Schädlinge und Pflanzenkrankheiten

Sphagnum Moos: Beschreibung, nützliche Eigenschaften und Anwendung

Pin
Send
Share
Send
Send


Sphagnum - dieses Moos ist weit entfernt vom häufigsten und verdient daher besondere Aufmerksamkeit und sorgfältiges Studium. Im Rest der Waldvegetation sticht er mit einer ganzen Reihe von wirklich bemerkenswerten Qualitäten heraus. Sphagnum ist ein Sumpfmoos, aber genau genommen siedelt sich die Pflanze nicht nur in Feuchtgebieten an, sondern schafft sie. Darüber hinaus werden daraus Torfreserven gebildet. Heute wird Moos-Sphagnum dank seiner einzigartigen Fähigkeiten aktiv in der Medizin eingesetzt.

Moos-Sphagnum: Beschreibung und Zusammensetzung

Weißes Torfmoos - im Volksmund auch Sphagnum genannt. Es handelt sich um eine kleine krautige Sumpfpflanze, die unter dem gemeinsamen Gattungsnamen Sphagnum zusammengefasst ist und zur Familie der Sphagnum- oder Torfmoose gehört. Die Wissenschaft kennt viele verschiedene Arten von Sphagnum, die sich in der Struktur der Stängel und Blätter sowie in Größe, Farbe und Lebensraum unterscheiden. Wenn Sie sich für die Frage interessieren, woher das Sphagnummoos stammt, gehen Sie in den Sumpf, wo es einen durchgehenden, wackeligen Teppich bildet, den man Rasen nennt.

Schauen wir uns an, wie Sphagnum-Torf gebildet wird und was es ist. Sphagous Rasen wird nicht nur in den Sümpfen, sondern auch auf den Seen getroffen. Hier schwimmt sie friedlich auf der Wasseroberfläche. Rasen besteht aus vielen kleinen Sphagnum-Exemplaren, die jedes Jahr neue Spitzen bilden, während ihr unterer Teil abklingt und im Laufe der Zeit Torfablagerungen bildet. Dieser unkomplizierte Weg und die Bildung von Sümpfen.

Sphagnum hat verzweigte Stängel. Die Zweige der Pflanze sind an der Spitze stark überfüllt, aber aufgrund der starken Dehnung der Internodien, wenn sie wachsen, beginnen sie sich voneinander weg zu bewegen, wodurch sich ihre Zweige in verschiedene Richtungen drehen. Wenn das Moos reift, bilden sich in den alten Teilen seines Stammes Hohlräume.

Die Rinde der Sphagnumstiele besteht aus mehreren Schichten von Zellen von großer Größe, die frei von Plasma und seinen Einschlüssen sind, so dass sie Wasser wie ein Schwamm ansammeln und es dann für eine lange Zeit halten können.

Diese Moosart hat sessile Blätter, die weit an ihren Stielen hängen und den Zungen sehr ähnlich sehen. Die Blätter sind länglich, groß und einzeln. Die auf den Mooszweigen wachsenden, schmalen Blätter haben eine leicht verlängerte Form und eine gekachelte Anordnung. Und sie wachsen oben auf den Ästen ihrer Köpfe und sind gebeugt. Übrigens haben alle Arten von Moosblättern Hohlzellen, in denen sich Wasser ansammeln kann.

Weltweit sind mehr als 300 verschiedene Arten von Sphagnummoos bekannt, von denen 40 in Nordrussland leben und dort Sphagnumsümpfe bilden. Sphagnum wächst überwiegend in Waldgebieten und in der Tundra der nördlichen Hemisphäre. Auf der südlichen Hemisphäre kommt Moos hoch in den Bergen und sehr selten in gemäßigten Klimazonen in den Ebenen vor.

Sphagnum vermehrt sich mit Sporen oder Nachkommen, und die zweite Methode ist häufiger: Jedes Jahr beginnt sich einer der Zweige intensiver zu entwickeln und erreicht die Größe der Mutterpflanze, wodurch er etwas aus dem Busch entfernt wird und sich in eine eigenständige Pflanze verwandelt.

Welche Substanzen enthalten Sphagnum:

  • Zellulose
  • Triterpene,
  • sphagnol,
  • Cumarine
  • Zucker,
  • Pektine
  • Phenolsäuren
  • teer,
  • Mineralsalze.
Moos-Sphagnum enthält eine phenolähnliche Substanz - Sphagnol, die eine ausgeprägte antiseptische Wirkung hat. Aufgrund des hohen Gehaltes an Sphagnol zersetzt sich diese Pflanze auch nach einem längeren Aufenthalt in feuchter Umgebung nicht, was zur Bildung riesiger Torfablagerungen beiträgt.

Was ist nützlich Moos-Sphagnum, die Verwendung von therapeutischen Eigenschaften

Heute ist Sphagnum sowohl in der traditionellen als auch in der traditionellen Medizin weit verbreitet. Sphagnum hat einzigartige heilende Eigenschaften.

Eine sorgfältige Untersuchung der Pflanze bestätigte, dass das Sphagnummoos hat ausgezeichnete bakterizide Eigenschaften aufgrund der Anwesenheit von Cumarinen, Sphagnol und organischen Säuren in seiner Zusammensetzung. Außerdem konnten wir feststellen, dass er eine ausgeprägte antimykotische Wirkung hat. Aus diesem Grund hat Sphagnummoos seine Verwendung bei der Behandlung von eitrigen Wunden sowie anderen traumatischen Verletzungen der Haut gefunden. Es wird als Substrat für die Immobilisierung von Frakturen unter extremen Bedingungen verwendet.

Sphagnum hat drei sehr wichtige Eigenschaften in der Medizin:

  • hohe hygroskopizität
  • hervorragende Atmungsaktivität,
  • antibakterielle und antimykotische Wirkungen.

Sphagnum hat unschätzbare heilende Eigenschaften, die in seiner Praxis von traditionellen Heilern und Kräuterkennern weit verbreitet sind.

Nachfolgend betrachten wir die Krankheiten, bei denen Sphagnum hilft und wie es richtig angewendet wird.

Prävention von Druckstellen. Hierbei spielen die hygroskopischen und bakteriziden Eigenschaften von Sphagnum eine Rolle. Moos wird seit langem zur Ausstattung von Betten für bettlägerige Menschen verwendet. Es verhindert das Auftreten von Druckstellen und unangenehmen Gerüchen, da es Schweiß perfekt aufnimmt und eine starke bakterizide Wirkung hat.

Behandlung von Osteochondrose, Rheuma und Radikulitis. Trockenes Moos, das mit kochendem Wasser im Verhältnis 1:10 gebraut wurde und darauf besteht, bis es abgekühlt ist, dann filtriert und mit warmem Wasser verdünnt ins Badezimmer gegossen. Sie nehmen nicht länger als 40 Minuten ein Bad mit Abkochung, danach werden alle betroffenen Gelenke mit einer wärmenden Salbe eingerieben, sie werden eingewickelt und gehen zu Bett. Manchmal werden Mooswickel angelegt, um Entzündungen an einem oder mehreren Gelenken zu lindern. Um die Kompresse vorzubereiten, müssen Sie einen Esslöffel Sphagnum nehmen und einen halben Liter kochendes Wasser einfüllen. Lassen Sie es stehen. Danach sollte das Moos gefiltert und auf die betroffenen Gelenke aufgetragen werden, die mit Abkochungsbinden angefeuchtet wurden.

Mit Kolitis und Enterokolitis Es wird empfohlen, 30 Minuten vor den Mahlzeiten einen Teelöffel zerkleinerten trockenen Sphagnum einzunehmen.

Zur Prophylaxe ARI, ARVI und Grippe Es wird empfohlen, die Sphagnum-Infusion zu waschen, die Kehlen zu spülen und die Nasengänge zu spülen.

Die Verwendung von Sphagnum zur Herstellung von Alkohol

Torf ist die reichste Quelle verschiedener chemischer Produkte. Daraus erhalten Sie Medizin-, Wein- und Holzalkohol, Bitumen, Futterhefe und Huminsäuren.

Zur Herstellung von Alkohol wird junger Moostorf verwendet, der im Autoklaven unter Druck mit Schwefelsäure in Zucker überführt wird. Dann werden die resultierenden zuckerhaltigen Lösungen mit Hefe für Alkohol fermentiert. Und laut Professor Moser können Sie von 100 Pfund Torf 5 bis 6 Eimer 90-Grad-Alkohol bekommen.

Bakterizide Eigenschaften von Schnitten und Verbrennungen

Solche vorteilhaften Eigenschaften von Sphagnummoos, wie hohe Hygroskopizität und bakterizide Aktivität, ermöglichen es, es aktiv bei der Behandlung von Wunden als Arzneimittel mit einer ausgeprägten antibakteriellen Wirkung zu verwenden.

Die Verwendung von Sphagnummoos ist ratsam, wenn:

  • Frakturen als bakterizides und hygroskopisches Polster zwischen dem Körper und dem immobilisierenden Reifen,
  • oberflächliche Hautverletzungen wie Erfrierungen, Schnitte und Verbrennungen.

Wie wird Torfmoos bei dermatologischen Erkrankungen eingesetzt?

Moos-Sphagnum kann bei der Behandlung dermatologischer Erkrankungen große Vorteile bringen. Es wird häufig zur Behandlung von Nagelpilz eingesetzt. Um die Krankheit zu bekämpfen, werden Einlegesohlen aus getrocknetem Moos in die Schuhe gesteckt, die den ganzen Tag über nicht entfernt werden.

Es versteht sich von selbst, dass das Moos in Kontakt mit der Infektionsstelle sein sollte, weshalb Sie einfach ein Stück der Pflanze in die Socke stecken können.

Sphagnum hilft auch, die Schuppenflechte loszuwerden. Nehmen Sie dazu ein Bad mit dem Aufguss dieser Pflanze. Zur Herstellung des Arzneimittels wird Moos mit heißem Wasser gegossen, infundiert und beim Baden hinzugefügt.

Sphagnum Moos, wie man eine Heilpflanze zubereitet

Moos-Sphagnum kann an verschiedenen Orten gefunden werden, ist aber am zuverlässigsten, wenn es in den Sümpfen wächst. Um sich mit medizinischen Rohstoffen einzudecken, sollten Sie einfache Regeln befolgen.

Beim Moosesammeln eben ordentlich mit einem Messer oder einer Schere schneiden oberer grüner Teil der Pflanze. Wenn Sie nach Hause kommen, um alle Insektenlarven zu vernichten, gießen Sie heißes Wasser über das gesammelte Moos.

Zum Trocknen sollte die Pflanze im Schatten an einem gut belüfteten Ort stehen. Verwenden Sie keine elektrischen Trockner, da die Trocknung dieser Anlage in ihnen sehr ungleichmäßig ist.

Nachdem das Moos vollständig getrocknet ist, falten Sie es in Papier- oder Stoffbeutel und lagern Sie es an einem dunklen Ort.

Moos-Sphagnum: Gibt es Gegenanzeigen?

Wenn Sie sich für die Frage interessieren, ob das Moos für den Menschen schädlich ist, stellen Sie sicher, dass dies die sicherste Pflanze ist. Trotz sorgfältiger Untersuchung von Sphagnum konnten Wissenschaftler keine Kontraindikationen feststellen. Das Einzige, was bei der Verwendung dieser Pflanze zu befürchten ist, ist die individuelle Unverträglichkeit ihrer Bestandteile.

Sphagnummoos ist ein unschätzbares Geschenk des Waldes, das bei richtiger Anwendung zur Erhaltung der menschlichen Gesundheit und zur Verlängerung des Lebens beiträgt.

Anlagenbeschreibung

Sphagnum ist ein Sumpfmoos der Familie Sphagnous, das eine hervorragende Verträglichkeit gegenüber widrigen Bedingungen im Marschland aufweist. Sie können ihn fast überall treffen: auf Baumstämme, Steine, Metall und sogar Glas. Torfmoos ist eine mehrjährige Pflanze ohne Wurzeln. Der untere Teil des verzweigten Stiels stirbt allmählich ab, und die Zweige sind mit kleinen Blättern bedeckt, die spiralförmig wachsen.

Der Entwicklungszyklus von Sphagnum ähnelt fast anderen Arten. Die Bildung von Keimzellen erfolgt an der Gametophytenpflanze. Das Sporogon tritt an die Stelle des Eies nach der Fusion von Gameten, in deren Kasten sich Sporen entwickeln, die nach der Reifung entstehen neuer Gametophyt. Nur sein oberer Teil entwickelt sich und bewegt sich die ganze Zeit zum Licht, während der untere ständig abklingt, der obere Teil grün getauft ist und der untergetauchte Bereich weißlich ist.

In Zeiten hoher Luftfeuchtigkeit kann Sphagnum bis zum 20-fachen seines Eigengewichts Feuchtigkeit aufnehmen. Er verdankt dieser Fähigkeit ihren Namen: Im Griechischen ist die Bedeutung des Wortes Sphagnum ein Schwamm. Der gemäßigte Lebensraum und die nördliche Hemisphäre gelten als Lebensraum, der manchmal auch in den Subtropen anzutreffen ist.

Nützliche Eigenschaften

Sphagnummoos hat nach Ansicht von Medizinern sehr wichtige Bestandteile in seiner Zusammensetzung, die der Pflanze medizinische Eigenschaften verleihen. Torfmoos besteht aus folgenden Bestandteilen:

  • Triterpenverbindungen
  • phenolartige Substanzen
  • Zucker,
  • teer,
  • Pektinelemente
  • Mineralsalze,
  • Zellulose
  • Cumarine.

Die obigen Komponenten ermöglichen es Sphagnum, den folgenden Effekt zu erzielen:

  1. beschleunigen die Heilung von geschnittenen, offenen und eitrige Wunden,
  2. wirken als antiseptisches Verbandsmaterial, für das keine Sterilisation erforderlich ist,
  3. antibakterielle Eigenschaften haben, die die Verwendung von Sphagnum zur Bekämpfung von Haut- und Nagelpilzen ermöglichen,
  4. zur Bewältigung von vermehrtem Schwitzen, Pilzerkrankungen der Haut und der Nagelplatten in Bädern mit Abkochung von Pflanzen,
  5. Hilfe bei der Beseitigung von Staphylokokkenwunden mit Wasser nach dem Auspressen von Moos,
  6. heilen Hautkrankheiten und -reizungen, einschließlich Psoriasis.

In der Volksmedizin

Es gibt eine Reihe von Rezepten, um ein erfolgreiches Ergebnis der Sphagnumbehandlung zu erzielen:

  • Pulver. Zur Behandlung von offenen und eitrigen Wunden. Zur Herstellung eines solchen Mittels wird getrocknetes Moos gut verrieben, um eine pulverförmige Masse zu erhalten. Art der Anwendung: Wunde pudern, nach 5 Minuten gut mit Wasser abspülen, einwickeln.
  • Tinktur. Es wird verwendet, um die Haut und Nagelplatten vom Pilz zu heilen. Zur Herstellung 100 g Moos in ein Glas Alkohol 70% gelegt. Die Mischung wird mehrere Stunden lang infundiert, danach wird das Sphagnum auf die betroffenen Bereiche gelegt und mit einem Verband fixiert.
  • Sammlung Der Zweck seiner Verwendung ist die Behandlung von solchen dermatologische Erkrankungenals Ekzem, Dermatitis. Um die Sammlung vorzubereiten, werden trockener Sphagnum, Eisenkraut, getrockneter Lady, Kies, Klee, Primel, Rosenblätter, Calgan-Rhizom und Segge zu gleichen Teilen gemischt. 10 g der Mischung werden in einen Glasbehälter gegeben, wo sie erneut gemischt und mit einem halben Liter kochendem Wasser gegossen werden. Nach mehrstündiger Infusion des Suds ist es gebrauchsfertig. Die Infusion wird äußerlich angewendet, indem zu einem warmen Bad zum Baden oder Benetzen ein Gewebetuch hinzugefügt wird, das auf die betroffenen Bereiche angewendet wird.
  • Salbe. Es ist in der Lage, Wunden und Hautentzündungen schnell zu heilen. Die Zubereitungsmethode besteht darin, trockenes Moos zu gleichen Teilen mit Vaseline zu mischen. Die fertige Salbe kann auch auf die Nagelplatte aufgetragen werden, um den Pilz zu zerstören.
  • Sphagnum-Abkochung für Bäder. Die Hauptanwendungsdiagnose sind Gelenkschmerzen. Zum Kochen in einem Eimer mit kaltem Wasser wird ein halbes Kilogramm Moos eingelegt. Der Behälter wird auf ein Feuer mit geringer Intensität gestellt, wo er zum Kochen gebracht wird. 10 Minuten nach dem Kochen schaltet sich der Herd aus. Nach dem Warten auf die vollständige Abkühlung wird die Brühe in ein warmes Bad gegossen, das etwa eine halbe Stunde lang eingenommen werden sollte.

Im Aufbau

Beim Bau wurde Sphagnum verwendet, das einzigartige Eigenschaften aufweist. Es ist allgemein bekannt, dass beim Bau eines Holzhauses eine Isolierung zwischen Baumstämmen erforderlich ist. Derzeit mangelt es nicht an Dämmstoffen: In Bau-SB-Warenhäusern und auf den Märkten gibt es je nach finanziellen Möglichkeiten eine große Auswahl an synthetischen Dämmstoffen.

Wenn der zukünftige Eigentümer jedoch eine dauerhafte Konstruktion erhalten möchte - sei es ein Haus oder ein Bad -, ist es besser, Moos zu verwenden. Die bakteriziden Eigenschaften von Moos nehmen zu Lebenszeit abhauen und nicht anfangen zu faulen. Im Falle eines Bades wird der Grundwert auf die hygroskopischen Eigenschaften von Sphagnum gelegt, die es ermöglichen, Feuchtigkeitstropfen auszugleichen. Dementsprechend wird das Bad ihre Besitzer noch viel länger begeistern.

In Blumenzucht und Gartenarbeit

Hausbesitzer kennen es als Dünger oder Deckmaterial für Pflanzen im Winter. Außerdem füllen sie oft Becher, um Setzlinge zu zwingen. Moos ist in der Blumenzucht weit verbreitet:

  1. Es besitzt bakterizide Eigenschaften und wird zur Kultivierung junger Exemplare und zur Rettung erkrankter Pflanzen verwendet.
  2. Aufgrund seiner Hygroskopizität, die es ihm ermöglicht, Feuchtigkeit zu speichern, ist es als Bestandteil verschiedener Substrate beliebt.
  3. Weit verbreitet in der Pflege von Orchideen.

Art der Anwendung von Sphagnummoos bei der Zucht von Orchideen:

  • Sphagnum wird mit heißem Wasser verbrüht, abgekühlt und ausgewrungen.
  • Zubereitung einer wässrigen Lösung mit Mineraldünger, der Moos verschüttet.
  • Dann wird es wieder leicht ausgewrungen und 4 Tage in einer Plastiktüte aufbewahrt.

Auf diese Weise hergestelltes Moos wird vorerst verwendet. Orchideenwurzeln 7 cm nicht erreichen: Die Pflanze wird im Abstand von 2 Monaten in ein frisch hergestelltes Sphagnum umgepflanzt. Nach Erreichen des Wurzelsystems der gewünschten Größe wird die Orchidee in ein spezielles Substrat verpflanzt.

In der Imkerei und Tierhaltung

Moos mit seinen einzigartigen Eigenschaften kann auch Imker interessieren. Beispielsweise wird sowohl für das Haus eines Menschen als auch für den Aufenthalt von Bienen eine hervorragende Isolierung aus gepresstem trockenem Sphagnum erhalten. Um ein Einfrieren der Bienen bei einsetzendem Frost zu verhindern, werden die Bienenstöcke mit Sphagnum isoliert. Und um die Luftfeuchtigkeit im Bienenhaus konstant zu halten, wird das Moos unter den Bienenstock gelegt, wo es überschüssige Feuchtigkeit aufnimmt und dank seiner antibakteriellen Eigenschaften den Raum desinfiziert, wodurch das Auftreten verschiedener Krankheiten bei Bienen vermieden wird. Mit zunehmender Trockenheit der Luftmassen beginnt sie, Feuchtigkeit zurückzugeben, so dass Honig in Waben nicht gezuckert werden kann.

Sphagnum Moos ist gut für zu Hause. Zum Beispiel kann es in Käfigen gefunden werden, in denen Ratten, Hamster und Meerschweinchen leben. Oft wird es zum Einstreuen von Tieren für landwirtschaftliche Zwecke verwendet. In einer solchen Situation wird verbrauchtes Sphagnum in Kombination mit Tierkot zu einer ausgezeichneten Art von organischem Dünger. Seine Fähigkeit, verschiedene Gerüche perfekt zu absorbieren, brachte ihm Popularität auf dem Markt für Toilettenfüllstoffe für Haustiere ein.

Sammlung und Lagerung von Sphagnum

Für die Montage dieser Anlage sind in speziellen Geräten nicht erforderlich:

  1. Da es nicht giftig ist, kann die Sammlung mit ungeschützten Händen durchgeführt werden, es ist jedoch besser, Handschuhe nicht abzulehnen.
  2. Die Pflanze wird mühelos aus dem Boden gezogen, sodass auch die Notwendigkeit einer Schaufel entfällt.

Wenn die Ernte beendet ist, wird die Pflanze ausgepresst und zum vollständigen Trocknen in der Sonne entfaltet. Wenn der Zweck seiner Sammlung darin besteht, Moos als dekoratives Element zu verwenden, wird es nicht vollständig ausgewrungen und keiner längeren Trocknung unterzogen.

Erfahrene Personen, die Sphagnum sammeln, geben folgende Tipps weiter:

  • Ziehen Sie das Moos nicht ganz heraus: Schneiden Sie den oberen Teil mit einer Schere ab und lassen Sie den Boden unberührt. Nach einiger Zeit kann sich die Pflanze durch das Entstehen neuer Triebe vollständig erholen.
  • Es ist notwendig, gesammeltes Moos mit kochendem Wasser zu gießen, um es zu zerstören kleine Insektendavon leben.
  • Es ist nicht notwendig, auf künstliche Trockner zurückzugreifen: Die Pflanze kann die Teile lernen.
  • Если есть возможность, храните сбор в морозильной камере.

Таким образом, познакомившись с этим уникальным растением поближе, становится действительно ясно: что из себя представляет мох сфагнум.

Was ist Sphagnum?

Eine Vielzahl von mehrjährigen Sporenpflanzen aus der Familie der Sphagnaceae gehört zur Klasse der Laubmoose. Sphagnummoose wachsen auf einem dichten, weichen Teppich, hauptsächlich auf Rasen, in Waldgebieten und Sümpfen der nördlichen Hemisphäre. Im Süden wächst vor allem in den Bergen. Eine Besonderheit von Sphagnum ist das Fehlen eines Wurzelsystems.

Das Aussehen von Sphagnum ähnelt einem flauschigen Gras. Oben wächst Moos und unten bildet sich absterbender Torf. Am Stiel und an den Seitenzweigen der Pflanze wachsen kleine Blätter spiralförmig. Sphag hat eine Vielzahl von Farben, in der Natur sind braunes, rotes, weißes und rosafarbenes Moos häufiger.

Pflanzenstruktur

Sphagnum ist eine große Pflanze, die im Durchschnitt eine Höhe von 10-20 cm erreichen kann. Am oberen Ende der Äste bilden sich Kästen, in denen sich später Sporen bilden. Sphagous - das einzige Moos, das keine Rhizoide hat, daher nehmen sie Feuchtigkeit vom Stamm und den Blättern auf. Der Stiel besteht aus drei Arten von Ästen: hervorstehend, hängend und apikal. Das Blatt einer Pflanze besteht aus zwei Zellen: grün (lebendig) und tot. Die ersten sind für die Photosynthese verantwortlich und die zweiten dienen zur Speicherung von Feuchtigkeit und Luft.

Das Innere des Körpers besteht aus pflanzlichen Geweben mit Zellen, die Struktur wird durch Verbinden der grünen Zellen miteinander gebildet. Diese Sphagnummoos-Art hat aufgrund ihrer Struktur die Fähigkeit, große Mengen Wasser aufzunehmen. Mit Feuchtigkeit gesättigte Torfstauden färben sich hellgrün, und wenn sie vollständig getrocknet sind, werden sie weiß.

Sphagnum-Eigenschaften

Sphagnous Pflanzen wachsen an Orten mit hoher Luftfeuchtigkeit und tragen zur Staunässe des Territoriums bei. Der Körper der Pflanze enthält Karbolsäure, daher hilft der Sphagus bei der Torfbildung und verrottet fast nicht. Durch die Hygroskopizität nimmt Moos eine große Menge Feuchtigkeit auf, spielt also die Rolle von Backpulver im Boden und verhindert dank Sphagnola das Verrotten der Wurzeln, weshalb es im Gartenbau verwendet wird. Mit Hilfe von Pflanzen dieser Gruppe werden Torfmoore gebildet.

Sorten

Es gibt folgende Moostypen:

Die erste Art wird häufiger in der Blumenzucht verwendet, da sie in der kalten Jahreszeit mit Pflanzen bedeckt ist, um ein Einfrieren des Wurzelsystems zu vermeiden. Es sammelt überschüssige Feuchtigkeit und schützt die Triebe vor Verrottung und der Entwicklung von Parasiten. Das Moor von Sphagnum ist in der Medizin, im Gartenbau und im Baugewerbe weit verbreitet. Weißes Sphagnummoos wird von Gärtnern als Top-Dressing und zur Versauerung des Bodens verwendet, um den Pflanzen eine satte Farbe zu verleihen, und in der Medizin - zur Herstellung von Desinfektionsmitteln.

Wie Sphagnum brütet

Das Züchten wird durch Sporen, die in Sporophyten gereift sind, und durch Sprossen erleichtert. Die Befruchtung erfolgt nur unter Beteiligung von Wasser, es bildet sich eine Zygote und es kommt zur Teilung. Haustoria entwickelt sich aus der unteren Zelle, die Nährstoffe aus dem Gametophyten verbraucht und zur Entwicklung des Sporophyten beiträgt. Dann bildet sich oben am Stiel eine Schachtel und Sporen bilden sich, reife Sporen fallen zu Boden und tragen zur Entwicklung einer neuen Pflanze bei.

Sphagnum-Anwendung

Im Laufe der Jahre haben die positiven Eigenschaften von Sphagnum den Menschen das Leben erleichtert und Leben gerettet. Wenden Sie während der Feindseligkeiten aktiv mehrjährigen Moosstahl von Sphagnum an, da es an Dressings mangelte. Die Bewohner Nordamerikas verwenden heute eine trockene Pflanze anstelle einer Auskleidung in ihren Wiegen, weil Aufgrund seiner Eigenschaften hilft es, Windelausschlag zu vermeiden.

Für therapeutische Zwecke

Sphagnum wird in der Medizin verwendet und ist für seine bakteriziden und aseptischen Eigenschaften bekannt. Es wird zur Desinfektion und für andere Zwecke verwendet:

  1. Es widersteht Infektionen von Wunden und Schnitten.
  2. Sphagnummoos ist aufgrund des Gehalts an phenolischen Substanzen, Cumarin, Zuckerverbindungen und Gummi ein Antiseptikum.
  3. Wenn Sie die Pflanze bei einer Fraktur als Verband oder Verband verwenden, können Sie nicht auf eine zusätzliche Sterilisation zurückgreifen.
  4. Moos bekämpft Bakterien, Haut- und Nagelpilze, ist nützlich bei Psoriasis und Hautirritationen und bekämpft Wundabsaugung.
  5. Mehrjähriges Sphagnum kann als Rohstoff für die Herstellung medizinischer und anderer Arten von Alkohol, Futterhefe, verwendet werden. Darüber hinaus ist das Moos nützlich bei Verbrennungen und Erfrierungen. Hacken Sie dazu trockenes Moos und gießen Sie kochendes Wasser in einen Zustand von Brei.
  6. Zur Bekämpfung von Dekubitus bei bettlägerigen Patienten verwenden sie Sphagnum-Einstreu: Sie nehmen Schweiß auf und beseitigen unangenehme Gerüche.
  7. Diese Art von mehrjähriger Pflanze wird immer noch als zusätzlicher Reifen für Knochenbrüche verwendet.
  8. Es ist bekannt, dass das Kauen von Sphagnummoos die Schmerzen lindert und den Geburtsprozess beschleunigt.
  9. Bei starkem Schwitzen der Beine werden Einlegesohlen aus Sphagus verwendet. Dazu muss das Bein geschliffen und mit einem Leinensack gefüllt werden, wobei die Kontur des Beins wiederholt wird.

  1. Ein Absud aus Sphagnum wird in der chinesischen Medizin seit langem gegen Halsschmerzen, Grippe und als Desinfektionsmittel gegen Stomatitis und Infektionen des Nasopharynx eingesetzt. Bouillon behandelt aktiv Insektenstiche und Geschwüre.
  2. Auf Basis eines mehrjährigen Pflanzenextrakts werden Medikamente zur Behandlung von Prostata und Blasenentzündungen entwickelt.
  3. Sphag kann als Watte oder Verband verwendet werden und nimmt viel mehr Feuchtigkeit auf als Watte.
  4. Bei Colitis wird zerkleinertes Sphagnum verwendet: Es wird eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten in einem Teelöffel verzehrt.
  5. Aufgrund der dermatologischen Eigenschaften ist die mehrjährige Anwendung bei Hautkrankheiten - eine besondere Kompresse.
  6. Zur Bekämpfung von Staphylokokken wird ausdauerndes Sphagnum in sumpfigen Gebieten gesammelt, Torfwasser herausgedrückt und dann zum Waschen infizierter Stellen oder zum Auftragen von feuchtem Sphagnum auf die infizierte Stelle verwendet.

Verschiedene Rezepte gegen verschiedene Krankheiten:

  • Pulver, das die Heilung von offenen Wunden und Geschwüren fördert. Getrocknete Stücke von Sphagnum sollten sorgfältig eingerieben werden, dann den Schnitt bestreuen und einige Minuten warten. Danach müssen Sie die Wunde waschen und einen Verband anlegen.
  • Infusion gegen Nagelpilz Hundert Gramm trockene Pflanzen gießen ein Glas medizinischen Alkohol ein, bestehen auf vier Minuten, lassen dann den Alkohol und das Moos ab, um sich an den infizierten Nagel zu heften, und lassen ihn mehrere Stunden lang stehen.
  • Abkochung zur Behandlung von Gelenkerkrankungen. Einhundert Gramm Sphagnum müssen mit zehn Litern Wasser ausgeschüttet, zum Kochen gebracht und einige Minuten stehengelassen werden. Nachdem die Brühe vollständig abgekühlt ist, muss das Bad mit warmem Wasser gefüllt und dort hinzugefügt werden. Nehmen Sie ein therapeutisches Bad sollte von einer halben Stunde bis vierzig Minuten sein.

Verwendung im Haushalt

Unsere Natur ist reich an Ressourcen, die im täglichen Leben eine große Rolle spielen, und ihre nützlichen Eigenschaften sind oft nicht jedem bekannt. Aus wirtschaftlichen Gründen ist die Verwendung von Sphagnum weit verbreitet. Hunderte von Gärtnern und Baumeistern, Blumenbauern und Kräuterkennern setzen Moos als Helfer im Alltag ein.

Sphagnum Staude spielt oft die Rolle einer Zierpflanze, sie wird bei der Gestaltung von Blumenbeeten oder Gärten verwendet. Diese mehrjährigen Blumenzüchter verwenden oft: Liebhaber von Orchideen und Zimmerpflanzen wärmen ihr Wurzelsystem. Für den Garten spielt Torfmoos die Rolle des Düngers, es eignet sich zur Belüftung und Verbesserung der Bodenqualität, zur Lagerung von Wurzelfrüchten und Zwiebeln sowie zum Keimen von Samen.

Bevor man Sphagnum zum Boden gibt, muss man es fein hacken. Aufgrund des wassersparenden Effekts wird Sphagnummoos für Zimmerpflanzen in Räumen mit geringer Luftfeuchtigkeit als zusätzliche Feuchtigkeits- und Nährstoffquelle verwendet, wenn die tägliche Pflege von Blumen nicht möglich ist.

Imker verwenden Sphagnum als Heizung für Bienenstöcke, um während der Winterkälte überschüssige Feuchtigkeit zu sammeln, und Viehzüchter - als Einstreu für Vieh oder Haustiere, weil Es hat die Fähigkeit, unangenehme Gerüche zu absorbieren, und das verwendete Material wird als Dünger für geschwächten Boden verwendet.

Die Anlage eignet sich zum Einbetten von Rissen oder Wanddämmungen in Stangenhäuser oder Bäder: Dazu wird zwischen die Stangen feuchtes Moos gelegt. Durch die antiseptischen Eigenschaften von Sphagnum wird das Auftreten von Schädlingen verhindert, die die Holzschicht, den Schimmel und auch die Belüftung schädigen können. Darüber hinaus hat die Pflanze im Gegensatz zu anderen Wärmedämmstoffen einen natürlichen Geruch und ist in ihrer Qualität nicht minderwertig.

Die Pflanze wird häufig als Dekorationsmaterial verwendet und kann zur Herstellung von Florarien, dekorativen floristischen Kompositionen und Tafeln verwendet werden. Es wird nicht nur das Aussehen wieder beleben, sondern auch die Lebensdauer benachbarter Pflanzen verlängern. Es kann anstelle eines floristischen Schwamms als organisches Substrat verwendet werden.

Pflanzen ernten

Sphagnum-Sprossen sollten an Orten mit minimaler Luftfeuchtigkeit gesammelt werden, z. B. in der Nähe von Bäumen, um Sümpfe zu vermeiden. Beim Sammeln wird das Oberteil mit einem Messer geschnitten. Die Ernte muss selektiv erfolgen, damit sich das Moos in der Erntefläche erholen kann. Die Herstellung von Moos für medizinische Zwecke erfolgt von Mai bis September bei trockenem Wetter. Zum Trocknen des Materials wird eine einfache Holzstruktur hergestellt - Kleiderbügel, die wie ein offenes Regal aussehen. Stellen Sie sie an einem trockenen, vor Regen und Sonne geschützten Ort auf.

Nachdem die Sammlung gemacht ist, gießen Sie mehrjährige warmes Wasser für 35 Minuten, um Insekten loszuwerden, dann drücken Sie, getrocknet. Das geerntete Naturmaterial sollte an einem dunklen Ort in einer Papier- oder Stofftasche aufbewahrt werden. Im Winter kann Sphagnum auf dem Balkon gelagert werden, muss aber zur Verwendung aufgetaut werden. Falls gewünscht, können Sphagnum Sprossen zu Hause vermehrt werden. Es ist notwendig, einen geeigneten Kunststoffbehälter zu wählen, ihn mit einem Belüftungsloch zu versehen, Wasser hinzuzufügen und das Moos mit Wasser auf den Boden zu legen.

Sphagnum Beschreibung

Sphagnum ist eine einzigartige Sporenpflanze ohne Wurzeln. Eine solche ungewöhnliche Staude bildet einen ziemlich dicken weichen Teppich von hellgrüner Farbe. Die Samen dieser Pflanze bestehen aus einer Vielzahl von Einzelelementen, wobei die Spitzen jährlich zunehmen. Wenn der untere Teil abklingt, erscheint eine spezielle braune Torfschicht. Der kurze dünne Stiel ist mit kleinen schmalen Blättern des Styloids bepflanzt. Die Feuchtigkeitskapazität von vorstehenden Blattplatten beruht auf speziellen Porenzellen.

Dieses Moos ist in der Tundra, der Polararktis und den Waldgebieten Sibiriens weit verbreitet. In der Regel bevorzugt eine solche Pflanze Hochmoore und nördliche Wälder.

Sphagnum-Blatt

Die einzigartigen Blätter von Sphagnum sind die kleinsten, fast unsichtbaren Schuppen. Sie bedecken sehr dicht einen Stiel und seine Zweige. Solche dünnen Platten haben eine mikroskopische Struktur. Bei einer Vergrößerung unter dem Mikroskop sehen Sie eine Art grünes Gitter mit kleinen weißen Zellen.

Jede Zelle besteht aus einer Reihe von langgestreckten lebenden Zellen, die durch Enden miteinander verbunden sind. Bei näherer Betrachtung ist das smaragdgrüne Leuchten der Blattplatte erkennbar.

Zwischen den Zellen befinden sich transparente Lücken von unregelmäßiger ovaler Form. Solche zellulären Reservoire gelten als tot und leer. Wissenschaftler nennen sie hyaline Grundwasserleiterzellen. Wenn Moos nass wird, sind solche Zellen mit Feuchtigkeit gefüllt, wodurch die Pflanze eine grünliche Färbung erhält. Die Kapazität dieser Zellen ist einfach erstaunlich: Wassergesättigtes Moos kann 20-mal schwerer sein als in trockener Form.

Sphagnum-Arten

Zahlreiche Pflanzenarten wachsen in relativ dichten und dichten Büscheln. Sie können auf speziellen Torfmooren feste Teppiche oder große Kissen formen.

Trockenes Sphagnum Diese Art hat ungewöhnliche Blattplatten, die spezielle Zellen haben. Sie können eine große Menge Flüssigkeit aufnehmen. In Sommerhäusern wird oft trockenes Sphagnummoos verwendet, um wärmeliebende Pflanzen zu beherbergen. Solches Moos lässt Bäume und Sträucher im Winter nicht frieren. Darüber hinaus ist das vorgestellte Moos ein ausgezeichneter Dünger.

Sphagnum-Sumpf. Dieses zweihäusige Moos bildet signifikante hellgelbe Rasenflächen. Mehrschichtige Stängel besitzen äußere Zellen mit Poren und spiralförmigen Ausbuchtungen an den Wänden. Rechteckige Stängelblätter mit Spezialfasern haben keinen seitlichen Rand. Die Pflanze wird von Chlorophyll-tragenden Zellen exprimiert. Das Verbreitungsgebiet befindet sich an den nördlichen Grenzen der Ebene. In Russland ist eine solche Pflanze häufig in Sibirien, im Ural, im Fernen Osten sowie im Kaukasus anzutreffen. In einigen europäischen Ländern findet man auch dichtes Dickicht von Marsh Sphagnum.

Sphagnum moosig. Die präsentierte Form ist eine sehr weiche und poröse Pflanze mit dichten Stielen und spiralförmigen Büscheln. An den Stielen befinden sich zahlreiche Zweige, die ganz oben einen ungewöhnlich zottigen Kopf bilden. Kleine Blätter sind hellgrün gefärbt. Sie bedecken den Stiel dicht. Unter dem Mikroskop sehen Sie unzählige einzigartige Zellen, die sich durch eine erhöhte Hygroskopizität auszeichnen. Solche schmalen grünlichen Zellen sind durch Enden miteinander verbunden, wodurch die Maschenstruktur sichtbar wird. Transparente Totenfächer sollen mit Feuchtigkeit gefüllt werden. Solche besonderen Wassertanks saugen leicht Feuchtigkeit an und kondensieren Dämpfe.

Gegenanzeigen für die Verwendung von Sphagnum

Es wurden keine Gegenanzeigen für die Verwendung von Sphagnum identifiziert.

Ausbildung: Ein Diplom in Medizin und Behandlung wurde an der NI Pirogov University (2005 und 2006) erworben. Fortbildung an der Abteilung für Phytotherapie der Moskauer Universität für Völkerfreundschaft (2008).

In der Medizin

Einige Arten von Sphagnum haben in vielen Ländern der Welt Anwendung in der Medizin gefunden, in Russland wird Sphagnum derzeit nicht verwendet. Bekannte hämostatische, antiseptische, entzündungshemmende, antibakterielle und hygroskopische Eigenschaften von Moos. Sphagnum wird seit vielen Jahren in der medizinischen Praxis in europäischen Ländern als hygroskopisches Verbandsmaterial verwendet, da dieses Moos aufgrund seiner Hygroskopizität 25-mal größer ist als Watte und Lingin.

Es sind einige pharmakologische Zubereitungen auf der Basis von Torfmoos bekannt. 1971 wurde das Arzneimittel Torfot in 1 ml Ampullen (russischer Hersteller) auf den Markt gebracht. Es ist ein biogenes Stimulans, dessen Anwendungsgebiete Arthritis, Radikulitis, Myalgie, bestimmte Augenkrankheiten (Blepharitis, Glaskörpertrübung, Keratitis, myopathische Chorioretinitis), Parodontitis und chronische Gingivitis sind. Momentan ist das Medikament Torfot nicht im staatlichen Arzneimittelregister eingetragen.

Sphagnummoos hat eine hohe Gas- und Feuchtigkeitsabsorption sowie eine bakteriostatische und bakterizide Wirkung gegen die pathologische Mikroflora eitriger Wunden. In dieser Hinsicht wird Moos in vielen Ländern als Ersatz für Watte und als unabhängiges wirksames therapeutisches Mittel zur Behandlung von infizierten (eitrigen) Wunden verwendet.

Sphagnum mit seinen absorbierenden Eigenschaften wird zur Herstellung von Windeln und Damenbinden verwendet. Derzeit verwendet Johnson & Johnson Moos-Sphagnum.

Die Chinesen verwenden eine Abkochung von Sphagnummoos als Desinfektionsmittel und antibakterielles Mittel für bakterielle Infektionen der Atemwege, Stomatitis, Erkrankungen des Nasopharynx und der Mundschleimhaut. Die chinesische Medizin Polytrichum juniperinum enthält Sphagnum-Extrakt und wird zur Behandlung von Prostata und Blase angewendet.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Arzneimittel auf Moosbasis werden nicht für die Anwendung bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck, akuten Magen-Darm-Erkrankungen und bei einigen Erkrankungen des Ausscheidungssystems (Nephrosonephritis) empfohlen. Gegenanzeigen für die Verwendung von Sphagnum Moos sind individuelle Unverträglichkeit, Schwangerschaft, Stillzeit, Alter der Kinder.

Im Haushalt

Torfmoos ist in vielen Wirtschaftsbereichen weit verbreitet. Sphagnum wird als Verpackungsmaterial für den Transport, zur Lagerung von Gemüse und Obst, als Einstreu und Futtermittel für Nutztiere, in Pulverform zum Abfüllen von Abwässern und Senkgruben verwendet. In der Papierindustrie werden grobe Papiere und Kartons aus Moos gewonnen, in der chemischen Industrie aus Farben, Gerbstoffen usw. Dies ist ein wertvoller Rohstoff für die Herstellung von Ammoniak, Wachs, Paraffin und Alkohol.

Sphagnum Moos - Gefragter Wärmedämm- und Dämmstoff, der im Bauwesen weit verbreitet ist. Die hygroskopischen Eigenschaften von Moos können Feuchtigkeitsschwankungen neutralisieren.

In europäischen Städten mit ungünstiger ökologischer Situation werden Sphagnummoosfasern zur Überwachung der Luftreinheit eingesetzt. Aus Sphagnum wird Holzalkohol gewonnen, der für Verbrennungsmotoren als sparsamer Kraftstoff eingesetzt wird. Torf wird zum Würzen von Scotch Whisky verwendet.

In Torfbildung

Mehrjährige Moose sphagnum können Torf bilden und besitzen ein hohes Wasserspeichervermögen. Die Ansammlung von Sphagnumpflanzen führt zur raschen Bildung von Hochmooren. Der Körper von Sphagnum enthält Carbolsäure, ein starkes Antiseptikum, das Bakterien abtöten kann, weshalb das Moos praktisch nicht verrottet. Das jährliche Wachstum von Sphagnum beträgt 1-2 mm. За счет роста мха сфагнума, а также других водных растений наблюдается заболачивание лесов, зарастание водоемов, озера постепенно превращаются в болота. Сфагнум разрастается верхней частью, при этом стебли растения ежегодно постепенно отмирают, образуя значительный слой торфа бурого цвета. Торф применяют как топливный материал.

Классификация

Сфагнум или торфяной мох (лат. Sphagnum) — род мхов, споровых многолетних растений, принадлежащих семейству Сфагновые (лат. Sphagnaceae), um Sphagnum, Klasse Sphagnum Moose. Die Gattung Sphagnum hat etwa 320 Arten, von denen die typische Art als Sphagnum-Sumpf (lateinisch Sphagnum palustre L.) gilt. Für medizinische Zwecke werden hauptsächlich großblättrige Sphagnum-Arten verwendet: das Sphagnum von Magellan (lat. Sphagnum magellanicum Brid.), Das Sphagnum papillosum (lat. Sphagnum papillosum Lind) und das Sphagnum Marsh (lat. Sphagnum palustre L).

Botanische Beschreibung

Sphagnum ist eine Gattung von mehrjährigen Sporenpflanzen ohne Rhizoide. Dünne Moosstiele sind verzweigt, Zweige von drei Arten: horizontal hängend, neben dem Stiel und apikal angeordnet. Herabhängende Triebe übernehmen die Funktion der Absorption und Abgabe von Wasser an die Spitze der Pflanze. Horizontale Triebe üben eine Assimilationsfunktion aus und halten schwache obere Triebe. Die Blätter von Sphagnum sind länglich-lanzettlich, einschichtig, häutig, sitzend und befinden sich am Stiel schuppenförmig. Die Laminaplatte besteht aus zwei Arten von Zellen: hyalinen Grundwasserleitern (die sogenannten "toten"), die hygroskopische Eigenschaften haben und Chlorophyll tragen und deren Hauptfunktion die Photosynthese ist.

Sphagnum vermehrt sich sporen- und vegetativ. Im Lebenszyklus von Sphagnummoos überwiegt, wie bei allen Vertretern von Bryophyten, der Gametophyt. Sphagnum ist ein Gametophyt, bei dem Antheridien und Arhegonien gebildet werden, bei Anteridien Spermien und bei Arhegonien Eizellen. Durch die Befruchtung mit Wasser bildet sich eine Zygote. Eine Zygote teilt sich, aus ihrer unteren Zelle entwickelt sich eine Haustoria, die Nährstoffe aus dem Gametophyten aufnehmen kann. Aus der oberen Zelle der Zygote, die aus einem kleinen Horn besteht, in dem sich das Sporangium mit den Sporen und einer Kappe befindet, wird ein Sporogon gebildet. Nach der Reifung treten Sporen aus. Aus der reifen Spore entsteht ein Protonem und darauf die Knospen, aus denen sich eine neue Pflanze entwickelt.

Häufige Arten von Sphagnum: Sphagnum magellan (Sphagnum magellanicum), zentrales Sphagnum (Sphagnum centrale), Sphagnum papillosum (Sphagnum papillosum Lind), Sumpfsphagnum (Sphagnum palustre).

Verbreiten

Sphagnummoos wächst in großen Kolonien und bildet dichte, dichte Büschel, feste grüne Teppiche. Das Verbreitungsgebiet von Sphagnum ist recht groß: Moose besetzen die Wald- und Tundrazonen der nördlichen Hemisphäre, das Hochland der südlichen Hemisphäre und sind auch in den Ebenen der gemäßigten Zone verbreitet. Moose sind in Südamerika weit verbreitet. Torfmoose wachsen überall im Norden Russlands und bilden eine Einheit aus Torfmooren, die aktiv Feuchtigkeit absorbieren und speichern (die Masse des angesammelten Wassers kann 20 bis 25 Mal höher sein als die Masse des Mooses). Auf dem Territorium der Russischen Föderation wachsen 42 Sphagnum-Moos-Arten, hauptsächlich in Ostsibirien. Die größte Vielfalt an Moosarten wächst in Südamerika. Kanada, Neuseeland, Australien, Chile und die skandinavischen Länder sind die wichtigsten Lieferanten von Sphagnum auf dem internationalen Markt.

Aufbereitung von Rohstoffen

Sphagnum-Moos wird im Frühjahr von Ende April bis Anfang Oktober bei warmem, trockenem Wetter geerntet. Diese Bedingung ist obligatorisch, da es sonst schwierig sein kann, hohe Mengen an Schmelzwasser und die Aktivität von blutsaugenden Insektenparasiten zu sammeln. Damit die Rohstoffe ihre Nährstoffe behalten, ist es besser, das Sphagnummoos im Juni zu schneiden.

Sie können Sphagnum auf verschiedene Arten sammeln: Entfernen Sie es vollständig zusammen mit braunen toten Stielen oder schneiden Sie nur die Oberseite des grünen "Teppichs" aus Sphagnum ab. Im ersten Fall wird das Rohmaterial mehr sein, aber es bedarf einer sorgfältigeren Verarbeitung. Moose werden durch Lichtungen gesammelt, ungefähr 40–50 cm, damit sich die Pflanze vollständig erholt. Dieser Sammelplatz kann sich einige Jahre nach dem Schneiden erholen. Der obere Teil des Mooses wird mit einem scharfen Messer geschnitten und anschließend von Verunreinigungen, Nadeln und Blättern befreit. Nasses Sphagnum vorsichtig ausdrücken oder überschüssiges Wasser verwittern. Es wird nicht empfohlen, die Rohstoffe in Trocknern zu trocknen. Es ist besser, das Moos in einer gleichmäßigen Schicht an einem belüfteten Ort im Schatten zu verteilen und direktes Sonnenlicht zu vermeiden. So trocknet der Rohstoff gleichmäßig aus. Fertiges hochwertiges Sphagnummoos sollte nicht zerbröckeln und nimmt nach dem Trocknen eine charakteristische weiße Farbe an. Die optimale Luftfeuchtigkeit des getrockneten Rohmaterials beträgt 25-30%. Getrocknetes Moos wird nicht länger als 1 Jahr in Plastik- oder Papiertüten gelagert.

Das sogenannte "lebende" Moos wird im Kühlschrank oder Gefrierschrank aufbewahrt. Die gesammelten Rohstoffe von Sphagnum werden vorher nicht getrocknet, aber nachdem sie von Verunreinigungen gereinigt und gequetscht wurden, werden sie in einen Kühlschrank gestellt, der in einer Plastiktüte verpackt ist.

Chemische Zusammensetzung

Sphagnum, es gibt Triterion; phenolartige Substanz Sphagnol, Pektinsubstanzen, Harze, Zucker, Cumarine, Carbolsäure, Cellulose, Mineralsalze, Aldehyde.

Pharmakologische Eigenschaften

Die bakteriziden Eigenschaften von Sphagnum beruhen auf dem Vorhandensein einer speziellen phenolartigen Substanz im Moos, die das Wachstum und die Vitalaktivität der pathologischen Mikroflora hemmt: E. coli, Cholera vibrio, S. aureus, Salmonellen.

Wissenschaftler der Abteilung für Analytische Chemie der Belarussischen Staatlichen Universität untersuchten die chemische Zusammensetzung von Sphagnum sowie dessen Absorptionseigenschaften. Die Forscher isolierten aus Moos eine ganze Reihe von Wirkstoffen mit bakteriziden und antimykotischen Eigenschaften und bestätigten die hohe Aufnahmefähigkeit der Pflanze.

Sphagnummoose haben ein Saugvermögen und gute fäulnishemmende, antiseptische Eigenschaften. Die Stiele der Pflanze enthalten Grundwasser-Hohlzellen, in denen sich Wasser ansammelt. Der Sphagnumstamm leitet nicht nur gut Wasser, sondern auch Blut und Eiter. Die Wunde bleibt trocken. Daher wird die Pflanze als Wundverband für eitrige Wunden verwendet.

Während der Forschung isolierten Wissenschaftler der Belarussischen Staatsuniversität 6 Phenosäuren (Fumarsäure, Isochlorogensäure, Kaffeesäure, Brenzcatechsäure, Chlorogensäure, Fedulasäure) und 6 Cumarine (Esculetin, Scropoletin, Esculin, Cumarin, Umbelliferon, Herniarin) aus Sphagnum. Diese biologisch aktiven Substanzen hatten eine ausgeprägte bakterizide Wirkung auf Kulturen von Streptokokken und Staphylokokken. Als Ergebnis der Untersuchungen konnte festgestellt werden, dass Cumarine und organische Säuren von Torfmoos eine antimykotische Wirkung haben. Wundauflagen auf Sphagnumbasis werden häufig bei traumatischen Hautverletzungen, eitrigen Wunden und zur Stilllegung von Frakturen unter extremen Bedingungen eingesetzt.

Die Ergebnisse von Laboruntersuchungen an Nagetieren, die von amerikanischen Wissenschaftlern durchgeführt wurden, haben gezeigt, dass der braune Sphagnumextrakt eine ausgeprägte analgetische Wirkung hat, die der ähnlichen Wirkung des Arzneimittels Indomethacin praktisch nicht unterlegen ist. Darüber hinaus hat der untersuchte Moosextrakt eine ausgeprägte wundheilende Wirkung.

In-vitro-Sphagnum-Extrakt von Braun zeigt eine ausgeprägte bakteriostatische und bakterizide Wirkung. Die Kombination von analgetischer und entzündungshemmender Wirkung, Wundheilung, antiseptischen Eigenschaften und antibakterieller Wirkung von wasserethanolischem Extrakt aus braunem Moos-Sphagnum-Moos ermöglicht die Entwicklung von darauf basierenden Arzneimitteln für die integrierte Behandlung von Entzündungs- und Wundprozessen, infizierten Wunden, Hautverbrennungen.

Verwendung in der traditionellen Medizin

In der Volksmedizin in Russland und in der Volksmedizin in vielen europäischen Ländern wird Moos sowie Torf, Torfwasser und Torfschlamm zur Behandlung von akuten Darmerkrankungen, Magengeschwüren verwendet.

Sphagnumbrühen werden zu medizinischen Bädern mit erhöhtem Schwitzen, Hautpilzkrankheiten, Dermatitis, Psoriasis und anderen Hautkrankheiten und Erkrankungen der Gelenke gegeben. Torfwasser nach dem Auspressen von Moos wirkt in Form von Lotionen bei Staphylokokkenverletzungen von Wunden. Getrocknetes Sphagnumpulver wird für Pulver zur Heilung von Wunden, eitrigen Wunden, Geschwüren und Verbrennungen verwendet. Die alkoholische Tinktur aus Sphagnum wird zur Behandlung von Nagelpilzerkrankungen verwendet. Moostinktur wird als Analgetikum gegen Arthritis, Myalgie und Radikulitis eingesetzt.

Verwendung von Sphagnummoos in der gynäkologischen Praxis. Das Kauen von "lebendem" Moos-Sphagnum beseitigt die schmerzhaften Schmerzen während der Geburt und stimuliert auch den Geburtsprozess. Moos gilt als gutes Verhütungsmittel für Frauen, die gegen Chemikalien und Latex allergisch sind. Eine Abkochung von Sphagnum wird zum Waschen von Haar mit Haarausfall verwendet.

Historischer Hintergrund

In der Antike waren Heiler an Abschürfungen und Wunden eines Sphagnumverbandes gebunden, wodurch eine schnelle Heilung der betroffenen Haut gewährleistet wurde.

Während des Großen Vaterländischen Krieges wurden in Militärkrankenhäusern Sphagnum-Sumpfmoose unter den Bedingungen des Mangels an Verbandsmaterial verwendet. Solche Sphagnum-Gaze-Verbände wurden häufig zur Heilung eitriger und anderer Wunden verwendet. Sphagnum bestand vor Gebrauch die Sterilisation, Dampfbehandlung oder Imprägnierung mit einer Lösung aus Borsäure, Quecksilberchlorid oder Natriumchlorid. Die Ärzte schätzten die Resorption, die Lockerheit des Mooses und seine antiseptische Wirkung sehr.

Die isolierenden Eigenschaften von getrocknetem Moos sind seit langem bekannt. Im Norden wurde es in die Wiege von Babys gelegt, um die Wände in Häusern zu wärmen, und als saugfähige Matte in Ställen und Ställen.

Da Sphagnummoos nach dem Trocknen eine weiße Farbe annimmt, wird die Pflanze im Volksmund als „weißes Moos“ bezeichnet. Torfiges Sumpfmoos - der populäre Name der Pflanze, der das Hauptmerkmal dieser Pflanze widerspiegelt - um eine große Menge an Feuchtigkeit zu speichern und den oberen Teil zu vergrößern, was zur Bildung von Torf beiträgt.

Literatur

1. Aleksandrov B.V. In der Welt der Heilkräuter. M., 1966.

2. Zalesova E.N., Petrovskaya O.V. Voller russischer illustrierter Wörterbuch-Kräuter- und Blumengarten, zusammengestellt aus den neuesten botanischen und medizinischen Schriften. S.-Pb., 1898–1901, T. 1, 2, 3, 4.

3. Blinov K.F. und andere. Botanico-pharmacognostic dictionary: Ref. Handbuch / Ed. K. F. Blinova, G.P. Yakovlev. - M .: Höher. shk., 1990. - S. 244.

4. Pflanzen. Algen. Flechten. Moose. - M .: Mir des Buches, 2002. - V. 5. - S. 163. - 192 p. - (Große Enzyklopädie der Natur).

5. Pharmazeutische Aspekte der Verwendung von Torfmoos / JI.G. Babeshina, S.E. Dmitruk, E.Ya. Muldiar.

Vorbereitung und Lagerung von Sphagnum

Sphagnum wird von Ende April bis Anfang Oktober bei warmem, trockenem Wetter geerntet. Andernfalls kann die Sammlung den hohen Schmelzwassergehalt und die Aktivität blutsaugender Insekten erschweren.

Sammeln Sie Sphagnum auf verschiedene Arten:

  • Komplett entfernt, zusammen mit den Wurzeln. In diesem Fall wird mehr Rohmaterial gewonnen, das jedoch sorgfältiger verarbeitet werden muss.
  • Schneiden Sie die Oberseite der Pflanze mit einem scharfen Messer.

Moos sollte auf einer Lichtung von ca. 40 cm gesammelt werden, damit sich die Pflanze vollständig erholen kann. An einem Standort kann eine Wiederbeschaffung von Rohstoffen erst nach mehreren Jahren erfolgen.

Feuchtes Sphagnum muss vorsichtig aus überschüssigem Wasser gepresst oder verwittert werden. Wenn Sie jedoch "lebende" Rohstoffe benötigen, kann die Pflanze nicht getrocknet werden. Wenn Sie die Pflanze für die Zukunft ernten, muss sie gleichmäßig an einem belüfteten Ort verteilt werden, jedoch nicht unter den Sonnenstrahlen. Es ist nicht ratsam, eine Trocknungsmaschine zu verwenden, da die Pflanze ungleichmäßig austrocknet.

Lebendes Sphagnum wird in Plastiktüten im Kühlschrank oder Gefrierschrank aufbewahrt. Trockenes Moos sollte in Glas- oder Blechbehältern aufbewahrt werden. In großen Mengen wird trockenes Moos in Segeltuch- oder Baumwollbeuteln in einem belüfteten Raum gelagert.

Fertiges hochwertiges Sphagnum sollte gut getrocknet sein, zerbröckelt aber nicht. Die Färbung sollte natürlich, grünlich-grau sein. In den Rohstoffen sollten sich keine Verunreinigungen, Streitereien, abgestorbene Teile des Rhizoms befinden.

Anwendung im Alltag

Die Anlage hat eine geringe Wärmeleitfähigkeit, weshalb sie häufig als Wärmedämmstoff im Bauwesen eingesetzt wird. Aus Sphagnum entstehen Desodorierungsmittel, da es einen eher angenehmen Geruch hat.

Einige ethnische Gruppen verwenden diese Moosart, um Laken und Windeln für Kinder herzustellen. In der Blumenzucht wird Sphagnum als Füllstoff für Erdmischungen verwendet. Es ist zu beachten, dass das Moos in trockener Form Wasser aufnehmen kann, dessen Menge das 20-fache der Masse der Pflanze selbst beträgt. Für solche Eigenschaften ist Moos besonders beliebt bei Landwirten und Gärtnern.

Aus Sphagnum machen Verbandmaterial, das in der Veterinärmedizin und Medizin eingesetzt wird. Da der Stoff Feuchtigkeit perfekt aufnimmt und antibakterielle Eigenschaften aufweist, wird er auch auf dem Schlachtfeld eingesetzt. In Russland wird Sphagnum zur Herstellung von Knospen und anderen ernährungsphysiologischen Versuchsprodukten verwendet. Einlegesohlen aus Sphagnum helfen bei unangenehmen Gerüchen und vermehrtem Schwitzen der Beine.

Die Zusammensetzung und therapeutischen Eigenschaften von Sphagnum

  1. Die Zusammensetzung von Sphagnum umfasst: Triterpenverbindungen, phenolartige Substanzen, Zucker, Harze, Pektinelemente, Mineralsalze, Cellulose, Cumarine.
  2. Sphagnum fördert die Heilung von Schnittwunden, offenen und eitrigen Wunden.
  3. Es wird als antiseptisches Verbandsmaterial verwendet, das keine Sterilisation erfordert.
  4. Es hat antibakterielle Eigenschaften, mit denen es gegen Haut- und Nagelpilze eingesetzt werden kann.
  5. Bäder mit Sphagnum-Abkochung können mit vermehrtem Schwitzen, Pilzerkrankungen der Haut und der Nägel umgehen.
  6. Torfwasser, das nach dem Auspressen des Mooses zurückbleibt, hilft, Staphylokokkenverletzungen von Wunden zu beseitigen.
  7. Moosbäder werden bei Hautkrankheiten und -reizungen sowie bei Psoriasis empfohlen.

Sammlung zur Behandlung von Hauterkrankungen wie Ekzemen, Dermatitis

Die folgenden Zutaten sollten im Verhältnis 1: 1 gemischt werden: trockener Sphagnum, Eisenkraut, getrocknete Kirschen, Flussgravilat, Klee, Primel, Rosenblätter, Rhizome von Calgan und Segge. Alles gut mischen. 10 Gramm Rohstoffe gießen 2 Tassen kochendes Wasser, bestehen Sie auf ein paar Stunden. Trinken Sie mehrmals täglich vor den Mahlzeiten.

Die Infusion kann äußerlich angewendet werden, indem man sie in einem Bad mit warmem Wasser verteilt oder indem man das Tuch darin anfeuchtet und es auf wunde Stellen aufträgt.

Pin
Send
Share
Send
Send