Bäume

Latschenkiefer Pumilio, besonders wachsend

Pin
Send
Share
Send
Send


Nadelpflanzen in der Gartenlandschaft werden immer wieder zum Gegenstand erhöhter Aufmerksamkeit. Sie ahmen das natürliche Erscheinungsbild von Wildtieren stärker nach als andere Pflanzen.

Verschiedene Arten von Kiefern und Sträuchern haben eine perfekte Wurzel in der Kultur und sind ein Schmuckstück für städtische Parkzonen und einzelne Grundstücke. Einer dieser Ziersträucher ist die Latschenkiefer Pumilio.

Wo man eine Zwergpflanze pflanzt, auf welchem ​​Hintergrund sieht sie spektakulär aus. Ist es so einfach, eine Latschenkiefer zu pflegen und wie schnell sie in einem Jahr wächst?

Pumilio ist ein einheimischer Bewohner der Hänge der Berge Süd- und Osteuropas, ein Nadelholz-Zwergstrauch mit einer dichten Krone. Die Höhe beträgt maximal 1,5 Meter, der Durchmesser ist doppelt so groß wie die Kriechbüchse.

Diese niedrigwüchsige Kiefernart wächst sehr langsam, wächst in einem Jahr nur um 4 bis 5 Zentimeter und erreicht in 30 Jahren eine Höhe von 1 Meter.

Es hat dunkelgrüne helle Nadeln, Nadeln 3-5 Zentimeter, Früchte der gleichen Größe mit Zapfen. Sie sind konisch und erscheinen nur im 7-8 Lebensjahr der Pflanze. Nadeln enthalten zwei Teile in einem Bündel.

Die Triebe der Pumilio-Kiefer wachsen nach oben, bücken sich dann unter ihrem eigenen Gewicht und breiten sich aus. Zahlreiche Zweige sind sehr eng angeordnet, wodurch die Buchse zusammengebaut und kompakt wird.

Das Wurzelsystem ist sehr verzweigt, meist oberflächlich.

Latschenkiefer Pumilio hat keine Angst vor städtischer Umweltverschmutzung und ist daher häufig in Grünflächen in der Nähe von Verwaltungsgebäuden zu sehen, auch auf den Dächern von Häusern.

Darüber hinaus eignet sich die einzigartige Kaution perfekt für die Bildung der Krone, sie wird geschert und gibt eine andere Form.

Wie und wo zu pflanzen

Ein unprätentiöser, frostbeständiger Baum verträgt widrige Witterungsverhältnisse gut, Winter ohne Probleme in der gemäßigten Zone. Sie hat auch keine besonderen Ansprüche an die Böden, die sich leicht auf sauren, alkalischen, fruchtbaren und verarmten Böden ansiedeln.

Die Beleuchtungsanforderungen sind strenger - dieser Strauch wächst in hellen Bereichen besser, eine leichte Verschattung ist zulässig.

Die Latschenkiefer von Pumilio sollte für den Anbau in einer speziellen Baumschule ausgewählt werden, in der sie bereits auf das lokale Klima vorbereitet ist.

Damit der Setzling erfolgreich wächst und nicht untergeht, sollte die Umgebung, in der er sich befindet, so nah wie möglich an der Umgebung sein, in der Sie ihn gekauft haben.

  • Wir pflanzen Mitte Mai oder September,
  • Der Baum muss zwischen 3 und 5 Jahre alt sein
  • Grabe ein Loch: Durchmesser und Tiefe sind doppelt so groß wie die Wurzeln der Sämlinge.
  • Wir organisieren Entwässerung: Kies oder Ton auf den Boden, dann Sand, oben auf der Erde, um zu schlafen,
  • Zusammen mit der erdigen Scholle legen wir den gekauften Strauch in die Aussparung, wir streuen ihn (der Wurzelhals muss auf Bodenniveau bleiben),
  • Die oberste Erdschicht, mit der das Loch gefüllt wurde, sollte locker sein, vorzugsweise mit Humus. Dadurch bleibt die Feuchtigkeit erhalten, während die Bewässerung den Wurzeln zusätzliche organische Nahrung verleiht und die fruchtbare Schicht als Mulch dient.
  • Gießen Sie reichlich und versiegeln Sie den Stiel und verriegeln Sie den Lauf in einer Position.
  • Wenn sie eine Hecke oder einen Bordstein pflanzen, greifen sie zum Graben, und die Kiefern sind 2 Meter voneinander entfernt. Die übrigen Anforderungen sind die gleichen wie bei Einzellandungen.

Junge Nadelbüsche können unter Frühlingssonnenbrand leiden, daher sollten sie mit geeignetem Material bedeckt werden. Eine solche Manipulation verhindert, dass die Nadeln austrocknen und rosten. Erwachsene Kiefern brauchen keinen Unterschlupf.

Wie man sich interessiert

Pflege gießt, es wird selten produziert, nur in trockenen Perioden, dann werden 10 bis 20 Liter Wasser unter den Baum gegossen. Junge Sträucher, die im ersten Jahr wachsen, werden 1 Mal in 10 Tagen angefeuchtet. Versuchen Sie nach dem Gießen, den Boden in der Nähe des Kofferraums zu lockern.

Einmal während der Vegetationsperiode füttern wir die Pflanze mit komplexen Mineraldüngern für Nadelbäume.

Im Winter halten es viele für richtig, die Zweige zusammenzubinden, damit sie nicht aus dem Schnee brechen. Das Mulchen des Baumstammes wird für die Wintermonate geübt, nachdem der Schnee geschmolzen ist, behält das Mulch Feuchtigkeit. Ein Material oder ein Fichtenzweig wird aus einem für den Winter geschützten Busch entfernt, und ungeeignete, getrocknete Zweige werden entfernt.

Zu Beginn des Frühlings können Sie mehrmals warmes Wasser über die Kiefer gießen, um aus dem Winterschlaf zu erwachen.

Um einen schönen Umriss zu erhalten und eine angemessene Höhe zu erhalten, wird Pumilio beschnitten. Dies sollte im Frühjahr erfolgen. Auch das sanitäre Entfernen von stark überwinterten Ästen wird durchgeführt.

Zucht

Die Latschenkiefer von Pumilio unterliegt der Vermehrung durch Samen, Stecklinge oder Pfropfen.

Die erste Methode wird häufig angewendet, führt jedoch selten zum gewünschten Ergebnis. Viele mütterliche Zeichen werden mit dieser Methode zerstört, außerdem ist es sehr lang.

Pflanzenliebhaber können diese Methode an einer Kiefer ausprobieren. Für diejenigen, die sich für schnelle Ergebnisse interessieren, wird dieser Prozess zeitaufwendig erscheinen und möglicherweise überhaupt keine Ergebnisse bringen.

Schneiden - die beliebteste Art, neue Setzlinge zu erhalten:

  • Im Frühjahr bricht der Stiel eines jungen Astes ab (schneidet nicht ab), und die Ferse muss am Ende vorhanden sein - ein Teil der letztjährigen Rinde vom Baumstamm,
  • Flucht 2-3 Stunden ins Wasser,
  • Tauchen Sie für einige Sekunden in einen Wachstumsstimulator und pflanzen Sie ihn sofort in fruchtbaren Boden.
  • Stellen Sie den Behälter in das Gewächshaus.
  • Gut, wenn Sie einen warmen Wurf machen können. Dann wird er schnell Wurzeln schlagen, und das Verfahren wird mit Erfolg gekrönt sein,
  • Im Herbst kann der Stiel an einem festen Platz gepflanzt werden.

Krankheiten

Um Krankheiten vorzubeugen, wird die Pflanze jährlich verarbeitet. Zwar sind Kiefern und Fichten wenig anfällig für Krankheiten.

Wenn sich die Nadeln klären, die oberen, jungen Zweige austrocknen, ist es möglich, dass sich der Käfer unter der Rinde niedergelassen hat. Es heißt subkortikal. Die Shchitovka kann auch angreifen, wenn sie erscheint, die Nadeln werden braun und zerbröckeln und der Strauch selbst ist mit klebrigem Inhalt bedeckt.

Untersuchen Sie Ihren geliebten Hodge sorgfältig, um das Problem rechtzeitig zu erkennen und der Pflanze zu helfen.

Antimykotika und Schädlinge können im Geschäft für Sommerbewohner gekauft werden.

Platz in Landschaftsgestaltung

Das Einsatzspektrum der Pinie Pumilio bei der Gartenpflege von Garten- und Stadtgebieten ist sehr breit. Es kann in Parks, in der Nähe von öffentlichen und medizinischen Einrichtungen gefunden werden. Phytoncide, die von Kiefern in die Luft abgegeben werden, wirken sich positiv auf die Atemwege aus.

Aufgrund des geringen Wachstums und des geringen Wachstums werden die Kiefern in Töpfe und Blumentöpfe gepflanzt. Sie können überall aufgestellt werden: im Erholungsgebiet auf einem privaten Grundstück, in der Nähe von Pavillons und Terrassen, auf der Veranda und am Ufer des Stausees.

Die perfekte Kombination wird mit Steinen und Schmucksteinen erzielt, da die natürlichen Wachstumsbedingungen für die Pflanze bergig sind.

Kiefernplantagen können den Raum erfolgreich in Zonen unterteilen und den Ruhebereich vor den Augen anderer verschließen.

Sie können eine kompakte Pflanze entlang des Pfades entlang des Zaunrandes aus beliebigem Material pflanzen.

Ein unentbehrlicher Igel in Untergröße wird sich in der Gestaltung eines japanischen Gartens, am Hang (mit seinen verzweigten Wurzeln) und in Steingärten als besonders empfehlenswert erweisen.

Diese Art von Kiefer eignet sich gut als Grenze und Hecke.

Es ist mit einer Vielzahl von Blumen und Bäumen, mit Getreidepflanzen kombiniert. Blühende Sträucher werden harmonisch mit der Latschenkiefer dieser Art koexistieren. Bepflanzung von Pumilio mit Ahorn, Heidekrautbepflanzung.

Im Gegensatz zu vielen ihrer Nadelbrüder hat Kiefer (Pinus mugo Pumilio) keine nachteiligen Auswirkungen auf nahe gelegene Pflanzen.

Beschreibung der Kiefer Pumilio

Strauch im Zusammenhang mit immergrünen Pflanzen. Es hat eine sehr dicke Krone. Die Nadeln sind hellgrün mit sehr steifen kurzen Nadeln (ca. 3,5-4 cm). In der Höhe wächst der Kiefernberg Pumilio nicht mehr als eineinhalb Meter, in der Breite jedoch bis zu 3 Meter im Durchmesser. Conesca. 4 Zentimeter. Die Triebe breiten sich über den Boden aus und die Zweige wachsen sehr dicht nach oben.

Oft wird diese Art von Latschenkiefer in der Landschaftsgestaltung verwendet, da die Pflanze für den Anbau sehr unprätentiös ist.

Pumilio liebt die Sonne sehr, verträgt aber gleichzeitig perfekt Fröste. Dürre ist auch für die Pflanze nicht schlimm. Boden zum Anpflanzen von Kiefern kann verwendet werden, auch alkalisch oder sauer. Die Hauptbedingung ist, dass es eine helle Sonne gibt, im Schatten wird der Busch nicht Wurzeln schlagen. Es wächst sehr langsam.

In freier Wildbahn kommt Pumilio in den Gebirgsregionen Mittel- und Osteuropas vor.

Wie Pumilio im Garten wachsen?

Das Wichtigste beim Pflanzen einer Pflanze ist, einen gut beleuchteten Bereich aufzunehmen. Achten Sie nicht auf den Boden. Strauch kann sogar in den Dünen wachsen. Selbst die schlechtesten Umweltbedingungen wirken sich nicht nachteilig auf den Strauch aus. Eine geringe Menge an Nährstoffen im Boden, die Luft, die durch Autos und Fabriken verschmutzt wird, hindert Pumilio nicht am Wachsen.

Beim Pflanzen von Pflanzen - graben Sie ein Loch des gewünschten Volumens. Wenn der Boden sehr sauer ist, fügen Sie dem Brunnen gelöschten Kalk hinzu.

Kennzeichnet Sorgfalt für Pumilio

  1. Damit die Pflanze gut haftet und Ihnen viele Jahre Freude bereitet, sollten Sie sie gut pflegen und einige Besonderheiten bei der Kultivierung dieses Strauchs kennenlernen.
  2. Im zeitigen Frühjahr muss der Strauch gesprüht werden, um ihn zu wecken. Zu diesem Zeitpunkt sollte die Bewässerung mit warmem Wasser durchgeführt werden. Bewässern Sie die Latschenkiefer anschließend, während der Boden austrocknet, und verhindern Sie so die übermäßige Feuchtigkeit.
  3. Um den Boden zu düngen, sollten Sie eine beliebige Mischung für Nadelpflanzen verwenden, die im Baumarkt erhältlich ist.
  4. Bei starkem Schneefall in Ihrer Nähe sollten die Sprosse der Latschenkiefer für den Winter fest zusammengebunden werden, um ein Brechen der Äste zu verhindern.
  5. Am besten vermehrt man eine adulte Pflanze durch Stecklinge oder durch Pfropfen. Eine Samenvermehrung ist möglich, ein solcher Spross wird jedoch selten verwurzelt und die Sorteneigenschaften der Mutterpflanze können verloren gehen.
  6. Gemäß den Regeln wird der Kiefernberg Pumilio dreimal pro Saison mit etwa 20 Litern Wasser ausgeschüttet.
  7. Im Winter ist eine junge Pflanze am besten mit Sägemehl bedeckt, damit sie bei starkem Frost nicht abstirbt.
  8. Obwohl die Pflanze sehr sonnenliebend ist, sollte sie in den ersten 2-3 Jahren vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Es wird daher empfohlen, die Pflanze tagsüber mit einer Matte oder Tannenzweigen zu bedecken.
  9. Mit häufigen Regenfällen und ständiger Feuchtigkeit, besonders im Herbst. Experten raten zur Behandlung von Sträuchern mit Antimykotika.

Würde Pumilio aus anderen Sorten von Latschenkiefern

Die meisten positiven Eigenschaften dieser Latschenkiefer wurden bereits oben erörtert, sollten jedoch systematisiert werden.

  • Frostbeständigkeit
  • Wächst in jedem Boden.
  • Die Fähigkeit, in jeder Luft zu wachsen, ist sogar verschmutzt.
  • Windwiderstand.
  • Trägt leicht einen Haarschnitt, also können Sie fantastische Formen von der Krone verursachen.
  • Kann jeden Anfänger in der Landschaftsgestaltung wachsen lassen.

Wo Pumilio Kiefer verwenden?

Aus dieser Zierstrauchdose Kreieren Sie absolut beliebige Formen im Inneren Ihres Gartens. Es wird verwendet, um den Boden zu schützen und Unterholz zu schaffen. Es ist möglich, eine Kiefer am Ufer eines künstlichen Stausees und in einem Steingarten zu pflanzen. Eine kleine Pflanze kann in einem schönen Topf auf dem Balkon angebaut werden, so dass Bumilio auch Wohnkultur schmückt.

In einigen Fällen wächst die Kiefer Pumilio auf den Dächern von Häusern, wo sie die Oberfläche mit ihrer Krone wunderschön schmückt.

Beliebte Latschenkiefernarten und ihre Besonderheiten

Latschenkiefer hat eine große Anzahl von Artenvon denen jeder von Interesse ist. Betrachten Sie die beliebtesten.

  • Brevifolia. Die Krone ist tonnenförmig.
  • Winter Gold. Ändert die Farbe der Nadeln. Im Winter ist es golden, im Sommer ist es hellgrün.
  • Zwerg. Die Krone erreicht eine Höhe von nicht mehr als 2 Metern und einen Durchmesser von etwa 2 Metern.
  • Mops. Kugelstrauch. Durch Impfung vermehrt. In der Höhe erreicht etwa 1,5 Meter.
  • Mogus. Diese Art wird oft mit der Pinie Pumilio verwechselt, da sie sich optisch sehr ähnlich sind. Vermehrt durch Stecklinge und Samen.

Schlichter immergrüner Strauch Pumilio wie Anfänger Gärtner und Profis. Versuchen Sie, eine solche Latschenkiefer auf Ihrem Gelände anzubauen, und ihre Schönheit wird Ihre individuell gestaltete Landschaft schmücken.

Arten von Kiefern

Latschenkiefer hat eine große Anzahl von Sorten. Wir analysieren die beliebtesten.

  • Brevifolia. Diese Sorte hat einen tonnenförmigen Umriss der Krone und ist 48 cm hoch.
  • Winter gold. Es ist ein langsam wachsender Zwergstrauch mit einer kompakten kugelförmigen Stiftshütte, Nadeln im Winter mit goldener Farbe, im Sommer hat er einen hellgrünen Ton. Kiefer erreicht eine Höhe von 48 cm, Breite - 90 cm.
  • Zwerg. Es ist ein Strauch, ein paar Meter hoch und ein paar Meter breit, mit einem kugelförmigen Tabernakel. Diese Art vermehrt sich durch Pfropfen.
  • Kobold. Die Sorte steht für Meter Busch mit ausgedehnter kugelförmiger Krone.
  • Columnaris. Diese Sorte ist ein 2,5 Meter hoher und 1 Meter breiter Strauch. Laub mit einer ziemlich interessanten Kronenform.
  • Mops. Kugelförmiger, langsam wachsender Strauch, 1,4 m hoch, durch Pfropfen vermehrt.
  • Mugus. Kriechender Strauch, mehrere Meter hoch, 4 Meter breit. Kiefer hat eine horizontale Art der Sporen, ihre Spitzen werden aufwärts angehoben. Vermehrt diese Sorte mit Hilfe von Getreide und Stecklingen.
  • Ophir. Zwergenart mit flacher Stecknadelform. 35 Zentimeter groß, 55 Zentimeter breit. Es hat goldfarbene Nadeln.
  • Pumilio. Diese Sorte kriecht, Wachstum von 3 Metern. Vermehrt diese Sorte mit Hilfe von Getreide und Stecklingen.
  • Friesland. Es ist ein zwei Meter langer Strauch. 150 Zentimeter breit. Vermehrt durch Körner, Stecklinge oder Transplantate.
  • Buckelig. Bei dieser Sorte handelt es sich um einen 90 Zentimeter hohen Zwergkugelstrauch mit einem Durchmesser von 1,4 Metern.

Pflanzen und pflegen

Die Pflanze fühlt sich in dunklen Bereichen nicht gut an. Für das Pflanzen von Kiefern werden klare, gut beleuchtete Bereiche ausgewählt. In jedem Land Kiefer gepflanzt, wächst sie auch auf dem Boden, nicht reich an Nährstoffen oder Dünen. Der Strauch hat keine Angst vor der städtischen Gasatmosphäre.

Vor dem Aussteigen wird empfohlen, saure Erde zu pressen oder frisch gelöschten Kalk in die Pflanzmulde zu gießen. Im frühen Frühling, wenn die Erde noch gefroren ist, wird die Kiefer mit warmem Wasser bestreut und gewässert, um sie nach dem Überwintern wiederzubeleben. Der Rest der Zeit wurde nach Bedarf gegossen. Düngemittel werden in den ersten beiden Saisons nach dem Pflanzen eingeführt. Eine erwachsene Pflanze wird für den Winter gefesselt, da die Zweige unter der Last der Schneedecke brechen.

Wählen Sie einen Ort zum Pflanzen, Boden. Latschenkiefer nimmt klare, sonnige Stellen. Verschiedene Böden eignen sich zum Anpflanzen: sandiger, kieselhaltiger, feuchter und saurer Ton. Bei starker Versalzung und Bodenverdichtung sowie beim Pflanzen im Schatten nimmt die Resistenz gegen Schädlinge und Krankheiten ab. Die Kiefer passt sich gut der städtischen Umgebung an. Bei der Landung auf den belasteten Feuchtgebieten wird der Boden zum Verfüllen der Landegrube durch Einmischen von Sand oder Torf erleichtert.

Landung. Möchten Sie auf Ihrem eigenen Grundstück Latschenkiefer Pumilio anpflanzen? Diese Pflanze wird nicht an dunklen Orten gepflanzt. Wählen Sie für die Bepflanzung einen klaren, sonnigen und wolkenlosen Bereich des Gartens. Die Bodeneigenschaften für diesen Strauch sind unwichtig. Die Kiefer wächst auch auf armen Böden mit nützlichen Substanzen zügig. Niedrig wachsende Pflanze, die perfekt in der städtischen Verschmutzung verwurzelt ist.

Möchten Sie, dass eine Kiefer an einem neuen Ort beginnt? Dann müssen Sie die Kultivierungsbedingungen an der vorherigen Stelle maximal reproduzieren. Nadelbäume werden mitten im Frühling oder zu Beginn des Herbstes umgepflanzt. In der Wintersaison werden nur ausgewachsene Pflanzen mit einem entwickelten Wurzelsystem bewegt. Das perfekte Alter für die Verpflanzung eines jungen Busches von 3 bis 5 Jahren.

Eine große Grube wird für die Landung vorbereitet. Sie sollte doppelt so groß sein wie die Kiefernwurzeln. Entwässerung von Kies oder Ziegelbruch wird nach unten abgesenkt, grobkörniger Sand wird darüber geschüttet. Bei einer Live-Umzäunung wird die Drainageschicht über die gesamte Länge des zuvor ausgehobenen Grabens verlegt. Wenn die Kiefern nacheinander gepflanzt werden, halten sie einen Abstand von mehreren Metern zwischen den Sämlingen.

Beim Umpflanzen von Bimskiefern wird der Stängelhals eines Sämlings auf die gleiche Höhe mit dem Boden gebracht, ohne ihn zu vertiefen oder anzuheben. Vor dem Pflanzen wird saure Erde verschwendet. Dazu wird gelöschter Kalk in die Landegrube gegossen. Die umgepflanzte Pflanze wird sorgfältig gewässert und rund um den Boden verdichtet.

Pflege. Im zeitigen Frühjahr, wenn der Boden noch gefroren ist, wird die Kiefer mit warmem Wasser bewässert und bestreut. So wird die Pflanze nach dem Schlafen schnell lebendig und wächst kräftig. Bewässerte den Boden dann nach Bedarf regelmäßig und mäßig. Die Latschenkiefer Pumilio wird dreimal im Jahr gewässert. Unter einem Busch zwei Eimer mit Flüssigkeit wegwerfen.

Düngemittel für Nadelbäume werden in den ersten Jahren nach dem Pflanzen von Kiefern in den Boden eingebracht. Herbst bereiten junge Kiefer für das Überwintern vor. Es ist durch Fichtentatzen oder Sägemehl geschützt, um Verbrennungen vorzubeugen. Verstecken Sie die Pflanze auch für den Winter unter dem Vlies. Das Tierheim wurde im April gesäubert, als der ganze Schnee fiel.

Merkmale des Wachstums

Das Pflanzen und Pflegen von Kiefern ist nicht schwierig. Der Busch wird 3 mal im Jahr mit 15-20 Liter Wasser bewässert. Im Winter sind junge Bäume mit Sägemehl oder Fichtentatzen bedeckt. Минеральные удобрения применяют первые пару сезонов. На тяжких грунтах понадобится хотя бы маленький дренаж.

Warum sonst wunderlicher Kiefernberg Pumilio? Decken Sie die Pflanze vor dem Winter- und Frühlingssonnenlicht ab. Der Busch ist in den ersten Jahren vor der Sonne geschützt und mit Sackleinen oder Tannenbalsam bedeckt. Sie kaufen Setzlinge in speziellen Brutgebieten, da deren Sträucher den klimatischen Bedingungen der Umgebung angepasst sind. Langer und regnerischer Herbst werden vorbeugende Verarbeitungen des Busches gegen Pilzkrankheiten durchgeführt.

Tannenkrankheiten

Bei feuchtem Herbstwetter besteht die Gefahr eines Strauchbefalls durch Pilze. In diesem Fall werden Fungizide eingesetzt. Von großer Gefahr ist auch die Scytchik, die Nadelbäume schädigt und als würde man einen Strauch mit einem klebrigen Sirup aussäen. Bakterienwanzen befallen auch, sie führen zum Austrocknen der Äste und zur Mattheit der Nadelbäume. Krankheit shyutte führt auch zu Flecken. Alle diese Krankheiten werden systematisch mit Medikamenten besprengt, die speziell für Nadelpflanzen entwickelt wurden, die in speziellen Gartenbauzentren verkauft werden.

Verwendung von Kiefer

Die Verwendung von Latschenkiefer Pumilio ist sehr vielfältig. Das Pflanzen und Pflegen eines Busches ist keine schwierige Aufgabe, daher wird es als Teil der Unterholz- und Bodenbedeckungspflanzen sowie zur Organisation heterogener Gruppen verwendet. Nicht schlecht etablierter Strauch in kieselhaltigen Gärten, an Küstengebieten von Stauseen, wird zur Stärkung der getrockneten Hänge verwendet. Außerdem können sie das Unterholz anderer hoher Bäume bilden. Zahlreiche Arten werden im dekorativen Gartenbau und in der Landschaftsgestaltung eingesetzt.

In Ungarn und der Schweiz wird der beliebte ungarische Balsam aus jungen Zweigen und Zapfen hergestellt - ein unnachahmlicher Bitterlikör aus Kräutern, dessen Rezept bereits 1790 hergestellt wurde und der heute von der Familie Zwak sorgfältig gepflegt wird. Darüber hinaus werden Kiefernelemente in der Medizin und Kosmetik eigenständig eingesetzt.

Besonderheiten

Pumilio gehört zur Gruppe der immergrünen Nadelbüsche. Sein natürlicher Lebensraum sind Berggebiete in den östlichen und mittleren Regionen Europas, aber aufgrund seiner Unprätentiosität gegenüber äußeren Einflüssen kann Kiefer in fast allen Gebieten wachsen, mit Ausnahme von Gebieten mit extrem niedrigen Temperaturen. Die Hauptvorteile von Pumilio - Kältebeständigkeit, Windbeständigkeit, geringe Bodenbeschaffenheit, Beständigkeit gegen Gasverschmutzung und Industrieemissionen - haben es vor langer Zeit zu einem festen Wohnsitz in Großstädten gemacht.

Äußerlich ist diese Kiefer sehr kompakt, ihre maximale Höhe beträgt 1,2 bis 1,5 m, aber der Durchmesser des Strauchs kann doppelt so hoch sein wie die Höhe, die eine spektakuläre üppige Krone garantiert. Pumilio wächst langsam - im Laufe des Jahres nimmt seine Höhe um nicht mehr als 5 cm zu.

Tannennadeln sind dunkelgrün gefärbt. Ihre Nadeln sind sehr scharf und erreichen eine Länge von 3-4 cm. Die Zapfen sind fast gleich groß - 4-5 cm. Sie haben eine konische Form und sind in einer charakteristischen braunen Farbe bemalt.

Landeregeln

Gemäß der Beschreibung der Merkmale von Pumilio kann zu Recht festgestellt werden, dass es jegliche äußeren Haftbedingungen günstig überträgt. Dabei ist es wichtig, den wichtigsten Faktor zu berücksichtigen: Die Lebensfähigkeit des Strauchs hängt direkt davon ab, wie gut er gelandet ist. Befolgen Sie also unbedingt die Grundregeln:

  1. Es wird empfohlen, eine Kiefer entweder im späten Frühjahr oder in den ersten Tagen des Herbstes zu pflanzen.
  2. Das optimale Alter der umgepflanzten Gebirgsbüsche beträgt 3-5 Jahre.
  3. Der Landeplatz sollte gut beleuchtet sein.
  4. Die Pflanzgrube sollte mindestens das Doppelte des Durchmessers und der Länge der Wurzeln des Sämlings betragen. Am Boden der Grube muss die Entwässerung eingerichtet werden: Den Boden mit Blähton oder Kies bedecken, eine dünne Schicht Sand und Erde darauf legen.
  5. Die Kiefer muss zusammen mit einer erdigen Scholle aus dem früheren Standort in ein Loch gelegt werden.
  6. Pflanzen Sie es so, dass sich der Wurzelhals genau auf Bodenniveau befindet und bedecken Sie es mit loser Erde. Es ist wünschenswert, dass das letztere einen Humus enthielt.
  7. Nach dem Pflanzen sollte der Stammteil von Pumilio reichlich bewässert werden, fixieren Sie den Sämling in aufrechter Position.

Achtung! Wenn die Kiefer in einen Boden mit hohem Säuregehalt gepflanzt wird, empfiehlt es sich, die Kalkung vorab durchzuführen - eine kleine Menge Kalkhydrat, Calcit oder Kalkstein in den Boden einbringen.

Rolle im Design

Pumilio wird aktiv in der Gartenarbeit in verschiedenen Stadt- und Gartengebieten eingesetzt. Es können Parks, Zonen rund um gesundheitsfördernde Komplexe, Cottages in der Stadt und natürlich Landgärten sein. Das Geheimnis eines solchen universellen Einsatzes in der Landschaftsgestaltung liegt nicht nur in der Schlichtheit, sondern auch in der Langlebigkeit: Pumilio lebt mehrere Jahrzehnte, ohne sein spektakuläres Aussehen zu verlieren.

Zahlreiche Fotos zeigen eine ganze Galaxie von Ideen für den Einsatz von Kiefernholz im Design. Am einfachsten ist es, einen Strauch in Töpfe und Pfannen zu pflanzen und auf einer Terrasse oder in einem Pavillon aufzustellen. Hier verschönert die Kiefer nicht nur den umliegenden Raum, sondern dient auch zu ihrer Zonierung.

Da Pumilio unter natürlichen Bedingungen in den Bergen wächst, wirkt es in Kombination mit Ziersteinen harmonisch. Und dank seiner kompakten Größe passt die Kiefer erfolgreich in verschiedene Variationen von Steingärten und japanischen Gärten.

Bezüglich der Kombination mit anderen Pflanzen gibt es fast keine Einschränkungen. Die Hauptsache ist, dass die benachbarten Vertreter der Flora die Kiefer nicht abdunkeln.

Wie Sie sehen, ist die Latschenkiefer Pumilio ein würdiger Kandidat für eine zentrale Rolle in jedem Landschaftsgarten-Ensemble. Das Potenzial von Sträuchern in der Landschaftsgestaltung ist unglaublich hoch, da sie in verschiedenen Formen eingesetzt werden können. Um die Schönheit der Kiefer voll zur Geltung zu bringen, ist es wichtig, drei Faktoren zu berücksichtigen: kompetentes Mietshaus, sorgfältige Pflege und eine kreative Herangehensweise an die Gestaltung dekorativer Kompositionen.

Und welche Nadelbäume wachsen auf der Baustelle?

Gebirgsnadelbaum pflanzen

Zum Anpflanzen wird empfohlen, Sämlinge zu wählen, die das Alter von 3-5 Jahren erreicht haben. Der Einkauf in Fachgeschäften und Baumschulen garantiert den Kauf gesunder Pflanzen. Junge Sträucher werden im April oder September gepflanzt. Der Platz für den Nadelbaum sollte sonnig und hell sein.

Bereiten Sie zum Pflanzen eine Grube vor, deren Durchmesser doppelt so groß sein sollte wie das Wurzelsystem des Sämlings. Zum Boden der Grube Es wird empfohlen, eine doppelte Drainageschicht aufzutragen:

  • die erste Schicht ist Kies oder gebrochener Ziegelstein,
  • Die zweite Schicht ist großer Flusssand.

Bei der Erstellung eines Heckenentwässerungsstapels entlang der gesamten Länge des Grabens zum Anpflanzen. Wenn die Hvoyniki in einer Reihe gepflanzt werden, dann lassen Sie zwischen den Pflanzen einen Abstand von 3-4 Metern. Es ist wichtig, beim Pflanzen auf die Position des Sämlingshalses zu achten. Der Hals sollte bodenbündig sein, er kann weder vertieft noch über das Bodenniveau angehoben werden. Nach dem Pflanzen gossen die Büsche reichlich mit Wasser und leicht verdichtetem Boden.

Pflege und Fortpflanzung

Im zeitigen Frühjahr, wenn der Boden noch gefroren ist, ist die Bewässerung und das Besprühen mit warmem Wasser für die Kiefer nützlich. Warme Feuchtigkeit regt das Erwachen der Pflanze nach vegetativer Ruhe und dem aktiven Wachstum junger Triebe an. Getrocknete Niederlassungen der Frühlingsbeschneidung während des Winters.

Im Sommer ist es ratsam, das Ephedro dreimal pro Saison zu gießen. Wenn ein trockener Sommer ausgegeben wird, Die Bewässerung erfolgt nach Bedarf. Die empfohlene Wassermenge zum Gießen eines Busches beträgt zwei Liter.

Nur junge Nadelbäume werden in den ersten Jahren nach dem Pflanzen gedüngt, spezielle Nährstoffmischungen für Nadelbäume werden für die Spitzenbeizung verwendet. Der Herbst ist eine Zeit, um sich auf die Wintersaison vorzubereiten.

Junge Kiefern mit der ersten Frostdecke mit Tannentatzen oder Wickelvlies. Die Beschichtung wird nach vollständigem Schneefall entfernt. Erwachsene Pflanzen im Winter brauchen keine besondere Pflege.

. Bumilio vermehrt sich auf drei Arten: Samen, Transplantate und Transplantate. Die Saatgutvermehrung ist am zeitaufwändigsten und wird daher nur selten eingesetzt. Bei der Vermehrung von Saatgut besteht ein hohes Risiko des Verlustes der Sortenqualität. Im Frühjahr werden die Samen in einen Behälter mit gedüngter, gut gelöster Erde gepflanzt.

Pfropfen ist eine Züchtungsmethode, die am besten für Hausgärtner geeignet ist. Stecklinge von Frühjahrssprossen geerntet. Zur Zucht dürfen nur ausgewachsene Sträucher verwendet werden. Vorbereitete Stecklinge werden in Töpfe gepflanzt und manchmal sofort im Freiland. Wässern Sie die Sämlinge mit Wasser bei Raumtemperatur unter Zusatz eines Wachstumsstimulators, während der Mutterboden trocknet. Es ist wichtig zu bedenken, dass Kiefer keine übermäßige Feuchtigkeit mag. Die Vermehrung durch Transplantate erfordert eine besondere Vorbereitung und Kenntnis der Einzelheiten des Prozesses. In den meisten Fällen werden sie daher von Kindergartenfachleuten durchgeführt.

Verwendung in der Landschaftsgestaltung

Das Mountain Boulder Pumilio wird von Designern aktiv genutzt, um originelle und klassische Landschaftsprojekte zu erstellen. Schlicht Pflanze wurzelt in Hausgärtenin Parks und Plätzen von Großstädten. Kiefer passt sich gut an die Gasatmosphäre von Industriezentren an, daher wird der Strauch häufig zur Dekoration von Verwaltungsgebäuden und öffentlichen Gebäuden verwendet.

Hecken, Rabatten, gestapelte Kompositionen, Dekor für den Grillbereich, Terrassengestaltung - dies ist eine unvollständige Auflistung der Verwendung des Nadelbaums. Der Strauch verändert nicht nur die umgebende Landschaft, sondern trägt auch dazu bei, ein geschlossenes Erholungsgebiet zu schaffen.

Da Kiefer nicht nur im Freiland, sondern auch in Töpfen gepflanzt werden kann, wird die Pflanze zur Dekoration von Loggien, Dächern und Dachböden verwendet. Die Popularität der Latschenkiefer im professionellen Umfeld der Designer ist darauf zurückzuführen, dass der Strauch im Gegensatz zu vielen Nadelbäumen keine Auswirkungen auf andere Pflanzen hat. Kiefer wird optisch mit fast allen Arten von Gartenfrüchten kombiniert, besonders harmonisch wirkt der Strauch mit üppigen Blüten und Getreide. Oft wird es bei der Erstellung von Bergrutschen verwendet: Vor dem Hintergrund von Felsblöcken sieht das Deckblatt am spektakulärsten aus.

Dwarf Homo Pumilio - eine klassische Zierpflanze. Die strahlende Schönheit der Nadeln, die Anmut der Triebe, die harmonische Kombination mit anderen Pflanzen und die minimale Pflege ermöglichen den Einsatz von Kiefern in unterschiedlichen Landschaftskompositionen.

Pumilio in Landschaftsgestaltung

Eine Vielzahl von Latschenkiefern ist eine unverzichtbare Pflanze bei der Gestaltung von Steingärten, bei der Änderung der Höhe und des Gefälles steiniger Hänge und bei der Erstellung massiver alpiner Hügel. Kiefer passt organisch in die klassischen Landschaftsstile.

Die Form der Pflanze in der Natur: rund, abgeflacht oder gewölbt.

Ein gemeinsames Anwendungsgebiet: Entwerfen Sie Ränder und Hecken, um mehrstufige Kompositionen zu erstellen.

Bergzwergkiefer pumilio wirkt sich im Gegensatz zu den meisten Nadelbäumen nicht auf die benachbarten Pflanzen aus. Eine gute Kombination für Pumilio sind Getreidesorten und Sträucher mit großen Blüten.

Eine interessante Kombination ist eine Kiefer mit niedrigen Ahornsämlingen sowie mit Heidegärten. Die Hauptsache ist, den Boden für die Pflanzen organisieren zu können (sie benötigen unterschiedliche Säure).

Zwergkiefer sollte die maximale Menge an Sonnenlicht erhalten, in den schattigen Ecken des Pumilio wird sich keine Wurzel bilden. Bei der Erstellung eines Designbereichs sollte dieser Punkt berücksichtigt werden.

Wenn das Gebiet stark verschneit ist, ist Kiefer die beste Dekoration, da seine Zweige bei starkem Schneefall nicht brechen.

Latschenkiefer Pumilio hat verzweigte Wurzeln, die es der Pflanze ermöglichen, an steilen Hängen, an Ufern von Gewässern und in lockerem Boden zu bleiben. Das Pflanzen von Zwergnadelbäumen verhindert Erdrutsche in steilen Gebieten.

Es ist möglich, Latschenkiefern-Pumilio für den Anbau in Töpfen zu verwenden. Topfdekoration eignet sich zur Dekoration von Dächern, Loggien, dem Eingang zum Gebäude. Kiefer nimmt leicht den Prozess des Schneidens wahr.

Pflege für bergige

Latschenkiefer ist eine anspruchslose Pflanze. Die Kiefern müssen an besonders heißen Tagen im ersten Jahr - einmal pro Woche - gegossen werden. Nach dem Gießen sollte sich der Boden um den Stamm etwas lockern.

  • Futterpflanzen sollten einmal jährlich mit komplexen Mineraldüngern gefüttert werden,
  • Jungpflanzen für den Winter müssen mit Vlies oder Fichtenzweigen bedeckt sein. Die Schutzabdeckung wurde im April entfernt, wenn der Schnee vollständig verschwunden ist. Damit die Nadeln keine Rosttöne bekommen, müssen am Ende des Winters alle Bäume vor der Sonne geschützt werden. Im gleichen Zeitraum sollten die Zweige beschnitten und auch die getrockneten Stängel entfernt werden. Mulch ist in der Lage, Feuchtigkeit für lange Zeit zu speichern und verbessert auch die Bodenstruktur. Das Mulchen vor dem Wintereinbruch ist keine Seltenheit, als Ausgangsmaterial ist es besser, eine Fichte aufzunehmen oder die alte, aber gesunde Baumrinde zu hacken. Eine solche Ernte zieht nicht die Aufmerksamkeit von Feldnagetieren auf sich und kann auch ein Tiefgefrieren des Bodens und den Tod eines Kiefernsämlings verhindern.

Vorteile von Pumilio Pine

Die Kältebeständigkeit ist ein unbestreitbarer Vorteil, der es ermöglicht, Sträucher in verschiedenen Regionen zu züchten. Darüber hinaus ist es unprätentiös für die Qualität des Bodens, kann sogar in einem städtischen Klima wachsen und kann atmosphärischen Gasverschmutzungen und Industrieemissionen problemlos widerstehen. Das breite Wurzelsystem einer Pflanze hält leicht lose Erde. Windabweisend, widersteht schmerzlos dem Haarschnitt und ist ein unverzichtbares Bindeglied im Landschaftsbau. Wenn man alle Vorteile der Pflanze berücksichtigt, kann man zusammenfassen, dass sie perfekt für die Dekoration eines Gartens geeignet ist und sogar von einem unerfahrenen Gärtner gemeistert werden kann.

Zwergpumilio-Kiefer - eine prächtige Zierpflanze, die häufig in der Landschaftsgestaltung verwendet wird. Respektieren Sie ihn für Prigozhest und Anmut, einfache Obacht und großartige Farbe.

Aussehen

Äußerlich ist die adulte Pflanze ein immergrüner Mehrstrauch mit einer Höhe von nicht mehr als eineinhalb Metern. Auf dem Boden wachsen Triebe, von denen die Zweige nach oben abgehen. Die Kiefer erreicht einen Durchmesser von etwa drei Metern und hat eine dicke Krone von hellgrün. Die Zapfen sind kegelförmig und haben eine Größe von drei bis fünf Zentimetern, Nadeln gleicher Länge, ziemlich steif und scharf.

Wie aus der Beschreibung hervorgeht, sieht Pine Pumilio als Element der Landschaftsgestaltung spektakulär und schön aus und wird daher häufig in Gärten und Parks für diesen Zweck verwendet.

Vorteile und Merkmale

Der Strauch wächst unter verschiedenen klimatischen Bedingungen gut, dieser Umstand trägt in vielerlei Hinsicht zu seiner weiten Verbreitung bei. Das Einpflanzen und Pflegen von Zierkiefern ist nicht besonders schwierig. Selbst ein übererfahrener Gärtner kann damit problemlos umgehen. Im Allgemeinen können die Vorteile dieser Anlage wie folgt formuliert werden:

  • Gute Frostbeständigkeit.
  • Dürreperioden werden leicht toleriert.
  • anspruchslose Luftverschmutzung und Bodenzusammensetzung.
  • ein gut entwickeltes Wurzelsystem, das eine leichte Verfügbarkeit der Nährstoffe und die Fähigkeit, den Boden zu halten, gewährleistet.

Latschenkiefer Pumilio beeinflusst benachbarte Pflanzen - zum Beispiel Getreide - nicht nachteilig. Dies ermöglicht es Ihnen, in der Landschaftsgestaltung unerwartete und spektakuläre Kombinationen verschiedener Arten von Pflanzen zu schaffen.

Kiefer verträgt einen Haarschnitt perfekt. Dank dessen ist es einfach, der Pflanze fast jede Form zu geben, wodurch ein zusätzlicher dekorativer Effekt erhalten wird.

Außerdem, Pumilio kann in einem Topf angebaut werden. Solche Pflanzen sehen auf Balkonen und Dächern von Wohngebäuden gut aus.

Sicherheitsvorkehrungen

Trotz aller Vorteile dieses Baumes müssen bei der Arbeit einige Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden. Es gibt nur wenige, aber sie erfordern eine Zwangsvollstreckung. Nur in diesem Fall können Sie ein gutes Ergebnis erzielen. Bei Latschenkiefern ist Bimssteinpflanzung und -pflege eine Liste einfacher Regeln.

Es ist sehr wichtig, den Baum in den ersten drei Jahren vor Krankheiten zu schützen. In der Zukunft entwickelt er Immunität und Latschenkiefer leicht mit neu auftretenden Krankheiten fertig zu werden. Die gefährlichsten Schädlinge sind Kiefern-Subkortex und Shchitovka. Der Pilz ist sehr gefährlich. Zur Behandlung dieser Krankheiten gelten Fungizide als das wirksamste Mittel. In diesem Fall ist es wünschenswert, Fungizide zu verwenden, die speziell für die Behandlung von Nadelbäumen entwickelt wurden.

Die Landung erfolgt am besten im April: Anfang des Monats - im Süden und Ende April oder Anfang Mai (unter Berücksichtigung der klimatischen Gegebenheiten) - im Norden. Sie können im Herbst, im September oder Anfang Oktober landen. Der Pflanzboden ist für fast jeden geeignet, auch für saure oder alkalische. Aufgrund der Besonderheiten des Wurzelsystems ist für das Einpflanzen einer großen Pflanze eine Grube erforderlich, und der Abstand zwischen den Sämlingen sollte mindestens zwei Meter betragen.

Es ist zu beachten, dass die Pflanze im Schatten schlecht überlebt, daher sollte die Landung an einem Ort erfolgen, an dem viel Sonnenlicht vorhanden ist. Gleichzeitig kann ein Busch in der hellen Sonne im Alter von zwei Jahren unerwünschte Verbrennungen verursachen. Daher sollte er tagsüber vor hellem Sonnenlicht geschützt werden.

Im Alter von drei Jahren müssen junge Kiefern intensiv gegossen werden, besonders wenn es selten und unregelmäßig regnet. Der Wasserbedarf liegt bei etwa 20 Litern pro Monat, und die Bewässerung selbst wird während der Sommersaison mindestens dreimal durchgeführt. Если лето выдалось дождливым, желательно дополнительно обработать молодое деревце специальными противогрибковыми препаратами.

Зимой кустарник нуждается только в механической защите от снега на молодой кроне при сильном снегопаде в первые три года. Das kalte Wetter in der mittleren Spur bereitet der Pflanze keine Probleme, und in den nördlichen Regionen ist es manchmal erforderlich, sie mit Sägemehl zu bedecken. Im Frühjahr ist es ratsam, ein Mineral-Dressing durchzuführen. Drei Jahre nach der Landung sind diese Maßnahmen überflüssig.

Arten von Latschenkiefern

Dieser wunderschöne immergrüne Zwergstrauch zeichnet sich durch eine Vielzahl von Arten aus:

  • Winter Gold - Kiefer unterscheidet sich darin, dass sie ihre grüne Farbe ändert: im Winter wird sie golden.
  • Mops - sein charakteristisches Merkmal ist die Kugelform der Krone.
  • Brevifolia zeichnet sich auch durch das Aussehen der Krone aus, sie hat eine Tonnenform.
  • Buckelig - seine Krone ist kugelförmig mit einem Durchmesser von 1,4 Metern und die Höhe eines Busches beträgt nicht mehr als 90 Zentimeter.
  • Ophir, Kiefernzwerg. Seine Höhe beträgt nur etwa 35 Zentimeter, die Nadeln haben einen goldenen Farbton und die Krone wächst in Form von Stiften.

Beschreibungen des Latschenkiefern-Pumilios und seiner Sorten zeigen, dass die Vielfalt der Formen und Farben dieses immergrünen Strauchs die Schaffung wunderschöner dekorativer Landschaften ermöglicht.

Sehen Sie sich das Video an: Wie man Kiefern klein und kompakt hält (Dezember 2022).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send