Pflanzenpflegeprodukte

Hydrogel für Pflanzen: Anleitung und Anwendung auf Blumen

Pin
Send
Share
Send
Send


Hydrogel für Pflanzen hilft, Feuchtigkeit für eine lange Zeit zu absorbieren und zu speichern, wodurch die Anzahl der Bewässerungen verringert wird und das Austrocknen des Bodens verhindert wird. Früher wurde dieses Produkt in der Landwirtschaft eingesetzt, heute sind Blumenzüchter und Phytodesigner weit verbreitet. Der Hauptvorteil besteht darin, dass es seine Eigenschaften für eine lange Zeit nicht verliert.

Funktionen und Vorteile

Das Gel ist in Form von Granulat oder Pulver erhältlich. Verkauft in verpackt oder trocken. Es ist ein Polymer, das Wasser gut aufnimmt, während es sich um ein Mehrfaches erhöht.

Im Durchschnitt kann 1 Gramm eines solchen Produkts fast ein Glas Wasser aufnehmen. Während der Boden trocknet, gibt das Gel den Wurzeln Wasser. Es wird angenommen, dass das Hydrogel für Blumen die Form von Kugeln haben sollte, aber es ist nicht so. Es wurde ursprünglich als formlose Substanz entwickelt.

Hydrogel für Zimmerpflanzen hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Die Vorteile umfassen die folgenden Aspekte:

  • Hohe Feuchtigkeitsaufnahme
  • die Fähigkeit, das optimale Feuchtigkeitsniveau des Substrats ohne häufige Bewässerung aufrechtzuerhalten,
  • Wirtschaft,
  • Die Zusammensetzung bietet alle notwendigen Bedingungen für ein frühes Samenwachstum.
  • Das Gel speichert alle nützlichen Spurenelemente und Vitamine und gibt sie nach und nach an den Boden ab.

Ein solches Produkt hat jedoch Nachteile, die Sie kennen sollten, bevor Sie es zum Pflanzen einer Zimmerpflanze verwenden. Die Nachteile dieses Produkts sind wie folgt:

  • Im Hydrogel können keine Pflanzen angebaut werden, deren Samen eine ledrige Schale haben.
  • Die Komposition ist nicht mit allen Farben und Kulturen kompatibel.
  • Es ist notwendig, die Temperatur der Oberfläche zu überwachen, auf der sich die Blume mit einem solchen Gel befindet, da eine Unterkühlung möglich ist.

Eine dekorative Alternative zum Hydrogel ist Aquagrunt, das in verschiedenen Formen und Farben erhältlich ist. Es wird dem Boden nicht zugesetzt, da sich solche Kugeln auch mit der Zeit nicht zersetzen. Werbekampagnen verliehen akvagrunt ungewöhnliche Fähigkeiten. In einigen Werbespots wurde darauf hingewiesen, dass die Pflanze direkt in Aquagrunt angebaut werden kann, was jedoch nicht der Fall ist. Diese Art der Substitution und verursacht eine negative Einstellung zu akvagruntu.

Der Umfang des Hydrogels

Die Gebrauchsanweisung gibt an, dass das Agrargel sowohl im Freiland als auch in Töpfen, Töpfen und Behältern verwendet werden kann. Im Freiland wird dieses Produkt als Hilfsmittel bei der Bildung von Rasenflächen und Bergrutschen verwendet. Ein Hydrogel ist besonders wirksam, wenn es zum Pflanzen von Pflanzen in Straßen- oder Balkonbehältern verwendet wird. So kann die Bewässerungshäufigkeit auf ein bis zwei Mal pro Woche reduziert werden, was die dekorativen Eigenschaften der Pflanze nicht beeinträchtigt.

Hydrogel wird häufig beim Pflanzen von Setzlingen verwendet. In rassadny Becken beginnt der Boden sehr schnell zu trocknen, so dass dieses landwirtschaftliche Produkt hilft, den Prozess der Entfernung von Feuchtigkeit zu verlangsamen. Durch Vermischen des Hydrogels mit dem Boden kann der Prozess der Keimlingsentwicklung erheblich beschleunigt werden. Die Zusammensetzung kann sogar zum Keimen von Samen verwendet werden.

Pflanzenbau

Jetzt finden Sie ein Gel, das für jede Pflanze absolut geeignet ist. Das Material selbst ist kostengünstig und der Verbrauch relativ gering. Um eine schöne dekorative Komposition zu schaffen, können Sie einen Glasbehälter nehmen. Wenn die Kultur klein ist und mit Rosetten wächst, können Sie einen schönen Glasbecher nehmen, und für eine große Pflanze können Sie eine einfache Glasvase nehmen.

Bevor Sie die Pflanze in ein Gel einpflanzen, müssen Sie sie richtig vorbereiten und mit getrenntem oder destilliertem Wasser einnehmen. Der Anteil sollte wie folgt sein: 300 ml pro 1 g Pflanzgut.

Diese Anbaumethode eignet sich besser nicht für Kulturen, die häufig bewässert werden müssen. Zum Beispiel werden Sukkulenten und Epiphyten am besten nicht in ein solches Material gepflanzt, da sie Feuchtigkeit im Wurzelsystem speichern. Wenn sie in einer feuchten Umgebung bleiben, kann die Pflanze einfach anfangen zu faulen.

Das Verfahren der Landung im Hydrogel unterscheidet sich praktisch nicht von der Landung im Aquagrunt. Das Gefäß sollte mit gequollenem Granulat gefüllt sein, und dann muss dort eine Pflanze platziert werden. Wurzeln vorspülen. Blumenpflege In einem solchen Gel wird 6-mal weniger gespültals während eine ähnliche Blume in glattem Boden wächst. Die Tatsache, dass es notwendig ist, Bewässerung zu erzeugen, zeigt präzipitiertes Hydrogel.

Mit Erde mischen

Das Auftragen des Gels wird empfohlen, bevor die Blüte gepflanzt wird, dh während der Bodenvorbereitung. Wenn Sie ein solches Produkt in einem Behälter oder Topf herstellen, sollten Sie 1 g Trockenmasse pro 1 Liter Erde zu sich nehmen. Oder Sie nehmen das bereits gequollene Gel, dann sollten Sie die Substanzen im Verhältnis 1: 5 einnehmen. Diese Standards sind sowohl für Innen- als auch für Gartenpflanzen geeignet, die in Behältern wachsen.

Trockenes Gel sollte mit Wasser gefüllt und eine Stunde lang stehengelassen werden. Wenn Sie die Zeit zum Einweichen verlängern, passiert sowieso nichts. Ein Material, das genug Wasser aufgenommen hat, wird zu Geleestücken. Gequollenes Material sollte gründlich mit dem Boden vermischt werden. Es ist wichtig, dass das Gel gleichmäßig verteilt ist.Ansonsten bilden sich Staunässe. Die Pflanze sollte in die vorbereitete Erde gepflanzt werden. Nach 1-14 Tagen nach dem Umpflanzen wachsen die Wurzeln zu Kapseln, dann kann die Menge des Gießens reduziert werden.

Sie können ein solches Agromaterial sogar unter einer bereits gepflanzten Pflanze herstellen. Um eine solche Manipulation durchzuführen, sollten kleine Einstiche mit einem Bleistift oder einem Stift vorgenommen werden, und das Gel sollte auf den Boden des Topfes abgesenkt werden. Als nächstes sollte gewässert werden. Ein Teil des Hydrogels kann auf die Oberfläche gegeben und mit etwas Erde bestreut werden.

Eintritt ins Freie

Wenn Sie das Gel unter dem Bett oder Blumenbeet in trockener Form herstellen, sollten Sie 25-100 g trockenes Material pro 1 Quadratmeter nehmen. m Boden. Kapseln sollten dem bereits gegrabenen Boden hinzugefügt werden. Bei Pflanzen mit oberflächlichem Wurzelsystem sollten die Kapseln bis zu einer Tiefe von 10 cm aufgetragen werden und bei einem begrabenen Wurzelsystem sollte das Gel bis zu einer Tiefe von 20 bis 25 cm aufgetragen werden.

Eingeweichtes Hydrogel sollte in Anteilen von 1 Teil des Gels auf 5 Teile des Bodens hergestellt werden. Zuerst solltest du ein Pflanzloch graben und dann das Gel auf den Boden geben. Falls gewünscht, kann es in Schichten hergestellt werden.

Das Einbringen von Hydrogel unter bereits gepflanzte Pflanzen kann durch Einstiche in den Boden erfolgen. Ihre Tiefe sollte zwischen 15 und 20 cm liegen. Zur Herstellung der Rillen können Sie Verstärkungen oder Gabeln verwenden.

Die zweite Option beinhaltet das Einbringen des gequollenen Gels direkt in die obere Schicht. Mischen Sie das Material mit der obersten Schicht direkt um die Pflanze. Um alles so sorgfältig wie möglich durchzuführen, wird empfohlen, Handmanipulationen durchzuführen

Merkmale des Pflanzens von Samen

Samen können direkt in reinem Hydrogel gekeimt werden. Diese Methode ist in den Anweisungen des Herstellers nicht angegeben, wird jedoch häufig von Blumenzüchtern und Agronomen verwendet.

Zum Einweichen wird Gel empfohlenund dann sollte die resultierende Masse durch ein Sieb gerieben oder mit einem Mixer gemahlen werden. Die resultierende Zusammensetzung sollte auf dem Boden des Tanks verteilt werden, die optimale Schicht sollte 1-2 cm betragen. Von oben sollten die Samen auf die vorbereitete Zusammensetzung aufgelegt werden, während sie mit einem kleinen Zahnstocher hineingedrückt werden. Nach dem Einpflanzen sollte der Saatgutbehälter mit Folie abgedeckt werden. Sobald die ersten Triebe sind, können sie in den Boden eintauchen.

Wirkung des Gebrauchs

Mit diesem Material können Sie viele Probleme lösen, die mit dem Anbau von Zimmer-, Gartenpflanzen und Setzlingen verbunden sind. Pflanzen in einer solchen Zusammensetzung leiden also nicht unter Dürre.

Das Bewässerungsintervall kann je nach Kultur zwei- bis sechsmal verkürzt werden. Gartenpflanzen, die in Containern wachsen, können die ganze Woche über ohne Bewässerung auskommen. Und Zimmerpflanzen können, abhängig von der Art der Pflanze und der Temperatur des Raumes, in dem sich der Topf befindet, 2-3 Wochen ohne Bewässerung stehen gelassen werden.

Das Hydrogel hat die Fähigkeit, nicht nur Feuchtigkeit, sondern auch Nährstoffe in sich zu behalten. Dünger werden nicht aus dem Boden ausgewaschen.. Die Wurzeln in einem solchen Gel können frei atmen, und dies beschleunigt die Wachstumsrate der Pflanze und verbessert ihre Blüte und Fruchtbildung. Mit Hilfe dieses Materials ist es auch möglich, die Widerstandsfähigkeit der Pflanze gegen verschiedene Belastungen und Infektionskrankheiten zu verbessern.

Infolgedessen sollte angemerkt werden, dass ein solches Material sowohl für die Pflanze als auch für den Züchter sehr nützlich ist. Bevor Sie ein solches Produkt für den Anbau von Kulturpflanzen verwenden, sollten Sie die Anweisungen lesen, in denen die Verwendung des Hydrogels für Pflanzen beschrieben wird.

Arten von Hydrogel

Es gibt zwei Haupttypen:

    Weich. Die weiche Form ist eine farblose Substanz. Es wird selten allein verwendet, hauptsächlich wird es in den Boden eingemischt. Durch die weiche Struktur und die geringe Größe des Granulats können die Wurzeln der Pflanzen leicht zwischen sie und in sie eindringen und gleichzeitig Feuchtigkeit und Nährstoffe aufnehmen.

Dicht (aquagrunt). Die dichte Form oder, wie man es auch nennt, Aquagrunt ist ein größeres Granulat, es kann verschiedene Formen und Farben haben. Aqua Ground ist teurer als weiche Form und wird hauptsächlich als dekoratives Element verwendet. Der Zusammensetzung derartiger Granulate können verschiedene Glitzer, Strasssteine ​​und Farbstoffe zugesetzt werden. Es ist üblich, dass sie transparente Vasen füllen oder auf ihrer Basis farbenfrohe Florarien schaffen. Ein zusätzlicher Vorteil dieser Form ist, dass Kinder oder Tiere den Tank mit Aquagrunt umdrehen - er kann einfach ohne Staubsauger zusammengebaut werden!

Hydrogel: Gebrauchsanweisung

Ein Hydrogel für Blumen ist ein übliches Polymer, das zu Pulver oder Granulat verschiedener Formen gemahlen wird. Er ist in der Lage, eine große Menge Feuchtigkeit aufzunehmen, die die Blume allmählich verdampft oder nährt, während er dem Boden Granulat hinzufügt. Dank dieser Funktion kann das kleinste Partikel zu einer enormen Größe anschwellen. Die Verwendung von Granulat allein oder in Mischung mit dem Boden reduziert die Häufigkeit der Bewässerung um das 4-6-fache!

Hydrogel-Anwendung

Methoden der Verwendung:

  1. Das mit Wasser gefüllte Granulat kann in eine Vase mit frisch geschnittenen Blumen gefüllt werden, die nach und nach Feuchtigkeit an die Pflanzen abgeben.
  2. Als dekoratives Farbelement, das einen Glasbehälter füllen und darin Pflanzen pflanzen kann.
  3. Als Ergänzung zum Boden von Pflanzen. Dies ist ideal für Menschen, die Blumen lieben, aber vergessen, sie rechtzeitig zu gießen! Das Hydrogel gibt nach und nach Feuchtigkeit an die Pflanzen ab, wodurch sie lange Zeit ohne Bewässerung auskommen.
  4. Sie können das Granulat oder das Hydrogelpulver mit Flüssigdünger und Nährstoffen nähren und dann dem Boden hinzufügen. Dies wird dazu beitragen, die Pflanzenwurzeln schnell und effizient mit dem notwendigen Dünger zu versorgen.
  5. In dem gequollenen Pulver ist es zweckmäßig, Samen zu keimen und die Stecklinge zu bewurzeln.
  6. Lufterfrischer - in diesem Fall gießt das Granulat von Akvagrunta Wasser, das verschiedenen ätherischen Ölen zugesetzt wird. Das eingeweichte Hydrogel verdunstet allmählich und es bleibt ein angenehmer Geruch im Raum.

Wie man Hydrogel für Pflanzen verwendet

Klare Gebrauchsanweisung für Hydrogel Nr. Da Sie jedoch wissen, wie Feuchtigkeit aufgenommen und abgegeben werden kann, können Sie sich selbst einen Termin ausdenken. Der Verwendungszweck hängt nur von Ihrer Vorstellungskraft ab! Ursprünglich war geplant, die Pellets für die Landwirtschaft zu verwenden, und dies war der Hauptzweck. Seine korrekte Anwendung - Es ist mit Erde vermischt. Die Laufzeit beträgt 5 Jahre, und zu diesem Zeitpunkt können Sie es vergessen. Und dann zerfällt der Stoff einfach in Kohlendioxid, Wasser und Ammonium - es gibt keine andere für die Pflanzen schädliche Chemie!

Die ersten 10-15 Tage - während dieser Zeit keimen die Wurzeln der Pflanzen zu Pellets. Es wird empfohlen, den Zustand der Pflanzen und die Bodenfeuchtigkeit zu überwachen, um die optimale Art der Bewässerung zu bestimmen. Danach kann die Anzahl der Bewässerungen je nach Temperatur und Haftort von 2 auf 6 reduziert werden. Bei der Zugabe eines Hydrogels zum Boden ist zu berücksichtigen, dass 1 Gramm Trockenpulver bis zu 300 ml Flüssigkeit aufnehmen kann. Das optimale Verhältnis von Hydrogel und Erde für die Verwendung auf engstem Raum (Blumentöpfe, Töpfe usw.):

  1. 1 Gramm Trockenmasse pro 1 Liter Boden.
  2. Das getrunkene Granulat wird mit dem Boden in einem Verhältnis von 1 zu 5 - 1 Teil des Hydrogels zu 5 Teilen des Bodens gemischt.

Damit das Granulat vollständig mit Feuchtigkeit gesättigt ist, wird es mit der erforderlichen Menge Wasser gegossen und eine Stunde stehengelassen. Sie können das Granulat im Wasser belassen und es wird für längere Zeit nicht verderben. Und wenn Sie eine große Menge Wasser einfüllen, kann das überschüssige Granulat nach dem Einfüllen abgelassen werden.

Hydrogel hat keine Angst vor dem Einfrieren! Gefrorenes Hydrogel, das zuvor mit Feuchtigkeit getränkt wurde, verliert nach dem Auftauen nicht seine Eigenschaften. Eine andere Verwendung des Hydrogels besteht darin, es dem Baumstamm eines erwachsenen Obstbaums hinzuzufügen. In diesem Fall wird empfohlen, nicht mehr als 20 - 40 g Trockenpulver pro Baum zu verwenden. Die Menge variiert je nach Alter des Baumes. Je älter er ist, desto mehr Substanzen müssen dem Boden zugesetzt werden. Um das Granulat in den Boden einzulagern, ist es erforderlich, entlang des Umfangs des tonnennahen Kreises bis zu einer Tiefe von 50 cm Einstiche zu machen.

Neben dem trockenen Granulat werden Beete, Blumenbeete und Rasen vorbereitet und anschließend gegossen. In diesem Fall gilt das Verhältnis: 25 - 100 Gramm trockenes Granulat pro 1 Quadratmeter Oberfläche. Bei Pflanzen mit einem oberflächlichen Wurzelsystem wird das Pulver bis zu einer Tiefe von 10 cm hinzugefügt, und wenn das Wurzelsystem tiefer ist, wird die Einführungstiefe auf 25 cm erhöht. Nach der Vorbereitung des Bodens zum Pflanzen und Gießen ist zu berücksichtigen, dass der Boden nach dem Gießen ansteigt, da der Stoff Feuchtigkeit aufnimmt.

Ein anderer Weg zur Verwendung von Hydrogelgranulat ist Dies ist die Entfernung von überschüssiger Feuchtigkeit im Frühjahrwenn der Grundwasserspiegel nach dem Schmelzen des Schnees steigt. Dazu wird trockenes Granulat in den Boden eingebracht - es nimmt überschüssiges Wasser auf.

Verwendung der Substanz zum Keimen von Samen

Diese Art der Anwendung ist nicht in der Liste des Herstellers aufgeführt, sondern wird von Züchtern aktiv eingesetzt. Herstellung des Hydrogels zur Verwendung:

  1. Pellets oder Pulver müssen mit Wasser gefüllt und eine Stunde lang stehengelassen werden. Lassen Sie dann die überschüssige Flüssigkeit ab.
  2. Mahlen Sie die resultierende Masse durch ein Sieb oder mahlen Sie in einem Mixer.

Nach Durchführung dieses Verfahrens ist der Stoff zum Einpflanzen von Saatgut gebrauchsfertig. Es bleibt nur, um es gleichmäßig, nicht mehr als 2 Zentimeter, entlang des Bodens eines flachen Behälters zu verteilen und Samen darauf zu pflanzen. Anschließend den Behälter mit einer Folie abdecken und auf die Sämlinge warten. In den Boden werden gekeimte Samen und Hydrogelstücke gepflanzt, die zusammen mit dem Keim von der Hauptmasse getrennt werden.

Die Hauptvorteile der Verwendung von Hydrogel

  1. Pflanzen erhalten die erforderliche Menge an Feuchtigkeit und leiden nicht unter Trockenheit, auch wenn sie rechtzeitig vergessen, Wasser zu geben. Pflanzen auf offenem Boden können eine Woche lang ohne Bewässerung stehen gelassen werden, Zimmerpflanzen durchschnittlich 2-3 Wochen.
  2. Granulate helfen Pflanzen, die größte Menge an Nährstoffen zu erhalten, die normalerweise während des Gießens aus dem Boden ausgewaschen werden.
  3. Hydrogel nimmt überschüssige Feuchtigkeit im Boden auf und befreit die Poren von Belüftung. So können die Wurzeln der Pflanzen frei "atmen" und das Wasser stagniert nicht.
  4. Hydrogel erhöht die Resistenz von Pflanzen gegen Infektionskrankheiten, fördert die Steigerung der Fruchtbarkeit und Blüte der Pflanze.
  5. Durch die Verwendung von Granulat im Boden werden die Lebensbedingungen der Pflanzen verbessert und ihre Wachstumsrate beschleunigt.

Das Werkzeug hat folgende Eigenschaften:

  1. Behält die Feuchtigkeit, die für die Pflanze notwendig ist.
  2. Bewahrt gut Dünger auf dem Boden. Nützliche Bestandteile verbleiben lange in Granulaten, so dass die Pflanzen sie besser aufnehmen können.
  3. Verbessert die Bodenstruktur.
  4. Schützt den Boden vor Rissen.
  5. Beschleunigt Blüten- und Fruchtpflanzen.

Weiches Hydrogel ist in Form eines farblosen Pulvers oder eines kleinen farbigen Granulats erhältlich. Was ist das Prinzip seiner Arbeit? Bei der Wechselwirkung mit Wasser beginnt das Mittel zu quellen, wobei seine Größe erheblich zunimmt. Bereits gequollene Bällchen vermischen sich mit dem Boden, das Wurzelsystem der Pflanzen beginnt zu keimen und nährt sie mit Feuchtigkeit.

Mit Hydrogel können Sie für längere Zeit (2 - 3 Wochen) ganz auf das Gießen verzichten. Natürlich hängt vieles vom Wurzelsystem der Pflanze ab - je dicker und stärker es ist, desto besser ist die Wirkung.

Die Bälle bleiben lange im Boden (die Lebensdauer beträgt 5 Jahre). Nach dem Gießen quellen sie wieder auf und üben ihre Funktionen voll aus.

Es ist erwähnenswert, dass die Verwendung von Hydrogel die Wurzeln der Pflanzen vor übermäßiger Feuchtigkeit schützt. Aus diesem Grund sollten Sie sich keine Sorgen um ihre Verrottung machen.

Es gibt verschiedene Arten von Hydrogelen:

  1. Weich Weit verbreitet für Zimmerpflanzen. Ideal zum Keimen von Samen. Часто используется садоводами при высадке огородных культур. Его преимущество в том, что гранулы довольно мягкие, корни любого растения могут беспрепятственно проникнуть внутрь гидрогеля и высосать влагу.
  2. Плотный. По-другому этот вид гидрогеля называют аквагрунтом. Das Granulat ist mehrfarbig, einige haben Glanz und andere Dekorationen hinzugefügt. Die Hauptaufgabe besteht darin, Vasen und Töpfe mit Pflanzen zu dekorieren.

Hydrogel ist in der Blumenzucht und im Gartenbau weit verbreitet und hat sich nur positiv etabliert.

Die chemische Zusammensetzung des Hydrogels

Viele Floristen sind besorgt über die Frage, ob die Anwendung eines Hydrogels für Blumen und Pflanzen gefährlich ist. Experten sagen, dass es nicht toxisch ist und aus chemisch harmlosen Substanzen besteht.

Nach seiner Lebensdauer sind alle seine Komponenten selbst zerlegt und verwandeln sich in organische Materie.

Hydrogel ist absolut pflanzensicher und für den Menschen ungiftig.

Welche Pflanzen werden Hydrogel verwendet?

Hydrogel ist ideal für Zimmerpflanzen. Es zieht gut ein und speichert die Feuchtigkeit. So kann 1 g des Produkts problemlos bis zu 200 - 400 g Flüssigkeit aufnehmen, die anschließend schrittweise an das Wurzelsystem abgegeben wird.

Das Hydrogel kann auch in offenem oder geschlossenem Boden eingesetzt werden. Das Werkzeug wird empfohlen, um beim Pflanzen von Bäumen, Sträuchern, Blumenbeeten zu machen. In diesen Fällen wird die Bewässerungsmenge erheblich reduziert.

Hydrogel wird auch in großem Umfang bei der Kultivierung von Sämlingen verwendet. Der Gießflüssigkeit werden Nährstoffkomponenten zugesetzt, die zum schnellsten Wachstum der Pflanze und zur Stärkung des Wurzelsystems beitragen.

Viele Züchter verwenden Hydrogelkugeln ausschließlich zu Dekorationszwecken und verwechseln sie mit Aquagrunt. Das ist nicht richtig.

Das Hauptziel des Werkzeugs ist es, die Pflanze mit der notwendigen Flüssigkeitsmenge zu versorgen und das Austrocknen des Bodens zu verhindern.

Wie für Zimmerpflanzen zu verwenden

Hydrogel für Zimmerpflanzen, die in Töpfen und Töpfen gepflanzt werden, wird ziemlich oft verwendet. Zu diesem Zweck ist es besser, fertiges, gequollenes Granulat zu verwenden. Dazu muss das abgetrennte Wasser 1 Stunde lang eingeweicht, die überschüssige Flüssigkeit abgelassen, das Granulat mit dem Boden vermischt und eine Blume gepflanzt werden.

Es ist sehr wichtig, das Hydrogel gleichmäßig zu verteilen, damit keine Bereiche ohne Kapseln übrig bleiben.

Wenn Sie bereits eine Blume in den Boden gepflanzt haben und ein Hydrogel hinzufügen möchten, müssen Sie wie folgt vorgehen:

  • Machen Sie auf der Bodenoberfläche Löcher, die das Wurzelsystem der Blume erreichen. Tun Sie dies vorsichtig, nicht mit einem scharfen Gegenstand, um die Pflanze nicht zu beschädigen.
  • Gießen Sie das Hydrogel in die gebildeten Löcher. Es ist wichtig, dass die Kapseln trocken und nicht mit Feuchtigkeit gesättigt sind.
  • Die Pflanze reichlich gießen.
  • Kapseln sollten danach an Größe zunehmen. Wenn zu viele von ihnen vorhanden sind und sich auf der Oberfläche des Bodens bemerkbar machen, müssen Sie den Überschuss entfernen und sie mit Erde bestreuen.

Einige Arten von Blumen können nur in Hydrogel angebaut werden. In diesem Fall wird das Granulat in eine Lösung mit Mineraldünger getränkt.

Beim Auftragen von Hydrogel für Blumen ohne Bodenzusatz müssen folgende Punkte beachtet werden:

  1. Bewässerung ist besser, getrenntes Wasser durchzuführen. Dadurch wird die Bildung von Plaque und Moos auf der Oberfläche des Granulats sowie das Auftreten von Bakterien und Schädlingen verhindert.
  2. Wenn die Pflanze ein sehr entwickeltes Wurzelsystem hat, kriecht sie um den Topf und sieht nicht besonders schön aus.
  3. Einige Farben haben nicht genug Sauerstoff, so dass Sie in einigen Fällen nicht auf die Zugabe von Erde verzichten können.

Wenn Sie nicht verwendetes Hydrogel haben, legen Sie es unbedingt in eine versiegelte Verpackung und in den Kühlschrank auf der mittleren Ablage.

Anweisungen zur Verwendung der folgenden:

  • gieße Wasser hinein
  • grabe den Boden, bereite die Brunnen für das Pflanzen der Setzlinge vor,
  • das Granulat in die Vertiefungen geben, mit dem Boden mischen,
  • Setzen Sie den Keimling und bestreuen Sie ihn mit Erde, die mit Hydrogel gemischt ist.

Wie viel Geld muss ich verdienen? Die Berechnung lautet wie folgt: 100 g Granulat pro 1 Quadrat. m Boden.

Bei der Verwendung eines Hydrogels für Setzlinge ist es wichtig, auf das Wurzelsystem der Pflanzen zu achten. Wenn es oberflächlich ist, sollte die zulässige Tiefe der Pellets 10 cm nicht überschreiten, in anderen Fällen kann dieser Wert innerhalb von 25 cm schwanken.

Im Hydrogel können Sie keimen und Samen. Es reicht aus, sie in das Produkt zu geben, es leicht anzufeuchten und rechtzeitig zu gießen.

Zu den Stärken der Verwendung von Hydrogel gehören:

  • Der Wirkstoff speichert Feuchtigkeit und Nährstoffe für lange Zeit und verteilt sie allmählich im Wurzelsystem der Pflanze.
  • Ermöglicht das schnelle Keimen von Samen ohne viel Pflege für sie,
  • verhindert stagnierende Flüssigkeit im Boden und Wurzelfäule,
  • Granulate sind für Pflanzen und Menschen völlig unbedenklich,
  • Sie können sich nicht um die ständige Bewässerung der Pflanze sorgen,
  • verhindert das Auswaschen von Dünger aus dem Boden,
  • Granulate haben ein schönes ästhetisches Aussehen.

Es gibt jedoch eine Reihe von Nachteilen, darunter die folgenden:

  • Nicht für alle Samen und Pflanzen geeignet. Wenn das Wurzelsystem einer Blume zu massiv ist, kann sie nur schwer in das Hydrogel eindringen. Gleiches gilt für Samen mit ledriger Schale (z. B. Erbsen).
  • Das Leben des Granulats - 5 Jahre. In der Praxis verkürzt sich dieser Zeitraum jedoch auf 1,5 Jahre. Danach halten die Granulate die Feuchtigkeit noch viel schlechter, sie können sich verdunkeln, falten.
  • Auf der Oberfläche des Granulats können sich Bakterien bilden, die die Pflanze infizieren.

Ein wesentlicher Nachteil für viele sind die hohen Kosten für Hydrogel. Also 10 kg Geld kosten 6000 - 6500 Rubel.

Hydrogel und Akvagrunt - was ist der Unterschied

Es ist Zeit, die Unterschiede zwischen Aquagrunt und Hydrogel herauszufinden. Viele Leute denken, dass dies das gleiche Mittel ist. Experten sind jedoch der Meinung, dass dies bei weitem nicht der Fall ist.

Aqua Ground wird nur zu dekorativen Zwecken verwendet. Wenn Sie die Bewässerung reduzieren, stirbt die Pflanze ab.

Was sind die Unterschiede zwischen Akvagrunta und Hydrogel:

  • das Produkt zersetzt sich nicht,
  • gefärbtes Granulat, manchmal unter Zusatz von Glitzern und Strasssteinen,
  • Erhältlich in Form von Sternen, Rauten, anderen geometrischen Formen,
  • hat eine attraktive Preispolitik
  • Kann nur zu dekorativen Zwecken verwendet werden.

Hydrogel - Know-how in Blumenzucht und Gartenbau. Dieses Werkzeug erleichtert Gärtnern die Pflege von Pflanzen erheblich. Die Anzahl der Bewässerungen wird auf mehrmals pro Woche reduziert. Blumen mit einem unterentwickelten Wurzelsystem können 2-3 Wochen ohne Bewässerung auskommen.

Es ist wichtig, das Hydrogel nicht mit Akvagruntom zu verwechseln. Diese Tools führen völlig unterschiedliche Funktionen aus. Die Aufgabe von akvagrunta ist es, dem Topf mit einer Pflanze ein ästhetisches Aussehen zu verleihen. Diese Kugeln haben nichts mit Befeuchtung zu tun.

Hydrogel-Eigenschaften

Hydrogel ist eine polymere Substanz in Granulat- oder Pulverform. Es hat folgende Eigenschaften:

  • Hydrogelformel hält die Feuchtigkeit und das aufgebrachte Top-Dressing,
  • positive Auswirkung auf die Bodenstruktur,
  • verhindert Risse auf der Oberfläche des Bodens,
  • fördert reichlich Blüte und Frucht.
  • lange Gültigkeitsdauer (ca. 5 Jahre).

Durch die Wechselwirkung mit Wasser schwillt das Hydrogel an und nimmt mehrmals an Volumen zu. Die fertige Substanz sollte mit dem Boden und der Pflanze im Substrat gemischt werden. Während der Keimung wird das Wurzelsystem 15-20 Tage lang ohne zusätzliches Gießen angefeuchtet. Je dicker die Wurzeln, desto länger braucht es keine Bewässerung. Nach dem Gießen nehmen die Kugeln wieder zu, ohne ihre Funktionalität zu verlieren.

Arten und Zusammensetzung des Hydrogels für Pflanzen

Es gibt zwei Arten von Hydrogelen für Pflanzen:

  1. Weich Es wird zum Pflanzen von Zimmerpflanzen, zum Keimen von Samen und zum Pflanzen von Gartenfrüchten verwendet. Aufgrund der Weichheit des Granulats ist es ideal für Vegetation mit einem empfindlichen Wurzelsystem. Die Wurzeln wachsen in den Kugeln und sind mit Feuchtigkeit gesättigt.
  2. Dicht (Aquagrunt). Sein charakteristisches Merkmal ist mehrfarbiges oder glänzendes Granulat. Wird als Dekoration für Blumentöpfe verwendet.

Aquagrunt nicht zum Wachsen von Blumen geeignet. Es ist zulässig, es nur für dekorative Zwecke zu verwenden, zum Beispiel für Blumensträuße, die in eine transparente Vase gestellt werden.

Diese Arten von Hydrogel werden von Blumenzüchtern und Designern häufig verwendet, da sie gegenüber gewöhnlichem Boden viele Vorteile haben.

Die chemische Zusammensetzung des Hydrogels für Pflanzen enthält keine toxischen Elemente und ist für die Gesundheit von Mensch und Pflanze völlig unbedenklich. Nach Ablauf der Betriebszeit zerfallen die Komponenten und verwandeln sich in organische Materie.

Stärken und Schwächen

Die positiven Eigenschaften von Hydrogel für Pflanzen sind:

Die Substanz hat einige Nachteile:

  • Die Zusammensetzung des Hydrogels ist nicht zur Keimung von Hülsenfrüchten und Erbsen geeignet.
  • längere Sonneneinstrahlung kann Schimmel verursachen,
  • Wird der Stoff in reiner Form verwendet, sollte er alle zwei Jahre gewechselt werden.

Um die Wirksamkeit des Granulats zu gewährleisten, ist es notwendig, es auf Ihrer eigenen Baustelle oder bei Zimmerpflanzen anzuwenden.

Wachsende Grüns

Grünpflanzen enthalten viele Spurenelemente, so dass sich der tägliche Verzehr positiv auf den Körper auswirkt. Mit Hydrogel Stockosorb können Sie einen kleinen Garten auf der Fensterbank anlegen.

Dies erfordert:

  1. Gießen Sie die Substanz in einen geräumigen Behälter und gießen Sie mehrere Stunden lang Wasser ein.
  2. Entfernen Sie nach dem Quellen überschüssiges Wasser, indem Sie es in ein Sieb abtropfen lassen.
  3. Verteilen Sie das Material auf die Pflanzgefäße.
  4. Auf einer Fläche ein trockenes Sägut verteilen, ohne es zu vertiefen.
  5. Auf die passende Größe der Triebe gewartet, um eine Ernte zu ernten.

Danach können Sie die Vegetation im Becken neu pflanzen.

Blumentransplantation

Die Gebrauchsanweisung für das Hydrogel beinhaltet das Vorweichen, bevor es der Blume hinzugefügt wird.

Die Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Handeln besteht aus folgenden Punkten:

  • nimm die Pflanze zusammen mit der erdigen Kugel aus dem Tank,
  • überschüssiges Land entfernen, ohne das Wurzelsystem zu beschädigen,
  • die Wurzeln unter fließendem Wasser abspülen,
  • Gießen Sie die Drainage und etwas Erde in einen neuen Behälter
  • die Blume in den Topf geben, die Wurzeln glätten,
  • Füllen Sie den Topf bis zum Rand mit einer Grundierung, die mit Hydrogel gemischt ist.

Besprühen Sie die Oberfläche nach Abschluss der Transplantation mit Wasser und gießen Sie sie in den nächsten 10 Tagen nicht.

Gartenbau und Gartenbau

Im Garten werden Bälle in trockener Form verwendet, um die Sträucher zu schneiden, zu bewurzeln und Setzlinge im Verhältnis 1 zu 5 zu verpflanzen. Mit dieser Substanz wird der Boden mit Nährstoffen gesättigt, wodurch sich dichter Boden löst und der Sauerstoffzugang erhöht wird. Pellets können um die Stämme von bereits ausgewachsenen Bäumen und Sträuchern gegraben werden.

Sie sollten auch verstehen, was ein Hydrogel für den Garten ist und wie man es richtig anwendet. Es ist ideal zum Keimen von Samen und Züchten von Sämlingen im Freiland bis zum Beginn der Blüte.

Mit Dünger gesättigtes Granulat erhöht die Fruchtbarkeit der Pflanzen, schützt sie vor Krankheiten und ist für folgende Kulturen geeignet:

Vor dem Pflanzen von Pflanzen müssen die Kugeln in einer Tiefe von 5 cm in einer Menge von 20 g Trockenmasse pro Quadratmeter in den Boden gelegt werden. m

Bei der Verwendung eines Hydrogels ist es wichtig, die Pflanze nicht zu gießen, daher sollte der Boden nicht öfter als alle zwei Wochen gegossen werden.

Vorsichtsmaßnahmen und Anwendungsmerkmale

Damit der Stoff seine ursprünglichen Eigenschaften nicht verliert, müssen bestimmte Empfehlungen eingehalten werden:

  1. Setzen Sie den Stoff keinem direkten Sonnenlicht aus. Infolgedessen können mikroskopisch kleine Algen in den Globuli auftreten.
  2. Pflanze in Töpfe, die 1 Mal in 14 Tagen gewässert wurden, und entferne sofort überschüssiges Wasser aus der Pfanne.
  3. Vor der Verwendung eines Hydrogels für Zimmerpflanzen muss es quellen. Trockensubstanz kann nicht in einen geschlossenen Behälter gegossen werden.
  4. Für große Blüten ist eine begrenzte Menge der Substanz zu verwenden. Andernfalls kann die Pflanze ohne Unterstützung herunterfallen.
  5. Unter Verwendung des reinen Hydrogels sollte der Pflanzbehälter transparent sein,
  6. Vor dem Verdünnen des Hydrogels muss destilliertes oder destilliertes Wasser hergestellt werden.
  7. Das Einpflanzen von Samen auf Setzlinge sollte in einem vorgemahlenen Gel erfolgen.
  8. Die Bewässerung sollte fünfmal weniger durchgeführt werden als in Gegenwart von Land. Der Mangel an Feuchtigkeit führt zu einer Sedimentation der Substanz, so dass der Mangel an Wasser mit bloßem Auge sichtbar ist.

Wenn Sie verstanden haben, wofür ein Hydrogel gedacht ist, können Sie damit verschiedene Arten von Zimmerpflanzen anbauen und Blumenarrangements dekorieren. Vor dem Einpflanzen ist zu beachten, dass Aquagrunt nicht für das langfristige Einpflanzen verwendet werden kann. Zu diesem Zweck werden weiße Hydrogelkörnchen verwendet.

Verwendung von Hydrogel in wachsenden Pflanzen

Dank der Verwendung des Polymers ist es möglich, hervorragende Sämlinge zu erhalten. Während der Entwicklung werden Pflanzen mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt. Deshalb wird das Hydrogel in erster Linie häufig beim Anbau von Setzlingen verwendet.

Dank des Hydrogels können Sie ausgezeichnete Sämlinge erhalten

Das Aussehen des Hydrogels

Für hochwertige Sämlinge muss der Gärtner mehrere schwierige Probleme lösen. Damit die Sämlinge beispielsweise kräftig und gesund sind, müssen Sie die Bodenmischung richtig vorbereiten und auf eine gute Beleuchtung / Bewässerung achten. Natürlich ist Feuchtigkeit gut für Setzlinge, aber mit übermäßigen Mengen Wurzeln können verrotten, weshalb Pflanzen sterben. Mit einem Hydrogel können Sie all diese Probleme aufgrund seiner einzigartigen Eigenschaft vermeiden - es nimmt die Flüssigkeit auf und hält sie, damit sich die Pflanzen voll entfalten können.

Hydrogel absorbiert und speichert Feuchtigkeit

Hinweis! Dieses Polymer kann nicht nur als vollwertiges Substrat, sondern auch als wasserhaltendes Additiv zur Bodenmischung verwendet werden.

Relativ neu auf dem Markt erschienen (zumindest in Russland), hat das Hydrogel bereits viele Fans. Wenn Sie damit anfangen, Setzlinge oder Zimmerpflanzen zu züchten, können Sie die Probleme beim Gießen / Düngen vergessen. Der Grund ist sehr einfach: Polymergranulate absorbieren nicht nur Wasser, sondern auch Flüssigdünger, und daher werden die Sämlinge nach Bedarf gefüttert. Aus all dem können wir schließen, dass das Hydrogel ideal für Zimmerpflanzen ist, da es Ihnen ermöglicht, die Pflege zu minimieren und den Stress für Pflanzen beim Pflücken (Umpflanzen) zu reduzieren.

Hydrogel wird in Form von kleinen Kugeln (wie Perlen) verkauft. Wenn Wasser hinzugefügt wird, quellen die Kugeln, was auf die Bereitschaft zur weiteren Verwendung hinweist.

Topfblumen in Hydrogel

Über die Vor- und Nachteile des Materials

Ja, die Wirksamkeit und der Nutzen des Hydrogels sind unbestreitbar, aber es hat noch keine breite Verbreitung gefunden. Und das erklärt sich nicht nur aus der Neuheit der Pellets, sondern auch aus der Tatsache, dass die Mehrheit der Verbraucher ihre Vorteile einfach nicht kennt. Um Zweifel zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, sich mit den Stärken und Schwächen des Hydrogels vertraut zu machen.

Hydrogel hat Vor- und Nachteile.

Wenn wir über die Vorzüge sprechen, dann sind dies:

  • effektive Feuchtigkeitsaufnahme (ein Granulat kann 300-mal mehr Flüssigkeit aufnehmen als es wiegt),
  • Hochwertige Belüftung der Wurzeln / Samen
  • Wirtschaftlichkeit (für 1 l der fertigen "Basis" werden nicht mehr als 1,6 g Granulat in trockener Form benötigt),
  • Alle im Substrat enthaltenen nützlichen Substanzen bleiben erhalten, da sie nicht ausgewaschen werden.
  • Schließlich keimen die Samen früher als bei der klassischen Anbaumethode.

Granulat - trocken und geschwollen

In Wasser getränktes Hydrogel

Es gibt jedoch Material und Nachteile, die ebenfalls gelesen werden sollten, bevor eine endgültige Entscheidung getroffen wird.

  1. Ledrige Samen können nicht in Hydrogel gepflanzt werden (zum Beispiel süße Erbsen). Es sollte auch beachtet werden, dass beim Pflanzen die individuellen Merkmale einer bestimmten Kultur berücksichtigt werden müssen.
  2. Hydrogel nicht wiederverwenden (Auch wenn die Hersteller das Gegenteil sagen). Schließlich geht nach der Verwendung ein Teil der Absorptionseigenschaften des Polymers verloren und es verdunkelt und schrumpft ebenfalls. Kurz gesagt, das verwendete Material eignet sich nur als Zusatz zur Bodenmischung.
  3. Endlich Es ist unbedingt erforderlich, eine optimale Temperatur aufrechtzuerhalten - so besteht keine Gefahr der Unterkühlung von Trieben.

Topfpflanzen in Hydrogelgranulat

Wichtige Information! Nachdem Sie alle Vor- und Nachteile überprüft haben, können Sie selbstständig entscheiden, ob diese Anbaumethode für Sie geeignet ist.

Wie sieht ein Hydrogel aus?

Das Konzept des Hydrogels für Pflanzen

Zum Verkauf finden Sie zwei Arten Hydrogel:

  • Farblose Polymerkristalle, die mit dem Boden vermischt und zur Lockerung und Befeuchtung verwendet werden.
  • Aquagrunt. Produziert in Form von farbigem Granulat, meist in Form von Kugeln, aber es gibt auch Würfel und Pyramiden usw. Es kann nicht nur zum Befeuchten des Bodens verwendet werden, sondern auch als Dekorationselement.

Wenn das Hydrogel an eine feuchte Umgebung abgegeben wird, vergrößert es sich und behält die optimale Feuchtigkeit im Boden bei, sodass Sie die Zeit zwischen den Bewässerungen verlängern können.

Hydrosoil kann im industriellen Maßstab verwendet werden, insbesondere zum Züchten von Sämlingen.

Die Haltbarkeit des Polymerhydrogels beträgt 5 Jahre. Während dieser Zeit kann es mehrmals verwendet werden. Nach dem Verfallsdatum vermischt sich das Hydrogel mit dem Boden und wirkt sich weiterhin positiv auf ihn aus. Im Boden zerfällt das Polymer in die folgende Zusammensetzung: Kohlendioxid, Ammonium und Wasser.

Gebrauchsanweisung

Hydrogel-Polymer wird zum Züchten von Sämlingen und Keimen von Samen verwendet.

Wenn die Samen auf offenem Boden stehen, benötigen Sie für 1 kg Erde 1 g Hydrogelpulver. Vor Gebrauch sollten die Kristalle einige Stunden in sauberem Wasser eingeweicht werden. Und erst nach dem Quellen des Polymers wird es mit dem zum Pflanzen vorbereiteten Boden vermischt. Такой грунт поможет быстрому прорастанию семян и не потребует частого полива и удобрения.

Семена можно прорастить и в чистом гидрогеле без земли. Dazu ist es notwendig, das gequollene Polymer gut zu zermahlen und in den vorbereiteten Behälter mit einer Schicht von nicht mehr als 1,5 cm zu gießen.Die Samen werden ein wenig in einen solchen Polymerboden gedrückt und der Behälter wird mit einer Folie bedeckt. Dann müssen Sie sie an einem dunklen Ort zum Keimen bringen. Einige Tage später, wenn die Samen keimen, werden die Sprossen bereits in den Boden gepflanzt, gemischt mit Hydrogel.

Mit Wasser getränkte Wasserballons können an einem dunklen Ort aufbewahrt werden, bis Sie sie benötigen.

Verwendung für Zimmerpflanzen

Sehr oft werden Hydrogelbällchen zum Züchten von Zimmerpflanzen verwendet. Verwenden Sie dazu einen sauberen Akvagrunt ohne Land. Hydroballs werden mit Wasser gegossen, und wenn es vollständig absorbiert ist und die Kapseln an Größe zunehmen, werden sie in eine Glasschale gegeben. Jetzt ist es möglich, die Pflanzen selbst in die vorbereitete Erde zu pflanzen.

Blumen sollten klein gewählt werden, damit ihr Wurzelsystem leicht in Hydrogelbällen fixiert werden kann. Die Pflanze sollte Schatten gut vertragen und reichlich Feuchtigkeit lieben. Oft wird Bambus im Aquaboden angebaut. Pflanzen, die in Hydrogelkugeln wachsen, sehen sehr schön aus und betonen das einzigartige Interieur des Raumes. Dekorative Hydrogelkugeln sollten nicht länger als zwei Jahre verwendet werden.

Dieses Polymer kann auch zur Aufbewahrung von frischen Schnittblumen verwendet werden. Die Lebensdauer solcher Blumensträuße nimmt erheblich zu, anstatt sie in gewöhnlichem Wasser zu enthalten. Daher verwenden die Verkäufer von frischen Blumen sehr oft Akvagrunt beim Transport von Pflanzen.

Produktbeschreibung

Was ein Hydrogel ist, wissen nur wenige, obwohl es immer beliebter wird. Gelkugeln - Dies ist ein übliches Polymer, das zu Pulver oder Granulat in verschiedenen Formen zerkleinert wird.

Die Besonderheit der Wasserkugeln ist ihre Fähigkeit, erhebliche Flüssigkeitsmengen aufzunehmen, die später einfach verdunsten oder vom Wurzelstock der Pflanze aufgenommen werden. Dank dieser Fähigkeit können selbst die kleinsten Bälle zu sehr großen Größen anschwellen.

Hydrogel in Kristallen

1 g Hydrogelgranulat kann ca. 200 ml Wasser aufnehmen. Um etwa 3 Liter Flüssigkeit zu entfernen, benötigen Sie daher nur 2 Esslöffel. l Bälle.

Hydrogel ist eine sterile Substanz. Pathogene Mikroflora kann darin nicht wachsen. Das Material gibt Feuchtigkeit allmählich und langsam ab, so dass Sie sich keine Sorgen über die mögliche Verrottung der Rhizome von Pflanzen machen müssen.

Bälle enthalten keine nützlichen Komponenten.

Was sind Gelkugeln?

Hydrogel für Pflanzen wird in mehreren Fällen nützlich sein:

  1. Ein sehr effektiver Weg, um Samen und Stecklinge zum Keimen zu bringen.
  2. Auf diese Weise können Nährstoffe einfach und kontinuierlich an die Pflanzen abgegeben werden.
  3. Hydrobälle behalten einen erheblichen Wasservorrat, so dass Pflanzen lange Zeit ohne Feuchtigkeit bleiben können.
  4. Das Gel ist ein dekoratives Element bei der Dekoration von Blumentöpfen. Sie füllen den Behälter mit Topfpflanzen oder mit frischen Schnittblumen.

Es ist wichtig zu wissen, dass der Aqua-Boden für Blumen nicht nur Feuchtigkeit, sondern auch alle darin enthaltenen Nährstoffe aufnehmen kann. Sie werden von den Wurzeln der Pflanze erreicht. Daher können die Blumen frei gefüttert werden, indem die Kugeln mit dem Boden gemischt werden.

Eine Vielzahl von Wasserbällen

Gelkugeln werden in zwei gängigen Formen angeboten - weich und dicht. Sie unterscheiden sich sowohl im Aufbau als auch im Verwendungszweck und in den Kosten.

Weiche Gelkugeln - die gebräuchlichste Art. Es wird in Bodenmischungen für Zimmerpflanzen, zum Keimen von Samen, zum Anpflanzen von Garten- und Gartenkulturen eingebracht. Aufgrund der elastischen und weichen Struktur und der geringen Abmessungen können die Wurzeln der Pflanze ungehindert direkt in die Kugeln und durch diese hindurch eindringen und Feuchtigkeit und nützliche Substanzen aufnehmen.

Ein solches Hydrogel ist immer farblos und wird in seltenen Fällen unabhängig verwendet. In den meisten Fällen werden die Hydraulikperlen mit dem Substrat vermischt. Dies verhindert, dass der Boden durch das Einbringen großer Flüssigkeitsmengen sauer wird, und trägt zu seiner schnellen und gleichmäßigen Trocknung bei.

Dichte Gelkugeln (oder Aquagrunt) sind viel teurer als weiche. Das Material kann verschiedene Formen und Größen haben. Der hohe Preis erlaubt die Verwendung solcher Materialien im Gartenbau und Gartenbau nicht. Unterschiedliche Akvagrunt vom üblichen Gel und die Tatsache, dass es in der Zusammensetzung von Strasssteinen enthalten sein kann, funkelt, oft in verschiedenen Farben lackiert. Ein solches Farb-Hydrogel wird für transparente Blumentöpfe verwendet, außerdem können damit charmante Florarien geschaffen werden.

Eine weitere Option für die Verwendung von festen Gelkugeln ist die Erfrischung der Luft. Um den Geruch im Raum zu verbessern, werden Gelkugeln in trockenem Zustand mit Wasser mit ätherischen Ölen oder anderen duftenden Flüssigkeiten gegossen. Wenn der Aquagrunt mit Feuchtigkeit gesättigt ist, werden die Kugeln in Glasbehältern ausgelegt und in den Raum gestellt. Ein angenehmes Aroma wird sich über lange Zeit in der Wohnung ausbreiten.

Ein solcher Boden ist sehr praktisch: Selbst wenn jemand aus einem Familienmitglied oder einem Haustier einen Behälter mit Bällen umstößt, kann er auch ohne Staubsauger sehr einfach zusammengebaut werden.

Denken Sie daran, dass Sie beim Befüllen mit farbigen Kugeln jeden Farbton in verschiedene Behälter zerlegen und diese im Wasser quellen lassen müssen. Nur dann können sie gemischt werden.

Hydrogel-Anwendungsmethode

Floristen wenden das Werkzeug für Pflanzen unterschiedlich an. Wie das Hydrogel in der Gebrauchsanweisung verwendet wird, wird ausführlich beschrieben. Einschränkungen bei der Auswahl der Pflanzen gibt es fast nicht, genau in der Substanz kann man einige Arten von Blumen züchten. Denken Sie unbedingt an Mineraldünger. Man darf die Kugeln mit dem Boden mischen, in diesem Fall ist das Gel nützlich, um die Feuchtigkeit zu bewahren, während etwa 1 g trockene Perlen ausreichen, um 1 g Substrat zum Substrat hinzuzufügen. Solche Manipulationen werden am besten während der Transplantation durchgeführt.

In Hydrogel wachsen

Wenn Sie Blüten nur in reiner Form in Hydrogel anbauen, sollten Sie mehrere Faktoren berücksichtigen:

  1. Bewässerung sollte mit gutem Wasser erfolgen, getrennt, gefiltert. Flüssigkeit direkt aus dem Wasserhahn kann eine unangenehme Blüte auf den Kugeln hinterlassen oder das Gel kann grün werden.
  2. Wenn die Blume ein zu voluminöses Wurzelsystem hat, kann sie sich stark im Topf ausbreiten und alle Bälle bedecken. Von diesem Topf wird ein unansehnliches Aussehen haben.
  3. Einige Arten von Pflanzen können, wenn sie in einem Hydrogel gezüchtet werden, an Sauerstoffmangel "ersticken", so dass sie transplantiert werden müssen.

Interessanterweise sollten die nicht verwendeten Gelkugeln im Kühlschrank und nur in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden. Ansonsten beginnt das Gel zu kristallisieren und das Material verliert seine Fähigkeiten.

Hydrogel und Gartenarbeit

Wie kann Hydrogel im Garten helfen? Es ist sehr nützlich, es für die Entwicklung und Verwurzelung der Blattstiele oder während der Reproduktion der Büsche mit Schichten zu verwenden. Es kann mit einer Rate von 1: 5 unter der Übertragung von Sämlingen auf offenen Boden mit dem Boden gemischt werden, was nicht immer und nicht für jeden geeignet ist. Hydrogel kann dazu beitragen, den Boden besser zu düngen, insbesondere wenn die Pflanze Nährstoffe benötigt. Gelkugeln werden auch zum Auflockern schwerer Böden verwendet, dies trägt zum Eindringen einer größeren Menge Sauerstoff bei.

Hydroballs sind im Frühling beim Schneeschmelzen sehr nützlich. Ihre trockene wird in den Boden gelegt. Dann können die gleichen Kugeln um junge Sämlinge in den Boden gegraben werden.

Hydroballs werden sogar auf den stammnahen Bodenflächen bereits ausgewachsener Obstbäume hinzugefügt.

Hydrogel bei Gärtnern

Sehr oft wird dieses Gel von Gärtnern verwendet. Daher ist es notwendig, herauszufinden, wie man es richtig benutzt. Dieses Material ist ein ideales Medium für die Keimung von Samen ohne harte Schale sowie für Setzlinge, bevor sie direkt in den Freiland gelangen. Außerdem kann ein kleiner Teil der Bällchen zusammen mit den Sämlingen in den Boden gegraben werden, wo sie junge Pflanzen für lange Zeit ernähren.

Setzlinge von Tomaten können sich bis zur Blüte in einem solchen „Boden“ befinden. Es ist wichtig, die periodischen Verbände nicht zu vergessen. Dies wird dazu beitragen, die Erträge zu steigern und Krankheiten vorzubeugen, die junge Menschen auf offenem Boden anstecken.

Wenn Sie ein Hydrogel für Pflanzen im Freiland verwenden, vergessen Sie nicht, die Bewässerung zu überspringen. Dies kann den Ernteertrag und die Pflanzengesundheit beeinträchtigen. Aus diesem Grund ist es besser, Pflanzen, die mit Hydrogel im Boden wachsen, mit Wasser zu begießen, als sie ohne Feuchtigkeit zu belassen.

Mit Hilfe eines Hydrogels werden nur solche Gemüsesorten angebaut: Tomaten, Kartoffeln, Radieschen, Kohl, Gurken. Für Auberginen ist diese Methode jedoch nicht geeignet, da sie schlechte Ergebnisse liefert.

Gelkugeln werden bis zu einer Tiefe von 5 cm eingefüllt, bei leichtem Boden reichen 10–20 g Hydrogel pro m² aus. Wenn der Boden schwer und lehmig ist, benötigen Sie 20 bis 30 g Gelpellets pro 1 m²

Positive und negative Eigenschaften

Positive Eigenschaften dieser Methode des Pflanzenanbaus ist definitiv mehr. Mit einem Hydrogel ist es möglich, die Pflanze mit einem konstant dosierten Flüssigkeitszugang zu versorgen. Das Gel lässt die Pflanzen nicht an den Wurzeln faulen, verziert die Innenräume mit seinem ungewöhnlichen Design.

Aufgrund seiner Nützlichkeit sollten wir jedoch nicht vergessen, dass Pflanzen Nährstoffe benötigen, die regelmäßig eingeführt werden müssen. Auch reduziertes, aber nicht reduziertes Gießen.

Hydroballs können unter dem Einfluss der direkten Sonnenstrahlen blühen. Und das ist ein großes Minus. Sie können nicht dasselbe Gel zum Züchten verschiedener Pflanzen verwenden. Von diesem Gel hört auf, steril zu sein.

Viele sind besorgt über die Sicherheit dieses Materials. Hydrogel ist ein absolut sicheres Mittel, da es keine giftigen Substanzen verdampft und bei Zersetzung Wasser, Kohlendioxid und Ammonium bildet. Dies erklärt seine Unbedenklichkeit.

Es wird empfohlen, alle Tipps, Regeln und Funktionen zu befolgen. Hydrogel für Pflanzen ist ein sehr praktisches und effektives Hilfsmittel für Gärtner.

Pin
Send
Share
Send
Send