhaften Aufenthalt" zu pflanzen, insbesondere wenn diese Sorten getestet werden. Lassen Sie sie bis zu den ersten Signalpinseln in der Shkolka leben (wo es einfacher ist, sich zu verstecken). Einige Winzer-Nordländer pflanzen im ersten Jahr überhaupt keine Setzlinge im Freiland, sondern halten sie dort in mobilen Behältern (z. B. in Eimern), die zur Hälfte im Boden vergraben sind. Im Herbst werden Container mit Setzlingen in den Keller gebracht und im späten Frühjahr gepflanzt. Solche Sämlinge kommen früher zum Tragen.

Pflanzen Sie die Reben nicht spontan ein. Wenn Sie keine Weinsträucher in der „Punkt“ -Anpflanzung haben, ist die Planung einer Traubenparzelle erforderlich. Gruppieren Sie Sorten nach ihrem Verwendungszweck, da das Pflanzintervall unterschiedlich ist. Der Abstand zwischen den Büschen der Saft-Wein-Sorten beträgt 0,8 m, die Tafelsorten betragen mindestens 1,5 m, zwischen den Reihen 2 bis 2,5 m. Es ist ratsam, die Wachstumsstärke der ausgewählten Sorten anzugeben, um die richtige Stelle richtig zu berechnen. Die Sortengruppierung nach Reifegrad und Frostbeständigkeit erleichtert die Pflege der Trauben. Es ist nicht notwendig, alles maximal zu sprühen und abzudecken.

Pflanzen Sie gepfropfte Setzlinge (aus europäischen und südlichen Baumschulen) nicht senkrecht, sondern legen Sie sie praktisch im größtmöglichen Winkel auf den Boden, da es sonst zu Problemen mit der Alterung der Rebe kommt. Übertragen Sie sie nach und nach zu ihren eigenen Wurzeln.

Vergessen Sie nicht, dass Trauben die Eigenschaft der vertikalen Polarität haben. Binden Sie beim Öffnen den fruchtbaren Pfeil auf das Gitter oder stecken Sie ihn nur waagerecht - dann wachsen alle jährlichen grünen Triebe gleich. Bei einem vertikalen Strumpfband wachsen die Triebe nur stark von den oberen und von den unteren Ocellen, sie wachsen schwach oder nicht.

Begrenzen Sie das Gießen. Es ist nur eine Bewässerung der jungen Rebstöcke in den ersten 2 Jahren erforderlich, und im Herbst ist eine für alle Rebsorten gemeinsame Bewässerung mit Wasserfüllung erforderlich. 7-10 Tage vor der erwarteten Blüte des Wassers aufhören, da übermäßige Feuchtigkeit zu Farbverlust und verzögerter Reifung des Ernteguts führt.

Streuen Sie nicht, da Sie sonst krank werden. Ordnen Sie die Entwässerungsrinnen an und platzieren Sie die Bewässerungsrohre an der Seite des Ganges, nicht näher als 30-50 cm an der Basis des Busches. Trauben mögen keine nassen Blätter und nassen Erdoberflächen. Wenn möglich, ein Visier über den Traubensträuchern anbringen.

Green Operations sind sparsam und pünktlich. Es ist nicht akzeptabel, alle Wachstumspunkte auf dem Trieb gleichzeitig zu entfernen: sowohl die Spitzen zu jagen als auch Stiefkinder zu kneifen. Schließlich besteht die Gefahr, dass die Winterschlafknospen des Busches zu wachsen beginnen und ihr Potenzial stark abnimmt. Pasynki nicht vollständig ausbrechen, lassen Sie 1-2 Blätter. Prägezeit im August, unmittelbar nach dem Richten der Krone.

Weintrauben müssen beschnitten werden, sonst werden die Beeren zerkleinert und der Busch wächst zu stark. Aber im Jahr des Pflanzens keine Beschneidung, abgesehen von der Entfernung der unverminderten grünen Teile der Triebe im Herbst. Schneiden Sie ab dem 3. Lebensjahr die Triebe gemäß den Empfehlungen ab (kurzes oder langes Beschneiden), befolgen Sie jedoch nicht die unbedacht empfohlene Gesamtlast, da Ihre Bedingungen - Entlastung, Boden, die Summe der aktiven Temperaturen (CAT) - dies korrigieren. Nehmen Sie auf, mit welchen Knospen speziell für Sie fruchtende Triebe wachsen.

Siehe auch

Gärtner bauen in Zentralrussland seit langem Trauben an. Natürlich nicht in einer solchen Menge wie in den südlichen Regionen, aber mit den richtigen landwirtschaftlichen Techniken, die einigen Regeln und kleinen Tricks folgen, bringt die Rebe im Nordwesten, in der Mitte und sogar in den sibirischen Regionen eine gute Ernte.

Wachsende Trauben in Zentralrussland

Welchen Platz zum Anpflanzen der Rebe wählen

Trauben wie offen für die Sonne, windgeschützt, an trockenen Orten. Daher ist es bei der Auswahl eines Pflanzortes für eine Rebe erforderlich, diese Nuancen zu berücksichtigen. Der beste Platz auf dem Ferienhaus wird der Süd- oder Südwesthang sein. Es ist am besten vor den Nordwinden geschützt und für die Sonne geöffnet. Die Südhänge öffnen sich vor allem im Frühjahr schnee- und warm.

Es wird nicht empfohlen, die Rebe oben am Hang zu pflanzen, da sie vor dem Nordwind ungeschützt wird, und es wird nicht empfohlen, sie im Tiefland zu pflanzen - die Rebe ist Tieflandfrösten ausgesetzt, die manchmal sogar im Sommer auftreten.

Wie man Trauben in der mittleren Gasse pflegt

Wählen Sie optimalerweise die Mitte der Steigung oder etwas höher.

Der Boden der Trauben ist fast jedem treu - sandigem, lehmigem oder schwarzem Boden. Salzhaltige und sumpfige Böden sind kontraindiziert.

Trauben sind eine mehrjährige Pflanze, daher muss beim Pflanzen berücksichtigt werden, dass keine großen Bäume in der Nähe gepflanzt werden, die die Rebe später beschatten können. Weinfrüchte während 25-30 Jahren.

Wie man Trauben pflanzt

Die beste Zeit, einen Rebsetzling zu pflanzen, ist der September.

  • Wir graben ein etwa einen halben Meter tiefes Loch mit etwa gleichem Durchmesser.
  • Wählen Sie aus dem ausgewählten Boden sorgfältig Unkraut,
  • Ein Teil des Bodens wird mit Düngemitteln vermischt - 200 g Superphosphat, ein Glas Holzasche und ein halber Eimer gut verrotteter Mist werden mit der gleichen Menge Erde vermischt und in das Loch gegossen.
  • Auf diese Mischung können Sie trockene Zweige setzen, ein wenig zerkleinerten roten Backstein.
  • All dies leicht mit Erde bestreuen und gießen
  • Jetzt lassen wir einen Sämling in das Loch fallen, bestreuen das Wurzelsystem mit Erde und gießen es erneut
  • Erst danach begraben wir den Sämling vollständig.

Vergessen Sie bei der Landung nicht, einen Trick vorzusehen. Das Wurzelsystem der Rebe benötigt Wasser und ausreichend Luft. Um dieses Problem beim Einpflanzen eines Sämlings in ein Loch in einem Abstand von 15 bis 20 cm zu beseitigen, begraben Sie eine Plastikflasche mit abgeschnittenem Hals- oder Rohrboden.

Wenn Sie mehrere Setzlinge pflanzen möchten, müssen Sie einen Abstand von 1,5 bis 2,0 Metern zwischen ihnen einhalten. Damit sich die Rebe gut entwickeln und aufleuchten kann, muss sie ein Sockelgitter bauen. Am einfachsten ist es, aus Säulen zu bauen, zwischen denen drei oder vier Reihen Draht gespannt sind.

Wie wählt man Trauben

Traubensetzlinge zum Anpflanzen sind besser im Kindergarten zu kaufen - sie verkaufen bewährtes Material mit der besten Überlebensrate und Krankheitsresistenz. Achten Sie bei der Inspektion eines Sämlings auf Anzeichen von Austrocknung, Flecken und Beschädigungen. Der Strauch muss mindestens drei gesunde Wurzeln und einen Stamm von mindestens einem halben Meter Länge haben.

Wenn Setzlinge mit einem geschlossenen Wurzelsystem verfügbar sind, ist es besser, sie zu kaufen - sie wurzeln besser.

Weinpflege

Die Weinrebe erfordert keine besonderen Pflegeschwierigkeiten - genauso wie andere Bäume und Sträucher. Regelmäßige Bodenlockerungen und Unkräuter tragen zur guten Entwicklung der Rebe bei. Alle zwei bis drei Jahre ist eine Düngerdüngung erforderlich.

Hervorragende Ergebnisse werden durch Mulchen des Bodens um die Pflanze mit Spänen oder Stroh erzielt. Im Frühjahr und Herbst muss zurückgeschnitten werden - im Herbst werden zusätzliche Triebe entfernt, im Frühjahr diejenigen, die den Winter nicht überstanden haben.

Im Winter wird die Weinrebe vom Spalier entfernt, auf den Boden gelegt, auf den Boden geheftet, mit einer Lösung aus blauem Vitriol besprüht, mit Stroh und (oder) Sägemehl bedeckt und mit einem Abdeckmaterial bedeckt.

Wenn alles richtig gemacht ist, ist die Weinlese garantiert.

Partner-News

Traubenbeeren sind für ihre wohltuenden Eigenschaften bekannt. Für diese Ernte werden fruchtbare Böden, ein feuchtes und warmes Klima und viel Sonne benötigt, was die Gelegenheit bietet, eine reiche Ernte zu erzielen.

Welche Voraussetzungen sind für das Anpflanzen von Trauben im Frühjahr erforderlich?

Meistens werden die Trauben im Frühjahr von März bis Juni gepflanzt, manchmal im Herbst vor dem ersten Frost. Es ist schwierig, den am besten geeigneten Zeitpunkt für diese Arbeit zu bestimmen. Der Zeitpunkt hängt von den Wetterbedingungen in der Region ab. Meistens geschieht dies jedoch im April. In diesem Fall beginnt die Vorbereitung des Bodens für die Trauben im Herbst.

Wenn Sie Setzlinge mit geschlossenem Wurzelsystem oder Grünschnitt pflanzen möchten, ist es besser, dies am Ende des Frühlings zu tun. Pflanzen mit offenen Wurzeln können seit dem letzten Jahrzehnt im April gepflanzt werden, zu diesem Zeitpunkt ist der Boden bereits warm genug.

Für einen Setzling braucht man viel Licht und Sonne, deshalb wird der Pflanzplatz in einiger Entfernung von Gebäuden und hohen Pflanzen gewählt. Es ist wichtig, eine Rebsorte zu wählen, die für Ihr Klima geeignet ist. Viele südliche Sorten können in der mittleren Gasse nicht produzieren, und Sorten, die für die im Süden gepflanzte mittlere Gasse bestimmt sind, liefern eine kleine Ernte. Es ist wichtig, alle Merkmale der Sorte herauszufinden, um herauszufinden, welche Art von Boden für sie benötigt wird und ob sie sich in Ihrer Region erfolgreich entwickeln kann.

Achten Sie auf die Widerstandsfähigkeit der Pflanze gegenüber extremen Temperaturen und darauf, ob sie schweren Krankheiten standhält. Auf alkalischem Boden und in Feuchtgebieten entwickeln sich die Trauben schlecht und tun oft weh. Es braucht belüftete, ausreichende, aber nicht zu feuchte, stickstoff- und phosphorreiche Böden.

Sämling Vorbereitung

Das Einpflanzen von Trauben im Frühjahr sollte nur mit gesundem Pflanzgut erfolgen. In diesem Fall müssen Sie einige Nuancen berücksichtigen:

• Der Wurzelabschnitt des Sämlings sollte keine braunen Flecken aufweisen. Er sollte weiß sein.

• Der Spross eines Sämlings aus dem letzten Jahr muss voll ausgereift sein.

• Bei guten Trieben elastische Knospen, die gut halten und nicht durch leichtes Drücken abfallen,

• Wenn Stecklinge gepflanzt werden, müssen diese vorher eingeweicht werden.

• Der untere Teil des Schnitts wird so geschnitten, dass 1 cm Ausbruch in der Nähe der ersten Knospe und ca. 2 cm über der Oberseite nicht berührt werden.

Setzlinge 24 Stunden in einer Honiglösung von 1 EL aufbewahrt. Honig auf 3 Liter Wasser, um das Wachstum der Triebe zu stimulieren. Nach dem Einweichen werden die Stecklinge leicht getrocknet und mit Paraffin behandelt. Mischen Sie dazu 300 ml. Wasser und Paraffin und fügen Sie 15 Gramm. Teer und Wachs, alle unter ständigem Rühren erhitzt. Die Stecklinge werden ein- oder mehrteilig in die Mischung getaucht, zuerst in die erhitzte Mischung und dann in kaltes Wasser. Abdeckung mit Paraffin braucht nicht mehr als 6 cm Länge des Griffs.

Neben dem Beschneiden und Vorbereiten muss das Pflanzmaterial der Trauben vor dem Anpflanzen an einem festen Platz ausgehärtet werden. Ansonsten können sie in der Sonne stark leiden. Die Sämlinge werden 7 Tage unter einem Baldachin im Schatten gehalten. Danach ca. 1,5 Wochen unter der trüben Sonne. Pflanzen, die sich bei Lichtmangel entwickelt haben - verlängern die Akklimatisationszeit um das 1,5-fache. Äußerlich zeichnen sie sich durch hellgrüne Blätter und längliche Triebe aus.

Sämlinge, die an einem dauerhaften Ort ohne Abschrecken gepflanzt werden, unterbrechen die Entwicklung für eine lange Zeit, das Wachstum beginnt früh zu verhärten - die Pflanze leidet unter starkem Stress. Gegen Ende des zweiten Juni-Jahrzehnts werden sie wieder aktiv wachsen.

Trauben pflanzen im Frühjahr

Im April ist im Boden nur noch wenig Feuchtigkeit für die Pflanzen vorhanden. Aus diesem Grund müssen sie für eine tägliche Bewässerung sorgen und häufig Setzlinge füttern. Dies ist die einzige Minuspflanzung im Frühjahr.

Gleichzeitig gibt es Vorteile:

• Nach der Ernte im Garten bleibt genügend Zeit, um den Standort zu planen.

• Im Herbst können Sie den Boden mit hoher Qualität düngen,

• Durch das Einpflanzen von Trauben im Frühjahr müssen junge Pflanzen nicht mehr vor Frost und Nagetieren geschützt werden.

Grundstücksplanung

Die richtige Platzierung der Pflanzen auf dem Gelände ist ein wichtiger Schritt zur Schaffung eines produktiven Weinbergs. Erfahrene Winzer züchten Pflanzen oft auf einem vertikalen Gitter, wodurch sie die maximale Menge an Sonnenlicht erhalten. Der Boden an der Pflanzstelle des Setzlings wird vorher ausgegraben, eingeebnet und geeggt. Das Lösen hält die Feuchtigkeit im Boden zurück, während sie zum Zeitpunkt der Planung genau die Stellen markieren, an denen die Weinstöcke gepflanzt werden, so dass je nach Rebsorte gleichmäßige Reihen in 2-3,5 Metern Länge entstehen. Sträucher in einer Reihe werden in einem Abstand von 3-3,5 Metern gepflanzt, wenn sich Triebe in derselben Ebene bilden. Dies wird erwachsenen Pflanzen genügend Raum für Grünmasse und Entwicklung bieten.

Wie man Trauben pflanzt

Wenn Sie mehrere Rebsorten haben möchten, müssen Sie die Büsche einer Rebsorte in derselben Reihe platzieren.

Wachsende Trauben in Zentralrussland

Eine andere Sorte sollte in die nächste Reihe gestellt werden.

Vor dem Aussteigen muss Pflanzgut vorbereitet werden:

1. Die Wurzeln sind mit mindestens 10 cm Länge gekürzt.

2. Auf den Trieben sollten 4-5 Knospen sein,

3. Das Wurzelsystem wird in eine Mischung aus Königskerze und Ton getaucht, der Lösung wird ein Stimulator der Wurzelbildung zugesetzt.

Die am häufigsten verwendeten Verbindungen, die die Entwicklung von Wurzeln stimulieren, sind Bernsteinsäure, Heteroauxin, Fumar und verschiedene Formulierungen mit Huminsäuren.

Vorbereitete Sämlinge werden in die Landelöcher oder in einen Graben gepflanzt. Die optimale Pflanztiefe für 30-40 Zentimeter. In dieser Schicht befinden sich die Wurzeln ausgewachsener Pflanzen, und nahrhafterer Boden wird hier besser belüftet. Wenn der Schnitt oder der Schössling zu kurz ist, wird er immer noch bis zu dieser Tiefe gepflanzt, aber von oben wird an der Pflanzstelle eine Aussparung gemacht.

Pflanzung wachsender Sämlinge

Pflanzenmaterial mit wachsenden Trieben ist für das Wachstum unter günstigen Bedingungen des Gewächshauses geeignet. Sie müssen vor dem Umpflanzen in offenen Boden gehärtet werden. Grüne Setzlinge werden für einige Stunden auf die Straße gebracht, wo die Sonnenstrahlen schwach scheinen. Es ist strengstens verboten, sie direkter Sonneneinstrahlung auszusetzen, einem starken Strahl ultravioletter Strahlung, der auf ungenutzte Pflanzen trifft und sie zerstört. Nachts werden die Sämlinge wieder ins Zimmer gebracht.

Während der Transplantation wird der Topf oder die Tasse mit einem Sämling auf beiden Seiten vorsichtig geschnitten und entfernt. Auf den Boden des Pflanzlochs wird nahrhafte Erde gegossen, auf der ein Sämling installiert ist. Die Grube schläft halb, der Boden ist leicht getreten und bewässert. Wenn Feuchtigkeit absorbiert wird, schläft das Landeloch ein. Sie können mit dem Pflanzen grüner Sämlinge erst beginnen, wenn sich das warme Wetter vollständig eingestellt hat.

Stecklinge pflanzen

Nicht alle Trauben wurzeln, sie werden auf verschiedene Arten gepflanzt:

• Legen Sie den Schneidebogen.

Um einen Strauch mit einem starken Wurzelsystem zu erhalten, müssen Stecklinge mit einer Länge von 0,5-1 Metern gepflanzt werden. Der Boden einer langen und flexiblen Flucht sollte vorsichtig in einen Ring am Boden der Grube gelegt werden. Nach dem Pflanzen wird die Grube mit Erde bedeckt, eine Niere sollte über der Oberfläche bleiben, sie wird sorgfältig bedeckt, um sie mit einer kleinen Schicht Erde zu schützen. Die Wurzeln am Griff werden an jedem Knoten gebildet, wodurch die Pflanze viele starke Wurzeln bekommt.

In erschöpften, mit Krankheiten oder gefrorenem Boden kontaminierten (entwurzelten) Gartenpflanzen oder Weinstöcken entwickeln sich Stecklinge schlecht oder sterben einfach ab. Am besten schneiden Sie die Stecklinge von saftigen, flexiblen und harten Trieben mit einem Durchmesser von mindestens 8 mm. Schnittpflanzgut sollte im Herbst sein, bis die Frühjahrsstecklinge im Keller gelagert sind.

Wenn die Temperatur bei -18 Grad Celsius fünf oder mehr Tage im Freien bleibt, werden 70% der Traubenaugen getötet. Wenn die Temperatur auf -20 Grad Celsius sinkt, sterben alle Augen sowie einjährige Weinstöcke und sogar mehrjähriges Holz. Was können wir sagen, wenn das Rhizom der Trauben noch kälteempfindlicher ist? Einige seiner Elemente werden bereits bei einem leichten Kälteeinbruch auf -5 Grad Celsius beschädigt.

Im Falle einer Erfrierung der oberirdischen Teile des Busches ist eine vollständige Wiederherstellung möglich, aber das Einfrieren der Wurzeln tötet die Pflanze bzw. es wird empfohlen, die Trauben für den Winter zu erwärmen, um die Lebensfähigkeit der Büsche zu erhalten.

Die einzige Lösung, die die Trauben vor dem Zuckerguss schützen kann, ist der Schutz. Es ist wichtig, die Merkmale dieses Prozesses in Abhängigkeit von der territorialen Position der Landung zu verstehen.

Rebsorten, die in Zentralrussland gut verwurzelt sind

Zum Beispiel wird die Überdachung der Trauben für den Winter in der Mittelspur nicht benötigt, da an Orten, an denen die Lufttemperatur im Winter nicht unter -16 Grad Celsius sinkt, dies keinen Sinn ergibt. Wenn die Temperatur auf -20 Grad Celsius sinkt, sind alle frostbeständigen Sorten schutzbedürftig. Wenn jedoch die Möglichkeit besteht, die Temperatur unter -24 Grad Celsius zu senken, sollten alle Büsche abgedeckt werden.
Осуществить укрывание винограда на зиму можно по-разному.

Но в любом случае для начала куст нужно снять со шпалеры, обрезать в соответствии со всеми правилами, о которых речь пойдет ниже, удалить остатки растительности и обработать раствором медного купороса. Если местность характеризуется активностью грызунов, настоятельно рекомендуется закладка отравленной приманки вместе с лозой.

Die vorgestellten Möglichkeiten und Methoden zur Aufbewahrung von Trauben tragen dazu bei, die Büsche vor Beschädigung zu schützen und ihre Lebensfähigkeit vor Beginn des Zeitraums der Bewegung von Säften aufrechtzuerhalten. Die Büsche müssen sich auf den Boden bücken und auf den Boden drücken. Lassen Sie sie nicht aufrecht stehen, auch nicht in Papier eingewickelt. Leider schützt dieses Material nicht vor Frost. Solches Abdeckmaterial für Trauben für den Winter schützt den Busch nur vor dem Austrocknen bei frostigen Winden.
Es wird empfohlen, die Reben in einem feuchten Boden zu begraben, der aus dem Reihenabstand stammt. Wenn Sie den Boden direkt unter den Büschen auswählen, verlässt er das Wurzelsystem ohne ausreichenden Frostschutz. Diese Art von Schutz während eines warmen Winters führt zum Ertrinken und zum Tod eines Teils der Augen, daher empfehlen erfahrene Gärtner die Verwendung der Lufttrockenschutzmethode. Auf den Rahmen oder direkt auf die Büsche stürzen sich schwarze Folien. Oft wird dafür Plastiksack verwendet. Dieses Material hat sich in der Praxis hervorragend bewährt, da es in der Lage ist, Feuchtigkeit und Luft ohne Kondensatbildung abzuleiten. Und erst nachdem Sie die Trauben mit dem ausgewählten Material umwickelt haben, können Sie die Büsche mit Erde begraben. Eine solche Vorbereitung der Trauben für den Winter eignet sich für Gebiete mit instabilen Temperaturbedingungen, da bei Bedarf die Triebe zum Trocknen und Abkühlen geöffnet werden können.

Eine andere Art der Aufbewahrung, die für die Lagerung von Trauben im Winter praktiziert wird, besteht darin, die Büsche mit organischem Trockenmaterial zu füllen, beispielsweise Laub oder Stroh, und die Folie ganz zu straffen und mit Erde zu bestreuen. Es ist sehr wichtig, den Schutz vor dem Beginn des ersten Frosts zu vervollständigen, da sonst die Rebe austrocknet und spröde wird, weshalb sie nicht ohne Schaden abgedeckt werden kann.

Wie man Trauben für den Winter beschneidet

Wenn Sie immer noch darüber nachdenken, ob Sie die Trauben für den Winter schneiden sollen, lautet die Antwort auf diese Frage „Ja“. Fakt ist, dass sich mit Hilfe des Schnittes nicht nur die Lebensdauer der Sträucher verlängern lässt, sondern auch der Ertrag erheblich gesteigert werden kann. Es ist wichtig, dass dieses Verfahren korrekt durchgeführt wird, damit es zum Wohle der Pflanze gelangt und keine Schäden verursacht.

Das Beschneiden von Trauben für den Winter erfolgt am besten im Herbst und aus mehreren Gründen. Einer von ihnen lauert in der Möglichkeit, die Menge der Früchte, die bereits oben erwähnt wurde, zu erhöhen, und ein ordnungsgemäß durchgeführtes Verfahren verleiht dem Busch ein langes Leben und dem Gärtner, der viel Zeit damit verbracht hat, sie zu züchten, Ruhe und Vertrauen in die Unversehrtheit der Pflanze.

Anfängliche Gärtner wissen oft nicht, wie man die Trauben für den Winter richtig schneidet, aber in der Tat ist dieser Prozess nicht mit Schwierigkeiten verbunden. Es ist wichtig zu verstehen, dass es in zwei Schritten durchgeführt wird und die vorgegebene Reihenfolge der Manipulationen nicht unterbrochen werden kann.
Es wird empfohlen, die erste Phase im September mit dem Entfernen von Jungtrieben zu beginnen, die sich in einer Höhe von mehr als 50 Zentimetern über dem Boden befinden. Es ist diese Höhe, die für die Kabelmontage optimal ist. Daher wird empfohlen, junge Triebe zu entfernen, die sich auf Metall noch abnutzen. Die Triebe, die unter der angegebenen Höhe wachsen, sind geschnittene Seitenfortsätze und Spitzen.

Die zweite Etappe findet Mitte Oktober statt, nachdem alle Blätter gefallen sind und bevor es zu strengen Frösten kommt - mehr als -3 Grad Celsius. Zu diesem Zeitpunkt wird die Frage, wie die Trauben für den Winter konserviert werden können, während das Volumen der zukünftigen Ernte erhöht wird, am relevantesten sein, weshalb das Beschneiden in der zweiten Phase wichtiger ist.

Die größten Triebe werden beschnitten, bei den Fruchttrieben sollten zehn Löcher und bei den unteren Trieben nur vier Löcher verbleiben. Danach müssen die Reben vom Gitter entfernt, in Wachstumsrichtung auf den Boden gelegt und mit einer Folie gesichert werden.

Um die Schnittverluste so gering wie möglich zu halten, wird empfohlen, diese Manipulation so durchzuführen, dass nur Schnitte an der Innenseite der Triebe verbleiben. So wachsen sie viel schneller und stellen den normalen Prozess des Saftflusses wieder her, wodurch die Aktivierung der Wachstums- und Entwicklungsprozesse der Pflanze sichergestellt wird.

In der mittleren Zone des Landes wird bis zum Einsetzen des ersten Frosts immer häufiger Wein durch Stecklinge gepflanzt. Aufgrund der agrotechnischen Eigenschaften des Bodens - um über den Sommer Sonnenwärme aufzunehmen, zu speichern und zu speichern - verläuft der Wurzelbildungsprozess und die Entwicklung der Setzlinge in der Herbstsaison ohne ausgeprägte Belastung für zukünftige Traubensträucher. Die im offenen Boden gespeicherte Wärme reicht aus, damit sich die jungen Wurzeln der Traubensetzlinge schnell anpassen und lange vor Beginn der Winterperiode fest im Boden verwurzeln können.

Die Überlebensrate von Stecklingen und Sämlingen im Freiland hängt hauptsächlich von der Entwicklung des Wurzelsystems ab, da die Wurzeln für die Entwicklung eines mächtigen oberirdischen Teils der Rebsorte verantwortlich sind. Es wird äußerst schwierig sein, ein starkes Wurzelsystem nur mit warmem Boden zu bilden, da die ordnungsgemäße Entwicklung des Wurzelsystems auch vom Zustand des Pflanzenmaterials und des Bodens, von der Pflege der Pflanzen während der ersten Vegetationsperiode sowie vom Vorhandensein / Fehlen von Belüftung und Nährstoffen im Boden abhängt.

Vorbereitung des Bodens zum Pflanzen von Sämlingen

2,5 Monate vor dem Einpflanzen der Traubensetzlinge im Herbst in einem bestimmten Gebiet werden einige Vorbereitungsarbeiten durchgeführt:

  1. Ein spezielles Gebiet zum Anpflanzen von Trauben sollte von alten Pflanzen, Pflanzenwurzeln, Vorgängern, Unkräutern, Stümpfen und großen Steinen befreit werden.
  2. Die Oberfläche des Geländes sollte flach sein: Besprühen Sie die Gruben mit Erde und schneiden Sie die Unebenheiten und Hügel ab.
  3. Bildung fruchtbaren Bodens: Wenn tonhaltiger Boden für die Bepflanzung vorgesehen ist, wird empfohlen, Sand, Schotter, Rasenboden und Kompost auf die gesamte Verarbeitungstiefe aufzutragen, um die Belüftung und Durchlässigkeit des Bodens zu verbessern.

Weinbau: Tipps für Anfänger

Wenn der Boden sandig ist, fügen Sie bei der Bodenbearbeitung Chernozem und Humus hinzu, um einen zusammenhängenden sandigen Boden zu bilden.

  • Nährstoffanreicherung. Vor dem Graben wird eine dünne Schicht Mist oder Humus auf der Bodenoberfläche aufgereiht. ".
  • Bodendünger mit Mist oder Humus in einer Menge von 40-50 kg pro 10 m2

    1. Bodenbelüftung verbessern. Das Wurzelsystem der Trauben entwickelt sich nur dann aktiv, wenn genügend Sauerstoff im Boden vorhanden ist. Es wird empfohlen, vor dem Pflanzen die Sämlinge zu planen (tiefes Graben des Bodens).

    Tipp 1. Es wird empfohlen, den Boden 3 Wochen vor dem Pflanzen von Sämlingen und Stecklingen von Trauben zu düngen. Wenn in schwarzer Erde gepflanzt werden soll, wird die Humusmenge auf 1 m 2 Erde - 2-2,5 kg - ausgebracht.

    Wachsende Trauben mitten in Russland

    Für den erfolgreichen Anbau von Trauben im Mittelstreifen ist es notwendig, die Besonderheiten des Lebens dieser südlichen Pflanze zu verstehen.

    1. Trauben brauchen Sonnenlicht. Mit seinem Mangel an guten Beeren kommen Sie nicht zurecht.
    2. Trauben lieben Wärme. Für normales Wachstum und Ertragsbildung im Sommer sind Temperaturen von mindestens 20 ° C erforderlich. Die Blätter der Trauben gefrieren bei –1 ° C, und wenn der Frost stärker als -25 ° C ist, stirbt sogar mehrjähriges Holz.
    3. Trauben - dürreresistente Kultur, aber mit gerechtfertigtem Gießen vermehrt sich die Ernte um ein Vielfaches.

    Wurde es früher Anfängern im Weinbau mit der Bepflanzung von Lydia oder Isabella nahegelegt, so kann dieser Rat auch in der Mittelzone kaum mehr als richtig bezeichnet werden. Vielmehr kann man den Geschmack von Isabella, der nur zum Wein gehört, von einer so interessanten Beschäftigung verwerfen. Und es ist etwas schwieriger, viele Sorten mit sehr leckeren Beeren anzubauen, besonders die frühen. Mit dieser zurechtkommen und jeder Anfänger, der Grundkenntnisse im Garten hat.

    Isabella wird fast ohne Pflege erwachsen, bringt aber ein wenig Freude

    Wachsende Trauben mitten in Russland

    Die gebräuchlichste Methode zur Reproduktion von Trauben - aus Stecklingen ist sie unter den Bedingungen Zentralrusslands durchaus realisierbar. Die Stecklinge werden aus starken einjährigen Trieben geschnitten, während die Sträucher im Herbst beschnitten werden. Die Triebe sollten mindestens 5 mm dick und für den Herbstschnitt beliebig lang sein: Es ist zweckmäßig, 30–40 cm zu nehmen. Jeder Trieb sollte 4–5 gut entwickelte Knospen aufweisen. Bis Februar werden die Stecklinge in locker gebundenen Plastiktüten bei einer Temperatur von ca. 0 ° C im Keller oder Kühlschrank gelagert.

    Im Februar bekommen sie Stecklinge und schneiden sie mit 2-3 Knospen in Stücke. Der obere Schnitt erfolgt gerade, 2–3 cm über der Niere, der untere schräg 1–2 cm unter der Niere. Schneiden Sie die Stecklinge für ein paar Tage im Wasser eingeweicht. Danach werden im unteren Teil der Stecklinge mehrere Längskratzer angebracht, um die Wurzelbildung zu erleichtern.

    Schneiden Sie die Stecklinge vor dem Pflanzen so, dass sie drei Knospen haben, und machen Sie den unteren Schnitt schräg

    Die Stecklinge können mit dem Substrat in einen beliebigen Liter-Behälter gepflanzt werden. Am bequemsten ist es jedoch, sie in Plastikflaschen mit einem abgeschnittenen Oberteil und Löchern am Boden abzulassen, um überschüssiges Wasser abzulassen. Als Untergrund ist jeder leichte Boden (Sand mit Erde, Sand mit Torf, Kiefernsägemehl usw.) geeignet. Der Schnitt wird so gepflanzt, dass nur eine Niere auf der Oberfläche verbleibt. Über eine rosafarbene Lösung von Kaliumpermanganat gegossen und zum ersten Mal mit einer Plastiktüte bedeckt.

    Die Behälter mit den Stecklingen werden an einen warmen Ort gestellt (25–28 ° C). Wenn die ersten Blätter erscheinen, ist das Schneiden allmählich daran gewöhnt, ohne Verpackung zu sein. Zu diesem Zeitpunkt brauchen Sie ein gutes Licht. Versuchen Sie nach weiteren 3-4 Wochen, den Stiel aus dem Untergrund zu ziehen. Wenn Sie festhalten, sind die Wurzeln schon da.

    Wenn mehrere Blätter auf den Stecklingen erscheinen, können sie bereits Wurzeln haben, dies sollte jedoch überprüft werden

    Stecklinge werden systematisch mit abgesetztem Wasser bewässert und zweimal mit komplexem Dünger versorgt. Ansonsten geht es vor allem um die Einhaltung von Temperatur und Lichtverhältnissen. Die bewurzelten Stecklinge bis zum Sommer können an einem festen Platz mit einem jungen Keimling gepflanzt werden.

    Im Vertriebsnetz und auf den Märkten werden häufig mehr erwachsene Setzlinge verkauft, die seit einem Jahr im Freiland leben und sowohl oberirdische Triebe als auch ein gutes Wurzelsystem aufweisen. Diese Setzlinge werden in der Regel ohne Erdstück verkauft. Beim Kauf müssen Sie sorgfältig darauf achten, dass die Wurzeln lebendig und gesund sind.

    Lagerung der Traubensetzlinge und Vorbereitung für das Pflanzen

    Die beste Zeit für das Pflanzen von zweijährigen Traubensetzlingen in Zentralrussland ist Ende April. Wenn sie mit einem offenen Wurzelsystem gekauft wurden, aber nicht sofort gepflanzt werden können, müssen sie ordnungsgemäß aufbewahrt werden. Zumindest, um sich in einen großen nassen Sack zu wickeln: In einem nassen Lappen halten sie eineinhalb Wochen. In demselben Zustand sollten die Sämlinge zur Hütte gebracht werden. Wenn Sie ein paar Tage auf das Einpflanzen warten müssen, können Sie sie einfach in den feuchten Boden prikopieren.

    Entfernen Sie vor dem Einpflanzen alle oberen Wurzeln, falls vorhanden, und lassen Sie die Wurzeln nur auf der Ferse selbst, schneiden und brechen. Setzlinge sollten ein bis zwei Tage in Wasser und vorzugsweise in einer schwachen Harnstofflösung eingeweicht werden: 1 Esslöffel pro Eimer Wasser, wobei sowohl die Wurzeln als auch die Rebe in die Lösung gegeben werden. Unmittelbar vor dem Pflanzen werden die Wurzeln in einen Brei aus Ton, Königskerze und Wasser getaucht.

    Die Setzlinge des zweiten Jahres haben sehr kräftige Wurzeln, aber bevor Sie einige davon auf den Stamm setzen, ist es besser, sie zu entfernen

    Wenn es darum geht, selbstgezüchtete Setzlinge in einen Behälter (Topf, Flasche usw.) zu pflanzen, ist das Gespräch etwas anders. Sie müssen erst zu Beginn des Sommers gepflanzt werden, und vor dieser Zeit ist es notwendig, Zeit zum Temperieren zu haben, um an nicht zu kalten Tagen auf den Balkon zu kommen. Bringen Sie die Töpfe mit den Setzlingen zum Land, und pflanzen Sie sie vor dem Einpflanzen gut ein.

    Weintrauben mitten in Russland pflanzen und verpflanzen

    Es sollte sofort vereinbart werden, welchen Bäumchen Sie in Ihren Händen haben. Wenn es ein Zweijähriger mit kräftigen bloßen Wurzeln und noch ohne Blätter ist, heißt das, dass es noch Frühling ist. Es sollte im April in der mittleren Gasse gepflanzt werden. Wenn dies der Schössling ist, der im Februar noch ein Steckling war, den Sie selbst gezüchtet haben und der sich in einem mit Blättern bedeckten Behälter befindet, muss er erst Anfang Juni gepflanzt werden. Das Einpflanzen von Trauben im Herbst in der mittleren Gasse ist möglich, aber unerwünscht.

    Bevor Sie Trauben in eine vorbereitete Grube pflanzen, müssen Sie diese anprobieren. Er muss so tief in der Grube sein, dass vom Boden aus nur 1–2 Knospen zu sehen sind. Daher ist es notwendig, die Bodenmischung so weit wie möglich mit Humus vorzufüllen, damit der Sämling, der mit der Ferse auf den Boden gelegt wird, nach außen schaut. Im Voraus müssen Sie einen Pflock für das Strumpfband einer intensiv wachsenden Rebe sowie ein Stück langlebiges Zollrohr fahren, durch das Sie den Sämling in den ersten 1-2 Jahren zu den Wurzeln gießen müssen. Wenn es in der Region genug regnet und der Boden leicht und durchlässig ist, wird das Rohr nicht benötigt. Dann gießen Sie einen kleinen Hügel und pflanzen einen Traubensämling. Wenn es sich um einen starken Sämling mit offenem Wurzelsystem handelt, wird er wie gewöhnliche Büsche gepflanzt: Auf einen Hügel stellen, die Wurzeln ausbreiten, die Grube einschlafen und gut wässern. Wenn es sich um einen sehr jungen Schössling handelt, der aus einem Schnitt zu Hause stammt, sollten Sie versuchen, ihn mit einem Erdballen zu bepflanzen, und ihn vorsichtig aus dem Heimbehälter nehmen. Ein solcher Sämling kann höher gepflanzt werden, so dass mehrere Blätter vom Boden aus gesehen werden können.

    Der für den Frühling aus Stecklingen gewachsene Schössling sollte mit einem Stück Erde bepflanzt werden, damit er nicht beschädigt wird.

    Wenn es notwendig war, einen Traubenstrauch zu verpflanzen, ist es ziemlich schwierig, ihn herzustellen, und wenn er für einen Strauch älter als 5 Jahre ist, ist er fast unwirklich. Jüngere Büsche im Mittelstreifen können nachgepflanzt werden, jedoch nur im zeitigen Frühjahr. Je älter der Busch, desto mehr Erdklumpen sollten Sie versuchen, auf den Wurzeln zu belassen. Der umgepflanzte Strauch muss gut geschnitten und einige Tage vor dem Graben reichlich gegossen werden, obwohl im Frühjahr noch genügend Feuchtigkeit im Boden vorhanden ist. Der Busch sollte so gegraben werden, dass das Minimum der Wurzeln beschädigt wird, dh ein kreisförmiger Graben weit von der Mitte des Busches entfernt ist. Wurzeln ragen aus dem restlichen Koma heraus, schneiden. Ein Klumpen wird von allen Seiten mit einem starken Lappen umwickelt, ein starkes Blatt des im Haushalt vorhandenen Materials wird unter den Boden gelegt und der Klumpen wird herausgenommen. Am neuen Ort ist der Busch sehr gut bewässert und gemulcht.

    Traubenpflege, Dressing und Behandlung gegen Krankheiten und Schädlinge

    Wenn wir auf dem Gelände in Zentralrussland Trauben anbauen, müssen wir uns darüber im Klaren sein, dass jetzt viel Arbeit anfällt. Zwar sind die meisten Probleme für einen erfahrenen Gärtner leicht zugänglich, es sind jedoch auch neue Kenntnisse erforderlich. Nicht jeder kann das Gelände das ganze Jahr über besuchen, aber im Winter wird im Weinberg gearbeitet. Dabei handelt es sich hauptsächlich um wärmende Maßnahmen: Schnee auf winterbedeckte Büsche werfen. Und die Hauptarbeit beginnt mit der Ankunft des Frühlings in der mittleren Spur - gegen Ende März.

    Zu diesem Zeitpunkt ist es notwendig, Sträucher zu öffnen, die für den Winter eingewickelt sind. Wenn möglich, machen Sie Basisdünger, indem Sie sie in flache Gruben graben. Mitte April können die Rebstöcke bereits angehoben und an das Spalier gebunden werden. Wenn das Thermometer 0 anzeigt, können die Trauben mit Nitrafen- oder Bordeaux-Mischung besprüht werden. Ende April die Ranken zusammenbinden und über die gespannten Drähte verteilen. Im Mai, in der mittleren Gasse, beginnen die Trauben aufzuwachen, aber die Prozesse darauf verlaufen sehr schnell: Knospen blühen bald, Blätter erscheinen, die Blüte beginnt. Sobald das intensive Wachstum der jungen Triebe vorbei ist, sollten die überflüssigen sofort ausgebrochen werden und nicht warten, bis sie groß werden und Schatten aufwachsende Beeren werfen. Ende Mai können Sie den Büschen ein flüssiges Top-Dressing geben.

    Im Sommer binden sie beim Wachsen neue Triebe, entfernen die zusätzlichen Stiefkinder und Trauben. Achten Sie darauf, die Büsche während des Beerenwachstums zu füttern, was am besten durch Besprühen der Blätter mit Lösungen komplexer Dünger möglich ist. Fütterungen im August sollten keinen Stickstoff enthalten. Mitte August reift die Ernte früher Sorten.

    Der September ist der Hauptmonat der Weinlese. Bei sehr großer Ernte ist eine Blattbehandlung mit Phosphat-Kalium-Düngemitteln obligatorisch. Wenn Anzeichen einer Krankheit vorliegen und die Beeren noch nicht gesammelt wurden, werden die Büsche mit Schwefelpräparaten oder Kaliumpermanganat besprüht. Nach den Herbstfrösten und dem Laubfall müssen Sie den Hauptschnitt durchführen. Nach dem Beschneiden werden die Reben entfernt, zu Trauben zusammengebunden und für den Winter abgedeckt. Bei trockenem Wetter wird eine Wassernachspülung durchgeführt. Der Boden um die Büsche ist flach und bringt verrotteten Mist.

    Düngetrauben müssen systematisch nachgeben, beginnend mit dem Pflanzen. Trauben verbrauchen viel Kalium, so dass Kalidünger, die beste Holzasche, in maximaler Dosierung verwendet werden kann. Im Herbst werden Mist, Kompost, dem Superphosphat und Asche zugesetzt werden können, unter den Trauben vergraben. Tragen Sie im Frühjahr alle Düngemittel, einschließlich Stickstoff, auf. Und zwei oder drei Wochen vor Beginn der Blüte ist es notwendig, unter einem Busch mehrere Liter Aschedosen einzuschlafen, in eine Tiefe von 10–15 cm zu legen und gut zu wässern.

    Im Sommer ist das Ankleiden der Blätter viel praktischer, dh das Besprühen eines Busches mit schwachen Düngerlösungen. Sie verbringen am Abend. Die erste solche Fütterung wird eine Woche vor der Blüte benötigt. Für ihre Verwendung von Lösungen von komplexen Düngemitteln (zum Beispiel Nitrophoska). Die folgende Fütterung - nach der Blüte, sowie dem Beginn der Reifung der Beeren. Lösungen für den Verband sollten streng nach den Anweisungen auf der Packung hergestellt werden.

    Manchmal Düngung kombiniert mit dem Versprühen von Bordeaux-Flüssigkeit zur Bekämpfung von Krankheiten. Bei klarer Abwesenheit von Krankheiten ist es besser, Holzasche als vorbeugende Maßnahme zu verwenden. Tagsüber besteht sie auf Wasser (ein Liter Asche pro Eimer). Danach wird gefiltert, um das Spritzgerät nicht zu verderben. Wenn die Trauben eindeutig krank sind, müssen Sie die Fachliteratur studieren: Hier können Sie nicht auf starke Medikamente verzichten, aber es ist besser, keine Krankheiten zu Ihnen zu bringen. Как правило, они появляются только на плохо ухоженном винограднике, где не уделяют должного внимания подкормкам, поливу, неправильно обрезают кусты.

    Обрезка винограда в условиях средней полосы России

    Обрезка винограда — искусство: научиться ему сложнее, чем искусству обрезки яблони или груши, и для этого надо изучить соответствующую литературу. Без знаний подходить к виноградному кусту с секатором нельзя. Разве что вырезать явно поломанные и погибшие побеги. Das Beschneiden kann die Ernte um ein Vielfaches steigern oder im Gegenteil auf ein Minimum reduzieren, und das Ergebnis hängt davon ab, wie geschickt die Hände damit umgegangen sind. Das Trimmen ist nicht nur im ersten Jahr nach dem Pflanzen erforderlich. Die ersten Jahre können im zeitigen Frühjahr und nach dem Eintritt in die Frucht geschnitten werden - nur im Herbst.

    Ohne näher auf die Methoden der Büschelbildung einzugehen, kann empfohlen werden, nur das Ausdünnen ohne Erfahrung durchzuführen: offensichtlich überflüssige, verdickende Triebe herauszuschneiden. Ihre Anzahl hängt auch von der Rebsorte ab: Einige Sorten sind erfolgreicher, wenn ein Strauch im Bild eines Baumes gebildet wird, während andere zehn oder mehr unabhängige Zweige von der Basis geben. Der Schnitt erfolgt mit einer scharfen Schere, die Wunden sind mit nichts bedeckt. Schnitte werden in einem Winkel von ca. 45 ° bis 1–2 cm über der Niere gemacht.

    Eines der einfachsten Schemata zur Bildung des Busches

    Um das Beschneiden zu erleichtern, ist es im Sommer notwendig, ständig überschüssige grüne Triebe auszubrechen, während sie sehr klein sind. Der Busch reagiert im Gegensatz zum Schneiden einer ausgereiften Rebe fast schmerzlos auf deren Bruch. Grüne Triebe werden mit den Händen entfernt und vom Wachstumsort abgebrochen. Nicht nur während der Blüte durchbrechen.

    Das richtige Beschneiden in den ersten drei bis vier Jahren sollte darauf abzielen, den hellsten Busch zu bekommen, damit Sie problemlos auf sich selbst aufpassen und eine reichliche Ernte an Beeren geben können, von denen jede genug Platz und Sonnenlicht hat.

    Vorbereitung für den Winter der Trauben mitten in Russland

    In der mittleren Zone unseres Landes müssen fast alle Rebsorten für den Winter vor Frost geschützt werden. Ohne Unterschlupf kann es nur halbwilde Sorten geben, die üblicherweise für die Hecke und teilweise für die Herstellung einfacher Weine angebaut werden.

    Schutz für den Winter Ende Oktober verlobt. Vor dem Tierheim schneiden sie die Trauben sorgfältig ab und entfernen die unreifen Triebe. Nach den ersten schwachen Frösten brechen sie oder fallen sogar von selbst ab. Sie sollten in gesunde, reife Regionen geschnitten werden. Danach werden die Reben vom Gitter entfernt und leicht zu Trauben zusammengebunden, damit sie leicht auf den Boden gelegt werden können. Zu diesem Zeitpunkt wäre es schön, die Reben, insbesondere die unteren Teile, aufzuhellen.

    Die meisten der neuen Sorten, die für die mittlere Gasse gezüchtet wurden, können Temperaturen von bis zu -25 ° C standhalten. Daher ist es nicht sinnvoll, Trauben von Reben stark einzuwickeln. Nichtsdestotrotz graben viele Gärtner in der mittleren Zone tiefe Gräben, um Büsche zu legen, und bedecken sie mit Gräben mit einer großen Erdschicht. In den meisten Fällen ist dies eindeutig nicht erforderlich. Gleichzeitig sollte ein guter Besitzer beneidet werden, wenn er einen Graben neben der Traube aushebt, ihn innen mit Brettern bedeckt, die Reben in die resultierende Schachtel legt, sie mit Brettern bedeckt und die Bretter mit Tannenzweigen füllt. Das ist ideal, aber es kostet Zeit und Mühe.

    Wenn die Begeisterung geringer ist, sollten die Rebbündel einfach kompakter ausgelegt und mit Schieferplatten, Sperrholz, Fichtenzweigen, einer dicken Schicht trockenen Laubs usw. bedeckt werden. Der Hauptwärmehalter für die Trauben ist der Schnee, und der Schutz muss so konzipiert sein, dass er den Frost bewältigt, bevor eine starke Schneedecke entsteht. Das Einwickeln alter Decken, Trikots und anderer Lumpen ist schlecht: Die Mäuse fangen an und beißen auf die Rinde, die Trauben verschwinden. Die Fichtennadeln der Maus haben keine wirkliche Angst, aber sie mögen es nicht sehr, gestochen zu werden. Besser noch, legen Sie ein besonderes Vergnügen für sie - ein Gift. Das Einwickeln der Reben in eine Kunststofffolie, wie es viele Gärtner tun, ist in der mittleren Zone nicht erforderlich: Anders als in Sibirien wechselt hier Frost mit Auftauen, und die Rinde von Vybryanie ist beim Auftauen nicht besser als Einfrieren.

    Lapnik und Schnee - der zuverlässigste Unterschlupf auf der Mittelspur

    Fortpflanzung von Trauben mitten in Russland

    Der in Zentralrussland lebende Sommer kann nur eine Methode zur Fortpflanzung von Trauben empfehlen - die Verwendung von Stecklingen, wie am Anfang dieses Artikels beschrieben. Die Garantie, dass ein guter Bäumchen wächst, wenn die Regeln genau befolgt werden, liegt nahe bei 100%. Und die Schwierigkeiten beim Anbau von Sämlingen aus Stecklingen sind gering. Alle anderen Zuchtmethoden sind entweder schwieriger oder führen nicht zu einem garantierten Erfolg. Dies sind Möglichkeiten wie:

    • Samenvermehrung
    • Reproduktion durch Schichtung
    • Trauben auf Trauben pfropfen.

    Mit Samen, die zu viel Ärger verursachen, sind Setzlinge nicht so schnell wie Stecklinge und nicht so kraftvoll wie Stecklinge, und das Pfropfen von Trauben ist schlimmer als bei Obstbäumen.

    Wege, um mitten in Russland Trauben anzubauen

    Trauben - in der Tat, Rebe, und um ein normales Dasein zu gewährleisten, braucht er starke Unterstützung. Zwar ist er unter den Bedingungen der Datscha selbst faul, auf die Stützen zu klettern, obwohl sich die meisten jungen Triebe mit ihren Antennen immer noch an den Strukturen in ihrer Nähe festhalten. Diese Einrichtungen Trauben auf dem Gelände und müssen zu schaffen.

    Auf einem Spalier wachsen

    Das Wachsen auf einem Spalier ist der Hauptweg, um eine Traubenpflanze zu formen. Es kann sich um beliebige Strukturen handeln, die aus vertikalen Pfosten und horizontalen Stützen bestehen. In letzter Zeit wird eine Vielzahl von Maschen mit großen Zellen angeboten: sowohl Metall als auch haltbarer Kunststoff. Sie können auch als solche Träger dienen. Aber traditionell Spalieranzug, fahren in den Boden starke Pfeiler oder Metallrohre. Verschiedene Sorten von Traubenbusch in verschiedenen Größen. Es gibt sehr mächtige, zum Beispiel eine der neueren Sorten in der mittleren Reihe der Fourchette-Sorten, da die Pfeiler drei Meter hoch sein können, aber normalerweise versuchen sie aus Bequemlichkeitsgründen, keine Büsche zu formen. Daher müssen die Säulen die entsprechende Größe haben.

    Fahrspuren können aus jedem geeigneten Material hergestellt werden.

    Zwischen den Säulen verlaufen mehrere horizontale Drahtreihen. Die untere Reihe - in einem Abstand von 50 cm zum Boden, die nächste - alle 30 bis 50 cm Im Frühjahr werden überwinternde Reben horizontal am unteren Draht festgebunden. Starke grüne Triebe, die im Sommer wachsen, werden vertikal gebunden, während unnötige ausgebrochen werden. Je nach Sorte bleiben 20 bis 30 Triebe für einen erwachsenen Strauch übrig, manchmal sogar bis zu 50. Sowohl die Anzahl der Triebe als auch die Masse der nächsten Ernte werden rechtzeitig überwacht, wobei zusätzliche Bürsten entfernt werden.

    In einem Gewächshaus wachsen

    Mit dem Aufkommen frostbeständiger Rebsorten gehört der Anbau im Gewächshaus langsam der Vergangenheit an, wird aber auch unter Bedingungen in Zentralrussland immer noch häufig eingesetzt. Natürlich sind Trauben keine Tomaten, und die Anordnung von Gewächshäusern für eine so große Pflanze erfordert erhebliche Investitionen. Wenn Sie jedoch frühzeitig ernten möchten, gehen Sie auch dazu über: Die meisten Sorten reifen zwei bis drei Wochen früher im Gewächshaus.

    Das Gerät der Gewächshäuser erfordert Geld und in der mittleren Gasse ist eher für den industriellen Weinbau geeignet.

    Sträucher werden häufiger im Gewächshaus gepflanzt als im Freiland: 1–1,5 Meter. Das Gewächshaus schützt die Trauben vor Hagel, unnötigem Regen und kleinen Frösten. Dies betrifft natürlich die ungeheizte Version. Im Gewächshaus der Saison werden die Trauben mindestens dreimal gegossen, wobei das Gießen mit Zusatzfutter kombiniert wird. Sie hören einen Monat vor der Ernte auf zu gießen, aber sie gießen auch unter dem Winter.

    Im Sommer muss man das Gewächshaus lüften, die Luftfeuchtigkeit überwachen. Schutz für den Winter und unbedingt im Gewächshaus.

    Die Vorteile des Gewächshausanbaus von Trauben:

    • garantierte Ernte,
    • die Verlängerung der Warmzeit, damit die Rebe wachsen und Beeren reifen kann,
    • Pflegeleicht bei schlechtem Wetter.

    • hohe Erntekosten
    • das Risiko von Buschkrankheiten durch schlechte Belüftung,
    • Mangel an natürlichem Licht Beeren.

    Gewächshaus-Trauben sind natürlich auch nützlich, aber wenn Sie sich erinnern, wie wir auf die Sommergurke aus dem Garten warten, obwohl Gewächshäuser im ganzen Gewächshaus verkauft werden ... Das wars mit Obst und Gemüse.

    In Fässern wachsen

    In der mittleren Gasse können Sie Trauben auch in Fässern anbauen und auf die verglaste Loggia legen. Es lohnt sich kaum, auf den Gartengrundstücken Fässer anzubauen, obwohl dies in den nördlichen Regionen der Fall ist. In der mittleren Gasse ist das Klima recht günstig für den Anbau von Trauben und „ohne Schnickschnack“. Und in Fässern ... Fass sollte 250 Liter sein. Legen Sie die Drainage auf den Boden, dann fruchtbaren Boden. Es werden nicht mehr als 10 Knospen angebaut, dh die Ernte ist gering. Auf den Datscha-Parzellen angebaut, werden die Fässer für den Winter mit den Reben in den offenen Boden eingeflößt, und im Frühjahr werden sie in das Gewächshaus gestellt, wo sie aufbewahrt werden, bis die Beeren gesetzt sind. Zu Beginn des Sommers werden die Trauben in den Garten gebracht und an der sonnigsten Stelle platziert. In Fässern können die Trauben bis zu 8-10 Jahre alt werden.

    Container Landwirtschaft

    Wenn es keinen Platz für ein riesiges Fass gibt, können Sie versuchen, kleinere Plastikbehälter zu verwenden: Liter zu 50. Oder Sie nehmen einfach eine normale Plastiktüte mit den Maßen 50 x 50 x 50 cm. Sie können einen Schnitt in das fruchtbare Land stecken und ihn bis zum Anschlag tragen Ernte bekommen. Natürlich können die Beeren nur verkostet werden. Maximum - um eine weitere kleine Ernte zu sammeln, aber danach fehlt der Pflanze einfach der Boden, und sie muss in den Boden (offener Boden oder Gewächshaus) gepflanzt werden, wobei der Behälter abgeschnitten wird.

    Smolensky-Methode für den Anbau von Trauben

    Im letzten Jahrzehnt wurde so etwas wie der Smolensk-Grat geboren. Dank der in der Region Smolensk entwickelten Technologie können Sie hervorragende Erträge an hochwertigen Trauben anbauen, deren Zuckergehalt den meisten südlichen Beeren nicht unterlegen ist. Das Wesen der Technologie liegt in der Landung auf hohen Bergrücken. Dadurch können sich die unmittelbar an die Wurzeln angrenzenden Bodenschichten im Frühjahr schnell erwärmen und im Herbst, wenn die Büsche überwintern müssen, abkühlen.

    Smolensker Erfinder Yury Chuguev in der Nähe seines Gartens

    Durch das Anpflanzen auf hohen Graten reifen die Beeren einen Monat früher, als wenn sie auf die übliche Weise gepflanzt werden. Mit dieser Technologie ist die Pflege der Büsche einfacher. Die Hänge der Grate sind sanft und werden im Winter gleichmäßig und zuverlässig vom Schnee bedeckt. Durch versehentliches Einfrieren in besonders harten Wintern wird der Grat mit Wellpappe abgedeckt.

    Alle Grundoperationen mit Trauben verhalten sich im Vergleich zur konventionellen Technik etwas anders. Also, verlagerte sich die Zeit der Ernte von Stecklingen und die Technologie ihrer Wurzelbildung. Für den zweiten Winter werden sehr junge Setzlinge in Container umgepflanzt und halten dem Winter bei einer niedrigen positiven Temperatur stand. In den Gebirgskämmen sind schon völlig eigenständige Pflanzen gepflanzt, die schon in einem Jahr die ersten Beeren geben.

    Die Smolensk-Technologie ist sehr interessant, und es gibt zweifellos diejenigen, die sie nutzen möchten. Eine ausführliche Beschreibung ist im Internet nicht schwer zu finden.

    Wächst an einem langen Rebstock

    Der Ausdruck "Anbau von Trauben an einer langen Rebe" bezeichnet nur die Methode zum Anpflanzen von Trauben. Dann entwickelt sich der übliche Strauch, der durch Bilden auf dem Spalier gepflegt wird. Es ist nicht immer möglich, die üblichen Stecklinge in die mittlere Gasse unerfahrener Gärtner zu pflanzen. In diesem Fall können Sie eine andere Pflanzmethode ausprobieren. Für ihn braucht es in der Tat einen langen Weinstock: ein Stück junge Triebe von bis zu zwei Metern Länge. Dieser Spross wird im Herbst abgeschnitten, für einen Tag eingeweicht und dann in der Landegrube vergraben, wobei er in einem Loch in einer Spirale aufgerollt wird und nur 1–2 Knospen aus dem Loch freigesetzt werden. Sie sind mit Erde bedeckt, bewässert und für den Winter belassen, bedeckt mit Fichtenzweigen oder Spinnvlies.

    Häufig bilden sich an einer langen Rebe kräftigere Wurzeln, aber es wird ein Bewässerungsrohr benötigt, das in einem Loch vergraben ist: Die unteren Teile der Rebe benötigen Wasser, aus dem sich Wurzeln bilden.

    Mädchenhafte Trauben

    Die mädchenhafte Traube ist eine dekorative Kriechpflanze, die hauptsächlich zur Dekoration der Parzelle verwendet wird, da sie sich sehr schnell um alle mit schönen Trieben und Blättern versehenen Stützen wickelt. Im Frühling und Sommer sind die Blätter dunkelgrün, im Herbst rot. Klettersprosse, die an möglichen Hindernissen hängen, können bis zu 20 m hoch werden. Dunkelblaue kleine Beeren sind völlig ungenießbar.

    Mädchenhafte Trauben werden zur Dekoration der Parzelle verwendet

    Mädchenhafte Trauben können überall wachsen, und im Mittelstreifen gibt es keine Hindernisse für den Anbau. Im Gegenteil, es wird oft sehr störend auf der Baustelle, so dass Sie zuerst entscheiden müssen, wo Sie es pflanzen. Es kann viele der auf dem Weg angetroffenen Strukturen beschädigen.

    Es kann aus Setzlingen wachsen, aber es brütet gut und ist in der Tat fast ein Unkraut. Nachfragen erst in den ersten Jahren: mehrmaliges Gießen und Lockern um junge Sträucher. Dann - nur störende Triebe beschneiden. Es ist absolut frostbeständig und benötigt für den Winter keinen Schutz. Beständig gegen die meisten Krankheiten und Schädlinge.

    Standardtraube

    In der Standardform, dh in Form eines Baumes, in der mittleren Zone Russlands können nur die winterhärtesten Sorten gebildet werden, die sich für den Winter nicht verstecken. Die Bildung des Stammes in Bäumen erfolgt auf natürliche Weise, und im Fall von Trauben muss dies durch einen ordnungsgemäßen Schnitt erfolgen. Die Kofferraumhöhe kann zwischen einem halben und zwei Metern liegen.

    Traubenbaum ist praktisch zu pflegen, aber für den Winter schwer zu bedecken.

    Die Herstellung von Standardtrauben dauert mehrere Jahre und erfolgt streng nach den Regeln, die in der Fachliteratur zu finden sind. Die Stammkultur ermöglicht es einem Drittel, die Gesamtzahl der Beeren aus der Pflanze zu erhöhen. Erleichtert und Pflege, und einige Operationen werden völlig unnötig. Die Ernte der Standardtrauben erfolgt jedoch im Vergleich zur üblichen Buschform etwas spät. Außerdem brauchen wir stärkere Stützen. Die Hauptbeschränkung besteht schließlich darin, dass es unmöglich ist, die Standardtrauben für den Winter abzudecken, weshalb diese Form für die südlichen Regionen vorzuziehen ist.

    Der Anbau von Weintrauben in Zentralrussland ist an der Tagesordnung. Das Klima in den meisten Gebieten eignet sich gut zum Reifen vieler Rebsorten, und die Pflege ist nur geringfügig komplizierter als in den Weinbergen des Landes. Begierde, Anstrengung und etwas neues Wissen werden es ermöglichen, südländische Beeren auf jeder Datscha zu züchten.

    Auswahl von Rebsorten für Zentralrussland

    Die Rebsorten der modernen Züchtung lassen auf eine gute Ernte unter den Bedingungen Zentralrusslands hoffen.

    Betrachtet man die Rebsorten, so werden die meisten für den Anbau in den südlichen Regionen empfohlen.

    Es gibt jedoch eine Reihe von Tafelsorten, die in jeder Region der Russischen Föderation Pflanzen produzieren können.

    Essenssorten

    Die Hauptanforderungen an die Rebsorten für die Mittelgasse sind die Frostbeständigkeit und der Reifungszeitpunkt der Ernte.

    Diese Sorten versorgen Sie mit einem Dessert, süßen und köstlichen Beeren. Sie werden Kinder und Verwandte begeistern und es Ihnen ermöglichen, duftenden Traubensaft zuzubereiten.

    Unter den frühen Sorten sollten folgende erwägen:

    • « Aljoschkin Geschenk ". Vegetationsperiode 110–115 Tage. Weiße Beeren bilden ein Bündel von bis zu 500 g, und eine erhöhte Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten ist immer bei der Ernte.
    • « Anthrazit ". Die Beere ist blauschwarz, groß. Cluster bis 600 g. Deckende Sorte.
    • « Annushka ". Weiße große Beeren werden in Büscheln bis zu 250 g gesammelt. Angenehmer Geschmack, ziemlich resistent gegen Krankheiten.
    • Helios. Große Beerenrosa Farbe. Büschel von 500 g. Süß, lecker, deckend.
    • « Feinschmecker Krajnov ". Die Trauben können bis zu 1200 g schwer sein. Die Beeren sind groß, rosa und fleischig. Bedeckende Vielzahl.
    • « Moskau stabil ". Die Beere ist weiß, klein, aber süß. Cluster bis 100 g. Krankheitsresistenz ist durchschnittlich.
    • « Maskat Moskau ". Trauben bis zu 500 g. Die Beere ist hellgrün mit einem angenehmen Nachgeschmack.
    • „Jahrestag von Nowotscherkassk“. Büschel bis zu 1500 g, durchschnittlich über 800 g. Beere ist groß, rosa, fleischig. Produktivität bis zu 270 kg / ha. Krankheitsdurchschnitte sind durchschnittlich.

    Ein wenig vernachlässigter Traubenstrauch.

    Mittlere Reife

    • « Alexander ". Rosa Beere ist nicht groß. Cluster bis 140 g. Es ist sehr resistent gegen Krankheiten.
    • « Baschkirisch ". Die Vielfalt des letzten Jahrhunderts und viele wissen es wahrscheinlich. Dunkelblaue Beeren werden mit 120-130 g in der Bürste gesammelt und haben einen guten Zuckergehalt.

    Technische Sorten

    Wenn Sie einen Weinberg bepflanzen, müssen Sie über Wein nachdenken, und die folgenden Sorten eignen sich für diesen Zweck:

    • « Aliyevsky ". Mittlere Reife. Blauschwarz. Cluster bis zu 200 g. Krankheiten sind mäßig betroffen.
    • « Ermak ". Früh. Gruppen von 200 g, zuckerhaltig, krankheitsresistent.
    • « Ryabinsky ". Weiße saftige Beeren werden in Büscheln bis zu 200 g gesammelt. Der Zuckergehalt ist gut. Krankheitsresistenz durchschnittlich

    Universal

    Universelle Rebsorten sind nicht sehr launisch und ihre Beeren sind sowohl verarbeitet als auch frisch.

    Es gibt Sorten, deren Beeren sowohl zum Nachtisch als auch als Rohstoff für die Weinherstellung geeignet sind. Unter diesen Sorten:

    • « Katyr ". Blau, rund, produktiv, frostbeständig.
    • « Scuins Traum ". Rot-schwarze Beere. Gruppen von 200 g. Die Krankheitshäufigkeit ist durchschnittlich.
    • « Erinnerung an Dombkowska ". Die Traube ist dicht bis zu 400 g. Die Beere ist schwarz, saftig. Die Sorte ist krankheitsresistent,
    • « Jubiläum von Scuin ».

    Aus der angezeigten Liste können Sie Ihre Lieblingssorte auswählen und sicher auf der Mittelspur wachsen.

    Ankauf von Sämlingen

    Der ideale Kauf eines Bäumchens findet nur statt, wenn Sie in der Reifezeit einer Beere zum Weinberg eines Amateurs oder Profis kommen.

    Vor dem Kauf von Pflanzgut ist es am besten, die Entwicklung einer bestimmten Rebsorte in Ihrer Region mit eigenen Augen zu beobachten.

    In diesem Fall haben Sie die Möglichkeit, sich selbst ein Bild davon zu machen, welche Sorte Sie schmecken möchten, um den Reifegrad und die Reifedauer, die Wachstumsstärke der Büsche und die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten einzuschätzen. Sie können einen Sämling vor Ort bestellen oder den Kauf von Stecklingen im Herbst vereinbaren.

    Если такой возможности нет, то отдайте предпочтение питомникам и интернет-магазинам. Как правило, им нет смысла обманывать, профессионалы заинтересованы в том, чтобы вы и дальше обращались к ним за посадочным материалом.

    Особенности посадки и выращивания в Средней полосе

    Если вы приобрели одеревеневший саженец с открытой корневой системой, то корешки нужно чуть укоротить.

    Auf dem Griff müssen Sie zwei Knospen ruhen lassen, die verkürzt sind. Wenn dies nicht getan wird, wachsen die oberen Knospen und somit ist die Flucht höher, was den Schutz für den Winter unangenehm macht.

      Die Grube ist besser im Voraus vorzubereiten. Zum Frühlingspflanzen - im Herbst, zum Herbst - im Frühjahr. In diesem Fall setzt sich der Boden gut ab. Grubengröße ca. 75 x 75 x 75 . Tun Sie nicht weniger, denn das Anpflanzen von Trauben sorgt für den gesamten Anbau 20 bis 25 Jahre alt .

    Die Abmessungen der Pflanzgrube sollten für die freie Entwicklung des Wurzelsystems der Trauben ausreichend sein.

    Das Niveau des Bodens im Loch sollte unter der Oberfläche des umgebenden Landes liegen.

    Für einen jungen Sämling können Sie eine Holzkiste herstellen und diese mit Winterdämmung abdecken.

    Wenn Sie pflanzen, müssen Sie den Abstand zwischen benachbarten Büschen einhalten, und er darf nicht weniger als 2,5 Meter betragen. Dieser Abstand liefert Nahrung für die Weinrebe.

    Ukryvna oder nicht abdeckende Sorte

    In der mittleren Gasse benötigen im ersten Winter alle Rebsorten Schutz.

    Unter den aufgeführten Sorten gibt es sowohl abdeckende als auch nicht abdeckende Trauben. Der Anbau von Weinreben ist jedoch immer notwendig, um Aktivitäten durchzuführen, die vor dem Einfrieren warnen.

    Im ersten und zweiten Lebensjahr müssen alle Sämlinge bedeckt sein. Dies kann mit Kunststofffolien oder Einwegflaschen mit einem Fassungsvermögen von 5 Litern erfolgen. In jedem Fall sollten die Sämlinge trocken sein.

    Im Winter unbedeckte Rebsorte

    Anfängliche Winzer sollten lernen, dass Trauben nicht durch hohen Frost, sondern durch Vereisung und starke Temperaturabfälle ausfrieren. . Wenn Sie das Tierheim richtig trocken verbracht haben, können Sie schlechtes Überwintern verhindern.

    Wenn die Sorte nicht gedeckt ist, kann sie auch ohne Schutz bleiben, obwohl erfahrene Erzeuger immer versichert sind und die Rebe bedecken. Mach es dir einfach.

    Pin
    Send
    Share
    Send
    Send