Würzige und Heilkräuter

Krokusse oder Safran

Pin
Send
Share
Send
Send


Safran ist eine Pflanze, die den alten Ägyptern und Bewohnern des mysteriösen Ostens bekannt ist. In unserer Welt weiß nicht jeder Gärtner, dass Safran einen anderen Namen hat - Krokus. Diese Pflanze ist sehr beliebt für ihre schöne Blüte im frühen Frühling, aber um dies zu erreichen, braucht Safran die richtige Pflege. Weitere Informationen zum Anbau von Safran auf freiem Feld: Pflanz-, Pflege- und ähnliche Merkmale (Foto und Anleitung im Anhang).

Safran (Krokus): Beschreibung, Sorten, Sorten

Safran (Crocus) ist ein berühmter Vertreter der Iris-Familie. Dieses Kraut kommt unter natürlichen Bedingungen vor allem in den Steppen- und Wiesengebieten Europas sowie in einigen Teilen Asiens und des Nahen Ostens vor.

Der bekannte Safran wird aus den gelben Narben von Krokusblüten hergestellt, die gemahlen und dann sorgfältig getrocknet werden. Safran kann als Farbpigment und natürlich zum Kochen verwendet werden.

In der Natur gibt es zwei Hauptsorten von Safran: Frühling (nur im Frühling blühen) und Herbst, zarte Blüten, die auf der Oberfläche des Bodens frühestens im September zu sehen sind. Insgesamt gibt es auf der Welt etwa 15 Pflanzengruppen, darunter nur einen Herbst.

Die Pflanze wird durch kleine Blütenknospen dargestellt, die eine Länge von nicht mehr als 8 cm erreichen. Die Blätter der Pflanze werden zu einem Brötchen gefaltet. Aber auf der Oberfläche des Bodens sind sie entweder vor oder nach der Blüte der Pflanze zu sehen.

Betrachten Sie die besten Vertreter der Herbst- und Frühlingsarten. Unter den Frühjahrssorten kann man vielleicht folgendes herausgreifen:

  • Krokus dichromatisch. Unter natürlichen Bedingungen findet man im Kaukasus, auf der Krim sowie auf einem weiten Streifen von Italien bis in den Iran. Aus einer (unter dem Namen verständlichen) Knolle wachsen 2 mittelgroße weiße Blüten, lila mit blauer Farbe oder weiß mit dünnen violetten Streifen. Zev kann sowohl gelb als auch weiß sein.
  • Frühlingskrokus. Die Sorte ist seit über 400 Jahren weltweit bekannt. Es wächst ziemlich hoch: es kann 17 cm erreichen Die Blätter sind sehr schmal, gerade, sattgrün mit einem ausgeprägten weißen Streifen. Aus einer Knolle wachsen durchschnittlich 1-2 schöne Blüten von zartem Purpur und Weiß. Erfreut mit seiner luxuriösen Blüte im Frühjahr für 2-3 Wochen.
  • Goldener Krokus. Die Pflanze liebt felsige Hänge. Weil es oft in den Bergen zu finden ist. Die Pflanze ist ziemlich groß - sie erreicht eine Höhe von 20 cm. Blütenblätter haben eine schöne hellgoldene Farbe. Einige Sorten haben kleine braune Markierungen auf der Außenseite der Blütenblätter. Diese Frühlingsart wird seit ca. 150 Jahren kultiviert.

  • Krokus Banatsky. Sie kommt hauptsächlich auf dem Balkan und in den Karpaten vor. Diese Herbstart wird seit fast 400 Jahren kultiviert. Unterscheidet sich ungewöhnliches Aussehen. So haben seine Blätter eine zarte graue Farbe und die Blüten sind hell lila mit leuchtend gelben Narben. Die Höhe der Pflanze ist gering - die Blüten ragen selten über 13-14 cm über den Boden.
  • Niedlicher Krokus. Sehr schöne kompakte Pflanze (bis zu 10 cm hoch), ziemlich große Blüten, die mit ihren hellvioletten Blütenblättern hell auf der Erdoberfläche bunt sind. Trotz der scheinbaren Zerbrechlichkeit ist der Herbstkrokus hübsch - die Pflanze ist ziemlich winterhart und verträgt problemlos kleine Fröste.

Merkmale der wachsenden Pflanzen im Freiland

Der Zeitpunkt der Aussaat im Freiland hängt vom Zeitpunkt der Blüte ab. Frühlingssorten müssen also im Spätsommer - Frühherbst gepflanzt werden, um im Spätfrühling ihre luxuriöse Blüte zu genießen. Herbstpflanzen werden ungefähr zu Beginn des Sommers gepflanzt, so dass mit der Ankunft des Herbstes die ersten Blüten auf der Bodenoberfläche erscheinen.

Council Wenn Sie vorhaben, einen Herbstkrokus zu pflanzen, bedenken Sie, dass die Pflanze ohne Blumen in den Boden gepflanzt werden sollte. Leider verkaufen sie in vielen Geschäften Safran mit Blumen. Tatsache ist, dass durch das Pflanzen einer Pflanze in dieser Form die Wahrscheinlichkeit, während der Blütezeit neue schöne Blüten zu erhalten, sehr gering ist.

Land zum Anpflanzen versuchen, die sonnigsten zu wählen. Wenn keine vorhanden ist, reicht ein Teilschatten aus, die Auswahl des Bodens sollte jedoch sorgfältiger getroffen werden. Krokus blüht am besten auf nahrhaften, leichten und trockenen Böden.

Während der Vorbereitung des Bodens zum Pflanzen kann eine Drainageschicht aus Kies oder grobem Sand hergestellt werden. Vergessen Sie nicht, auch den Boden zu füttern. Zu diesem Zweck können Sie dem Boden organische Stoffe hinzufügen: Kompost, Torf mit Kalk (wenn der Boden sauer ist) usw.

Vor dem Pflanzen müssen die Pflanzen sorgfältig inspiziert und beschädigt oder hässlich verworfen werden. Um das Pflanzenmaterial vor Pilzkrankheiten zu schützen, behandeln Sie es mit einer Fungizidlösung. Das Einpflanzen der Zwiebeln erfolgt traditionell in einer Tiefe, die dem Zweifachen der Größe der Zwiebel selbst entspricht (wenn der Boden locker ist) oder der Größe der Zwiebel entspricht (wenn der Boden schwer genug ist). Der Abstand zwischen den einzelnen Zwiebeln sollte nicht weniger als 7 cm betragen, aber mehr als 10 cm voneinander entfernt ist es besser, sie nicht zu pflanzen, da sich sonst die Reihen als ziemlich selten herausstellen. Nach dem Pflanzen muss der Standort sorgfältig gewässert werden.

Feinheiten der Pflege

Die Pflege der Pflanzen ist ganz einfach und erfordert ein regelmäßiges Gießen, sorgfältiges und regelmäßiges Auflockern des Bodens sowie die aktive Anwendung von Top Dressing. Safran liebt Feuchtigkeit in Maßen, daher sollten Sie die Blumen nicht so schnell wie möglich gießen. Wenn der Winter schneereich war und es im Frühjahr viel regnete, gießen Sie die Pflanze in der Regel so wenig wie möglich.

Top-Dressing für Krokus als Delikatesse, aber es ist am besten, gebrauchsfertige Mineraldünger (insbesondere Phosphor und Kalium) zu verwenden und organische Substanzen zu entsorgen.

Council Lassen Sie sich nicht mit Stickstoffdüngern mitreißen, da deren Überschuss im Safranbereich zur Entstehung von Pilzkrankheiten führen kann.

Das erste Mal wird die Erde im zeitigen Frühjahr gefüttert, das zweite Mal während der aktiven Blüte. Lockern Sie den Boden regelmäßig und entfernen Sie alle Unkräuter, einschließlich zusätzlicher Krokusse, von der Parzelle. Wenn Sie die Blumen an der "falschen" Stelle belassen, kann die Pflanze zu Unkraut werden.

Vergessen Sie nicht, alle paar Jahre Krokuszwiebeln zu verpflanzen. Dies geschieht aus dem Grund, dass die Mutterbirne jedes Jahr mehr und mehr Tochterbirnen wächst, was immer weniger Platz beansprucht. Infolgedessen beginnen die Blüten zu schrumpfen.

Grundsätzlich sind hier alle Feinheiten aufgeführt, die ein Gärtner kennen sollte, um Safran erfolgreich im Freiland anzupflanzen. Viel Glück!

Safran Beschreibung

Krokus oder Safran - niedrigwüchsige Pflanze (normalerweise ca. 10 cm hoch) mit kleinen (ca. 2 cm) Knollen von flacher oder kugelförmiger Form. Schmale, lineare Blätter, oft mit weißlichen Streifen in der Mitte, wachsen weiter, nachdem die Blüten verwelkt sind. Stielkrokus blattlos, kurz. Die Dauer der Krokusblüte hängt von der Art und dem Wetter ab. Die Kelchblumen von Krokussen in verschiedenen Farben: Weiß, Gelb, Creme, Orange, Blau, Lila, Lila, Krokusse sind zweifarbig und fleckig und mit einem kontrastierenden Netzmuster. Die Safranblume erreicht im Durchschnitt einen Durchmesser von 2-5 cm, sie öffnet sich bei klarem Wetter. Krokusse sehen in Gruppenpflanzungen (je 7-10 Pflanzen) gut aus, ebenso wie die übrigen kleinwulstigen Frühlingspflanzen oder fügen sich unabhängig voneinander harmonisch in den Steingarten ein. Krokusse sind neben Bäumen und Sträuchern besonders attraktiv im Gras.

Krokus bevorzugt sonnige Standorte, kann aber an halbschattigen und schattigen Standorten wachsen. Der Boden ist bevorzugt fruchtbar und gut durchlässig. Krokusdünger verwenden Kompost oder Humus (aber keinen Frischdünger). Im September werden Knollen mit frühlingsblühenden Krokussen gepflanzt und im August herbstblühende Krokusse. Die Pflanztiefe der Krokuskörner beträgt 6-8 cm, der Abstand zwischen ihnen beträgt 7-10 cm. Im Winter werden die Krokusse mit Torf gemulcht. Im Winter können Krokusse von Nagetieren befallen werden. Intensiv wachsende Krokusnester sitzen nach 4-5 Jahren.

Corm - unterirdisch verdickter unterirdischer Teil des Stiels, in dem sich Nährstoffe befinden. Der Unterschied zwischen Knollen und einer echten Glühbirne besteht darin, dass sich die Nährstoffe in der Glühbirne in der Schuppe ansammeln.

Safran oder Frühlingskrokus (Crocus vernus). © Jerzy Opiola Safran oder goldblumiger Krokus (Crocus chrysanthus). © Shihmei Barger Safran oder Geyfels Krokus (Crocus heuffelianus). © vaso77

Krokusse (Safran)

Im Ziergarten werden sowohl wild wachsende Krokus- als auch Sortenarten verwendet:

Adams Safranoder Adams Crocus (Krokus adami) - Höhe des Stiels 4-6 cm, Blütenhülle 3-5 cm im Durchmesser. Die Farbe der Blüten reicht von hellem Lila bis zu dunklem Lila, der Mund ist weißlich oder gelb. Blüten in der zweiten Aprilhälfte.

  • Gemäß der modernen Klassifikation wird es als eine Sorte Safran oder zweiblütiger Krokus (Krokus Biflorus) — Krokus Biflorus var. adamii

Safran alatavskyoder Altavsky Krokus (Crocus alatavicus) - Höhe des Stiels 6-8 cm. Perianth innen ist weiß, dunkelviolett außen, mit einem gelblichen Hals. Blüten Anfang April.

Banat Safranoder Banata-Krokus (Krokus Banaticus) - Stielhöhe 12-14 cm Voronkovidnye Blüten hell lila mit gelben Staubbeuteln und lila Narben. Blüten im September.

Frühling Safranoder Frühlingskrokus (Crocus vernus) - Ährchenhöhe 1-3 cm, Blütenhülle 3,5-5 cm im Durchmesser. Die Blütenfarbe ist weiß, lila, violett. Blüten in der zweiten Aprilhälfte. Die am häufigsten vorkommenden Sorten (in Klammern steht die Länge der Tepalen):

  • "Agnes" - heller Flieder mit silbernem Rand (3,5 cm)
  • "Vanguard" - hell lila, außen silber (4,5 cm)
  • "Ruhm von Sassenheim" - grau mit hellvioletten Streifen und dunkelviolettem Grund (5 cm)
  • "Jubili" - blau mit silbernem Glanz, hellem Rand und violettem Grund (5 cm)
  • "Jeanne d'Arc" - weiß (9 cm)
  • "Queen of de Blues" - hellblau mit hellem Rand und dunklem Grund (5,5 cm)
  • "Kathleen Perlow" - weiß (4-4,5 cm)
  • "Little Dorrit" - Silberblau
  • "Nigro Boy" - dunkelviolett mit violetter Basis (4,5 cm)
  • "Pallas" - grau mit violetten Streifen und violetter Basis (5 cm)
  • "Pikvik" - grau mit violetten Streifen und violetter Basis (5 cm)
  • "Paulus Potter" - dunkelviolett mit einem rötlichen Schimmer (5 cm)
  • Purpureu Grandiflore - lila mit dunkler Basis (4,5 cm)
  • "Remebrance" - lila, mit silbernem Glanz, sehr dunkler Grund (5,5 cm)
  • "Snowstar" - weiß, mit hellvioletten Streifen an der Basis (5 cm)
  • "Flower Record" - lila (11 cm)
Safran oder Crocus fine прекрасный Artabir (Crocus speciosus). © Meneerke bloem Safran- oder Pallas-Krokus (Crocus pallasii). © Averater Safran oder Korolkova-Krokus (Crocus korolkowii). © Monica Meeneghan

Safrangeifeloder Geyfels Krokus (Krokus heuffelianus) - Stielhöhe 10-12 cm, Perianth violett mit dunklen Flecken oben auf den Blättern. Blüten Anfang April.

Goldener Safranoder Goldener Krokus (Krokus-Chrysanthus) 8 cm hoch: In der zweiten Aprilhälfte erscheinen kleine gelbe oder blaue Blüten in verschiedenen Schattierungen und Farben. Es hat großblumige Sorten mit einem Blütenhüllendurchmesser von 3-5 cm:

  • "Blue Bonnet" - perlblau, kehlgelb
  • "Violette Königin" - lila, Hals goldgelb
  • "Cream Beauty" - gelb
  • "Snowbinding" - weiß

Safran Korolkovaoder Korolkovs Krokus (Krokus korolkowii) - Höhe des Stiels 5-6 cm Perianth ist orange-gelb mit violetten Streifen an der Außenseite. Blüten Anfang April.

Safran Pallasoder Pallas Krokus (Crocus pallasii) - Höhe des Stiels 5-6 cm. Blütenhülle rosa-lila mit violetter Basis und Adern. Blüten in der zweiten Septemberhälfte.

Safran ist wunderschönoder Krokus ist schön (Krokus speciosus) - Höhe des Stiels 12-18 cm. Blütenhülle mit einem Durchmesser von 10-12 cm, lila-lila mit dunkleren Adern. Die Blüten duften, erscheinen im September. Die häufigsten Sorten sind:

  • Albus - Weiß
  • "Artabir" - Flieder
  • "Kassiope" - blau
  • "Oxonion" - dunkelblau
  • "Pallux" - hellviolett

Safran gelboder Krokus gelb (Krokus Flavus) - Höhe des Stiels 5-8 cm, Blütenhülle 8 cm lang, 6-7 cm im Durchmesser, goldorange mit kaum wahrnehmbaren violetten Streifen an der Außenseite. Blüten Mitte April.

Safrannetzoder Crocus gestreift oder Crocus-Netz oder Safran gestreift (Krokus reticulatus) - Höhe des Stiels 6-10 cm Perianth 3-4 cm Durchmesser, innen hellviolett, außen dunkelbraune Streifen. Blüten in der ersten Aprilhälfte.

Safran Suziaoder Susi Krokus (Crocus susianus) - Höhe des Stiels 6-10 cm Blütenhülle mit einem Durchmesser von bis zu 4 cm goldgelbe Farbe, mit dunkelvioletten Streifen an der Außenseite. Blüten in der ersten Aprilhälfte.

  • Nach der modernen Klassifikation, vereinigt unter dem gemeinsamen Namen - Safran oder schmalblättriger Krokus (Crocus angustifolius)

Safran Tomasinioder Tomasini Crocus (Krokus tommasinianus) - Blütenhülle von 5 bis 6 cm Höhe und 3 bis 5 cm Durchmesser. Farbe von hellem Flieder bis violettem, weißlichem Pharynx. Blüten Anfang April. Zwei Sorten sind üblich:

  • "Bar People" - Flieder
  • "Ruby Giant" - dunkelviolett
Safran oder schmalblättriger Krokus (Crocus angustifolius). © midi8 Safran oder Netzkrokus (Crocus reticulatus). © Averater Safran oder gelber Krokus (Crocus Flavus). © Santi

Safran schmalblättrigoder schmalblättriger Krokus (Crocus angustifolius) - Stielhöhe 6-10 cm, Blütenhülle 4 cm Durchmesser, goldgelbe, rotbraune Streifen außen. Blüten in der ersten Aprilhälfte.

Safran Heuffelianoder Heuffelians Krokus (Krokus heuffelianusBei einer Höhe von 10-20 cm sind die Blüten lila, lila oder weiß. Die Blüte ist sehr früh - manchmal blüht sie, auch wenn der Schnee nicht geschmolzen ist.

Krokusse sind nicht nur im Garten gut - sie eignen sich auch zum Zwingen in Räumen. Blühende Krokusse in Töpfen gelten als ungewöhnliches Neujahrsgeschenk und überraschend ergreifend als Geschenk am 8. März.

Krokusse zwingen

Selbst „erfahrene Züchter mit Züchtern“ schaffen es nicht immer, Krokusse mit 100% iger Genauigkeit auf ein bestimmtes Datum zu züchten. Es kommt also vor, dass sie entweder vor ihr sind oder nicht warten. Und manchmal, von in einen Topf gepflanzten Knollen, eine Sorte von mehreren Blüten vor dem Zieldatum und ein paar später als die von Ihnen benötigte Zeit. Stimmen Sie zu, es ist eine Schande! Wie kann diese Frustration vermieden werden?

Die Grundregeln für das Zuschneiden von Krokussen

Damit Krokusse zu einem bestimmten Zeitpunkt gleichzeitig blühen, benötigen Sie zunächst:

  • Wählen Sie die richtige Note. Zu Hause ist es sehr schwierig, späte Sorten von Krokussen frühzeitig zum Blühen zu bringen (für katholische Weihnachten oder für das neue Jahr) und frühe Sorten für späte (für den 1. Mai). Außerdem ist es besser, großblumigen Sorten den Vorzug zu geben. Kleinblumige (botanische) Krokus-Sorten sehen zum Zeitpunkt der Blüte genauso eindrucksvoll aus wie auf einem farbenfrohen Bild auf einer Verpackung, wenn Sie sie nur durch eine Lupe betrachten.
  • Lassen Sie die "Mischung" von Sorten und Pflanzen in einem Topf mit gleichfarbigen Knollen stehen. Verschiedene Sorten von Krokussen haben unterschiedliche Höhen (die Blüten der niedrigen Sorten ertrinken einfach und gehen in den Blättern der hohen Sorten verloren) und unterschiedliche Blütezeiten.
  • Frühe Sorten von Krokussen müssen gezwungen werden, wenn spätere Sorten noch nicht gezwungen werden können, weil sie noch keine Wurzelperiode hatten. Außerdem können späte Krokus-Sorten blühen, wenn die frühe Vegetationsperiode bereits vorbei ist, und für die Sicherheit ihrer Knollen ist es erforderlich, das Gießen zu reduzieren oder ganz zu beenden.
  • Pflanzen Sie in die gleichen Topfkronen der gleichen Größe - wenn Sie "bunte" Zwiebeln einsetzen, blühen diese wahrscheinlich nicht zur gleichen Zeit. Große Knollen blühen einige Tage früher als kleine.
Krokusse in einem Topf

Wählen Sie Krokus-Sorten zum Forcen

Wenn Sie sich für Krokusse entscheiden, ist es besser, sich mit großblumigen holländischen Hybriden zu beschäftigen, da diese so gut wie nie Schwierigkeiten bereiten. Aber die goldblühenden Krokusse sind schwerer auszutreiben, oft trocknen die Knospen in den Blättern aus, ohne zu blühen.

Im Handel sind von Mitte August bis Januar Krokusse mit großen (niederländischen) Blüten und Krokusse mit goldenen Blüten erhältlich.

Krokusse sind am besten gleich zu Beginn der Saison zu kaufen - von Mitte August bis zum zweiten Jahrzehnt des Septembers, da die Zwiebeln der „ersten Charge“ die wertvollsten sind: groß, dicht, ohne beschädigte Schutzschuppen. Ihre Größe ist im Vergleich zu anderen Frühlingszwiebeln viel kleiner. Die Farbe der äußeren Schuppen ist braun oder grau und variiert von Sorte zu heller oder dunkler.

Zubereitung von Knollen

Um die Knollen frühzeitig (zur Blüte im Dezember-Januar) nach dem Kauf der Knollen zu „trocknen“, müssen sie 3-4 Tage lang bei Raumtemperatur getrocknet werden. Dann kühl an einen dunklen, trockenen Ort mit einer positiven Temperatur von 4 bis 9 Grad stellen (bis keine Landung erfolgt). Der optimale Zeitpunkt für den Beginn des Abkühlens der Krokusse für das frühe Antreiben liegt zwischen der dritten Augustdekade und der ersten Septemberdekade.

Wenn Sie im Herbst Krokusse kaufen, können viele von ihnen bereits mit Sprossen sein. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Zwiebeln bereits für die Blüte vorbereitet sind. Für eine garantierte Blüte müssen sie eine Abkühlphase durchlaufen und sich gut verwurzeln.Wenn wir solche Bedingungen für das Erzwingen schaffen, müssen wir den natürlichen Bedingungen so nahe wie möglich kommen, daher sind Abkühlung und Verwurzelung einer der wichtigsten Faktoren.

Abkühlzeit

Es ist wünschenswert, dass für das frühe Erzwingen der Zeitraum des Abkühlens und Wurzelns nicht weniger als drei Monate betrug.

Ein guter Ort mit der erforderlichen Temperatur (+ 4..9 ° C) unter Lebensbedingungen ist ein Kühlschrank, dessen Temperatur am stabilsten ist und zum Erzwingen geeignet ist. Es kann auch ein Kühlraum, ein Dachboden oder eine Scheune sein. Inhaber einer verglasten Loggia können hier Krokusse an einem abgedunkelten Ort platzieren. Es ist jedoch zu beachten, dass die Temperatur auf der Loggia je nach Witterungsbedingungen variieren kann.

Safran oder schmalblättriger Krokus (Crocus angustifolius). © Drew Avery Safran oder Heuffelians Krokus (Crocus heuffelianus). © botkert Safran oder Tomasini-Krokus (Crocus tommasinianus). © Meneerke bloem

Wenn Sie immer noch auf dem Kühlschrank bleiben möchten, beeilen Sie sich nicht, um sofort Knolle zu pflanzen. Sie können leicht einen Monat lang bei der richtigen Kühltemperatur liegen und werden nicht in den Boden gepflanzt, sondern einfach in Papier oder Zeitung eingewickelt. Dadurch ist es möglich, im Kühlschrank Platz zu sparen und nicht vorzeitig in Töpfen und Schalen zu forcieren.

Krokusse für die Destillation pflanzen

Zum Pflanzen können Sie jedes lose wasser- und luftdurchlässige Substrat mit einer neutralen Reaktion sowie sauberen Sand oder Blähton verwenden oder eine Mischung dieser Komponenten verwenden. Die Qualität der Blüte hängt nicht davon ab. Wenn Sie aber nach dem Zwingen der Knolle sparen wollen, ist es besser, sie in den Untergrund zu pflanzen, da die Knospen des nächsten Jahres in der aktuellen Periode gelegt werden. Für die Destillation im Sand mit dem Ziel der weiteren Verwendung von Krokussen ist es erforderlich, vor der Knospungsphase eine Aufbereitung durchzuführen.

Bei der Auswahl eines Tanks zum Pflanzen ist es besser, eine breite Schüssel zu verwenden. Das Einpflanzen von Krokussen in ein Gefäß ist normalerweise nicht auf fünf Knollen beschränkt, aber trotz der Tatsache, dass sie klein sind, ist für eine größere Menge kein größerer Topf erforderlich, nicht für einen schmalen Topf. Sie können Krokusse auch in einen speziellen Topf pflanzen, um sie zu züchten. Es hat eine abgerundete Form und an den Seiten sind Löcher für Sprossen.

Wenn Sie eine Schüssel auswählen und das Substrat vorbereiten, können Sie mit der Landung fortfahren. Krokusse werden grundsätzlich beliebig gepflanzt: ganz in den Boden eintauchen, auf die Schultern pflanzen oder einfach die Knollen leicht andrücken, damit sich die Zwiebeln und die Topfwände nicht berühren.

Sie können mit einem kombinierten Untergrund landen: Füllen Sie den Boden der Schüssel mit Erde, gießen Sie eine Schicht Sand hinein und pflanzen Sie die Knollen vorsichtig hinein, dann füllen Sie sie vollständig mit Sand. Nasser Sand sollte niemals verdichtet und verdichtet werden. Sommerbewohner nennen diesen Weg, um "in einem sandigen Hemd" zu pflanzen. Wenn Sie eine solche Bepflanzung durchführen, können Sie sicher sein, dass die Krokusse nicht verrotten und sich die Wurzeln der Krokusse in der feuchten Nährstoffschicht des Substrats befinden.

Zur Dekoration kann der Topf von oben mit kleinen Steinen gefüllt werden, wodurch eine Atmosphäre aus natürlichen Bergprimeln entsteht. Nach dem Pflanzen werden die Krokusse reichlich eingegossen und zum Wurzeln in die Kälte zurückgeschickt. Für sie ist dies eine Art Winter, eine Wartezeit und eine Warnung, dass der Frühling kommt - die Zeit der Blüte.

Krokusse für die Destillation pflanzen

Letzte Phase des Erzwingens

Wie bereits erwähnt, muss die gesamte Abkühlzeit für Krokusse mindestens 3 Monate betragen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um herauszufinden, ob Krokusse für die letzte Phase des Erzwingens (Übergang von Kälte zu Hitze) bereit sind und ob die Wurzelperiode erfolgreich war:

  • Die Höhe aller gepflanzten Sprossen (bei großblumigen Sorten) muss mindestens 5 cm betragen. Dies bedeutet nicht, dass bei einer Höhe von 5 cm von 10 gepflanzten Krokussen die Krokusschale zur Farbdestillation herausgenommen werden kann. Konzentrieren Sie sich auf den schwächsten und niedrigsten Spross - seine Höhe muss mindestens 5 cm betragen.
  • Wenn Sie den Spross spüren, sollte er dicht und nicht leer sein, was bedeutet, dass die Krokusse bereit sind, in Farbe destilliert zu werden.
  • Wenn sich in der Schüssel Drainagelöcher befinden, sollten die Wurzeln herausschauen.

Wenn alle diese Punkte berücksichtigt werden, wird das Gericht aus der Kälte genommen und an einen hellen Ort gestellt, vorzugsweise mit einer Temperatur von nicht mehr als +15 ° C. Da Krokusse Frühlingsblumen sind, halten sie der Hitze nicht stand und verblassen schnell. Krokusse reagieren sofort auf steigende Temperaturen und beginnen zu blühen. Sie reagieren auf helle Glühbirnen, einschließlich Glühbirnen, die für sie fast wie die Sonne sind - sie blühen buchstäblich vollständig vor unseren Augen und verlieren dann ihre dekorative Wirkung, wenn die Blütenblätter träge werden.

Blütezeit

Die optimale Temperatur für sie während der Blütezeit beträgt +10 .. + 15 ° C. Bei Temperaturen von + 20 ° C und darüber blühen die Krokusse innerhalb weniger Stunden oder eines Tages. Zu Hause kann diese Kühle in der Nähe des Fensters oder des Balkons sein. Für Krokusse ist dies der am besten geeignete Ort. Um die Blüte nachts zu verlängern, ist es ratsam, die Temperatur abzusenken, abzüglich der zulässigen Temperatur (-1 ..- 3 ° C). Unter solchen Bedingungen blühen einige Krokus-Sorten bis zu 3 Wochen.

Seien Sie vorsichtig mit dem Gießen, sowohl beim Wurzeln von Knollen als auch beim Erzwingen von Krokussen bei niedrigen Temperaturen. Die Bewässerung erfolgt, wenn die oberste Erdschicht austrocknet. Das restliche Wasser aus der Pfanne muss abgelassen werden. Und wenn Sie die Knollen nach dem Erzwingen in gutem Zustand erhalten möchten, ist es besser, Krokusse, wie alle frühlingsblühenden Zwiebeln, in einer Pfanne zu wässern, damit der Wasserstand in der Pfanne auf Höhe der Wurzeln und einige Zentimeter unterhalb der Zwiebelenden liegt.

Frühes, mittleres und spätes Forcen unterscheiden sich in der Zeit der Knollenpflanzung, den verwendeten Sorten und können auch durch die Abkühlzeit eingestellt werden. Bei mittel- und spätblühenden Sorten sollte die Abkühl- und Bewurzelungszeit mehr als 3 Monate betragen. Wenn Sie Krokusse ausweisen, deren Vielfalt Ihnen unbekannt ist, lassen Sie sich beim Forcen von deren Zustand leiten.

Wenn Sie Krokusse richtig pflegen und sie nach der Destillation anständig aussehen, können Sie versuchen, sie im nächsten Jahr wieder auszutreiben, sie werden blühen, aber viel schlimmer. Das Erzwingen ist besser für die späteren Perioden zu planen (nicht für das neue Jahr!). Je später, desto größer die Erfolgschance.

Ich wünsche Ihnen eine angenehme Krokuszucht auf dem Grundstück und ein erfolgreiches Treiben auf der Fensterbank!

Vergleichsbeschreibung und Foto

Unter den Blumenzüchtern gibt es Streit darüber, dass die Ringelblumen umso sicherer sind, je leichter zugänglich, aber in Aussehen und Eigenschaften gleichwertig, Safran. Beide Pflanzen sind in der Küche, Medizin und Kosmetik weit verbreitet. Aber zur gleichen Zeit Ringelblumen und Safran sind nicht verwandt, sondern verschiedene Blüten, aber sie haben ähnliche Eigenschaften. Sehen Sie den Unterschied, wird ihre vergleichende Beschreibung helfen.

Pflanze der Familie Astrov

Ringelblumen gehören zur Familie Astrov, sind eine jährliche Kultur. Sehr selten sind mehrjährige Sorten dieser Blüten. Im Volk sind die Ringelblumen besser als die Tschernobriden bekannt.

Botanische Beschreibung:

  • Haben Sie eine Buschform, klein.
  • Der Stängel der Pflanze ist aufrecht, verzweigt.
  • Blütenstände in Form von Körben.
  • Die Blüten sind hell, oft gelb und orange, Frottee an den Rändern.
  • Ringelblumenfrüchte sind abgeflachte schwarze Achänen.

Ringelblume - Licht liebende Pflanze, die Wärme und Feuchtigkeit liebt. Die Blütezeit beginnt im späten Frühjahr und dauert bis zum Herbst.

In den Vororten profitieren auch Ringelblumen: Sie werden als natürliche Insektizide verwendet. Blumen erschrecken und schützen Pflanzen vor Fadenwürmern, Rüsselkäfern, Zwiebelfliegen, Schaufeln, Blattläusen und Ameisen. Deshalb empfehlen Agronomen, Ringelblumen zwischen Gemüsebeeten, entlang der Beete oder in Form kleiner Inseln zu pflanzen.
Weitere Informationen zu diesen Farben finden Sie im Video:

Blumen aus der Familie Iris

Safran ist eine mehrjährige Pflanze aus der Familie der Iris. Auszüge aus der botanischen Beschreibung:

  • Hat Knollen in Form von Zwiebeln.
  • Es wächst zu einer kleinen Höhe - bis zu 25-30 cm.
  • Stamm hat nicht.
  • Die Blätter sind basal lineare, einzelne Knospen.
  • Früchte - kleine Samenkästen.
  • Die Blütezeit von Safran 2 ist Herbst und Frühling (je nach Sorte).

Die Blütennarben sehen aus wie Röhrchen mit einer Länge von nicht mehr als 4 mm, die ein süßes, scharfes Aroma haben. In einer Blüte befinden sich 3 solcher Röhren, aus denen das weltberühmte Gewürz hergestellt wird. Zu seiner Herstellung werden die Röhrchen vorsichtig von der Blüte getrennt, getrocknet und gemahlen. Sie können dieses Gewürz nicht länger als 2 Jahre aufbewahren.

Safran ist kalorienreich, enthält eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen (Thiamin, Fettöl, stickstoffhaltige Substanzen, Lycopin und andere). Die Blume hat auch heilende Eigenschaften und ist in der Medizin weit verbreitet..

Die Pflanze wirkt krampflösend und entzündungshemmend, senkt den Cholesterinspiegel. Die im Safran enthaltene Crocetinsäure verhindert nicht nur das Wachstum von Krebstumoren, sondern zerstört auch deren Stammzellen. Äußerlich wird die Blume zur Behandlung von Verbrennungen und Hautkrankheiten eingesetzt.

Der Ursprung und die Beschreibung der Kultur

Krokusse - Zwiebelstaude, Vertreter der Blütenfamilie Iris. Blüte im zeitigen Frühjahr oder von September bis Oktober. Die Blütezeit hängt von der Sorte und den äußeren Bedingungen ab. Die Blätter der Pflanze sind basal, linear. Die Form der Blumen - Becher, und die Farbe ist voller Vielfalt. Es unterscheidet gelb blühende Krokusse (mit Schattierungen von gelb bis orange) und blau leuchtende Blüten (mit Tönen von hellem Lila bis dunklem Lila). Letztere sind charakteristischer für herbstblühende Sorten, aber in jeder Gruppe gibt es Albino-Farbformen.

In ihrer Wildform ist die Pflanze auf der Krim, in Südeuropa, im waldigen Teil des Kaukasus, im Nahen Osten und in einigen Teilen Asiens verbreitet. Einige Arten, insbesondere Safran-Schmalblättrige (Crocus angustifolius), sind wegen ihrer geringen Anzahl im Roten Buch aufgeführt.

Sanfte, schöne Safranblüten nicht lange - nicht länger als 10-15 Tage, seltener - drei Wochen, und wenn sie geschnitten werden, welken die Blüten schnell genug.

Die Pflanze wird im Osten seit langem zu medizinischen Zwecken verwendet, als Gewürz und als starker Farbstoff. Viele vorteilhafte Eigenschaften trugen zur raschen Verbreitung der Kultur bei - zu Beginn des zweiten Jahrtausends wurde in den Mittelmeerländern Safran angebaut. Ziersorten wurden erst im 16. Jahrhundert gezüchtet.

Krokus oder Safran

Beide Namen bezeichnen dieselbe Kultur. Der lateinische Name Crocus wird aus dem Griechischen übersetzt als "Faden" oder "Faser". In den arabischen Ländern werden dieselben Blumen Safran genannt, da die Narben der meisten Sorten gelb gefärbt sind - so wird das Wort übersetzt.

Safran heißt und ist eines der teuersten Gewürze der Welt, dessen Name durch die arabische Version des Namens der kulturgetrockneten Narben von Safransamen gegeben wurde. Verwirrung verursacht manchmal eine Ähnlichkeit mit dem Namen eines anderen bekannten georgischen Gewürzs, Imeretinsky Safran, basierend auf den Blütenständen der Ringelblumen der Familie Astrov. Dies sind kleine oder mittelgroße Sträucher, und Safran (Krokus) sieht aus wie eine kleine Blume und ist in der Tat eine mehrjährige Pflanze.

Sortenvielfalt

Die Anzahl der Sorten von Gartenkrokussen beträgt ca. 300 Stück. Alle von ihnen sind in 15 Gruppen nach dem Zeitpunkt der Blüte und der Morphologie der Struktur der Zwiebeln eingeteilt. Herbstkrokusse passen in nur eine Gruppe. Ein entzückender Blick, der vor dem Hintergrund gelb-roter gefallener Blätter rührender Blüten in lila, violetten und lila Tönen aufblitzt. Die beliebtesten Sorten von herbstblühendem Safran unter den Bedingungen unseres Landes sind:

  • Zonatus - Blüten mit hellen, satten rosa Blütenblättern und gelber Mitte. Der Durchmesser der Gläser beträgt 5-6 cm, die Höhe 3-4 cm. Beim Öffnen bilden die Blütenblätter einen Stern. Zonatus Krokus-Herbstblumenblüte dauert 8-10 Tage mit Erhalt des süßen zarten Aromas. Pflanzenhöhe nicht mehr als 15 cm
  • Oksinan - der Vertreter der Crocus-Gruppe ist wunderbar. Die Blätter werden im Frühjahr bis zu 30 cm lang und groß, mit ultramarinem Farbton, kräftiger purpurfarbener Farbe und zarten Adern. Im Herbst erscheinen bis zu 7 cm große Blüten.
  • Conkveror ist eine andere Sorte aus der gleichen Gruppe, aber die Blüten überraschen sie nicht nur durch ihre Größe, sondern auch durch ihre reine azurblaue Farbe.

Spring Safran Primeln sind viel zahlreicher und sind in 14 Unterarten unterteilt. Einige ihrer besten Vertreter:

  • Prince Claus ist eine Sorte, die von März bis April blüht. Vor dem Hintergrund von reinweißen Blütenblättern wirken dunkelviolette Striche gleichzeitig sanft und stilvoll. Die Stiele sind nicht höher als 10 cm. Die Blätter sind grün mit einer weißen Ader.
  • Pikvik - großblumige Sorte niederländischer Selektion. Sie blüht im März und April. Die Gläser sind zweifarbig: Auf einem violetten Hintergrund befinden sich dünne weiße Streifen, die sich von leuchtend gelben Staubblättern abheben. Die Blätter der Pflanze sind schmal, dunkelgrün,
  • Little Dorrit - eine Sorte Frühlingssafran. Die Blütenhülle hat einen Durchmesser von 3,5 bis 5 cm und erscheint in der dritten Aprildekade in reinem Weiß.

Botanische Merkmale

Die Gattung Safran (Krokus) umfasst bis zu 100 Arten, darunter die bekanntesten Krokusse, Frühlingskrokusse, Goldkrokusse und viele andere. Die Kultur ist eine etwa 10 cm große Blume. Der unterirdische Teil ist eine bis zu 3 cm große, abgerundete, manchmal leicht abgeflachte, mit Schuppen bedeckte Knolle. Daran hängt ein kleines Bündel faseriger Wurzeln.

Der Safranstiel entwickelt sich nicht. Bringt die Blume an die Oberfläche, übernimmt eine segmentierte Blütenhülle ihre Aufgabe. Radikale lineare Blätter mit vaginalen Schuppen erscheinen je nach Sorte nach, während oder vor der Blüte. Blumen wachsen normalerweise eine von jeder Knolle, aber es gibt Sorten mit 2-3 Blütenständen.

Herkömmlicherweise werden Krokusse unterteilt in:

  • botanisch oder kleinblütig
  • großblumige Hybriden der niederländischen Selektion.

Die erste kann, wie oben angegeben, im Frühling und Herbst blühen. In Gegenden mit warmem Klima blühen im Februar sogar Frühjahrssorten.

Manchmal werden Krokusse mit Herbstkrokussen verwechselt. Um beim Kauf von Zwiebeln einen Fehler zu machen, sollten Sie die Besonderheit ihrer Form kennen: Im Kragenbaum ist sie größer als die des Krokus, und der Spross wird von oben nach unten verschoben.

Biologische Rhythmen der Pflanze

Der jährliche Entwicklungszyklus einer überwältigenden Anzahl frühlingsblühender Krokusse ist der Beginn des Frühlings (in seltenen Sorten sogar im Februar). Normalerweise blühen die Knospen nach dem Erscheinen von Grün im April innerhalb von 2-3 Wochen. Wenn die Blütezeit endet, bildet sich bereits ein neuer Ersatz auf der Oberseite der Knolle. Die Blätter wachsen zu diesem Zeitpunkt weiter, bis die Samen reif sind. Danach trocknen sie Ende Juni aus. Zu diesem Zeitpunkt sterben die alten Krokuszwiebeln ab und geben die darin enthaltenen Nährstoffe ab. Die neue Krokuszwiebel geht in den Ruhemodus über und wird im September aktiver: Sie wächst an Wurzeln und sammelt Kraft, um den Prozess der Knospenbildung abzuschließen.

Der Lebenszyklus der meisten herbstlichen Krokusse beginnt im August. Nach einer Blütezeit tritt gleichzeitig mit der Bildung einer neuen Knolle Laub auf. Die Ruhezeit der Safran-Herbst-Blüten beginnt früher im Monat als die der frühlingsblühenden „Verwandten“, und die Aktivität der Knollen ist im August. Wenn also keine Zeit zum Blühen bleibt, gehen Herbstsorten unter den Schnee, die Qualität des Pflanzgutes verschlechtert sich nicht.

Zuchtmethoden

Safran kann von Töchtern oder Kindern aus Samen vermehrt werden. Die Reihenfolge der Implementierung jeder der Optionen:

  • die Aufteilung der Zwiebeln - und einfacher und schneller. Nach dem Absterben der mütterlichen Zwiebel benötigt eine Kolonie neuer Tochtergesellschaften eine Erweiterung des Lebensraums. Daher kann nach 2-3 Jahren ein dichtes Nest, das sich am Landeplatz von Safran gebildet hat, geteilt und platziert werden.
  • Safransamen werden aus den Kisten geerntet und getrocknet. Die Blüte beginnt normalerweise im dritten Jahr nach der Aussaat.

Agrartechnische Anforderungen

Die Kombination aus frühem Blütezeitpunkt und unprätentiöser Pflege der Krokusse und einfacher Fortpflanzung erklärt die weit verbreitete Beliebtheit der Kultur in der Gartengestaltung. Es ist einfach, sie als erfahrener Florist und Amateur zu züchten. Die Agrartechnik der Kulturarten Herbst und Frühling ist die gleiche, nur der Zeitpunkt der Ereignisse ist unterschiedlich. Aufmerksamkeit erfordert die Auswahl eines geeigneten Ortes und der Landezeit. Das Gießen, Füttern und Bekämpfen von Krankheiten ist in der Regel zeit- und mühelos. Nach der Blüte brauchen Krokusse bis zum Ende der Saison keine Pflege.

Bodenbedarf

An einem Ort kann der Safrananbau fünf Jahre dauern. Diese Pflanze stellt keine besonderen Anforderungen an den Boden, obwohl sie für eine reichlichere Blüte sorgt, wenn sie lockeren, nährstoffreichen und notwendigerweise trockenen Boden bietet. Das einzige, was in dieser Hinsicht kategorisch kontraindiziert ist, ist Wasserstagnation.

Das Befüllen des Bodens mit Düngemitteln sollte an einem Ort einer beträchtlichen Safranperiode entsprechen: Torf und Kalk, Kompost und verrotteter Mist werden der Weg sein. Wenn der Bereich Lehm ist, machen Sie Asche.

Klimatische Bedingungen

Safran kann nicht als Weichling bezeichnet werden: Er ist in der Lage, Frost von bis zu -10 ° C bei starker Schneedecke und Mulch mit Fichte oder trockenem Gras sowie niedrigeren Temperaturen zu widerstehen. Für den Anbau von Krokussen an Orten mit strengeren winterlichen Klimabedingungen müssen zu dieser Jahreszeit Zwiebeln gegraben werden. Hohe Temperaturen, Krokus, gebürtig aus heißen Ländern, trägt ausgezeichnet.

Wo wächst Safran?

Естественное место обитания культуры — покрытые многолетними травами луга. Поэтому для посадки растений наилучшим образом подойдет открытый, хорошо прогреваемый и не испытывающий недостатка в солнечном свете участок. Im Schatten von Laubbäumen fühlen sie sich auch wohl: Im Frühjahr und Herbst sind die Zweige zum Zeitpunkt der Blüte noch oder ausreichend kahl, um genug Licht für Safran zu haben.

Krokusse, die im Schatten von Nadelbäumen an Orten wachsen, die zu stark von den Gebäudewänden abgeschattet sind, bilden weniger Knospen, und ihre Enthüllung ist unvollständig.

Landedaten

Die Entwicklungszyklen von herbst- und frühlingsblühendem Safran fallen nicht zusammen. Dieser Faktor sollte bei der Bestimmung der Anlandezeit berücksichtigt werden:

  • Wenn eine Sorte mit Herbstblüten ausgewählt wird, wird sie im Sommer gepflanzt.
  • Krokusse werden im Herbst für Blumen gepflanzt, die im Frühling blühen.

Die günstigste Zeit für das Pflanzen von Herbstblumensorten im Freiland ist von Anfang oder Mitte Juli bis zum ersten Jahrzehnt August (je nach Sorte).

Damit frühlingsblühende Sorten vor dem Einsetzen des kalten Wetters Wurzeln schlagen, sollten im Herbst Krokusse gepflanzt werden:

  • Starten Sie ab Ende August die Landung in Gebieten mit kaltem Klima.
  • In den südlichen Regionen des Landes kann Safran bis Mitte Oktober in den Boden gepflanzt werden.

Landetechnik

Das Einpflanzen und Pflegen von Krokussen im Freiland ist nicht schwierig, außer dass die Vorbereitung der Aussaat etwas länger dauert. Überprüfen Sie die Krokusse vor dem Einpflanzen auf Sprossen, die nicht abbrechen sollten. Kleinere Beschädigungen werden mit Asche desinfiziert.

  • auf leichten Böden - bis zu einer Tiefe von 8 bis 12 cm,
  • auf schweren Böden - bis zu 8 cm.

Halten Sie zwischen den Pflanzen in einer Reihe einen Abstand von 7-10 cm ein. Sie versuchen, die Pflanzung nicht zu verdicken, dies führt zu einer Verkürzung der Blühdauer. Nach dem Pflanzen wird das Blumenbeet reichlich bewässert und mit Humus, zerkleinerten Pflanzenresten, gemulcht.

Krokus-Samen werden ausgesät, falls Sie eine bestimmte Sorte zahlenmäßig vermehren müssen. Nach der Ernte werden sie 2-3 Wochen lang getrocknet, kalibriert und bei Bedarf eingelegt und dann bis zu einer Tiefe von 1 cm in den Boden gesät.Pflanzen, die aus Samen gezüchtet wurden, blühen im 3. oder 4. Jahr.

Wie man Krokusse im Garten pflegt

Trotz der Tatsache, dass diese zarten Pflanzen einen der ersten Plätze unter den Gartenblumen einnehmen, brauchen sie wenig Pflege: Düngemittel, die rechtzeitig hinzugefügt werden, die Entfernung von Unkraut und das Unkraut verleihen Vitalität, tragen zur Verbesserung der Blüte bei und ertragen die frostigen Wintermonate ohne Verlust.

Bei der richtigen Pflanzstelle reduziert sich die Pflege von Super-Frühkrokussen im Garten manchmal auf das Schneiden des Grases vor dem Winterschlaf, da sie zu Beginn der Schneeschmelze blühen, wenn auf dem Grundstück oder in der Hütte keine Arbeiten durchgeführt werden.

Bewässerungsmodus

Im Gegensatz zu vielen anderen Kulturen benötigen Krokusse nur einen Bewässerungsplan - um sie nicht zu gießen. Da die Blüte in einer kühlen oder sogar sehr kalten Jahreszeit stattfindet, verdunstet die Feuchtigkeit aus dem Boden für eine lange Zeit, die mit Verrottung der Knollen behaftet ist. Blumenpraktiker üben einmal im Monat das Gießen, wenn Krokusse in den Sand gepflanzt werden.

Düngemittel und Fütterung

Für Safran ist Torf als natürliches Top-Dressing gut geeignet, es hat sich vollständig als Gülle zersetzt. Der Komplex gebrauchsfertiger Mineraldünger wird auch während der aktiven Wachstumsphase ein nützliches Werkzeug für Pflanzen sein. Wenn frühlingsblühende Krokusse gezüchtet werden, wird der Dünger im zeitigen Frühjahr einfach im schmelzenden Schnee verteilt. Nach dem Erscheinen der ersten Triebe können Sie zusätzlich Harnstoff füttern.

Einen halben Monat nach dem Einpflanzen der Zwiebeln werden kalium- und phosphorgesättigte Düngemittel eingeführt, um ihre Gesundheit zu stärken und die Blüte zu verbessern. Sie können durch Holzasche ersetzt werden.

Frischer organischer Dünger (Dünger jeglicher Art) kann nicht verwendet werden, da er die Entwicklung vieler Krankheiten hervorruft.

Krankheiten und Schädlinge

In trockenen oder durchlässigen Böden sind Safranhybriden und -sorten krankheitsresistent. Stehende Feuchtigkeit kann die Entwicklung von Krankheiten - Pilz- und Viruskrankheiten - aktiv provozieren. Der Kampf gegen sie reduziert sich nur auf die Entfernung der betroffenen Zwiebeln und die Desinfektion des Bodens durch Gießen einer speziellen Lösung. An diesem Ort wachsen keine Krokusse mehr.

Nagetiere, die auf Felsenarien oder Bergrutschen gelandet sind, sind oftmals ärgerliche Nagetiere. Daher müssen Sie beim Bau solcher Strukturen zunächst einen besonderen Schutz vor ihnen installieren. Schnecken und Schmetterlingsschaufeln sind auch Liebhaber von Safranblättern. Regelmäßige Behandlung mit Insektiziden hilft, sie abzuschrecken.

Warum nicht blühen Krokusse

Eine Abnahme der Blütenintensität oder deren völliges Verschwinden kann in jedem Jahr des Pflanzenlebens eintreten, obwohl es zuvor keine derartigen Verstöße gab und sich die landwirtschaftliche Technologie für die Pflege von Blumen nicht geändert hat. Häufige Ursachen für die Blüte von Safran:

  • Durch die Verdickung der Bepflanzung werden die Tochterknollen zu voll und die Mutterknolle hat genug Kraft, um die Blätter aus dem Boden zu drücken. Der Weg aus der Situation ist, Krokusse in Bezug auf die Abstände zwischen ihnen zu sitzen,
  • zu tiefes Anpflanzen von Zwiebeln entzieht ihnen viel Energie, um durchzubrechen, und zum Blühen reicht es bereits nicht aus. Manchmal tauchen sie während der Verdichtung spontan in zu loses sandiges Substrat ein. Um das Problem zu lösen, benötigen Sie eine Transplantation in der richtigen Tiefe.
  • Mangel an mineralischem und organischem Dressing beim Pflanzen in nährstoffarmen Böden. Das Gießen mit Düngerlösungen oder das Hinzufügen von Kompost zum Landeplatz korrigiert den Fehler vollständig.

Ein weiterer Grund für den Mangel an Blühkultur - falsch gewählte Pflanzzeit. Es ist unmöglich, Blütenpflanzen zu verpflanzen, die bereits in voller Blüte oder bereits in voller Kraft sind, und ein Versagen beim Pflanzen führt zu einer Störung der Knospenbildung und künftiger Organe. Der mit Blumen bepflanzte Safran wird schnell verblassen und, wie zur falschen Zeit gepflanzt, werden einige Jahre einige Blätter wachsen.

Typische Kultivierungsfehler

Anfänger, die Safran an ihrem Standort anbauen möchten, sind in den meisten Fällen mangels Erfahrung die folgenden Mängel typisch:

  • übermäßiges Gießen, Fäulnis von Knollen und Wurzeln, Entwicklung von Krankheiten,
  • Mangel an Desinfektion des Pflanzenmaterials, was auch das Krankheitsrisiko erhöht,
  • Verletzung des Temperaturregimes beim Inhalt von Krokussen, die zum Erzwingen bestimmt sind.

So erreichen Sie eine lange Blüte

Im Freiland hängt die Dauer des Krokusblühens von der Sorte und den äußeren Bedingungen ab, die nicht direkt betroffen sind. Es ist möglich, die Blütezeit zu maximieren, indem die oben genannten agrotechnischen Maßnahmen zur Pflege dieser Kultur durchgeführt werden.

Zu Hause können Sie Maßnahmen ergreifen, die diese wunderbare Zeit verlängern:

  • schützen Kultur nicht nur vor direkter Sonneneinstrahlung, sondern auch vor häuslicher Beleuchtung,
  • um die Lufttemperatur tagsüber zwischen 14 und 16 ° C zu halten und nachts auf -2 bis 0 ° C zu senken.

Unter diesen Bedingungen können einzelne Ziersorten etwa drei Wochen lang blühen.

Wie man zu Hause Safran anbaut

Aufgrund der frühen Blütezeit und der Vielfalt der Farben gehören Krokusse zu den beliebtesten Kulturpflanzen für den Heimanbau. Besonders bevorzugt für die Destillation von großblumigen Sorten. Richtig gepflanzter Safran kann während der Wintermonate blühen. Zu Hause ist die Hauptsache - die Aufrechterhaltung der Temperatur.

Im August werden die Knollen in eine bröckelige, leichte und feuchte Erde gelegt, nachdem sie zuvor den Behälter dafür desinfiziert haben. Zwischen den Zwiebeln 3-5 cm belassen, 7-10 cm vertiefen, mit Erde bestreuen, Wasser bei Zimmertemperatur einfüllen und für drei oder etwas mehr als einen Monat in einem kühlen Raum reinigen. Wenn die gekeimten Triebe eine Höhe von 4 bis 5 cm erreichen, wird der Behälter mit ihnen an einen wärmeren Ort gebracht, aber sie versuchen, die Temperatur allmählich zu erhöhen - auf 14 bis 15 ° C. Unter diesen Bedingungen können Knospen in 2-3 Wochen erwartet werden. Innerhalb von zwei bis drei Tagen blühen sie.

Die Temperatur muss auf der gleichen kühlen Temperatur gehalten werden, wobei wie oben angegeben versucht werden muss, sie nachts noch weiter zu senken. Ab 20 ° C blühen fleißig wachsende Pflanzen an einem Tag.

Merkmale des Wachstums in einem Topf

Die Nuance des hausgemachten Krokus-Forcierens ist die richtige Wahl für das Pflanzmaterial. Trotz der großen Sortenvielfalt können nicht alle in geschlossenen Räumen blühen. Sorten, die im Freiland angebaut werden sollen, sind oft nicht sehr dekorativ und sehen nur in großen Mengen schön aus. Die beste Option, um das Haus zu erzwingen - holländische Hybriden mit großen Blumen. Sie sehen in Töpfen spektakulär und unprätentiös aus.

Neben der Vielfalt ist die Größe der Glühbirne wichtig. Für das Erzwingen benötigen Sie Kopien der ersten Analyse, nicht weniger als 5 cm im Durchmesser. Da der Ladenverkauf den Umfang und nicht den Durchmesser angibt, benötigen Krokusse für das Töpfern die Größe einer Knolle:

  • nicht weniger als 7/8 - eine einzelne Blume geben,
  • 8/9 - 2-3 Blumen geben,
  • mehr als 10 - 5-6 Blütenstände.

Ein weiteres Merkmal: Je größer die Knollen sind, desto früher kann mit einer Blüte gerechnet werden. Das hochwertigste Material ist von Anfang August bis Mitte September leichter zu erwerben.

Geheimnisse der Erzwingung der Ferien

Wie bereits erwähnt, benötigen Zwiebeln zur Zucht an bestimmten Datteln gesunde, große Sorten der richtigen Hybridsorten. Im Sommer beträgt ihre Lagertemperatur 25,5 ° C (für die Destillation bis zum Neujahr - 32 ° C). Nach Herbstbeginn wird die Temperatur auf 17ºC gesenkt und bis zur Landung aufrechterhalten:

  • damit die Krokusse für die Neujahrs- und Weihnachtsfeiertage blühen - Ende September,
  • Wenn der Krokus bis zum 8. März blühen soll - Anfang Oktober.

Das erste Hallo des Frühlings und das ästhetische Vergnügen vor dem Hintergrund des Welkens im Herbst sind sanfte, aber widerstandsfähige Krokusse, die mit einer Vielzahl von Farben überraschen. Auf dem Almhügel und im Topf, auf dem Blumenbeet und auf den Wegen - überall sind süße Blumen angebracht. Es reicht aus, nur sehr wenig Aufwand für ihre Kultivierung zu betreiben.

Krokus (Safran). LANDUNG.

Um eine schöne Blume zu erhalten, müssen Sie wissen, aus welchen Gründen Sie sie auswählen müssen Zwiebel pflanzen. Die Zwiebel sollte sein: keine Fäule, Flecken, glatte Farbe, keine mechanischen Beschädigungen, keine gekeimten Wurzeln am Boden.

Für die Bepflanzung ist es besser, gut beleuchtete Plätze ohne Wasserstau zu wählen, was zum Verfall der Zwiebel beitragen kann. Krokusse mögen keine Feuchtigkeit: Es ist besser für sie, sie zu verlieren, als einen Überschuss zu erleben.

Grundvoraussetzungen für den Boden: Er muss atmungsaktiv und nicht sauer sein. Wenn Sie in Ihrem Garten einen schweren Lehmboden haben, sollte dieser kultiviert werden: Sand, Torf, feinen Kies oder eine Schicht Sand als Drainage verwenden. Wenn der Boden leicht ist, wenden Sie vor dem Pflanzen Humus, Sodaland an und pflanzen Sie Basisdünger.

Wenn Sie eine frühlingsblühende Sorte haben, pflanzen Sie von September bis Oktober einen Krokus, von Juli bis September sollten herbstblühende Pflanzen gepflanzt werden. Die Pflanztiefe wird durch den Durchmesser der Zwiebel bestimmt und sollte 2-3 seines Durchmessers entsprechen, und der Abstand zwischen den Zwiebeln sollte mindestens 10 cm betragen.

Krokus (Safran). PFLEGE.

Krokus hält Temperaturen von bis zu minus 18 Grad stand und wirkt sich positiv auf Trockenheit aus. Dies bedeutet jedoch nicht, dass es überhaupt nicht bewässert werden kann: Der Krokus benötigt nur mäßige Feuchtigkeit. Und die Toleranz gegenüber Minusgraden ist noch kein Grund, die im Winter gepflanzten Zwiebeln unbeaufsichtigt zu lassen. Sie müssen entweder mit einer Schicht Torf oder Laub bedeckt sein.

Und damit sich die Pflanze normal entwickelt, muss sie gefüttert werden: Kompost oder zersetzter Humus, der vor der Blumensaat in die Erde eingebracht wird, tun dies.

Vom Zeitpunkt der Pflanzung bis zum Beginn der Blüte wird an der Stelle, an der die Blüten gepflanzt wurden, Mineraldünger ausgebracht, der mit 80-100 g pro Quadratmeter doppelt so viel Phosphor enthält wie Kalium. In der Knospungsphase erfolgt eine zweite Fütterung in der gleichen Menge, das Verhältnis von Phosphor und Kalium beträgt jedoch bereits 1: 1. Und wenn der Krokus blüht, wird er mit einer Geschwindigkeit von 30-35 g pro 1 km² gefüttert. m im Verhältnis 1: 1.

Viele Gartenbegeisterte hoffen, größere Blumen zu bekommen, Krokuszwiebeln zu graben, sie zu sortieren, Kranke und Schwache zu entfernen und sie bis zur nächsten Bepflanzung im Keller zu lassen.

Crocs. Fortpflanzung.

Wie alle Zwiebelgewächse züchtet Krokus Zwiebeln, Kinder und darüber hinaus auch Samen.

Ein unter der Erde gebildeter Samenbehälter wird schließlich von der Pflanze selbst an die Oberfläche gedrückt, wo die Samen bereits reifen. Wenn Sie die Zeit zum Sammeln der Samen verpassen, fallen diese selbst in den Boden. Sofern Sie Samen gesammelt haben, sollten Sie diese innerhalb einer Woche trocknen und dann die Samen in einer geringen Tiefe - nicht mehr als 1 cm in einem Abstand von 4 bis 5 cm - auspflanzen. Die Blüte bei einer solchen Aussaat erfolgt im 3. Jahr.

KREUZE ZU HAUSE + FOTOS

Wenn Sie im Winter eine blühende Krokuspflanze erhalten möchten, verwenden Sie frühlingsblühende Sorten niederländischer Selektion zum Forcen.

Gleichzeitig müssen die Zwiebeln von der gleichen Art und Größe sein: Dies ermöglicht es, Pflanzen von gleicher Höhe und Blüte zur gleichen Zeit zu erhalten.

Für die Destillation im Winter zu Hause werden folgende Arten und Hybriden von Krokussen verwendet:

Und auch die folgenden beliebten Sorten:

Wenn Ihre Krokusse im Februar bis März nächsten Jahres blühen sollen, sollten Ende Mai dieses Jahres die nach dem Welken der oberirdischen Pflanzenteile ausgegrabenen Zwiebeln für den gesamten Sommer in einem gut belüfteten Raum mit einer Lufttemperatur von + 20 ° C bestimmt werden ausreichende Luftzufuhr. Seit September ist die Lagertemperatur für die Glühbirnen auf + 15-17 Grad gesunken.

Im Oktober können die Blumenzwiebeln in Töpfe mit Erde aus Gras- und Blatterde und grobkörnigem Flusssand im Verhältnis 2: 2: 1 gepflanzt werden. Die Hauptanforderung an den Untergrund - Leichtigkeit, Atmungsaktivität und Feuchtigkeitsdurchlässigkeit.

Eine kleine Menge Knochenmehl wird für das Substrat nicht überflüssig. Vor dem Einpflanzen der Zwiebeln in den Topf wird zur besseren Durchwurzelung der Zwiebeln der Boden mit einer speziellen Lösung bewässert.

Die im Abstand von 2,5 cm gepflanzten Zwiebeln sind mit Substrat bedeckt, jedoch nicht dicker als 2,5 cm.

Bis die ersten Sprossen erscheinen, wird ein Topf mit Zwiebeln im Kühlschrank aufbewahrt, um ein Gießen zu vermeiden.

Mit dem Aufkommen von Sprossen werden die Töpfe in einen hellen Raum gestellt, in dem die Lufttemperatur nicht unter + 12-15 Grad liegt, und beginnen zu gießen.

Damit Pflanzen ein dekoratives Aussehen haben und auf wechselnde Temperaturbedingungen richtig reagieren, werden sie mit Kappen aus beispielsweise Normalpapier abgedeckt.

Nach dem Entfernen der Kappen kann die gewünschte Beleuchtung mit Kunstlichtlampen versehen werden, die am Fensterrahmen montiert werden können.

Um den Blüteprozess zu verlängern, werden die Krokusse 3 Tage lang an einem kühlen Ort platziert.

Die Nährstoffversorgung der Krokusse wird durch Düngemittel für die Zwiebeln sichergestellt, die bei jeder zweiten Bewässerung vom Zeitpunkt des Auftretens der Triebe bis zum Auftreten der Knospen erzeugt werden. Das Top-Dressing wird während der Blüte angehalten und nach Fertigstellung fortgesetzt, bis die Stiele einmal pro Woche welken.

Sobald die oberen Teile des Krokus zu welken begannen, wird die Bewässerung reduziert, die Zwiebeln werden aus den Töpfen genommen und für die Sommerperiode eingelagert. Lagern Sie die Lampen an einem gut belüfteten Ort bei einer Temperatur von +20 Grad.

Mit Beginn des Septembers wird die Lagertemperatur auf 15-17 ° C gesenkt, und im Oktober werden Krokuszwiebeln in Töpfe gepflanzt, die mit einem neuen Substrat gefüllt sind.

Um blühende Krokusse bis zum 8. März zu erhalten, pflanzen Sie die Pflanze Ende November bis Anfang Dezember. Mit den im Februar erscheinenden Sprossen können Sie die Blumen Anfang März bewundern.

Wir wählen die größten und gesündesten aus

Gießen Sie die Drainage in den vorbereiteten breiten, flachen Topf, dann in die Erde und imprägnieren Sie die Erde mit einer Düngerlösung, die das Wachstum der Zwiebeln stimuliert.

Die Zwiebeln selbst werden ebenfalls eine halbe Stunde in einer Lösung eingeweicht, um die Keimung von Zwiebelpflanzen zu stimulieren.

Legen Sie die Zwiebeln in einem Abstand von 2 cm in den Topf und bestreuen Sie sie mit Erde, sodass die Schwänze von oben herausragen

Wir sorgen für kühle Bedingungen für die Glühbirnen, zum Beispiel stellen wir den Topf in den unteren Bereich des Kühlschranks

Sobald grüne Sprossen auftauchen, stellen wir den Topf aus dem Kühlschrank in den hellen Raum, wo die Lufttemperatur + 12-15 ° C beträgt, und beginnen zu gießen.

Mit dem Aufkommen von grünen Blättern und Knospen können Krokusse an jeder Stelle in der Wohnung platziert werden. Da es sich jedoch um kälteliebende Pflanzen handelt, müssen sie nachts immer noch auf die kälteste Schwelle gestellt werden.

Krokusse: Pflanzung und Pflege auf freiem Feld, Begriffe, Regeln

Während der Blüte wird nicht gedüngt, sondern nur gegossen.

Nach der Blüte wird die Düngung für die Knollendünger erneuert und verwelkte Blüten werden vorsichtig mit einem scharfen Messer oder einer Schere geschnitten.

Nachdem die Blätter des Krokus verwelkt sind, werden die Zwiebeln vom Boden entfernt, getrocknet und gereinigt, die Kinder werden von der Mutterknolle getrennt und entweder zur Lagerung gelagert, um sie im Cottage im Freiland zu pflanzen oder für die nächste Destillation zu verwenden.

Weiteres Material zum Themenbereich:

Safran zu Hause anbauen

In der Geschichte wurden Gewürze mehr als Gold geschlagen. Auf der Suche nach Gewürzen wurden viele Handels- und historische Wege geschaffen. Wie hat sich die Situation heute verändert? Ist es möglich, den Anbau von Gewürzen als Geschäftsidee zu betrachten? Sie haben immer noch einen relativ hohen Preis im Verhältnis der Kosten für Anbau, Transport und Lagerung im Vergleich zu anderen Produkten. Das teuerste Gewürz ist heute Safran. Im Großen und Ganzen sind die Kosten für Safran natürlich sehr hoch und der Anbau ist nicht so teuer. Конечно выращивание шафрана, как и всех специй, охватывает множество нюансов. Однако в бизнес идеи о выращивании шафрана следует разобраться с плюсами и минусами. Это самая дорогая специя в мире. Так же о шафране известно, что из него изготавливают афродизиаки и некоторые лекарства. Второе название его – «красное золото». Чтобы выращивать эту специю используют крокус.Aus seinen Blüten wird rotes Gold während der Blüte durch Mahlen gewonnen. Pro Kilogramm Gewürze benötigen Sie 70.000 Krokusblüten. Ein Großhandelspreis reicht von 450 Dollar. - bis zu 700 Dollar für 1 Kilogramm. Griechischer Safran gilt als Elite, iranischer Safran als billig. Unternehmer züchten nicht nur Krokusblumen, um daraus Safran zu gewinnen, sondern verkaufen auch Pflanzenmaterial für den Anbau von Krokus (unter Safran). Sie säen die gleichen Flächen wie Getreide und andere Kulturen, aber ihre Ernte ist teuer. Entsprechend höher ist der Gewinn. Außerdem ist Safran eine mehrjährige Pflanze! Obwohl diese Pflanze exotisch ist, ermöglichen unsere territorialen und klimatischen Bedingungen die Verwirklichung dieser Geschäftsidee auf unserem Land.

Der Ertrag von Safran beim Anbau

1g zu bekommen. Safran ist ein sauberes, trockenes und marktfähiges Produkt, mit dem Sie ungefähr 150 Blumen sammeln müssen. Wenn Sie sich die Waage ansehen, können Sie 8 bis 20 Kilogramm des fertigen Produkts - „Rotgold“ - auf einem Hektar Land gewinnen. Wie oben erwähnt, variiert der Großhandelspreis je nach Sorte ab 450 Dollar. - bis zu 700 Dollar für 1 kg. Der Verkaufspreis ist entsprechend viel höher. Auf den Gewürzmärkten ist es schwierig, einen Preis unter 10 Dollar für 1 Gramm zu finden! Das heißt, um 1 Kilo Safran anzubauen und für 10.000 US-Dollar zu verkaufen, müssen 7 Morgen Land (70 x 10 Meter) gepflanzt werden. Die finanzielle Berechnung ergab: (20 + 8) / 2 = 14 Kilogramm pro Hektar - der Durchschnittsertrag. 1 ha (100 m × 100 m = 10.000 m) / 14 = 714 m. Wir pflanzen 7 Morgen mehrjährige Kultur und verdienen 10.000 Dollar pro Jahr, wenn wir sie zum Einzelhandelspreis verkaufen. Verkaufswege sind natürlich vor allem Restaurants, Gewürzmärkte, Lebensmittelmärkte, über den Online-Shop können Sie Verkäufe arrangieren (Safranlieferung im Umschlag). Sie können Rabatte bei der Bestellung von 5 oder 10 Gramm machen.

Frühlingsboten - Krokusse

Alles sieht verlockend und neblig aus. Zunächst müssen Sie mindestens ein wenig Erfahrung im Safrananbau haben, um Spezialist zu werden. Auf einem kleinen Stück Land, sogar in einem Blumenbeet, pflanzen Sie Krokuszwiebeln. Auf diese Weise verlieren Sie auf keinen Fall etwas. Im Gegenteil, Sie bekommen ein wenig Erfahrung und die teuersten Gewürze der Welt, die nicht nur einen göttlichen Geruch haben, sondern auch das sexuelle Verlangen sowohl bei Männern als auch bei Frauen steigern. Genau wie andere Gewürze hat es heilende Eigenschaften. Das Besondere an diesen Gewürzen ist die Beseitigung von Müdigkeit, die Steigerung der geistigen Klarheit und sie können als Stärkungsmittel verwendet werden.

Safran hat während des Wachstums biologische Eigenschaften.

Die dem Safran innewohnenden biologischen Merkmale sollten genauer betrachtet werden. Blütenfarbe: tiefgelb, lila, blau, weiß, weiß-blau, lila. Eine Blume mit sechs nach oben gerichteten Blütenblättern wächst aus einer tropfenförmigen Zwiebel, und dies können mehrere Blüten aus einer Zwiebel sein. Die Blätter haben eine dunkelgrüne Farbe mit einer weißen Ader in der Mitte. Die Blüte erfolgt nur bei klarem Wetter. Denken Sie daran, dass der Safran - aus der Gattung der mehrjährigen Zwiebel-, Kräuterpflanzen der Familie Iris. Die Blüte erfolgt im zeitigen Frühjahr und im späten Herbst. Es wird angenommen, dass es möglich ist, Goji und Stevia zusammen mit Safran anzubauen. Sie kommen sehr gut miteinander aus und beeinflussen sich nicht, sie ergeben hervorragende Erträge. Der wichtige Punkt ist die Reproduktion dieser Pflanze: Es kommt "Kinder" und Zwiebeln vor, getrennt von der Elternzwiebel. Mehr: Im August werden Frühjahrssorten und im Juli Herbstssorten gepflanzt. Fortpflanzung ist ein von Landung getrennter Vorgang. Wenn sich die Blätter bereits gelb verfärbt haben, werden die Zwiebeln gegraben und bis zum Pflanzen gelagert, während sie getrocknet werden. Es ist klar, dass Sie auf jeden Fall überprüfen sollten, bevor Sie alle Zwiebeln kaufen und einpflanzen, ob eine Infektion durch Pilze oder andere Parasiten droht.

Günstige Bedingungen, die Safran für großartige Ernten eigen sind.

Die Temperaturbedingungen sollten mit den Merkmalen des Safrananbaus übereinstimmen. Es erfordert eine gute Beleuchtung, die die Sonne wärmt. Der Boden für den Safrananbau sollte fruchtbar und trocken sein, auf keinen Fall sumpfig. Sie können ein wenig Sand und alten, speziell vorbereiteten Mist hinzufügen. Vergessen Sie nicht über Ernteverschiebung. Safran kann nicht länger als 5 Jahre hintereinander auf derselben Fläche gepflanzt werden. Der Boden wird extrem erschöpft sein und die Ernte wird kein Einkommen bringen, außerdem können die Sämlinge selbst sogar sterben. Krokus hält sogar einer leichten Abkühlung stand. Es wird auch empfohlen, mehrere "Nährstoffverfahren" mit Mineraldüngern durchzuführen. Aber sehr vorsichtig, ohne Fanatismus. Für maximale Natürlichkeit - für minimale Chemie. Die Ernte findet im Oktober statt. Wichtiger Punkt: Die Blumen sollten genau am Tag der Blüte gesammelt werden. Die Blüte dauert nicht länger als zwei Wochen. Eine neue Blume sollte genau an dem Tag gepflückt werden, an dem sie blüht. Dann werden die Narben (Staubblätter) aus den Blüten extrahiert - rot-orangefarbene Fäden. Dann werden diese Saiten in der Sonne getrocknet. Bei dieser Art von Geschäft hängt es stark von der Landmenge, der Bodenqualität, der Fruchtbarkeit des Bodens und den klimatischen Bedingungen in Ihrem Gebiet ab. Und am wichtigsten ist, dass alles von Ihnen abhängt: Wenn Sie Erfolg und hohe Einnahmen anstreben, wird alles funktionieren.

Safran: Botanische Beschreibung

Safran ist eine Zwiebelknollenpflanze mit einem kurzen, praktisch unentwickelten Stängel. Die schmalen, linearen Smaragdblätter, manchmal mit gekrümmten Rändern, sind in einer Rosette gesammelt.

Während der Blütezeit (Frühling oder Herbst) erscheinen auf dem Safran große, duftende, trichterförmige oder röhrenförmige Einzelblüten. Ihre Farbe kann weiß, gelb oder hellviolett sein. In diesem Fall haben der Stempel und die Staubblätter immer eine satte gelbe Farbe.

Nach der Bestäubung der Pflanze bilden sich Früchte - drei Kapseln mit kleinen Samen im Inneren.

Schuppige, kugelförmige, hellbraune Knollen haben faserige, unterentwickelte Wurzeln.

Arten und Sorten von Safran

In der Welt gibt es ungefähr 80 Arten Safran. Sie können alle in Herbst und Frühling unterteilt werden. Arten, die im Herbst blühen:

  • Pallas Safran ist eine schöne Pflanze mit rosa-lila Blüten mit einer lila Basis,
  • Salbei Safran ist eine Hybridpflanze mit roten oder orangeroten Narben.

Im Frühjahr blühende Arten:

  • Safran ist hellgelb - helle Zitronenblätter und leuchtend gelbe Narben,
  • net safran - hellviolette blütenblätter mit dunkelbraunen streifen innen,
  • Safran ist schön - gelbe oder blaue ziemlich große Blüten,
  • schmalblättriges Safran-lanzettliches Laub und gelbe Blüten,
  • Tomazini Safran - die Blütenblätter der Pflanze haben einen sanften Farbübergang von hellviolett nach dunkelviolett.

Safran: Nutzen und Wert der Pflanze

Die chemische Zusammensetzung von Safran enthält viele biologisch aktive Substanzen, die sich positiv auf den menschlichen Körper auswirken. Es enthält eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen. Darüber hinaus enthält es ein spezielles ätherisches Öl - Shafranal, das stimulierende, analgetische, krampflösende und antiseptische Eigenschaften hat.

Safran wirkt sich auch günstig auf die Funktion der Leber, des Herzens und des Urogenitalsystems aus. Viele traditionelle Heiler schreiben ihm ziemlich starke aphrodisierende Eigenschaften zu.

Safran: Anwendung

Safran Narben sind ein wertvolles Gewürz, das in der Antike mehr als Gold geschätzt wurde. Sie werden noch von Hand geerntet und sorgfältig getrocknet, um ein so starkes würziges Aroma nicht zu verderben. Safran wird Fleisch-, Fisch-, Bohnen- und Gebäckgerichten sowie bestimmten Arten von Likören und teuren Weinen zugesetzt.

Safran ist ein natürlicher Farbstoff, der Gerichten eine schöne gelbe Farbe verleiht. Diese Eigenschaft von Safran wird oft verwendet, um Suppen und Backwaren eine schöne Farbe zu verleihen.

Darüber hinaus haben Safran Narben starke medizinische Eigenschaften. Sie behandeln Erkrankungen der Nieren, Leber, Augen und des Fortpflanzungssystems.

Krokusse im Topf und im Freiland - vollständige Anleitung für Anbau und Pflege

Darüber hinaus hilft die Zugabe einer kleinen Menge Gewürz in der Nahrung, den Stoffwechsel zu normalisieren und den Fettstoffwechsel im Körper zu beschleunigen. Safran lindert auch Müdigkeit, senkt den Bluthochdruck und bekämpft erfolgreich Stress.

Und Safran ist eine Blütenpflanze, die in der Landschaftsgestaltung weit verbreitet ist. Es wird erfolgreich in Steingärten sowie in Mischgrenzen mit anderen Frühjahrs- und Herbstknollenpflanzen wie Zierbögen, Tulpen und Narzissen angebaut.

Die wichtigsten Arten von Krokussen

Es gibt ungefähr 80 Safranarten und 300 Sorten auf der Welt. Darunter sind Pflanzen, die im zeitigen Frühjahr blühen, sowie solche, die im Herbst blühen. Kultur hat ein ziemlich großes Farbspektrum - weiße, blaue, violette, gelbe, purpurrote Blüten sind monophon oder bunt gefärbt.

Samen Safran

Aussaatarten - eine der am meisten kultivierten der Welt. Es wird in industriellem Maßstab angebaut, da es seine Blumen sind, die als das Gewürz "Safran" bekannt sind, das bei der Zubereitung verschiedener Gerichte verwendet wird. Indien gilt als seine Heimat, und die jetzt angebaute ist eine hybride Variante, die aus der Kreuzung mehrerer Sorten hervorgegangen ist. Diese untergroße Pflanze hat weiße oder hellviolette Blüten mit einem angenehmen Aroma von Violett. Blätter erscheinen zusammen mit den Blüten, und die ganze Schönheit der Blüte kann für zwei Wochen beobachtet werden. Darüber hinaus lebt jede Blume nicht mehr als drei Tage.

Frühlingskrokus

Dieser Safran kann wirklich als Vorläufer vieler heute existierender Arten bezeichnet werden. Es ist das beliebteste Material zur Erzeugung zahlreicher Hybridsorten, die auf der ganzen Welt angebaut werden. Die natürlichen Wachstumsbedingungen sind Hochalpenwiesen, auf denen die Pflanze mit violetten oder violetten Blüten mit einem Durchmesser von bis zu 5 cm übersät ist.

Goldener Safran

Eine der botanischen Pflanzenarten. Sie kann mit Recht als die höchste bezeichnet werden, da sie 20 cm hoch ist und neben schmalen Blättern auch gelbgoldene Blüten aufweist. Die schnelle Blütezeit liegt im April und dauert etwa drei Wochen. Im Zuge der Kreuzung mit anderen Arten hat der Goldene Safran heute viele andere Interpretationen, insbesondere eine zweifarbige Sorte.

Crocus Pallas

Safran hat eine Höhe von nicht mehr als 50 mm. Die einzelnen Blüten, scheinbar ausgefallene Sterne, haben zarte violettrosa Schattierungen mit einer violetten Basis, und der Durchmesser der Knospe erreicht 5 cm. Die ersten schmalen linearen Blätter erscheinen in der Mitte des Frühlings und Safran blüht im September. Dieser kontrastreiche Anblick von Miniaturblumen vor dem Hintergrund eines verwelkten Gartens ist den ganzen Monat über zu beobachten.

Krokus Tomasini

Diese Art zeichnet sich durch ihre Schlichtheit aus und ist daher sehr beliebt, insbesondere bei faulen Gärtnern, die einen schönen Garten ohne Probleme haben möchten. Die Pflanze fühlt sich gut an dunklen Stellen an, passt sich schnell allen Bedingungen an und bedarf keiner besonderen Pflege. In freier Wildbahn ist Tomazinis Krokus auf dem Balkan, in Bulgarien und in Ungarn zu finden. Die Blüten haben rosa-lila Töne mit einem weißen Herzen.

Während einer heftigen Blüte bildet die Kultur einen hervorragenden festen Teppich, der sowohl im Vordergrund des Rasens als auch unter dem Vordach noch nicht geblasener Bäume hervorragend zur Geltung kommt. Diese Kultur kann unter Wohnungsbedingungen in Töpfen angebaut werden. Mehrere Blumentöpfe mit verschiedenen Safransorten ergeben zu Hause eine interessante dekorative Komposition. Oft werden sie für Feiertage wie den 8. März, den Valentinstag usw. gepflanzt. Dazu wählen sie hybride niederländische Sorten, die sich durch Schlichtheit auszeichnen und eine große Anzahl von Knospen mit großen Blüten aufweisen. Dazu gehören der Krokus "Jeanne d'Arc" mit weißen Blüten, "Stripe Beauty" in verschiedenen Farben und das leuchtend gelbe "Ladjest Yellow".

Die richtige Pflege von Krokussen

Obwohl Safran für die Bedingungen größtenteils nicht skurril ist, bedarf es noch einiger Sorgfalt. Um die üppige Blüte von leuchtend großen Blüten zu bewundern, müssen Sie sie unter optimalen Umgebungsbedingungen „absetzen“. Wenn die Pflanze in einem flachen Blumentopf wächst, sollten die Bedingungen so nah wie möglich an der Außenseite sein.

Diese Kultur mag ein gutes Licht, deshalb sollte Safran auf der Südseite des Hauses gepflanzt werden, oder der Topf sollte an dieser Stelle platziert werden. Aber Sie müssen bedenken, dass er kein direktes sengendes Sonnenlicht mag - es ist besser, den Halbschatten zu organisieren, der Sträucher erzeugt. Wenn es unter Raumbedingungen nicht möglich ist, die Töpfe mit Blumen auf den offenen Balkon zu stellen, können Sie mit Glühbirnen ein Kunstlicht bauen. In diesem Fall muss der Temperaturbereich überwacht werden.

Temperatur

Die optimale Temperatur für eine luxuriöse Blüte liegt zwischen +14 und +18 ° C. Pflanzen können auch bei höheren Temperaturen blühen, aber sie blühen ziemlich schnell - die Knospen blühen früh und welken sehr schnell. In der Natur blühen die Krokusse, wie bereits erwähnt, im April oder September, so dass keine besonderen Bedingungen für Rasenblumen geschaffen werden müssen. Mit künstlichem Licht in den Bedingungen der Wohnung müssen Sie die Temperatur überwachen.

Safran liebt feuchte Böden, verträgt aber gleichzeitig kein stehendes Wasser wie alle Zwiebelpflanzen. Es ist am besten, die Drainage vor dem Pflanzen im Boden zu organisieren und Sand und Torf hinzuzufügen.

In offenen Rasenflächen werden Blumen in heißen Poren bewässert - bei hohen Temperaturen oder wenn Trockenheit einsetzt. Es genügt, einmal pro Woche zu gießen und gleichzeitig etwa einen Eimer Wasser pro 1 m² auszugeben. Das Gießen mit Safran hört auf, wenn die Blätter gelb werden und abfallen.

Gießen Sie zu Hause einen Topf in den Fall, wenn der obere Teil des Bodens austrocknet. Wenn Sie gerade einen Teil des Wassers in der Glaspfanne wässern, müssen Sie ihn entfernen. Es wird empfohlen, zu Beginn der Vegetationsperiode 1 Mal an zwei Tagen zu gießen, nachdem 1 Mal pro Woche geblüht wurde.

Krokus-Schädlinge und Krankheiten

Im Freiland stellen Nagetiere - Feldmäuse eine erhebliche Gefahr für diese Pflanze dar. Sie essen nicht nur Knollen, sondern tragen auch zur Verbreitung verschiedener Viren und Krankheiten bei. Anzeichen ihrer Sabotage sind komprimierte Knospen und graue Flecken auf den Blütenblättern. Eine solche Blume muss sofort von der Plantage entfernt werden, da der Saft, den sie produzieren, in die benachbarten Pflanzen gelangt und unweigerlich zu deren Tod führt.

Gefährliche und Pilzkrankheiten, die Fäulnis verursachen. Wenn die Blüten dicht beieinander gepflanzt werden, führt das Wurzelsystem, für das es keine Zeit gab, stärker zu werden, zum Absterben der Pflanze. Infolgedessen verrottet die Zwiebel, und das Wachsen in der Nähe von Feldfrüchten kann leiden. Trägt insbesondere zum Verfall feuchter, warmer klimatischer Bedingungen bei. Zu Hause ist es nicht schwierig, das für Pflanzen notwendige Mikroklima zu schaffen.

Ein weiteres Problem, auf das Gärtner stoßen können, sind die Larven von Käfern, die etwa drei Jahre lang leben. Sie "bohren" buchstäblich die Zwiebeln und lassen die Pflanze sterben. Um sie loszuwerden, müssen Sie Grasbündel in kleine Rillen legen, anfeuchten und mit Brettern bedecken. Wenn die Käfer in den neuen Köder gelangen, werden sie verbrannt.

Wie man Krokusse verpflanzt

Blumen können an einem Ort mehr als 5 Jahre lang wachsen, aber es ist besser, sie in 3-4 Jahren zu pflanzen. Wenn der Safran verblasst ist und die Blätter verblasst sind, wird die Knolle entfernt, getrocknet und an einem kühlen Ort aufbewahrt. Es ist wünschenswert, dass die Temperatur nicht mehr als +10 ° C betrug.

Die Pflanzzeit hängt von der Sorte ab. Handelt es sich um Frühlingsblumen, werden die Zwiebeln im Herbst (September-Oktober) und in der zweiten Sommerhälfte im Herbst in den Boden gepflanzt.

Unter Raumbedingungen können Sie die Pflanzen jederzeit, auch zeitgleich mit der Blüte zum gewünschten Zeitpunkt, pflanzen, dazu müssen sie 4 Monate vor dem Stichtag gepflanzt werden. Die Knollen sitzen im Boden und werden an einem dunklen, kühlen Ort aufbewahrt (Sie können den Keller benutzen). Wenn festgestellt wird, dass in der 10. Woche Sprossen aufgetreten sind, sollte die Raumtemperatur gesenkt werden. 15 Tage vor dem gewünschten Blumentopfdatum ins Zimmer stellen. Die Temperatur sollte allmählich ansteigen, daher wird der Topf zunächst im Flur gelassen, wo er kühler ist, dann in den kühlsten Raum gebracht und schließlich auf der Fensterbank näher an das Licht gestellt. Bald erscheinen Blumen.

Krokusvermehrung durch Samen

Wenn sie von Samen vermehrt werden, werden sie geerntet und 7–10 Tage lang gründlich getrocknet. Die Aussaat erfolgt in einer Tiefe von nicht mehr als 1 cm, wobei der Abstand zwischen den Samen etwa 5 cm eingehalten wird. Die Ernte blüht erst im dritten Jahr, daher wird diese Methode vom Erzeuger nicht sehr begrüßt.

Krokuswiedergabe mit Birnen

Der einfachste, schnellste und zuverlässigste Weg besteht darin, mit Zwiebeln zu wachsen. Auf den Schuppen der Hauptwurzel erscheinen im Boden kleine Zwiebeln. Sie bilden nach dem Tod der Hauptknolle eine neue Kolonie. Um den Lebensunterhalt eines jeden von ihnen zu sichern, müssen sie sitzen. Nachdem der Safran verblasst ist, werden die Zwiebeln ausgegraben und für die Lagerung aufbewahrt, bis sie an einem kühlen, belüfteten Ort gepflanzt werden.

Vor dem Pflanzen muss das Material sorgfältig untersucht werden, damit keine Anzeichen von Schimmel und Fäulnis auftreten. Следует учесть, что глубокая посадка несколько притормозит вегетативное размножение, но клубнелуковицы будут более крупными. В вазоне луковицы можно расположить вплотную друг к другу – тогда получиться настоящий живой букет.

Шафран: интересные факты

Шафран – довольно уникальное растение, так как у него имеется сразу две родины. В Европе шафран был известен со времен Древней Греции, однако в какой-то момент о нем незаслуженно забыли. Als die Araber begannen, ein erstaunliches goldenes Gewürz aus Indien zu bringen, konnte niemand ahnen, dass es aus dieser Pflanze gewonnen wurde. Aus diesem Grund wird Safran in vielen Quellen als östliches Gewürz bezeichnet, obwohl er auf der Insel Kreta immer noch in freier Wildbahn vorkommt.

Der Name sowie die zweite Geburt wurden der Pflanze von den Arabern verliehen. Aus dem Arabischen übersetzt bedeutet "Safran" "golden". Es scheint auf die Farbe seines Stigmas und ihren Wert hinzudeuten.

Gepostet von: Пухнач Валентина

Wachsende Krokusse. Boden, Boden, Bepflanzung, Pflege, Vermehrung, Destillation

Wie züchte ich Krokusse? Wie pflanzen, pflegen, vermehren? (10+)

Wie man Krokusse auf der Site züchtet

Krokusse - eine kleine Zierpflanze, die zur Klasse der Iris gehört. Das Wurzelsystem ist eine Zwiebel. Ideal für den Anbau in Landhäusern oder in Landhäusern, da sie keine besondere Aufmerksamkeit erfordern und gegen verschiedene Krankheiten resistent sind. Krokusse - dies ist eine der allerersten Blüten, die im zeitigen Frühjahr blühen und manchmal anfangen zu blühen, wenn der Schnee noch nicht vollständig verschwunden ist. Nur wenige Leute wissen es, aber das Safrangewürz wird aus den gelben Krokusnarben und den Safranfarben hergestellt.

Krokus-Pflege

Auch wenn diese Blumen keine besondere Aufmerksamkeit erfordern, ist ihnen nicht viel wichtig, aber sie brauchen sie. Es ist sehr nützlich, dem Boden Mineraldünger zuzusetzen. Es wird empfohlen, das erste Mal hinzuzufügen, wenn die Pflanze gerade erst zu wachsen beginnt, obwohl noch Schnee liegt. Das zweite Mal sollte Mineraldünger während der Blüte gemacht werden. Die Mineraldünger werden wie folgt berechnet: 40 - 50 Gramm pro 1 Quadratmeter.

Der beste Dünger für Krokusse ist zersetzter Humus sowie Komposterde (ca. 1 kg pro 1 m2). Auf sauren Böden blühen Krokusse schlecht, daher sollte Torf in den Boden eingebracht werden, der gut zersetzt ist.

Krokusse haben auch Schädlinge - Vögel, Hasen und Nematoden. Und die Krankheiten, an denen sie leiden, sind Fäule und Blattrost. Und auch sehr heißes Wetter kann Krokusse stark schädigen.

Anlagenbeschreibung

Nicht viele Liebhaber von Blumenkulturen wissen, dass die Safranpflanze von vielen genannt wird Krokusse. Der Blumensafran gehört zu einer schönen Familie namens Iris. Sie wächst überall, meist auf Wiesen und Steppen.

Safran ist ein Gewürz aus dieser besonderen Blume. Sie werden gesammelt, getrocknet und dann zerkleinert. Sehr oft wird dieses Gewürz im kulinarischen Bereich eingesetzt.

Diese Pflanze kann in zwei Arten unterteilt werden:

Sie unterscheiden sich zwischen dem Beginn der Blüte. Die erste Art der Blüte beginnt früh im Frühjahr. Sie schauen buchstäblich unter dem Schnee hervor wie Schneeglöckchen. Der zweite Typ dieser schönen Pflanze blüht im tiefen Herbst, während andere Blumenkulturen uns mit leuchtenden Farben erfreuen. Im September können Sie die Schönheit des Safrans in Ihrem Bett genießen.

Safran während des Wachstums eines kurzen Stiels nimmt eine Knospe auf. Ihre Länge überschreitet 8 Zentimeter nicht. Blätter länglich lang grün. Sie werden in einem engen Bündel neben der Knospe gesammelt. Die Pflanze hat nicht nur kulinarischen Wert, sondern wird auch häufig zur Behandlung verschiedener Krankheiten eingesetzt. Die Pflanze gilt als mehrjährige Pflanze.

Der Stiel kann nur um 25 Zentimeter wachsen. Unabhängig von der Farbe der Knospe hat die Blume innen Das Stigma ist immer orange. Die Schnauze selbst wächst und entwickelt sich auf einem kleinen Stiel. Der Stiel wird durch die Blütenblätter der Knospe vor äußeren Einflüssen geschützt. Das Wurzelsystem dieser Pflanze ist die Knolle. Es wird am Ende eines jeden Jahres aktualisiert, indem es auf dem alten Rhizom wächst. Jede Zwiebel produziert nur eine Blume, wie viele Zwiebelpflanzen.

Am häufigsten sieht man auf den Betten lila Farbtöne. Andere Sorten haben jedoch eine andere Farbe. Zieht es vor, auf sehr fruchtbaren Böden zu wachsen.

Wachsender Safran auf dem offenen Gebiet

Der Anbau dieser Pflanze ist ein sehr mühsamer Prozess. Dies gilt unnötigerweise sowohl für den Boden als auch für die Wetterbedingungen. Das Blumenbeet für den Anbau sollte an einem sehr offenen Ort stehen, an dem es immer Sonnenlicht gibt. Hier ist Eine Reihe von Empfehlungen für unerfahrene Floristen:

  1. Boden, in die die Pflanze gepflanzt wird, muss gut entwässert sein, damit zu viel Feuchtigkeit tief in den Boden eindringt.
  2. Die Struktur und Dichte des Bodens sollte locker sein.
  3. Vor dem Pflanzen sollte eine ausreichende Menge an Mineralstoffen in den Boden eingebracht werden.wie Kalk.
  4. Es sind keine zusätzlichen Nährstoffe, außer Kalk, erforderlich, um dem Boden hinzugefügt zu werden, Safran benötigt sie nicht.
  5. Wenn Sie keine Blumenzwiebeln verkaufen wollen, die auf dem Rhizom wachsen, dann vertiefen Sie sie tief in den Boden, dann ist die Blume schön und erfordert kein ständiges Graben und Umpflanzen. Wenn Sie die Glühbirnen weiterverkaufen, lassen Sie sie in Bodennähe. Empfohlen, Zwiebeln 10 Zentimeter in den Boden zu vertiefen.

Nachdem die Blume blüht, geht es in den Winterschlaf. Bis zur nächsten Blüte im Frühjahr oder Herbst hängt alles von der Art des Krokus ab. Safran zu ernten ist sehr schwierig.

Es kann einige Stunden dauern, nachdem die Knospe vollständig geöffnet wurde, und sie wird verblassen. Aus diesem Grund sammeln Sie Gewürze, wenn Sie sie anbauen, mehrmals täglich. Blumen werden in nur 10-14 Tagen blühen.

Überwintern Sie Ihre schönen, vielleicht ohne zusätzliche Wraps. Wenn Sie eine Blume bedecken, können die Blumenzwiebeln im Boden soprat, daher werden sie Ihnen weder im Frühjahr noch im Herbst bei dieser Blüte gefallen.

Wachsende Pflanzen zu Hause

Eine solche Blume lässt sich auch hervorragend auf der Fensterbank züchten. Dafür müssen Sie sich vorbereiten richtige Bodenmischung. Es sollte gesättigt sein:

Kapazität für die Landung breit und eher flach. Der beste Weg, um eine schöne Komposition zu kreieren, besteht darin, mindestens 5-7 Zwiebeln pro Behälter zu pflanzen. Die Bodenmischung zum Anpflanzen von Krokussen zu Hause sollte gut angefeuchtet sein.

Achten Sie darauf, dass jede Birne einen Abstand voneinander haben muss und natürlich auch die Wände des Behälters nicht mit ihnen in Berührung kommen dürfen. Wie Sie die Glühbirnen platzieren, spielt keine Rolle.

Sobald Sie die Zwiebeln pflanzen, versuchen Sie nicht schwer, den Boden zu stampfensollte es locker und locker sein. Wenn Sie möchten, können Sie die Oberfläche der Erde dafür dekorieren, die Sie verwenden können:

Achten Sie schließlich darauf, dass Sie die Erde verschütten und den Behälter mit Safran an einem kühlen Ort aufbewahren. Die Pflanze wird dort Wurzeln schlagen. So können Sie den Prozess des Überwinterns und Stillstehens von Pflanzen künstlich gestalten. In dieser Zeit wurzeln die Zwiebeln. Die Blume wird ungefähr 3-4 Monate lang Wurzeln im Boden schlagen, das Stadium der Blumenzüchter nennt man Forcen.

Sobald die Pflanze keimt und ungefähr 30 - 40 mm lang ist, kann der Wurzelbildungsprozess gestoppt werden. Die Kapazität wird sofort in einen Raum mit normaler Raumtemperatur gebracht, in der Regel ist die Anlage bei 14-17 Grad Celsius sehr komfortabel. Sie werden sofort ein merkliches Wachstum des Stängels und die Entwicklung der Knospe darauf bemerken. Beachten Sie jedoch, dass ein derart schnelles Wachstum der Pflanze den Welkungsprozess auch sehr schnell in Gang setzt.

Fortpflanzung und Verpflanzung einer Blume

Safran nachpflanzen und vermehren ist sehr einfach. Das Wurzelsystem dieser Blume ist bauchig. Prozesse wie Wiederbepflanzung und Vermehrung werden nur im Sommer durchgeführt, es gibt einen geringfügigen monatlichen Unterschied für Krokusarten im Frühjahr und Herbst. Zum Beispiel:

  • Frühlingssorten werden von Juli bis September umgepflanzt oder vermehrt.
  • Herbstsorten werden von Juni bis August diesem Verfahren unterzogen.

Der Ort des Blütenwachstums muss alle vier Jahre gewechselt werden. Wenn Sie solche Maßnahmen nicht durchführen, werden Sie bald feststellen, dass die Safranernten viel schlechter geworden sind und sich das Blütenwachstum verschlechtert hat.

Pflanzenreplantations- oder Züchtungsalgorithmus:

  1. Wir graben die Blumenzwiebel sorgfältig aus, wie es sein sollte, und entfernen die Ansammlung von alter Haut und Schmutz.
  2. Schneiden Sie die aus der Zwiebel kommenden Wurzeln ab.
  3. Achten Sie sorgfältig auf sichtbare Schäden durch Krankheiten oder Schädlinge. Wenn Sie solche Manifestationen bemerken, raten wir Ihnen, eine solche Zwiebel nicht für die Reproduktion und Transplantation zu verwenden.
  4. Alle guten Zwiebeln sollten getrocknet werden. Zu diesem Zweck legen wir sie einfach an einem gut belüfteten und warmen Ort auf die Zeitung.
  5. Wenn die Safransorte Frühling ist, sollten sie Ende September gepflanzt werden.
  6. Für den Fall, wenn die Zwiebeln für die Verpflanzung im Herbst, dann tauchen Sie sie in den Boden bis spätestens August.
  7. Beim Umpflanzen können Sie Kinder finden, die auf den Zwiebeln aufgewachsen sind. Wir trennen sie und trocknen sie einfach vor dem Wurzeln.

Achten Sie darauf, dass eingepflanzte Blumenzwiebeln vor der Blüte für mindestens 3-4 Jahre an Stärke gewinnen. Um eine sortenreine Safransorte zu erhalten, sollte sie nur vegetativ geteilt werden. Es gibt Fälle, in denen Blumenzüchter versuchen, die Zwiebeln dieser Pflanze aus Samen zu ziehen. Meist bringt eine solche Aussaat von Samen ein gutes Ergebnis, wenn Sorten aus der Frühlingssicht von Krokussen ausgesät werden. Solche Sorten haben genügend Zeit für das Wachstum und die Entwicklung der Zwiebel aus den Samen.

Safransorten

Sorten dieser Blumenkultur können sowohl wild als auch sortenrein sein, um im eigenen Bett oder zu Hause zu wachsen. Es gibt eine Reihe der häufigsten Sorten, die in unserem Streifen am häufigsten vorkommen.

  • Adamas Safran. Der zweite Name wurde ihm von Adamas Krokus gegeben. Die Höhe der Knospen überschreitet 60 Millimeter nicht. Im Durchmesser beträgt die Knospe im ungeöffneten Zustand nicht mehr als 50 Millimeter. Hat eine Farbe von sanften Fliedertönen bis zu satten violetten Farben. Das Maul der Knospe ist normalerweise weiß, aber es gibt Fälle von gelber Farbe. Blüht spätestens Ende April. Diese Sorte gilt als zweiblütig.
  • Safran Alatavsky. Das gleiche wie Crocus Alatavsky. Am häufigsten in freier Wildbahn ist es in Zentralasien anzutreffen. Die Höhe der ganzen Pflanze überschreitet 30 Zentimeter nicht. Blätter aufrecht, nicht breiter als 2 cm Die Farbe dieser Sorte ist normalerweise mattviolett. Es gibt jedoch Fälle mit einem braun-gelben Knospenton. Diese schöne Blüte beginnt im Frühjahr zu blühen.
  • Banat Safran. Es wächst in freier Wildbahn in den Weiten des Balkans und in den Karpaten. Diese Art von Krokus gehört zur Gruppe der Herbstblüher. Die Farbe der Knospen dieser Pflanze ist zart lila mit gelblichen Flecken. Diese Blüten sind nicht sehr hoch, ihre Höhe überschreitet 15 Zentimeter nicht. Diese Sorte unterscheidet sich von anderen ungewöhnlichen Schattierungen der Blätter selbst, sie sind grau gefärbt.
  • Süßer Safran. Dies ist eine interessante Safransorte, die Blüten sind groß und in einem zarten Purpur gehalten. Die Pflanze kann als Zwerg bezeichnet werden, da die Länge ihres Stängels 12 Zentimeter nicht überschreitet. Es gehört zur Gruppe der herbstblühenden Krokusse. Sie sind sehr zerbrechlich und empfindlich, aber es ist erwähnenswert, dass sie ohne zusätzlichen Schutz schlechte klimatische Bedingungen und Winter gut aushalten.

Sehen Sie sich das Video an: Safran aus Franken: Edles Gewürz vom Krokusfeld. Unser Land. BR Fernsehen (September 2020).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send