Gartenblumen, Pflanzen und Sträucher

Rizinuspflanzung und -sorgfalt auf dem offenen Gebiet

Pin
Send
Share
Send
Send


Eine Rizinus ist eine Pflanze, die die Gärten mutiger Gärtner schmückt, aber auch Gärtner, die die Schönheit lieben, aber die Eigenschaften der Rizinus nicht kennen. Die Rizinus ist nahezu wartungsfrei, und Krankheiten und Schädlinge umgehen sie - es reicht aus, die Sämlinge an der Ehrenstelle im Garten zu pflanzen und das Wachstum der Nordpalme zu beobachten.

Castor Bean ist seit der Antike beliebt - die Pflanze wird in der antiken griechischen und römischen Literatur erwähnt, und Castor Seeds wurden in den Gräbern der Pharaonen gefunden. Auch in der Bibel nicht vergessen, Castor zu erwähnen.

Eine Rolle ist eine wirklich gefährliche Dekoration für einen Garten. Tatsache ist, dass alle Teile der Pflanze Ricin enthalten und die giftigsten Samen Rizinusbohnen sind. Wolfsmilch ist im Allgemeinen giftig, aber Rizinusöl ist nur ein Champion unter Euphorbiengiften in Bezug auf Toxizität. Es gibt kein vernünftiges Gegenmittel für Ricin, und die Anzeichen einer Vergiftung ähneln der Erkältung. Wenn alle Organe zu versagen beginnen, erheben Ärzte normalerweise die Hände. Viele Kunstwerke beschreiben den Vergiftungsprozess mit Ricin, den gemahlenen Rizinussamen. Genug, um die letzten Staffeln der Serie "Breaking Bad" anzusehen, um sicherzustellen, dass Witze mit Ricin schlecht sind. Und das Rizinusöl ist Ihre persönliche Zutat im Garten.

Rizinusöl kann gesundheitsschädlich sein, daher sollten Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Foto: Benary

Rizinusöl wird übrigens aus Rizinussamen hergestellt.

Wenn Sie den Mut haben und kleine Kinder nicht in Ihrem Garten herumlaufen, dann lohnt es sich, das Gießöl unter Beachtung der Vorsichtsmaßnahmen aufzuwachsen: Gummihandschuhe für alle agrotechnischen Tätigkeiten, Arbeiten von der Leeseite, gründliches Händewaschen und Gesichtspflegen nach Pflege des Rizinusöls.

Botanical Castor Bean Beschreibung

Botaniker betrachten Ost- und Nordafrika als Heimat der Rizinusbohnen - in Afrika bildet der Rizinuskäfer unpassierbare Dickichte. Tatsächlich ist Rizinusöl für Afrikaner dasselbe Unkraut wie für uns der Gartenbau.

In der Kultur begann Rizinusöl ab dem Ende des 18. Jahrhunderts zu wachsen - die Briten waren von der Erscheinung der Pflanze beeindruckt und brachten sie nach Großbritannien, um die Gärten zu dekorieren. Natürlich verträgt Rizinusöl keinen Frost und keine längere Kälte, aber die Briten begannen, Rizinusöl als einjährige Pflanze anzubauen.

In unserem Land wird Rizinusöl als einjährige Pflanze angebaut, da die Pflanze keinen Frost verträgt. Foto: Sämann

Kleshcheveina (lat Ricinus Englisch Castor Oil Plant) ist eine monotypische Gattung aus der Familie der Euphorbiaceae (Euphorbiaceae). Die einzige Art - Castorplant (Ricinus communis) - ist eine ölhaltige Heil- und Ziergartenpflanze. Am besten wird Rizinusöl auf fruchtbaren, lockeren Böden an einem sonnigen und feuchten Ort angebaut.

Die Rizinus-Sorte „Cossack“ ist aufgrund ihrer starken Struktur und Höhe von bis zu 2 m in unserem Land am verbreitetsten. Wenn Sie ausländische Sorten erhalten können, sollten Sie die Sorten Gibsonii und Impala mit großen Bronzeblättern kaufen.

Rizinusblüten von August bis Herbstfrost.

Wachsende Rolle im Garten

Wie andere thermophile Zierpflanzen werden auch Rizinusbohnen als Setzlinge angebaut - das Einpflanzen von Samen im Freiland droht Jungpflanzen mit Rückfrost zu schädigen. In den südlichen Regionen können Sie Samen direkt im Freiland pflanzen, 2-3 Samen pro Vertiefung.

Rizinussamen sehen aus wie Bohnen. Foto: Stephen A. Harris / Institut für Pflanzenwissenschaften, Universität Oxford

Rizinussamen für Setzlinge werden im März unter Beachtung der Vorsichtsmaßnahmen in getrennten Bechern oder Torfbechern ausgesät. Wenn die Frostgefahr vorbei ist, werden die Setzlinge an einem festen Platz im Garten gepflanzt.

Vor dem Pflanzen sollten die Samen einen Tag lang in Wasser eingeweicht werden. Die Pflanztiefe der Rizinussamen beträgt 3–4 cm. Zuckerrübensämlinge erscheinen in 14-21 Tagen . Wenn die Sämlinge erscheinen, ist es notwendig, die ölige Schale von den Keimblattblättern zu entfernen, damit die Sämlinge nicht verrotten.

Keimlinge Castor Bean können nicht genannt werden - die Höhe der Sprossen unmittelbar nach dem Keimen erreicht 5 cm. Wenn es erforderlich ist, Castor Bean verdünnt, halten Sie einen Abstand von 5 cm zwischen benachbarten Pflanzen.

Der Rizinusbaum-Keimling wächst schnell, daher tauchen die in einem gemeinsamen Behälter wachsenden Keimlinge unmittelbar nach dem Erscheinen dieser Blätter in getrennte Behälter ein. Sämlinge werden nach Frühlingsende an einem festen Platz gepflanzt. Ein irdener Ball an Setzlingen muss beibehalten werden, um die Überlebenszeit der Pflanze zu verkürzen.

Rizinussämlinge werden im Freiland gepflanzt, wenn die Frostgefahr vorüber ist. Foto: Higgledy Garten

Rizinusöl Pflege einfach: reichlich gießen, jäten und düngen mit stickstoffmineraldünger. Ist der Boden nährstoffreich, kann auf eine zusätzliche Fütterung verzichtet werden.

Den Konstrukteuren wird empfohlen, die Rolle in einem Abstand von 1 bis 3 Metern aufzustellen, damit die Schönheit der Rolle nicht zu einer einheitlichen Wand wird. Die Entfernung hilft dabei, die Schönheit der nördlichen Palmen voll zu entfalten. Vor dem Hintergrund niedriger Mauern macht die Rizinusbohne eine gute Figur - an einem sonnigen Tag geben große Rizinusblätter nahe gelegenen Objekten einen durchbrochenen Schatten.

Castor Bean Sorten

Aufgrund der Verbreitung von Rizinuskäfer in mehrere Sorten umgewandelt, die sich in der Struktur und Farbe der Blätter und Stängel unterscheiden. Wenn Mutationen Castor nicht seine Toxizität verlieren, so erfordert der Anbau aller Arten von Castor Genauigkeit.

Treffen Sie Castor Bean-Typen:

  • Castor Bean hat einen grünen Stiel, der eine Höhe von 120 cm erreicht, große glänzende Blätter.
  • Bourbon-Rollenkern, Baum wächst bis zu 3 Meter hoch. Die Pflanze hat einen roten Stamm und große glänzende Blätter.
  • Sansibar-Rollenkern erreicht eine Höhe von 2 m. Die Pflanze ist berühmt für dunkelrote Blätter von gigantischer Größe.
  • Indisches Rizinusöl wächst bis zu einer Höhe von 120 cm: die Blätter sind dunkelgrün, der Stamm ist schwarz.
  • Gibson Castor wird bis zu 150 cm groß, die Blätter und der Stängel der Pflanze sind dunkelrot.

Rizinusöl (Rizinusöl) wird in der wissenschaftlichen Medizin verwendet:

  • Castor wird zur Behandlung von Entzündungen des Magen-Darm-Trakts, Kolitis und Fieber verschrieben.
  • Im Außenbereich wird Rizinusöl zur Behandlung von Geschwüren, Verbrennungen sowie zur Entfernung von Warzen verwendet.
  • In der Kosmetik wird Rizinusöl zum Aufhellen von Pigmentflecken und zum schnellen Wimpernwachstum verwendet.
  • In der Gynäkologie wird Rizinusöl zur Stimulierung der Wehen verwendet.
  • Die Kräuterinfusion mit Rizinus behandelt entzündliche Erkrankungen der Gebärmutter und bei Erkältungen und Bronchitis reiben sie sich die Brüste.

Rizinusöl hinterlässt eine Infusion: 10 g zerkleinerte Blätter sollten in ein Glas kochendes Wasser gegossen und 15 Minuten lang in einem kochenden Wasserbad aufgegossen werden. Anschließend die Infusion abkühlen und abseihen. Es wird empfohlen, die Infusion dreimal täglich und 1 Esslöffel bei Endometritis einzunehmen.

Vorsichtsmaßnahmen

Die meisten Pflanzen aus der Familie der Wolfsmilch sind giftig und die Rizinus ist eine von ihnen, daher muss man zuerst sorgfältig über diejenigen nachdenken, die kleine Kinder und Haustiere haben. Die ganze Pflanze ist giftig und die größte Giftkonzentration befindet sich in den Samen der Pflanze, daher müssen sie getrennt von anderen Samen und außerhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden. Wenn sich eine giftige Pflanze im menschlichen Körper befindet, wird die Arbeit von Leber, Lunge und Nieren gestoppt.

Rizinussamen sind extrem giftig.

ACHTUNG: Nur vier Samen können bei einem Erwachsenen den Tod und ein Rizinussamen bei einem Kind den Tod verursachen!

HINWEIS: Das Sammeln der frischen Samen sollte zuerst mit Handschuhen an den Händen erfolgen.

Bei den ersten Anzeichen einer Vergiftung wie Erbrechen, Bewusstlosigkeit oder Bauchschmerzen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen und vor Eintreffen des Rettungswagens den Magen des Opfers waschen.

Castor Bean Seed Treatment

Behandeln Sie die Samen, die auf unabhängige Weise gewonnen werden.

Vor der Aussaat werden vor allem die Samen behandelt, die bei der Selbsternte oder bei anderen Gärtnern anfallen. Die Behandlung erfolgt prophylaktisch zur Vorbeugung von Pflanzenkrankheiten. Gekauftes Saatgut aus einem Fachgeschäft erfordert keine zusätzliche Verarbeitung, da es bereits industriell durchlaufen wurde und bereits zur Aussaat bereit ist.

Rizinussamen-Vorbereitungen

Alle Kontaktarbeiten mit der Pflanze sollten mit Handschuhen oder nach dem Kontakt mit der Pflanze mit Seife durchgeführt werden, um eine Vergiftung zu vermeiden.

Die Samen einer schönen Pflanze sind groß und haben eine harte Schale, die die Keimung stören kann. Bei vollwertigen Pflanzentrieben sollte vor dem Aussäen auf eine der folgenden Arten eine Vorbereitung durchgeführt werden.

Rizinusöl einweichen

  1. Die Rizinussamen in auf 30 Grad vorgewärmtem Wasser einweichen. Mit seiner regelmäßigen Ersetzung als es für einen Tag abkühlt.
  2. Wickeln Sie die Samen in eine feuchte Serviette und wickeln Sie sie in Frischhaltefolie ein und legen Sie sie einen Tag lang an einen warmen Ort.
  3. Feines Schleifpapier, um das Saatgut leicht auf beiden Seiten zu reiben. Dadurch wird die Samenschale dünner, was sich positiv auf die Keimdauer auswirkt.
  4. Den Samen mit einer Nadel auf beiden Seiten unterheben.

Wachsende Rizinusbaumsämlinge

Für die Bequemlichkeit der Sämlingszucht Für den weiteren Umschlag auf offenes Gelände benötigen Sie 500 ml Plastikbecher. gefüllt mit hellem Boden.

Pflanzen von Rizinussämlingen im Freiland

  1. Tauchen Sie die Samen etwa einen Zentimeter in den Boden und bedecken Sie die Oberseite der Tasse mit Frischhaltefolie. Bei einer Temperatur von +25 erscheinen die Triebe etwa zehn Tage bei einer niedrigeren Temperatur von etwa drei Wochen.
  2. Schütteln Sie das Kondensat von Zeit zu Zeit von der Folie ab und geben Sie der Frischluft einen Luftkanal. Nach einer gewissen Zeit erscheinen Sämlinge.
  3. Vor dem Einpflanzen im Freiland die ausgewählte Stelle mit Humus und Kompost düngen, die Pflanze mit reichlich Wasser vorpflanzen und zusammen mit dem erdigen Ball vorsichtig in das vorbereitete Loch geben, ohne das zarte Wurzelsystem der Pflanze zu beschädigen.

WICHTIG: Manchmal verhindert die klebrige, ölige Schale des Samens die Entwicklung der Blätter. Sie muss mit einem scharfen Gegenstand aufgenommen und entfernt werden, wenn dies nicht getan wird, kann die Pflanze an Fäulnis sterben.

TIPP: Für die Aussaat von Saatgut verwenden Sie am besten Torfgefäße, um später im Freiland zu pflanzen. In diesem Fall ist es nicht erforderlich, den Umschlag durchzuführen, und Sie können ihn mit dem Topf landen, ohne die Wurzeln zu beschädigen.

Manchmal werden aufgrund unzureichender Beleuchtung Setzlinge herausgezogen und es kann auch zu Rizinusöl kommen. Ärgern Sie sich nicht, denn wenn Sie im Freiland pflanzen, kann dies vertieft werden und in Zukunft wird die Pflanze stärker und das Wachstum der Pflanze normalisiert sich.

Pflege der Rollen auf freiem Feld

Die Pflanze selbst ist nicht kapriziös, reagiert aber sehr gut auf eine regelmäßige Düngung mit Mineraldüngern. Einmal im Monat ist genug, um das Wachstum von Stickstoffdünger vor der Bildung von Blütenständen zu beschleunigen. Während der Bildung eines Pinsels werden die Blütenstände mit Dünger, der Kalium und Phosphor enthält, gefüttert.

Rizinus - einfache Pflanze

Bei guter Bewässerung kann die Pflanze besonders an heißen Tagen mit dicken Zweigen und großen Blättern groß werden. Ein Castor, der ohne zusätzliche Bewässerung gewachsen ist, verliert ein exotisches, üppiges Aussehen und wächst unter widrigen Bedingungen statt einer durchschnittlichen Höhe von drei Metern um eineinhalb Meter. Die Pflanze ist sehr selten von Schädlingen befallen und macht daher keine besonderen Sorgen.

Die durchschnittliche Rollenhöhe beträgt drei Meter

Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Jäten, dem Gießen vor allem während der Blütezeit der Pflanze und dem periodischen Auflockern des Bodens. Die Bewässerung erfolgt alle vier Tage und für eine erwachsene Pflanze werden zehn Liter Wasser benötigt. Eine hohe Pflanze, die vor starkem Wind ungeschützt ist, kann beschädigt werden. Wenn sie wächst, lohnt es sich, eine Stütze für die Pflanze zu verwenden.

Allgemeine Empfehlungen für das Rollenwachstum bestehen aus:

  1. Der Standort der Pflanze an einem warmen, sonnigen Ort.
  2. Abdeckmaterial vor langanhaltendem Kälteeinbruch schützen.

Castor-Samen-Auflistung

Mit wenig Zeitaufwand für die Pflege wird die Pflanze mit ihrer ungewöhnlichen Farbe von rot-grün bis dunkelrot, je nach Art, begeistern. Das Beste daran ist, dass die Pflanze in einer einzigen Pflanzung aussieht und an einem sonnigen Ort die Samen in igelähnlichen Schachteln reifen können. Nächstes Jahr wird es Samen aus eigener Sammlung geben. Wenn Zweifel an der Reifung der Samen bestehen, sollte während der Blüte nur noch ein Blütenstand übrig sein und vor dem kalten Wetter vollständig abgepflückt werden.

Rizinussamen in Kisten

So reifen die Samen in den Kisten auf dem Zweig des gesamten Blütenstandes bereits etwa einen Monat lang selbständig in den Räumlichkeiten. Danach können Sie die Samen entnehmen und bis zur nächsten Saison getrennt lagern. Wenn es im Sommer regnet, verrotten die Blütenstände häufig aufgrund von Feuchtigkeitsüberlastung und daher ist es unmöglich, Samen zuzubereiten. Aufgrund ihrer Verbreitung können sie jedoch in jedem Fachgeschäft gekauft werden.

Castor: Pflanzung und Pflege auf freiem Feld

Die Rizinus ist eine mehrjährige und immergrüne Pflanze, sie gehört zur Familie der Euphorbia. Zunächst wuchs sie in Äthiopien auf und trat dann in verschiedenen Teilen der Welt auf. Die Pflanze wurde dank ihrer Verzweigung und Robustheit des Stängels, der mit ungewöhnlich großen Blättern bedeckt war, dekorativ. Daher wird Rizinusöl häufig in der Landschaftsgestaltung eingesetzt. Infolgedessen verliebte sie sich trotz der Gefahr von Saft und Samen in Gärtner. Aber mit der richtigen Sorgfalt und Aufmerksamkeit kann es eine wunderbare Dekoration des Gartens oder der Vorstadt sein.

Auffallende Merkmale

Castor Bean ist eine schnell wachsende Pflanze mit einer Höhe von 2 bis 10 m. Unter natürlichen Bedingungen wächst es über mehrere Jahre. Wann ist es gewachsen? In gemäßigten Klimazonen werden sie einjährig gepflanzt und erreichen eine maximale Höhe von 3 m. Die Stiele und Triebe haben eine gerippte Oberfläche und sind innen hohl. Sie sind mit grüner, rosa oder lila Haut mit einem matten Hauch von Grau bedeckt.

Die Blätter wachsen der Reihe nach. Blattstiele von 20 bis 60 cm Länge, die Blattplatte hat eine Breite von 30 bis 80 cm und ist in Teile geteilt. Die Form der Segmente ähnelt einem Oval.Die Kanten sind scharf und der seitliche Teil ist gewellt. Gut sichtbar in der Mitte und an den Seiten der Blattadern.

Die Blüte erfolgt im Sommer. Rizinusblüten erscheinen oben auf dem Blatt. In den Blütenständen befinden sich weibliche und männliche Knospen mit einem weiß-cremefarbenen Farbton. Blütenstände haben aufgrund der großen Anzahl von Staubblättern eine flauschige und luftige Form. Weibliche Blüten sind durch drei rote, purpurrote oder gelbe Narben getrennt.

Kisten mit Samen werden nach der Bestäubung gebildet und mit stacheliger Haut bedeckt. Die Frucht hat einen Durchmesser von bis zu 3 cm. Es hat 3 Fächer mit großen Samen.Bohnen mit Flecken ähnlich.

Sämling Vorbereitung

Sämlinge tun, um eine kraftvolle Pflanze zu bekommen. Rizinusbohnen werden aus Samen gezogen. Während der Saison können sie in ausreichenden Mengen abgeholt werden. Bei Setzlingen sollten die Samen einen Tag lang eingeweicht werden, und bei mit harter Schale bedeckten Samen ist sie mit Sandpapier oder einer Feile leicht beschädigt. In diesem Fall können sie leichter auf weniger feuchten Boden reagieren.

Samen werden im April gepflanzt. Es ist besser, gewöhnliche Tontöpfe zu verwenden. Die Landung erfolgt in einer Tiefe von 1,5 bis 2,5 cm. Die ersten Triebe erscheinen bereits am vierten Tag. Das Wachstum ist ziemlich schnell. Auf den Trieben erscheinen geschnitzte Blätter. Sämlinge sollten bei einer Temperatur von + 15 ... + 18 Grad Celsius gelagert werden. Fügen Sie während des Wachstums der Setzlinge Land hinzu, bis der Topf voll ist.

Pflanzen von Sämlingen im Freiland

Diese Etappe ist gemacht, wenn warme Nächte kommen und es keine Fröste mehr gibt. Die geeignetste Zeit ist eher Juni oder Anfang Juni.

Den Sämlingen sollte eine vorsichtige und ehrfurchtsvolle Haltung beigemessen werden, da sie eher zarte Triebe und sehr empfindliche Wurzeln haben und schädlich sind, welche Pflanze die Transplantation nicht verträgt. Dazu muss viel Wasser über den Boden gegossen werden, damit keine erdigen Klumpen herabfallen.

Als nächstes ist die Vorbereitung von Löchern zum Pflanzen von Sämlingen bis zu einer Tiefe, bei der die Pflanze von der Wurzel bis zum ersten Stiel in den Boden eindringen kann.

Ein Stück Erde mit einem Sämling wird vorsichtig aus dem Topf genommen und vorsichtig in das Loch abgesenkt. Eine solche Einstellung zur Pflanze wird seine Chancen erhöhen, unter den neuen Bedingungen Fuß zu fassen.

Gießen Sie den Sämling vorsichtig in den Boden und drücken Sie ihn ein wenig an.

Rizinusöl: wächst aus Samen im Freiland

Wenn Sie keine Zeit mit dem Anbau von Setzlingen verbringen möchten, ist es möglich, Rizinussamen im Freiland zu pflanzen. Es gibt nur eine Bedingung - die Temperatur sollte nicht unter +12 0 С liegen, sonst sind alle Arbeiten vergeblich.

Vor dem Pflanzen müssen Samen verarbeitet werden die gleiche Methode wie für Sämlinge.

Die Pflanztiefe sollte 10 cm nicht überschreiten, sollte aber auch nicht in der Nähe der Oberfläche belassen werden. Ausreichend 5-8 cm. In ein Loch können drei Samen gepflanzt werden.

Pflanzenpflege

Castor Bean ist ein fast unprätentiöser Strauch. Im Anfangsstadium bedarf es jedoch ebenso wie jedes Lebewesen der Pflege. Unter natürlichen Bedingungen für sich braucht es überhaupt keine Pflege, aber nicht in seinem Klima, es muss darauf geachtet werden, dann wird diese Pflanze eine großartige Dekoration für jedes Grundstück und jeden Garten sein.

Die Rizinus ist sehr feuchtigkeitsliebend, daher müssen Sie besonders während der Blütezeit für eine regelmäßige Bewässerung sorgen. Aber nicht weniger wichtig ist das Gießen in anderen Bereichen ihres Lebens: Kronenbildung oder Fruchtbildung.

Садоводы рекомендуют при выращивании клещевины производить периодическую подкормку, так как клещевина постоянно отдаёт все силы на свой рост и образование семян.

Vor Beginn der Blüte werden Stickstoffdünger und während der Blütenbildung weitere Kaliphosphatdünger zugesetzt.

In den frühen Stadien des Wachstums Die Anlage benötigt zusätzliche Unterstützung.

Castor Bean Schädlinge

Rizinuskäfer haben trotz aller Resistenzen ihre eigenen natürlichen Schädlinge und Krankheiten. Insekten mögen Drahtwürmer. Sie können auch Triebschäden verursachen: eine Winterschaufel, eine sandige langsamere und eine Wiesenmotte. Daher ist es besser, Sämlinge zu pflanzen, zur Erleichterung der Pflanzenpflege.

Wiesenwanzen und Raupen können bei der Blütenbildung Schaden anrichten. Anfangs können sie einfach von Hand zusammengebaut werden, später werden jedoch andere Methoden benötigt:

  1. Machen Sie eine Infusion von bitterem Wermut und sprühen Sie die Pflanze. Mahlen Sie das Gras und gießen Sie eins bis drei mit Wasser ein. Bestehen Sie dann drei Tage darauf.
  2. Pflanzen Sie eine Vielzahl von Gewürzen: Dill, Zwiebel, Koriander, Knoblauch oder Petersilie.
  3. Bei Drahtwürmern ist es besser, eine Lösung aus Kaliumpermanganat zu verwenden. Bei der Landung in die Brunnen gießen.

Beschreibung: Castor Bean Sorten und Sorten

"Himmelbaum", "Türkischer Hanf" und sogar "Castorca" - viele Namen wurden vom Volk für Ricin erfunden (es ist auch das Rizinusöl). Afrika gilt als seine Heimat, daher ist die Kultur selbst unweigerlich mit exotischen Bäumen und Palmen verbunden. In den Tropen und Subtropen gilt Rizinusöl als mehrjährige Pflanze. Unter unseren Bedingungen wird es als einjähriger Strauch im Freiland gepflanzt, so dass im Herbst häufig Rübenwurzeln entwurzelt werden.

Pflanzensorten unterscheiden sich in Größe und Blattfarbe: Sie können lila, rot, kastanienbraun, bronze oder grün sein. Eine solche „Palme“ wächst durchschnittlich 1,5 bis 3 m, manchmal bis zu 5 m, und in heißen Ländern sogar bis zu 10 m.

Beliebte Castor Bean Sorten:

Council Schauen Sie sich Fotos von verschiedenen Rizinusarten an und wählen Sie die aus, die Ihnen am besten gefällt.

Pflanzen einer Pflanze in der Datscha

Es gibt zwei Möglichkeiten, Rizinusöl im Freiland zu pflanzen: Samen und Setzling. Für die Pflanze muss ein sonniger, nicht windiger Ort gewählt werden. Der Boden sollte locker und mit Humus aromatisiert sein. Dies erleichtert die Pflege der Rolle weiter.

Im Freiland werden die Samen im Frühjahr (April-Mai) ausgesät. In eine Vertiefung mit einer Tiefe von 10 cm 2-3 Stück geben. Das Pflanzen von Sprossen ist für das Ende des Frühlings oder Frühsommers geplant, wenn die Frostgefahr vorbei ist. Zu diesem Zeitpunkt können Sämlinge ein "Wachstum" von bis zu 1 m aufweisen.

Pflanzenvermehrung: Merkmale

Samen - die einzige Zuchtoption für exotisches Rizinusöl. In den stacheligen Kästen, die den "Igeln" der Kastanien ähneln, sind sie in mehreren Stücken enthalten. Sammeln Sie die Früchte im Herbst. Sie werden getrocknet, um alle Samen leicht zu entfernen. Die Keimung dauert bis zu 5 Jahre. Dies ist nützlich, wenn Sie den Züchtungsprozess von Ricin auf Ihre Website verschieben möchten.

Achtung! Wenn es im Sommer stark regnet, wirkt sich dies auch bei guter Pflege auf die Rizinusfrüchte aus. Sie blühen schlechter als bei trockenem und warmem Wetter, und die Samen in den Kisten verrotten manchmal. Unter solchen Umständen ist es nicht sinnvoll, Material für die weitere Reproduktion der "Handfläche" zu sammeln.

Rizinussamen keimen schlecht, so dass sie vor dem Pflanzen leicht mit Sandpapier eingerieben (Vertikutierung) und dann in einem Wachstumsstimulator eingeweicht werden können. Für die Zuverlässigkeit ist es besser, Sämlinge zu verwenden. Die Nuancen seines Anbaus:

  • Pflanzen Sie jeden Samen in einen separaten Behälter
  • reichlich gießen
  • viel Sonnenschein
  • keine Notwendigkeit zu düngen.

Krankheiten und Schädlinge Rizinus

Die Pflanze gilt als ziemlich resistent gegen Insektenbefall, dennoch plagen einige von ihnen Ricin. Das:

  • wiesenmotten,
  • raupen winter schaufeln,
  • Drahtwürmer
  • Wiesenwanzen.

In der Regel schädigen sie junge Triebe, daher werden die Brunnen vor dem Pflanzen der Sämlinge im Freiland mit Kaliumpermanganat bewässert. Um Rizinusbohnen vor Insekten zu schützen, züchten einige Sommerbewohner Zwiebeln, Knoblauch, Koriander, Pfefferminze und andere Gewürze in der Nähe. Im Kampf gegen Raupen hilft bitteres Wermut: Das Gras wird zerkleinert, 1/3 des Eimers damit gefüllt und der Tank mit Wasser gefüllt. Bestehen Sie ein paar Tage.

Der Rizinusschild kann diese Krankheiten fangen:

  • Bakteriose
  • verschiedene Arten von Fäulnis,
  • Mehltau
  • späte fäule,
  • Pilzkrankheiten usw.

Die Züchtung der Krankheitserreger dieser Krankheiten verhindert Bordeaux-Mischung und andere ähnliche Medikamente. Damit die Pflanze weniger weh tut, sollten Sie sich an die Vorbeugung und die Wichtigkeit der richtigen Pflege erinnern.

Landschaftsgestaltung. Kombination mit anderen Pflanzen

Rizinusöl passt gut zu Vertretern seiner eigenen Spezies. Sie müssen nicht die gleiche Note haben. Die optimale Kombination beruht nicht nur auf der Ästhetik, sondern auch auf den gleichen Wachstumsbedingungen, was die Pflege eines solchen Standortes erheblich erleichtert. Wenn Sie eine Bildkomposition auf Ihrem Grundstück erstellen möchten, wählen Sie Malve, Gerbera, Taglilie, Ringelblume oder Monard in ein paar exotischen Rizinusbohnen.

Die Kombination von Rizinusbohnen mit blühenden Clematis, Edelwicken und Kobeya sieht farbenfroh aus. Wenn sie in der Nähe des Netzes wachsen, kann dort auch Ricin gepflanzt werden, indem seine Triebe durch die Zellen geleitet werden.

Ein exotischer Busch eignet sich als Hecke oder als leuchtender Akzent bei Einzel- oder Gruppenpflanzungen. Auf dem Blumenbeet, entlang des Zauns oder der Wege - unabhängig vom Wohnort sammelt der Käfer immer wieder bewundernde Blicke und wirkt wie eine echte Gartenkönigin.

Anpflanzung und Pflege von Rizinusbohnen im Freiland, Anbau von Setzlingen

In der ersten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts wurde der Castor aus Indien zum ersten Mal nach Russland gebracht und verbreitete sich schließlich im ganzen Land. Die Rizinus ist eine Drosselfamilie, und ihre Heimat ist in tropischen Breiten, wo sie von Sträuchern etwa zehn Meter wächst. Sie wurde in Russland wegen ihres unprätentiösen Temperaments und ihres exotischen Aussehens in Form einer Palme geliebt.

Rizinuspflanzung und -sorgfalt auf dem offenen Gebiet

Anpflanzen und Pflegen von Rizinusbohnen auf offenem Feld Wachsen aus Samen Wenn auf Setzlingen gepflanzt

Rizinus (Ricinus communis) - ist ein lang anhaltender Strauch mit einer Höhe von 2-10 m. "Ricinus" wird aus dem Lateinischen mit "tick" übersetzt, daher der Name "Rizinus". Die Pflanze wird auch Paradiesbaum, Rizinusöl, türkischer Hanf genannt.

Der Stiel ist kahl, aufrecht, verzweigt, braun, rot oder bläulich-grün gefärbt. Dekorativer Wert sind die Blätter. Sie sind groß, handförmig geteilt (bestehend aus 5-7 Lappen) und an hohlen langen Blattstielen befestigt. Die Form der Segmente ist oval, hat eine spitze Spitze und gewellte Kanten. Die Breite der Blechplatte beträgt 30-80 cm.

Rolle im Landschaftsdesignfoto

Die Farbe der Blätter ist grün, die Adern sind hell ausgeprägt. Blüte: die dichten, traubigen Blütenstände, bestehend aus kleinen, weißlichen Blüten. Nach der Blüte erscheinen die Früchte in Form von sphärisch-ovalen Kästen, die mit Ähren bedeckt sind.

Der Durchmesser jeder Kugel beträgt ca. 3 cm, sie befinden sich in mehreren Stücken zwischen den Blättern, was Anziehungskraft verleiht. Samen mit ovaler Form haben eine bunte Mosaikfarbe: vor dem Hintergrund der Hauptfarbe (grau, rotbraun usw.)

) Es gibt Muster in Braun, Schwarz, Rosa, Hellrosa.

Ölpflanze, hat medizinische Eigenschaften, wird als Gartenkultur angebaut. Es gehört zur Familie der Euphorbia und ist der einzige Vertreter der Gattung mit mehreren Formen und Sorten.

Die Heimat Castor gilt als Afrika (nämlich Äthiopien), aber in der Umwelt kann oft in den Subtropen, den Tropen von Indien, Brasilien, Argentinien, Iran, China gefunden werden.

Rizinussamen, die in den Gräbern der ägyptischen Könige gefunden wurden - Die ägyptische Kultur ist seit mehr als einem Jahrtausend gewachsen.

Wie giftig Rizinusöl ist

Seien Sie vorsichtig, da alle Teile der Pflanze giftig sind (Alkaloide enthalten). Bunte Samen können grundsätzlich nicht gegessen werden. Wenn ein Kind ungefähr 6 Samen und ein Erwachsener bis zu 20 Samen frisst, ist der Tod möglich.

Anzeichen einer Vergiftung sind Kopfschmerzen, Schwäche, Übelkeit, Erbrechen, Magenbeschwerden und die Haut kann gelblich werden. In diesem Fall sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Alle Arbeiten mit der Pflanze in Handschuhen verbringen, Hände gründlich mit Wasser und Seife waschen, Kinder und Tiere nicht in Kontakt bringen.

Wie man die Samen eines Paradiesbaumes sammelt

Um die Samen zu sammeln, ist es notwendig, vor dem Einsetzen des kalten Wetters (Anfang September) Früchte zu pflücken. Legen Sie sie zum Trocknen in einem gut belüfteten Raum auf Papier. Im Dezember können Sie die Samen aus den Früchten extrahieren. Samen keimen ungefähr 4 Jahre lang, aber wegen ihrer Giftigkeit sollten sie vorsichtig aufbewahrt werden: außerhalb der Reichweite von Kindern und Tieren.

Sie können direkt im Freiland säen oder Setzlinge züchten.

Bei der Aussaat von Rizinusölsämlingen

  • Im März müssen die Samen eines Paradiesbaumes für Setzlinge ausgesät werden.
  • Bereiten Sie große Eimer mit einem Fassungsvermögen von ca. 1 Liter vor und füllen Sie zwei Drittel mit losem Nährboden.
  • Pflanzen Sie die Samen einzeln ein und vertiefen Sie sie um 2-3 cm.
  • Vorbehandelte Samen (wenn Sie die Samen auf ein feuchtes Tuch mit einer wachstumsfördernden Lösung legen) keimen in 3-4 Tagen.
  • Wenn sich die die Keimblätter bedeckende Haut nicht von selbst löst, muss sie mit einer Pinzette entfernt werden, damit die Samen nicht verrotten.

Wie man Rizinusölsamen aus Sämlingen züchtet

  • Junge Pflanzen werden schnell wachsen.
  • Mit dem Aufkommen des ersten Blattes müssen Sie sie an einem kühlen Ort aufbewahren (Lufttemperatur ca. 15 ° C). Nach 1-2 Wochen können die Pflanzen wieder in einen warmen, hellen Raum gebracht werden.
  • Mäßig gießen, überschüssiges Wasser aus der Pfanne abtropfen lassen und die Erde zwischen den Gießvorgängen leicht trocknen lassen.
  • Geben Sie während des Wachstums Erde in die Eimer.
  • Möglicherweise müssen die Sämlinge eines Paradiesbaums in einen größeren Behälter umgefüllt werden. Zum Zeitpunkt der Umpflanzung im Freiland kann der Rizinus ein Wachstum von mehr als 1 m erreichen.
  • Bei Einsetzen konstanter Hitze neu pflanzen - Ende Mai und Anfang Juni zwei Wochen lang vorgehärtete Setzlinge.
  • Die Rolle in den vorbereiteten Gruben mit der Erdscholle übergießen, mit Gartenerde bestreuen, den Boden etwas andrücken, einfüllen.

Kümmere dich um die Rolle im Garten

Sansibar-Fußrolle im Landschaftsdesignfoto

  • Die Pflege von Rizinusöl ist anspruchslos: Sie brauchen nur einen geeigneten Platz, regelmäßiges Gießen, einmaliges Füttern.
  • Wählen Sie einen sonnigen, warmen Ort für Rollen.
  • Der Boden ist notwendig, nahrhaft, bröckelig, schwarzer Boden ist ideal.
  • Gießen Sie das Rizinusöl rechtzeitig: Gießen Sie alle 5 Tage 10 Liter Wasser unter den Strauch.
  • Junge Pflanzen jäten vom Unkraut und lockern den Boden.
  • Machen Sie vor der Blüte komplexe Düngemittel für dekorative Laubpflanzen.

Kosaken Kosaken

Kleshcheveina Kazachka Foto

Haussorte. Die Pflanzenhöhe beträgt 2 m Der Stängel ist rotbraun gefärbt. Junge Blätter haben einen rotvioletten Schimmer, der von Weiß durchsetzt ist, aber im Laufe der Zeit werden sie dunkelgrün mit rötlichen Streifen. Die Farbe der Blüten ist blutrot, die Samenkapseln haben auch eine hellviolette Farbe.

Rizinusöl

Nützliche Eigenschaften von Castor Bean Foto

Überraschenderweise werden giftige Samen zur Herstellung von Rizinusöl verwendet. Die Produktionstechnologie neutralisiert giftige Substanzen.

Rizinusöl wird zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts verwendet: Kolitis, Enteritis, Verstopfung.

Bei Verbrennungen, Geschwüren, Warzen, Wunden, Erkältungen oder Bronchitis die Brust mit Öl einreiben. Kann als Augentropfen gegen Entzündungen verwendet werden. Sie behandeln auch gynäkologische Erkrankungen, Hämorrhoiden und Krampfadern.

Rizinusöl wird in der Kosmetik in großem Umfang zur Behandlung von Hautproblemen (Pigmentierung, ungleichmäßiges Hautrelief, Falten, Bewältigung von Hornhaut, Hühneraugen, Schuppen) und zur Stärkung von Haaren und Wimpern verwendet.

Für Kinder unter 12 Jahren grundsätzlich nicht zu empfehlen. Andere Kontraindikationen sind individuelle Unverträglichkeiten, Schwangerschaften, Stillen und die Verschärfung chronischer Krankheiten.

Der Rizinuskäfer (Ricinus communis) ist eine mehrjährige Heilpflanze, die zur Familie der Euphorbiengüter gehört und zur monotypischen Gattung gehört (die Gattung besteht aus einer Art). Viele Sorten und Gartenformen von Rizinus sind bei Gärtnern sehr beliebt.

Heimat einer solchen Pflanze ist wahrscheinlich Afrika, und genauer gesagt Äthiopien. Heutzutage kommt es in der Natur jedoch in tropischen und subtropischen Gebieten auf der ganzen Welt vor, zum Beispiel in Iran, Afrika, Argentinien, China, Indien und Brasilien.

In Nordafrika, in Ägypten, wird seit vielen hundert Jahren Rizinus angebaut. Tatsache ist, dass die Samen einer solchen Pflanze in den Gräbern der ägyptischen Könige aus dem 4. bis 3. Jahrhundert vor Christus gefunden wurden. "Castor" aus dem Lateinischen kann mit "tick" übersetzt werden, was der Pflanze den Namen "castor" gibt.

Tatsache ist, dass seine Samen anscheinend Milben sehr ähnlich sind. Russische Gärtner nennen diese Pflanze auch Rizinusöl, türkischen Hanf und Paradiesbaum.

Castor-Funktionen

Der castorpot ist ein dekoratives Laubjahr. Diese weitläufige Pflanze kann in der Höhe 2-10 Meter erreichen. Aufrechte bloße verzweigte Triebe können in roter, brauner oder grünlich-blauer Farbe gestrichen werden.

Die abwechselnden Blattplatten mit hohlen langen Blattstielen sehen sehr beeindruckend aus. Große Palchatotera-Platten enthalten in ihrer Zusammensetzung 5 bis 7 Klingen, während sie grün gestrichen sind. Dank seines großen, spektakulären Laubs ist die Pflanze bei Gärtnern so beliebt geworden.

Aber weiche Blumen, die in Büscheln in Form eines Pinsels gesammelt sind, haben keinen dekorativen Wert. Die Früchte sind Kästen, auf deren Oberfläche sich Stacheln befinden, die eine ovale Kugelform haben und den Strauch zwischen den Blättern noch schöner machen.

In diesen Früchten befinden sich ovale Samen mit einer bunten Mosaikfarbe: Braun, Rosa, Hellrosa vor dem Hintergrund des Hauptfarbtons, der von der Sorte abhängt und braun-rot, grau oder anders sein kann. Diese Pflanze ist giftig, weil sie das Pyridin-Alkaloid Ricin enthält.

Häufig kultivierte undersize Sorten von Rizinus mit Laub, die eine helle Farbe haben, zum Beispiel Sansibar-Rizinus, Gibson-Sorte oder kambodschanische Rizinus.

Wachsende Rizinus aus Samen

Rizinusöl kann nur durch Samen vermehrt werden, und vor der Aussaat müssen sie skarifiziert werden. Laut Statistik sind von 10 gesäten Samen nur 6 oder 7 lebensfähig.

Um den Prozentsatz der Keimung zu erhöhen und eine Vertikutierung durchzuführen, müssen Sie das Schleifpapier lediglich einreiben und es anschließend 12 Stunden lang in eine Wachstumsstimulatorlösung (Heteroauxin, Appin usw.) eintauchen. Die Aussaat kann in den letzten Tagen des April oder im Mai direkt im Freiland erfolgen.

Es ist jedoch vorzuziehen, Rizinus durch Setzlinge anzubauen, wobei die Samen im März oder in den ersten Tagen des April ausgesät werden. Für die Bepflanzung wird empfohlen, Plastikeimer mit einem Volumen von 1 l zu verwenden, die zu einem halben Teil mit Gartenerde gefüllt werden sollten. Säen Sie die Samen nacheinander und vertiefen Sie sie nur 20-30 mm.

In diesem Fall erscheinen die ersten Sämlinge, wenn die Samen geschoren wurden, erst nach drei oder vier Tagen. Wenn die klebrige Haut, die sich auf der Oberfläche der Keimblattblätter befindet, nicht von selbst abgetrennt wird, benötigt sie dazu die Hilfe einer Pinzette. Andernfalls kann sich auf dem Saatgut Fäule entwickeln.

Der erscheinende Sämling wächst sehr aktiv. Zuerst entweicht der Trieb, dann bildet sich die erste Blattplatte, und zu diesem Zeitpunkt müssen die Sämlinge an einen kühlen, gut beleuchteten Ort gebracht werden, wobei zu beachten ist, dass die Temperatur nicht unter 15 Grad fallen sollte.

Während die Blume wächst, müssen Sie den Boden im Tank allmählich füllen und tun, bis er voll ist. In diesem Fall muss die Pflanze, wenn sie sehr schnell wächst, in einen größeren Topf umgefüllt werden.

Bis es Zeit ist, die Sämlinge im Freiland neu zu pflanzen, kann es eine Höhe von ungefähr 100 Zentimetern haben.

Welche Zeit zu landen

Rizinusöl ist insofern anders, als es für die Wachstumsbedingungen völlig unbedeutend und anspruchslos ist.

Wenn Sie möchten, dass es sehr schnell wächst und ein unglaublich spektakuläres Aussehen hat, sollten Sie zum Pflanzen einen warmen, gut beleuchteten Ort mit lockerem, feuchtem Boden wählen, der reich an Nährstoffen ist. Pflanzen fühlen sich auf schwarzem Boden am wohlsten.

Sämlinge können erst nach Ablauf des Rückfrostes im Freiland gepflanzt werden, diesmal in der Regel an den letzten Tagen des Monats Mai oder 1. Juni.

Wie lande ich?

Sämlinge sollten vor dem Einschiffen reichlich gegossen werden. Dann rollen die Büsche zusammen mit einem Stück Erde vorsichtig in vorbereitete Gruben, die mit einfachem Gartenboden bedeckt und gut verdichtet sind. Danach sollte das Rizinusöl gründlich gewässert werden.

Die Aussaat von Rizinusbohnen direkt in den Boden erfolgt in den ersten Tagen des Monats Mai, und es ist notwendig, nicht sehr tiefe Löcher zu bohren und 2 oder 3 Samen in diese zu legen.

Achtung! Die Samen dieser Pflanze sind reich an giftigen Substanzen. Die tödliche Dosis für ein Kind beträgt also 6 Samen, für eine erwachsene Person 20 Samen. Experten raten beim Umgang mit Rizinusöl zum Tragen von Handschuhen.

Krankheiten und Schädlinge

Diese Pflanze ist sehr resistent gegen schädliche Insekten und Krankheiten.

Если вы произвели посадку семян непосредственно в открытую почву, то тогда молоденькие растеньица могут повредить ложнопроволочники, проволочники, гусеницы лугового мотылька, озимой совки, а также на них может поселиться песчаный медляк. Während der Blüte können junge Früchte Wiesenwanzen schädigen.

Die Spuren loszuwerden macht nicht viel Mühe. Falls nur wenige Raupen vorhanden sind, können diese von Hand entfernt werden. Wenn genügend vorhanden sind, wird ein Aufguss von Wermut zur Rettung verwendet.

Um es zu machen, müssen Sie den Eimer mit 1/3 des zerkleinerten Wermut füllen und dann so viel Wasser hineingießen, dass es voll wird. Die Infusion ist in drei Tagen fertig, muss abgelassen werden und Sie können mit der Verarbeitung der Büsche beginnen.

Für den Fall, dass Sie würziges Grün neben diesen Blüten säen (z. B. Dill, Koriander, Knoblauch, Petersilie, Minze oder Zwiebel), werden diese von den Raupen umgangen. Es ist sehr schwierig, den Drahtwurm und den falschen Behandler loszuwerden, daher ist es besser, vor einer Infektion der Pflanze auf vorbeugende Maßnahmen zurückzugreifen. Um dies zu tun, muss während der Landung von Pflanzen jede Vertiefung mit einer nicht sehr starken Lösung von Mangankalium vergossen werden.

Rizinusöl kann an Rosa-, Grau- oder Schwarzfäule, Cercophorose, Krautfäule, Bakteriose, Phyllosis, Mehltau und anderen Pilzkrankheiten erkranken. Infizierte Büsche sollten mit Bordeaux-Flüssigkeit oder ähnlichen Mitteln behandelt werden.

Castor im Winter

Wie sich herausstellte, verträgt die Pflanze überhaupt kein kaltes Klima und friert im Winter ein. Daher wird es einjährig gepflanzt. Dies reicht aber auch aus, um im Laufe der Saison groß und schön zu werden, praktisch ein 3-4 m hoher Baum, dessen Anbau zusätzliche Vorteile bei der Landschaftsgestaltung bringt.

Nützliche und schädliche Eigenschaften

Die Pflanze ist ziemlich giftig (enthält Ricinin), ist aber auch wegen des Gehalts an ätherischen Ölen sehr nützlich. Aus diesem Grund wird Rizinusöl auch für industrielle Zwecke angebaut. Die Zusammensetzung seiner Öle umfassen verschiedene nützliche Säuren sowie Makro- und Mikroelemente. Samen werden bei der Herstellung von Rizinusöl verwendet, sie werden auch bei Verstopfung, Kolitis und anderen Darmerkrankungen verwendet. Rizinusöl wurde auch für äußere Probleme verwendet: Wunden, Blutergüsse, Geschwüre, Warzen und Verbrennungen. Es gibt Beispiele für die Behandlung von Hämorrhoiden und Krampfadern.

Nützliche Eigenschaften dieses Strauchs und Kosmetologie verwendet:

  • Kopfhaut- und Haarpflege
  • Pigmentbleiche,
  • Faltenglättung,
  • Beulen in der Haut
  • Hühneraugen und Hornhaut.

Diese Pflanze hat einen Nachteil, sie kann extrem gefährlich sein. Seine giftigen Eigenschaften sind so schwerwiegend, dass sie tödlich sein können. Nur 6 Samen für ein Kind und ungefähr 20 Erwachsene, genug, um zu solch einem traurigen Ergebnis zu führen. Daher Interaktion mit der Pflanze Sie müssen äußerst vorsichtig sein, Ihre Hände waschen und auf keinen Fall den Geschmack überprüfen.

Wenn die Vergiftung auftritt, was durch Kopfschmerzen, Erbrechen, Magenkrämpfe angezeigt wird, dann muss dringend ein Arzt gerufen werden, da sich der Zustand schnell verschlechtern wird.

Allgemeine Informationen

In der modernen Welt gilt Rizinusöl als sehr dekorative Pflanze mit vielen Gartenformen und -sorten, die weit über die Grenzen der natürlichen Zone hinausreichen - bis nach Großbritannien. Castor hat jedoch neben seiner außergewöhnlichen Schönheit eine wichtige negative Eigenschaft - Toxizität.

Alle Teile dieser Pflanze sind giftig, insbesondere Samen, die Ricin in einer Menge von 0,1% oder mehr enthalten. Der Rizinuskern ist so giftig, dass es ausreicht, 6 seiner Beeren zu essen, um den Körper schwer zu schädigen.

Sorten und Typen

Castor Bean (Paradiesbaum) - mehrjähriger Strauch mit breiten, bis zu 2 Meter hohen Büschen. Die Triebe können grün, rot und braun mit blauer Patina sein, großblättriges Grün.

Vor diesem Hintergrund wirken die Blumen eher unauffällig und haben keinerlei dekorativen Wert. Die Früchte in den oval-kugelförmigen Kästen sind mit Dornen bedeckt, haben einen Durchmesser von bis zu 3 cm und es gibt 8-25 Samen pro Gramm.

Rotes Rizinusöl - Dies sind Sorten mit rotem Laub, wie z

  • Rizinus Herz, ist das giftigste und eines der schönsten, mit Stacheln weit außerhalb der Samen,

  • gemeinsame einheimische Sorte Kosakenrolle (mit rotbraun glänzenden Trieben und rotviolettem Laub mit weißen Punkten an den Zahnrändern),

  • Castor Gibzon (bis zu 1,5 Meter hoch, mit burgunderfarbenem Laub).

Gusseiserne Bohnensorten mit einer wunderschönen bronzefarbenen Blattfarbe, wie z Gibson Castor mit einem charakteristischen metallischen Schimmer von Blättern und Rizinusperle Impala Bronze, die spektakuläre und leuchtend rote Blüten hat.

Einige sind von anderen Sorten getrennt:

  • Sansibar - sein rotes und lila Laub,

  • Kambodschanisch - fast schwarze Farbe des Stammes und der Blätter,

  • Orakel - die unglaubliche Fähigkeit des Laubs, den Farbton je nach Alter und Lichtverhältnissen zu ändern,

  • borbone - sehr groß und kräftig, mit einem baumartigen, satten roten Stiel (bis zu 15 cm dick) und grün schimmernden Blättern.

Castor Bean Gießen

Die Rizinus ist nicht mit kapriziösen Pflanzen verwandt, sollte jedoch regelmäßig gewässert werden, um ihre Blühkraft zu gewährleisten.

Die ungefähre Wassermenge, die Sie alle 5 Tage für eine Pflanze benötigen, beträgt 10 Liter.

Rizinusölboden

Chernozem ist der am meisten bevorzugte Boden für Rizinus. Wenn das Ferienhaus andere Bodenarten enthält, wird empfohlen, diese vor dem Pflanzen in großen Mengen mit Humus und Kompost zu düngen.

Sie sollten den Boden auch vorbereiten, damit er locker und wasserdurchlässig ist.

Castor Bean Transplant

Der beste Weg, um Rizinus in unserem Klima zu züchten, ist ein Keimling, wie unten beschrieben. Vorher müssen Sie noch ein paar Worte über die Transplantation sagen, die Rizinusbohnen sehr hart aushalten.

Für die Aussaat von Saatgut ist es besser, einzelne Behälter mit einem Volumen von mindestens 250 Kubikzentimetern im Voraus aufzunehmen. Es wird empfohlen, die Samen bis zu einer Tiefe von 2 Zentimetern zu verschließen.

Während des weiteren Umschlags, vor dem es sinnvoll ist, die Pflanze zu gießen, um das irdene Koma zu verdicken, sowie während der anfänglichen Entwicklung des Wurzelsystems ist die Möglichkeit einer Schädigung praktisch ausgeschlossen.

Castor Bean Dünger

Gärtner-Experten raten, vor der Blüte zusätzliche Düngemittel in Form von Stickstoffdüngern aufzutragen.

Wenn die Bildung von Blütenpinseln beginnt, müssen Düngemittel durch Kaliphosphor ersetzt werden.

Winter Rizinusöl

Unter unseren klimatischen Bedingungen kann castor im Winter in keiner Weise leben, daher friert es zu dieser Jahreszeit ein und wird einjährig.

Trotzdem züchten einige Gärtner während der Saison eine ganze Palme, die bis zu 4 Meter hoch ist.

Pflanzen von Rizinusöl für den Außenbereich und die Pflege von Setzlingen

Rizinusbohnen werden mit großen, prall gefüllten Samen mit einer bemalten Oberfläche angebaut. In den Frühlingsmonaten nach der Aussaat haben sie Zeit zum Keimen, werden kräftig und geben die ersten echten Blätter. Pflanzung von Setzlingen auf offenem Boden und Pflege der Setzlinge im zeitigen Frühjahr.

Um das Entstehen von Sprossen zu beschleunigen, werden Samen mit einer dichten Schale 24 Stunden lang in warmem Wasser eingeweicht. Dann werden sie in getrennte Tassen oder Torfgefäße gepflanzt, die um 1-2 cm eingegraben sind.

Sämlinge sind ziemlich groß, zum Anpflanzen nehmen Sie große Tanks. Wenn in Zukunft im Freiland gepflanzt werden soll, hilft dies, das Wurzelsystem der Lenkrolle vor Beschädigungen zu bewahren.

Die Tassen mit Samen werden mit einer Folie bedeckt und näher an das Fenster gestellt, wo die Temperatur zwischen 15 und 17 ° C liegt. Nach Ablauf von 7 Tagen werden die Behälter ans Licht gebracht. Die ersten Triebe können frühestens nach 18-20 Tagen gesehen werden. Bis zu diesem Zeitpunkt und danach, bis es Zeit ist, Rizinusbohnen im Freiland anzupflanzen und zu pflegen, werden die Sämlinge mit Folgendem versehen:

  • Bewässerung, Aufrechterhaltung einer moderaten Substratfeuchtigkeit,
  • helles, aber nicht direktes Sonnenlicht, notwendig für die Bildung einer gesunden, nicht gedehnten Krone,
  • Raumtemperatur
  • keine Zugluft.

Wann soll Rizinusöl im Freiland gepflanzt werden? Die beste Zeit ist der Mai, in dem keine Gefahr einer Rückkehr der Kälte besteht und sich der Boden ausreichend erwärmt. Eine Woche zuvor fangen sie an, Getreide zu härten und es an die frische Luft zu bringen.

Rizinusbohnen in gemahlene Samen pflanzen

Die Sämlingsmethode eignet sich zum Anpflanzen und Pflegen von Rizinus auf freiem Feld in Sibirien und in anderen Gebieten, in denen der Frühling lang sein kann und der Sommer nicht so lang ist, wie wir möchten. In den südlichen Regionen wachsen optional Setzlinge. Es reicht aus, die Samen richtig vorzubereiten und sofort am ständigen Aufenthaltsort der Pflanzen zu säen.

Beschleunigen Sie die Keimung der Oberfläche von Rizinussamen, insbesondere der seitlichen Rillen, mit Sandpapier. Die Keimung der Rizinusbohnen übersteigt nicht 50%. Durch die Verarbeitung und Erhöhung der Anzahl der Samen wird die Anzahl der benötigten Sträucher erhöht.

Die Samen werden in den zuvor gemischten, ausgegrabenen und gelockerten Boden eingegraben:

Für eine schnell wachsende, leistungsstarke Rolle benötigen Sie viel Kraft und Licht. Sein Wurzelsystem erfordert einen lockeren, gut durchlässigen Untergrund, aber der von den Winden frequentierte Bereich ist wegen der Gefahr des Sprossbruchs nicht sehr geeignet.

Die Aussaat erfolgt im Mai bis zu einer Tiefe von 6–8 cm, und der Anbau von Rizinusbohnen in den Boden im Ural im Nordwesten erfolgt etwas später, wenn sich der Boden erwärmt und die Sämlinge nicht gefrieren. Um einen sperrigen Strauch zu erhalten, können Sie nicht einen Samen, sondern 2–3 Samen pro Vertiefung einsetzen. Triebe erscheinen nach drei Wochen. Von den Sprossen, die über dem Boden erscheinen, entfernen sie vorsichtig das harte, verzögerte Wachstum der Blätter des Samens.

Pflege der Rizinus nach dem Pflanzen im Freiland

Der Castorpot ist eine der unanständigsten und anspruchsvollsten Zierpflanzen. Die Hauptaufgabe des Bewohners, der beschlossen hat, sein Grundstück mit einer so großen Vegetation zu dekorieren, ist die Organisation und Durchführung von:

  • regelmäßige Bewässerung
  • komplexe Fütterung, die die Pflanzen mit Nährstoffen versorgen und die Einnahme von Rizinus kompensieren soll,
  • den Boden unter den Büschen lockern,
  • Unkraut jäten, bis die Pflanzen wachsen und Unkraut selbständig unterdrücken können.

Vor dem Auftreten von Knospen werden Pflanzen mit komplexen Verbindungen mit überwiegend Stickstoff gefüttert. Es hilft dem Castor, Stiele und Laub zu züchten. In der zweiten Hälfte des Sommers kann ein großes Jahr mit jedem Dünger mit Spurenelementen, Kalium und Phosphor gedüngt werden, und man sollte nicht zu viel Wasser vergessen.

Alle fünf Tage wird mindestens ein Eimer Wasser unter jeden Rollenstrauch gegossen. Während der Trockenperioden wird der Boden 2-3 mal häufiger angefeuchtet.

Im Mittelgürtel überwintern die Pflanzen nicht. Zuerst stirbt der Antennenteil ab, dann ist es Zeit für das Wurzelsystem. Wenn Sie Rizinusbohnen für den Winter im Freiland anpflanzen, werden alle Grüns vorher entfernt, der Boden wird von Pflanzenresten gereinigt, ausgegraben und es entsteht ein organischer Dünger. Damit der Boden nicht spärlich wird, sollten mit dem Einsetzen des Frühlings an dieser Stelle keine Rizinusbohnen gepflanzt werden.

Das Gießen von Öl erfolgt in Handschuhen, vorzugsweise bei bewölktem Wetter, in den Abendstunden oder in den frühen Morgenstunden, bevor die Sonne erscheint, die Pflanze ist giftig. Das darin enthaltene Ricin ist giftig, wenn es über den Mund oder die Atemwege eingenommen wird.

Sansibar-Rollenkern

Diese schnell wachsende einjährige Pflanze kann eine Höhe von 200 Zentimetern erreichen. Es hat spektakuläre Trauben und große blättrige Teller. Bei einer Einzelpflanzung handelt es sich um eine seltene tropische Pflanze, in diesem Zusammenhang wird sie in der Regel als Bandwurm gepflanzt. Bemalte Blattteller in purpurroter Farbe.

Borbon baumartig

Die Höhe des Busches kann bis zu drei Meter betragen. Dichter Stamm hat eine rote Farbe. Große grüne Blattteller sind glänzend.

Russischen Züchtern ist es gelungen, eine dekorative Sorte mitzubringen, die sehr populär geworden ist und Kazachka heißt.

Der Busch ist 200 Zentimeter hoch, hat einen glänzend bräunlich-roten Stamm und dunkelgrüne erwachsene Blattteller mit rötlichen Adern.

Junge Blätter sind purpurrot gefärbt und haben weiße Punkte an den Zahnrändern. Rotblütige Blüten haben dunkler schattierte Narben. Früchte können lila, rot oder karminrot sein.

Nutzen und Schaden von Rizinusöl

Obwohl Rizinusöl giftig ist und eine große Menge Ricin-Gift enthält, ist es für den Menschen von großem Nutzen, da es wertvolles ätherisches Öl extrahiert. Die Rizinusbohnen werden wegen dieses Öls sogar im industriellen Maßstab angebaut.

Die Zusammensetzung dieses Öls enthält ungesättigtes Glycerid, Ölsäure, Stearinsäure, Linolsäure und Glycerin sowie die Mikro- und Makronährstoffe Magnesium, Eisen, Calcium und Kalium.

Rizinusöl (Rizinusöl) auf der Basis von Öl aus Rizinus-Samen wird als Abführmittel bei der Behandlung von Enteritis, Verstopfung, Kolitis und anderen Darmerkrankungen im Zusammenhang mit Entzündungen verwendet.

Es wird auch äußerlich bei Blutergüssen, Wunden, Verbrennungen, Geschwüren, Warzen und Erkältungen angewendet. Dieses Öl wird zur Behandlung von Krampfadern und Hämorrhoiden verwendet. Und es wird auch als Tropfen bei Entzündungen der Augen und bei der Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen verwendet.

Sie können dieses Öl in Kapseln oder in kleinen Flaschen aus dunklem Glas kaufen. Wenn es im Kühlschrank gelagert wird, kann es seine vorteilhaften Eigenschaften bis zu mehreren Jahren beibehalten, während das Öl in einer Flasche aus dunklem Glas mit einem dicht gemahlenen Stopfen aufbewahrt werden sollte.

Diese Pflanze wird auch zur Behandlung von Endometriose eingesetzt. Dazu müssen Sie 10 Gramm frische Blätter nehmen, in kleine Mengen schneiden und mit 200 ml frisch gekochtem Wasser mischen.

Die Mischung sollte 15 bis 20 Minuten kochen. auf einem kleinen Feuer. Dann muss die Mischung einige Stunden lang ziehen und danach abtropfen lassen.

Trinken Sie 14 Tage lang dreimal pro Schlag einen großen Löffel.

Zur Behandlung von Bronchitis oder Erkältung wird lauwarmes Castorca verwendet. Es sollte mehrmals in den Brustbereich des Patienten eingerieben werden, wonach die Person gut eingepackt ist. Rizinusöl sollte täglich in Problemzonen bei Warzen, Verbrennungen, Wunden, Hämorrhoiden oder Krampfadern eingerieben werden. Bei Augenentzündungen müssen 3-5 Tage vor dem Zubettgehen 1 oder 2 Tropfen Castorca ins Bett getropft werden.

Auch in der Kosmetik hat Rizinusöl breite Anwendung gefunden. Es wird verwendet, um die Hautoberfläche des Kopfes und der Haare zu behandeln, Altersflecken zu entfernen, Falten und andere Unregelmäßigkeiten der Epidermis zu beseitigen. Und mit Hilfe dieses Öls mit Schwielen und Hühnern zu kämpfen.

Mehrere beliebte Rezepte

  1. Wimpern stärken. Tauchen Sie den Pinsel in das Rizinusöl und verteilen Sie es auf den Wimpern, ohne dass das Produkt in die Augen gelangt. Nach 30 Minuten Entfernen Sie das nicht absorbierte Öl mit einer Serviette von den Wimpern. Um ein sichtbares Ergebnis zu erzielen, ist es notwendig, solche Verfahren einen Monat lang jeden Tag durchzuführen.
  2. Problemhaut.

Die Hautoberfläche des Gesichts raspeln und eine lauwarme Rolle darauf verteilen. In 60 bis 90 Minuten Wischen Sie Ihr Gesicht mit einem Papiertuch ab und spülen Sie es mit kaltem Wasser ab. Haarausfall. In einem kleinen Behälter frisch gepressten Zitronensaft, Rizinusöl und Alkohol im Verhältnis 1: 1: 1 vermengen.

Diese Zusammensetzung sollte vor dem Zubettgehen in die Hautoberfläche des Kopfes eingerieben werden. Morgens sollte es mit reichlich lauwarmem Wasser abgewaschen werden. Schuppen Rizinusöl und Calendula-Tinktur verbinden sich im Verhältnis 1: 1. Dann sollte die Mischung in die Hautoberfläche des Kopfes eingerieben werden. Nach 30 Minuten müssen Sie Ihre Haare waschen.

Die Produkte aus Rizinus haben Kontraindikationen. Sie dürfen nicht von schwangeren und stillenden Frauen angewendet werden, die an einer Verschlimmerung chronischer Krankheiten (auch chronischer Verstopfung), an Darm- und Gebärmutterblutungen, an einer individuellen Unverträglichkeit oder an einer mechanisch bedingten Darmobstruktion leiden.

Experten raten von der Verwendung solcher Produkte zur Behandlung von Kindern unter 12 Jahren ab.

Rizinussamen wachsen

Um Rizinusöl durch Aussaat von Samen auf offenem Boden zu züchten, werden am Ende des Frühlings in der vorbereiteten Erde bis zu 10 cm tiefe Vertiefungen gebildet und 2-3 Samen hineingelegt, wonach sie mit Erde bedeckt werden.

Nach 3 Wochen erscheinen Sprossen, und wenn dies passiert, müssen Sie die ölige Schale, die an den Keimblattblättern haftet, vorsichtig entfernen, um zu verhindern, dass der Sämling verfault. Die optimale Temperatur für die Samenkeimung beträgt 12-14.

Anpflanzung von Rizinussämlingen

Bei der oben beschriebenen Methode zum Züchten von Rizinus-Setzlingen werden die Samen vor dem Pflanzen für einen Tag eingeweicht, damit sie sich auch bei geringer Bodenfeuchtigkeit intensiv entwickeln können.

Im April werden die Samen in großen Torfbechern mit Nährsubstrat zum Keimen gebracht (die üblichen Tontöpfe mit einem Durchmesser von 20 cm und Erde sind gut geeignet).

Sämlinge werden wie gewohnt in den Boden gepflanzt - nach dem Ende der Frühlingskälte. Ein längerer Kälteeinbruch kann die gesamte Zierwirkung dieser Pflanze zunichte machen.

Dünger und Düngekultur

Eine gute Pflege ist ohne Dünger kaum vorstellbar. Die Regeln für ihre Verwendung sind einfach:

  1. Vor der Blüte müssen Pflanzen Stickstoffdünger verwenden.
  2. Bei der Verlegung von Blütenpinseln werden Kaliphosphatdünger nicht überflüssig.

Council Für die Fütterung von Rizinus können Sie Vogelkot oder Pferdemist verwenden.

Sehen Sie sich das Video an: Die Giftpflanze des Jahres 2018: Der Rizinus (Oktober 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send