Gartenblumen, Pflanzen und Sträucher

Pflanzen und Pflegen von Wangutta spirea im Garten

Pin
Send
Share
Send
Send


Wahrscheinlich kann man sich keinen schöneren und dekorativeren Strauch als die Spirea vorstellen. Ein prächtiger Wasserfall aus fallenden weißen Blüten kann einen Vangutta spiraeus von einem gewöhnlichen Strauch in eine üppige Gartendekoration verwandeln. Diese Art hat reichlich Blüten mit einem starken Honigaroma. Der Name des Strauchs leitet sich vom griechischen Wort speira ab, was "Biegung" bedeutet. Die Leute nannten Strauchbusch. In unserem heutigen Artikel werden wir über Vangutta spirea sprechen. Pflanzung und Pflege, Fotos von diesem erstaunlichen Strauch - all dies ist unten dargestellt!

Spirea Sorten

Bevor wir mit der Beschreibung, Charakterisierung und den Empfehlungen zur Pflege dieser Pflanze fortfahren, bieten wir Ihnen an, sich mit den beliebtesten Sorten dieser Art vertraut zu machen. Es hat mehrere dekorative Formen, über die wir detaillierter berichten werden:

  1. Schneewittchen. Ein anderer Name für diese Spirea ist die Weiße Braut. Klassische Sorte mit riesigen schneeweißen Blütenständen in Form von üppigen Regenschirmen mit einem Durchmesser von etwa 60 cm und einem bis zu zwei Meter hohen Strauch.
  2. Schneewittchen Spirea ist weiß, die Sorte wurde in Kanada gezüchtet. Die Pflanze ist kompakt, nicht höher als 150 cm, hat einen Durchmesser von 180 cm und ziemlich große weiße Blütenstände.
  3. Rosa Eis. Außergewöhnlich schöne und sanfte Spirea mit großen weißen Blütenständen. Pink Ice hat junge, hochrote Wucherungen mit weiß marmoriertem Laub. Die bald (es geschieht allmählich) mit Cremeflecken bedeckt werden. Sorte bezieht sich auf winterhart, aber bei extremer Kälte können die Spitzen junger Triebe leicht einfrieren.
  4. Gold Fontaine. Sorte von polnischen Züchtern gezüchtet. Der Strauch ist breit, langsam wachsend, nicht höher als 120 cm und hat eine Krone von bis zu 150 cm. Weiße Blüten dieser Sorte sind in den Blütenständen der Corymbose gesammelt.

Spirey Vangutta: Fotos und Beschreibung

Die Pflanze gehört zu den schnell wachsenden Ziersträuchern der Familie Pink. Eine laubwechselnde Hybride wurde durch Kreuzung zweier Spirasen erhalten - dreiblättriger und kantonesischer. Diese Sorte ist seit 1868 bekannt. Wenn es den Botanikern im 19. Jahrhundert gelang, Pflanzen nur mit weißen, fünfblättrigen Blüten und dunkelgrünen Blättern zu bekommen, gibt es heute verschiedene Formen von Spirea mit rosa Frottierblüten und buntem dekorativem Laub.

Laut Beschreibung wird die Spirea Vangutta bis zu 2 Meter hoch, der Durchmesser ist exakt gleich groß, sie hat eine sich ausbreitende, kaskadenförmige Krone. Die Zweige des Strauches sind nach unten gekrümmt. Spirea Blätter 3- oder 5-lappig, obovatiert, an den Rändern gezähnt. Meistens sind sie etwa 3,5 cm lang, die Oberseite ist dunkelgrün und gesättigt, und darunter ist ein mattes Blau zu sehen. Riesige halbkugelförmige Blütenstände, bestehend aus weißen Blüten, bedecken Triebe über die gesamte Länge. Die blühende Spirea Vangutta (siehe Abbildung unten) blüht Mitte Juni und manchmal Anfang Juli. Die Blüte dauert mehrere Wochen. In der zweiten Julihälfte oder im August blüht die Spirea wieder, aber die Blütenstände sind etwas kleiner als in der ersten Blüte. Wangutta-Früchte reifen Mitte des Herbstes.

Pflanzung von Spirea: Bodenselektion

Eine üppige Blütenpracht dieses Strauches kann nur erreicht werden, wenn die Pflanze längere Zeit in der Sonne steht. Im Übrigen sind Spirituosen anspruchslos in der Pflege und benötigen keine besondere Pflege und einen bestimmten Pflanzort.

Für Vertreter dieser Familie sind lockere, durchlässige Böden am besten geeignet, die (in mäßigen Mengen) Nährstoffe enthalten. Am besten bereiten Sie den Boden für die Bepflanzung vor, der aus folgenden Bestandteilen besteht: 2 Teile Sodaland, 1 Teil Sand und ebenso viel Tieflandtorf. Es wird empfohlen, vor dem Pflanzen eine Bodenanalyse durchzuführen und folgende Maßnahmen durchzuführen:

  1. Torf oder Sand sollte vor dem Pflanzen von Sträuchern zu lehmigen, schweren Böden oder schwarzen Böden hinzugefügt werden.
  2. Schlechter organischer Boden hingegen bereichert das fruchtbare Land und mineralische Nahrungsergänzungsmittel.
  3. Wenn die Zusammensetzung des Bodens zu sauer ist, sollte er desoxidiert werden.

Für diese Art von Sträuchern ist das Pflanzen im Herbst vorzuziehen. Spirea Wangutta pflanzte spätestens Mitte Oktober in den Boden. Wenn dies nicht möglich ist, kann im Frühjahr mit dem Pflanzen begonnen werden, bevor die aktive Bewegung der Säfte in den Pflanzen beginnt. Beim Anpflanzen einer Pflanze an einem neuen Ort ist auf folgende Nuancen zu achten:

  • optimaler Platz für Wurzelsystem
  • beseitigen den Mangel an Nahrung und Feuchtigkeit,
  • Pflanzen müssen vor dem Einsetzen des Frostes Wurzeln schlagen.

Es wird bemerkt, dass Setzlinge mit einem offenen Wurzelsystem viel schmerzhafter Wurzeln schlagen als junge Büsche, die zusammen mit einer erdigen Scholle in Behältern an die Stelle gebracht werden. Solche Pflanzen beginnen fast sofort zu wachsen, und daher sind das Pflanzen und die Pflege viel einfacher. In diesem Fall können Pflanzen in jeder warmen Jahreszeit gepflanzt werden. Wenn Spirea Wangutta am Boden der Landegrube gepflanzt wird, muss eine Drainage verlegt werden, deren Dicke 7 bis 20 Zentimeter beträgt. Dies hängt von der Art des Bodens sowie vom Vorkommen des Grundwassers ab. Wenn Spirea Strauch verwendet wird:

  • In diesem Fall muss bei einer einzelnen Landung eine Landegrube mit einer Tiefe von 50 cm und gleichem Durchmesser vorbereitet werden.
  • In Gruppen muss der Abstand zwischen den Sämlingen wie folgt eingehalten werden: 0,7 bis 1,5 m.
  • als hecke befinden sich die landelöcher in diesem fall in einem abstand von eineinhalb metern sowohl zwischen den pflanzen als auch zwischen benachbarten reihen.

Nach der Landung beginnt die Pflege der Vangutta Spiraea sofort. Zunächst sollten pristvolny Kreise gut verdichtet und mit warmem Wasser so vergossen werden, dass das gesamte Wurzelsystem der Pflanze gut befeuchtet wird. Um die Feuchtigkeit länger zu erhalten, mulchen Sie den Boden um die Baumstämme herum.

Das Einpflanzen von Vangutta spirea (das Foto kann nicht alle Merkmale vermitteln) und die Pflege ist ganz einfach und nicht mühsam. In der Dürre sowie nach dem Strauchschneiden muss der Boden im Verschlusskreis bis zu einer Tiefe von ca. 50 cm eingewässert werden, wobei der Wasserverbrauch pro Setzling bei ca. zwei großen Eimern liegt. In der übrigen Zeit braucht spirea Vangutta kein ausgiebiges Gießen, bevorzugt jedoch mäßiges Gießen. Nach diesem Ereignis muss der Boden gelockert und Unkraut rechtzeitig entfernt werden.

Der Schnitt bildet nicht nur die Krone des Strauches, sondern provoziert auch die Bildung neuer Triebe sowie das Ablegen von Blütenknospen, wodurch die Spirea noch prächtiger blühen kann. Der Schnitt erfolgt nach der Blüte, wenn die Zweige kahl erscheinen, eine teilweise Austrocknung auftritt und die Blüten flach werden. Dieser Vorgang wird in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Blütensträucher durchgeführt. Der Schnitt erfolgt entweder unter dem Stumpf (besonders bei alten Pflanzen) oder es werden nur trockene, alte oder beschädigte Äste geschnitten. Wenn die ausgewachsene Pflanze plötzlich spärlich blüht, muss der Strauch nach dem Abwerfen vom Laub verjüngt werden. Damit es sich gut entwickelt und reichlich blüht, ist es notwendig, eine zusätzliche Fütterung mit komplexen Düngemitteln für Zierpflanzen durchzuführen.

Rooting Schichtung

Dies ist einer der einfachsten Wege, um Spirea zu züchten. Zu diesem Zweck wird im Frühjahr der unterste halbholzige Zweig des Strauchs zum Boden gebogen und dann in eine speziell gegrabene Rille gelegt, wobei nur die Spitze des Triebs auf der Oberfläche verbleibt. Der Zweig wird mit einem Metallstift befestigt und dann mit fruchtbarer Erde bestreut. Während der ganzen Saison werden die Schichten mäßig gewässert und vor dem Einsetzen des Winters mit trockenen Blättern bedeckt. Mit dem Einsetzen des Frühlings wird der bewurzelte Zweig geschnitten und an einen neuen Ort verpflanzt.

Teilender Busch

Diese Methode der Aufzucht von Spirea Wangutta ist während der Pflanzentransplantation einfach anzuwenden. Strauch graben und in die gewünschte Anzahl Teile teilen, von denen jedes starke Wurzeln und gut entwickelte Triebe bleiben muss. Abschnitte werden am besten mit Kohlenstaub behandelt. Dann sitzen die Wurzeln in vorgefertigten Vertiefungen.

Stecklinge

Diese Methode wird 2 Wochen nach der Blüte angewendet. Als Stecklinge wählen Sie gesunde und kräftige Triebe. Bereiten Sie das zu gleichen Anteilen aus Flusssand und Torf bestehende Substrat vor und pflanzen Sie es zum Wurzeln von Stecklingen ein. Es wird empfohlen, die Triebe im Gewächshaus oder Gewächshaus zu platzieren, da dies für eine hohe Luftfeuchtigkeit und einen hohen Untergrund sorgt. Ein Jahr später haben die Stecklinge ein gut entwickeltes Wurzelsystem und werden für die Aufzucht in getrennten Behältern gepflanzt.

Schädlingsschutz

Gefährliche Schädlinge für Spirea Wangutta sind Blattläuse, Rosetten, mehrfarbige Bergleute. Aber das gefährlichste für diese Art von Pflanzenschädling - Spinnmilbe. Im letzten Frühlingsmonat setzen sich Individuen der weiblichen Spinnmilbe an der Unterseite der Blätter ab und weben dort ein Netz. Während der Saison werden etwa zehn Generationen von Milben gebildet, die die Blätter vollständig zerstören. Letztere fangen an, gelb zu werden, austrocknen und fallen. Die folgenden Methoden werden zur Schädlingsbekämpfung angewendet: chemisch, agrartechnisch und biologisch. Wenn Sie Sträucher sorgfältig pflegen, rechtzeitig gießen, eine Pflanze in der Dürre besprühen und füttern, werden solche Maßnahmen mit Sicherheit zu einem positiven Ergebnis führen.

Landschaftsgestaltung

Die am weitesten verbreitete Art von Ziersträuchern bei der Schaffung von Hecken. Folgende Eigenschaften ziehen Spirea Wangutt an:

  • dekorative Qualitäten
  • reichliche Blüte
  • sphärische Krone.

Sträucher werden für Einzel- und Gruppenpflanzungen sowie für komplexere Kompositionen verwendet - für Rabatten. Damit befinden sich gerahmte und künstliche Stauseen auf dem Gelände. Vangutta sieht sehr eindrucksvoll vor einem grünen Rasen in der Nähe der Brunnen neben dem Pool aus. Mit Hilfe dieser Sträucher können Sie unansehnliche Gebäude, Nebengebäude oder alte heruntergekommene Häuser dekorieren. Sie können diese Art von Spirea mit verschiedenen Bäumen kombinieren, zum Beispiel mit Kiefern, Fichten, Ahorn oder Tannen.

Anforderungen an Wangutta spirea für Boden und Pflanzfläche

Eine wirklich üppige Blüte von Vangutta spirea kann nur erreicht werden, wenn die Pflanzen genügend Sonnenlicht bekommen. Wenn eine Hecke von einer Spirea oder von abgelösten Sträuchern im Schatten bleibt, lohnt es sich nicht, auf die weißen Blüten auf den Trieben zu warten. Der Rest der Anlage ist anspruchslos und erfordert keine besondere Pflege des Landeplatzes. Das Wachsen und Pflegen von Spirea kann durch die Schaffung optimaler Bedingungen für das Strauchwachstum weiter vereinfacht werden.

Wie alle Familienmitglieder bevorzugt die Spirea Wangutta lockere, gut durchlässige Böden mit einer moderaten Menge an Nährstoffen und einem Säuregehalt von 6 bis 7 Einheiten.

Der beste Boden ist eine Mischung aus zwei Teilen Sodaland, einem Teil Sand und dem gleichen Volumen Torf:

  • Torf oder Sand wird vor dem Pflanzen auf dichten Lehmböden oder schwarzen Böden ausgebracht.
  • Organisch armer Sandlehm, angereichert mit Humus und mineralischen Zusätzen.
  • Zu saurer Boden auf der Baustelle muss desoxidiert werden.

Pflanzung von Wangutta Spirea und Sämlingspflege

Bei Spirea-Sträuchern wird das Pflanzen im Herbst bevorzugt. Wenn es nicht möglich ist, einen Sämling bis Mitte Oktober in den Boden zu pflanzen, kann dies im Frühjahr erfolgen, bevor die aktive Bewegung der Säfte beginnt. Auch große Spirea-Büsche von Vangutta akklimatisieren sich nach dem Umpflanzen gut. Die Hauptsache ist, zu einer neuen Tischpflanze zu kommen:

  • genug Platz für das Root-System hatte,
  • es mangelte nicht an Nahrung und Feuchtigkeit,
  • gelang es, Wurzeln zu schlagen, bevor der Frost einsetzte.

Gewöhnung von Setzlingen mit offenem Wurzelsystem ist in der Regel schmerzhafter, aber junge Büsche, die in Behältern auf die Baustelle fallen und zusammen mit einer Erdscholle auf den Boden gelangen, beginnen sofort zu wachsen. Daher ist das Pflanzen und Pflegen von Spirea in diesem Fall viel einfacher und Sie können Sträucher in jeder warmen Jahreszeit pflanzen.

Der hohe Strauch dieser Art eignet sich sowohl für Einzelpflanzungen als auch für den Einsatz in Hecken. In beiden Fällen sollte das Volumen der Spirea-Gruben 20–25% größer sein als das Wurzelsystem des Sämlings.

Es ist zu beachten, dass am Boden der Landegrube je nach Bodenart und Grundwasser eine Entwässerungsschicht mit einer Dicke von 7 bis 20 cm vorgesehen ist.

Wenn der spirea Vangutta-Strauch verwendet wird:

  • Bei einer Einzelpflanzung sollte die Pflanzgrube eine Tiefe von 50 cm und den gleichen Durchmesser haben.
  • in gruppen sollte der abstand zwischen benachbarten sämlingen nicht weniger als 0,7 - 1,5 meter betragen.
  • in einer hecke einer spirea werden die pflanzgräben in einem abstand von einem halben meter zwischen einzelnen pflanzen und angrenzenden reihen gegraben.

Die Spiraea-Pflege beginnt unmittelbar nach der Landung. Pristvolnye Kreise sind gut verdichtet und mit warmem Wasser mit der Erwartung, das gesamte Wurzelsystem des Strauchs zu befeuchten, bewässert. Um Feuchtigkeit zu sparen, wird der Boden unter der Krone mit Torf gemulcht.

Für den spirea Busch Vangutta sorgen

Alle Maßnahmen zur Kultivierung und Pflege von Vangutta spiraea beschränken sich auf regelmäßiges Gießen der Pflanzen, Unkraut jäten und seichte Bodenlockerung im Baumkreis, Beschneiden und Füttern. In der Trockenzeit sowie nach dem Beschneiden werden die Spirea-Sträucher so bewässert, dass der Boden bis zu einer Tiefe von etwa einem halben Meter benetzt ist.

Das Jäten und Lösen des Bodens verbessert die Bodenbelüftung, die Pflanze erhält mehr Feuchtigkeit, Nährstoffe und Sauerstoff. Es ist möglich, die Menge des Bewässerungswassers mit Hilfe des Mulchens zu verringern.

Spiraea-Hecken dieser Art vertragen leicht Hygieneschäden, es ist jedoch wichtig zu berücksichtigen, dass sich Blütenknospen an den Trieben des zweiten Lebensjahres entwickeln und sich nicht auf deren Schnitt auswirken sollten. Aber nach der Blüte hindert nichts den Gärtner daran, verdorrte Triebe abzuschneiden und alte Triebe zu einer starken Knospe zu verkürzen, aus der ein neuer mächtiger Zweig hervorgeht. Während des hygienischen Beschneidens werden Äste, die älter als 7 Jahre sind, seitliche Prozesse, die die Krone und die Triebe mit Krankheitsspuren und dem Vorhandensein von Schädlingen beschatten, entfernt.

Nach dem Entfernen von schwachen und störenden Trieben ist der Spirea-Busch schnell wiederhergestellt. Von Pflanzen und Frost wenig betroffen. Selbst wenn ein Teil der Triebe durch Frost beschädigt wurde, setzt sich die grüne Masse nach dem Beschneiden bald wieder fort.

Um die Kräfte des Strauchs zu unterstützen, werden komplexe Pflanzen für Zierpflanzen vor der Blüte unter die Wurzeln gebracht. Der gleiche Verband schmerzt nicht vor dem Einsetzen des kalten Wetters.

Beschreibung von Wangutta Spirea

Ein wunderschöner Strauch aus weißen Blumen, der wie ein Wasserfall aussieht, wird zweifellos eine große Anzahl von Fans finden. Immer mehr Fans von Landschaftsgestaltung schmücken ihre Flächen mit dieser Pflanze. Die Besonderheit des Strauchs - er wächst sehr schnell. Dies ermöglicht es der Site, in kurzer Zeit ein schönes Aussehen zu verleihen. Bereits im ersten Jahr kann man einen weitläufigen Busch mit weißen Blüten beobachten, die die Pflanze wie einen Hut bedecken. Manchmal sind die grünen Blätter während der Blüte überhaupt nicht sichtbar und die weiße Kappe bedeckt den Strauch vollständig. Daher wird es im Volksmund "Mai Schnee" genannt.

Es gibt einen anderen Namen für diese Pflanze - Tavolga. Unter diesem Namen ist Strauch in Russland bekannter. Kulturpflanze gilt seit 1868.

Die Höhe des Strauches beträgt ca. 2 Meter, die Äste in Form eines Bogens lehnen sich zum Boden. Blätter spiraea obovate Form mit Zähnen entlang den Rändern. Das Blatt ist ca. 3,5 cm lang, oben dunkelgrün und innen mattgrün.

Die Höhe und der Durchmesser der Krone spirea Wangutta

Der Durchmesser der Krone eines üppigen Strauchs und seine Höhe erreichen zwei Meter. Die Form der Kronenausbreitungskaskade. Der Strauch an der Seite ähnelt einem weißen, fallenden Wasserfall mit zarten weißen Blüten. Einige Sorten können eine Höhe von 3 Metern erreichen, aber diese Sorten gehören normalerweise zu den aufrechten.

Blühende Spirea Wangutta

Der schönste Strauch während der Blüte. Bei richtiger Pflege und Einhaltung der Landtechnik kann eine Zierpflanze zweimal im Jahr blühen. Die erste Blüte dauert mehrere Wochen und beginnt von Mitte Juni bis Anfang Juli. Frühe Sorten beginnen im Mai zu blühen.

Die zweite Blüte ist im August möglich. Aber diese Blüte unterscheidet sich nicht in der Pracht, da der Busch nicht so stark ist, aber auf jeden Fall sehr schön. Weiße Strauchblüten befinden sich über die gesamte Länge des Triebs und sind in Blütenständen gesammelt, die an Kugelhälften erinnern. Aus der Ferne erscheint diese Zierpflanze in der Blütezeit ganz weiß.

Was ist der Unterschied zwischen Spirea Grefshaym und Vangutta?

Es gibt verschiedene Arten von dekorativen Spirea, von denen jede für ihre Vorteile bekannt ist.

Spirea Vangutta ist im Gegensatz zu der hybriden grauen Spirea Grefshaym eine höhere Pflanze. Серая спирея Грефшейм имеет цветки в диаметре до 1 см и с желтой серединкой. Эта разновидность начинает цвести в более ранние сроки, чем Вангутта.

Отличия спиреи Вангутта и спиреи серой

Серая спирея получила свое название, благодаря пепельному цвету листьев. Von der Seite sieht der Strauch aschgrau aus. Die Blätter haben eine spitze Form. Die Blütenstände der grauen Sorte sind nicht kugelförmig, sondern corymbose. Befindet sich auch über die gesamte Länge des Triebs. Wird häufiger bei der Herstellung von Blumensträußen verwendet. Es gilt als winterharte Sorte und wird von Samen nicht vermehrt, da es sich um eine Hybride handelt. Graue Sorte, die nur durch Schichtung und Stecklinge vermehrt wird. Es ist auch möglich, den Strauch während der Transplantation zu teilen.

Spirey Wangutta in Landschaftsgestaltung

Spirea Wangutta wird oft nicht nur von professionellen Landschaftsgestaltern verwendet, sondern auch von unerfahrenen Amateuren. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Garten und die Umgebung des Hauses mit einem Strauch zu dekorieren.

Die häufigste Verwendung von Spirea Wangutta ist eine Hecke. Ein solcher Zaun lässt nicht zu, dass zu neugierige Nachbarn zu viel sehen und die Baustelle dekorieren, was ihr ein schickes, reiches Aussehen verleiht.

Es gibt andere Möglichkeiten, Sträucher zum Dekorieren zu verwenden:

  • anstelle einer Trauerweide in Gegenwart eines künstlichen Reservoirs,
  • der Zaun um die Vorderseite des Hauses
  • wie ein einzelner Busch gegen einen grünen Rasen,
  • als kombination mit anderen zierpflanzen passt es perfekt zu nadelbäumen wie wacholder, thuja, eibe und fichte.

In der Nähe eines Teiches macht der Spirea-Busch neben Steinen und künstlichen Verzierungen eine gute Figur. Es sieht auch gut aus Strauch von verschiedenen Blumen umgeben.

Wenn Sie einen sich ausbreitenden Strauch in der Nähe eines hohen Baumes kombinieren, sieht die Komposition luxuriös aus.

In großen Gebieten werden seit langem sogenannte Einzelsträucher verwendet, wenn der Piräus weit voneinander entfernt auf dem Rasen gepflanzt wird. Es fällt schön und monumental aus. Einige Spireasorten werden gut in Kaskadenkompositionen verwendet, da die Krone selbst einer fallenden Linie ähnelt.

Spirea Wangutta Gold Fontaine

Die Besonderheit dieses Strauchs - weitläufige Zweige mit gelbgrünen Blättern. Im Herbst wird die Blattdecke vollständig gelb und die Strauchfläche ist bunt. Der Strauch dieser Sorte wächst gut mit genügend Sonne. Für kurze Zeit ist nur ein leichter Schatten erlaubt. Es gibt einige weitere Vorteile dieses Busches:

  • unprätentiös für den Boden
  • frostbeständig
  • beginnt im Mai zu blühen.

Es wird hauptsächlich in Hecken sowie in Kompositionen und als einzelne Dekoration des Geländes verwendet. Schaut in Kombination mit Steinpfaden gut am Wasser aus.

Spirey Wangutta White

Der häufigste Zierstrauch mit weißen Blüten. Im Herbst wird die Buschkrone gelb. Die maximale Höhe beträgt 2 Meter, ebenso wie der Durchmesser. Es wächst schnell, ist anspruchslos im Boden und verträgt Trockenheit. Benötigt wie jede Spirea einen sonnigen Standort, verträgt keinen starken Schatten. Mitten im Herbst bilden sich auf dem Strauch Früchte.

Goldener Brunnen Spirey Wangutta

Spirea Wangutta Gold Fountain - eine andere Sorte, leicht mit einem anderen Aussehen. Es ist eine schnell wachsende, aber aufrechte Pflanze. Sie wird bis zu vier Meter hoch. Die Pflanze hat schmale, dunkelgrüne Blätter. Der Strauch wird als Hecke sowie in Kompositionen mit anderen Pflanzen verwendet.

Spirea Vangutta Goldbrunnen liebt, wie andere Sorten, sonnige Plätze, aber mit teilweisem Schatten. So behält der Busch lange Zeit ein schönes Aussehen, das Liebhaber der Landschaftsgestaltung zu schätzen wissen. Jedes Haus wird reich aussehen, wenn Sie einen goldenen Brunnen an die Fassade pflanzen.

Vorbereitung des Pflanzenmaterials und der Parzelle

Spirayu Vangutta hält die Landung im Herbst bis Mitte Oktober besser aus. Geeignet zum Anpflanzen von Land mit trockenem Sandboden. Dort verwurzelt sich der Strauch am besten und erfreut sich an seiner Schönheit.

Vor dem Pflanzen müssen die Sämlinge drei Stunden lang ins Wasser gestellt werden. Trocken und Wurzel mit Anzeichen von Fäulnis müssen entfernt werden.

Bei der Vorbereitung von Pflanzgut ist es wichtig, zu dünne und lange Triebe zu entfernen, damit sich die Pflanze voll entfalten kann.

Ein Landeplatz wird streng in der Sonne mit wenig Schatten gewählt. Unter dem Keimling muss ein quadratisches Loch gegraben werden, das 20 cm größer ist als das Wurzelsystem des Keimlings. Am Boden der Grube muss eine Drainage aus Kieselsteinen oder Trümmern angebracht werden.

Wenn eine Hecke angebaut werden soll, sollten die Gruben nicht mehr als einen Meter voneinander entfernt sein. Dann gibt es keine Lücken in der Hecke.

Gießen und füttern

Sträucher gießen ist nicht schwer. Die Pflanze ist ziemlich dürreresistent und stellt keine Anforderungen an die Pflege. In jedem Fall gibt es ein paar Regeln für das Gießen, die beachtet werden sollten, damit der Busch den Besitzer lange mit seinem Luxus zufrieden stellt:

  • Wasser in heißen und trockenen Perioden,
  • Die oberste Erdschicht muss trocken sein
  • Bewässerung sollte regelmäßig sein, aber nicht übermäßig.

Wenn die Feuchtigkeit im Überfluss vorhanden ist, beeinträchtigt dies die Blütensträucher.

Fütterungsanlagen erfordern auch die Einhaltung bestimmter Regeln. Die Pflanze ist unprätentiös und daher genügt es, sie einmal im Frühjahr mit komplexem Dünger zu füttern. Eine weitere Möglichkeit der Fütterung besteht darin, der Nährstoffmischung Superphosphat zuzusetzen.

Wenn Sie einen körnigen Dünger verwenden, wird dieser langsamer aufgenommen und das Ergebnis der Fütterung wird sich im nächsten Jahr in einer heftigen Blüte niederschlagen.

Pruning Spirea Vangutta nach der Blüte

Spirea Wangutta muss nach der Blüte beschnitten werden. Insgesamt sollten für das Jahr mehrere Schnitte durchgeführt werden: formativ und hygienisch. Beim hygienischen Beschneiden kranke und gefrorene Triebe entfernen. Die Formgebung erfolgt unmittelbar nach der Blüte und soll dem Strauch eine normale Form geben, die dem Besitzer gefällt. Wenn Sie das Aussehen des Strauchs jährlich beschneiden und überwachen, beträgt die durchschnittliche Lebensdauer einer Zierpflanze 20 Jahre.

Das Beschneiden der Spirea Vangutta im Herbst hilft, die Pflanze im Winter vorzubereiten und ihr die gewünschte Form zu geben.

Vorbereitung der Spirea Wangutta für den Winter

Ein Merkmal dieses Strauchs ist seine Kältebeständigkeit. Die Pflanze erfordert keine spezielle Vorbereitung für die Winterperiode und es ist nicht notwendig, sie abzudecken. Die Winter sind bekannt, wenn der unbedeckte Strauch Frost bis zu -40 ° C überlebt und ausgehalten hat.

Experten raten, Büsche nur in Regionen zu schützen, in denen der Frost unter -35–40 ° C sinkt. Dies sind die nördlichen Regionen des Landes. Dort ist es notwendig, die Wurzelzone des Strauches mit trockenen Blättern, Folie und anderen Wärmemethoden zu bedecken, damit der Strauch den kalten Winter übersteht. Wenn es Triebe gibt, die im Winter gefroren sind, müssen sie im Frühjahr abgeschnitten werden, damit die Pflanze keine Kraft an den schmerzhaften Trieben verliert.

Es wird empfohlen, nur sehr junge Setzlinge im ersten Winter so zu wickeln, dass sie vollständig wurzeln und nicht durch Frost beeinträchtigt werden.

Fortpflanzungspflanzen spirea Vangutta

Die Fortpflanzung des Strauches erfolgt auf drei Arten:

Der Schnitt muss 14–16 Tage nach der Blüte erfolgen. Geeignet für Stecklinge sind lange, stark verholzte Triebe, völlig gesund. Um die Wurzeln zu erhalten, sollten die Stecklinge in einen Behälter gegeben werden, in dem gleiche Teile Torf und Sand aus dem Fluss als Nährboden verwendet werden. Im folgenden Jahr können bewurzelte Stecklinge verpflanzt werden.

Die Reproduktion durch Schichtung ist die einfachste und beliebteste Methode, die auch von unerfahrenen Gärtnern überall angewendet wird. Dazu benötigen Sie den niedrigsten Holzast zum Boden. Es sollte in eine spezielle Nut gelegt werden, damit die Oberseite des Triebs ein paar Zentimeter herausragt. Befestigen Sie einen Metallbolzen am Boden und bestreuen Sie ihn mit einer fruchtbaren Masse. Schichten zu wässern und für den Winter die Blätter und den Film zu bedecken. Im Frühjahr sollte der Zweig, der Wurzeln geschlagen hat, vorsichtig vom Strauch getrennt und an einen festen Platz umgepflanzt werden, der ihm zugewiesen ist.

Sie können während der Transplantation Spirea und mit Hilfe der Teilung des Hauptstrauchs vermehren. In diesem Fall kann ein großer Strauch beim Graben in mehrere dauerhaft starke Pflanzen aufgeteilt werden. Es ist wichtig, dass es überall gesunde und kräftige Triebe gibt, die an einem neuen Ort Wurzeln schlagen können. Die Trennung sollte auch sorgfältig durchgeführt werden, um Schäden am Wurzelsystem zu minimieren. Dann wird der Strauch schnell und problemlos an der neuen Stelle Wurzeln schlagen.

Krankheiten und Schädlinge

Die Pflanze ist auch resistent gegen Krankheiten und Schädlinge, bei unsachgemäßer Pflege bestehen jedoch gewisse Risiken. Zum Beispiel kann übermäßiges Staunen zu Pilzinfektionen führen. System-Fungizide helfen bei der Bewältigung solcher Pathologien.

Die Hauptsymptome von Krankheiten, die sicher Aufmerksamkeit schenken:

  • Flecken auf den Blättern
  • welkende niederlassungen,
  • Verdunkelung der Kortikalis.

In diesem Fall ist es besser, den erkrankten Bereich zu schneiden und den Schnitt mit einem Gartenpech zu behandeln.

Bei Schädlingen ist auch hier alles Standard:

Für den Kampf mit allen verfügbaren Mitteln können Sie den Strauch sprühen. Es ist notwendig, Medikamente streng nach den Anweisungen zu verwenden, damit die Dosierung für das Ergebnis ausreichend ist. Sie können Volksheilmittel anwenden und zum Beispiel eine Lösung von Asche.

Fazit

Fotos und Beschreibungen von Spirea Wangutta können die Aufmerksamkeit jedes Gärtners auf sich ziehen. Dieser Strauch kann die Fassade des Hauses und das Grundstück mit einem Rasen schmücken und als Zaun vor neugierigen Blicken der Nachbarn dienen. Die Sorte kann mit unterschiedlicher Blütezeit auf- und abgebaut werden, aber auf jeden Fall der Hauptvorteil: Die Pflanze ist anspruchslos, dürreresistent, frostbeständig und erfordert keine ständige Fütterung. Solch ein Zierstrauch kann auch ein Gärtneranfänger anbauen. Das Wissen ist minimal und die Pflanze wächst in Rekordzeit.

Spirey Vangutta: Beschreibung

Dieser Strauch ist trotz seiner Schönheit und Schlichtheit unter den Gärtnern unseres Landes nicht so bekannt, jedoch verlieben sich diejenigen, die immer noch auf Vangutta spiraea stoßen, unwiderruflich in ihn. Deshalb ist es notwendig zu verstehen, was Vangutta spirea ist, was nachfolgend beschrieben wird.

Der Zierstrauch dieser Sorte wurde Mitte des 19. Jahrhunderts als Hybride aus zwei damals bereits bekannten Sorten gezüchtet. Aufgrund seiner beeindruckenden Größe (bis zu 2 Meter Höhe und Durchmesser) zieht der Strauch unwillkürlich das Auge an. Darüber hinaus ist die Spirea Vangutta während der Blüte mit üppigen weißen Blüten bedeckt, die die einzigartige Schönheit des Busches unter anderen Pflanzen hervorheben.

In der Regel neigen die Triebe des Busches aus der Fülle blühender Rispen zum Boden und bilden weitläufige Lichtbogenkaskaden. Der Busch beginnt im späten Frühling - Frühsommer zu blühen und hält 2-3 Wochen an. Es gibt häufige Fälle, in denen die Spirea Vangutta nach der Blüte im Frühling gegen Ende des Sommers ein zweites Mal blüht, aber es ist erwähnenswert, dass die zweite Blüte nicht so üppig und schön ist. Es ist bemerkenswert, dass die Spirea in Bienenhäusern gepflanzt werden kann, da die Bienen die Pflanze bereitwillig bestäuben und sich von ihrem Nektar ernähren.

Features Landing Spirea Wangutta in ihrem Sommerhaus

Wangutta ist in der Pflege und Kultivierung recht unprätentiös, wie es bei anderen Gartensträuchern und -bäumen der Fall ist, pflanzt das wichtigste, vorherbestimmte Ergebnisstadium einen Spirea auf offenem Boden. Bevor Sie einen Spirea im Land anbauen, sollten Sie daher alle Empfehlungen hinsichtlich der Wahl des Standorts und der Landetechnologie berücksichtigen.

Wahl der Beleuchtung: wo Vangutta spirea gepflanzt werden soll

Spirea ist ziemlich abhängig von der reichlichen Sonneneinstrahlung. Wenn dieser Zustand gewährleistet ist, kann der Strauch aktiv und reichlich blühen. Es ist bemerkenswert, dass die Pflanze auch eine leichte Verdunkelung erleidet, die das Wachstum verlangsamt, aber nicht wie andere sonnenliebende Sträucher absterbt. Aber wenn Sie verstehen müssen, dass die Blüte schwach ist und nur kurze Zeit anhält.

Es gibt keine Präferenzen bezüglich anderer Faktoren bei der Auswahl eines Landeplatzes. weil der Zierstrauch spirea Vangutta jede Nachbarschaft perfekt verträgt.

Was soll der Boden zum Anpflanzen sein

Wie andere Arten und Familienmitglieder bevorzugt Wangutta spiraea meistens fruchtbaren, lockeren Boden und organisierte Entwässerung. Es ist sehr wichtig, dass der Boden einen Säuregehalt von nicht mehr als 7 Einheiten hat. Die besten Voraussetzungen für den Anbau dieses Strauches sind, den Boden selbst vorzubereiten und ihn mit Mineraldüngern zu düngen.

Die beste Zusammensetzung des Bodens - eine Mischung aus Rasen, Sand und Torf im Verhältnis 2: 1: 1. Wenn es nicht möglich ist, eine ähnliche Zusammensetzung zu erstellen, oder diese einfach irrelevant ist, reicht es aus, dem vorhandenen Boden separat Torf oder Sand hinzuzufügen. In allen Fällen ist es ausnahmslos erforderlich, vor dem Pflanzen der Spirea Wangutta den Boden der Landegrube mit mineralischen und organischen Düngemitteln reichlich zu versorgen.

Wie man eine Spirea Vangutta in den Garten pflanzt

Die richtige Bepflanzung des Strauchs bestimmt in hohem Maße nicht nur die Wachstumsrate, die Blütenaktivität, sondern auch, ob die Spirea an der gewählten Stelle Wurzeln schlagen wird. Wie bereits erwähnt, hat Vangutta, obwohl es eine der anspruchslosesten Pflanzen ist, immer noch seine Vorlieben hinsichtlich Bodenqualität und Beleuchtung. Daher sollten diejenigen Gärtner, die sich entschlossen haben, Vanguttas Spiraea zu züchten und sich fragen, wie sie pflanzen und pflegen sollen, wissen, dass der Schlüssel zum Erfolg in der Auswahl des richtigen Pflanzorts, der Auswahl eines Sämlings und der Beobachtung der Pflanztechnologie liegt.

Auswahl der Sämlinge und Bodenvorbereitung

Wenn Sie einen Bäumchen dieser Zierpflanze wählen, sollten Sie sorgfältig auf den Zustand ihres Wurzelsystems achten, da dieser Faktor den Widerstand der Spirea und die Dauer ihres Lebens bestimmt.

Die Wurzeln müssen stark sein, ohne Mängel und Beschädigungen. Darüber hinaus spielt ihre Anzahl eine wichtige Rolle - je mehr Zweige, desto schneller wird Vangutta an einem neuen Ort Fuß fassen.

Die Zweige des Strauches sollten glatt sein, keine Risse haben. Sie sollten kleine Knospen zeigen.

Die Pflanzgrube für Spirea sollte in etwa der Gesamtgröße des Wurzelsystems entsprechen und eine Tiefe von ca. 50 cm aufweisen Die optimale Größe liegt in der Regel bei 50 x 50 x 50 cm Die Bodenvorbereitung besteht in erster Linie darin, sie zu lösen, von Wurzeln und Unkräutern zu reinigen und zu düngen und anschließendes Gießen. Damit sich der Busch schneller beruhigt, können Sie Torf oder Sägemehl in die Grube geben.

Das Schema der Pflanzung von Sämlingen spirea Wangutta

Oft fragen sich Gärtner, wann sie Wangutta spiraeus pflanzen sollen. Es ist ratsam zu beachten, dass die Pflanzung im Freiland sowohl im Frühjahr als auch im Herbst erfolgen kann. Dies ist besser, wenn die Knospen entweder blühen oder das Laub vollständig abfällt.

Spirea Wangutta white wird in eine zuvor vorbereitete (gelockerte und gedüngte) Pflanzgrube gepflanzt. Nachdem das Wurzelsystem des Strauchs sorgfältig in einer Tiefe von 20-30 cm angeordnet wurde, werden die gereinigten schwarzen Böden, Sägemehl, Torf und schwarzen Böden wieder aufgefüllt.

Die Bodenschicht sollte mindestens 10 cm, Sägemehl und Torf mindestens 3 bis 5 cm betragen. Es ist wünschenswert, jede nachfolgende Schicht leicht zu wässern und zu verdichten. Es ist notwendig, vor der Bildung eines kleinen Hügels zu gießen, der sich später absetzen wird.

Zum ersten Mal beginnt die Blüte der Spirea Vangutta im dritten oder vierten Jahr nach dem Aussteigen.

Bewässerung und Bodenpflege

Alle Spireas können ausnahmslos auf Pflanzen zurückgeführt werden, die in der Lage sind, ohne menschliches Zutun selbst zu wachsen. Der gesamte Pflegeprozess für den Strauch ist leicht auf mäßiges Gießen und minimale Pflege des Bodens zu reduzieren.

Der Standort des Wurzelsystems dieses Zierstrauchs ist flach, weshalb alle 2 Wochen der Boden gemulcht und der Spirea-Strauch gegossen werden muss, wobei der Wurzel jeder Pflanze 2 Eimer Wasser (20 Liter) hinzugefügt werden.

Pflanzliche Ernährung und Dünger

Für die Oberflächenbehandlung verwenden Sie am besten ein komplexes mineralisches oder organisches Düngemittel mit Zusatz von Superphosphaten. Die Fütterung sollte mindestens einmal in der Saison und auch unbedingt nach jedem Schnitt im Frühjahr und Herbst erfolgen.

Es ist wichtig zu beachten, dass sich granulierter Dünger gut bewährt hat, da er langsam vom Wurzelsystem aufgenommen wird und eine aktivere Blüte und ein schnelles Wachstum garantiert.

Wie Vagutta spiraeus vermehrt wird

Derzeit ist die Reproduktion von Zierstrauch-Spirea Vangutta auf verschiedene Arten möglich: Samen, Stecklinge, Strauchteilung und Schichtung. Jeder von ihnen ermöglicht es Ihnen, die Schönheit auf der Handlung zu multiplizieren, hat aber seine eigenen Eigenschaften und Tricks.

  • Samenvermehrung
Die Vermehrung durch Samen von Spirea kann als der unangenehmste Weg angesehen werden. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Sämlinge keine Sortenqualität behalten. In Anbetracht dessen wird auf den Saatgutanbau nur dann zurückgegriffen, wenn es sich um nichthybride Arten handelt. In diesem Fall ist eine lange und mühsame, aber nicht immer ausreichend wirksame Schichtung des Saatguts erforderlich.
  • Fortpflanzung durch Stecklinge
Es ist äußerst wichtig zu wissen, wie man eine Spiraea aus Stecklingen züchtet, da diese Methode als die effektivste, einfachste und beliebteste gilt. Ähnliche Reproduktion unterscheidet einwandfreie Ergebnisse. Die korrekte und zeitnahe Aufbereitung von Spirea-Buschstecklingen ermöglicht nach Angaben von Fachleuten in 75% der Fälle eine Wurzelbildung auch ohne den Einsatz spezieller, die Wurzelbildung anregender Mittel.

Die Stecklingszubereitung aus frühlingsblühenden Sträuchern sollte im Juni erfolgen, und Spireas, die im Sommer blühen, sollten Ende Juli erfolgen. Geerntete Stecklinge bis Mitte Herbst verwurzelt.

Для черенкования выбирают крепкий однолетний побег и разделяют его на черенки с 5-6 почками. Нижние листы удаляют с черенков, а остальные обрезают наполовину. Для повышения результативности рекомендуется замочить полученный черенок в растворе "Эпина" и средстве, стимулирующем рост корней. Срезы, оставшиеся на кусте спиреи, обязательно нужно обработать садовым варом.

Die daraus resultierenden Stecklinge werden in ein feuchtes Substrat gepflanzt, das Vermiculit, Sand, gedüngter Boden oder Perlit sein kann. In einigen Fällen ist es wünschenswert, Gewächshausbedingungen zu schaffen, indem der Behälter mit Sämlingen bedeckt wird und eine gleichmäßige Temperatur und konstante Feuchtigkeit darin aufrechterhalten wird.

Es ist wichtig, ihnen regelmäßig viel frische Luft zuzuführen und sie während der Kälteperioden vor niedrigen Temperaturen zu schützen. Dies kann durch Laub, Zweige, Spitzen und jedes verfügbare Material erfolgen.

Das Anpflanzen von Stecklingen im Freiland erfolgt im Frühjahr, wenn kleine Triebe und das Wurzelsystem erscheinen.

  • Teilender Busch
Die Aufteilung des Busches ist am besten im Herbst durchzuführen. Dazu müssen Sie den Piräus sorgfältig ausgraben. Das Wurzelsystem wird am besten vom verbleibenden Boden gereinigt, um den optimalen Trennungsort, dh den Schnitt, zu bestimmen. Jeder geteilte Busch sollte mindestens 3-4 starke Flucht haben.

Aus Vangutta-Sträuchern gewonnene Sträucher sollten in vorher vorbereitete Pflanzgruben gepflanzt werden, in denen Erde gedüngt und drainiert wird.

  • Reproduktion durch Schichtung
Um Spirea auf diese Weise zu züchten, sollte im Frühjahr einer der stärksten Triebe vorsichtig auf den Boden gebogen und in ein speziell vorbereitetes Loch gelegt werden. An der Stelle des Bodenkontakts am Trieb muss ein kleiner Einschnitt vorgenommen und die Rinde gereinigt werden. Es ist möglich, einen Abzweig mit Hilfe von Stiften oder Klammern zu befestigen. Danach werden die Schichten mit Dünger und Erde gefüllt.

Im Herbst führt die Reproduktion durch Layouts zum Ergebnis - ein zusätzliches Wurzelsystem bildet sich an der Stelle des Einschnitts, und ein neuer Sämling kann abgetrennt und gepflanzt werden.

Die wichtigsten Krankheiten und Schädlinge spirea Vangutta

Leider können Gärtner unter den Liebhabern von Spirea Vangutta und Schädlingen, die anfällig für Pflanzen- und Gartenkrankheiten sind, zugeschrieben werden.

Der gefährlichste Schädling von Spirea gilt als Spinnmilbe. Die Hauptmerkmale für die Bildung seiner Kolonien sind das Auftreten von Spinnweben, das schnelle Vergilben und Fallen des Laubs, das Vorhandensein von Löchern in den Blättern und Blütenständen des Strauchs sowie eine allgemeine Verschlechterung seines Aussehens.

Der Kampf gegen Zecken sollte sofort begonnen werden, wobei alle möglichen und verfügbaren Mittel anzuwenden sind. Die Behandlung mit Phosphamid oder Karbofos ist am effektivsten. In diesem Fall sollten Methode und Dosierung der Sprühformulierung gemäß den Empfehlungen des Herstellers ausgewählt werden.

Im Sommer der Spirea wird der rote Vangutta wie sein weißes Gegenstück häufig angegriffen. Blattläusedas saugt den saft von reifen blütenständen ab.

Im Kampf gegen Blattläuse wird empfohlen, Produkte vom Typ Pyrimora (0,1%) zu verwenden. Darüber hinaus ergibt ein akzeptables Ergebnis die Verwendung der kombinierten Zusammensetzung, einschließlich chemischer und organischer Komponenten.

Spirey Vangutta ist ein erstaunlich schöner Zierstrauch, der mit Sicherheit jedes Sommerhäuschen und Hinterhofgrundstück schmückt. Es erfordert keine ständige Pflege und ehrfurchtsvolle Haltung, erfreut aber gleichzeitig regelmäßig mit erstaunlichen Blüten. Jeder Gärtner erhält einen Busch von faszinierender Schönheit, der Freude und Neid hervorruft, nachdem er sich dazu entschlossen hat, eine Spirea Vangutta an seinem Standort zu pflanzen und optimale Bedingungen dafür zu schaffen.

Beschreibung und Vielfalt

Der Laubstrauch gehört zur Familie der Rosa. Diese seit dem 19. Jahrhundert in der Kultur bekannte Hybride wächst unter natürlichen Bedingungen in den Wäldern und Waldsteppenzonen des nordamerikanischen Kontinents.

Spirea (in unserer Art) wird aus dem Griechischen übersetzt "Biegung", dies wird durch lange Äste in Form eines Bogens bestätigt.

Die Form des Busches ist voluminös, weitläufig, kugelförmig. Der Durchmesser erreicht die gleiche Reichweite wie die Länge der Stiele - bis zu 200 Zentimeter. Die Blätter sind gezackt, klein. Spiraea hat zum größten Teil dunkelgrüne Blätter, aber Sorten mit unterschiedlicher Farbe werden gezüchtet.

Von besonderem Interesse sind die Knospen der Spirea Wangutta. Hemisphärische Blütenstände sind über die gesamte Länge des Astes verteilt. Sie sind weiß, Regenschirm, bestehen aus zahlreichen Blüten. Es gibt Hybriden mit Frottierkörben.

Die Pflanze beginnt im Frühsommer zu blühen und verwandelt sich in eine weiße Wolke. Dies dauert mehrere Wochen, dann ruht die Spirea. Am Ende des Sommers kann es wieder blühen, aber nicht leicht.

Interessant Spiraea Honigblumen locken Bestäuber auf Ihre Website.

Der Spirea-Busch dieser Art kann unter günstigen Bedingungen bis zu einem halben Jahrhundert alt werden. Er ist winterhart, unprätentiös, der Bildung zugänglich.

Die Züchter haben Hybridsorten von Vangutta spirea hergestellt, hier die häufigsten:

Allgemeine Beschreibung der Anlage

Er gehört zur Familie Pink. Die externe Beschreibung lautet wie folgt:

  • ist eine sommergrüne Strauchkugelform,
  • seine Höhe beträgt etwa 2 Meter,
  • adulte Pflanze hat eine Krone mit einem Durchmesser von ca. 1,8 m,
  • die Zweige sind lang und leicht nach unten geneigt und bilden Blumenkaskaden,
  • schöne Blätter, haben auf beiden Seiten eine andere Farbe. Also sind sie unten dunkelgrün, aber andererseits sind sie leichter. Im Herbst werden die Blätter rot und lila.

Beschreibung der Pflanzensorten

Während der Brutzeit konnten verschiedene Sorten erzeugt werden, auf die die besten Merkmale des Strauchs übertragen wurden und die unterschiedliche Farbnuancen aufweisen. Nachfolgend finden Sie eine Beschreibung der häufigsten Sorten:

  • Weiße Braut - klassische und gebräuchlichste Sorte. Es hat große weiße Blütenstände, die üppigen Regenschirmen ähneln. Der Durchmesser beträgt ca. 60 cm, der Busch breitet sich aus, erreicht eine Höhe von 2 Metern,
  • Schneewittchen - Kanadische Sorte mit großen weißen Blütenständen. Höhe - bis zu 150 cm, Durchmesser ca. 180 cm,
  • Renaissance - Amerikanischer Strauch mit hoher Immunität gegen verschiedene Schädlinge und Krankheiten,
  • Rosa Eis - hier sind junge Pflanzen rosa, was die Dekorativität der Pflanze erhöht. Die Blätter haben eine Marmorstruktur, sie kombinieren Cremetöne mit grünen Punkten,
  • Goldbrunnen - Strauch groß genug mit cremefarbenen Blättern.

Pflanzen und pflegen

Wenn Sie einen Bäumchen zum Pflanzen vorbereiten, sollten Sie den Platz dafür und die Grube unter Berücksichtigung der Tatsache bereitstellen, dass sich das Wurzelsystem der Pflanze aktiv entwickelt und bildet. Nicht nur der Erfolg des Pflanzens, sondern auch die anschließende Kultivierung des Strauchs und die Schönheit der Blüte hängen von ihrer Gesundheit ab. Die Hauptsache danach - die richtige Pflege zu leisten.

Kustarink ist nicht zu skurril in Bezug auf Pflege und wächst gut auf verschiedenen Böden. Wenn Sie jedoch der Meinung sind, dass Menschen auf diese Weise gestoßen sind, ist es am besten, auf sandigen und sandigen Böden bei mäßiger Luftfeuchtigkeit zu pflanzen. Der empfohlene Säuregehalt des Bodens zum Anpflanzen beträgt etwa 6-7 pH.

Die wunderbare Schönheit des Strauchs ist an dunklen Orten gut gewachsen, aber die Blüte kann in diesem Fall selten sein, und die Sonnenschirme der Blumen sind nicht so üppig wie wenn sie an Orten mit viel Sonnenlicht gepflanzt werden. Bei der Auswahl eines Landeplatzes ist es am besten, einen Ort mit einer ausreichenden Lichtmenge auszuwählen.

Pflanzregeln und Auswahl des Pflanzgutes

Die Fortpflanzung erfolgt durch Sämlinge. Achten Sie bei der Auswahl auf das Root-System. Die Voraussetzungen dafür sind:

  • es sollte frisch sein
  • entwickelt
  • Es sollten keine Trocknungsspuren vorhanden sein
  • Es sollten keine Anzeichen von Fäulnis, Schädlingen oder Krankheitssymptomen am Wurzelsystem und an der Pflanze selbst vorhanden sein.

Wenn Sie Sortenspiräen bekommen, achten Sie darauf, dass der Strauch dadurch ein ordentliches Aussehen erhält.

Und damit Sie der Strauch schon im nächsten Frühjahr mit seinen weißen schönen Blüten erfreuen kann, Sämlinge sollten im Herbst nach dem Laubfall in den Boden gepflanzt werden. Dadurch entwickeln sich die Wurzeln intensiv. Jedoch. etwas Übung Pflanzen und Frühling, dann kann der Strauch bis zum Ende des Sommers blühen. Und denken Sie daran, dass sich die Knospen erst bei Trieben im Alter von zwei Jahren bilden.

Die Landegrube sollte 20 Zentimeter größer als das Wurzelsystem sein und am Boden entwässern, dafür gebrochene Steine ​​oder Sand verwenden. Wenn der Boden zu lehmig ist, sollte die Drainageschicht etwa 15 cm dick sein, und die vorbereitete Grube sollte 2-3 Tage lang belüftet werden. Wenn es sich um Gruppenpflanzungen und das Bilden einer Hecke handelt, muss zwischen jedem Loch ein Abstand von etwa 100 Zentimetern eingehalten werden.

Wenn die Sämlinge des Wurzelsystems geöffnet sind, werden sie nivelliert und geprüft, damit keine Krankheiten und Verletzungen auftreten. Die längsten Wurzeln sorgfältig abschneiden. Und die Setzlinge, die ursprünglich in dem Behälter waren, müssen Sie für ein paar Stunden ins Wasser fallen lassen, von dort ist es einfacher, sie herauszuziehen.

Tauchen Sie die Pflanze auf den Boden der Pflanzgrube und gießen Sie die Mischung aus Torf, Sand und Sodaland ein. Sie können den aus dem Loch ausgegrabenen Boden auch mit einer kleinen Menge organischer Substanzen wie Humus mischen. Die Wurzeln müssen sich sanft um den Umfang der Grube herum aufrichten, bevor sie auf das Niveau eines vorher festgelegten Wurzelkragens einschlafen. Dann wird der Boden verdichtet und mit Torf gut gemulcht, dann wird er mit warmem Wasser mit einer Rate von 15 bis 20 Litern pro Sämling gewässert.

Pflanzenpflege: Gießen und Füttern

Die Pflege von Spiraea besteht auch in einer regelmäßigen Bewässerung. Jedoch Übermäßiges Gießen verringert die Anzahl und das Volumen der Blütenstände, dies sollte auch verstanden werden. Der Strauch wird nur in heißen und trockenen Zeiten bewässert, wenn der Boden von oben zu trocken wird.

Auch bei Verbänden ist die Pflege nicht allzu schwierig. Es dauert nur zuDekoratives Top-Dressing im zeitigen Frühjahr unter Verwendung von Mineraldüngerndas hilft der Pflanze, in Zukunft intensiv zu blühen. Wenden Sie auch zweimal pro Saison organischen Dünger an.

Spirea Wangutta - Beschreibung

Die Höhe der Spirea Vangutta etwa 2 m, ungefähr derselbe und der Durchmesser ihrer kaskadenförmigen Krone. Die Zweige der Pflanze sind nach unten gekrümmt. Die bis zu 3,5 cm langen, an den Rändern gezackten, drei- und fünflappigen Obovat-Spiraea-Blätter von Vangutta sind von oben dunkelgrün und von unten mattgrau gestrichen. Weiße Blüten sind in zahlreichen halbkugelförmigen Blütenständen gesammelt und bedecken Triebe über die gesamte Länge. Die Blüte beginnt Mitte Juni oder Anfang Juli und dauert mehrere Wochen. Im Juli oder August kann Vangutta spirea wiederkehren. Die Früchte reifen Mitte des Herbstes.

Wann soll Spirayu Vangutta gepflanzt werden?

Für diese Pflanze ist eine Herbstpflanzung vorzuziehen, die von Anfang bis Mitte Oktober durchgeführt wird. Wenn Sie jedoch keine Zeit hatten, innerhalb der angegebenen Zeit ein Spiraeum zu pflanzen, sollten Sie dies im Frühjahr tun, bevor der Saftfluss beginnt. Vangutta spirea-Setzlinge mit offenem Wurzelsystem tolerieren eine Transplantation, die schmerzhafter ist als die in Behältern. Übrigens können Setzlinge mit geschlossenen Wurzeln während der gesamten Vegetationsperiode gepflanzt werden.

Der Spirea Busch Vangutta ist unprätentiös, frostbeständig, relativ schattentolerant, obwohl er gut beleuchtete Bereiche bevorzugt. Spirea Wangutta ist unempfindlich gegen Luftverschmutzung und trägt Rauch und Smog.

Wie man eine Spirea Vangutta pflanzt.

Spiraea wächst auf trockenen sandigen Böden am besten, kann sich aber auf anderen Böden gut entwickeln, auch auf armen oder zu nassen.

Vor dem Pflanzen werden die Setzlinge mindestens drei Stunden lang ins Wasser gelegt, dann werden beschädigte, trockene oder verfaulte Wurzeln entfernt und gesunde leicht verkürzt, ebenso wie zu dünne oder lange Triebe. Die Spirea-Grube in einer Tiefe von 40-50 cm sollte ein Viertel größer sein als das Wurzelsystem der Pflanze. Auf den Boden der Landegrube wird eine etwa 15 cm dicke Drainageschicht aus Bruchstein (Schutt) und Sand gelegt, und die obere, fruchtbare Erdschicht, die aus der Grube entfernt wurde, wird mit Kompost und Sand vermischt. Der Sämling wird in ein Loch gelegt, so dass sich der Wurzelhals auf Höhe der Grundstücksoberfläche befindet, und der verbleibende Raum wird mit Bodenmischung gefüllt. Nach dem Pflanzen wird der Boden im Stopprad mit nicht kaltem Wasser reichlich gestampft und bewässert. Sobald er absorbiert ist, wird die Oberfläche um den Sämling herum mit einer 7 cm dicken Torfschicht gemulcht.

Vagutta Spiraea Pflege

Das Einpflanzen und Pflegen von spirea Vangutta ist einfach und nicht zeitaufwändig. Bei trockenem Wetter und nach dem Beschneiden wird die Pflanze so bewässert, dass der Boden im Verschluss bis zu einer Tiefe von etwa einem halben Meter eingeweicht wird. In der restlichen Zeit benötigt Spirea mäßiges und nicht zu reichliches Gießen. Danach wird der Boden aufgelockert und das Unkraut um die Pflanze entfernt.

Das Beschneiden einer Spirea Vangutta nach der Blüte bildet nicht nur die Krone des Busches, sondern stimuliert auch die Bildung neuer Triebe und das Knospen von Blütenknospen, so dass die Spirea prächtiger blüht als zuvor. Wenn Sie bemerken, dass die Blüte der ausgewachsenen Spirea knapp geworden ist, führen Sie unmittelbar nach dem Fallenlassen der Blätter einen Kardinal-Anti-Aging-Schnitt der Pflanze durch.

Für eine normale Entwicklung und eine reichlich blühende Spirea benötigt Wangutta nur einen im Frühling hergestellten Dressing mit komplexen Düngemitteln für Zierpflanzen. Einige Gärtner sind jedoch der Ansicht, dass derselbe Dressing vor dem Einsetzen der Kälte auf den Boden aufgetragen werden sollte.

Trotz der hohen Resistenz der Spirea Vangutta gegen Krankheiten und Schädlinge kann die Pflanze manchmal Blattläuse, Nierengallenmücken und blaufüßige Sägen besetzen. Sobald Sie die Schädlinge gefunden haben, entfernen Sie sofort alle mit Insekten befallenen Blätter aus dem Busch und verbrennen Sie sie. Behandeln Sie die Pflanze mit einem Insekten-Akarizid.

Zucht Spirea Wangutta

Da die Keimung der Samen von Spirea Vangutta nur 5% beträgt, vermehren Sie die Pflanze, indem Sie den Busch schneiden, schichten oder teilen.

Spireya etwa zwei Wochen nach der Blüte. Für die Stecklinge werden gesunde und kräftige halbholzige Triebe ausgewählt. Bewurzelte sie in einer Schachtel mit einem Substrat aus gleichen Teilen Torf und Flusssand. Am besten platzieren Sie eine Schachtel mit Stecklingen in einem Gewächshaus, um ein hohes Maß an Untergrundfeuchtigkeit und Luft zu gewährleisten. Ein Jahr später werden Stecklinge mit einem gut entwickelten Wurzelsystem verpflanzt, um in getrennten Behältern wieder zu wachsen.

Die einfachste Art der Spirea-Zucht ist das Wurzeln von Stecklingen. Im Frühjahr wird ein niedrig wachsender, halb-holziger Ast in eine vorgefertigte Rille gebogen, wobei die Triebspitze auf der Oberfläche verbleibt. Der Ast wird mit einer Metallnadel fixiert, woraufhin die Rille mit fruchtbarem Boden bedeckt wird. Die ganze Saison wird bewässert und im Winter mit trockenen Blättern bedeckt. Im Frühjahr wird der bewurzelte Zweig vom Busch getrennt und an einen festen Platz gepflanzt.

Teilender Busch kann mit einer Spirea-Transplantation durchgeführt werden. Der Busch wird ausgegraben, sorgfältig in Teile geteilt, von denen jedes starke Wurzeln und entwickelte Triebe haben muss. Abschnitte werden mit zerkleinerter Kohle behandelt, wonach die Delenki in den vorbereiteten Gruben sitzen.

Spirea in der Landschaftsgestaltung: Fotos und Anwendungsbeispiele

Die Pflanzen dieser Art fanden die größte Verwendung als Spirea-Hecken, die nicht nur dazu beitragen, den Standort vor neugierigen Blicken zu verbergen, sondern auch zu seiner wahren Dekoration zu werden.

Sperriger Busch mit herabhängenden Trieben macht sich gut gegen andere Zierpflanzen wie Chubushnik oder Flieder. Der Spirea-Busch von Vangutta eignet sich sowohl für Gruppen- als auch für Einzellandungen. Es geht nirgendwo verloren und wird zum Zentrum jeder Komposition.

Die guten Nachbarn von Spirea Wangutta werden die Verwandten der Sommerblüte sein, die den Staffelstab abfängt.

Nach dem Foto der Spirea in der Landschaftsgestaltung kann man die Vielseitigkeit und hohe Dekorativität dieser Pflanze zu verschiedenen Jahreszeiten beurteilen. Im Frühjahr werden die Sträucher früh mit schönen grünen oder bunten Blättern bedeckt, gefolgt von einer reichhaltigen Blüte von bis zu drei Wochen. Und auch nach ihm verliert Piräus Vangutta nicht seinen Charme. Durch den Fall seiner Blätter erhalten Sie eine Vielzahl von Schattierungen von Gelb, Orange, Rot und kräftigem Purpur.

Rosa Eis

Diese Sorte hat eine sehr ungewöhnliche Blattfarbe, sie ist cremeweiß und grünlich mit beigefarbenem Fleck. Sieht jung rosa Laub. Es hat rote Zweige, Blumen schafft eine riesige Menge.

Trimmen und pflegen im Winter

Ein sehr wichtiger Teil der Pflege einer Pflanze ist das rechtzeitige Beschneiden. Sie trägt zur Bildung der richtigen ausbreitenden Krone sowie zur Blüte bei. Spirea wird im Herbst geschnitten, wenn die Blüte beendet ist. Kürzen Sie die längsten Triebe sowie die gefrorenen Zweige am Ende. Dadurch kann die Pflanze im Frühjahr intensiver wachsen.

Wenn eine Pflanze älter als sieben Jahre ist, sollte das Beschneiden im Rahmen der Pflege radikaler sein. Entfernen Sie alle alten Triebe, die das Wachstum hemmen. Wenn jedoch nicht regelmäßig geschnitten wird, ähnelt die weiße Spirea einer ungepflegten Pflanze mit kleinen und seltenen Blüten.

Wie bei der Winterpflege ist der Strauch eine kältebeständige Pflanze und hält Temperaturen von bis zu 45 Grad Frost stand. Eine solche Kälte in der Mittelspur kommt fast nie vor. Dementsprechend muss die Anlage mit Ausnahme der nördlichen Regionen nicht speziell auf den Winter vorbereitet werden. Eine zusätzliche Erwärmung ist möglicherweise nur für junge Setzlinge erforderlich, die sich noch nicht verstärkt haben. Die Zweige werden zu einem Bündel zusammengebunden und bei Bedarf mit einem Tuch oder einer Decke umwickelt.

Spirey Wangutta in der Landschaft

Ziersträucher werden von Garten- und Industriedesignern geliebt. Diese Pflanze wird Sie nicht im Stich lassen: zu jeder Jahreszeit wird sie anständig aussehen. Es wächst schnell und füllt einen großen Raum mit seiner wundervollen Krone.

Im Stadtparkgebiet wird die Pflanze entlang der Wegkanten als Zonierungselement, Teichdekoration, Laube eingesetzt.

Оттеняет спирея посадки более высоких хвойников, годится для высадки по периметру ограждений. Подстриженные газоны очень стильно смотрятся, но особый шарм им придаст центральная фигура — пышная спирея-таволга.

Bodenvorbereitung

Следует «выровнять» кислотность почвы, она должна быть достаточно богата органическими элементами. Kalk und Holzasche werden in saure Böden eingebracht und mit zu viel fettigem Boden oder Torf „ölig“ gemahlen.

Die Hauptanforderung an den Boden ist Lockerheit und Entwässerung. Künstliche Wasserdurchlässigkeit wird durch Verwendung von Kies, gebrochenen Ziegeln und Sand in einer Pflanzgrube erzeugt.

Prozess- und Landeschema

Es ist vorzuziehen, Sämlinge von Verkäufern von Baumschulen zu kaufen, obwohl Sie erwachsene Sträucher selbst vermehren können. Ich werde es weiter unten erzählen.

Es ist wichtig! Es ist besser, einen Bäumchen mit einem geschlossenen Wurzelsystem zu züchten. Solche Büsche können jederzeit gepflanzt werden.

Ich pflanze fast alle Büsche im Herbst, von Oktober bis November. Spirea zur gleichen Zeit gepflanzt, ist sie gut gewöhnt. Wenn Sie im Frühjahr pflanzen, tun Sie dies früh, bevor der Saftfluss einsetzt.

· Ein Loch mit einer Tiefe von 0,5 Metern graben,

· Eine nicht mehr als 20 cm dicke Drainage am Boden verlegen,

· Bedecken Sie den Boden (Sand, Rasen und Torf) und setzen Sie einen Sämling,

· Über das Wurzelsystem streuen, den Boden verdichten, aufgießen und mit Humus mulchen.

Der Abstand zwischen den Spirea-Büschen wird basierend auf der Art der Bepflanzung ausgewählt. Wenn eine Absicherung geplant ist, lautet das Schema wie folgt: 1 Meter oder 1,5 Meter.

Es ist notwendig, die Büsche alle zwei Wochen einmal zu gießen. Dafür benötigen Sie zwei Eimer Wasser.

Tipp! Verwenden Sie warmes Wasser, kaltes Wasser entzieht der Pflanze zu viel Energie.

Bei trockenem Wetter wird wie oben beschrieben gewässert, aber bei kühlem, regnerischem Wetter ist nichts erforderlich, um etwas zu tun. Die nächste Bedingung ist das Reinigen des Unkrauts im nahen Teil des Baumes und das Auflösen des Bodens nach dem Befeuchten.

Schneiden Sie die Pflanze zu sanitären Zwecken und zur Verjüngung des Busches. Im Frühjahr entfernen sie abgebrochene und getrocknete Zweige. Und nachdem die Spirea verblasst ist, schneiden sie die freiliegenden Stängel. Sie können auch die Zweige entfernen, an denen die Blüten zu schrumpfen begannen. Wir machen einmal in 3-5 Jahren eine Verjüngung.

Die Nahrungsaufnahme sollte mindestens einmal im Jahr erfolgen. Wenn es blüht, gebe ich Superphosphat hinzu, Sie können es im Laden kaufen und den Anweisungen auf der Packung folgen. Bio-Frühling tut auch nicht weh.

Schutz für den Winter kann nur für einjährige Sämlinge benötigt werden, und eine gut etablierte Pflanze kann auch starken Frost überstehen.

Gefährliche Schädlinge

Diese Pflanze ist sehr resistent gegen die Auswirkungen verschiedener Schädlinge und Krankheiten. Bei hoher Luftfeuchtigkeit und falscher Pflege können jedoch folgende Schädlinge in der Krone auftreten:

  • Blattlaus
  • spinnmilbe,
  • züchter sägefliege,
  • Knospenkallus.

Bei Anzeichen solcher Parasiten sollten die betroffenen Bereiche der Pflanze entfernt werden, damit sich die Läsion nicht weiter ausbreitet. Die Blätter werden herausgerissen und dann verbrannt.

Die Pflanze selbst wird mit einem Fungizid behandelt, das sehr wirksam gegen Schädlinge ist. Wenn alles rechtzeitig erfolgt, werden Sie es auf diese Weise retten.

Pin
Send
Share
Send
Send