Gartenblumen, Pflanzen und Sträucher

Magnolienbaum

Pin
Send
Share
Send
Send


Bei dem Wort „Magnolie“ malt die Phantasie ein Bild einer südlichen Küstenstadt, in der Bäume mit großen ledrigen Blättern und schönen, großen, wachsartigen, weißen Blüten wachsen, die einen herrlichen Duft ausstrahlen.

Die zu den ältesten Pflanzen zählende Magnolie ist östlichen Ursprungs. In China gilt die Magnolienblüte als Inbegriff von Reinheit und Keuschheit, sie ist von vielen Legenden umhüllt. Die Pflanze wurde im 17. Jahrhundert nach Europa gebracht und nach dem französischen Botaniker Pierre Magnol benannt.

Die Magnoliengattung, die zur Familie der Magnolien gehört, umfasst etwa 80 Pflanzenarten, die Laub- und immergrüne Bäume und Sträucher sind. Sie variieren in Höhe, Form, Größe und Farbe der Blüten.

Magnolia wird nicht nur wegen der außergewöhnlichen Dekoration, Schönheit der Blumen und des Duftes geschätzt, der in der Parfümerie weit verbreitet ist, sondern auch wegen seiner heilenden Eigenschaften. In den Blüten und Blättern der Pflanze enthaltene ätherische Öle können den Zustand bei Bluthochdruck, Rheuma und Erkrankungen des Verdauungssystems lindern.

Anlagenbeschreibung

Die Magnolie ist 5 bis 20 m hoch und die Wurzeln der Pflanze befinden sich in Bodennähe. Die Krone kann die Form einer Pyramide oder einer Kugel haben.

Blätter dicht, glänzend, elliptisch. Blüten einzeln, bisexuell, groß, von 6 bis 35 cm Durchmesser. Die Farbe der länglichen, wachsartigen Blütenblätter der Magnolie hängt von ihrer Sorte ab - weiß, creme, pink, rot, lila und lila.

Blütenblätter sind schuppenförmig angeordnet, ein- oder mehrlagig. Blumen strahlen einen starken und sehr angenehmen Zitronen-Vanille-Duft aus. Die Blüte erfolgt im April oder Juni, abhängig von der Sorte.

Aus einer Blüte entsteht eine Frucht - ein kegelförmiges Kegelblatt, bestehend aus kleinen Einzel- oder Doppelkeimlingen. Magnoliensamen haben eine dreieckige Form, sind schwarz und hängen beim Öffnen der Blättchen an den Samenfäden.

Magnolien-Arten

Die folgenden Magnolientypen werden für den Anbau in gemäßigten Klimazonen mit kalten Wintern empfohlen:

  • Magnolie Kobus. Laubwechselnder, frostbeständiger Baum mit verlängerter Krone, der keine Angst vor Gasverschmutzung hat. Lässt Müllkippen im Oktober. Eine Blütezeit von nur 9-12 Lebensjahren der Pflanze ist für lange Zeit zu erwarten. Die Blüten sind klein, weiß, sehr duftend.
  • Magnolienstern. Vielleicht ein Baum und ein Busch, die Höhe beträgt ca. 4-6 m. Die Krone in Form einer Kugel oder eines Ovals. Sie blüht von März bis April mit rosa duftenden Blüten mit länglichen Blütenblättern, die in mehreren Schichten angeordnet sind.
  • Magnolie Lebner. Es ist eine Hybride aus Magnolia stellate und Cobus. Der Baum ist 8-9 m hoch mit einer abgerundeten Krone und rosa-weißen Blüten mit einem süßlichen Geruch. Blüht im April.
  • Magnolie Sulanzha. Die begehrteste Ansicht. Der Baum ist 8-10 m hoch, im April kommen schöne lila-rosa Blüten mit feinstem Duft zum Vorschein.
  • Magnolien-Asche Am frostbeständigsten. Die Blüte beginnt im Mai mit 2-4 Lebensjahren. Die Baumhöhe beträgt 5-7 m. Duftende große Blüten haben eine schneeweiße Farbe.

Weniger kälteresistente Sorten sind:

  • Magnolie nackt. Lieblingsart der Magnolie in China. Baum hoch, bis zu 15 m. Es hat große, cremeförmige Blüten.
  • Magnolie Lilia Farbe. Dies ist eine Strauchmagnolie, die im Mai und Juni blüht. Die Blüten sind außen dunkelrot und innen rosa-weiß.
  • Magnolie ist obovat. Dieser Baum wird 30 m hoch, hat riesige Blätter mit einer Länge von 1 m und große weiße Blüten.
  • Magnolie von Kyuvenskaya Es ist ein Hybrid aus Magnolia Kobus und Magnolia Wolf. Alle Teile dieses Baumes riechen nach Anis. Die Blüten sind groß, cremeweiß und duftend.

Standortwahl und Vorbereitung für die Bepflanzung

Magnolia bevorzugt sonnige Gebiete, besonders wenn sie in den nördlichen Regionen angebaut wird. Im südlichen Klima können Sie einen leicht schattierten Ort wählen.

Geblasene Zugluft und Nordwindplatz sind nicht zur Landung geeignet. Sie sollten keine Magnolien unter Obstbäumen pflanzen - reife Früchte, die von ihnen fallen, können die Blüten der Zweige und Magnolienblüten abbrechen.

Der Boden sollte nicht gesalzen und kalkhaltig sein, geeignet fruchtbar, gut wasser- und luftdurchlässig. Säure bevorzugt schwach oder Null. Auch zu feuchte Böden sind für Magnolien nicht geeignet.

Wenn der Boden auf dem Gelände zu zazveskovannaya ist, dann können Sie es mit der Zugabe von Torf graben, um es zu säuern. Die ideale Bodenzusammensetzung ist 1 Teil Rasen, 2 Teile Torf, ½ Teil Sand.

Sämlinge sollten mit einer Höhe von ca. 1 m mit bedeckten Wurzeln und 1-2 offenen Blüten ausgewählt werden.

Magnolien pflanzen

Erfahrene Gärtner raten im Herbst, in der zweiten Oktoberhälfte, Magnolien im Freiland zu pflanzen. Eine Pflanze, die sich in dieser Zeit in Ruhe befindet, verträgt den Winter gut. Da es nicht ratsam ist, die Magnolie neu zu pflanzen, ist es notwendig, einen festen Platz dafür richtig zu wählen. Wenn mehrere Bäume gepflanzt werden, sollte der Abstand zwischen den Sämlingen 4 bis 5 m betragen.

  1. Die Grube wird im Voraus vorbereitet, die Größe ist 3-5 mal größer als die Erdscholle des Sämlings.
  2. Drainagematerial wird im Boden der Grube mit einer Schicht von 15 cm abgelagert.
  3. Gießen Sie dann eine Sandschicht mit einer Dicke von 10 cm.
  4. Auf den Sand wird eine 15 cm dicke Dungschicht gelegt.
  5. Über die Mistschicht wird eine 15 cm dicke Sandschicht gegossen.
  6. Eine geeignete Bodenmischung wird auf eine Sandschicht gelegt und ein Schössling in die Mitte gelegt.
  7. Als nächstes wird der Boden aufgefüllt, es ist darauf zu achten, dass der Wurzelhals bodenbündig ist.
  8. Der Boden wird sorgfältig gestampft und gut bewässert. Der Boden um den Stammkreis wird mit Nadelrinde gemulcht, um die Feuchtigkeit länger zu speichern.

Magnolien Pflege

Magnolie kann als einfache Pflanze bezeichnet werden, aber für eine schöne und üppige Blüte braucht es etwas Pflege.

Besonders in der Hitze ist es oft notwendig, junge Pflanzen zu gießen. Die Bewässerung erfolgt einmal wöchentlich mit 2-3 Eimern Wasser pro Pflanze. Im Falle einer Dürre sollte die Intensität der Bewässerung erhöht werden. Wasser für die Bewässerung sollte bei Raumtemperatur abgesetzt werden.

Düngemittel müssen unter Beachtung der agrartechnischen Regeln sorgfältig ausgebracht werden, da sonst die Magnolie überfüttert werden kann. In den ersten Jahren ist keine Düngung erforderlich. Ab dem dritten Jahr in der Anfangsphase der Vegetationsperiode werden unter Einhaltung der angegebenen Dosierung spezielle Mineralmischungen eingeführt.

Wenn die Blätter zu Beginn des letzten Juli-Jahrzehnts austrocknen, müssen Sie mit dem Füttern aufhören und mehr gießen.

Magnolienzweige werden nicht zugeschnitten, um die Krone zu formen. Sie produzieren im zeitigen Frühjahr nur hygienischen Schnitt und entfernen im Winter gefrorene und beschädigte Zweige. Nach der Blüte werden versengte Blüten entfernt. Der Schnitt muss mit einem Gartenpech bestrichen werden.

Zucht

Magnolie vermehrt durch Samen, Stecklinge, Schichtung und Impfungen. Die Saatmethode ist sehr zeitaufwendig und langwierig, wobei die Artmerkmale nicht erhalten bleiben. Gärtner züchten normalerweise mit Stecklingen und Schichten.

Sträucher von Magnolien breiten sich durch Schichtung aus. Dazu den unteren Ast im Frühjahr auf den Boden absenken, in dieser Position fixieren und mit Erde einschlafen.

Nach 1-2 Jahren bilden sich an der Kontaktstelle mit dem Boden Wurzeln. Der wurzelnde Teil wird abgetrennt und wie gewohnt an die gewünschte Stelle verpflanzt.

Baummagnolien vermehren sich am leichtesten durch Stecklinge, die Ende Juni während der aktiven Wachstumsphase hergestellt werden. Schneiden Sie die Stecklinge so, dass der untere Teil versteift ist und der obere Teil - mit grünen Trieben. Stecklinge werden wie gewohnt im Gewächshaus gepflanzt.

Nach 7-8 Wochen wurzeln sie, ein weiteres Jahr wachsen sie unter Gewächshausbedingungen und werden erst dann an der gewählten Stelle ins Freiland verpflanzt.

Krankheiten und Schädlinge

Nagetiere - Maulwürfe und Mäuse können den Magnolien den größten Schaden zufügen. Sie nagen an der Wurzel des Baumes. In diesem Fall müssen die beschädigten Bereiche des Rumpfes dringend mit einer 1% igen Lösung von Basezol behandelt werden.

Von Insekten ist die größte Gefahr die Spinnmilbe. Er setzt sich auf die Rückseite des Blattes und holt den Saft heraus. Das Blatt fängt an, blass und trocken zu werden. Beim Erkennen dieser Anzeichen ist eine Behandlung mit einer Lösung von Tabaktinktur erforderlich.

Bei einer Infektion mit Pilzinfektionen wie Mehltau, schwarzem Pilz, Schorf und Grauschimmel muss sofort ein geeignetes Fungizid aufgesprüht werden.

Vorbereitung auf den Winter

Auch frostsichere Magnoliensorten sollten für den Winter eingewickelt werden. Wir müssen warten, bis der Boden etwas gefroren ist, und den unteren Teil des Baumstamms mit Sackleinen umwickeln und den Kreis mit Nadeln schließen. Im Frühjahr wird der Unterstand abgebaut.

Zusammenfassung der Regeln für die Magnolienzucht

Magnolien werden nicht nur im Süden angebaut, sondern es gibt auch winterharte Sorten, die zum Anpflanzen in Gebieten mit gemäßigtem Mittelgürtel geeignet sind.

Magnolia ist nicht launisch in der Pflege. Mäßiges Gießen, rechtzeitiges Füttern, sanitäres Beschneiden und Mulchen sorgen dafür, dass sie großartig aussieht und üppig blüht.

Magnolia sollte vor Nagetieren geschützt werden, die den Stamm beschädigen, sowie mit Fungiziden besprüht werden, wenn Pilzkrankheiten festgestellt werden.

Baummagnolien werden durch Stecklinge vermehrt, und strauchige Magnolien werden geschichtet.

In den nördlichen Regionen sollte die Magnolie für den Winter bedeckt sein.

Beschreibung und Eigenschaften

Über die Pflanze ist aus alter Zeit bekannt. Über ihn viele Überzeugungen und Legenden. Er gilt als Vorfahr blühender Bäume und Büsche.

Der Shtamb mit niedriger Magnolie wird nicht nur wegen seines herrlichen Aussehens geschätzt, sondern auch wegen seiner wohltuenden ätherischen Öle, die in Blättern, Blüten und Früchten enthalten sind. Sie werden in der Parfümerie und in der traditionellen Medizin verwendet. Magnolienöl hilft bei der Bekämpfung von Bluthochdruck, bei Problemen mit den Gelenken, die Arbeit des Verdauungssystems wiederherzustellen.

Es gibt eine große Auswahl an Magnoliensorten. Es werden mehr als 80 Pflanzenarten angebaut, die sich in Größe, Aussehen der Blüten (die Farbe kann lila, rosa, weiß, creme, gelb sein), klimatischen Anforderungen unterscheiden.

Landeplatz auswählen

Zunächst müssen Sie eine geeignete Sorte für die Region auswählen, in der der Anbau von Magnolien geplant ist. Abhängig von dem natürlichen Gebiet, in dem der Magnolienbaum wächst, wird die geeignete Sorte ausgewählt. Der Baum verträgt keine frostigen Winter. Durch die richtige Sortenwahl können Gärtner eine Zierpflanze im Garten anbauen.

Einen Standort für Magnolia auswählen

Die Sorten Lebner (Magnolienbaum mit weißen Blüten) und Kobus gelten als frostbeständig und eignen sich für Regionen mit kalten Wintern. Magnolia Ash, Sulange und Wilson sind ebenfalls frostanfällig, aber weniger stabil als Kobus und Lebner. Mit Magnolienarten können Sie eine geeignete Sorte für die Region auswählen. Tulpen-Lyriodendron (Magnolientulpenbaum) ist eine frostresistente Pflanze aus der Familie der Magnolien. Tulpenbaum kann in Zentralrussland angebaut werden.

Magnolie und Liriodendron sind sehr ähnlich. Es gibt verschiedene Merkmale, die Tulpenbäume von Magnolien unterscheiden:

  • Blütenform. Der Liriodendron ähnelt einer Tulpe,
  • Blattgröße und Form.

Site-Anforderungen:

  • Die Pflanzstelle für Magnolien sollte windgeschützt sein. Die Pflanze kann mit ständigem Zug aufhören sich zu entwickeln,
  • Ein blühender Baum wächst gut im Licht, daher wird empfohlen, einen ausreichend beleuchteten Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung zu wählen. Im Freiland fühlen sich Magnoliensorten wohl: Stern, Kobus, Lebner.

Auf dem Zettel. Sorte Kobus ist beständig gegen die negativen Auswirkungen der Emissionen von Unternehmen, Abgasen, die es ermöglichen, eine Anlage in der Nähe von Autobahnen und Industriegebieten anzulegen.

Um die Magnolie vor dem Wind zu schützen, wird sie neben höheren Bäumen gepflanzt. Nachbarschaft mit Obstkulturen ist unerwünscht - es besteht die Gefahr, blühende Zweige mit fallenden Früchten zu beschädigen.

Optimale Landezeit

Der Zierbaum kann im Frühling, Sommer oder Herbst im Freiland gepflanzt werden. Die günstigste Zeit zum Pflanzen ist der Herbst.

Im Frühjahr beginnt die Pflanze aktiv zu wachsen, die gesamte Energie wird nicht für die Wurzelbildung aufgewendet, sondern für die Entwicklung der Krone und der Blüten. Für den Frühling-Sommer wird das Wachstum junger Triebe erzielt, die keine Zeit haben, sich auf den Winter vorzubereiten und vor Frost zu sterben. Sie beginnen im April, eine junge Pflanze zu pflanzen, wenn sich die Luft auf 15 bis 18 Grad erwärmt, aber bei starkem Frost kann der Baum absterben.

Im Herbst einen Baum pflanzen

Im Herbst wird der Baum in Ruhe gepflanzt. Es überlebt leicht den Winter. Im Freiland wird Mitte Oktober Magnolie aufgestellt. Das Wurzelsystem sollte während des Pflanzens geschlossen sein, damit sich die Pflanze schneller an den neuen Ort anpasst. Laut Statistik überleben fast alle jungen Setzlinge, die im Herbst gepflanzt wurden. Das Züchten einer Magnolienblume zu Hause erfordert vom Gärtner nicht viel Kraft.

Bodenbedarf

Magnolie erfordert etwas Sorgfalt. Wenn Sie die Merkmale des Pflanzens und die Regeln der Pflege kennen, wird das Wachsen eines Baumes von außergewöhnlicher Schönheit mit Blumen dem Gärtner keine Probleme bereiten.

Der für Magnolien günstige Boden gilt als mäßig feucht, trocken, fruchtbar und mit einem geringen Säuregehalt. Die Pflanze wächst nicht in salzhaltigen oder kalkhaltigen Böden.

Die Zusammensetzung des Bodens zum Anpflanzen:

  • Torfmischung,
  • Rasenboden (Hartholz kann verwendet werden)
  • Sand

Das erfolgreiche Wachstum eines blühenden Baumes hängt vom Boden ab.

Setzlinge zum Anpflanzen sind besser in vertrauenswürdigen Läden zu kaufen. Eine Pflanze mit einem geschlossenen Wurzelsystem bekommt schnell Wurzeln an einem neuen Ort, wenn sie im Frühjahr oder Herbst gepflanzt wird. Der Schössling sollte 1 m groß sein und mehrere blühende Blüten aufweisen. So können Sie genau feststellen, dass diese Sorte für das lokale Klima geeignet ist.

Landemuster

Wenn Sie starke Setzlinge zum Anpflanzen ausgewählt haben, ein Grundstück, das mit geeignetem fruchtbaren Boden beleuchtet und windgeschützt ist, können Sie Magnolien anpflanzen.

Magnolien im Freiland pflanzen

Anbau von Magnolienblüten, Schritt für Schritt Anleitung:

  • Vorbereitung der Gruben für Sämlinge. Das Volumen der Grube sollte doppelt so groß sein wie das Volumen der Wurzeln.
  • Rühren Sie den verfaulten Kompost mit der Nährstoffschicht des oberen Bodens, die nach dem Graben des Lochs übrig geblieben ist. Wenn die Erde dicht ist, dann fügen Sie etwas Sand hinzu,
  • Eine 20 cm dicke Drainageschicht am Boden der Grube verlegen. Als Drainage können gebrochene Ziegel oder zerkleinerte Keramikfliesen verwendet werden.
  • Gießen Sie Sand über die Drainageschicht, ca. 15-20 cm. Über dem Sand wird eine vorbereitete Nährstoffmischung aus der fruchtbaren Bodenschicht und Kompost gegossen,
  • In die Mitte der Fossa legen Sie den Keimling mit einem Stück Erde. Um das Entnehmen der Pflanze aus dem Behälter zu erleichtern, wird sie mit etwas warmem Wasser gegossen.
  • Der Wurzelhals des Sämlings sollte 5 cm über dem Boden liegen. Es muss nicht begraben,
  • Der leere Raum der Grube ist mit Erdmischung gefüllt. Das Loch im Kreis drückte die Hände
  • Jeder Brunnen reichlich gießen,
  • Nachdem das Wasser gut in den Boden eingedrungen ist, wird der Brunnen mit Torfmulch, Sägemehl von Nadelbäumen bestreut. Dies schützt den jungen Schössling vor dem Austrocknen,
  • Der Abstand zwischen den Sämlingen zu tun 4-5 m. Es wird gut Gruppe von Bäumen rund um den Umfang des Standorts gepflanzt aussehen.

Die Tulpensorte beginnt im April zu blühen, wenn die Blätter am Baum noch nicht geblüht haben. Nach der Blüte bildet sich die Frucht in Form eines kegelförmigen Blättchens.

Auf dem Zettel. Magnoliensetzlinge, die wichtig sind, um an einem festen Platz zu pflanzen. Der Baum toleriert keine nachfolgenden Transplantationen von Ort zu Ort.

Gießen und füttern

Pflanzen Sie einen Bäumchen richtig ein - der Schlüssel zum erfolgreichen Anbau eines Zierbaums. Für die Bewurzelung und Entwicklung einer Jungpflanze braucht es Pflege. Die Regeln für die Pflege von Magnolien sind fast die gleichen wie für Obstkulturen.

Junge Bäume benötigen regelmäßig reichlich Wasser. In trockenen Klimazonen wird empfohlen, eine erwachsene Pflanze zu gießen.

Sie können es einmal pro Woche gießen. Jeder Busch benötigt 10-15 Liter Wasser. Ein trockener Sommer kann sich nachteilig auf den Reichtum an Blättern und Magnolienblüten auswirken, sodass die Anzahl der Bewässerungen in den heißen Monaten nach Bedarf erhöht werden kann. Nach dem Gießen eine Schicht Mulch auftragen. Das letztjährige Blatt, Nadelholz wird verwendet.

Lockern Sie den Boden für eine bessere Atmungsaktivität vorzugsweise alle 3-4 Wochen. Lockern Sie vorsichtig bis maximal 20 cm, da der Baum oberflächliche Wurzeln hat. Grasgras ist wünschenswert, um die Hände zu reinigen.

Spezialdünger für Magnolia

Empfehlungen zum Füttern von Magnolia:

  • Es ist möglich, 2 Jahre nach dem Pflanzen eines Bäumchens mit dem Ankleiden zu beginnen. Wenn in ein Loch gepflanzt, wird eine ausreichende Menge Dünger hinzugefügt, es ist genug für die Entwicklung der Pflanze,
  • Im Frühjahr wird eine Mischung als Top-Dressing verwendet: Harnstoff (15 g), Königskerze (1 kg), Ammoniumnitrat (25 g),
  • Im Herbst können Sie mit einer Nitroammofos-Lösung (20 g für 2 Eimer Wasser) füttern,
  • In Fachgeschäften gibt es Düngemittel „For Magnolia“, „Kemira-Universal“.

Abhängig von den Empfehlungen beim Pflanzen und Pflegen von Magnoliensträuchern können Sie eine wunderschöne Pflanze züchten. Um einen gesunden Baum zu züchten, muss er rechtzeitig gefüttert werden.

Fängt das Laub eines Baumes an, vorzeitig abzufallen und zu trocknen, deutet dies auf eine mögliche Überdosierung von Düngemitteln hin. In dieser Situation wird reichlich Wasser helfen.

Auf dem Zettel. Manchmal blüht die Magnolie bei falschem Pflanzschema und falscher Pflege nicht, was in einer ähnlichen Situation zu empfehlen ist: Pflanzen Sie die Pflanze an einen neuen Ort, ändern Sie die Bewässerung, die Anzahl der Dünger, suchen Sie nach Schädlingen.

Krankheiten und Schädlinge: Kontrolle und Prävention

Растение редко болеет и подвергается нападкам вредителей.

Nagetiere können den Wurzelhals einer Pflanze beschädigen. Ein weiterer Schädling ist der Maulwurf. Er ist in der Lage, die Wurzeln zu untergraben, was zum Austrocknen und Absterben des Baumes führt. Beschädigte Bereiche des Rumpfes werden mit einer 1% igen Lösung von Basezol behandelt.

Wenn die Pflanze nicht genügend Feuchtigkeit erhält, können Spinnmilben auftreten. Dies ist ein gefährlicher Magnolienschädling. Sie saugen der Magnolie und dem Gemüsesaft Nährstoffe aus und schädigen die Pflanze stark. Um Schädlinge loszuwerden, wird der Strauch mit Akariziden, beispielsweise Aktar, behandelt.

Magnolie - eine sehr schöne Hausblume, als ob mit Hunderten von Tulpen auf den Zweigen, wird eine luxuriöse Zierpflanze im Garten. Magnolie gilt als unprätentiös, wachsen Sie es leicht. Sie wird praktisch nicht krank und wird nicht von Schädlingen befallen. Mit der richtigen Pflege wird der Baum viele Jahre lang Gärtner mit seinen zarten und duftenden Blüten begeistern.

Magnolie Beschreibung

Verschiedene Arten von Magnolien wachsen in Form eines Busches oder eines Baumes. Einige haben braune Rinde, andere sind aschgrau. Äußerlich ist es schuppig, glatt oder gestreift. Der Baum kann eine Höhe von bis zu 20 Metern erreichen, obwohl es auch untergroße Vertreter mit einer Höhe von 5 Metern gibt. Auf den Zweigen wachsen elliptische Blätter. In der Nähe befinden sich große Knospen und Blüten mit einem Durchmesser von 35 cm. Die Farben des Blütenstandes sind weiß, rot, lila oder lila.

Früchte sind kegelförmig und bestehen aus einer Vielzahl von Blättchen. Wenn sie sich öffnen, hängen schwarze Samen an den Fäden.

Ziebold Magnolie

Siebold ist eine von 200 Magnoliensorten. Gewöhnlich wächst Sträucher, kommt aber auch in Form von Laubbäumen vor. Die Blätter erreichen eine Länge von 15 cm, und der Durchmesser der Blütenbecher - 10 cm Blütezeit erfolgt im Monat Juni. Die Sorte ist sehr kältebeständig, hält negativen Temperaturen bis zu 36 Grad stand.

Wenn die Pflanze jedoch erst zwei Jahre alt ist, kann sie nicht ohne Schutz für den Winter stehen gelassen werden. Selbst bei einer Höhe von 1,5 Metern können die Triebspitzen im Frühjahr beschädigt werden. Während eine dreijährige Kultur, auch mit einem Wachstum von 1 Meter, einen harten Winter toleriert.

Magnolia Susan

Susan gehört auch zu einer der Magnoliensorten. und kann als Strauch oder Baum in der Höhe von 2,5 bis 6 Metern wachsen. In der Jugend hat die Krone des Baumes eine pyramidenförmige Form, im Verlauf des Wachstums verändert sie sich jedoch und wird rund und dick. Die Lebensdauer der Pflanze beträgt 50 Jahre. Casting in der gleichen Größe wie der Siebold. Die Blüten wachsen senkrecht nach oben. Äußerlich haben sie eine gerillte Form. Entlang des Umfangs sind 6 Blütenblätter 12 cm lang. Die Blüte beginnt Ende April und dauert bis Juni.

Wie pflanze ich eine Magnolie?

Vor dem Pflanzen von Magnolien müssen Sie die Sämlinge des Wurzelsystems überprüfen, die nicht beschädigt werden dürfen. Der Landeplatz wird ausgewählt unter Berücksichtigung von:

  • Die Baustelle muss vor Durchwind geschützt werden.
  • Magnolien können nicht in kalkhaltigen Böden wachsen. Wenn der Boden auf der Baustelle genau so ist, muss Torf hinzugefügt werden.
  • Der Boden sollte während des Pflanzens nicht sandig und nicht überfeuchtet sein.

Der beste Ort, um eine Magnolie zu pflanzen, ist eine sonnige, aber manchmal schattige Gegend mit fruchtbarem schwarzen Boden.

Die beste Landung ist der Oktober. Zu diesem Zeitpunkt hört das Wachstum der Sämlinge auf, da sie eine Phase des Winterschlafes beginnen. Mitte Herbst hatte der Frost noch nicht begonnen, aber auch die Hitze ließ nach.

Pflanzen im Frühjahr ist möglich, aber riskant. Frühlingsfröste können einen jungen Sämling irreparabel schädigen. Es ist besser, im Herbst eine Magnolie zu pflanzen, ohne Risiko und die Überlebensrate wird hoch sein.

Die Landung erfolgt in der folgenden Reihenfolge:

  • Grabe 3 Mal ein Loch, das das Wurzelsystem des Sämlings überschreitet.
  • Der Boden wird kontrolliert, wenn er dicht ist, wird Sand darauf aufgetragen.
  • Die junge Pflanze wird in eine Stange gesteckt und mit vorbereiteter Erde gefüllt.
  • Es ist wichtig, den Wurzelhals nicht zu vertiefen, sondern ihn 2 cm über dem Boden zu pflanzen.
  • Der Boden um den Keimling wird mit Füßen getreten und gewässert.
  • Sobald der Boden Wasser aufnimmt, ist die letzte Pflanzstufe das Mulchen von schwarzem Boden mit Torf und Sand.

Wachsender Magnoliensamen

Die Aussaat erfolgt am besten im Herbstnach der Ernte, da sie sehr schlecht gelagert werden. Samen werden vorverarbeitet. Ihre Oberfläche ist sehr hart. Zum besseren Keimen werden die Seitenwände von einer Feile oder einem Schleifpapier gefressen. Sie können nur die Nadel durchstechen.

Da die Oberfläche der Samen ölig ist, sollten sie in Seifenwasser gewaschen und sauber abgespült werden. Das Einpflanzen der Samen erfolgt in Kisten, die 3 cm in den Boden eingetaucht werden. Der Boden sollte ein universelles Substrat enthalten. Dann werden bis zum Frühjahr die Saatgutbehälter in den Keller abgesenkt. Im März werden sie entfernt und auf die Fensterbank gelegt. Damit der Boden nicht austrocknet, gelegentlich gießen. Im Laufe des Jahres werden die Setzlinge um 50 cm wachsen und erst danach im Freiland gepflanzt.

Wachsende Stecklinge und Zweige

Ende Juni werden Stecklinge geschnittenso dass 3 Blätter oben sind. Von unten werden sie mit einer Lösung verarbeitet, die das Wurzelwachstum stimuliert. Dann landen sie in einer Mischung aus Sand und Torf. Kapazität abdecken und an einen warmen Ort stellen. Die Temperatur auf engstem Raum sollte zwischen 19 und 22 Grad gehalten werden. Nach 8 Wochen beginnen die Wurzeln zu erscheinen. Die Landung im Freiland erfolgt nur in einem Jahr.

Das Wachsen von Magnolien kann durch Schichtung erfolgen. Die erdnahen Zweige werden im Frühjahr in Tropfen hinzugefügt und an diesen Stellen verwurzelt. Nach ein paar Jahren werden sie vom Elternstrauch getrennt und die junge Pflanze beginnt zu existieren.

Landezeit

Wenn Sie eine Magnolie in einem Behälter oder Topf gekauft haben, kann sie von Mitte März bis Ende September umgepflanzt werden. Das Verfahren zum Pflanzen einer Pflanze aus einem Topf (Behälter) ist am bevorzugtesten, da Es ist mit einer kleinen Menge Erde bepflanzt, an die es gewöhnt ist. In diesem Fall ist die Anpassung der Anlage viel schneller.

Inhalt des Artikels

  • Magnolienbaum: Merkmale der Pflanzung und Pflege
  • Wie man Maclura züchtet
  • Wie sieht eine Magnolie im Jahr 2018 aus?
  • Wie man Mandeln anbaut

Magnolia ist einer der bekanntesten Vertreter der Magnolia-Familie, zu der mehr als 70 Arten gehören. Die Anlage ist wirklich luxuriös. Der Baum hat eine kugelförmige oder pyramidenförmige Form und erreicht eine durchschnittliche Höhe von 5 bis 8 m. Wunderschöne und große Blüten mit einem zarten Aroma können je nach Sorte in Weiß, Rosa, Lila, Rot und Flieder gestrichen werden.

Wie pflege ich Magnolien?

Charmante Magnolien stellen hohe Anforderungen an die Bodenfeuchtigkeit, insbesondere wird in den ersten drei Jahren nach dem Anpflanzen an einem festen Platz viel Wasser für den Sämling benötigt. Bewässern Sie den Baum häufig und reichlich, damit das Substrat nicht austrocknet. Gärtnern wird geraten, die Feuchtigkeit durch Mulchen zurückzuhalten. Die Manipulation erfolgt nach dem Gießen. Der feuchte Boden im Radkreis ist mit vertrocknetem gemähtem Gras und Nadelbaumrinde bedeckt. Dieses agrartechnische Gerät hält auch Magnolienwurzeln warm und dient als Nährstoffquelle für eine exotische Pflanze.

Es gibt winterharte Magnoliensorten, die Frost bis zu -25 Grad vertragen (dies ist eine Sternmagnolie und Cobus), aber der Südstaatler ist trotzdem für den Winter am besten geschützt. Dazu wird der Kofferraum mit einem Sack in 2 Lagen umwickelt und der Kofferraumkreis mit Lapnik-Ästen bedeckt.

Der Magnolienschnitt erfolgt im Frühjahr vor dem Knospenbruch. Gefrorene, getrocknete und sich kreuzende Äste innerhalb der Krone müssen entfernt werden. Schnittspuren sind mit Gartenpech abzudecken.

Bodenpflege

Da die Wurzeln des Magnolienbaums oberflächlich sind, sollte der Boden bis zu einer Tiefe von etwa 20 cm gelockert werden. Außerdem sollte dieser Vorgang so genau wie möglich sein, ohne dass ein Spaten oder Rechen verwendet wird. Unkraut wird vorzugsweise manuell entfernt. Und drei Jahre später, nachdem ein Baum auf offenem Boden gepflanzt wurde, ist es wünschenswert, das Halmgebiet zu mulchen. Als Mulch eignen sich Nadelrinde, Torf, Mist und Sägemehl. Diese Beschichtung schützt den Baum vor Feuchtigkeitsverlust, erwärmt den Boden und dient als Nährstoffquelle.

Blühender Magnolienbaum ist schwer zu beschneiden zu ertragen. Daher wird dieses Verfahren nur in den ersten Jahren durchgeführt und um die dekorativen Eigenschaften zu verbessern. Es lohnt sich nicht, sich an der Kronenbildung zu beteiligen, da dies die Blüte beeinträchtigen kann. Für einen ausgewachsenen Baum wird nur ein hygienischer Schnitt empfohlen, bei dem trockene, beschädigte und erkrankte Zweige entfernt werden. Eine solche Verarbeitung wird höchstens einmal im Jahr durchgeführt. Es ist zulässig, zu dichte Kronen auszudünnen, gleichzeitig ist es wichtig, die Schnittflächen mit Gartenschrägen sofort zu bearbeiten, um den Verlust von Nährstoffen zu vermeiden.

Den Baum im Winter retten

Ein erwachsener Tulpenmagnolienbaum hält Temperaturen von bis zu -30 ° C stand. Daher ist bei der zusätzlichen Pflege im Winter darauf verzichtet. Junge Bäume (in den ersten drei Lebensjahren) sind jedoch eher schwach. Um sie vor Frost zu schützen, sollten Sie den unteren Teil des Stammes oder den ganzen Baum mit einem speziellen Ast aus Agrofaser, Sackleinen oder Fichte bedecken. Mit jedem Jahr nimmt die Frostbeständigkeit des Baumes zu und daher reicht es aus, das Holz in der Nähe des Stammes mit Sägemehl, Rinde oder Torf zu mulchen.

Samenvermehrung

Unter natürlichen Bedingungen wird der Magnolienbaum durch Samen vermehrt, die von Vögeln getragen werden. Es ist möglich, zu versuchen, einen Baum aus Samen und an sich auf einer Stelle zu säen. Sammeln Sie die Samen im Herbst, nachdem Sie vollständig gereift sind. Samen werden sofort gepflanzt oder bis zum Frühjahr abgelegt. Im zweiten Fall werden sie in einem Beutel im Kühlschrank aufbewahrt.

Vor dem Pflanzen werden sie drei Tage lang mit Wasser gegossen und von der Ölhülle gereinigt. Dies geschieht durch Abwischen durch ein Sieb. Die nächste Stufe der Vorbereitung ist das Waschen der Samen mit einer Seifenlösung und das Spülen mit sauberem Wasser. Die Aussaat erfolgt bis zu einer Tiefe von etwa drei Zentimetern. Danach wird die Kiste mit den Pflanzungen bis März entfernt. Im Frühjahr wird es zum Keimen auf ein gut beleuchtetes Fensterbrett gestellt. Das erste Jahr der Pflanzenwelt wird zu Hause kultiviert. Nur die nächsten Frühjahrssämlinge werden im Freiland gepflanzt.

Schneiden und Reproduktion durch Schichtung

Die Verwendung vegetativer Vermehrungsmethoden von Magnolienbäumen trägt zu einer schnelleren Blüte bei als bei der Samenvermehrung. Diese Methoden wirken sich besonders in den Anfangsjahren des Wachstums positiv auf den Zustand des Baumes aus.

Die Magnolie wird im späten Frühling oder Frühsommer durch Schichtung vervielfacht. Machen Sie dazu auf dem Ast einen kreisförmigen Schnitt der Rinde, ohne das Holz zu berühren. Ihre Breite sollte etwa 3 Zentimeter betragen. Der Schnitt wird von einem Wachstumsstimulator (z. B. „Heteroauxin“) verarbeitet, mit Moos bedeckt und in eine Folie eingewickelt. Der Ast ist an den benachbarten Ästen befestigt, um vor Beschädigungen durch starken Wind zu schützen. Nach zwei oder drei Monaten bilden sich Wurzeln auf dem Schnitt, die für die Transplantation bereit sind.

Das Schneiden erfolgt Ende Juli. Die Äste eines jungen Baumes abschneiden, dabei mindestens zwei Blätter belassen. Der untere Teil des Schnittes wird von einem Wachstumsstimulator verarbeitet, wonach die Stecklinge in den Sand gepflanzt werden. Es ist besser, den Schnitt unter Gewächshausbedingungen bei einer Temperatur von mindestens + 22 ° C und mäßiger Luftfeuchtigkeit zu keimen. Nach 1,5-2 Monaten nach der Pflanzung erfolgt die Bewurzelung. Im Winter werden die Stecklinge in einen warmen Raum überführt und im nächsten Frühjahr ins Freiland gepflanzt.

Landeplatz

Bevor Sie die Pflanze pflanzen, müssen Sie das Mikroklima des Gartens oder des Ortes untersuchen, an dem Sie eine Magnolie pflanzen möchten. Für den erfolgreichen Anbau von Magnolien spielt die Beleuchtung eine enorme Rolle. Wie Sie wissen, sind diese Pflanzen ziemlich thermophil, aber junge Pflanzen vertragen die sengende Sonne am Mittag nicht: Die Folge von "Überhitzung" können hellgelbe Blätter sein.

Pflanzen eines Magnolienbaums in den Vororten

Wenn Sie eine Magnolie an einem weniger sonnigen Ort pflanzen, erhöht sich der Gehalt an grünem Pigment. Deshalb sollte die Pflanze im Schatten eines anderen Baumes gepflanzt werden. Im Bild oben wurde ein Magnolienbaum im Schatten von Kiefern in den Boden gepflanzt, eine gelungene Lösung, die Kiefern spenden nicht nur Schatten auf den Boden, sondern säuern auch den Boden mit ihren abgefallenen Nadeln leicht an.

Was die Luftverschmutzung anbelangt, leisten der Kobus (lat. Kobus) und die Magnolie Sulanja (lat. Soulangiana) mit einem hohen Prozentsatz an Emissionen aus Unternehmen und Autoabgasen hervorragende Arbeit.

Allgemeine Landeregeln

Magnolia sollte in leichte und leicht feuchte Erde gepflanzt werden.

Der Boden sollte Rasen, Torf und Kompost im Verhältnis 2: 1: 1 enthalten.

Um das Wurzelsystem nicht zu verderben, graben Sie ein Loch, das dreimal so groß ist wie die Wurzeln. Verdichten Sie den Boden nicht von oben, um die Wurzeln nicht zu beschädigen.

Der Boden unter dem Keimling muss mit Nadelborken bedeckt sein - diese Technik hilft, den Wasserhaushalt im Boden aufrechtzuerhalten.

Damit die Wurzeln beim Einpflanzen nicht austrocknen, müssen die Sämlinge in speziellen Behältern gekauft werden.

Pflege und Vorbereitung für den Winter

Magnolie ist eine sehr seltene Pflanze in Zentralrussland und viele werden Ihnen sagen, dass es unmöglich ist, sie anzubauen, und wenn dies der Fall ist, wird es eine Menge Ärger verursachen. - Glaub es nicht!

Wenn Sie die richtigen Pflanzstellen ausgewählt und in die „richtige“ Erde gepflanzt haben, erscheinen sehr schnell die ersten Blumen darauf.

Magnolie sollte nicht von einem Ort zum anderen verpflanzt werden.

Bodenlockerung

nicht tief, es wird nicht empfohlen, die Erde am Stamm des Baumes zu pflegen, Strauch keine Gartengeräte, Inventar - Kann das Oberflächenwurzelsystem beschädigen.

Wenn der Sommer sehr trocken ist, vergessen Sie nicht, die Büsche zu gießen. Bewässerung sollte 1 alle 2-3 Tage sein (Volumen von ungefähr 2 Eimern weiches Wasser mit wenig Kalk in der Zusammensetzung). Übertreiben Sie es nicht - wenn sich um den Baum ein Sumpf gebildet hat, sollten Sie mit dem Gießen aufhören, bis der Boden vollständig trocken ist.

Während des Blattwachstums wird die Magnolie mit einem Mineralkomplex gedüngt. aber nicht früher als zwei Jahre nach der LandungDadurch können die Blätter viel schneller wachsen und den Witterungsbedingungen standhalten.

Die Zusammensetzung des Düngers auf 10 Liter Wasser: 15 Gramm Harnstoff (Carbamid) + 20 g Ammoniumnitrat + 1 kg Königskerze. Der Düngemittelverbrauch für einen mittelgroßen Einzelbaum beträgt 30 Liter.

Sie können Fertigdünger verwenden, wie z Agrecool oder "Kemira - Universal" (entsprechend den Anweisungen anwenden).

Die letzte Beizung erfolgt zu Beginn der zweiten Sommerhälfte (15. Juli), da die Pflanze sehr bald in den Ruhezustand übergeht und sich auf den Winter vorzubereiten beginnt.

Die Pflanze muss keine überzähligen Äste abschneiden. Getrocknete Zweige sollten am Ende der Blüte entfernt werden.

Wenn die Pflanze Zweige hat, die sich innerhalb der Krone schneiden, ist es am besten, sie sofort zu entfernen, um die dekorative Wirkung zu verbessern und das Wachstum der benachbarten Zweige zu beschleunigen.

Gartengeräte, Zubehör zum Anpflanzen von Magnolien

- Schaufel Fiskars Serie Solid,
- Gardena Handschuhe für die Arbeit mit dem Boden,
- Gartenschere Samurai KS,
- Gartenbewässerung OBI.

- Boden "Gartenland"

Magnolia ist ein wunderschöner Baum, der den Garten während der Blütezeit mit einem wunderbaren Vanille-Aroma erfüllen wird. Er beginnt im April. Die meisten Bäume sind zu dieser Zeit noch nicht mit Blättern bedeckt, und die Magnolie duftet nach Farben.

In der Natur kann man seine Schönheit auf der Krim bewundern, diese Pflanze ist für ein warmes Klima. Aber entgegen der allgemeinen Meinung kann Magnolie unter den Bedingungen Zentralrusslands erfolgreich angebaut werden. Dazu muss man wissen, wie man die Pflanze richtig pflegt. Und es ist ganz einfach!

Foto und Beschreibung von Magnoliensorten für den Anbau in Zentralrussland

In der Natur ist Magnolie in verschiedene Sorten unterteilt:

Die zweite Pflanzengruppe verträgt keine Fröste, weshalb ihre Kultivierung nur in Gewächshäusern bei einer speziellen Temperatur möglich ist.

Unter den Bedingungen Russlands wachsen Laubmagnolien, die weniger schmerzhaft auf Temperaturänderungen reagieren, nur die Blütezeiten verschieben sich. Aus dieser Pflanzengruppe lassen sich winterharte und bedingt winterharte Sorten unterscheiden. In letzterem friert nur ein Teil der Blütenknospen bei starkem Frost ein.

Winterharte Sorten sind:

1. Magnolia Kobus.

Dies sind Bäume, die bis zu 10 Meter hoch sind. Sie haben eine sehr interessante Krone, die in den ersten Jahren des Anbaus eine pyramidenförmige Form hat und sich im Verlauf des Wachstums zu einer Kugelform ändert. Die Pflanze gilt als eine der winterharten und winterharten Sorten. Der Baum blüht von April bis Mai mit weißen, üppigen Blüten. Im Sommer ist die Farbe der Blätter dunkelgrün, im Herbst färbt sie sich gelbbraun. Der Laubfall tritt bei dieser Art gegen Mitte des Herbstes auf. Es wird selten aus Samen gezogen, da die erste Blüte erst nach 30 Jahren erfolgt.

2. Die Magnolie ist ein Stern.

Es ist ein bis zu 5 Meter hoher Strauch mit einer ovalen Krone. Die Blüte erinnert an ein sehr anhaltendes Aroma, das den gesamten Garten umgibt. Die ersten Blüten blühen im März. Nach der Blüte löst der Strauch dunkelgrüne Blätter auf, die bis zum Herbst einen Bronzeton erhalten.

3. Magnolia Lebner.

Dies ist eine Hybride der oben genannten Sorten, die die besten Eigenschaften der Elternpflanzen übernahm:

Magnolia Lebner - ein Baum mit einer kugelförmigen Krone, die eine Höhe von 10 Metern erreicht. Weiße Blumen mit einem hellrosa Dunst, blühen ab April. Die Blätter sind dunkel, bis zum Herbst - Bronze.

Die weniger winterharten Sorten sind die häufigsten Sorten auf dem Markt:

1. Magnolia Sulanzha.

Эта разновидность представляет собой дерево до 5-8 метров высотой. Цветет в апреле, очень ароматными розовыми цветами, которые внешне напоминают тюльпаны. Листья, как и у всех сортов, зеленые, но у осени приобретают горчичный оттенок.

2. Магнолия Эша.

Это не только выносливое, но и очень красивое листопадное дерево. Die Blüte erfolgt im zweiten Jahr nach dem Pflanzen im Garten. Bezieht sich auf spät blühende Arten. In der Regel blühen Ende Mai riesige cremefarbene Blüten. Die Blätter der Pflanze sind tropenähnlich und erreichen eine Länge von bis zu 70 cm. Dieser Magnolientyp leidet fast nicht unter Rückfrost, was ihn für Gärtner am attraktivsten macht.

Magnolienanbau: Alles über das Pflanzen (Fotos)

Erfolgreicher Anbau von Magnolien beginnt mit der Auswahl der Sämlinge. Es ist besser, Pflanzen mit einem geschlossenen Wurzelsystem den Vorzug zu geben.

Beim Anpflanzen von Magnolien müssen Sie die folgenden Merkmale berücksichtigen:

• Die Pflanze verträgt keine Zugluft und kalten Winde. Folglich muss die Site geschützt ausgewählt werden

• wächst schlecht in Gebieten mit Kalkboden. Sie können die Situation korrigieren, indem Sie dem Boden sauren Torf hinzufügen.

• verträgt keine schweren und nassen Böden. Nehmen Sie einen Ort ohne Grundwasserstagnation auf.

Der beste Ort zum Anpflanzen von Magnolien - die Südseite des Geländes, gut beleuchtet, aber ohne direkte Sonneneinstrahlung. Der Boden ist fruchtbar und sehr locker vorbereitet.

Vorbereitung der Landegrube

Eine richtige Magnolienpflanzgrube sollte dreimal so groß sein wie ihr Wurzelsystem. Der Boden ist mit Kompost und Sand vorgemischt. Magnoliensetzlinge werden so gepflanzt, dass der Wurzelhals über dem Boden liegt. Nach dem Pflanzen ist die Pflanze reichlich bewässert und muss den Boden um sie herum mulchen. Tragen Sie dazu Torf, Lapnik und Sand auf.

Landezeit

Erfahrene Gärtner bevorzugen das Pflanzen im Herbst, wenn der Baum bereits nicht mehr wächst. Es wird in der Mitte oder Ende Oktober durchgeführt, bis es sehr kalt ist, aber es gibt keine drückende Hitze.

Gute Ergebnisse zeigen, dass Magnolien im Frühjahr gepflanzt werden. Es besteht jedoch die Gefahr, dass der Rückkehrfrost eine junge Pflanze zerstört. Die Frühlingsbepflanzung erfolgt im April. Wenn das Wetter günstig ist und kein Frost zu erwarten ist, können Sie diese Methode auf eigenes Risiko ausprobieren.

Es ist wichtig! Die 100% ige Überlebensrate von Sämlingen tritt nur bei ordnungsgemäßer Pflanzung im Herbst auf!

Wie man Magnolien richtig pflegt

Von der richtigen Pflege hängt nicht nur die Schönheit des Baumes ab, sondern auch seine Frostbeständigkeit.

Bewässerungsmodus

Die Pflanze verträgt keine Trockenheit, insbesondere in den ersten Jahren des Anbaus. Magnolien müssen reichlich, aber nicht zu oft bewässert werden. Bei extremer Hitze sollte das Wurzelsystem nicht austrocknen. Durch das Mulchen bleibt die Bodenfeuchtigkeit erhalten. Es erwärmt nicht nur die Wurzeln im Winter, sondern nährt auch die Pflanze, verbessert die Bodenstruktur.

Ernährung und Fütterung Magnolie

Magnolie liebt eine Vielzahl von Fütterungen. Düngemittel können vom frühen Frühling bis zum Herbst hergestellt werden. Bei der Anwendung von Stickstoffzusätzen ist äußerste Vorsicht geboten, da deren Überschuss zu einer Verringerung der Winterhärte der Pflanze führt. Die Stickstoffdüngung ist bis Mitte Juli abgeschlossen.

Es ist wichtig! In den ersten zwei Jahren des Wachstums wird Magnolie nicht gedüngt. Lassen Sie die Fütterung mit der dritten Jahreszeit beginnen.

Für die Düngung von Magnoliensämlingen verwenden Sie vorgefertigte oder selbst gekochte Düngemittel. Ab Lager kann als Mineraldünger "Kemira Universal" oder als Spezialdünger für Magnolien beispielsweise von AGRECOL "Für Magnolien" gerechnet werden.

Sie können die Nährlösung selbst zubereiten. Verwenden Sie dazu 25-30 g Ammoniumnitrat, 15-20 g Harnstoff und 1 kg Königskerze. Alle Komponenten werden gemischt und in 10 Liter Wasser verdünnt. Der Dünger wird mit 40 Litern pro Pflanze bewässert.

Tipp! Wenn die Pflanze überfüttert ist, können Sie es Ende Juli feststellen. Alte Blätter beginnen vorzeitig auszutrocknen. Die Situation kann durch reichliches Gießen korrigiert werden.

Magnolia Wintering: Unterschlupf

In Zentralrussland sind sogar winterharte Magnoliensorten für die Zeit der Kälte besser gedeckt. Frühling Rückkehr Frost wird Blütenknospen auf Jahreswachstum ruinieren und die Blüte kann es kaum erwarten.

Für Schutz wenden Sie Leinwand an. Sie wickelte einen Baumstamm in zwei Schichten, ich versuche, Astverletzungen zu vermeiden. Pristvolny Kreis sollte auch für den Winter bedeckt sein, aber es sollte auf gefrorenem Boden erfolgen. Verwenden Sie eine dicke Schicht Mulch. Wenn Sie einen Baum früher bedecken, werden sich Mäuse unweigerlich darin niederlassen.

Einer der schönsten Bäume ist eine wunderschöne Magnolie aus der Familie der Magnoliengewächse. Wer seine ungewöhnliche Blüte schon einmal gesehen hat, wird diesen Moment nie vergessen können. Besonders eindrucksvoll sind die sich abzeichnenden luxuriösen Blütenstände auf nackten Ästen ohne ein einziges Blatt.

Magnolienbaum ist ein Wunder

Blumen sehen aus wie ein Schmetterling

Zuallererst, weil blüht unglaublich schön hell groß Blumen wie exotische Schmetterlinge. In dem Moment, in dem viele Pflanzen noch keine Zeit hatten, die Blätter freizulassen, erfreut die Schönheit die Menschen um sie herum bereits mit Blüte.

Die ersten Blumen, die sie zu produzieren beginnt, füllen die Gärten und Parks mit ihrem Vanillearoma.

Wachsen bevorzugt in den südlichen Regionen, in denen das warme Klima vorherrscht. Magnolienblüte, die mit den lebendigsten Farben ausgestattet ist, lässt nicht alle Touristen abschauen.

Einige Menschen, die träumen zu sehen, wie es blüht, machen Urlaub, nicht im warmen Sommer, sondern mitten im Frühling, wenn es noch ziemlich kühl ist und die Sonne sich gerade erwärmt.

Legenden und Mythen

Auf dem Territorium Europas wurde aus dem geheimnisvollen China gebracht.

Einer chinesischen Legende zufolge sind die schönen Blumen, die auf dem Baum blühen, junge Schönheiten, die einst im selben Dorf lebten. Als sie von Feinden zerstört wurde und nur ein Mädchen dem Tod entkommen konnte. Sie hat Mutter Erde gebeten, von toten Mädchen zu leben.

Am Morgen, als die Angreifer einen Baum sahen, der plötzlich auftauchte, beschlossen sie, ihn loszuwerden. Sie schnitten ab, teilten es in die kleinsten Chips und verteilten sich in der Nachbarschaft, nur hier an den Stellen, an denen die Splitter junge Triebe fällten, die Magnolien genannt wurden.

Wenn Sie diese erstaunliche Blume sehen möchten, können Sie dies nicht nur in den südlichen Regionen und warmen Ländern tun, da die wachsende Magnolie in Weißrussland auch wunderschöne Blumen hervorbringt.

Dazu müssen Sie nur den Botanischen Garten von Minsk besuchen, in dem vor einigen Jahren der erste Garten dieser schönen Bäume angelegt wurde.

Was Sie über Magnolien wissen sollten

In der vorgestellten Familie gibt es etwa 70 Pflanzenarten. Die Form der Krone kann sowohl sphärisch als auch pyramidenförmig sein. Je nach Höhe ändert sich auch die Höhe des Baumes. Einige der Vertreter können bis zu 20 Meter groß werden, aber meistens variieren ihre Körpergrößen zwischen 5 und 8 Metern.

  • Auf den Trieben sind ausgeprägte Narben, die vom Laub zurückbleiben, sowie Spuren der Nebenblätter zu sehen, die enge ringförmige Narben ausdrücken.
  • Feste, ledrige Blätter, obovativ oder elliptisch auf der Rückseite, leicht kurz weichhaarig. Bemalt in smaragdgrün mit gefiederten Adern.
  • Der Umfang der Blüten variiert von 6 bis 35 cm. Es gibt weiße, cremefarbene, rosafarbene, rot-scharlachrote, lila oder kastanienbraun-lila Blüten, bestehend aus 8-12 Blütenblättern, die aufeinander abgestimmt sind.
  • Je nach Sorte bringt die Magnolie die ersten Knospen früh im Frühjahr oder in den frühen Tagen des Sommers hervor. Nicht nur die Blumen erfreuen sich an ihrem süßen Aroma, sondern auch die Knospen lassen Sie einen leichten, zarten Duft genießen.
  • Nach dem Ende der Blüte können Sie die ungewöhnlichen kegelförmigen Früchte sehen, die von Ende August bis zum Winter die Zweige schmücken.

Wenn Sie das mindestens einmal sehen, möchten Sie wahrscheinlich eine bezaubernde Frau in Ihrem Garten haben. Sie sieht in einer einzigen Landung und neben den immergrünen Nadelbüschen großartig aus.

Wie blüht es?

Wenn die Wachstums- und Entwicklungsbedingungen nach dem Pflanzen günstig sind, beginnen die meisten Bäume erst nach etwa 8-10 Jahren zu blühen.

Dank einer Vielzahl von Farben und Geschmacksrichtungen können Sie die für Sie am besten geeignete Sorte auswählen. Einige der Vertreter geben die Knospen erst frei, nachdem die Blätter auf ihnen erscheinen, andere geben zunächst ihre wunderschönen Knospen frei und lösen sie auf, und erst dann öffnen sich die Blätter an den Zweigen.

Egal für welche Sorte Sie sich entscheiden, wenn Sie diese Schönheit in Ihren Garten pflanzen, werden Sie Eigentümer einer einzigartigen Pflanze.

Nachdem die Blüte vorbei ist, beginnt jedes Blütenblatt von den Blütenblättern zu fallen, die langsam zu Boden fallen. „Magnolienregen“ ist genau das, was die Gärtner diesen Prozess nennen.

Aber auch diese Schönheit hat ihre Nachteile. Schlafen in der Nähe ist nicht erforderlich! Tatsache ist, dass das von den Blüten ausgehende Aroma oft sehr stark ist und wenn Sie es für längere Zeit einatmen, dann treten wahrscheinlich Kopfschmerzen auf.

Magnolien-Arten

Es gibt viele Arten, von denen durch die Kreuzung eine noch größere Anzahl ungewöhnlicher Arten und Farben aufgetaucht ist. Betrachten Sie die Basis "Basic" und beliebt bei Fans von exotischen Gartenbau-Hybridsorten.

  • Sternmagnolie

Richtige Passform und Pflege für die Magnolia stellata-Blüte. Nachdem diese Sorte zu blühen beginnt, ist die gesamte Umgebung mit einem unvergesslichen Aroma gefüllt. Im März beginnen die ersten Blüten zu blühen, danach erscheinen die Blätter mit smaragdgrün gesättigt. Näher am Fall werden sie bräunlichbronze. Stellat hebt sich durch die ungewöhnliche Färbung des Herbstlaubs von den dekorativen Eigenschaften ab.

Dies die Art gilt als die kälteresistenteste, weil er Frost aushält und bis zu 36 Grad erreicht. Die Höhe dieses Strauchs erreicht nur 4 Meter, und seine Zweige sind mit länglichen Blättern bedeckt, unter denen man schneeweiße Blüten sehen kann. Die Blüte beginnt, nachdem die Blätter auf den Zweigen erscheinen. Siebolds Magnolie wird in ganz Russland angebaut und in speziellen großen Kübeln, die bei Bedarf immer mitgebracht werden können, sogar im Ural und in Sibirien angebaut.

  • Magnolie Kobus

Die richtige Bepflanzung und Pflege bringt für die dekorative Vielfalt erstaunliche Ergebnisse. Die Blüte beginnt mitten im Frühling und setzt duftende, unvergessliche weiße Blüten frei. Die immergrüne Magnolie färbt mit Beginn des Sommers ihre Blätter sattgrün, und sobald der Herbst kommt, wird sie gelbbraun.

  • Liliavet Magnolia liliiflora

Diese Sorte stammt ursprünglich aus China und wird europaweit gezüchtet.

Es wird als zweifarbige Sorte angesehen. Die Außenseite der Blütenblätter ist rot-purpurrot, während die Innenseite schneeweiß oder weiß-pink ist.

Eine blitzende Blüte beginnt im zeitigen Frühjahr und setzt sich für einige wunderbare Wochen fort, gefüllt mit einem luftigen Duft, der durch die Blütenstände verteilt wird.

  • Schwarze Magnolie Nigra

Bezieht sich auf die Lilie Farbansicht. Die Blumen auf der Außenseite sind in einer rubinroten Farbe eines Steins bemalt, aber ihr innerer Teil ist weiß-lila. Wegen dieser Farbkombination sie scheint fast schwarz zu sein. Sie können diese ungewöhnlich schönen Blumen in den 30. Tagen des Aprils oder in den frühen Maitagen sehen.

  • Magnolia Susan landet und pflegt

Hybride aus Stern- und Liliavet-Sorten. Susan ist die begehrteste Aussicht für Liebhaber der Exotik.

Große, 15 cm große, lilienförmige Blütenstände an der Basis sind intensiv rosarot und an den Spitzen heller, als ob sie leuchten würden.

Während der langen und üppigen Blüte, die Ende Mai, seltener im Juni beginnt, können Sie ein angenehmes, unauffälliges Aroma genießen.

  • Tulpe Magnolie Sulanzha

Pflanzen und Pflege ist ähnlich. Die Blütenform dieser Sorte kann entweder ein Kelch oder eine Tulpe sein. Die Tulpensorte beginnt zu blühen, bevor die ersten Blätter darauf erscheinen. Nachdem die duftende Blüte beendet ist und das letzte Blütenblatt aus der Pflanze fällt, schmücken dekorative dunkelgrüne, obovate Blätter die Pflanze weiter.

Magnolie ashei. Die Blätter, die 70 cm lang und 30 cm breit sind, sind grün gefärbt. Ihr unterer Teil ist silbergrau und leicht kurz weichhaarig. Die ersten Blätter erscheinen auf dem Baum und erst in den letzten Tagen des Frühlingsmonats Mai oder irgendwann Anfang Juni beginnt die allmähliche Blüte. Cremeweiße Blüten, von denen Licht ausgeht Zitrus-Jasmin-Dufthaben einen Umfang von ca. 20-30 cm.

  • Jenny Hybridsorte

Magnolia soulangeana Genie. Das Ergebnis der Kreuzung von Nigra lilytsvetnoy und Tulpe Sulanzhi. Wunderschöne Bepflanzung und Pflege auf freiem Feld, für die Sie nicht viel Energie benötigen, sorgen für unvergessliche rote Rubinblätter. Tulpenblüten beginnen sich Ende April und in den ersten Tagen des Monats Mai zu öffnen, bevor die Blätter erscheinen. Dies Die Art ist eine der frostresistenten (unter den dunklen Magnolien) und hält bis zu 30 Grad Frost aus. Nachdem die erste Blühwelle, die ungefähr einige Wochen dauert, vorbei ist, können Sie die zweite Phase genießen, die am Ende des Sommers beginnt.

Eine sehr seltene Instanz für den breiten Zugriff. Es wird nicht einfach sein, diese Sorte in Geschäften zu finden. Höhe erreicht 10 Meter, Pyramidenform. Die Rinde ist glattes Silber. Duftende Blüten mit einem Umfang von ca. 8 cm.

Ein Hybrid aus Rebsorten und Cobus. Dekoriert mit 10 cm weißen glockenförmigen Blüten, von denen ein zarter Duft ausgeht.

Die Blüte beginnt im Mai, bevor die Blätter auf dem Baum erscheinen. Eine schnell wachsende Sorte, die leichten Frösten standhält.

Es scheint, dass nicht nur von Blumen, sondern auch von Laub und Zweigen, eine dünne, leicht wahrnehmbare Anisgeschmack.

Es ist ein ziemlich großer Baum, der mit spitzen, zwanzig Zentimeter großen Blättern geschmückt ist. Die Blütenblätter sind gelbgrün und blühen erst, nachdem Laub auf den Zweigen erschienen ist. Crohn-Pyramidenform, die sich allmählich in eine Kugelform verwandelt. Die Höhe dieser Sorte kann bis zu 24 Meter erreichen.

Magnolienbepflanzung und -pflege im Freiland

Wie bereits erwähnt, wächst der Baum bevorzugt in Städten und Ländern, in denen ein warmes und feuchtes Klima herrscht.

Nachdem Sie sich entschlossen haben, Ihren Garten mit diesem Muster zu dekorieren, stellen Sie sicher, dass es sich in Ihrer Umgebung angenehm entwickelt.

  • Für die Landung eignet sich ein sonniger Ort, an dem es keine Nord- und Ostwinde und -winde gibt.
  • Auch ist zu beachten, dass der Busch nicht in der Nähe von großen Bäumen stehen darf, da ein durchgehender Schatten schädlich für ihn ist.
  • Leichte Schattierungen sind zulässig, wenn im Süden gepflanzt wird.

Einige der Arten, zu denen Lebner, Cobus, Sternmagnolie und andere Arten gehören, fühlen sich in offenen Gebieten wohl.

Über launische Ziersorten wie Siebold, Sulanja oder zum Beispiel die chinesische Magnolie kann dies jedoch nicht gesagt werden, da sie Orte benötigen, an denen die konstanten und hellen Sonnenstrahlen nicht einfallen.

Was soll der Boden sein

Gärtner, die sich fragen, wie man eine Magnolie pflanzt, sollten zuerst herausfinden, auf welcher Erde sie am liebsten wächst. Es verhält sich in schwach sauren Böden, die mit organischem Dünger ausgestattet sind, gut.

Für die Zubereitung der Mischung benötigen Sie:

  1. 2 Stück Rasenfläche
  2. 1 Anteil Torf
  3. 1 Anteil Kompost

Der Boden, in den der Baum gepflanzt wird, muss entwässert werden, nicht zu vergessen, ihn zu lockern. Für den Fall, dass der Bereich, in dem der Busch gepflanzt wird, zu dichten Boden enthält, fügen Sie unbedingt Sand hinzu.

Darüber hinaus ist es auch nicht überflüssig, verrotteten Pferdemist in den Boden zu geben.

Was Sie bei der Landung beachten sollten

Wenn eine Magnolie in der Moskauer Region gepflanzt wird, sollte beachtet werden, dass das Pflanzen und die Pflege nicht zu kompliziert sind, aber dennoch einige Aufmerksamkeit erfordern.

  • Das erste, worauf Sie achten sollten, ist das Wurzelsystem des Sämlings, da das Loch, in das der Strauch gepflanzt wird, dreimal größer sein muss als die Wurzeln.
  • Berücksichtigen Sie auch die Zerbrechlichkeit der Wurzeln, die leicht beschädigt werden kann, wenn Sie den Boden nach dem Einpflanzen fest stampfen.
  • Vergessen Sie nicht, den Baumstamm mit der Rinde von Nadelbäumen zu bedecken, um die Feuchtigkeit im Boden zu bewahren.
  • Beim Kauf von Setzlingen ist es notwendig, Exemplare zu bevorzugen, an deren Stielen sich 1-2 Knospen befinden.
  • Das Wurzelsystem sollte geschlossen sein, damit es nicht austrocknet. Die in einem Behälter gelagerten Wurzeln können zu jeder Jahreszeit gepflanzt werden, außer im Winter.

Wenn Setzlinge gepflanzt werden

Magnolienherbst ist die günstigste Zeit. Die Mitte und Ende Oktober sind für dieses Verfahren am besten geeignet, da zu diesem Zeitpunkt die Sämlinge in Ruhe sind. Wenn Sie im Herbst pflanzen, werden fast alle Sämlinge Wurzeln schlagen. Wenn Sie im Frühjahr pflanzen möchten, sollte dies im April geschehen. Vergessen Sie jedoch nicht zu berücksichtigen, dass auch kleine Fröste den zukünftigen Baum schädigen werden.

Richtige Bewässerung

Bewässerung ist ein ebenso wichtiger Prozess, dem Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte.

Junge Bäume, die nicht älter als 3 Jahre sind, müssen gründlich bewässert werden. Sie zu gießen ist oft reichlich.

Wenn das Wetter trocken ist, lassen Sie den Boden nicht trocknen. Sie können dies mit der Mulchmethode verhindern.

Was hilft, Feuchtigkeit im Boden zu halten. Darüber hinaus können Sie dank des Mulchens das Wurzelsystem in einem strengen Winter vor Frost schützen.

Was zu düngen und zu füttern

Tipp! Nach dem Einpflanzen der ersten Jahre sollte die Magnolie nicht gedüngt werden, sondern nach drei Jahren mit der Fütterung beginnen. Von den ersten Frühlingstagen bis zum Herbst muss gedüngt werden.

Dünger für den Anbau von Bäumen

Для этого можно купить минеральные удобрения и использовать их согласно инструкции.

Вы также можете собственноручно приготовить подкормки, используя 20г амиачной селитры, 15 г мочевины и 1 кг коровяка. Все это необходимо развести в 10 л воды.

Denken Sie daran, dass ein Busch etwa 40 Liter Wasser aufnimmt. Es ist notwendig, einmal im Monat mit dem vorbereiteten Top-Dressing anstelle der üblichen Gießflüssigkeit zu düngen.

Manchmal beginnt der Magnolienstrauch vor der festgelegten Zeit auszutrocknen, doch dahinter verbirgt sich die eigentliche Bedrohung. Tatsache ist, dass im Land möglicherweise eine ausreichende Menge Dünger vorhanden ist und eine zusätzliche Düngung zu deren Überschuss führt. Um den Tod zu vermeiden, sollten Sie die Düngung beenden und etwas mehr gießen.

Magnolienpflege und -zucht: Umpflanzen

Magnolia zieht es vor, sein ganzes Leben an dem Ort zu verbringen, an dem es ursprünglich gepflanzt wurde, aber nur manchmal gibt es Situationen, in denen es notwendig ist, es dringend zu verpflanzen. Dazu müssen Sie eine Site finden, die nach allen Kriterien zu ihr passt.

  • Gießen Sie den Boden sorgfältig um einen Busch, bevor Sie ihn bepflanzen.
  • Es ist auch zu berücksichtigen, dass das auf dem Wurzelsystem verbleibende irdene Koma davon abhängt, wie gut die Pflanzprobe an einer neuen Stelle wurzelt.
  • Bewegen Sie die Pflanze sollte mit Wachstuch oder Sperrholz sein.
  • Das Umpflanzen ist unter Beachtung aller Regeln sowie bei der Landung erforderlich.
  • Das erste, was getan werden muss, ist, ein Loch zu graben, Drainage und Sand zu verlegen, nicht das fruchtbare Land zu vergessen, und erst dann ist es notwendig, einen Baum zu installieren und das Loch mit Erde zu bedecken.
  • Erden Sie ein wenig, aber wenden Sie keine Gewalt an, um das Wurzelsystem nicht zu beschädigen.

Beschneiden von Pflanzen

Magnolienbaum oder Strauch, wenn Sie sich entscheiden, etwas zu pflanzen, ist es nicht notwendig, die Zweige zu schneiden, um die Krone zu formen. Denken Sie auch daran, dass der Schnitt nicht im Frühjahr erfolgt, da zu dieser Jahreszeit der Saft aus den Scheiben herausragt, was zum Tod des Baumes führen kann.

Nachdem Sie gewartet haben, bis die Magnolie verblasst ist, führen Sie einen Schnitt durch. Bereifte Zweige, verblasste Blüten, trockene Triebe werden vom Strauch entfernt. Die gefrorenen Stängel sollten an einen gesunden Ort gebracht werden. Vergessen Sie nicht, die Schnitte für diese Gartenvariante zu verarbeiten.

Wie überwintern

Der Magnolienanbau in Zentralrussland erfolgt fast ebenso wie in anderen Regionen. Achten Sie darauf, den Busch abzudecken, auch wenn er frostbeständig ist. Frühlingsfröste töten Knospen, so dass in Zukunft überhaupt keine Blüte mehr kommt.

Sackleinen sind am besten als Unterschlupf geeignet. Es ist notwendig, in mehreren Schichten zu wickeln, ohne die Zweige zu beschädigen. Pristvolny Kreis wird auch mit Mulch umwickelt, nur dies erfolgt etwas später, wenn der Boden leicht gefroren ist. Wenn Sie sich beeilen, es etwas früher zu tun, besteht die Gefahr, dass sich Mäuse darin befinden.

Jetzt, da Sie wissen, wie man eine Magnolie im Winter bedeckt, können Sie sicher sein, dass sie keine Frostgefahr hat, wenn Sie die Regeln für die Überwinterung befolgen.

Parasiten und Krankheiten

Viele Jahre lang glaubte man, dass diese Vertreter der Magnolienfamilie nicht durch Schädlinge und Krankheiten gestört würden, aber es gab immer noch Probleme beim Anbau eines Busches.

  • Wenn gelbe Flecken auf den Blättern auftraten und ihre Adern grün blieben, bedeutete dies, dass die Pflanze Chlorose angriff. Dies ist ein Indikator dafür, dass der Boden viel Kalk enthält, in dem die Wurzeln nicht wachsen können, was zu ihrem Tod führt. Das Hinzufügen von saurem Torf oder Nadelböden zu dem Boden wird die Situation beheben. Spezielle Fertigprodukte helfen auch, den Säuregehalt zu regulieren.
  • Ein Überschuss an Nährstoffen ist ebenfalls schädlich, da dies zu einer Verlangsamung der Entwicklung und des Wachstums des Strauchs führt. Sie können sich über ein solches Problem informieren, indem Sie die Ränder der Blätter in den letzten Julitagen abtrocknen. Um das Problem zu beheben, müssen Sie die Fütterung unterbrechen und den Busch etwas mehr gießen.

Wenn wir über Parasiten sprechen, dann wird der Schaden durch rosige Thripse, mehligen Wurm und Pfirsichblattlaus verursacht. Mit Beginn der Dürre kann eine Spinne oder eine durchsichtige Zecke einen Baum angreifen. Sie saugen den Saft heraus, was sich nachteilig auf den Strauch auswirkt, da das Laub vor der vorgeschriebenen Zeit zu bröckeln beginnt. Darüber hinaus kann dies dazu führen, dass Ihnen der Tulpenbaum im nächsten Jahr mit seiner Blüte nicht gefallen wird. Die Lösung Aktellika oder ein anderes ähnliches Mittel wird helfen, die Situation zu retten.

Mit dem Einsetzen des kalten Wetters können Nagetiere, die sich von Wurzeln und Wurzelhals ernähren, angreifen. Dieses Problem zu lösen ist nicht einfach, da Sie dafür die oberste Erdschicht entfernen müssen. Um Schädlinge loszuwerden, verwenden Sie 1% ige Fundazollösung.

Um in Zukunft Probleme zu vermeiden, müssen Sie den stammnahen Kreis erst nach dem Einfrieren des Bodens abdecken.

Schichten als Zuchtmethode

Zu diesem Zweck benötigen Sie junge Sträucher, die nicht älter als 2 Jahre sind, da sie schneller wachsen als ältere Bäume.

Wählen Sie Ihre Flucht, die sehr niedrig liegt. Legen Sie es in einen vorbereiteten Brunnen und bedecken Sie es mit Erde, ohne es von der Pflanze zu trennen. Damit es sich festsetzt, müssen die Schichten eingeklemmt werden.

Ein Jahr später sollten sie an den Wurzeln erscheinen, was ein Zeichen für die Bereitschaft der Schichten ist. Dies bedeutet, dass sie vom Hauptspross getrennt und in einem Behälter abgelegt werden können, in dem sie wachsen, bis die Periode im Freiland gepflanzt wird.

Warum Magnolien nicht lange nach dem Pflanzen blühen

  • Einfrieren.

Die Knospenbildung, deren Blüte nächstes Jahr beginnt, erfolgt im Spätsommer und Frühherbst. Das heißt, wenn die Knospen gefroren sind, beginnt die Blüte nicht.

Bereits wenige Jahre nach dem Pflanzen können Sie Besitzer einer blühenden Pflanze werden. Die erste Blüte kommt von der Sorte, die Sie gewählt haben. Es lohnt sich, durch Impfung vermehrte Setzlinge zu wählen. Sie beginnen 2-4 Jahre nach dem Pflanzen zu blühen. In diesem Fall bedeutet es, wenn der Busch gewachsen ist und die Blüte noch nicht begonnen hat, dass Sie einen aus Samen gewachsenen Baum erworben haben. Dieses Exemplar wird Sie nach 10 Jahren mit seinen Blumen begeistern.

Rusty bevorzugt es, vor den Winden sonniger Gegenden geschützt zu sein. Es ist auch notwendig, rechtzeitig Dünger herzustellen, damit die Knospen besser gebunden werden können. Reichliches Gießen ist für aktives Wachstum und Entwicklung gleichermaßen wichtig. Ein trockener Herbst kann zu unzureichender Nierenfeuchtigkeit führen.

Verwendung in der Landschaftsgestaltung

Magnolie ist ein ungewöhnlicher und schöner Baum, dessen Blüte selbst für seine Besitzer sehr früh und unerwartet beginnt. Mit seiner Schönheit schmückt es die Parks, Gassen und anderen öffentlichen Erholungsgebiete. Aber nur die Blüte beginnt sehr früh, sodass nur Besitzer schöner Sträucher duftende exotische Blumen genießen können.

Sie werden sich in Gruppenpflanzungen neben anderen Pflanzen, die ähnliche Pflege- und Wachstumsbedingungen benötigen, wohl fühlen. Es gibt Sorten, die sich in leicht schattierten Bereichen gut entwickeln. Dies ist der Grund, warum Astilba, ein grüner Farn, ein dekorativolistvennaya Wirt und einige immergrüne Nadelpflanzen, die mit Teppichboden ausgelegt sind, leicht neben den Büschen lokalisiert werden können. Der Magnolienbaum in Sotschi auf der Halbinsel Krim fühlt sich auch in häufigen Ländereien ohne besondere Pflege gut an, da der Boden fast immer nass ist und nicht austrocknet.

Sehen Sie sich das Video an: Magnolie setzen - Tipps und Ansprüche, Steckbrief, . . (Oktober 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send