Topfblumen und Pflanzen

Myrtenpflanze: Wachsen und Pflege im Haushalt

Pin
Send
Share
Send
Send


Myrtenbaum ist eine der attraktivsten und interessantesten Zimmerpflanzen. Angenehmes Aroma, schöne Blüte, einfache Formgebung, hohe Dekorierbarkeit - diese Vorteile besitzt die Myrte. Die häusliche Pflege wird nach bestimmten Regeln organisiert. Sie werden in diesem Artikel mehr darüber erfahren.

Anlagenbeschreibung

Die Familie der Myrten ist unter Blumenbauern bekannt. Insgesamt gibt es etwa 10 Myrtensorten. Heimatpflanzen - das Mittelmeer. Wächst in einem subtropischen Klima. Unter natürlichen Bedingungen ist es ein bis zu 3 Meter hoher Strauch oder Baum. Wenn in einer Wohnung gewachsen erreicht 60 cm.

Die Blätter sind klein, glänzend, ledrig, oval, dunkelgrün. Wenn Sie sie in der Hand reiben, strahlen sie ein angenehmes, würziges Aroma aus. Der Hauptteil der ätherischen Öle ist in kleinen Venen konzentriert. Die Blüten sind klein an langen Stielen, mit fünf Blütenblättern und vielen Staubblättern. Farbe - weiß oder hellrosa. Früchte - runde kleine Beeren von intensiv blauer Farbe.

Wachstumspunkte

Die vollständige Pflege der Myrte zu Hause wird nach einer Reihe von Regeln organisiert. Myrte gilt als launische Pflanze, weigert sich oft zu blühen oder wirft Blätter ab. Die Schaffung optimaler Wachstums- und Blütenbedingungen hilft, dies zu vermeiden.

  1. Beleuchtung und Standortwahl. Trägt leicht die direkten Strahlen der Sonne, aber eher wie ein diffuses Licht. In der Hitze seines Pritenyut. Es blüht nur mit viel Licht. Der optimale Standort - Fensterbänke Fenster nach Westen oder Osten. Im Sommer wird die Blume an die frische Luft gebracht. Im Winter ist eine vollständige Abdeckung erforderlich.
  2. Temperatur In der Sommersaison werden sie bei 18-20 ° C gehalten. Im Winter braucht die Pflanze Kühle. Myrte neu arrangiert auf einem verglasten Balkon oder einer Loggia mit einer Temperaturanzeige von mindestens 6-8 ° C Nach einer guten Pause blüht die Myrte herrlich und lang. Wenn Sie im Zimmer überwintern, wird die Blume gut bewässert und systematisch besprüht. Dies hilft, einen Laubfall zu vermeiden, garantiert aber keine Blüte.
  3. Luftfeuchtigkeit Wächst bei hoher Luftfeuchtigkeit besser. Beim Besprühen mit warmem, gut abgesetztem Wasser kommt es zu einer freundlichen Freisetzung neuer Triebe. Während des intensiven Wachstums steigt der Bedarf an Feuchtigkeit. Zu diesem Zeitpunkt wird der Vorgang täglich durchgeführt. Zusätzlich werden mit Wasser gefüllte Luftbefeuchter und Paletten eingesetzt.
  4. Bewässerung Die Pflanze oft gießen - sobald der Mutterboden zu trocknen beginnt. Im Winter ist der Wasserbedarf geringer, eine vollständige Austrocknung des Bodens ist jedoch nicht möglich. Stabile Bodenfeuchtigkeit bleibt das ganze Jahr über erhalten. Lassen Sie keinen Wasserstau am Boden des Topfes zu.
  5. Boden Boden für Myrte wählen Sie nahrhafte, nicht schwere, moderate Säure. Die beste Mischung aus Torf, Humus und Grasnarbe unter Zugabe von Sand oder Perlit.
  6. Fütterung. Während des aktiven Wachstums wird jede Woche häufig gefüttert. Für eine reichhaltige Blüte wählen Sie Düngemittel mit hohem Phosphorgehalt. Verwenden Sie regelmäßig komplexe Zubereitungen für Zier-Laubkulturen.
  7. Transplant Bis zum Alter von vier Sträuchern jährlich verpflanzt. Ältere Bäume - einmal in 3-4 Jahren. Die optimale Zeit ist der Frühling, bevor die Blüte einsetzt. Beim Umpflanzen nicht in den Wurzelhals eindringen lassen. Am Boden des Landebehälters eine dicke Drainageschicht vorsehen. Die Größe des Topfes wird durch den Durchmesser der Krone bestimmt - sie muss halb so groß sein. In einem großen Topf blüht die Myrte nicht.
  8. Trimmen und Formen. Myrte - Innenblume, die sehr leicht zu formen ist. Schert leicht einen Haarschnitt, schießt schnell junge Triebe. Die Schnittmyrte wird im Frühjahr vor dem Beginn des aktiven Wachstums durchgeführt. Die Zuschneidemethode hängt vom gewünschten Ergebnis ab. Stellen Sie die Pflanzenkrone den ganzen Sommer über ein und kneifen Sie zu lange junge Triebe.

Stecklinge

Stecklinge werden zweimal im Jahr geschnitten - mitten im Winter oder Sommer. Wählen Sie halbholzige Zweige aus dem mittleren oder unteren Teil der Krone. Die optimale Schnittlänge beträgt 5 bis 8 cm. Die Hälfte der Blätter wird aus dem Schnitt entfernt, die andere Hälfte wird geschnitten. Der untere Schnitt wird in einen Wachstumsstimulator getaucht. Ein guter Effekt ergibt eine Mischung aus Heteroauxin mit 0,25% Ascorbinsäuregehalt. Der Behälter ist mit einem leichten Substrat aus Sphagnum und Sand gefüllt. Die Stecklinge werden in einem kleinen Winkel hineingelegt und mit einer Folie abgedeckt. Ein Gewächshaus mit Stecklingen wird an einem kühlen, schattigen Ort aufgestellt. Im Wurzelstadium wird die Temperatur bei 16-20 ° C gehalten. Gewächshaus regelmäßig lüften, Feuchtigkeit überwachen, ggf. Boden wässern und Stecklinge besprühen. Sie wurzeln schnell - nicht länger als einen Monat. Sämlinge werden in Töpfe mit einem Durchmesser von 7 cm umgepflanzt (ein normaler Plastikbecher reicht aus). Wenn die Wurzeln eine Erdscholle vollständig umschlingen, rollen sie sie in einen größeren Topf. Die erste Blüte frühestens 3 Jahre.

Die Samenmyrte wächst langsamer. Bei Verwendung von Samen, die von der Mutterpflanze gesammelt wurden, können sich die Merkmale der Sorte unterscheiden. Das Keimsubstrat ist eine Mischung aus Torf und Vermiculit. Vor der Aussaat wird mit einer schwachen Fungizidlösung gewässert. Auf der Oberfläche verstreuen sich Myrtensamen, die mit einer sehr dünnen Substratschicht bedeckt sind. Landekapazität Deckglas. Halten Sie die Temperatur bei 18-20 ° C, überwachen Sie die Bodenfeuchtigkeit - es kann weder übertrocknet noch pereuvlazhnyat sein. Reinigen Sie das Glas jeden Tag kurz und lüften Sie das Gewächshaus. Wenn günstige Bedingungen geschaffen werden, erscheinen die Sämlinge in 1-2 Wochen. Tauchen Sie in Phase 2 dieser Blätter in separate Töpfe. Blüte - nicht früher als 5 Jahre alt.

Krankheiten, Probleme und Schädlinge

Junge Myrte wird selten krank. Reife und alte Sträucher sind weniger resistent gegen Schädlinge und negative Faktoren.

  • Blattlaus und Shitovka. Greife die Pflanze mit unzureichender Feuchtigkeit an. Passen Sie die Bedingungen an und führen Sie die Behandlung mit Anti-Kokzid-Mitteln durch.
  • Spinnmilbe Erscheint bei unzureichender Bodenfeuchtigkeit. Myrte wird mit Insektiziden behandelt.
  • Pilze und Fäulnisbakterien. Ihr Auftreten führt zu einer ständigen Staunässe des Bodens. Die Pflanze wird verpflanzt und die betroffenen Teile entfernt.
  • Gelbe, stumpfe Blätter mit verdrehten Rändern. Zeichen übermäßiger Beleuchtung.
  • Blätter zerkleinern, Stängel strecken. Der Grund ist schlechte Beleuchtung.
  • Laubfall. Erhöhte Temperatur und trockene Luft im Winter oder stehendes Wasser im Wurzelsystem.

Zu Hause Myrte zu züchten ist keine einfache, aber aufregende Erfahrung. Wenn Sie die Form beherrschen, können Sie Ihrer Myrte eine beliebige Form geben.

Was tun nach dem Kauf von Myrte?

Wenn Sie Myrte kaufen, müssen Sie verstehen, dass die Pflanze eine ausgeprägte Ruhephase hat. Dies bedeutet, dass Sie die Myrte im Sommer und im Winter auf unterschiedliche Weise pflegen müssen. Aufgrund dieser Eigenschaft kann sich die Myrte an verschiedenen Orten befinden, abhängig von der Temperatur im Haus und der Jahreszeit. Die günstigste Zeit für eine Pflanze ist der Sommer. Myrte liebt frische Luft, so dass die Pflanze sogar mit einem Topf in den Boden prikopat kann, zum Beispiel im Garten. Bevor Sie driften, müssen Sie überlegen, wo die Myrte wachsen soll.

Mirth ist bei Blumenliebhabern sehr gefragt. Aber nicht selten treten beim Anbau von Myrten zu Hause verschiedene Probleme auf. Zum Beispiel, Myrte wirft Blätter. Dies kann auf den falschen Inhalt der Myrte zurückzuführen sein. Ähnliches lässt sich beim Anbau so berühmter Pflanzen wie Azalee oder Granatapfel beobachten. Die Pflege von Myrten ist recht einfach, hat aber immer noch seine eigenen Nuancen.

Ort und Beleuchtung

Myrtle liebt hell gestreutes Licht und lässt direktes Sonnenlicht leicht durch. Es ist jedoch zu bedenken, dass die Pflanze in der heißen Jahreszeit vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt sein sollte. Wenn Sie Blumen aus der Pflanze erhalten möchten, müssen Sie berücksichtigen, dass die Myrte an einem gut beleuchteten Ort sein sollte. Im Sommer kann die Myrte ins Freie getragen werden.

Wenn Myrte in einem Raum auf einer Fensterbank wächst, sind westliche und östliche Fenster die beste Option. Wenn Sie eine Myrte im Süden haben, kann es zu Sonnenbrand kommen. Im Norden der ungünstigste Ort zum Blühen: Die Blumen verblassen und verschwinden schnell. Sie können auch feststellen, dass das Licht als Wecksignal auf die Myrte wirkt.

Im Winter müssen Sie der Pflanze so viel Licht wie möglich geben. Wenn die Myrte im Süden steht, dauert die Ruhezeit nur einen Monat, wenn im Norden, dann alle drei. Wenn Sie einen festen Platz wechseln mussten, sollte dies schrittweise geschehen. In der Tat wird an einem anderen Ort das Lichtniveau anders sein. Myrte kann das Licht verlieren oder umgekehrt, um den Überschuss zu erhalten. Deshalb müssen Sie vorsichtig und schrittweise an die Umlagerung der Bäume herangehen. Die Anlage mag keinen abrupten Umzug. Es lohnt sich, mit der Tatsache zu beginnen, dass die Myrte nach und nach etwas weiter vom Fenster entfernt werden kann, damit sie sich schneller an die neuen Haftbedingungen gewöhnt.

Temperatur

Im Sommer ist Raumtemperatur durchaus für Myrten geeignet. Im Allgemeinen liebt die Pflanze Kühle oder gemäßigte Temperaturen. Die günstigste Lufttemperatur beträgt 18-20 Grad. Im Winter ist es besser, den Myrtenbaum in einen kühlen Raum mit einer Lufttemperatur von 6-8 Grad Celsius zu stellen. Unter solchen Bedingungen blüht die Myrte im Sommer reichlich. Natürlich können Sie Myrten bei Raumtemperatur überwintern lassen, aber in diesem Fall müssen Sie reichlich gießen und ständig besprühen.

Wenn die Luft im Winter warm und trocken ist, fallen die Blätter häufig in die Nähe der Myrte, obwohl Sie nicht verzweifeln sollten. Wenn wir den Baum weiterhin mäßig gießen, wird er im Frühjahr wieder grün, die Myrte, die einen warmen Winter erlebt hat, blüht jedoch nicht.

Luftfeuchtigkeit

Myrte mag feuchte Luft, deshalb muss sie regelmäßig gesprüht werden. Normalerweise wird im Winter mit kühlem Inhalt die Myrte nicht besprüht, aber im Sommer oder in der warmen Jahreszeit muss die Pflanze ständig besprüht werden. Dies gilt insbesondere für Herbst und Frühling, wenn sich die Pflanze gerade in der aktiven Wachstumsphase befindet.

Im Frühjahr und Sommer wird die Myrte regelmäßig und reichlich bewässert, sobald der Mutterboden trocken ist. Im Winter muss die Myrte natürlich seltener bewässert werden, dennoch ist es unmöglich, den Boden austrocknen zu lassen, da sonst die Pflanze abstirbt. Wassermyrte sollte möglichst warm und weich sein. Es ist darauf zu achten, dass die Erde niemals austrocknet. Unabhängig von der Jahreszeit muss sich immer ein feuchter Boden im Topf befinden. Gleichzeitig ist darauf zu achten, dass kein Wasser im Topf steht.

Die optimale Bodenzusammensetzung für den Anbau von Myrte: Rasen, Humus, Torf und Sand zu gleichen Anteilen oder Ton-, Rasen-, Torf- und Humusboden unter Zugabe von Sand im Verhältnis 1: 1: 1: 0,5.

Düngemittel und Düngemittel

Von Frühling bis Herbst sollte Myrte jede Woche gefüttert werden. Je nachdem, welche Art von Baum Sie haben möchten, möchten Sie Myrte füttern. Wenn Sie möchten, dass die Pflanze blüht, müssen Sie Dünger mit einem hohen Phosphorgehalt verwenden. Wenn Sie einen Miniaturbaum bevorzugen, ist es besser, Stickstoffdünger zu verwenden. Im Allgemeinen können herkömmliche Flüssigkomplexdünger für dekorative Blattpflanzen verwendet werden.

Es ist am besten, eine ausgewachsene Myrte alle 3-4 Jahre zu verpflanzen, und junge Pflanzen werden jährlich im Frühjahr vor Beginn der Blüte verpflanzt. Beim Umpflanzen kann die Myrte den Wurzelhals der Pflanze nicht vergraben, es kann zu verschiedenen Krankheiten oder zur Niederlage der Fäule kommen. Am Boden des Topfes unbedingt eine gute Drainageschicht verteilen. Der Topf für Myrte sollte nicht zu groß sein, um zum Wurzelsystem zu passen. Zum Umpflanzen und zur Handhabung müssen Sie einen Topf nehmen, der zweimal kleiner ist als das Kronenvolumen der Pflanze.

Trimmen und kneifen

Für den Myrtenschnitt ist es die Fähigkeit, die Form einer Pflanze drastisch zu verändern und sie im Frühjahr am besten auszuführen. Wenn Sie junge Zweige rechtzeitig einklemmen, können Sie die Dichte der Krone erhöhen und bei Bedarf zu jeder Jahreszeit einklemmen.

Beim Stutzen und Kneifen der Myrte müssen Sie besonders darauf achten und mehr Zeit darauf verwenden. Nach dem Kauf einer Myrte sollten Sie sich entscheiden, welchen Baum Sie zu Hause sehen möchten. Wenn zum Beispiel nichts unternommen wird, kann der Myrtenbaum schließlich eine Pyramidenform annehmen. Wenn Sie die Spitze des Baumes kürzen, sieht es aus wie ein Strauch. Wenn Sie die Seiten schneiden, erhalten Sie am Ende einen prächtigen Baum. Wie auch immer, wenn man die Myrte nicht beschneidet, blüht sie immer noch und erfreut ihren Meister. Aber eines ist wichtig: Wenn die Myrte oft festgenagelt ist, werden die Blüten mit der Zeit viel kleiner als zuvor.

Wenn Sie das herausfinden, ist ein Myrtenbaum im Allgemeinen eine der Pflanzen, die durch ihre Defragmentierung bedient werden. Es kann immer auf verschiedene Arten zugeschnitten werden und verleiht ihm so ein einzigartiges Aussehen. Aber übertreibe es nicht. Wenn eine kleine Pflanze berücksichtigt werden muss, ist der Stamm noch jung und wird nicht so stolz in der Lage sein, einen üppigen Busch zu halten. Sie müssen nur ein wenig warten und die Myrte wird stärker und in drei Jahren wird sich als ein schöner Busch zeigen.

Wenn Sie Myrte verpflanzen, müssen Sie sicherstellen, dass der Stamm auf der Erdoberfläche verbleibt. Daher eignet sich der gesamte Transplantationsalgorithmus ebenso wie für andere Pflanzen, die in den Räumen des Hauses leben. Lande sofort in einem großen Käfer. Für einen erst dreijährigen Baum sollte der Topf einen Durchmesser von mindestens 12 Zentimetern haben. Land für Myrte wird im Laden gekauft.

Fortpflanzung durch Stecklinge

Die Vermehrung durch Stecklinge sollte höchstens zweimal jährlich erfolgen. Das erste Mal müssen Sie sich im Winter (Januar bis Februar) und das zweite Mal auf den Frühling oder den Hochsommer (Juli) konzentrieren. Die Stecklinge sollten von der Unterseite oder der Mitte des Baumes entnommen werden. Die Schnittlänge sollte 5-8 Zentimeter betragen. Um ein Verdunsten der Feuchtigkeit zu verhindern, können die Blätter vom Schnitt entfernt werden, der Rest kann einfach gekürzt werden. Zum Verwurzeln kann man schnell Stimulanzien verwenden.

Die am besten geeignete Mischung zum Wurzeln ist eine Mischung aus Sand und Moos. Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie das übliche Erdreich verwenden, in dem grober Sand liegt. Die Temperatur, bei der der Wurzelvorgang stattfindet, muss zwischen 16 und 20 Grad liegen.

Die beste Zeit zum Wurzeln ist der Winter. Das Licht braucht zu diesem Zeitpunkt überhaupt keinen Schnitt - im Gegenteil, Sie müssen diesen Ort beschatten. Utensilien zum Wurzeln sollten strengstens nicht tief sein, nach dem Wurzeln müssen Sie die Schneidkappe abdecken. Manchmal muss die Pflanze belüftet werden, damit sie im frühen Alter nicht eitert. Normalerweise dauert das Wurzeln ungefähr einen Monat. Danach kann es sicher in einen kleinen Topf mit einem Durchmesser von ca. 7 cm gepflanzt werden.

Bei der Vermehrung durch Stecklinge tritt die Blüte nach 3 oder 4 Jahren auf.

Samenvermehrung

Die Samen werden gleichmäßig über die Bodenoberfläche verteilt und auf eine dünne Substratschicht gestreut. Kapazität mit Samen, die mit einer Folie oder einem Glas bedeckt sind, um Gewächshausbedingungen zu schaffen. Die Temperatur muss zwischen 18 und 20 Grad gehalten werden. Kapazität mit Samen muss regelmäßig belüftet werden. Der Boden wird ständig nass gehalten.

Sämlinge keimen normalerweise in 1-2 Wochen. Wenn die Sämlinge zwei volle Blätter haben, können sie in separate kleine Töpfe umgepflanzt werden. Die Transplantation erfolgt durch Umladung. Die Pflege von Jungpflanzen ist in Zukunft die gleiche wie die von ausgewachsenen Myrten. Die Transplantation wird durchgeführt, wenn die Wurzeln den Topf vollständig füllen.

Wenn sich Myrtensamen vermehren, erfolgt die Blüte nach etwa 5 Jahren.

Krankheiten und Schädlinge

Myrte kann von Blattläusen und Schildern befallen werden, und bei trockener Luft und unzureichender Feuchtigkeit kann die Spinnmilbe.

Shchitka in einem frühen Stadium ist fast nicht wahrnehmbar, aber es vermehrt sich schnell und bedeckt die Stängel und Blätter der Pflanze mit dunklen Flecken. Der Schild wird mit einem feuchten Tupfer entfernt, aber Sie müssen immer noch die gesamte Pflanze mit Insektizid oder Seifenwasser behandeln.

Blattläuse setzen sich häufig an der Unterseite des Blattes ab und ernähren sich vom Saft der Pflanze, was zum Trocknen und Falten der Blätter führt. Zerstören Sie Blattläuse Insektizide.

Auf der Unterseite der Blätter erscheint eine Spinnmilbe, die sie mit dünnen weißen Spinnennetzen umhüllt. Zerstört durch Besprühen und Waschen der Blätter, besonders auf der Unterseite, mit Wasser oder einem schwachen Tabakextrakt. Auch Myrte kann mit gebrauchsfertigen Universalinsektiziden behandelt werden.

Medizinische Eigenschaften der Myrte

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Myrte eine erstaunliche Pflanze ist. Abgesehen von der Tatsache, dass die Myrte blüht und die Blumen duftend sind, hat es auch heilende Eigenschaften. Selbst der kleinste Baum kann im Haus vor Krankheiten und Viren schützen. Bekanntlich wird Myrtenöl von den Menschen sehr geschätzt und hat viele Anwendungsgebiete.

Die Tinktur des Myrtenbaums gibt dem Menschen Energie und Kraft, die Wirkung ist fast wie bei Kaffee. Die Blätter der Myrte werden gekocht und zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen verwendet. Auch beim Kochen hat die Myrte ihre Verwendung gefunden. Sehr oft werden die Blätter oder sogar die Triebe der Myrte selbst zur Herstellung von Fisch- oder Geflügelgerichten verwendet. Wenn Sie einen Myrtenzweig auf die Glut werfen, wird der Kebab einfach umwerfend: Der Geschmack ist einfach mit nichts anderem zu vergleichen. Auch das Lorbeerblatt ist in dieser Gegend nicht so beliebt.

In einigen Ländern wird die Myrte fast als Kultbaum angesehen. Daraus Kränze und Sträuße machen. Ein Geschenk von Myrte wird Bräuten gegeben, daher erhielt die Pflanze den Namen „Brautbaum“. Еще миртовое дерево называют – «Деревом семейного благополучия и счастья», которое олицетворяет дружную и крепкую семью.

Allgemeine Informationen

Издавна мирт ценится за свои лекарственные свойства – цветы и листва содержат эфирные масла, а если высушить листья и плоды, то их можно использовать в качестве специй (пряности). Zum Beispiel ist Nelke ein Produkt, das von einer Art Myrte abgeleitet ist.

In der kalten Jahreszeit verwenden sie zur Vorbeugung ätherische Öle, verbreiten ihren Geruch im Raum oder stellen die Pflanze einfach auf ein Fensterbrett, zum Beispiel in ein Kinderzimmer. Untersuchungen haben auch gezeigt, dass Myrte allergische Reaktionen bei Kindern reduzieren kann.

Zu den Myrtenpflanzen zählen auch wertvolle Pflanzen wie Teebaum, Eukalyptus und Piment.

Arten und Sorten

Myrte gewöhnlich (Myrtus communis) oder es heißt "communis"(Er ist"Raum") - die häufigste Form im Hausgarten. Diese Art zeichnet sich durch einen kurzen, gut verzweigten Stamm aus, der mit rotbraun gefärbter, abblätternder Rinde bedeckt ist.

Die Blätter sind grün, oval, glänzend und haben ein angenehmes Aroma. Die Blüten sind weiß (manchmal gibt es einen eher schwachen rosa Farbton) mit Staubblättern, die nach außen herausragen. Es blüht in der Sommersaison. Die Früchte sind schwarz mit einer rötlichen Beerenfarbe.

Diese Myrtenart züchtete viele Sorten:

  • Mirth Tarentina - kompakter Strauch mit vielen Früchten, die kleiner sind als die der Eltern.

  • Sortieren Myrte der Alhambra - hat weiße Früchte, Beeren und dichtes Laub.

  • Mirth Variégata (Variegata) sticht unter anderem buntes Laub hervor.

  • Myrte "La Clape" - Hat lila Beeren.

  • Unter ihnen ist eine Zwergform - Myrte "Microphylla".

Myrt Bonsai

Dies ist eine Miniaturkopie eines Baumes, einer sehr beliebten Pflanze, die für Gärtner von großem Wert ist und deren Blätter ätherische Öle enthalten, die in der Medizin und Kosmetik verwendet werden. Der Preis für einen solchen Baum ist nicht gering.

Die Form eines solchen Baumes kann variiert werden, der Stamm dreht und krümmt sich während des Wachstums und dank des periodischen Beschneidens der Triebe ist es möglich, die Form der Krone nach Belieben zu formen.

Myrtle Magnificent - Es kann sich entweder um einen Strauch oder um einen Baum mit brauner Rindenschuppe handeln. Die Blätter sind stumpfe, dunkelgrüne, weiße Blüten, die im Juli oder August blühen. Früchte sind dunkelrot essbar.

Myrt Hekven (Myrtus chequen) - ein Baum mit glänzenden Blättern und leicht faltigen Rändern.

Myrt Ralph (Myrtus ralfii) - dieser Busch zeichnet sich durch rosa Blüten und rote essbare Beeren aus. Die Blätter haben einen weißen oder cremefarbenen Rand.

Myrtle Boetica (Boetica)

Großblättrige Arten, Blätter sind größer als bei anderen Arten (6-7 cm, während der Standard 1-2 cm beträgt), mit einem spitzen Ende. Diese Myrte wächst sehr langsam. Das Fass hat ein interessantes Merkmal - es dreht sich, im Verlauf des Wachstums entstehen interessante Formen. Die Blüten sind weiß und groß, und die Beeren sind länglich, schwarz.

Myrt Hamedafna (Cassandra oder Sumpfmyrte) - ein immergrüner Strauch, der ausschließlich in Sümpfen wächst, von denen er seinen Namen hat. In der Höhe erreicht einen Meter. Junge Triebe und Blätter enthalten Gift, das für Tiere gefährlich ist (für Ziegen und Schafe).

Zitronen-Myrte Wenn Sie ein Blatt einer solchen Pflanze quetschen, spüren Sie einen ausgeprägten Zitronenduft. In einigen Ländern werden solche Blätter als Gewürz verwendet. Blattgröße: Länge 10 cm und Breite 1-4 cm, blüht zuerst mit weißen Blüten und wird dann cremefarben und leicht gelblich.

Myrtenpflege zu Hause

Myrte ist eine Pflanze, die ein Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit schaffen muss. Sprühen ist daher eine Grundvoraussetzung für gesundes und üppiges Wachstum. Vergessen Sie auf keinen Fall das Gießen, aber fluten Sie nicht, die Pflanze ist sehr empfindlich und kann krank werden. Nur mit weichem, klarem Wasser wässern.

Aber die Myrte hat keine Angst vor Zugluft, sodass sie sicher auf der Fensterbank gelassen werden kann, wo das Fenster zum Lüften ständig geöffnet ist. Mit dem Luftstrom durch die Wohnung werden nützliche flüchtige, krankheitsverursachende Mikroben abgetötet.

Die Temperatur muss innerhalb von 18-24 ° C geregelt werden. Im Sommer ist es empfehlenswert, die Myrte der Straße oder dem Balkon und einem kleinen Stückchen Pritit auszusetzen, damit die Strahlen einer besonders sengenden Sonne nicht abfallen.

Myrte beschneiden

Der Schnitt wird von der Myrte gut vertragen, ganz zu schweigen von der Tatsache, dass Sie der Krone dadurch eine andere gewünschte Form geben können, wodurch verschiedene Kompositionen entstehen. Der Schnitt und die Transplantation werden in der Frühjahrssaison höchstens alle zwei Jahre durchgeführt.

Myrten-Transplantation

Beim Umpflanzen mit der Umschlagmethode wählen Sie einen Topf etwas mehr als den vorherigen. Der Boden für Myrte passte einfach und gut drainiert. Das Substrat wird zu gleichen Teilen aus Rasen, Torf und Sand hergestellt.

Es wird hilfreich sein, etwas Holzkohle und organischen Kompost hinzuzufügen. Jegliche unterschnittenen Sorten müssen zusätzlich gefüttert werden. Zu diesem Zweck sind Düngemittel für Zimmerpflanzen (komplexes Mineral) ohne Chlor in der Zusammensetzung geeignet. Die junge Pflanze beginnt erst im vierten oder fünften Jahr nach dem Pflanzen zu blühen.

Beschreibung der Pflanzenkultur

Myrte ist eine immergrüne holzige Pflanzewelches zur Familie Myrta gehört. Unter natürlichen Bedingungen wächst es frei auf dem Territorium des Mittelmeers, der Azoren und Nordafrikas. Der Name des Vertreters der Subtropen ist griechischen Ursprungs und bedeutet "Weihrauch", "Balsam". Es ist mit einem einzigartigen angenehmen Aroma des in der Pflanze enthaltenen ätherischen Öls verbunden, das sich günstig auf den menschlichen Zustand auswirkt.

In der Welt gibt es etwa 100 Arten von immergrünen Pflanzen. Unter natürlichen Bedingungen erreicht der Baum eine Höhe von 3 m. Die Indoor-Blüte wird maximal 1 Meter lang, wenn alle Normen für die Kultivierung und Pflege eingehalten wurden. Das durchschnittliche Wachstum der selbstgemachten Myrte beträgt 40-60 cm. Die Triebe sind mit ledrigen Blättern bedeckt, die sich gegenüber befinden.

Bleche zeichnen sich durch eine längliche Form und spitze Spitzen aus. Blumen können doppelt oder einzeln, einzeln oder in einem Pinsel gesammelt sein. Die Früchte werden in Form von Walnuss präsentiert.

Myrte wird normalerweise zu Hause angebaut. gewöhnlichoder Myrte communis. Der kurze verzweigte Stamm ist mit rotbraunen Schuppen bedeckt. Oval-lanzettlich grüne Blattteller haben eine glänzende Oberfläche und einen angenehmen Geruch. Die Blüten können weiß, creme oder hellrosa sein. Die Fülle dünner und langer Staubblätter verleiht der Blume ein flauschiges Aussehen, Leichtigkeit und unglaubliche Zärtlichkeit. Die Blüte der Gemeinen Myrte dauert von Juni bis August, kann aber erst im fünften Lebensjahr der Pflanze erreicht werden. Die Sorten unterscheiden sich in Höhe, Farbe, Blattform und Fruchtfarbe. Unter den beliebten Sorten von Zimmermyrtenblüten ist zu erwähnen:

  • Alhambra. Es zeichnet sich durch dichte Blätter und weiße Früchte aus.
  • Boetics. Unterscheidet sich durch langsames Wachstum und Verzierung der Triebe. Das Fass hat eine schöne satte Farbe.
  • Variegata. Die Blätter unterscheiden sich in Größe und länglicher Form. Die Ränder der Teller sind weiß und bunt.
  • La clape. Der üppige Baum besteht aus verschiedenen lila Früchten.
  • La Clape Blanc. Nach der Blüte an der Pflanze bilden sich weiße Beeren.
  • Microfill. Es ist eine kleinblättrige Zwergsorte.
  • Tarentina. Die Pflanze zeichnet sich durch schnelles Wachstum und reichliche Blüte aus. Blätter erreichen eine Länge von 1,5-2 cm.
  • Tarentina Granada. Die Sorte hat die gleichen Eigenschaften wie Tarentin, bringt aber weiß gefärbte Beeren.
  • Flora Pleno. Es hat eine flauschige Frottierblüte.

Bedingungen für den Anbau von Myrte

Jede Art von Gemeine Myrte benötigt die gleichen Wachstumsbedingungen und Pflegeregeln.

Für einen Ureinwohner der Subtropen sollte eine Umgebung geschaffen werden, die den natürlichen Lebensräumen des Baumes möglichst nahe kommt.

Die Temperatur sollte im Sommer zwischen + 22-25 Grad liegen. Im Winter ist diese Zahl auf + 7-9 Grad gesenkt.

Der lichtliebende Baum sollte auf die Fensterbänke der Ost- oder Westfenster gestellt werden. Auf der Südseite kann die Pflanze durch die sengenden Sonnenstrahlen Verbrennungen davontragen, sodass sie an dieser Stelle häufig Vorhänge tragen muss. Licht und Wärme gelangen selten von der Nordseite in den Raum, was dazu führt, dass die Myrte nicht blüht.

Ein ausgezeichneter Ort für eine Blume im Sommer ist ein verglaster Balkon oder eine Loggia, auf der ausreichend frische Luft herrscht. Wenn die Myrte im Haus gelassen wird, muss das Zimmer regelmäßig gelüftet werden.

Sie sollten auch die Luftfeuchtigkeit im Raum überwachen. Übergetrocknete Luft beeinträchtigt die feuchtigkeitsliebende Pflanze. Dies tritt normalerweise in der Wintersaison bei beheizten Batterien auf. Bis zum Frühjahr kann der Topf mit den Bäumen in der Küche mit höherer Luftfeuchtigkeit stehen gelassen werden.

Die Myrtenpflanze passt sich mit der richtigen Zusammensetzung des Bodens, in den sie nach dem Kauf gepflanzt wird, schnell an neue Bedingungen an. Der Boden kann fertig gekauft oder eigenständig hergestellt werden. Für eine subtropische Blüte nehmen Sie Rasen, Torfboden, Humus und Flusssand.

Blühender Myrtenbaum tritt mit guter Beleuchtung und regelmäßiger Belüftung des Raumes auf.

Myrtle gewöhnlich: Pflege zu Hause

Pflege für Myrte zu Hause besteht aus den folgenden Verfahren:

  • regelmäßige Bewässerung
  • sprühen
  • rechtzeitige Fütterung,
  • beschneiden.

In warmen Perioden muss die Myrte häufig und reichlich gegossen werden. Wasser gefiltert oder verteidigt genommen. Es muss frei von Chlor und Härtesalzen sein. Das nächste Verfahren wird nach dem vollständigen Trocknen der oberen Schicht des Substrats durchgeführt. Es ist darauf zu achten, dass der Boden nicht vollständig austrocknet, da der Baum sonst aufgrund von Wassermangel zu Laubabfällen neigt. Überschüssige Feuchtigkeit wirkt sich auch nachteilig auf den Zustand der Pflanze aus. Daher muss der Topf gut drainiert sein und das restliche Wasser aus der Pfanne muss nach 20 bis 30 Minuten nach dem Gießen abgelassen werden. Im Winter wird die Blume weniger oft gegossen, in trockenen Klimazonen wird sie jedoch im gleichen Maße gefüttert wie im Sommer.

In der heißen Jahreszeit sollte der Myrtenbaum gesprüht werden, um seine glänzende Krone zu erfrischen. Im Winter in einem trockenen Raum ist dieses Verfahren ebenfalls erforderlich.

Von Frühlingsbeginn bis zum Ende des Sommers wird die Pflanze gefüttert. Um blühende Bäume zu erhalten, sollten Sie 2-3 Mal im Monat Spezialdünger für blühende Pflanzen zubereiten. Das darin enthaltene Phosphorsalz trägt zum häufigen Auftreten neuer Knospen bei. Wenn Sie einen einfachen Baum mit einer grünen Krone oder einem Bonsai-Baum züchten möchten, sollten Sie komplexe Düngemittel für Laubbaumarten verwenden.

Schneiden Myrte machen, um es eine Krone von einem attraktiven Aussehen und Kompaktheit zu geben. Die Vorgehensweise richtet sich nach der gewünschten Blütenform. Viele züchten eine Pflanze wie einen Stängelbaum, der ordentlich und kompakt aussieht. Wenn Sie einen Bonsai-Baum formen möchten, müssen Sie hart arbeiten, um ein qualitativ hochwertiges Ergebnis zu erzielen. Aber eine starke Leidenschaft für das Beschneiden kann zu einer unsachgemäßen Entwicklung der Myrte führen. Das maßvolle Vorgehen führt zu einem schnellen Wachstum der Triebe und einer leichten Wiederherstellung der dekorativen Kultur. Der Schnitt sollte vor oder nach der Blüte erfolgen. Ohne diese Prozedur wächst die Myrte in einem unansehnlichen Strauch.

Winterruhe

Die Ruhezeit des Myrtenbaumes fällt in die Wintersaison. Bis Dezember wird die Bewässerung auf einmal pro Woche reduziert. Top Dressing einmal im Monat mitbringen. Wenn die Luft im Raum durch Erhitzen zu trocken wird, wird die Pflanze weiterhin reichlich bewässert und besprüht, um den Boden nicht zu stark zu trocknen.

Es ist ratsam, die Hausblume an einen kühleren Ort mit guter Beleuchtung zu stellen. Die Temperatur wird auf + 7-9 Grad eingestellt. Wenn der Indikator zu hoch ist, kann der Baum seine Blätter abwerfen, aber selbst mit dem Verlust des Hauptteils der Krone sollten Sie sich keine Sorgen machen, denn bis zum nächsten Frühjahr wird die Myrte, die wieder an Stärke gewonnen hat, eine neue und prächtigere Krone wachsen.

Fortpflanzungsmyrte

Fans von Myrten möchten den Raum oft mit mehreren Pflanzen dekorieren, um eine Art Oase im Innenraum zu schaffen. Fortpflanzung der Myrte im Winter oder mitten im Sommer.

Um die Arten- und Sortenmerkmale der Methode zu erhalten, wurden Stecklinge verwendet. Diese Methode ist effektiv, da die Stecklinge dazu neigen, schnell zu wurzeln. Verwenden Sie für die Aufzucht in altem Baumbestand Zweige des laufenden Jahres.

  • 7-10 cm lange Stecklinge von Seitentrieben abschneiden.
  • Die unteren Abschnitte werden mit einer Lösung von Heteroauxin oder Cornevin behandelt.
  • Für Stecklinge vorbereitet Torf und Torf und grober Sand.
  • Das resultierende Substrat wird in einen niedrigen und breiten Behälter gegossen und dort werden Zweige gepflanzt. Kapazitätsabdeckung mit Folie oder Glas.
  • Bewurzelte Stecklinge für 3-4 Wochen in einem abgedunkelten Raum bei einer Temperatur von + 18-20 Grad. In regelmäßigen Abständen sollte der Behälter belüftet werden, damit der Boden nicht sauer wird.
  • Mit dem gebildeten Wurzelsystem werden die Stecklinge in getrennte Töpfe mit einem Durchmesser von 6-8 cm umgepflanzt. Die Zusammensetzung des Bodens wird gleich verwendet.

Ein Jahr später werden junge Exemplare in Töpfe mit einem Durchmesser von 10 cm verpflanzt und erfüllen die Pflegeeigenschaften einer ausgewachsenen Myrte.

Saatgutaufzuchtmethode ist ziemlich lang. Diese Methode wird selten angewendet, da die Zukunft eines Baumes keine mütterlichen Eigenschaften erbt. Saatgut zur Pflanzenzüchtung im Frühjahr:

  • Sand-Torfboden wird für Samen vorbereitet.
  • Das Pflanzenmaterial wird in den Boden gepflanzt und mit einer dünnen Erdschicht bedeckt.
  • Der Behälter wird mit einem Glas oder Filmmaterial abgedeckt und in einen Raum mit diffusem Licht und einer Temperatur von +20 Grad überführt.
  • Sprossen erscheinen normalerweise nach 7-10 Tagen. Mit dem Aufkommen mehrerer Blätter tauchen die Sämlinge in getrennte Behälter ein.

Damit sich die Krone richtig bildet, müssen die Triebe eingeklemmt werden.

Insektenparasiten und Krankheiten

Myrtenblüten sind selten krank, da ihre Pflege keine Schwierigkeiten verursacht. Negative Umweltbedingungen können jedoch den Ausbruch von Krankheiten oder Schädlingen auslösen. Daher ist es notwendig, die Anlage täglich auf mögliche Mängel im Aussehen zu untersuchen. Zu den häufigen Problemen beim Anbau von Myrten gehören:

  • Gelbfärbung und Verdrehen der Blätter. Eine unzureichende Beleuchtung führt zu einer Dehnung der Stängel und dem Auftreten kleiner, blasser Blätter. Übermäßiges Licht führt zu Vergilbung, Glanzverlust und Kräuselung der Blattplatten.
  • Laub fallen lassen. Dies liegt an der hohen Temperatur im Raum. Dieses Problem tritt auf, wenn der Boden trocknet. In diesem Fall ist es notwendig, die richtige Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum einzustellen sowie den Grad der Bewässerung und des Sprühens zu erhöhen.
  • Welkender Baum. Dieses Symptom bezieht sich auf eine Pilzkrankheit namens Wurzelfäule. Bei dieser Krankheit verrottet die Pflanze im Hauptstamm, was zum Absterben der Blüte führt. Kranke Myrten sollten mit Topf und Erde weggeworfen werden.

Whitefly, Aphid, Spinnmilbe und Scale Scale sollten unter den häufigen Schädlingen von Myrtenbäumen unterschieden werden. Insekten treten normalerweise bei erhöhten Temperaturen auf. Es ist möglich, sie mit Hilfe von Insektiziden loszuwerden.

Die Pflege einer wärmeliebenden Pflanze ist ganz einfach. Der Anbau von Myrten bereitet selbst unerfahrenen Floristen viel Freude. Ein Baum mit einer wunderschön verzierten Krone wird die Haupteigenschaft des Innenraums sein.

Myrtenpflege im Winter

Im Winter ruht die Myrte, während das Gießen reduziert wird (nur der Boden wird leicht angefeuchtet, wodurch ein Austrocknen verhindert wird) und die Pflanze an einen kühleren (8-10 ° C), aber hellen Ort umgestellt wird.

Wenn dies nicht getan wird, wird das Fallenlassen der Blätter beobachtet. Obwohl dies keine große Gefahr darstellt, beginnen im Frühjahr junge Blätter zu erscheinen.

Myrte Samen zu Hause

Die Samenmethode ist weniger effektiv, wird aber auch angewendet. Zu Beginn des Frühlings wird das vorbereitete Substrat (ein Teil Torf und ein Teil Sand) in Kisten (Bodenstärke 8-10 cm) gegossen, mit Myrthensamen besät, mit derselben Bodenmischung (3-4 cm dick) bestreut, angefeuchtet und mit Glas bedeckt. Die Temperaturregelung im Bereich von 20 ° C wird geregelt.

In regelmäßigen Abständen öffnet sich das Glas, um den Boden nach Bedarf zu lüften und zu befeuchten. Das Glas kann umgedreht oder von überschüssigem Kondensat abgewischt werden.

Nach ein paar Wochen erscheinen die ersten Keimlinge, wenn zu viele vorhanden sind - sie werden dünner, und nach dem Auftreten von mindestens drei Blättern auf den Trieben werden sie in separate Töpfe mit dem gleichen Zusammensetzungssubstrat umgepflanzt. Nach einem Monat werden die Jungpflanzen mit einer schwachen Konzentration an Stickstoffdünger gefüttert.

Warum wirft die Myrte ihre Blätter ab?

Im Winter wird die Luft während des Betriebs von Heizungsanlagen warm und trocknet übermäßig - dies kann dazu führen, dass die Blätter der Myrte abfallen. Sie sollten nicht verzweifeln, die Pflanze weiterhin mäßig gießen und bis zum Frühjahr wird sie wieder grün sein. Myrte, die einen warmen Winter überstanden hat, wird höchstwahrscheinlich nicht blühen. Im Sommer kann die Myrte ins Freie getragen werden.

Für ein erfolgreiches Wachstum und einen guten Entwicklungsraum müssen Myrten gefüttert werden. Einmal alle zwei Wochen organische Mineraldünger auftragen. In der Wintersaison wird kein Futter benötigt.

Wie man die Myrtenkrone schneidet und formt

In Innenräumen wird normalerweise Myrte angebaut. Er toleriert das Beschneiden. Selbst wenn die Myrte nicht blüht, können Sie durch die Bildung der Krone einen wunderschönen Bonsai-Baum züchten. Sperren Sie den Lauf nicht zu stark, da er nicht sehr haltbar ist. Hinterlasse so viele Seitentriebe wie möglich. Wenn Sie jedoch möchten, dass der Baum blüht, sollten Sie sich nicht beschneiden lassen, da sich sonst keine Blütenknospen bilden.

Wachsende Samenmyrte

Samen der Myrte Foto

Fortpflanzung durch Samen und Schenkel ist möglich. При семенном размножении могут теряться сортовые признаки, если семена взяты от гибридных кустов. Хорошо всхожи только свежие семена. Промойте семена без околоплодников в слабом растворе марганцовки, просушите.

Высаживайте в плошки с использованием легкой земли. Глубина заделки семян составляет 0,5 см. Накройте пленкой или стеклом для образования парникового эффекта. Поместите в теплое освещенное место, избегая попадания прямых солнечных лучей.

Lüften Sie die Sämlinge regelmäßig, befeuchten Sie die Erde, aber gießen Sie sie nicht ein. Erwarten Sie Keimlinge in 1,5-2 Monaten, mit deren Aussehen die Folie entfernt werden muss. Wenn die Sämlinge wachsen, tauchen sie in getrennte Töpfe. Wenn Sie eine Höhe von 15-20 cm erreichen, müssen Sie die jungen Triebe kneifen, um das Wachstum neuer zu stimulieren. Gewachsen aus den Samen der Myrte, blühen sie ab dem 5. Lebensjahr.

Myrtus Myrtus communis

Myrtus Myrtus communis Foto

Die russische Interpretation des lateinischen Namens "Birth Communis" - ein immergrüner Baum - erreicht unter Raumbedingungen eine Höhe von 50 cm bis zu einem Meter. Die Blätter sind klein, glänzend, ledrig, länglich, gegenständig angeordnet.

Vielzahl Myrtle Myrtus Variegata

Myrtle gewöhnliches buntes Foto

Das Laub ist bunt, die Ränder der Blätter sind mit Punkten und bernsteinfarbenen Streifen bedeckt. Die Blüten sind klein, beige-weiß mit goldenen Staubblättern, die ein angenehmes Aroma ausstrahlen. Geeignet für den Innenanbau. Diese Art wird als Symbol der Fruchtbarkeit verehrt.

Variety Mirta Hymen - der Name wird zu Ehren des Gottes der Ehe Union gegeben, die Menschen nennen es das Glück der Braut. Wir ehren als Symbol für Jugend und Schönheit. Dies ist ein immergrüner Strauch, der in einer natürlichen Umgebung eine Höhe von 3 bis 5 m erreicht und in einem Raum etwa 1 m hoch ist. Die Blätter sind klein, lanzettlich und smaragdfarben. Weiße Blüten mit einer großen Anzahl goldener Staubblätter mit einem Durchmesser von 1,5 bis 2 cm. Am Ende der Blüte bilden sich blauschwarze Beeren mit einem intensiven angenehmen Aroma.

Macrophylla Myrtle

Macrophylla Myrtle

Es hat eine starke antibakterielle Wirkung und beseitigt krankheitserregende Bakterien, Stöcke. Es hilft bei der Bekämpfung von Influenza, Halsschmerzen, Nebenhöhlenentzündung, bei der Vorbeugung der Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen, Prostatitis.

Die Pflanze erreicht eine Höhe von 3-4 m. Die tetraedrischen Stängel sind mit großen Blättern (bis zu 5 cm Länge) bedeckt. Die Blätter sind glänzend, scharfkantig und gegenständig angeordnet. Blume pyatilepestkovy weiße Farbe mit symmetrischen goldenen Staubblättern.

Myrtus Alhambra Myrtus Alhambra

Myrtus Alhambra Myrtus Alhambra Foto

Die feine Zierpflanze für den Anbau unter Wild- und Hausbedingungen. Blätter verdichtet, mit einem hohen Gehalt an ätherischen Ölen. Die Blüten sind klein, weiß und duftend. Blüte im späten Frühling. Nach der Blüte bilden sich weiße duftende Früchte.

Myrtus Tarentina Myrtus Tarentina

Myrtus Tarentina Myrtus Tarentina Fotos

Zwergform einer gewöhnlichen Unterart. Kleine weiße Blüten bedecken die Pflanze reichlich. Die Blätter sind länglich, erreichen 1,5 cm, die Ränder sind gezackt, spitz, smaragdfarben bemalt, an kürzeren Blattstielen befestigt. Die Pflanze hat eine schnelle Wachstumsrate. In der Natur wächst sie unter Raumbedingungen bis zu 5 m hoch - bis zu 1 m.

Zitronenmyrte Myrtus Zitrone

Zitronen-Myrte Myrtus-Zitronenfoto

Verströmt einen angenehmen Zitronenduft. Ursprünglich aus den Tropen Australiens. Weit verbreitet beim Kochen. Zur Herstellung von ätherischen Ölen, verschiedenen Saucen, Dressings, Sirupen und Zitronendrinks. Zum Würzen werden trockene Blättchen verwendet.

Myrte feinblättriges Myrtus communis microphylla

Myrte kleinblättriges Myrtus communis microphylla Foto

Die kleinblättrige Form der gewöhnlichen Myrte erobert mit ihrer einzigartigen Eleganz mit vielen kleinen, dicht gepflanzten, dichten Blättern, die die Baumkrone vollständig bedecken. Zusammen mit der üppigen Blüte verwandelt es den Myrtenbaum in eine festliche Dekoration für jeden Raum.

Wie macht man aus Myrtenblättern eine Tinktur?

Es ist ganz einfach, es selbst zu tun. Nehmen Sie ein Literglas, geben Sie ca. 100 g Blätter hinein und gießen Sie 500 g 60-70% igen Alkohol oder Wodka hinein. Für zwei Wochen müssen Sie die Mischung an einem dunklen Ort bestehen. Es ist ratsam, das Glas täglich zu schütteln. Dann filtern Sie die Infusion. Um Krankheiten 30 Minuten vor einer Mahlzeit vorzubeugen, müssen Sie dreimal täglich 20 Tropfen Infusion einnehmen.

Um von der Pflanze zu profitieren, können Sie sie einfach in den Raum stellen: Sie reinigt die Luft von verschiedenen Viren und Keimen. Im Schlafzimmer wird Myrte nicht empfohlen. Sie werden sicherlich das Aroma des Baumes genießen. Myrte ist ideal für zu Hause und im Büro.

Myrte ist ein Symbol für eine starke, glückliche, freundliche Familie. Es wird ein tolles Geschenk für Jungvermählten und bereits "erfahrene" Familien.

Legenden, Überzeugungen über Myrte, ihre Heilung und andere nützliche Eigenschaften

Einer alten Legende nach hat die Myrte Adam aus dem Paradies gebracht. Die alten Griechen hielten Myrte für heilig. Dieselbe Myrte wurde von den Römern, Ägyptern und Juden verehrt. Mirt wurde die Fähigkeit zugeschrieben, die alternde Gesichtshaut wieder jugendlicher zu machen, und er gab den Reisenden Kraft und Vitalität. Bei Katholiken ist die Myrte die Verkörperung des Geistes der Jungfrau Maria. Die Völker Nordeuropas betrachten ihn daher als Talisman für eine Frau. Mit der Geburt einer Tochter wurde ein Myrtenbaum gezüchtet, und bei ihrer Hochzeit wurden ein Schleier, ein Brautkleid und ein Brautstrauß mit Myrtenzweigen geschmückt. Aus diesem Grund wird Myrte manchmal auch Nichtbaum genannt.

Myrte bedeutet "Balsam" aus dem Griechischen übersetzt. Die Blüten und ledrigen Blätter strahlen Phytoncide aus - nützliche Substanzen, die die Pflanze nicht nur vor Krankheiten schützen, sondern auch die Luft reinigen, Müdigkeit lindern und eine positive Einstellung schaffen.

Ätherisches Myrtenöl ist in der Medizin und Parfümerie weit verbreitet. Tinktur aus Myrte wischen Sie das Gesicht, die die Haut besser als jede Lotion erfrischt. Myrten-Tinktur oder Abkochung der Rinde und der Blätter wird zur Behandlung von Erkrankungen des Rachens und der Atemwege, Erkrankungen des Urogenitalsystems und des Magen-Darm-Trakts, verschiedener Eiterungen und schlecht heilender Wunden verwendet.

In der Antike bestanden die Früchte der Myrte auf Wein und betrachteten ihn als ein gutes Stärkungsmittel, ein wahres Elixier der Gesundheit.

Seien Sie vorsichtig mit Volksheilmitteln, achten Sie darauf, einen Arzt zu konsultieren. Es sollte darauf geachtet werden, Myrtenpatienten bei älteren und schwangeren Frauen zu behandeln.

Getrocknete Früchte und Blätter werden als Gewürz verwendet. Beim Braten, Räuchern, Grillen von Fleisch oder Fisch verleiht ihnen das Hinzufügen eines Zweigs Myrte einen besonderen Geschmack. Entfernen Sie die Blätter nach dem Kochen. Übrigens ist das Gewürz einer Nelke ein Produkt einer der Arten von Myrtenbäumen.

Merkmale der wachsenden Myrte

Heimatpflanzen sind Subtropen mit feuchtem Klima. Solche Bedingungen müssen Innenmyrte und Zuhause schaffen. Es wächst gut an den südlichen Fenstern in der Wohnung, fühlt sich gut an der westlichen und östlichen, und im Winter können Sie auf der Nordseite bleiben.

Liebt Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit. Zusätzlich zur reichlichen Bewässerung sollte die Pflanze mindestens 1 Mal am Tag, häufiger bis zu 2-3 Mal, mit festem Wasser besprüht werden. Um eine hohe Luftfeuchtigkeit zu erzeugen, wird der Blumentopf in eine Schale mit nassem Kies gelegt. Sie können auch Wassertanks daneben stellen.

Achtung! Myrte reagiert negativ auf kurzzeitiges Austrocknen des Bodens. Nach dem Trocknen fallen die Blätter ab und können sogar absterben.

Damit sich diese Pflanze wohlfühlt, sind neben hoher Luftfeuchtigkeit folgende Bedingungen gegeben:

  • gute Beleuchtung - bei schlechten Lichtverhältnissen beginnt die Myrte zu verdorren und blüht nicht, aber von der direkten Sonne auf der Südseite ist es besser, sie zu beschatten, um eine Bräunung der Blätter und Verbrennungen zu vermeiden.
  • frische Luft - die Pflanze muss gelüftet werden, sie hat keine Angst vor Zugluft. Und im Sommer kann die Blume auf den Balkon gestellt oder mit einem Topf auf einem Land gelandet werden,
  • Ruhezeit - im Winter sollte die Myrte ruhen, sie sollte an einem kühlen Ort mit einer Temperatur von etwa 10 Grad platziert werden. Bewässern und sprühen Sie es zu diesem Zeitpunkt seltener, jedoch ohne vollständige Trocknung des Bodens. An einem kühlen Ort dauert die Ruhezeit etwa 3 Monate, während sie in der Wärme kürzer ist und die Hälfte dieser Zeit ausmacht.

Blumentransplantation

Junge Pflanzen werden am besten jährlich umgepflanzt. Es wird nicht empfohlen, die Myrte sofort in einen großen Topf mit Rand zu pflanzen. Es ist besser, die Größe schrittweise zu erhöhen. Um den Boden vorzubereiten, nehmen Sie 30% Rasen und Torf, 20% Humus und Sand. Sie können zugekauften Boden pflanzen.

Achten Sie darauf, Entwässerung zu verwenden. Und zum besseren Überleben können die Wurzeln einer Blume mit einem Stimulans behandelt werden. Gießen Sie nach dem Umpflanzen viel Wasser ein, bis Wasser aus dem Topf sickert. Es wird dann von der Palette entfernt. Ein jährliches Umpflanzen von adulten Blüten ist nicht mehr erforderlich. In einem Substrat können sie bis zu 3-4 Jahre alt werden.

Council Um die Wurzeln der Myrte während der Transplantation nicht unnötig zu verletzen, ist es besser, die Pflanze zusammen mit einem alten Erdballen in einen vorbereiteten Topf von größerer Größe zu transferieren.

Pflanzenvermehrung

Viele bevorzugen es, sich selbständig mit der Vermehrung von Zimmerpflanzen zu befassen. Um Myrte zu reproduzieren, haben Sie zwei Möglichkeiten:

Schneiden ist eine beliebte und einfache Möglichkeit, eine neue Pflanze zu bekommen. Sie können es im Winter, im zeitigen Frühjahr oder mitten im Sommer verbringen. Nehmen Sie einen 6-8 cm großen Stiel, aber keinen blühenden Zweig, verarbeiten Sie eine Scheibe im Stimulator und pflanzen Sie ihn in den Boden, wobei Sie die Oberseite mit Glas oder transparenter Folie bedecken. Die Wurzelbildung dauert ca. 2-3 Wochen, danach können die Pflanzen separat gepflanzt werden.

Verwendet und Samenmethode, aber es dauert viel länger. Es ist nur zu beachten, dass die Keimung der Myrtenkerne nur etwa ein Jahr anhält. Außerdem können die Zeichen der Sorte bei dieser Methode verloren gehen und die Myrte beginnt viel später als beim Pfropfen zu blühen.

Myrte gewöhnlich ist eine schöne und duftende Pflanze, die ein spezielles Mikroklima in Innenräumen schafft. Natürlich gibt es einige Nuancen im Anbau, die Neulinge in der Gartenarbeit abschrecken können. Aber es ist nicht so schwierig, sich um Myrte zu kümmern, wie es auf den ersten Blick scheint, eine so erstaunliche Blume aufzugeben.

Sehen Sie sich das Video an: Myrte, Brautmyrte, Echte Myrte, Gemeine Myrte, Myrtus communis L. (Dezember 2022).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send